ftp.nice.ch/peanuts/GeneralData/Usenet/news/1995/de.comp.sys.next95-I

This is de.comp.sys.next95-I.gz in view mode; [Up]


From: etienne@imp.ch (Stefan Hauser) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: parity und non-parity in NeXTstation? (SUMMARY) Date: 30 Dec 1994 22:57:29 GMT Organization: Another Chaotic Computer SYStem, Improware AG, Fuellinsdorf CH Message-ID: <3e238p$72g@armageddon.imp.ch> References: <3doklc$nob@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> In article <3doklc$nob@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de>, Markus Singer <singerm@Informatik.TU-Muenchen.DE> wrote: >Hi! > >Zusammenfassend: Nach den ersten positiven Antworten hab' ich das inzwischen >selbst getestet und es läuft. Ich hab'jetzt also 4 non-parity SIMMs (SAMSUNG) >und 4 parity SIMMs (2x Siemens, 2x NEC) fein säuberlich nach Bänken >gerennt in meinem Rechner und er tut's. hmm. was fuer ein rechner ? hab gerade gestern probiert, in den cube hier noch mehr ram zu tun. ch hab 12 1mb ohne parity drin, und wollte 4 weiter mit parity installieren, leider weigerte der rechner sich panisch. zu sagen ist noch, es ist ein 30'er cube. gibts da eigentlich ne moeglichkeit, mehr als 16mb reinzustopfen ? 4mb simms ignoriert er einfach, gmpfl, ist ihm wohl zu fein :-) oder hat sogar noch jemand ein board, dass man in die 3 freien slot's stecken koennte ?? gruss etienne (btw. replys bitte (auch) vie email, hab nicht immer die moeglichkeit news zu lesen))
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Q: NSFIP mit 2 IDE + SCSI Message-ID: <D1oG5u.4wG@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg Date: Sat, 31 Dec 1994 13:29:53 GMT Hallo Leute, Ich moechte nur mal eine Frage in die News weiterleiten da ich keine Loesung zu Tom's Problem habe!! Bitte Antwortet hier oder per email an mich oder an tomix%harold@gorga.lux.open.de --------< schnipp >------------ Date: Thu, 29 Dec 94 04:38 GMT From: tomix@harold.lux.open.de (Tom Hendriks) To: jasch@gorga.lux.open.de Subject: NSFIP mit 2 IDE + SCSI Cc: freaks@gorga.lux.open.de hi, Ich habe folgendes Problem : Rechnerbeschreibung: 80486DX2-66 / 20MB mit 2 IDE Platten (340 + 240 MB fuer DOS & Windoze) sowie einer SCSI Platte (1GB fuer NEXTSTEP) (ID0), 1 x SCSI SYQUEST (ID1) und 1 x SCSI CDRom (ID2). SCSI Controller ist ein Adaptec 1542B (ISA) Der Bootvorgang mit nur einer im Setup angemeldeten IDE Platte geht reibungs- los vonstatten und NS lYuft zur allgemeinen Befriedigung. Meldungen beim Startup: Adaptec AT/SCSI BIOS Version 3.10 Copyright 1988 Adaptec, Inc. All Rights Reserved Drive C: Already Installed Checking for SCSI Target 0 LUN 0 SCSI Target 0 LUN 0 Installed as Drive D: ...usw. Wird nun aber die zweite IDE Platte im Setup angemeldet geschieht folgendes: Adaptec AT/SCSI BIOS Version 3.10 Copyright 1988 Adaptec, Inc. All Rights Reserved Drive C: Already Installed Drive D: Already Installed SCSI BIOS not Installed ! ... NEXTSTEP boot V1.28 ... boot: / Reading config: /usr/Devices/System.config/Instance0.table \ und genau an dieser Stelle wird ein Hardware Reset durchgefvhrt. Die Instance0.table wird also noch gelesen (von der Mini NS Partition auf IDE Platte 1). Sobald er dann aber von der SCSI Platte booten soll, gibt er den Geist auf. (Eigentlich logisch, da ja kein SCSI Bios installiert ist.) Nun Ihr Gurus, wie sag ich 's meinem Kinde, oder besser meinem Computer, dass ich keine Lust habe ewig im Setup Platte 2 abzumelden wenn ich Nextstep fahre? Ich bin fvr jeden Vorschlag dankbar. --- have a nice day, Tom email: tomix%harold@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome) ---------< schnipp >----------- -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: martin@pollux.edv.agrar.tu-muenchen.de (Martin Josko (DVS)) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NEXTSTEP: OO-Interface fuer Oracle ?? Date: 2 Jan 1995 09:37:46 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <3e8hha$8nh@sunserver.lrz-muenchen.de> Hallo, wir sind auf auf der Suche nach einer OO-Schnittstelle fuer Oracle7 (RS6000/AIX, SunOS, HP). Da ich von Nextstep praktisch nichts weiss, wuerde mich interessieren, ob die Software dafuer in Frage kommen wuerde ? -- Martin Josko Technical University Munich TU-Muenchen Department of Mathematics DVS-Weihenstephan Statistics and Data Processing D-85350 Freising Freising Germany email: martin@pollux.edv.agrar.tu-muenchen.de phone: +49-(0)8161-71-3719 fax : +49-(0)8161-71-4409
From: marcel@cs.tu-berlin.de (Marcel Weiher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 2 Jan 1995 09:56:12 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> References: <19423200@am31.hn.bawue.de> <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit zincke@buran.fb10.tu-berlin.de writes: >In article <19423200@am31.hn.bawue.de> "Jens Dreifeld" ><JensD@am31.hn.bawue.de> writes: >@-- Hallo auch.... >@-- >@-- Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt einer mit `nem Lachkrampf >zusammenbricht :-) >@-- >@-- Wie bekomme ich einen HP500C via NS zu laufen? Also ohne massive >@-- Qualit tsverluste usw. Ghostscript? Treiber? Sonstwas? >@-- >@-- >DOTS ist die Loesung, findest du als voll funktionsfaehige DEMO (lediglich >ein zusaetzliches Markenzeichen wird gedruckt) auf den ftp Servern oder >den DEMO CDs Ich dachte "ohne Qualitaetsverluste"? Marcel
Date: Sat, 31 Dec 1994 23:35:47 +0100 From: Joerg_Stegemann@traveller.fido.de (Joerg Stegemann) Subject: NEUE NextStations ? Message-ID: <35921128@p3.traveller.fido.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Hi ! Gibt es irgendwo noch neue NextStations zu kaufen, oder nur noch gebraucht ? Was kostet eine gebrauchte Station, wenn irgendjemand ueberhaupt eine verkaufen will ? Schtonk... Joerg
Newsgroups: de.comp.sys.next From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Floppy an NeXT remote nutzen Message-ID: <1995Jan2.120528.574@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Mon, 2 Jan 1995 12:05:28 GMT Hi, meine HP hat zwar ein EISA-Floppy-Laufwerk, das aber nicht von NS unterstuetzt wird (Grrrrrr). Um Floppies zu lesen/schreiben muss ich mich erst an den schwarzen Wuerfel setzen und mich da einloggen. Geht das auch remote? Wenn ich die Floppy einfach so reinschiebe, wird nicht gemountet, aber irgendwie muss das doch von Hand gehen, oder? Danke fuer alle Tips, Robert. -- ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
Date: 02 Jan 1995 16:36:00 +0100 From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5d6m8N8JnrB@black.schulung.netuse.de> References: <3e8hha$8nh@sunserver.lrz-muenchen.de> Subject: Re: NEXTSTEP: OO-Interface fuer Oracle ?? MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Distribution: world Organization: Orga-what? > wir sind auf auf der Suche nach einer OO-Schnittstelle > fuer Oracle7 (RS6000/AIX, SunOS, HP). Da ich von Nextstep > praktisch nichts weiss, wuerde mich interessieren, ob > die Software dafuer in Frage kommen wuerde ? Marit Hansen (marit@pz-oekosys.uni-kiel.d400.de) hat am Projektzentrum Ökosystemforschung, Kiel im Rahmen einer Diplomarbeit mit Nextstep den Prototypen eines Umweltinformationsystems entwickelt. Das System dient zur Navigation in einem Datenbestand, der auf Oracle-Datenbanken auf Novell-Servern, VMS-Systemen und DEC Alpha Workstations im Campusnetz zur Verfügung steht. Das System erlaubt dem Benutzer mit Hilfe von Schlagworten und einschränkenden Bedingungen Anfragen an die Datenbank graphisch zu formulieren und bereitet die Ausgabe der Datenbank für den Benutzer auf. Nextstep wurde eingesetzt, nachdem das Problem mit Oracle-Bordmitteln (insbesondere den unsäglichen Forms für Windows!) nicht gelöst werden konnte. Die Diplomarbeit ist ziemlich technisch und praktisch orientiert und ist als Postscript-Datei mit FTP irgendwo auf oeko-projekt.pz-oekosys.uni-kiel.de (hier ohne d400!) abrufbar. Sie dürfte evtl. auch für Deine Fragestellungen genügend Hintergrundinformationen enthalten. Evtl. steht auch der Quelltext (gut 20000 Zeilen) zur Verfügung. Der Server ist ein Novell und daher ist ein wenig seltsam zu bedienen. Details über die Arbeit und den Abruf der Arbeit gibt es sonst auch bei Marit... Nextstep hat bisher mit einer Objektbibliothek ("DBKit") Anfragen bei relationalen Datenbanken unterstützt. DBKit ist zwar schon leistungsfähiger als viele andere Software, die ich gesehen habe, jedoch für einige Sachen noch zu starr und insbesondere für rekursive Strukturen ("list of parts" Probleme) und Strukturen, die sich im Laufe der Arbeit ändern nur begrenzt einzusetzen. Außerdem hat DBKit eine Reihe von Fehlern und Einschränkungen, die einem bei intensiver Arbeit das Leben schwer machen können. Next hat ihr OO-Interface zu Datenbanken generell überarbeitet und stellt mit der aktuellen Nextstep-Version (3.3) ein neues Konzept (EOF) vor. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "The Cabal does not exist. Thank you for enquiring. You will be broken down to component molecules shortly. Have a nice day." -- tina@tezcat.com (Tina Sikorski)
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: LALL:Signatur (war:Re: ISDN () Message-ID: <199412211749.a7615@f.maus.de> Date: Wed, 21 Dec 94 15:49:00 GMT References: <D114IL.E7o@sep.hamburg.com> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit hmo@sep.hamburg.com (Helge) meinte am 18.12.94 zum Thema "Re: ISDN (long)": > | ** Beispiel-Signatur für öffentliche Nachrichten ** > Änder' die doch mal... Lohnt sich jetzt auch nicht mehr, das kommt von so einem Sch**ss-DOSen- Programm auf meinem Arbeitsplatzrechner, von dem ich zur Zeit aus maile - aber in einer Woche ist der Job vorbei ;-)))) War nach irgendeiner Aenderung der Konfiguration im Zusammenhang mit einem neuen Modem urploetzlich da... Sorry fuer die aesthetische Belaestigung! ;-) Tschau Uli -- ** Beispiel-Signatur für öffentliche Nachrichten **
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ISDN (long) Message-ID: <199412211814.a7616@f.maus.de> Date: Wed, 21 Dec 94 16:14:00 GMT References: <3d6ehg$12vr@info4.rus.uni-stuttgart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus) meinte am 20.12.94 zum Thema "Re: ISDN (long)": > Ich persoenlich dachte eher an die Teles-S0. Verbreitet, billig und IMHO > ausreichend - klaert mich auf, wenn ich mich irre, ich bin kein > ISDN-Experte. Die passiven Karten koennen u.U. den Rechner schon ganz schoen belasten, so dasss z.B. Datenaustausch im Hintergrund zum Problem wird. Mit der Teles speziell habe ich in bezug auf Funktionssicherheit aeusserst miese Erfahrungen gemacht. Ohne noch mehr rechnerbelastende (und zu programmierende!) Software ist ausserdem kein analoger Uebergang z.B. zu G3-Fax moeglich. Auf der anderen Seite duerfte die Treiberprogrammierung fuer eine aktive Karte um einiges schneller vonstatten gehen. Und ich denke, dass diesen KArten ein aehnlicher Preisverfall ins Haus steht wie in den letzten beiden Jahren den Modems. Dann redet von passiven Karten niemand mehr. Insofern hielte ich es fuer kurzsichtig, wegen der aktuellen Preise jetzt viel Energie auf eine passive Karte zu verschwenden. > : 3.) Ich bin dafuer, dass das alles moeglichst schnell passiert und wuerde > : mich auf alle Faelle beteiligen :-) > Ich bin dafuer, dass wenn es passiert moeglichst ruhig und wohlueberlegt > passiert. Mit einem schnellen Hack ist niemand gedient. Das schliesst sich doch in keiner Weise aus - wir koennten *sofort* mit ruhigen Ueberlegungen beginnen ;-). Und der Traffic zu diesem Thema im Moment hier scheint ja auch zu sowas Hoffnung zu geben :-) Tschau Uli -- ** Beispiel-Signatur für öffentliche Nachrichten **
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Projekt: ISDN in NeXTSTEP Message-ID: <199412222021.a8076@f.maus.de> Date: Thu, 22 Dec 94 18:21:00 GMT References: <1994Dec20.135444.522@irex.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit imdat@irex.de (Imdat) meinte am 20.12.94 zum Thema "Re: Projekt: ISDN in NeXTSTEP einbinden": > Soll es eine Passiv-Karte sein, dann wuerde > ich einfach mal an bei Teles anfragen, ob - wenn sich jemand bereit > erklaert - man nicht einfach deren DOSe und OS/2-Treiber auf NEXTSTEP > umsetzen kann. Habe ich im Juni dieses Jahres schon nachdruecklich versucht - mit negativem Ergebnis :-( Tschau Uli -- ** Beispiel-Signatur für öffentliche Nachrichten **
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@peki.toppoint.de (Peter Karstens) Subject: Re: 24-Nadler via Atari Message-ID: <5YXVBF9L@peki.toppoint.de> Organization: Toppoint Mailbox e.V., Kiel, Germany References: <1994Dec29.124209.7030@fokus.gmd.de> Date: Mon, 2 Jan 1995 20:26:58 GMT fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) writes: >Hi, >nicht lachen aber: Kann man einen Atari ST als Seriell-Parallel-Umsetzer >gebrauchen, um dann von der NeXT mittels Dots PostScript auf dem NEC P6 >24-Nadler auszudrucken? Ich habe nie derart Low-Level programmiert, denke >aber, dass das Vermittlungs-Programm kaum mehr als ein 10-Zeiler werden >duerfte. Lieg' ich damit voellig schief, oder gibt's doch noch ein >Gnadenbrot fuer meinen Atari ;-) Sicherlich geht das. Das folgende Programm (es enthaelt noch ein paar Gimmicks, deswegen laenger als 10 Zeilen :-) ) hat bei mir laengere Zeit seinen Dienst getan. Inzwischen hat ein HP Deskjet mit eingebauter serieller Schnittstelle den Atari ueberfluessig gemacht. Das Programm wurde mit Turbo C uebersetzt. #include <ctype.h> #include <tos.h> typedef struct { IOREC in; IOREC out; char rsr_status; char tsr_status; char xoff_sent; char xoff_received; char mode; char filler; } OURREC; char st_ibuf[0x8000]; char st_obuf[0x8000]; /* Steuerzeichen fuer NEC P6+ */ char printer_reset[] = "\034@"; /* Steuerzeichen fuer VT52 */ char cursor_off[] = "\033f\033j\033Y,H"; char cursor_on[] = "\033k\033e"; char cursor[] = "/-\|/-\|"; OURREC *st_sysr; OURREC st_savr; OURREC st_myiorec = { st_ibuf, 0x8000, 0, 0, 0x0200, 0x7E00, st_obuf, 0x8000, 0, 0, 0, 1, 0, 0, 0, 0, 0, 0 }; main() { int ii = 0, c; int cnt1 = 0, cnt2 = 0; int w1 = 0x4F; int w2 = 0x7F; int giret = 0; char *p; /* * Wenn Drucker nicht bereit, dann einmal den Centronics-Strobe * umsetzen */ if ( Bcostat(0) == 0 ) Ongibit(32); /* Hardware-Handshake praeparieren: RTS in Grundzustand setzen */ giret = Giaccess(0, 14); /* 14: I/O Port A */ Giaccess(giret & 0xF7, 142); /* RTS */ /* ** Rsconf: Xbios 15(speed, flowctl, ucr, rsr, tsr, scr) ** ucr 0x88: 1 Start, 1Stop, 8 bits, */ Rsconf(0,2,0x88,-1,-1,-1); /* Alle momentan anliegenden Eingaben verwerfen */ while ( Bconstat(1) ) Bconin(1); /* Puffer neu setzen. Dabei werden Strukturen direkt zugewiesen */ st_sysr = (OURREC *) Iorec(0); st_savr = *st_sysr; /* Save system buffer */ *st_sysr = st_myiorec; /* Set my io buffer */ /* nur fuer Drucker mit Reset-Kommando */ for ( p = printer_reset; *p; ++p ) Bconout(0,*p); for ( p = cursor_off; *p; ++p ) Bconout(2,*p); for(;;) { if ( Bconstat(1) ) /* Ein Zeichen liegt an */ { if ( Bcostat(0) ) /* Ausgabe ist moeglich */ { c = (int)(Bconin(1) & 0xFF); /* von RS232 */ Bconout(0,c); /* zum Drucker */ if ( cnt1 == 0 ) { Bconout(2, cursor[ii]); Bconout(2, 0x08); ii = (ii + 1) & 0x0007; } cnt1 = (cnt1 + 1) & 0x00FF; } else if ( Bconstat(2) ) /* Tastatureingabe ? */ { c = (int)(Bconin(2) & 0xFF); if ( c == 0x03 ) /* ^C */ break; } /* else .. */ } else /* Es liegt kein Zeichen an */ { if ( cnt2 == 0 ) { Bconout(2,w1); Bconout(2,0x08); w1 ^= w2; } cnt2 = (cnt2 + 1) & 0x03FF; if ( Bconstat(2) ) /* Tastatureingabe ? */ { c = (int) (Bconin(2) & 0xFF); if ( c == 0x03 ) /* ^C */ break; } } } /* end forever */ *st_sysr = st_savr; for ( p = cursor_on; *p; ++p ) Bconout(2,*p); return 0; } -- Peter Karstens Voice +49 431 92662 USENET: peter@peki.toppoint.de Moellingstr. 3 peder@toppoint.de D-24103 Kiel (NeXT-Mail accepted) --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) Subject: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <D1tG17.A3@cicero.ping.de> Sender: dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Tue, 3 Jan 1995 06:15:07 GMT Hallo alle zusammen, ich habe gestern auf 3.3 geupgraded und haette nun gerne eure Meinung zu den neuen seriellen Treibern. Unter 3.2 hatte ich den Mux installiert, ist das bei 3.3 auch noch noetig, oder sind die neuen Treiber so stabil/schnell wie ich glaube ?? Im Moment benutze ich die seriellen Treiber und mein 14400er Billigmodem scheint genau so schnell zu laufen, wie vorher mit dem Mux-Treiber (lt. uucp Syslog). Kann das sein ? Hat jemand naehere Infos ? -dirk -- ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ * Dirk Olmes NeXT-Club Schwerte, Germany * * dirk@cicero.ping.de (NeXT-Mail please) * ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
From: haas@inf.ethz.ch (thomas Haas) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutsches spell checking Date: 3 Jan 1995 08:30:58 GMT Organization: Dept. Informatik, Swiss Federal Institute of Technology Message-ID: <3eb202$5jr@neptune.inf.ethz.ch> Hi Das Spellchecking in NeXTSTEP ist schon wunderbar fuer mehrere Sprachen vorbereitet. Gibt es irgendwo einen deutschen Dictionaer dazu? Ich moechte endlich auch deutsche Texte korrigieren lassen koennen herzlichen Dank fuer alle nuetzlichen Hinweise. - tom haas@inf.ethz.ch
From: 1hschulz@rzdspc51.informatik.uni-hamburg.de (Heiko Schulz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Deutsches spell checking Date: 3 Jan 1995 09:16:46 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Message-ID: <3eb4lu$45k@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> References: <3eb202$5jr@neptune.inf.ethz.ch> thomas Haas (haas@inf.ethz.ch) wrote: : Hi : Das Spellchecking in NeXTSTEP ist schon wunderbar fuer mehrere Sprachen vorbereitet. Gibt es irgendwo einen deutschen Dictionaer dazu? : Ich moechte endlich auch deutsche Texte korrigieren lassen koennen : herzlichen Dank fuer alle nuetzlichen Hinweise. : - tom : haas@inf.ethz.ch Im prinzip gibt es das auch: HSDSpell mit bis zu 9 Sprachen, nur HSD ist nicht mehr. Ein anlaufpunkt w"are vielleicht DartSoftware, die k"onnten restposten haben. Vielleicht hat auch ein anderer das Produkt "ubernommen, dann sollten die es wissen. Teste einmal info@dart.de aus. Gru"s und tsch"u"s, Heiko -- ----- Heiko Schulz EMail> 1hschulz@rzdspc5.informatik.uni-hamburg.de (ASCII only)
From: wiehe@math.uni-muenster.de (Ingo Wiehe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTstep Date: 3 Jan 1995 09:49:20 GMT Organization: FB15, Westfaelische Wilhelms Universitaet, Germany Message-ID: <3eb6j0$h9u@majestix.uni-muenster.de> Hi Leute, das Subject sagt schon alles: Nach Klaerung der Update-Faehigkeit (!!!) biete ich mein NeXTstep 3.1 KOMPLETT an (dh. incl. Developer-CD): Es handelt sich um eine Evaluation-Version, enthaelt also umfangreiches Zusatz-Informationsmaterial (Handbuch, Video etc.) und kann laut NeXT fuer DM 390,- (+MwSt) auf 3.3 updated werden. Kostenpunkt: 999,- VB (da KEINE F+L-Version !!!!!!!!!!!!!!!!) Interessenten wenden sich an: Tel. 0251/88648 oder Email Ciao Ingo ------------------------------------------------------------------- | G i b D O S | Ingo Wiehe wiehe@math.uni-muenster.de | k e i n e | | C h a n c e ! | --------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: NS 3.3 in Berlin ? Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D1tr6s.4xv@prz.tu-berlin.de> Date: Tue, 3 Jan 1995 10:16:03 GMT Organization: PRZ TU-Berlin Hat schon irgendjemand in Berlin NeXTSTEP 3.3 bekommen ? Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: SoftPC VGA Mode Message-ID: <D1uDIA.MI@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg Date: Tue, 3 Jan 1995 18:18:09 GMT Oops... Es kann sein dass dieser Artikel jetzt zweilmal kommt, wenn ja dann "Sorry", wenn nicht, dann hatte ich ein Problem mit meiner News konfiguration und wenn gar nicht dann habe ich Problem mit meiner News konfiguration :-) --------< Schnipp >--------- Hallo Leute, Kann mir mal jemand sagen wie ich SoftPC im VGA Modus zum laufen bekomme? Ich habe folgendes Problem: Wenn ich in den Preferences den VGA Modus aktiviere lauft es tadellos, aber wenn ich beim verlassen des SoftPC diese Einstellung abspeichere, kann ich das Programm nicht mehr starten. Fehlermeldung: This session of SoftPC will not support full screen graphics. [ Quit | Continue ] Nach betaetigung des Continue Button verabschidet sich das Prg. sofort !! Ein Idee ?? Bin fuer jedem Tip dankbar! -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: horke@buchonia.rhoen.de (Bernhard Kroenung) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3 Intel und Moto auf einer CD????? Date: 3 Jan 1995 18:22:53 +0100 Organization: INkompetent e.V. - Internet surrounded by nature Message-ID: <3ec15d$co8@buchonia.rhoen.de> References: <D1MMpD.82@vergil.ping.de> <3e1f1r$apj@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) writes: >>> Was I surprised when I found out that the 3.3 CD works for _both_ >>Stimmt das??? >Sieht so aus! >Nur die Boot-Disk ist unterschiedlich. Wuerde dann, ganz theoretisch, auch die 3.2-er BootDisk funktionieren ? Ciao Bernhard -- Bernhard Kroenung, Bahnhofstr 8, 36157 Ebersburg/Rhoen, Germany +49 6656 910101 horke@buchonia.rhoen.de u5175@sun1.hrz.uni-giessen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <1995Jan3.175759.490@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <D1tG17.A3@cicero.ping.de> Date: Tue, 3 Jan 1995 17:57:59 GMT In article <D1tG17.A3@cicero.ping.de> dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) writes: > ich habe gestern auf 3.3 geupgraded und haette nun gerne eure Meinung zu den > neuen seriellen Treibern. > Unter 3.2 hatte ich den Mux installiert, ist das bei 3.3 auch noch noetig, oder > sind die neuen Treiber so stabil/schnell wie ich glaube ?? Im Moment benutze > ich die seriellen Treiber und mein 14400er Billigmodem scheint genau so schnell > zu laufen, wie vorher mit dem Mux-Treiber (lt. uucp Syslog). > Kann das sein ? > Hat jemand naehere Infos ? Zunaechst sah es auch bei mir so aus, als wuerden die Treiber laufen. Aber zu frueh gefreut. Die 3.3 seriellen Treiber laufen immer noch nicht, zumindest bei mir nicht. mux tut es ebenfalls nicht. mux jedenfalls quittiert seinen Dienst einfach nur, waehrend die NeXT Treiber die Kiste voellig einfrieren. fsck darf dann mal wieder ran :-( Ich hab jetzt wieder 3.2 auf dem Rechner installiert und ein Fax an NeXT geschickt. Das 3.3 Upgrade gebe ich wieder zurueck, wenn da kein Bugfix kommt. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS3.3: Asus i4SP3 und Adaptec 2940 inkompatibel !?! Date: 4 Jan 1995 12:25:44 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3ee448$qpc@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: SP3 adaptec 2940 Der Adaptec 2940 will in meinem Asus SP3 nicht booten. Wenn ich von Diskette boote dann sagt FDISK "Keine Festplatte". Die NS 3.3 Installation bleibt beim SCSI-Init des CD-ROM's haengen. Es kommt dann ein I/O-Timeout und danach eine SCSI-Bus Reset... Hat jemand dieses Board und den Adaptec 2940/2940W funktionsfaehig ? Wenn ja, dann schickt mir bitte eine Mail mit der INT/SLOT/IRQ Konfiguration. Danke, Karsten -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS 3.3 Driver fuer miro Crystal32S ? Date: 4 Jan 1995 16:40:46 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: crystal32s miro Gibt es fuer die miro Crystal32S einen Treiber fuer 3.3 ? Mit dem S3 Treiber geht es nicht (findet keine Karte). Der #9 Treiber geht zwar aber das Bild ist furchtbar. Wahrscheinlich ist es auch nicht gesund fuer die Karte mit Werten die eigentlich zu einer anderen Karte gehoeren zu arbeiten. - Karsten -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro Crystal32S ? Date: 4 Jan 1995 18:06:44 GMT Organization: Technische Universitaet Berlin Distribution: world Message-ID: <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: crystal32s miro Originator: dirk@buran In article <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: > >Gibt es fuer die miro Crystal32S einen Treiber fuer 3.3 ? >Mit dem S3 Treiber geht es nicht (findet keine Karte). >Der #9 Treiber geht zwar aber das Bild ist furchtbar. >Wahrscheinlich ist es auch nicht gesund fuer die Karte mit Werten die >eigentlich zu einer anderen Karte gehoeren zu arbeiten. > >- Karsten Hallo, als ich vor ca. vier Wochen mal in der Miro-Mailbox war, lagen da schon Treiber fuer 3.3! Auf dem Internet gibt's sie meines Wissens nach (genau wie die Vorgaenger) nicht. Und leider habe ich auch die Tel-Nummer der Mail-Box nicht mehr. Dirk Schwarzhans
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 5.1.95) Date: 5 Jan 1995 08:17:33 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3eg9ut$ka@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 446806 Dec 31 01:02 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.NIH.bd.tar.gz 7821 Dec 31 01:03 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.README 97330 Dec 31 01:03 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.s.tar.gz 541327 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Ann94-II.gz 276072 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Bugs94-II.gz 437224 Jan 1 22:15 Games/card/Cribbage.1.1.NIH.b.tar.gz 1764 Jan 1 22:15 Games/card/Cribbage.1.1.README 336434 Jan 1 22:10 Games/card/Cribbage.1.1.s.tar.gz 886 Dec 30 18:19 Tools/workspace/DragNet.README 2002926 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Hard94-II.gz 859252 Jan 3 03:24 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.NI.b.tar.gz 6753 Jan 2 23:19 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.README 1670384 Dec 30 17:06 Documents/references/Jargon.3.2.NIHS.bd.tar.gz 713 Dec 30 17:38 i486/ieee488/KPC488Driver.1.2.README 111854 Dec 28 16:01 i486/ieee488/KPC488Driver.1.2.tar.gz 439625 Jan 2 06:13 Audio/music-apps/MLMusicKitVoice.1.0.N.bsd.tar.gz 774 Jan 2 06:13 Audio/music-apps/MLMusicKitVoice.1.0.README 1566184 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Misc94-II.gz 275484 Jan 2 08:56 Graphics/movie/Morph.1.11.NIHS.b.tar.gz 1729 Jan 2 10:45 Graphics/movie/Morph.1.11.README 53653 Jan 2 09:04 Graphics/movie/Motion.0.9.NIHS.b.tar.gz 498 Jan 2 10:44 Graphics/movie/Motion.0.9.README 1237587 Dec 30 18:08 Database/apps/Phone.3.3.NIHS.b.tar.gz 3123 Dec 30 17:45 Database/apps/Phone.3.3.README 41244 Jan 5 08:53 Usenet/news/1995/Prog 74731 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Prog94-II.gz 1855101 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Soft94-II.gz 1771554 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Sys94-II.gz 531 Jan 1 00:00 Unix/communication/TransSys-PNI-digests.1.13.gz 1187982 Jan 1 00:04 Unix/communication/TransSys-PNI.1.13.NI.b.tar.gz 4902 Jan 1 00:00 Unix/communication/TransSys-PNI.1.13.README 392031 Dec 30 20:02 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.1.NI.bs.tar.gz 5715 Dec 30 20:02 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.1.README 691 Jan 1 10:50 Usenet/news/1995/Usenet.README 603799 Jan 1 10:42 Usenet/news/1994/de.comp.sys.next94-II.gz 730371 Dec 25 02:52 Text/apps/eText5.0.90.NIH.b.tar.gz 585081 Dec 25 02:51 Text/apps/eText5.0.90.s.tar.gz 4246 Dec 30 18:16 Unix/developer/generate-makefile.1.2.s.tar.gz 124 Dec 30 18:16 Unix/developer/generate-makefile.README 577702 Dec 30 06:20 Developer/objc/do/genetic_algorithm.0.9.I.b.tar.gz 1997 Dec 30 06:33 Developer/objc/do/genetic_algorithm.README 163044 Dec 30 13:51 Database/apps/msql.1.0.s.tar.gz 403 Dec 30 18:04 Unix/developer/oobr.README 3012 Dec 30 17:43 Unix/admin/qlipo.1.1.README 12133 Dec 30 18:08 Unix/admin/qlipo.1.1.s.tar.gz 662 Dec 30 18:07 Unix/network/w3.README 3841034 Jan 3 02:42 Commercial/graphics/chart/Chartsmith.1.2Beta.2.NIH.b.tar.gz 1478825 Dec 30 18:43 Commercial/business/Invoice.NI.b.tar.gz 5667 Dec 30 18:20 Commercial/business/Invoice.README Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: flight@djingis (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Deutsches spell checking Date: 4 Jan 1995 15:47:16 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <3eefu4$7c2@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <3eb202$5jr@neptune.inf.ethz.ch> thomas Haas (haas@inf.ethz.ch) wrote: : Hi : Das Spellchecking in NeXTSTEP ist schon wunderbar fuer mehrere : Sprachen vorbereitet. Gibt es irgendwo einen deutschen Dictionaer dazu? : Ich moechte endlich auch deutsche Texte korrigieren lassen koennen : herzlichen Dank fuer alle nuetzlichen Hinweise. : - tom : haas@inf.ethz.ch Probier's mal mit dem neuesten ispell (ispell-3.1.13, z.B. von rs3.hrz.th-darmstadt.de:/pub/dicts/ispell) und einer deutschen Wortliste dazu (z.B. hk-deutsch.tar.gz, s.o.). In der ispell-Distribution ist nextispell enthalten, ein Programm, das ispell ueber Spell-Services in NEXTSTEP einbindet. Ueber die Qualitaet der Woerterbuecher laesst sich natuerlich vortrefflich streiten, aber dieses Problem hat wohl fast jeder Spellchecker. Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
Newsgroups: de.comp.sys.next References: <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> From: "Jens Dreifeld" <JensD@am31.hn.bawue.de> Date: Wed, 04 Jan 95 21:33:47 +0100 MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Subject: Re: HP500C und NS Message-ID: <19423246@am31.hn.bawue.de> Organization: Server am31 Lauffen/HN Hello Marcel ! Marcel Weiher wrote in de.comp.sys.next about *Re: HP500C und NS* : MW> >DOTS ist die Loesung, findest du als voll funktionsfaehige DEMO (lediglich MW> >ein zusaetzliches Markenzeichen wird gedruckt) auf den ftp Servern oder MW> >den DEMO CDs MW> MW> Ich dachte "ohne Qualitaetsverluste"? Aehm, ja! :-) Kann ich mir DOTS in diesem Fall sparen? +-----------------------------------------------------------------------------+ Jens -VAX- Dreifeld | Amiga vet. since `86 | Phone: +49[0](7133)976080 +----------"We made the AMIGA - they f*cked it up" - Kick 1.1 / 1.2-------EOT-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Subject: Probleme mit Mozart Sound System unter NS Message-ID: <D1wJ34.5w@obelix.ping.de> Sender: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Wed, 4 Jan 1995 22:13:51 GMT Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Soundkarte. Unter NS 3.3 (unter 3.2 auch schon) bekomme ich das Mozart Sound System nicht ans rennen.Sowohl als SB 8/16 oder MSS kriegt sie keinen Ton raus, obwohl sie beim booten erkannt wird. Hat jemand schon Erfahrungen damit. F r Eure Tips bedanke ich mich schon im Voraus Ciao Dirk ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ * Dirk Westermann dirk@obelix.ping.de * * NeXT-Club Schwerte, Germany NeXT-Mail please * ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
From: marcel@cs.tu-berlin.de (Marcel Weiher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 5 Jan 1995 08:40:17 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> References: <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> <19423246@am31.hn.bawue.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit "Jens Dreifeld" <JensD@am31.hn.bawue.de> writes: [...ich muellte..] >MW> Ich dachte "ohne Qualitaetsverluste"? >Aehm, ja! :-) Kann ich mir DOTS in diesem Fall sparen? Nu ja, es gibt, soweit ich weiss 3 universelle Druckertreiber fuer NeXT: Dots, JetPilot und eXTRAPRINT. (WARNUNG: Ich bin der Entwickler von eXTRAPRINT.) Was die Qualitaet betrifft, unterstuetzen nur die letzteren beiden ein Frequenzmoduliertes Rasterferfahren, also faellt Dots fuer den Graphikdruck schon einmal ziemlich flach, weil jedwege Farbabstufung sofort in riesige Rasterelemente zerfaellt. Fuer s/w Text und Vollton (also 100% Cyan, Magenta, Gelb, Rot, Gruen oder Blau) sollte es jedoch voll OK sein, und die Geschwindigkeit ist gut und es werden eine grosse Vielfalft von Druckertype (wie der Name schon sagt auch Dot-Matrix) unterstuetzt. JetPilot habe ich noch nicht getestet, es benutzt jedoch den NeXT eigenen prserver. Damit wird es wohl im insgesamten genauso gut funktionieren wie die NeXT eigenen Treiber (und die sind zugegebenermassen recht gut). Zusaetzlich wird hier auch ein FM Raster unterstuetzt, leider muss die gesamte Seite laut Release Notes am Stueck im Speicher stehen, was bei den 300 dpi des HP 500C 32 Mbyte ausmacht. Welcher Speicherausbau benoetigt wird, um da Swaporgien zu vermeiden, duerfte bekannt sein. eXTRAPRINT verwendet Defaultmaessig ein FM Raster, und braucht dafuer (fast) immer einen Rasterpuffer von ca. 4 MB. Dadurch wird auch der Epson Stylus Color ( 720 dpi, 192 MB fuer die Farbseite) handhabbar. Desweiteren faengt der Drucker bei diesem Verfahren frueher zu drucken an, es kommt dadurch zu einer Ueberlappung von I/O und den weiteren Rasterberechnungen die dank Multithreading auch voll ausgenutzt wird. Zum Rasterverfahren an sich muesste noch gesagt werden, das FM Raster gerade bei konstanten Flaechen oft zu krassen Stoermustern neigen. Ich bin natuerlich der Meinung, dass ich diese bei eXTRAPRINT inzwischen recht gut im Griff habe, was auch eine Weile gedauert hat, aber das muss man halt selber sehen, da Druckqualitaet immer auch subjektiv ist. Ach so, zur Qualitaet eines Farbdruckers gehoert natuerlich auch die Farbqualitaet. Hier steht eXTRAPRINT meines Wissens allein auf weiter Flur, da es als einziges ein Farbmanagementsystem anbietet, bzw. mitliefert. Damit werden kalibrierte Farben ueber sogenannte Geraete- profile automatisch in die am naehesten liegende Druckerfarbe um- gewandelt. Da NeXTStep seit 3.0 als Default kalibrierte RGB Farben verwendet, funktioniert das autmatisch fuer fast alle NeXT Applikationen. Die "ruehmliche" Ausnahme ist hier Virtuoso, das nur mit CMYK Farben arbeitet die von PostScript nicht weiter veraendert werden koennen. Allerdings gibt es selbst hier einige Moeglichkeiten, vor allem Farb- bilder, aber auch Spotfarben an Virtuoso "vorbeizuschmuggeln", und somit zu einem befriedigenden Ergebnis zu kommen. JetPilot und Dots sind ueber FTP erhaeltlich, eXTRAPRINT noch nicht. Dafuer enthaelt der Kaufpreis bei eXTRAPRINT schon die notwendige Adobe Lizenz, was man natuerlich auch als Nachteil sehen kann :-) Marcel P.S: Obwohl ich natuerlich voreingenommen bin, habe ich versucht eine faire Darstellung der Produkte und einen kleinen Einblick in die Technik zu liefern. Ich hoffe mir ist dies gelungen.
From: Stefan_Bleeck@gl15.bio.th-darmstadt.de (Stefan Bleeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Hallo Echo Date: 5 Jan 1995 10:02:36 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3egg3s$1d59@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo Leser Seit ich am Netz h nge, ist mein Computer nur noch am auf der Platte rumnudeln. Ununterbrochen. Das nervt, vor allem, weil es die Geschwindigkeit dann doch etwas bremst :-( Was kann man dagegen tun?
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Steinerk@edvz.sbg.ac.at (Steiner Konrad) Subject: Braeuchte dringend das Scannerformat von JOYCE-LOEBL Scandig-3 Message-ID: <Steinerk.10.2F0BB1DC@edvz.sbg.ac.at> Sender: news@wst.edvz.sbg.ac.at (USENET News System) Organization: Institut fuer Mineralogie,Salzburg,Austria Date: Thu, 5 Jan 1995 08:46:20 GMT Ich bekam gerade ein Programm um Röntgenbilder auszuwerten. Leider ist das Format der gescannten Bilder nicht angeben. Geschrieben wurde dieses Programm für den JOYCE-LOEBL SCANDIG 3 (" 0,05 x 0,05mm raster, and the digitized image each 2400 x2400 rasterpoints") Falls jemand dieses Gerät kennt, dann helft mir bitte. Ich bräuchte dringend das Format der Bilder, die dieser Scanner ausspuckt und falls es kein .tif ist, wie ich es umwandeln kann und trotzdem in der 2400 x 2400 Grösse bleibe! Herzlichen Dank! Steiner Konrad Mineralogie Salzburg steinerk@edvz.sbg.ac.at
From: hoff@lache.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro Crystal32S ? Date: 5 Jan 1995 11:51:08 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Sender: hoff@lache (Holger Hoffstaette) Distribution: world Message-ID: <3egmfc$f2c@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Keywords: crystal32s miro In article <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE>, dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) writes: >In article <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: >> >>Gibt es fuer die miro Crystal32S einen Treiber fuer 3.3 ? >>Mit dem S3 Treiber geht es nicht (findet keine Karte). >>Der #9 Treiber geht zwar aber das Bild ist furchtbar. >>Wahrscheinlich ist es auch nicht gesund fuer die Karte mit Werten die >>eigentlich zu einer anderen Karte gehoeren zu arbeiten. >> >>- Karsten > >Hallo, > >als ich vor ca. vier Wochen mal in der Miro-Mailbox war, lagen da >schon Treiber fuer 3.3! Ich war letzte Nacht mal kurz da und habe nachgesehen. Der Treiber fuer die Crystal 32S ist immer noch der vom Juli '94, fuer 3.2. Fuer die neueren Karten (20/40 SD/SV) gibt's den 3.3er Treiber allerdings wirklich. Solange die Sache mit dem PCI Bustreiber aber nicht ausgestanden ist, kommt mir 3.3 sowieso nicht auf die Platte. Vom NCR SCSI Treiber will ich gar nicht erst reden :-( >Auf dem Internet gibt's sie meines Wissens nach (genau wie die >Vorgaenger) nicht. Ich koennte (und wuerde :) sie bei Verfuegbarkeit hochladen - darf ich das? Wer weiss es, wer weiss es? Lars-Iver (still alive?)? Anyone? Holgi -- Holger Hoffstätte // [EMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES];
From: haas@inf.ethz.ch (thomas Haas) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: rpc.pcnfsd wird nicht gestartet Date: 5 Jan 1995 14:22:58 GMT Organization: Dept. Informatik, Swiss Federal Institute of Technology Message-ID: <3egvc2$qej@neptune.inf.ethz.ch> Hi Bei meinem 3.3 Upgrade hab ich wohl was uebersehen. Ich hab eine NeXTstation und einen DOS/Windows-PC ueber Ethernet vernetzt. Auf dem PC laeuft NFS um remote drucken zu koennen auf der NeXT. Seit dem Upgrade funktioniert dies nicht mehr so wie es sollte. Ich habe festgestellt, dass rpc.pcnfsd nicht laeuft. Ich weiss nicht mehr, wie ich es unter 3.2 gemacht habe (und alle Upgrader-log-Files geloescht). Sollte rpc.pcnfsd nicht automatisch gestartet werden, wenn eine Anfrage auf diesen Port kommt (von inetd/portmap)? Der Port (100030 oder so) ist in den rpcs-Diensten (Netinfo) eingetragen. Irgendwelche Ideen? - tom
From: root@gl15.bio.th-darmstadt.de (Operator) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Nochmal Hallo Echo Date: 5 Jan 1995 20:32:13 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3ehl0d$sf6@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3egg3s$1d59@rs18.hrz.th-darmstadt.de> > Seit ich am Netz h nge, ist mein Computer nur noch am auf der Platte > rumnudeln. Ununterbrochen. Das nervt, vor allem, weil es die > Geschwindigkeit dann doch etwas bremst :-( > Was kann man dagegen tun? Hallo nochmal. Ich habe inzwischen herausgefunden, das es daran lag, das mit der mail irgendetwas nicht stimmt. Mein sendmail-daemon staendig komische Nachrichten in usr/spool/mail/mqueue steckt. Das file syslog war inzwischen 4MB gross, und wurde jede Sekunde groesser. Kein wunder, dass der ganze Rechner mit nix anderem mehr beschaeftigt war... In den variabel auftauchenden Files (Vom sendmail-daemon) standen solche Protokolle: ----- Transcript of session follows ----- 550 rs2.hrz (TCP)... 550 Host unknown 554 <MAILER-DAEMON@rs2.hrz>... 550 Host unknown (Authoritative answer from name server) ----- Unsent message follows ----- Received: from gl15.bio.th-darmstadt.de.TH (GL15.bio.th-darmstadt.de) by rs2.hrz.th-darmstadt.de with SMTP id AA19287 (5.65c/IDA-1.4.4 for <MAILER-DAEMON@rs2.hrz>); Thu, 5 Jan 1995 14:20:32 +0100 Received: from rs2.hrz.th-darmstadt.de by gl15.bio.th-darmstadt.de.TH-Darmstadt.DE (NeXT-1.0 (From Sendmail 5.52)/NeXT-2.0) id AA27502; Thu, 5 Jan 95 14:15:36 GMT+0100 Date: Thu, 5 Jan 95 14:15:36 GMT+0100 From: Mailer-Agent@gl15.bio.TH-Darmstadt.DE (NeXT Mail Agent) Subject: Returned mail: Service unavailable Message-Id: <9501051315.AA27502@ gl15.bio.th-darmstadt.de.TH-Darmstadt.DE > To: <MAILER-DAEMON@rs2.hrz.TH-Darmstadt.DE> ----- Transcript of session follows ----- Connected to gl15.bio: >>> HELO gl15.bio.th-darmstadt.de.TH <<< 553 gl15.bio.th-darmstadt.de.TH host name configuration error 554 <Mailer-Agent@gl15.bio.th-darmstadt.de>... Service unavailable .. usw usf was ist falsch? Ich bin im Nameserver eingetragen, (getestet mit nslookup), ich kann hier innerhalb der TH telnet ftp etc benutzen, news funktioniert offensichtlich auch, aber ich kann weder Post kriegen, noch empfangen, auch kann ich nicht ueber die TH hinaus ftp'en. Was passt nicht. Kann es sein, dass im Nameserver doch was falsch eingetragen ist, oder liegts am NeXT? Ich habe ein non-networkInfo Network eingerichtet, meinen Hostnamen im /etc/hosts eingetrgen, und den nameserver in /etc/resolv.conf eingetragen. mehr nicht. (und weniger auch nicht). Stefan Bleeck bleeck@bio1.bio.th-darmstadt.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ukraul@orchide.bb.bawue.de Subject: S: smail fuer NSI als kompiliertes Paket Message-ID: <1995Jan5.205049.7867@orchide.bb.bawue.de> Sender: uwe@orchide.bb.bawue.de Date: Thu, 5 Jan 1995 20:50:49 GMT Hallo NeXTler, fuer meinen Bruder suche ich ein smail fuer NSI, dasz schon fertig konfiguriert ist und nur noch installiert werden musz. Kann mir jemand sagen, wo ich so ein package finde? bis demNeXT Uwe (cu) -- => Uwe Kraul ukraul@orchide.bb.bawue.de NeXT-Mail ok
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D1tG17.A3@cicero.ping.de> <1995Jan3.175759.490@cube.han.de> Date: Thu, 5 Jan 1995 14:23:47 GMT Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: : In article <D1tG17.A3@cicero.ping.de> dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) : writes: : > ich habe gestern auf 3.3 geupgraded und haette nun gerne eure Meinung zu : den : > neuen seriellen Treibern. : > Unter 3.2 hatte ich den Mux installiert, ist das bei 3.3 auch noch : noetig, oder : > sind die neuen Treiber so stabil/schnell wie ich glaube ?? Im Moment : benutze : > ich die seriellen Treiber und mein 14400er Billigmodem scheint genau so : schnell : > zu laufen, wie vorher mit dem Mux-Treiber (lt. uucp Syslog). : > Kann das sein ? : > Hat jemand naehere Infos ? : Zunaechst sah es auch bei mir so aus, als wuerden die Treiber laufen. Aber : zu frueh gefreut. Die 3.3 seriellen Treiber laufen immer noch nicht, : zumindest bei mir nicht. mux tut es ebenfalls nicht. mux jedenfalls : quittiert seinen Dienst einfach nur, waehrend die NeXT Treiber die Kiste : voellig einfrieren. fsck darf dann mal wieder ran :-( : Ich hab jetzt wieder 3.2 auf dem Rechner installiert und ein Fax an NeXT : geschickt. Das 3.3 Upgrade gebe ich wieder zurueck, wenn da kein Bugfix : kommt. Hi Martin, Also, das kann doch nur eine Konfigurationssache sein! Du willst uns doch nicht allenernstes glauben machen, dass die NeXT Serielltreiber unter 3.3 noch schlechter geworden sind und dass auch der MUX Treiber nicht laufen soll. Ich wuerde mir mal die Bios Einstellungen, die Default's und Instance0.table's genauer ansehen, anders kann das doch gar nicht sein!! Kaum zu Glauben... -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Deutsches spell checking Message-ID: <D1xtCw.1EI@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3eb202$5jr@neptune.inf.ethz.ch> <3eb4lu$45k@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Date: Thu, 5 Jan 1995 14:53:18 GMT Heiko Schulz (1hschulz@rzdspc51.informatik.uni-hamburg.de) wrote: : thomas Haas (haas@inf.ethz.ch) wrote: : : Hi : : Das Spellchecking in NeXTSTEP ist schon wunderbar fuer mehrere Sprachen vorbereitet. Gibt es irgendwo einen deutschen Dictionaer dazu? : : Ich moechte endlich auch deutsche Texte korrigieren lassen koennen : : herzlichen Dank fuer alle nuetzlichen Hinweise. : : - tom : : haas@inf.ethz.ch : Im prinzip gibt es das auch: HSDSpell mit bis zu 9 Sprachen, nur HSD ist nicht mehr. : Ein anlaufpunkt w"are vielleicht DartSoftware, die k"onnten restposten haben. Vielleicht : hat auch ein anderer das Produkt "ubernommen, dann sollten die es wissen. : Teste einmal info@dart.de aus. Es stimmt nicht ganz dass es HSD nicht mehr gibt, sie machen angeblich keinen Vertrieb mehr und haben diesen an MetroSoft abgegeben. (Laut HSD) Schreib doch mal an: Mary Donnelly mary@metrosoft.com (NeXTmail welcome) +619-488-9411 * fax +619-488-3045 710 Thirteenth Street, Suite 310 * San Diego, CA 92101 USA -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS3.3: Asus i4SP3 und Adaptec 2940 inkompatibel !?! Message-ID: <D1xtuD.22M@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3ee448$qpc@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Date: Thu, 5 Jan 1995 15:03:49 GMT KarstenHeinze wrote: : Der Adaptec 2940 will in meinem Asus SP3 nicht booten. : Wenn ich von Diskette boote dann sagt FDISK "Keine Festplatte". : Die NS 3.3 Installation bleibt beim SCSI-Init des CD-ROM's haengen. : Es kommt dann ein I/O-Timeout und danach eine SCSI-Bus Reset... : Hat jemand dieses Board und den Adaptec 2940/2940W funktionsfaehig ? : Wenn ja, dann schickt mir bitte eine Mail mit der INT/SLOT/IRQ : Konfiguration. Hast Du den 2940 Bios Enabled ? Wird beim Booten die SCSI Platte erkannt, oder kommt foldende Meldung: Disc C already installed Disc D already installed etc ..., wenn Dein Board 4 Platten vertragen kann. Gegebenenfalls eine (oder besser alle) IDE Platte anhaengen. Hoffe es hilft. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro Crystal32S ? Message-ID: <D1xu1A.23p@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Date: Thu, 5 Jan 1995 15:07:58 GMT Dirk Schwarzhans (dirk@buran.fb10.tu-berlin.de) wrote: : In article <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: : > : >Gibt es fuer die miro Crystal32S einen Treiber fuer 3.3 ? : >Mit dem S3 Treiber geht es nicht (findet keine Karte). : >Der #9 Treiber geht zwar aber das Bild ist furchtbar. : >Wahrscheinlich ist es auch nicht gesund fuer die Karte mit Werten die : >eigentlich zu einer anderen Karte gehoeren zu arbeiten. : > : >- Karsten : Hallo, : als ich vor ca. vier Wochen mal in der Miro-Mailbox war, lagen da : schon Treiber fuer 3.3! : Auf dem Internet gibt's sie meines Wissens nach (genau wie die : Vorgaenger) nicht. : Und leider habe ich auch die Tel-Nummer der Mail-Box nicht mehr. -Miro Hotline: 0531/2113-666 -Miro Mailbox: 0531/2113-122 (1200-14.4 BPS.8N1) Viel Glueck! Das wirst Du brauchen, denn da ist zu 99% Besetzt :-) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro Crystal32S ? Message-ID: <D1xuI4.24x@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <D1xu1A.23p@gorga.lux.open.de> Date: Thu, 5 Jan 1995 15:18:04 GMT Jacques Schmitz (jasch@gorga.lux.open.de) wrote: : -Miro Mailbox: 0531/2113-122 (1200-14.4 BPS.8N1) : Viel Glueck! Das wirst Du brauchen, denn da ist zu 99% Besetzt :-) Sorry, kleines Missgeschick :-) Die Mailbox Nummer lautet nicht 0531/2113-122 sondern 0531/2113-112 !! -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Probleme mit Mozart Sound System unter NS Message-ID: <D1xusJ.25y@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D1wJ34.5w@obelix.ping.de> Date: Thu, 5 Jan 1995 15:24:19 GMT Dirk Westermann (dirk@obelix.ping.de) wrote: : Hallo, : ich habe ein Problem mit meiner Soundkarte. Unter NS 3.3 (unter 3.2 auch : schon) bekomme ich das Mozart Sound System nicht ans rennen.Sowohl als SB : 8/16 oder MSS kriegt sie keinen Ton raus, obwohl sie beim booten erkannt : wird. : Hat jemand schon Erfahrungen damit. : F r Eure Tips bedanke ich mich schon im Voraus Hmm, selber habe ich keine Erfahrung mit der Karte, kann mich aber errinern dass ein Bekannter von mir vor dem selben Problem stand. Ich glaube er hatte eine Loesung gefunden. Erst DOS booten wo in der config.sys steht dass die Karte eine MSS oder SB Karte emulieren soll, dann mit gonext.com das System neu starten und NeXTSTEP booten, oder so. Schreib mal an : snoopy@nimbus.ruhr.de (Ingo Schaefer) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.3: Asus i4SP3 und Adaptec 2940 inkompatibel !?! Date: 6 Jan 1995 17:46:26 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3ejvli$qqm@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> References: <D1xtuD.22M@gorga.lux.open.de> ail: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome) -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.3: Asus i4SP3 und Adaptec 2940 inkompatibel !?! Date: 6 Jan 1995 17:57:15 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3ek09r$qsn@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> References: <3ejvli$qqm@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: asus sp3 adaptec 2940 2940W Sorry fuer den letzten zerstueckelten Artikel. Hier ist der richtige: Der Adaptec 2940W geht mit dem Asus i4SP3. (Slot 2, INT A, IRO 5, Busmaster Slot 2 enable) Das Problem war nicht der Kontroller sondern mein internes SCSI-Kabel. Das Kabel hat seit einem Jahr problemlos mit dem NCR810 funktioniert. Nach Stunden des Board/Harddisk/CD-ROM Ein.-/Aus.- und Umbaus habe ich das von Adaptec mitgelieferte Kabel probiert. Danach lief die 3.3 Installation. - Karsten -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 6.1.95) Date: 6 Jan 1995 20:00:09 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3ek7g9$am4@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 446806 Dec 31 01:02 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.NIH.bd.tar.gz 7821 Dec 31 01:03 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.README 97330 Dec 31 01:03 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.s.tar.gz 541327 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Ann94-II.gz 276072 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Bugs94-II.gz 437224 Jan 1 22:15 Games/card/Cribbage.1.1.NIH.b.tar.gz 1764 Jan 1 22:15 Games/card/Cribbage.1.1.README 336434 Jan 1 22:10 Games/card/Cribbage.1.1.s.tar.gz 886 Dec 30 18:19 Tools/workspace/DragNet.README 70082 Jan 5 16:32 Tools/workspace/FastConsole.1.01.NIHS.b.tar.gz 1604 Jan 5 16:41 Tools/workspace/FastConsole.README 71287 Jan 5 16:26 Games/strategic/FastSokoban.1.01.NIHS.b.tar.gz 2002926 Jan 1 10:40 Usenet/news/1994/Hard94-II.gz 859252 Jan 3 03:24 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.NI.b.tar.gz 6753 Jan 2 23:19 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.README 1670384 Dec 30 17:06 Documents/references/Jargon.3.2.NIHS.bd.tar.gz 713 Dec 30 17:38 i486/ieee488/KPC488Driver.1.2.README 111854 Dec 28 16:01 i486/ieee488/KPC488Driver.1.2.tar.gz 439625 Jan 2 06:13 Audio/music-apps/MLMusicKitVoice.1.0.N.bsd.tar.gz 774 Jan 2 06:13 Audio/music-apps/MLMusicKitVoice.1.0.README 1566184 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Misc94-II.gz 275484 Jan 2 08:56 Graphics/movie/Morph.1.11.NIHS.b.tar.gz 1729 Jan 2 10:45 Graphics/movie/Morph.1.11.README 53653 Jan 2 09:04 Graphics/movie/Motion.0.9.NIHS.b.tar.gz 498 Jan 2 10:44 Graphics/movie/Motion.0.9.README 1237587 Dec 30 18:08 Database/apps/Phone.3.3.NIHS.b.tar.gz 3123 Dec 30 17:45 Database/apps/Phone.3.3.README 108734 Jan 6 20:56 Usenet/news/1995/Prog 74731 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Prog94-II.gz 1855101 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Soft94-II.gz 1771554 Jan 1 10:41 Usenet/news/1994/Sys94-II.gz 531 Jan 1 00:00 Unix/communication/TransSys-PNI-digests.1.13.gz 1187982 Jan 1 00:04 Unix/communication/TransSys-PNI.1.13.NI.b.tar.gz 4902 Jan 1 00:00 Unix/communication/TransSys-PNI.1.13.README 392031 Dec 30 20:02 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.1.NI.bs.tar.gz 5715 Dec 30 20:02 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.1.README 691 Jan 1 10:50 Usenet/news/1995/Usenet.README 603799 Jan 1 10:42 Usenet/news/1994/de.comp.sys.next94-II.gz 730371 Dec 25 02:52 Text/apps/eText5.0.90.NIH.b.tar.gz 585081 Dec 25 02:51 Text/apps/eText5.0.90.s.tar.gz 4246 Dec 30 18:16 Unix/developer/generate-makefile.1.2.s.tar.gz 124 Dec 30 18:16 Unix/developer/generate-makefile.README 577702 Dec 30 06:20 Developer/objc/do/genetic_algorithm.0.9.I.b.tar.gz 1997 Dec 30 06:33 Developer/objc/do/genetic_algorithm.README 163044 Dec 30 13:51 Database/apps/msql.1.0.s.tar.gz 403 Dec 30 18:04 Unix/developer/oobr.README 3012 Dec 30 17:43 Unix/admin/qlipo.1.1.README 12133 Dec 30 18:08 Unix/admin/qlipo.1.1.s.tar.gz 662 Dec 30 18:07 Unix/network/w3.README 3841034 Jan 3 02:42 Commercial/graphics/chart/Chartsmith.1.2Beta.2.NIH.b.tar.gz 1478825 Dec 30 18:43 Commercial/business/Invoice.NI.b.tar.gz 5667 Dec 30 18:20 Commercial/business/Invoice.README Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: toenshof@ifwrs1.ifw.uni-hannover.de () Subject: S: terminalprogramm.app Message-ID: <1995Jan7.025507.10512@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Sat, 7 Jan 1995 02:55:07 GMT HiHo! ich suche ein Terminalprogramm mit funktionierender ANSI-BBS-Emulation... Bisher habe ich pcomm, aber das haengt alle Nase lang fest, naja und schoen ists auch nich grad. Schoen waer eine richtige NeXT.app...und dann auch noch pd oder shareware , das waer der Hit. Hab ich da ueberhaupt ne chance ? Ansonsten waer Loehnware auch ok... ciao, Till (ach, ich nutze NS3.2 aufm intel) . :x ..
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: rpc.pcnfsd wird nicht gestartet Date: 6 Jan 1995 12:39:04 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3ejdl8$ar1@wburg.hanse.de> References: <3egvc2$qej@neptune.inf.ethz.ch> thomas Haas writes > Hi > > [PCNFS lauft nicht mehr nach 3.3 Update...] > Sollte rpc.pcnfsd nicht automatisch gestartet > werden, wenn eine Anfrage auf diesen Port kommt > (von inetd/portmap)? Wenn es vor dem Update funktionierte sollte es auch danach tun. Unter NS muszte aber der Eintrag selbst gemacht werden. > Der Port (100030 oder so) ist in den > rpcs-Diensten (Netinfo) eingetragen. > Zur Verifikation: wburg> grep pcnfs /etc/rpc pcnfsd 150001 pc-nfsd ps-nfs wburg> grep pcnfs /etc/inetd.conf pcnfsd/1-2 dgram rpc/udp wait root /usr/etc/rpc.pcnfsd rpc.pcnfsd Es sollte aber auch mit der NI Alternative funktionieren. Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Rhythm is the Sense of Life." #
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Swapfile-Bug: in 3.3 noch nicht behoben Date: 6 Jan 1995 18:31:53 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3ek2ap$b3i@wburg.hanse.de> Hallo Leute, leider muszte ich heute feststellen, dasz NS 3.3 immer noch Probleme mit ins Endlose wachsenden Swapfiles hat. Zwar gibt es jetzt ja so schoene Meldungen ("Ihre Festplatte ist voll, sie muessen ihren Rechner neu starten", da habe ich aber gelacht! :( ), aber das ist es nicht was ich mir unter der Behebung dieses Bugs, wie in den News mal angekuendigt, vorstelle. Fuer mich war dieser Fix Update-Grund #1, wieder mal ein Wahlversprechen geplatzt... Und noch ein kurzes Zitat dazu aus der swattab Man-Page: lowat=size Attempt to shrink the file down to the low water mark, size, when pag- ing resources are freed. Waiting for OpenStep/Solaris, Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Rhythm is the Sense of Life." #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de (Manfred R hr) Subject: Re: Deutsches spell checking Message-ID: <D2134K.Dq@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) References: <D1xtCw.1EI@gorga.lux.open.de> Date: Sat, 7 Jan 1995 09:17:08 GMT In article <D1xtCw.1EI@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: > Heiko Schulz (1hschulz@rzdspc51.informatik.uni-hamburg.de) wrote: > : thomas Haas (haas@inf.ethz.ch) wrote: > : : Hi > > : : Das Spellchecking in NeXTSTEP ist schon wunderbar fuer mehrere Sprachen vorbereitet. Gibt es irgendwo einen deutschen Dictionaer dazu? > > : : Ich moechte endlich auch deutsche Texte korrigieren lassen koennen > > : : herzlichen Dank fuer alle nuetzlichen Hinweise. > : : - tom > : : haas@inf.ethz.ch > > : Im prinzip gibt es das auch: HSDSpell mit bis zu 9 Sprachen, nur HSD ist nicht mehr. > : Ein anlaufpunkt w"are vielleicht DartSoftware, die k"onnten restposten haben. Vielleicht > : hat auch ein anderer das Produkt "ubernommen, dann sollten die es wissen. > : Teste einmal info@dart.de aus. > > Es stimmt nicht ganz dass es HSD nicht mehr gibt, sie machen angeblich keinen > Vertrieb mehr und haben diesen an MetroSoft abgegeben. (Laut HSD) > > Schreib doch mal an: > > Mary Donnelly > mary@metrosoft.com (NeXTmail welcome) > +619-488-9411 * fax +619-488-3045 > 710 Thirteenth Street, Suite 310 * San Diego, CA 92101 USA > > > -- > Adios > Jacques Schmitz > > email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome) Ist es denn wirklich die Moeglichkeit, dass eine amerikanische Firma fuer uns Deutsche hier einen Spellchecker bauen muss? Eigentlich recht erbaermlich!!!! Desgleichen vermisse ich sehr einen Thesaurus Manfred --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de *
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Swapfile-Bug: in 3.3 noch nicht behoben Date: 7 Jan 1995 13:01:15 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Distribution: world Message-ID: <3em3ar$jm@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <3ek2ap$b3i@wburg.hanse.de> Andre Schmidt (schmidt@wburg.hanse.de) wrote: >Hallo Leute, >leider muszte ich heute feststellen, dasz NS 3.3 immer noch Probleme mit >ins Endlose wachsenden Swapfiles hat. Zwar gibt es jetzt ja so schoene >Meldungen ("Ihre Festplatte ist voll, sie muessen ihren Rechner neu >starten", da habe ich aber gelacht! :( ), aber das ist es nicht was ich >mir unter der Behebung dieses Bugs, wie in den News mal angekuendigt, >vorstelle. Ich glaube, Du mißverstehst da was - das ist kein 'bug', sondern voll beabsichtigt. Ich habe das posting von Avadis Tevanian (sp?) von NeXT nicht mehr, aber er hat das mal lang und breit erklärt, und als einer der Erfinder von Mach sollte er es eigentlich wissen. Kurz: das swap-file funktioniert wie ein Stack. Prozess A erhöht den Stack; B auch; A gibt was frei; da B noch das obere Ende der Datei belegt, kann sie nicht (bzw. nur mit (zu?) viel Aufwand) reorganisiert werden. Die freigegebenen pages von A werden bei der nächsten Allokierung trotzdem recycled - sonst wär ja ruck-zuck Ende. Wenn Dein swapfile also endlos wächst, hast Du entweder zuwenig RAM oder ein ständig laufendes Programm, das Speicher nicht wieder freigibt. Einfach mal alle Apps beenden und dann neu starten sollte zum 'recycle-Effekt' führen. >Fuer mich war dieser Fix Update-Grund #1, wieder mal ein Wahlversprechen >geplatzt... Es war kein Wahlversprechen. >Und noch ein kurzes Zitat dazu aus der swattab Man-Page: > lowat=size > Attempt to shrink the file down to > the low water mark, size, when pag- > ing resources are freed. Das tut es auch - in der Praxis nur leider nicht sehr oft (s.o.). Wenn der letzte Prozess, der etwas ausgepaged hat, auch zuerst wieder pages freigibt -bevor ein anderer Prozess gepaged hat- schrumpft das Swapfile wieder. >Waiting for OpenStep/Solaris, Klar. Wieviel kosteten doch gleich noch 64 MB? FAT binaries? Mach Ports? (etc..etc..). NS ist mehr als die Summe seiner Teile. Oder glaubst Du, Sun hat jahrelang nur zum Spass an 'Spring' gebastelt, nur um etwas herauszubekommen, was Mach doch (prinzipiell zumindest) ziemlich ähnlich sieht? Solaris mag ein guter Sys.V Mutant sein, aber für einen guten Kernel braucht's IMHO doch etwas mehr. Holger -- Holger Hoffstätte // [EMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES]; "The angle of the dangle is inversely proportional to the heat of the beat"
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: S: terminalprogramm.app Date: 7 Jan 1995 13:16:22 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <3em476$jm@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <1995Jan7.025507.10512@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Hi! toenshof@ifwrs1.ifw.uni-hannover.de wrote: >HiHo! >ich suche ein Terminalprogramm mit funktionierender ANSI-BBS-Emulation... >Bisher habe ich pcomm, aber das haengt alle Nase lang fest, naja und >schoen ists auch nich grad. >Schoen waer eine richtige NeXT.app...und dann auch noch pd oder shareware , das >waer der Hit. >Hab ich da ueberhaupt ne chance ? Logo. PD/Shareware siht zwar bitter aus, aber: >Ansonsten waer Loehnware auch ok... ..es gibt ja noch TipTop, gerade erschienen in der Version 1.5 mit ISO character encoding (Umlaute) und (fast) allem, was man so braucht: API, TCL Skripte, man kann bundles für's UI selbst schreiben etc. pp. Besonders praktisch ist das mail-holen von einem dial-up UNIX account, um dann NeXTmail zu benutzen. Klappt hervorragend :) Deutsche Anleitung/UI gibt's leider nicht, ist aber für Version 2.0 angepeilt. Nachteile sind die hostid-Registrierung (würg) und der relativ hohe Preis. Mein Tip: TipTop v1.5 einfach mal vom peanuts ziehen und ausprobieren; bei Bedarf kann ich auch gerne weitere Fragen beantworten. Zum Preis ein Zitat aus einer mail vom Entwickler: "Yes, the educational version is available for $85 + shipping and "handling ($6 AirMail to Germany). The edu version does not include "printed documentation nor technical support. To qualify for "educational pricing one must present a proof of current full time "educational status (e.g., a xerox of student id/registration). Ich benutze TipTop jetzt seit ca. 6 Monaten und bin voll zufrieden, besonders mit 1.5. (Disclaimer: ich bin zwar Beta-tester, bekomme aber _kein_ Geld dafür) Holgi -- Holger Hoffstätte // [EMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES];
From: heber@first.gmd.de (Gerd Heber) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXT-Clubs in Berlin Message-ID: <6148@bigfoot.first.gmd.de> Date: 7 Jan 95 11:19:38 GMT Sender: news@bigfoot.first.gmd.de Hallo miteinander, welche NeXT-Clubs gibt es denn in Berlin und wann bzw. wo treffen sie sich? Grusz Gerd Heber mail: heber@first.gmd.de (Bitte keine NeXT-Mail.) )
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HILFE - mein Rechner geht nicht mehr aus !!! Date: 7 Jan 1995 17:03:25 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3emhgt$idq@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Hallo, wie die meisten von Euch sicher schon an der Ueberschrift gemerkt haben, handelt es sich noch um einen richtigen schwarzen (Turbo Cube). Bei einem PC legt man ja da einfach den Hebel rum ;-) Ja, seit dem Upgrade auf 3.3 laesst sich die Kiste nicht mehr ausschalten, oder praeziser gesagt, sie schaltet gleich nach dem Ausschalten wieder ein. Ganz so, wie ich es *normalerweise* gern haette, wenn ich die entsprechende Funktion in den Preferences enabled haette. Aber dort kann ich einstellen was ich will, er ignoriert es einfach. Da ich grade was basteln und dazu haeufig aus- und einschalten muss, ist die einzig funktionierende Methode etwas belastend: Ausschalten, Hechtsprung unter den Tisch und die 5 Sekunden abwarten in denen er wirklich aus ist und waehrend dieser Zeit den Netzstecker ziehen. Hat da einer eine bessere Loesung anzubieten? Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
From: jolly@cis.uni-muenchen.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SUBMISSION: FastConsole / FastSokoban ( NIHS ) Date: 7 Jan 1995 17:36:55 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3emjfn$aqv@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Ich habe zwei neue Features in FastConsole eingebaut : - RE-read - toggle autopopup und dann noch mit FastSokoban auf ner Sun neukompiliert. NIHS-fat verfuegbar via (Y)-Ftp von: ftp.informatik.uni-muenchen.de: /pub/comp/platforms/next/Tools/workspace/FastConsole.... ftp.informatik.uni-muenchen.de: /pub/comp/platforms/next/Games/strategic/FastSokoban.... --- keep cool - jolly =================================================================== Jolly alias Patrick Stein jolly@cis.uni-muenchen.de office : USA (no longer availible ) DE (089) 211 06 70 fax : USA (no longer availible ) DE (089) 211 06 74 private: USA (no longer availible ) DE (089) 950 57 34 =================================================================== #include <stdio.h> main() {printf(&unix["\021%six\012\0"],(unix)["have"]+"fun"-0x60);} - d.korn ===================================================================
From: jolly@cis.uni-muenchen.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SUBMISSION: JollysFax - endlich mal ein ZyXEL sende Faxdriver Date: 7 Jan 1995 17:45:47 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3emk0b$b1k@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Jollys Fax Modem Driver unterstuetzt Faxsendungen aus dem normalen FaxPanel heraus und laeuft auch recht stabil auf Motorola Maschinen. Inwiefern der Driver auch mit anderen Modems bzw. Architekturen ( Intel / HP ) zusammenarbeitet ist mir gaenzlich unbekannt. Der Driver arbeitet klaglos mit SL/IP, uucp , tip und AM bei mir auf der Maschine. Diesmal ist's keine Sleepware sondern SHAREWARE ! ( Irgendwie muss ich doch die Kohle fuer ein ISDN ZyXEL zusammenbekommen :) Wie immer ist's verfuegbar via (Y)-FTP von: ftp.informatik.uni-muenchen.de: /pub/comp/platforms/next/Tools/fax/JollysFax.. Andere Programme die noch ganz nuetzlich sind : Zum Fax-Empfang : ..../next/Communication/programs/am.. Fuer Neugiriege : ..../next/Tools/workspace/FastConsole.. Fuer Spieler : ..../next/Games/stratgic/FastSokoban.. keep cool - jolly =================================================================== Jolly alias Patrick Stein jolly@cis.uni-muenchen.de office : USA (no longer availible ) DE (089) 211 06 70 fax : USA (no longer availible ) DE (089) 211 06 74 private: USA (no longer availible ) DE (089) 950 57 34 =================================================================== #include <stdio.h> main() {printf(&unix["\021%six\012\0"],(unix)["have"]+"fun"-0x60);} - d.korn ===================================================================
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HILFE - mein Rechner geht nicht mehr aus !!! Date: 7 Jan 1995 19:05:11 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3emol7$k4e@otto.mb3.tu-chemnitz.de> References: <3emhgt$idq@otto.mb3.tu-chemnitz.de> In article <3emhgt$idq@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) writes: > Hallo, > wie die meisten von Euch sicher schon an der Ueberschrift gemerkt haben, > handelt es sich noch um einen richtigen schwarzen (Turbo Cube). Bei einem PC > legt man ja da einfach den Hebel rum ;-) > Ja, seit dem Upgrade auf 3.3 laesst sich die Kiste nicht mehr ausschalten, oder > praeziser gesagt, sie schaltet gleich nach dem Ausschalten wieder ein. Ganz so, > wie ich es *normalerweise* gern haette, wenn ich die entsprechende Funktion in > den Preferences enabled haette. Aber dort kann ich einstellen was ich will, er > ignoriert es einfach. Da ich grade was basteln und dazu haeufig aus- und > einschalten muss, ist die einzig funktionierende Methode etwas belastend: > Ausschalten, Hechtsprung unter den Tisch und die 5 Sekunden abwarten in denen > er wirklich aus ist und waehrend dieser Zeit den Netzstecker ziehen. > Hat da einer eine bessere Loesung anzubieten? > Das Problem ist inzwischen geklaert - da ich sowieso bauen musste, hab ich ihm einfach mal die CMOS-Batterie weggenommen und erstmal eine Kaffepause gemacht. Danach ist er wieder zur Einsicht gekommen. ;-) Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <1995Jan8.074627.734@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> Date: Sun, 8 Jan 1995 07:46:27 GMT In article <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: > Also, das kann doch nur eine Konfigurationssache sein! Du willst uns doch nicht > allenernstes glauben machen, dass die NeXT Serielltreiber unter 3.3 noch > schlechter geworden sind und dass auch der MUX Treiber nicht laufen soll. Nu, ich kann nur sagen was ich hier sehe: Mux 1.5 lief zunaechst mit 57600 DTE Rate. Dann stellte mux einfach den Betrieb ein. Soll heissen: Die Verbindung wurde abgebrochen und die serielle Schnittstelle war danach nicht mehr anzusprechen. Zwar leuchtete die DTR LED jeweils auf, aber es wurde nicht mehr rausgewaehlt. Nach einem Reboot konnte ich die Schnittstelle dann wieder eine Zeit benutzen. Grundsaetzlich habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass Mux je laenger laeuft, je geringer die DTE Rate ist und je kuerzer die Uebertragung ist. Mark Salyzyn schrieb mir, dass bei ihm mux seit 48 Stunden mit 38400 und einem 28800 Modem problemlos laeuft. Die 3.3 Treiber selber haben die Maschine innerhalb kuerzester Zeit eingefroren. Es war nicht mehr moeglich, das system herunterzufahren. Anders als unter 3.2 bzw. 3.1 gab es auch keinen panic, sondern es stand halt alles. Das kann ich hier jederzeit reproduzieren. > Ich wuerde mir mal die Bios Einstellungen, die Default's und Instance0.table's > genauer ansehen, anders kann das doch gar nicht sein!! Es sind die gleichen Tables, die ich auch unter 3.2 benutzt hatte. Aenderungen an der Hardware bzw. BIOS habe ich seit dem Upgrade nicht vorgenommen. Modem und Schnittstelle haben sich auch nicht geaendert. Wie sieht es denn bei Dir bzw. bei allen anderen aus? Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <1995Jan8.082144.237@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> Date: Sun, 8 Jan 1995 08:21:44 GMT In article <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: > Ich wuerde mir mal die Bios Einstellungen, die Default's und Instance0.table's > genauer ansehen, anders kann das doch gar nicht sein!! Eben gerade mux einfach mal unter 3.3 neu kompiliert (man soll ja nix unversucht lassen). DTE auf 38400 und los gings. Naja, immerhin: uucico baghira - (1995-01-08 09:06:19.92 286) Calling system baghira (port cufb) uucico baghira - (1995-01-08 09:06:51.17 286) Login successful uucico baghira - (1995-01-08 09:06:52.37 286) Handshake successful (protocol 'i' sending packet/window 1024/16 receiving 1024/16) uucico baghira martin (1995-01-08 09:06:52.39 286) Sending rmail baghira.han.de!changesys (D.cubeC059b) (718 bytes) uucico baghira martin (1995-01-08 09:06:52.42 286) Sending rmail ve6mgs.ampr.ab.ca!mark (D.cubeC059e) (1769 bytes) uucico baghira martin (1995-01-08 09:06:52.75 286) Sending rmail aball.aball.de!jennen (D.cubeC05a1) (1198 bytes) uucico baghira news (1995-01-08 09:06:53.02 286) Receiving rnews (13388 bytes) uucico baghira root (1995-01-08 09:06:53.55 286) Sending rnews (D.cubed05a4) (1594 bytes) uucico baghira news (1995-01-08 09:08:18.50 286) ERROR: Timed out waiting for packet uucico baghira - (1995-01-08 09:08:18.50 286) Protocol 'i' packets: sent 17, resent 0, received 21 uucico baghira - (1995-01-08 09:08:28.60 286) Call complete (98 seconds 12288 bytes 125 bps) So schaut es aus. Keine Errormeldungen in der Konsole und keine in /usr/adm/messages. Default.table: "Title" = "Mux Serial"; "Version" = "1.0"; "Driver Name" = "Mux"; "Family" = "Serial"; "Instance" = "0"; "Post-Load" = "PostLoad"; "Location" = "System Baseboard"; "IRQ Levels" = "4"; "I/O Ports" = "0x3F8-0x3FF"; "DMA Channels" = ""; "Memory Maps" = ""; "Valid IRQ Levels" = "9 3 4 5 6 7 10 11 12 13 14 15"; "Port Count" = "1"; "Baud Rates" = "50 75 110 134 150 200 300 600 1200 1800 2400 4800 9600 14400 19200 28800 38400 43200 57600"; "Buffer Size" = "2048"; "RTS Low Water" = "1536"; "RTS High Water" = "2000"; "Support CTS" = "YES"; /* All ports support hardware handshaking */ "Support Dialin" = "YES"; /* All ports support dialout (ttyd*) */ "Support Dialout" = "YES"; /* All ports support dialin (cu*) */ "Server Name" = "Mux"; "Driver Version" = "PROGRAM:Mux PROJECT:serialdriver-3.2 DEVELOPER:Mark.Salyzyn BUILT:94/01/13"; "Server Name" = "Mux"; Instance1.table: "Post-Load" = "PostLoad"; "Support Dialout" = "YES"; "Instance" = "1"; "Server Name" = "Mux"; "Location" = "System Baseboard"; "Version" = "1.0"; "Family" = "Serial"; "Port Count" = "1"; "Memory Maps" = ""; "Title" = "Mux Serial"; "IRQ Levels" = "3"; "Valid IRQ Levels" = "9 3 4 5 6 7 10 11 12 13 14 15"; "Driver Version" = "PROGRAM:Mux PROJECT:serialdriver-3.2 DEVELOPER:Mark.Salyzyn BUILT:94/01/13"; "Driver Name" = "Mux"; "Support Dialin" = "YES"; "Support CTS" = "YES"; "DMA Channels" = ""; "I/O Ports" = "0x2F8-0x2FF"; "Baud Rates" = "50 75 110 134 150 200 300 600 1200 1800 2400 4800 9600 14400 19200 28800 38400 43200 57600"; "Buffer Size" = "8192"; "RTS Low Water" = "4096"; "RTS High Water" = "8100"; So und nun sag mir mal, woran das liegt? :-))) Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Domainnamen einstellen ... wie? Message-ID: <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Sender: news@kurt.bin.cs.tu-berlin.de Date: Fri, 6 Jan 1995 18:49:39 GMT Hiho, kleines Problem. Wie bringe ich meinem NeXT bei, dass der Domain abc.xyz angehoert, sprich dass "telnet <rechnername>" UND "telnet <rechnername.abc.xyz>" funktioniert. Ich habe es schon mit /etc/resolv.conf versucht, ohne Erfolg. Tips bitte posten, da mail-Verbindung momentan etwas gestoert. Thanx Gerald
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Subject: GoNeXT Befehl f r DOS Message-ID: <D233Lr.6r@obelix.ping.de> Sender: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Sun, 8 Jan 1995 11:22:38 GMT Hi, hat jemand den GONeXT Befehl f r DOS? Wenn ja maile ihn mir bitte zu. Vielen Dank im Voraus Dirk ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Dirk Westermann dirk@obelix.ping.de NeXT-Mail NeXT-Club Schwerte ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Date: 8 Jan 1995 14:24:43 GMT Organization: PRZ/TU-Berlin Distribution: world Message-ID: <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> References: <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > Hiho, > > kleines Problem. Wie bringe ich meinem NeXT bei, dass der Domain abc.xyz > angehoert, sprich dass "telnet <rechnername>" UND "telnet > <rechnername.abc.xyz>" funktioniert. > > Ich habe es schon mit /etc/resolv.conf versucht, ohne Erfolg. Tips bitte > posten, da mail-Verbindung momentan etwas gestoert. > Wie sieht denn Deine resolv.conf aus ? Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro Crys.. Message-ID: <199501050951.a29020@pe2.maus.de> Date: Thu, 05 Jan 95 07:51:00 GMT References: <3eej2e$2kt@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Karsten, Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de ((Karsten Heinze)) schreibt: > Gibt es fuer die miro Crystal32S einen Treiber fuer 3.3 ? der alte Treiber läuft auch unter NEXTSTEP 3.3, einen neuen, der auch zB 8-Bit Farbe oä unterstützt, existiert derzeit noch nicht. Gruß, Lars.
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <199501050955.a29021@pe2.maus.de> Date: Thu, 05 Jan 95 07:55:00 GMT References: <3eeo3l$11g@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Dirk, dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) schreibt: > als ich vor ca. vier Wochen mal in der Miro-Mailbox war, lagen da > schon Treiber fuer 3.3! der Fairness halber muss ich jedoch sagen, dass diese Treiber bereits unter NEXTSTEP 3.3 ihren Dienst versehen, derzeit aber noch nicht die neuen Features ausnutzen. Daran arbeiten wir noch. > Auf dem Internet gibt's sie meines Wissens nach (genau wie die > Vorgaenger) nicht. Das aendert sich demnaechst! > Und leider habe ich auch die Tel-Nummer der Mail-Box nicht mehr. 0531/2113-112 Gruss, Lars.
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <199501061041.a29047@pe2.maus.de> Date: Fri, 06 Jan 95 08:41:00 GMT References: <3egmfc$f2c@sonne.darmstadt.gmd.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette (hoff@lache.darmstadt.gmd.de)) schreibt: HH> Ich koennte (und wuerde :) sie bei Verfuegbarkeit hochladen - darf ich HH> das? Wer weiss es, wer weiss es? Lars-Iver (still alive?)? Anyone? Da tut sich von uns aus demnaechst etwas, wie ich gestern schon schrieb. Insofern bitte ich davon abzusehen! Viele Gruesse, Lars.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Subject: Bug in 3.3 NetInfoManager.app? Message-ID: <D236LG.A1@rupert.franken.de> Sender: ulli@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Organization: private Date: Sun, 8 Jan 1995 12:27:15 GMT Hallo, seit der Installation von 3.3 kommt beim Aufruf des NetInfoManagers die Fehlermeldung "Kann NetInfo-Server f r lokale Domain nicht kontaktieren." In der Konsole erscheint: Jan 8 13:25:52 rupert NetInfoManager[342]: objc: FREED(id): message objectAt: sent to freed object=0x34588 egal, als wer ich eingeloggt bin (root, zet, ...). Ein nidump geht aber: ~>nidump aliases . Postmaster: zet MAILER-DAEMON: postmaster MAILER-AGENT: postmaster zeller: zet usenet: zet probst: ulli Und was jetzt???? Juergen -- J"urgen Zeller, zeller@rupert.franken.de, http://www.franken.de/users/rupert/zeller ------- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -------- "An error-prone work flow that is sped up by automation
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Date: 8 Jan 1995 23:08:26 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3epnoq$pk@marsu.pilhuhn.de> References: <D1tG17.A3@cicero.ping.de> <1995Jan3.175759.490@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: >Zunaechst sah es auch bei mir so aus, als wuerden die Treiber laufen. Aber >zu frueh gefreut. Die 3.3 seriellen Treiber laufen immer noch nicht, >zumindest bei mir nicht. mux tut es ebenfalls nicht. mux jedenfalls >quittiert seinen Dienst einfach nur, waehrend die NeXT Treiber die Kiste >voellig einfrieren. fsck darf dann mal wieder ran :-( Der originale Serielltreiber des 3.3 läuft mit Taylor-uucp und Terminal- Programmen bei mir bisher ganz ordentlich bei 19200 bps zum Modem - mehr hab ich mich bislang nicht getraut. Nur TransSys-PNI sollte man mit 3.3 nicht verwenden, bevor es nicht eine an 3.3 angepaßte Version davon gibt. Dennoch verliert er gelegentlich Zeichen, was man im /usr/adm/messages nach wie vor beobachten kann. Fuer HighSpeed-Anwendungen ist dieser Treiber sicher auf Dauer nicht geeignet, aber auf 1800-1900 cps bin ich damit bei 16800 Modem-Speed bereits gekommen. Next bastelt inzwischen an einer voelligen Neuprogrammierung des seriellen Treibers, siehe dazu NA #1808. >Ich hab jetzt wieder 3.2 auf dem Rechner installiert und ein Fax an NeXT >geschickt. Das 3.3 Upgrade gebe ich wieder zurueck, wenn da kein Bugfix >kommt. Geduld! Mark Salyzyn hat sein 3.3 inzwischen bekommen, und die Tests bei ihm, mir und anderen laufen bereits. Es sieht bereits sehr vielversprechend aus und dauert bestimmt nicht mehr lange. Gruss, Markus. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Date: 8 Jan 1995 23:11:29 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3epnuh$qh@marsu.pilhuhn.de> References: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> <1995Jan8.074627.734@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: >Die 3.3 Treiber selber haben die Maschine innerhalb kuerzester Zeit >eingefroren. Es war nicht mehr moeglich, das system herunterzufahren. >Anders als unter 3.2 bzw. 3.1 gab es auch keinen panic, sondern es stand >halt alles. Was lief ueber die serielle? uucp, Terminalprogramm, SLIP, PPP ? -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Date: 8 Jan 1995 23:14:46 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3epo4m$re@marsu.pilhuhn.de> References: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> <1995Jan8.082144.237@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: >[...] >So und nun sag mir mal, woran das liegt? :-))) Dasselbe hatte ich auch. Aber wir arbeiten daran! -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: bernhard@pluto.nt.tuwien.ac.at (Bernhard Mayr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Pentium Date: 9 Jan 1995 10:07:26 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3er1su$4b1@news.tuwien.ac.at> Hi, welcher glueckliche Besitzer eines 60 MHz Pentium PC unter NeXtStep koennte mir auf seinem Rechner einen temporaeren Account zwecks benchmark mit eigenem Programm einrichten? Bitte emailt mir. -Bernhard Mayr -- ---------------------------------------------------------------- Mag.rer.nat. D.I. Bernhard J. MAYR Institut f. Nachrichtentechnik u. Hochfrequenztechnik, TU-WIEN mail: bmayr@email.tuwien.ac.at; tel: 58801/3513 ----------------------------------------------------------------
From: buzz@cs.tu-berlin.de (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXT-Clubs in Berlin Date: 09 Jan 1995 13:33:47 GMT Organization: Berlin University of Technology Message-ID: <3erdvl$4f2@news.cs.tu-berlin.de> References: <6148@bigfoot.first.gmd.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In-reply-to: heber@first.gmd.de's message of 07 Jan 1995 12:19:38 MET In article <6148@bigfoot.first.gmd.de> heber@first.gmd.de (Gerd Heber) writes: Hallo miteinander, welche NeXT-Clubs gibt es denn in Berlin und wann bzw. wo treffen sie sich? Hallo Gerd, ich kenne nur die BeNG Berliner NeXT Usergroup (mehr braucht es eigentlich aber auch nicht :-), die trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 20h im Institut fuer Energietechnik an der TU (Ich glaube Marchstr. 18) meistens ziehen wir aber recht schnell ins Cafe Campus um. Und an jedem dritten Montag im Monat ebenfalls ab 20h gibt es dann noch das BeNG Entwickler Treffen (das sich im Moment aber auch mehr zum gemuetlichen Abendschwaetzechen entwickelt hat) im Wydocs-Club in der Schoenhauserallee 5 2.Stock rechts. Wir freuen uns natuerlich ueber jeden (neuen) der vorbeischaut. Gruss Bastian -- Bastian Schlueter TEL.: +49 030 / 314 25 973 (uni) Fehrbellinerstr. 39 0172/311 66 41 (priv) __o D-10119 Berlin _`\<,_ Germany e-mail: buzz@cs.TU-Berlin.DE (_)/ (_)
From: joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mailadressen Problem Date: 9 Jan 1995 16:04:12 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hi freaks, ich sitze hier mit meinem Rechner mit dem hostnamen "nextstation" in der domain "ite.rwth-aachen.de". Mein Rechner ist weder server noch router im (LINUX)Netz, sondern nur lose angekoppelt, d.h. ich schalte ihn jeden Abend aus. Wenn ich eine mail versende, steht als Absender im header "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". Jetzt moechte ich aber mal fuer eine Weile in den Urlaub :-), und meine Kiste ausgeschaltet lassen. Dann gehen aber alle mails an mich verloren. Wie kann ich meine mailadresse aendern, z.b. in "joerg@ite.rwth-aachen.de" also ohne "nextstation"? Dann wuerden alle mails an mich auf unserem server landen und an mich geforwardet, wenn ich es will. Ich kann zwar im Fuss jeder mail schreiben: Bitte nur noch diese Mailadresse, aber die meisten machen doch eh gleich einen reply und dann gehts direkt wieder an die "nextstation". Vielleicht weiss einer Rat, ausser RTFM :-) Joerg
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mailadressen Problem Date: 9 Jan 1995 17:14:08 GMT Message-ID: <3erqt0$8mu@aragorn.unibe.ch> References: <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Joerg Becker writes > > Hi freaks, > > > Wenn ich eine mail versende, steht als Absender im header > "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". > .. > > Ich kann zwar im Fuss jeder mail schreiben: Bitte nur noch diese > Mailadresse, aber die meisten machen doch eh gleich einen reply und dann > gehts direkt wieder an die "nextstation". > Fuell doch mal das Reply-To: Feld in den Prefs von der Mail app aus. Ein "gutes" Mail Programm sollte drauf achten. Das Editieren der sendmail files koennte auch helfen, ist aber meist der Weg, mail ganz unbrauchbar werden zu lassen. -- Moritz Willers Institute of Theoretical Physics Sidlerstrasse 5 3012 Bern, Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME)
From: buzz@cs.tu-berlin.de (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mailadressen Problem Date: 09 Jan 1995 18:05:16 GMT Organization: Berlin University of Technology Message-ID: <3ertsu$6dq@news.cs.tu-berlin.de> References: <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In-reply-to: joerg@ite.rwth-aachen.de's message of 09 Jan 1995 17:04:12 MET In article <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: Hi freaks, ^ Da feht der Zusatz sendmail :-) "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". Wie kann ich meine mailadresse aendern, z.b. in "joerg@ite.rwth-aachen.de" also ohne "nextstation"? Dann wuerden alle mails an mich auf unserem server landen und an mich geforwardet, wenn ich es will. Eigentlich musste es reichen in Netinfo als sendmail.cf sendmail.sharedsubsidary.cf (? das Ding steht in /etc/sendmail) und den Mailhost in eurem Netz anzugeben. Und im sendmail.sharedsubsidary den Domainname richtig setzen. Vielleicht weiss einer Rat, ausser RTFM :-) Lies das sendmail Buch von O'Reilly :-) Gruss Bastian -- Bastian Schlueter TEL.: +49 030 / 314 25 973 (uni) Fehrbellinerstr. 39 0172/311 66 41 (priv) __o D-10119 Berlin _`\<,_ Germany e-mail: buzz@cs.TU-Berlin.DE (_)/ (_)
From: peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: rpc.pcnfsd wird nicht gestartet Date: 9 Jan 1995 18:23:15 GMT Organization: Computer Center, University of Siegen, Germany Message-ID: <3eruuj$nle@si-nic.hrz.uni-siegen.de> References: <3egvc2$qej@neptune.inf.ethz.ch> thomas Haas (haas@inf.ethz.ch) wrote: : Hi : Bei meinem 3.3 Upgrade hab ich wohl was uebersehen. Ich hab eine NeXTstation und einen DOS/Windows-PC ueber Ethernet vernetzt. Auf dem PC laeuft NFS um remote drucken zu koennen auf der NeXT. Seit dem Upgrade funktioniert dies nicht mehr so wie es sollte. Ich habe festgestellt, dass rpc.pcnfsd nicht laeuft. Ich weiss nicht mehr, wie ich es unter 3.2 gemacht habe (und alle Upgrader-log-Files geloescht). : Sollte rpc.pcnfsd nicht automatisch gestartet werden, wenn eine Anfrage auf diesen Port kommt (von inetd/portmap)? : Der Port (100030 oder so) ist in den rpcs-Diensten (Netinfo) eingetragen. : Irgendwelche Ideen? : - tom Ich verwende ebenfalls den pcnfsd. Ich habe ihn an das Ende der rc.local angefuegt. Ich habe noch 3.2 aber glaube nicht, dasz es bei 3.3 anders sein sollte. Peter. -- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <1995Jan9.121701.302@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <3epnoq$pk@marsu.pilhuhn.de> Date: Mon, 9 Jan 1995 12:17:01 GMT In article <3epnoq$pk@marsu.pilhuhn.de> mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) writes: > >Ich hab jetzt wieder 3.2 auf dem Rechner installiert und ein Fax an NeXT > >geschickt. Das 3.3 Upgrade gebe ich wieder zurueck, wenn da kein Bugfix > >kommt. > > Geduld! Mark Salyzyn hat sein 3.3 inzwischen bekommen, und die Tests bei > ihm, mir und anderen laufen bereits. Es sieht bereits sehr vielversprechend > aus und dauert bestimmt nicht mehr lange. Also Mark schrieb mir gestern, dass er bisher keine Probleme mit mxu 1.5 unter 3.3 hat. Allerdings sind seine Eintraege in instance1.table etwas niedriger. Seine binaries muesste ich heute aband bekommen, dann werde ich es nochmals testen. Es wundert mich aber, dass der 3.3 Treiber bei Dir mit 19200 laeuft. Hier traten zwar auch einige Errors auf, aber danach war Schicht im Karton. Alles stand, kein Mauszeiger mehr. Es gibt, scheint so, doch wohl Unterschiede zwischen den Rechnern. Vielleicht sollte ich auch ein Asusboard mit P90 nehmen ;-) Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <1995Jan9.121921.358@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <3epnuh$qh@marsu.pilhuhn.de> Date: Mon, 9 Jan 1995 12:19:21 GMT In article <3epnuh$qh@marsu.pilhuhn.de> mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) writes: > martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: > > >Die 3.3 Treiber selber haben die Maschine innerhalb kuerzester Zeit > >eingefroren. Es war nicht mehr moeglich, das system herunterzufahren. > >Anders als unter 3.2 bzw. 3.1 gab es auch keinen panic, sondern es stand > >halt alles. > > Was lief ueber die serielle? uucp, Terminalprogramm, SLIP, PPP ? Ausschliesslich uucp. Genauer gesagt Taylor 1.05 i-Protokoll bei DTE 57600 bzw. 38400 bzw. 19200 bzw. 9600. Connect speed 19200 bzw. 9600 bei DTE 9600. Fazit eben bisher: Je geringer DTE Rate desto laenger "ueberlebt" mux. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: S: smail fuer NSI als kompiliertes Paket Message-ID: <D251x9.1GB@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <1995Jan5.205049.7867@orchide.bb.bawue.de> Date: Mon, 9 Jan 1995 12:41:32 GMT ukraul@orchide.bb.bawue.de wrote: : Hallo NeXTler, : fuer meinen Bruder suche ich ein smail fuer NSI, dasz schon fertig : konfiguriert ist und nur noch installiert werden musz. Kann mir jemand : sagen, wo ich so ein package finde? Kann ich leider nicht, aber die normale Konfiguration von smail ist eigendlich recht einfach. Wir hatten mal eine kleine Installieranleitung zusammengestellt, wenn Du Intresse hast dann schreib mir mal ne Mail. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: reinders@math.uni-hannover.de (Martin Reinders) Subject: Re: Mailadressen Problem Message-ID: <1995Jan10.074702.2329@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN References: <3ertsu$6dq@news.cs.tu-berlin.de> Date: Tue, 10 Jan 1995 07:47:02 GMT In article <3ertsu$6dq@news.cs.tu-berlin.de> buzz@cs.tu-berlin.de (Bastian Schlueter) writes: > In article <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: > > Hi freaks, > ^ Da feht der Zusatz sendmail :-) > > "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". > > Wie kann ich meine mailadresse aendern, z.b. in "joerg@ite.rwth-aachen.de" > also ohne "nextstation"? Dann wuerden alle mails an mich auf unserem > server landen und an mich geforwardet, wenn ich es will. > > Eigentlich musste es reichen in Netinfo als sendmail.cf > sendmail.sharedsubsidary.cf (? das Ding steht in /etc/sendmail) > und den Mailhost in eurem Netz anzugeben. Und im > sendmail.sharedsubsidary den Domainname richtig setzen. > Ich hatte bei meinem Rechner das gleiche Problem wie Joerg. Mein Benutzername ist "reinders" und die abgehende Post soll als Absender nicht "reinders@othello.math.uni-hannover.de" erhalten, sondern "reinders@math.uni-hannover.de". Als sendmail.cf kommt bei mir nur sendmail.subsidiary.cf in Frage. Ich habe das Problem dann so geloest (nach einer Anfrage hier im Netz und mit Hilfe unseres Rechenzentrums): sendmail.cf (= sendmail.subsidiary.cf) wird an einer Stelle geaendert: ===== Begin Ausschnitt sendmail.cf =================== ############################################################ ##### ##### Ethernet Mailer specification ##### ##### Messages processed by this configuration are assumed to remain ##### in the same domain. This really has nothing particular to do ##### with Ethernet - the name is historical. Mether, P=[TCP], F=msDFMuX, S=11, R=21, A=TCP $h S11 R$*<@$+>$* $@$1<@$2>$3 already ok # !!! Hier nderung !!! # Folgende Zeile wurde eingef gt: Rreinders $@reinders<@math.uni-hannover.de> R$+ $@$1<@$w> tack on our hostname S21 # None needed. ===== Begin Ausschnitt sendmail.cf =================== Die Aenderung betrifft also nur die Post von mir und nicht die anderen Benutzer dieses Rechners. (Es ist sicher auch moeglich, bei allen Benutzern des Rechners den Absender zu aendern, dass habe ich aber noch nicht ausprobiert.) Bei mir funktioniert die Aenderung gut. Ich bin aber kein sendmail-Experte und weiss daher nicht, ob diese Aenderung auch unerwuenschte Nebeneffekte hat. Martin -- Martin Reinders (reinders@math.uni-hannover.de) Inst. f. Mathematik, Universitaet Hannover, Germany
From: peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: dial-in und Modem Autoanswer Date: 10 Jan 1995 09:21:23 GMT Organization: Computer Center, University of Siegen, Germany Message-ID: <3etjij$5vs@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Keywords: dial-in, ZyXEL, Autoanswer Ich habe ein Problem mit dem Modemzugang auf meinen NeXTStep (I) Rechner. Ich habe die Dateien /etc/ttys und /etc/gettytab fuer's dial in konfiguriert, aber das Modem (ZyXEL 1496U) schaltet nicht in den Autoanswer-Modus. Wenn ich am 1.16 installiere, ist es das gleiche. Ich habe dann mit Kermit das Modem manuell in den Autoanswer-modus gesetzt ( ATS0=4 ). Der dial-in klappt dann. Aber Warum schaft es NeXTStep nicht, das ZyXEL in den AA-Modus zu setzen? -- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
From: Gerd Gueldenpfennig Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 10 Jan 1995 08:33:42 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <3etgp6$jp@balu.ixpoint.de> References: <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> Marcel Weiher writes > Nu ja, es gibt, soweit ich weiss 3 universelle Druckertreiber fuer > NeXT: Dots, JetPilot und eXTRAPRINT. > Also wir haben fuer einen Kunden einen CLC-10 mit DOTS und eXTRAPRINT ausprobiert. Unserer Erfahrung nach ist eXTRAPRINT in der Farbqualitaet naeher am Bildschirm, schneller und auch die Groesse eines Bildes entspricht im Ausdruck eher dem Schirm als Dots. Aber: Marcel verspricht uns schon seit 1 1/2 Jahren ein Farbmanagementsystem fuer den CLC-10 (Kalibrierung etc.), in der Message schreibt er auch grossartig darueber. Nur als fertiges Produkt habe ich es bis heute nicht gesehen (mit Handbuch !). Trotz mehrfacher Anfragen. Also wie sieht es aus Marcel? -- ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: Jolly alias Patrick Stein Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: dial-in und Modem Autoanswer Date: 10 Jan 1995 17:57:45 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3euhqp$pap@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <3etjij$5vs@si-nic.hrz.uni-siegen.de> > Ich habe die Dateien /etc/ttys und /etc/gettytab fuer's dial in > konfiguriert, aber das Modem (ZyXEL 1496U) schaltet nicht in > den Autoanswer-Modus. > > Wenn ich am 1.16 installiere, ist es das gleiche. > > Ich habe dann mit Kermit das Modem manuell in den Autoanswer-modus > gesetzt ( ATS0=4 ). > > Der dial-in klappt dann. Aber Warum schaft es NeXTStep nicht, das > ZyXEL in den AA-Modus zu setzen? NeXTSTEP macht gar nichts mit dem modem wenn Du es auf ttydf{a,b} in den /etc/ttys eintraegst. Das was NeXT bzw. BSD da macht ist, dass das Modem kurz mit einem DTR-drop nach Ausloggen eines Users versorgt wird. Man muss jedoch dann das Modem mit at&d3 ( hab grad kein Modemhandbuch da - sollte aber stimmen ) so konfigurieren, dass das Modem auch nen Reset ( sprich leitungs- unterbrechung ) bei einem DTR-drop durchfuehrt. Was meinst Du mit AM ist es das gleiche ? AM nimmt trotz des !AA ab und man kann sich auch einloggen. AA wird beim AM nur abgestellt um beim booten nicht von irgendwelchen Leuten angerufen zu werden, die dann 2 Minuten spaeter genervt fragen ob was mit der Telefonleitung nicht in Ordnung waere ...... --- bye - jolly =================================================================== Jolly alias Patrick Stein jolly@cis.uni-muenchen.de office : ++49 +89 -211 06 70 Centrum fuer Informations private: ++49 +89 -950 57 34 und Sprachverarbeitung der Ludwig-Maximilians Universitaet Muenchen =================================================================== "1 e4 e5 2 f4exf4 3 Bc4 Qh4+ 4 Kf1 b5 5 Bxb5 Nf6 6 Nf3 Qh6 7 d3 Nh5 8 Nh4 Qg5 9 Nf5 c6 10 Rg1 cxb5 11 g4 Nf6 12 h4 Qg6 13 h5 Qg5 14 Qf3 Ng8 15 Bxf4 Qf6 16 Nc3 Bc5 17 Nd5 Qxb2 18 Bd6 Qxa1+ 19 Ke2 Bxg1 20 e5 Na6 21 Nxg7+ Kd8 22 Qf6+ Nxf6 23 Be7" - taken from bladerunner ===================================================================
From: Bernhard Scholz <scholz@TU> Newsgroups: comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next,maus.sys.next Subject: Hardware Guide Date: Tue, 10 Jan 1995 12:38:27 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950110123211.25814A-100000@hphalle10e.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: QUOTED-PRINTABLE (Intel) Hardware Guide FIRST NOTE: I'm really i need of information of running intel based systems. Please drop me a simple mail containing information about your hardware, if you like this guide. Take a look at the tables and send me your hardware datas. You'll be marked in the guide _only_ if _you_ want it! GENERAL: I'm looking for a new PC hardware for NeXTSTEP and encountered the dungle= =20 of boards, cards, processors etc. When I asked for additional information= =20 I had to realize that there is no hardware FAQ and the compatibility guide bye NeXT is only covering bundled systems and certain hardware extensions. Because I got several answers and some people asked for a list of compatibl= e hardware I am posting this draft list. The list isn't complete and I rely= =20 on your help for further information. I was trying to get all possible information about _available_ hardware. I surely missed some manufactures and products. On most hardware components I had no information. Included is the information _I_ thought it's most important, more information might be available on request. Graphic adapters are included to show more available cards with possible third party support= . If I missed a product or showed something wrong, feel free to drop me a mai= l. You can of course mail me, too, if you have enhancement suggestions,=20 hate this list, love this list, want to invite me for a drink, send pizza, = ... This list is availble on WWW at: NOTE THE CHANGED ADR! http://www.leo.org/archiv/NeXT/hw.html. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!! !!!!! !!!!! We'll soon offer full http access to our archive !!!!! !!!!! For further information see: http://www.leo.org/archiv/NeXT/ !!!!! !!!!! !!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! The list currently covers: - motherboards (486, P60-100) - monitors (Multiscan only) - CD-ROM drives (SCSI only) - SCSI-Host adapters (PCI only) - Ethernet cards (PCI only) - graphic adapters (PCI only) - soundcards (not available, yet) If anywhere is stated that a perticular hardware will be compatible with NeXTSTEP, only the actual revision NS 3.3 is mentioned! Additional hardware will be included on _your_ request, and if enough information will be supplied by _you_ ! MOTHERBOARDS: =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D Shortcuts: Bus: I =3D ISA, E =3D EISA, V =3D Vesa Local Bus, P =3D PCI Ports: S =3D Serial, P =3D Parallel, M =3D Mouse, F =3D Floppy Other: C =3D Compatible with NeXTSTEP SCSI: A =3D AM79C974-R02, N =3D NCR810-R01, BIOS =3D SDMS-BIOS for NCR 810 =20 468 compatible -------------- Bus: Ports SCSI+ L2-Cache RAM =20 Manufact. Type IEVP SPMF BIOS Avail/Max max. C Chipset Commen= ts Asus SP3 4--3 21-1 N/3.04 256/512 128 + Saturn2 A,B = =20 Asus SP3G 4--3 2111 N/3.04 256/512 128 + Saturn2 B Asus AP4 ? ? ? ? ? ? ? A: Holger Hofstaetter B: Karsten Heinze Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de Pentium 60/66 ------------- Bus: Ports SCSI+ L2-Cache RAM =20 Manufact. Type IEVP SPMF BIOS Avail/Max max. C Chipset Commen= ts AMI Excal. PCI-II 4--4 2111 -/3.04 512/512 512 ? SiS 1 Asus PCI/I-P5MP3 3 + Mercury A Asus PCI/E-P5MP4 -4-4 ---- -/3.04 512/512 192 ? Mercury=20 Asus PCI/I-P5MP4 4--4 2111 -/3.04 256/512 128 ? Mercury Asus PCI/I-P5SP4 4--4 2111 -/3.04 256/1024 128 ? SiS BCM SQ 503 4-23 2111 -/3.04 256/1024 128 ? Python 2 Chaintech 586IPI.4 4--4 ---- -/3.04 256/512 192 ? Mercury Compaq Desk.XL5/66 -4-2 2111 A/- 256/256 144 ? Mercury Dell Opti. 560/L 3--1 2111 -/- 256/256 128 ? Mercury Elitegroup SI5PI-AIO 4--4 21-1 -/- 256/1024 128 ? SiS FIC PM900 4--3 ---- -/3.04 256/256 192 ? Mercury Gigabyte GA-586IM -5-4 ---- -/3.04 256/512 192 ? Mercury Gigabyte GA-586AL 4--3 21-1 -/3.04 1024/1024 160 ? Aladin 2 Intel Batman II 5--4 21-1 -/3.00 256/256 128 ? Mercury J-Bond PCI500C-A 4--4 ---- N/3.04 256/512 128 ? Mercury Micronics M5PE -6-3 21-1 -/- 256/512 192 ? Mercury Micronics M5Pi 5--3 21-1 -/- 256/256 128 ? Mercury MSI 586MC1 MS-5103 5--4 ---- -/3.04 256/512 128 ? Mercury MSI Pentium AL 1 4--4 ---- -/3.04 256/1026 160 ? Aladin 2 Shuttle HOT-523b 5-23 ---- -/3.04 256/512MB 128 ? Premium 2 SNI PCD-5H 3--2 2111 -/- 256/256 128 ? Mercury 1: 128 Bit L2-Cache access 2: Opti Chipsets are known to have slow video. A: Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de, kiwi@next2032.le.tu-berlin.de Pentium 90/100 -------------- Bus: Ports SCSI+ L2-Cache RAM =20 Manufact. Type IEVP SPMF BIOS Avail/Max max. C Chipset Commen= ts ALR Evolut. V St 5--3 2111 -/- 256/256 264 ? Neptun =20 AMI Atlas PCI 4--4 2111 -/3.04 512/512 128 ? SiS 1 Asus PCI/I-P54NP4 4--4 2111 -/3.04 256/512 512 + Neptun A Asus PCI/I-P54SP4 4--4 2111 -/3.04 256/1024 128 ? SiS BCM SQ-588 4--4 2111 -/3.04 256/1024 128 ? SiS BCM SQ-545 4-23 2111 -/3.04 256/1024 128 ? Python 2 Chaintech 586SLB 5--3 ---- -/3.04 256/512 128 ? SiS Elitegroup Si54P AIO 4--4 21-1 -/- 256/512 128 ? SiS Gigabyte GA-586IP 4--4 ---- -/3.04 256/512 512 ? Neptun J-Bond PCI500C-C 4--4 ---- N/3.04 1024/1024 128 ? SiS 1 Intel Plato 5--3 21-1 -/- 256/256 128 + Neptun A Intel PremierePCI/II ? ? ? ? ? + Neptun Micronics M54Pi Testaro. 5--3 21-1 -/- 256/512 192 ? Neptun MSI 586 MC2 MS5106 5--4 ---- -/3.04 256/512 128 ? Mercury Shuttle HOT-543 VP 4-24 ---- -/3.04 512/2MB 128 ? Premium 1,2 1: 128 Bit L2-Cache access 2: Opti Chipsets are known to have slow video. A: John Garnett garnett@compbio.caltech.edu, garnett@gestalt.austin.tx.us GRAPHIC ADAPTERS (PCI only) =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D= =3D=3D Resolutions and frequencies may drop if less than the max. RAM is available= . Shortcuts: V =3D VRAM, D =3D DRAM C =3D compatible with NeXTSTEP RAM Max. Chip RAM- =20 Manufact. Type TrueColor Max.Res. MB Hz DAC C Comm= ent ATI Graph.Ultra Pro ? ? ? ? ATI ? + ATI Ult.Graph.ProXLR ? ? ? ? MACH32 ? + ATI Gr.Ultr.ProTurbo ? ? ? ? MACH64 ? + ATI Gr.ProTurbo ? 1280x/? 2-4 V 100 ? ? ? ATI Winturbo ? ? ? ? ? ? ? ATI Grap. Xpression ? 1280x/ 2 D 75 ? ? ? Cirrus 5434 ? ? 1 D ? Cirrus ? ? Compaq QVision 1024E ? ? ? ? ? ? + Compaq QVision 1280E ? ? ? ? ? ? + Compaq QVision 2000 ? ? ? ? ? ? - Diamond Viper 1280x/? 1600x/? 2-4 V 120 P9100 ? ? Diamond Stealth 32 ? ? ? ? GD5434 ? + Diamond Stealth 64 DRAM 800x/? 1280x/? 1-2 D 120 S3 864 ? + Diamond Stealth 64 1164x/? 1280x/? 2-4 V 120 S3 964 ? + Diamond Viper Pro Video 1280x/? 1600x/? 2-4 V 120 P9100 ? ? 2 Elsa Winner1000 800x/75 1152x/83 1-2 ? ? ? ? + 1,5 Elsa Winner1000Pro 800x/? 1280x/75 1-2 ? ? S3 864 135 + 1,5 Elsa Winner2000 1280x/75 1600x/52 2-4 V 100 ? ? + 1,5 Elsa Winner2000Pro 1152x/82 1600x/77 4 V ? S3 964 220 + 1,4,= 5 Genoa VideoBlitz 9200 ? ? ? ? ? ? + Hercules Stingray 640x/? 1280x/? 1 D 75 AL2302 ? ? Hercules Stingray 64 800x/? 1280x/? 1-2 D 90 AL2364 ? ? Hercules Pow.Dynamite64 800x/? 1280x/? 1-2 D 120 W32P ? ? Hercules Graphite 800x/? 1280x/? 2 V 150 S3 968 ? - Hercules Terminator64 1280x/? 1280x/? 4 V 150 S3 968 220 ? Hercules Pow.Graphie 800x/? 1280x/? 1-2 V 150 AGX016 ? ? Matrox MGA Impression+ 1280x/100 1600x/76 4 V 120 MGA 3 220 - Matrox MGA Ultima ? ? 4 ? ? ? ? - Matrox MGA II ? ? ? ? MGA 2 ? - Miro 20SD ? ? 1-2 D ? ? ? + 3 Miro 20SV ? ? 2 V ? ? ? + 3 Miro 40SV ? ? 4 V ? ? ? + 3 Number 9 #9GXE Level10 ? ? ? D ? ? ? + 5 Number 9 #9GXE Level11 ? ? ? D ? ? ? + 5 Number 9 #9GXE Level12 ? ? ? D ? ? ? + 5 Number 9 #9GXE Level14 ? ? ? D ? ? ? + 5 Number 9 #9GXE Level16 ? ? ? V ? ? ? + 5 Number 9 #9GXE 800x/? 1280x/? 1-2DV 200 S3 928 ? + 5 Number 9 #9GXE 64 800x/? 1280x/? 1-2 D 120 S3 864 ? - Number 9 #9GXE 64 Pro 1152x/? 1600x/? 2-4 V 150 S3 964 ? + 5 Number 9 #9GXE 1280 1024x/? 1280x/? 4 V 200 S3 928 ? ?=20 Number 9 #9GXE 1600 1024x/? 1600x/? 4 V 200 S3 928 ? + 5 Number 9 Imagine 128 ? ? ? ? ? ? + 5 Orchid Kelvin 64 ? ? 2 ? ? ? ? Spea V7-Vega Plus 640x/? 1024x/75 1 V 75 AL2301 ? ? Spea V7-Mirage P64 800x/75 1280x/75 1-2 D 100 S3 864 ? ? Spea V7-Mercury P64 800x/90 1280x/75 2 V 100 S3 964 ? ? Spea V7-Storm Pro 1280x/80 1600x/? 4 V 100 P 9100 ? ? STB Pegasus ? ? ? ? ? ? + STB Lightspeed ? ? ? ? ET4k32 ? + TsengLabs ET4000 ? ? ? ? ET4k ? + Taxan WinBoost 640x/100 1280x/75 2 D 100 ATI 64 ? ? Taxan WinTurbo 800x/100 1280x/75 2 V 100 ATI 64 ? ? Taxan WinTurbo + 1280x/60 1280x/75 4 V 100 ATI 64 ? ? 1: for more info use NeXTanswer; known for excellent driver support. 2: also Weitek 9130 3: twin versions work but without twin feature! 4: the 220 MHZ RAMDAC is only available with the 2000 Pro H. 5: support of 12Bit modes, faster but equal to 16Bit modes. MONITORS (Multiscan only) =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D Sizes are 'visible' sizes if known. Sizes without a '<' are real sizes.=20 General sizes: 14" =3D 34, 15" =3D 36, 17" =3D 41, 19" =3D 46, 20" =3D 48, = 21" =3D 50 <36 <38 <43 <48 <51 <53 General pictures sizes in mm: 260x200 280x210 315x235 370x285 400x300 = =20 theoretical needed pitche distances for displayable sizes: 800/.31 800/.31 1024/.31 1024/.31 1280/.31 1024/.28 1024/.28 1152/.28 1280/.30 1400/.28 1280/.26 1400/.26 1600/.26 Manufact. Type Size Res. Mask kHz Comments Cornerst. Image Accel <51 1600x ? ? 2 Eizo Flex. F340i-W-PM 35 1024x 0.28 27-61 =20 Eizo Flex. F340i-W-T92 <38 ? ? ? Eizo Flex. F552 41 1280x 0.28 27-65 Eizo Flex. F552i-W <44 ? ? ? =20 Eizo Flex. F560i-W 41 1280x 0.26 30-82 Eizo Flex. T560i-T92 41 1280x 0.26 30-82 3 Eizo Flex T660i-T92 49 1280x 0.31 30-82 3 Eizo Flex. F760i-W-MKII 51 1280x 0.28 30-78 =20 Eizo Flex. F780i-W-T92 51 1600x 0.26 45-100 Elsa CM 21E110T <51 1600x 0.26 60-107 1 Elsa GDM 20E40 <50 1024x 0.31 30-85 1,3 Elsa GDM 17E40 <43 1280x 0.26 28-82 1,3 Goldstar 1520 <38 1024x ? ? Goldstar 1725 <43 1280x ? ? Hitachi CM 1797 MEZ 41 1280x 0.26 30-82 Hitachi CM 2098 ME 48 1280x 0.28 30-90 Hitachi CM 2198 ME 51 1280x 0.28 30-90 Hitachi 15 MVX Plus 36 1024x 0.28 30-64 Hitachi 17 MVX Value 41 1280x 0.26 30-64 Hitachi 17 MVX Plus 41 1280x 0.26 ? -82 Hitachi 20 MVX Plus 48 1280x 0.31 30-69 Hyundai HL 7682 <43 1280x ? ? Hyundai HL 5864 <38 1280 ? ? IDEK MF 8617 <43 1280x 0.26 ? -82 IDEK MT 9121 <55 1600x 0.30 ? IDEK MF 8221 <53 1600x 0.28 ? IDEK MF 8621 <53 1600x 0.26 ? Lion DN-1564 GLR <39 1280x ? 31-64 Lion CT-1968 <48 1280x ? ? MAG DX 15F <39 1280x ? 30-64 =20 MAG DX 17F <44 1280x ? 30-64 =20 MAG MX 17FG <44 1280x ? 30-64 =20 MAG MX 17S <44 1280x ? 30-64 3 MAG MX 21F <55 1600x ? 30-82 =20 MAG MXE 15F <39 1280x ? 30-64 =20 MAG MXP 17F <44 1600x ? 30-82 =20 Miro C1782 <44 1280x ? 29-82 3,4 Miro C2085 <53 1408x ? 28-85 3,4 Miro C2185 <55 1600x ? 30-85 4 Nec Multisync 2V 33 1024x 0.28 31-57 Nec Multisync 3V 35 1024x 0.28 31-50 Nec Multisync 3FG <38 1024x 0.28 31-38 Nec Multisync 4FG <38 1024x 0.28 27-57=20 Nec Multisync 4E 35 1024x 0.28 31-65 Nec Multisync 5E 40 1024x 0.28 31-65 Nec Multisync 5FGp <43 1280x 0.28 27-79 Nec Multisync 5FG <43 1280x 0.28 27-79 Nec Multisync 6FG <53 1280x 0.28 27-79=20 Nec Multisync 6FGp <53 1280x 0.28 27-79 Nokia 449 E <38 1024x ? ? Nokia 447 B-090 <43 1280x ? 31-64 3 Nokia 447-X-090 <43 1280x ? 30-82 3 Nokia 447-X-092 <43 1280x ? 30-82 3 Nokia 445 M <53 1280x ? ? Nokia 445 X <53 1600x ? ? Panasonic Panasync 5 <43 1024x 0.28 30-64 Panasonic Panasync/Pro 3 <38 1024x 0.28 30-64 Panasonic Panasync/Pro 5 <43 1280x 0.28 30-82 Panasonic Panasync/Pro 6A <53 1280x 0.28 30-82 Philips 14A (4CM 4279) <36 1024x 0.28 30-58 Philips 14B (4CM 5279) <36 800x 0.28 31-35 =20 Philips 14C (7CM 5279) <36 800x 0.28 31-35 Philips 15A (4CM 8274) <38 1024x 0.28 30-64 Philips 15B (4CM 8270) <38 1024x 0.28 30-58 Philips 17A (4CM 6282) <43 1280x 0.27 30-82 Philips 17B (4CM 6099) <43 1024x ? 30-64 Philips 17C (4CM 4770) <43 1024x 0.31 30-58 Philips 17T (4CM 6088) <43 1280x 0.26 30-64 3 Philips 20A (C2182 DAS) <53 ? ? ? Philips 20C (4CM 2799) <53 1280x 0.31 30-64 Philips 20T (C2082 DAS) <53 1280x 0.31 30-82 3 Philips 21A (C2182 DAS) <55 1600x 0.28 30-82 Samsung Samtron 428VSL <35 ? ? ? Samsung Samtron 428TXL <35 ? ? ? Samsung Samtron 428UXL <35 ? ? ? Samsung Samtron 528UXL <38 ? ? ? Samsung Samtron 728SXL <43 ? ? ? Samsung Samtron 728DXL <43 1280x ? ? Smile CA 1450 <36 ? ? ? Smile CA 1451 <36 ? ? ? Smile CA 1413 <36 ? ? ? Smile CA 1506 <38 1280x ? ? Smile CA 1703 <43 ? ? ? Smile CA 1718 <43 1280x ? ? Smile CA 1706 <43 ? ? ? Spea 2085 MS <53 1280x 0.31 29-85 Spea 2163 <53 ? ? ? Spea 2185 MS <53 ? ? ? Sony Multiscan 15sf <39 1280x 0.25 31-64 3 Sony Multiscan 17se <43 ? ? ? 3 Sony Multiscan 20se <51 ? ? ? 3 Sony CPD 1430 <34 1024x 0.25 28-58 3 Sony CPD 1730 <44 1024x 0.25 28-58 3 Sony CPD 15sf <38 ? ? ?=20 Sony GDM 2036S <48 1280x 0.31 30-71 3 Sony GDM 2083 <48 1280x 0.31 28-85 3 Sony DW GDM20E01T/2085 ? ? ? ? Sony DW GDM17E01T/1782 ? ? ? ? Sony GDM 20E01 TCO <53 1280x 0.30 30-85 3 Sony GDM 17E01 TCO <43 1280x 0.25 ? -82 3 Sony GDM 17se1T <44 1280x ? ? 3 Sony GDM 20se1VT <51 ? ? ? Targa TM 3820 PNLD <38 1280x 0.28 30-60 Targa TM 4215 PNLD <42 1280x 0.28 30-64 Taxan Ergov. 580 LR <35 1280x 0.28 30-64 Taxan Ergov. 880 LR <43 1280x 0.28 30-64 Taxan Ergov. 885 LR <43 1280x 0.26 30-82 Taxan Ergov. 895 LR <43 1600x 0.25 30-85 Taxan Ergov. 1080 LR <51 1280x 0.28 30-82 Taxan Ergov. 2100 LR <53 1600x 0.30 30-90=20 1: Manufactured completely by Sony on special orders of Elsa. 2: special monitors for document image processing. Further data on req. 3: Trinitron mask known 4: Miro uses products manufactured by MAG. Some monitors are not able to use the full display.=20 Monitors which are known to do this are from:=20 Eizo, Nec, IDEK, MAG, Miro. (other may do, too!) SCSI-CARDS (PCI only) =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D M: Master or Slave mode only (+: Master, -: Slave) C: Compatible with NeXTSTEP (+: yes, -: not yet) W: Wide SCSI compatibel (+: yes, -: no) Manufact. Type M W C Comments Adaptec AHA-2940 + - + Adaptec AHA-2940W + + + AMD PC-SCSI II + - + Buslogic KT-946 C + - + Future Domain TMC-3260SVP - - ? NCR NCR 8100S + - + NCR NCR 8150S + - + 1 NCR NCR 8250S + + + 1,2 NCR NCR 8251S + + + 1 Q-Logic Fast!SCSI IQ PCI + + ? The NCR drivers will get available Q1/95 1: SDMS BIOS included, other NCR cards require SDMS BIOS on board. 2: special version for Wide-SCSI, but only 8-bit connector. ETHERNET ADAPTERS (PCI only) =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D= =3D=3D=3D C: compatible with NeXTSTEP (+: yes, -: not yet) S: Setup diagnostics (+: yes, -: no) W: Warrenty (+: lifetime, x: x years) Con: Connectors available: B:BNC, T:TP, A:AUI I: Interrupt used: A: Int A, P: PCI-PCI-Bridge Manufact. Type Con I S C W Comments Accton EtherDuo PCI BT A + - + CeLAN EPCI CT A + - 3 Cogent EM 960 PCI BTA A + + + 2 Cogent PCI Quartet 4T P + - + 2 D-Link DE 530 CT BT A - - 5 Racal InterLan PCI T2 BT A + - + Surecom NE-32 PCI BT A + - 1 Surecom EtherPerfect 8T A + - - Znyx ZX 312 BTA A + - 3 1 Znyx ZX 314 4T P + - 3 1 1: aequvalent to the manufacturer: Cache (US) 2: higher transfer rates are possible if the same adapters are used=20 on the connected machines. I have currently no information on ISA/EISA cards. But the ISA/EISA Bus _is_ fast enough for Ethernet. There is _no_ bonus in speed for using Ethernet cards on PCI slots. CD-ROM (SCSI-only) =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D All SCSI CD-ROM drives are NeXTSTEP compatible. All SCSI CD-ROM drives support single speed mode for audio CDs. M: Mounted (H: horizontal, B: horizontal or vertically) D: C:Caddy or D:drawer Vid: Video CD: F: Filesystem, C: Copy, P: Play (White Book) O: Movie CD: P: Play (Green Book) A: Auido CD's readable (raw format!) I: digital output connector: (+: yes, -: no) Manufact. Type Speed Cache M D A O I Vid Comments Apple CD300e Plus 1/2 256 H D + - - F-- Chinon CDS-525S 1/2 64 H D - - - FCP Chinon CDS-535 1/2 256 H C - + - FCP Hitachi CDR 6550 1/2 128 H D - - - F-- Hitachi CDR 6750 1/2 256 B C + - - FCP Matsushita CR 503 B 1/2 256 H D + + - FCP 2 NEC Multispin 4xi 1/2/4 256 B C + + + F-P NEC Multispin 2xi 1/2 256 H D + - - F-- NEC Multispin 3xi 1/3 256 B C + - - F-- =20 Pioneer DRM 602X 1/2 256 H C - - - F-- 1 Pioneer DRM 604X 1/4 128 H C - + - FCP 1 Pioneer DR U104X 1/4 256 B C - + - FCP Plextor 4Plex PX43 CH 1/4 1MB B C - + - FCP =20 Sony CDU 55S 1/2/2.4 256 H D + + - F-P Teac CD 50 1/2 64 B C - + - FCP Toshiba XM 3401B 1/2 256 B C + - - FCP Toshiba XM 3501B 1/2/4 256 B C + - - FCP Toshiba XM 4101B 1/2 64 B D + - - FCP Toshiba XM 5201B 1/3.4 64 H D + - - FCP =20 1: loadable with up to 6 CD's 2: aequivalent to Panasonic SOUNDCARDS =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D will get filled 2nd next issue. THANKS =3D=3D=3D=3D=3D=3D The following people helped me (by posting or mailing)=20 collecting this material (sorry if I missed somebody): - Axel Habermann - Ethan Straffin - Daniel L. Kramer - Holger Hofst=E4tter - Reimer A. Mellin - Jens Ch. Gloede - Stefan Preuss - Gerd Gueldenpfennig Most information was achieved by the german computer magazine: c't. (computers and technics). DISCLAIMER =3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D THRE IS NO WARRENTY ON THE SUPPLIED INFORMATION. THE ENTIRE RISK=20 AS THE QUALITY AND CORRECTNESS OF THE SUPPLIED INFORMATION IS WITH=20 YOU. IF THE USE OF THE SUPPLIED INFORMATION WOULD LEED TO DAMAGES,=20 YOU ASSUME THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING, REPAIR OR CORRECTION. IN NO EVENT THE AUTHOR OR ANY REDISTRIBUTOR ARE LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAl, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THIS INFORMATION, EVEN IF THE AUTHOR ARE ANY REDISTRIBUTOR HAVE BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITES OF SUCH DAMAGES. ___________________________________________________________________________= __ Bernhard Scholz IRC: Boerny: #amiga, #ne= xt scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Amiga Developer (MAD) scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (if nothing works) Aminet admin, WWW admin Opinions are my own! (God said: E=3Dmc^2 and --- there was li= ght)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: dial-in und Modem Autoanswer Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D26tus.91o@prz.tu-berlin.de> Date: Tue, 10 Jan 1995 11:42:27 GMT References: <3etjij$5vs@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Organization: PRZ TU-Berlin In article <3etjij$5vs@si-nic.hrz.uni-siegen.de> peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) writes: > > Ich habe ein Problem mit dem Modemzugang auf meinen NeXTStep (I) Rechner. > > Ich habe die Dateien /etc/ttys und /etc/gettytab fuer's dial in > konfiguriert, aber das Modem (ZyXEL 1496U) schaltet nicht in > den Autoanswer-Modus. > > Wenn ich am 1.16 installiere, ist es das gleiche. > > Ich habe dann mit Kermit das Modem manuell in den Autoanswer-modus > gesetzt ( ATS0=4 ). > > Der dial-in klappt dann. Aber Warum schaft es NeXTStep nicht, das > ZyXEL in den AA-Modus zu setzen? Weil es (also der getty) das gar nicht versucht ;-). Einstellungen Deines Modem's musst Du in den allermeisten Faellen selbst machen (was auch recht sinnvoll ist). Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
From: gb@buran.fb10.tu-berlin.de (Guenter Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NSI 3.2 Panic, seitdem Dots laeuft Date: 10 Jan 1995 16:28:13 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <3eucit$g41@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hallo, kurz vor Weihnachten habe ich unter NSI 3.2 einen HP Deskjet 520 angeschlossen und Dots installiert. Laeuft ganz gut, aber gelegentlich kommt jetzt eine Panic Meldung (irgendeine Map sei nicht mehr vorhanden oder kaputt), und der Rechner muss neu gebootet werden. Folgende Symptome: - Die Panic ist bisher nie beim Drucken ausgebrochen. - Sie kommt aber auch nie, wenn nicht gedruckt worden ist. - Sie kommt (immer (?) oder meist) innerhalb von 24 h, nachdem gedruckt worden ist, d. h., wenn ich an einem Tag gedruckt habe, steht am naechsten Morgen regelmaessig das Meldungsfenster auf dem Bildschirm. Liegt es an Dots, oder vielleicht an irgend etwas anderem, was mit dem Drucken zu tun hat (Treiber der parallelen Schnittstelle; irgendwelche Filter ?) Kennt jemand dies Symptom und weiss, wie man es beheben kann ? Falls dies ein alter Hut ist (ich lese diese Gruppe nicht oft), antwortet bitte per email. Besten Dank G. Becker
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Kaputter Videoausgang an NeXTstation mono Date: 10 Jan 1995 22:40:15 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3ev2cf$i5h@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Allerseits, heute hat meine Mono station den Geist aufgegeben, d.h. das Bild... Man sieht noch etwas, aber alles ist sehr hell und sehr kontrastarm, außerdem unscharf. Meine Frage nun: Wer hat Erfahrung mit dem Reparieren von Stations, d.h. wer macht sowas und fuer welchen Preis. Ich vermute mal, daß es auf einen Austausch des Mainboards hinauslaufen wird, da sich an die SMD-Teile wohl keiner ranwagt. Sollte sich doch jemand ranwagen, im Zweifel ich selbst: Wo bekommt man Ersatzteile her? Wer also auch mal eine kaputte Station hatte, die jetzt wieder heil ist, ist mit seinen Erfahrungen herzlich willkommen. Danke. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 0172 39 00 348 (privat) 030 314 73 327 (uni) \~/
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <199501091801.a29108@pe2.maus.de> Date: Mon, 09 Jan 95 16:01:00 GMT References: <D1xuI4.24x@gorga.lux.open.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) schreibt: JS> Sorry, kleines Missgeschick :-) JS> JS> Die Mailbox Nummer lautet [...] 0531/2113-112 !! Richtig, die 0531 / 2113-112 ist korrekt, um das nochmal zu betonen! ;-) JS> : Viel Glueck! Das wirst Du brauchen, denn da ist zu 99% Besetzt :-) Nur um zu verhindern, dass der Eindruck entsteht, miro haette eine Mailbox mit nur einer Telefonleitung und die Leute muessten sich die Modems wund waehlen: Die Box hat zwar nur eine Nummer, es steht aber eine zwei-stellige (!) An- zahl an Telefonleitungen zur Verfuegung, auf die Anrufer weitergeschaltet werden, wie mir einer unserer Support-Mitarbeiter erklaert hat! Dass das System trotzdem so stark ausgelastet ist, liegt anscheinend da- ran, dass wirklich *sehr viele* Leute diesen Weg nutzen, um Fragen zu stellen oder sich mit Updates zu versorgen. Tip: Morgens vor 08:00 Uhr soll die Box noch nicht so stark frequentiert sein! Bezueglich der NEXTSTEP-Treiber gibt es da aber demnaechst eine Alter- native (mehr dazu sobald es konkret ist). Viele Gruesse, Lars-Iver Kruse ---------------------------------------------------------------------- Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (private, NO NeXTmail, <= 48 KB) LKruse@msmail.miro.de (office, NO NeXTmail) Die oben gemachten Aussagen geben im Zweifelsfall immer meine Meinung wieder und muessen nicht der der Firma miro Computer Products AG entsprechen.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: eike@ilink.de (Eike Dierks) Subject: ?NEXTSTEP Software License & upgrade Message-ID: <D27xsI.AJK@ilink.de> Sender: usenet@ilink.de Organization: i.link Kommunikationssysteme GmbH, Berlin Distribution: de Date: Wed, 11 Jan 1995 02:05:05 GMT Eine Frage zum NeXT Software License Agreement in Bezug auf Updates. Ich besitze eine Lizenz fuer NeXTSTEP 3.2 Ich besitze ein Upgrade auf NeXTSTEP 3.3 Laut Paragraph 1 des NSLA berechtigt mich die Lizenz jeweils zur Installation der Software auf genau einem Rechner. Als Software nach diesem Vetrag gelten auch Ueberarbeitungen, die von NeXT ohne weitere Gegenleistungen zur Verfuegung gestellt werden. Nun ist das 3.3 Update aber nicht kostenlos, die Lizenz fuer das 3.3 update faellt somit auch nicht unter den 3.2 Vertrag. Frage: Bin ich jetzt im Besitz von zwei unabhaengigen Lizenzen, darf also auf einem Rechner 3.2 und auf einem anderen 3.3 installieren oder hab ich da was uebersehen ?
Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.misc,comp.sys.next.software,comp.sys.next.sysadmin From: imdat@irex.de (Imdat Solak) Subject: Password for IREX-Agent Demo-Release Message-ID: <1995Jan10.221134.1018@irex.de> Keywords: irex,agent,demo,username,password Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, Hochreit 7, D-83329 Waging, Germany Date: Tue, 10 Jan 1995 22:11:33 MET Hello, I did a really big mistake which I try to fix by posting: When I put IREX-Agent on the ftp-server ftp.informatik.uni-muenchen.de I forgot to mention the public username and password for the demo release of IREX Agent. I had a lot of people asking me for it. Now here is it: Username: agent Password: agent If you want to check IREX Agent just log in as "agent" into it and setup new Users (if necessery). Sorry for the inconvenience ;-) Again, if you have any problems with the app just send me an e-mail (imdat@irex.de) personally or to irex@irex.de Imdat -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de
From: scholz@Informatik.TU-Muenchen.DE (Bernhard Scholz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: 468DX/2(AMD) mit Gigabyte PCI board? Date: 11 Jan 1995 08:35:29 GMT Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <3f058h$lmb@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> Halloechen, Wie es das subject schon sagt, wuerde ich gerne wissen ob jemand Erfahrungen mit einem PCI board von Gigabyte (ALI Chipsatz, denke ich) zusammen mit einem 486DX/2 von AMD uns NSFIP3.3 hat? Jeder Kommentar willkommen! Danke im vorraus, Boerny. -- _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: marcel@cs.tu-berlin.de (Marcel Weiher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 11 Jan 1995 11:59:49 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3f0h7l$nmc@news.cs.tu-berlin.de> References: <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> <3etgp6$jp@balu.ixpoint.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerd Gueldenpfennig writes: >I wrote: >> Nu ja, es gibt, soweit ich weiss 3 universelle Druckertreiber fuer >> NeXT: Dots, JetPilot und eXTRAPRINT. >> >Also wir haben fuer einen Kunden einen CLC-10 mit DOTS und eXTRAPRINT >ausprobiert. Unserer Erfahrung nach ist eXTRAPRINT in der Farbqualitaet >naeher am Bildschirm, schneller und auch die Groesse eines Bildes >entspricht im Ausdruck eher dem Schirm als Dots. Danke fuer die Blumen! >Aber: Marcel verspricht uns schon seit 1 1/2 Jahren ein >Farbmanagementsystem fuer den CLC-10 (Kalibrierung etc.), in der Message >schreibt er auch grossartig darueber. Nur als fertiges Produkt habe ich es >bis heute nicht gesehen (mit Handbuch !). Trotz mehrfacher Anfragen. >Also wie sieht es aus Marcel? Ganz einfach! Augen aufmachen, dann siehst Du es auch! Offensichtlich hast Du nicht kapiert was Farbmanagement ist oder wie es funktioniert. (Und viel wichtiger: was es nicht ist). [Jetzt etwas weniger polemisch, aber ich habe es nun einmal nicht gerne, oeffentlich als Luegner bezeichnet zu werden] Also, Farbmanagement ist _nicht_: 1. Ein Programm zum manipulieren von Farben. 2. Ein Programm zum verschoenern von Farben. 3. Ein interaktives Programm. 4. Notwendigerweise ein separates Programm. Was Farbmanagement schon ist, ist ein System zur moeglichst exakten Reproduktion von _spezifizierten_ Farben auf unterschiedlichen Ausgabegeraeten. Da diese Aufgabenstellung eindeutig ist, gibt es bei keinem der heute verfuegbaren Farbmanagementysteme irgendwelche Einstellungs- moeglichkeiten. (Siehe Efi ColorWorks, Agfa Fototune, Linotype-Hell Linocolor, Apple Colorsync, Kodak ColorEase, etc. ) Dies gilt auch fuer das in eXTRAPRINT enthaltene Farbmanagementsystem eXTRACAL. Es geht sogar noch einen Schritt weiter: da das Farbmanage- ment in den Druckserver integriert ist, wird von diesem automatisch das richtige Geraeteprofil geladen und angewandt. Bei den oben genannten Macintosh Systemen muss der Benutzer dies oft noch manuell durchfuehren, was unweigerlich zu Fehlbedienungen fuehrt. Also, um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: das von Dir so heiss ersehnte Farbmanagementsystem ist schon seit ueber zwei Jahren in eXTRAPRINT (damals Color-X) enthalten. Jetzt stellt sich natuerlich die Frage, was Du unter Farbmangement verstehst, bzw. auf was Du da eigentlich seit 1 1/2 Jahren wartest?! Marcel
From: gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) Newsgroups: comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.sysadmin,de.comp.sys.next Subject: external hard disks on NS/FIP (how many??) Message-ID: <1995Jan11.170439.658@dbulm1.uucp> Date: 11 Jan 95 17:04:39 +0100 Keywords: scsi, hard disk, NS/FIP, network Distribution: world Organization: Daimler-Benz, Forschungszentrum Ulm Hi, I want to use an INTEL machine which is running with NS/FIP as a file system server in a heterogenous NEXTSTEP network (black, white, HP) and I would like to get an answer to the the following questions: 1) What is highest number of external SCSI hard disks which I can connect to the machine. Are there any problems relating the maximum length of the SCSI cables (any experiences)?? 2) What is the maximum size of a single SCSI hard disk in GByte which I can use on an Intel machine. I have heard that with NS/FIP the maximum size is limited to 1GB (instead of 2GB with the black hardware). Is this correct?? 3) Any recommendations for fast SCSI hard disks on Intel machines (NS/FIP)?? Thanks in advance for any hints. Kind regards Jochen =============================================================================== Jochen Gloger, Daimler-Benz AG, Research Center Ulm, Institute of Information Technology, Department of Text Understanding Phone: +49 731 505 2353, Fax: +49 731 505 4113 Address: Wilhelm-Runge-Str.11, P.O. Box 23 60, 89013 Ulm, Germany Email: gloger@dbag.ulm.DaimlerBenz.COM ===============================================================================
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: RPC Anwendungen mit ProjectBuilder ? Date: 11 Jan 1995 17:34:24 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3f14r0$hek@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: RPC Hallo, Kann ich den ProjectBuilder dazu bringen aus einer RPC-Beschreibungsdatei abc.x, welche unter Other Sources im ProjectBuilder steht, mir die Files abc.h,abc_clnt.c und abc_svc.c via rpcgen zu erzeugen ? Oder muss ich das Makefile manuell veraendern ? - Karsten -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Message-ID: <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Sender: news@kurt.bin.cs.tu-berlin.de References: <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> Date: Tue, 10 Jan 1995 00:52:41 GMT In article <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > In article <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> > gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > > Hiho, > > > > kleines Problem. Wie bringe ich meinem NeXT bei, dass der Domain abc.xyz > > angehoert, sprich dass "telnet <rechnername>" UND "telnet > > <rechnername.abc.xyz>" funktioniert. > > > > Ich habe es schon mit /etc/resolv.conf versucht, ohne Erfolg. Tips bitte > > posten, da mail-Verbindung momentan etwas gestoert. > > > > Wie sieht denn Deine resolv.conf aus ? > domain bin.cs.tu-berlin.de nameserver 127.0.0.1 nameserver 130.149.4.10 Gerald
From: charon@cs.tu-berlin.de (Sebastian Florian Mix) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: /etc/magic Eintrage fuer mach-O Files Date: 11 Jan 1995 20:53:52 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3f1gh0$rtm@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: file,magic,mach-O,NeXT Suche: Eintraege fuer /etc/magic (BSD 4.3/4.4 Stil) zum erkennen von mach-O object-files und executables. Erweiterungen wie NeXT multi-architecture-binaries interessieren mich auch. Andernfalls wuerde es mich interessieren, wo ich Quelltexte fuer ein fuer mach-O modifiziertes 'file' finden kann. cu -- ----------------------------------chelImQo'------------------------------------- Sebastian F. Mix, Keithstr.36 Apt.406, D-10787 Berlin, Tel: +4930 262 1811 /(a\ charon@cs.tu-berlin.de <-no NeXTmail GCode2.1 GCS/S d?- h+ s+:- !g p? au0 w+\p)/ c(++) UX+ P? L- 3- N+++ W--- M-- !V -po+ t++@ r-- b++ e+ u* h+ f? r-- !n(+) !y+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) Subject: Hilfe! NextStation! Organization: TomServer, Frankfurt, Germany Message-ID: <D27481.5K@tomserver.tg.sub.org> Date: Tue, 10 Jan 1995 15:26:25 GMT Ich brauche dringend Hilfe!!!!!! Erstmal System: NextStation b/w (68040/20mb) mit NextStep 3.1 gebraucht gekauft, leider weder Manuals, noch manpages, noch sonst irgend- was.... So, jetzt wollte ich die Next endlich mit meinem Linux-Server vernetzen; sprach's, tat's, hat auch soweit geklappert, nur das die Next zwar die IPs geraffelt hat, doch nicht die Hostnamen... so und da hab ich (=Esel) den Befehl mkhosts eingegeben, und seitdem kommt die Next beim Booten bis 'Pruefe Systemdateien' und nicht weiter, die Festplatte (im Window) rotiert und rotiert, aber der Rechner selbst macht nix mehr... Und was mach ich jetzt???? -- Net/Sense: TOMSERVER.TG.SUB.ORG * Stim for your mind * LOA in your net *
Newsgroups: de.comp.sys.next From: chris@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) Subject: Re: HP500C und NS Organization: Private UUCP/Site in K"onigsbrunn Message-ID: <1995Jan11.091937.663@desiato.apl.abg.sub.org> References: <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> <19423246@am31.hn.bawue.de> <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> Date: Wed, 11 Jan 1995 09:19:37 GMT Marcel Weiher (marcel@cs.tu-berlin.de) wrote: : JetPilot und Dots sind ueber FTP erhaeltlich, eXTRAPRINT noch nicht. : Dafuer enthaelt der Kaufpreis bei eXTRAPRINT schon die notwendige : Adobe Lizenz, was man natuerlich auch als Nachteil sehen kann :-) : Marcel : P.S: Obwohl ich natuerlich voreingenommen bin, habe ich versucht : eine faire Darstellung der Produkte und einen kleinen Einblick : in die Technik zu liefern. Ich hoffe mir ist dies gelungen. So, genug der sch"onf"arberei :-), mich w"urde "ueberdies mal der Kauf- preis interessieren. Und wo eine Demo von eXTRAPRINT verf"ugbar ist. ciao chris
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Hilfe! NextStation! Date: 12 Jan 1995 07:28:02 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3f2lm2$3ng@news.cs.tu-berlin.de> References: <D27481.5K@tomserver.tg.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Thomas Gehrsitz (tom@tomserver.tg.sub.org) wrote: : Ich brauche dringend Hilfe!!!!!! : Erstmal System: NextStation b/w (68040/20mb) mit NextStep 3.1 : gebraucht gekauft, leider weder Manuals, noch manpages, noch sonst irgend- : was.... : So, jetzt wollte ich die Next endlich mit meinem Linux-Server vernetzen; : sprach's, tat's, hat auch soweit geklappert, nur das die Next zwar die : IPs geraffelt hat, doch nicht die Hostnamen... so und da hab ich (=Esel) : den Befehl mkhosts eingegeben, und seitdem kommt die Next beim Booten : bis 'Pruefe Systemdateien' und nicht weiter, die Festplatte (im Window) : rotiert und rotiert, aber der Rechner selbst macht nix mehr... : Und was mach ich jetzt???? Erstmal: keine Panik! Das beste ist, Du drueckst direkt nach dem Plopp nach der Meldung 'Testing System' beim Einschalten die _rechte_ Commandtaste und die Taste ganz links oben im Ziffernblock (haengt von der Nationalitaet deiner Tastatur ab, was da drauf steht). Dann bist Du im Monitor und kannst z.B. mit 'bsd -s' in den Singleuser- Modus booten. Von da aus kannst Du alles reparieren. Wenn die Kiste schon laeuft, drueckst Du beide Command-Tasten und die eben erwaehnte auf dem Ziffernblock und Du landest im NMI-Monitor. Da kannst Du 'halt' eingeben und bist dann wieder im Monitor (s.o.). Es gibt noch eine Moeglichkeit: Manchmal hilft es, wenn er beim booten haengt, einfach CTRL-C zu druecken. Weitere Hinweise: Den Singleuser-Mode kannst Du mit exit verlassen, er bootet dann Multiuser weiter. Viel Erfolg. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 0172 39 00 348 (privat) 030 314 73 327 (uni) \~/
From: pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NewsGrazer Problem Date: 12 Jan 1995 08:24:00 GMT Organization: sedat - networks for the bodensee region, germany Message-ID: <3f2ov0$il1@oe.sedat.de> Hallo, ich benutze seit 1 Jahr ohne Probleme den NewsGrazer R3.0v75. Seit einer Woche habe ich nun ploetzlich unkontrollierte Abstuerze des Programms. Nach 5 - 10 min verabschiedet sich der NewsGrazer ohne Fehlermeldung in der Console. Kann mir dazu jemand helfen? Ich betreibe NS V3.2 auf einem PC. Viele Dank +-------------------------------------------------------------------+ | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | | () | | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | | ## NeXT-Mail welcome ## | +-------------------------------------------------------------------+
From: jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Fernsehbericht ueber NeXT Date: Thu, 12 Jan 1995 09:56:43 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <3f2ucrEbsr@uni-erlangen.de> Hallo vor etwa 2 jahren (oder so) war auf west3 oder bayern3 eine sendung ueber "Meilensteine in den Computerwissenschaften" (oder so). Zuerst war eine viertelstunde ein beitrag ueber einen Cyberspace-menschen (lange haare, spielt viele instrumente). dann ueber Bechtoltsheim von SUN und die letzte viertel Stunde ueber NeXT und Steve Jobs ("a computer is just a bicycle for your mind..."). Hat noch jemand diese Sendung auf Video??? -- *************************************** jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de jnstibor@cip1.e-technik.uni-erlangen.de (NeXTmail accepted) ***************************************
From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NewsGrazer Problem (mittellang und ohne Gewaehr ;-))) Date: 12 Jan 1995 10:23:36 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3f2vv8$fnt@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <3f2ov0$il1@oe.sedat.de> In article <3f2ov0$il1@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) writes: > Hallo, > > ich benutze seit 1 Jahr ohne Probleme den NewsGrazer R3.0v75. > Seit einer Woche habe ich nun ploetzlich unkontrollierte Abstuerze > des Programms. Nach 5 - 10 min verabschiedet sich der NewsGrazer ohne > Fehlermeldung in der Console. > > Kann mir dazu jemand helfen? > > Ich betreibe NS V3.2 auf einem PC. > > Viele Dank > > +-------------------------------------------------------------------+ > | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | > | () | > | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | > | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | > | ## NeXT-Mail welcome ## | > +-------------------------------------------------------------------+ Passiert bei mir auch hin und wieder. Es scheint, so als ob der Grazer manche Postings nicht versteht (oder zu gut versteht?) und sich dann aufhaengt. Im ListView werden die Postings auch in nicht angewaehlten Gruppen geholt, d h. anstatt "Article xyz" wird der Namen des Postings angezeigt (immer?), was beim Erreichen eines defektes / illegales / geschuetztes Postings zum Absturz fuehrt (ich weiss auch nicht welche Sorte zum Absturz fuehrt, aber ich schaetze dass es eine Zeichenkombination ist, die der Grazer nicht erwartet) . Was kann man dagegen tun? ------------------------- (1) Nerven bewahren! (2) Zeit nehmen und jede Gruppe (die im ListView stehen ;-) ) von oben beginnend anklicken und mit dem Slider zum untersten Artikel gehen. Dort wartest Du, bis der letzte Artikel in seinen Namen ungewandelt wird. Sollte dies der Fall sein, ohne dass sich der Grazer verabschiedet hat, weisst Du schon einmal, das diese Gruppe kein defektes Posting enthaelt. (3) weiter wie in (2). Stuerzt der Grazer ab, hast Du schon mal die (oder eine der) Gruppe(n) gefunden, in der (denen) ein oder mehrere solche Postings vorhanden sind. (4) Nun kenne ich zwei Moeglichkeiten (d.h ich bin fuer jeden Verbesserungsvorschlag dankbar): (4.1) Der Schnelle Weg (Vorsicht: alle Artikel in der Gruppe werden ausgeblendet): Notiere dir die 1. und die letzte Artikel-Nr. die in dieser Gruppe noch ungelesen ist. (Sollte der Grazer zu schnell aussteigen, musst Du probieren, sofort nach anklicken der Gruppe, den Slider fuer die Artikel mit dem Mauszeiger zu erreichen und den Knopf zu druecken. Der Grazer arbeitet naemlich nur weiter, wenn Du dies eben nicht machst. Damit kannst Du in den Artikeln herumfahren, ohne unter Zeitdruck zu stehen) Jetzt oeffnest Du Deine ".newsrc"-Datei und suchst die entsprechende Gruppe (mit Command-f). Sie sieht zum Beispiel so aus: de.comp.sys.next: 4442-4547,4554 Sollte die 1.Artikelnr. 4556 und die letzte 4560 sein aenderst Du den Eintrag in de.comp.sys.next: 4442-4547,4554,4556-4560 ^^^^^^^^^^ ab. Bevor Du ".newsrc" abspeicherst musst Du unbedingt den Grazer beenden, weil dieser sonst beim beenden wieder die alten Werte abspeichert. Jetzt kannst Du die ".newsrc" abspeichern und den Grazer starten. Die Gruppe mit dem(n) korrupten Artikel(n) sollte jetzt leer sein und der Grazer nicht mehr abstuerzen. sonst siehe (2) (4.2) Der saubere (umstaendliche, nervenaufreibende) Weg: Aehnlich wie (4.1). Nur das Du mit der Maus am Slider als Bremse das die fortschreitende Umwandlung von "Article xyz" in "blablabla" beobachtest (am besten Schritt fuer Schritt oder in kleineren Intervallen). Merke Dir dabei immer das xyz des naechsten noch nicht umgewandelten Artikels. Sollte der Grazer abstuerzen, So musst Du dieses xyz in ".newscr" wie unter (4.1) beschrieben mit einem Komma an die anderen Zahlen anfuegen. Beispiel: Article 4556 ist korrupt: vorher: de.comp.sys.next: 4442-4547,4554 nachher: de.comp.sys.next: 4442-4547,4554,4556 ^^^^^ Abspeichern wie unter (4.1) und dann (4.2) sooft wiederholen, bis Grazer in der Gruppe nicht mehr abstuerzt. Reichlich umstaendlich, deshalb wuerde es mich auch interessieren, ob es einfachere Wege gibt, nur die "defekten" Artikel zu beseitigen. Tschuess -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NewsGrazer Problem Date: 12 Jan 1995 09:36:55 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <3f2t7n$ci1@newshost.uni-koblenz.de> References: <3f2ov0$il1@oe.sedat.de> In article <3f2ov0$il1@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) writes: > > ich benutze seit 1 Jahr ohne Probleme den NewsGrazer R3.0v75. > Seit einer Woche habe ich nun ploetzlich unkontrollierte Abstuerze > des Programms. Nach 5 - 10 min verabschiedet sich der NewsGrazer ohne > Fehlermeldung in der Console. NewsGrazer hat gelegentlich Probleme mit Artikeln, deren Header nicht in Ordnung sind. Das kann heissen, dass relevante Felder fehlen, oder auch, dass ein Feld zu lang fuer NG ist. Ich hatte Faelle, in denen die Newsgroups: Zeile Dutzende von Gruppen auflistete - das ging ueber mehrere Zeilen, wenn man sich den Artikel mit z.B. less ansah. Damit scheint der NG Probleme zu haben. (Es koennte aber auch ein CTRL-M am Ende einer solchen Zeile gewesen sein). Solche Artikel sind an sich OK, nur NG scheitert daran. NG stuerzt dann ab, wenn er beim "Prefetch Article Headers" ueber einen solchen Artikel stolpert. Da das Prefetch im Hintergrund laeuft passiert das voellig unvermittelt nach einiger Zeit, unabhaengig davon, was man gerade tut. Abhilfe: "defekten" Artikel suchen, in der ~/.newsrc "zu Fuss" als gelesen eintragen und es geht wieder. Das Suchen ist indes muehsam: In den Preferences das Prefetch abschalten und dann einzeln durch die Artikel clicken. Wenn NG beim anclicken den Header liest stuerzt er zwar wieder ab, aber man weiss dann, wo es war. Ich hatte dieser Tage einen solchen Artikel in der Gruppe de.alt.binaries.pictures.misc. Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel:+49 261 9119-421,Fax:-497,NeXT/MIME/Email:droege@informatik.uni-koblenz.de C++ is the only current language making COBOL look good. --Bertrand Mayer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Serielle Treiber in 3.3 ?! Message-ID: <D2A3oz.2JM@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D1xrzo.103@gorga.lux.open.de> <1995Jan8.082144.237@cube.han.de> Date: Thu, 12 Jan 1995 06:07:47 GMT Hi Martin, Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: : So und nun sag mir mal, woran das liegt? :-))) Tja, das sah ja alles sehr ordendlich aus und im moment kann ich dazu auch nicht viel sagen. Leider habe ich 3.3 noch nicht und sage aus diesem Grund kein Wort mehr :-)) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <D2A49E.2Kq@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D1xuI4.24x@gorga.lux.open.de> <199501091801.a29108@pe2.maus.de> Date: Thu, 12 Jan 1995 06:20:02 GMT Lars-Iver Kruse (Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de) wrote: : Die Box hat zwar nur eine Nummer, es steht aber eine zwei-stellige (!) An- : zahl an Telefonleitungen zur Verfuegung, auf die Anrufer weitergeschaltet : werden, wie mir einer unserer Support-Mitarbeiter erklaert hat! Was ist denn eine zwei-stellige Zahl? 02 zb. :-)) : Dass das System trotzdem so stark ausgelastet ist, liegt anscheinend da- : ran, dass wirklich *sehr viele* Leute diesen Weg nutzen, um Fragen zu : stellen oder sich mit Updates zu versorgen. Tja, was bleib einem sonst ? : Bezueglich der NEXTSTEP-Treiber gibt es da aber demnaechst eine Alter- : native (mehr dazu sobald es konkret ist). Das wird aber auch hoechste Zeit !! Eine Frage haette ich da noch: Seit ein, zwei Tagen benutze ich den miro Bildschirmschoner unter Windhose und ich bin begeistert dovan, dass das Teil meinen Monitor ausschalten kann! Wird es solch ein Feature auch mal fuer NS geben? -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: GoNeXT Befehl f r DOS Message-ID: <D2A58J.2M4@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D233Lr.6r@obelix.ping.de> Date: Thu, 12 Jan 1995 06:41:06 GMT Dirk Westermann (dirk@obelix.ping.de) wrote: : Hi, Moin, : hat jemand den GONeXT Befehl f r DOS? : Wenn ja maile ihn mir bitte zu. Gegenfrage, wer hat den nicht? Vorausgesetzt er hat NSI :-) /usr/Dos/gonext.com -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Mailadressen Problem Message-ID: <D2A6x8.2nt@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Date: Thu, 12 Jan 1995 07:17:31 GMT Joerg Becker (joerg@ite.rwth-aachen.de) wrote: : Hi freaks, : (LINUX)Netz, sondern nur lose angekoppelt, d.h. ich schalte ihn jeden : Abend aus. : Wenn ich eine mail versende, steht als Absender im header : "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". : Jetzt moechte ich aber mal fuer eine Weile in den Urlaub :-), und meine : Kiste ausgeschaltet lassen. Dann gehen aber alle mails an mich verloren. Ich denke die Frage wurde ausreichend beantwortet, mich wundert nur eines. Du schreibest dass Du deinen Rechner jeden Abend ausschaltest und es gehen keine Mail verloren, warum sollten also Mail's verloren gehen wenn Du in mal fuer zwei Wochen oder mehrere Monate ausschaltest ? Normalerweise werden Mail's fuer eine Rechner, der nicht permanent im Netz haengt, geBATCHt und da spielt es keine Rolle ob der nur einen Tag vom Netz getrennt ist oder ein Jahr! Sonst wuerde ja auch alle Mail's die in der Nacht ankommen ,wenn Dein Rechner aus ist, verloren gehen. Ich hatte hier mal auf der Dose mit Linux rumgespielt und auch smail, etc, eingerichtet und der Rechner hing staendig am NeXT (black). Eines Tages brauchte ich die Linux Platte aber fuer sonstwas und machte sie nieder, einige Monate spaehter als ich Linux und samil, etc, mal wieder installiert hatte und der Rechner das erstemal wieder im Netz hing, bekamm ich auch schon einige Mail's die noch von damals auf dem NeXT schlummerten. Der Sinn der Story: Die Mail's waren NICHT geBATCHt und sie gingen trotzdem nicht verloren!! -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: parity und non-parity in NeXTstation? (SUMMARY) Message-ID: <D2A79z.2ow@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3doklc$nob@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> <3e238p$72g@armageddon.imp.ch> Date: Thu, 12 Jan 1995 07:25:10 GMT Stefan Hauser (etienne@imp.ch) wrote: : In article <3doklc$nob@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de>, : Markus Singer <singerm@Informatik.TU-Muenchen.DE> wrote: : >Hi! : > : >Zusammenfassend: Nach den ersten positiven Antworten hab' ich das inzwischen : >selbst getestet und es läuft. Ich hab'jetzt also 4 non-parity SIMMs (SAMSUNG) : >und 4 parity SIMMs (2x Siemens, 2x NEC) fein säuberlich nach Bänken : >gerennt in meinem Rechner und er tut's. : hmm. was fuer ein rechner ? hab gerade gestern probiert, in den cube hier : noch mehr ram zu tun. : ch hab 12 1mb ohne parity drin, und wollte 4 weiter mit parity installieren, : leider weigerte der rechner sich panisch. : zu sagen ist noch, es ist ein 30'er cube. : gibts da eigentlich ne moeglichkeit, mehr als 16mb reinzustopfen ? 4mb : simms ignoriert er einfach, gmpfl, ist ihm wohl zu fein :-) : oder hat sogar noch jemand ein board, dass man in die 3 freien slot's stecken : koennte ?? Mein 030er Cube lauft einwandfrei mit 4x4 und 4x1 MB. Wenn ich micht recht entsinne muessen die Ram's mit Parity als erst, also praktisch in Bank0 sein, und im ROM-Monitor muss Parity Check ausgeschalltet sein. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mac PS-Fonts auf der NeXT ? Date: 12 Jan 1995 16:30:44 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <3f3lfk$k7q@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> In der letzten C't (OK, eigentlich die vorletzte) war ein Bericht ueber CDs mit TrueType/PostScript - Fonts. Meine Frage: Kann man die (Level-1) PS-Fonts vom Mac auch unter NeXTStep verwenden (wie war das mit Level-3-Fonts?). Und wenn nicht, gibt's Konverter fuer diesen Zweck? Die Original Adobe-Sachen sind reichlich teuer ... -Rainer. ----------------------------------------- "Um Energie zu sparen, wird das Licht am Ende des Tunnels vorlaeufig abgeschaltet." rainer@picard.mathematik.uni-wuerzburg.de
From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NEXTSTEP 3.3 Upgrade Lieferungen Date: 12 Jan 1995 18:47:27 GMT Organization: dART Software GmbH Distribution: world Message-ID: <3f3tfv$s7c@dart.dART.DE> DART und die deutschen NeXT-Partner haben mittlerweile fast alle bestellten Upgrades ausgeliefert. Bei uns sind nur noch ca. 100 Bestellungen zu liefern. Dabei handelt es sich meist um Kunden, die gleichzeitig noch andere Produkte bestellt hatten, welche zum Teil noch nicht lieferbar sind. Meistens Lighthouse Quantrix und/oder ParaSheet, bzw. das SoftPC Upgrade auf 4.0. Diese Bestellungen werden jedoch in den naechsten Tagen ebenfalls ausgeliefert. Aufgrund der grossen Zahl an gelieferten Upgrades erhalten wir zur Zeit viele Anrufe mit Installationsfragen, Problemen, etc. Zeitweise koennen wir schon nicht mehr alle Anrufe bedienen. Da wir die endgueltige 3.3 Version selber erst seit 3 Wochen haben, konnten wir auch noch nicht saemtliche Software-Produkte auf Vertraeglichkeit testen. Daher moechte ich an dieser Stelle dringend dazu anraten, in komplexen Installationen VOR dem Upgrade die Vertraeglichkeit der eingesetzen Software zu ueberpruefen. Gegebenenfalls sollte man dazu den Hersteller kontakten. Insbesondere bei Software, die sehr systemnah programmiert ist, wie Mix, Dots, diverse Treiber, Fax-Software, etc. Unsere Erfahrung ist, dass NEXTSTEP 3.3 im normalen Client-Betrieb problemlos laeuft. Es laeuft ebenfalls problemlos und stabil im Server-Betrieb, falls nicht gleichzeitig auf dem Server Software installiert ist, die unvertraeglich mit 3.3 ist. Kandidaten hierfuer sind die oben erwaehnten systemnahen Programme. Teilweise scheint es sogar so zu sein, dass selbst nach Entfernen der besagten Software noch Probleme auftreten, weil wichtige Systemdateien unumkehrbar modifiziert sind. Zum Beispiel bei Mix. Falls moeglich, ist es also zu empfehlen, NEXTSTEP 3.3 neu zu installieren. In Client/Server Installationen sollte man es moeglichst vermeiden, auf dem Server noch Programme laufen zu lassen, die nicht wirklich getestet sind. Oder auf dem Server weiterhin 3.2 einsetzen, bis alle kritischen Programme vom Hersteller getestet und/oder upgedated sind. Uns sind keine Probleme bekannt, die durch den gemischten Einsatz von 3.2 und 3.3 auftreten. Insofern kann man wohl ohne Probleme seine Clients auf 3.3 updaten und den Server auf 3.2 belassen. Wilfried Beeck DART Software GmbH NEXTSTEP Distribution
From: root@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Operator) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Hilfe! BlockSize von CD-Roms Date: 13 Jan 1995 10:34:09 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3f5kv1$dme@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Ich versuche gerade angestrengt mein (reichlich altes) NS2.1 auf ein niveauvolles NS3.3 upzugraden (oder neu zu installieren). Hardware: NeXTstation 20MB, 200MB-Quantum. Das Problem ist, jedes CDRom-Laufwerk, das ich ausprobiere, (erst eins von SUN, die tat garnicht, dann eines von Escom (Toshiba xm4100a) und dann sogar die "orginal" NeXT-CD (Sony irgendwas)) melden alle einen Fehler beim booten, dass die Blocksize(2048 Byte) nicht mit der System-Blocksize(1024 Byte) bereinstimmt. Da ich von NeXT bisher nur Plug & play gewohnt war, mu te ich meine verstaubten Manuals aus dem Keller holen, war aber leider nicht in der Lage, mit meinen doch beschraenkten, Unix- Kenntnissen die CD nachtraeglich zu mounten, oder durch Eintraege in etc/fstab und etc/mtab irgendwie zu erreichen, dass er sie doch noch erkennt. (Eigentlich bin ich ja schon froh, dass ich dabei nicht groessere Schaeden angerichtet habe). Ich denke, dass dieses Problem sich mit der Installation von NS3.3 wohl von selbst loesen wuerde, aber wie? Eigentlich muessten doch andere Leute das gleiche Problem auch mal gehabt haben, (bei Umstellung 2.x auf 3.x) und ich koennte mir vorstellen, dass es fertige Loesungen gibt, (villeicht auf dem Peanuts-server?) Aber da ich nicht so genau verstehe, wie der organisiert ist, habe ich mich dort schon totgesucht, und in den NeXTanswers nix gefunden. Gibt es dort noch andere Quellen? Was gibt es noch fuer Moeglichkeiten? Fragen ueber Fragen Fuer jeden Rat dankbar: Stefan.Bleeck@gl15.bio.th-darmstadt.de (tut im Moment wohl dank ewigen hoch und runterfahren nicht immer, deshalb waere ich f r Antworten im der News-group dankbar)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac PS-Fonts auf der NeXT ? Date: 13 Jan 1995 11:02:48 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3f5mko$14jn@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3f3lfk$k7q@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Rainer Frohnhoefer (rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de) wrote: : Kann man die (Level-1) PS-Fonts vom Mac auch unter NeXTStep verwenden (wie war : das mit Level-3-Fonts?). Und wenn nicht, gibt's Konverter fuer diesen Zweck? Einen Konverter gibt es: MagicType. Muesste auf der 3rd-Party-CD als Demo zu finden sein, falls nicht, frag mal bei info@cube.de danach. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: heller@attila.imo.physik.uni-muenchen.de (Helmut Heller) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: vcat oder vpaste Date: 13 Jan 1995 14:14:08 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <3f61rg$nbg@sunserver.lrz-muenchen.de> Hallo, da gab es doch mal sowas wie vpaste oder vcat oder hpaste oder so aehnlich (kann mich an den namen nicht mehr erinnern), das auch auf dem NeXT ein "horizontales" pasten ermoeglichte, d.h., ein file kann zeile fuer zeile HORIZONTAL an ein anderes angehaengt werden. Auf SUNs gibt es sowas standardmaessig als "paste", aber beim NeXT ist paste ja ein command line interface zum pasteboard, also was ganz anderes. Daher hatte das auf dem NeXT auch einen anderen namen..... Kann mir da bitte wer weiterhelfen?? Danke! Helmut -- Servus, Helmut (DH0MAD) ______________NeXT-mail welcome_________________ FAX: +49-89-2394-4607 "Knowledge must be gathered and cannot be given" heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de ZEN, one of BLAKES7 Phone: +49-89-2394-4565, -4562---------------------------------------------- Helmut Heller, Ludwig Maximilians University Institute for Medical Optics, Theoretical Biophysics Group
From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Hilfe! BlockSize von CD-Roms Date: 13 Jan 1995 13:24:37 +0100 Organization: Swabian Siberian Software Solutions Message-ID: <3f5re5$f5o@swabsib.s.bawue.de> References: <3f5kv1$dme@rs18.hrz.th-darmstadt.de> root@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Operator) writes: >Ich versuche gerade angestrengt mein (reichlich altes) NS2.1 auf ein >niveauvolles NS3.3 upzugraden (oder neu zu installieren). Hardware: >NeXTstation 20MB, 200MB-Quantum. Das Problem ist, jedes CDRom-Laufwerk, >das ich ausprobiere, (erst eins von SUN, die tat garnicht, dann eines von >Escom (Toshiba xm4100a) und dann sogar die "orginal" NeXT-CD (Sony >irgendwas)) melden alle einen Fehler beim booten, dass die Blocksize(2048 >Byte) nicht mit der System-Blocksize(1024 Byte) bereinstimmt. [..] Wenn ich mich richtig erinnere, musste man beim Upgrade von 2.1 auf 3.0 mit einer Diskette erst mal einen Patch einspielen, damit das 2.1 ueberhaupt mit dem Blockformat von der CD zurecht kam. Schau mal auf die Flopyy, die auch beim 3.3 mit dabei sein sollte. Im Zweifelsfall kann ich mal schauen, ob ich den Patch nicht noch in der Schublade habe. Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
From: jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: BUTT-HEAD Program now on ftp-server!!!!!!!!!!!!!!! Date: Fri, 13 Jan 1995 11:12:34 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <3f5n72Ehbt@uni-erlangen.de> Hi! The Butt-Head program is now put up on the ftp-server: ftp.cs.orst.edu in the directory /software/NeXT/binaries/misc files: butt-head.1.0.NI.tar.gz butt-head.README Have a lot of fun with the program and let me know what you think of this new product. Bye.
From: joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mailadressen Problem (geloest) Date: 13 Jan 1995 15:42:23 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <3f670v$hm2@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit In de.comp.sys.next article <D2A6x8.2nt@gorga.lux.open.de> you wrote: > : Wenn ich eine mail versende, steht als Absender im header > : "joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de". > > : Jetzt moechte ich aber mal fuer eine Weile in den Urlaub :-), und meine > : Kiste ausgeschaltet lassen. Dann gehen aber alle mails an mich verloren. > > Ich denke die Frage wurde ausreichend beantwortet ja, das wurde sie. Vielen Dank dafuer noch mal an alle, die geantwortet haben. , mich wundert nur eines. > Du schreibest dass Du deinen Rechner jeden Abend ausschaltest in der Tat und es gehen > keine Mail verloren, warum sollten also Mail's verloren gehen wenn Du in mal > fuer zwei Wochen oder mehrere Monate ausschaltest ? Ueber Weihnachten war ich mal ne Weile weg, und da wurde mir von Absendern der Mails gesagt, die Mails konnten nicht zugestellt werden. > > Normalerweise werden Mail's fuer eine Rechner, der nicht permanent im Netz > haengt, geBATCHt und da spielt es keine Rolle ob der nur einen Tag vom Netz > getrennt ist oder ein Jahr! Sonst wuerde ja auch alle Mail's die in der Nacht > ankommen ,wenn Dein Rechner aus ist, verloren gehen. Der Zeitraum, wie lange der Rechner aus ist, scheint eine Rolle zu spielen. Ich nehme an, dass der Mail-Daemon die Sendeprozedur oefter durchfuehrt, bis es klappt, oder eine gewisse einstellbare Anzahl vergeblicher Versuche ueberschritten ist. Bleibt die Frage, wer die MAils batched. Im LINUX-Netz, an dem ich haenge, werden die Mails nur durchgeroutet an "nextstation. ..." > > Ich hatte hier mal auf der Dose mit Linux rumgespielt und auch smail, etc, > eingerichtet und der Rechner hing staendig am NeXT (black). Eines Tages brauchte > ich die Linux Platte aber fuer sonstwas und machte sie nieder, einige Monate > spaehter als ich Linux und samil, etc, mal wieder installiert hatte und der > Rechner das erstemal wieder im Netz hing, bekamm ich auch schon einige Mail's > die noch von damals auf dem NeXT schlummerten. > Der Sinn der Story: > Die Mail's waren NICHT geBATCHt und sie gingen trotzdem nicht verloren!! Das war aber die umgekehrte Richtung! Vom NeXT zum Rest der Welt. Bei mir war das Problem anders herum. Ich habe zur Loesung meines Problems die reply adresse in Mail.app geaendert (damit gehen schon einmal keine replys mehr direkt auf den NeXT), und gleichzeitig auf dem LINUX-Netz .forward auf nextstation eingerichtet. Dabei ergab sich der Effekt, dass, wenn der NeXT aus war, die Mails weder auf dem NeXT (logisch) noch auf dem UNIX-Server ankamen. Es kam aber auch keine Fehlermeldung. Als ich den NeXT wieder einschaltete, trudelten die Mails alle wieder ein. Da dachte ich auch: oh die Mails werden wohl gebatched. Nur wie kann ich Sie jetzt vom ausserhalb abfragen, wenn der NeXT aus ist? forward heisst offensichtlich: immer forwarden, auch wenns den Zielrechner nicht gibt. Ich will aber nur, wenn der NeXT aus ist, die Mails woanders hin haben (auf dem LINUX-Server). Meine (wahrscheinlich sehr unelegante) Loesung: in .forward sowohl Nextstation als auch server eingetragen. Die Mails kommen jetzt auf beide Kisten. Ist der Next aus, kann ich sie immer noch auf dem LINUX-Server lesen, denn der ist immer an. Gruss Joerg
From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.jobs Subject: Jobs: DART Software sucht weitere Softwareentwickler Date: 12 Jan 1995 22:01:34 GMT Organization: dART Software GmbH Distribution: world Message-ID: <3f48ru$1d3@dart.dART.DE> Fuer unser Software-Entwicklungsteam suchen wir weitere Vollzeit-MitarbeiterInnen mit NEXTSTEP- und SQL-Datenbank-Erfahrung. DART ist der fuehrende europaeische NEXTSTEP Distributor und Software-Anbieter. Im Projektbereich erstellen wir fuer Kunden spezielle Client/Server Loesungen. Dabei bauen wir auf 6 Jahre Erfahrung mit NEXTSTEP und einen grossen Fundus von eigenen Business-Objekten und unserer Standardloesung "SUXESS 3". Beschreibung des Taetigkeitsbereichs: - Umsetzung von Geschaeftsablaeufen unserer Kunden in ein objektorientiertes Software-Design. - Eigenverantwortliche Mitarbeit an Design und Implementierung von kundenorientierten Loesungen. Programmierung und Verifikation von Loesungen anhand eines vorgegebenen Pflichtenhefts. - Programmanpassungen nach Kunden-Angaben und Marktanforderungen. Anforderungsprofil: - Studium der Informatik oder vergleichbarer Ausbildung. - mindestens ein Jahr Erfahrung in NEXTSTEP Programmierung. solide Kenntnisse in SQL Datenbank-Programmierung (Oracle, Sybase, etc.). - Engagement, das auch mal ueber eine 37,5-Stunden-Woche hinausgeht. - Nichtraucher Von Vorteil (aber nicht unbedingt erforderlich) sind zudem: - grundlegende UNIX-Kenntnisse. - betriebswirtschaftliche Kenntnisse. - Kenntnisse im Umgang mit betriebswirtschaftlichen Loesungen. - Kenntnisse in NEXTSTEP Standardprogrammen, insbesondere von Lighthouse. Unser Entwicklungsteam baut ausserdem auf folgende Eigenschaften: - teamorientiertes Arbeiten. - Anpassung der individuellen Arbeitsweise an die Anforderungen des Teams. - Belastbarkeit in zeitkritischen Projekten. - Kommunikationsfaehigkeit im Team und mit Kunden. Das bietet Ihnen DART: - ein marktorientiertes und Ihren Erfahrungen entsprechendes Gehalt mit vielen Zusatzleistungen. - Als autorisiertes europaeisches NEXTSTEP Trainings-Center bilden wir unsere Mitarbeiter grundlegend in NEXTSTEP aus. - Sie arbeiten bei DART mit den neuesten Entwicklungs-Methoden und koennen so sicher sein, dass Ihr Knowhow auch in Zukunft noch gefragt ist. - Internationale Kontakte. Kundenprojekte in Deutschland, USA, UK, Schweiz. Interessante Kundenprojekte in wachsenden Maerkten, wie Telekommunikation, Customer-Service, internationaler Handel und Finanzdienstleistungen. - Durch die Arbeit in einem kleinen Team, haben Sie schon nach kurzer Zeit die Moeglichkeit, eine tragende Rolle einzunehmen, in der Sie Verantwortung fuer komplette Projekte uebernehmen. Wenn sie interessiert sind: - senden Sie uns aussagefaehige Bewerbungsunterlagen mit einer Beschreibung Ihrer Praxiserfahrung, Ihrer Interessen und Ihrer Gehaltsvorstellung. - oder senden Sie uns eine E-mail mit den gleichen Informationen (NeXTmail Welcome) - oder rufen Sie uns einfach an (Durchwahl -215) - Wie auch immer Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen: Tun Sie es auf jeden Fall vor dem 27. Januar! Wenn Sie mehr Informationen ueber DART und unsere Produkte wuenschen, senden wir Ihnen gern Unterlagen zu. DART Software GmbH Herr Tschierske Virchowstrasse 17-19 22767 Hamburg 040-38023-0 040-38023-290 fax software@dart.de
From: root@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Operator) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Re: Hilfe! BlockSize von CD-Roms Date: 13 Jan 1995 15:40:44 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3f66ts$jlo@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3f5re5$f5o@swabsib.s.bawue.de> In article <3f5re5$f5o@swabsib.s.bawue.de> tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) writes: > root@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Operator) writes: > > >Ich versuche gerade angestrengt mein (reichlich altes) NS2.1 auf ein > >niveauvolles NS3.3 upzugraden (oder neu zu installieren). Hardware: > >NeXTstation 20MB, 200MB-Quantum. Das Problem ist, jedes CDRom-Laufwerk, > >das ich ausprobiere, (erst eins von SUN, die tat garnicht, dann eines von > >Escom (Toshiba xm4100a) und dann sogar die "orginal" NeXT-CD (Sony > >irgendwas)) melden alle einen Fehler beim booten, dass die Blocksize(2048 > >Byte) nicht mit der System-Blocksize(1024 Byte) bereinstimmt. [..] > > Wenn ich mich richtig erinnere, musste man beim Upgrade von 2.1 > auf 3.0 mit einer Diskette erst mal einen Patch einspielen, damit > das 2.1 ueberhaupt mit dem Blockformat von der CD zurecht kam. > > Schau mal auf die Flopyy, die auch beim 3.3 mit dabei sein sollte. > Im Zweifelsfall kann ich mal schauen, ob ich den Patch nicht noch > in der Schublade habe. > > Gruss Tobi > > -- > MM > <' \__/| > \_ _/ > ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag Nein, auf der 3.3.Floppy ist nix hilfreiches. (Eigentlich ist da gar nix drauf, ausser einem .dir.tiff) Gibt es diesen Patch nicht irgendwo ueber ftp? (Frage: wie soll so etwas von jemand geloest werden, der nicht am Netz haengt, ich haette mehr von NeXT erwartet, muss ich sagen...) ciao Stefan.Bleeck@gl15.bio.th-darmstadt.de (NeXTMail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Fernsehbericht ueber NeXT Message-ID: <D2CGHz.1M7@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3f2ucrEbsr@uni-erlangen.de> Date: Fri, 13 Jan 1995 12:39:35 GMT In article <3f2ucrEbsr@uni-erlangen.de> jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) writes: | Hallo | | vor etwa 2 jahren (oder so) war auf west3 oder bayern3 eine sendung ueber | "Meilensteine in den Computerwissenschaften" (oder so). | | Zuerst war eine viertelstunde ein beitrag ueber einen Cyberspace-menschen | (lange haare, spielt viele instrumente). dann ueber Bechtoltsheim von SUN | und die letzte viertel Stunde ueber NeXT und Steve Jobs ("a computer is just | a bicycle for your mind..."). | | Hat noch jemand diese Sendung auf Video??? | | -- | *************************************** | jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de | jnstibor@cip1.e-technik.uni-erlangen.de | | (NeXTmail accepted) | *************************************** | Jo, habe ich, aber leider nur auf Beta... Der Bericht war aber nicht ganz so toll. S.J. hat meistens davon gesprochen, dasa der am liebsten diejenigen, die fuer ihn arbeitet, feuert, wenn Sie Mist bauen. :) :) -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Mac PS-Fonts auf der NeXT ? Message-ID: <D2CGKs.1My@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3f3lfk$k7q@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Date: Fri, 13 Jan 1995 12:41:15 GMT In article <3f3lfk$k7q@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) writes: | | In der letzten C't (OK, eigentlich die vorletzte) war ein Bericht ueber CDs | mit TrueType/PostScript - Fonts. Meine Frage: | | Kann man die (Level-1) PS-Fonts vom Mac auch unter NeXTStep verwenden (wie war | das mit Level-3-Fonts?). Und wenn nicht, gibt's Konverter fuer diesen Zweck? | | Die Original Adobe-Sachen sind reichlich teuer ... | | | -Rainer. | ----------------------------------------- | "Um Energie zu sparen, wird das Licht am | Ende des Tunnels vorlaeufig abgeschaltet." | rainer@picard.mathematik.uni-wuerzburg.de Ja, das Ding nennt sich Convert FONT.app. Es war mal auf einer CDROM. Entweder auf der Nebula oder auf der JANA. Ich weiss leider nicht, ob es auf irgendeiner FTP-site liegt. -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: NEXTSTEP 3.3 Upgrade Lieferungen Message-ID: <1995Jan13.194423.1277@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3f3tfv$s7c@dart.dART.DE> Date: Fri, 13 Jan 1995 19:44:23 GMT In article <3f3tfv$s7c@dart.dART.DE> wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) writes: >...Insbesondere bei Software, die sehr systemnah programmiert ist, >wie Mix, Dots, diverse Treiber, Fax-Software, etc. Habe die CDs gerade vor mir liegen. Sind z.B. NXFax und BugByte davon betroffen? Udo. -- NeXTstep94 Warp 3.3 E-Mail: me@halfab.freinet.de, me@halfab.ka.sub.org NeXTmail :)
Date: 13 Jan 1995 09:27:00 +0100 From: stefan@zeus.franken.de (Stefan Zrenner) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5dljE6Qd_qB@zeus.franken.de> Subject: In LINUX NFS Filesys. schreiben ## Nachricht vom 13.01.95 weitergeleitet ## Ursprung : /de/comp/os/linux ## Ersteller: stefan@zeus.franken.de Hi ihr Spezialisten :-) Ich bereibe einen NeXT und LINUX Rechner im lokalen Netz und der NeXT mounted das ganze Filesystem vom LINUX, als in der /etc/exports vom LINUX / (rw) Das mounten funktioniert auch ohne Problem nur leider kann ich Dateien nur in das /tmp Verzeichnis des LINUX schreiben in alle anderen Ordner läßt er mich nicht obwohl ich read write gesetzt habe. Die Dateien die ins /tmp schreibe gehören der Gruppe 100 ??? Wie teile ich also dem LINUX mit wer gerade zugreift, dann kann ich mir auch vorstellen, daß das schreiben in das Filesystem auch geht ??? 2. Wenn ich meinen LINUX reboot hängt mein NeXT in der WorkPlace bis der Linux wieder da ist ??? Obwohl ich das mounten im Hintergrund und in Abständen machen lassen. Nochmal Danke Adios, Stefan ========================================================================== >> Stefan Zrenner email: stefan@nurmy.franken.de voice:+49-911-608590 << ## CrossPoint v3.02 ##
Newsgroups: de.comp.misc,de.comp.sys.next,stgt.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: ED-Disketten Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1995Jan13.213242.7588@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany Mime-Version: 1.0 Date: Fri, 13 Jan 1995 21:32:42 GMT Wer in Stuttgart (oder Umgebung) ED-Disketten (3,5 Zoll, "Extra High Density") sucht, dem möchte ich hiermit einen ungewöhnlichen Tip geben: Hertie. Die haben ED-Disks von Fuji (in der normalen Pappbox) für 99,- DM (Zehnerpack) und von Kao (jede einzeln in Plastikbox) für 6,99 DM (Stückpreis) bzw. 69,90 DM (Zehnerpack). (Ich weiß, die Preise sind nicht toll, aber es ist doch recht selten, daß man überhaupt ED-Disks bekommt.) Gruß, Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
Date: 12 Jan 1995 20:12:00 +0100 From: Michael.Lang@dg-box.lahn.de (Michael Lang) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <b4582a82@uucp-wz.zer> Subject: GatorFTP ueber Modem?? To: All Hallo Next'ler, ich bin ein Newcomer in bezug auf Modems und deren Moeglichkeiten, daher versuche ich auf diesem Wege einige Informationen zu bekommen. Bis vor ein paar Monaten hatte ich ueber meine Arbeitsstelle den Direktzugang zum Internet, den ich auch reichlich genutzt habe. Nun ist durch einen Arbeitsplatzwechsel dies nicht mehr moeglich und ich kann nur noch ueber Modem ans Netz. Bisher habe ich Programme wie GatorFTP OmniWEb, Gopher, Newsgrazer usf. benutzt. Ist es moeglich, wenn man einen Internetrechner findet, der einen direkten Zugang zum Netz bietet, ueber Modem diese Programme weiterzubenutzen und wenn ja, mit welcher Zusatzsoftware (PPP,Slip)? Fuer Antworten waere ich sehr dankbar. Michael Lang --- CrossPoint v3.02
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 14.1.95) Date: 14 Jan 1995 11:50:18 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3f8dpq$9m9@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 792110 Jan 12 10:34 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.NIH.bd.tar.gz 10365 Jan 12 10:35 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.README 280668 Jan 12 10:36 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.s.tar.gz 214442 Jan 7 16:19 Graphics/convertors/Convert_PICT.1.2.NI.b.tar.gz 30574 Jan 7 13:48 Tools/fax/JollysFax.1.00.NIH.b.tar.gz 1047 Jan 7 13:47 Tools/fax/JollysFax.README 401304 Jan 12 02:54 Audio/audio-apps/Resound.2.1.NI.b.tar.gz 1378 Jan 12 16:31 Audio/audio-apps/Resound.2.1.README 408028 Jan 12 10:37 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.11.NI.bs.tar.gz 6259 Jan 12 10:37 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.11.README 548527 Jan 9 11:10 Games/fun/butt-head.1.0.NI.b.tar.gz 538 Jan 9 11:06 Games/fun/butt-head.README 534430 Jan 7 16:14 Commercial/graphics/convertors/C2Convertor.1.00.NIH.b.tar.gz 58 Jan 7 17:08 Commercial/graphics/convertors/C2Convertor.README 3766796 Jan 7 15:42 Commercial/graphics/presentation/Concurrence.2.00.NIH.b.tar.gz 2311 Jan 7 15:23 Commercial/graphics/presentation/Concurrence.README 3534942 Jan 7 16:42 Commercial/graphics/vector/Diagram.2.2.NIH.b.tar.gz 3881345 Jan 7 20:49 Commercial/graphics/chart/Espionage.1.02.NI.b.tar.gz 6949 Jan 7 20:55 Commercial/graphics/chart/Espionage.README 640850 Jan 7 20:51 Commercial/graphics/chart/GraphRight.1.2.NI.b.tar.gz 3274 Jan 7 20:50 Commercial/graphics/chart/GraphRight.1.2.README 4974674 Jan 5 18:54 Commercial/business/IREXAgent.NI.b.gtar.gz 1922 Jan 12 16:50 Commercial/business/IREXAgent.README 19577317 Jan 7 21:29 Commercial/text/Pages.1.0.NI.b.tar.gz 438 Jan 7 21:08 Commercial/text/Pages.README 2642930 Jan 7 18:25 Commercial/business/TaskMaster.1.6.NIH.b.tar.gz 1147 Jan 7 17:20 Commercial/business/TaskMaster.README 5053693 Jan 7 18:58 Commercial/database/VarioDataPro.3.1.NIH.b.tar.gz 2070 Jan 7 18:09 Commercial/database/VarioDataPro.README 3338470 Jan 7 16:53 Commercial/graphics/bitmap/WetPaint.1.6.NIH.b.tar.gz 1265 Jan 7 16:45 Commercial/graphics/bitmap/WetPaint.README Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: i6180702@ws.rz.tu-bs.de (Brandenburg) Newsgroups: de.comp.misc,de.comp.sys.next,stgt.next Subject: Re: ED-Disketten Date: 14 Jan 1995 09:48:37 GMT Organization: Technische Universitaet Braunschweig, Germany Sender: i6180702@rzab11.rz.tu-bs.de (Brandenburg) Distribution: world Message-ID: <3f86ll$98b@ra.ibr.cs.tu-bs.de> References: <1995Jan13.213242.7588@amylnd.s.bawue.de> Also ich habe mir in Kiel und in Braunschweig bei Vobis Verbatim ED-Disketten fuer 69DM/10Stueck gekauft. Einige Verkaeufer wissen zwar zuerst nichts mit ED-Disketten anzufangen, haben dann aber doch welche vorraetig... ciao, Jens
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ossip@math.fu-berlin.de (Ossip Kaehr) Subject: meine Services kaputt?!? Message-ID: <3GBWBZDQ@math.fu-berlin.de> Sender: news@math.fu-berlin.de (Math Department) Organization: Free University of Berlin, Germany Date: Sun, 15 Jan 1995 00:01:21 GMT Hi, seit einer weile ist mein services menu ploetzlich leer... und das von allen usern ausser root. ?!??! sind vielleicht irgendwelche rechte zerschossen .. ? ich fahre 3.1 black hat jemand 'ne idee? ossip
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Re: Hilfe! BlockSize von CD-Roms Message-ID: <1995Jan14.232159.579@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3f66ts$jlo@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Sat, 14 Jan 1995 23:21:59 GMT In article <3f66ts$jlo@rs18.hrz.th-darmstadt.de> root@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Operator) writes: >(Frage: wie soll so etwas von jemand geloest werden, der nicht am >Netz haengt, ich haette mehr von NeXT erwartet, muss ich sagen...) Er fragt seinen NeXT-Haendler. Ich habe die Diskette auf aber auf jeden Fall noch. Udo. -- NeXTstep94 Warp 3.3 E-Mail: me@halfab.freinet.de, me@halfab.ka.sub.org NeXTmail :)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? In-Reply-To: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de's message of Tue, 10 Jan 1995 00:52:41 GMT To: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) Message-ID: <STEPHAN.95Jan15112532@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Date: Sun, 15 Jan 1995 10:25:32 GMT On 10 Jan 1995 00:52:41, Gerald Erdmann (GE) wrote: In article <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: GE> GE> In article <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' GE> Kulschewski) writes: >> In article <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> >> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: >> > Hiho, >> > >> > kleines Problem. Wie bringe ich meinem NeXT bei, dass der Domain abc.xyz >> > angehoert, sprich dass "telnet <rechnername>" UND "telnet >> > <rechnername.abc.xyz>" funktioniert. >> > >> > Ich habe es schon mit /etc/resolv.conf versucht, ohne Erfolg. Tips bitte >> > posten, da mail-Verbindung momentan etwas gestoert. >> > >> >> Wie sieht denn Deine resolv.conf aus ? >> GE> GE> domain bin.cs.tu-berlin.de GE> nameserver 127.0.0.1 GE> nameserver 130.149.4.10 Ich hab' schlechte Erfahrungen mit dem `domain' Eintrag und dem eigenen `nameserver' in resolv.conf gemacht. Versuch's mal mit den ff. Kommandos in /etc/rc.local und entferne die ersten beiden Zeilen in resolv.conf. (echo -n 'setting domainname') >/dev/console (/bin/domainname bin.cs.tu-berlin.de) >/dev/console 2>&1 (echo '.') >/dev/console Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Mailadressen Problem In-Reply-To: reinders@math.uni-hannover.de's message of Tue, 10 Jan 1995 07:47:02 GMT To: joerg@ite.rwth-aachen.de Message-ID: <STEPHAN.95Jan15113633@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <3ertsu$6dq@news.cs.tu-berlin.de> <1995Jan10.074702.2329@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Date: Sun, 15 Jan 1995 10:36:33 GMT On 10 Jan 1995 07:47:02, Martin Reinders (MR) wrote: In article <1995Jan10.074702.2329@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> reinders@math.uni-hannover.de (Martin Reinders) writes: MR> MR> In article <3ertsu$6dq@news.cs.tu-berlin.de> buzz@cs.tu-berlin.de (Bastian MR> Schlueter) writes: >> In article <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> MR> joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: >> >> Wie kann ich meine mailadresse aendern, z.b. in >> "joerg@ite.rwth-aachen.de" >> also ohne "nextstation"? Dann wuerden alle mails an mich auf unserem >> server landen und an mich geforwardet, wenn ich es will. >> >> Eigentlich musste es reichen in Netinfo als sendmail.cf >> sendmail.sharedsubsidary.cf (? das Ding steht in /etc/sendmail) >> und den Mailhost in eurem Netz anzugeben. Und im >> sendmail.sharedsubsidary den Domainname richtig setzen. >> MR> Als sendmail.cf kommt bei mir nur sendmail.subsidiary.cf MR> in Frage. Ich habe das Problem dann so geloest (nach einer MR> Anfrage hier im Netz und mit Hilfe unseres Rechenzentrums): MR> MR> [...sendmail.cf...] Warum denn so kompliziert? W"urde es nicht reichen, in den Preferences von Mail.app eine R"ucksende-Adresse anzugeben? Dasselbe kann man wohl auch in anderen Mail Programmen machen, oder schlimmstenfalls man mu"s die `Reply-To:' Zeile von Hand einf"ugen. Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
From: schroedm@uni-duesseldorf.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HP Jetdirect unter NS ? Date: 15 Jan 1995 12:21:07 GMT Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <3fb401$g37@news.rz.uni-duesseldorf.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hi hat irgend jemand von euch schoneinmal erfolgreich ein Externes HP-jetdirect mit NeXTSTEP konfiguriert? Wie sieht der entspechende bootptab Eintrag aus ? Sonstige Tips ? Gruss Markus
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Mailadressen Problem (geloest) Message-ID: <D2EIG5.19L@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3f670v$hm2@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Date: Sat, 14 Jan 1995 15:16:52 GMT Joerg Becker (joerg@ite.rwth-aachen.de) wrote: : Das war aber die umgekehrte Richtung! Vom NeXT zum Rest der Welt. : Bei mir war das Problem anders herum. Die Richtung spiellt dabei keine Rolle...quatsch, natuerlich tut sie das, es sollte natuerlich so seine dass auf dem Rechner welcher dei Mail, etc, verschickt, das routing gebatched wird. : Nur wie kann ich Sie jetzt vom ausserhalb abfragen, wenn der NeXT aus ist? Aha, hier liegt offenbar das Missverstaendniss! Du willst also die Mail auf dem Linux-server haben, damit Du sie dort lesen kannst. Ich dachte, Du wolltest nur die Mail solange auf dem Server haben bis der NeXT wieder am Netz haengt. : forward heisst offensichtlich: immer forwarden, auch wenns den : Zielrechner nicht gibt. Ich will aber nur, wenn der NeXT aus ist, die : Mails woanders hin haben (auf dem LINUX-Server). : Meine (wahrscheinlich sehr unelegante) Loesung: in .forward sowohl : Nextstation als auch server eingetragen. Die Mails kommen jetzt auf beide : Kisten. Ist der Next aus, kann ich sie immer noch auf dem LINUX-Server : lesen, denn der ist immer an. Warum nicht, ich wuerde jedoch eine Eintrag in der smail Konfiguration auf dem Linux-server vornehmen, oder vornehmen lassen. Es gibt da eine Datei die da heisst, im smail Verzeichnis ../methods/table die etwa wie folgt aussehen koennte: #host transport #-------- --------- inruhr batch_smtp inruhr.ruhr.de batch_smtp nexus smtp nexus.lux.open.de smtp necron batch_smtp necron.lux.open.de batch_smtp ayla batch_smtp ayla.lux.open.de batch_smtp harold batch_smtp harold.lux.open.de batch_smtp * uux Erklaerungen sind da wohl nicht noetig. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: In LINUX NFS Filesys. schreiben Message-ID: <D2EJuy.1B6@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <5dljE6Qd_qB@zeus.franken.de> Date: Sat, 14 Jan 1995 15:47:22 GMT Stefan Zrenner (stefan@zeus.franken.de) wrote: : ## Nachricht vom 13.01.95 weitergeleitet : ## Ursprung : /de/comp/os/linux : ## Ersteller: stefan@zeus.franken.de : Hi ihr Spezialisten :-) Das bin ich gerade :-) Ich antworte auch nur weil ich das gleiche hier schon mal gemacht habe, ist aber schon einige Zeit her. : Ich bereibe einen NeXT und LINUX Rechner im lokalen Netz und der NeXT : mounted das ganze Filesystem vom LINUX, als in der /etc/exports vom LINUX : / (rw) : Das mounten funktioniert auch ohne Problem nur leider kann ich Dateien nur : in das /tmp Verzeichnis des LINUX schreiben in alle anderen Ordner läßt er : mich nicht obwohl ich read write gesetzt habe. rw heisst dass Du grunsaetzlich drauf schreiben darfst, wenn Du das recht dazu hast. Wenn Du als irgendein User auf das Linux-Filesystem schreiben moechtest, musst dem User natuerlich auch schreibrechte vergeben. : Die Dateien die ins /tmp schreibe gehören der Gruppe 100 ??? Eben! Gruppen und User sind fuer das Filesystem nur Nummern und werden erst durch... (weiss eigendlich gar nicht wer das macht).. durch Nammen ersetzt. Wenn Du also auf dem NeXT User 'Alpha' mit default Groupe 'Beta' bist, dann ist das fuer das Filesystem, sagen wir mal User 20 und Gruppe 100. Schreibst Du als 20:100 auf das Linux-Filesystem, so kuckt Linux in seiner eigenen /etc/passwd und /etc/groups und setzt die Nummern in die entsperchenden Namen um. Auf dem NeXT sind diese Informationen natuerlich im Netinfo enthalten. Wenn aber in /etc/groups kein Gruppe 100 existiert, bleibts halt einfach Gruppe 100. : Wie teile ich also dem LINUX mit wer gerade zugreift, dann kann ich mir : auch vorstellen, daß das schreiben in das Filesystem auch geht ??? Klar geht das. Du solltest einen User auf dem Linux einrichten mit der gleichen User- und Gruppennummer wie auf dem NeXT und den entsprechenden Schreib- und Leserechten! Dann gibst da noch so diverse Dateien wie /etc/hosts.equiv oder /.rhosts die auch manchmal sehr nuetzlich sind : 2. Wenn ich meinen LINUX reboot hängt mein NeXT in der WorkPlace bis der : Linux wieder da ist ??? : Obwohl ich das mounten im Hintergrund und in Abständen machen lassen. Das WORKSPACE und nich WorkPlace :-) das nur an Rande Hast Du eventuell das gemountet Linux-Verzeichnis im Shelf liegen ? Die Shelf wird beim arbeiten mit dem Browser oefter upgedatet und fuehrt logischerweise zu dem Resultat dass sie haengt wenn das Linux-Verzeichnis updaten werden soll. Loesung: Darauf achten das besagte Verzeichnis nicht anzuklicken oder sonst irgenwelche Zugriffe, sei es durch den Browser oder sonst wen, zu vermeiden. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Message-ID: <D2EK49.1C7@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <b4582a82@uucp-wz.zer> Date: Sat, 14 Jan 1995 15:52:56 GMT Michael Lang (Michael.Lang@dg-box.lahn.de) wrote: : Ist es moeglich, wenn man einen Internetrechner findet, der einen direkten : Zugang zum Netz bietet, ueber Modem diese Programme weiterzubenutzen und : wenn ja, mit welcher Zusatzsoftware (PPP,Slip)? Sicher, Du bist schonmal auf dem richtigen Weg :-) Finde eine Rechner der Netz haengt und auch SLIP oder PPP Dial-in zu verfuehgung stellt, richte SLIP und/oder PPP ein und schon gehts, wenn auch etwas langsamer wie bisher. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Message-ID: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <b4582a82@uucp-wz.zer> Date: Sat, 14 Jan 1995 15:56:09 GMT Michael Lang (Michael.Lang@dg-box.lahn.de) wrote: : noch ueber Modem ans Netz. Bisher habe ich Programme wie GatorFTP OmniWEb, : Gopher, Newsgrazer usf. benutzt. Ach ja, haette ich beinahe vergessen. GatroFTP ? Hast Du schon Yftp.app probiert ? Nicht dass ich hier eine Programm schlecht machen will aber Yftp ist um laengen besser. Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: rene@rkt.prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Date: 15 Jan 1995 13:58:26 +0100 Organization: PRZ/TU-Berlin Message-ID: <3fb65i$hvb@rkt.prz.tu-berlin.de> References: <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> <STEPHAN.95Jan15112532@rodion.muc.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Stephan Wacker (stephan@rodion.muc.de) wrote: : On 10 Jan 1995 00:52:41, Gerald Erdmann (GE) wrote: : In article <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: : GE> : GE> In article <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' : GE> Kulschewski) writes: : >> In article <1995Jan6.184939.3237@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> : >> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: : >> > Hiho, : >> > : >> > kleines Problem. Wie bringe ich meinem NeXT bei, dass der Domain abc.xyz : >> > angehoert, sprich dass "telnet <rechnername>" UND "telnet : >> > <rechnername.abc.xyz>" funktioniert. : >> > : >> > Ich habe es schon mit /etc/resolv.conf versucht, ohne Erfolg. Tips bitte : >> > posten, da mail-Verbindung momentan etwas gestoert. : >> > : >> : >> Wie sieht denn Deine resolv.conf aus ? : >> : GE> : GE> domain bin.cs.tu-berlin.de : GE> nameserver 127.0.0.1 : GE> nameserver 130.149.4.10 : Ich hab' schlechte Erfahrungen mit dem `domain' Eintrag und dem : eigenen `nameserver' in resolv.conf gemacht. Versuch's mal mit den : ff. Kommandos in /etc/rc.local und entferne die ersten beiden Zeilen : in resolv.conf. : (echo -n 'setting domainname') >/dev/console : (/bin/domainname bin.cs.tu-berlin.de) >/dev/console 2>&1 : (echo '.') >/dev/console /bin/domainname stellt die Zugehoerigkeit zu einer NIS (YP) Domain ein, hat also nichts mit dem Nameservice zu tun. Der Eintrag 'domain' in der /etc/resolv.conf dient nur dazu, dass bei DNS-Anfragen, die nicht als FQDN (also z.B. als 'kurt') erfolgen, der entsprechende Domain-Teil angefuegt wird, so dass die DNS-Anfrage als 'kurt.bin.cs.tu-berlin.de' erfolgt. Gerald, Du solltest die 127.0.0.1 aus der resolv.conf rausnehmen (oder betreibst Du einen eigenen DNS-Server ?). Und da Du ja im FB13-Netz bist, orientiere Dich doch an den dort verwendeten Eintraegen. Probiere mal: domain bin.cs.tu-berlin.de nameserver 130.149.18.3 nameserver 130.149.17.5 nameserver 130.149.17.13 Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
From: horke@bijou.rhoen.de (Bernhard Kroenung) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTMailer und nn Date: 15 Jan 1995 21:48:43 GMT Organization: INkompetent e.V. - Internet surrounded by nature Message-ID: <3fc57r$at8@buchonia.rhoen.de> Hy gibt es eine Moeglichkeit bei meinem geliebten nn den NeXT-Mailer zu nutzen, um e-mail zu versenden ? Ciao Bernhard -- Bernhard Kroenung, Bahnhofstr 8, 36157 Ebersburg/Rhoen, Germany +49 6656 910101 horke@buchonia.rhoen.de u5175@sun1.hrz.uni-giessen.de
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Hilfe! PNI? Date: 14 Jan 1995 22:27:53 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <3f9fkp$n5j@as-node.jena.thur.de> Hallo, einige hier haben ganz sicher PNI zu laufen und koennen mir deshalb sicher helfen. Ich moechte PNI sowohl als Server als auch als Client einrichten, nur funktionierts halt nicht. Das Problem: Der client kann sich anscheinend nicht einloggen. Ich habe mgetty zu laufen, der erzaehlt mir immer was vo einem login-Failure auf der seriellen Schnittstelle. Aber das Passwort ist definitiv richtig. die Dokumentation hilft mir auch nicht weiter. Also: kann mir jemand von Euch eine funktionierende Konfiguration mailen oder hier posten? Danke schon mal immer, Rainer
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 14 Jan 1995 22:32:30 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <3f9fte$n75@as-node.jena.thur.de> References: <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> <19423246@am31.hn.bawue.de> <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> <1995Jan11.091937.663@desiato.apl.abg.sub.org> * Christian Witt (chris@desiato.apl.abg.sub.org) wrote: > So, genug der sch"onf"arberei :-), mich w"urde "ueberdies mal der Kauf- > preis interessieren. Und wo eine Demo von eXTRAPRINT verf"ugbar ist. > ciao > chris Eine Demo kann man eventuell bei Cube Stuttgart bekommen. Der Preis einer Vollversion; jedenfalls fuer einen CLC 350: ca. 13.000 DM! _Kein Tippfehler!_ Rainer
Date: 15 Jan 1995 20:07:00 +0100 From: manfred@duerr.incubus.sub.org (Manfred Duerr) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5dt5ZWhxNMB@duerr.incubus.sub.org> Subject: Faxtreiber(ACER F26) Hallo NeXT-User! Von ACER gibt es ein Faxgeraet (ACERFAX F-26) mit RS232-Schnittstelle (800 DM, bei CONRAD-Elektronik). Diese Kombination aus konventionellem Faxgeraet und Faxmodem kann auch als Scanner benutzt werden. Fuer WINDOWS gibt es eine Software: FaxLink. Ich moechte das Class 2 kompatible Geraet an eine NeXT-Station anschliessen. Mit den mir verfuegbaren Treibern, z.B. NX-Fax, habe ich Probleme, weil die RS232 des F-26 nur XON/XOFF unterstuetzt. Auch die Scanner-Funktion kann ich nicht nutzen. Kann mir jemand einen geeigneten Treiber empfehlen? Gruss, Manfred UseNet: manfred@duerr.incubus.sub.org ## CrossPoint v3.02 ##
From: hoppet@cs.tu-berlin.de (Thomas Hoppe) Newsgroups: de.comp.misc,de.comp.sys.next,stgt.next Subject: Angebot (Re: ED-Disketten) Date: 16 Jan 1995 08:57:46 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fdcea$jnf@news.cs.tu-berlin.de> References: <1995Jan13.213242.7588@amylnd.s.bawue.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) writes: >Wer in Stuttgart (oder Umgebung) ED-Disketten (3,5 Zoll, "Extra >High Density") sucht, dem möchte ich hiermit einen ungewöhnlichen >Tip geben: Hertie. >Die haben ED-Disks von Fuji (in der normalen Pappbox) für 99,- DM >(Zehnerpack) und von Kao (jede einzeln in Plastikbox) für 6,99 DM >(Stückpreis) bzw. 69,90 DM (Zehnerpack). >(Ich weiß, die Preise sind nicht toll, aber es ist doch recht selten, >daß man überhaupt ED-Disks bekommt.) Ich habe aus einem Fehlkauf noch 9 Zehner-Packen ED Disketten bei mir rumliegen (die Marke weiss ich momentan nicht, es sind aber Markendisketten), die wuerd ich gern los werden. Fuer 50.- DM die Packung (+ Versandkosten) koennt ihr sie haben (auch wenn ich mehr als 50% Verlust mache). Es gilt die Regel: wer zuerstkommt malt zuerst. Antworten per email an: -- Thomas Hoppe, Projekt FLP KIT-MIHMA email : hoppet@cs.tu-berlin.de Technical University Berlin phone : +49-30-314-24108 Sekr. Fr 6-10, Franklinstr. 28/29 fax : +49-30-314-73622 10587 Berlin, Germany privat: +49-30-3236564
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ossip@math.fu-berlin.de (Ossip Kaehr) Subject: Gateway oder Peacock Pentium Systeme -- jemand? Message-ID: <V3CWBQNL@math.fu-berlin.de> Sender: news@math.fu-berlin.de (Math Department) Organization: Free University of Berlin, Germany Date: Mon, 16 Jan 1995 10:42:05 GMT Hi, hat jemand Erfahrungen mit Systemen obiger Haeuser.. oder allgemeine Kommentare? Ossip
From: marcel@cs.tu-berlin.de (Marcel Weiher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP500C und NS Date: 16 Jan 1995 11:12:46 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fdkbe$l38@news.cs.tu-berlin.de> References: <3e0uq0$sr4@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3e8ijs$iub@news.cs.tu-berlin.de> <19423246@am31.hn.bawue.de> <3egb9h$kea@news.cs.tu-berlin.de> <1995Jan11.091937.663@desiato.apl.abg.sub.org> <3f9fte$n75@as-node.jena.thur.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: [...eXTRAPRINT...] >Eine Demo kann man eventuell bei Cube Stuttgart bekommen. >Der Preis einer Vollversion; jedenfalls fuer einen CLC 350: ca. 13.000 DM! >_Kein Tippfehler!_ Und ist sogar recht knapp kalkuliert: ein signifikanter Teil geht direkt an Adobe, CLC-Kunden sind meistens sehr Support-Intensiv (nicht?), die Entwicklungskosten muessen ueber eine recht geringe Zahl an Kunden wieder reinkommen, etc. Marcel
From: Bernhard Scholz <scholz@TU> Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.jobs Subject: Re: Jobs: DART Software sucht weitere Softwareentwickler Date: Mon, 16 Jan 1995 12:57:56 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950116124159.12890A-100000@hphalle6f.informatik.tu-muenchen.de> References: <3f48ru$1d3@dart.dART.DE> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII In-Reply-To: <3f48ru$1d3@dart.dART.DE> On 12 Jan 1995, Wilfried Beeck wrote: SCNR: Wie sagt T.Lister und DeMarco in 'Wien wartet' so schon: (Zitate aus dem Gedaechtnis!) > Anforderungsprofil: > > - Engagement, das auch mal ueber eine 37,5-Stunden-Woche hinausgeht. > - Nichtraucher Kapitel Teams und Qualitaet: Lassen Sie Ihren Mitarbeitern die Persoenlichkeit. Mehr-arbeit bedeutet nicht Mehr-Leistung/Qualitaet. Quantitaet hat rein gar nichts mit Qualitaet zu tun. Sie werden feststellen dass ihr Team wesentlich mehr zu leisten vermag wenn sie ihnen bei ihrere Zeiteinteilung mehr Raum lassen und nur dann eine Arbeit absegnen, wenn auch die Programmierer damit zufrieden sind. (Wobei man die Ziele nicht aus den Augen verlieren darf, da Programmierer _nie_ mit ihrer Arbeit zufrieden sind.) > Unser Entwicklungsteam baut ausserdem auf folgende Eigenschaften: > > - teamorientiertes Arbeiten. > - Anpassung der individuellen Arbeitsweise an die Anforderungen des Teams. Kapitel Teams: Geht die Individualitaet des Einzelnen im Team unter, ist er fuer das Team von keinem Nutzen mehr. > - Belastbarkeit in zeitkritischen Projekten. Kapitel: Zeit und Qualitaet: Zeitdruck ist ein Mittel von Managern, welche nichts von einem Projekt verstehen. Es hat keinen Sinn den Zeitdruck zu erhoehen, um ein Projekt schneller fertigstellen zu koenne. Dies fuehrt zu Frust und hoher Fluktuation bei den Angestellten, wodurch die Kosten fuer ein Projekt _steigen_ (Neueinstellung, etc.) > Das bietet Ihnen DART: > > - Sie arbeiten bei DART mit den neuesten Entwicklungs-Methoden und koennen > so sicher sein, dass Ihr Knowhow auch in Zukunft noch gefragt ist. ^^^^^^^^^^ No comment. *** STD_DISCLAIMER! *** Ich habe nichts mit Dart zu tun, bin bei keiner Konkurrenz beschaeftigt etc. Beim Lesen dieser Anzeige ist mir nur in den Sinn gekommen, wie wenig doch die Realitaet mit dem heren Bild des modernen Gruppenmanagments (wie es bei DeMarco und Lister aufgezeigt wird) zu tun hat. Leider. Den Inhalt des Buches habe ich aus dem Gedaechtnis zitiert. CU, Boerny. P.S.: Ich kann das Buch nur weiterempfehlen :) (auch an Dart :)) ) _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: Bernhard Scholz <scholz@TU> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Miro Mailbox Nummer? Date: Mon, 16 Jan 1995 14:28:05 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950116142640.26082B-100000@hphalle2d.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII Hallo, kann mir jemand kurz die Nummer mitteilen, unter der man die Miro Mailbox erreichen kann um sich die neuesten Miro Treiber zu holen? Oder liegen evtl. die Treiber auch auf ftp servern herum? Vielen Dank im vorraus, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: Bernhard Scholz <scholz@informatik.tu-muenchen.de> Newsgroups: comp.sys.next.advocacy,comp.sys.next.programmer,comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.software,comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next Subject: Errata: NeXT FAQ Date: Mon, 16 Jan 1995 17:22:09 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950116170435.8628K-100000@hphalle10d.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII 1) EXCUSE ME: I misconfigured PINE wrong, therefore the FROM: line contains garbage. To contact me, write to scholz@informatik.tu-muenchen.de Anyway I fixed the bug and everything should work fine now. 2) People who want to help, should include a subject line like: FAQ: helping on <(de.)comp.sys.next.*> I would like to have people watching one newsgroup carefully for FAQ related topics. Currently I'm watching _all_ newsgroups on the fly :-) 3) People who want to send submissions to the FAQ should include a subject line like: FAQ: submission 4) I'm planing an e-mail service. People who like to get the FAQ by e-mail should e-mail me with the following subject line: FAQ: subscribe I'm not sure wether I can convince my system administrator so maybe this service might get canned :( 5) The FAQ is going to be posted _monthly_. A biweekly change log is under construction. The first FAQ will be posted as fast as news.answers has registrated the NeXT FAQ. Therefore the first time a FAQ will be posted regularly might become the 01.03.1995. I'll hope to post a pre-release in February. Sorry for the trouble and thanks to the people who helped/are going to help me, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Frage zu Netzwerkkarten Date: 16 Jan 1995 17:05:02 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fe8vu$nra@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Leute, moechte jemand einen Kommentar abgeben zu einer 3COM Etherlink III ISA unter NeXTSTEP 3.2 oder 3.3? Ich wuerde gerne wissen, ob diese Karte eine gute Wahl fuer einen doch etwas Leistung erfordernden Job (Server im LAN) ist, oder ob ich besser die Finger davon lassen sollte? Bessere Alternativen? Ausserdem wuesste ich gern, ob der Cogent EM960 Treiber auch mit einer Cogent 69C zurechtkommt (beide PCI). Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 0172 39 00 348 (privat) 030 314 73 327 (uni) \~/
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Kaffeepause? Message-ID: <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized Date: Mon, 16 Jan 1995 15:06:55 GMT Hi, ich hatte vor einiger Zeit schonmal was in dieser Richtung gepostet und seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: Ich haenge mit meiner Kiste an einem PoP. Die Verbindung besteht nicht permanent, sondern nur bei Bedarf. Fuer IP Sessions habe ich in der /etc/resolv.conf den nameserver des PoPs eingetragen. Wenn die Verbindung besteht, ist auch alles ok, aber im "offline" Betrieb habe ich etwas Aerger beim Versenden von Mail. Mail an andere Systeme wird zwar korrekt von smail gespoolt, aber erst immer nach einer "Denkpause" von 2 Minuten. das sieht dann so aus: 01/16/95 15:53:33: [m0rTsoH-000aftC] received | from: martin | program: receiptfilter | size: 3906 bytes 01/16/95 15:55:34: [m0rTsoH-000aftC] delivered | via: baghira | to: desaster.student.uni-tuebingen.de!michaelw | orig-to: Michael Will<michaelw@desaster.student.uni-tuebingen.de> | router: smart_host | transport: uux Auch wenn receiptfilter nicht genutzt wird, aendert sich daran nix. Das waere ja alles nicht so wild, wuerde die Kiste waehrend der Zeit nicht haengen: Ich kann keine Shells oeffnen, neue Apllikationen starten etc. Nach 2 Minuten erweckt wieder alles zum Leben. Meine Frage ist nun, wie ich das umgehen kann. Ok, ich kann die /etc/resolv.conf loeschen, lookupd ein kill -HUP senden und bei Bedarf es umgekehrt versuchen, aber das kann es doch nicht sein oder? Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mmo@sydney.bo.open.de (Michael Mossal) Subject: Re: 468DX/2(AMD) mit Gigabyte PCI board? Message-ID: <1995Jan16.015003.2499@sydney.bo.open.de> Sender: mmo@sydney.bo.open.de (Michael Mossal) Organization: NeXT Cube, Bochum, Germany References: <3f058h$lmb@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> Date: Mon, 16 Jan 95 01:50:03 GMT In article <3f058h$lmb@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> scholz@Informatik.TU-Muenchen.DE (Bernhard Scholz) writes: Hi, > Wie es das subject schon sagt, wuerde ich gerne wissen ob jemand Erfahrungen > mit einem PCI board von Gigabyte (ALI Chipsatz, denke ich) zusammen mit > einem 486DX/2 von AMD uns NSFIP3.3 hat? > > Jeder Kommentar willkommen! Jeder? ich hab ein 486 PCI Board: UMC8810P. Das Board laeuft unter Dos prima, aber unter NS bekomme ich es nicht vernuenftig zum Laufen. Wenn ich den PCI Takt halbiere, laeuft es zwar, aber auch nicht sonderlich stabiel. Ich wuerde mich freuen, wenn mir einer das Gegenteil berichtet. -- Ciao mmo email: mmo@sydney.bo.open.de (NeXTmail welcome) --
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <199501161653.a29271@pe2.maus.de> Date: Mon, 16 Jan 95 14:53:00 GMT References: <D2A49E.2Kq@gorga.lux.open.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) schreibt: LK> Die Box hat zwar nur eine Nummer, es steht aber eine zwei-stellige (!) An- LK> zahl an Telefonleitungen zur Verfuegung, auf die Anrufer weitergeschalte LK> werden, wie mir einer unserer Support-Mitarbeiter erklaert hat! JS> Was ist denn eine zwei-stellige Zahl? 02 zb. :-)) :-) Nein, nein, die erste Ziffer ist eine 1, keine fuehrende 0. Soweit ich weiss, verfuegt die Mailbox ueber 12-15 Leitungen. JS> : Dass das System trotzdem so stark ausgelastet ist, liegt anscheinend da- JS> : ran, dass wirklich *sehr viele* Leute diesen Weg nutzen, um Fragen zu JS> : stellen oder sich mit Updates zu versorgen. JS> JS> Tja, was bleib einem sonst ? Fuer Fragen gibt es noch Telefon, Fax, Brief (ok, der ist wohl inzwischen veraltet) und miros CompuServe-Forum, Treiber gibt es ebenfalls bei CIS und auch auf Diskette. Aus eigener Erfahrung weiss ich aber auch, dass es ueber die Mailbox des Hersteller meistens schneller und guenstiger geht und habe somit durchaus Verstaendnis dafuer. JS> Eine Frage haette ich da noch: JS> JS> Seit ein, zwei Tagen benutze ich den miro Bildschirmschoner unter Windhose JS> und ich bin begeistert dovan, dass das Teil meinen Monitor ausschalten JS> kann! JS> JS> Wird es solch ein Feature auch mal fuer NS geben? Ich habe das auch schon im Hinterkopf und hoffe, eine solche Funktion in die Treiber integrieren zu koennen, derzeit ist aber die Implementierung der durch NEXTSTEP 3.3 neu gebotenen Moeglichkeiten wie beispielsweise die 8-Bit Farbmodi wichtiger. Viele Gruesse, Lars-Iver Kruse ---------------------------------------------------------------------- Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (private, NO NeXTmail, <= 48 KB) LKruse@msmail.miro.de (office, NO NeXTmail) Die oben gemachten Aussagen geben im Zweifelsfall immer meine Meinung wieder und muessen nicht der der Firma miro Computer Products AG entsprechen.
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Date: 16 Jan 1995 21:29:17 +0100 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <3fekut$7a7@palumbia.in-berlin.de> References: <3eosjb$31e@rkt.prz.tu-berlin.de> <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> <STEPHAN.95Jan15112532@rodion.muc.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) writes: >On 10 Jan 1995 00:52:41, Gerald Erdmann (GE) wrote: >In article <1995Jan10.005241.7671@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > >> Wie sieht denn Deine resolv.conf aus ? > >> > GE> > GE> domain bin.cs.tu-berlin.de > GE> nameserver 127.0.0.1 > GE> nameserver 130.149.4.10 >Ich hab' schlechte Erfahrungen mit dem ‚domain' Eintrag und dem >eigenen ‚nameserver' in resolv.conf gemacht. Versuch's mal mit den >ff. Kommandos in /etc/rc.local und entferne die ersten beiden Zeilen >in resolv.conf. >(echo -n 'setting domainname') >/dev/console >(/bin/domainname bin.cs.tu-berlin.de) >/dev/console 2>&1 >(echo '.') >/dev/console Momentmal, das '/bin/domainname' setzt den Domainname fuer die Yellow-Pages (YP aka NIS), dies hat mit dem weltweiten DomainNameSystem und dem Eintrag in /etc/resolv.conf gar nix gemeinsam. Oder kocht da NeXT wieder ein eigenes vermixmurkstes Sueppchen? Gruss, Henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Kaffeepause? Date: 17 Jan 1995 07:44:49 GMT Organization: PRZ/TU-Berlin Distribution: world Message-ID: <3ffshh$25f@rkt.prz.tu-berlin.de> References: <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: [... Problembeschreibung geloescht ...] Meine Verbindung ist auch temporaer, via PPP. Ich habe in Mail.app nicht sendmail als Mailprogramm eingestellt, sondern ein mini-Script .mymailer. Dieses Script macht nichts anderes, als sendmail (smail) aufzurufen. Von diesem Script gibt es zwei Varianten: eine Variante laesst die Mails in der smail-Queue (fuehrt also keine DNS-lookups durch), die andere Variante versucht die Mails direkt auszuliefern Die qeuende Variante kommt zum Einsatz, wenn keine IP-Verbindung besteht, die andere sonst. Das Umschalten zwischen den beiden Scripts wird beim Auf- bzw. Abbbau der Verbindung realisiert. Die Auslieferung der geqeueten Mails erfolgt beim Aufbau der Verbindung. Konkret: /etc/ppp/ip-up: if [ -f /home/rene/.mymailer.direct ]; then cp /home/rene/.mymailer.direct /home/rene/.mymailer chown rene.wheel /home/rene/.mymailer* fi /usr/lib/sendmail -q /etc/ppp/ip-down: if [ -f /home/rene/.mymailer.qeued ]; then cp /home/rene/.mymailer.qeued /home/rene/.mymailer chown rene.wheel /home/rene/.mymailer* fi ~/.mymailer.qeued: #!/bin/sh shift shift while [ $# != 0 ]; do cat - | /usr/lib/sendmail -odq -Q -oi "$1" shift done ~/mymailer.direct: #!/bin/sh shift shift while [ $# != 0 ]; do cat - | /usr/lib/sendmail -oi "$1" shift done Ich hoffe, das hilft. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: willi@eitaco.tuwien.ac.at (Wilhelm Pitzeier) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutsche Rechtschreibpr fung? Date: 17 Jan 1995 10:19:36 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3fg5jo$l10@news.tuwien.ac.at> Hallo! Hat irgendwer schon einmal eine deutsche Rechtschreibpruefung unter NextStep installiert? Den Menuepunkt "Bearbeiten->Rechtschreibung..." gibt es zwar in so ziemlich jeder NS-Applikation, aber leider ist da nur das Woerterbuch "English (NeXT)" installiert. Ciao, Willi Pitzeier TU Wien
From: wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Frage zu Netzwerkkarten Date: 17 Jan 1995 08:18:54 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3ffuhe$10up@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3fe8vu$nra@news.cs.tu-berlin.de> Axel Habermann (kiwi@cs.tu-berlin.de) wrote: : 3COM Etherlink III ISA unter NeXTSTEP 3.2 oder 3.3? : Ich wuerde gerne wissen, ob diese Karte eine gute Wahl : fuer einen doch etwas Leistung erfordernden Job (Server : im LAN) ist, oder ob ich besser die Finger davon lassen : sollte? Bessere Alternativen? Lieber nicht. Die 3Com hat einen zu kleinen Puffer und damit einen schlechten NFS-Durchsatz. Gerade fuer einen Server ist das nicht tragbar. Als ISA-Karte kann ich nur die Intel Etherexpress empfehlen, ansonsten natuerlich die EM960 von Cogent. Performance-Vergleiche finden sich auch auf Nextanswers. : Ausserdem wuesste ich gern, ob der Cogent EM960 Treiber : auch mit einer Cogent 69C zurechtkommt (beide PCI). Das weiss ich nicht. Aber im Zweifelsfall wohl eher nicht. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: Bernhard Scholz <scholz@informatik.tu-muenchen.de> Newsgroups: comp.sys.next.advocacy,comp.sys.next.programmer,comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.software,comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next Subject: Errata 2: NeXT FAQ Date: Tue, 17 Jan 1995 13:02:37 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950117125800.27534C-100000@hphalle9g.informatik.tu-muenchen.de> References: <Pine.HPP.3.91.950116170435.8628K-100000@hphalle10d.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII In-Reply-To: <Pine.HPP.3.91.950116170435.8628K-100000@hphalle10d.informatik.tu-muenchen.de> I've got a posting/reply by Nathan who was/is the original author of the NeXT FAQ. I thought he stopped working, but he didn't! (see Re: NeXT FAQ) Because of his posting I've stopped my work. I suggest all the people who already replied to me to send their submissions to Nathan. I'll forward all articles I got already to Nathan. Sorry for the inconvinience, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: buzz@cs.tu-berlin.de (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mailadressen Problem Date: 17 Jan 1995 13:03:49 GMT Organization: Berlin University of Technology Message-ID: <3fgf4s$2nv@news.cs.tu-berlin.de> References: <3ermps$78c@urmel.informatik.rwth-aachen.de> <D2A6x8.2nt@gorga.lux.open.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In-reply-to: jasch@gorga.lux.open.de's message of 12 Jan 1995 08:17:31 MET In article <D2A6x8.2nt@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: [...] Ich denke die Frage wurde ausreichend beantwortet, mich wundert nur eines. Du schreibest dass Du deinen Rechner jeden Abend ausschaltest und es gehen keine Mail verloren, warum sollten also Mail's verloren gehen wenn Du in mal fuer zwei Wochen oder mehrere Monate ausschaltest ? Normalerweise werden Mail's fuer eine Rechner, der nicht permanent im Netz haengt, geBATCHt und da spielt es keine Rolle ob der nur einen Tag vom Netz getrennt ist oder ein Jahr! Sonst wuerde ja auch alle Mail's die in der Nacht ankommen ,wenn Dein Rechner aus ist, verloren gehen. Das stimmt, aber wenn die Mail per smtp und nicht per uucp ausgeliefert wird, dann gibt es nach ein paar Tagen normalerweise Mail an die Absender, dass die Mail nicht zustellbar ist und nach einer weiteren Weile werden die Mails dann meisten gebounced (das ist aber Konfigurationsabhaengig). Gruss Bastian -- Bastian Schlueter TEL.: +49 030 / 314 25 973 (uni) Fehrbellinerstr. 39 44 34 01 35 (priv) __o D-10119 Berlin _`\<,_ Germany e-mail: buzz@cs.TU-Berlin.DE (_)/ (_)
From: scholz@Informatik.TU-Muenchen.DE (Bernhard Scholz) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.jobs Subject: Wien wartet auf Dich! (Re: DART sucht ...) Date: 17 Jan 1995 15:40:30 GMT Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <3fgode$5bk@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> Ich haette nie gedacht das ich so eine riesige Nachfrage nach dem zitierten Buch erhalte; daher poste ich hier die vollstaendige Titelangabe: Deutsche Ausgabe: Wien wartet auf Dich! --- Der Faktor Mensch im DV-Managment Tom DeMarco, Timothy Lister Hanser Verlag ISBN 3-446-16229-1 Englisches Original: Peopleware Dorset House, 1987 Das englische Original wurde urspruenlich fuer den amerikanischen Markt geschrieben, jedoch sind die beiden Autoren uebereingekommen, dass sich alle Ihre Erfahrungen auch auf andere Maerkte umsetzen lassen. Das Buch gehoert (wie mein Seminarleiter und mein Projektleiter einstimmig meinen) zur Pflichtlektuere eines jeden guten Managers! Es liest sich wirklich ganz prima und ist sehr interessant. Ich haette selbst nie gedacht, dass mich derart trockener Stoff so begeisteren kann. Das schoene an diesem Buch ist, dass die Autoren von ihren eigenen Erfahrungen als Consultants ausgehen und nicht theoretische Modelle aufbauen. Oftmals sind eigene Erfahrungsberichte eingestreut. Bemerkenswert ist auch, dass viele der Vorschlaege beider Autoren bei den "erfolgreichen" Firmen mit Erfolg umgesetzt wurden! MfG, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ttoe0057@rz.uni-hildesheim.de (Till Toenshoff) Subject: NS3.2 bootet nichmehr Message-ID: <1995Jan17.122200.11776@rz.uni-hildesheim.de> Sender: news@rz.uni-hildesheim.de Organization: Universitaet Hildesheim, RZ Date: Tue, 17 Jan 1995 12:22:00 GMT HiHo! ich hab da wohl was ziemlich bloedes gemacht... Ich habe die Basisadresse meiner Seriellen mit Config neu eingestellt (auf einen falschen Wert). Wenn ich jetzt versuche mit config=Default zu booten, haengt er trotzdem beim installieren der Mouse fest. Kann ich da noch irgendwas machen oder ist jetzt ne Neu-Installation faellig ? PLEASE HELP, Till P.S. ich hab ne weisse Station...
From: dominik@nice.usergroup.ethz.ch (Dominik Moser) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: DRAM Test Error Date: 17 Jan 1995 13:16:18 GMT Organization: NiCE - NeXT User Group, Zuerich, Switzerland Message-ID: <3fgfv2$9n2@elna.ethz.ch> Hi! Folgendes Problem: Gestern habe ich versucht meine NeXTstation von 20MB auf 32MB aufzuruesten. Die SIMM-Slots waren vor der Aufruestung folgendermassen belegt: Slot 0-3: je 4MB, 70ns Slot 4-7: je 1MB, 100ns (das hat bis jetzt funktioniert!) Nun kaufte ich an der gleichen Stelle weitere 4 SIMM's zu 4MB, 70ns und wollte sie in die Slots 4-7 einsetzen. Gesagt getan - nach dem Einbau erschien die Meldung "System Test failed" und der System- monitor meinte: DRAM Test Error -1 Bank 1 contains SIMM's with mixed modes (oder so aehnlich) Frage: Was ist mit "mixed modes" gemeint? Bezieht sich das auf die Zugriffszeit oder auf die Paritaet? Ich sollte vielleicht noch sagen, dass alle SIMM's ohne Parity sind, auch die neuen. Kann mir jemand weiterhelfen? Jeder Hinweis ist willkommen. MfG Dominik -- ------------------------------------------------------ Dominik Moser Editor of PowerKey - Magazine of NiCE, NeXT User Group Doerflistr. 41, CH-8942 Oberrieden, Switzerland e-mail: Dominik.Moser@nice.ch (NeXT-Mail welcome)
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.2 bootet nichmehr Date: 17 Jan 1995 17:05:46 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fgtda$4h2@news.cs.tu-berlin.de> References: <1995Jan17.122200.11776@rz.uni-hildesheim.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Till Toenshoff (ttoe0057@rz.uni-hildesheim.de) wrote: : HiHo! : ich hab da wohl was ziemlich bloedes gemacht... : Ich habe die Basisadresse meiner Seriellen mit Config neu eingestellt : (auf einen falschen Wert). : Wenn ich jetzt versuche mit config=Default zu booten, haengt er trotzdem : beim installieren der Mouse fest. Kann ich da noch irgendwas machen : oder ist jetzt ne Neu-Installation faellig ? Da heisst es wohl Singleuser booten und den Schaden in /usr/Devices/... per vi reparieren. Naeheres auf Anfrage. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 0172 39 00 348 (privat) 030 314 73 327 (uni) \~/
From: yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Date: 17 Jan 1995 17:40:13 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3fgvdt$5pt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> In article <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: > Michael Lang (Michael.Lang@dg-box.lahn.de) wrote: > > : noch ueber Modem ans Netz. Bisher habe ich Programme wie GatorFTP OmniWEb, > : Gopher, Newsgrazer usf. benutzt. > > Ach ja, haette ich beinahe vergessen. GatroFTP ? Hast Du schon Yftp.app > probiert ? Nicht dass ich hier eine Programm schlecht machen will aber Yftp > ist um laengen besser. Danke danke :) Ausserdem unterstuetzt es term, falls du niemanden findest, der dir Slip/PPP Zugang gibt. > > Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) Genau. -- Marc Guenther ------------------------------------------------------------------------- Centrum fuer Informations | Wagmuellerstr. 23 | Phone: +49 89 211 0670 und Sprachverarbeitung | 80538 M"unchen | Fax: +49 89 211 0674 University of Munich | Germany | yoda@cis.uni-muenchen.de -------------------------------------------------------------------------
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: BUTT-HEAD Program now on ftp-server!!!!!!!!!!!!!!! Date: 17 Jan 1995 18:19:53 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3fh1o9$d2t@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3f5n72Ehbt@uni-erlangen.de> > > The Butt-Head program is now put up on the ftp-server: > > ftp.cs.orst.edu > > in the directory > /software/NeXT/binaries/misc > > files: > butt-head.1.0.NI.tar.gz > butt-head.README > > > Have a lot of fun with the program and let me know what you think > of this new product. Ich hab s mir angeschaut. Dieses Programm ist ziemlich fluessig, eigentlich schon ueberfluessig!
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <D2KGLw.4qM@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> Date: Tue, 17 Jan 1995 20:22:44 GMT In article <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: | Hi, | | ich hatte vor einiger Zeit schonmal was in dieser Richtung gepostet und | seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: | | Ich haenge mit meiner Kiste an einem PoP. Die Verbindung besteht nicht | permanent, sondern nur bei Bedarf. Fuer IP Sessions habe ich in der | /etc/resolv.conf den nameserver des PoPs eingetragen. Wenn die Verbindung | besteht, ist auch alles ok, aber im "offline" Betrieb habe ich etwas | Aerger beim Versenden von Mail. | | Mail an andere Systeme wird zwar korrekt von smail gespoolt, aber erst | immer nach einer "Denkpause" von 2 Minuten. das sieht dann so aus: | | 01/16/95 15:53:33: [m0rTsoH-000aftC] received | | from: martin | | program: receiptfilter | | size: 3906 bytes | 01/16/95 15:55:34: [m0rTsoH-000aftC] delivered | | via: baghira | | to: desaster.student.uni-tuebingen.de!michaelw | | orig-to: Michael | Will<michaelw@desaster.student.uni-tuebingen.de> | | router: smart_host | | transport: uux | | Auch wenn receiptfilter nicht genutzt wird, aendert sich daran nix. | | Das waere ja alles nicht so wild, wuerde die Kiste waehrend der Zeit | nicht haengen: Ich kann keine Shells oeffnen, neue Apllikationen starten | etc. Nach 2 Minuten erweckt wieder alles zum Leben. | | Meine Frage ist nun, wie ich das umgehen kann. Ok, ich kann die | /etc/resolv.conf loeschen, lookupd ein kill -HUP senden und bei Bedarf es | umgekehrt versuchen, aber das kann es doch nicht sein oder? | | Ciao, | | -Martin | | -- | ====================================================== | Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 | Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 | 30459 Hannover email: martin@cube.han.de | Germany | ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai === Hi Martin, gehe ich recht in der Annahme, das Du die Verbindung zu Deinem POP nur fuer ftp, telnet u.ae. Dienste benutzt. Wenn ja, waere es nicht besser, Deinem Mailer mitzuteilen, Mail ueber uucp zu versenden. Du kannst ja dann UUCP sagen, das Mail nicht ueber eine Waehlverbindung, sonder ueber TCP mail schicken soll (ein Script koennte alle halbe Stunden checken, ob Packete zu Deinen Pop durchkommen, wenn ja, dannn starte uucico ... Ich mache das schon eine ganze Zeit so und kann Deine Schwierigkeiten somit nicht wiedergeben. (Allerdings ohne script, da ich feste Zeiten habe :) ) Hoffe, Deine Anfrage richtig verstanden zu haben!!!! bis demNeXT -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <D2KB71.1Ht@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> Date: Tue, 17 Jan 1995 18:25:49 GMT Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: : Hi, : ich hatte vor einiger Zeit schonmal was in dieser Richtung gepostet und : seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: Nur nicht aufgeben :-) : Ich haenge mit meiner Kiste an einem PoP. Die Verbindung besteht nicht : permanent, sondern nur bei Bedarf. Fuer IP Sessions habe ich in der : /etc/resolv.conf den nameserver des PoPs eingetragen. Wenn die Verbindung : besteht, ist auch alles ok, aber im "offline" Betrieb habe ich etwas : Aerger beim Versenden von Mail. : Mail an andere Systeme wird zwar korrekt von smail gespoolt, aber erst : immer nach einer "Denkpause" von 2 Minuten. das sieht dann so aus: : 01/16/95 15:53:33: [m0rTsoH-000aftC] received : | from: martin : | program: receiptfilter : | size: 3906 bytes : 01/16/95 15:55:34: [m0rTsoH-000aftC] delivered : | via: baghira : | to: desaster.student.uni-tuebingen.de!michaelw : | orig-to: Michael : Will<michaelw@desaster.student.uni-tuebingen.de> : | router: smart_host : | transport: uux : Auch wenn receiptfilter nicht genutzt wird, aendert sich daran nix. Leider habe ich NOCH keine Erfahrungen mit POP, aber ich ging bisher immer davon aus dass Mail's per smtp oder batch_smtp versendet werden sollten und nicht wie bei Dir per uux. Zumindest fuer Verbindungen die nicht permanent bestehen sollte doch bach_smtp verwendet werden! Zur Denkpause: UUX versucht die Mail's sofort zu versenden, erst wenn er merkt dass dies nicht geht, vielleicht nach etwa 2 Minuten, werden sie gespoolt. Probier mal folgenden Eintrag in der Datei /usr/local/lib/smail/methods/table baghira bach_smtp Damit diese Datei ueberhaupt ausgewertet wird muss in der Datei /usr/local/lib/smail/routers der Eintag method=table; stehen! Etwa so: smart_host: driver=smarthost, # special-case driver method=table; etc... und nicht so smart_host: driver=smarthost, # special-case driver transport=uux; # by default deliver over UUCP etc... Hoffe das hilft -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: 2 IDE und 1 SCSI Message-ID: <D2KByF.1J3@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg Date: Tue, 17 Jan 1995 18:42:14 GMT Hallo Leute, Vor einigen Wochen hatte ich schonmal gefragt, ob und wie es moeglich ist 2 IDE Platten (AT-BUS Karte) und eine SCSI Platte (1542B) in einem Rechner zum laufen zu bewegen. Wenn die zweite IDE Platte im BIOS angemeledet ist wird die SCSI Platte nicht mehr erkannt. Es ist natuerlich aeusserst laesstig, wenn NS laufen soll erst die zweite IDE wieder im BIOS abzumelden. :-(( Woran kann das liegen, oder geht sowas generel nicht auf einem PC ?? Fuer jeden Tip dankbar! -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) Subject: NextStation, die 2. Organization: TomServer, Frankfurt, Germany Message-ID: <D2K7p0.F2@tomserver.tg.sub.org> Date: Tue, 17 Jan 1995 17:10:11 GMT Ok, erstmal Dank an alle, die mich bisher so prompt unterstuetzt haben :-) Die Linuxkiste und die NextStation finden sich, via IP und via den Eintraegen in der hosts-Datei -- allerdings nur im SingleUser. Wenn ich dann im MultiUser weiterboote (hab ich ja inzw. gelernt), haengt sich die Next bei {datum} next lookupd[72]: netinfo sleeping: RPC: Timed out Meine Fragen: was bedeutet das, wie kann ich es aendern, was macht eigent- lich lookupd ?? Ach ja, von dem Zeitpunkt an haengt er, druecke ich da CTRL-C kommt die Kiste noch bis Starting daemons: - und haengt da dann endgueltig... Als naechstes moechte ich uebrigens Mails und News ueber die Next von der Linuxbox lesen/schreiben, wenn damit schon jemand Erfahrungen hat, bitte mal bei mir melden! cu&tnx tom -- Net/Sense: TOMSERVER.TG.SUB.ORG * Stim for your mind * LOA in your net *
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.2 bootet nichmehr Date: 18 Jan 1995 08:21:46 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3fij2q$lre@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <1995Jan17.122200.11776@rz.uni-hildesheim.de> Till Toenshoff (ttoe0057@rz.uni-hildesheim.de) wrote: : ich hab da wohl was ziemlich bloedes gemacht... : Ich habe die Basisadresse meiner Seriellen mit Config neu eingestellt : (auf einen falschen Wert). : Wenn ich jetzt versuche mit config=Default zu booten, haengt er trotzdem : beim installieren der Mouse fest. Kann ich da noch irgendwas machen : oder ist jetzt ne Neu-Installation faellig ? Boote im Single User Mode mit '-s' als Option beim Bootprompt. Danach gehst Du in /usr/Devices/SerialPorts.config und legst mittels 'cp Default.table Instance0.table' das Instance0.table neu an. Oder Du editierst das alte an der entsprechenden Stelle, das geht aber nur mit sed, weil Du kein vt100-Terminal im Single User Mode hast. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: un76@rzstud1.rz.uni-karlsruhe.de (Pierre Visel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Need Information! Date: 18 Jan 1995 10:19:06 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <3fipuq$kb0@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit HI! Weiss irgend jemand etwas ueber Probleme mit dem Intel_Plato_Board (P90)? Kennt jemand den Preis fuer den Talus_NCR_Treiber? Funktionieren zwei IDE Platten und eine SCSI gemeinsam? MAIL ME! THNX! and CIAO! PIVI -- ________________________________________________________________________ \ Snail-Mail: Voice-Mail: NeXT-Mail or E-Mail: \ \ Pierre Visel 0721/883410 1. un76@rz.uni-karlsruhe.de \ \ Heidelbergerstr.8 Fax: 2. visel@hrcnet.de \ \ 76199 Karlsruhe 0721/883410 3. Pierre.Visel@stud.uni-karlsruhe.de \ \_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\_\
Newsgroups: de.comp.sys.next From: marcus@jazzpair.freinet.de Subject: Re: Deutsche Rechtschreibpr fung? Message-ID: <1995Jan17.183055.2144@jazzpair.freinet.de> Sender: marcus@jazzpair.freinet.de (marcus rvbsamen) Organization: Ruby's private musicbox References: <3fg5jo$l10@news.tuwien.ac.at> Distribution: pro audio Date: Tue, 17 Jan 1995 18:30:55 GMT In article <3fg5jo$l10@news.tuwien.ac.at> willi@eitaco.tuwien.ac.at (Wilhelm Pitzeier) writes: > Hallo! > > Hat irgendwer schon einmal eine deutsche Rechtschreibpruefung unter > NextStep installiert? > Den Menuepunkt "Bearbeiten->Rechtschreibung..." gibt es zwar in so > ziemlich jeder NS-Applikation, aber leider ist da nur das Woerterbuch > "English (NeXT)" installiert. > > Ciao, > > Willi Pitzeier Hi, benutze HSD Spell. Soviel ich weiss ist es nicht zu teuer. Standardmaessig erweitert es das Woerterbuch um die deutsche oder eine andere beliebige Sprache und um HSD English, welches erheblich besser ist als das original NeXT English. Naehere Infos und wo man es und zu welchem Preis man es bekommen kann gibt's auf Anfrage per persoenlicher mail. Gruss, - Marcus Ruebsamen hematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: keiblin@cs.tu-berlin.de (Alexander Keiblinger) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: DSP Karten - Wer hat Erfahrungen ? Date: 18 Jan 1995 13:44:56 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fj60o$e76@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, Music Kit 4.1 laeuft ja nun auch auf NSI, man braucht aber eine DSP Karte. Ariel PC-56D, Turtle Beach Multisound und i*link i56 stehen zur Auswahl. Mich interessieren nun die Preise in Deutschland, ob von der einen oder anderen Karte abzuraten ist und natuerlich Erfahrungsberichte. Fuer alle Hinweise dankbar ... -- Alexander Keiblinger keiblin@cs.tu-berlin.de +49-30-3470103-1 "Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic."
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin Szallies) Subject: Re: Kaffeepause? Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Message-ID: <D2KL6G.199@gurke.ping.de> Sender: usenet@gurke.ping.de Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Legalize THC References: <1995Jan16.150655.673@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Date: Tue, 17 Jan 1995 22:01:27 GMT martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) wrote: >Hi, >ich hatte vor einiger Zeit schonmal was in dieser Richtung gepostet und >seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: >Ich haenge mit meiner Kiste an einem PoP. Die Verbindung besteht nicht >permanent, sondern nur bei Bedarf. Fuer IP Sessions habe ich in der >/etc/resolv.conf den nameserver des PoPs eingetragen. Wenn die Verbindung >besteht, ist auch alles ok, aber im "offline" Betrieb habe ich etwas >Aerger beim Versenden von Mail. >Mail an andere Systeme wird zwar korrekt von smail gespoolt, aber erst >immer nach einer "Denkpause" von 2 Minuten. das sieht dann so aus: Ich habe auch keinen permanten Zugang. Bei mir funktioniert aber alles bestens. Daher hab ich einfach mal meine smail config Datei gepostet. Möglicherweise hilfs.... Grüße Constantin Szallies visible_domain=ping.de <--- meine Domain max_message_size=2000000 message_buf_size=2000000 visible_name=gurke.ping.de <--- Rechnername+ Domain smart_path=lilly <--- der Rechner des Pops smart_transport=uux -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
From: hketola@agsm.ucla.edu (Heikki Ketola) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wie sieht's aus mit mix unf NS 3.3? Immer noch kaputt? Date: 18 Jan 1995 08:17:05 -0800 Organization: The Anderson School at UCLA Message-ID: <3fjeu1$kjp@risc.agsm.ucla.edu> Die mix Leute (i.link GmbH) schrieben vor einigen Wochen hier, dass mix nicht unter NS 3.3 funktioniert. Hat jemand ein Upgrade fuer mix gesehen? Ich habe mix, aber habe ueberhaupt nichts von i.link gehoert. Vielen Dank im Voraus..... Heikki Ketola
From: horke@bijou.rhoen.de (Bernhard Kroenung) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTStation und AppleTalk Date: 18 Jan 1995 15:25:35 GMT Organization: INkompetent e.V. - Internet surrounded by nature Message-ID: <3fjbtf$l9n@buchonia.rhoen.de> Hy wer hat eine NeXTStation und einen Apple vernetzt ? Wie macht man das und wie kann man vom NeXT aus Dienste des Apple nutzen und umgekejrt ? In den Dokus zu 3.3 steht nur etwas von EtherTalk, bedeutet das, dass das nur ueber Ethernet geht, und wenn ja - mit welcher Soft/Hardware ? Ciao Bernhard -- Bernhard Kroenung, Bahnhofstr 8, 36157 Ebersburg/Rhoen, Germany +49 6656 910101 horke@buchonia.rhoen.de u5175@sun1.hrz.uni-giessen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin Szallies) Subject: NEUE VERSION: Alexandra 0.7 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Message-ID: <D2M1DK.1AH@gurke.ping.de> Sender: usenet@gurke.ping.de Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Legalize THC Mime-Version: 1.0 Date: Wed, 18 Jan 1995 16:48:55 GMT Hi, ich hab eine neue Version von Alexandra.app, einen NNTP Newsreader , auf den FTP Server ftp.informatik.uni-muenchen.de gepackt. Es sind nur Sourcen.. Kann jemand vielleicht das Ding trippelFAT compilieren und dann auf den Server packen?? Vielen Dank und viel Spaß mit Alexandra.app Grüße Constantin Szallies tini@gurke.ping.de -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: Wie sieht's aus mit mix unf NS 3.3? Immer noch kaputt? Message-ID: <D2MFrG.Hx@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany References: <3fjeu1$kjp@risc.agsm.ucla.edu> Date: Wed, 18 Jan 1995 21:59:39 GMT In article <3fjeu1$kjp@risc.agsm.ucla.edu> hketola@agsm.ucla.edu (Heikki Ketola) writes: > Die mix Leute (i.link GmbH) schrieben vor einigen Wochen hier, dass > mix nicht unter NS 3.3 funktioniert. > > Hat jemand ein Upgrade fuer mix gesehen? Ich habe mix, aber habe > ueberhaupt nichts von i.link gehoert. > > Vielen Dank im Voraus..... Heikki Ketola > > Wir haben bei uns im Club viele Leute mit mix, Mails an i-link wurden aber seit Januar nicht mehr beantwortet. (Obwohl das read receipt bei mir 3 mal zur ckkam) Date: Tue, 10 Jan 95 09:11:16 +0100 From: Birgit Loeser <bibi@ilink.de> To: Lars-Ulrich Kahl <lars@vergil.ping.de> Subject: Read Receipt Your message regarding "Re: mix und NEXTSTEP 3.3" of Mon Jan 9 21:06:00 1995 was read on Tue Jan 10 09:11:14 1995 Also trotz drei nachweislich gelesener Mail keine Antwort. Das ist einfach SCH..... und aergert nicht nur mich, ich habe jetzt ein paar Wochen das Update hier rumliegen und kann nichts machen, das frustet! Anbei eine Anteort von I-link vom November 1994 Mime-Version: 1.0 (NeXT Mail 3.3 v116.1) > From: Eike Dierks <eike@ilink.de> > Date: Fri, 11 Nov 94 22:00:32 +0100 > To: next-club-schwerte@jwd.ping.de > Subject: mix und NEXTSTEP 3.3 > X-Address: i.link, Nollendorfstr 11-12, 10777 Berlin, Germany, Tel +49 30 216 20 48, Fax +49 30 215 82 74 > Organization: i.link Kommunikationssysteme GmbH > > Sehr geehrte Mitglieder des NeXT Clubs Schwerte, > > Herr Kahl hat mich gebeten, Sie ueber die Kompatibilitaet von mix und NEXTSTEP 3.3 zu informieren. > > Die aktuelle Version von mix (2.0x) funktioniert nicht zusammen mit NEXTSTEP Release 3.3. Eine entsprechende Annpassung ist in Vorbereitung und wird Ihnen rechtzeitig vor Erscheinen von NEXTSTEP 3.3 kostenlos zur Verfuegung gestellt. Alle registrierten mix Benutzer werden noch einmal gesondert informiert. > > Bei weiteren Fragen wenden sie sich bitte an info@ilink.de oder support@ilink.de. > > Mit freundlichen Gruessen, > Eike Dierks Na hoffentlich tut sich da bald was! Die versprochene User-Info ist auch nicht gekommen. Also, alles in allem nicht besonders toll. Gruss aus Schwerte Lars -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: duz@roxi.rz.fht-mannheim.de (Dirk Zoller) Subject: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? Sender: news@roxi.rz.fht-mannheim.de (NEWS - system account) Organization: Fachhochschule fuer Technik, Mannheim (FRG) Date: Thu, 19 Jan 95 08:51:59 CET Message-ID: <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de> Hallo, ich will ein Programm auf die Schnelle auf NeXTstep fuer Intel portieren. Habe nicht viel Ahnung von NeXTstep. Dumme Frage, also: Wie komme ich an Posix-konforme Funktionen ran? Manche man-pages (getcwd z.B.) sagen "Posix only". Und prompt meckert der Linker, die wuerde fehlen. Mit "nm" habe ich die begehrten Funktioenchen in libposix.a entdeckt. Binde ich aber libposix.a ein, kriege ich hunderte von Warnungen ueber doppelte Symbole. Compiliere ich mit -D_POSIX_SOURCE gibts seltsame Fehlermeldungen ueber irgendwo in der Landschaft entdeckte "&&" und "||", wo nichts dergleichen im Quelltext steht. Man-pages habe ich gefilzt und nix gefunden. Doku ist auf CD :-( oder wo auch immer. Ein kurzer Hinweis per mail waere nett. Vielen Dank. Dirk --- duz@roxi.rz.fht-mannheim.de <Dirk Zoller>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Message-ID: <1995Jan19.111852.2208@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Sender: news@kurt.bin.cs.tu-berlin.de References: <3fb65i$hvb@rkt.prz.tu-berlin.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 11:18:52 GMT Rene' Kulschewski writes Stephan Wacker (stephan@rodion.muc.de) wrote: : (echo -n 'setting domainname') >/dev/console : (/bin/domainname bin.cs.tu-berlin.de) >/dev/console 2>&1 : (echo '.') >/dev/console /bin/domainname stellt die Zugehoerigkeit zu einer NIS (YP) Domain ein, hat also nichts mit dem Nameservice zu tun. Der Eintrag 'domain' in der /etc/resolv.conf dient nur dazu, dass bei DNS-Anfragen, die nicht als FQDN (also z.B. als 'kurt') erfolgen, der entsprechende Domain-Teil angefuegt wird, so dass die DNS-Anfrage als 'kurt.bin.cs.tu-berlin.de' erfolgt. Gerald, Du solltest die 127.0.0.1 aus der resolv.conf rausnehmen (oder betreibst Du einen eigenen DNS-Server ?). Und da Du ja im FB13-Netz bist, orientiere Dich doch an den dort verwendeten Eintraegen. Probiere mal: domain bin.cs.tu-berlin.de nameserver 130.149.18.3 nameserver 130.149.17.5 nameserver 130.149.17.13 Sorry Leute, auch da passiert nix. Bin ich denn zu bloed, oder warum weigert er sich hartnaeckig?! Ich habe inzwischen auch eine Vorschlag bekommen, da den kompletten Rechner-Pfad als host alias einzutragen, doch finde ich diese Loesung nicht gerade "elegant"? ES MUSS DOCH AUCH ANDERS GEHEN! [/] telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de kurt.bin.cs.tu-berlin.de: Host name lookup failure zsh: 2190 exit 1 telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de [/] more /etc/resolv.conf domain bin.cs.tu-berlin.de nameserver 130.149.18.3 nameserver 130.149.17.5 nameserver 130.149.17.13 Gerald PS: Meine Maschinen stehen hier als einzelnes Netz, mit seltener SLIP-Verbindung nach draussen. ------------------------------------------------------------------------ | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.bin.cs.tu-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key isn't available yet
From: "Markus Schroeder" <schroedm@uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.markt.comp.misc,de.comp.sys.next Subject: V: Xanthus Openwrite Date: Thu, 19 Jan 95 14:52:50 CST Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <65433.schroedm@uni-duesseldorf.de> Ich verkaufe Vollversion (kommerziell) von Xanthus Openwrite. (Noch nicht registriert) VHB DM: 250,- Gruss Markus -------------------------------------------------------------------------- Markus Schroeder Privat: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn Fleher Str. 152 Seminar fuer Neues Testament 40223 D sseldorf Raum 2.13, Regina Pacis Weg 3 tel: 0211-90 23 011 53111 Bonn fax: 014 schroedm@uni-duesseldorf.de E+ : 0177-21 37 662
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D2np4x.356@prz.tu-berlin.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 14:19:44 GMT References: <1995Jan19.111852.2208@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Organization: PRZ TU-Berlin In article <1995Jan19.111852.2208@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > > [/] telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de > kurt.bin.cs.tu-berlin.de: Host name lookup failure > zsh: 2190 exit 1 telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de Ist der Name kurt.bin.cs.tu-berlin.de ueberhaupt mit einer IP-Adresse verbunden ? Im DNS kann ich sie nicht finden ... ttypd: kulschew 107 (~)> hostname alaspin ttypd: kulschew 108 (~)> domainname cs.tu-berlin.de ttypd: kulschew 109 (~)> nslookup kurt.bin.cs.tu-berlin.de Server: fiesta-gw.cs.tu-berlin.de Address: 130.149.18.3 *** No address information is available for kurt.bin.cs.tu-berlin.de ttypd: kulschew 110 (~)> Deine in-berlin.de Adresse ist aber bekannt: ttypd: kulschew 110 (~)> nslookup kurt.in-berlin.de Server: fiesta-gw.cs.tu-berlin.de Address: 130.149.18.3 Name: kurt.in-berlin.de Address: 192.109.42.153 Das Problem scheint also nicht bei Dir zu sein, sondern wie es aussieht, gibt es fuer kurt.bin.cs.tu-berlin.de keinen Nameserver-Eintrag. Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Dots...? Date: 19 Jan 1995 10:28:08 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hi Es wurde hier zwar schon oefter gepostet, dass das Programm Dots Shareware ist, aber wo kann man es kriegen. Mit Archie laesst es sich nicht im Internet finden. Wer weiss es? (Oder wie kann ich sonst einen HP Laserjet ohne Postscript zum Drucken bringen?) PS. Gibt es wirklich kein vernuenftiges Hypertext-faehiges WWW-Programm fuer den NeXT?
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Dots...? Date: 19 Jan 1995 12:50:00 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3fln5o$mt3@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> In article <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes: > Hi > > Es wurde hier zwar schon oefter gepostet, dass das Programm Dots Shareware > ist, aber wo kann man es kriegen. Mit Archie laesst es sich nicht im > Internet finden. Wer weiss es? (Oder wie kann ich sonst einen HP Laserjet > ohne Postscript zum Drucken bringen?) > > PS. Gibt es wirklich kein vernuenftiges Hypertext-faehiges WWW-Programm > fuer den NeXT? zu 2. Es gibt, wie ich inzwischen per Recherche (eigentlich muesste ich ja studieren...) mit lynx herausfand 2: a: WorldWibWeb, das aber keine Graphik unterstuetz,und b: OmniWeb, das genau das gleiche Progamm ist, aber Graphiken kann. Beide gibts im peanuts-serverDots habe ich aber nocch nich gefunden ciao stefan
From: rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Dots...? Date: 19 Jan 1995 14:12:13 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <3flrvt$2k1@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <3fln5o$mt3@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Keywords: Dots, printer Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes > In article <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> > Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes: > > Hi > > > > Es wurde hier zwar schon oefter gepostet, dass das Programm Dots > Shareware > > ist, aber wo kann man es kriegen. Mit Archie laesst es sich nicht im Njet! Dots ist keine Shareware sondern kostet richtig Geld! Irgendwo <400DM, wenn ich mich recht entsinne. Vertrieben (und herausgegeben?) wird es von d'Art und eine Demoversion liegt auf ftp.informatik.uni-muenchen.de 'rum. Hope this helps, Rainer.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <1995Jan19.115744.1536@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <3ffshh$25f@rkt.prz.tu-berlin.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 11:57:44 GMT In article <3ffshh$25f@rkt.prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > Dieses Script macht nichts anderes, als sendmail (smail) aufzurufen. Von > diesem Script gibt es zwei Varianten: eine Variante laesst die Mails in der > smail-Queue (fuehrt also keine DNS-lookups durch), die andere Variante > versucht die Mails direkt auszuliefern > Die qeuende Variante kommt zum Einsatz, wenn keine IP-Verbindung besteht, die > andere sonst. > Das Umschalten zwischen den beiden Scripts wird beim Auf- bzw. Abbbau der > Verbindung realisiert. > Die Auslieferung der geqeueten Mails erfolgt beim Aufbau der Verbindung. > > Konkret: [Scripts geloescht] Erstmal vielen Dank fuer Deinen Hinweis! Ich habe natuerlich was vergessen (nicht schlagen!): Noch wird mail nicht ueber den PoP, sondern ueber einen anderen Host abgeliefert. Ich habe mal Deine Scripts benutzt und leider hat es nicht geholfen. Das Dumme ist ja, dass die Mails zunext im smail queue belieben. Wenn aber dann der Poll zum smarthost ansteht, habe ich wieder diese timeouts. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <1995Jan19.131513.1661@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <D2KGLw.4qM@muaddib.m.isar.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 13:15:13 GMT In article <D2KGLw.4qM@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: > gehe ich recht in der Annahme, das Du die Verbindung zu Deinem POP > nur fuer ftp, telnet u.ae. Dienste benutzt. Wenn ja, waere es nicht > besser, Deinem Mailer mitzuteilen, Mail ueber uucp zu versenden. Du > kannst ja dann UUCP sagen, das Mail nicht ueber eine Waehlverbindung, > sonder ueber TCP mail schicken soll (ein Script koennte alle halbe > Stunden checken, ob Packete zu Deinen Pop durchkommen, wenn ja, > dannn starte uucico ... Im Prinzip mache ich es ja auch so. Nur ist mein Smarthost (noch) nicht der PoP, d.h. Mail und News werden bisher per uucp und Modemverbindung abgeliefert. Spaeter dann per TCP. Aber auch dann haette ich ja das Problem weiterhin. Wenn man smail abgewoehnen koennte den nameserver zu benutzen, waere es ja schon gut, aber dazu habe ich in der man-page bisher nix gefunden. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <1995Jan19.131808.1717@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <D2KB71.1Ht@gorga.lux.open.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 13:18:08 GMT In article <D2KB71.1Ht@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) writes: > : seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: > Nur nicht aufgeben :-) nee, so schnell nicht :-)- > Zur Denkpause: > UUX versucht die Mail's sofort zu versenden, erst wenn er merkt dass dies > nicht geht, vielleicht nach etwa 2 Minuten, werden sie gespoolt. ja schon, aber warum geht das sofort, wenn kein nameserver konfiguriert ist und warum dauert es exakt 2 Minuten, wenn ein solcher Eintrag in /etc/resolv.conf besteht. Das ist die einzige Aenderung. > Probier mal folgenden Eintrag in der Datei /usr/local/lib/smail/methods/table > > baghira bach_smtp Jau, das wuerde ich auch machen, wenn mail und news nicht per uucp raus sollten :-) Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
From: a helping hand Newsgroups: muc.market,de.markt.comp.misc,de.comp.sys.next Subject: S: gebrauchten Unix Computer Date: 19 Jan 1995 23:37:21 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3fmt3h$egl@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> HiX ! Gesucht wird einen Rechner - moeglichst SunSparcstation, DX 486'er ( for Linux ) oder 'nen NeXT. ^^^^ :v) Das System sollte vollstaendig d.h. incl. Monitor, HD, RAM... fix und foxi zum loslegen sein. Preislich sollte sich der Rechner um 4 kDM bewegen. For further interest mail : ehrmann@novell1.gs.uni-heidelberg.de iehrmann@aixterm3.urz.uni-heidelberg.de P.S. Bitte keine Replies in News, da die nicht gelesen werden koennen.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Dots...? Message-ID: <D2o5L2.63K@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3flrvt$2k1@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Date: Thu, 19 Jan 1995 20:15:01 GMT In article <3flrvt$2k1@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) writes: | Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes | > In article <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> | > Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes: | > > Hi | > > | > > Es wurde hier zwar schon oefter gepostet, dass das Programm Dots | > Shareware | > > ist, aber wo kann man es kriegen. Mit Archie laesst es sich nicht im | | Njet! Dots ist keine Shareware sondern kostet richtig Geld! Irgendwo <400DM, | wenn ich mich recht entsinne. Vertrieben (und herausgegeben?) wird es von d'Art | und eine Demoversion liegt auf ftp.informatik.uni-muenchen.de 'rum. | | Hope this helps, | | Rainer. Es gibt eine sehr sehr fruehe Version von dots. Ein Vorlaeufer, der den HP-Deskjet unterstuetze. Das war zu den Zeiten, als das Ding noch PD war !!!!!!!! Ich hab das mal, so glaube ich mich noch zu erinnern, im NeXT-archiv 91 im CompuServe gesehen. Schoene Gruesse -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS 3.3 Driver fuer miro .. Message-ID: <D2M03v.2L5@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D2A49E.2Kq@gorga.lux.open.de> <199501161653.a29271@pe2.maus.de> Date: Wed, 18 Jan 1995 16:21:30 GMT Lars-Iver Kruse (Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de) wrote: : JS> Eine Frage haette ich da noch: : JS> : JS> Seit ein, zwei Tagen benutze ich den miro Bildschirmschoner unter : Windhose : JS> und ich bin begeistert dovan, dass das Teil meinen Monitor ausschalten : JS> kann! : JS> : JS> Wird es solch ein Feature auch mal fuer NS geben? : Ich habe das auch schon im Hinterkopf und hoffe, eine solche Funktion in : die Treiber integrieren zu koennen, derzeit ist aber die Implementierung : der durch NEXTSTEP 3.3 neu gebotenen Moeglichkeiten wie beispielsweise die : 8-Bit Farbmodi wichtiger. Toll, mach mal! Ab wann darf man denn mit den neuen 3.3 Treibern rechnen? : Die oben gemachten Aussagen geben im Zweifelsfall immer meine Meinung : wieder und muessen nicht der der Firma miro Computer Products AG : entsprechen. Gut bezahlte Jobs haben, aber keine Verantwortung tragen! So soll's sein :-) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: BUTT-HEAD Program now on ftp-server!!!!!!!!!!!!!!! Message-ID: <D2M0A7.2M0@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3f5n72Ehbt@uni-erlangen.de> <3fh1o9$d2t@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Wed, 18 Jan 1995 16:25:18 GMT Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE wrote: : > : > The Butt-Head program is now put up on the ftp-server: : > : > ftp.cs.orst.edu : > : > in the directory : > /software/NeXT/binaries/misc : > : > files: : > butt-head.1.0.NI.tar.gz : > butt-head.README : > : > : > Have a lot of fun with the program and let me know what you think : > of this new product. : Ich hab s mir angeschaut. : Dieses Programm ist ziemlich fluessig, eigentlich schon ueberfluessig! Ueberfluessigerweise moechte ich noch fragen: Was ist BUTT-HEAD eigendlich? -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.2 bootet nichmehr Date: 19 Jan 1995 18:41:44 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <3fm88o$bh2@as-node.jena.thur.de> References: <1995Jan17.122200.11776@rz.uni-hildesheim.de> * Till Toenshoff (ttoe0057@rz.uni-hildesheim.de) wrote: > HiHo! > ich hab da wohl was ziemlich bloedes gemacht... > Ich habe die Basisadresse meiner Seriellen mit Config neu eingestellt > (auf einen falschen Wert). > Wenn ich jetzt versuche mit config=Default zu booten, haengt er trotzdem > beim installieren der Mouse fest. Kann ich da noch irgendwas machen > oder ist jetzt ne Neu-Installation faellig ? > PLEASE HELP, > Till > P.S. ich hab ne weisse Station... Am Bootprompt -s eingeben und NS faehrt in de Single-User-Mode. Dann in /usr/Devices/SerialMouse.config die Instance0.table editieren und den richtigen Wert eintragen. Freilich sollte der aber in der Default.table stehen? Rainer
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStation und AppleTalk Date: 19 Jan 1995 21:58:52 GMT Organization: at home Message-ID: <3fmnas$gk0@ramsys.sta.sub.org> References: <3fjbtf$l9n@buchonia.rhoen.de> Bernhard Kroenung writes > Hy > > wer hat eine NeXTStation und einen Apple vernetzt ? Wie macht man das und > wie kann man vom NeXT aus Dienste des Apple nutzen und umgekejrt ? In den > Dokus zu 3.3 steht nur etwas von EtherTalk, bedeutet das, dass das nur ueber > Ethernet geht, und wenn ja - mit welcher Soft/Hardware ? IPT Partner heisst die SW und Adressen etc findest Du im 3rd Party Catalog z.B. auf ftp.next.com oder per NextAnswers. Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: pcomm und 3.3 Message-ID: <1995Jan19.225954.930@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern Date: Thu, 19 Jan 1995 22:59:54 GMT Guten Abend, seit dem Upgrade mag pcomm nicht mehr: can't open /dev/cufb. Bevor ich mich unnoetig auf die Suche nach der Problemstelle mache. Hat sich schon jemand damit rumgeschlagen und einen Hinweis? Udo. -- Man streiche Silvester und Neujahr fuer die Pflegeversicherung und WinDOwS95 wird moeglicherweise fristgerecht fertig. NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Frage zu Netzwerkkarten Message-ID: <D2KrLr.6F@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3fe8vu$nra@news.cs.tu-berlin.de> Date: Wed, 18 Jan 1995 00:20:14 GMT In article <3fe8vu$nra@news.cs.tu-berlin.de> kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: > moechte jemand einen Kommentar abgeben zu einer > > 3COM Etherlink III ISA unter NeXTSTEP 3.2 oder 3.3? > > Ich wuerde gerne wissen, ob diese Karte eine gute Wahl > fuer einen doch etwas Leistung erfordernden Job (Server > im LAN) ist, oder ob ich besser die Finger davon lassen > sollte? Bessere Alternativen? Nach diversen Messages in den US-NeXT-Gruppen gibt es unter NeXTstep (und unter anderen UNIX-Systemen) arge Probleme mit den 3COM-Karten. Wenn ich mich jetzt nicht irre, ist der Buffer auf der Karte recht eng bemessen. Auf jeden Fall gehen die Empfehlungen hin zur Intel Etherexpress. Am besten fragst Du in der comp.sys.next.hardware nochmal nach. Persoenlich habe ich allerdings keine Erfahrungen mit irgendwelchen PC-Netzwerkkarten ;-) Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome; no MIME, please)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS3.2 bootet nichmehr Date: 20 Jan 1995 11:50:41 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3fo82h$141c@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3fij2q$lre@info4.rus.uni-stuttgart.de> <3fmn7r$gjn@ramsys.sta.sub.org> Reimer A. Mellin (ram@ramsys.sta.sub.org) wrote: : Markus Wenzel writes : >[..] : > Oder Du editierst das alte an der entsprechenden Stelle, das geht : > aber nur mit sed, weil Du kein vt100-Terminal im Single User Mode hast. : Hmm, das galt zwar definitv fuer 3.1, aber seit 3.2 (?!) geht auch der vi im : consolen modus. Hatt ich vor lauter Gewohnheit nie mehr ausprobiert... :-) -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: thor@cs.tu-berlin.de (Thorsten Albrecht) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Date: 20 Jan 1995 13:08:42 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de> References: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> <3fgvdt$5pt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) writes: >> >> Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) >Genau. Was nehme man stattdessen? Danke, Thorsten
From: thor@cs.tu-berlin.de (Thorsten Albrecht) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Dots...? Date: 20 Jan 1995 13:29:09 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3fodr5$70l@news.cs.tu-berlin.de> References: <3flrvt$2k1@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> <D2o5L2.63K@muaddib.m.isar.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: >In article <3flrvt$2k1@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> >rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) writes: >| Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes >| > In article <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> >| > Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes: >| > > Hi >| > > >| > > Es wurde hier zwar schon oefter gepostet, dass das Programm Dots >| > Shareware >| > > ist, aber wo kann man es kriegen. Mit Archie laesst es sich nicht im >| >| Njet! Dots ist keine Shareware sondern kostet richtig Geld! Irgendwo <400DM, >| wenn ich mich recht entsinne. Vertrieben (und herausgegeben?) wird es von d'Art >| und eine Demoversion liegt auf ftp.informatik.uni-muenchen.de 'rum. >| >| Hope this helps, >| >| Rainer. >Es gibt eine sehr sehr fruehe Version von dots. Ein Vorlaeufer, der den >HP-Deskjet unterstuetze. Das war zu den Zeiten, als das Ding noch PD war !!!!!!!! >Ich hab das mal, so glaube ich mich noch zu erinnern, im NeXT-archiv 91 >im CompuServe gesehen. >Schoene Gruesse >-- >Michael Maximilian Goedel___________________________________________ > NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de > Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen Statt Dots funktioniert auch der Treiber dj_for_3.0 (o.s.ä) von Rainer Mellin und anderen (sehr) gut. Zu finden auf ftp.informatik.tu-muenchen.de (peanuts???) unter: /pub/comp/platforms/next/Tools/printer/DeskJet.2.03.N.bs.tar.gzt Ich benutze ihn fuer einen HP500 Deskjet, aber ich meine, dass er auch frueher fuer einen Laser gedacht war. Thorsten
From: koen1830@w250zrz.zrz.tu-berlin.de (Andreas Koenig) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? Date: 20 Jan 1995 14:04:20 GMT Organization: mal franz, mal anna Message-ID: <3foft4$p4n@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Fcc: /u/k/Mailboxes/NNoutgoing.mbox/mbox Apparently-To: <koen1830@w203zrz.zrz.tu-berlin.de> In article <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de>, Dirk Zoller <duz@roxi.rz.fht-mannheim.de> wrote: > >Hallo, > >ich will ein Programm auf die Schnelle auf NeXTstep fuer Intel >portieren. Habe nicht viel Ahnung von NeXTstep. Dumme Frage, also: Wie >komme ich an Posix-konforme Funktionen ran? Manche man-pages (getcwd >z.B.) sagen "Posix only". Und prompt meckert der Linker, die wuerde >fehlen. > >Mit "nm" habe ich die begehrten Funktioenchen in libposix.a entdeckt. >Binde ich aber libposix.a ein, kriege ich hunderte von Warnungen ueber >doppelte Symbole. Compiliere ich mit -D_POSIX_SOURCE gibts seltsame >Fehlermeldungen ueber irgendwo in der Landschaft entdeckte "&&" und >"||", wo nichts dergleichen im Quelltext steht. > >Man-pages habe ich gefilzt und nix gefunden. Doku ist auf CD :-( oder >wo auch immer. > >Ein kurzer Hinweis per mail waere nett. > cc -posix..... Steht aber wirklich nur in den Release Notes fuer 3.2, nicht in den man pages. Darueber hinaus steht alle 3 Wochen in den news, dass man von posix fuer den NeXT lieber die Finger lassen sollte. Augenscheinlich haben sich schon viele Leute diese damit verbrannt. andreas, der solange auf NeXTStep verzichtet, bis OpenStep da ist (wenn es denn POSIX realisiert)
From: perstoro@uriela.bin.cs.tu-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Domainnamen einstellen ... wie? Date: 20 Jan 1995 09:20:22 +0100 Organization: NeXTENTHUSIASTs Distribution: world Message-ID: <3fnro6$1di@tania.bin.cs.tu-berlin.de> References: <D2np4x.356@prz.tu-berlin.de> In article <D2np4x.356@prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: #In article <1995Jan19.111852.2208@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> #gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: #> #> [/] telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de #> kurt.bin.cs.tu-berlin.de: Host name lookup failure #> zsh: 2190 exit 1 telnet kurt.bin.cs.tu-berlin.de # #Ist der Name kurt.bin.cs.tu-berlin.de ueberhaupt mit einer IP-Adresse #verbunden ? Im DNS kann ich sie nicht finden ... # Nein ist er natuerlich nicht. Deswegen kann es nur dann klappen, wenn er von einem lokalem netz ein telnet versucht. Und das auch nur dann, wenn er in der netinfo neben kurt, kurt.in-berlin.de auch kurt.bin.cs.tu-berlin.eintraegt. So long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *|Wilhelm Schaefer|perstoro@uriela.bIN.cs.tu-berlin.de|NeXTmail please!|* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (NEXTSTEP Archiv der LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 20.1.95) Date: 20 Jan 1995 20:00:08 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3fp4o8$i99@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 525004 Jan 18 21:03 Network/apps/Alexandra.0.7.NIHS.b.tar.gz 4960 Jan 18 17:38 Network/apps/Alexandra.0.7.README 71844 Jan 18 17:47 Network/apps/Alexandra.0.7.s.tar.gz 792110 Jan 12 10:34 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.NIH.bd.tar.gz 10365 Jan 12 10:35 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.README 280668 Jan 12 10:36 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.s.tar.gz 292414 Jan 18 01:59 Developer/apps/ClassEditor.0.1.NI.bsd.tar.gz 416224 Jan 18 20:24 Developer/apps/ClassEditor.0.1.NIH.bsd.tar.gz 9731 Jan 18 20:26 Developer/apps/ClassEditor.0.1.README 1767104 Jan 9 21:54 Audio/audio-apps/Csnd.1.5b.NI.b.tar.gz 2328 Jan 9 21:51 Audio/audio-apps/Csnd.1.5b.README 6538 Jan 9 18:24 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.H.README 644110 Jan 9 18:24 Text/tex/apps/InstantTeX.3.1.H.b.tar.gz 7698 Jan 10 20:52 Graphics/movie/Movie.2.51.2.s.README 610234 Jan 10 20:52 Graphics/movie/Movie.2.51.2.s.tar.gz 240260 Jan 9 22:55 Graphics/movie/MovieShow.1.1.NIH.b.tar.gz 725 Jan 9 22:53 Graphics/movie/MovieShow.1.1.README 1882 Jan 14 15:52 i486/transputer/NXTrans.2.0.I.b.README 1460 Jan 12 19:05 i486/transputer/NXTrans.2.0.I.b.README.rtf.gz 178936 Jan 12 19:08 i486/transputer/NXTrans.2.0.I.b.tar.gz 29263 Jan 14 07:06 Tools/screen/backspace/NickSpace.NI.bs.tar.gz 470 Jan 14 07:07 Tools/screen/backspace/NickSpace.README 52410 Jan 19 11:27 Tools/workspace/Notes.1.1.NIHS.bs.tar.gz 294797 Jan 9 02:21 Developer/resources/classes/PopUpMenu.0.1.s.tar.gz 401304 Jan 12 02:54 Audio/audio-apps/Resound.2.1.NI.b.tar.gz 1378 Jan 12 16:31 Audio/audio-apps/Resound.2.1.README 191152 Jan 11 01:42 Database/apps/SQLViewer.NI.b.tar.gz 825 Jan 11 01:41 Database/apps/SQLViewer.README 151 Jan 18 20:12 Network/apps/SpiderWoman.README 41209 Jan 19 11:35 Tools/performance/TimeMon.2.2.NIHS.b.tar.gz 2198 Jan 19 11:43 Tools/performance/TimeMon.README 1449 Jan 15 17:43 Graphics/3d/Tracer.1.3.README 408028 Jan 12 10:37 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.11.NI.bs.tar.gz 6259 Jan 12 10:37 Tools/frontends/UNIX-HatersTool.0.11.README 548527 Jan 9 11:10 Games/fun/butt-head.1.0.NI.b.tar.gz 538 Jan 9 11:06 Games/fun/butt-head.README 453443 Jan 15 17:57 Commercial/communication/ConnectIt.2.0.NIH.b.tar.gz 3397 Jan 15 17:55 Commercial/communication/ConnectIt.2.0.README 31438 Jan 18 15:47 Commercial/communication/ConnectIt.2.0.README.rtfd.tar.gz 1922 Jan 12 16:50 Commercial/business/IREXAgent.README 5218520 Jan 11 13:33 Commercial/text/OpenWrite.1.02.NIH.b.tar.gz 337 Jan 11 13:40 Commercial/text/OpenWrite.1.02.README 2903195 Jan 15 18:46 Commercial/database/QuickBase.4.1.NIH.tar.gz 2448 Jan 15 18:41 Commercial/database/QuickBase.4.1.README 12472 Jan 18 15:55 Commercial/database/QuickBase.4.1.README.rtfd.tar.gz 1057506 Jan 15 17:29 Commercial/database/SBook.3.1.NI.b.tar.gz 664 Jan 15 17:18 Commercial/database/SBook.3.1.README 3276016 Jan 9 14:52 Commercial/developer/apps/SIGHT-C-ING.1.98.NIH.b.tar.gz 701 Jan 9 14:48 Commercial/developer/apps/SIGHT-C-ING.1.98.README 902831 Jan 15 18:58 Commercial/database/SRTransport.NI.tar.gz 3758 Jan 15 18:55 Commercial/database/SRTransport.README 632229 Jan 15 18:21 Commercial/tools/workspace/StuartPro.2.0.NI.tar.gz 517 Jan 15 18:19 Commercial/tools/workspace/StuartPro.2.0.README 1471 Jan 13 08:35 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0d_beta.README 1246793 Jan 13 08:51 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0d_beta.S.b.tar.gz 4182030 Jan 15 18:28 Commercial/X11/co-Xist.3.3.NIH.b.tar.gz 109 Jan 15 18:09 Commercial/X11/co-Xist.3.3.README 387345 Jan 15 17:53 Commercial/communication/communicae.1.62.NIH.b.tar.gz 13743 Jan 15 17:51 Commercial/communication/communicae.1.62.README 6630 Jan 18 15:43 Commercial/communication/communicae.1.62.README.rtfd.tar.gz Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? References: <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Fri, 20 Jan 1995 07:49:52 GMT Message-ID: <1995Jan20.074952.9869@proximus.north.de> In article <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de>, Dirk Zoller <duz@roxi.rz.fht-mannheim.de> wrote: [...] >doppelte Symbole. Compiliere ich mit -D_POSIX_SOURCE gibts seltsame >Fehlermeldungen ueber irgendwo in der Landschaft entdeckte "&&" und [...] Solche Compiler-Symbole zu definieren ist immer a "bad idea" (tm). Versuch's 'mal mit dem -posix flag. Zusaetzlich kannst Du -bsd und -ansi ausprobieren. Wenn diese Kombinationen (-bsd alleine kompiliert ca. 80% der Sourcen) nicht funktionieren, musst Du etwas mehr tun, aber dann kannst Du ja nocheinmal fragen... Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Message-ID: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> Sender: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Date: Fri, 20 Jan 1995 22:29:12 GMT Hi, ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll - 486DX50 (volle 50 MHz) - 16MB RAM - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke - Tower-Gehaeuse - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) - SCSI-Controller Adaptec 1542CF - 1GB SCSI-II Festplatte - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 - Lautsprecherboxen - Bus-Maus von LOGITECH - Modem Zyxel U-1496E (extern) - Drucker HP-DeskJet 500 - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) - NEXTTIME - Diverse Kabel Verkaufe nur komplett. VB: DM 15.000,- Bye Juergen EMail: jurgen@nexus.ping.de (NEXTMAIL) jm@oic.de (NEXTMAIL)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: pcomm und 3.3 Message-ID: <1995Jan20.150008.378@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Jan19.225954.930@halfab.freinet.de> Date: Fri, 20 Jan 1995 15:00:08 GMT In article <1995Jan19.225954.930@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: >Guten Abend, >seit dem Upgrade mag pcomm nicht mehr: can't open /dev/cufb. Lag nicht an pcomm sondern Upgrade hat scheinbar die Rechte von dev's veraendert. X11 und SoftPC konnten auch kein dev oeffnen. Jetzetle gehts wieder. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: NXBench window test Message-ID: <1995Jan20.151841.563@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern Date: Fri, 20 Jan 1995 15:18:41 GMT Hallo, der window-test zeigt bei meiner bw-station 1.38. Liegt dieser deutlich bessere Wert an 3.3 ? Ich habe den Wert von 3.2 "verlegt" :-) Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de (Hinrich Eilts) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? Date: Sat, 21 Jan 1995 03:43:17 GMT Organization: NEL-Net Message-ID: <3fpvslEti@uni-erlangen.de> References: <1995Jan19.085158.25398@roxi.rz.fht-mannheim.de> duz@roxi.rz.fht-mannheim.de (Dirk Zoller) writes: >Hallo, >ich will ein Programm auf die Schnelle auf NeXTstep fuer Intel >portieren. Habe nicht viel Ahnung von NeXTstep. Dumme Frage, also: Wie >komme ich an Posix-konforme Funktionen ran? Manche man-pages (getcwd >z.B.) sagen "Posix only". Und prompt meckert der Linker, die wuerde >fehlen. >Mit "nm" habe ich die begehrten Funktioenchen in libposix.a entdeckt. >Binde ich aber libposix.a ein, kriege ich hunderte von Warnungen ueber >doppelte Symbole. Compiliere ich mit -D_POSIX_SOURCE gibts seltsame >Fehlermeldungen ueber irgendwo in der Landschaft entdeckte "&&" und >"||", wo nichts dergleichen im Quelltext steht. >Man-pages habe ich gefilzt und nix gefunden. Doku ist auf CD :-( oder >wo auch immer. Der cc hat dafuer die Option -posix. Auf keinen Fall selber _POSIX_SOURCE setzen, da dann zwar die Headerfiles POSIX werden, der Linker aber die Standardlibraries dazulinkt -> Laufzeitcrash. Als Gedaechtnisstuetze ist ein kleiner Hinweis in einem Headerfile praktisch, z.B. #ifndef _POSIX_SOURCE #error "should be compiled as a POSIX-source (compileroption -posix)" #endif -- Hinrich Eilts | G i b D O S | (e-mail: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de) | k e i n e | | C h a n c e ! |
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: WWW reader Date: 20 Jan 1995 23:02:30 GMT Organization: at home Message-ID: <3fpfe6$k1i@ramsys.sta.sub.org> References: <3fln5o$mt3@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes > In article <3flero$93b@rs18.hrz.th-darmstadt.de> > Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE writes: > > [..] > > PS. Gibt es wirklich kein vernuenftiges Hypertext-faehiges WWW-Programm > > fuer den NeXT? > zu 2. Es gibt, wie ich inzwischen per Recherche (eigentlich muesste ich ja > studieren...) mit lynx herausfand 2: > a: WorldWibWeb, das aber keine Graphik unterstuetz,und > b: OmniWeb, das genau das gleiche Progamm ist, aber Graphiken kann. c: SpiderWoman d: Nexus alle auf den ueblichen Archiven Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <D2psGw.5qs@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D2KB71.1Ht@gorga.lux.open.de> <1995Jan19.131808.1717@cube.han.de> Date: Fri, 20 Jan 1995 17:26:54 GMT Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: : In article <D2KB71.1Ht@gorga.lux.open.de> jasch@gorga.lux.open.de (Jacques : Schmitz) writes: : > : seitdem mal etwas daran gebastelt. Leider mit wenig Erfolg: : > Nur nicht aufgeben :-) : nee, so schnell nicht :-)- : > Zur Denkpause: : > UUX versucht die Mail's sofort zu versenden, erst wenn er merkt dass : dies : > nicht geht, vielleicht nach etwa 2 Minuten, werden sie gespoolt. : ja schon, aber warum geht das sofort, wenn kein nameserver konfiguriert : ist und warum dauert es exakt 2 Minuten, wenn ein solcher Eintrag in : /etc/resolv.conf besteht. Das ist die einzige Aenderung. : > Probier mal folgenden Eintrag in der Datei : /usr/local/lib/smail/methods/table : > : > baghira bach_smtp : Jau, das wuerde ich auch machen, wenn mail und news nicht per uucp raus : sollten :-) Also bei mir werden auch alle Mails und News per uucp versendet und empfangen aber erst nachdem sie vom smail gebatcht worden sind. Wie auch immer, Deine Probleme scheinen ja nicht nur am smail zu liegen, sondern vielmehr am uucp. Vielleicht solltest Du mal in diesen config Dateien rumsuchen! Welches UUCP benutzt Du denn?
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Message-ID: <D2r3sM.5s4@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> <3fgvdt$5pt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de> Date: Sat, 21 Jan 1995 10:29:10 GMT Thorsten Albrecht (thor@cs.tu-berlin.de) wrote: : yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) writes: : >> : >> Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) : >Genau. : Was nehme man stattdessen? Nun ja, ich benutze ausschliesslich 'tin' (shell)! Eigendlich wuerde ich auch lieber ein Program wie NewsGrazer benutzen, aber NewsGrazer taugt nichts weil es die Artikel nicht Threaden kann. NewsBase kann dies wohl, ich bekomm's aber nicht zum laufen, es kann noch die News Titel anzeigen aber nicht den eigendlichen Artikel. Also tin :-) -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: pcomm und 3.3 Message-ID: <D2r47x.5tA@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <1995Jan19.225954.930@halfab.freinet.de> Date: Sat, 21 Jan 1995 10:38:20 GMT Udo_Meyer (me@halfab.freinet.de) wrote: : Guten Abend, Guten Morgen, : seit dem Upgrade mag pcomm nicht mehr: can't open /dev/cufb. Kontroliere doch mal Schrieb- bzw. die Leserechte dieses Device Koennte/Sollte etwa so aussehen crw-rw-rw- 1 root wheel 11, 33 Jan 21 06:05 /dev/ttyfb auf jedenfall solltest Du Zugriffsrechte auf das Device haben. -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
From: rene@rkt.prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Kaffeepause? Date: 21 Jan 1995 16:14:32 +0100 Organization: PRZ/TU-Berlin Message-ID: <3fr8co$28q@rkt.prz.tu-berlin.de> References: <D2KL6G.199@gurke.ping.de> <1995Jan19.120016.1594@cube.han.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: : Nanu? Also bei mir gehts nicht :-( Ich habe auch smart_path und : smart_transport so definiert, aber trotzdem passsier 2 Minuten nix, bevor : smail merkt, dass uux der Stein der Weisen ist. Dann aendere doch Deine smail-config so, dass uux (der smart_host) die Adresse vor smtp matcht... Dann kommt es auch nicht zu DNS anfragen. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
From: mathia@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTstation Date: 21 Jan 1995 16:47:40 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3frdrc$134@news.rwth-aachen.de> Hallo *, NeXTstation zu verkaufen: Prozessor: Motorola 68040 (25 MHz) 16 MB RAM 17" mono Monitor Keyboard & Mouse ohne Fesplatte VB: 3800,- DM. Tel: 0241/542009 Gruss, Udo
From: a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTstation und Conner CFP1060S Festplatte Date: 21 Jan 1995 15:47:01 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3fra9l$k8n@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe ein Problem mit dem Anschluss einer Conner CFP1060S-Festplatte in meiner NeXTstation. Die Installation von NS3.3 lief ohne Probleme ab, aber nach dem Ausschalten und Wiederanschalten traten des oefteren Probleme beim Booten auf: Nach dem Testen des System fuhr die Platte hoch um sofort wieder runterzufahren. Im Boot-Monitor gab es entsprechende die Ausgabe: "Waiting for the drive to become ready..................". Erst durch Ausschalten und einiger Zeit des Wartens konnte wieder problemlos gebootet werden. Dieses Verhalten taucht zumeist dann auf, wenn man die Kiste kurz zuvor runtergefahren hat. Ich habe die Platte sowohl mit SCSI ID 0 und 1 sowie dem Jumper E5 (Disabled Spinup Delay) gesetzt/nicht gesetzt ausprobiert --- das Verhalten hat sich nicht geaendert. Ich hoffe, dass jemand Rat weiss, womoeglich selbst die Conner bereits verwendet (ansonsten eine wunderschoene, schnelle Platte :-) ) und mir helfen kann. Mit bestem Dank im voraus! Kai -------------------------- Kai Fuhrmeister email: a05i@alf.zfn.uni-bremen.de Voltastrasse 52 28357 Bremen Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? References: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> <3fgvdt$5pt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 21 Jan 1995 16:59:04 GMT Message-ID: <1995Jan21.165904.13118@proximus.north.de> In article <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de>, Thorsten Albrecht <thor@cs.tu-berlin.de> wrote: [...] >>> Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) [...] >Was nehme man stattdessen? Hast Du nntp, kannst Du Alexandra nehmen, hast Du Geld, dann Eloquent. Hast Du keins von beiden, bleiben nur Terminal-basierte Loesungen (die aber sehr gut sind) und deren viele: * trn * strn * tin * nn sind die bekanntesten. (Ich verwende trn und strn) In Muenchen sollten alle zu haben sein. Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: ELSA-Karte Message-ID: <D2rz6A.813@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel Date: Sat, 21 Jan 1995 21:46:57 GMT Hallo, hat jemand von Euch folgende Konfiguration schon mal ausprobiert: NeXTSTEP 3.3 fIP auf einem PCI-Board mit einer ELSA 1000PRO-2 PCI Karte. Der Treiber, den ich habe ist leider nur fuer 3.2. Es gibt mit selbigen massive Probleme. Es ist zwar bunt, aber leider nicht so, wie ich mir das vorstelle :) Ich habe auch schon das tolle Programm vm2tim.exe benutzt, dass ELSA mitliefert, aber leider ohne Erfolg. Bevor ich jedoch jetzt mein Modem ankurble, um die ELSA-Box anzurufen, weiss vielleicht jemand von Euch Rat Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: Kaffeepause? Message-ID: <1995Jan22.091745.877@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <3fr8co$28q@rkt.prz.tu-berlin.de> Date: Sun, 22 Jan 1995 09:17:45 GMT In article <3fr8co$28q@rkt.prz.tu-berlin.de> rene@rkt.prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > Martin Ortlepp (martin@cube.han.de) wrote: > > : Nanu? Also bei mir gehts nicht :-( Ich habe auch smart_path und > : smart_transport so definiert, aber trotzdem passsier 2 Minuten nix, bevor > : smail merkt, dass uux der Stein der Weisen ist. > > Dann aendere doch Deine smail-config so, dass uux (der smart_host) > die Adresse vor smtp matcht... Dann kommt es auch nicht zu DNS anfragen. Eben gerade mal beide Eintraege vertauscht. smail gekillt und neu im Testmode gestartet: Haengt zwei Minuten und das Followup-Window von NG fuer diese Message erscheint noch, aber braucht eben diese zwei Minuten bevor ich etwas tippen kann :-( Wahrscheinlich verstehe ich nur Bahnhof, aber alle reden von smtp, aber ich habe das doch nie gemacht. Transport ist IMMER uux. Warum zum Geier stellt smail das immer erst nach sooo langer zeit fest, wenn es doch explizit im config steht? Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai === n wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: nimbus.ruhr.de!schaefer (Ingo Schaefer) Subject: Probleme mit Dots und NS3.3 Message-ID: <D2tou5.Bw@nimbus.ruhr.de> Sender: schaefer@nimbus.ruhr.de (Ingo Schaefer) Organization: Private Site, Germany Date: Sun, 22 Jan 1995 19:58:53 GMT Moin,moin. Nach der Installation von NS3.3 (Intel) habe ich das Problem, das mein Canon BJ10e mit Dots nicht mehr arbeitet. Wenn ich im PrintManager den Punkt "Modify" anwaehle, bekomme ich die Meldung "Unrecognizable print entry format". Dieses Problem betrifft die Dots Versionen 3.5.3 & 3.5.5. Hat jemand ein aehnliches Problem ? BTW.: Unter NS3.2 hatte ich keine Probs mit Dots. -- o O CMAS 4042 oO schaefer@nimbus.ruhr.de _____o (_/-\_) NeXT-Mail welcome ===(*)
From: cc@nurmy (Stefan Zrenner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Newsreader Date: 21 Jan 1995 19:34:07 GMT Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <3frnjf$4e@zeus.franken.de> Hilfe Hilfe, habe hier 2 Rechner im lokalen Netz im Einsatz. Und will mit dem NeXT per NNTP News lesen. Mit dem TIN in der Shell funktioniert das auch, nur nicht mit dem NewsGrazer oder Alexandra. Alle anderen Netzwerkdienste laufen ohne Probs. Der NewsGrazer sagt immer locating Newsgroups und die Uhr laeuft ..... und Alexandra kriegt zwar die Newsgroups, aber ich kann nicht lesen die Bretter sind grau und beim anklicken verabschieden sie sich. Was kann es sein. Bin fuer jede hilfe dankbar. Adios, Stefan --- Stefan Zrenner --- email: stefan@nurmy.franken.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) Subject: Re: NextStation, die 2. Organization: TomServer, Frankfurt, Germany Message-ID: <D2t439.1Ly@tomserver.tg.sub.org> References: <D2K7p0.F2@tomserver.tg.sub.org> Date: Sun, 22 Jan 1995 12:30:44 GMT Glaub' ein paar news sind mir wg ner gecrashten Platte abhanden gekommen, deshalb poste ich's nochmal: (oder weiss hier niemand eine Antwort (glaub' ich ja nicht...)) Thomas Gehrsitz (tom@tomserver.tg.sub.org) wrote: : Ok, erstmal Dank an alle, die mich bisher so prompt unterstuetzt haben :-) : Die Linuxkiste und die NextStation finden sich, via IP und via den Eintraegen : in der hosts-Datei -- allerdings nur im SingleUser. Wenn ich dann im : MultiUser weiterboote (hab ich ja inzw. gelernt), haengt sich die Next : bei : {datum} next lookupd[72]: netinfo sleeping: RPC: Timed out : Meine Fragen: was bedeutet das, wie kann ich es aendern, was macht eigent- : lich lookupd ?? : Ach ja, von dem Zeitpunkt an haengt er, druecke ich da CTRL-C kommt die : Kiste noch bis Starting daemons: - und haengt da dann endgueltig... : Als naechstes moechte ich uebrigens Mails und News ueber die Next von der : Linuxbox lesen/schreiben, wenn damit schon jemand Erfahrungen hat, bitte : mal bei mir melden! : cu&tnx tom -- Net/Sense: TOMSERVER.TG.SUB.ORG * Stim for your mind * LOA in your net *
From: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wide SCSI mit NS 3.3 ? Date: 22 Jan 1995 22:44:47 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Keywords: Wide SCSI Hat jemand eine Wide SCSI Platte unter NS 3.3 am Adaptec 2940W am laufen ? Dann schickt mir bitte eine Mail. Danke, Karsten -- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: hans@onevision.de(Hans Stoeger) Subject: Re: NeXTStation und AppleTalk Message-ID: <D2pqvA.xv@onevision.de> Sender: usenet@onevision.de Organization: OneVision GmbH, Regensburg, Germany References: <3fjbtf$l9n@buchonia.rhoen.de> Date: Fri, 20 Jan 1995 16:52:21 GMT In article <3fjbtf$l9n@buchonia.rhoen.de> horke@bijou.rhoen.de (Bernhard Kroenung) writes: > Hy > > Ethernet geht, und wenn ja - mit welcher Soft/Hardware ? > > Ciao > Bernhard > -- Next hatte bei 3.0 Software mitgelifert mit der man sich in AppleTalk Netze reinhaengen konnte, und einige reste davon schwirren immer noch im Betriebssystem rum... Im Moment ist die einzige L sung ipt Partner, das aber ca 1500 Dm kostet... Hoffe es hilft Hans
From: willi@eitaco (Wilhelm Pitzeier) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Deutsche Rechtschreibpruefung? Date: 23 Jan 1995 14:54:38 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3g0fve$jeb@news.tuwien.ac.at> References: <3fj0gt$pjg@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Ich <willi@eitaco.tuwien.ac.at> schrieb in de.comp.sys.next: > Hat irgendwer schon einmal eine deutsche Rechtschreibpruefung unter > NextStep installiert? > Den Menuepunkt "Bearbeiten->Rechtschreibung..." gibt es zwar in so > ziemlich jeder NS-Applikation, aber leider ist da nur das Woerterbuch > "English (NeXT)" installiert. Gregor Hoffleit <flight@mathi.uni-heidelberg.de> antwortete in de.comp.sys.next: > Eine billige Loesung ist, sich ispell-3.1.13 und ein deutsches > Woerterbuch (z.B. hk-deutsch) zu besorgen und zu installieren (beides > liegt u.a. auf rs3.hrz.th-darmstadt.de:/pub/dicts/ispell). In der > ispell-Distribution findet man unter addons/ auch nextispell, ein > Programm dass ispell als NS-Spelling-Service einbindet. Auf rs3.hrz.th-darmstadt.de habe ich's zwar nicht gefunden, dafuer aber auf ftp://exaic.wu-wien.ac.at/pub/gnu/ispell-3.1 sowie auf ftp://nugat.tu-wien.ac.at/pub/tools/hk-deutsch.tar.gz Hat sich irgendwer schon einmal die Installation angetan? Wann ja, liegt es auf irgendeinem ftp-Server? Gerhard Rumplmair <grumpler@micro1.tuwien.ac.at> schrieb in nugat@cslab.tuwien.ac.at: > Bei dieser Gelegenheit moechte ich folgende Frage nachschieben: > > Der schoenste spellchecker ist eine halbe Sache, wenn nicht zugleich > eine Konversion zum ISO8859 Zeichensatz stattfindet, der ja jetzt > offenbar sowas wie ein Standard geworden ist. > > Gibt's fuer NS mittlerweile eine elegante Loesung, Texte zum ISO8859 > Zeichensatz zu konvertieren ? > > (Unter ftp.vlsivie.tuwien.ac.at, file /pub/8bit/FAQ-ISO-8859-1 > gibt's ein recht gutes Info mit SW Hinweisen usw. Irgendwo bin > ich aber mit der Installation der SW stecken geblieben - hat sich > da schon wer durchgekaempft ?) Ich verwende ab und zu Rosetta zum konvertieren, das gibt's z.B. auf ftp://alice.fmi.uni-passau.de/pub/NeXT/Apps/Rosetta.2.1.NIH.b.tar.gz Noch gescheiter als konvertieren waere es natuerlich, wenn wir NeXTler auch endlich auf ISO umsteigen wuerden. Hat schon einmal jemand einen ISO-Font installiert? Oder gibt es eine Moeglichkeit die Kodierung der bestehenden Fonts auf ISO zu aendern? - Willi
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin Szallies) Subject: Re: Newsreader Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Message-ID: <D2v4sL.Jr@gurke.ping.de> Sender: usenet@gurke.ping.de Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Legalize THC References: <3frnjf$4e@zeus.franken.de> Mime-Version: 1.0 Date: Mon, 23 Jan 1995 14:41:08 GMT cc@nurmy (Stefan Zrenner) wrote: >Hilfe Hilfe, >und Alexandra kriegt zwar die Newsgroups, aber ich kann nicht lesen >die Bretter sind grau und beim anklicken verabschieden sie sich. Wenn ich dich richtig verstehe, dann passiert folgendes: Wenn du den NNTP Server geöffnet hast, dann erscheinen alle Newsgroups grau.-> d.h. du hast sie nicht bestellt. Wenn du dann eine Newsgroup selektierst, dann wird der Eintrag entfernt. Oder stützt Alexandra dann ab? >Was kann es sein. Um das festzustellen, mußt du NNTP mal manuell ansprechen. Gib ein "telnet <name_des_nntpservers> 119" Dann "LIST". Es sollte eine Liste aller erhältlichen Newsgroups erscheinen. Dann z.B. "GROUP de.comp.sys.next". Die erste Zahl der Antwort sollte 211 sein. Beachte: Weder Alexandra noch Newsgrazer unterstützten das NNTP Version 2 authentication Protokoll. TIN möglicherweise schon. Alexandra wird (irgendwann) dieses Protokoll verstehen. Die Weiterentwicklung von NewsGrazer ist eingestellt worden. >Bin fuer jede hilfe dankbar. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Grüße Constantin Szallies -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
From: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de (Hinrich Eilts) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: Festplatte 1GB Fujitsu M2266S Date: Mon, 23 Jan 1995 03:44:55 GMT Organization: NEL-Net Message-ID: <3fv8nnEno3@uni-erlangen.de> Fujitsu M2266S, 3 Jahre alt, 1266 MB unformatiert, 14.5 ms, 5 1/4" im Lion-Gehaeuse, laeuft bislang problemlos an einer NextStation. Schickt mir ein Gebot per E-Mail bei Interesse (>600 DM). Hinrich -- Hinrich Eilts | G i b D O S | (e-mail: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de) | k e i n e | | C h a n c e ! |
From: rep@hrz.tu-chemnitz.de (Ralph Eppert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStation und AppleTalk Date: 23 Jan 95 20:52:21 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Message-ID: <rep.790894341@drag> References: <3fjbtf$l9n@buchonia.rhoen.de> <D2pqvA.xv@onevision.de> hans@onevision.de(Hans Stoeger) writes: >(Bernhard Kroenung) writes: >> Ethernet geht, und wenn ja - mit welcher Soft/Hardware ? >Im Moment ist die einzige L sung ipt Partner, das aber ca 1500 Dm >kostet... Da gibt es auch noch eine PD L"osung: CAP Columbia AppleTalk Package. Unterst"utzt glaube ich sogar AppleShare. Wie das dann unter NextStep eingebunden ist weiss ich nicht, insbesondere ob dann per AppleShare "gemountete" Verzeichnisse von Macs auch im Workspace angezeigt werden...) Ciao, Ralph. Ralph Eppert rep@informatik.tu-chemnitz.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: Erfahrungen mit MicrosoftSoundSystem Message-ID: <1995Jan23.231629.558@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx Date: Mon, 23 Jan 1995 23:16:29 GMT Halloechen allerseits, ich versuche gerade (unter NS 3.3) etwas Sound aus einer Kiste zu locken, die mit dem s.g. KleinweichMusicSystem ausgestattet ist. Aber nichts ist. Beim Booten sagt er die ganze Zeit etwas von "Failed to programm CODEC Improper hardware response 0x1f ..." und das war's dann auch schon. Falls jemand schon mal aehnliche Probleme hatte und diese gemeistert sind :-) wuerden mich kurze Hinweise ungeheuer erfreuen ... -- J.J. _________________________________________________________________________ Jan Jesse Tel: +49 30 9911483 jan@major_tom.in-berlin.de Fax: +49 30 9939798 -- J.J. _________________________________________________________________________
From: axel@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de (Axel Seibert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: GatorFTP ueber Modem?? Date: 22 Jan 1995 18:01:27 +0100 Organization: a private site in Munich, South Germany Message-ID: <AXEL.95Jan22180125@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <D2EK9L.1D2@gorga.lux.open.de> <3fgvdt$5pt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de> <1995Jan21.165904.13118@proximus.north.de> In-reply-to: gemoe@proximus.north.de's message of Sat, 21 Jan 1995 16:59:04 GMT > >In article <3fockq$6s1@news.cs.tu-berlin.de>, >Thorsten Albrecht <thor@cs.tu-berlin.de> wrote: >[...] >>>> Und Newsgrazer taucht auch nix ;-) >[...] >>Was nehme man stattdessen? > >Hast Du nntp, kannst Du Alexandra nehmen, hast Du Geld, dann Eloquent. >Hast Du keins von beiden, bleiben nur Terminal-basierte Loesungen (die >aber sehr gut sind) und deren viele: >* trn >* strn >* tin >* nn >sind die bekanntesten. (Ich verwende trn und strn) In Muenchen sollten alle zu haben sein. > >Gerhard. Wie waere es mit einer Mischung zwischen GUI und Shell? Mit GNUS unter Emacs_for_NeXTSTEP? (Zur Not auch im Shell-Fenster mit Standard-Emacs.) Beherrscht Threads und kann (unter NeXTSTEP) auch fett, kursiv etc -- je nach Geschmack und Einstellung. The One True Editor :-) Happy reading, Axel. -- aseibert@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de (NeXTmail welcome) seiberta@informatik.tu-muenchen.de (please no NeXTmail here!) Data is not information is not knowledge is not wisdom.
From: dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Und wieder mal: GCC auf NeXT Date: 24 Jan 1995 10:31:21 GMT Organization: Technische Universitaet Berlin Message-ID: <3g2ktp$ib0@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Originator: dirk@buran Hallo, ich wuerde gerne zusammen mit Objective-C ein bischen C++ fuer kleinere Objekte bzw. Datentypen benutzen. Leider kann der GCC aus NS3.2 keine Templates und auf die moechte ich nicht verzichten. Am einfachsten waere ich warte bis NS3.3Developer (im Sommer), aber das dauert mir zu lange. Gibt es jemanden, der einen neueren GCC zur NextStep Programmierung mit Objective-C benutzt? Wie sieht das aus mit Protocols, precompiled header, MAB support und den anderen Next spezifischen Ergaenzungen? Dirk Schwarzhans
From: pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Nextime- und Quicktimemovies Date: 24 Jan 1995 15:18:55 GMT Organization: sedat - networks for the bodensee region, germany Message-ID: <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> Hallo NeXT'ler, seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer von NeXTstep V3.3 und NEXTIME V 1.0. Im Internet gibt es zahlreiche Quicktimemovies fuer Mac's. Ich moechte gerne diese Movies mit NEXTIME abspielen, was mir nur teilweise gelingt. Meistens bekomme ich eine Fehlermeldung 'kein Film' oder sowas. Kann mir jemand bei dem nachfolgenden Beispiel sagen warum es nicht mit NEXTIME funktioniert und was die einzelnen files bedeuten? Quelle: helmut.hqx (mac - format, Opener packt aus) Ergebnis: 1.) Helmut__.sea.data ??? 2.) Helmut__.sea.info ??? 3.) Helmut__.sea.rsrc ??? Das Umbenennen von Helmut__.sea.data nach Helmut__.sea.mov und Helmut__.sea.rsrc nach Helmut__.sea.#rsrc# bringt leider nichts. Gruesse +-------------------------------------------------------------------+ | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | | >ASCII-,MIME- or NeXT-Mail accepted< | | () | | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | | ## NeXT-Mail welcome ## | +-------------------------------------------------------------------+
From: joerg@ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ATARI Emulator for black? Date: 24 Jan 1995 13:43:38 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <3g306a$ica@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hi freaks, ich kann mir vorstellen, da"s unter den NeXTlern der ersten Stunde einige sind, die vorher mit ATARI ST gearbeitet haben (von wegen 68xxx und INTEL outside, ich z.B.). Leider werden die schwarzen Kisten ja schon seit einiger Zeit nicht mehr gebaut. Also duerfte da"s Interesse an o. a. Produkt gering sein. Dennoch meine Frage: Gibt es unter Euch Leute, die mal einen ATARI ST Emulator in Angriff genommen haben? Bitte PM an mich. So was wie DAYDREAM mit TOS ROMs am DSP duerfte doch nicht zu schwer sein. Gru"s Joerg
Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,comp.sys.next.marketplace,comp.sys.next.hardware From: regn@informatik.uni-ulm.de (Robert Regn) Subject: Suche Tip fuer Druckerreparatur Message-ID: <regn.790970738@venus> Organization: University of Ulm, Germany Date: 24 Jan 95 18:05:38 GMT Hallo Wir haben einen gut 4 Jahre alten Next-Drucker mit 400 dpi, bei dem die Mechanik zum Papiertransport defekt ist. Der Druck ist ok. Wer kann mir einen Tip geben, wo dieser Drucker zu reparieren ist. Wir haben es bei iXpress, Waldborn versucht, diese kriegen aber von der Fa. Sorbus, die den Next-HW-Support uebernahm, keine Einzelteile (Transportkulisse). Das Druckwerk ist zwar von Canon, aber die haben auch keine Teile mehr. Gruss -- Robert Regn University of Ulm, Germany regn@informatik.uni-ulm.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stockinger@gsocmail.rm.op.dlr.de (Georg Stockinger) Subject: V: NS 3.2 für Intel Message-ID: <D2x4r8.111@news.dlr.de> Sender: root@news.dlr.de (Operator) Organization: German Space Operations Centre Date: Tue, 24 Jan 1995 16:35:31 GMT Verkaufe NextStep 3.2 für Intel-Prozessoren (Academic Bundle) für 500.--DM. Georg Tel.: 08144 / 7641 (privat) 08153 / 281661 (Büro)
Newsgroups: de.markt.misc,de.comp.sys.next,maus.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: Daydream Message-ID: <D2x63I.B6@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Tue, 24 Jan 1995 17:04:29 GMT Eins ist noch da: Daydream-Appleemulator fuer NeXTstations 68040 bootet den Next als Apple Mac. Performance Quadralike. NeXTlaserunterstuetzung. Preis VB: Bis die Tage Lars -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: ELSA-Karte - Juchei Message-ID: <D2vonI.A1x@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel Date: Mon, 23 Jan 1995 21:50:05 GMT Hallo Gemeinde, danke fuer die reichlichen Tips (Michael Moellney, Alex Keiblinger, Hr. Rosehnal u.a). Ich habe mittlerweile das Problem loesen koennen, nachdem ich heute auch mit ELSA selbst gesprochen habe. Die Version 1.2 (per ftp ftp.next.com) unterstuetzt nicht alle Modi (8Bit 256 Farbe soll zwar unter NS 3.3 erst laufen, tat aber nicht). Mittlerweile fahre ich NS mit 1024x768 in maechtig bunt und recht zufrieden. Nochmals Dank an alle fuer die Mithilfe. Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> Date: Tue, 24 Jan 1995 22:21:13 GMT In article <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) writes: >...warum es nicht mit NEXTIME funktioniert... leider nicht, aber ich hatte bei NEXTTIME folgenden Effekt: lie ich ein Filchmen von der CD laufen klappte es, kopierte ich aber das Ding auf die Festplatte lieferte NEXTTIME die gleiche Fehlermeldung. Ein Filecompare zeigte jedoch da kein Bit verbogen war. Ich raetsle auch. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: GA.app (?) Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 24 Jan 1995 19:06:15 GMT Message-ID: <1995Jan24.190615.20961@proximus.north.de> Vielleicht eine saubloede Frage, aber hat jemand GA.app auf black hw laufen? Bei mir passiert (ausser einem spinning cursor nach waehlen des launch panels) ueberhaupt nichts. (Und GA braucht gute 5 Minuten um zu starten) Ich habe allerdings nicht neu compiliert, sondern (aus Faulheit) die vorhandenen Sourcen verwendet. Das ist schade, da ich gerade eine VL ueber GA und ES hoere... Achja, in der Console erscheint (nach einer kleinen Ewigkeit): >>> No original or linkable code. Fuer jeden Tip dankbar, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: mathia@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: cmsg cancel <3frdrc$134@news.rwth-aachen.de> Control: cancel <3frdrc$134@news.rwth-aachen.de> Date: 24 Jan 1995 23:11:29 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3g41f1$44e@news.rwth-aachen.de> cancel <3frdrc$134@news.rwth-aachen.de> in newsgroup de.comp.sys.next This article was cancelled from within NN version 6.5.0 #3 (NOV)
From: mathia@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTstation zu VERKAUFEN Date: 24 Jan 1995 23:36:52 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3g42uk$45s@news.rwth-aachen.de> Hallo Leute, NeXTstation zu verkaufen: Prozessor: Motorola 68040 (25 MHz) 16 MB RAM 17" mono Monitor Keyboard & Mouse ohne Festplatte Preis: 3600,- DM. Das System funktioniert einwandfrei, kann jederzeit bei mir besichtigt werden, und wird verkauft weil ich auf eine color station umsteigen will (deshalb behalte ich meine Platte). Tel: 0241/542009 Gruss, Udo
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <D2xKtK.B2D@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> Date: Tue, 24 Jan 1995 22:22:31 GMT In article <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) writes: | Hallo NeXT'ler, | | seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer von NeXTstep V3.3 | und NEXTIME V 1.0. Im Internet gibt es zahlreiche Quicktimemovies | fuer Mac's. Ich moechte gerne diese Movies mit NEXTIME abspielen, | was mir nur teilweise gelingt. Meistens bekomme ich eine Fehlermeldung | 'kein Film' oder sowas. Kann mir jemand bei dem nachfolgenden Beispiel | sagen warum es nicht mit NEXTIME funktioniert und was die einzelnen files | bedeuten? | | Quelle: helmut.hqx (mac - format, Opener packt aus) | | Ergebnis: 1.) Helmut__.sea.data ??? | 2.) Helmut__.sea.info ??? | 3.) Helmut__.sea.rsrc ??? | | Das Umbenennen von Helmut__.sea.data nach Helmut__.sea.mov und | Helmut__.sea.rsrc nach Helmut__.sea.#rsrc# bringt leider nichts. | | Gruesse | | | +-------------------------------------------------------------------+ | | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | | | >ASCII-,MIME- or NeXT-Mail accepted< | | | () | | | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | | | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | | | ## NeXT-Mail welcome ## | | +-------------------------------------------------------------------+ Hmmmmmmmmm, das sieht aus wie ein .sea-file. Das kannst Du nur auf nem Mac entpacken. Ist ein self-extracting file. Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Suche Tip fuer Druckerreparatur Message-ID: <D2xKxr.B34@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <regn.790970738@venus> Date: Tue, 24 Jan 1995 22:25:02 GMT In article <regn.790970738@venus> regn@informatik.uni-ulm.de (Robert Regn) writes: | | Hallo | | Wir haben einen gut 4 Jahre alten Next-Drucker mit 400 dpi, | bei dem die Mechanik zum Papiertransport defekt ist. | Der Druck ist ok. | | Wer kann mir einen Tip geben, wo dieser Drucker zu reparieren ist. | Wir haben es bei iXpress, Waldborn versucht, diese kriegen aber von | der Fa. Sorbus, die den Next-HW-Support uebernahm, keine Einzelteile | (Transportkulisse). | Das Druckwerk ist zwar von Canon, aber die haben auch keine Teile | mehr. | | Gruss | -- | Robert Regn University of Ulm, Germany | regn@informatik.uni-ulm.de Sorbus ist schon nicht falsch, den diese Firma ist der offizielle Ansprechspartner fuer Reparaturen. Ansonsten schau mal in Deiner Umgebung, wer so war reparieren kann. Hier in Muenchen gibt es vier oder fuenf Leute, die bestimmte Sachen auch privat reparieren. Schoene Gruess aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel___________________________________________ NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) Adresse: Agilolfinger Platz 10 - 81543 Muenchen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Wide SCSI mit NS 3.3 ? Message-ID: <D2xL7I.B3z@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Date: Tue, 24 Jan 1995 22:30:54 GMT In article <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: | Hat jemand eine Wide SCSI Platte unter NS 3.3 am Adaptec 2940W am laufen ? | Dann schickt mir bitte eine Mail. | Danke, | Karsten | | -- | ***************************************************************** | Karsten Heinze | Tel.: +49/172/3763092 | Fax: +49/37296/15056 | e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) | ***************************************************************** Hmmm, ich denke, die momentan auf dem Markt befindlichen SCSI-Controller (TMC, NCR) werden noch nicht unterstuetzt. Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Wide SCSI mit NS 3.3 ? Date: 25 Jan 1995 09:06:50 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3g54ba$m1c@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> <D2xL7I.B3z@muaddib.m.isar.de> Maximilian Goedel (mgoedel@muaddib.m.isar.de) wrote: : In article <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> : Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: : | Hat jemand eine Wide SCSI Platte unter NS 3.3 am Adaptec 2940W am laufen ? : Hmmm, ich denke, die momentan auf dem Markt befindlichen SCSI-Controller : (TMC, NCR) werden noch nicht unterstuetzt. Der 2940W ist ein momentan auf dem Markt verfuegbarer Wide-SCSI-Controller und wird unterstuetzt. Wieviel Performancegewinn aber eine Wide-Platte bringt, wuerde mich auch mal interessieren. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: plipps@NeXT.com (Peter Lipps) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: OpenStep Entwickler-Tag anl. d. OOP '95 (01.02.1995, Muenchen) Date: 25 Jan 1995 09:52:57 GMT Organization: NeXT, Inc. Distribution: world,germany Message-ID: <3g571p$29s@rosie.next.com> Keywords: OpenStep, NEXTSTEP, OOP, object-oriented Sehr geehrte Damen und Herren, anlaesslich der OOP 1995 (Konferenz fuer Objektorientierte Technologie) veranstaltet NeXT zusammen mit SunSoft in Muenchen am Mittwoch, 01. Februar 1995 ab 10.00 Uhr im Sheraton-Hotel Muenchen, Arabellapark, (Raum Chiemsee) den deutsch- und englischsprachigen ========================= OpenStep Entwickler-Tag ========================= Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist fuer Konferenz- und Ausstellungsbesucher der OOP '95 kostenlos. Fuer Fragen zur OOP-Konferenzmesse und zur Anforderung von kostenlosen Eintrittskarten zur Ausstellung wenden Sie sich bitte an den Veranstalter: OOP'95 Featuring C++ World SIGS Conferences GmbH Cosimastrasse 306 D-81927 Muenchen +49 -89 - 957 7047 +49 -89 - 957 9125 (FAX) _________________________________________________________________________ NeXT wird auf der OOP 1995 (Konferenz fuer Objektorientierte Technologie, 31. Januar - 02. Februar 1995) im Sheraton-Hotel in Muenchen mit einem eigenen Ausstellungstand vertreten sein und am 01. Februar 1995 einen kostenlosen, jedermann zugaenglichen OpenStep Entwickler-Tag durchfuehren: Agenda Mit Sun Microsystems/SunSoft, Digital Equipment Corporation und Hewlett-Packard haben sich drei fuehrende Hersteller von UNIX-Workstations fuer OpenStep als strategische objektorientierte Anwendungsumgebung entschieden. OpenStep ist der von NeXT auf der Grundlage von NEXTSTEP vorgeschlagene Industriestandard fuer eine betriebssystem-unabhaengige objektorientierte Anwendungsebene, die auf unterschiedlichen Betriebssystemen, wie z.B. Solaris, OSF/1 und MachOS, basieren kann. Anwendungen, die auf OpenStep aufsetzen, sind quellcode-kompatibel und somit ueber verschiedene Implementierungen von OpenStep portabel. OpenStep ist bereits heute in der Form der NEXTSTEP 3.3 Anwendungs- und Entwicklungsumgebung weitgehend implementiert. Die entsprechenden NEXTSTEP-Produkte fuer Intel-Prozessoren (80486, Pentium), HP PA-RISC und Sun SPARC werden "live" praesentiert. 10.00 - 12.00 OpenStep - Der kommende Standard fuer objektorientierte Anwendungssysteme Dr. Charly Kleissner, NeXT Computer, Inc. Director SW Engineering OpenStep Dieser Vortrag stellt die Partner der OpenStep-Initiative vor und vermittelt einen eingehenden Ueberblick ueber die Architektur von OpenStep sowie die Einbindung in ein Betriebssystem am Beispiel verschiedener UNIX-Derivate. Im Mittelpunkt des Vortrages steht das OpenStep Objektmodell als zentraler Bestandteil der Objektstrategie von NeXT - insbesondere im Hinblick auf die Anforderungen verteilter Systemarchitekturen. Die weitreichenden Vorteile einer durchgaengig objektorientierten Systemplattform fuer Anwender und Entwickler werden motiviert. Die OpenStep Initiative und Partner SunSoft, Digital, Hewlett-Packard Der OpenStep Standard Komponenten und Interoperabilit t Das OpenStep Objektmodell Die OpenStep Architektur 12.00 - 13.00 OpenStep - Die NEXTSTEP Entwicklungsumgebung "live" Dr. Charly Kleissner, NeXT Computer, Inc. Director SW Engineering OpenStep Dipl.-Inform. Peter Lipps, NeXT Computer Deutschland GmbH Leiter Systems Engineering Der OpenStep-Standard spezifiziert die Programmierschnittstelle, legt aber keine Entwicklungsumgebung fest. Die Verwendung der NEXTSTEP-Entwicklungswerkzeuge, die schlussendlich fuer alle OpenStep-Implementierungen angeboten werden, ist jedoch in jedem Fall moeglich. Zu diesen Werkzeugen zaehlen u.a. der InterfaceBuilder, ein graphischer Objekteditor, mit dem Anwendungen graphisch-interaktiv erstellt werden und der Zugriff auf einen Klassenbrowser bietet, sowie ProjectBuilder, das Werkzeug zur Verwaltung aller Projektressourcen inklusive Schnittstellen- beschreibung, Klassenimplementierung und InterfaceBuilder-Dateien. Eine OpenStep Entwicklungsumgebung im berblick NEXTSTEP 3.3 Developer NEXTSTEP Portable Distributed Objects 2.0 (PDO) NEXTSTEP Enterprise Objects Framework 1.1 (EOF) Die NEXTSTEP Entwicklungsumgebung "live" InterfaceBuilder, ProjectBuilder, ... 13.00 - 13.45 OpenStep/Solaris im Detail Dipl.-Inform. Wolfgang Drespling, SunSoft Deutschland Senior Systems Engineer 14.00 - 15.00 OpenStep Distributed Object Model - Portable Distributed Objects (PDO) Ch. Kleissner, P. Lipps Das Portable Distributed Objects (PDO) Framework realisiert das verteilte OpenStep Objektmodell auf der Basis unterschiedlicher Betriebssystemplattformen (z.B. Solaris, SunOS, HP/UX, OSF/1) und ermoeglicht somit die transparente Verteilung beliebiger Objekte in einem heterogenen Netzwerk. Es implementiert zu diesem Zweck nicht nur den Transportmechanismus auf der Basis der Mach Interprozess- kommunikation, sondern auch einen Object Request Broker, der in OpenStep/Solaris mit Hilfe der darunterliegenden DOE-Schichten und in OpenStep/OSF-1 unter Verwendung des DEC ObjectBroker verwirklicht wird und somit kompatibel zur Common Object Request Broker Architecture (CORBA) der OMG ist. Das PDO Framework bietet dem Entwickler den maechtigsten Inter-Application Communication Mechanismus (IAC). Aspekte der Interoperabilitaet mit anderen Objektmodellen (z.B. CORBA, COM) werden angesprochen. 15.00 - 16.00 OpenStep Frameworks - Enterprise Objects Framework (EOF) Ch. Kleissner, P. Lipps Das Enterprise Objects Framework (EOF) umfasst alle notwendigen Bausteine zur Erstellung von objektorientierten Client-/Server Anwendungen, die auf unterschiedlichste Datenquellen, wie etwa relationale Datenbankmanagementsysteme (z.B. Sybase, ORACLE, Informix, DB/2) zugreifen. Das Framework ermoeglicht die Entwicklung unternehmensweit wiederverwendbarer und persistenter sog. "Business Objekte", die das fachspezifische Wissen und die darauf basierende Ablauflogik implementieren. Kombiniert mit dem Portable Distributed Objects (PDO) Framework koennen drei-stufige Client-/Server Architekturen einfach realisert werden. Das Enterprise Objects Framework ist das erste OpenStep basierte Framework, das bereits vollstaendig OpenStep kompatibel ist und voraussichtlich auf allen OpenStep-Plattformen - nicht nur NEXTSTEP - angeboten wird. Dieser Vortrag fasst die vorangegangenen Vortraege zusammen und ist auch als Einstiegsvortrag zum Themenkomplex OpenStep geeignet: 16.00 - 17.00 OpenStep - Der Standard und die Produkte im berblick - Zusammenfassung und Ausblick - Ch. Kleissner ab 17.00 Diskussion Das Team von NeXT in Deutschland freut sich, Sie auf der OOP begruessen zu duerfen. -- Peter Lipps Leiter Systems Engineering NeXT Computer Deutschland GmbH - Oskar-Messter-Str. 24, 85737 Ismaning, Germany InterNet: Peter_Lipps@NeXT.com UUCP: Peter_Lipps%NeXT.com@Germany.EU.net
From: mmalcolm Crawford <m.crawford@dcs.shef.ac.uk> Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,comp.sys.next.marketplace,comp.sys.next.hardware Subject: Re: Suche Tip fuer Druckerreparatur Date: Wed, 25 Jan 1995 13:21:35 GMT Organization: Institute for Language Speech and Hearing, Sheffield University Message-ID: <950125132135.294AACUT.malc@white> References: <regn.790970738@venus> Mime-Version: 1.0 (Generated by Eloquent) Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Velleicht ko"nen Sie an http://digifix.digifix.com/Vendors/ThePrinterWorks.htmld/index.html sehen... The Printer Works ko"nen Sie ein neues Drucker fu"r $295 (und Ihr altes Drucker) verkaufen, cf: http://digifix.digifix.com/Vendors/ThePrinterWorks.htmld/NLPexch.htm l oder: Here's how to contact us [The Printer Works]: . By electronic mail: tpw@netcom.com . By phone, toll-free in the United States: 800-225-6116 . By phone, internationally: +1 510 887 6116 . By fax: +1 510 786 0589 . Our fax-on-demand server: +1 510 786 0588 . Postal mail: The Printer Works 3481 Arden Road Hayward, CA 94545 USA Hoffentlich ko"nen Sie mich verstehen -- ich habe nicht Deutsch bis mehr als 12 Jahre geschreiben (oder gesprochen), und ich habe keine Wo"rtebuch...! Have fun, mmalc. posn. research facilitator where institute for language speech and hearing sheffield university c/o department of computer science regent court 211 portobello street sheffield s1 4dp england vox (+44) 114 282 5594 fax (+44) 114 278 0972 email m.crawford@dcs.shef.ac.uk NeXTMail, SunMail, MIME welcome Micro$oft mail at a push
From: s77627@FB1.FHTW-Berlin.DE (Tim Ehlert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Problem mit ppp Date: 25 Jan 1995 11:58:11 GMT Organization: Fachhochschule fuer Technik und Wirtschaft Berlin, FB1 Message-ID: <3g5ecj$r5u@mars.fb1.fhtw-berlin.de> HI! Ich hab seit gestern ppp zu laufen(: Nun stellt sich fuer mich folgendes Problem: Wie sag ich meinem ppp-script, dass es eine Verbindung ueber Modem aufbauen soll, wenn ich ueber ftp, Omniweb,... eine Verbindung verlange? Ich hoffe auf kB von Tips! so long tim -- Tim Ehlert Tel./Fax: +49 30 442-513 ============================================================= FHTW-Berlin t.ehlert@fb1.fhtw-berlin.de www: <a href="http://www.fb1.fhtw-berlin.de/~s77627/">tim</a>
From: hubovsky@gandalf.ci.tuwien.ac.at (Rainer Hubovsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: libposix broken ? Date: 25 Jan 1995 16:11:29 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3g5t7h$89a@news.tuwien.ac.at> Hallo! Hat es von Euch schon jemand geschafft, die Pakete web-6.1.tar.gz und web2c-6.1.tar.gz unter NS3.2 auf der schwarzen Hardware zu kompilieren? Leider brauchen diese Pakete die libposix, weil 'fileno' dort definiert ist. Wenn ich beim kompilieren -lposix sage, hat das zur Folge, da"s ich nach einiger Zeit eine floating point exception bekomme. Das ist mir auch schon bei anderen Paketen passiert, zum Beispiel beim GNU tar. Aber immer nur bei Paketen, die die Posix Library brauchen. Das liegt wohl an der liposix, oder? Was kann man da tun? Gibt's bug fixes, patches,...? Gibt's irgendwo sourcen, mit der man sich eine neue libposix bauen kann? Oder gibt's irgendwo eine andere libposix? Oder kann man Dinge, die libposix brauchen unter NS3.2 nicht kompilieren? Das w"are ja ziemlich schlimm. Ich hoffe Ihr k"onnt mir helfen. mlg. -r -- ***************************************************************************** * Rainer Hubovsky * * * Center for Computational Intelligence * phone: ++43-1-58801-4100 * * Technische Universitaet Wien * fax: ++43-1-504-1580 * * Wiedner Hauptstr 7/CI * email: hubovsky@ci.tuwien.ac.at * * A-1040 Wien, Austria * * *****************************************************************************
From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Suche Tip fuer Druckerreparatur Date: 24 Jan 1995 19:43:59 GMT Organization: dART Software GmbH Distribution: world Message-ID: <3g3l9v$ms@dart.dART.DE> References: <regn.790970738@venus> Unser Techniker, Manfred Manthey, repariert auch NeXT Laserdrucker. Seine Adresse ist <service@dart.de> Der Papiertransport ist die haeufigste Fehlerursache, laesst sich jedoch meist durch den Austausch einiger Kleinteile beheben. Kostenpunkt: 2-3 Arbeitsstunden, je 190 DM. Es sei denn, dass sich schon mal jemand selber dran versucht hat. Dann dauert es meistens 5-6 Stunden, den Drucker wieder so hinzukriegen, wie er mal war. Alternativ kann man Laserdrucker auch grundueberholen lassen. Dabei werden alle Verschleissteile ausgetauscht. Kostet pauschal 900 DM. Wilfried Beeck DART Software GmbH
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stockinger@gsocmail.rm.op.dlr.de (Georg Stockinger) Subject: V: NS 3.2 fuer Intel Message-ID: <D2yxop.5F5@news.dlr.de> Sender: root@news.dlr.de (Operator) Organization: German Space Operations Centre Date: Wed, 25 Jan 1995 15:58:00 GMT Hi, verkaufe meine Intel-Version von NextStep 3.2 (Academic Bundle) für 500.-- DM. (Kann auch etwas mehr sein) Georg Tel.: 08153 / 281661 (Büro) 08144 / 7641 (privat)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: GA.app (?) Message-ID: <D2ywtu.CIz@qb.rhein-main.de> Sender: vhs@qb.rhein-main.de (Volker Herminghaus-Shirai) References: <1995Jan24.190615.20961@proximus.north.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 15:39:29 GMT In article <1995Jan24.190615.20961@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > Das ist schade, da ich gerade eine VL ueber GA und ES hoere... Vielleicht hilft es, wenn Du erklaerst, was GA, ES und VL heisst... :-) -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@qb.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@plissken.rhoen.de (Martin Bassner) Subject: SPEA V7 fuer NeXTstep? Organization: The Plissken Project Date: Wed, 25 Jan 1995 18:05:49 GMT Message-ID: <D2z3Lq.Fn@plissken.rhoen.de> Hallo! Gibt es einen Treiber fuer oben genannte Grafikkarte fuer NeXTstep 3.3? Auf ihr arbeitet ein S3-864, und der normale S3 Treiber funktioniert nicht [PCI-Karte]. Ciao, Martin -- martin@plissken.rhoen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: Problem mit ppp Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D2z0sz.GGI@prz.tu-berlin.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 17:05:22 GMT References: <3g5ecj$r5u@mars.fb1.fhtw-berlin.de> Organization: PRZ TU-Berlin Tim Ehlert (s77627@FB1.FHTW-Berlin.DE) wrote: : HI! : Ich hab seit gestern ppp zu laufen(: Nun stellt sich fuer mich : folgendes Problem: : Wie sag ich meinem ppp-script, dass es eine Verbindung ueber : Modem aufbauen soll, wenn ich ueber ftp, Omniweb,... eine : Verbindung verlange? : Ich hoffe auf kB von Tips! Dial on Demand ist m.W. noch nicht implementiert. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
Newsgroups: de.comp.sys.next From: wave!roger@svusenet.ubs.ch Subject: Re: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? Message-ID: <1995Jan25.174838.19908@zh014.ubs.ubs.ch> Keywords: posix Sender: news@svusenet.ubs.ch Organization: Union Bank of Switzerland (Zuerich) References: <3foft4$p4n@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Date: Wed, 25 Jan 1995 17:48:38 GMT In article <3foft4$p4n@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> koen1830@w250zrz.zrz.tu-berlin.de (Andreas Koenig) writes: > > cc -posix..... Steht aber wirklich nur in den Release Notes fuer 3.2, -- Stimmt nicht ganz, denn bei den Man-Pages fuer cc ist unter 'Language Options' erwaehnt: -posix Specify that the file should be compiled as a POSIX 1003.1 conforming source program. Note that POSIX ker- nel interfaces are not supported for NEXTSTEP applica- tions. The POSIX kernal interfaces are supported only for C source files. --- Roger Meyer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <D2z2Ls.Er@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany References: <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 17:44:16 GMT In article <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) writes: > Hallo NeXT'ler, > > seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer von NeXTstep V3.3 > und NEXTIME V 1.0. Im Internet gibt es zahlreiche Quicktimemovies > fuer Mac's. Ich moechte gerne diese Movies mit NEXTIME abspielen, > was mir nur teilweise gelingt. Meistens bekomme ich eine Fehlermeldung > 'kein Film' oder sowas. Kann mir jemand bei dem nachfolgenden Beispiel > sagen warum es nicht mit NEXTIME funktioniert und was die einzelnen files > bedeuten? > > Quelle: helmut.hqx (mac - format, Opener packt aus) > > Ergebnis: 1.) Helmut__.sea.data ??? > 2.) Helmut__.sea.info ??? > 3.) Helmut__.sea.rsrc ??? > > Das Umbenennen von Helmut__.sea.data nach Helmut__.sea.mov und > Helmut__.sea.rsrc nach Helmut__.sea.#rsrc# bringt leider nichts. > > Gruesse > > > +-------------------------------------------------------------------+ > | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | > | >ASCII-,MIME- or NeXT-Mail accepted< | > | () | > | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | > | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | > | ## NeXT-Mail welcome ## | > +-------------------------------------------------------------------+ Gell, weil sea auch noch ein Applepacker ist.- Also erst hqx und dann sea dekomprimieren !!!!! Gruss Lars -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: Erfahrungen mit MicrosoftSoundSystem Message-ID: <D2z2tB.Fu@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany References: <1995Jan23.231629.558@major_tom.in-berlin.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 17:48:46 GMT Das hoert sich nach einer Mozart Karte an! Die kann die Umstellung auf MWS nach einem Hardreset nicht behalten. Loesung: gonext.com Befehl (im NeXT unter Dos zu finden) auf Dos Boot-diskette kopieren, danach Dos booten, Karte auf MWS umstellen und gonext.com ausf hren. Er bootet dann mit Softreset, das heisst die Karte bleibt umgestellt, NeXtstep Das kann man auch in die Dos autoexec.bat eintragen. Is dirty aber geht! Gruss Lars In article <1995Jan23.231629.558@major_tom.in-berlin.de> jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) writes: > > Halloechen allerseits, > > ich versuche gerade (unter NS 3.3) etwas Sound aus einer Kiste zu locken, > die mit dem s.g. KleinweichMusicSystem ausgestattet ist. Aber nichts ist. > > Beim Booten sagt er die ganze Zeit etwas von > > "Failed to programm CODEC > Improper hardware response 0x1f ..." > > und das war's dann auch schon. > > Falls jemand schon mal aehnliche Probleme hatte und diese gemeistert sind > :-) wuerden mich kurze Hinweise ungeheuer erfreuen ... > > > -- > J.J. > > _________________________________________________________________________ > > Jan Jesse Tel: +49 30 9911483 > jan@major_tom.in-berlin.de Fax: +49 30 9939798 > -- > J.J. > > _________________________________________________________________________ > -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutsche Xmodmap fuer co-Xist ? Date: 25 Jan 1995 19:25:47 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3g68jr$bus@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Ich habe co-Xist von der 3.3 Demo-CD installiert. Leider hat es nur eine englische Tastatur. Die deutsche Xmodmap von Linux geht nicht. Wenn jemand eine deutsche hat, dann mailt sie mir bitte. Danke, - Karsten --- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Fernsehbericht ueber NeXT Date: 21 Jan 95 18:11:33 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.790711893@coricopat> References: <3f2ucrEbsr@uni-erlangen.de> jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) writes: >vor etwa 2 jahren (oder so) war auf west3 oder bayern3 eine sendung ueber >"Meilensteine in den Computerwissenschaften" (oder so). >Zuerst war eine viertelstunde ein beitrag ueber einen Cyberspace-menschen >(lange haare, spielt viele instrumente). dann ueber Bechtoltsheim von SUN >und die letzte viertel Stunde ueber NeXT und Steve Jobs ("a computer is just >a bicycle for your mind..."). >Hat noch jemand diese Sendung auf Video??? Yeah, ich weiss aber nicht ob mein Kollege bereit ist sie rauszuruecken. Sie war wirklich nicht besonders gut - hingegen kann ich das Sunergy video #10 von der ObjectWorld heiss empfehlen! - aber wenn ihrs unbedingt braucht, koennt ihr versuchen ihn mit Sekt zu bestechen. Seine mailadresse gibts per email von mir. Chris -- "I ride tandem with a random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de http://www.igd.fhg.de/~neuss/me.html
From: yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Date: 26 Jan 1995 10:53:29 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3g7uv9$5jm@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> In article <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: > In article <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) > writes: > >...warum es nicht mit NEXTIME funktioniert... > > leider nicht, aber > ich hatte bei NEXTTIME folgenden Effekt: > lie ich ein Filchmen von der CD laufen klappte es, > kopierte ich aber das Ding auf die Festplatte lieferte NEXTTIME > die gleiche Fehlermeldung. Ein Filecompare zeigte jedoch da kein Bit > verbogen war. Ich raetsle auch. Grmpf. Steht doch sogar auf der CD dick und fett drauf. Beim kopieren von mac CD muss man das #rsrc# file mitkopieren. Das sieht man nicht im worksapce und nicht in der shell, aber wenn man es mit cp kopiert, dann ist es trotzdem da. Danach sollte der File auch von Festplatte abspielbar sein. Wenn mir jetzt noch jemand sagt, was in diesen bloeden resourcefiles eigentlich drinnensteht, und warum man die im workspace nicht sieht... -- Marc Guenther ------------------------------------------------------------------------- Centrum fuer Informations | Wagmuellerstr. 23 | Phone: +49 89 211 0670 und Sprachverarbeitung | 80538 M"unchen | Fax: +49 89 211 0674 University of Munich | Germany | yoda@cis.uni-muenchen.de -------------------------------------------------------------------------
From: yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Fernsehbericht ueber NeXT Date: 26 Jan 1995 10:56:05 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3g7v45$5oj@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <neuss.790711893@coricopat> In article <neuss.790711893@coricopat> neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) writes: > jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) writes: > > >Hat noch jemand diese Sendung auf Video??? > > Yeah, > > ich weiss aber nicht ob mein Kollege bereit ist sie rauszuruecken. > Sie war wirklich nicht besonders gut - hingegen kann ich das > Sunergy video #10 von der ObjectWorld heiss empfehlen! - aber Nun gut, hat denn jemand DAS video ? Oder wo kriegt man das ?? -- Marc Guenther ------------------------------------------------------------------------- Centrum fuer Informations | Wagmuellerstr. 23 | Phone: +49 89 211 0670 und Sprachverarbeitung | 80538 M"unchen | Fax: +49 89 211 0674 University of Munich | Germany | yoda@cis.uni-muenchen.de -------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <1995Jan25.205332.708@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 20:53:32 GMT In article <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: >liess ich ein Filchmen von der CD laufen klappte es, >kopierte ich aber das Ding auf die Festplatte... dann habe ich dabei einen Fehler gemacht, denn manche Filme bestehen aus mehreren Files, die NeXT untypisch nicht in einem "Ordner" verpackt sind. O du, Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <D2z44F.Bpz@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 18:17:03 GMT In article <1995Jan24.222113.1103@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: | In article <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) | writes: | >...warum es nicht mit NEXTIME funktioniert... | | leider nicht, aber | ich hatte bei NEXTTIME folgenden Effekt: | lie ich ein Filchmen von der CD laufen klappte es, | kopierte ich aber das Ding auf die Festplatte lieferte NEXTTIME | die gleiche Fehlermeldung. Ein Filecompare zeigte jedoch da kein Bit | verbogen war. Ich raetsle auch. | | Udo. | -- | | WinDOwS Plug & Pray | NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME Hi Udo, man nehme die Verpackung der NeXTIME-CD und werfe einen Blick in die Beschreibung, die dort mitgliefert wird. :) Dir ist vielleich aufgefallen, das auf der NeXTIME-CD zu machnen files auch ein rsc-file vorliegt. Kopierst Du das File auf die Pladde, musst Du mit dem Befehl # cp <movie>.#rsrc <destination>. Damit wird eine resource fork angelegt, die beim Macintosh-Dateien ja Bestandteil des Files ist. Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
From: grisu@utata.wy.bin.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTstation NETZTEIL gesucht Date: 26 Jan 1995 00:28:23 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3g6qb7$346@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit bitte weit unter DM500,- !!! danke!
From: grisu@utata.wy.bin.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstation NETZTEIL gesucht Date: 26 Jan 1995 00:31:48 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3g6qhk$34a@news.cs.tu-berlin.de> References: <3g6qb7$346@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <3g6qb7$346@news.cs.tu-berlin.de> grisu@utata.wy.bin.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) writes: > bitte weit unter DM500,- > !!! > danke! bitte anrufen: 030/44389040 danke! - grisu
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: libposix broken ? Date: 26 Jan 1995 02:51:26 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3g72ne$4ds@news.cs.tu-berlin.de> References: <3g5t7h$89a@news.tuwien.ac.at> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Rainer Hubovsky (hubovsky@gandalf.ci.tuwien.ac.at) wrote: : Hallo! : Hat es von Euch schon jemand geschafft, die Pakete : web-6.1.tar.gz und : web2c-6.1.tar.gz unter NS3.2 auf der schwarzen Hardware zu kompilieren? : Leider brauchen diese Pakete die libposix, weil 'fileno' : dort definiert ist. Wenn ich beim kompilieren -lposix sage, : hat das zur Folge, da"s ich nach einiger Zeit eine floating point : exception bekomme. Ich weiss auch nicht, ob es damit geht, aber ich weiss, das es eine schlechte Idee ist, einfach die Posix-Lib dazuzulinken: (Aus den Release Notes zu 3.2) Building POSIX applications is now supported. To compile POSIX 1003.1 conforming source, specify the -posix flag to cc. Note that POSIX kernel interfaces are not supported for NEXTSTEP applications. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 0172 39 00 348 (privat) 030 314 73 327 (uni) \~/
From: root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Message-ID: <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> Date: 22 Jan 95 13:47:00 GMT References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> > Hi, > > ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: > > - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll > - 486DX50 (volle 50 MHz) > - 16MB RAM > - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke > - Tower-Gehaeuse > - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS > - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) > - SCSI-Controller Adaptec 1542CF > - 1GB SCSI-II Festplatte > - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 > - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 > - Lautsprecherboxen > - Bus-Maus von LOGITECH > - Modem Zyxel U-1496E (extern) > - Drucker HP-DeskJet 500 > - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) > - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) > - NEXTTIME > - Diverse Kabel > > Verkaufe nur komplett. > > VB: DM 15.000,- 15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. ## CrossPoint v3.0 ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Wide SCSI mit NS 3.3 ? Message-ID: <D2zLI8.C17@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3g54ba$m1c@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Thu, 26 Jan 1995 00:32:31 GMT In article <3g54ba$m1c@info4.rus.uni-stuttgart.de> wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: | Maximilian Goedel (mgoedel@muaddib.m.isar.de) wrote: | : In article <3fun4v$q6k@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> | : Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de writes: | : | Hat jemand eine Wide SCSI Platte unter NS 3.3 am Adaptec 2940W am laufen ? | | : Hmmm, ich denke, die momentan auf dem Markt befindlichen SCSI-Controller | : (TMC, NCR) werden noch nicht unterstuetzt. | | Der 2940W ist ein momentan auf dem Markt verfuegbarer Wide-SCSI-Controller | und wird unterstuetzt. Wieviel Performancegewinn aber eine Wide-Platte bringt, | wuerde mich auch mal interessieren. | | -- | who? // Markus Wenzel | work? // Navigator - System administration & Consulting | mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de | more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html Danke Markus, laufen tut der Adaptec natuerlich schon, aber der Inhalt Deines Postings ist der springende Punkt. Ich schliesse mich der obigen Frage folglich an. PS: Der ist halt leider im Vergleich zu den in der c't gestesteten, weit- aus gleichwertigen Controllern von TMC u.ae. recht happig im Preise :) Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Message-ID: <D30EE4.D3@nexus.ping.de> Sender: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) References: <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> Date: Thu, 26 Jan 1995 10:56:28 GMT In article <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) writes: > > ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: > > > > - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll > > - 486DX50 (volle 50 MHz) > > - 16MB RAM > > - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke > > - Tower-Gehaeuse > > - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS > > - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) > > - SCSI-Controller Adaptec 1542CF > > - 1GB SCSI-II Festplatte > > - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 > > - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 > > - Lautsprecherboxen > > - Bus-Maus von LOGITECH > > - Modem Zyxel U-1496E (extern) > > - Drucker HP-DeskJet 500 > > - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) > > - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) > > - NEXTTIME > > - Diverse Kabel > > > > Verkaufe nur komplett. > > > > VB: DM 15.000,- > > 15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! > NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. Ok, ich kaufe eine Maschine, aber bitte mit Betriebssystem. Nenne mir den Haendler. Juergen
From: root@moses (Markus Schroeder) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Date: 26 Jan 1995 11:10:36 GMT Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <3g7vvc$jk4@news.rhrz.uni-bonn.de> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) wrote: >> Hi, >> >> ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: >> >> - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll >> - 486DX50 (volle 50 MHz) >> - 16MB RAM >> - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke >> - Tower-Gehaeuse >> - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS >> - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) >> - SCSI-Controller Adaptec 1542CF >> - 1GB SCSI-II Festplatte >> - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 >> - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 >> - Lautsprecherboxen >> - Bus-Maus von LOGITECH >> - Modem Zyxel U-1496E (extern) >> - Drucker HP-DeskJet 500 >> - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) >> - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) >> - NEXTTIME >> - Diverse Kabel >> >> Verkaufe nur komplett. >> >> VB: DM 15.000,- >15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! >NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. Ich halte das System zwar auch fuer etwas teuer, aber trotzdem sollte man sich der Fekaliensprachen enthalten. Ausserdem sind 6000 DM untertrieben da allein das Betriebssystem, wenn es ein kommerzielles ist, gut DM 3000,- kostet. Gruss Markus root@moses.ka-theol.uni-bonn.de
From: root@moses (Markus Schroeder) Newsgroups: de.markt.comp.misc,de.markt.misc,de.comp.sys.next Subject: V: NeXT Mono Station + NeXT Laser Date: 26 Jan 1995 11:21:50 GMT Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <3g80ke$jk4@news.rhrz.uni-bonn.de> Hi, ich hab sie ueber aber einer von euch braucht sie sicherlich dringend. Deshalb verkaufe ich: NeXT MonoStation - 8/400 - Monitor 17 " Megapixel (sharp&crisp) - Tastatur,........ NeXT Laser - ca 4000 Seiten gedruckt alles in super Zustand Preis : DM 4000,- u.U nehme ich einen PC oder MAC in Zahlung Gruss Markus schroedm@uni-duesseldorf.de
From: doko@cs.tu-berlin.de (Matthias Klose) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Date: 26 Jan 1995 12:32:04 GMT Organization: TU Berlin Fachbereich Informatik Message-ID: <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In-reply-to: root@adi.in-ulm.de's message of 22 Jan 1995 14:47:00 MET In article <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) writes: > > ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: > > > > - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll > > - 486DX50 (volle 50 MHz) > > - 16MB RAM > > - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke > > - Tower-Gehaeuse > > - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS > > - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) > > - SCSI-Controller Adaptec 1542CF > > - 1GB SCSI-II Festplatte > > - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 > > - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 > > - Lautsprecherboxen > > - Bus-Maus von LOGITECH > > - Modem Zyxel U-1496E (extern) > > - Drucker HP-DeskJet 500 > > - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) > > - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) > > - NEXTTIME > > - Diverse Kabel > > > > Verkaufe nur komplett. > > > > VB: DM 15.000,- > > 15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! > NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. Ich waere sehr erfreut, wenn Du mir eine Bezugsquelle fuer solch ein "KACK-System" nennen koenntest. Immerhin zahlt mensch ja bekanntlich schon knapp 3000,-- fuer NeXTstep 3.3 + Developer. *flame on* Vielleicht koenntest Du so liebenswuerdig sein, solche Kommentare nach /dev/null zu posten. *flame off* Matthias
From: root@moses (Markus Schroeder) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstation NETZTEIL gesucht Date: 26 Jan 1995 11:29:02 GMT Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <3g811u$jk4@news.rhrz.uni-bonn.de> References: <3g6qb7$346@news.cs.tu-berlin.de> grisu@utata.wy.bin.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) wrote: >bitte weit unter DM500,- >!!! >danke! Im Austausch bei Sorbus ca DM 300. Gruss Markus P.E. Sorbus ist in Duesseldorf (Auskunft!)
From: squirrel!philippe (Cattin Philippe Claude) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS3.3 checked meine beiden Disks oft! Date: Wed, 25 Jan 1995 22:11:27 GMT Organization: swiss federal institute of technology Sender: philippe@squirrel (Philippe C. Cattin) Message-ID: <D2zEz3.CM@squirrel> Originator: pcattin@iiic.ethz.ch Yow, Seit ich NS3.3 installiert habe, macht mein NeXT des fteren einen checkdisk beim Aufstarten - obwohl ich den Rechner sauber runtergefahren habe. Ich kann mir im Moment noch nicht vorstellen woran das liegt. Ich verwende Taylor-UUCP hatte aber bis jetzt noch keinen system-panic. Hat noch jemand solche Probleme? Danke, Philippe --- email: pcattin@iiic.ethz.ch (NeXTmail ok) Philippe Cattin, Huunenweg 441,5242 CH-Birr, +41 +56 94 93 34 PGP PK available: Fingerprint: 498A FC90 DE2F F6C3 A1C5 CC9C C137 CC24
From: squirrel!philippe (Cattin Philippe Claude) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: posix sources profilen - wie? Date: Wed, 25 Jan 1995 22:21:01 GMT Organization: swiss federal institute of technology Sender: philippe@squirrel (Philippe C. Cattin) Message-ID: <D2zFF1.EK@squirrel> Originator: pcattin@iiic.ethz.ch Hallo *, Ich moechte gerne meine Diplomarbeit (posix da es auch auf sysv laufen soll) profilen. Ich kann zwar mit -pg compilieren aber der Linker findet dann die Library /lib/gposixcrt0.o nicht. Danke, Philippe -- email: pcattin@iiic.ethz.ch (NeXTmail ok) Philippe Cattin, Huunenweg 441,5242 CH-Birr, +41 +56 94 93 34 PGP PK available: Fingerprint: 498A FC90 DE2F F6C3 A1C5 CC9C C137 CC24
Newsgroups: de.comp.sys.next From: hans@onevision.de(Hans Stoeger) Subject: Re: Erfahrungen mit MicrosoftSoundSystem Message-ID: <D2yp8A.4FA@onevision.de> Sender: usenet@onevision.de Organization: OneVision GmbH, Regensburg, Germany References: <1995Jan23.231629.558@major_tom.in-berlin.de> Date: Wed, 25 Jan 1995 12:55:22 GMT In article <1995Jan23.231629.558@major_tom.in-berlin.de> jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) writes: > > Halloechen allerseits, > > ich versuche gerade (unter NS 3.3) etwas Sound aus einer Kiste zu locken, > die mit dem s.g. KleinweichMusicSystem ausgestattet ist. Aber nichts ist. > > Beim Booten sagt er die ganze Zeit etwas von > > "Failed to programm CODEC > Improper hardware response 0x1f ..." Diese probleme hatte ich auch, aber bei einer kompatiblen Karte... Hast du ein Original Digs von MS?? OneVision? YES! Email hans@OneVision.de
From: hoff@lache.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mux-Treiber Version 1.6 verfuegbar Date: 26 Jan 1995 14:55:43 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Sender: hoff@lache (Holger Hoffstaette) Distribution: world Message-ID: <3g8d5f$r82@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3g80ql$cp3@info4.rus.uni-stuttgart.de> Marsu schrieb: >der sehnsuechtig erwartete neue, an 3.3 angepasste Mux-Treiber Version 1.6 >liegt auf > >ftp://ftp.uni-stuttgart.de/pub/systems/next/i486/Drivers/3.3/Mux-1.6.tar.gz > >und ist zum Ersatz des nur low-speed-tauglichen originalen seriellen Treibers >freigegeben. Das Archiv enthaelt nur Source-Code, ein fertig compiliertes >Mux.config fuer NS/I folgt in Kuerze. Weitere Informationen zum Mux-Treiber >entnehme man bitte der READMEs im tar-Archiv. Die Menge tobt im Freudenrausch. :) Funkt auch ganz gut, aber warum beschwert sich der Treiber (oder Driverkit?) dass er den Interrupt 4 nicht belegen kann, obwohl er das ja gar nicht soll und auch nicht tut (sonst ginge meine Muesli-Maus ja nicht mehr) ? Der NeXT-SerialPort Treiber belegt einzig und alleine IRQ 4, Mux IRQ 3. Weder README's noch der Quaelcode haben mich schlau gemacht. Weisst Du mehr? Holgi -- Holger Hoffstaette // [eMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES];
From: keiblin@cs.tu-berlin.de (Alexander Keiblinger) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Linux ufs-0.3 und NSI Partitionen Date: 26 Jan 1995 22:15:19 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3g96tn$dq4@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, es gibt fuer Linux ein BSD-Filesystem (ufs-0.3.tar.gz). Erstmal nur lesen, aber immerhin. .Yossi Gottlieb <yogo@math.tau.ac.il> has written a read-only UFS filesystem .for Linux. It can be found on sunsite.unc.edu under the name ufs0.2-patch. .Patch against Linux 1.1.55. . .Last weekend I have modified it to recognize NeXTstep 3.2 formatted disks .(which store the filesystem data in big-endian format, though running on .a little-endian machine). The modified patch - against Linux 1.1.83 - .is on ma2s2.mathematik.uni-karlsruhe.de:/pub/linux/ufs-0.3.tar.gz. .If there is enough interest and if it proves bug-free, I will upload it to .sunsite. Mail me. . Bruno Haible . haible@ma2s2.mathematik.uni-karlsruhe.de Wenn Ihr allerdings versucht NSI Harddisks (der Autor hatte nur eine Floppy da) zu lesen bekommt Ihr Probleme. Grund: NSI Superblock ist woanders als angenommen. Bei mir half in /usr/src/linux/fs/ufs/inode.c die Zeile: static long offsets[] = { 0, 96 }; zu erweitern zu: static long offsets[] = { 0, 96, 160 }; Viel Erfolg ... -- Alexander Keiblinger keiblin@cs.tu-berlin.de +49-30-3470103-1 "Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic."
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc From: mack@ips.cs.tu-bs.de (Thomas Mack) Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Message-ID: <D30GJC.382@ips.cs.tu-bs.de> Sender: news@ips.cs.tu-bs.de (News Software) Organization: Inst. f. Informatik, TU Braunschweig, FRG References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> Date: Thu, 26 Jan 1995 11:42:47 GMT In article <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de>, Andy Cielanga <root@adi.in-ulm.de> wrote: >> Hi, >> >> ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: >> >> - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll >> - 486DX50 (volle 50 MHz) >> - 16MB RAM >> - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke >> - Tower-Gehaeuse >> - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS >> - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) >> - SCSI-Controller Adaptec 1542CF >> - 1GB SCSI-II Festplatte >> - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 >> - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 >> - Lautsprecherboxen >> - Bus-Maus von LOGITECH >> - Modem Zyxel U-1496E (extern) >> - Drucker HP-DeskJet 500 >> - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) >> - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) >> - NEXTTIME >> - Diverse Kabel >> >> Verkaufe nur komplett. >> >> VB: DM 15.000,- > >15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! >NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. Hast Du Dich schon einmal darueber informiert, was allein das NEXTSTEP User und NEXTSTEP Developer in der Vollversion kosten? Thomas
From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Date: 26 Jan 1995 13:24:45 +0100 Organization: Swabian Siberian Software Solutions Message-ID: <3g84ad$j6u@swabsib.s.bawue.de> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) writes: >> ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: >> >> - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll >> - 486DX50 (volle 50 MHz) [...] >> - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) >> - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) >> - NEXTTIME >> VB: DM 15.000,- > >15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! >NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. Normalsterbliche muessen NEXTSTEP bezahlen... Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mimbeck@mimbeck.hanse.de (Martin Imbeck) Subject: Re: SPEA V7 fuer NeXTstep? Organization: Martin Imbeck at home Message-ID: <1995Jan26.103421.978@mimbeck.hanse.de> References: <D2z3Lq.Fn@plissken.rhoen.de> Date: Thu, 26 Jan 1995 10:34:21 GMT Martin Bassner (martin@plissken.rhoen.de) wrote: : Gibt es einen Treiber fuer oben genannte : Grafikkarte fuer NeXTstep 3.3? Auf ihr : arbeitet ein S3-864, und der normale S3 : Treiber funktioniert nicht [PCI-Karte]. : Ciao, : Martin Wollte nur ebenfalls Interesse anmelden. -- Martin Imbeck / phone +49-40-874436 / XT 600 K mimbeck@mimbeck.hanse.de / Linux / Dos / CompuServe 100424,236 / _____________________/
From: ried@garfield.Theo-Phys.Uni-Essen.DE Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S:bibtex front-end Date: 26 Jan 95 15:50:42 Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <ried.95Jan26155042@garfield.Theo-Phys.Uni-Essen.DE.theo-phys> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain Hi folks, I'm searching for something that helps me editing my bibtex-files. There are nice things for X11 like bibview or xbibtex. Is there anywhere a port for NS ? please send e-mail. I'm not observing this group. stef --------------------------------------------------------------------------- Stefan Ried, University GHS Essen, FB7, Physik, 45117 Essen, F.R.Germany E-Mail : ried@garfield.theo-phys.uni-essen.de __/___/ NeXT-Mail welcome, MIME accepted /./\__/\\ Telefon : ++49 201 183 3529 Fax: ++49 201 183 2120 \_/ \_/ Project : working on pattern-formation in liquid crystals WWW-Page : http://www.physik.uni-essen.de/personen/stef.html ---------------------------------------------------------------------------
From: koen1830@w250zrz.zrz.tu-berlin.de (Andreas Koenig) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Posix-maessig mit NeXTstep compilieren? Date: 26 Jan 1995 13:35:33 GMT Organization: mal franz, mal anna Message-ID: <3g88f5$278@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <3foft4$p4n@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <1995Jan25.174838.19908@zh014.ubs.ubs.ch> Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: posix Fcc: /u/k/Mailboxes/NNoutgoing.mbox/mbox Apparently-To: <koen1830@w203zrz.zrz.tu-berlin.de> In article <1995Jan25.174838.19908@zh014.ubs.ubs.ch>, <avalon.unizh.ch!tiger!roger> wrote: >In article <3foft4$p4n@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> >koen1830@w250zrz.zrz.tu-berlin.de (Andreas Koenig) writes: >> >> cc -posix..... Steht aber wirklich nur in den Release Notes fuer 3.2, > >-- > >Stimmt nicht ganz, denn bei den Man-Pages fuer cc ist unter 'Language >Options' erwaehnt: > > -posix > Specify that the file should be compiled as a POSIX > 1003.1 conforming source program. Note that POSIX ker- > nel interfaces are not supported for NEXTSTEP applica- > tions. The POSIX kernal interfaces are supported only > for C source files. > >--- >Roger Meyer Bei mir nicht. /NextLibrary/Documentation/ManPages/man1> ls -l cc.1 -r--r--r-- 1 root 21640 Jun 16 1993 cc.1 /NextLibrary/Documentation/ManPages/man1> grep -i posix cc.1 /NextLibrary/Documentation/ManPages/man1> Auf welchem system sitzt Du? Woher hast Du diese man-page? andreas
From: beckmann@powermac.stud.th-darmstadt.de (Michael Beckmann) Message-ID: <4954@powermac.stud.th-darmstadt.de> Date: 25 Jan 1995 18:19:07 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Distribution: world Organization: Technische Hochschule Darmstadt / Technical University Darmstadt, Germany References: <3g35ov$lqi@oe.sedat.de> <D2xKtK.B2D@muaddib.m.isar.de> In article <D2xKtK.B2D@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: >| Quelle: helmut.hqx (mac - format, Opener packt aus) >| >| Ergebnis: 1.) Helmut__.sea.data ??? >| 2.) Helmut__.sea.info ??? >| 3.) Helmut__.sea.rsrc ??? >| >| Das Umbenennen von Helmut__.sea.data nach Helmut__.sea.mov und >| Helmut__.sea.rsrc nach Helmut__.sea.#rsrc# bringt leider nichts. >Hmmmmmmmmm, das sieht aus wie ein .sea-file. Das kannst Du nur auf >nem Mac entpacken. Ist ein self-extracting file. Nicht ganz richtig. Jede Macintosh Datei besteht aus drei Bestandteilen: Data Fork, Resource Fork und Finder Information. (Ist glaube ich eine Idee von Steven Jobs, bin aber nicht sicher; auf jeden Fall genial :-) Offenbar ist dieser opener klug genug, um diese drei Bestandteile in separate Dateien umzuwandeln. Bei selbst extrahierenden Archiven auf dem Macintosh ist es nun so: In der Data Fork befindet sich das eigentliche Archiv. In der Resource Fork befindet sich der Code der die Data Fork auspacken kann. Die Finder Info kann wohl auf dem NeXT nicht ausgewertet werden, der Programmcode wohl auch nicht. In der Datei "Helmut__.sea.data" befindet sich also offenbar das gepackte Archiv. Das muß man mit einem StuffIt Packer / Entpacker auspacken. StuffIt ist von Aladdin. Außerhalb des Macintosh wäre mir nur der Entpacker für DOS bekannt ( UNSITINS.EXE ). Der packt StuffIt Archive unter DOS aus. Vielleicht hat ja jemand einen DOS Emulator, womit das geht. Man müßte dem natürlich die "Helmut__.sea.data" einflößen, eventuell vorher nach Helmut.sit umbenennen. Vielleicht klappts. Viele Grüße, Michael Beckmann
Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.misc From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Caps Lock light on HP Message-ID: <1995Jan27.074830.4070@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Fri, 27 Jan 1995 07:48:30 GMT Hi, the Caps-Lock key on my HP keyboard is set to 'Control' and Caps-Lock is accessible via Command-Shift (as usual). How could I show this Caps-Lock status by switching the appropriate light on? Thanks in advance, Robert. -- ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Akronymania (war Re: GA.app (?)) References: <1995Jan24.190615.20961@proximus.north.de> <D2ywtu.CIz@qb.rhein-main.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 26 Jan 1995 08:02:00 GMT Message-ID: <1995Jan26.080200.3173@proximus.north.de> In article <D2ywtu.CIz@qb.rhein-main.de>, Volker Herminghaus-Shirai <vhs@qb.langen.bull.de> wrote: >In article <1995Jan24.190615.20961@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de >(Gerhard Moeller) writes: >> Das ist schade, da ich gerade eine VL ueber GA und ES hoere... > >Vielleicht hilft es, wenn Du erklaerst, was GA, ES und VL heisst... :-) ;-) Naja, in dem Fall vielleicht nicht unbedingt, aber gerne: VL = Vorlesung GA = Genetische Algorithmen ES = Evolutionsstrategien Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NextStation, 'me' login Date: 27 Jan 1995 03:37:59 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <3g9pqn$jcd@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <D2zGyn.171@tomserver.tg.sub.org> Ach herrje. Thomas Gehrsitz (tom@tomserver.tg.sub.org) wrote: >Ok, ich kann (dank der Hilfe hier aus der newsgroup) meine pupsige Next- >station aus jeder Lebenslage booten. Seit ich sie wieder booten kann, EEK! Black Beauties sind nicht 'pupsig'. Das nehmen sie übel. >hat sie allerdings wieder saemtliche Hostnamen vergessen (obwohl sie noch EEK! 'Das machen doch alle UNIXen so, und deshalb lese ich auch nicht, was am Anfang der /etc/hosts steht': # # NOTE: This file is never consulted if NetInfo or Yellow Pages is running. # Wenn die Datei also nicht leistet, lduft wohl NetInfo oder YellowPages. YP schlie_e ich einfach mal aus; bleibt nur NetInfo |brig. Dann kann man sich den Rest durch die manpages doch schon fast selbst zusammenreimen - NetInfo ist ein System, das Netzinformationen (ach was!) verwaltet, und mit nibindd gestartet wird..etc.pp. >in hosts stehen), und sie bootet immer als User 'me' !!!!!!!!!!!!!!!! Als wer denn auch sonst - als root ohne Passwort, das Du noch nicht eingegeben hast? Wäre nicht so toll. >Ich weiss aus irgendeinem schlechten FAQ vom NOVA-Feb94-CDROM, dass dann >kein 'LoginHook' (??? hiess das so) erscheint, aber das hab ich auch so >gesehen... :-( Na also. Es passiert genau das, was passieren soll - Nerven behalten :) >Also, es stellen sich 3 Fragen: >- wie konfiguiere ich hostnamen richtig? /NextAdmin/SimpleNetworkStarter, System konfigurieren, tut. Weiter geht's mit /NextAdmin/HostManager. Wie der Name schon sagt.. >- wie bekomme ich wieder einen loginhook (das bloede window zum einloggen) me & root Passwörter geben, mit Preferences (die kleine Uhr im Dock) und /NextAdmin/NetInfoManager (Domain->Security->Change root password) ich glaube, das root Passwort reicht, bin mir jetzt nicht mehr sicher. >- war die nextstation ein fehlkauf? [ja] Nein. Ich hätte mir vor 1 Jahr ein Bein ausgerissen, um so ein Ding günstig ($ < PC Neukauf) zu bekommen - no way, schon gar nicht in Farbe. In max. 3 Jahren werden Dich Leute um die Kiste beneiden, auch wenn sie nicht den neuesten 'Kaputtnik inside' hat. Und 68060er sollen ja auch recht flott sein.. >frustriert...tom >PS: Bitte keine rtfm- oder aehnlich geistreiche aeusserungen, ich hab keine > (Online-) Manuals. Das ist zwar eigentlich schlecht, aber zumindest für die ersten Schritte auch gar nicht nötig. *seufz* Irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, daß es unzähligen Systemadministratoren an Unis & vielen Studis nicht anders ging, und die (geschenkte/erbettelte/geliehene) NeXT Maschine deshalb seit dem entweder verscheuert wurde (SCH*ß Teil, geht ja eh nicht), ein trauriges Leben als Druckerserver fristet oder (wie im Falle der FH Darmstadt) einfach nur rumsteht, weil keiner weiß, wie sie funktioniert. Man ist sich ja auch als UNIX-'freak' zu fein, evtl. vorhandene Online-Doku zu lesen, fummelt deswegen lieber begleitet von einem System.V Handbuch (!) in der /etc/hosts herum, und wundert sich dann, wenn ein dahergelaufener Student das komplette Setup incl. Netware und User-Einrichtung mit klick-klick-klick erledigt. Und wenn man dann (z.B. so wie ich) die Mühle in 20 Minuten -ohne Handbuch und ohne vorher jemals einen NeXT bedient zu haben- betriebsbereit gemacht hat, wird man auch noch schief angeguckt, von wegen 'das ist ja gar kein richtiges UNIX'. ARGH! :-( Genau, da machen wir dann doch lieber wieder mit vi in einem einsamen XTerm unter Xceed/Windows weiter, da weiß man, was man hat. Und außerdem haben wir das schon immer so gemacht, jawoll! Okay, genug rants & raves. Ich hoffe jedenfalls, daß Dir (Thomas) jetzt ein bischen weitergeholfen ist. Wenn nicht -> mail oder einfach vorbeikommen. Stell Dir einfach vor, Du müßtest Slowlaris, HP-MURX oder AIGHX 'benutzen', dann setzt die Freunde schon von ganz alleine ein, trotz der Macken, die NEXTSTEP so hat. Gruß, Holgi -- Holger Hoffstaette // [eMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES];
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) Subject: NextStation, 'me' login Organization: TomServer, Frankfurt, Germany Message-ID: <D2zGyn.171@tomserver.tg.sub.org> Date: Wed, 25 Jan 1995 22:54:22 GMT Ok, ich kann (dank der Hilfe hier aus der newsgroup) meine pupsige Next- station aus jeder Lebenslage booten. Seit ich sie wieder booten kann, hat sie allerdings wieder saemtliche Hostnamen vergessen (obwohl sie noch in hosts stehen), und sie bootet immer als User 'me' !!!!!!!!!!!!!!!! Ich weiss aus irgendeinem schlechten FAQ vom NOVA-Feb94-CDROM, dass dann kein 'LoginHook' (??? hiess das so) erscheint, aber das hab ich auch so gesehen... :-( Also, es stellen sich 3 Fragen: - wie konfiguiere ich hostnamen richtig? - wie bekomme ich wieder einen loginhook (das bloede window zum einloggen) - war die nextstation ein fehlkauf? [ja] frustriert...tom PS: Bitte keine rtfm- oder aehnlich geistreiche aeusserungen, ich hab keine (Online-) Manuals. PSS: NextStation 68040 mono ns3.1 -- Net/Sense: TOMSERVER.TG.SUB.ORG * Stim for your mind * LOA in your net *
From: SEE@WZL-MTQ1.WZL.RWTH-AACHEN.DE (Günther Seemann) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Date: Fri, 27 Jan 1995 12:43:12 Organization: WZL der RWTHA Message-ID: <SEE.524.000CB8B2@WZL-MTQ1.WZL.RWTH-AACHEN.DE> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> In article <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> doko@cs.tu-berlin.de (Matthias Klose) writes: >*flame on* >Vielleicht koenntest Du so liebenswuerdig sein, solche Kommentare >nach /dev/null zu posten. >*flame off* Hey, was soll das? Ich finde solche kontroversen Diskussionen recht unterhaltsam. Also schreit Euch meintewegen an, aber bitte oeffentlich. ------------------------------------------- Guenther Seemann ---+--- | -----------(.)----------- LS6-a, D-0616
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (NEXTSTEP Archiv der LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 27.1.95) Date: 27 Jan 1995 20:00:09 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3gbjc9$8oc@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 421886 Jan 25 11:48 Developer/apps/ClassEditor.0.2.NI.bsd.tar.gz 10177 Jan 25 11:48 Developer/apps/ClassEditor.0.2.README 212692 Jan 21 05:11 Graphics/viewer/FastView.1.3.NIHS.b.tar.gz 467 Jan 22 14:19 Graphics/viewer/FastView.README 1598 Jan 22 13:51 Developer/resources/classes/PopUpMenu.0.2.README 391033 Jan 18 03:29 Developer/resources/classes/PopUpMenu.0.2.s.tar.gz 1039742 Jan 22 13:20 Network/apps/SpiderWoman.NIH.b.tar.gz 151 Jan 18 20:12 Network/apps/SpiderWoman.README 12755 Jan 22 00:13 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.1.3.s.tar.gz 721 Jan 22 00:29 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.README 385049 Jan 27 12:30 Unix/games/bsd-fortune.bsd.NIHS.tar.gz 2588 Jan 21 16:01 Developer/objc/do/genetic_algorithm.0.9.NI.b.README 1210392 Jan 21 15:48 Developer/objc/do/genetic_algorithm.0.9.NI.b.tar.gz 1595 Jan 21 16:02 Developer/objc/do/genetic_algorithm.s.tar.gz 214446 Jan 23 10:26 Unix/communication/zm_tip_modified.NI.bs.tar.gz 418 Jan 23 10:26 Unix/communication/zm_tip_modified.README 31438 Jan 18 15:47 Commercial/communication/ConnectIt.2.0.README.rtfd.tar.gz 1935002 Jan 21 01:53 Commercial/science/Rendezvous.1.0.5.NIH.b.tar.gz 489095 Jan 18 00:01 Commercial/developer/apps/SuperDebugger.3.73.NIH.b.tar.gz 1164 Jan 18 00:02 Commercial/developer/apps/SuperDebugger.3.73.README Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: pez@vfbs03.dofn.de (Peter Zerwes) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Date: 27 Jan 1995 08:44:11 GMT Organization: sedat - networks for the bodensee region, germany Message-ID: <3gabor$dgk@oe.sedat.de> References: <D2z2Ls.Er@vergil.ping.de> In article <D2z2Ls.Er@vergil.ping.de> lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) writes: > > Gell, weil sea auch noch ein Applepacker ist.- > Also erst hqx und dann sea dekomprimieren !!!!! > > Gruss Lars > -- > ------------------------------------------------------------ > * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * > * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* > * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * > ------------------------------------------------------------ Hallo Lars, danke fuer den Tip. Mittlerweile habe ich auch mitgekriegt das sea und sit weitere Applepacker sind. Der gute alte Opener kann ja laut Beschreibung auch sit. Jetzt gibt es nach Behandlung mit hqx ausser den sea Dateien: > 1.) Helmut__.sea.data > 2.) Helmut__.sea.info > 3.) Helmut__.sea.rsrc, auch Movies mit sit Dateien: > 1.) City_Flyby_Movie.sit.data > 2.) City_Flyby_Movie.sit.info > 3.) City_Flyby_Movie.sit.rsrc. Leider bin ich 'mal wieder zu bloed zu verstehen wie ich den Opener dazu kriege die sit-Files auszupacken. Habe ich 'ne Chance einen sea-Auspacker fuer NeXT zu finden, oder gibt es gar so ein Ding fuer DOS? ;-) Gruss Peter +-------------------------------------------------------------------+ | Peter Zerwes @ Dornier GmbH | | >ASCII-,MIME- or NeXT-Mail accepted< | | () | | pez@vfbs03.dofn.de __//=\) | | pgp2.6 Pub-Key available _________(_)>>#(_)___________ | | ## NeXT-Mail welcome ## | +-------------------------------------------------------------------+
From: a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Date: 27 Jan 1995 13:35:50 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin! Nachdem meine schwarze Kiste mich lange genug mit 8MB Ram und ewigem "Pagen" genervt hatte, wollte ich mir mit 4 4MB-Simmsen ein wenig Performance zurueckholen. Leider klappte es nicht, wie ich es mir vorgestellt hatte... Bislang sind 8 1MB Simmse (ohne Paritaet) eingebaut. Die 4MB-Simmse (MIT Paritaet) zusammen mit 4 1MB Simmsen brachten dann zunaechst einen Fehler beim System-Test hervor. DAS war ja auch nicht anders zu erwarten. Also rein in den Boot-Monitor und weiterbooten. Da ich noch ein altes 2.2 Rom drinhabe, kann ich leider den Paritaetstest nicht abschalten. Nach ein paar Sekunden des Bootens kam dann aber ein MMU-Fehler raus und das Booten war erfolglos beendet. Also: Kiste auf, alte Simmse raus, nur mit den neuen Simmsen booten -- 16MB sollten ja auch erst mal reichen. Leider kam ich wieder nicht heil durchs Booten durch. Auf einer anderen Station, auf der man den Paritaetstest einstellen kann, konnte man zwar booten, aber nach max. 10 Minuten flog man auch mit einem MMU-Fehler raus... Nun meine Fragen: 1.) Waren die Simmse (Marke AMT) hinueber? (mittlerweile habe ich mein Geld zurueck) 2.) _Angeblich_ soll das Problem von der 3-Chip-Bauweise der 4MB-Simms herruehren. Wer weiss genaues? 3.) Mit welchen Simm-Kombinationen/Fabrikaten laufen eure Kisten problemlos? Dies interessiert mich am meisten! Kai
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wo gibts Dots? Date: 27 Jan 1995 18:26:26 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3gbdsi$kpo@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Es wurded hier behauptet, dots laege in Muenchen auf dem Peanutsserver. Bin ich blind (oder mein Suchprogramm im Index)? Es liegt da nicht oder hat das als Demo einen anderen Namen? Mein Archie weiss dazu leider auch keinen Rat :-( -- _____________ Stefan Bleeck /_________ / | \ / / / Alfred Messel Weg 8C/22 \ \ \ / / / 64287 Darmstadt \ \ \/ / / Tel.: 06151/715231 \ \ \/ / \ \ / \_\/ E-mail: Stefan.Bleeck@GL15.Bio.TH-Darmstadt.DE (NeXTmail pleeeeease)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mux-Treiber Version 1.6 verfuegbar Date: 26 Jan 1995 11:25:09 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3g80ql$cp3@info4.rus.uni-stuttgart.de> Hallo, der sehnsuechtig erwartete neue, an 3.3 angepasste Mux-Treiber Version 1.6 liegt auf ftp://ftp.uni-stuttgart.de/pub/systems/next/i486/Drivers/3.3/Mux-1.6.tar.gz und ist zum Ersatz des nur low-speed-tauglichen originalen seriellen Treibers freigegeben. Das Archiv enthaelt nur Source-Code, ein fertig compiliertes Mux.config fuer NS/I folgt in Kuerze. Weitere Informationen zum Mux-Treiber entnehme man bitte der READMEs im tar-Archiv. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Submission: nextispell-0.8 Date: 27 Jan 1995 16:06:39 GMT Message-ID: <3gb5mf$oi2@aragorn.unibe.ch> Ich hab mir gedacht, ich schreib's Euch auch noch direkt (nicht nur c.s.n.announce): Eine neue Version von nextispell (0.8) ist da! Das sollte alle Fragen ueber Rechtschreibekorrekturen loesen :-) Hoffe es tue Euch grosse Dienste, - Moritz nextispell Release 0.8, Fri Jan 27 14:28:36 GMT+0100 1995 by Moritz Willers University of Bern Institute for Theoretical Physics Sidlerstr. 5 CH - 3012 Bern Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME) Availabe at: ftp://ftp.cs.orst.edu/software/NeXT/sources/util/nextispell-0.8.tar.gz or http://www-itp.unibe.ch/~willers/Software/nextispell-0.8.tar.gz nextispell is a daemon establishing the connection between ispell (by Geoff Kuenning) and the NeXT spell panel. ispell is a very flexible spelling correction program. Provided with a word list and rules ispell checks your text in any language. ispell also has a special tex mode which is very handy for scientists like me. nextispell brings all this strength into the NeXT GUI. You need to have ispell installed, then nextispell may easily be configured and installed. (The spell server invokes ispell and communicates with it via a pipe) nextispell is still worked on. Version 0.8 should however be _the_ version for some time. There is a bug in the NXSpellServer which has to be fixed by NeXT before I release a nextispell 1.0. This may still take till NS 4.0. Thanks to Detlev Droege and Geoff Kuenning for new ideas and thanks to Christoph Hauert for his ever patient help. Not to forget Brian Hill at NeXT for checking out a bug in NS 3.x for me.
From: wiehe@math.uni-muenster.de (Ingo Wiehe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Dev Date: 27 Jan 1995 09:24:16 GMT Organization: FB15, Westfaelische Wilhelms Universitaet, Germany Message-ID: <3gae40$qhq@majestix.uni-muenster.de> References: <D30GJC.382@ips.cs.tu-bs.de> In article 382@ips.cs.tu-bs.de, mack@ips.cs.tu-bs.de (Thomas Mack) writes: >Hast Du Dich schon einmal darueber informiert, was allein das NEXTSTEP >User und NEXTSTEP Developer in der Vollversion kosten? > > >Thomas Fuer alle, die an einer VOLLWERTIGEN (!!!) Version von NeXTstep for Intel interessiert sind, hier eine guenstigere Loesung: Ich besitze eine Evaluation-Version 3.1 (incl. Developer), die nach Ruecksprache meinerseits mit NeXT Deutschland fuer DM 390,- + MwSt. auf die aktuelle Version 3.3 Update-faehig ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Na, Interesse bekommen - dann meldet Euch bei mir. (Preisvorstellung: so ungefaehr 900,- VB) Ciao Ingo -------------------------------------------------------------------- | G i b D O S | Ingo Wiehe wiehe@math.uni-muenster.de | k e i n e | | C h a n c e ! | --------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kopf@rhrk.uni-kl.de (Oliver Kopf [E-Technik]) Subject: V: NextStation Message-ID: <1995Jan27.161651.5350@rhrk.uni-kl.de> Organization: University of Kaiserslautern, Germany Date: Fri, 27 Jan 1995 16:16:51 GMT Ich verkaufe eine NextStation mit folgender Ausstattung: 25MHz/68040 8 MB RAM 200 MB FP CD-ROM Mono 17" Monitor Software (Mathematica, WriteNow, AppSoft Draw ...) Preis: DM 3000,- Oliver Kopf Tel. 06341/32761 kopf@rhrk.uni-kl.de
Date: 26 Jan 1995 20:23:00 +0200 From: root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Message-ID: <5e_yz-z436B@adi.in-ulm.de> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 > ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: > > - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll Neupreis leigt so um die 1000.- DM. Gebraucht (das ja ALLES gebraucht!) 600.- DM > - 486DX50 (volle 50 MHz) Neupreis ca. 200.- DM (KACK Prozessor, hatte ich auch und NUR Aerger damit gehabt!). Gebraucht (finger weg!) ca. 100.- DM. > - 16MB RAM Neupreis ca. 950.- DM. Gebraucht 800.- DM > - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke Neupreis fuer beide ca. 150.- DM. Gebraucht 80.- DM fuer beide zusammen- > - Tower-Gehaeuse Neupreis ca. 150.- DM. Gebraucht ca. 80.- DM > - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS Neupreis ca. 150.- DM. Gebraucht ca. 100.- DM > - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) Neupreis ca. 350.- DM. Gebraucht ca. 200.- DM > - SCSI-Controller Adaptec 1542CF Neupreis ca. 300.- DM. Gebraucht ca. 200.- DM > - 1GB SCSI-II Festplatte Neupreis ca. 900.- DM. Gebraucht ca. 700.- DM > - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 Neupreis ca. 80.- DM. Gebraucht ca. 40.- DM > - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 Neupreis ca. 250.- DM. Gebraucht ca. 150.- DM > - Lautsprecherboxen Neupreis ca. 60.- DM. Gebraucht ca. 40.- DM > - Bus-Maus von LOGITECH Neupreis ca. 100.- DM. Gebraucht ca. 70.- DM > - Modem Zyxel U-1496E (extern) Neupreis ca. 600.- DM. Gebraucht ca. 400.- DM > - Drucker HP-DeskJet 500 Neupreis ca. 500.- DM. Gebraucht ca. 300.- DM > - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) > - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) > - NEXTTIME Wir haben fuer unser NeXTStep fuer Intel Version 3.2 User + Developer 650.- DM Bezahlt. Das Update von 3.2 auf 3.3 haben wir UMSONST bekommen. Einfach beigelegene Postkarte ausgefuellt und abgeschickt. 1 Monat spaeter war das Update bei uns. > - Diverse Kabel OK. Kabel koennen SEHR teuer sein, aber selbst ein serielles Kabel fuer meine NeXTStation hatte damals nur schlappe 80.- DM gekostet. > > Verkaufe nur komplett. > > VB: DM 15.000,- Nun gut. Wenn ich die Hardware-NP zusammenzaehle komm ich auf gute 5800.- DM. Wenn ich aber die Gebrauchtpreise zusammenzaehle komm ich auf gute 3900.- DM. Leg noch 3000.- DM fuer NeXTStep Intel drauf und Du kommst auf 6900.- DM! Selbst wenn NeXTStep Intel 3.3 + Developer 3000.- DM kostet, komm ich auf rund 9000.- DM (ALLES NEU!) und nicht auf 15.000.- DM (ALLES GEBRAUCHT!). Aber wie gesagt, haben wir damals (vor ca. 1 Jahr) fuer unser NeXTStep Intel 650.- DM gezahlt. Es ist das beste Betriebssystem zur Zeit uns sein Geld wert. Ob nun 650.- DM oder 3000.- DM. > Ich waere sehr erfreut, wenn Du mir eine Bezugsquelle fuer solch ein > "KACK-System" nennen koenntest. Hardwarepreise von HW-Elektronik Hamburg. > Immerhin zahlt mensch ja bekanntlich > schon knapp 3000,-- fuer NeXTstep 3.3 + Developer. Du (Mensch) zahlst 3000.- DM dafuer. Ich (Raver) zahl halt 650.- DM. > > *flame on* > Vielleicht koenntest Du so liebenswuerdig sein, solche Kommentare > nach /dev/null zu posten. > *flame off* > > Matthias "/dev/null" posten?? Ich NIX Unix Guru wie Du! Ich nur ganzen Tag spielen. Halt die Ohren steif, Mattis! ...OUTBOUND... ## CrossPoint v3.0 ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Nextime- und Quicktimemovies Message-ID: <1995Jan27.222040.368@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3g7uv9$5jm@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Date: Fri, 27 Jan 1995 22:20:40 GMT In article <3g7uv9$5jm@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) writes: >...Grmpf. Steht doch sogar auf der CD dick und fett drauf. Noe, auf der CD steht nix. Der Rest ist entsorgt. Und in der Hilfe steht auch nix. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: Stephen Roberts <tpw@tdl.com> Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,comp.sys.next.marketplace,comp.sys.next.hardware Subject: Re: Suche Tip fuer Druckerreparatur Date: 28 Jan 1995 08:36:41 GMT Organization: Don Nicolaus Message-ID: <3gcvmp$urk@tdl.com> References: <regn.790970738@venus> regn@informatik.uni-ulm.de (Robert Regn) wrote: > > > Hallo > > Wir haben einen gut 4 Jahre alten Next-Drucker mit 400 dpi, > bei dem die Mechanik zum Papiertransport defekt ist. > Der Druck ist ok. > > Dear Robert and Other NeXT Printer Owners: Please excuse me for not responding in German. The problem you write about is probably caused by worn, hardened, and dry rubber parts such as the pick-up and delivery rollers. Parts for NeXT Laser Printers are hard to get, but The Printer Works will be receiving some from Tokyo in the next few weeks. We plan to offer both parts and repair services to NeXT laser printer users. At the present time we are offering to exchange new NeXT printers for used or broken ones for just $295 US. We also sell new ones for without exchange for $395. More information is available from the StepWise WWW site or Call (800) 225-6116. Regards, Stephen Roberts The Printer Works tpw@tdl.com
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Re: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Message-ID: <D34Jx5.297@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli References: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> Date: Sat, 28 Jan 1995 16:46:16 GMT In article <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) writes: [...] > 3.) Mit welchen Simm-Kombinationen/Fabrikaten laufen eure Kisten problemlos? > > Dies interessiert mich am meisten! Ich hab' vor kurzem ebenfalls meine Station erweitert: 2 4MB SIMMs mit 9 NEC Chips und 2 4MB SIMMs mit 9 Siemens Chips (also mit Paritaet) in einer Bank... In der anderen Speicherbank stecken 4 x 1 MB SIMMs mit Chips von Samsung (glaub ich, jedenfalls), diese haben keine Paritaetsbits Ciao, M. -- ....markus singer ....markus@urmeli.muc.de
From: mathia@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: cmsg cancel <3g42uk$45s@news.rwth-aachen.de> Control: cancel <3g42uk$45s@news.rwth-aachen.de> Date: 28 Jan 1995 13:09:32 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3gdfmc$94e@news.rwth-aachen.de> cancel <3g42uk$45s@news.rwth-aachen.de> in newsgroup de.comp.sys.next This article was cancelled from within NN version 6.5.0 #3 (NOV)
Newsgroups: de.comp.sys.next,hanse.flohmarkt From: cracauer@wavehh.hanse.de (Martin Cracauer) Subject: Suche NeXTStep-Docu, auch aelter Message-ID: <1995Jan28.174752.14883@wavehh.hanse.de> Organization: The Internet Date: Sat, 28 Jan 95 17:47:52 GMT Hallo, ich suche gedruckte NeXTStep-Docu. Muss nicht aktuell sein, die 2.1-Schinken waeren beispielsweise gut. Preis haengt davon ab, was genau zu kriegen ist. Im Hamburg Umfeld hole ich selbst gegen Barzahlung ab. Martin -- %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% Martin Cracauer <cracauer@wavehh.hanse.de> Fax +49 40 522 85 36
Newsgroups: de.comp.sys.next From: toenshof@ifwrs1.ifw.uni-hannover.de () Subject: NS 3.2 vs. Personal Netware / DOS Message-ID: <1995Jan29.004754.22661@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Sun, 29 Jan 1995 00:47:54 GMT HiHo! Ist es moeglich eine NS3.2 Maschine mit einem einfach DOS-Peer-to-Peer Netzwerk zu verbinden ??? Ich fahre unter DOS auf meinen beiden PCs Personal Netware (ehemals Novell Light). Nun frage ich mich ob es nicht moeglich ist auch unter NeXTstep eine Verbindung aufzubauen. Hat da jemand Erfahrungen ? ... oder ist das unmoeglich ? ciao, Till
Newsgroups: de.comp.sys.next From: toenshof@ifwrs1.ifw.uni-hannover.de () Subject: NS 3.2 vs. DOS Peer to Peer Message-ID: <1995Jan29.005208.22740@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Sun, 29 Jan 1995 00:52:08 GMT HiHo! Ist es moeglich eine NS3.2 Maschine mit einem einfach DOS-Peer-to-Peer Netzwerk zu verbinden ??? Ich fahre unter DOS auf meinen beiden PCs Personal Netware (ehemals Novell Light). Nun frage ich mich ob es nicht moeglich ist auch unter NeXTstep eine Verbindung aufzubauen. Hat da jemand Erfahrungen ? ... oder ist das unmoeglich ? ciao, Till
From: Smerlin@merlin.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NSFIP boot-Probleme Date: 29 Jan 1995 13:09:57 GMT Organization: Delos Stuttgart, Germany Message-ID: <3gg43j$ppg@delos.s.bawue.de> Hallo, seit kurzem laeuft bei mir NS3.3, seit heute morgen laeuft es nicht mehr. Beim Hochfahren ist der Rechner stehengeblieben, ein Kaltstart mit zusaetzlichen Informationen bringt die Meldung: 'cannot mount root'. Booten mit den Optionen mach_kernel -s oder -s config_Default bringen mich zu einem prompt, aber dann weiss ich auch nicht weiter. Gibt es noch Rettung oder hilft nur eine Neuinstallation ? Gruss Olaf
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: NS 3.2 vs. DOS Peer to Peer Message-ID: <D36JKn.Eq9@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <1995Jan29.005208.22740@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Date: Sun, 29 Jan 1995 18:33:58 GMT In article <1995Jan29.005208.22740@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> toenshof@ifwrs1.ifw.uni-hannover.de () writes: | HiHo! | | Ist es moeglich eine NS3.2 Maschine mit einem einfach DOS-Peer-to-Peer | Netzwerk zu verbinden ??? | Ich fahre unter DOS auf meinen beiden PCs Personal Netware | (ehemals Novell Light). Nun frage ich mich ob es nicht moeglich ist auch | unter NeXTstep eine Verbindung aufzubauen. | Hat da jemand Erfahrungen ? ... oder ist das unmoeglich ? | | ciao, | Till | Sollte, eingentlich nicht allzuschwer sein. Packetreiber installieren und free-nfs fuer DOS besorgen. Dann kanst Du auf Deiner NeXT nfs aktivieren, und Dateien auch unter DOS nutzen. Tools gibts von NCSA. Sollten auf jedem gut sortierten fpt-archiv zu finden sein Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Message-ID: <1995Jan29.213608.1604@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> Date: Sun, 29 Jan 1995 21:36:08 GMT In article <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) writes: >3.) Mit welchen Simm-Kombinationen/Fabrikaten laufen eure Kisten >problemlos? Seit Jahren problemlos mit 8 * 4MB ohne Paritaet, jeweils 8 Chips! Zwei oder sogar drei verschiedene Hersteller. Ich muesste die Kiste falls die Namen interessieren aber mal aufmachen. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: sepp@ppcger.ppc.sub.org (Josef Wolf) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,de.markt.misc Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Date: 29 Jan 1995 20:40:11 +0100 Organization: PPCGer mail and news system (Germersheim, Germany) Message-ID: <3ggqur$iq@ppcger.ppc.sub.org> References: <D2q6Gp.ur@nexus.ping.de> <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> In <3g84hv$9kd@news.cs.tu-berlin.de> doko@cs.tu-berlin.de (Matthias Klose) writes: >In article <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de> root@adi.in-ulm.de (Andy Cielanga) writes: >> > ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: >> > - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll >> > - 486DX50 (volle 50 MHz) >> > - 16MB RAM >> > - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke >> > - Tower-Gehaeuse >> > - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS >> > - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) >> > - SCSI-Controller Adaptec 1542CF >> > - 1GB SCSI-II Festplatte >> > - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 >> > - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 >> > - Lautsprecherboxen >> > - Bus-Maus von LOGITECH >> > - Modem Zyxel U-1496E (extern) >> > - Drucker HP-DeskJet 500 >> > - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) >> > - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) >> > - NEXTTIME >> > - Diverse Kabel >> > >> > Verkaufe nur komplett. >> > >> > VB: DM 15.000,- >> >> 15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! >> NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. >Ich waere sehr erfreut, wenn Du mir eine Bezugsquelle fuer solch ein >"KACK-System" nennen koenntest. Immerhin zahlt mensch ja bekanntlich >schon knapp 3000,-- fuer NeXTstep 3.3 + Developer. Joh... Das ist auch so ziemlich der einzige Teil an diesem System, der richtig Geld kostet. Es geht ja schon mit 50MHz auf VLB los! Das ist Essig! >*flame on* >Vielleicht koenntest Du so liebenswuerdig sein, solche Kommentare >nach /dev/null zu posten. >*flame off* Wenn Du meinst, du musst fuer die Kiste so viel verlangen, wie Du irgendwann einmal dafuer bezahlt hast, dann musste das Ding eben woanders verkaufen! Das Ding ist gebraucht, und die Preise sind in der Zwischenzeit auch noch gefallen. Zwar sind die 6000.- oben etwas untertrieben, aber mehr als 7000.- wird man fuer ein gleichwertiges Neugeraet nicht zahlen muessen. Hinzu kommt noch, dass man sich bei einem neugeraet die Komponenten so zusammenstellen kann, wie man sie haben will! (Du willst ja nur komplett verkaufen) Gruss -- Josef Wolf -- sepp@ppcger.ppc.sub.org Germersheim, Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Mux-Treiber Version 1.6 verfuegbar Message-ID: <D36KtM.3oK@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <3g80ql$cp3@info4.rus.uni-stuttgart.de> <3g8d5f$r82@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Sun, 29 Jan 1995 19:00:57 GMT Holger Hoffstaette (hoff@lache.darmstadt.gmd.de) wrote: : Marsu schrieb: : >der sehnsuechtig erwartete neue, an 3.3 angepasste Mux-Treiber Version 1.6 : >liegt auf : > : >ftp://ftp.uni-stuttgart.de/pub/systems/next/i486/Drivers/3.3/Mux-1.6.tar.gz : > : >und ist zum Ersatz des nur low-speed-tauglichen originalen seriellen Treibers : >freigegeben. Das Archiv enthaelt nur Source-Code, ein fertig compiliertes : >Mux.config fuer NS/I folgt in Kuerze. Weitere Informationen zum Mux-Treiber : >entnehme man bitte der READMEs im tar-Archiv. : Die Menge tobt im Freudenrausch. :) : Funkt auch ganz gut, aber warum beschwert sich der Treiber (oder Driverkit?) : dass er den Interrupt 4 nicht belegen kann, obwohl er das ja gar nicht soll : und auch nicht tut (sonst ginge meine Muesli-Maus ja nicht mehr) ? : Der NeXT-SerialPort Treiber belegt einzig und alleine IRQ 4, Mux IRQ 3. : Weder README's noch der Quaelcode haben mich schlau gemacht. : Weisst Du mehr? Vielleicht kann Dir folgendes helfen: Bei mir war's das gleiche bis mir dann aufgefallen ist das der Serielletreiber zweimal in der System.config/Instance0.table stand, einmal in Active Drivers und ein zweitesmal in Boot Drivers! Keine Ahnung wie das geschehen konnte, aber nachdem ich einen der beiden Eintraege von Hand geloescht hatte, war die Meldung logischerweise verschwunden. -- Adios ----------------------------------------------------------- Jacques Schmitz, Maison de Soins annexe 2, L-9440 Vianden
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) Subject: Re: NextStation, 'me' login Organization: TomServer, Frankfurt, Germany Message-ID: <D35w02.56@tomserver.tg.sub.org> References: <D2zGyn.171@tomserver.tg.sub.org> <3g9pqn$jcd@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Sun, 29 Jan 1995 10:04:49 GMT Holger Hoffstaette (hoff@pluto.darmstadt.gmd.de) wrote: : Ach herrje. : EEK! 'Das machen doch alle UNIXen so, und deshalb lese ich auch nicht, : was am Anfang der /etc/hosts steht': : # : # NOTE: This file is never consulted if NetInfo or Yellow Pages is running. : # Na Danke, lesen kann ich auch! !!! Mein Fehler war halt, dass ich krampfhaft versucht hab, NetInfo irgendwie zu umgehen, um die /etc/hosts zu aktivieren, war'n Fehler, weiss ich inzwischen..... Im nachhinein war das vielleicht gar kein Fehler, irgendwie hat meiner kleinen Next das neue Anlegen von local.nidb gut getan. Eins meiner groessten Probs ist wohl, dass mein Vorbesitzer auch keinen blassen von Next gehabt hat.... !!! : Na also. Es passiert genau das, was passieren soll - Nerven behalten :) Gar nicht so einfach... : /NextAdmin/SimpleNetworkStarter, System konfigurieren, tut. : Weiter geht's mit /NextAdmin/HostManager. Wie der Name schon sagt.. Ok! : >- wie bekomme ich wieder einen loginhook (das bloede window zum einloggen) : me & root Passwörter geben, mit Preferences (die kleine Uhr im Dock) : und /NextAdmin/NetInfoManager (Domain->Security->Change root password) : ich glaube, das root Passwort reicht, bin mir jetzt nicht mehr sicher. Noe. 'me' reicht. : Irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, daß es unzähligen : Systemadministratoren an Unis & vielen Studis nicht anders ging, und die : (geschenkte/erbettelte/geliehene) NeXT Maschine deshalb seit dem entweder : verscheuert wurde (SCH*ß Teil, geht ja eh nicht), ein trauriges Leben als : Druckerserver fristet oder (wie im Falle der FH Darmstadt) einfach nur : rumsteht, weil keiner weiß, wie sie funktioniert. Man ist sich ja auch : als UNIX-'freak' zu fein, evtl. vorhandene Online-Doku zu lesen, fummelt Online-Doku? Welch ein Luxus!!! :-(( Ohne die Unterstuetzung vom dieser Newsgroup waere ich auch verloren gewesen. : Okay, genug rants & raves. Ich hoffe jedenfalls, daß Dir (Thomas) : jetzt ein bischen weitergeholfen ist. Wenn nicht -> mail oder einfach : vorbeikommen. Ja, ein bisschen ;-) === Inzwischen steht die Verbindung Linux<->NextStation, NFS funzt, Mails lesen und schreiben funzt ueber pop3d auch, News kann ich ueber den NewsGrazer lesen, schreiben hapert noch ein wenig. Ach ja, Prob: Ich muss das NFS immer noch 'per Hand' mounten, obwohl ich das eigentlich ueber den NFS-Manager gemacht habe ?-)) === : Gruß, : Holgi CU - tg -- -----------====================================================--------------- MIME \ * Net/Sense: TOMSERVER.TG.SUB.ORG * / NeXTmail 1.0 \ * Stim for your mind * LOA in your net * / welcome --------------==============================================------------------
From: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de (Hinrich Eilts) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Date: Mon, 30 Jan 1995 04:44:45 GMT Organization: NEL-Net Message-ID: <3ghqrtE4ao@uni-erlangen.de> References: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) writes: >Moin! >Nachdem meine schwarze Kiste mich lange genug mit 8MB Ram und ewigem >"Pagen" genervt hatte, wollte ich mir mit 4 4MB-Simmsen ein wenig >Performance zurueckholen. Leider klappte es nicht, wie ich es mir vorgestellt >hatte... >Bislang sind 8 1MB Simmse (ohne Paritaet) eingebaut. Die 4MB-Simmse (MIT >Paritaet) zusammen mit 4 1MB Simmsen brachten dann zunaechst einen Fehler >beim System-Test hervor. DAS war ja auch nicht anders zu erwarten. Also >rein in den Boot-Monitor und weiterbooten. Da ich noch ein altes 2.2 Rom >drinhabe, kann ich leider den Paritaetstest nicht abschalten. Nach ein paar >Sekunden des Bootens kam dann aber ein MMU-Fehler raus und das Booten war >erfolglos beendet. >Also: Kiste auf, alte Simmse raus, nur mit den neuen Simmsen booten -- 16MB >sollten ja auch erst mal reichen. Leider kam ich wieder nicht heil durchs >Booten durch. Auf einer anderen Station, auf der man den Paritaetstest >einstellen kann, konnte man zwar booten, aber nach max. 10 Minuten flog man >auch mit einem MMU-Fehler raus... >Nun meine Fragen: >1.) Waren die Simmse (Marke AMT) hinueber? (mittlerweile habe ich mein Geld > zurueck) Vermutlich ja. >2.) _Angeblich_ soll das Problem von der 3-Chip-Bauweise der 4MB-Simms > herruehren. Wer weiss genaues? Halte ich fuer ein Geruecht, weiss aber nichts definitives. >3.) Mit welchen Simm-Kombinationen/Fabrikaten laufen eure Kisten problemlos? Zur Zeit habe ich 4x1MB + 4x4MB = 20 MB, alle Simms haben Parity, das aber im Bootmonitor abgeschaltet wurde: Next Answers "hardware.620" besagt dazu: There is a speed penalty for accessing parity memory, since for each access a parity check sum must be computed. This translates into slower overall performance. Versuche vielleicht, ein neueres Boot-ROM zu erhalten. Hinrich -- Hinrich Eilts | G i b D O S | (e-mail: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de) | k e i n e | | C h a n c e ! |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: Re: NextStation, 'me' login Message-ID: <D366wJ.8G1@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe References: <D2zGyn.171@tomserver.tg.sub.org> Date: Sun, 29 Jan 1995 14:00:18 GMT Thomas Gehrsitz writes >Also, es stellen sich 3 Fragen: >- wie konfiguiere ich hostnamen richtig? % more /etc/hostconfig # There are some special keywords used by rc.boot and the programs it # calls: # # -AUTOMATIC- Configure automatically # -YES- Turn a feature on # -NO- Leave a feature off or do not configure # HOSTNAME=charmides INETADDR=-AUTOMATIC- ROUTER=-NO- IPNETMASK= IPBROADCAST=-AUTOMATIC- NETMASTER=-NO- YPDOMAIN=-NO- TIME=-AUTOMATIC- % ------------------------------------------------------------------------------- >- wie bekomme ich wieder einen loginhook (das bloede window zum einloggen) fuer das Konto me ein Passwort vergeben ------------------------------------------------------------------------------- >- war die nextstation ein fehlkauf? [ja] nein ------------------------------------------------------------------------------- >frustriert...tom nana sagt der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.bin.cs.tu-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: V: VLB-486DX50 mit NextStep 3.3 und Developer 3.2 Message-ID: <1995Jan27.184105.3641@kurt.bin.cs.tu-berlin.de> Sender: news@kurt.bin.cs.tu-berlin.de References: <D30GJC.382@ips.cs.tu-bs.de> Date: Fri, 27 Jan 1995 18:41:05 GMT Thomas Mack writes # In article <5eKwwgeK36B@adi.in-ulm.de>, # Andy Cielanga <root@adi.in-ulm.de> wrote: # >> Hi, # >> # >> ich verkaufe meinen Rechner mit folgender Ausstattung: # >> # >> - Monitor EIZO Flexscan 9080i-M (MPR II) 16 Zoll # >> - 486DX50 (volle 50 MHz) # >> - 16MB RAM # >> - 3.5 und 5.25 Zoll Laufwerke # >> - Tower-Gehaeuse # >> - VLB-Board mit 256kb Cache, AMI-BIOS # >> - VLB-Graphikkarte miroCRYSTAL 16Si (2MB-DRAM) # >> - SCSI-Controller Adaptec 1542CF # >> - 1GB SCSI-II Festplatte # >> - Netzwerkkarte Intel EtherExpress 16 # >> - Soundkarte Pro Audio Spectrum 16 # >> - Lautsprecherboxen # >> - Bus-Maus von LOGITECH # >> - Modem Zyxel U-1496E (extern) # >> - Drucker HP-DeskJet 500 # >> - NEXTSTEP Userversion 3.3 (Vollversion!) # >> - NEXTSTEP Developer 3.2 (Vollversion!) # >> - NEXTTIME # >> - Diverse Kabel # >> # >> Verkaufe nur komplett. # >> # >> VB: DM 15.000,- # > # >15.000.- DM fuer so ein KACK-SYSTEM verlangen is frech! # >NEU bekommt man das fuer grob 6000.- DM. # # Hast Du Dich schon einmal darueber informiert, was allein das NEXTSTEP # User und NEXTSTEP Developer in der Vollversion kosten? Auf keinen Fall 9000,- DM :-) Trotzdem "etwas" teuer! Gerald ------------------------------------------------------------------------ | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.bin.cs.tu-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key isn't available yet
Newsgroups: de.comp.sys.next From: brouwer@minnie.informatik.uni-stuttgart.de (Klaus Brouwer) Subject: Re: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Message-ID: <D37JEB.Hyx@news.informatik.uni-stuttgart.de> Sender: news@informatik.uni-stuttgart.de Organization: Informatik, Uni Stuttgart, Germany References: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> Date: Mon, 30 Jan 1995 07:27:46 GMT In <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) writes: >Moin! Moin Moin! >Nun meine Fragen: >1.) Waren die Simmse (Marke AMT) hinueber? (mittlerweile habe ich mein Geld > zurueck) Wahrscheinlich nicht. >2.) _Angeblich_ soll das Problem von der 3-Chip-Bauweise der 4MB-Simms > herruehren. Wer weiss genaues? Bei 3-Chip-Bauweise sind zwei der Chips 16Mbiter. Fuer die koennen sind die alten Stations nicht ausgelegt (anderes Timing, glaube ich). Das ist auch der Grund, weshalb man keine 16MByte SIMMs einbauen kann. >3.) Mit welchen Simm-Kombinationen/Fabrikaten laufen eure Kisten problemlos? Alle 9 Chip Simms mit 100ns Minimum, denke ich (70ns in neueren Maschinen). Ich habe 2 Siemens und zwei No-Name Dinger eingebaut. No Problem. Das Parity Problem habe ich so geloest, dass ich meine Motorola SIMMs einem Freund gegeben habe (schniff) und dafuer 4 Parity 1MByte SIMMs bekommen habe. (Wieder Siemens, glaube ich) Auf jeden Fall nach 9 Chip Versionen fragen. Bye, Klaus.
From: grisu@utata.isdn.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstation NETZTEIL gesucht Date: 30 Jan 1995 13:10:11 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3giofj$n5a@news.cs.tu-berlin.de> References: <3g811u$jk4@news.rhrz.uni-bonn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <3g811u$jk4@news.rhrz.uni-bonn.de> root@moses (Markus Schroeder) writes: > grisu@utata.wy.bin.cs.tu-berlin.de (G. A. Pohl) wrote: > >bitte weit unter DM500,- > >!!! > >danke! > Im Austausch bei Sorbus ca DM 300. > Gruss > Markus > > P.E. Sorbus ist in Duesseldorf (Auskunft!) leider kostet es dort 443,- nackt&netto&in_koelln, dh plus 15%+versand&nachnahmekosten fuer hin & zurueck (NUR austausch!) :..-( -- . viel Spasz! G.R.I.S.U.
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Submission: nextispell-0.8 Date: 30 Jan 1995 14:23:31 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <3gisp3$jen@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <3gb5mf$oi2@aragorn.unibe.ch> Moritz Willers (willers@butp.unibe.ch) wrote: : Ich hab mir gedacht, ich schreib's Euch auch noch direkt (nicht nur c.s.n.announce): : Eine neue Version von nextispell (0.8) ist da! Das sollte alle Fragen ueber : Rechtschreibekorrekturen loesen :-) Hoffe es tue Euch grosse Dienste, : - Moritz : ftp://ftp.cs.orst.edu/software/NeXT/sources/util/nextispell-0.8.tar.gz : or http://www-itp.unibe.ch/~willers/Software/nextispell-0.8.tar.gz Ein kleiner Hint dazu: Meines Wissens nach ist momentan Heinz Knutzen's Woerterbuch das sinnvollste deutsche, das man findet (hk-deutsch.tar.gz, z.B. auf rs3.hrz.th-darmstadt.de:/pub/dicts/ispell/dictionaries). Leider sind im beigefuegtem, modifiziertem deutsch.aff zwei NeXT-Umlaute falsch eingetragen ("U und "s). Wenn man die z.B. mit Edit korrigiert, macht das Leben mit dem neuen nextispell doppelt so viel Spass ;-) Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Probleme mit 4MB-Simms in NeXTstation Date: 30 Jan 1995 14:45:33 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <3giu2d$3q3@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> Keywords: SIMM, memory, parity In article <3gasrm$hah@gina.zfn.uni-bremen.de> a05i@alf.zfn.uni-bremen.de (Kai Fuhrmeister) writes: > Moin! > > Bislang sind 8 1MB Simmse (ohne Paritaet) eingebaut. Die 4MB-Simmse (MIT > Paritaet) zusammen mit 4 1MB Simmsen brachten dann zunaechst einen Fehler > beim System-Test hervor. DAS war ja auch nicht anders zu erwarten. Also > rein in den Boot-Monitor und weiterbooten. Da ich noch ein altes 2.2 Rom > drinhabe, kann ich leider den Paritaetstest nicht abschalten. Nach ein paar > Sekunden des Bootens kam dann aber ein MMU-Fehler raus und das Booten war > Kai Sowas aehnliches hatte ich auch. 4 1-MB-Teile rausgezogen, 4 mal 4 reingesteckt (diesmal mit Parity) -> Systemfehler Die vier 1er rausgezogen (Parity - Test hatte ich da schon abgeschaltet) - -> Systemfehler Irgendwann hab ich dann die Positionen vertauscht: die 4er nach hinten, die 1 er nach vorn. Nach zweimaligem Reset lief's dann (und laeuft bis heute). Nur: Ich weiss immer noch nicht, warum. Ich hab die Innereien meiner Maschine seitdem nicht wieder angefasst und Vor jedem Einschalten bekreuzigen hilft anscheinend; auch wenn man nicht besonders christlich ist ... :) Hilft wahrscheinlich auch nicht weiter, aber was der Geier .... -Rainer ----------------------------------------------- "Um Energie zu sparen, wird das Licht am Ende des Tunnels vorlaeufig abgeschaltet."
Newsgroups: de.comp.tex,de.comp.sys.next From: "Heiko Steenbock" <heiko@tpki.toppoint.de> Date: Sun, 29 Jan 95 22:07:45 +0100 MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Subject: NeXTTeX Message-ID: <36593010@hst.toppoint.de> Organization: private Amiga site Hallo! Gibt es eigentlich ein neueres TeX für NeXTStep als 3.141? Tschau Heiko -- Heiko Steenbock Schwentinequelle UUCP: heiko@hst.toppoint.de +(49) 4323-6188 24619 Bornhoeved
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Subject: Beim Abschalten immer Dateisuche Message-ID: <D38DDx.6K@obelix.ping.de> Sender: dirk@obelix.ping.de (Dirk Westermann) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Mon, 30 Jan 1995 18:15:33 GMT Hallo, seit dem ich NS 3.3 auf meinem System habe oeffnet NS bei jedem Booten und beim Ausschalten ueber die POS1-Taste das Dateisuchen-Fenster. Ich habe schon in allen Prefences nachgeschaut, aber nicht gefunden. Hat jemand das gleiche " Problem " ( so gross ist das ja nicht) ? Oder hat jemand eine Idee, woran das liegen koennte Ciao Dirk ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Dirk Westermann dirk@obelix.ping.de please NeXT-Mail ! NeXT Club Schwerte ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ -- ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Dirk Westermann dirk@obelix.ping.de please NeXT-Mail ! NeXT Club Schwerte
From: knobi@architektur.uni-kassel.de (Frank Knobloch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTSTEP 3.3 und ELSA-WINNER 1000 ISA-2 Date: 3 Feb 1995 11:07:43 GMT Organization: IAG-CAD Zentrum, GHK-Kassel Distribution: world Message-ID: <3gt2pv$mfd@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> Hey, nachdem ich viel gutes ueber ELSA und NeXTSTEP gehoert habe, habe ich meine karte gecancelt und mir die ELSA-WINNER 1000 ISA-2 (2MB DRAM) zugelegt. Laut Info von ELSA.pkg wird diese auch mit vielen schoenen aufloesungen unterstuetzt. Bei mir laeuft leider gar nichts. Kein Login-Bildschirm nur wust! Auf erzaehlungen von ELSA, liegt es daran, da_ es ein Framebuffer-Treiber ist,, der in den SPeicher schreibt. Angeblich kann ISA nur 24BIT-BUS addresieren und nur manche 32BIT. Wie kann ich das feststellen. Bringt es was, meine 16MB auf 32MB aufzur|sten??? Es gibt also einen speicherwirrwarr? Need help: Frank Knobloch
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (NEXTSTEP Archiv der LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 3.2.95) Date: 3 Feb 1995 20:00:08 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3gu208$kct@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 79559 Jan 25 11:59 i486/screen/ATImach64.I.b.tar.gz 6266 Jan 27 12:25 i486/screen/ATImach64.README 59586 Jan 29 15:56 Usenet/news/1995/Ann-01.gz 60085 Jan 30 19:37 Usenet/news/1995/Bugs-01.gz 421886 Jan 25 11:48 Developer/apps/ClassEditor.0.2.NI.bsd.tar.gz 10177 Jan 25 11:48 Developer/apps/ClassEditor.0.2.README 273633 Jan 29 00:38 Tools/workspace/EggTimer.0.2.NI.b.tar.gz 392008 Jan 30 23:46 Usenet/news/1995/Hard-01.gz 217692 Jan 30 23:17 Usenet/news/1995/Misc-01.gz 7313 Jan 24 21:39 i486/serial/Mux.1.6.README 201181 Jan 24 21:34 i486/serial/Mux.1.6.s.tar.gz 1404371 Feb 3 05:19 Network/apps/OmniWeb.0.9.2.NIHS.b.tar.gz 230150 Jan 30 20:18 Usenet/news/1995/Prog-01.gz 365485 Jan 30 23:16 Usenet/news/1995/Soft-01.gz 289779 Jan 30 21:48 Usenet/news/1995/Sys-01.gz 385049 Jan 27 12:30 Unix/games/bsd-fortune.bsd.NIHS.tar.gz 154872 Jan 30 20:26 Usenet/news/1995/de.comp.sys.next-01.gz 214446 Jan 23 10:26 Unix/communication/zm_tip_modified.NI.bs.tar.gz 418 Jan 23 10:26 Unix/communication/zm_tip_modified.README Commercial/ Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mane@mjw.octagon.de (Manfred W"uhr) Subject: Wie geht ein backup mit dump auf OD? Message-ID: <1995Feb2.214051.20742@mjw.octagon.de> Sender: mane@mjw.octagon.de Organization: Microcomputer-Jobs and Workouts References: <1994Dec21.221751.11808@mjw.octagon.de> Date: Thu, 2 Feb 1995 21:40:51 GMT Folgendes schrieb ich mal am 21. Dezember - und bekam entweder keine Antwort oder hatte sie "ubersehen; drum noch ein Versuch: > Seit ein paar Woche habe ich jetzt ein internes optisches Laufwerk in > meinem Cube. > > Und da w"urde ich jetzt gerne so ein alln"achtliches Backup fahren, das > mir nur die am Tage ge"anderten Sachen auf die ODie r"uberschiebt. > > Habe geh"ort, das ginge mit dem Standard-Unix-Befehl dump, aber die > Man-Page dazu kapier ich nicht so ganz - z.B. wann/welcher Dump-Level > wozu; oder ob das jetzt wirklich ohne Aufsicht in der Nacht geht; und ob > ich das jetzt alles auf max drei Platten verteilen kann (so viele und so > wichtige Daten gibts hier nicht), oder ob ich mir wirklich f"ur 5 Tage, > 4 Wochen und wasweiszich Monate so Platten zulegen musz - dann w"are > wohl ein extra DAT-Laufwerk billiger ... > > BitteDanke, Mane -- Manfred W"uhr - mane@mjw.octagon.de --
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Programme gesucht ! Date: 3 Feb 1995 10:48:20 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3gt1lk$107c@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3gocvn$vm@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> <1995Feb2.220453.11324@proximus.north.de> Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : Valentin Mayer <3mayer@rzdspc32.informatik.uni-hamburg.de> wrote: : >Gibt es fuer NeXTSTEP ein brauchbares Grafikprogramm a la "QuarkXPress" oder : >"FreeHand", und wo bekommt man es? : Virtuoso (scheint sehr genial) Virtuoso 2.0 fuer Nextstep ist identisch mit FreeHand 4.0 fuer den Macintosh. Es scheint nicht nur genial, es ist es auch. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de
From: ameno@tick.cslab.tuwien.ac.at (Erich Ruprecht) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: seeking client/server experience Date: 3 Feb 1995 19:39:50 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3gu0q6$t43@news.tuwien.ac.at> Hier ist ein posting, das ich fuer einen Freund mache: Antworten bitte an: wehe@cybercafe.co.at ----------------------------------------------------------------------------- Hi there For a reseach project which is still a couple of months ahead, I'm looking around for a unix compatible platform to host a server that must access existing rdbmses on unix hosts (like oracle) and serve userclients running under ms-windows somewhere in the internet. To me, NeXTstep is one possible choice, so I'm now asking you for experiences in this field. Up to now, I didn't find developers with experience in this kind of connectivity, but I received some (independent) opinions from nextApp developers which clearly advised me not to stick to NeXTstep but to carefully look at NT instead. If you have experience with NeXTstep as part of an open and distributed client/server environment, what are they? Can NeXTstep be savely put in the hand of non unix-literate users unsupervised? It doesn't seem so from what I heard so far. Is there already a solution for sharing & exchanging objects between a portable unix process, a NextApp and a windows-program? Will EOF and PDO be be of help in such a scenario? Any kind of tips, hints & comments welcome. Please *mail* answers in ascii (nonNext); no useNet! Thanks / weHe ----*----*----*----*----*----*----*----*----*----*----*--- Werner Hennrich Vienna, Austria wehe@cybercafe.co.at ## CrossPoint v3.02 ## -- ------------------------------------------------------------------------------- | Erich Ruprecht | Technische Universitaet Wien | | Hagenmuellergasse 33 | <ruprecht@eimoni.tuwien.ac.at> | | 1030 Wien | <amenophis@cslab.tuwien.ac.at> (NeXT-Mail) | | Austria | <amenophis@nugat.tuwien.ac.at> (NeXT-Mail) | -------------------------------------------------------------------------------
From: ameno@tick.cslab.tuwien.ac.at (Erich Ruprecht) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTstep & OS/2 - surviving coexistence Date: 3 Feb 1995 19:41:41 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3gu0tl$t43@news.tuwien.ac.at> Hier noch ein Posting fuer meinen Freund: Antworten wieder an: wehe@cybercafe.co.at ------------------------------------------------------------------------------ Hi there Is there anybody out there, who has some experience concerning NeXTstep and OS/2 together on the same PC? I regularly observe OS2 overwriting my partition table and thus destroying the NeXTstep partition after some time. Meanwhile I got some practice in reinstalling NextStep over and over but I don't really enjoy this ;-). Any ideas on how stop this kind of nightmare (besides trashing WARP)? Any kind of tips & comments appreciated - please send ascii (nonNext) mail. Thanx & cyberGreetings weHe ----*----*----*----*----*----*----*----*----*----*----*--- Werner Hennrich Vienna, Austria wehe@cybercafe.co.at ## CrossPoint v3.02 ## -- ------------------------------------------------------------------------------- | Erich Ruprecht | Technische Universitaet Wien | | Hagenmuellergasse 33 | <ruprecht@eimoni.tuwien.ac.at> | | 1030 Wien | <amenophis@cslab.tuwien.ac.at> (NeXT-Mail) | | Austria | <amenophis@nugat.tuwien.ac.at> (NeXT-Mail) | -------------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Problem nach Upgrade auf NS3.3... Message-ID: <D3Gz02.6v@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli Date: Sat, 4 Feb 1995 09:43:14 GMT Hallo! Nach dem Upgrade auf NS 3.3 kann ich meine Admin-Programme nicht mehr starten, weil sie immer mit der Fehlermeldung "Kann NetInfo-Server fuer lokale Domain nicht kontaktieren" aussteigen. nibindd und lookupd laufen aber (werden bereits in /etc/rc gestartet) Meine Station ist standalone. Kann mir da jemand weiterhelfen? Danke, M. -- ....markus singer ....markus@urmeli.muc.de
From: moellney@michi (Michael Moellney) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PCI Ethernet-Karte? Date: 4 Feb 1995 13:02:27 GMT Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <3gvtt3$bu5@news.rhrz.uni-bonn.de> Hallo zusammen! In der c't 1/95 wurden PCI Ethernet-Karten untersucht. Mit NeXTSTEP Treiber wurde danach nur die Cogent EM960 PCI ausgeliefert. Im Test waren aber noch drei weitere Karten, die auf einem AMD Chip beruhen. Es sind dies die Surecomp NE-32 PCI, Racal InterLAN PCI T2 und CeLAN EPCI. Im Hardware Compatibily Guide zu 3.3 wird neben der obigen Cogent auch eine AMD PCnet 32 Unterstuetzung erwaehnt. Kann dieser AMD Treiber eventuell eine der letzteren drei Karten betreuen? Hat jemand Erfahrungen mit diesen Karten gemacht (vielleicht sogar in einem Plato-Board???)? Vielen Dank im voraus, Michael
From: laire@taifun.uni-paderborn.de (Ralph Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem nach Upgrade auf NS3.3... Date: 4 Feb 1995 23:03:46 +0100 Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <3h0tk2$o1b@taifun.uni-paderborn.de> References: <D3Gz02.6v@urmeli.muc.de> markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) writes: >Hallo! >Nach dem Upgrade auf NS 3.3 kann ich meine Admin-Programme nicht mehr starten, >weil sie immer mit der Fehlermeldung "Kann NetInfo-Server fuer lokale Domain >nicht kontaktieren" aussteigen. >nibindd und lookupd laufen aber (werden bereits in /etc/rc gestartet) >Meine Station ist standalone. >Kann mir da jemand weiterhelfen? Diesen Problem existiert bei mir nicht...ich wuerde alles neuinstallieren. Ich habe aber ein anderes Problem. Wenn ich das Netzwerk aktiviere habe ich keinen Eintrag mehr im Service Menu des Workspace Managers. Hat einer vielleicht eine Idee, was falsch laeuft. Unter 3.2 hatte ich diese Problem nicht. -- Ralph Schmidt laire@uni-paderborn.de University of Paderborn (Germany)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Winter 1995 Message-ID: <1995Feb4.122119.285@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern Date: Sat, 4 Feb 1995 12:21:19 GMT Hallo auch, schon aufgefallen? Auf der 3rd Party Products CD zu 3.3 steht Winter 1995. NeXT hat die Nase weit voraus 8-) Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NSFIP boot-Probleme Date: 4 Feb 1995 18:35:13 GMT Organization: at home Message-ID: <3h0hd1$lii@ramsys.sta.sub.org> References: <D38AKq.BA@gorga.lux.open.de> Jacques Schmitz writes > Smerlin@merlin.s.bawue.de wrote: > Na wenn sich das System noch im SingleUserMode starten laesst, dann sollte > man die Hoffnung noch nicht aufgeben. > > Schau doch mal in der Datei /etc/fstab nach, ob da auch das richtige Device > eingetragen ist! Beim Booten darauf achten, wo die Platte mit dem Root Verzeichnins nun liegt (sd1a, sd0a oder hd0a etc.). Dann das kommando mount -o remount,rw /dev/sdXa / ausfuehren. Denn falls '/' nicht gemounted werden kann, so hast Du i.d.R. keine Schreibberechtigung auf die Files. Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Subject: VS: NeXT Color Station etc. Message-ID: <1995Feb4.160448.497@ideal.muc.de> Sender: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Organization: Eversmile Date: Sat, 4 Feb 1995 16:04:48 GMT Ich haette da ein kompl. NeXTStation Color System zu verkaufen. System besteht aus: NeXT Station Color 520/16 NeXT 17"Farbmonitor NeXT Soundbox und German Starting Point Kit NeXT 400dpi Laserdrucker NeXT CDROM Laufwerk mit Kabel ilink mix (Fax-,Datenmodem und Anrufbeantworter) TELEBIT T2500 Datenmodem NEXTSTEP 3.2 User + Developer ADOBE Plus Pack AppSoft Draw WordPerfect(deutsch) ONYX BugByte 2.3.1 ATHENA Mesa MicroPhone Pro Intuitive 3'd TeXmenu HSDSpell und alles was man so an public domain software braucht Das ganze ist in einwandfreien Zustand Interessenten mit Gebot bitte an meine email@ bis denn -- ____________________________________________________________ klaus@ideal.muc.de (NeXTMail/MIME OK), voice: +49 89 2720028 Klaus Bscheid, Bluetenstr. 12, 80799 Muenchen, (Germany) ____________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: NeXTStationColor und NeXtstation Message-ID: <D3JEun.82@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Sun, 5 Feb 1995 17:20:47 GMT Halllo Leute, wir verkaufen im NeXT Club Schwerte WSV: 1 x NeXTstation Color 18 MB / 210 MB (Neupreis 18.000) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) VB 7.500,- DM Bei Interesse verkaufe ich fuer 1000,-DM den MAG 17 Zoeller mit. 1 x NeXTstation mono 20 MB / 210 MB (Neupreis 15.000 DM) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - NeXT-Megapixel-Monitor 17 Zoll 5.500,- DM Bei Interesse an der Mono, Mail bitte an tom@tacitus.ping.de Bis die Tage -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: NeXTStationColor und NeXtstation Message-ID: <D3JFu2.Cn@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Sun, 5 Feb 1995 17:42:01 GMT Halllo Leute, wir verkaufen im NeXT Club Schwerte WSV: 1 x NeXTstation Color 18 MB / 210 MB (Neupreis 18.000) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - Mathematica 2.1 auf die Maschine registriert VB 7.500,- DM Bei Interesse verkaufe ich fuer 1000,-DM den MAG 17 Zoeller mit. 1 x NeXTstation mono 20 MB / 210 MB (Neupreis 15.000 DM) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - NeXT-Megapixel-Monitor 17 Zoll 5.500,- DM Bei Interesse an der Mono, Mail bitte an tom@tacitus.ping.de Bis die Tage -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin Szallies) Subject: Re: Meine Next - nntp - Newsgrazer Message-ID: <D3DpLn.Lw@gurke.ping.de> Sender: usenet@gurke.ping.de Organization: Legalize THC References: <D3AHwG.77@tomserver.tg.sub.org> Date: Thu, 2 Feb 1995 15:27:23 GMT tom@tomserver.tg.sub.org (Thomas Gehrsitz) wrote: >News machen mir jetzt noch probs, auf der LinuxKiste laeuft ein nntpd, >ich kann mit der Next auch darueber via dem Newsgrazer News lesen. >Nur wenn ich eine News schreiben will, und ich auf 'POST' klicke, beendet >sich der Newsgrazer kommentarlos, fliegt einfach raus; auf der Linux kommt >dann auch nix an News an, mein syslogd(Linux) meint dazu, dass die Next die >Verbindung zum nntpd abgebrochen hat... >Irgendwelche Tips??? Ja, benutz einen anderen Newsreader. -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: rcs 5.6.7.4 installiert? Keywords: rcs, software engineering, programmierung, compliierung Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 5 Feb 1995 07:42:52 GMT Message-ID: <1995Feb5.074252.21492@proximus.north.de> Summary: rcs compiliert, aber die Tests funktionieren nicht. Hallo, ich versuche gerade rcs 5.6.7.4 zu installieren, aber leider habe ich Probleme. rcs selber compiliert (auf 3.2, black, ohne flags, nu -Wall) relativ ok, nur etliche Warnungen ueber implicit declarations. (Mit -bsd oder -posix geht's gar nicht.) Wenn ich aber wie in der Doku beschrieben die Testsuite laufen lasse, erhalte ich einen Fehler "can't retrieve first revision". Was ist da los? Hat jemand von Euch das neuste rcs erfolgreich installiert? Ich habe langsam die Vermutung, dass mit dem Test etwas nicht stimmt. Vielen Dank, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: markus@tiger.owl.de (Markus Illenseer) Newsgroups: de.alt.cdrom,de.comp.sys.next Message-ID: <32531443@tiger.owl.de> References: <1995Jan31.224003.350@halfab.freinet.de> <1995Feb2.223542.1174@halfab.freinet.de> Date: 05 Feb 1995 18:57:08 +0100 Subject: Re: Eisblumen auf CDROM Organization: The plains of passage MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Udo_Meyer wrote: > Nachdem Wasser nicht half empfahl mir M. Schrader-Boelsche etwas > anderes. In Ermangelung dessen nahm ich Spiritus. Und siehe da die > Eisblumen tauten wie Schnee in der Sonne. > Und die CD ist wieder lesbar. Mich tdt interessieren was du mit dem Spritus nun eigentlich entfernt hast? Einfach nur Dreck? -- Markus Illenseer
From: un5p@rzstud1.rz.uni-karlsruhe.de (Eric Schaetzlein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: MIDI und NeXT: Geht das (Was geht denn)??? Date: 5 Feb 1995 22:25:11 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <3h3j87$kvs@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> References: <3go39e$1e7j@info4.rus.uni-stuttgart.de> <3gqf6q$9vk@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Dirk Schwarzhans (dirk@buran.fb10.tu-berlin.de) wrote: : 2.) Intel-Hardware: : - MIDI-Treiber: Im Musickit enthalten (erhaeltlich s.o.) : - MIDI-Hardware: Der Treiber unterstuetzt eine "MPU-401" : kompatible MIDI-Karte : - MIDI-Software s.o. Gilt das auch fuer Wavetables ? Mein SB16ASP hat ein MPU-401 kompatibles MIDI-Teil und der Roland SoundCanvas, der drauf steckt, ist General-MIDI (GM) kompatibel. Kann man mit sowas unter NEXTSTEP Musik machen? Dann waere der letzte Grund fuer Windows der STARWARS ScreenSaver... ;) Gruesse eric. -- +--------------------------------------------------------------------------+ | Eric Schaetzlein NeXTmail o.k. | | un5p@rz.uni-karlsruhe.de http://www.rz.uni-karlsruhe.de/~un5p | | ASCII stupid question, get a stupid ANSI! | +--------------------------------------------------------------------------+
From: agni@BIX.com (agni on BIX) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Lynn International School Date: 6 Feb 95 03:49:48 GMT Organization: Delphi Internet Services Corporation Message-ID: <agni.792042588@BIX.com> Summary: A Announcement of the Lynn Medical Doctor Program Keywords: Lynn School Medical WHO Doctor MD ANNOUNCING ----------- Lynn International school's new Medical Doctor Degree program. - World Health Organization (WHO) listed by Armenia - WHO listing by Republic of South Africa - Conservative 4 year M.D. Program - 4 to 6 year M.S./M.D. and PhD/M.D. Programs - PhD/M.D. Directors & Faculty - American and International Internships - Individual Computer assisted ECFMG and FLEX study program Applications will be accepted from Premed., B.S., M.S., and Ph.D. students and graduates. Persons with exceptional qualifications will be considered. Lynn International School, located in the British Isles, does not offer U.K. or British degrees. We are a subsidiary of the Caucasian International School of Armenia. - All courses taught in the English language. - Current tuition $16,000 per two semester year - Semesters start fall (autumn) 1995 and winter 1996 - Inquiries, Applications, Credentials, Registrations, Enrollments considered for academic year Sept. 1995 and midyear Jan. 1996 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Please send Inquiries to: Lynn International School Applications Office 41 Jarvis Circle Needham, MA 02192, U.S.A. INTERNET: agni@bix.com
From: agni@BIX.com (agni on BIX) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Lynn International School Date: 6 Feb 95 03:50:17 GMT Organization: Delphi Internet Services Corporation Message-ID: <agni.792042617@BIX.com> Summary: A Announcement of the Lynn Medical Doctor Program Keywords: Lynn School Medical WHO Doctor MD ANNOUNCING ----------- Lynn International school's new Medical Doctor Degree program. - World Health Organization (WHO) listed by Armenia - WHO listing by Republic of South Africa - Conservative 4 year M.D. Program - 4 to 6 year M.S./M.D. and PhD/M.D. Programs - PhD/M.D. Directors & Faculty - American and International Internships - Individual Computer assisted ECFMG and FLEX study program Applications will be accepted from Premed., B.S., M.S., and Ph.D. students and graduates. Persons with exceptional qualifications will be considered. Lynn International School, located in the British Isles, does not offer U.K. or British degrees. We are a subsidiary of the Caucasian International School of Armenia. - All courses taught in the English language. - Current tuition $16,000 per two semester year - Semesters start fall (autumn) 1995 and winter 1996 - Inquiries, Applications, Credentials, Registrations, Enrollments considered for academic year Sept. 1995 and midyear Jan. 1996 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Please send Inquiries to: Lynn International School Applications Office 41 Jarvis Circle Needham, MA 02192, U.S.A. INTERNET: agni@bix.com
From: ralf@reswi.en.open.de (Ralf E. Stranzenbach) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Winter 1995 Date: 05 Feb 1995 18:16:36 GMT Organization: News Server fuer en.open.de Message-ID: <RALF.95Feb5191637@jodokus.en.open.de> References: <1995Feb4.122119.285@halfab.freinet.de> In-reply-to: me@halfab.freinet.de's message of Sat, 4 Feb 1995 12:21:19 GMT >>>>> "Udo" == Udo Meyer <me@halfab.freinet.de> writes: In article <1995Feb4.122119.285@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: Udo> Auf der 3rd Party Products CD zu 3.3 steht Winter 1995. NeXT Udo> hat die Nase weit voraus 8-) Wieso ? Es ist Winter - zumindestens heisst diese Jahreszeit so, und es ist nach meinem Kalender 1995. Wo ist also das Problem ? - ralf -- Ralf E. Stranzenbach <ralf@reswi.ruhr.de> at Home: +49 2302 / 96200-3 at Work: +49 231 / 75892-15 "Wie kann das sein?" fragte es sich. "Ich koennte ja noch verstehen, dass die Menschen uns Einhoerner vergessen haben, oder dass sie sich geaendert haben und uns jetzt hassen und jedes Einhorn toeten wollen, das sie sehen. Aber sie erkennen mich ja nicht einmal, sie sehen mich an und sehen etwas ganz anderes! Wie moegen sie da erst fuer einander aussehen? Wie sehen da wohl Baeume in ihren Augen aus, oder Haeuser, oder wirkliche Pferde, und wie ihre Kinder?" - Peter S. Beagle, Das letzte Einhorn
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PCI Ethernet-Karte? Date: 5 Feb 1995 14:57:28 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3h2lg8$1qk@marsu.pilhuhn.de> References: <3gvtt3$bu5@news.rhrz.uni-bonn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit moellney@michi (Michael Moellney) writes: >In der c't 1/95 wurden PCI Ethernet-Karten untersucht. >Mit NeXTSTEP Treiber wurde danach nur die >Cogent EM960 PCI >ausgeliefert. Im Test waren aber noch drei weitere Karten, die auf >einem AMD Chip beruhen. Es sind dies die >Surecomp NE-32 PCI, >Racal InterLAN PCI T2 und >CeLAN EPCI. >Im Hardware Compatibily Guide zu 3.3 wird neben der obigen Cogent auch >eine AMD PCnet 32 Unterstuetzung erwaehnt. Kann dieser AMD Treiber >eventuell eine der letzteren drei Karten betreuen? Hat jemand >Erfahrungen mit diesen Karten gemacht (vielleicht sogar in einem >Plato-Board???)? Wieso nimmst Du nicht einfach die Cogent? Sie soll eine beeindruckende Performance bieten, und ist mittlerweile fuer 400 DM brutto zu haben. Ich haette ja auch gern eine, aber dadurch wird meine Ethernet-Performance zu einer schwarzen Station auch nicht besser, da die Intel EtherExpress selbst als ISA-Karte noch schneller ist als die Station - leider. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: OmniWeb 0.9 auf ftp.uni-stuttgart.de Date: 6 Feb 1995 09:30:51 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3h4q8b$7u2@news.cs.tu-berlin.de> References: <zrg50373.791729787@info2.rus.uni-stuttgart.de> <D3FABq.AII@news.informatik.uni-stuttgart.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit zepfms@trick.informatik.uni-stuttgart.de (Matthias Zepf) writes: >T. Hennerich (zrg50373@info2.rus.uni-stuttgart.de) wrote: >: Ihr findet es dann auf der >: ftp.uni-stuttgart.de/pub/systems/next/WWW/OmniWeb-0.9.app.tar.gz >Eine neuere Version (0.9.2 oder so) liegt seit heute morgen in >Muenchen (ftp.informatik.uni-muenchen.de). >Matthias 0.9.3 liegt inzwischen auch auf ftp.cs.tu-berlin.de:/pub/NeXT/{network|NEW_FILES} OmniImage* ist auch neu eingetroffen.. Henrik -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: doko@cs.tu-berlin.de (Matthias Klose) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: OmniWeb Lizenz? Date: 06 Feb 1995 10:17:49 GMT Organization: TU Berlin Fachbereich Informatik Message-ID: <3h4smd$8cv@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Ab Version 0.9.1 scheint ja eine Art Lizenz eingefuehrt worden zu sein (nicht mehr als zwei Aufrufe pro Netz). Ist diese Beschraenkung auch in der Version 0.9 drin? Auf den ftp-Servern ist die bereits wieder geloescht :-( Matthias
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Programme gesucht ! Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Message-ID: <1995Feb5.164455.4810@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 7bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <3gocvn$vm@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> <1995Feb2.220453.11324@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Date: Sun, 5 Feb 1995 16:44:55 GMT Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: > >Gibt es fuer NeXTSTEP ein brauchbares Grafikprogramm a la > >"QuarkXPress" oder "FreeHand", und wo bekommt man es? > > Virtuoso (scheint sehr genial) Virtuoso IST Freehand (4.x). Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
Newsgroups: de.comp.sys.next From: zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Subject: Re: Problem nach Upgrade auf NS3.3... Message-ID: <D3JGAG.vr@rupert.franken.de> Sender: zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Organization: private References: <D3Gz02.6v@urmeli.muc.de> Date: Sun, 5 Feb 1995 17:51:52 GMT > Nach dem Upgrade auf NS 3.3 kann ich meine Admin-Programme nicht mehr starten, > weil sie immer mit der Fehlermeldung "Kann NetInfo-Server fuer lokale Domain > nicht kontaktieren" aussteigen. > nibindd und lookupd laufen aber (werden bereits in /etc/rc gestartet) > Meine Station ist standalone. > > Kann mir da jemand weiterhelfen? Das habe ich auch von einiger Zeit gefragt, aber keine Antwort bekommen :-( Wenigstens bin ich nicht der einzige Arme ;-) brigens: wer kann mir einen Account auf einem HP-PA NeXT f r kurze Zeiten zur Verf gung stellen? J rgen -- J"urgen Zeller, zeller@rupert.franken.de, http://www.franken.de/users/rupert/zeller ------- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - --------
Control: cancel <agni.792042588@BIX.com> Newsgroups: alt.spam,de.comp.sys.next From: agni@BIX.com (agni on BIX) Subject: cmsg cancel <agni.792042588@BIX.com> Date: 06 Feb 1995 13:51:16 GMT Message-ID: <cancel.agni.792042588@BIX.com> Organization: Imminent Death of Net Predicted. Film at 11. Sender: agni@BIX.com (agni on BIX) This spam has been cancelled. An explanation of this action has been posted to news.admin.misc. Please read that message if you have any questions. Feel free to contact me at the Reply-To address if you have any further questions.
Control: cancel <agni.792042617@BIX.com> Newsgroups: alt.spam,de.comp.sys.next From: agni@BIX.com (agni on BIX) Subject: cmsg cancel <agni.792042617@BIX.com> Date: 06 Feb 1995 13:51:24 GMT Message-ID: <cancel.agni.792042617@BIX.com> Organization: Imminent Death of Net Predicted. Film at 11. Sender: agni@BIX.com (agni on BIX) This spam has been cancelled. An explanation of this action has been posted to news.admin.misc. Please read that message if you have any questions. Feel free to contact me at the Reply-To address if you have any further questions.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Mail.app in NS3.3 Message-ID: <D3LoGA.1xw@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli Date: Mon, 6 Feb 1995 22:43:21 GMT Aloha! Die neue Mail.app ist ja ganz nett...Nur eins stoert mich: Bei mir laeuft nicht sendmail sondern der zmailer. Wenn ich jetzt eine mail schicke, bekomm' ich in der Konsole immer "ZMailer: ignored sendmail options: -odb". Ist an sich nicht weiter schlimm, aber es stoert und ich wuerd's gern abstellen. Hat vielleicht jemand einen Tip fuer mich? Danke, Markus -- ....markus singer ....markus@urmeli.muc.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Winter 1995 Message-ID: <1995Feb6.212422.305@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <RALF.95Feb5191637@jodokus.en.open.de> Date: Mon, 6 Feb 1995 21:24:22 GMT In article <RALF.95Feb5191637@jodokus.en.open.de> ralf@reswi.en.open.de (Ralf E. Stranzenbach) writes: >Wieso ? Es ist Winter - zumindestens heisst diese Jahreszeit so, und >es ist nach meinem Kalender 1995. Wo ist also das Problem ? Dass dann ein Jahr fuenf Jahreszeiten hat: Winter, Fruehjahr, Sommer, Herbst und Winter :) Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Eisblumen auf CDROM Message-ID: <1995Feb6.213837.396@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <32531443@tiger.owl.de> Date: Mon, 6 Feb 1995 21:38:37 GMT In article <32531443@tiger.owl.de> markus@tiger.owl.de (Markus Illenseer) writes: > Mich taet interessieren was du mit dem Spritus nun eigentlich >entfernt hast? Einfach nur Dreck? Nachdem ich saemtliche CDs immer in Caddies habe erscheint mir das fraglich. Mit Wasser liess sich das Zeug auch nicht entfernen, sodass ich einfachen Schmutz ausschliessen moechte. Die restlichen 15 CD sind allerdings clean. Ausserdem hatte ich scheinbar nicht alleine ein Problem mit dieser CD. Wenn es wieder waechst sind es wohl kleine weisse CD-Beisser ;-) Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: mathia@informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTstation (DM: 3000,-) Date: 6 Feb 1995 17:33:42 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3h5mhm$3gr@news.rwth-aachen.de> Hallo Leute, NeXTstation zu verkaufen: Prozessor: Motorola 68040 (25 MHz) 16 MB RAM 17" mono Monitor Keyboard & Mouse ohne Festplatte Preis: 3000,- DM. Das System funktioniert einwandfrei, kann bei mir besichtigt werden, und wird verkauft weil ich auf eine Colorstation umsteigen will. Tel: 0241/542009 Gruss, Udo
From: Joerg Passenberg Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ATImach64, nur low-resolution ? Date: 3 Feb 1995 09:22:47 GMT Organization: Fachhochschule Koeln FB-Informatik (Germany). Distribution: World Message-ID: <3gssl7$i2q@cips2.gm.fh-koeln.de> Summary: ATImach64, nur low Resolution Keywords: ATImach64, ATI Hallo Leute ! Auf einem Pentium-90/PCI mit ATIMach64, 4MB benutze ich den ATImach64 Driver, Update1.5 (liegt in muenchen) Allerdings kann ich nur folgende Aufloeseungen anwaehlen: 640 x 480 RGB:882/32 60Hz 800 x 600 RGB:555/16 60Hz 800 x 600 RGB:256/8 60Hz 800 x 600 BW:8 60/70Hz 800 x 600 BW:8 60/70Hz Ja, auch im Expertmodus nichts anderes, sowohl mit "Only harware supported modes in list" und auch "All driver supported modes in list" selected. Ist das normal oder habe ich was vergessen ? Hier noch der Bug-Report-File: ========================================================================== ======================= ATI mach64 HARDWARE REPORT FILE ================== ========================================================================== ###### REGISTERS INFO PRODUCT TYPE : 0x00d7 PRODUCT CLASS : 0x00 PRODUCT TYPE : 0x00d7 PRODUCT CLASS : 0x00 PRODUCTION REVISION : 0x01 MEMORY SIZE : 4Mb MEMORY LOCATION : 0xfc000000 MEMORY TYPE : Enhanced VRAM (256KBx4, x8, x16) BUS TYPE : PCI DAC TYPE : ATI68880 CLOCK TYPE : 1 MIN FREQUENCY : 10 MAX FREQUENCY : 159 REF FREQUENCY : 1432 REF DIVIDER : 46 N_ADJ : 257 CX_CLK : 8 CONFIG_CNTL : 0x3f01 CONFIG_STAT : 0x3fff8bef ###### First CDeptTable #00 HRes= 640 DACmask=a5 RAMreq=22 MaxDotClock= 50Mhz CDepth=32bpp #01 HRes= 640 DACmask=e5 RAMreq=11 MaxDotClock= 36Mhz CDepth=24bpp #02 HRes= 640 DACmask=f5 RAMreq=11 MaxDotClock= 50Mhz CDepth=16bpp #03 HRes= 640 DACmask=f5 RAMreq= 0 MaxDotClock= 50Mhz CDepth= 8bpp #04 HRes= 640 DACmask=f5 RAMreq= 0 MaxDotClock= 50Mhz CDepth= 4bpp #05 HRes= 800 DACmask=20 RAMreq=22 MaxDotClock= 70Mhz CDepth=32bpp #06 HRes= 800 DACmask=20 RAMreq=22 MaxDotClock= 70Mhz CDepth=24bpp #07 HRes= 800 DACmask=e5 RAMreq=11 MaxDotClock= 52Mhz CDepth=16bpp #08 HRes= 800 DACmask=f5 RAMreq=11 MaxDotClock= 70Mhz CDepth= 8bpp #09 HRes= 800 DACmask=f5 RAMreq= 0 MaxDotClock= 52Mhz CDepth= 8bpp #10 HRes= 800 DACmask=f5 RAMreq= 0 MaxDotClock= 70Mhz CDepth= 4bpp #11 HRes=1024 DACmask=20 RAMreq=33 MaxDotClock= 82Mhz CDepth=32bpp #12 HRes=1024 DACmask=21 RAMreq=33 MaxDotClock= 82Mhz CDepth=24bpp #13 HRes=1024 DACmask=20 RAMreq=22 MaxDotClock=120Mhz CDepth=16bpp #14 HRes=1024 DACmask=c5 RAMreq=22 MaxDotClock= 82Mhz CDepth=16bpp #15 HRes=1024 DACmask=e5 RAMreq=21 MaxDotClock=120Mhz CDepth= 8bpp #16 HRes=1024 DACmask=f5 RAMreq=11 MaxDotClock= 82Mhz CDepth= 8bpp #17 HRes=1024 DACmask=f5 RAMreq= 0 MaxDotClock= 82Mhz CDepth= 4bpp #18 HRes=1152 DACmask=21 RAMreq=33 MaxDotClock= 82Mhz CDepth=32bpp #19 HRes=1152 DACmask=21 RAMreq=33 MaxDotClock=112Mhz CDepth=24bpp #20 HRes=1152 DACmask=21 RAMreq=22 MaxDotClock=130Mhz CDepth=16bpp #21 HRes=1280 DACmask=20 RAMreq=f4 MaxDotClock=120Mhz CDepth=32bpp #22 HRes=1280 DACmask=20 RAMreq=33 MaxDotClock=120Mhz CDepth=24bpp #23 HRes=1280 DACmask=20 RAMreq=33 MaxDotClock=140Mhz CDepth=16bpp #24 HRes=1280 DACmask=e4 RAMreq=22 MaxDotClock=140Mhz CDepth= 8bpp #25 HRes=1280 DACmask=e4 RAMreq=11 MaxDotClock=140Mhz CDepth= 4bpp ####### Second CDeptTable not found ========================= DRIVER SUPPORTED MODES ======================== # N/A - not available on your ATI mach64 board. # N/A - not available on your ATI mach64 board. # I - Interlaced mode. 000. 1152x896 RGB:888/32 87Hz I V= 43.51 Hz, H=45.90 KHz, PClk= 65 MHz 001. 1152x896 RGB:888/32 95Hz I V= 60.32 Hz, H=37.88 KHz, PClk= 40 MHz 002. 1152x896 RGB:888/32 60Hz V= 59.69 Hz, H=55.87 KHz, PClk= 80 MHz 003. 1152x896 RGB:888/32 70Hz V= 69.93 Hz, H=65.10 KHz, PClk=100 MHz N/A 004. 1152x896 RGB:888/32 75Hz V= 74.99 Hz, H=75.14 KHz, PClk=110 MHz N/A 005. 1152x896 RGB:888/32 80Hz V= 79.74 Hz, H=76.39 KHz, PClk=110 MHz N/A 006. 1120x832 RGB:888/32 60Hz V= 60.46 Hz, H=53.57 KHz, PClk= 75 MHz 007. 1120x832 RGB:888/32 66Hz V= 65.99 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 80 MHz 008. 1120x832 RGB:888/32 72Hz V= 72.02 Hz, H=63.81 KHz, PClk= 92 MHz N/A 009. 1024x768 RGB:888/32 87Hz I V= 43.48 Hz, H=35.52 KHz, PClk= 44 MHz 010. 1024x768 RGB:888/32 60Hz V= 60.00 Hz, H=48.36 KHz, PClk= 65 MHz 011. 1024x768 RGB:888/32 66Hz V= 66.13 Hz, H=53.96 KHz, PClk= 71 MHz 012. 1024x768 RGB:888/32 70Hz V= 70.07 Hz, H=56.48 KHz, PClk= 75 MHz 013. 1024x768 RGB:888/32 72Hz V= 71.56 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 75 MHz 014. 1024x768 RGB:888/32 75Hz V= 75.03 Hz, H=60.02 KHz, PClk= 78 MHz 015. 1024x768 RGB:888/32 90Hz V= 90.20 Hz, H=76.22 KHz, PClk=100 MHz N/A 016. 1024x768 RGB:888/32 100Hz V= 99.78 Hz, H=79.02 KHz, PClk=110 MHz N/A 017. 800x600 RGB:888/32 96Hz I V= 48.27 Hz, H=33.83 KHz, PClk= 36 MHz 018. 800x600 RGB:888/32 56Hz V= 56.25 Hz, H=35.16 KHz, PClk= 36 MHz 019. 800x600 RGB:888/32 60Hz V= 60.32 Hz, H=37.88 KHz, PClk= 40 MHz 020. 800x600 RGB:888/32 70Hz V= 70.04 Hz, H=44.54 KHz, PClk= 44 MHz 021. 800x600 RGB:888/32 72Hz V= 71.97 Hz, H=48.08 KHz, PClk= 50 MHz 022. 800x600 RGB:888/32 75Hz V= 75.00 Hz, H=46.88 KHz, PClk= 49 MHz 023. 800x600 RGB:888/32 90Hz V= 89.63 Hz, H=55.75 KHz, PClk= 56 MHz 024. 800x600 RGB:888/32 100Hz V=100.00 Hz, H=62.50 KHz, PClk= 67 MHz 025. 640x480 RGB:888/32 60Hz V= 59.95 Hz, H=31.48 KHz, PClk= 25 MHz 026. 640x480 RGB:888/32 72Hz V= 72.12 Hz, H=37.50 KHz, PClk= 31 MHz 027. 640x480 RGB:888/32 75Hz V= 75.00 Hz, H=37.50 KHz, PClk= 31 MHz 028. 640x480 RGB:888/32 90Hz V= 90.00 Hz, H=47.97 KHz, PClk= 39 MHz 029. 640x480 RGB:888/32 100Hz V= 99.71 Hz, H=52.95 KHz, PClk= 44 MHz 030. 1600x1200 RGB:555/16 52Hz V= 52.02 Hz, H=68.04 KHz, PClk=135 MHz N/A 031. 1600x1200 RGB:555/16 60Hz V= 60.10 Hz, H=75.00 KHz, PClk=135 MHz N/A 032. 1280x1024 RGB:555/16 87Hz I V= 43.52 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 033. 1280x1024 RGB:555/16 95Hz I V= 46.95 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 034. 1280x1024 RGB:555/16 60Hz V= 59.94 Hz, H=63.95 KHz, PClk=110 MHz 035. 1280x1024 RGB:555/16 70Hz V= 70.02 Hz, H=74.64 KHz, PClk=126 MHz 036. 1280x1024 RGB:555/16 74Hz V= 74.11 Hz, H=78.86 KHz, PClk=135 MHz 037. 1152x896 RGB:555/16 87Hz I V= 43.51 Hz, H=45.90 KHz, PClk= 65 MHz 038. 1152x896 RGB:555/16 95Hz I V= 47.40 Hz, H=44.89 KHz, PClk= 65 MHz 039. 1152x896 RGB:555/16 60Hz V= 59.69 Hz, H=55.87 KHz, PClk= 80 MHz 040. 1152x896 RGB:555/16 70Hz V= 69.93 Hz, H=65.10 KHz, PClk=100 MHz 041. 1152x896 RGB:555/16 75Hz V= 74.99 Hz, H=75.14 KHz, PClk=110 MHz 042. 1152x896 RGB:555/16 80Hz V= 79.74 Hz, H=76.39 KHz, PClk=110 MHz 043. 1120x832 RGB:555/16 60Hz V= 60.46 Hz, H=53.57 KHz, PClk= 75 MHz 044. 1120x832 RGB:555/16 66Hz V= 65.99 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 80 MHz 045. 1120x832 RGB:555/16 72Hz V= 72.02 Hz, H=63.81 KHz, PClk= 92 MHz 046. 1024x768 RGB:555/16 87Hz I V= 43.48 Hz, H=35.52 KHz, PClk= 44 MHz 047. 1024x768 RGB:555/16 60Hz V= 60.00 Hz, H=48.36 KHz, PClk= 65 MHz 048. 1024x768 RGB:555/16 66Hz V= 66.13 Hz, H=53.96 KHz, PClk= 71 MHz 049. 1024x768 RGB:555/16 70Hz V= 70.07 Hz, H=56.48 KHz, PClk= 75 MHz 050. 1024x768 RGB:555/16 72Hz V= 71.56 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 75 MHz 051. 1024x768 RGB:555/16 75Hz V= 75.03 Hz, H=60.02 KHz, PClk= 78 MHz 052. 1024x768 RGB:555/16 90Hz V= 90.20 Hz, H=76.22 KHz, PClk=100 MHz 053. 1024x768 RGB:555/16 100Hz V= 99.78 Hz, H=79.02 KHz, PClk=110 MHz 054. 800x600 RGB:555/16 96Hz I V= 48.27 Hz, H=33.83 KHz, PClk= 36 MHz 055. 800x600 RGB:555/16 56Hz V= 56.25 Hz, H=35.16 KHz, PClk= 36 MHz 056. 800x600 RGB:555/16 60Hz V= 60.32 Hz, H=37.88 KHz, PClk= 40 MHz 057. 800x600 RGB:555/16 70Hz V= 70.04 Hz, H=44.54 KHz, PClk= 44 MHz 058. 800x600 RGB:555/16 72Hz V= 71.97 Hz, H=48.08 KHz, PClk= 50 MHz 059. 800x600 RGB:555/16 75Hz V= 75.00 Hz, H=46.88 KHz, PClk= 49 MHz 060. 800x600 RGB:555/16 90Hz V= 89.63 Hz, H=55.75 KHz, PClk= 56 MHz 061. 800x600 RGB:555/16 100Hz V=100.00 Hz, H=62.50 KHz, PClk= 67 MHz 062. 1600x1200 RGB:256/8 52Hz V= 52.02 Hz, H=68.04 KHz, PClk=135 MHz N/A 063. 1600x1200 RGB:256/8 60Hz V= 60.10 Hz, H=75.00 KHz, PClk=135 MHz N/A 064. 1280x1024 RGB:256/8 87Hz I V= 43.52 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 065. 1280x1024 RGB:256/8 95Hz I V= 46.95 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 066. 1280x1024 RGB:256/8 60Hz V= 59.94 Hz, H=63.95 KHz, PClk=110 MHz 067. 1280x1024 RGB:256/8 70Hz V= 70.02 Hz, H=74.64 KHz, PClk=126 MHz 068. 1280x1024 RGB:256/8 74Hz V= 74.11 Hz, H=78.86 KHz, PClk=135 MHz 069. 1152x896 RGB:256/8 87Hz I V= 43.51 Hz, H=45.90 KHz, PClk= 65 MHz 070. 1152x896 RGB:256/8 95Hz I V= 47.40 Hz, H=44.89 KHz, PClk= 65 MHz 071. 1152x896 RGB:256/8 60Hz V= 59.69 Hz, H=55.87 KHz, PClk= 80 MHz 072. 1152x896 RGB:256/8 70Hz V= 69.93 Hz, H=65.10 KHz, PClk=100 MHz 073. 1152x896 RGB:256/8 75Hz V= 74.99 Hz, H=75.14 KHz, PClk=110 MHz 074. 1152x896 RGB:256/8 80Hz V= 79.74 Hz, H=76.39 KHz, PClk=110 MHz 075. 1120x832 RGB:256/8 60Hz V= 60.46 Hz, H=53.57 KHz, PClk= 75 MHz 076. 1120x832 RGB:256/8 66Hz V= 65.99 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 80 MHz 077. 1120x832 RGB:256/8 72Hz V= 72.02 Hz, H=63.81 KHz, PClk= 92 MHz 078. 1024x768 RGB:256/8 87Hz I V= 43.48 Hz, H=35.52 KHz, PClk= 44 MHz 079. 1024x768 RGB:256/8 60Hz V= 60.00 Hz, H=48.36 KHz, PClk= 65 MHz 080. 1024x768 RGB:256/8 66Hz V= 66.13 Hz, H=53.96 KHz, PClk= 71 MHz 081. 1024x768 RGB:256/8 70Hz V= 70.07 Hz, H=56.48 KHz, PClk= 75 MHz 082. 1024x768 RGB:256/8 72Hz V= 71.56 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 75 MHz 083. 1024x768 RGB:256/8 75Hz V= 75.03 Hz, H=60.02 KHz, PClk= 78 MHz 084. 1024x768 RGB:256/8 90Hz V= 90.20 Hz, H=76.22 KHz, PClk=100 MHz 085. 1024x768 RGB:256/8 100Hz V= 99.78 Hz, H=79.02 KHz, PClk=110 MHz 086. 800x600 RGB:256/8 96Hz I V= 48.27 Hz, H=33.83 KHz, PClk= 36 MHz 087. 800x600 RGB:256/8 56Hz V= 56.25 Hz, H=35.16 KHz, PClk= 36 MHz 088. 800x600 RGB:256/8 60Hz V= 60.32 Hz, H=37.88 KHz, PClk= 40 MHz 089. 800x600 RGB:256/8 70Hz V= 70.04 Hz, H=44.54 KHz, PClk= 44 MHz 090. 800x600 RGB:256/8 72Hz V= 71.97 Hz, H=48.08 KHz, PClk= 50 MHz 091. 800x600 RGB:256/8 75Hz V= 75.00 Hz, H=46.88 KHz, PClk= 49 MHz 092. 800x600 RGB:256/8 90Hz V= 89.63 Hz, H=55.75 KHz, PClk= 56 MHz 093. 800x600 RGB:256/8 100Hz V=100.00 Hz, H=62.50 KHz, PClk= 67 MHz 094. 1600x1200 BW:8 52Hz V= 52.02 Hz, H=68.04 KHz, PClk=135 MHz N/A 095. 1600x1200 BW:8 60Hz V= 60.10 Hz, H=75.00 KHz, PClk=135 MHz N/A 096. 1280x1024 BW:8 87Hz I V= 43.52 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 097. 1280x1024 BW:8 95Hz I V= 46.95 Hz, H=50.00 KHz, PClk= 80 MHz 098. 1280x1024 BW:8 60Hz V= 59.94 Hz, H=63.95 KHz, PClk=110 MHz 099. 1280x1024 BW:8 70Hz V= 70.02 Hz, H=74.64 KHz, PClk=126 MHz 100. 1280x1024 BW:8 74Hz V= 74.11 Hz, H=78.86 KHz, PClk=135 MHz 101. 1152x896 BW:8 87Hz I V= 43.51 Hz, H=45.90 KHz, PClk= 65 MHz 102. 1152x896 BW:8 95Hz I V= 47.40 Hz, H=44.89 KHz, PClk= 65 MHz 103. 1152x896 BW:8 60Hz V= 59.69 Hz, H=55.87 KHz, PClk= 80 MHz 104. 1152x896 BW:8 70Hz V= 69.93 Hz, H=65.10 KHz, PClk=100 MHz 105. 1152x896 BW:8 75Hz V= 74.99 Hz, H=75.14 KHz, PClk=110 MHz 106. 1152x896 BW:8 80Hz V= 79.74 Hz, H=76.39 KHz, PClk=110 MHz 107. 1120x832 BW:8 60Hz V= 60.46 Hz, H=53.57 KHz, PClk= 75 MHz 108. 1120x832 BW:8 66Hz V= 65.99 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 80 MHz 109. 1120x832 BW:8 72Hz V= 72.02 Hz, H=63.81 KHz, PClk= 92 MHz 110. 1024x768 BW:8 87Hz I V= 43.48 Hz, H=35.52 KHz, PClk= 44 MHz 111. 1024x768 BW:8 60Hz V= 60.00 Hz, H=48.36 KHz, PClk= 65 MHz 112. 1024x768 BW:8 66Hz V= 66.13 Hz, H=53.96 KHz, PClk= 71 MHz 113. 1024x768 BW:8 70Hz V= 70.07 Hz, H=56.48 KHz, PClk= 75 MHz 114. 1024x768 BW:8 72Hz V= 71.56 Hz, H=56.82 KHz, PClk= 75 MHz 115. 1024x768 BW:8 75Hz V= 75.03 Hz, H=60.02 KHz, PClk= 78 MHz 116. 1024x768 BW:8 90Hz V= 90.20 Hz, H=76.22 KHz, PClk=100 MHz 117. 1024x768 BW:8 100Hz V= 99.78 Hz, H=79.02 KHz, PClk=110 MHz 118. 800x600 BW:8 96Hz I V= 48.27 Hz, H=33.83 KHz, PClk= 36 MHz 119. 800x600 BW:8 56Hz V= 56.25 Hz, H=35.16 KHz, PClk= 36 MHz 120. 800x600 BW:8 60Hz V= 60.32 Hz, H=37.88 KHz, PClk= 40 MHz 121. 800x600 BW:8 70Hz V= 70.04 Hz, H=44.54 KHz, PClk= 44 MHz 122. 800x600 BW:8 72Hz V= 71.97 Hz, H=48.08 KHz, PClk= 50 MHz 123. 800x600 BW:8 75Hz V= 75.00 Hz, H=46.88 KHz, PClk= 49 MHz 124. 800x600 BW:8 90Hz V= 89.63 Hz, H=55.75 KHz, PClk= 56 MHz 125. 800x600 BW:8 100Hz V=100.00 Hz, H=62.50 KHz, PClk= 67 MHz ========================== END OF HARDWARE REPORT FILE ==================== -- Joerg Passenberg | Internet: iss004@cips2.gm.fh-koeln.de Alte Hofstr.31 | NeXTMail welcome, finger for pgpkey 51709 Marienheide | Phone: +49 2264 28223 Germany | Fax: +49 2264 28223 (by arrangement)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Wie geht ein backup mit dump auf OD? References: <1994Dec21.221751.11808@mjw.octagon.de> <1995Feb2.214051.20742@mjw.octagon.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 6 Feb 1995 21:07:42 GMT Message-ID: <1995Feb6.210742.28385@proximus.north.de> In article <1995Feb2.214051.20742@mjw.octagon.de>, Manfred W"uhr <mane@mjw.octagon.de> wrote: [...] >> Und da w"urde ich jetzt gerne so ein alln"achtliches Backup fahren, das >> mir nur die am Tage ge"anderten Sachen auf die ODie r"uberschiebt. Also natuerlich geht es mit dump, aber auch mit anderen shell-utilities, z.B. * gnutar (das normale tar nicht, denn das hat Probleme mit Pfaden >100 Buchstaben, die gibt es beim NeXT eben haeufiger, wenn man absoulte Pfade verwendet) Gnutar hat aber einige Nachteile, die hier zu weit fuehren wuerden * cpio (welches ich ueber tar bevorzuge, ist aber etwas cryptisch) * pax * afio (das beste dieser Tools!) ...und einige unbekanntere. In Deinem Fall wuerde ich mir allerdings ueberlegen, ob nicht ein "cp -dpR" viel sinnvoller ist, da Du ja auf der OD ein filesystem hast. Dann naemlich koenntest du einfacher an die Daten, die Du via backup gesichert hast heran. Um groesstmoeglichen Vorteil zu haben, empfehle ich Dir (dringend) GNU cp (ich empfehle dann den Aufruf "cp -abu -V t -P <source> </ODMountpoint>") zu "ftp'en" und ein kleines shell-skript (eigentlich fast ein Einzeiler, je nachdem, wieviel Comfort man benoetigt) zu schreiben, das alle Verzeichnisse, in denen "wertvolle" Daten sind mittels "find" absucht. Diese kannst Du entweder in eine Datei schreiben, die in "cp" "gefuettert" wird, oder Du kannst "cp" mit "-exec" direkt aus "find" aufrufen. Wie das geht, kannst Du in den manpages zu "find" und "GNU-cp" lesen. Bsp.: OD in /Backups gemounted, nur /home checken, alles kopieren, was seit dem letzten Backup veraendert wurde. (/usr/local/adm/LAST-BACKUP existiert) find /home -newer /usr/local/adm/LAST-BACKUP \ -exec cp -abu -V t -P {} /Backups \; ; \ touch /usr/local/adm/LAST-BACKUP (als root natuerlich!) So sollte es gehen, es ist spaet und ich habe es nicht getestet, also auf eigene Gefahr! ;-) [Besser erst als NICHT root testen] [...] >> Habe geh"ort, das ginge mit dem Standard-Unix-Befehl dump, aber die >> Man-Page dazu kapier ich nicht so ganz - z.B. wann/welcher Dump-Level >> wozu; oder ob das jetzt wirklich ohne Aufsicht in der Nacht geht; und ob >> ich das jetzt alles auf max drei Platten verteilen kann (so viele und so >> wichtige Daten gibts hier nicht), oder ob ich mir wirklich f"ur 5 Tage, >> 4 Wochen und wasweiszich Monate so Platten zulegen musz - dann w"are >> wohl ein extra DAT-Laufwerk billiger ... [...] Wenn Du dump verwenden willst, lies den Sysadmin Guide von NeXT, da ist ein Kapitel darueber drin. Anm.: dump ist schnell, sehr schnell. Aber gefaehrlich. (Ein Typo und Du weisst, was ich meinte. ;-) ) Viel Glueck, Gerhard. PS: Kommerzielle Loesung: SafetyNet. (Demo auf peanuts.) PPS: Bei Fragen: Fragen! -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Winter 1995 Date: 6 Feb 1995 20:23:27 +0100 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <3h5svf$bc@palumbia.in-berlin.de> References: <1995Feb4.122119.285@halfab.freinet.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: >Hallo auch, >schon aufgefallen? >Auf der 3rd Party Products CD zu 3.3 steht Winter 1995. >NeXT hat die Nase weit voraus 8-) Schau doch mal aus dem Fenster: es ist 1995 - richtig! es ist Winter - auch richtig! Nun ? Henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: micha@hrz.uni-bielefeld.de ( Michael Schoeneberg) Subject: Welche Komponenten fuer NSfI ? Sender: news@hermes.hrz.uni-bielefeld.de (News Administrator) Message-ID: <D3MEEr.CK4@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Date: Tue, 7 Feb 1995 08:04:02 GMT Distribution: eunet Organization: Universitaet Bielefeld, Rechenzentrum Hallo weil ich demnaechst mit meiner Diplomarbeit anfange brauche ich jetzt eine DOSe mit Windows. Im Moment habe ich eine Turbo Colour mit 32 MB und 21-Zoll Monitor. Da ich den PC als zweites Betriebssystem ein NS 3.3 (education) spendieren wollte. Will ich mir die Komponenten so kaufen das NeXTstep moeglichst "stabil" laueft. (ich gehe davon aus wenn NS laueft muesste ja Windows auch laufen oder ?) Da ich nicht so viel Geld ausgeben will, wollte ich ein paar Teile von meiner schwarzen Motorola Hardware weiterverwenden. Als da waeren. 2 * 8 MB Sims aus meiner Turbo (vor einem Jahr fuer solche Zwecke als PS2 Simms gekauft) 1 * 200 MB Quantum SCSI (orginal NeXT) wollte ich als DOS/Windows Laufwerk nehmen. 1 * 400 MB Segate SCSI (orginal NeXT) wollte ich als NS 3.3 Laufwerk nehmen. 1 * Apple CD 300 die Teile laufen mit meiner Turbo alle problemlos (plug and play) kann ich davon ausgehen das die Komponenten auch mit Intel-CPUs zusammenarbeiten ? Ich hab jetzt schon in den alten Newsgroups gestoebert und im neuen NS-Hardwareguide, aber so die richtigen durchblick was man nun kauft habe ich immer noch nicht. Ich moechte mir nach Moeglichkeit ein 486/XX Mhz PCI-System zusammenstellen. Was nimmt man den jetzt fuer ein Motherboard (Asus i4sp4 oder Asus xx ?), funktioniert das ueberhaupt alleine mit zwei 8 MB PS/2 Simms ? Ist das eigentlich egal ob AMD 486/80 oder INTEL 486/66 oder INTEL 486/100 ? (nur ob es funktioniert nicht der Preis oder die Geschwindigkeit) Muss ich mir dazu einen Adaptec 2940 PCI-Controller kaufen ? (oder besser warten bis ein SCSI-Treiber fuer die Boards mit NCR-Controller fertig sind ?) Ist eigentlich der Floppycontroller ebenfalls auf dem Apaptec ? Als Graphiksystem wollte ich einen 15- Zoll Monitor (wahrscheinlich MAG 15) mit 2 MB RAM kaufen. Welche Graphikkarte nimmt man da (miro Crystal 20 SV oder lieber ELSA Winner 1000 Pro PCI oder ATI )?? oder ganz was anders ??? Da ich den Rechner nicht vernetzten will (noch nicht) brauche ich keine Netzwerkkarte, aber eine I/0 Karte mit Serieller und Paraller Schnittstelle . Da ich ein Modem anschliessen will sollte es schon einen schnellen seriellen Treiberbaustein haben (57500 Baud) was nimmt man da am besten ? Soundkarte ist ebenfalls nicht noetig. In den alten Netnews habe ich gelesen das Leute sogar Probleme mit Ihren Tastaturchips hatten und Nextstep die Tastatur nicht erkannt hat . Mit welchen Tastaturen hat man denn solche Probleme nicht ? Was fuer ne maus ? (eventuel Mirosoft oder Logitech ?) Gibt es sonst noch was zu beachten ? Ich weiss, das die Sache mit dem 15-Zoll Monitor bestimmt nicht so toll ist aber von meine Turbostation wollte ich mich eigentlich nicht trennen und die hat ja einen grossen Monitor. Wer irgendwelche Tips hat ? oder was Ihr so fuer Systemkonfigurationen habt, koennt ihr mir ja zumailen (am besten direkt an mich) kommt man wohl mit ca 3000 DM ohne OS (Preise cBT) oder ist das zu hoch oder zu niedrig angesetzt ? Bis jetzt hatte ich nur Ataris und NeXTcomputer und da hatte ich meist ganz andere Probleme. Bei den Leute die ich mit meinem langen Posting genervt habe moechte ich mich entschuldigen, aber ich moechte nicht erst die Teile kaufen und hinterher feststellen das es eventuel ein Fehlkauf war. bis dann Michael (wer hat eigentlich gesagt das EDV logisch ist ?)
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Winter 1995 Date: 7 Feb 1995 12:46:11 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <3h7q2j$7t8@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <RALF.95Feb5191637@jodokus.en.open.de> <1995Feb6.212422.305@halfab.freinet.de> Udo_Meyer (me@halfab.freinet.de) wrote: : In article <RALF.95Feb5191637@jodokus.en.open.de> : ralf@reswi.en.open.de (Ralf E. Stranzenbach) writes: : >Wieso ? Es ist Winter - zumindestens heisst diese Jahreszeit so, und : >es ist nach meinem Kalender 1995. Wo ist also das Problem ? : Dass dann ein Jahr fuenf Jahreszeiten hat: : Winter, Fruehjahr, Sommer, Herbst und Winter :) Nach meinem Kalender beginnt der Winter 94/95 am 22. Dezember 1994 und endet am 21. Maerz 1995. Find ich schon ok, dass NeXT fuer die neun Tage keine CD 'Winter 94' rausbringt ;-) Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
Date: Thu, 02 Feb 1995 18:49:44 +0100 From: Clemens_Perz@3w2ibel.fido.de (Clemens Perz) Subject: Nameserver dem Next mitteilen Message-ID: <MSGID_242=3A1000=2F512_2f312b62@Fido.DE> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Moin Leutz! Ich hab ein Problem im Zusammenhang mit Nameserver und einer Next Cube mit 2.2er System. Es handelt sich um ein lokales Netz noch ohne Internet-Zugang, in welchem ein Nameserver unter Linux installiert ist. Der Nameserver funktioniert, das zeigen die zahlreichen Erfolge mit DOS- und Windows- Anwendungen unter TCP/IP, die den Server einwandfrei nutzen. Nun hab ich in der resolv.conf des Next zwei Zeilen drin: domain ttt.de nameserver 192.42.172.2 nslookup auf dem Next gibt eine Fehlermeldung in der Richtung "Could not find Name for Server 192...." Fuer einen anderen Rechner unter SCO ist nur auf dem Nameserver ein CNAME Testbeule definiert. Von allen anderen Rechnern aus fuehrt ein Telnet oder Ping auf Testbeule auf diesen Rechner, vom Next aus gibbet nur ne Fehlermeldung "unknown Host". Hat jemand einen guten Tip?? Bis denne ... Clemens
Date: Thu, 02 Feb 1995 18:58:42 +0100 From: Clemens_Perz@3w2ibel.fido.de (Clemens Perz) Subject: Drucken auf Next Message-ID: <MSGID_242=3A1000=2F512_2f312c0f@Fido.DE> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Hmmmm! Kann mir jemand sagen, wie ich einen Next-Drucker in der NetInfo einer Cube unter 2.2er System eintragen muss, damit andere Rechner im Netz darauf drucken koennen?? Ich hab schon ein wenig rumprobiert, allerdings erfolglos. Die Handbuecher geben ja nicht allzuviel her in diesem Zusammenhang - geht es denn ueberhaupt?? Bis denne ... Clemens
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Berliner ftp-server wieder 'voll' da ... Date: 7 Feb 1995 18:33:55 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3h8eej$8mq@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: fiasko ftp://ftp.cs.TU-Berlin.DE/pub/NeXT - back online! Seit einiger Zeit duempelt ein NeXTSTEP ftp-server der Berliner NeXTUserGroup (aka BeNG) durch die Gegend. Manch einer kennt ihn noch als 'fiasko', spaeter zog er zu den Informatikern der TU-Berlin um. Dort hatten wir mit dem knappen Plattenplatz und der laaaahmen 64K-Leitung ins WIN zu kaempfen, so dass er ausserhalb Berlins kaum akzeptabel zugreifbar war. Dies alles ist nun vorbei! Mehr Platz und eine vernuenftige Anbindung an Netz machen nun ein oeffentliches Announcement ohne schlechtes Gewissen moeglich. Henrik ***** In Stichpunkten: - ftp.cs.TU-Berlin.DE: /pub/NeXT derzeit 750MB Files, Doku, Demos .... - NeXTanswers-mirror - lesbarer Mirrorbereich von ftp.cs.orst.edu ( incoming/csorst/* , nach ca. 9 Tagen wird geloescht) - Neue Files werden nach /pub/NeXT/NEW_FILES bzw. /pub/NeXT/NEW_FILES/NA (fuer NeXTAnswers) gelinkt und bleiben dort 2 Wochen - uploads bitte nur nach /pub/NeXT/incoming . Bitte mit einer kurzen Nachricht an marsu@cs.TU-Berlin.DE oder buzz@cs.TU-Berlin.DE - Zugriff per mailserver ueber mail-server@cs.TU-Berlin.DE (help im Body bringt mehr Infos) - Zugriff per anon-uucp ueber mirror: cocoa.contrib.de anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+49 30) 694 60 55 Sammelnummer: 5 ZyXEL U1496E+ (+49 30) 693 40 51 Sammelnummer: 8 USR HST Dual Standard (+49 30) 694 67 49 USR HST Dual Standard (+49 30) 694 61 82 USR HST -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Winter 1995 Message-ID: <1995Feb7.192712.753@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3h7q2j$7t8@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Date: Tue, 7 Feb 1995 19:27:12 GMT In article <3h7q2j$7t8@sun0.urz.uni-heidelberg.de> flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: >Nach meinem Kalender beginnt der >Winter 94/95 am 22. Dezember 1994 ... ^----------^ So haette es wohl korrekt heissen muessen. Winter 95 bei einer Ankuendigung oder Terminangabe koennte naemlich Anfang 95, Ende 95 oder auch Anfang 96 bedeuten. Vielleicht die passende Moeglichkeit fuer Kleinstweich sein WinDOwS 95 zu terminieren ;-) Aber ich bin immer noch sicher dass NeXT voraus ist :) Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: peer@gaia.hanse.de (Peer Sandtner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Adobe Sonata Font Date: 7 Feb 1995 16:35:27 GMT Organization: private SiTE Message-ID: <3h87gf$nd@gaia.hanse.de> Hi! Ich will bei mir die Musik-Notations-Software Nutation (Nu) installieren. Laut README brauche ich dazu obigen Font. Da das Original relativ teuer ist, wuerde ich gerne einen evtl. verfuegbaren freien Sonata Font benutzen. Gibt's sowas? Folgende Formate koennte ich konvertieren: MAC/PC Postscript Type 1 bzw. natuerlich im NeXT-Format... Gruss Peer --- Peer Sandtner peer@gaia.hanse.de Jahnstrasse 18 MIME, NeXTmail 21465 Reinbek Tel: +49 40 722 64 91 Germany Fax: +49 40 722 67 49 Yes, it (still) will. (PasteUp T-shirt)
From: peer@gaia.hanse.de (Peer Sandtner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Lauter und Leiser! Date: 7 Feb 1995 16:46:16 GMT Organization: private SiTE Message-ID: <3h884o$pg@gaia.hanse.de> Hallo, seit ein paar Tagen kann ich bei mir (schwarz, NS 3.3) die Lautstaerke nicht mehr regulieren. Selbst als root kann ich weder ueber die Tastatur noch ueber die Praeferenzen lauter oder leiser stellen. Bei dem gleichen Account an einer weissen Intel GX funktioniert es allerdings (ueber die Praeferenzen). Hat jemand eine Idee was da vor sich geht? bzw. nicht... Gruss Peer --- Peer Sandtner peer@gaia.hanse.de Jahnstrasse 18 MIME, NeXTmail 21465 Reinbek Tel: +49 40 722 64 91 Germany Fax: +49 40 722 67 49 Yes, it (still) will. (PasteUp T-shirt)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Drucken auf Next Date: 8 Feb 1995 09:04:49 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3ha1fh$1f22@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <MSGID_242=3A1000=2F512_2f312c0f@Fido.DE> Clemens Perz (Clemens_Perz@3w2ibel.fido.de) wrote: : Kann mir jemand sagen, wie ich einen Next-Drucker in der NetInfo einer Cube : unter 2.2er System eintragen muss, damit andere Rechner im Netz darauf drucken : koennen?? Mit 2.2 hatte ich noch nie zu tun, aber unter >= 3.1 muss man dazu einfach die Eigenschaften 'rm' (remote machine name) und 'rp' (remote printer name) in die Netinfo-DB oder printcap-Datei der Rechner eintragen, die uebers Netz drucken sollen. Auf der Maschine mit dem Drucker muss man dann noch den anderen Rechnern den Zugriff ermoeglichen, entweder ueber /etc/hosts.equiv oder /etc/hosts.lpd. : Ich hab schon ein wenig rumprobiert, allerdings erfolglos. Die Handbuecher : geben : ja nicht allzuviel her in diesem Zusammenhang - geht es denn ueberhaupt?? Sicher geht das. Und es steht sehr ausfuehlich dokumentiert im SysAdmin- Bookshelf. Ob das allerdings schon beim 2.2 so war, kann ich nicht sagen. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Welche Komponenten fuer NSfI ? Date: 8 Feb 1995 09:18:57 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: eunet Message-ID: <3ha2a1$1f22@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <D3MEEr.CK4@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Michael Schoeneberg (micha@hrz.uni-bielefeld.de) wrote: : weil ich demnaechst mit meiner Diplomarbeit anfange brauche ich jetzt : eine DOSe mit Windows. Wieso braucht man dazu eine WinDOSe? : Im Moment habe ich eine Turbo Colour mit 32 MB und 21-Zoll Monitor. Besser is das! : (ich gehe davon aus wenn NS laueft muesste ja Windows auch laufen oder ?) Davon kann man ausgehen. : Da ich nicht so viel Geld ausgeben will, wollte ich ein paar Teile von meiner : schwarzen Motorola Hardware weiterverwenden. : 2 * 8 MB Sims aus meiner Turbo : 1 * 200 MB Quantum SCSI : 1 * 400 MB Segate SCSI : 1 * Apple CD 300 : die Teile laufen mit meiner Turbo alle problemlos (plug and play) : kann ich davon ausgehen das die Komponenten auch mit Intel-CPUs zusammenarbeiten ? Sollte eigentlich alles funktionieren. Ich nehme an, es handelt sich um SIMMs ohne Parity, dann musst Du lediglich darauf achten, dass das Motherboard auch SIMMs ohne Parity akzeptiert - aber das tun inzwischen eigentlich alle neueren Boards. Ansonsten sind 16 MB natuerlich etwas mager fuer Nextstep in Farbe, erst recht in 3.3, das geht noch etwas grosszuegiger mit dem Swapfile um als 3.2. : Ich moechte mir nach Moeglichkeit ein 486/XX Mhz PCI-System zusammenstellen. : Was nimmt man den jetzt fuer ein Motherboard (Asus i4sp4 oder Asus xx ?), : funktioniert das ueberhaupt alleine mit zwei 8 MB PS/2 Simms ? Das sollten die Leute beantworten, die so ein Board haben, aber meines Wissens nach tut das. : Ist das eigentlich egal ob AMD 486/80 oder INTEL 486/66 oder INTEL 486/100 ? : (nur ob es funktioniert nicht der Preis oder die Geschwindigkeit) Trotz des Pentium-Aergers wuerde ich bei Intel bleiben. Ist aber eher eine Entscheidung aus dem Bauch heraus, da ich alle nur entfernt denkbaren Kompatibilitaetsprobleme ausschliessen moechte. Ansonsten ist das natuerlich auch eine Preisfrage. : Muss ich mir dazu einen Adaptec 2940 PCI-Controller kaufen ? : (oder besser warten bis ein SCSI-Treiber fuer die Boards mit NCR-Controller fertig sind ?) Wenn Du den Rechner jetzt brauchst, nimm einen 2940. Ausserdem sind die DOS-Treiber von Adaptec besser als die zum NCR. Der Preisunterschied ist allerdings unverhaeltnismaessig drastisch. : Ist eigentlich der Floppycontroller ebenfalls auf dem Apaptec ? Der sollte eigentlich auf dem Motherboard sein. : Als Graphiksystem wollte ich einen 15- Zoll Monitor (wahrscheinlich MAG 15) : mit 2 MB RAM kaufen. : Welche Graphikkarte nimmt man da (miro Crystal 20 SV oder lieber ELSA Winner 1000 Pro PCI oder ATI )?? oder ganz was anders ??? Die 20sv ist eine sehr gute Wahl. : Da ich den Rechner nicht vernetzten will (noch nicht) brauche ich keine Netzwerkkarte, : aber eine I/0 Karte mit Serieller und Paraller Schnittstelle . : Da ich ein Modem anschliessen will sollte es schon einen schnellen seriellen Treiberbaustein haben (57500 Baud) was nimmt man da am besten ? Ich weiss nicht, wie das bei den Asus-486ern aussieht, aber z.B. beim Intel Plato P90-Board ist das alles auf dem Motherboard bereits vorhanden. : In den alten Netnews habe ich gelesen das Leute sogar Probleme mit Ihren Tastaturchips hatten und Nextstep die Tastatur nicht erkannt hat . : Mit welchen Tastaturen hat man denn solche Probleme nicht ? Das hatte nichts mit der Tastatur zu tun, da ist lediglich der Tastaturtreiber mit dem PS/2-Maustreiber (auf Systemen ohne PS/2-Maus) kollidiert. Nach Ent- fernen des PS/2-Maustreibers lief Nextstep/Intel 3.2 auf allen Tastaturen. : Was fuer ne maus ? (eventuel Mirosoft oder Logitech ?) Logi Pilot oder Mouseman find ich gut. : Gibt es sonst noch was zu beachten ? Sicher - aber das kann man im voraus nicht wissen! : Ich weiss, das die Sache mit dem 15-Zoll Monitor bestimmt nicht so toll ist aber von meine Turbostation wollte ich mich eigentlich nicht trennen und die hat ja einen grossen Monitor. : Wer irgendwelche Tips hat ? : oder was Ihr so fuer Systemkonfigurationen habt, koennt ihr mir ja zumailen (am besten direkt an mich) : kommt man wohl mit ca 3000 DM ohne OS (Preise cBT) oder ist das zu hoch oder zu niedrig angesetzt ? : Bis jetzt hatte ich nur Ataris und NeXTcomputer und da hatte ich meist ganz andere Probleme. : Bei den Leute die ich mit meinem langen Posting genervt habe moechte ich mich entschuldigen, aber ich moechte nicht erst die Teile kaufen und hinterher feststellen das es eventuel ein Fehlkauf war. : (wer hat eigentlich gesagt das EDV logisch ist ?) Ich nicht! Gruss, Markus. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc,maus.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: NeXTStationColor und NeXtstation Message-ID: <D3p45B.DK@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Wed, 8 Feb 1995 19:15:10 GMT Hallo Leute, wir verkaufen im NeXT Club Schwerte WSV: Beide wurden vor ca. drei Jahren neu gekauft. 1 x NeXTstation Color 18 MB / 210 MB (Neupreis 18.000) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - Mathematica 2.1 auf die Maschine registriert VB 7.500,- DM Bei Interesse verkaufe ich fuer 1000,-DM den MAG 17 Zoeller mit. 1 x NeXTstation mono 20 MB / 210 MB (Neupreis 15.000 DM) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - NeXT-Megapixel-Monitor 17 Zoll 5.500,- DM Bei Interesse an der Mono, Mail bitte an tom@tacitus.ping.de Die DAYDREAMS verkaufen wir bei Wunsch auch solo, jedoch nicht unter 800,-DM Bis die Tage -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de * ------------------------------------------------------------
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Winter 1995 Date: 8 Feb 95 19:01:59 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.792270119@coricopat> References: <1995Feb4.122119.285@halfab.freinet.de> <3h5svf$bc@palumbia.in-berlin.de> marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) writes: >Schau doch mal aus dem Fenster: es ist 1995 - richtig! > es ist Winter - auch richtig! ^^^^^^^^^^^^ Dass ich nicht lache.. Winter soll das sein? Winter gabs als ich klein war, da fiel so weisses Zeugs vom Himmel und man konnte Schlitten fahren. Danke liebe Autofahrer. Danke liebe Chemiemultis. Ya cago en la leche di su madre. Chris -- "I ride tandem with a random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de http://www.igd.fhg.de/~neuss/me.html
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: F: unnoetige Eigenschaften in NetInfo erlaubt? Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 8 Feb 1995 11:44:50 GMT Message-ID: <1995Feb8.114450.2728@proximus.north.de> Hi, jaja, steht sicher irgendwo in der Doku, aber ich hab's wirklich nicht gefunden... Kann ich in der NetInfo Eigenschaften definieren und setzen, die eigentlich nicht verwendet werden, also nur zur Dokumentation? Bsp.: in "services" noch die Eigenschaft "Bemerkung", um den Hintergrund eines Dienstes zu erlaeutern (ich bin vergesslich) und evtl. einen "Creator". Oder sollte man das besser nicht machen, da es den daemon verwirren koennte? Danke, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: un5p@rzstud1.rz.uni-karlsruhe.de (Eric Schaetzlein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NEXTSTEP & term Date: 10 Feb 1995 02:01:53 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <3heheh$qql@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo da draussen, hat jemand schon Erfahrungen mit term auf NEXTSTEP gemacht ? Ich hab term 2.2.9 auf NSfIP 3.2 compiliert, mein Modem haengt an /dev/cub und tupload funktioniert. Aber alles was interaktiv ist, funktioniert nicht. Trsh bringt noch das prompt, und dann gehen keine Tastatureingaben. Nix geht mehr in der session. Ideen ? -Eric. +--------------------------------------------------------------------------+ | Eric Schaetzlein NeXTmail o.k. | | un5p@rz.uni-karlsruhe.de http://www.rz.uni-karlsruhe.de/~un5p | | ASCII stupid question, get a stupid ANSI! | +--------------------------------------------------------------------------+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Message-ID: <D3s8nz.Cz@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3hdgor$sa6@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Date: Fri, 10 Feb 1995 11:45:35 GMT In article <3hdgor$sa6@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> Karsten Heinze writes: > Hat schon jemand ispell-3.1.18 compiliert ? > Bei mir kommt immer nach einer Weile: > Formatting Info file... > Fatal error (10).sh: 2336 Bus error > *** Exit 138 > Stop. > Leider finde ich (10).sh nirgendwo,ist wahrscheinlich was temporaeres. > > Liegt vielleicht schon irgendwo eine neue Version ? > In Muenchen ist zwar ispellGerman aber das ist von 92. Ich habe gestern :-) hier die 3.1.13 vom 20.11.94 uebersetzt und erfolgreich installiert. Auch die Einbindung des deutschen Woerterbuchs (hk-deutsch) und von Nextispell 0.8 ging ziemlich problemlos. Wo ich die 3.1.13 herhabe, weiss ich leider nicht mehr, aber ich hab's mir mit Archie Darmstadt suchen lassen. hk-deutsch habe ich von rs3.hrz.th-darmstadt.de:/pub/dicts/ispell/dictionaries, nextispell von ftp.cs.orst.edu/software/NeXT/sources/util. Ich moechte dabei gleich noch einen Tip von Gregor Hoffleit zitieren: > Leider sind im beigefuegtem, modifiziertem deutsch.aff zwei > NeXT-Umlaute falsch eingetragen ("U und "s). Wenn man die z.B. > mit Edit korrigiert, macht das Leben mit dem neuen nextispell > doppelt so viel Spass Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Welche Komponenten fuer NSfI ? Message-ID: <D3s9oA.F0@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <D3q7v8.H2@muaddib.m.isar.de> Distribution: eunet Date: Fri, 10 Feb 1995 12:07:22 GMT In article <D3q7v8.H2@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: > Wir raten unseren Kunden meistens zu ELSA Winner 1000 PRO. Laeuft > ausgezeichnet!!! Vor allem bieten die ELSA-Treiber laut einer Message in c.s.n.a jetzt die Moeglichkeit des Multimonitoring. Allerdings stellen die wohl gerade die Produktion um. Mein Aachener Haendler sagte mir jedenfalls, dass er momentan keine bekommt. Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Librarian Suchkriterium Message-ID: <1995Feb10.181019.632@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern Date: Fri, 10 Feb 1995 18:10:19 GMT Hallo, bisher hatte ich es nie gebraucht. Aber gerade wollt ich mit bla | fasel alles angezeigt bekommen, was bla oder fasel enthaelt. Klappte nicht. bla & fasel funktioniert. Wer liegt schief, Librarian oder ich ? Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: robert@iam.unibe.ch (Philippe Robert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: 10 Feb 1995 10:56:27 GMT Organization: Dept. of Computer Science, University of Berne, Switzerland Distribution: world Message-ID: <3hfgor$4fn@aragorn.unibe.ch> References: <Pine.HPP.3.91.950209131337.18577A-100000@hphalle4b.informatik.tu-muenchen.de> Hallo, > Ist es ein bekannter Bug von NS 3.3, dass das swapfile niemals kleiner wird >und sich einen Dreck um lowat/hiwat schert? hmm, ich denke du machst was falsch...:-) das ganze funktioniert naemlich schon (bei mir auf jedenfall!). Das swapfile shrinkt schon, beim booten z.B. - aber nur, wenn es groesser war zuvor! Waehrend das System loift, wird das file nicht kleiner - soll es uebrigens auch gar nicht (c.f. man-pages), mit vm_stat kannste dann sehen, wie das file ausgenuetzt ist etc. (free pages und so..). hmm, denke jedenfalls, das obige stimmt... Philippe
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Date: 10 Feb 1995 16:48:20 GMT Distribution: world Message-ID: <3hg5ck$isf@aragorn.unibe.ch> References: <3hfrni$334@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Gregor Hoffleit writes > KarstenHeinze wrote: > : Hat schon jemand ispell-3.1.18 compiliert ? > : Bei mir kommt immer nach einer Weile: > : Formatting Info file... > : Fatal error (10).sh: 2336 Bus error > : *** Exit 138 > : Stop. > > Gib mal 'makeinfo --version' ein. Falls du 1.60 hast, koennte es ein > Problem mit dem makeinfo aus dem Emacs sein. Bei mir hat es geholfen, > dass makeinfo 1.55 aus dem neuesten texinfo-Paket zu > installieren. 1.60 hat (mindestens) einen Bug, der anscheinend nur mit > NEXTSTEP manchmal auftritt. > oder verwende das make vom NeXT, damit habe ich 3.1.18 problemlos erstellt. d'ailleurs: ich wuerde dringend 3.1.18 und nicht 3.1.13 empfehlen. Geoff Kuenning hat einige gute Aenderungen vorgenommen. nextispell hat immer einen bestimmten Fehler von ispell aufgezeigt. Das ist in 3.1.18 behoben. Mit nextispell also unbedingt zu empfehlen. -- Moritz Willers Institute of Theoretical Physics Sidlerstrasse 5 3012 Bern, Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME)
From: ruediger.popp@ciw.uni-karlsruhe.de (Ruediger Popp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: FrameMaker 3.2 (intel+NeXT): Druckproblem auf PSLevel 1? Date: 11 Feb 1995 16:50:30 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <3hipsm$pas@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Problem: Beim Drucken mit der neuen Frame-Version (intel+NeXT) spuckt unser HPLaserjetIIISi (Postscript) folgende Fehlermeldung aus: > ERROR: syntaxerror > OFFENDING COMMAND: --nostringval- > STACK: > {exch pop > [null 8 1/setpattern cvx]4 array copy dup 0 5 -1 roll put cvx pats 3 1 roll > put} > /makecontextpattern und laesst alle Seiten des Druckjobs im Nirwana verschwinden. Der gute NeXT Laserdrucker liefert umgehend die gedruckten Seiten. Eine Untersuchung der zum Framemaker gehoerenden Datei FrameMaker.app/fminit2.0/next/makerprint.ps zeigt, dass bei der neuen Version einige Befehle fuer die unterschiedliche Behandlung von PS Level1 und Level2 enthalten sind: ------- aus makerprint.ps ------------------------------------------------- % 7August1994 wiml@omnigroup.com #84261/#84386 % Utility routines. makecontextpattern takes bitmap data and returns a % newly created pattern object which is stored in the 'pats' array. % fmpatternpainter and fmpatternbbox are defined ahead of time to reduce % silliness and VM usage. /fmpatternpainter { begin 8 8 //true null patternImageData imagemask end } dup 4 [1 0 0 1 0 0] put bind def /fmpatternbbox [0 0 8 8] def % 29July1994 wiml@omni #84386 /makecontextpattern % data name index { % implementation for non-Level2 printers exch pop [null 8 1 /setpattern cvx] 4 array copy dup % name data index array array 0 5 -1 roll put cvx % name index array pats 3 1 roll put } % ++++++++++++++ HIER +++++++++++++++++++++++++++++ !!! { % implementation for Level2 printers. 8Aug94 wiml@omni #84386 % We simply create a pattern object with 'makepattern' and store % it in the 'pats' array. pats exch 4 2 roll pop % array index data << /patternImageData 3 -1 roll /PaintType 2 /TilingType 3 /PatternType 1 /BBox //fmpatternbbox /XStep 8 /YStep 8 /PaintProc //fmpatternpainter >> 0.5 dup matrix scale makepattern % array index pattern-object put } FmHavePSL2 { exch } if pop bind def ------------------------------------------------------------------------------ Ich spreche nicht ausreichend Postscript, aber wie mir scheint, ist da wohl etwas nicht richtig definiert. Wer knackt die Nuss? R.Popp -- ------------------------------------------------------------- Ruediger Popp Engler-Bunte-Institut der Universitaet Karlsruhe (TH) Bereich Chemie und Technik von Gas, Erdoel und Kohle Richard-Willstaetter-Allee 5, 76131 Karlsruhe, Germany Phone: +49 721 608 2564 FAX : +49 721 606172 E-MAIL: ruediger.popp@ciw.uni-karlsruhe.de (NeXT-Mail & MIME) -------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: Winter 1995 Message-ID: <1995Feb11.200421.668@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <RALF.95Feb7145425@wieland.amg.de> Date: Sat, 11 Feb 1995 20:04:21 GMT In article <RALF.95Feb7145425@wieland.amg.de> ralf@amg.de (Ralf E. Stranzenbach) writes: > Udo> Dass dann ein Jahr fuenf Jahreszeiten hat: Winter, Fruehjahr, Sommer, Herbst und Winter :) >Wieder mal ziehe ich meinen Kalender zu Rate und muss feststellen, >dass der Winter am 21. Dezember anfaengt und erst am 20. Maerz >wieder endet... Damit ist die "erste" Jahreszeit der Winter (und >nicht der Fruehling). Stimmt. Wir haben den Winter 94/95 und es kommt der Winter 95/96. Zwei verschiedene Winter und fuenf Jahreszeiten ;-) "Winter 1995" ist keine eindeutige Zeitangabe. >PS.: Sag mal, wann feierst DU eigentlich Silvester ? Am letzten Tag zwischen den Jahren :) Udo. PS: hoffentlich bekommt bei dieser Diskussion niemand kalte Fuesse. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Antwort: unnoetige Eigenschaften in NetInfo erlaubt? References: <1995Feb8.114450.2728@proximus.north.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 11 Feb 1995 14:57:59 GMT Message-ID: <1995Feb11.145759.27580@proximus.north.de> In article <1995Feb8.114450.2728@proximus.north.de>, Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> wrote: [...] >Kann ich in der NetInfo Eigenschaften definieren und setzen, die >eigentlich nicht verwendet werden, also nur zur Dokumentation? [...] Also NeXT selber (Thomas Engel hat's vermutet) hat mir netterweise geantwortet, dass es immer und in jedem directory geht, unnoetige Eintraege stoeren niemand. nidump (ohne -r) druckt sie auch nicht aus und niload (ohne -r) laedt sie auch nicht, kein client (zumindest von NeXT) stoert sich an ueberfluessigen Eigenschaften. Oder wie Allan Marcum von NeXT es ausdrueckt: "...all will be well." Vielleicht auch fuer andere interessant, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: NeXT, TCP/IP und Novell Message-ID: <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern Date: Sat, 11 Feb 1995 22:22:08 GMT Hallo, demnaechst stehe ich (mit Anderen) vor der Aufgabe eine NeXT, mehrere hp9000 und bestehende und geplante "Novell-Netz-Teile" miteinander zu verbinden. In der c't ist gerade ein kurzer Artikel zu diversen Ethernet-Formaten (TCP/IP und Novell) enthalten. Doch er liess noch einige Fragen offen. Die durchsuchte NeXT-Doku sagt zum Novell-Format nicht mehr als dass Novell auf NeXT bestimmte NetWare-Versionen erwartet. Da ich bislang mit Novell wenig am Hut hatte interessiert mich im Vorfeld welches Format von NeXT benutzt werden. Koennte ich die hp's, die NeXT und einen Teil der PC's am gleichen Segment zusammenhaengen und koennte die NeXT beide Welten gleichzeitig nutzen? Ein Satz in der NeXT-Doku machte mich etwas stutzig: If necessary, connect Ethernet segments with bridges and/or IPX routers. ???, Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@janus.ping.de Subject: NetInfo readonly ?? Message-ID: <D3unwn.6H@janus.ping.de> Keywords: NetInfo,UserManager Sender: volker@janus.ping.de (Volker Wilhelm) Organization: private NeXT-site Date: Sat, 11 Feb 1995 19:09:58 GMT Hallo !! Bei meiner Intel-Box (NS 3.2) kann ich weder ueber die Preferences noch ueber eine Shell mein Password aendern. Der Versuch im UserManager brachte folgende Fehlermeldung: " Benutzer in NetInfo-Datenbank kann nicht modifiziert werden. Der Fehler war: 'No writes allowed: all objects are read-only' " Was ist denn da los ?? Mein System ist stand-alone, haengt also in keinem Netzwerk, und ich habe TransSys PNI 1.12 installiert. Wer weiss Rat ? Volker -------------------------------------------------------------------------- Volker Wilhelm volker@janus.ping.de (NeXTMail) Dortmund
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@janus.ping.de Subject: NetInfo readonly Message-ID: <D3uox9.9y@janus.ping.de> Keywords: NetInfo, UserManager Sender: volker@janus.ping.de (Volker Wilhelm) Organization: private NeXT-site Date: Sat, 11 Feb 1995 19:31:56 GMT Hallo ! Bei meiner Intel-Box (NS 3.2) kann ich weder ueber die Preferences noch ueber eine Shell mein password aendern. Der Versuch im UserManager brachte folgende Fehlermeldung: " Benutzer in NetInfo-Datenbank kann nicht modifziert werden. Der Fehler war: 'No writes allowed: all objects are read-only' " Was ist denn da los ?? Mein System ist standalone, haengt also in keinem Netzwerk, und ich habe TransSys PNI 1,12 installiert. Wer weiss Rat ? Volker ---------------------------------------------------------------------- Volker Wilhelm volker@janus.ping.de (NeXTMail) Dortmund
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: 11 Feb 1995 10:37:45 GMT Organization: at home Distribution: world Message-ID: <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org> References: <3hg33m$eg5@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Volker Safran writes > > Weiss eigentlich jemand, ob es was bringt, wenn man das swapfile in lowat > Gr"osse mittels mkfile auf einem frischen Dateisystem erzeugt? > Ja, das bringt etwas performance, da dann der File wenige (im optimalen Fall genau 1) inodes besitzt. Wird ein File immer groesser so werden weitere extension inodes angelegt, Das BSD filesystem ist auf das lesen von vielen kleinen Files hin optimiert (Man hat da schlaue Untersucheungen angestellt, die alle im technical paper zum bsd filesystem auch aufgefuehrt sind). Beim pagen ist es optimal wenn ein grosser auf der Platte ununterbrochener File vorliegt. Deshalb ist also mkfile besser. BTW: Das Kleiner-werden von swap files kann man auch in der Realitaet beobachten, wenn man einfach 2 oder mehrere swapfiles anlegt. In der version 3.1 (oder 3.2?) bekam man auf der Konsole entsprechene Meldungen, wenn ein swapfile 'voll' war und auf den naechsten gewechselt wurde (bzw. wieder zurueck). In Version 3.3 muss man wohl 'mach_swapon' mit dem Parameter '-v' aufrufen um diese Meldungen zu erzwingen. # # /etc/swaptab # /private/vm/swapfile lowat=16777216,hiwat=20971520,prefer # 16 Meg low water mark /private/vm/swapfilec lowat=1048576,compress # 1 Meg low water mark Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Date: 12 Feb 1995 09:24:54 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen Message-ID: <3hkk56$j9@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: > demnaechst stehe ich (mit Anderen) vor der Aufgabe eine NeXT, mehrere > hp9000 und bestehende und geplante "Novell-Netz-Teile" miteinander zu > verbinden. In der c't ist gerade ein kurzer Artikel zu diversen > Ethernet-Formaten (TCP/IP und Novell) enthalten. Doch er liess noch > einige Fragen offen. > Die durchsuchte NeXT-Doku sagt zum Novell-Format nicht mehr als dass > Novell auf NeXT bestimmte NetWare-Versionen erwartet. Da ich bislang > mit Novell wenig am Hut hatte interessiert mich im Vorfeld welches > Format von NeXT benutzt werden. Koennte ich die hp's, die NeXT und > einen Teil der PC's am gleichen Segment zusammenhaengen und koennte > die NeXT beide Welten gleichzeitig nutzen? Klar kann der NeXT beide Welten nutzen. Wir machen dies bei uns schon seit Jahren ohne Probleme. Im Muenchner Hochschulnetz (das via Brouter gekoppelt ist) wird sowohl Novell wie auch TCP/IP betrieben, von meinem NeXT kann ich auf beides zugreifen. Da z.B. die Novell-Server nicht im lokalen Netzwerk sind, musste ich lediglich den Aufruf des Novell-Client auf dem NeXT (in /etc/rc) leicht modifizieren, um das richtige Ethernet-Format anzugeben. Zulaessig auf dem NeXT sind dabei: Ethernet_II Ethernet_SNAP Ethernet_802.2 Ethernet_802.3 Bei uns verstehen die Novell-Server das Format Ethernet_II, so dass in /etc/rc der folgende Eintrag steht: # Configure the protocol stack. if [ -f /usr/netware/etc/npsd ]; then /usr/netware/etc/npsd -v -f Ethernet_II && (echo -n ' npsd') >/dev/console 2>&1 fi Standardmaessig wuerde der NeXT versuchen, das Format selbstaendig zu erkennen, darum sieht /etc/rc normalerweise so aus: # Configure the protocol stack. if [ -f /usr/netware/etc/npsd ]; then /usr/netware/etc/npsd && (echo -n ' npsd') >/dev/console 2>&1 fi > Ein Satz in der NeXT-Doku machte mich etwas stutzig: > > If necessary, connect Ethernet segments with bridges and/or IPX > routers. Klar, schliesslich sollte man z.B. das Muenchner Hochschulnetz mit seinen Tausenden/Hunderten an Rechnern nicht an ein Kabel "quetschen". Darum bieten sich Bridges, Brouter oder Router als Strukturierungselemente an. Gruesse Robert Stabl. -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute http://www.pst.informatik.uni-muenchen.de/~stabl/ University of Munich Leopoldstr. 11B Tel: +(49) 89 2180 6316 D-80802 Muenchen FAX: +(49) 89 2180 6310 Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) Subject: Re: SLIP / PPP Message-ID: <D3u69n.Ix@cicero.ping.de> Sender: dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany References: <1995Feb10.072158.22634@proximus.north.de> Date: Sat, 11 Feb 1995 12:48:58 GMT In article <1995Feb10.072158.22634@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: : In article <3hcl83$shh@oe.sedat.de>, Peter Zerwes <pez@vfbs03.dofn.de> wrote: : [...] : >1. Welche Software brauche ich um eine SLIP-Verbindung mit meinem : > NeXT-PC (NEXTSTEP V 3.3) und dem Anbieter aufzubauen? : : Ich selbst beutze Transsys PNI SLIP und bin sehr zufrieden damit. Allerdings : unterstuetzt es kein dial up on demand und compressed headers nur in der : kommerziellen Version. was genau heisst hier "dial up on demand" ?? Ich ueberlege auch, wie ich moeglichst einfach eine Slip-Software zum Laufen bekomme. -dirk -- ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ * Dirk Olmes NeXT-Club Schwerte, Germany * * dirk@cicero.ping.de (NeXT-Mail please) * ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive Date: 12 Feb 1995 10:41:52 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3hkolg$7dn@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] -r--r--r-- 2 marsu 324418 Feb 7 18:37 pub/NeXT/apps/ClipNotes.1.0.NI.bs.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 5793 Feb 7 18:37 pub/NeXT/apps/ClipNotes.1.0.README -r--r--r-- 2 marsu 929374 Feb 7 01:06 pub/NeXT/demos/ChooserPalette.3.1B1.0.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 1579584 Feb 7 01:23 pub/NeXT/demos/ChooserPalette.3.2B.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 6308 Feb 7 00:56 pub/NeXT/demos/ChooserPalette.README -r--r--r-- 2 marsu 6639124 Feb 12 11:29 pub/NeXT/demos/CraftMan_2.0_47.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 2121566 Feb 9 22:50 pub/NeXT/demos/Eloquent.2.0.NIHS.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 8525 Feb 9 22:51 pub/NeXT/demos/Eloquent.2.0.README -r--r--r-- 2 marsu 1362474 Feb 7 01:39 pub/NeXT/demos/GraphPalette.3.1B1.0.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 2243404 Feb 7 02:05 pub/NeXT/demos/GraphPalette.3.2B.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 6229 Feb 7 00:56 pub/NeXT/demos/GraphPalette.README -r--r--r-- 2 marsu 6149349 Feb 7 03:12 pub/NeXT/demos/Impress.1.0.1.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 9014501 Feb 7 04:47 pub/NeXT/demos/Impress.1.0.3B.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 7580 Feb 7 00:56 pub/NeXT/demos/Impress.README -r--r--r-- 2 marsu 1936743 Feb 7 02:42 pub/NeXT/demos/Rendezvous.1.0.6.pkg.NIH.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 2109244 Feb 7 05:08 pub/NeXT/demos/SmartFieldPalette.3.1B2.0.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 3456675 Feb 7 05:48 pub/NeXT/demos/SmartFieldPalette.3.2B.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 6222 Feb 7 00:56 pub/NeXT/demos/SmartFieldPalette.README -r--r--r-- 2 marsu 1566689 Feb 7 06:11 pub/NeXT/demos/SqlBuddy.1.2d.tar.z -r--r--r-- 2 marsu 5957 Feb 7 00:56 pub/NeXT/demos/SqlBuddy.README -r--r--r-- 2 marsu 3495780 Feb 8 16:44 pub/NeXT/demos/WriteUp1.1b.pkg.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 4182030 Feb 12 11:09 pub/NeXT/demos/co-Xist.3.3.NIH.b.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 111 Feb 12 11:10 pub/NeXT/demos/co-Xist.3.3.README -r--r--r-- 2 marsu 79158 Feb 12 11:10 pub/NeXT/demos/co-Xist.3.3.README.ps -r--r--r-- 1 marsu 18152 Feb 11 21:48 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/1001_Master_Index.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1806 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1752_AMD_PC_SCSI_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2081 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1818_Cirrus_Logic_GD5434_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1795 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1819_Tseng_Labs_ET4000W32_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1635 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1757_3COM_EtherLink_III_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1788 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1758_Adaptec_154x_family_and_compatible_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1987 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1759_Adaptec_274x_and_284x_family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2665 Feb 11 01:59 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1760_Adaptec_2940_family_and_7870_integrated_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1930 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1761_Adaptec_6x60_chipset_add-on_and_integrated__Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2311 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1762_AMD_PCnet32_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2593 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1763_ATI_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1656 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1766_Beep_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2224 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1771_BusLogic_family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1491 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1772_BusMouse_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1956 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1773_Canon_object.station41_Sound_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2125 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1774_Canon_object.station41_Display_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1750 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1775_Chips_and_Technologies_Wingine_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1754 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1776_Cirrus_Logic_GD542X_Family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1780 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1777_Cogent_EM960_PCI_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1761 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1778_Cogent_EMaster_EISA_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1777 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1779_Compaq_Business_Audio_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1831 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1780_Compaq_QVision_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1695 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1781_Dell_DGX_JAWS_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2504 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1782_Diamond_Stealth64_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2063 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1783_DPT_2000_family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1609 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1784_EISABus_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1513 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1785_Floppy_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1912 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1786_HP_Vectra_XM,_XP_Integrated_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2113 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1787_HP_Vectra_XP_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1799 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1788_IBM_Token_Ring_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1585 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1789_IDE_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2007 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1791_Intel_82595_Chipset_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1743 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1792_Intel_EtherExpress16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1663 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1793_Intel_TokenExpress_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1759 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1794_IntelGXProAudio_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2216 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1795_Microsoft_Sound_System_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2260 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1796_Number_Nine_GXE_Family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2392 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1797_Number_Nine_GXE64_Pro_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1444 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1798_ParallelPort_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1568 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1799_PCI_Bus_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1580 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1800_PCIC_and_compatible_PC-MCIA_chipset_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1524 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1801_PCMCIABus_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1767 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1802_Pro_Audio_Spectrum_16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1462 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1803_PS-2-Style_Mouse_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1455 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1804_PS2Keyboard_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1942 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1805_S3_805_-_928_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1715 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1806_SCSITape_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1608 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1807_SerialMouse_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1719 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1808_SerialPorts_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1646 Feb 11 00:45 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1809_SMC_EtherElite_16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1971 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1810_Sound_Blaster_16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1964 Feb 11 00:46 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1811_Sound_Blaster_8_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2093 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1812_STB_Pegasus_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1758 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1813_Tseng_Labs_ET4000_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1723 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1814_VGA_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1853 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1815_Weitek_Power_9000_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1946 Feb 11 00:44 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1816_Western_Digital_WD90C24_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1855 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1726_Adaptec_AMM525_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1785 Feb 11 00:48 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1731_Media_Vision_Jazz_16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2381 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1735_ATI_Mach64_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1781 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1737_S3Vision864_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1894 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1740_Weitek_Power_9100_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1876 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1742_Number_Nine_Imagine128_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1783 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1744_S3_Trio_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1722 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1746_Xircom_Performance_Series_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1795 Feb 11 00:48 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1748_SMC_EtherCard_Elilte_Ultra_16_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1696 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1750_Intel_Flash32_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1608 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1754_NCR_8xx_family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2188 Feb 11 00:47 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1830_DPT_SCSI_family_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2025 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Released/1756_Chips_and_Technologies_Wingine_64300_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 1642 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Released/1790_Intel_824X0_PCI_Chipset_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 2803 Feb 11 00:43 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Released/1817_ATI_Mach32_Driver_Overview.compressed -r--r--r-- 1 marsu 20389 Feb 8 15:25 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/1835_NeXT_Open_Positions.compressed -r--r--r-- 1 marsu 19206 Feb 11 00:40 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Hardware_Compatibility_Guides/1002_3.3_Intel_Hardware_Compatibility_Guide.compressed -rw-rw-r-- 2 ftpadm 2113210 Feb 10 16:16 pub/NeXT/graphic/programs/netpbm-NS-19940301-NI.b.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 20673 Feb 10 16:16 pub/NeXT/graphic/programs/netpbm-NS-19940301-README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 832363 Feb 10 16:46 pub/NeXT/graphic/programs/netpbm-NS-19940301-s.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 5072 Feb 9 16:08 pub/NeXT/mail/mailapp-utilities-1.3.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 83407 Feb 9 16:10 pub/NeXT/mail/mailapp-utilities-1.3.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 1632759 Feb 9 02:20 pub/NeXT/programming/classes/MiscKit1.4.1.s.gnutar.gz -r--r--r-- 2 marsu 5248 Feb 9 02:20 pub/NeXT/programming/classes/MiscKit1.4.1.s.gnutar.gz.README -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: ernst@cs.tu-berlin.de (Ernst Kloecker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NetInfo readonly ?? Date: 12 Feb 1995 16:11:07 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3hlbur$9t5@news.cs.tu-berlin.de> References: <D3unwn.6H@janus.ping.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: NetInfo,UserManager volker@janus.ping.de writes: >Hallo !! >Bei meiner Intel-Box (NS 3.2) kann ich weder ueber die Preferences noch >ueber eine Shell mein Password aendern. Der Versuch im UserManager brachte >folgende Fehlermeldung: >" Benutzer in NetInfo-Datenbank kann nicht modifiziert werden. > Der Fehler war: 'No writes allowed: all objects are read-only' " >Was ist denn da los ?? >Mein System ist stand-alone, haengt also in keinem Netzwerk, und ich habe >TransSys PNI 1.12 installiert. >Wer weiss Rat ? Hing die Maschine mal im Netz und war dort Cloneserver ? Dann ist der Teil der Netinfo Datenbank fuer den die Maschine Cloneserver war read-only. Abhilfe : Maschine nochmal ins Netz haengen und Cloneserver deaktivieren, oder wenn nicht moeglich, Netinfo dumpen und leeres Netinfo installieren (/etc/hostconfig nicht vergessen), gedumptes NetInfo laden. In NextAnswers gibt es viele interessante Texte bzgl. NetInfo, insbesondere Nr. 1270 - 1281 -- ----------------------------------------------------------------------------- Ernst Kloecker phone: ++49-30-6181635 e-mail: ernst@cs.tu-berlin.de -----------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Message-ID: <D3wArD.Ky@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3hg5ck$isf@aragorn.unibe.ch> Date: Sun, 12 Feb 1995 16:21:13 GMT In article <3hg5ck$isf@aragorn.unibe.ch> willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) writes: > d'ailleurs: ich wuerde dringend 3.1.18 und nicht 3.1.13 empfehlen. > Geoff Kuenning hat einige gute Aenderungen vorgenommen. nextispell > hat immer einen bestimmten Fehler von ispell aufgezeigt. Das ist in > 3.1.18 behoben. Mit nextispell also unbedingt zu empfehlen. Wo gibt's das, bitte? Ich habe leider nur die 3.1.13 finden koennen. Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Next Club Schwerte: Adress changed Message-ID: <D3uI2B.rp@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Sat, 11 Feb 1995 17:03:46 GMT Hi all, our Group-Adress has changed to our main-server, from : next-club-schwerte@jwd.ping.de to the new adress: next-club-schwerte@vergil.ping.de Best whisches from good old Germany Lars-Ulrich Kahl -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl NeXT-Mail please! lars@vergil.ping.de * * NeXT Club Schwerte - The Interpersonal Computer Club * * next-club-schwerte@vergil.ping.de * ------------------------------------------------------------
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: 10 Feb 1995 08:40:58 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3hf5aa$3f6@marsu.pilhuhn.de> References: <Pine.HPP.3.91.950209131337.18577A-100000@hphalle4b.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Bernhard Scholz <scholz@informatik.tu-muenchen.de> writes: > Ist es ein bekannter Bug von NS 3.3, dass das swapfile niemals kleiner wird > und sich einen Dreck um lowat/hiwat schert? Das ist kein Bug, eher ein Feature. Dazu gab's in c.s.n.* schon zahlreiche Beitraege, einige davon sehr fachkundig. Das Problem ist - verkuerzt dar- gestellt - dass das Swapfile nur dann kleiner werden kann, wenn ueber einem leeren Block alle weiteren Segmente danach ebenfalls freigemacht werden, und das kommt in der Praxis fast nie vor. Wer genaueres wissen moechte -> Mail an mich. > Welche Bedeutung hat das, fast immer doppelt so grosse, file > 'swapfile.front' ? Das swapfile wird per default komprimiert. swapfile.front gibt die Groesse des unkomprimierten swapfiles an (also des tatsaechlich ausgelagerten Speicherbereichs). Es steht davon aber nur die komprimierte Version physikalisch auf der Platte. >P.S. nur so zum Spass habe ich es geschafft, alleine mit dem Librarian >swapfile auf 40MB und swapfile.front auf 80MB zu bringen, bis die Platte >voll war. Erst dann ging nichts mehr (kein Speichern). Abstuerze gab es >aber nicht! Nur 40 MB? Kleine Fische... :-) -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: upgrade Date: 13 Feb 1995 08:54:09 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3hn6nh$i9m@news.cs.tu-berlin.de> References: <3hcqkm$ass@news.tuwien.ac.at> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Bernhard Mayr (bernhard@pluto.nt.tuwien.ac.at) wrote: : Waehrend des Upgrades von 3.2 -> 3.3 (486-Intel) musste ich die boese : Ueberaschung erleben, dass der Upgrader bei ca. 75% sagte: : Upgrade fehlgeschlagen : upgrade-"Threat": tot : danach liess sich das System nicht mehr booten, und ich musste 3.3 ganz : frisch installieren. : Was koennte die Meldung des Upgraders bedeuten, bzw. wo sind moegliche : Fehlerquellen? Nach meinen Erfahrungen laeuft NeXTSTEP zuverlaessig und deterministisch, wenn die Hardware es zulaesst. Wenn nichtdeterministisch irgendwelche Threads oder Prozesse sterben, wuerde ich den Fehler entweder in einem ueberhitzten Prozessor (habe ich selbst ueble Erfahrungen mit gemacht), einem defekten oder mit Designfehler ausgestattetem Chipsatz (ASUS SP3 ohne G und andere Boards aus dieser Zeit, ein Freund von mir hat ein stabil laufendes System seit er sich ein SP3G gekauft hat) oder in falsch konfigurierten Interrupts suchen. Falls sich Dein System des oefteren merkwuerdig verhaelt, ist es in den meisten Faellen ein Problem mit der Hardware. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 4542296 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Soundkarte gesucht! Date: 13 Feb 1995 09:04:12 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3hn7ac$ia7@news.cs.tu-berlin.de> References: <Pine.HPP.3.91.950209131726.18577B-100000@hphalle4b.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Bernhard Scholz (scholz@informatik.tu-muenchen.de) wrote: : Hallo, : mich wuerde einfach so interessieren, welche Soundkarten (guenstig!) zu : empfehlen sind. Laut Nextanswers hat die PAS16 Probleme mit dem Adaptec 1542 : (ich hab den 1542CF, standardkonfigurier (DMA 7, IRG 11) ). Die PAS16 spielte bei mir unter 3.2 auf einem PCI/ISA Board mit einem gepatchten Treiber recht anstaendig. Ich glaube, ich hatte sie auch mal zusammen mit nem Adaptec 1542CF laufen, kann ich aber nicht versprechen. Unter 3.3 ist der Treiberpatch nicht mehr notwendig und die Karte kann jetzt auch Aufnehmen _und_ Wiedergeben ohne dass man den Rechner zwischen- durch rebooten muss. Ueber die anderen Karten weiss ich nichts. : Ratlos, hilflos, ahnungslos : Boerny. Gruss, Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 4542296 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: SLIP / PPP Date: 12 Feb 1995 10:47:24 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3hklfc$eds@marsu.pilhuhn.de> References: <3hcl83$shh@oe.sedat.de> <1995Feb10.072158.22634@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : ein Tip: Nachdem Du /etc/resolv.conf geaendert hast, solltest Du : rebooten. Ich habe eine Stunde gebraucht, um das herauszufinden... ;-) Man kann auch einfach dem lookupd ein "kill -1" schicken! : >3. Ist es sinnvoll dafuer Mux 1.6 zu installieren? : Ich nehme an, ja. Habe aber keine DOSe. Es ist sehr sinnvoll. (Und ich bitte darum, NS/I-Systeme nicht "DOSe" zu nennen! :-( -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de (New!) more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: Bernhard Scholz <scholz@informatik.tu-muenchen.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: Mon, 13 Feb 1995 14:58:26 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950213144739.727A-100000@hphalle3f.informatik.tu-muenchen.de> References: <Pine.HPP.3.91.950209131337.18577A-100000@hphalle4b.informatik.tu-muenchen.de> <3hf5aa$3f6@marsu.pilhuhn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII In-Reply-To: <3hf5aa$3f6@marsu.pilhuhn.de> Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. (Ich war mal wieder zu bloed NeXTanswers genauer zu untersuchen. Tu mir leid wegen der thread Wiederholung.) Mitlerweile ist mir einiges klar geworden, allerdings habe ich noch etwas anzumerken: Nachdem mehrere Leute mitgeteilt haben, dass man Abstuerze erhaelt, wenn kein Plattenplatz mehr vorhanden ist, bzw. hiwat erreicht wurde, wollte ich das mal nachpruefen: Ergebnis: nichts. Die Platte war einfach voll, aus dem Editor heraus konnte man nicht mehr speichern etc. Was allerdings seltsam ist: Neue Applikationen wurden anstandslos geladen --- neuer Speicher wurde offensichtlich allokiert! Zum Spass habe ich dann sogar eine Reboot erzwungen (diese nette Alt-Num Kombination) und siehe da: nach dem Reboot stand sogar der zuvor nicht gespeicherte Text wieder zur Verfuegung! Hat NeXT evtl. noch andere Strategien zur Speicherverwaltung integriert? Wie vertraegt sich eigtl. das Stackkonzept im Server betrieb? Man kann doch nicht von einem Server erwarten, dass er jeden Tag einmal runtergefahren wird, nur um das Swapfile loszuwerden? Vielen Dank nochmals, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
From: Karsten Heinze Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Date: 13 Feb 1995 13:34:45 GMT Organization: University of Technology Chemnitz, FRG Distribution: world Message-ID: <3hnn5l$2e8@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> References: <3hg5ck$isf@aragorn.unibe.ch> <D3wArD.Ky@nexus1.oche.de> ispell 3.1.18 liegt auf: hpsystem2.informatik.tu-muenchen.de: /pub/gnu/ispell/ispell-3.1.18.tar.gz Nachdem ich den neuen Emacs von 3.3 installiert hatte konnte es problemlos compilieren werden. --- ***************************************************************** Karsten Heinze Tel.: +49/172/3763092 Fax: +49/37296/15056 e-mail: Karsten.Heinze@informatik.tu-chemnitz.de (NeXT-Mail/MIME) *****************************************************************
From: t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de (Ioannis Kabitoglou) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Modem und Internet? Date: 13 Feb 1995 15:12:27 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> Keywords: modem Hallo NeXT Freunde, ich benutze zur Zeit einen NeXT Rechner (Intel) fuer meine Diplomarbeit und bin so begeistert von dem System, dass ich mir einen eigenen Rechner zulegen moechte. Was ich wissen moechte, ist ob ich mit einem Modem und einem Zugang zu einem Internet - Provider (Leibniz Rechenzentrum Muenchen) Programme wie NeXTMail, Omniweb, YFtp, Newsgrazer, Gopher so benutzen kann als ob ich an Internet direkt ueber LAN angeschlossen waere. Falls es moeglich sein sollte (was mich sehr gluecklich machen wuerde) ware ich dankbar fuer Vorschlaege ueber Modems, Faxmodems, Protokolle. Vielen Dank im Voraus! Ciao Ioannis :-) -- ----------------------------------------------- | Ioannis Kabitoglou | | Technical University Munich | | t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de | -----------------------------------------------
From: gabor@architektur.uni-kassel.de (Gabor Freivogel) Newsgroups: comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next Subject: Movie.app for NS/Sparc? Date: 13 Feb 1995 14:26:32 GMT Organization: University of Kassel - Germany Distribution: world Message-ID: <3hnq6o$itp@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> Hallo could somebody help us out with the 4-Fat compiled movie.app. Our fastest computers are SUNs and we would rather use thees machienes insted of our cubes for some animation we need to do, but we only have a Moto/Intel version of this app. Unfortunately we don t have the RISC Developer so I can t complile it... It would be a great help if sombody could mail us this app. Thanks in advance Gabor --- Gabor Freivogel GhK- University of Kassel/ Germany Dept. of Architecture Henschelstr. 2 34109 Kassel Germany E-mail: gabor@architektur.uni-kassel.de (nextmail)
From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Netinfo-server "verschieben" Date: 13 Feb 1995 16:01:56 GMT Organization: GMD-FOKUS Message-ID: <3hnvpk$cvu@stern.fokus.gmd.de> Hi, angesichts einer schnellen HP 725/75 moechte ich gerne den Netinfo-Server von einer TurboColor dorthin 'verschieben'. Ich dachte mir eigentlich folgendes: - im Single-User mode booten - /etc/hostconfig: Netmaster auf -YES- - /etc/netinfo von der Server-NeXT kopieren - exit Ein erster Versuch in dieser Richtung endete in zwei haengenden Maschinen: dem alten Server und dem neuen Server. Gibt es vielleicht einen dokumentierten oder einen eleganten oder wenigstens einen funktionierenden Weg? Danke im voraus, Robert. ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Modem und Internet? Date: 13 Feb 1995 17:51:33 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3ho675$hpo@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> Keywords: modem t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de (Ioannis Kabitoglou) writes: >ich benutze zur Zeit einen NeXT Rechner (Intel) fuer meine Diplomarbeit und bin >so begeistert von dem System, dass ich mir einen eigenen Rechner zulegen >moechte. Was ich wissen moechte, ist ob ich mit einem Modem und einem Zugang zu >einem Internet - Provider (Leibniz Rechenzentrum Muenchen) Programme wie >NeXTMail, Omniweb, YFtp, Newsgrazer, Gopher so benutzen kann als ob ich an >Internet direkt ueber LAN angeschlossen waere. Falls es moeglich sein sollte >(was mich sehr gluecklich machen wuerde) ware ich dankbar fuer Vorschlaege >ueber Modems, Faxmodems, Protokolle. Aber sicher doch. Dafuer gibt es sogar verschiedene Ansaetze, slip oder ppp. Die Software dazu gibt's auf dem peanuts FTP-Server ftp.informatik.uni-muenchen.de:next/Unix/communication. Ich selber betreibe ppp sehr intensiv und habe keinerlei Probleme damit. Modems dafuer zu bekommen, sollte das geringste Problem sein. Lediglich damit auch faxen zu koennen, ist schon eher ein Problem. Dazu sollte aber ein Blick in die Liste der unterstuetzten Modems fuer NXFax (zu finden unter next/Commercial/communication/NXFax.1.04.NI.b.tar.gz auf peanuts) reichen. Gruesse Robert Stabl. -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute stabl@source.asset.com University of Munich http://www.pst.informatik.uni-muenchen.de/~stabl/ Leopoldstr. 11B D-80802 Muenchen Tel: +(49) 89 2180 6316 Germany FAX: +(49) 89 2180 6310
From: nauerth@n1 (Uwe Nauerth) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Anforderungen an einen "NeXT-PC" Date: 13 Feb 1995 16:16:18 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Message-ID: <3ho0ki$h9v@bambi.zdv.Uni-Mainz.DE> Hallo, ich wuesste gerne, welche Anforderungen ein PC erfuellen muss, um NeXT-Step laufen lassen zu koennen. Also welche Graphikkarten werden unterstuetzt, welche HD-Controler (IDE, IDE enhanced, SCSCI, ...), etc. Wo bekomme ich eine Liste her oder wer kann mir aus persoenlicher Erfahrung weiterhelfen? Vielen Dank. Uwe Nauerth. email: nauerth@n1.imsd.uni-mainz.de -- Radfahrer haben nicht zu verlieren ausser ihre Ketten.
From: kiwi@buran.fb10.tu/berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: Mon, 13 Feb 1995 18:47:00 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <950213194700.426AAAAK.kiwi@sojus> References: <Pine.HPP.3.91.950209131337.18577A-100000@hphalle4b.informatik.tu-muenchen.de> <3hf5aa$3f6@marsu.pilhuhn.de> <Pine.HPP.3.91.950213144739.727A-100000@hphalle3f.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII >Nachdem mehrere Leute mitgeteilt haben, dass man Abstuerze erhaelt, wenn >kein Plattenplatz mehr vorhanden ist, bzw. hiwat erreicht wurde, wollte >ich das mal nachpruefen: Ergebnis: nichts. Die Platte war einfach voll, >aus dem Editor heraus konnte man nicht mehr speichern etc. Das ist klar, wenn die Platte voll ist, kann nur noch root neuen Plattenspeicher allozieren. D.h. auch bei einer fuer Normalsterbliche 100% vollen Platte kann noch vm alloziert werden. > Was allerdings >seltsam ist: Neue Applikationen wurden anstandslos geladen --- neuer >Speicher wurde offensichtlich allokiert! s.o. Wenn allerdings dann wirklich nichts mehr frei ist, dann gibt es Probleme, u.U. auch einen Crash > Zum Spass habe ich dann sogar >eine Reboot erzwungen (diese nette Alt-Num Kombination) und siehe da: >nach dem Reboot stand sogar der zuvor nicht gespeicherte Text wieder zur >Verfuegung! Das ist mir unklar. Welcher Text war wieder da? Gruss, Axel
From: kiwi@buran.fb10.tu/berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Netinfo-server "verschieben" Date: Mon, 13 Feb 1995 18:56:58 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <950213195658.426AAAAL.kiwi@sojus> References: <3hnvpk$cvu@stern.fokus.gmd.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII >angesichts einer schnellen HP 725/75 moechte ich gerne den Netinfo-Server >von einer TurboColor dorthin 'verschieben'. Ich dachte mir eigentlich >folgendes: >- im Single-User mode booten >- /etc/hostconfig: Netmaster auf -YES- >- /etc/netinfo von der Server-NeXT kopieren >- exit Im root der NetInfo steht unter dem Eintrag 'master', welche Maschine denn der Server ist. Wenn Du das nicht aenderst hast Du schlechte Karten. Als Lektuere empfehle ich NeXTanswer 1026. Ist zwar nicht _genau_ das Thema, aber nahe dran. Axel
From: gessner@berlin.snafu.de (Andre Gessner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S:Next-Anlage Date: 13 Feb 1995 18:23:51 GMT Organization: comadelcultura Message-ID: <gessner-1402952029230001@gessner.berlin.snafu.de> juten tach, also nach dem meine erste suchanfrage vvllig ignoriert wurde eine zweite: -------suche ein wirklich grosse next-kiste!!!------------- tschuess andre -- andre gessner gessner@berlin.snafu.de voice:berlin/4216458 fax :berlin/4216309
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: S:Next-Anlage Date: 13 Feb 1995 20:04:48 GMT Organization: FUBAR Message-ID: <3hoe10$e5l@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <gessner-1402952029230001@gessner.berlin.snafu.de> Andre Gessner (gessner@berlin.snafu.de) wrote: >juten tach, >also nach dem meine erste suchanfrage vvllig ignoriert wurde eine zweite: > -------suche ein wirklich grosse next-kiste!!!------------- (mein erster Gedanke: 'Was will er blo_ mit dem Karton??' :) Nachdem ich die erste Anfrage bewu_t ignoriert habe, interessiert mich doch nun wirklich, was Du genau unter 'wirklich gro_e Kiste' verstehst. Viel RAM? Viel Platte? 68k, Intel, HP, bald SPARC ? Und vor allem: f|r was willst Du das Ding einsetzen? Ich verstehe unter 'WIRKLICH GRO_' mind. 8 Prozessoren, mind. 512 MB RAM, SMP, einen 21" Monitor, TrueColor-Display und ein paar 9GB-Barracudas im RAID Verbund, bei Bedarf mehrere Instanzen davon mit FDDI oder ATM als Cluster. Leider lduft NS (noch) nicht auf solchen Hobeln (..wdhre sehr praktisch u.a. als distributed compile-server..) Ich wei_, da_ es Leute gibt, die unter 'wirklich gro_' etwas anderes verstehen. Grv_er. VIEL grv_er. 8-) Dennoch: Als guter Anfang erscheint mir ein Pentium/100 mit 192 MB und einer SieGeht Barracuda 9GB (unterteilt in mehrere Partitionen). Dazu noch eine #9 oder ELSA mit 8 MB VRAM, damit es auch bunt genug wird. Das sollte f|r den Hausgebrauch (DUMM, email, news und ein wenig NS programmieren) ausreichen. Falls es nicht ausreichen sollte, kann man auch bei HP beliebig schnell beliebig viel Geld lassen. (-: 'hope this helps' :-) Holger -- Holger Hoffstaette // [eMail sendTo: @"hoff@darmstadt.gmd.de" NeXTMail: YES];
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: SLIP / PPP References: <1995Feb10.072158.22634@proximus.north.de> <D3u69n.Ix@cicero.ping.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 13 Feb 1995 08:31:40 GMT Message-ID: <1995Feb13.083140.3969@proximus.north.de> In article <D3u69n.Ix@cicero.ping.de>, Dirk Olmes <dirk@cicero.ping.de> wrote: >In article <1995Feb10.072158.22634@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de >(Gerhard Moeller) writes: >: Ich selbst beutze Transsys PNI SLIP und bin sehr zufrieden damit. >: Allerdings >: unterstuetzt es kein dial up on demand und compressed headers nur in der >: kommerziellen Version. > >was genau heisst hier "dial up on demand" ?? >Ich ueberlege auch, wie ich moeglichst einfach eine Slip-Software zum Laufen >bekomme. Dial up on demand bedeutet, dass die SLIP (oder PPP) Verbindung austomatisch aufgebaut wird, wenn sie benoetigt wird, also wenn Du z.B. OmniWeb startest. Manchmal ist das sehr wuenschenswert, manchmal kann es aber auch zu grossen Problemen fuehren, wenn Software z.B. via TCP schauen will, ob noch eine andere Instanz der selben Software laeuft. (FrameMaker soll das angeblich tun.) Ausserdem kann dial up on demand natuerlich teuer werden... ;-) Dennoch, ich haette es gerne. Achja, noch eine Anmerkung zu PNI. PNI benutzt line diciplines (habe vergessen, was das genau ist), und damit laeuft TTYDSP nicht. :-( Viel Erfolg, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Bug mit Swapfile? References: <3hg33m$eg5@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 13 Feb 1995 08:47:52 GMT Message-ID: <1995Feb13.084752.4086@proximus.north.de> In article <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org>, Reimer A. Mellin <ram@ramsys.sta.sub.org> wrote: [...mkfile...] Sollte ich wohl 'mal ausprobieren... Bringt das nur auf einem neuen filesystem etwas, oder kann ich mkfile auch bei einem bestehenden filesystem, das ja teilweise schon gefuellt ist, anwenden? (Die Frage nur: wie bekomme ich heraus, wie gross der groesste noch vorhandene Block auf der Disk ist?) >BTW: Das Kleiner-werden von swap files kann man auch in der Realitaet >beobachten, wenn man einfach 2 oder mehrere swapfiles anlegt. In der version >3.1 (oder 3.2?) bekam man auf der Konsole entsprechene Meldungen, wenn ein >swapfile 'voll' war und auf den naechsten gewechselt wurde (bzw. wieder >zurueck). In Version 3.3 muss man wohl 'mach_swapon' mit dem Parameter '-v' >aufrufen um diese Meldungen zu erzwingen. Also ich habe 2 swapfiles und habe diese Meldung noch nie gesehen... (3.2) Im uebrigen habe ich ein Problem mit dem folgenden Eintrag: /private/vm/swapfile prefer,lowat=41943040,hiwat=41943040 # 40 MB 1. swaparea /private/workdisk/vm/swapfile lowat=1024,compress # 2. swaparea, falls die erste voll wird. Das swapfile auf der 2. Disk (/private/workdisk/vm/swapfile) wird nicht compressed, obwohl es in der swaptab steht. ? Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Message-ID: <1995Feb13.221023.874@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3hkk56$j9@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> Date: Mon, 13 Feb 1995 22:10:23 GMT In article <3hkk56$j9@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) writes: >In article <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> >me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: >...Zulaessig auf dem NeXT sind dabei: > Ethernet_II > Ethernet_SNAP > Ethernet_802.2 > Ethernet_802.3 >... Wow! Genau die Informationen die ich brauchte. Wegen >> If necessary, connect Ethernet segments with bridges and/or IPX >> routers. hatte ich schon befuerchtet dass nur 802.2 moeglich sei. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Newsgroups: pdx.computing,su.computers,ucb.computing.announce,de.comp.os.misc,de.comp.os.unix,de.comp.misc,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.next,aus.computers,aus.computers.ibm-pc,comp.os.os2.networking,comos.ms-windows.announce From: syllabus@netcom.com (Syllabus Press) Subject: Syllabus '95 conference Message-ID: <syllabusD3zEnH.204@netcom.com> Organization: NETCOM On-line Communication Services (408 261-4700 guest) Date: Tue, 14 Feb 1995 08:38:05 GMT Sender: syllabus@netcom16.netcom.com (to view this document correctly, print it out) Dear Colleague, Enclosed youUll find registration materials for the Syllabus U95 conference which will be held July 22-26 at Sonoma State University in northern California. The conference will focus on three basic themes: % The use of multimedia in education, and how new media technologies can be used in teaching. % The Internet and education. % Case studies that highlight excellence in using technology to teach. We have expanded the conference this year by doubling the number of pre-conference workshops and breakout sessions. WeUll also have increased vendor participation in the form of exhibits and special technology demonstration sessions. The pre-conference workshops will be held on the weekend of July 22-23. The actual conference begins July 24 and extends through the morning of July 26. Each morning of July 24-26, there will be plenary sessions that will highlight key technologies and issues in the use of technology in teaching and learning. The afternoons will feature special case study sessions in which faculty will demonstrate technology by actually teaching a class. The afternoons will also include hands-on lab and demonstration sessions sponsored by different technology vendors. If you register by February 15th, you will receive a 10% discount on all conference fees, on top of any discounts for multiple registrations from the same institution. There are a limited number of on-campus apartments available for the conference. We also have secured special discount rates at the Red Lion hotel which is less than a five-minute drive from the conference site. Please see the enclosed sheet that describes Syllabus U95 housing. IUm looking forward to meeting you in Sonoma this summer. Please donUt hesitate to call us at 1-800-773-0670 with any questions about the conference. Sincerely, John P. Noon Editor and Publisher Syllabus U95 Advisory Board: Robert Cavalier, Carnegie Mellon University; George Culp, University of Texas at Austin; Albert L. LeDuc, Miami-Dade Community College; Mark Resmer, Sonoma State University; Frank Tansey, Sonoma State University. -----page.1----- Syllabus U95 Conference Agenda Sonoma State University July 22nd - 26th Co-sponsored by Sonoma State University and Syllabus Press Syllabus T95 is a conference for faculty, department chairs, administrators, and technology staff who want to learn about the latest technology for higher education. Professionals who work in technology and textbook publishing companies are also invited to attend this conference. Also, teachers and administrators in high schools will find the conference valuable. In addition to the informative topical sessions, there will be ample opportunities for participants to interact with their colleagues from around the world and learn more about issues relating to the use of technology in higher education. The conference will be held at Sonoma State University, set in the heart of the Northern California wine country, approximately a one-hour drive north of San Francisco. This year, the agenda has been designed to focus on three basic themes: % The use of multimedia in education, and how new media technologies can be used in teaching. % The Internet and education. % Case studies that highlight excellence in using technology to teach. Conference Features % Cross-platform and cross-technology: All computing platforms will be covered, including DOS/Windows, Macintosh, and UNIX, as well as varied technologies, such as multimedia, laser discs, presentation devices, quantitative tools, and more. % Cross-discipline focus: The commonalties of technology use across disciplines will be emphasized to stimulate participantsU thinking about the use of technology in their respective fields. % Discussion/sharing/network emphasis: Mealtimes, breaks, planned functions, and evening lounges are available for impromptu discussions. Last year, many participants formed their own discussion groups to focus on topics of interest. % Coverage of technologies important to higher education: The conference will focus on technologies of strategic interest to the mission of higher education; particularly, those technologies that support the higher educationUs dual mission of teaching and research. Sessions will concentrate on what is possible now, but with a view toward the future. For more information or to register call 1-800-773-0670 Agenda-at-a-Glance July 22 and 23: Pre-conference sessions Sessions running concurrently on Saturday and Sunday provide an environment of in-depth instruction. These include hands-on workshops and tutorials on technology subjects important in the academic environment. Full-day and half-day sessions are available. July 24-26: The conference Mornings: Monday, July 24 through Wednesday, July 26 Plenary sessions consisting of both panel discussions and individual presentations covering leading-edge technologies#################################################################### Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!cs.tu-berlin.de!kiwi From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: 14 Feb 1995 13:00:10 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Lines: 23 Message-ID: <3hq9gq$1ku@news.cs.tu-berlin.de> References: <3hg33m$eg5@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org> <1995Feb13.084752.4086@proximus.north.de> NNTP-Posting-Host: zetkin.cs.tu-berlin.de Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: [...] : Im uebrigen habe ich ein Problem mit dem folgenden Eintrag: : /private/vm/swapfile prefer,lowat=41943040,hiwat=41943040 # 40 MB 1. swaparea : /private/workdisk/vm/swapfile lowat=1024,compress # 2. swaparea, falls die erste voll wird. : Das swapfile auf der 2. Disk (/private/workdisk/vm/swapfile) wird nicht : compressed, obwohl es in der swaptab steht. ? Irgendwo in der NeXT-Doku ist nachzulesen, dass der swaptimizer nur _ein_ swapfile komprimieren kann. Dies ist dann in Deinem Falle sicher das erste. Weitere Swapfiles werden nicht komprimiert. Wenn Du nur das zweite aber nicht das erste komprimiert haben willst, musst Du beim ersten Eintrag 'nocompress' als Option angeben. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 4542296 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
Newsgroups: de.comp.sys.next From: swiemer@PROBLEM_WITH_INEWS_GATEWAY_FILE (Sebastian Wiemer) Subject: Wer loggt sich da ein? Sender: news@hermes.hrz.uni-bielefeld.de (News Administrator) Message-ID: <D3zr1C.38q@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Date: Tue, 14 Feb 1995 13:05:36 GMT Organization: Universitaet Bielefeld, Rechenzentrum Hi, Bei mir bringt der Befehl "ps -aux | grep login" USER PID %CPU %MEM VSIZE RSIZE TT STAT TIME COMMAND root 366 0.0 1.0 1.63M 328K ? S 0:00 login -p mkmkou_W?m}{o?/w . Wer weiss wer oder was sich da einloggt?? adTHANXvance Sebastian NO NEXTMAIL PLEASE!
From: syllabus@netcom.com (Syllabus Press) Newsgroups: pdx.computing,su.computers,ucb.computing.announce,de.comp.os.misc,de.comp.os.unix,de.comp.misc,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.next,aus.computers,aus.computers.ibm-pc,comp.os.os2.networking,comos.ms-windows.announce Subject: cancel <syllabusD3zEnH.204@netcom.com> Control: cancel <syllabusD3zEnH.204@netcom.com> Message-ID: <usenet-Tue-Feb-14-80714-PDT@agate.berkeley.edu> Date: 14 Feb 1995 8:07:14 PDT
From: erik@sultan.ping.de (Erik Doernenburg) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NetInfo readonly Date: 14 Feb 1995 22:35:35 GMT Organization: The Sultans of Ping F.C. Distribution: world Message-ID: <3hrb7n$ce@sultan.ping.de> References: <D3uox9.9y@janus.ping.de> volker@janus.ping.de writes > Hallo ! > > Bei meiner Intel-Box (NS 3.2) kann ich weder ueber die Preferences > noch ueber eine Shell mein password aendern. Der Versuch im > UserManager brachte folgende Fehlermeldung: > > " Benutzer in NetInfo-Datenbank kann nicht modifziert werden. > Der Fehler war: 'No writes allowed: all objects are read-only' " > > Was ist denn da los ?? > Mein System ist standalone, haengt also in keinem Netzwerk, und ich habe > TransSys PNI 1,12 installiert. > Wer weiss Rat ? > > Volker > Du bist wahrscheinlich bei der Installation von PNI der Versuchung erlegen, in der Net-Info-Datenbank deine dir von PING zugeteilte IP-Adresse einzutragen. Das ist ein haeufiges Missverstaendnis. Zur Erklaerung: Ein System kann mehrere IP-Adressen haben und in deinem Fall muss die Adresse in der Net-Info-Datenbank 127.0.0.1 bleiben, da sonst die Net-Info glaubt, dass sie fuer den Rechner mit der anderen IP-Nummer gilt, aber auf dem Rechner mit der Nummer 127.0.0.1 laeuft. Sowas kommt in der Praxis auch vor, wenn in einem grossen Netzwerk Kopien, sog. Net-Info-Clones laufen, um den Master-Net-Info-Server zu entlasten. In diesem Fall ist es natuerlich auch klar, dass Aenderungen nur im Master gemacht werden duerfen und die Informationen in den Clones read-only sein sollten. Und zur Loesung? Zum einen koenntest du die Templates aus /usr/template/client/netinfo kopieren, was aber auch alle anderen Informationen in deiner Net-Info ueberbuegeln wuerde. Zum anderen kannst du auch versuchen, deine IP-Adresse direkt in dem entsprechenden File wieder mit 127.0.0.1 zu ueberschreiben. Vielleicht gibt's auf Intels noch andere Tricks... viel Glueck erik _____________________________________________________ Erik Doernenburg, erik@sultan.ping.de (NeXT/MIME/PGP) Adolfstr. 25, 44793 Bochum, Germany, Tel: 0234-681027
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Message-ID: <D3w2ov.3K8@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> Date: Sun, 12 Feb 1995 13:26:55 GMT In article <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: | Hallo, | | demnaechst stehe ich (mit Anderen) vor der Aufgabe eine NeXT, mehrere | hp9000 und bestehende und geplante "Novell-Netz-Teile" miteinander zu | verbinden. In der c't ist gerade ein kurzer Artikel zu diversen | Ethernet-Formaten (TCP/IP und Novell) enthalten. Doch er liess noch | einige Fragen offen. | Die durchsuchte NeXT-Doku sagt zum Novell-Format nicht mehr als dass | Novell auf NeXT bestimmte NetWare-Versionen erwartet. Da ich bislang | mit Novell wenig am Hut hatte interessiert mich im Vorfeld welches | Format von NeXT benutzt werden. Koennte ich die hp's, die NeXT und | einen Teil der PC's am gleichen Segment zusammenhaengen und koennte | die NeXT beide Welten gleichzeitig nutzen? | Ein Satz in der NeXT-Doku machte mich etwas stutzig: | | If necessary, connect Ethernet segments with bridges and/or IPX | routers. | | ???, | Udo. | -- | | WinDOwS Plug & Pray | NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME Sollte eingentlich gar kein Problem sein. Als wir schware Hardware verkauft haben, bestand unser Netz aus vielen verschiedenen Systemen, die alle in irgendeiner Form aufeinander zugegreifen konnten. So hatten wir Mac, Novell 3.12, SCO und NeXT an einem Strang haengen, war ueberhaupt kein Problem. Bei grossen Strukturen sollte man sich natuerlich schon ueberlegen, inwieweit der Einsatz von Ciscos u. ae. hilfreich ist. -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Message-ID: <D414J6.HIE@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <D3w2ov.3K8@muaddib.m.isar.de> Date: Wed, 15 Feb 1995 06:54:41 GMT In article <D3w2ov.3K8@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: [...] > Sollte eingentlich gar kein Problem sein. Als wir schware Hardware verkauft haben, > bestand unser Netz aus vielen verschiedenen Systemen, die alle in irgendeiner Form > aufeinander zugegreifen konnten. So hatten wir Mac, Novell 3.12, SCO und NeXT > an einem Strang haengen, war ueberhaupt kein Problem. > > Bei grossen Strukturen sollte man sich natuerlich schon ueberlegen, inwieweit > der Einsatz von Ciscos u. ae. hilfreich ist. > -- > Michael Maximilian Goedel_____________________________________ > > Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom > NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) Du willst doch nicht im Ernst behaupten, KARSTADT haette damals NeXT Computer verkauft? :-) -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
From: wg@cs.tu-berlin.de (Wolfgang Grieskamp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Problem mit NeXTStation Date: 15 Feb 1995 09:56:52 GMT Organization: Technical University of Berlin Message-ID: <3hsj54$b4t@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, Meine betagte Station weigert sich eines Morgens, ihren Dienst zu tun. Nach dem Anschalten wird der Bildschirm grau, und das wars dann. Keine ROM Monitor BOOT messages (die sind sonst auf Diagnose gestellt). Keine Reaktion auf COMMAND-COMMAND-~; man kommt nicht in den Monitor. Keine Reaktion auf POWER-OFF. Auch ja: vor dem letzten Ausschalten ging der POWER-OFF ebenfalls nicht, so dasz die Kiste per Loginfenster ordnungsgemaesz runtergefahren werden muszte. Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen koennte? Kennt jemand den Effekt? Mir scheint die ROM Software (bzw. die ROM Chips) defekt zu sein. Wo kann man die den evtl. nachkaufen? Grusz Wolfgang -- Inet: wg@cs.tu-berlin.de WWW: http://www.cs.tu-berlin.de/~wg/ Tel: 030-314-24282 Fax: 030-314-73623 Post: Technische Universitaet Berlin, Institut fuer Angewandte Informatik, Fachgebiet Uebersetzerbau und Programmiersprachen, Sekr. FR 5-13, Franklinstr. 28-29, 10587 Berlin
From: cetz@cetz.rhein-main.de (Christopher Etz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wer repariert NeXT LaserPrinter? Date: 15 Feb 1995 11:23:33 GMT Organization: private Linux site Message-ID: <3hso7l$oue@odb.rhein-main.de> Hallo, ich poste das folgende fuer einen Freund, der keinen Netzzugang hat: Wer kann einen NeXT LaserPrinter reparieren oder wo kann man ihn zum reparieren bringen? Am liebsten im Grossraum Muenchen oder im Grossraum Nuernberg. Vielen Dank, Dieter Antworten bitte an mich (cetz@cetz.rhein-main.de), und nach Moeglichkeit per gewoehnliche E-Mail, weil ich als Nicht-NeXT-Bensitzer diese Group normalerweise _nicht_ lese. Christopher -- ____________________________________________________________________________ Christopher Etz Kopernikusstr. 28 D-65929 Frankfurt/Main cetz@cetz.rhein-main.de Tel.: +49 69 318091 Telefax: +49 69 318091
From: ingo@uhu.toppoint.de (Ingo Prochaska) Newsgroups: de.comp.os.linux,de.comp.sys.next Subject: Re: nfsd, mountd Date: 15 Feb 1995 07:33:34 +0100 Organization: Private Site, Kiel, Germany Message-ID: <3hs77u$4v@uhu.toppoint.de> References: <3gu5g2$1de@zeus.franken.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Stefan Zrenner (stefan@nurmy.franken.de) wrote: > Hi, > ich habe Probleme mit nfs in Verbindung mit NeXT. > Ich hab schon alles probiert, bis mir jemand gesagt hat ich muesse einen > neuen nfs und mount - daemon am Linux einsetzen, und zwar Version 1.5.8 Ich setze hier ein NSFIP 3.2 ein, und exportiere davon an ein Linux (ehemals SLACK 1.1.5 oder so, mittlerweile kann ich nicht mehr genau sagen, was davon noch |brig ist --- bei den Netzwerkgeschichten wohl nur noch die rpc-Geschichten, also ist mein nfsd noch aus der SLACK), Kernel 1.1.89, vorher |ber ein halbes Jahr 1.1.50. Funzt alles prima, bis auf die Tatsache, da_ Daten von NeXT in Richtung Linux schnell flie_en (nfs ca. 150 kb/s; ftp ca. 300 kb/s), in umgekehrter Richtung (Linux -> NeXT) jemand auf der Leitung zu stehen scheint: nfs ca. 20 kb/s; ftp ca. 25 kb/s. Bei ftp-Transfers von Linux nach NeXT steigt auch die In-Error-Rate von netstat -i auf dem durch * gekennzeichneten, zweiten en0 (nein ich habe nur eine Karte!): ingo@ipge:~$ netstat -i Name Mtu Network Address Ipkts Ierrs Opkts Oerrs Coll lo0 1536 loopback localhost 25340 0 25340 0 0 en0 1500 next-defaul ipge 1261224 0 1236166 0 0 pni0* 1006 193.174.3 193.174.3.193 7384 0 8377 887 0 en0* 1500 none none 1261226 39 1236167 0 0 Vieleicht wei_ ja jemand was - beim letzten Posting (vor 3 Monaten), haben mir viele Leute den tollen Rat gegeben, die 3Com im NeXTSTEP-Rechner wegzuwerfen... Im Linux steckt ein NE2000-Clon. Was nfsd und mount/mountd betrift, kann ich Dir gerne meine Binaries schicken --- sag einfach bescheid. Gru_, Ingo -- Ingo Prochaska, Olshausenstr. 20, 24118 Kiel, +049 431 84638
From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem mit NeXTStation Date: 15 Feb 1995 18:13:54 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <3htg92$19r@news.uni-paderborn.de> References: <3hsj54$b4t@news.cs.tu-berlin.de> Wolfgang Grieskamp (wg@cs.tu-berlin.de) wrote: > Meine betagte Station weigert sich eines Morgens, ihren Dienst zu tun. > Nach dem Anschalten wird der Bildschirm grau, und das wars dann. > Keine ROM Monitor BOOT messages (die sind sonst auf Diagnose > gestellt). Keine Reaktion auf COMMAND-COMMAND-~; man kommt nicht in > den Monitor. Keine Reaktion auf POWER-OFF. Genau dieselben Symptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es stellte sich dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom Akku gepuffert wird, durcheinandergeraten war. Einfache Abhilfe: Rechner aufschrauben, Akku fuer einige Sekunden rausnehmen, so das die Konfiguration zurueckgesetzt wird, wieder reintun und versuchen zu booten. Wahrscheinlich muessen dann erst noch die System-Werte, wie Boot-Device usw., wieder richtig gesetzt werden. Wenn das nichts hilft, war's wohl eine andere Fehlerursache. Gruss, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.|
From: wg@cs.tu-berlin.de (Wolfgang Grieskamp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem mit NeXTStation Date: 15 Feb 1995 22:13:11 GMT Organization: Technical University of Berlin Message-ID: <3htu9n$53t@news.cs.tu-berlin.de> References: <3hsj54$b4t@news.cs.tu-berlin.de> <3htg92$19r@news.uni-paderborn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) writes: >Wolfgang Grieskamp (wg@cs.tu-berlin.de) wrote: >> Meine betagte Station weigert sich eines Morgens, ihren Dienst zu tun. >> [...] >Genau dieselben Symptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es stellte sich >dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom Akku gepuffert wird, >durcheinandergeraten war. >Einfache Abhilfe: Rechner aufschrauben, Akku fuer einige Sekunden rausnehmen, >so das die Konfiguration zurueckgesetzt wird, wieder reintun und versuchen zu >booten. Wahrscheinlich muessen dann erst noch die System-Werte, wie >Boot-Device usw., wieder richtig gesetzt werden. Genau das wars. Danke! Grusz Wolfgang PS. Puuhh. Bei der schwarzen Hardware fuehlt man sich ja irgendwie auf einem Pulverfasz. -- Inet: wg@cs.tu-berlin.de WWW: http://www.cs.tu-berlin.de/~wg/ Tel: 030-314-24282 Fax: 030-314-73623 Post: Technische Universitaet Berlin, Institut fuer Angewandte Informatik, Fachgebiet Uebersetzerbau und Programmiersprachen, Sekr. FR 5-13, Franklinstr. 28-29, 10587 Berlin
From: sedwards@news.fred.net (S. Edwards) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: MONO TURBOS FS Date: 15 Feb 1995 21:09:13 GMT Organization: FredNet - Frederick, Md. Message-ID: <3htqhp$60h@canton.charm.net> We have many Mono Turbos and Mono Stations for sale. Interested parties please email for more information. Shannon Edwards
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Modem und Internet? Keywords: modem References: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 14 Feb 1995 11:12:50 GMT Message-ID: <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de> In article <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de>, Ioannis Kabitoglou <t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de> wrote: [...] >Was ich wissen moechte, ist ob ich mit einem Modem und einem Zugang zu >einem Internet - Provider (Leibniz Rechenzentrum Muenchen) Programme wie >NeXTMail, Omniweb, YFtp, Newsgrazer, Gopher so benutzen kann als ob ich an >Internet direkt ueber LAN angeschlossen waere. Falls es moeglich sein sollte >(was mich sehr gluecklich machen wuerde) ware ich dankbar fuer Vorschlaege >ueber Modems, Faxmodems, Protokolle. [...] Ja, das geht mit einem Protokoll wie ppp oder SLIP. Beides sind Protokolle, die ueber eine Modemleitung IP-Pakete schicken koennen. Beide Protokolle sind in diversen Versionen fuer NEXTSTEP verfuegbar. Pakete fuer SLIP (manchmal auch sl/ip) "Serial Line Internet Protocol" sind dialUpIP und der Nachfolger Transsys PNI SLIP. SLIP ist das aeltere protokoll, etwas weniger "standardisiert", unterstuetzt in der kommerziellen Version von Transsys PNI SLIP komprimierte Header. Transsys PNI unterstuetzt leider kein dialup on demand, also kann nicht automatisch eine Verbindung aufbauen, wenn Du z.B. OmniWeb startest, das musst Du vorher per Hand tun. (Was manchmal nicht verkehrt ist, wenn Du keine Telephonrechnung >>200DM haben willst) Pakete fuer ppp (Point to Point Protocol) sind das PD ppp (ich glaube aktuell ist Version 2.1.2 (?)) und das kommerzielle Morningstar PPP. PPP ist etwas "standardisierter", hat etwas mehr overhead, unterstuetzt (in allen versionen?) komprimierte Header. Alle Software solltest Du unter ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/next in den diversen Unterverzeichnissen finden. Du musst Dich vor Installation des Paketes bei Deinem Provider erkundigen, welches Protokoll er unterstuetzt. Sie sind nicht interoperabel. Modems gibt es so viele, dass man sich kaum mehr entscheiden kann, auch hier musst Du bei Deinem Provider schauen, welches Modem er hat, da viele billige Modems nicht unbedingt mit jedem anderen "koennen" und viele teuren modems spezielle Verfahren haben, die einen Geschwindigkeitsvorteil bringen. Hat Dein Provider ISDN und Du Geld, so waere das eine Alternative. Hat er V.34, so wuerde ich mir ein Modem kaufen, das auch V.34 unterstuetzt. Hat er ein Telebit mit PEP, so kannst Du schauen, ob Du ein gebrauchtes Telebit mit PEP findest, hat er ein ZyXEL, so wuerde ich auch ein ZyXEL nehmen (das ich sowieso empfehlen kann). Vorausgesetzt alles, dass Du noch etwas laenger bei Deinem Provider "einkaufst". Beim Faxen kannst Du die kommerzielle Software NXFax verwenden, da musst Du in die Liste der unterstuetzten Modems schauen, damit Du kein Modem kaufst, mit dem Du nicht faxen kannst. Ansonsten gibt es noch von Jolly Faxsoftware, da ich die nicht verwende, weiss ich nicht, wie gut die ist und mit welchen Modems sie funktioniert. Auch hier findest Du die Software auf dem Muenchner ftp-Server. Uebrigens: Ich verwende ein ZyXEL, NXFax und Transsys PNI SLIP. Viel Erfolg, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: NEXTSTEP 3.3: PNI-Slip u.a.m. Probleme Keywords: SLIP, NEXTSTEP 3.3, PNI, Transsys, ppp, services, dos file system patch, restore patch Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 16 Feb 1995 01:34:24 GMT Message-ID: <1995Feb16.013424.2544@proximus.north.de> Summary: PNI SLIP laeuft nicht unter NEXTSTEP 3.3 -- Alternativen? Vorab: Sollte der Artikel doppelt erscheinen koennte das auch mit 3.3 zusammenhaengen... (Ich habe 3 Stunden gebraucht, um mein uucp wieder in Gang zu bekommen -- netterweise hat die Upgrade.app die Rechte in /spool geaendert...) Das schlimmste: Transsys PNI SLIP 1.12 funktioniert nicht mehr, ich habe das Readme von 1.13 gelesen, da steht, dass 1.13 auch nicht mit 3.3 funktioniert. Ich bin auf SLIP leider angewiesen, ppp ist keine Alternative (leider). Daher: Weiss jemand, wann PNI SLIP auf 3.3 laeuft? Gibt es noch eine andere SLIP-Implementierung, die unter 3.3 laeuft? Im schlimmsten Fall muss ich Downgraden. Wer hat soetwas schon gemacht? Nun noch wg. DOS-File System Patch und restore Patch: Sind die auch noch in 3.3 notwendig, oder kann ich die Patches loeschen und die Programme von der 3.3 CD kopieren? Und dann noch: Seit 3.3 habe ich so seltsame Effe#################################################################### Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!cs.tu-berlin.de!marsu From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive Date: 16 Feb 1995 10:25:42 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Lines: 52 Message-ID: <3hv976$fg4@news.cs.tu-berlin.de> NNTP-Posting-Host: caramba-gw3.cs.tu-berlin.de Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Xref: news.informatik.uni-muenchen.de bln.archiv:247 de.comp.sys.next:6017 Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] -rw-rw-r-- 2 ftpadm 1445 Feb 15 21:52 pub/NeXT/apps//patches/BlackIcons.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 30934 Feb 15 21:51 pub/NeXT/apps//patches/BlackIcons.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 1671 Feb 13 09:43 pub/NeXT/apps/Calculator.README.rtf -r--r--r-- 2 marsu 67508 Feb 13 09:43 pub/NeXT/apps/Calculator.app.NIHS.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 582334 Feb 15 18:47 pub/NeXT/apps/ClipNotes.1.0.NIHS.bsd.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 5744 Feb 15 18:47 pub/NeXT/apps/ClipNotes.1.0.README -r--r--r-- 1 marsu 1929219 Feb 14 16:27 pub/NeXT/archiver/Opener.3.2.NIHS.bs.tar.gz -r--r--r-- 1 marsu 2547 Feb 14 16:27 pub/NeXT/archiver/Opener.3.2.README -r--r--r-- 1 marsu 2482733 Feb 14 16:29 pub/NeXT/archiver/Opener_utils.3.2.NIHS.bs.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 894 Feb 16 01:17 pub/NeXT/comm/EnhancePNI.pkg.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 6884 Feb 16 01:17 pub/NeXT/comm/EnhancePNI.pkg.tar.gz -r--r--r-- 1 marsu 2035215 Feb 14 16:31 pub/NeXT/comm/PPP_2_2.0.1.9.NIHS.b.tar.gz -r--r--r-- 1 marsu 3241 Feb 14 16:31 pub/NeXT/comm/PPP_2_2.README -r--r--r-- 2 marsu 28961 Feb 12 16:51 pub/NeXT/demos/NCR_SCSIDriverDEMO-1.14.tar.gz -r--r--r-- 2 marsu 44034 Feb 9 10:46 pub/NeXT/demos/NCR_SCSIDriverDEMO.pkg.compressed -rw-rw-r-- 2 ftpadm 6756 Feb 14 21:34 pub/NeXT/demos/Phone-3.4.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 1308311 Feb 14 21:38 pub/NeXT/demos/Phone-3.4.mihs.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 1853119 Feb 15 18:49 pub/NeXT/demos/Rendezvous.1.0.6a.pkg.NIH.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 2411442 Feb 14 22:47 pub/NeXT/demos/SqlBuddy.1.2eB.tar.z -rw-rw-r-- 2 ftpadm 6146 Feb 14 22:47 pub/NeXT/demos/SqlBuddy.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 2865 Feb 15 20:45 pub/NeXT/documents/misc/ObjectPetition.rtf.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 2572 Feb 15 20:45 pub/NeXT/documents/misc/ObjectPetition.txt.gz -rw-rw-r-- 1 ftpadm 5186 Feb 14 19:41 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/Third_Party_Products/1343_SpecializedSolutions.compressed -rw-rw-r-- 1 ftpadm 4294 Feb 14 19:42 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/Third_Party_Products/1344_DatabaseTools.compressed -rw-rw-r-- 1 ftpadm 2387 Feb 16 02:53 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Questions_and_Answers/NEXTSTEP/Installation-Upgrades/1468_Upgrading_from_3.1_to_3.2_bug.compressed -rw-rw-r-- 1 ftpadm 1728 Feb 16 02:53 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Questions_and_Answers/NEXTSTEP/Installation-Upgrades/1719_NEXTSTEP_3.3_Release_Notes_Addendum.compressed -rw-rw-r-- 1 ftpadm 1371 Feb 16 02:49 pub/NeXT/ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Urgent_Tech_Support/1841_Upgrading_to_3.3_bugs.compressed -rw-rw-r-- 2 ftpadm 670989 Feb 15 18:15 pub/NeXT/graphic/programs/3DDeviceServer.0.51.NIHS.bd.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 7731 Feb 15 18:18 pub/NeXT/graphic/programs/3DDeviceServer.0.51.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 97140 Feb 15 18:20 pub/NeXT/graphic/programs/3DDeviceServer.0.51.s.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 3360 Feb 15 03:46 pub/NeXT/network/cb.README -rw-rw-r-- 2 ftpadm 234346 Feb 15 03:39 pub/NeXT/network/cb.gtar.gz -r--r--r-- 2 marsu 6221 Feb 14 05:11 pub/NeXT/programming/examples/Starter.README.rtf -rw-rw-r-- 2 ftpadm 52755 Feb 14 20:54 pub/NeXT/programming/examples/Starter.compressed -rw-rw-r-- 2 ftpadm 768422 Feb 15 18:35 pub/NeXT/programming/tools/ClassEditor.0.3.NIHS.bsd.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 10354 Feb 15 18:38 pub/NeXT/programming/tools/ClassEditor.0.3.README -r--r--r-- 1 marsu 32277 Feb 6 22:47 pub/NeXT/tools/Spy.1.3.NIHS.b.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 797002 Feb 14 21:50 pub/NeXT/unix/NeGeN-1.0_CNews.NI.b.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 14509 Feb 14 21:50 pub/NeXT/unix/NeGeN-1.0_CNews.README.rtf -rw-rw-r-- 2 ftpadm 1173000 Feb 14 21:51 pub/NeXT/unix/NeGeN-1.1_Taylor-UUCP-1.05.NI.b.tar.gz -rw-rw-r-- 2 ftpadm 19344 Feb 14 21:51 pub/NeXT/unix/NeGeN-1.1_Taylor-UUCP-1.05.README.rtf -r--r--r-- 1 marsu 1713 Feb 13 12:35 pub/NeXT/x11/Mosaic-2.5b4.diffs.README -r--r--r-- 1 marsu 62232 Feb 13 12:32 pub/NeXT/x11/Mosaic-2.5b4.diffs.tar.gz -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: Reinhard.Walther@munich.ixos.de (Reinhard Walther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Date: 16 Feb 1995 11:12:20 GMT Organization: iXOS Software GmbH, Munich, Germany Distribution: world Message-ID: <3hvbuk$bu5@fougere.munich.ixos.de> References: <3hdgor$sa6@pyrrhus-f.hrz.tu-chemnitz.de> KarstenHeinze wrote: : Hat schon jemand ispell-3.1.18 compiliert ? Ich habe letztes Wochenende problemlos auf meinem Cube (ich habe allerdings nach wie vor NS Version 2.1) die Version 3.1.18 installiert. Mit dem nextispell 0.8 hatte ich natuerlich Probleme, da muss ich mich erst noch drum kuemmern. -- jap
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NEXTSTEP 3.3: PNI-Slip u.a.m. Probleme Date: 16 Feb 1995 12:26:53 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <3hvgad$ev1@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <1995Feb16.013424.2544@proximus.north.de> Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: [...] >Das schlimmste: Transsys PNI SLIP 1.12 funktioniert nicht mehr, ich habe das >Readme von 1.13 gelesen, da steht, dass 1.13 auch nicht mit 3.3 >funktioniert. Ich bin auf SLIP leider angewiesen, ppp ist keine Alternative >(leider). Daher: > >Weiss jemand, wann PNI SLIP auf 3.3 laeuft? >Gibt es noch eine andere SLIP-Implementierung, die unter 3.3 laeuft? Die Vermutung mit 3.3 und da_ PNI nicht mehr funktioniert hat sich lt. eines Postings aus den internationalen News nicht bestdtigt: es funktioniert doch. 'Just do it'. >Nun noch wg. DOS-File System Patch und restore Patch: Sind die auch noch in >3.3 notwendig, oder kann ich die Patches loeschen und die Programme von der >3.3 CD kopieren? Ich habe schon mehrmals auf der DOS Partition herumgeschrieben und bisher keine Probleme - denke mir mal, der Pdtsch ist in 3.3 drin.. Restore wei_ ich nicht (benutz ich nicht) >Und dann noch: Seit 3.3 habe ich so seltsame Effekte, dass einige services >erst nach geraumer Zeit in allen Apps auftauchen, vielleicht erst, nachdem >sie aus anderen Apps aufgerufen wurden. Hat jemand dieselben Erfahrungen? >Weiss jemand woran das liegen koennte? Passiert bei mir nic#################################################################### Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!informatik.tu-muenchen.de!Germany.EU.net!EU.net!news.kreonet.re.kr!overload.lbl.gov!ames!nntp-server.caltech.edu!vixen.cso.uiuc.edu!news.uoregon.edu!news.uni-stuttgart.de!news.belwue.de!delos.stgt.sub.org!tyrell.tynet.sub.org!marsu.pilhuhn.de!root From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Laeuft Spea V7 VL mit Nextstep/Intel? Date: 16 Feb 1995 14:32:15 +0100 Organization: Navigator Lines: 14 Message-ID: <3hvk4v$dh@marsu.pilhuhn.de> NNTP-Posting-Host: marsu.pilhuhn.de Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit X-Newsreader: NN version 6.5.0 #2 (NOV) Hallo! Da ich mich mit Low-Cost-Grafikkarten bislang nicht beschaeftigt habe, haette ich hier eine Frage: Laeuft eine Spea V7 VL 1 MB mit irgend einem NS/I 3.3-Treiber (S3?) in 2-Bit-Graustufen-Aufloesung? Gruss, Markus. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Modem und Internet? Keywords: modem References: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 16 Feb 1995 10:27:17 GMT Message-ID: <1995Feb16.102717.3850@proximus.north.de> In article <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de>, Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> wrote: [...] >Uebrigens: Ich verwende ein ZyXEL, NXFax und Transsys PNI SLIP. [...] Nachtrag: PNI SLIP (mind. vers. 1.12 & 1.13) funktionieren nicht mehr unter NEXTSTEP 3.3! Also vorsicht! Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: sepp@ppcger.inka.de (Josef Wolf) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Date: 15 Feb 1995 00:35:56 +0100 Organization: PPCGer mail and news system (Germersheim, Germany) Message-ID: <3hreos$2du@ppcger.inka.de> References: <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> <3hkk56$j9@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> In <3hkk56$j9@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) writes: [ ... ] ># Configure the protocol stack. > if [ -f /usr/netware/etc/npsd ]; then > /usr/netware/etc/npsd -v -f Ethernet_II && (echo -n ' npsd') > >/dev/console 2>&1 > fi [ ... ] BTW: Wo findet man denn die map-pages zu den netware-binaries? Ich versuche schon seit geraumer zeit meinem netware-client zu erklaeren, dass er byte-stream statt text an den Drucker am Novell-server schicken soll (um Dots ueber Novell zu betreiben), kann aber nirgendwo die entsprechenden Docs finden :-( Gruss -- Josef Wolf -- sepp@ppcger.inka.de Germersheim, Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell Message-ID: <D449n5.D2@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <D414J6.HIE@localhost.com> Date: Thu, 16 Feb 1995 23:37:53 GMT In article <D414J6.HIE@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) writes: | In article <D3w2ov.3K8@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian | Goedel) writes: | [...] | > Sollte eingentlich gar kein Problem sein. Als wir schware Hardware verkauft | haben, | > bestand unser Netz aus vielen verschiedenen Systemen, die alle in irgendeiner | Form | > aufeinander zugegreifen konnten. So hatten wir Mac, Novell 3.12, SCO und NeXT | > an einem Strang haengen, war ueberhaupt kein Problem. | > | > Bei grossen Strukturen sollte man sich natuerlich schon ueberlegen, inwieweit | > der Einsatz von Ciscos u. ae. hilfreich ist. | > -- | > Michael Maximilian Goedel_____________________________________ | > | > Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom | > NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME) | | Du willst doch nicht im Ernst behaupten, KARSTADT haette damals | NeXT Computer verkauft? :-) | | -- | Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail | | Q: I think my PC is broken. | A: Really? How can you tell? Yeahhhh, haben wir!!!!!!!!! Wir waren das einzige Warenhaus, dass jemals schwarze Hardware verkauft hatte. Bezogen haben wir die Maschinen zuerst ueber AMG und dann ueber d ART. Ich bin auch heute noch Ansprechspartner fuer NeXTSTEP. bis demNeXT -- Michael Maximilian Goedel_____________________________________ Firma: KARSTADT AG Muenchen - Haus Oberpollinger am Dom NeXTmail: mgoedel@muaddib.m.isar.de (MIME)
From: wenzel@w3.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NEXTSTEP 3.3: PNI-Slip u.a.m. Probleme Date: 17 Feb 1995 08:44:27 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3i1nlb$1dvb@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <1995Feb16.013424.2544@proximus.north.de> Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : Vorab: Sollte der Artikel doppelt erscheinen koennte das auch mit 3.3 : zusammenhaengen... (Ich habe 3 Stunden gebraucht, um mein uucp wieder in : Gang zu bekommen -- netterweise hat die Upgrade.app die Rechte in /spool : geaendert...) Deswegen drucken sie sich manche Leute vorher aus :-) Oder sie restaurieren das komplette /usr/spool wieder vom 3.2-Tape. : Weiss jemand, wann PNI SLIP auf 3.3 laeuft? Die 1.13 laeuft bei mehreren Leuten ohne Schwierigkeiten mit 3.3. : Nun noch wg. DOS-File System Patch und restore Patch: Sind die auch noch in : 3.3 notwendig, oder kann ich die Patches loeschen und die Programme von der : 3.3 CD kopieren? Natuerlich braucht 3.3 keine 3.2-Patches mehr! : Und dann noch: Seit 3.3 habe ich so seltsame Effekte, dass einige services : erst nach geraumer Zeit in allen Apps auftauchen, vielleicht erst, nachdem : sie aus anderen Apps aufgerufen wurden. Hat jemand dieselben Erfahrungen? : Weiss jemand woran das liegen koennte? Nein, weiss ich auch nicht, habe mich um services noch nie so intensiv gekuemmert. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de
From: wenzel@w3.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem mit NeXTStation Date: 17 Feb 1995 08:47:07 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3i1nqb$1dvb@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3hsj54$b4t@news.cs.tu-berlin.de> <3htg92$19r@news.uni-paderborn.de> Holger Uhr (huhr@uni-paderborn.de) wrote: : Wolfgang Grieskamp (wg@cs.tu-berlin.de) wrote: : Genau dieselben Symptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es stellte sich : dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom Akku gepuffert wird, : durcheinandergeraten war. : Einfache Abhilfe: Rechner aufschrauben, Akku fuer einige Sekunden rausnehmen, : so das die Konfiguration zurueckgesetzt wird, wieder reintun und versuchen zu : booten. Wahrscheinlich muessen dann erst noch die System-Werte, wie : Boot-Device usw., wieder richtig gesetzt werden. Mit diesem Akku habe ich auch Probleme - es scheint hinueber zu sein. Woher kann man ein neues bekommen? Ist das ein handelsuebliches Format? Die Symptome sind wie folgt: Erst verweigert die Station mit "Exception #3" das Booten, was sie dann aber doch tut, wenn man explizit "b" eintippt. Nach dem Shutdown schaltet sie sich aber nicht aus, sondern faehrt einen Reboot. Hm? -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: PNI + NS 3.3 Message-ID: <D4527A.Cz@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de References: <1995Feb16.102717.3850@proximus.north.de> Date: Fri, 17 Feb 1995 09:54:45 GMT In article <1995Feb16.102717.3850@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > In article <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de>, > Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> wrote: > [...] > >Uebrigens: Ich verwende ein ZyXEL, NXFax und Transsys PNI SLIP. > [...] > > Nachtrag: PNI SLIP (mind. vers. 1.12 & 1.13) funktionieren nicht mehr unter > NEXTSTEP 3.3! Also vorsicht! Und wieso laeuft die Version 1.13 mit NS 3.3 bei mir? Bye Juergen
From: Reinhard.Walther@munich.ixos.de (Reinhard Walther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ispell-3.1.18 uebersetzen ? Date: 17 Feb 1995 11:09:19 GMT Organization: iXOS Software GmbH, Munich, Germany Distribution: world Message-ID: <3i204v$3p3@fougere.munich.ixos.de> References: <3hvbuk$bu5@fougere.munich.ixos.de> Reinhard Walther (Reinhard.Walther@munich.ixos.de) wrote: : KarstenHeinze wrote: : : Hat schon jemand ispell-3.1.18 compiliert ? : Ich habe letztes Wochenende problemlos auf meinem Cube (ich habe : allerdings nach wie vor NS Version 2.1) die Version 3.1.18 : installiert. : Mit dem nextispell 0.8 hatte ich natuerlich Probleme, da muss : ich mich erst noch drum kuemmern. : -- jap Sorry, gestern habe ich nur geschrieben, dass ich mit dem nextispell 0.8 noch Probleme habe. Dies ist ein Problem beim Kompilieren, ich konnte mich nur noch nicht drum kuemmern. Nachdem ich Version 2.1 habe, finde ich es normal, dass ich beim Kompilieren Probleme kriege (wer ist schon abwaertskompatibel!) , es liegt also nicht am nextispell persoenlich. -- japs
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: Modem und Internet? Message-ID: <D43uFF.1xE@prz.tu-berlin.de> Organization: PRZ/TU-Berlin References: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de> Date: Thu, 16 Feb 1995 18:09:14 GMT Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8851-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : Hat Dein Provider ISDN und Du Geld, so waere das eine Alternative. Im Endeffekt ist ISDN doch nicht soo viel teurer, bis auf die etwas hoehere Grundgebuehr (im Vergleich zu 2 analogen Leitungen) kommen in etwa dieselben Investitionskosten raus, und das bei _wesentlich_ hoeherem Komfort. Beispiel: Teles-Karte DM 49.- (bei gleichzeitiger Anschlussbestellung) ISDN Bereitstellung durch die Telekom DM 130.- oller 286er als Router DM 150.- _______ DM 329.- Ein V.34 Modem ist teurer (und nur halb so schnell) ... Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.snafu.de (Oliver Brandmueller) Subject: CDPlayer.app - gibt's was bessres? Message-ID: <YNCXBFUH@obh.snafu.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany Date: Fri, 17 Feb 95 11:21:15 GMT Hallo, [if it's of interest: NeXT Slab Mono] ich bin jetzt stolzer Besitzer eines CD-ROM-Laufwerks (Toshiba Vierfach Speed). Klappt auch prima: Wenn ich eine Audio-CD reinschiebe, dann startet CPPlayer.app und ich kann damit die CD abspielen und so weiter. Nun finde ich diese Application aber nicht besonders komfortabel. Ich kenne das von X, dass da zumindest noch die Titel angezeigt werden koennen (wenn man sie mal eingegeben hat, aber dann dafuer immer bei der gleichen CD). Ausserdem stelle ich mir schoenere Funktionen vor in Sachen Zeitanzeige und Programmierung. Das i-Tuepfelchen waere es, wenn diese Application auch noch die Moeglichkeit des Toshiba ausnutzen koennte, Audio-Daten ueber SCSI in den Rechner zu lesen (play3401 habe ich bereits, aber ich haett's halt gerne komfortabler...). Schoen waere es, wenn das nicht nur zum Aufnehmen, sondern auch zum Spielen ueber das NeXT-Audio-System ginge. Die Krone waere dann noch ein Programm, was die Audio-Daten auf mein DAT schreiben koennte und sie von da auch wieder abspielen. Vielleicht auch gleich noch mit Audio-MPEG o.ae., damit man auf ein DAT-Band gleich seine 20 CDs spielen kann... Wozu hab' ich schliesslich die ganze Technik??? :-) Naja, nehme erstmal alles, was besser CDPlayer.app ist dankbar entgegen. Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | http://www.obh.snafu.de/~ob/ | | 14197 Berlin | Ihro Majestaet, der Koenig von OBHanien, | | E+: 0177/ 214 30 45 | ob von Berlin |
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.comp.misc,maus.flohmarkt,ce-markt.computermarkt,fido.ger.flea,hanse.flohmarkt From: wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: CDPlayer.app - gibt's was bessres? Date: 17 Feb 1995 14:45:45 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3i2cqp$1522@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <YNCXBFUH@obh.snafu.de> Oliver Brandmueller (ob@obh.snafu.de) wrote: : Die Krone waere dann noch ein Programm, was die Audio-Daten auf mein DAT : schreiben koennte und sie von da auch wieder abspielen. Vielleicht auch : gleich noch mit Audio-MPEG o.ae., damit man auf ein DAT-Band gleich seine : 20 CDs spielen kann... Wozu hab' ich schliesslich die ganze Technik??? :-) Wir warten alle gespannt auf Deine Programmierkuenste! Wozu hast Du schliesslich InterfaceBuilder, ProjectBuilder und gcc? :-)) : Naja, nehme erstmal alles, was besser CDPlayer.app ist dankbar entgegen. Ich hoere mir Musik lieber auf meinem Musical Fidelity Roehren-CD-Player an. Das klingt einfach wesentlich besser... Trotzdem: Digitale Audiodaten vom CD ueber den Rechner in den DAT zu schieben waere schon sehr interessant. Aber so etwas programmiert sich nicht mal eben so. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de motd? // Toetet Onkel Dittmayer!!
From: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Frank Matthaeus) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Erfahrungen mit Pentium PCI-Geraetekonfigurationen? Date: 17 Feb 1995 18:34:37 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3i2q7t$igf@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo, ich plane mir in naechster Zeit ein Pentium-System zu kaufen. Doch irgendwie ist die Vielfalt an moeglichen Komponenten doch etwas verwirrend. Was das Board angeht habe ich bisher ein ASUS Board mit SiS Chipsatz und ein Intel/Plato Board mit Neptun Chipsatz in die engere Wahl genommen (beide PCI, 90Mhz Pentium). Bei der Grafikkarte kann ich mich noch weniger entscheiden. Ein Haendler schwaermt von der Diamond Stealth 64, ein anderer von Elsa Winner, bleiben noch ATI, miro, Number9, Spea,... Prinzipiell sollte es eine 2MB VRAM Karte tun, aber welche? Gibt es irgendwelche Empfehlungen, positive oder negative Erfahrungen mit bestimmten Kombinatioen? Ich weiss, dass diese Frage in regelmaessigen Abstaenden hier neu aufkommt, doch war das Studium der alten Artikel sowie der NextAnswers bisher nicht so hilfreich wie ich es mir dachte. Bin fuer jeden Tip dankbar, Frank. -- Frank Matthaeus, TH Darmstadt, Theoretische Festkoerperphysik Hochschulstrasse 8, 64289 Darmstadt, Germany tel: +49 6151 165395, fax: +49 6151 164165 EMail: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de
From: felix@nice.usergroup.ethz.ch (Felix Rauch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS 3.3 und m68k: Langsamere serielle Schnittstellen? Date: Thu, 16 Feb 1995 23:28:15 GMT Organization: NiCE - NeXT User Group, Zuerich, Switzerland Message-ID: <1995Feb16.232815.576@harka> Originator: HARKA@nice.ethz.ch Liegt es wohl am Upgrade auf 3.3 oder hat sich an meiner Maschine sonst was geaendert (ich wuesste nicht, was)? Meine Uebertragungsgeschwindigkeiten sind seit dem Upgrade merklich gesunken. Kurz vor dem Upgrade hatte ich mir ein neues Modem gekauft (14400 bps) und erreichte damit bei taylor-uucp 1.04 rund 1600 cps und mit ppp-2.1.2 ca. 1350 cps. Seit dem Upgrade sind die entsprechenden Werte um 1000 cps bei uucp und 700 bei ppp, ohne dass ich an den beiden Programmen etwas geaendert haette... Ich verwende uebrigens ein Kabel mit rts/cts-Draht, als device /dev/cufa und einen speed von 19200. Hat jemand aendliches festgestellt? - Felix -- Felix Rauch, CS-Student @ ETH Zurich, Switzerland. internet: felix@nice.ch (NeXT Mail and MIME welcome)
From: mathia@hathi.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: cmsg cancel <3h5mhm$3gr@news.rwth-aachen.de> Control: cancel <3h5mhm$3gr@news.rwth-aachen.de> Date: 17 Feb 1995 17:56:02 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3i2nvi$ee0@news.rwth-aachen.de> cancel <3h5mhm$3gr@news.rwth-aachen.de> in newsgroup de.comp.sys.next This article was cancelled from within NN version 6.5.0 #3 (NOV)
From: mathia@hathi.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTstation Date: 17 Feb 1995 18:01:12 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3i2o98$ehs@news.rwth-aachen.de> Hallo Leute, NeXTstation zu verkaufen: Prozessor: Motorola 68040 (25 MHz) 16 MB RAM 17" mono Monitor Keyboard & Mouse ohne Festplatte Preis: 3000,- DM. Das System funktioniert einwandfrei, kann bei mir besichtigt werden, und wird verkauft weil ich auf eine Colorstation umsteigen will. Tel: 0241/542009 Gruss, Udo
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mimbeck@mimbeck.hanse.de (Martin Imbeck) Subject: Re: Laeuft Spea V7 VL mit Nextstep/Intel? Organization: Martin Imbeck at home Message-ID: <1995Feb17.145500.91@mimbeck.hanse.de> References: <3hvk4v$dh@marsu.pilhuhn.de> Date: Fri, 17 Feb 1995 14:55:00 GMT Markus Wenzel (mow@marsu.pilhuhn.de) wrote: : Da ich mich mit Low-Cost-Grafikkarten bislang nicht beschaeftigt habe, : haette ich hier eine Frage: Laeuft eine Spea V7 VL 1 MB mit irgend einem : NS/I 3.3-Treiber (S3?) in 2-Bit-Graustufen-Aufloesung? Standard VGA sollte gehen. Aber mit 640x400 kommt man ja nicht so sehr weit [Ich habe es einmal versucht -> wirklich _NICHT_ zumutbar]. -- \ Martin Imbeck / phone +49-40-874436 / \ mimbeck@xerxes.com / Linux / Dos / \ CompuServe 100424,236 /____________________________/
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SIS-Chipsatz inkompatibel! Message-ID: <199502171607.a46049@f.maus.de> Date: Fri, 17 Feb 95 14:07:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit So, da bin ich wieder nach 6 Wochen Sendepause :-) Die 6 Wochen verdanke ich dem endgueltigen Umstieg auf NeXTStep, das "eigentlich" ganz einfach zu installieren gewesen waere, WENN es da nicht zwei ziemliche Probleme gegeben haette, die erstmal niemand loesen konnte. Damit nun wenigstens Ihr alle von den ungezaehlten Telefonaten nach Hamburg, Hannover, London :-( und sonstwohin profitiert, hier des (ersten) Raetsels Loesung: In meiner ursprunglichen Konfiguration scheiterte die Installation von NeXTStep stets mit einem Timeout auf dem SCSI-Bus. Diese Konfiguration war: ein ASUS-P90-Motherboard mit SIS-Chipsatz, ein Adaptec 2940 SCSI-PCI-Controller und eine SCSI Festplatte. Der entscheidende Hinweis zu diesem Problem kam von niemandem aus dem NeXT-Umfeld, sondern von der c't-Redaktion: Es gibt (man verzeihe mir die Beschreibung eines Hardware-Laien) zwei unterschiedliche Konfigurationsmodi zur Festlegung des Speicherbereichs fuer die PCI-Konfiguration. Der eine Modus, der fuer die Zukunft als Standard gilt, wird u.a. bereits von dem SIS-Chipsatz verwendet. Der andere ist sozusagen ein de-facto-Standard von Intel, die ihn in ihrem Neptun-Chipsatz verwenden. NeXT hat nun bei seinem Adaptec-SCSI-Treiber (zumindest bei dem, ueber andere weiss ich nichts) nur Intels Modus beruecksichtigt - bei einem SIS-Chipsatz laeuft der Treiber folglich bei der Suche nach der PCI-Konfiguration ins Leere und es kommt zu den Timeouts. Das gilt freilich nur, solange das BIOS des Adaptec noch die Kontrolle hat und nicht NeXTStep. Man kann also ohne Probleme als Zweitplatten SCSI-Festplatten betreiben, wenn man im Konfigurationsmenue des Adaptec fuer diese Platten den BIOS-Scan AUSSCHALTET, und CD-ROMS sowieso, weil hier das BIOS gar nicht aktiv werden kann - nur eben als Bootplatte nicht, weil ja hier das Adaptec-BIOS gebraucht wird. FAZIT: Es ist nicht moeglich, NeXTStep auf einer SCSI-Festplatte an einem P90/100-Rechner mit SIS Chipsatz zu installieren, zumindest, wenn es sich bei dem SCSI-PCI-Controller um einen Adaptec 2940 samt zugehoerigem Treiber von NeXT handelt (bei anderen weiss ich's nicht - wer probiert es aus?). Man braucht dann ein Board mit Neptun-Chipsatz. Es ist problemlos moeglich, NeXTStep auf einem solchen Rechner auf einer (E)IDE-Festplatte zu installieren; als zweite Festplatte kann dann auch eine SCSI-Festplatte dienen, solange sie aus dem BIOS-Scan des Adaptec ausgeschlossen wird. Ich habe als Bootplatte an das Board jetzt eine Conner 1,2GB-EIDE-Platte (CFA1275A) gehaengt. Die ist mir zwar etwas klein, aber ansonsten bin ich begeistert von ihr: schnell, superbillig (800 DM), superleise und praktisch keine Erwaermung. :-) Und im Gegensatz zu SCSI funktioniert bei einer IDE-Platte auch das Powermanagement - doch da waeren wir schon beim zweiten Problem in der naechsten Mail... ;-) Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Bug in NeXT-Powermanagement Message-ID: <199502171607.a46050@f.maus.de> Date: Fri, 17 Feb 95 14:07:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit So, hier ist Problem Numero zwo: Als ich nun endlich NeXTStep installieren konnte, war ich nicht sonderlich gluecklich: bei Festplattenoperationen kam es unentwegt zu Abstuerzen, kaum ein Kopiervorgang glueckte. Der Schuldige war schnell ausfindig gemacht: ich hatte das Powermanagement aktiviert, NeXTStep hatte das auch erkannt und wollte das entsprechende Modul in den Preferences laden - doch dabei gab es einen BUS ERROR, und so blieb das Powermanagement ohne Kontrolle und wuetete herum - schaltete ich es auf BIOS-Ebene aus, war alles OK. Nun war mir das Powermanagement aber EXTREM wichtig, und immerhin war es eine zugesagte Eigenschaft der 3.3 Version, weshalb ich mich nicht damit abfinden wollte, dass zunaechst einmal all meine Gespraechspartner das Powermanagement als nebensaechlich abtaten und es allesamt auch noch ueberhaupt nicht - nicht einmal testweise - eingeschaltet hatten. (BTW: diese Einstellung ist mir, insbesondere in einer sich sonst doch gerne als technologische Avantgarde verstehenden Szene, VOLLKOMMEN unverstaendlich - in ein paar Jahren wird uns allen ein Computer, der sich energetisch nicht intelligent in seine Umwelt einfuegt, so ungeschlacht vorkommen wie heute eine Dampfmaschine; das ist klar vorauszusehen, und trotzdem scheint es heute niemanden zu interessieren - Steve Jobs hat schon recht: es gibt wenig Branchen, die so schwerfaellig sind wie die Computerbranche ;-)) ) Die (geradezu groteske) Loesung dieses Problems erbrachte ein einstuendiges Telefonat mit dem NeXT Support Centre in London: nachdem ich da erstmal die bekannte Huerde, die Funktion sei eigentlich nur fuer Laptops und sowieso nicht wichtig, genommen hatte, stellte sich in einem Online-Check heraus, das nicht komplexe Interaktionsprobleme zwischen dem APM-BIOS und NeXTStep den Bus-Error verursachten, wie x-fach angenommen, sondern... die deutsche Lokalisierung! NeXTStep auf Englisch umgeschaltet - und siehe da, alles geht! Evtl. wird NeXT einen Patch in den NEXTanswers veroeffentlichen, ansonsten muss man bis zur naechsten Version warten. Wer weder das will noch deswegen alles auf Englisch umstellen, der kann Preferences.app und darin wiederum PowerManagement.preferences als Ordner oeffnen, German.lproj loeschen und English.lproj als German.lproj duplizieren - und schon laeuft's auch auf deutsch :-) Meine ersten Erfahrungen mit dem Powermanagement: Das stufenweise Herunterfahren von Rechner und Monitor (doze, standby und suspend) arbeitet einwandfrei, wenn man zwei Tips beruecksichtigt: 1.Man sollte im Menue Power-Management des BIOS wirklich nur die Funktionen und Interrupts enablen, den Rechner wieder heraufzufahren, die man wirklich braucht (also etwa Maus und Modem; Tastaturereignisse fahren den Rechner immer herauf, das laesst sich gar nicht disablen) - wer etwa Harddisk-, PCI- oder VGA-Aktivitaeten als Signal zulaesst, braucht sich nicht wundern, wenn der Rechner erst gar nicht in die Powesafe-Modi gelangt, denn die sind zumal unter UNIX halt allgegegenwaertig. 2.Man sollte den zeitlichen Abstand zwischen doze, standby und suspend gering waehlen und den Rechner bereits im doze-Modus ziemlich herunterbremsen (ich lasse hier den CPU-Takt bereits durch 32 teilen), damit nicht nicht zu disablende Signale den Rechner doch wieder hochfahren, bevor er in den Suspend-Modus gelangt; ist er da erst einmal angekommen, bringen ihn wirklich nur noch die eingestellten Ereignisse (also etwa Tastatur, Maus und Modem) "aus der Ruhe". Das Herunterfahren der Festplatte arbeitet leider noch nicht so problemlos. Abgesehen davon, dass sich diese Funktion bislang ueberhaupt nur auf IDE-Festplatten bezieht :-((( (dies ist ein BIOS- und kein NeXTStep-Problem), gibt es folgende Knackpunkte: 1.Die im BIOS voreingestellte Zeit bis zum Herunterfahren wird unter NeXTStep mal mehr, mal weniger und jedenfalls (fuer mich) nicht rekonstruierbar verlaengert. 2.Nach einer gewissen Anzahl von Herunter- und Herauffahren faehrt die Platte bis zu einem Neustart des gesamten Rechners ueberhaupt nicht mehr herunter; ich weiss nicht, ob das am BIOS oder an NeXTStep liegt(ich habe bislang keine Zeit und Lust gehabt, einen halben Tag vor einem Rechner auf BIOS-Ebene zu verbringen und alle paar Minuten eine Taste zu druecken, um die Platte wieder anlaufen zu lassen), aber das Resultat jedenfalls ist auf BIOS-Ebene verankert: auch wenn man NeXTStep beendet und den Rechner auf BIOS-Ebene eingeschaltet laesst, funktioniert das Herunterfahren nicht mehr - es sind also wohl irgendwelche BIOS-Register in Unordnung geraten. Erst nach Aus- und Einschalten des Rechners ist wieder alles OK. 3.NeXTStep macht leider u.U. Probleme, wenn die Platte gerade heruntergefahren ist. Funktionen, die explizit nach der Harddisk verlangen, etwa das Oeffnen einer Datei oder das Starten eines Programms, fahren eine ausgeschaltete Platte zuvor zuverlassig hoch. Bei "weniger offensichtlichen" Funktionen ist das aber leider nicht immer der Fall, und dann kommt es unweigerlich zum Systemcrash :-((. Ein geradezu sicherer Kandidat dafuer ist das BEENDEN eines Programms bei gerade heruntergefahrener Festplatte. Hier ist eindeutig noch NeXT gefordert. So, das waren die beiden geloesten Probleme. In den naechsten drei Mails gibt's noch drei ungeloeste ;-) Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Problem mit HP LJ 4plus Message-ID: <199502171607.a46051@f.maus.de> Date: Fri, 17 Feb 95 14:07:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, 1.Problem: Leider kann ich noch nix drucken: mein ueber die parallele Schnittstelle angeschlossener HP Laserjet 4plus reagiert auf beliebige Druckjobs stets mit den folgenden saeuberlich gedruckten Worten auf einem Blatt Papier: ERROR: configurationerror OFFENDING COMMAND: setpagedevice STACK: Nur zweimal gelang mir kurioserweise ein einwandfreier Ausdruck: die Testseite im PrinterManager, die ja nun zeigen soll, ob alles OK ist, wird einwandfrei ausgedruckt, ebenso eine Postscriptdatei, die ich als Postscriptdatei einmal aus einer Mailbox geholt habe. Liegt das nun daran, dass der Treiber von NeXT nur fuer den Laserjet 4, aber nicht 4plus gedacht ist? Das kann doch wohl nicht sein. Aber wo ist dann das Problem - und vor allem: die Loesung ;-) ? Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: IP-Adresse veraenderbar? Message-ID: <199502171607.a46052@f.maus.de> Date: Fri, 17 Feb 95 14:07:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, 2.Problem: wie kann man, nachdem man einmal mit dem Simple Network Starter sein Netzwerk konfiguriert hat, IP-Adresse und Hostname noch veraendern? Ich habe im Network Manager und sonstwo bislang keine Moeglichkeit entdecken koennen: alles Moegliche konnte man veraendern, nur bei diesen beiden Punkten wurde mir stets beschieden, sie seien nicht veraenderbar :-( - aber irgendwie muss das doch gehen, oder darf ich nie im Leben mehr meinen Internet-Provider wechseln???? Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: instabiler Dateitransfer Message-ID: <199502171607.a46053@f.maus.de> Date: Fri, 17 Feb 95 14:07:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, und schliesslich mein drittes Problem: Ich habe schon die verschiedensten Terminalprogramme getestet, aber bei keinem will ein Dateitransfer aus einer Mailbox via Z-Modem richtig klappen: spaetestens nach 70, 80 KB, oft aber auch viel frueher, bricht die Uebertragung zusammen :-(( An anderen Rechnern hatte ich mit meinem Modem nie Probleme. Ist das jetzt der legendaer schlechte NeXTStep-Treiber fuer die serielle Schnittstelle? Das KANN doch gar nicht sein, dass ein solch massiver Fehler in der 3.3 immer noch nicht behoben ist?!? Oder doch? Und wenn ja, was waere die Abhilfe? Und gleich noch eine Zusatzfrage: KEINES der vielen getesteten Terminalprogramme meldete eine besetzte Leitung korrekt als BUSY, alle zeigten NO CONNECT an. Das kann aber weder an Modem noch PC-Hardware liegen, denn ein Windows-Terminalprogramm unter Soft-PC schrieb ganz korrekt BUSY ins Display. Was ist das jetzt? Kennt NeXTStep keine besetzten Leitungen? ;-) So,das war das letzte Problem - aber sicher nur fuer heute ;-))) Vielen Dank schonmal fuer Eure Antworten! Tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.snafu.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: CDPlayer.app - gibt's was bessres? Message-ID: <WTDXBBED@obh.snafu.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <YNCXBFUH@obh.snafu.de> <3i2cqp$1522@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Sat, 18 Feb 95 12:31:15 GMT wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: >Oliver Brandmueller (ob@obh.snafu.de) wrote: >: Die Krone waere dann noch ein Programm, was die Audio-Daten auf mein DAT >: schreiben koennte und sie von da auch wieder abspielen. Vielleicht auch >: gleich noch mit Audio-MPEG o.ae., damit man auf ein DAT-Band gleich seine >: 20 CDs spielen kann... Wozu hab' ich schliesslich die ganze Technik??? :-) >Wir warten alle gespannt auf Deine Programmierkuenste! Wozu hast Du >schliesslich InterfaceBuilder, ProjectBuilder und gcc? :-)) *grins* Jetzt muesst ich nur noch programmieren koennen, aber dazu fehlt mir jegliche Geduld und Erfahrung. Will nicht sagen, ich haette das noch nie in Angriff genommen, aber so richtig koennen kann ich das nicht... Schade :-( >: Naja, nehme erstmal alles, was besser CDPlayer.app ist dankbar entgegen. >Ich hoere mir Musik lieber auf meinem Musical Fidelity Roehren-CD-Player an. >Das klingt einfach wesentlich besser... Das nehme ich Dir ohne zu zoegern ab. Und wenn ich bedenke, dass ich an meiner Stereoanlage auch noch wesentlich bessere Boxen habe, als am Rechner, dann noch dreimal. Aer ich habe mir mein CD-ROM-LW unter anderem aus dem Grunde zugelegt, dass ich meine Stereoanlage endlich aus meinem Arbeitskaemmerlein heraus haben will und sie ins Wohnzimmer stelle, wo ich mich dem Genuss der Musik zuwenden kann... Und eine zweite Anlage waere dann doch teurer gewesen und waere fuer den Zweck Musik neben der ARbeit/dem Chatten zu hoeren vielleicht auch etwas uebertrieben (Dekadenz hin oder her, manchmal waege ich das doch mit meinen Mitteln ab...) >Trotzdem: Digitale Audiodaten vom CD ueber den Rechner in den DAT zu >schieben waere schon sehr interessant. Aber so etwas programmiert sich nicht >mal eben so. Prinzipiell: Die Geschwindigkeit des DAT ist gross genug fuer Audio-Daten und der NeXT kann mit komprimierten Audio-Files umgehen. Fuer's Aufnehmen wuerde mir auch der Umweg ueber die Festplatte reichen. Zum Abspielen sollte es doch nicht uebermaessig kompliziert sein, die Daten vom DAT zu lesen und sie dann abzuspielen. Mit einem entsprechend grossen Buffer haette man dann auch noch die Tuecken mit dem staendig anfahrenden Band geloest... Aber mein Verstaendnis der Dinge geht sicherlich nicht weit genug, um alle Probleme zu sehen. Findet sich nicht jemand? Die Welt waere ihm wahrscheinlich auf ewig dankbar :-) Und ich faende das interessanter als den naechsten Taschenrechner oder das naechste Reversi oder das uebernaechste Solitaer :-) Tschaui, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | http://www.obh.snafu.de/~ob/ | | 14197 Berlin | Ihro Majestaet, der Koenig von OBHanien, | | E+: 0177/ 214 30 45 | ob von Berlin |
Date: 18 Feb 1995 14:08:00 +0100 From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5g4Fxo8ZnrB@black.schulung.netuse.de> References: <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de> Subject: Re: NeXT, TCP/IP und Novell MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Orga-what? Udo_Meyer <me@halfab.freinet.de> wrote in <1995Feb11.222208.1034@halfab.freinet.de>: > Die durchsuchte NeXT-Doku sagt zum Novell-Format nicht mehr > als dass Novell auf NeXT bestimmte NetWare-Versionen erwartet. Dokumentation |ber Ethernet Frame Types, IPX, SPX und anderen Novellkrempel findet man ausf|hrlichst in "Netware LAN Analysis"; Chappell, Hakes; Novell Press (Sybex); 0-7821-1362-1, US $44.99. Das Buch beginnt mit Kapiteln |ber die MAC Layer von Ethernet und Token Ring (dabei werden dann auch die Ethernet Frame Types erldutert) und erkldrt spdter die verschiedenen Protokolle, die Novell einsetzt (IPX, SPX, NCP und so weiter). > Koennte ich > die hp's, die NeXT und einen Teil der PC's am gleichen Segment > zusammenhaengen und koennte die NeXT beide Welten gleichzeitig > nutzen? Ja. Im Projektzentrum Vkosystemforschung (me -> kris@pz-oekosys.uni-kiel.d400.de) betreiben wir zwei NSfIP, vier DEC Alpha Workstations und Novell Server sowie massig Novell Clients an zwei Ethernetzen (eines aus vier Segmenten). Die Nextstations arbeiten sowohl mit IP an den Alphas als auch mit IPX an den Novellservern. Die Router brauchst Du dann, wenn Dein Ethernetz zu gro_ wird, als da_ Du es noch mit Repeatern vergrv_ern kannst ("5 Segmente Regel", maximale Spannweite von Ethernet, \berschreitung f|hrt zu 'late collisions'). Kristian -- Kristian Kvhntopp, Harmsstra_e 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Es gibt tausend Arten sich ungluecklich zu machen, DOS-DFUe-Programme unter Windows zu benutzen, ist eine davon." -- Bjoern Wussow @ 2:240/2123.1
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Stefan Bleeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Drucken uebers Netz? Date: 18 Feb 1995 10:56:31 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3i4jov$pfm@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Ich versuche gerade meinen Computer ueber ein Novell Netzwer drucken zu lassen. Novell 3.12, NS 3.3. Drucker: HPLJ4MP. Der Druckerserver funktioniert fuer alle DOSen in meiner Umgebung, mein NeXT hat auch keine Schwierigkeiten sonst mit dem Novell Netz, aber der Versuch einen NetWare-Drucker anzumelden scheitert immer klaeglich :-( Problem: NWManager findet den Druckerserver, den Dateiserver und die Warteschlange, alles OK, aber sonst geschieht: NIX. NeXTAnswers meinen lapidar, nachdem man diesen Zustand erreicht hat, melde sich der neue Drucker im Printpanel, tut er aber nicht. Hatte jemand mal die gleichen Probleme? ciao Stefan --- ___________ Stefan Bleeck /_______ / | Alle Abweichungen von \ ____/ / / der normalen Rechtschreibung Alfred Messel Weg 8C/22 \ \ \/ / / in dieser Mail sind 64287 Darmstadt \ \ \/ / beabsichtigt und entsprechen Tel.: 06151/715231 \ \ / voll der uebernaechsten Uni: 06151/163904 \_\/ Rechtschreibreform! Stefan.Bleeck@GL15.Bio.TH-Darmstadt.DE (NeXT-Mail, Mime-Mail pleeeease)
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 18 Feb 1995 13:40:44 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i4tcs$ea5@gina.zfn.uni-bremen.de> -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 18 Feb 1995 13:45:40 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i4tm4$ea5@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe noch WordPerfect f"ur NeXT-Computer (V 1.0.1, 3,5") zu verkaufen. Es war der Gewinn aus der Aktion "Software, Computer und Drucker des Jahres 1992", die von der Zeitschrift CHIP gemacht wurde. Es ist unge"offnet, da ich selbst kein NeXT-Computer besitze. Caio Jan -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 18 Feb 1995 13:47:05 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i4top$ea5@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe noch WordPerfect f"ur NeXT-Computer (V 1.0.1, 3,5") zu verkaufen. Es war der Gewinn aus der Aktion "Software, Computer und Drucker des Jahres 1992", die von der Zeitschrift CHIP gemacht wurde. Es ist unge"offnet, da ich selbst kein NeXT-Computer besitze. Preis: ?? Caio Jan -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
Date: 18 Feb 1995 18:32:00 +0100 From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5g4Hno0ZnrB@black.schulung.netuse.de> References: <3hg33m$eg5@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org> Subject: Re: Bug mit Swapfile? MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Distribution: world Organization: Orga-what? Reimer A. Mellin <ram@ramsys.sta.sub.org> wrote in <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org>: > Ja, das bringt etwas performance, da dann der File wenige (im > optimalen Fall genau 1) inodes besitzt. Eine Datei hat in UNIX immer genau eine I-Node. Ob eine Datei au_er Datenblvcken auch noch eine Anzahl von einfachen oder doppelten indirect blocks zur Verwaltung hat, hdngt nur von der Grv_e der Datei ab, aber nicht vom Zeitpunkt ihres Anlegens. In Nextstep ist die Definition einer I-Node in /usr/include/bsd/ufs/inode.h nachzulesen. In Nextstep enthdlt eine solche I-Node NDADDR (== 12) Zeiger auf direkte Datenblvcke und NIADDR (== 3) Zeiger auf indirekte (genauer: je einen auf einfach, doppelt und dreifach indirekte) Datenblvcke. In Nextstep werden Dateisysteme au_erdem mit einer Default-Blockgrv_e von 8 KB angelegt. In Nextstep werden Blocknummern als ein daddr_t verwaltet, der in /usr/include/bsd/sys/types.h als ein long (4 Byte) typedef'd ist. Damit kann eine 96 KB gro_e Datei mit Hilfe von 12 Zeiger auf direkte Datenblvcke verwaltet werden. In einem einfach indirekten Block von 8 KB Grv_e kvnnen mithin 2048 Zeiger auf Datenblvcke untergebracht werden, die jeder 8 KB Daten enthalten. Das reicht also f|r Dateien bis 96+ 2048*8 == 16480 KB Dateigrv_e. Grv_ere Dateien m|ssen mit einem doppelt indirekten Block verwaltet werden, der 2048 Zeiger auf einfach indirekte Blvcke enthdlt, von denen jeder 2048 Zeiger auf je 8 KB gro_e Datenblvcke enthdlt. Das reicht f|r 4 GB gro_e Dateien aus, daher werden dreifach indirekte Blvcke in Nextstep nicht verwendet. Ein klassisches Swapfile von 16 MB belegt also: 1 I-Node a 128 Byte 12 direct blocks a 8 KB each 1 indirect block a 8 KB, der 2036 Zeiger auf 2036 Datenblvcke zu je 8 KB enthdlt. Die Datei belegt so statt 16384 KB netto 16392 KB und 128 Byte auf der Platte, den Dateinamen nicht mitgerechnet. Das ganze ist in http://oekoalpha.pz-oekosys.uni-kiel.de/~kris/artikel/Welcome.html auch ausf|hrlicher nachzulesen. > Beim pagen ist es optimal wenn ein grosser auf der > Platte ununterbrochener File vorliegt. Deshalb ist also mkfile > besser. Das ist auch unter optimalen Bedingungen nicht der Fall. Ein Berkeley Fast Filing System zerlegt gro_e Dateien in mittelgro_e, zusammenhdngende Blvcke. Ein Swapfile, das praktisch immer eine gro_e Datei ist, wird also niemals als ein gro_er, ununterbrochener Block auf der Platte angeordnet. An welchen Stellen das Dateisystem eine Datei zerlegt, kann mit dem Befehl tunefs(8) eingestellt werden. Der relevante Parameter ist maxcontig (Default: 1 MB), der mit der Option -a gedndert werden kann. Das o.a. erwdhnte Swapfile mit 16 MB wird also im g|nstigsten Fall bei Default-Einstellungen in 16 zusammenhdngende Bereiche von jeweils 1 MB Grv_e zerlegt, wobei jedes zusammenhdngende Teilst|ck in einer anderen cylinder group liegt. Haare spaltend :-), Kristian -- Kristian Kvhntopp, Harmsstra_e 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 (C) Copyright 1995 Kristian Kvhntopp - Alle Rechte vorbehalten.
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 18 Feb 1995 19:00:12 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i5g3s$eni@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe noch WordPerfect f"ur NeXT-Computer (V 1.0.1, 3,5") zu verkaufen. Es war der Gewinn aus der Aktion "Software, Computer und Drucker des Jahres 1992", die von der Zeitschrift CHIP gemacht wurde. Es ist unge"offnet, da ich selbst kein NeXT-Computer besitze. Preis: ?? Caio Jan -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: MIRO und die Treiber fuer 3.3 Date: 17 Feb 1995 20:28:24 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <3i30t8$8ep@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hi! Ich wollte mal nachfragen, ob jemand schon Genaueres zu den 3.3 Treibern von Miro fuer die 20SD etc .. weiss ? Ich habe hier auch einen ASUS-PC mit einer 20SD unter 3.3 laufen und leider funktioniert nur der 800x600 (60Hz - brr) Gray-Modus, alle anderen Aufloesungen kann man zwar in der Instance-Table per Hand einstellen (Configure zeigt gar nichts an), der Rechner bootet auch brav in der selbigen nur beim Fenster-Verschieben oder generellen PCI-BusVerkehr faengt der Bildschirm an, fuerchterlich durcheinander zu wirbeln ... Ich kann mich dran erinnern, dass vor 3-4 Monaten hier mal mehrere Threads zu diesem Thema geposted wurden, auch, dass jemand von Miro dazu Stellung genommen hatte, nur was dort gesagt wurde, weiss ich nicht mehr ... daher: Kann mir jemand weiterhelfen ??? Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) +49 (0)30 314 23014 (work) TU Berlin +49 (0)30 314 23018 (FAX) Institut Strahlungsphysik +49 (0)30 393 65 20 (home) Hardenbergstr.36, 10623 Berlin
From: Patrick Stein Newsgroups: comp.sys.next.announce,de.comp.sys.next Subject: SUBMISSION: JollysFax 1.20 Date: 19 Feb 1995 15:38:26 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3i7oli$ffj@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Keywords: zyxel,fax,driver Hiho ! Jollys Fax Modem Driver supports sendFax capabilities for ZyXEL-modems on NeXTSTEP compatible computers. This Release is somewhat stable on Motorola and Intel. Changes to version 1.0: Fixed the untrimmed page error. Fax deletion from the PrinterManger works now. Works on Intel ( Thanx Adrian for using your system ) Better internal uucp-locking mechanism. Higher shareware fee cause nobody payed anything. Software is Shareware - it's NOT FOR FREE ! US$ 20 / 30 DM for a single machine US$ 10 / 10 DM for every supplementary machine. It can be obtained using (Y)Ftp to: ftp.informatik.uni-muenchen.de /pub/comp/platforms/next/Tools/fax/JollysFax.1.20.NI.b.tar.gz --- keep cool - jolly =================================================================== Jolly alias Patrick Stein jolly@cis.uni-muenchen.de office : ++49 +89 -211 06 70 Centrum fuer Informations private: ++49 +89 -950 57 34 und Sprachverarbeitung der Ludwig-Maximilians Universitaet Muenchen =================================================================== Last famous words : " Blue, no..wait, Yellow! " {to a bridgekeeper} monty python ===================================================================
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 19 Feb 1995 14:16:23 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i7jrn$e4n@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe noch WordPerfect f"ur NeXT-Computer (V 1.0.1, 3,5") zu verkaufen. Es war der Gewinn aus der Aktion "Software, Computer und Drucker des Jahres 1992", die von der Zeitschrift CHIP gemacht wurde. Es ist unge"offnet, da ich selbst kein NeXT-Computer besitze. Preis: ?? Caio Jan -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
From: ufink@ba-stuttgart.de (Udo Fink) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HP27250 Probleme Date: 19 Feb 1995 18:56:17 GMT Organization: Berufsakademie Stuttgart Message-ID: <3i848h$kic@news.belwue.de> Summary: Probleme mit HP27250 Ethernet Keywords: Ethernet, HP27250, Netzwerk Hallo, ich Neueinsteiger in Nextstep und versuche seit einiger Zeit das Netz- werk untern Next zum laufen zu bringen. Ich hab o.g. Netzwerkkarte in meinem PC eingebaut. Beim Booten meint er immer: HP27250V _hpReset8390 did not complete timeout occured Nachdem er scheinbar drei drei bis viermal irgendwas versucht hat, geht dann weiter. Wenn ich in ner Shell ping auf meine eigene IP mache tuts, aber es geht nix raus! Woran kann das liegen? Danke im Voraus Udo Fink
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: WordPerfect f"ur NeXT-Computer Date: 19 Feb 1995 18:18:31 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3i821n$agi@gina.zfn.uni-bremen.de> Moin, ich habe noch WordPerfect f"ur NeXT-Computer (V 1.0.1, 3,5") zu verkaufen. Es war der Gewinn aus der Aktion "Software, Computer und Drucker des Jahres 1992", die von der Zeitschrift CHIP gemacht wurde. Es ist unge"offnet, da ich selbst kein NeXT-Computer besitze. Preis : ?? Caio Jan -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Nitezki@NiDat.sub.org (Peter Nitezki) Subject: Re: Problem mit NeXTStation Message-ID: <1995Feb19.145045.2400@nidat.sub.org> Sender: nitezki@nidat.sub.org Organization: private site of Peter Nitezki, Kraichtal, Germany References: <3i1nqb$1dvb@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Sun, 19 Feb 1995 14:50:45 GMT In article <3i1nqb$1dvb@info4.rus.uni-stuttgart.de> wenzel@w3.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: Holger Uhr (huhr@uni-paderborn.de) wrote: : Wolfgang Grieskamp (wg@cs.tu-berlin.de) wrote: : Genau dieselben Symptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es stellte : sich dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom Akku gepuffert : wird, durcheinandergeraten war. : Einfache Abhilfe: Rechner aufschrauben, Akku fuer einige Sekunden : rausnehmen, so das die Konfiguration zurueckgesetzt wird, wieder : reintun und versuchen zu booten. Wahrscheinlich muessen dann erst : noch die System-Werte, wie Boot-Device usw., wieder richtig : gesetzt werden. > Mit diesem Akku habe ich auch Probleme - es scheint hinueber zu > sein. Woher kann man ein neues bekommen? Ist das ein handelsuebliches > Format? Die Symptome sind wie folgt: Erst verweigert die Station > mit "Exception #3" das Booten, was sie dann aber doch tut, wenn > man explizit "b" eintippt. Nach dem Shutdown schaltet sie sich > aber nicht aus, sondern faehrt einen Reboot. > Genau wie Wolfgang sagte: erst die Konf wieder herstellen. Wenn das Boot-Setting nicht stimmt ist nicht besonders verwunderlich wenn ers nicht geht! Und der Reboot kommt aus dem Preferences: Das Ikon mit dem Power-Button! -- Peter Nitezki | Nitezki@NiDat.sub.org # Blessed art thou who knoweth Staarenbergstr. 44 | Tel.: +49 7251 62495 # not about the pleasure and D-76703 Kraichtal | Fax : +49 7251 69215 # delight of being hooked GERMANY | pgp, MIME, NeXTmail # up to the Net. Peter 1,3-5
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Date: 19 Feb 1995 16:04:09 GMT Organization: at home Message-ID: <3i7q5p$51n@ramsys.sta.sub.org> References: <199502171607.a46052@f.maus.de> Uli Zappe writes > Hallo, > > 2.Problem: wie kann man, nachdem man einmal mit dem Simple Network Starter sein > Netzwerk konfiguriert hat, IP-Adresse und Hostname noch veraendern? Ich habe im > Network Manager und sonstwo bislang keine Moeglichkeit entdecken koennen: alles Wenn ich mich nicht irre: HostManager.app->Local oder einfach SNS neu starten (3.3) Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese evel 2 Drucker zu einem Aufruf des setpagedevice Operators. Der 'configurationerror' scheint darauf hinzudeuten, das hier eine bei Deinem Drucker unmoegliche Konfiguration angesprochen wurde. Abhilfe: ftp://ftp.adobe.com/pub/PPDfiles enthaelt so ziemlich fuer alle Drucker PPD files. Eines fuer Deinen HP4plus wirst Du da auch finden. Am Ende dieser Mail der Windows PPD file fuer einen HP LaserJet 4 Plus 300dpi. cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese *PPD-Adobe: "4.1" *% Adobe Systems PostScript(R) Printer Description File *% Copyright 1987-1994 Adobe Systems Incorporated. *% All Rights Reserved. *% Permission is granted for redistribution of this file as *% long as this copyright notice is intact and the contents *% of the file is not altered in any way from its original form. *% End of Copyright statement *% =================================== *% Copyright 1992-93 Hewlett-Packard Company. *% PPD Version for Windows 3.1 only *% =================================== *FormatVersion: "4.1" *FileVersion: "1.9" *LanguageEncoding: ISOLatin1 *LanguageVersion: English *PCFileName: "HP4PLUS3.PPD" *Product: "(HP LaserJet 4 Plus)" *PSVersion: "(2013.111)1" *ModelName: "HP LaserJet 4 Plus 300dpi" *NickName: "HP LaserJet 4/4M Plus PS 300" *LanguageLevel: "2" *Protocols: PJL TBCP *TTRasterizer: Type42 *ColorDevice: False *DefaultColorSpace: Gray *FileSystem: False *Throughput: "12" *FreeVM: "691508" *OpenGroup: InstallableOptions/Options Installed *OpenUI *Option1/Optional Lower Cassette: Boolean *DefaultOption1: False *Option1 True/Installed: "" *Option1 False/Not Installed: "" *CloseUI: *Option1 *OpenUI *Option2/Optional Envelope Feeder: Boolean *DefaultOption2: False *Option2 True/Installed: "" *Option2 False/Not Installed: "" *CloseUI: *Option2 *OpenUI *Option3/Optional Duplex Unit: Boolean *DefaultOption3: False *Option3 True/Installed: "" *Option3 False/Not Installed: "" *CloseUI: *Option3 *CloseGroup: InstallableOptions *UIConstraints: *Option1 False *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *Option2 False *InputSlot Envelope *UIConstraints: *Option3 False *Duplex *UIConstraints: *Option4 6Meg *Duplex *UIConstraints: *PageSize Letter *InputSlot Envelope *UIConstraints: *PageSize Legal *InputSlot Envelope *UIConstraints: *PageSize A4 *InputSlot Envelope *UIConstraints: *PageSize Executive *InputSlot Envelope *UIConstraints: *PageSize Comm10 *InputSlot Lower *UIConstraints: *PageSize Comm10 *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *PageSize Monarch *InputSlot Lower *UIConstraints: *PageSize Monarch *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *PageSize DL *InputSlot Lower *UIConstraints: *PageSize DL *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *PageSize C5 *InputSlot Lower *UIConstraints: *PageSize C5 *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *PageSize B5 *InputSlot Lower *UIConstraints: *PageSize B5 *InputSlot LargeCapacity *UIConstraints: *PageSize Comm10 *Duplex *UIConstraints: *PageSize Monarch *Duplex *UIConstraints: *PageSize DL *Duplex *UIConstraints: *PageSize C5 *Duplex *UIConstraints: *PageSize B5 *Duplex *LandscapeOrientation: Plus90 *JCLBegin: "<1B>%-12345X@PJL JOB<0A>@PJL SET RESOLUTION = 300<0A>" *JCLToPSInterpreter: "@PJL ENTER LANGUAGE = POSTSCRIPT <0A>" *JCLEnd: "<1B>%-12345X@PJL EOJ<0A><1B>%-12345X" *JCLOpenUI *JCLEconomode/EconoMode: PickOne *DefaultJCLEconomode: PrinterDefault *OrderDependency: 10 JCLSetup *JCLEconomode *JCLEconomode PrinterDefault/Printer Default: "" *JCLEconomode on/On: "@PJL SET ECONOMODE = ON<0A>" *JCLEconomode off/Off: "@PJL SET ECONOMODE = OFF<0A>" *JCLCloseUI: *JCLEconomode *JCLOpenUI *JCLRET/Resolution Enhancement: PickOne *DefaultJCLRET: PrinterDefault *OrderDependency: 10 JCLSetup *JCLRET *JCLRET PrinterDefault/Printer Default: "" *JCLRET OFF/Off: "@PJL SET RET = OFF<0A>" *JCLRET LIGHT/Light: "@PJL SET RET = LIGHT<0A>" *JCLRET MEDIUM/Medium: "@PJL SET RET = MEDIUM<0A>" *JCLRET DARK/Dark: "@PJL SET RET = DARK<0A>" *JCLCloseUI: *JCLRET *OpenUI *PageSize: PickOne *OrderDependency: 30 AnySetup *PageSize *DefaultPageSize: Letter *PageSize Letter/Letter 8 1/2 x 11 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [612 792] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize Legal/Legal 8 1/2 x 14 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [612 1008] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize A4/A4 210 x 297 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [595 842] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize Executive/Executive 7 1/4 x 10 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [522 756] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize Comm10/Com-10 Env 4 1/8 x 9 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [297 684] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize Monarch/Monarch Env 3 7/8 x 7 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [279 540] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize DL/DL Env 110 x 220 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [312 624] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize C5/C5 Env 162 x 229 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [459 649] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageSize B5/B5 Env 176 x 250 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [499 708] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *CloseUI: *PageSize *OpenUI *PageRegion: PickOne *OrderDependency: 40 AnySetup *PageRegion *DefaultPageRegion: Letter *PageRegion Letter/Letter 8 1/2 x 11 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [612 792] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion Legal/Legal 8 1/2 x 14 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [612 1008] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion A4/A4 210 x 297 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [595 842] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion Executive/Executive 7 1/4 x 10 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [522 756] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion Comm10/Com-10 Env 4 1/8 x 9 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [297 684] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion Monarch/Monarch Env 3 7/8 x 7 1/2 in: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [279 540] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion DL/DL Env 110 x 220 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [312 624] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion C5/C5 Env 162 x 229 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [459 649] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *PageRegion B5/B5 Env 176 x 250 mm: " <</DeferredMediaSelection true /PageSize [499 708] /ImagingBBox null>> setpagedevice" *End *CloseUI: *PageRegion *DefaultImageableArea: Letter *ImageableArea Letter/US Letter : "14.16 12.12 597.84 780.12" *ImageableArea Legal/US Legal : "14.16 12.12 597.84 996.12" *ImageableArea A4/A4 : "13.44 12.0 581.76 829.68" *ImageableArea Executive/Executive : "15.12 12.12 506.64 744.12" *ImageableArea Comm10/Env Com-10 : "13.92 12.12 282.72 672.12" *ImageableArea Monarch/Env Monarch : "12.72 12.12 266.16 528.12" *ImageableArea DL/Env DL : "13.68 12.12 297.84 611.64" *ImageableArea C5/Env C5 : "14.4 12.12 444.48 637.08" *ImageableArea B5/Env ISO B5 : "15.12 12.12 483.6 696.6" *DefaultPaperDimension: Letter *PaperDimension Letter/US Letter: "612 792" *PaperDimension Legal/US Legal: "612 1008" *PaperDimension A4/A4: "595 842" *PaperDimension Executive/Executive: "522 756" *PaperDimension Comm10/Env Com-10: "297 684" *PaperDimension Monarch/Env Monarch: "279 540" *PaperDimension DL/Env DL: "312 624" *PaperDimension C5/Env C5: "459 649" *PaperDimension B5/Env ISO B5: "499 708" *RequiresPageRegion All: True *OpenUI *InputSlot: PickOne *OrderDependency: 20 AnySetup *InputSlot *DefaultInputSlot: Lower *InputSlot Upper/Multipurpose Tray: " <</DeferredMediaSelection true /MediaPosition 3>> setpagedevice" *End *InputSlot Lower/Paper Cassette: " <</DeferredMediaSelection true /MediaPosition 0>> setpagedevice" *End *InputSlot LargeCapacity/Lower Cassette: " <</DeferredMediaSelection true /MediaPosition 1>> setpagedevice" *End *InputSlot Envelope/Envelope Feeder: " <</DeferredMediaSelection true /MediaPosition 2>> setpagedevice" *End *CloseUI: *InputSlot *OpenUI *ManualFeed/Manual Feed: Boolean *OrderDependency: 20 AnySetup *ManualFeed *DefaultManualFeed: False *ManualFeed True: " <</ManualFeed true>> setpagedevice" *End *ManualFeed False: " <</ManualFeed false>> setpagedevice" *End *CloseUI: *ManualFeed *OpenUI *Duplex/Duplex: PickOne *OrderDependency: 50 AnySetup *Duplex *DefaultDuplex: None *Duplex None/Off: " <</Duplex false>> setpagedevice" *End *Duplex DuplexNoTumble/Long-edge Binding: " <</Duplex true /Tumble false>> setpagedevice" *End *Duplex DuplexTumble/Short-edge Binding: " <</Duplex true /Tumble true>> setpagedevice" *End *CloseUI: *Duplex *DefaultResolution: 300dpi *DefaultTransfer: Null *Transfer Null: "{ }" *Transfer Null.Inverse: "{ 1 exch sub }" *DefaultFont: Courier *Font AvantGarde-Book: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font AvantGarde-BookOblique: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font AvantGarde-Demi: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font AvantGarde-DemiOblique: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Bookman-Demi: Standard "(001.003)" Standard ROM *Font Bookman-DemiItalic: Standard "(001.003)" Standard ROM *Font Bookman-Light: Standard "(001.003)" Standard ROM *Font Bookman-LightItalic: Standard "(001.003)" Standard ROM *Font Courier: Standard "(002.004)" Standard ROM *Font Courier-Bold: Standard "(002.004)" Standard ROM *Font Courier-BoldOblique: Standard "(002.004)" Standard ROM *Font Courier-Oblique: Standard "(002.004)" Standard ROM *Font Helvetica: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font Helvetica-Bold: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Helvetica-BoldOblique: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Helvetica-Narrow: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font Helvetica-Narrow-Bold: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Helvetica-Narrow-BoldOblique: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Helvetica-Narrow-Oblique: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font Helvetica-Oblique: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font NewCenturySchlbk-Bold: Standard "(001.009)" Standard ROM *Font NewCenturySchlbk-BoldItalic: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font NewCenturySchlbk-Italic: Standard "(001.006)" Standard ROM *Font NewCenturySchlbk-Roman: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Palatino-Bold: Standard "(001.005)" Standard ROM *Font Palatino-BoldItalic: Standard "(001.005)" Standard ROM *Font Palatino-Italic: Standard "(001.005)" Standard ROM *Font Palatino-Roman: Standard "(001.005)" Standard ROM *Font Symbol: Special "(001.007)" Special ROM *Font Times-Bold: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Times-BoldItalic: Standard "(001.009)" Standard ROM *Font Times-Italic: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font Times-Roman: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font ZapfChancery-MediumItalic: Standard "(001.007)" Standard ROM *Font ZapfDingbats: Special "(001.004)" Special ROM *Password: "()" *ExitServer: " count 0 eq { false } { true exch startjob } ifelse not { (WARNING: Cannot modify initial VM.) = (Missing or invalid password.) = (Please contact the author of this software.) = flush quit } if " *End *Reset: " count 0 eq { false } { true exch startjob } ifelse not { (WARNING: Cannot reset printer.) = (Missing or invalid password.) = (Please contact the author of this software.) = flush quit } if systemdict /quit get exec (WARNING : Printer Reset Failed.) = flush " *End *% =================================== *% For "HP LaserJet 4 Plus" version 2013.111 (600 dpi) *% =================================== *% The byte count of this file should be exactly 011392 or 011698 *% depending on the filesystem it resides in. *% end of PPD file for HP LaserJet 4 Plus
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Date: 19 Feb 1995 10:18:41 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3i72dh$1el@marsu.pilhuhn.de> References: <199502171607.a46052@f.maus.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uli Zappe (Uli_Zappe@f.maus.de) wrote: : 2.Problem: wie kann man, nachdem man einmal mit dem Simple Network Starter sein : Netzwerk konfiguriert hat, IP-Adresse und Hostname noch veraendern? Ich habe im : Network Manager und sonstwo bislang keine Moeglichkeit entdecken koennen: alles : Moegliche konnte man veraendern, nur bei diesen beiden Punkten wurde mir stets : beschieden, sie seien nicht veraenderbar :-( - aber irgendwie muss das doch : gehen, oder darf ich nie im Leben mehr meinen Internet-Provider wechseln???? Entweder im HostManager.app unter dem Men|punkt "Lokal..." oder einfach den SNS nochmal mit der neuen Konfiguration laufen lassen. Oder aber /etc/hostconfig einfach von Hand editieren :-) -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: instabiler Dateitransfer Date: 19 Feb 1995 10:27:48 +0100 Organization: Navigator Message-ID: <3i72uk$1eq@marsu.pilhuhn.de> References: <199502171607.a46053@f.maus.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uli Zappe (Uli_Zappe@f.maus.de) wrote: : und schliesslich mein drittes Problem: Ich habe schon die verschiedensten : Terminalprogramme getestet, aber bei keinem will ein Dateitransfer aus einer : Mailbox via Z-Modem richtig klappen: spaetestens nach 70, 80 KB, oft aber auch : viel frueher, bricht die Uebertragung zusammen :-(( An anderen Rechnern hatte : ich mit meinem Modem nie Probleme. : Ist das jetzt der legendaer schlechte NeXTStep-Treiber fuer die serielle : Schnittstelle? Das KANN doch gar nicht sein, dass ein solch massiver Fehler in : der 3.3 immer noch nicht behoben ist?!? Oder doch? Und wenn ja, was waere die : Abhilfe? Doch, genau das. Von NS/I 3.1 PR1 bis heute war Next _unfdhig_, einen vern|nftig funktionierenden seriellen Treiber zu programmieren. Obwohl ich sonst ein gro_er NS/I-Fan bin, das muss einfach so kra_ gesagt werden wie es ist. Da_ man es auch besser machen kann, hat Mark Salyzyn mit dem Mux-Treiber bewiesen. In der brandneuen Version 1.7 ab Montag auf ftp.uni-stuttgart.de:/pub/systems/next/i486/Drivers/3.3/Mux-1.7.tar.gz. Funktioniert bis DTE-Geschwindigkeiten von 57600 bps absolut zuverldssig, evtl. auch noch dar|ber. : Und gleich noch eine Zusatzfrage: : KEINES der vielen getesteten Terminalprogramme meldete eine besetzte Leitung : korrekt als BUSY, alle zeigten NO CONNECT an. Das kann aber weder an Modem : noch PC-Hardware liegen, denn ein Windows-Terminalprogramm unter Soft-PC : schrieb : ganz korrekt BUSY ins Display. Was ist das jetzt? Kennt NeXTStep keine : besetzten : Leitungen? ;-) Hm. Zumindest TransSys-PNI-SLIP erkennt bei mir BUSY einwandfrei, MicroPhone meines Wissens auch. -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de more? // http://s.pi1.physik.uni-stuttgart.de/wenzel/mow.html
From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Laeuft Spea V7 VL mit Nextstep/Intel? Date: 20 Feb 1995 09:21:16 +0100 Organization: Swabian Siberian Software Solutions Message-ID: <3i9jds$r6c@swabsib.s.bawue.de> References: <3hvk4v$dh@marsu.pilhuhn.de> Helau, mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) writes: >Da ich mich mit Low-Cost-Grafikkarten bislang nicht beschaeftigt habe, >haette ich hier eine Frage: Laeuft eine Spea V7 VL 1 MB mit irgend einem >NS/I 3.3-Treiber (S3?) in 2-Bit-Graustufen-Aufloesung? Ja, vor ein paar Wochen mit 3.3 ausprobiert, funktioniert problemlos mit 1024*768 Punkten und sah ueberraschend gut aus fuer nur 8 Bit Farbtiefe. Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem mit NeXTStation Date: 20 Feb 1995 09:51:27 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <3i9omv$cqg@news.uni-paderborn.de> References: <3hsj54$b4t@news.cs.tu-berlin.de> <3htg92$19r@news.uni-paderborn.de> <3i1nqb$1dvb@info4.rus.uni-stuttgart.de> Markus Wenzel (wenzel@w3.pi1.physik.uni-stuttgart.de) wrote: > Holger Uhr (huhr@uni-paderborn.de) wrote: > : Genau dieselben Symptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es stellte sich > : dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom Akku gepuffert wird, > : durcheinandergeraten war. > Mit diesem Akku habe ich auch Probleme - es scheint hinueber zu sein. > Woher kann man ein neues bekommen? Ist das ein handelsuebliches Format? Soviel ich weiss, ja. > Die Symptome sind wie folgt: Erst verweigert die Station mit "Exception #3" > das Booten, was sie dann aber doch tut, wenn man explizit "b" eintippt. > Nach dem Shutdown schaltet sie sich aber nicht aus, sondern faehrt einen > Reboot. Seitdem ich das Problem mit dem Akku hatte, macht meine Pizzabox das auch bei ca. jedem 20. Ausschaltversuch. Sollte mir vielleicht auch mal 'nen neuen Akku besorgen... Gruss, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.|
Newsgroups: de.comp.sys.next,maus.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: NeXTstation Color Message-ID: <D4BBxL.Lq@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Mon, 20 Feb 1995 19:10:33 GMT Hallo Leute, wurde vor ca. drei Jahren neu gekauft: 1 x NeXTstation Color 18 MB / 210 MB (Neupreis 18.000) - NeXTLaserPrinter 400 dpi Postscript (Neupreis 4.000) - mix - box (Neupreis 1.150 DM) mix ist ein Komfort-Telefon, ein frei programmierbarer Anrufbeantworter und ein Faxmodem. Also die ideale Voice-Mailbox - Daydream - Hardware/Software (Appleemulator) (Neupreis 1.195 DM) - Spezialkabel fuer NeXTMonitorausgang auf RGB - NeXT Soundbox - Starting Point Kit (Tastatur / Maus) - Mathematica 2.1 auf die Maschine registriert Bei Interesse verkaufe ich fuer 1000,-DM den MAG 17 Zoeller mit. Angebote bitte per E-mail oder Telefon 02304 78430 -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl NeXT-Mail please! lars@vergil.ping.de * * NeXT Club Schwerte - The Interpersonal Computer Club * * next-club-schwerte@vergil.ping.de * ------------------------------------------------------------
From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug in NeXT-Powermanagement Date: 20 Feb 1995 15:03:39 GMT Organization: GMD-FOKUS Message-ID: <3iab0b$ff8@stern.fokus.gmd.de> References: <199502171607.a46050@f.maus.de> In article <199502171607.a46050@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > einmal testweise - eingeschaltet hatten. (BTW: diese Einstellung ist mir, > insbesondere in einer sich sonst doch gerne als technologische Avantgarde > verstehenden Szene, VOLLKOMMEN unverstaendlich - in ein paar Jahren wird uns > allen ein Computer, der sich energetisch nicht intelligent in seine Umwelt > einfuegt, so ungeschlacht vorkommen wie heute eine Dampfmaschine; das ist klar > vorauszusehen, und trotzdem scheint es heute niemanden zu interessieren - Steve > Jobs hat schon recht: es gibt wenig Branchen, die so schwerfaellig sind wie die > Computerbranche ;-)) ) Gut gebruellt, Uli. Man (ich) schielt doch allzu leicht nach neuen Maschinen und mehr Power aber so essentielle Sachen wie Ressourcenschonung und Umweltschutz gehen dabei haeufig floeten. Also auch von mir der Aufruf: Es gibt nichts Gutes, ausser ICH tu' es! > Die (geradezu groteske) Loesung dieses Problems erbrachte ein einstuendiges > Telefonat mit dem NeXT Support Centre in London: nachdem ich da erstmal > ... Herzliches Mitleid mit Deiner Telefonrechung ;-) Warum ich ueberhaupt schreibe: Danke fuer Deine Bemuehungen fuer die NeXT-Allgemeinheit und fuer das Ansprechen eines wunden Punktes. Robert. -- ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug in NeXT-Powermanagement Date: 20 Feb 1995 15:03:49 GMT Organization: GMD-FOKUS Message-ID: <3iab0l$ff9@stern.fokus.gmd.de> References: <199502171607.a46050@f.maus.de> In article <199502171607.a46050@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > einmal testweise - eingeschaltet hatten. (BTW: diese Einstellung ist mir, > insbesondere in einer sich sonst doch gerne als technologische Avantgarde > verstehenden Szene, VOLLKOMMEN unverstaendlich - in ein paar Jahren wird uns > allen ein Computer, der sich energetisch nicht intelligent in seine Umwelt > einfuegt, so ungeschlacht vorkommen wie heute eine Dampfmaschine; das ist klar > vorauszusehen, und trotzdem scheint es heute niemanden zu interessieren - Steve > Jobs hat schon recht: es gibt wenig Branchen, die so schwerfaellig sind wie die > Computerbranche ;-)) ) Gut gebruellt, Uli. Man (ich) schielt doch allzu leicht nach neuen Maschinen und mehr Power aber so essentielle Sachen wie Ressourcenschonung und Umweltschutz gehen dabei haeufig floeten. Also auch von mir der Aufruf: Es gibt nichts Gutes, ausser ICH tu' es! > Die (geradezu groteske) Loesung dieses Problems erbrachte ein einstuendiges > Telefonat mit dem NeXT Support Centre in London: nachdem ich da erstmal > ... Herzliches Mitleid mit Deiner Telefonrechung ;-) Warum ich ueberhaupt schreibe: Danke fuer Deine Bemuehungen fuer die NeXT-Allgemeinheit und fuer das Ansprechen eines wunden Punktes. Robert. -- ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Sorry: Bug in NeXT-Powermanagement Date: 20 Feb 1995 15:05:49 GMT Organization: GMD-FOKUS Message-ID: <3iab4d$fg8@stern.fokus.gmd.de> References: <199502171607.a46050@f.maus.de> Puuuuh, jetzt gehoerte ich auch zu den armen, die 5 mal gepostet haben, weil jedesmal eine Fehlermeldung kam und das Response-Window nicht zuging. Robert. -- ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
From: gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) Newsgroups: de.markt.jobs,de.comp.sys.next Subject: JOB: SysAdmin Student gesucht Message-ID: <1995Feb20.163505.667@dbulm1.uucp> Date: 20 Feb 95 16:35:05 +0100 Keywords: System-Administration, Job Distribution: world Organization: Daimler-Benz, Forschungszentrum Ulm Die Arbeitsgruppe Textverstehende Systeme (F3M/T) am Daimler Benz Forschungsinstitut in Ulm betreibt derzeit ein Netz von ca. 25 NeXTstations (HP/Intel/m68k). Die Systembetreuung wird zur Zeit neben der eigentlichen Forschungsarbeit von einem Mitarbeiter der Arbeitsgruppe erledigt. Fuer Unterstuetzungsarbeiten bei der Systemadministration suchen wir daher einen Studenten (maennlich oder weiblich), der uns von dieser Last etwas befreit. AUFGABEN: a) Mitarbeit bei der Installation von Anwendungs-Software. +) GNU-UNIX-Tools +) PD-NeXT-Software +) kommerzielle NeXT-Software b) Durchstoebern des Internets nach interessanter PD-Software mittels Archie, FTP, WWW, Gopher, News usw.. (siehe auch a)) c) Erstellung einfacherer Systemsoftware, meist in Form von Shell- oder Perl-Scripts. d) Einrichten neuer User und neuer Maschinen, Betrieb des Rechnernetzes, usw. e) HW + SW Beschaffung (ein bisschen Englisch sollte man schon koennen, fuer's Telefon) VORAUSSETZUNGEN (unbedingt noetig): - etwas UNIX-Erfahrung, zumindest als Anwender (aber bitte mehr als 6 Wochen Schnupperkurs) - Interesse an allem rund ums Internet NICE TO HAVE (waere ein Plus): - NEXTSTEP Kenntnisse - Erfahrung in der NeXT- und/oder UNIX-Systemverwaltung - perl-Kenntnisse Wir brauchen keinen UNIX-Guru (waere aber kein Hindernis), aber auch keinen absoluten Anfaenger. Die Bereitschaft sich in die obigen Punkte einzuarbeiten, sollte gegeben sein. Wir sind an einer langfristigen Mitarbeit (bis zu 18 Monaten moeglich) im Rahmen einer zu vereinbarenden Wochenarbeitszeit auch waehrend des Semesters interessiert, daher kommen nur Bewerber aus der Region in Frage. Die Wochenarbeitszeit kann dabei bis auf den fuer Studenten maximal zulaessigen Bereich von 20 Stunden ausgedehnt werden und sollte 15 Stunden nicht unterschreiten. Die zeitliche Anwesenheit kann nach Absprache erfolgen und bei Bedarf Ihrerseits (und manchmal auch meinerseits) auch ausserhalb der normalen Arbeitszeit liegen. Laengere Pausen, etwa bei Pruefungsvorbereitungen, koennen arrangiert werden. Die Bezahlung richtet sich nach dem Kenntnisstand (im Rahmen der ueblichen Grenzen). Wir beschaeftigen im Moment bereits einen Studenten fuer diese Aufgaben, der uns noch bis zum 31. August 1995 zur Verfuegung steht. Der Arbeitsbeginn sollte daher zum 1. August 1995 erfolgen, um eine Einarbeitung durch unseren Studenten zu ermoeglichen. Bewerbungen bitte per email oder Telefon an mich. Jochen Gloger Daimler Benz AG Forschung und Technik Textverstehende Systeme (F3M/T) Postfach 23 60 D-89013 Ulm Germany Telefon (+49 731) 505 2353 Fax (+49 731) 505 4113 email gloger@dbag.ulm.DaimlerBenz.COM
From: krause@math.tu-berlin.de (Martin Krause) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: 2GB-Harddisk an schwarzer NeXT Date: 19 Feb 1995 22:24:26 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3i8geq$8s@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hallo, ich und ein paar Freunde von mir wollten uns je eine 2GB-Harddisk fuer unsere schwarzen NeXTs kaufen. Deshalb wuerde mich interessieren: 1) Welche 2GB-Platten laufen an einer schwarzen NeXT? 2) Freier Speicherplatz auf der formatierten Platte. (Vom Prinzip her sollte es guenstiger sein, wenn eine Platte hardwaremaessig 1KB-Sektoren erlaubt, da NeXTstep eh nur 1KB-Bloecke alloziert.) 3) Sonstiges (Geraeuschentwicklung, Herstellergarantie, Preis,..) Es wurde mich freuen, wenn jeder, der ein 2GB-Platte an einer schwarzen NeXT laufen hat, mir in zwei Zeilen obige Informationen mitteilt. Da ich glaube, das auch andere an obigen Fragen Interesse habe, werde ich in ein paar Tagen alle Antworten (und das, was ich auch so schon weiss :) ) in Tabellenform posten. Besten Dank im Voraus Martin Krause krause@math.tu-berlin.de
From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutsche Tastatur unter MouseX Date: 20 Feb 1995 19:00:04 +0100 Organization: Swabian Siberian Software Solutions Message-ID: <3ialb4$3ec@swabsib.s.bawue.de> Helau, Standardfrage der nicht vorhandenen FAQ von de.comp.sys.next: Ich braeuche ein Keymapping fuer X fuer die deutsche Tastatur (schwarze Hardware). Spezielles Gimmik: Ich brauche auf dem Ziffernblock anstatt "mue", "=" "/" und "*" die vt100-Tasten PF1 bis PF4. Wer hat sowas? Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
Newsgroups: de.comp.sys.next From: imdat@irex.de (Imdat Solak) Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Message-ID: <1995Feb20.184014.321@irex.de> Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, Hochreit 7, D-83329 Waging, Germany References: <3i7q5p$51n@ramsys.sta.sub.org> Date: Mon, 20 Feb 1995 18:40:14 MET In article <3i7q5p$51n@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) writes: > Uli Zappe writes > > Hallo, > > > > 2.Problem: wie kann man, nachdem man einmal mit dem Simple Network Starter > sein > > Netzwerk konfiguriert hat, IP-Adresse und Hostname noch veraendern? Ich habe > im > > Network Manager und sonstwo bislang keine Moeglichkeit entdecken koennen: > alles > > Wenn ich mich nicht irre: > HostManager.app->Local > oder einfach SNS neu starten (3.3) > No way. Es funktioniert (zumindest unter 3.2) NICHT. Du mu t die IP-Adresse mit NetInfoMgr aendern UND in /etc/hostconfig auf dem Server. Meistens kannst Du danach Dein Netzwerk zwar vergessen, aber was solls ;-( Ich hatte vor kurzem den Fall, dass ich die IP-Adresse aendern wollte und MUSSTE wie folgt vorgehen: * Alle Rechner (ausser den Server) runterfahren * nidump auf die wichtigsten Eintraege vornehmen (passwd, exports, fstab, group usw. usf.) * cp -R /usr/template/client/etc/netinfo /etc * cp /usr/template/client/etc/hostconfig /etc reboot des Servers und dort dann diesen wieder als Server einrichten * niload auf alle Eintraege Dann alle Rechner neu starten und anmelden. Das war wirklich die einzige Methode, um die IP-Adresse (das gesamte netz) zu aendern. _ICH_ war stinkig wie noch nie auf NEXTSTEP. Naja, nobody is perfect ;-)) Imdat -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de
From: knobi@architektur.uni-kassel.de (Frank Knobloch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXT 3.3 und 2HD Date: 20 Feb 1995 13:08:13 GMT Organization: IAG-CAD Zentrum, GHK-Kassel Distribution: world Message-ID: <3ia47t$mpk@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> Hi! Habe ein problem mit einer zweiten SCSI-Platte! Auf ihr dudelt DOS in einer schnarchenden erweiterten partition. NeXT motzt immer von wegen nicht erkennbar, bzw lesbar. Es fragt nach ignorieren oder formatieren. Waere aber gut wenn er es mounten wuerde! Hat jemand eine ahnung??? Danke, Frank Knobloch
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: instabiler Dateitransfer Message-ID: <1995Feb20.231427.942@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <199502171607.a46053@f.maus.de> Date: Mon, 20 Feb 1995 23:14:27 GMT In article <199502171607.a46053@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >Hallo,... >KEINES der vielen getesteten Terminalprogramme meldete eine besetzte >Leitung korrekt als BUSY, alle zeigten NO CONNECT an. Das kann aber >weder an Modem noch PC-Hardware liegen... Das liegt wohl an einer falschen Konfiguration des Terminalprogramms. Modems koennen Results als Nummern oder Text (verbose) ausgeben. In meinem pcomm Initstring stelle ich auf Nummern und konfiguriere die Nummern im pcomm Einstellmenue wieder auf Text um. Bei mir laeuft das Ding mit 38400 an der Schnittstelle auch bei groesseren Dateien problemlos. Allerdings, bei mir ist Motorola inside. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Date: 21 Feb 1995 01:52:43 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Hallo alle zusammen, eine bessere Ueberschrift ist mir leider nicht eingefallen, sie beschreibt den momentanen Zustand glaub ich aber recht gut. Bei mir laeuft 3.3 auf einem Turbo-Cube mehr oder weniger problemlos bis auf folgende Dinge, die sich seit einigen Tagen ploetzlich eingestellt haben, und fuer die ich bisher keine Erklaerung gefunden habe (ich kann also momentan nur Vermutungen aeussern): Seit einigen Tagen funktionieren ploetzlich 2 Applicationen bei mir nicht mehr - Opener und GISO. Wenn man sie entweder direkt anklickt, oder ein entsprechendes file anklickt, dann taucht das Icon kurz auf, und verschwindet dann sofort wieder. Wenn man die Application direkt vom Terminal aus mit vollem Pfadnamen aufruft (z.B. /LocalApps/Opener.app/Opener) dann passiert schlicht gar nichts, es kommt nach einer kurzen Zeit einfach - ohne jegliche Fehlermeldung der Prompt wieder. Logge ich mit jedoch mit einem andren Namen ein bzw. mache auf dem Terminal 'su' auf einen andren usernamen und starte die Dinger dann analog wie oben beschrieben, dann geht alles. Ohne das direkt beweisen zu koennen, habe ich den Verdacht, dass die ganze Sache irgendwas mit der neuen Version vom OmniWeb zu tun haben muss, denn bevor die Applicationen erstmal vom OmniWeb aus aufgerufen wurden, gingen sie problemlos. Da das Ganze mit einem andren usernamen - unter dem die Applictionen bisher nicht vom Omniweb aus aufgerufen wurden - offensichtlich funktioniert, nehme ich an, dass der Omniweb evtl. irgendwas in meinen config-files zerschossen hat. Nur leider hab ich keinerlei Vorstellung wo ich da noch suchen koennte. (Ich hab schon mal das komplette .NeXT-directory ausgetauscht, aber leider ohne Erfolg.) Ach ja, eine zweite Merkwuerdigkeit kann ich seitdem auch ploetzlich registrieren: venn ich frueher im file-viewer irgendeine (Buchstaben ... -taste gedrueckt habe, dann sprang der Balken/Cursor immer zum ersten file dessen Name mit dem gedrueckten Zeichen begann. Jetzt meldet sich ploetzlich das finder-window und hat die gedrueckte(n) Tasten als Suchstring interpretiert. Ich bin mir aber absolut sicher, an irgenwelchen Voreinstellungen nichts veraendert zu haben. Hat einer 'ne Idee, woran das liegen koennte? Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Subject: Re: instabiler Dateitransfer Message-ID: <1995Feb21.040826.1169@halfab.freinet.de> Sender: me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Feb20.231427.942@halfab.freinet.de> Date: Tue, 21 Feb 1995 04:08:26 GMT In article <1995Feb20.231427.942@halfab.freinet.de> me@halfab.freinet.de (Udo_Meyer) writes: >In meinem pcomm Initstring stelle ich auf Nummern und konfiguriere >die Nummern im pcomm Einstellmenue wieder auf Text um. Grmpf, ist natuerlich Bloedssinn. Da waren die Finger schneller als das Gehirn. Natuerlich ist das Modem auf Textmeldungen eingestellt. In pcomm werden vernuenftigerweise die Meldungen eingetragen, welche zum Abbruch fuehren sollen. Udo. -- WinDOwS Plug & Pray NeXTstep94 Warp 3.3 NeXTmail :) MIME
Date: 21 Feb 1995 09:52:00 +0100 From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5gGY8d0JnrB@black.schulung.netuse.de> References: <3i7q5p$51n@ramsys.sta.sub.org> <1995Feb20.184014.321@irex.de> Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Orga-what? Imdat Solak <imdat@irex.de> wrote in <1995Feb20.184014.321@irex.de>: > Meistens kannst Du danach Dein Netzwerk zwar vergessen, aber > was solls ;-( Ich hatte vor kurzem den Fall, dass ich die > IP-Adresse aendern wollte und MUSSTE wie folgt vorgehen: > [ Beschreibt netinfo rebuild ] Das liegt daran, da_ Du die Attribute "trusted_networks" im / der lokalen Netinfo-Domain in allen betroffenen netinfo-Datenbanken und die Attribute "assignable_ipaddr" und "configuration_ipaddr" im / der Root-Domain nicht angepa_t hast. Wenn man daran denkt, dies zu tun, ist ein Wechsel der IP-Adresse kein Problem. Kristian -- Kristian Kvhntopp, Harmsstra_e 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 (C) Copyright 1995 Kristian Kvhntopp - Alle Rechte vorbehalten.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Message-ID: <D4CIHn.7yB@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Date: Tue, 21 Feb 1995 10:29:46 GMT In article <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) writes: > Hallo alle zusammen, > eine bessere Ueberschrift ist mir leider nicht eingefallen, sie beschreibt den > momentanen Zustand glaub ich aber recht gut. > > Bei mir laeuft 3.3 auf einem Turbo-Cube mehr oder weniger problemlos bis auf > folgende Dinge, die sich seit einigen Tagen ploetzlich eingestellt haben, und > fuer die ich bisher keine Erklaerung gefunden habe (ich kann also momentan nur > Vermutungen aeussern): > Seit einigen Tagen funktionieren ploetzlich 2 Applicationen bei mir nicht mehr > - Opener und GISO. Wenn man sie entweder direkt anklickt, oder ein > entsprechendes file anklickt, dann taucht das Icon kurz auf, und verschwindet > dann sofort wieder. Wenn man die Application direkt vom Terminal aus mit vollem > Pfadnamen aufruft (z.B. /LocalApps/Opener.app/Opener) dann passiert schlicht > gar nichts, es kommt nach einer kurzen Zeit einfach - ohne jegliche > Fehlermeldung der Prompt wieder. Logge ich mit jedoch mit einem andren Namen > ein bzw. mache auf dem Terminal 'su' auf einen andren usernamen und starte die > Dinger dann analog wie oben beschrieben, dann geht alles. Versuch's mal mit dem Programm ebadexec. Z. B.: ebadexec /LocalApps/Opener.app/Opener sagt Bescheid, wenn z. B. shared Libraries nicht geladen werden konnten, das Executable defekt ist, nicht den richtigen CPU-Typ unterstuetzt etc. -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
From: t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de (Ioannis Kabitoglou) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Internet Relay Chat ? Date: 21 Feb 1995 12:02:49 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <3ickp9$k8h@sunserver.lrz-muenchen.de> Keywords: irc Weiss vielleicht jemand wo ich ein brauchbares irc programm bekomme? Ich habe versucht das irc programm auf dem Peanuts Archiv zu compilieren, aber ich kriege staendig Fehlermeldungen ueber "type incompatibility". Danke im Voraus! P.S. Ich habe NS 3.2 fuer Intel -- ----------------------------------------------- | Ioannis Kabitoglou | | Technical University Munich | | t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de | | El Greco | -----------------------------------------------
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Date: 21 Feb 1995 14:50:22 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3icuje$9if@otto.mb3.tu-chemnitz.de> References: <D4CIHn.7yB@localhost.com> In article <D4CIHn.7yB@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) writes: > In article <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE > (Christian Andretzky) writes: > > Hallo alle zusammen, > [..es ging um Applications, die ploetzlich nicht mehr ausgefuehrt werden koennen..] > Versuch's mal mit dem Programm ebadexec. Z. B.: > ebadexec /LocalApps/Opener.app/Opener > sagt Bescheid, wenn z. B. shared Libraries nicht geladen werden konnten, das > Executable defekt ist, nicht den richtigen CPU-Typ unterstuetzt etc. > Danke fuer den Tip - das hilft aber leider auch nicht weiter, denn er meldet das file als o.k. (sprich executable). Nur fuehrt er's eben leider nicht aus ;-( Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
From: owrede@khm.uni-koeln.de (Oliver Wrede) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTSTEP & AppleTalk Date: Tue, 21 Feb 95 20:39:04 GMT Organization: Academy of Media Arts Distribution: world Message-ID: <3icto0$ju7@news.rrz.uni-koeln.de> Hallo, gibt es fuer NS3.3 eine AppleTalk Unterstuetzung, wie es z.B. die SGIs haben? Oliver Oliver Wrede . . . . . . . . . . . . . . . . . owrede@khm.uni-koeln.de . Academy of Media Arts . Cologne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dept. of Design . Cologne Polytechnic . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . http://www.khm.uni-koeln.de/~owrede .
From: Bernhard Scholz <scholz@informatik.tu-muenchen.de> Newsgroups: comp.sys.next.hardware,de.comp.sys.next Subject: 100MHz Pentium for free ! Date: Tue, 21 Feb 1995 19:23:02 +0100 Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <Pine.HPP.3.91.950221190549.286A-100000@hphalle2a.informatik.tu-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: TEXT/PLAIN; charset=US-ASCII Hi, of course you don't get a 100MHz Pentium for free, by reading this text, but you can do something to enhance your existing P90, if: - you own an Intel Plato board with P90 (same as Premiere II) - don't worry about your warranty - don't worry to lose 2 years or so of the lifetime of your processor THE FOLLOWING IS POSTED WITHOUT ANY WARRANTY! USE ON YOUR OWN RISK!!!! THERE ARE NO LONG TESTS, WETHER YOUR SYSTEM WILL CONTINUE TO RUN STABLE, OR NOT. ALSO THERE IS NO TEST, HOW FAST YOUR PROCESSOR MIGHT DIE! :-) There is an easy solution to get a 100MHz Pentium by using your (old :) ) Pentium 90. The benefits result in about ~8% more power and ~10% more PCI performance. This is easily done, be setting the CPU clock to 100MHz and jumpering the PCI bus speed to CLK/4. (Using NXApp I got 92Mips and 1,6 by window moving) Here is how: Near the PS2/SIMMS is a jumper labeled 75/90. This is the clockrate. Look onto the board like this: : | 90 . . 75 A dot represents a pin, and the | represents the factory installed jumper. Now reconfigure this way: . . 90 | | 75 and you get the enhanced performance. Notice: regardless where you place the new second jumper, the BIOS will always report 100MHz. Notice: this solution uses reserved features of the Plato board. I can't tell wether this features does exist on all versions of the board. Tested with the board featuring the AX0 stepping PCI chipset and old P90 and also with the AX1 stepping PCI chipset and new P90. The processor will be overrun by ~10% which should be acceptable (for the processor). Have fun, happy computing, Boerny. _____________________________________________________________________________ Bernhard Scholz (IRC: (Boerny) #amiga, #next) Opinions are my own! scholz@informatik.tu-muenchen.de (prefered) Computers can do everthing scholz@gsocmail.rm.op.dlr.de (emergency) better than human --- http://www.leo.org/~scholz/scholz.html especially doing mistakes.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: clasch@tallawe.lahn.de (Claus Schneeberger) Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Message-ID: <D4AAoC.MFq@tallawe.lahn.de> Organization: Talladh-A-Bheithe References: <199502171607.a46052@f.maus.de> Date: Mon, 20 Feb 1995 05:45:48 GMT Uli Zappe (Uli_Zappe@f.maus.de) wrote: : Hallo, : 2.Problem: wie kann man, nachdem man einmal mit dem Simple Network Starter sein : Netzwerk konfiguriert hat, IP-Adresse und Hostname noch veraendern? Ich habe im Es gibt eine einfache Moeglichkeit: Im Verzeichnis /etc die Datei hostconfig gemaess den eigenen Vorstellungen aendern. Neu booten musst Du nicht. Mit hostname kannst Du den Hostnamen veraendern und mit ifconfig die IP Adresse. Beim naechsten Bootvorgang wird dann die Konfiguration aus hostconfig gelesen. Bye, Claus
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: PCMCIA and NeXT-Step ??? Message-ID: <1995Feb21.112158.521@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx Date: Tue, 21 Feb 1995 11:21:58 GMT Hallo allerseits, ich experimentiere gerade mit der PCMCIA-Unterstuetzung unter NS3.3. Ziel ist es, ein PCMCIA-Modem zum laufen zu bringen. Aber irgendwie liege ich da offensichtlich ganz quer. Allgemeine Frage also: Wie geht das mit dem PCMCIA unter NS??? Fuer jede sachdienliche Antwort dankbar J.J. --
# Jan Jesse Tel: +49 30 9911483 # # jan@major_tom.in-berlin.de Fax: +49 30 9939798 # ######################################################################### #################################################################### Newsgroups: de.comp.sys.next From: Nitezki@NiDat.sub.org (Peter Nitezki) Subject: Re: Problem mit NeXTStation Message-ID: <1995Feb21.204352.3151@nidat.sub.org> Sender: nitezki@nidat.sub.org Organization: private site of Peter Nitezki, Kraichtal, Germany References: <3i9omv$cqg@news.uni-paderborn.de> Date: Tue, 21 Feb 1995 20:43:52 GMT In article <3i9omv$cqg@news.uni-paderborn.de> huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) writes: > Markus Wenzel (wenzel@w3.pi1.physik.uni-stuttgart.de) wrote: > > Holger Uhr (huhr@uni-paderborn.de) wrote: > > : Genau dieselbenSymptome hatte ich vor etwa 'nem Jahr auch. Es > > : stellte sich dann heraus, dass die System-Konfiguration, die vom > > : Akku gepuffert wird, durcheinandergeraten war. > > > > Mit diesem Akku habe ich auch Probleme - es scheint hinueber zu > > sein. Woher kann man ein neues bekommen? Ist das ein handelsuebliches > > Format? > > Soviel ich weiss, ja. > Nur damit keine falschen Hoffnungen entstehen: Der "Akku" ist eine einfache Lithiumbatterie und geht darum nicht kaputt sondern wird einfach mit der Zeit (mehrere Jahre) leer. -- Peter Nitezki | Nitezki@NiDat.sub.org # Blessed art thou who knoweth Staarenbergstr. 44 | Tel.: +49 7251 62495 # not about the pleasure and D-76703 Kraichtal | Fax : +49 7251 69215 # delight of being hooked GERMANY | pgp, MIME, NeXTmail # up to the Net. Peter 1,3-5
Newsgroups: de.comp.sys.next From: peter@bandit.ping.de Subject: Q: SCSI CD-Rom Laufwerk an einer NeXTStation Message-ID: <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> Sender: peter@bandit.ping.de (Peter Rossbach) Organization: Peter Rossbach Date: Tue, 14 Feb 1995 10:05:29 GMT Hallo Leute, Joh, nun moechte ich mir doch endlich ein SCSI CDROM Laufwerk zulegen. Welche laufen den ohne Schwierigkeiten an einer NeXTStation und wo bekomme ich eines fuer unter 600DM ? TSchau peter __________________________________________________________ Peter Rossbach / Holzstrasse 176 / ' 44869 Bochum / '"""` Germany / o|-O-O-|o Phone : +049 02327/73788 / | ! | e-mail : peter@bandit.ruhr.de / ` `-' ' (NeXTmail or mime welcome) / ooooO ` ' Ooooo ____________________________/ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ -- TSchau peter __________________________________________________________ Peter Rossbach /
Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.hardware From: ploeger@aplki.toppoint.de (Andreas Ploeger) Subject: miroCRYSTAL40SV and NS 3.3 Message-ID: <1995Feb21.205701.1280@aplki.toppoint.de> Sender: ploeger@aplki.toppoint.de (Andreas Ploeger) Organization: Andreas Ploeger Date: Tue, 21 Feb 95 20:57:01 GMT Hi, After upgrading to 3.3 I'm having problems with my miro 40 sv display driver ("Version" = "1.0";). Is there an updated version? Did you get it to work? Please show me your /usr/Devices/miroCRYSTAL40SV.config/Instance0.table. Thanks & greetings, A. Ploeger -- Andreas Ploeger E-Mail: ploeger@tpki.toppoint.de Kiel University Phone: (49) 431 597 1757 Clinic for Pediatric Cardiology FAX: (49) 431 597 1828 Schwanenweg 20, 24105 Kiel, Germany *** NeXT Mail welcome ***
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Date: 21 Feb 1995 22:54:24 GMT Organization: at home Message-ID: <3idqv0$24o@ramsys.sta.sub.org> References: <1995Feb20.184014.321@irex.de> Imdat Solak writes > In article <3i7q5p$51n@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. > Mellin) writes: >> > HostManager.app->Local > > oder einfach SNS neu starten (3.3) > > > No way. Es funktioniert (zumindest unter 3.2) NICHT. Du mu t die IP-Adresse > mit NetInfoMgr aendern UND in /etc/hostconfig auf dem Server. > > Meistens kannst Du danach Dein Netzwerk zwar vergessen, aber was solls ;-( > Ich hatte vor kurzem den Fall, dass ich die IP-Adresse aendern wollte und > MUSSTE wie folgt vorgehen: > * Alle Rechner (ausser den Server) runterfahren > * nidump auf die wichtigsten Eintraege vornehmen (passwd, exports, fstab, > group usw. usf.) > * cp -R /usr/template/client/etc/netinfo /etc > * cp /usr/template/client/etc/hostconfig /etc > reboot des Servers und dort dann diesen wieder als Server einrichten > * niload auf alle Eintraege > Dann alle Rechner neu starten und anmelden. <sigh> Naja, dann hast Du aber eine etwas unorthodoxe Konfiguration gehabt.... Wozu passwd/exports/etc. auf den clienten sichern wenn diese Werte doch per default von den entsprechenden netinfo-server 'vererbt' werden? :-) Also: - Die IP adresse kann entweder in /etc/hostconfig angegeben sein (meistens standalone Rechner resp. netinfo server). oder - sie wird vom server vorgeben (HOSTNAME=-AUTOMATIC-) oder - durch einen 'dummen Zufall' ist die IP Adresse in /etc/hostconfig identisch mit der vom Server. oder - /etc/hosts auf server oder client enthaelt widersprechende zuordnungen Die letzten Moeglichkeiten sind wohl in Deinem Fall aufgetreten. Wobei nur die ersten 3 Ooptionen die initale Vergabe der IP adresse bestimmen, die letzte aber den Hostname Lookup beinflusst (Wer will kann ja mal in /etc/rc* nachschauen, dort wird dann der entscheidene 'ifconfig' gestartet). Ok, und jetzt geht es los: - hostconfig checken ... auf -Automatic- ---> alles ok - ansonsten auf -Automatic- stellen oder per Hostmanager.app->local aendern oder per vi/pico/whatever_editor_your_have (BTW: wer kennt pico ?) /etc/hostconfig aendern - im netinfo-server die Zuordnung von en-addresse/ip-addresse/hostname aendern - /etc/hosts auf server + maschine checken .... gibt es doubletten ? Im 'default' Fall (netinfo server und mehrere clients, keine 'komischen' /etc/hosts eintraege und/oder /etc/hostconfig's) muss man nur die IP Addresse in der uebergeordneten netinfo domain in <domain>/hosts aendern. Thats all .... Ich nehme an jetzt habe ich alle genuegend verwirrt ? In jeden Fall enthaelt /usr/template/client.... die default dateien fuer netinfo und hostconfig. Diese default configuration ist die eines Clients in einem netinfo netz, d.h. automatisches IP+hostname binding, etc. Das ist BTW auch die default-konfig nach jedem Installieren. cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
From: Alexander.Hauer@ifr.luftfahrt.uni-stuttgart.de (Alexander Hauer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Repairing of Black mice with broken cables ? Date: 22 Feb 1995 13:07:12 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> Keywords: hardware,black mice, briken wires Tod den schwarzen Maeusen??? Immer mehr schwarze Maeuse leiden an einer lethalen Erkrankung, ihnen faellt das "Schwaenzchen" langsam aber sicher ab. Da es finanziell ziemlich aufwendig ist die Population zu erneuern (DM 160 im Austausch fuer ein altes Exemplar), moechte ich gerne wissen wer was wann wo jemand eine geeignete Heilmethode fuer die schwarzen Maeuschen gefunden hat? Antworten bitte auch als Mail, da ich diese Newsgruppe nicht regelmaessig lese. Vielen Dank im Vorraus, Gruesse aus Stuttgart Alex. -- ___________________________________________________________________ Dipl.-Phys. Alexander A. Hauer Institute of Flightmechanics Sytemadministration and Flight Control Phone: (+49)711-121-1432 University of Stuttgart, Forststrasse 86 Fax: (+49)711-634856 D-70176 Stuttgart E-Mail: hauer@ifr.luftfahrt.uni-stuttgart.de Fed. Rep. of Germany
From: zincke@buran.fb10.tu-berlin.de (Rainer Zincke) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: SCSI CD-Rom Laufwerk an einer NeXTStation Date: Wed, 22 Feb 1995 11:35:03 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <950222123503.2686AAAAF.rainer@energija> References: <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII ERZ> Welche laufen den ohne Schwierigkeiten an einer NeXTStation und ERZ> wo bekomme ich eines fuer unter 600DM ? ERZ> z. B. die externen Apple Laufwerke, ich habe ein 150iger, ist zwar nur single speed, hat dafuer gebraucht aber fast nichts (einen blauen und einen gruenen) gekostet und laeuft einwandfrei. Rainer .
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: E-Book Reader? Message-ID: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Tue, 21 Feb 1995 18:31:32 GMT Hallo, gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs zu lesen? Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
From: ingo@uhu.toppoint.de (Ingo Prochaska) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug mit Swapfile? Date: 22 Feb 1995 07:32:20 +0100 Organization: Private Site, Kiel, Germany Message-ID: <3ielpk$4o@uhu.toppoint.de> References: <3hg33m$eg5@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <3hi41p$2nv@ramsys.sta.sub.org> <1995Feb13.084752.4086@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: > anwenden? (Die Frage nur: wie bekomme ich heraus, wie gross der groesste > noch vorhandene Block auf der Disk ist?) So schlicht funktioniert das Dateisystem von NeXT (BSD FFS) nicht: Neben etlichen anderen Vorteilen, sorgt das Dateisystem daf|r, da_ eine gro_e Datei nicht am St|ck auf der Platte liegt. Dies ist sinnvoll, damit nicht in einer cylinder group alle Datenblvcke aber wenig I-Nodes belegt werden, sondern weitgehend in allen cylinder groups die gleiche gleichgewichtige Verteilung von Datenblvcken und I-Nodes vorherrscht. (Beim BSD FFS liegen die I-Nodes nicht mehr alle gesammelt am Anfang einer Partition; sie liegen vielmehr |ber die ganze Platte verteilt, dicht bei den durch sie bezeichneten Datenblvcken, am Anfang der cylindergroups, damit der Schreib-Lesekamm nicht so ackern mu_.) Ab welcher Menge der belegten Datenblvcke das Schreiben eines gro_en Files gezwungen wird ein long seek auszuf|hren, und wie man dies gegebenenfalls (z.B. nur riesen gro_e Dateien in einem Filesystem) verdndert: tunefs(8). > Im uebrigen habe ich ein Problem mit dem folgenden Eintrag: > /private/vm/swapfile prefer,lowat=41943040,hiwat=41943040 # 40 MB 1. swaparea > /private/workdisk/vm/swapfile lowat=1024,compress # 2. swaparea, falls die erste voll wird. > Das swapfile auf der 2. Disk (/private/workdisk/vm/swapfile) wird nicht > compressed, obwohl es in der swaptab steht. ? Ist denn der Swapfile, der aus dem ersten Eintrag resultiert, komprimiert? Wenn dies der Fall sein sollte ist dies auch schon die Erkldrung (zumindest unter 3.2): Es kann immer nur ein Swapfile komprimiert werden. Nachzulesen in: NeXTAnswers 1020_optimizing_virtual_memory_with_swaptab.rtfd Bin ich auch erst dr|ber gestolpert, als ich eine zweite Platte eingebaut habe. Au_erdem finde ich es ein wenig enttduschend, da_ man NeXTStep nicht dazu bringen kann, mehrere Swapfiles alternierend zu benutzen, das zweite wird immer erst angefa_r, wen das erste voll ist. Geschwindigkeitsmd_ig ist --- hier bei mir --- nichts rauszuholen, wenn man zwei Swapfiles auf zwei verschiedenen physikalischen Platten benutzt. Schade eigentlich. Gru_, Ingo P.S.: Wenn doch noch jemand einen Weg gefunden hat, zwei Swapfiles auf zwei Platten, geschwindigkeitssteigernd zu nutzen, w|rde ich mich freuen, wenn er das hier kundtun kvnnte. -- Ingo Prochaska, Olshausenstr. 20, 24118 Kiel, +049 431 84638
From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: SCSI CD-Rom Laufwerk an einer NeXTStation Date: 22 Feb 1995 13:22:45 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3ifdr5$rou@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> In article <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> peter@bandit.ping.de writes: > Hallo Leute, > > Joh, nun moechte ich mir doch endlich ein SCSI CDROM Laufwerk zulegen. > > Welche laufen den ohne Schwierigkeiten an einer NeXTStation und > wo bekomme ich eines fuer unter 600DM ? > > TSchau > peter > __________________________________________________________ > Peter Rossbach / > Holzstrasse 176 / ' > 44869 Bochum / '"""` > Germany / o|-O-O-|o > Phone : +049 02327/73788 / | ! | > e-mail : peter@bandit.ruhr.de / ` `-' ' > (NeXTmail or mime welcome) / ooooO ` ' Ooooo > ____________________________/ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ > -- > TSchau > peter > __________________________________________________________ > Peter Rossbach / Toshiba 3401 laeuft einwandfrei bei mir (Preis liegt fuer die externe Version etwas ueber 600DM) -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Message-ID: <D4EHJ5.C4@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3icuje$9if@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Date: Wed, 22 Feb 1995 12:04:16 GMT In article <3icuje$9if@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) writes: > Danke fuer den Tip - das hilft aber leider auch nicht weiter, denn > er meldet das file als o.k. (sprich executable). Nur fuehrt er's > eben leider nicht aus ;-( Hast Du mal die Eintraege in Deiner User Database mit denen eines Accounts verglichen, der noch funktioniert? Du bekommst Deine Eintraege mit 'dread -o Opener' (fuer GISO setzt Du da natuerlich GISO ein ;-) ) heraus. Wenn Du Dich auf einem funktionierenden Account einloggst, wiederholst Du das dann. Ich kann mir vorstellen, dass das TmpDir bei den beiden Programmen falsch eingestellt ist, bzw. dass Du auf das eingestellte Directory keinen Schreibzugriff hast. Das TmpDir ist naemlich in meiner User-Database der einzige Eintrag, der fuer beide Programme vorhanden ist (und sonst ist da auch kein kritischer Eintrag). Beheben kannst Du das dann, indem Du entweder die Rechte fuer das eingestellte Directory so setzt, dass Du da schreiben kannst (wenn Du /tmp nimmst, das Sticky Bit nicht vergessen, also z.B. mit 'chmod 1777 /tmp'), oder indem Du die Eintraege in Deiner User-Datenbank mittels dremove und/oder dwrite (siehe man-Files) anpasst. Hope that helps, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Q: SCSI CD-Rom Laufwerk an einer NeXTStation Message-ID: <D4EIC2.Dv@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> Date: Wed, 22 Feb 1995 12:21:38 GMT In article <D3zIp5.I5@bandit.ping.de> peter@bandit.ping.de writes: > Joh, nun moechte ich mir doch endlich ein SCSI CDROM Laufwerk > zulegen. > > Welche laufen den ohne Schwierigkeiten an einer NeXTStation und > wo bekomme ich eines fuer unter 600DM ? Bei meinem Toshiba 4201 war's einfach "dranstoepseln, geht!". Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei anderen Toshibas nicht anders ist. Um PhotoCDs zu benutzen, braucht man noch XAmode, zum abspielen von Sounds ueber das NeXT-Soundsystem (!) gibt es play3401 (beide in Muenchen). Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
From: dirk@buran.fb10.tu-berlin.de (Dirk Schwarzhans) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Quantum Empire 2100S als interne Bootplatte an Motorola? Date: 22 Feb 1995 15:11:33 GMT Organization: Technische Universitaet Berlin Message-ID: <3ifk75$f9l@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Originator: dirk@bocxog Hallo, ich versuche gerade eine 2GB-Platte fuer meine NeXTstation zu bekommen und die einzige kurzfristig lieferbare und guenstige Platte ist die Quantum Empire 2100S. Leider hatte ein Freund mal Probleme damit, diese Platte als interne Bootdisk zu verwenden. Als externe (zusaetzliche) Platte lief alles ganz gut. Als Bootdisk jedoch ging gar nichts. Deshalb hier die Frage: Hat jemand diese Platte erfolgreich in einer NeXTstation als Bootdisk eingesetzt? Ebenso nuetzlich waeren natuerlich Informationen ueber andere erfolgreich eingesetzte 2GB Platten. Vielen Dank im voraus, Dirk Schwarzhans
From: suckow@uropax.contrib.de (Ralf Suckow) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Date: 22 Feb 1995 21:44:38 +0100 Organization: Internationale Stadt e.V. Message-ID: <3ig7nm$n5c@uropax.contrib.de> References: <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> <D4CIHn.7yB@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) schreibt: >In article <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE >(Christian Andretzky) writes: [...] >> Seit einigen Tagen funktionieren ploetzlich 2 Applicationen bei mir nicht >mehr >> - Opener und GISO. Wenn man sie entweder direkt anklickt, oder ein >> entsprechendes file anklickt, dann taucht das Icon kurz auf, und verschwindet >> dann sofort wieder. Wenn man die Application direkt vom Terminal aus mit >vollem >> Pfadnamen aufruft (z.B. /LocalApps/Opener.app/Opener) dann passiert schlicht >> gar nichts, es kommt nach einer kurzen Zeit einfach - ohne jegliche >> Fehlermeldung der Prompt wieder. Logge ich mit jedoch mit einem andren Namen >> ein bzw. mache auf dem Terminal 'su' auf einen andren usernamen und starte >die >> Dinger dann analog wie oben beschrieben, dann geht alles. Na, dann muss wohl was mit Deinem Environment nicht stimmen, d.h. mit den Environmentvariablen, den NEXTSTEP defaults, oder auch mit einem Punkt-File in Deinem Home. Diese Sachen werden naemlich mit su auf den anderen Nutzer umgestellt. Natuerlich nicht so einfach zu finden ... Gruss, Ralf -- melonSoft Ralf Suckow Berlin |-------------------------------| suckow@contrib.de | Developer of MusicBuilder (R) | fax: +4930 9321901 |-------------------------------|
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Serielle Schnittstelle kaputt (NeXTstation) Keywords: Serielle Schnittstelle, serial port, NeXT hardware, Blitzeinschlag Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 22 Feb 1995 14:43:16 GMT Message-ID: <1995Feb22.144316.513@proximus.north.de> Summary: Durch Blitzeinschlag ist die serielle Schnittstelle meiner NeXTstation zerstoert. Abhilfe? Hallo, liebe Leser. Patient: ZyXEL, NeXTstation mono (noch vor der Turbogeneration) Befund: Verlust der seriellen Kommunikationsmoeglichkeit ueber Port A durch Blitzeinschlag. Am Freitag abend hat sich nach zwei schweren Blitzen ueber unserer Stadt mein Modem verabschiedet, ich war leider nicht in der Lage die station schnell genug herunter zu fahren. Eine genauere Obduktion der "Leiche" ergab einen zerstoerten seriallen port A, der port B ist unbeeintraechtigt. (Das Modem ist jetzt an Port B angeschlossen.) Nun meine Frage: Hat jemand eine aehnliche Erfahrung machen muessen? Kann ich den Port selber reparieren? (Vor dem Loetkolben habe ich keine Angst.) Hat schon einmal jemand eine solche Reparartur vorgenommen? Erfahrungen? Falls es sich als zu kompilziert erweisen sollte, die Schnittstelle selbst zu reparieren, welche Optionen habe ich? - Reparatur von Haendler: Wer? Wieviel? - TTYDSP? - SCSI-Serielle Schnittstelle Konverter? - Umschaltung der seriellen Schnittstelle? - Ethernet-Serielle Schnittstelle Konverter? Mit der dringenden Bitte um Hilfe, da mein Drucker und mein Modem nach einer Schnittstelle schreien und ein Atari auch noch auf Anschluss wartet... Dankend, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.snafu.de (Oliver Brandmueller) Subject: NS 3.3 fuer Sun Sparc... Message-ID: <CCIXBQEH@obh.snafu.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany Date: Wed, 22 Feb 95 13:59:00 GMT Hi, kann man das oben genannte (NS 3.3 fuer Sparc) schon irgendwo bestellen? Edu-Preise??? Tschaui, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | http://www.obh.snafu.de/~ob/ | | 14197 Berlin | Ihro Majestaet, der Koenig von OBHanien, | | E+: 0177/ 214 30 45 | ob von Berlin |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: CDPlayer.app - gibt's was bessres? Message-ID: <1995Feb21.012043.18616@kurt.in-berlin.de> Sender: news@kurt.in-berlin.de References: <3i2cqp$1522@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Tue, 21 Feb 1995 01:20:43 GMT Markus Wenzel writes >> Oliver Brandmueller (ob@obh.snafu.de) wrote: >> >> : Die Krone waere dann noch ein Programm, was die Audio-Daten auf mein DAT >> : schreiben koennte und sie von da auch wieder abspielen. Vielleicht auch >> : gleich noch mit Audio-MPEG o.ae., damit man auf ein DAT-Band gleich seine >> : 20 CDs spielen kann... Wozu hab' ich schliesslich die ganze Technik??? :-) >> Wir warten alle gespannt auf Deine Programmierkuenste! Wozu hast Du >> schliesslich InterfaceBuilder, ProjectBuilder und gcc? :-)) >> >> : Naja, nehme erstmal alles, was besser CDPlayer.app ist dankbar entgegen. >> Ich hoere mir Musik lieber auf meinem Musical Fidelity Roehren-CD-Player an. >> Das klingt einfach wesentlich besser... >> Trotzdem: Digitale Audiodaten vom CD ueber den Rechner in den DAT zu >> schieben waere schon sehr interessant. Aber so etwas programmiert sich nicht >> mal eben so. Naja, es gibt da schon Loesungen, doch die sind ziemlich teuer. Beispielsweise "DATLINK", dass ueber den SCSI-Bus arbeitet und somit das Bindeglied zwischen Rechner und Digital (Aufnhame)Quelle darstellt. Praktisch an dem Teil ist noch, dass man mehrere Geraete davon parallel bereiben kann und somit mehrspurig arbeitet. Wie gesagt, fuer Normalanwender zu teuer (ca. 10k). Wen's trotzdem interessiert, der soll sich mal per mail melden Gerald --------------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Bug in /etc/rc - nfs-mount Probleme Message-ID: <1995Feb21.205854.2401@kurt.in-berlin.de> Sender: news@kurt.in-berlin.de Date: Tue, 21 Feb 1995 20:58:54 GMT Halloechen zusammen! Folgendes Problem is aufgetreten: Nach dem Einrichten einiger nfs mounts mittels NFSManager.app und einem reboot blieb /etc/rc haengen! Beim Versuch, diese mounts einzurichten, meldete er nur "retrying ...". Nach langer Fehlersuche bin ich auf des Raetsels Loesung gekommen: Um nfs mounts einzurichten, muss - natuerlich - nfs laufen. Doch leider wird der NFS Daemon 'nfsd' erst einige Zeilen weiter unten aufgerufen :-( Nach einem kleinen Zeilentausch in /etc/rc lief alles glatt. Nun ist die Frage, hat das Methode ist das wirklich ein Bug? BTW, diese mounts liegen mit Ziel und Quelle auf derselben Maschine und stehen in der lokalen netinfo Datenbank. Gerald --------------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available
From: Patrick Stein Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Opener Version 3.2 ( War: Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 ) Date: 23 Feb 1995 10:26:50 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <3ihnta$s58@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <3ig7nm$n5c@uropax.contrib.de> Hiho ! > Seit einigen Tagen funktionieren ploetzlich 2 Applicationen bei mir nicht > mehr - Opener und GISO. Bei uns lag es daran, das Opener in der neuen Version seltsame Zugriffsmodi gesetzt hatte ( In den NIB-Files ). Ein einfaches: chmod -R go+Xr /LocalApps/Tools/Opener.app sollte abhelfen. GISO - I just don't know. --- gimme a smile :) - jolly =================================================================== Jolly alias Patrick Stein jolly@cis.uni-muenchen.de =================================================================== " And it's true we are immune, When fact is fiction and T.V. is reality, And today the millions cry, We eat and drink while tomorrow they die. " u2 ===================================================================
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: E-Book Reader? Message-ID: <D4G2J6.6E9@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> Date: Thu, 23 Feb 1995 08:35:30 GMT In article <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > Hallo, > > gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs > zu lesen? Ja. Es hei t ToolsBook bzw. PaperOut. Ich glaube, PaperOut ist der Nachfolger von ToolsBook. -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 (Loesung) Date: 23 Feb 1995 09:13:53 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <3ihjkh$pu6@newshost.uni-koblenz.de> References: <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> In article <3ibh1b$rt5@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) writes: > > - Opener und GISO. Wenn man sie entweder direkt anklickt, oder ein > entsprechendes file anklickt, dann taucht das Icon kurz auf, und verschwindet > dann sofort wieder. Wenn man die Application direkt vom Terminal aus mit vollem > Pfadnamen aufruft (z.B. /LocalApps/Opener.app/Opener) dann passiert schlicht Hast Du frisch die neue Version von Opener (3.2) installiert ? Dann ist die Loesung ganz einfach: Diverse Executables und ein paar Directories (NIB files) darin sind nur fuer den Owner les- und ausfuehrbar. (Bescheuerte Idee, ein Programm mit solchen Permissions zu verschicken.) Im Opener.app Verz. alle (Sub-)Verzeichnisse auf Modus 0755 setzen, alle Dateien lesbar machen und die diversen Auspackprogramme (un*, z*, lha, macunpack und wie sie alle heissen, zu erkennen am x-Bit fuer den owner) auch auf Modus 0755 setzen. Fuer GISO gilt das entsprechende. > Ach ja, eine zweite Merkwuerdigkeit kann ich seitdem auch ploetzlich > registrieren: venn ich frueher im file-viewer irgendeine (Buchstaben ... -taste > gedrueckt habe, dann sprang der Balken/Cursor immer zum ersten file dessen Name > mit dem gedrueckten Zeichen begann. Jetzt meldet sich ploetzlich das Der Finder kommt immer dann, wenn im aktuellen Dir keine Datei existiert, die mit den getippten Buchstaben anfaengt. Gruss Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel:+49 261 9119-421,Fax:-497,NeXT/MIME/Email:droege@informatik.uni-koblenz.de C++ is the only current language making COBOL look good. --Bertrand Meyer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Q: Repairing of Black mice with broken cables ? Message-ID: <D4Eq8E.tI@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Wed, 22 Feb 1995 15:12:13 GMT In article <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> Alexander.Hauer@ifr.luftfahrt.uni-stuttgart.de (Alexander Hauer) writes: > Tod den schwarzen Maeusen??? > Immer mehr schwarze Maeuse leiden an einer lethalen Erkrankung, > ihnen faellt das "Schwaenzchen" langsam aber sicher ab. Da es > finanziell ziemlich aufwendig ist die Population zu erneuern (DM > 160 im Austausch fuer ein altes Exemplar), moechte ich gerne wissen > wer was wann wo jemand eine geeignete Heilmethode fuer die > schwarzen Maeuschen gefunden hat? > > Antworten bitte auch als Mail, da ich diese Newsgruppe nicht > regelmaessig lese. An Informationen hierzu bin ich ebenfalls sehr interessiert. Auch, wer den Austausch fuer 160,- anbietet. Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Bug in /etc/rc - nfs-mount Probleme Date: 23 Feb 1995 08:57:04 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3ihil0$aop@news.cs.tu-berlin.de> References: <1995Feb21.205854.2401@kurt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerald Erdmann (gerald@kurt.in-berlin.de) wrote: : Halloechen zusammen! : Folgendes Problem is aufgetreten: Nach dem Einrichten einiger nfs mounts : mittels NFSManager.app und einem reboot blieb /etc/rc haengen! Beim Versuch, : diese mounts einzurichten, meldete er nur "retrying ...". Nach langer : Fehlersuche bin ich auf des Raetsels Loesung gekommen: : Um nfs mounts einzurichten, muss - natuerlich - nfs laufen. Doch leider wird : der NFS Daemon 'nfsd' erst einige Zeilen weiter unten aufgerufen :-( Nach einem : kleinen Zeilentausch in /etc/rc lief alles glatt. : Nun ist die Frage, hat das Methode ist das wirklich ein Bug? BTW, diese mounts : liegen mit Ziel und Quelle auf derselben Maschine und stehen in der lokalen : netinfo Datenbank. Ich denke einfach, so ist es nicht gedacht. Lokale NFS-Mounts werden beispielsweise durch den autonfsmount durch lokale symbolische Links ersetzt (Was rein Performance-maessig auch sinnvoll ist). nfsd ist nur zum Exportieren von Verzeichnissen noetig, daher ist klar dass die Kiste dann haengt... War wohl nie NeXTs Intention, per nfs an sich selbst zu ex-/importieren. Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 45478986 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: E-Book Reader? Date: 23 Feb 1995 09:01:03 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3ihisf$aov@news.cs.tu-berlin.de> References: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Michael Pieper (michael@nexus1.oche.de) wrote: : Hallo, : gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs : zu lesen? Wenn du die electronic Books meinst, die als Mini-CD auftreten und die auch auf einem EB-Player abgespielt werden kvnnen, lautet die Antwort ja. Das Programm heisst PaperOut (ehemals ToolsBook) und wird hergestellt und vertrieben von der Fa. Tools in Bonn. Das Prg. ist relativ teuer. Genaueres auf Anfrage. Usual disclaimers apply. Gruss, Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 45478986 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
From: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Frank Matthaeus) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Repairing of Black mice with broken cables ? Date: 23 Feb 1995 14:23:10 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3ii5oe$chd@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> > In article <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> .... > Alexander.Hauer@ifr.luftfahrt.uni-stuttgart.de (Alexander Hauer) > writes: > > Tod den schwarzen Maeusen??? > > Immer mehr schwarze Maeuse leiden an einer lethalen Erkrankung, > > ihnen faellt das "Schwaenzchen" langsam aber sicher ab. Hallo, also was unser schwarzes "Maeuschen" betrifft, so lag das Problem der Funktionsstoerungen an einem Kabelbruch in der Gegend des Mausgehaeuses. (Liess sich daran feststellen, dass die Stoerungen je nach Orientierung der Maus/Kabel variierten). Leider waren die Stecker (intern) Spezialanfertigungen, zumindest waren sie in Darmstadt nicht aufzutreiben. Auch ein neues Kabel waere deutlich dicker ausgefallen. Folglich haben wir das Mauskabel um 5 cm gekuerzt und jetzt funktioniert sie wieder prima. Irgendwo auf meinem Schreibtisch lag auch 'mal eine Umbauanleitung, um eine PC-Busmaus an eine NextStation anzuschliessen. Man musste nur ein Adapter mit paar Dioden ergaenzen. Da alles rein passive Bauteile sind, sollte dies eigentlich nicht sonderlich kompliziert sein. Die ganze Prouzedur haette ich mir natuerlich gespart, wenn die Angebote fuer eine neue Maus (natuerlich immer im Austausch gegen die alte) nicht so schwindelerregend teuer geswesen waeren.... Gruss, Frank. -- Frank Matthaeus, TH Darmstadt, Theoretische Festkoerperphysik Hochschulstrasse 8, 64289 Darmstadt, Germany tel: +49 6151 165395, fax: +49 6151 164165 EMail: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de
From: mp@rob.cs.tu-bs.de (Martin Pruefer DL8OAU) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Repairing of Black mice with broken cables ? Date: 23 Feb 95 14:32:26 GMT Organization: TU Braunschweig, Informatik (Bueltenweg), Germany Distribution: world Message-ID: <mp.793549946@maud> References: <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> <D4Eq8E.tI@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >In article <3ifcu0$1bpn@info4.rus.uni-stuttgart.de> >Alexander.Hauer@ifr.luftfahrt.uni-stuttgart.de (Alexander Hauer) >writes: >> Tod den schwarzen Maeusen??? >> Immer mehr schwarze Maeuse leiden an einer lethalen Erkrankung, >> ihnen faellt das "Schwaenzchen" langsam aber sicher ab. Da es >> finanziell ziemlich aufwendig ist die Population zu erneuern (DM >> 160 im Austausch fuer ein altes Exemplar), moechte ich gerne wissen >> wer was wann wo jemand eine geeignete Heilmethode fuer die >> schwarzen Maeuschen gefunden hat? >> >> Antworten bitte auch als Mail, da ich diese Newsgruppe nicht >> regelmaessig lese. >An Informationen hierzu bin ich ebenfalls sehr interessiert. Auch, >wer den Austausch fuer 160,- anbietet. >Michael >-- Die Antwort stand in comp.sys.next.sysadmin If you only need a cable to be fixed, buy a mini-din extention cable. Trying to solder one of those mini-din connectors is a pain in the ass, and very unreliable. Just take the extention cable and chop off one end. Otherwise, if you need a mouse to be completely replaced... gopher://gopher.stolaf.edu/0R2307843-2312607-/Internet%20Resources/St.%20Olaf%20Sponsored%20Mailing%20Lists/NeXT-Managers/archive%3A%2023-Mar-92%20to%2029-Dec-93 says... This section is from the document '/Internet Resources/St. Olaf Sponsored Mailing Lists/NeXT-Managers/archive: 23-Mar-92 to 29-Dec-93'. ... Hi, I asked a few days ago about how to cope with defective mice. Thanks to all who replied, here is a summary of the most pertinent, informative, etc comments. John Karabaic (John_Karabaic@NeXT.COM) wrote: Mice are becoming a scarce commodity. It's possible to hook up any serial mouse to our keyboards and have 'em work, since they all work on the same principal. In fact, our mouse is identical to the Microsoft Mouse. Sometimes you may need to do some rewiring. The wire layout is in the User's Reference Manual. Jessica L Mosher (cooncat@ella.mills.edu) sent this bit of info: If your NeXT is one of the ones that was made right before NeXT stopped making hardware, you may be able to use an Apple mouse with it. It was my understanding that the last series of computers NeXT made will work with Apple peripherals such as the ergonomic keyboard. You're probably already aware that NeXT has sold out all its hardware support to Bell Atlantic. I know that Bell Atlantic got all of NeXTs spare parts as part of the deal, so you may be able to purchase a mouse from them. Recently I was able to purchase screws for the back of my cube from them. A number of people sent in Izumi Ohzawa's instructions for using a Logitech mouse with the NeXT (thereby proving that Izumi's words of wisdom are now part of net-lore 8-) >> We have a dead mouse on a (slightly older than one year >> old) Turbo Color Nextstation - it double clicks when >> pressed once. How does one get a new one/get this one >> repaired? Can Bell Atlantic help with this? Any other >> ideas? > >However, there is a Logitech to NeXT wiring for hooking up Logitech >bus mice to a NeXT keyboard. I don't have it right now. Anyone? I have replaced 3 NeXT mice with Logitech MouseMan Bus mouses. I chopped off the cable and soldered an 8-pin Mini DIN connector to the cable. It works fine. I had to reverse Xa Xb in the wiring diagram posted RTF by Sean Luke some time ago. For Logitech MouseMan, Bus, my wiring is: 8pin Mini DIN Color of Logitech mouse cable (pin# inside the mouse body) 1 Black (4) 2 Brown (7) 3 Red (8) 4 Orange(9) 5 Yellow(10) 6 Gray (3) 7 Green(1) + Purple(2) 8 White (6) Left and Middle buttons are wired together to become Left button for NeXT. One drawback is that Logitech MouseMan-Bus is a bit more sensitive than the NeXT Mouse so the pointer moves too fast, and none of the Preferences' 5 speed settings work right for the Logitech. To slow down the pointer to my taste, I have the following in a shell script. dwrite NeXT1 MouseScaling "4 1 1 8 2 9 4 10 7" Disclaimer: Use this info at your own risk. If you blow the mouse port or the mouse itself, you alone are responsible. I had to throw away the PC plug-in card that came with the bus mouse. I wonder if you can just buy the mouse by itself without the adapter card. -- Izumi Ohzawa [ $@Bg_78^=; (J ] USMail: University of California, 360 Minor Hall, Berkeley, CA 94720 Telephone: (510) 642-6440 Fax: (510) 642-3323 Internet: izumi@pinoko.berkeley.edu (NeXTMail OK) Finally this from Paul Lowe (paul@qubert.ucr.edu): We've had problems with mice in our NeXT labs and have found that the wires internal to the mouse get ripped from their solder. You might try taking your mouse apart and resoldering joints before spending any money! There it is, thanks again for all your help and I hope this will come in handy one day... Regards, Paul Clip. pclip@is1.vub.ac.be (No NeXTmail please) Sorry for English text in german news group ... ... aber Neudeutsch sollte ja wohl kein Problem sein Martin -- Martin Pruefer, DL8OAU, M.Pruefer@tu-bs.de | Tel: +49 531 / 391-7453 Institute for Robotics and Computer Control | Fax: +49 531 / 391-5696 Hamburger Strasse 267, 38114 Braunschweig, FRG |
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Date: 23 Feb 1995 13:10:20 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <3ii1fs$ppr@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <3i72dh$1el@marsu.pilhuhn.de> In article <3i72dh$1el@marsu.pilhuhn.de> mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) writes: > Entweder im HostManager.app unter dem Men punkt "Lokal..." oder einfach > den SNS nochmal mit der neuen Konfiguration laufen lassen. Oder aber > /etc/hostconfig einfach von Hand editieren :-) Ist in einem NetInfo-Netzwerk nicht ratsam!!!!!! -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? Date: 23 Feb 1995 13:14:00 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <3ii1mo$pqo@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <1995Feb20.184014.321@irex.de> In article <1995Feb20.184014.321@irex.de> imdat@irex.de (Imdat Solak) writes: > > Wenn ich mich nicht irre: > > HostManager.app->Local > > oder einfach SNS neu starten (3.3) > > > No way. Es funktioniert (zumindest unter 3.2) NICHT. Du mu t die IP-Adresse > mit NetInfoMgr aendern UND in /etc/hostconfig auf dem Server. Ich glaube, es geht auch so: Rechner ausschalten, vom Netzwerk abhaengen, starten, IP Aendern, auschalten, wieder anhaengen, starten. -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.lux.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Smail via PoPaccount Message-ID: <D4F0Cz.CA@gorga.lux.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg Date: Wed, 22 Feb 1995 18:50:59 GMT Hallo Leute, Ist da vielleicht ein SMAIL_GURU? Ich habe einen POP Account auf einem Rechner names DORADO, dieser Rechner ist gleichzeitig auch mein Nameserver, also tritt beim verschicken von Mail, die an einen User an einem dem Nameserver bekannten Host gehen, das Problem auf, dass die Mail nicht zustellbar ist, da der Empfaenger gerade nicht am Netz haengt. Logisch!? Hmm, hat das jetzt jemand verstanden ?? Ich nicht :-) Also nochmal! Schicke ich zb eine Mail an user@host.etc und ist host.etc dem Nameserver bekannt aber nicht OnLine, bekomme ich die Mail als Nichtzustellbar zurueck. Das gleiche an user%host.etc@dorado, geht!!! Schicke ich aber eine Mail an user@host.etc und host.etc ist dem Nameserver nicht bekannt, wird die Mail einwandfrei verschickt. Meine Frage: Sollte smail so konfiguriert sein das alle Adressen, wie user@host.etc in user%host.etc@dorado, automatisch umwandelt? Wenn ja, WIE ??? Oder wie koennte eine Loesung sonst aussehen? Besten Danke fuer alle Tips. PS: Mit sendmail gehts, moechte ich aber nicht verwenden da es keine compression unterstuetzt, oder doch? -- Adios ----------------------------------------------------------- Jacques Schmitz, Maison de Soins annexe 2, L-9440 Vianden
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: NS 3.3 fuer Sun Sparc... Message-ID: <D4G5y1.F4@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <CCIXBQEH@obh.snafu.de> Date: Thu, 23 Feb 1995 09:49:12 GMT In article <CCIXBQEH@obh.snafu.de> ob@obh.snafu.de (Oliver Brandmueller) writes: > kann man das oben genannte (NS 3.3 fuer Sparc) schon irgendwo > bestellen? > Edu-Preise??? Laut Ankuendigung in c.s.n.a: ja. -=-=- NEXTSTEP User Release 3.3 for SPARC and PA-RISC workstations and NEXTSTEP Developer Release 3.3 for all NEXTSTEP platforms is on schedule to ship the week of March 20, 1995 * NEXTSTEP User Release 3.3 in English, French or German for PA-RISC or SPARC workstations, and Intel Processors is priced at $799 US, $819 Europe. * Release 3.3 User upgrades for PA-RISC Workstations, Intel Processors, and NeXT Computers are $199 US, $219 Europe. * Academic Bundles of NEXTSTEP Rel 3.3 User and NEXTSTEP Rel 3.3 Developer are available on all NEXTSTEP platforms for $299 US, $319 Europe. These products are for educational institutions and individual faculty, staff, and students for education and research only. Academic customers who have Rel 3.3 User and Rel 3.2 Developer may purchase an Academic Rel 3.3 Developer upgrade for $99 US or $119 Europe with proper license verification. * Effective April 1st, 1995, the price of NEXTSTEP Release 3.3 Developer will increase to $4999 US, $5019 Europe. The price of NEXTSTEP Rel 3.3 Developer upgrades will increase to $1249 US, $1269 Europe. *** SPECIAL OFFERS *** Now through March 31, US customers who purchase NEXTSTEP Developer Release 3.2 direct from NeXT for the price of $2999 will receive a free upgrade to NEXTSTEP Developer Release 3.3. In addition, send in the Release 3.3 Developer registration card by June 30, 1995 and receive a free development copy of Enterprise Objects Framework Release 1.1. This represents a net savings of $2000 plus a free copy of EOF Release 1.1. Now through March 31, the price of NEXTSTEP Developer Release 3.3 upgrades are $749 US, $789 Europe. Send in the Release 3.3 Developer registration card by June 30, 1995 and receive a free development copy of Enterprise Objects Framework Release 1.1. This represents a net savings of $500 plus a free copy of EOF 1.1. Shipments of FREE Release 3.3 devloper upgrades and FREE EOF Rel 1.1 will commence April 1. To order in the United States, call NeXT Telesales: (800) 848-6398 or (415) 424-8500. Or fax your order to (800) 228-6398 or (415) 780-3977. Shipping and tax is additional. To order in the Europe, call NeXT Telesales in The Netherlands: 31-2503-27060. Or fax your order to 31-2503-29987. Mail your order to: NeXT Computer Logistics BV, P.O. Box 712, 2130 AS Hoofddorp, The Netherlands. -=-=- Die Preiserhoehung fuer die kommerzielle Developer ist allerdings saftig. Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 Message-ID: <1995Feb23.155317.634@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3icuje$9if@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Date: Thu, 23 Feb 1995 15:53:17 GMT In article <3icuje$9if@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) writes: > In article <D4CIHn.7yB@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) > > Versuch's mal mit dem Programm ebadexec... > Danke fuer den Tip - das hilft aber leider auch nicht weiter... Gibt es in der Konsole keine Meldung? Udo.
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive Date: 23 Feb 1995 14:57:05 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3ii7o1$hfk@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] 363850 Feb 22 21:46 apps/EggTimer.0.3.NI.b.tar.gz 1253 Feb 22 21:46 apps/EggTimer.0.3.README 69568 Feb 23 14:32 apps/Emacs_for_NeXTstep.4.05to4.06.patch.gz 2770243 Feb 23 02:56 demos/Chartsmith1.2.tar.gz 1045402 Feb 23 03:17 demos/Chartsmith1.2API.tar.gz 396517 Feb 23 03:01 demos/Chartsmith1.2Files.tar.gz 2513828 Feb 22 16:01 demos/Dots3.5.5.pkg.tar.gz 1784101 Feb 22 16:07 demos/InterfaceViewer-EOF.pkg.tar.gz 321590 Feb 22 16:09 demos/InterfaceViewer-Samples.pkg.tar.gz 1688147 Feb 22 16:16 demos/InterfaceViewer.pkg.tar.gz 22679 Feb 22 21:46 demos/JollysFax.1.20.NI.b.tar.gz 816 Feb 22 21:46 demos/JollysFax.README 1368 Feb 19 23:51 demos/nibIT.1.0-demo.readme 588367 Feb 23 02:44 demos/nibIT.1.0-demo.tar.gz 44505 Feb 22 15:28 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1855_SoundBlaster16.pkg.compressed 46719 Feb 22 15:28 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1856_AMDPCnet32NetworkDriver.pkg.compressed 1579 Feb 22 15:42 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Future/1839_EIDE_Driver_Overview.compressed 39375 Feb 21 23:11 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Released/1854_Intel82595NetworkDriver.pkg.compressed 12183 Feb 22 15:30 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/1825_NeXT_Corporate_Backgrounder.compressed 1769 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1845_FYI_1994Spring.compressed 6513 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1846_Tips_1994Spring.compressed 2530 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1847_FAQ_1994Spring.compressed 1769 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1848_FocalPoint_1994Spring.compressed 11604 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1849_Adding_Disks.compressed 3410 Feb 21 20:58 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1850_Contents_1994Spring.compressed 8299 Feb 21 20:59 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1851_Detecting_Rogue_Servers.compressed 17939 Feb 21 20:59 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/NEXTSTEP_In_Focus/InFocusSpring1994/1852_Past_Articles_At_Your_Fingertips.compressed 4163 Feb 18 00:07 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/PA_RISC_Configuration_Information/1684_PA_RISC_Frequently_Asked_Questions.compressed 2450 Feb 21 21:02 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Questions_and_Answers/NEXTSTEP_Developer/EOF/1853_Using_Oracle7_NOWAIT_Locks_with_EOF.compressed 2503 Feb 21 20:52 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Urgent_Tech_Support/1823_Poor_PCI_Video_Performance.compressed 161130 Feb 23 15:31 science/MolViewer0.92b.src.tar.gz 545 Feb 22 22:30 tools/ps2_.README 27563 Feb 23 03:11 tools/ps2_.tar.gz -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Modem und Internet? References: <3hnssr$1bs@sunserver.lrz-muenchen.de> <1995Feb14.111250.6857@proximus.north.de> <D43uFF.1xE@prz.tu-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 23 Feb 1995 09:48:28 GMT Message-ID: <1995Feb23.094828.2901@proximus.north.de> Nun wieder online (auf der anderen Seriellen... :-( )... In article <D43uFF.1xE@prz.tu-berlin.de>, Rene' Kulschewski <rene@prz.tu-berlin.de> wrote: >Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: >: Hat Dein Provider ISDN und Du Geld, so waere das eine Alternative. > >Im Endeffekt ist ISDN doch nicht soo viel teurer, bis auf die etwas hoehere >Grundgebuehr (im Vergleich zu 2 analogen Leitungen) kommen in etwa dieselben >Investitionskosten raus, und das bei _wesentlich_ hoeherem Komfort. Das stimmt natuerlich nur dann, wenn man 2 analoge Leitungen hat... ISDN (Oder Euro-ISDN) kostet eben 65 Eisen Grundgebuehr, und wenn man nur ein geringes Datenaufkommen (ich habe etwa 2 MB am Tag) hat, dann lohnt es sich nicht unbedingt. Wer allerdings viele User zu versorgen hat und zwei Leitungen benoetigt -- ja der sollte sich wirklich ISDN ansehen. Fazit: Es empfiehlt sich, vorher zu rechnen. ;-) Gerhard.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Bug in Font Preferences (war: Re: Bug in NeXT-Powermanagement) References: <199502171607.a46050@f.maus.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 23 Feb 1995 14:31:16 GMT Message-ID: <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> Moin. Da es zu den Problemen mit der Spracheinstellung gehoert: Hat man die Sprache "Deutsch" eingestellt, beendet sich Preferences.app vorzeitig, wenn man bei den Font-Praeferenzen im PopUp menue "nicht-proportionaler Font" anwaehlt. (3.3) Waehlt man "Systemfont", so wird der untere Teil des Fensters nicht richtig geloescht. Wer hat weitere Probleme bei deutscher Einstellung gefunden? Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Subject: Re: E-Book Reader? Message-ID: <D4G4py.FC@shinto.nbg.sub.org> Sender: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Organization: STEPeople's home. (A NUGI member) References: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> Date: Thu, 23 Feb 1995 09:22:45 GMT In article <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > Hallo, > > gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs > zu lesen? > > Michael Hmm sofern mein langzeit Gedaechtnis noch richtig arbeitet...I glaube da gibt es so ein Teil. Sofern E-Books dieses Sony format ist, dann solte die Demo Applikation die auf den NeXTanswers CD fuer lese zust ndig ist genaus das Gewuenschte machen. Lieder hab ich den Namen nicht im Kopf....und einen Katalog zu existierende Applikation bringt ja scheinbar niemand so richtig auf die Reihe. Aloha Tomi -- _________________________________________________________ (tomi@shinto.nbg.sub.org) Thomas Engel Neptunstr. 9 NeXTMail welcome D - 90522 Oberasbach Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Serielle Schnittstelle kaputt (NeXTstation) Message-ID: <D4Gss7.6tH@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <1995Feb22.144316.513@proximus.north.de> Date: Thu, 23 Feb 1995 18:02:31 GMT In article <1995Feb22.144316.513@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: | | Hallo, liebe Leser. | | Patient: ZyXEL, NeXTstation mono (noch vor der Turbogeneration) | Befund: Verlust der seriellen Kommunikationsmoeglichkeit ueber Port A durch | Blitzeinschlag. | | | Am Freitag abend hat sich nach zwei schweren Blitzen ueber unserer Stadt | mein Modem verabschiedet, ich war leider nicht in der Lage die station | schnell genug herunter zu fahren. Eine genauere Obduktion der "Leiche" ergab | einen zerstoerten seriallen port A, der port B ist unbeeintraechtigt. (Das | Modem ist jetzt an Port B angeschlossen.) | | Nun meine Frage: Hat jemand eine aehnliche Erfahrung machen muessen? Kann | ich den Port selber reparieren? (Vor dem Loetkolben habe ich keine Angst.) | Hat schon einmal jemand eine solche Reparartur vorgenommen? Erfahrungen? | Falls es sich als zu kompilziert erweisen sollte, die Schnittstelle selbst | zu reparieren, welche Optionen habe ich? | - Reparatur von Haendler: Wer? Wieviel? | - TTYDSP? | - SCSI-Serielle Schnittstelle Konverter? | - Umschaltung der seriellen Schnittstelle? | - Ethernet-Serielle Schnittstelle Konverter? | | | Mit der dringenden Bitte um Hilfe, da mein Drucker und mein Modem nach einer | Schnittstelle schreien und ein Atari auch noch auf Anschluss wartet... | | Dankend, Gerhard. | -- | N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N | e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e | X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X | T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T | NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE Die seriellen Schnittstellen der schwarzen Hardware haben gerne die Angewohnheit sich zu verabschieden. Bei mir ist es der B-Port. Zapp, weg war er. (Ohne Blitz). Ansprechspartner ist am besten d'ART in Hamburg. Das Problem ist weitgehend bekannt und beruechtigt !!!!!!! :-) Man kann den entsprechenden Baustein auch selber auswechseln, es gehoert aber eine Portion an ruhigen Haenden dazu. (Habe laengere Zeit gesucht, aber leider den Artikel mit der Beschreibung der Reparaturarbeiten nicht mehr gefunden :-{ ) Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel | Email: mgoedel@muaddib.m.isar.de (NeXTmail, MIME, ASCII) KARSTADT AG Muenchen | Tel: +49-89-652818
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 (Loesung) Date: 24 Feb 1995 00:49:04 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3ijae0$ka7@otto.mb3.tu-chemnitz.de> References: <3ihjkh$pu6@newshost.uni-koblenz.de> In article <3ihjkh$pu6@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > Hast Du frisch die neue Version von Opener (3.2) installiert ? Dann ist > die Loesung ganz einfach: Diverse Executables und ein paar Directories > (NIB files) darin sind nur fuer den Owner les- und ausfuehrbar. (Bescheuerte > Idee, ein Programm mit solchen Permissions zu verschicken.) > > Im Opener.app Verz. alle (Sub-)Verzeichnisse auf Modus 0755 setzen, > alle Dateien lesbar machen und die diversen Auspackprogramme (un*, z*, > lha, macunpack und wie sie alle heissen, zu erkennen am x-Bit fuer den > owner) auch auf Modus 0755 setzen. > > Fuer GISO gilt das entsprechende. > Danke an alle, die geantwortet haben. Der Detlev hatte den Finger drauf, die permissions waren's. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich auf alles moegliche gekommen waere, aber nicht auf die Idee an dieser Stelle und danach zu suchen - speziell nicht bei Programmen, die bereits ueber -zig Versionen hinweg stabil gelaufen sind - Murphy laesst gruessen. Hier als kleine Hilfe fuer alle die, die den Opener bzw. GISO auch in Zukunft noch benutzen moechten, nochmal die noetigen Schritte: cd ..../Opener.app, bzw cd ..../GISO.app find . -name * -exec chmod g+r,o+r {} \; # fuegt fuer alle files Leserechte fuer group und others hinzu find . -perm -100 -exec chmod g+x,o+x {} \; # fuegt bei allen fuer den owner ausfuehrbaren files die Rechte zum Ausfuehren fuer group und others hinzu. danach gings wieder wie gewohnt - zumindest bei mir ;-) Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dietrich@nova.nbg.de (Dietrich Streifert) Subject: PASplus Treiber fuer NS 3.3 fuer Intel: wo ist Gerd Knops? Message-ID: <D4GyyK.D9@nova.nbg.de> Sender: news@nova.nbg.de Organization: Roleplayers Paradise Date: Thu, 23 Feb 1995 20:15:55 GMT Hallo! Ich hab heute ein Audiokabel von meinem Toshiba CD-Rom zu meiner ProAudioSpektrum 16 Soundkarte gezogen. Ich hab dann eine Audio CD ins Laufwerk gesteckt, CDPlayer startet, und ich hoere.....nix!!! So ein M*st! Jetzt haben die in NS 3.3 wieder vergessen den Mixer der Karte zu initialisieren! Das kann doch wohl nicht wahr sein! Jetzt hab ich natuerlich gedacht, dass der Treiber von Gerd Knops (BITart PASplus) doch funktioniert, da ja jetzt irgendwie der PCI-Bus meines Rechners beruecksichtigt wird. Tja, das mit dem Mixer klappt bei diesem Treiber hervorragend. Die CD kann ich hoeren. Die Macke mit den zerhackten Sounds hat der Treiber aber immer noch! (grrrrrrrr.......). Und zu all dem ist auch Gerd Knops, der Autor des PASplus-Treibers nicht mehr per email erreichbar (anscheinend nach der Umgestaltung der Firma TMS). Es gibt da naemlich einen Patch, der den Treiber zum Laufen bringt. Kennt jemand Gerd Knops? Hat jemand eine Loesung fuer das obige Problem? Ist wie immer Bill Gates an allem schuld? ;-) Auf Antwort hoffend..... -- Dietrich Streifert voice: +49-911--6887935 Cadolzburger Str. 32 email: dietrich@nova.nbg.de 90449 Nuernberg Germany
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: OmniWeb 1.0 Prerelease Date: 24 Feb 1995 04:24:23 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <3ijn1n$nif@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Hallo, der neue OmniWeb 1.0 Prerelease 1.1 ist auf ftp.mb3.tu-cchemnitz:/incoming verfuegbar. Er wird solange dort verbleiben, bis er auf den ueblichen ftp-servern zur Verfuegung steht. Gruss, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: E-Book Reader? Date: 23 Feb 1995 21:59:07 GMT Organization: at home Message-ID: <3ij0fb$8fb@ramsys.sta.sub.org> References: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> Michael Pieper writes > Hallo, > > gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs > zu lesen? > Die Firma Tools GmbH aus Bonn hat so ein Programm. Kostet nicht viel, und ein CD-XA treiber ist dann auch dabei :-) Manche kaufen dieses Programm alleine wegen dem Treiber. Tools GmbH D-53111 Bonn Adolfstrasse 5 EMail: info@tools.de Tel: 0228 985800 Fax: 0228697543 Cheers Reimer telle untergebracht und eigentlich sind sie auf den ersten Blick zu erkennen. Die genaue Bezeichnung habe ich leider nicht parat (es sind aber die gleichen die z.B auch im Atari ST verwendet wurden). Nun ja, man muss die Dinger ausloeten (etwas schwierig). Ich wuerde es Dir ohne jegliche Loeterfahrung *nicht* empfehlen, ist jedoch fuer jemanden der so etwas schon gemacht hat ziemlich einfach. Materialkosten sicherlich unter 20.-, was natuerlich gar nichts bedeutet. Cheers Reimer PS: Kennst Du keinen Etechniker mit der Lizenz zum loeten :-)
From: Mirko Wawrowsky <100541.2312@CompuServe.COM> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Problem mit HP LJ 4plus Date: 24 Feb 1995 08:19:16 GMT Organization: aruba informatik GmbH Message-ID: <3ik4q4$rgm$1@mhadf.production.compuserve.com> References: <3i7q24$51m@ramsys.sta.sub.org> Das Problem mit dem configuration error (setpagedevice) ist ganz einfach und hat mich auch schon genervt. Die Ursache ist ein in der Applikation eingestelltes Papierformat 'Letter'. Ein korrekter Ausdruck erfolgt nur, wenn A4 eingestellt ist. In NS 3.3 kann man ja jetzt global das Papierformat einstellen. Leider wird jedoch diese neue Standardeinstellung von den Applikationen nicht ausgelesen, oder mache ich da irgendetwas falsch? Mirko Wawrowsky
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Serielle Schnittstelle kaputt (NeXTstation) Date: 24 Feb 1995 09:57:43 +0100 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3ik727$j8d@pilhuhn.pilhuhn.de> References: <1995Feb22.144316.513@proximus.north.de> <D4Gss7.6tH@muaddib.m.isar.de> mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) writes: >| einen zerstoerten seriallen port A, der port B ist unbeeintraechtigt. (Das >| Modem ist jetzt an Port B angeschlossen.) Kenne ich :) >Man kann den entsprechenden Baustein auch selber auswechseln, es gehoert aber >eine Portion an ruhigen Haenden dazu. (Habe laengere Zeit gesucht, aber leider >den Artikel mit der Beschreibung der Reparaturarbeiten nicht mehr gefunden :-{ ) Das ist so ein ttl<->rs232 Wandler. Davon sitzen zwei auf der Platine direkt vor den seriellen Ports. Einfach ausloeten und einen neuen einloeten. Ach so ja, sind smd's ist also nicht ganz trivial .. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 smudo weiss was Frauen wuenschen und du weisst da steh ich drauf und manchmal steh ich sogar nachts extra dafuer auf - S.M.U.D.O
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PASplus Treiber fuer NS 3.3 fuer Intel: wo ist Gerd Knops? Date: 24 Feb 1995 09:59:41 +0100 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3ik75t$j9c@pilhuhn.pilhuhn.de> References: <D4GyyK.D9@nova.nbg.de> dietrich@nova.nbg.de (Dietrich Streifert) writes: >Kennt jemand Gerd Knops? Er ist seit einem halben Jahr in den USA und sollte als gerti@bitart.com per Mail erreichbar sein. >Problem? Ist wie immer Bill Gates an allem schuld? ;-) Sowieso :) -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 smudo weiss was Frauen wuenschen und du weisst da steh ich drauf und manchmal steh ich sogar nachts extra dafuer auf - S.M.U.D.O
From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 fuer Sun Sparc... Date: 23 Feb 1995 19:09:14 GMT Organization: dART Software GmbH Distribution: world Message-ID: <3iimgq$9l7@dart.dART.DE> References: <CCIXBQEH@obh.snafu.de> Oliver Brandmueller writes > > Hi, > > kann man das oben genannte (NS 3.3 fuer Sparc) schon irgendwo bestellen? > Edu-Preise??? Ja, bei fast jedem NeXT-Haendler. 690,- DM inkl. MwSt. Liefertermin ist Ende Maerz. Als Aktion ist ab 1.3.95 in jedem NEXTSTEP Academic Bundle (Motorola, Intel, HP, SPARC) ein Lighthouse-Programm auf CD enthalten. Wahlweise Diagram, Concurrence, Taskmaster, VarioData, WetPaint, ParaSheet, Quantrix oder OmniWeb. Weitere Lighthouse-Lizenzen kosten fuer Studenten 98,- DM und fuer Universitaeten und Schulen 198,- DM, jeweils inkl. MwSt. Wilfried Beeck DART Software GmbH
From: caam1010@servus14.rus.uni-stuttgart.de (Matthias Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,stgt.general Subject: NeKSt Treffen am 6. Maerz 1995 FAELLT AUS!!! Date: 24 Feb 1995 15:06:01 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <3ikskp$175m@info4.rus.uni-stuttgart.de> Summary: Kein User Group Treff am 6. 3. 95 Keywords: NeXT, NeKSt, User Group Treffen Einladung zum Treffen des NeXT Klub Stuttgart (NeKSt) am 6. Maerz 1995 ====================================================================== >* >*HALT, HALT: eben nicht, unser Treffen, das normalerweise am 6. 3. statt- >*finden wuerde, entfaellt wegen der CeBIT. >* Fuer alle NeXTstep User und solche, die es werden wollen, findet jeden ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr ein Treffen statt. Im monatlichen Wechsel wollen wir uns einmal zwanglos, locker bei einem Glas Bier, Wein, Saft... im Sherlock treffen. Das andere (also dieses) Mal wollen wir uns in den Raeumlichkeiten der Firma CuBE Informationssyteme GmbH im Technologiezentrum, Nobelstr. 15, treffen und da zum Beispiel Vortraege halten, Anwendungen vorstellen, Erfahrungen austauschen, Probleme besprechen, Public Domain Software bereitstellen etc. ****************************************************************** * Thema dieses Treffens: - Es findet kein Treffen statt!!!!!!!!! * ****************************************************************** Vorschau: das naechste Treffen wird dann eine CeBIT-Nachlese, mit allen News, Facts, Geruechten etc. frisch von der Messe. Bis demNeXT, Matthias Kontakt: Matthias Boehringer Tel. privat: (07031) 387178 Tel. gesch.: (0711) 685-4103 -- Matthias Boehringer Inst. f. Anorg. Chemie Matthias.Boehringer@rus.uni-stuttgart.de Uni Stuttgart Pfaffenwaldring 55 no NeXTmail, please D 70550 Stuttgart
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: Smail via PoPaccount Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D4I48y.DJ8@prz.tu-berlin.de> Date: Fri, 24 Feb 1995 11:07:45 GMT References: <D4F0Cz.CA@gorga.lux.open.de> Organization: PRZ TU-Berlin Jacques Schmitz (jasch@gorga.lux.open.de) wrote: : Ich habe einen POP Account auf einem Rechner names DORADO, dieser Rechner : ist gleichzeitig auch mein Nameserver, also tritt beim verschicken von Mail, : die an einen User an einem dem Nameserver bekannten Host gehen, das Problem : auf, dass die Mail nicht zustellbar ist, da der Empfaenger gerade nicht am : Netz haengt. Logisch!? Du hast Deinen smail ohne BIND-Router installiert. Die Folge davon ist, dass Dein smail die Mail an die Empfaengerhosts _direkt_ per SMTP zustellen will, was eben oft nicht moeglich ist. Wuerde Dein smail BIND benutzen, wuerde er die Mail ueber MX-Records ausliefern. Loesung: smail mit BIND-Support installieren (also eine aktuelle BIND-Distribution besorgen, kompilieren, da kommt eine libresolv.a raus, diese an den smail linken, danach die Anweisungen im smail-Readme befolgen). Oder den Rechner DORADO (der ja wohl eine direkte Internet-Site ist ?) als smart_host benutzen, dann stellt dieser (falls er korrekt konfiguriert ist) die Mail per MX zu. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ Rene' Kulschewski private: +49 30 42780112 office: +49 30 31425790
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 24.2.95) Date: 24 Feb 1995 20:00:08 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3ilds8$3jo@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 670989 Feb 15 14:48 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.NIHS.bd.tar.gz 7731 Feb 15 14:48 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.README 97140 Feb 15 14:48 Graphics/3d/3DDeviceServer.0.51.s.tar.gz 959300 Feb 15 21:03 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.NIHS.bd.tar.gz 10361 Feb 15 21:04 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.README 283435 Feb 15 21:04 Science/chemistry/BeakerBoy.0.31.s.tar.gz 1445 Feb 15 21:56 Patches/BlackIcons.README 30934 Feb 15 21:55 Patches/BlackIcons.tar.gz 83213 Feb 18 15:01 Developer/objc/appkit/Briefcase.2.0.N.bs.tar.gz 234346 Feb 15 02:39 Network/apps/CB.0.98b.NI.b.gnutar.gz 3360 Feb 15 02:46 Network/apps/CB.0.98b.README 768422 Feb 15 14:50 Developer/apps/ClassEditor.0.3.NIHS.bsd.tar.gz 10354 Feb 15 14:50 Developer/apps/ClassEditor.0.3.README 582334 Feb 15 14:49 Tools/workspace/ClipNotes.1.0.NIHS.bsd.tar.gz 5744 Feb 15 14:49 Tools/workspace/ClipNotes.1.0.README 1456 Feb 16 02:03 Patches/DarkForestPatch.README 16841 Feb 18 14:56 Developer/apps/DrawingServant.0.2.N.bs.tar.gz 363850 Feb 20 07:47 Tools/workspace/EggTimer.0.3.NI.b.tar.gz 1253 Feb 20 07:46 Tools/workspace/EggTimer.0.3.README 69568 Feb 23 11:22 Unix/editor/Emacs_for_NeXTstep.4.05to4.06.patch.gz 894 Feb 16 00:17 Unix/communication/EnhancePNI.README 6884 Feb 18 14:30 Unix/communication/EnhancePNI.s.tar.gz 134468 Feb 18 14:54 Network/apps/GatorFTP.1.8.1.NIH.b.tar.gz 116456 Feb 19 08:37 Science/medicine/ImageConverter.1.03.NIHS.b.tar.gz 427 Feb 19 08:37 Science/medicine/ImageConverter.NIHS.README 53 Feb 19 08:37 Science/medicine/ImageConverterSampleImage.README 1828914 Feb 19 08:40 Science/medicine/ImageConverterSampleImage.tar.gz 22679 Feb 19 16:20 Tools/fax/JollysFax.1.20.NI.b.tar.gz 816 Feb 19 16:20 Tools/fax/JollysFax.README 208 Feb 17 15:56 i486/serial/Mux.1.7.README 210640 Feb 17 15:56 i486/serial/Mux.1.7.s.tar.gz 797002 Feb 14 20:50 Unix/network/NeGeN-CNews.1.0.NI.b.tar.gz 14509 Feb 14 20:50 Unix/network/NeGeN-CNews.1.0.README.rtf 1173000 Feb 14 20:51 Unix/network/NeGeN-TaylorUUCP.1.05.1.1.NI.b.tar.gz 19344 Feb 14 20:51 Unix/network/NeGeN-TaylorUUCP.1.05.1.1.README.rtf 586402 Feb 23 22:08 Network/apps/OmniWeb.0.7.4.NI.b.tar.gz 1460094 Feb 24 05:51 Network/apps/OmniWeb.1.0.PR1.1.NIHS.b.tar.gz 2066943 Feb 15 00:49 Unix/communication/PPP_2_2.0.1.9.NIHS.b.tar.gz 48173 Feb 23 12:25 i486/parallel/ParallelPortDriver.1.2.I.bs.tar.gz 1308311 Feb 14 20:38 Database/apps/Phone.3.4.NIHS.b.tar.gz 6756 Feb 14 20:34 Database/apps/Phone.3.4.README 928264 Feb 15 22:30 Text/apps/eText5.0.93.NIHS.b.tar.gz 589326 Feb 15 21:56 Text/apps/eText5.0.93.s.tar.gz 2513828 Feb 23 13:12 Commercial/hardware/printer/Dots3.5.5.pkg.tar.gz 255716 Feb 20 16:42 Commercial/communication/EasyBTX.1.1.NIH.bs.tar.gz 1108 Feb 20 16:43 Commercial/communication/EasyBTX.1.1.README 1784101 Feb 23 12:15 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer-EOF.pkg.tar.gz 321590 Feb 23 12:35 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer-Samples.pkg.tar.gz 1688147 Feb 23 14:29 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer.pkg.tar.gz 7445042 Feb 16 10:58 Commercial/text/OpenWrite.1.1.B1.NIHS.b.tar.gz 10745 Feb 16 08:48 Commercial/text/OpenWrite.1.1.B1.README 3922532 Feb 16 12:55 Commercial/text/OpenWrite_Extras.1.1.B1.NIHS.b.tar.gz 5156335 Feb 16 13:36 Commercial/text/OpenWrite_Merge.1.1.B1.NIHS.b.tar.gz 1853119 Feb 18 13:16 Commercial/science/Rendezvous.1.0.6a.NIH.b.tar.gz 1549110 Feb 21 21:49 Commercial/hardware/scanner/ScanOmatic.1.4.NIH.b.tar.gz 3784 Feb 21 21:49 Commercial/hardware/scanner/ScanOmatic.1.4.README 2411442 Feb 14 21:47 Commercial/database/SqlBuddy.1.2eB.NIHS.b.tar.gz 6146 Feb 14 21:47 Commercial/database/SqlBuddy.1.2eB.README 458143 Feb 18 14:51 Commercial/business/TimeFlies.2.6.NI.b.tar.gz Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: brupp@nolde (Bjoern Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 fuer Sun Sparc... Date: 23 Feb 1995 09:37:28 GMT Organization: Humboldt-University, Berlin (Economic Computer Science Department, Germany) Message-ID: <3ihl0o$nlg@dec2.rz.hu-berlin.de> References: <CCIXBQEH@obh.snafu.de> Oliver Brandmueller (ob@obh.snafu.de) wrote: : kann man das oben genannte (NS 3.3 fuer Sparc) schon irgendwo bestellen? Offiziell noch nicht. Offizielle Vorstellung wohl auf der CeBIT, Verfueg- barkeit so etwa Mai. : Edu-Preise??? Wie bei NeXT ueblich. Bjoern -- ------------------------------------------------------------------ BJOERN RUPP Humboldt - Universitaet zu Berlin Institut f. Wirtschaftsinformatik brupp@wiwi.hu-berlin.de Spandauer Str.1, D - 10178 Berlin ------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: IP-Adresse veraenderbar? References: <1995Feb20.184014.321@irex.de> <3idqv0$24o@ramsys.sta.sub.org> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Fri, 24 Feb 1995 08:34:18 GMT Message-ID: <1995Feb24.083418.6580@proximus.north.de> In article <3idqv0$24o@ramsys.sta.sub.org>, Reimer A. Mellin <ram@ramsys.sta.sub.org> wrote: > vi/pico/whatever_editor_your_have (BTW: wer kennt pico ?) gemoe@proximus 24> ll =pico 9:30 -rwxr-xr-x 1 root wheel 81612 Oct 20 01:47 /usr/bin/pico* :-) Couldn't resist.... Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Mouse Giving Up Message-ID: <D4IoyH.D3@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Fri, 24 Feb 1995 18:35:04 GMT Carsten Kurz (Carsten_Kurz@k2.maus.de), der hier leider keinen Schreibzugriff hat, bat mich, dieses fuer ihn zu posten: -------- Beginn Originalnachricht -------- > After having my NeXTStation for 4 years my mouse appears to be giving up > on life. Does anyone know where I might get a compatible mouse? The > standard black mouse doesn't appear to me to be "standard" although I am > definitely not a hardware type. I've included some previous postings below. You can buy a Logitech mouse and either make or buy an adaptor. -- Todd Takken takken@raven.stanford.edu **************************************************************** Recently, there was a posting in c.s.n.marketplace saying that dancing bear now has a logitech mouse adapter for non-adb systems for $18. This might be another option. (contact: tim@dancingbear.com, 808-875-2455). ********************************************************************* * ********************************************************************* ***** Subject: L6. Where to obtain replacement mouse parts? [jdavidso@nextwork.rose-hulman.edu] For those who have need of a new button in their mouse, and don't want to pay for the whole mouse when it is only the button that has gone bad, we have recently discovered a satisfactory replacement for the Omron switch. It is in the Digikey catalog, # 931, Jan-Feb 1993, page 141, under Cherry switches D4, DG, and DH series. Digikey part # CH164-ND, Cherry part # DG1C-B1AA. We ordered one of these, and just received it today. Tried it out, and it sems to be working flawlessly so far. ********************************************************************* ***** ***** Path: nntp2.Stanford.EDU!headwall.Stanford.EDU!agate!ihnp4.ucsd.edu!usc!elr oy.jp l.nasa.gov!decwrl!amd!amdahl!netcomsv!netcomsv!disc.coactive.com!otto From: otto@coactive.com (Otto Lind) Newsgroups: comp.sys.next.hardware Subject: Re: Logitech mouse on Black hardware Date: 30 Jun 1994 05:48:15 GMT Organization: Coactive Aesthetics Inc. Lines: 140 Message-ID: <2utmav$1uh@disc.coactive.com> Keywords: mouse,logitech : P.S. I'll post a summary (including wiring diagrams and a parts : list) if I can find the connectors. Hi, I managed to get the parts for the mouse. Included in this posting is a diagram for the pinouts that I used, followed by the parts list. It turned out that the DIN connectors are pretty standard, and can be gotten from several sources. I also included the original mail sent by Mike Andrews which I used as a basis for making the cable. Note that my pinout has XA and XB reversed from what was originally posted. Several people responded by asking what mouse I used. It's a Logitech MouseMan Bus mouse, which comes with a ISA card for PC's. Does any know whether the mouse can be purchased without the card? We plan on replacing several mice that are on their last legs, but don't want to waste the money on cards we'll never use. PINOUT: The following are pin placements for the connectors, looking at them from the solder pin view (the end your looking at when soldering on the cable). The numbers correspond the the 10 pin single row connector within the Logitech mouse. NEXT ------------ 6 1 3 10 9 7 8 4 LOGITECH ------------ 2 3 6 7 9 10 1 4 8 In addition to wiring the above with an 8 conductor cable, I added two diodes to the Logitech connector to allow the middle button to active both other buttons (used by many X packages to emulate the third button). The diode cathodes (the banded end) should be both be soldered to pin 2, the anodes should be connected to pins 1 and 3. I used low powered switching diodes which fit within the Logitech 9 pin receptacle. DIODE WIRING -------------- pin 3 pin 2 pin 1 | | | | | | | | | | | | | |\ | | | /| | | | \ | | | / | | | | \ | | | / | | |--------| >|-------+---------|< |--------| | / | | \ | | / | | \ | |/ | | \| PARTS: The following are the parts which I ordered from Digi-Key: DigiKey 1-800-344-4539 part # Description -------- ------------------------- cp-2080-nd 8 pin in-line plug cp-2190-nd 9 pin in-line receptacle 1n4150ph switching diodes This is the original mail from Mike: > From disc.coactive.com!netcomsv!netcom.com!netcomsv!decwrl!elroy.jpl.nasa. gov!s wrinde!cs.utexas.edu!rutgers!ukma!fragile!kramer Fri Jun 11 21:56:26 1993 > Path: disc.coactive.com!netcomsv!netcom.com!netcomsv!decwrl!elroy.jpl.nasa. gov!s wrinde!cs.utexas.edu!rutgers!ukma!fragile!kramer > From: kramer@fragile.termfrost.org (Mike Andrews) > Newsgroups: comp.sys.next.hardware > Subject: SUMMARY: Logitech Bus Mouse on Black Hardware -- pinouts needed > Message-ID: <C8HDLE.2wL@fragile.termfrost.org> > Date: 11 Jun 93 23:36:49 GMT > Sender: kramer@fragile.termfrost.org (Mike Andrews) > Reply-To: kramer@fragile.termfrost.org (Mike Andrews) > Organization: Terminal Frost, Springfield OH > Lines: 46 > > I posted the other day asking about pinouts for the NeXT mouse so that I could > wire up a Logitech mouse. Apparently this is a pretty popular thing to want > to do, and I had several requests to post any responses I got, so: > > Antoine Gautier <antoine@osd.ulaval.ca> sent me a TIFF of the Logitech->NeXT > wiring diagram -- looks like it was done by Sean Luke <sean@digaudio.byu.edu> > originally. Rather than repost the TIFF, I'll make a crude ascii drawing: > (part of which comes from info originally from kent@infoserv.com) > > On the NeXT end: 1: +5V 5: YB > 6 7 8 2: XA 6: Right button > 3 4 5 3: XB 7: Left button > 1 2 4: YA 8: Ground > Shell: chassis ground > > Inside the Logitech Bus MouseMan I have, there's a 10-pin connector: > > 1 - left button (green) Colors might vary on your mouse... > 2 - mid button (purple) > 3 - right button (grey) > 4 - +5V (black) > 5 - chassis ground, I think... > 6 - ground (white) > 7 - XA (red) > 8 - XB (brown) > 9 - YA (orange) > 10 - YB (yellow) > > kent@infoserv.com has gotten an Amiga/Atari mouse/trackball to work too; > if anyone wants that pinout, mail me (or him?)... > > Anyway, this little scheme seems to work... It'd work better if I could > solder worth a darn (apparnently I soldered XA and XB backwards today, and > produced a mouse that moved the cursor left when pushed right, and moved the > cursor right when pushed left :-)... but other than that minor oversight, > it seems to work REAL nicely. > > Thanks to everyone who responded! Hope this helps all of you who responded > with "me too"'s too... > > Mike > -- > Mike Andrews > root@fragile.termfrost.org [NeXTmail OK] > kramer@wittenberg.edu (school) "This guy's pretty bizarre, Gus." > kramer@mik.uky.edu (hometown) -- Primus > Otto -- Otto Lind Coactive Aesthetics otto@coactive.com P.O. Box 425967, San Francisco, CA 94142 netcom!coactive!otto voice:(415)626-5152 fax:(415)626-6320 ********************************************************************* ***** I have found a local source for the Omron switches. Electrosonic (Vancouver, Calgary, Toronto, Ottawa) stock the identical switch. I think it cost about $3.50CAN each. I am not sure of their mail order policy. I have rebuilt mine and it works flawlessly. ********************************************************************* **** Newsgroups: comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.misc,comp.sys.next.sysadmin,comp .sys. next.marketplace Path: nntp2.Stanford.EDU!headwall.Stanford.EDU!agate!howland.reston.ans.net !gate ch!newsxfer.itd.umich.edu!jobone!ukma!fragile!kramer From: kramer@fragile.termfrost.org (Mike Andrews) Subject: Re: WANTED: NeXT mouse (black) or part (switch). Message-ID: <CstADs.6KD@fragile.termfrost.org> Organization: Terminal Frost, Springfield OH References: <2uvibq$hg6@alf.uib.no> <2v6vqi$a6v@runner.uucp> <2vafgd$gst@hamblin.math.byu.edu> Date: Tue, 12 Jul 1994 05:10:39 GMT Lines: 30 sean@zapotec.math.byu.edu (Sean O. Luke) writes: >: : My original NeXT mouse just died (and I noticed how it is just about >: : _impossible_ to use a NeXT without a mouse...shorting the switch >: : manually everytime I needed a 'click') and I need either: >: : a. a new NeXT mouse. >: : b. a used NeXT mouse >: : c. a microswitch (the factory one is: 1668RAE D2F-01, made by Omron, Japan) >: : d. suggestions (maybe other third party mice will work?) >If you like, you can rip one out of most older Logitech mice. Can't say if Actually, you can use a Logitech BUS mouse off of a PC directly... no point in ripping spare switches out. I have a Logitech Bus Mouseman on my non-ADB black slab and it works wonderfully, and feels much better than the NeXT mouse anyway. You'll have to slice off the 9-pin mini-DIN plug that comes with it and stick an 8-pin one on. I took an Apple Imagewriter cable and cut it in half. The pinouts have been posted, and I'm not at my console right now, so mail me if you want the bus mouse pinouts and I'll NeXTmail the .ps and .rtf versions to ya. I've been told Amiga and Atari ST rodents and trackballs will work too, but I know PC _serial_ mice won't. -- Mike Andrews -- root@fragile.termfrost.org -- kramer@wittenberg.edu "To defy the laws of tradition is a crusade only of the brave..." - Primus -------- Ende Originalnachricht ---------- Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
From: schroedm@uni-duesseldorf.de Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc,de.markt.comp.misc,comp.sys.next.marketplace Subject: V: HP Gecko, Monostation & 400 DPI Laser Date: 25 Feb 1995 13:23:00 GMT Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <3inb02$8fv@news.rz.uni-duesseldorf.de> Ich verkaufe von privat: NeXTSTEP Komplettsystem bestehend aus: HP Gecko HP 9000/712-60 - 32 MB Ram - 540 MB HP (Quantum) SCSI HDD (ueber 1 GB kann man verhandeln) - VRAM Erweiterung fuer 1280x1024 - Diskettenlaufwerk, deutsche Tastatur, Mouse - AUI-Koax Ethernet Transceiver - NeXTSTEP 3.2 User + Developer F&L (aktuelle Version) - diverse Literatur - selbstverstandlich mit orginal Karton,... Preis DM 9999,- MAG MX 17F (der Frogdesign) - 17" Farbmonitor - 2 an der Front umschaltbare Eingaenge - max 1600*1280 Pixel - Vertikal -120 HZ - Horizontal -82 khz - VESA DPMS - 1 Monat alt DM 1750,- NeXT Monostation - 68040 /25 MHZ - 8 MB /400 MB HDD - Monochrome Megapixel + Tastatur + Mouse - NeXTSTEP 3.3 f&L - NeXT Laser 400 DPI 2. Cartridge DM 4000,- Alle Preise VHB ab Duesseldorf ---------------------------------------------------------------- Markus Schroeder tel.: +49 211- 90 23 011 Fleher Str. 152 fax : +49 211- 90 23 014 40223 Duesseldorf e+ mobil : +49 177- 21 37 662
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Problem mit HP LJ 4plus Message-ID: <1995Feb24.231322.25030@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3ik4q4$rgm$1@mhadf.production.compuserve.com> Date: Fri, 24 Feb 1995 23:13:22 GMT In article <3ik4q4$rgm$1@mhadf.production.compuserve.com> Mirko Wawrowsky <100541.2312@CompuServe.COM> writes: > In NS 3.3 kann man ja jetzt global das Papierformat einstellen. > Leider wird jedoch diese neue Standardeinstellung von den > Applikationen nicht ausgelesen, oder mache ich da irgendetwas falsch? Mein altes WriteNow und Improv sind glaube ich die einzigen die sich nicht darum kuemmern. Alle anderen waren bisher brav. Udo.
Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.next.software,de.comp.sys.next From: martin@weigele.de (Martin Weigele) Subject: File Viewer Problem (black hardware, NeXT STep 3.0) Message-ID: <1995Feb25.203545.238@weigele.de> Sender: martin@weigele.de Organization: M. Weigele Date: Sat, 25 Feb 1995 20:35:45 GMT I am having a very strange problem with the Workspace Manager. After some network installation works and use of CD-Rom (I have no idea if there is any correlation to the problem) it is no longer possible to create more than one instance of the File Viewer. Otherwise no problems, except that the machine occasionally seems a bit slower than usual. The Command Button of the Workspace "New Viewer" has no effect, except for some activies on the disk(?). No extra Viewer is created. Any ideas? Thanks a lot in advance Martin --- Martin Weigele, Kapellenweg 32, D-53179 Bonn 2 phone +49 228 333252 home, +49 228 9361590 office fax +49 228 334564 home, email: martin@weigele.de - "Intel outside!"
From: aho+@pitt.edu (Alan F Ho) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.next.software,de.comp.sys.next Subject: Re: File Viewer Problem (black hardware, NeXT STep 3.0) Date: 25 Feb 1995 22:17:01 GMT Organization: University of Pittsburgh Message-ID: <3ioa8t$fen@usenet.srv.cis.pitt.edu> References: <1995Feb25.203545.238@weigele.de> HELP! I'm running NeXTSTEP 3.0, on black hardware, and my disk space keeps on shrinking even though/private/vm/swapfile is not growing! It seems to start happening within five minutes of logging in after a reboot, even if I run a mild load (e.g. Terminal and Librarian). And it continues to shrink even if I don't open any other apps or do anything very demanding on the computer resources. Does anyone know why this is happening? Does anyone know how to stop (fix?) this? Thanks, Alan (I can create new file viewers though. )
From: aho+@pitt.edu (Alan F Ho) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.next.software,de.comp.sys.next Subject: Re: Disappearing Memory Problem (black hardware, NeXT STep 3.0) Date: 26 Feb 1995 03:55:20 GMT Organization: University of Pittsburgh Message-ID: <3iou38$gl9@usenet.srv.cis.pitt.edu> References: <1995Feb25.203545.238@weigele.de> <3ioa8t$fen@usenet.srv.cis.pitt.edu> Help! What is /private/etc/swapfile.front? I just watched it grow from 0 to 20 megs while my file viewer reports I only lost .2 megs! Moreover, when swapfile.front is selected in the FileViewer, I am told there are "25.2MB available on _foreign_ disk". (my emphasis). I didn't realize I had a foreign disk. Is there a way to get rid of it? When I do 'df' at a terminal prompt, I get the following: Filesystem kbytes used avail capacity Mounted on /dev/sd0a 402253 336264 25763 93% / /private/vm/swapfile 402253 336264 25763 93% /private/vm/swapfile.front swapfile should not be a filesystem like sd0a, should it? And why is it identical to sd0a? If someone could shed light on what is going on and how to fix this, I'd much appreciate it. Thank you, Alan aho+@pitt.edu
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SIS-Chipsatz - die zweite Message-ID: <199502260312.a487@f.maus.de> Date: Sun, 26 Feb 95 01:12:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo an alle, zunaechst mal ganz vielen Dank fuer die vielen Antworten! In dieser und den folgenden Mails will ich den neuen Stand der Dinge kurz zusammenfassen. Zunaechst also zu der berichteten Inkompatibilitaet zwischen SIS-Chipsatz und Adaptec-PCI-SCSI-Controller. Die Begruendung dieses Problems, die ich von der c't erhalten hatte, und die nach meinen eigenen Erfahrungen anzuzweifeln ich auch keinen Grund mehr sah, IST FALSCH - SIS-CHIPSATZ UND ADAPTEC FUNKTIONIEREN MITEINANDER! Der entscheidende Hinweis entstammt einem Posting aus den USA, das mir lieberweise jemand per PM zukommen liess. Danach sieht die Sache so aus: Der Schweinehund ist der Adaptec-Controller, da er ein PCI-Feature nicht korrekt unterstuetzt, naemlich die autodetect-Funktion, mittels derer das PCI-Board ermittelt, ob eine Karte einen IRQ braucht und ihn ggf. zuteilt. Der Adaptec antwortet auf diese Anfrage NICHT, und kriegt so auch keinen IRQ zugeteilt - das ist die Quelle der Timeouts auf dem SCSI-Bus. Abhilfe: in der PCI-Konfiguration des BIOS TRIGGER/ROUTING von LEVEL/AUTO (der autodetect-Funktion) auf LEVEL/FORCED stellen (hier wird die Zuweisung unabhaengig von der Karte erzwungen). Ich habe das getestet - und siehe da, alles funktioniert! (Wieso ich in den 10 Tagen, in denen ich wirklich an ALLEM herumkonfiguriert habe, ausgerechnet das nicht erwischte, wissen die Goetter - ich bin mir sehr sicher, dass ich auch mal LEVEL/FORCED eingestellt hatte, nur vermutlich bei diesem einen Mal auch das Powermanagement - und dann ging's wiederum nicht mehr, doch dazu siehe wieder die naechste Mail ;-) ) Mit anderen Worten: weder NeXT, ASUS noch SIS sind schuld, das ganze Problem ist der Adaptec! Der teuerste aller SCSI-PCI-Controller hat noch nicht mal eine 100% korrekte PCI-Implementation :-((((((( und moeglicherweise noch weitere Bugs (siehe naechste Mail). Wenn ich daran denke, was ich mir haette ersparen koennen, haette ich wie geplant den NCR verwenden koennen, weil es schon einen Treiber dazu gegeben haette :-(( ...... Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Powermanagement - die zweite Message-ID: <199502260312.a488@f.maus.de> Date: Sun, 26 Feb 95 01:12:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, beim Powermanagement habe ich leider etwas zu voreilig behauptet, es funktioniere nun wunderbar - denn eines funktioniert bei aktiviertem Powermangement leider *ueberhaupt nicht* mehr, und das ist der SCSI-Bus. Jeder Versuch, eine Datei von/auf ein SCSI-Geraet zu kopieren, scheitert nach kurzem und fuehrt recht oft auch zum Systemcrash :-(. Ich habe das nur deswegen einige Tage uebersehen koennen, da ich ja jetzt mit einer IDE-Platte arbeite, und vor dem naechsten Versuch, von CD oder MOD zu kopieren, nichts zu bemerken war. Es spielt dabei ueberhaupt keine Rolle, wie das Powermanagement im einzelnen konfiguriert ist, es kommt nur darauf an, dass in der ersten Menuezeile Powermanagement ENABLED und nicht DISABLED steht. Die Frage ist nun natuerlich: liegt das am ASUS-Board (PCI/I-P54SP4), an NeXTStep oder am Adaptec 2940? Aus mehreren Gruenden habe ich auch hier den Adaptec im Verdacht, aber um das genau herauszubekommen, moechte ich jeweils diejenigen von Euch, die es koennen, bitten, folgendes auszuprobieren: 1. Haben diejenigen, die dieselbe Konfiguration betreiben, bei aktiviertem Powermanagement dasselbe Problem? Wenn nein, wie ist das GENAUE Setup? 2. Tritt dieses Problem auf dieser Konfiguration auch auf, wenn statt NeXTStep Windows gefahren wird? 3. Tritt das Problem mit demselben Board, NeXTStep, aber einem anderen SCSI-Controller auch auf? 4. Tritt das Problem auch auf anderen Boards, die Powermanagement koennen, auf? Ist der Controller dann ein Adaptec, oder ein anderer? Grrmmbbbl, es MUSS doch moeglich sein, NeXTStep mit Powermanagement zum Laufen zu bringen..... Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Problem mit HP LJ 4plus Message-ID: <199502260312.a489@f.maus.de> Date: Sun, 26 Feb 95 01:12:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, hier erreichten mich mehrfach Hinweise auf ein falsches PPD-File oder aber eine nicht korrekt eingestellte Seitengroesse im Menue des Anwenderprogramms. Da letzteres nicht der Fall ist, hoffe ich auf das PPD-File - aber das konnte ich bislang noch nicht ausprobieren. Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: IP-Adresse veraenderbar? Message-ID: <199502260312.a490@f.maus.de> Date: Sun, 26 Feb 95 01:12:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, hier kamen fast durchweg Hinweise auf Hostmanager (Menue Lokal), etc/hostconfig und SNS. Aber genau diese drei Moeglichkeiten hatte ich natuerlich laengst ausprobiert, und sie gehen unter NeXTStep 3.3 eben alle nicht: Die Eingabemaske des Hostmanagers, Menue Lokal, erlaubt es erst gar nicht, den Eingabecursor auf die Felder Hostname und IP-Adresse zu setzen, wenn ich Hostname oder IP-Adresse in etc/hostconfig manuell aendere, schicke ich meinen Rechner beim naechsten Systemstart ins Nirvana :-(, und wenn ich den SNS mit neuem Namen oder neuer Adresse starte, kriege ich in der Logdatei die Fehlermeldung, dass der SNS Name und Adresse nicht aendern kann. Das ist ja eben das Problem! Die uebrigen Beitraege wahren mir in der Komplexitaet ihrer Loesungsvorschlaege ehrlich gesagt etwas unheimlich und schienen auch sehr spezifisch. Das muesste doch wirklich einfacher gehen - tut's aber offenbar nicht :-( Tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: instabiler Dateitransfer Message-ID: <199502260312.a491@f.maus.de> Date: Sun, 26 Feb 95 01:12:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, wenn meine Probleme wirklich immer noch an dem NeXT-Treiber liegen sollten, ist das ja ein Ding, aber hier hat mich ueberraschend die Telekom mittels ISDN-Anschluss erloest :-) Der Modemteil des ELINK 323, das daran haengt, ist offenbar irgendwie besser als mein altes Modem fuer die Faehrnisse geruestet: er schafft es, dass nicht nur Windows-Terminalprogramme unter SoftPC bei BUSY auch BUSY (statt NO CONNECT) melden, sondern auch solche unter NeXTStep (wie immer er das auch tut...), und der Z-Modem-Dateitransfer ist jetzt (abhaengig von der Stellung des Mondes????) manchmal vollkommen fehlerlos, manchmal gibt es 100 Retries, aber nie wird der Transfer unterbrochen :-) Uebrigens kann ich das ELINK auch sonst nur empfehlen - war wirklich Plug'n'Play - was fuer ein Erlebnis! Tschau Uli
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einige gewaltige Seltsamkeiten/Probleme mit NS 3.3 (Loesung) Date: 24 Feb 1995 11:25:19 GMT Distribution: world Message-ID: <3ikfmv$jo3@aragorn.unibe.ch> References: <3ijae0$ka7@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Christian Andretzky writes > In article <3ihjkh$pu6@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev > Droege) writes: > moechten, nochmal die noetigen Schritte: > > cd ..../Opener.app, bzw cd ..../GISO.app > find . -name * -exec chmod g+r,o+r {} \; > # fuegt fuer alle files Leserechte fuer group und others hinzu > find . -perm -100 -exec chmod g+x,o+x {} \; > # fuegt bei allen fuer den owner ausfuehrbaren files die Rechte zum Ausfuehren fuer group und > others hinzu. > Kleiner Tip: chmod -R a+rX ..../Opener.app macht alles auf einmal. Gruss, -- Moritz Willers Institute of Theoretical Physics Sidlerstrasse 5 3012 Bern, Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: NEXTSTEP 3.3: PNI-Slip u.a.m. Probleme References: <1995Feb16.013424.2544@proximus.north.de> <3hvgad$ev1@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 26 Feb 1995 10:25:52 GMT Message-ID: <1995Feb26.102552.436@proximus.north.de> In article <3hvgad$ev1@rs18.hrz.th-darmstadt.de>, Holger Hoffstaette <hoff@darmstadt.gmd.de> wrote: >Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: >[...] >>Das schlimmste: Transsys PNI SLIP 1.12 funktioniert nicht mehr, ich habe das >>Readme von 1.13 gelesen, da steht, dass 1.13 auch nicht mit 3.3 >>funktioniert. [...] >Die Vermutung mit 3.3 und da_ PNI nicht mehr funktioniert hat sich lt. eines >Postings aus den internationalen News nicht bestdtigt: es funktioniert doch. >'Just do it'. [...] Also was PNI 1.12 angeht, ist das definitiv falsch, es funktioniert zumindest nicht ohne Aenderungen. Ich habe jetzt wirklich ausgiebig herumexperimentiert, mit folgenden Ergebnissen: PNI 1.12 funktioniert nach dem Booten insoweit, dass man EINE Nummer anwaehlen kann. Wenn allerdings dort besetzt ist, hat man verloren. Der Versuch, eine andere Telephonnummer (mit logischerweise anderen IPs) anzuwaehlen, endet mit [...] Feb 26 10:26:55 proximus pnid-pni5[516]: === TCL Error: Starting Encaps (phase1): Feb 26 10:26:55 proximus pnid-pni5[516]: > cmdregister: cannot register with portmapper [...] Schaue ich mir die Routing-Tables an, so scheint alles ok zu sein: root@proximus 11> netstat -r Routing tables Destination Gateway Flags Refs Use Interface proximus proximus UH 4 1262 lo0 default 0.0.0.0 U 0 0 en0 Naja, und die Interfaces sind 'halt konfiguriert, ich weiss leider auch nicht, wie ich pni0 herausbekommen kann, ifconfig pni0 down geht naemlich nicht. root@proximus 12> netstat -i Name Mtu Network Address Ipkts Ierrs Opkts Oerrs Coll en0* 1500 0 0.0.0.0 0 0 2 1 0 lo0 1536 loopback proximus 1288 0 1288 0 0 pni0* 1500 134.106 134.106.1.82 1619 0 907 0 0 en0* 1500 none none 0 0 0 12 171 root@proximus 13> ifconfig pni0 pni0: flags=50<POINTOPOINT,RUNNING> inet 134.106.1.82 --> 134.106.1.80 netmask ffffff00 root@proximus 14> ifconfig pni0 down root@proximus 15> ifconfig pni0 pni0: flags=50<POINTOPOINT,RUNNING> inet 134.106.1.82 --> 134.106.1.80 netmask ffffff00 Alle Versuche, PNI 1.12 zweimal (ohne zu booten) hintereinander auszufuehren oder zwei verschiedene Nummern anzurufen, scheitern klaeglich. Offensichtlich konfiguriert PNI 1.12 irgendwo etwas beim Aufruf, das nach Abbruch nicht wieder rueckgaengig gemacht wird, so dass nur ein einmaliger Aufruf erfolgen kann. Any hint? Gerhard. (Wer hat denn PNI 1.12 und NEXTSTEP 3.3 problemlos laufen?) -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 26 Feb 1995 12:57:56 GMT Message-ID: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> GANZ TOLL! Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: gemoe@proximus 11> cat > /tmp/a a b c gemoe@proximus 12> cat > /tmp/b a X c gemoe@proximus 13> diff /tmp/{a,b} 2c2 < b --- > X gemoe@proximus 14> opendiff /tmp/{a,b} Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und /tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: exception during dispatch: Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: DPS client library error: Error while writing to connection, DPSContext 40fc8, data -102 Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: Exiting due to Window Server death Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bin ich der einzige, der diesen Horror mitmachen muss? Dann moechte ich wissen, was bei mir so katastrophal schief ging! Meine Version ist: Software Version 3.3 (Lightning9I) sysinfo schmeisst raus: Kernel Version : NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994 Vielleicht ja von Bedeutung: Ich habe eine monoStation, aber musste das OS von einer intel-CD (doch sollten die NeXT und intel-Versionen bis auf die Boot-Disketten ja gleich sein) installieren, da die NeXT-CD bei mir zerbrochen (sic!) angekommen ist und erst nach 6 Wochen ein Ersatz in Form einer Intel-CD geliefert werden konnte, die NeXT CD sind zur Zeit angeblich gar nicht verfuegbar. Also was soll ich tun? Megamaessig genervt, Gerhard. PS: Wenn ich darueber nachdenke, wieviele Stunden mich 3.3 bereits gekostet hat, wird mir ganz schlecht. Ich wuenschte, ich haette mir 3.3 nie gekauft, sondern Eloquent... :-(
From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HILFE: Meine Festplatte ist jetzt eine Floppydisk! Date: 27 Feb 1995 07:21:08 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3iruh4$2bi@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Keywords: festplatte, dumm, bloed, fstab Hallo Diesmal habe ich's geschafft: Aus fuer den Fall irrelevanten Gruenden ;-), war ich gezwungen, meine "/etc/fstab" - Datei von der Sicherheitskopie aus zu erneuern. Dabei habe ich die "fstab.fd"-Kopie erwischt :-(((((. Jetzt wartet der NeXT (black, ROM-Monitor 2.1) beim booten darauf, dass ich eine Floppydisk in das Laufwerk 0 einlege. "fstab" liegt als "fstab.old" auch in /etc, koennte auf UNIX-Ebene also leicht umbenannt werden. Ich habe bis jetzt keine Moeglichkeit gefunden (mit nur meiner Maschine) den alten "fstab" wieder umzubennen. da ich die UNIX-Ebene nicht erreichen kann. Jetzt die Frage: Hat jemand eine Idee, wie man an die Datei auf der Festplatte kommt? Kann man die 400er Seagate-Platte (NeXT!) in ein externes Standard Opti Festplattengehaeuse, wie es zum Beispiel fuer eine DEC DSP3053L benutzt wird einbauen? Kann man von einer anderen NeXT aus an die Daten einer nicht bootfaehigen internen(!) Festplatte kommen? PS: Das ich bloed bin, weiss ich, dh. nehmt dass Posting bitte ernst und antwortet mir moeglichst zur Sache ;-). Vielen Dank -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 27 Feb 1995 07:44:49 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3irvth$est@news.cs.tu-berlin.de> References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : GANZ TOLL! : Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... : Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: [...] : Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und : /tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: : Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: exception during dispatch: : Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: DPS client library error: Error while writing to connection, DPSContext 40fc8, data -102 : Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: Exiting due to Window Server death : Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bin ich der einzige, der diesen Horror : mitmachen muss? Dann moechte ich wissen, was bei mir so katastrophal schief : ging! Funktioniert auf Intel. Tja, da ist von NeXT wohl mal 'ne Nachbe_erung fdllig, wie? Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 45478986 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
From: ralph@storage.aball.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: HP 9000-712/60 (Gecko) Date: 26 Feb 1995 18:06:02 GMT Organization: Ralph Hoffrichter, 29664 Walsrode, W-GERMANY Distribution: inet Message-ID: <3iqfua$o5@storage.aball.de> Prima Hardware fuer NS ca. 3/4 Jahr alt 16 MB RAM 2 GB Festplatte (intern) 17 " Monitor (YAKUMO-LCD) SCSI-Zusatzgehaeuse fuer 2 Festplatten 270 MB Festplatte (extern) Mouse Deutsche Tastatur Handbuecher VB 6500.-- Angebote bitte per E-Mail Ralph Hoffrichter (ralph@storage.aball.de) Gruss - Ralph -
From: wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NEXTSTEP 3.3 - User Manager: Gruppenprobleme Date: 27 Feb 1995 08:58:24 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3is47g$jmn@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <1995Feb26.121725.420@proximus.north.de> Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : PS: Bei wem funktioniert der UserManager (DEUTSCH!) eigentlich? Mach mal ein "mkdir /usr/template/languages/German.lproj" . -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de motd? // Vertrauen ist der Anfang von allem.
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive (27-Feb-95) Date: 27 Feb 1995 09:38:09 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3is6i1$gtu@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] 2120456 Feb 23 21:20 demos/Eloquent.2.01.NIHS.tar.gz 8502 Feb 23 21:23 demos/Eloquent.2.01.README 2599874 Feb 24 19:18 demos/co-Xist_3.3.demo.hppa.tar.gz 2344912 Feb 24 19:44 demos/co-Xist_3.3.demo.i386.tar.gz 2144595 Feb 24 20:32 demos/co-Xist_3.3.demo.m68k.tar.gz 2297 Feb 24 22:18 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/1858_NEXTSTEP_Documentation_Order_Form.compressed 107225 Feb 24 22:17 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/General_NeXT_Information/White_Papers/Enterprise_Objects_Framework_Information/1857_EOF_Adaptor_Guide.compressed 1460094 Feb 24 03:08 network/OmniWeb-1.0PR1.1.app.tar.gz 87515 Feb 27 00:18 network/WebWriter.NI.compressed 890 Feb 27 00:18 network/WebWriter.README 48163 Feb 24 23:41 programming/Message.tar.gz 766 Feb 24 23:40 programming/Message_README 56669 Feb 24 23:42 programming/ShellPanel.tar.gz 5014 Feb 24 23:40 programming/ShellPanel_README 2416 Feb 23 17:56 sound/programs/Csnd.app.v1.6.MAB.README 785334 Feb 23 17:58 sound/programs/Csnd.app.v1.6.MAB.tar.gz 245142 Feb 23 17:59 sound/programs/csound.NeXT_MAB.tar.gz 47063 Feb 24 23:41 tools/MOTD.tar.gz 6439 Feb 24 23:40 tools/MOTD_README 59692 Feb 24 23:41 tools/NLoad.tar.gz 2004 Feb 24 23:40 tools/NLoad_README 112247 Feb 24 23:42 tools/SpaceSaver_3.3.tar.gz 10364 Feb 24 23:40 tools/SpaceSaver_3.3_README 2373 Feb 24 23:42 tools/background.tar.gz 1546 Feb 24 23:40 tools/background_README 188851 Feb 26 14:44 tools/preferences/FontSearch.0.8.NI.bs.tar.gz 5505 Feb 26 14:44 tools/preferences/FontSearch.0.8.README -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: heiss@canopus.cslab.tuwien.ac.at (Christof Heiss) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Probleme mit ATI und ProAudioSpectrum Date: 27 Feb 1995 08:50:58 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3is3pi$86i@news.tuwien.ac.at> Nach Upgrade auf NS 3.3 meldet sich bei mir ein Kartenkonflikt zwischen ATI Mach 32 und ProAudioSpectrum, der unter 3.2 nicht vorhanden war. Gibt es vielleicht einen neuen Treiber fuer die ProAudio mfg Chris Christof Heiss heiss@CSLab.tuwien.ac.at
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: NS 3.3 fuer Sun Sparc... References: <CCIXBQEH@obh.snafu.de> <D4G5y1.F4@nexus1.oche.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 25 Feb 1995 17:21:21 GMT Message-ID: <1995Feb25.172121.673@proximus.north.de> [...] >* Academic Bundles of NEXTSTEP Rel 3.3 User and NEXTSTEP Rel 3.3 >Developer are available on all NEXTSTEP platforms for $299 US, $319 >Europe. These products are for educational institutions and >individual faculty, staff, and students for education and research >only. Academic customers who have Rel 3.3 User and Rel 3.2 Developer >may purchase an Academic Rel 3.3 Developer upgrade for $99 US or >$119 Europe with proper license verification. Da ich gerade 3.3 User gekauft habe, was bringt mir 3.3 Developer, ausser, dass ich quad-fat compilieren koennte (was ich aber aus Plattenplatzgruenden sowieso nicht tun werde)? >* Effective April 1st, 1995, the price of NEXTSTEP Release 3.3 >Developer will increase to $4999 US, $5019 Europe. The price of >NEXTSTEP Rel 3.3 Developer upgrades will increase to $1249 US, >$1269 Europe. Und wie sieht das mit den Edu Preisen aus? Werden die auch angehoben? >*** SPECIAL OFFERS *** > >Now through March 31, US customers who purchase NEXTSTEP Developer >Release 3.2 direct from NeXT for the price of $2999 will receive >a free upgrade to NEXTSTEP Developer Release 3.3. In addition, >send in the Release 3.3 Developer registration card by June 30, >1995 and receive a free development copy of Enterprise Objects >Framework Release 1.1. This represents a net savings of $2000 plus >a free copy of EOF Release 1.1. Bekommen die EDU Developer auch EOF als Zugabe? (Das waere der einzige fuer mich vorstellbare Grund 3.3 Dev zu kaufen...) Tja, sieht so aus, als wuerde NS jetzt langsam deutlich zu teuer fuer mich... Ausserdem sollte ich mir mit meinem Diplom noch Zeit lassen ;-) Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: sedwards@news.fred.net (S. Edwards) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: FS MONO STATIONS Date: 26 Feb 1995 23:11:24 GMT Organization: FredNet - Frederick, Md. Message-ID: <3ir1qs$fi4@canton.charm.net> Have many NeXT Station Mono 25 mhz 8mb RAM 400mb HArd Drive Monitor Keybaord Mouse If interested please email me Thanks, Shannon Edwards
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: E-Book Reader? Date: 27 Feb 1995 11:36:22 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <3isdfm$j7j@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <D4D4sL.14G@nexus1.oche.de> <3ij0fb$8fb@ramsys.sta.sub.org> Reimer A. Mellin (ram@ramsys.sta.sub.org) wrote: : Michael Pieper writes : > Hallo, : > : > gibt es unter NeXTstep ein Programm, das in der Lage ist, E-Book CDs : > zu lesen? : > : Die Firma Tools GmbH aus Bonn hat so ein Programm. Kostet nicht viel, und ein : CD-XA treiber ist dann auch dabei :-) Manche kaufen dieses Programm alleine : wegen dem Treiber. Waren das nicht so ca. 400,- DM ? Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.3 fuer Sun Sparc... Date: 27 Feb 1995 14:28:18 GMT Message-ID: <3isni3$7n5@aragorn.unibe.ch> References: <1995Feb25.172121.673@proximus.north.de> Gerhard Moeller writes > [...] > > Da ich gerade 3.3 User gekauft habe, was bringt mir 3.3 Developer, ausser, > dass ich quad-fat compilieren koennte (was ich aber aus Plattenplatzgruenden > sowieso nicht tun werde)? > Ich glaube das NSString Object ist Teil von NS 3.3 Developer und vielleicht noch ein paar andere neue Klassen, die sich lohnen! Ich glaube so etwas am Rande in c.s.n.advocacy gelesen zu haben. Vielleicht war das aber auch Missinformation. Ich nehme aber doch auch an, dass der neue IB und PB im Developer Release drin sind, war doch schon bei HPPA, oder? Alles nur gute Gruende. Quad-fat zu compilieren waere schon etwas wenig. > >* Effective April 1st, 1995, the price of NEXTSTEP Release 3.3 > >Developer will increase to $4999 US, $5019 Europe. The price of > >NEXTSTEP Rel 3.3 Developer upgrades will increase to $1249 US, > >$1269 Europe. > > Und wie sieht das mit den Edu Preisen aus? Werden die auch angehoben? > Sowie's sich liest: Nein. > >*** SPECIAL OFFERS *** > > Bekommen die EDU Developer auch EOF als Zugabe? (Das waere der einzige fuer > mich vorstellbare Grund 3.3 Dev zu kaufen...) > Das habe ich in c.s.n.advocacy auch gefragte und sowohl ja wie nein als Antwort erhalten. Es sieht so aus, als habe NeXT es nicht vorgesehen. Haengt wohl vom Haendler ab. D'Art will ja ein Lighthouse Produkt mit verschenken. Aber da habe ich schon alle, die micht interessieren. Mir waere auch EOF lieber. Ein starker Grund den Upgrade sofort zu bestellen. > Tja, sieht so aus, als wuerde NS jetzt langsam deutlich zu teuer fuer > mich... Ausserdem sollte ich mir mit meinem Diplom noch Zeit lassen ;-) > Ich finde den Upgradepreis i.O. Geschenkt ist es nicht, aber das erwrten wir mittlerweile auch nicht mehr. .. Ans Diplom sollte ich allerdings auch mehr denken ;-) -- Moritz Willers Institute of Theoretical Physics Sidlerstrasse 5 3012 Bern, Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <D4nuF8.2px@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> Date: Mon, 27 Feb 1995 13:21:07 GMT In article <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > GANZ TOLL! > > Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... > > Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: > gemoe@proximus 11> cat > /tmp/a > a > b > c > gemoe@proximus 12> cat > /tmp/b > a > X > c > gemoe@proximus 13> diff /tmp/{a,b} > 2c2 > < b > --- > > X > gemoe@proximus 14> opendiff /tmp/{a,b} > > > Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und > /tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: > > Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: exception during dispatch: > Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: DPS client library error: Error while writing to connection, DPSContext 40fc8, data -102 > Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: Exiting due to Window Server death > > > Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bin ich der einzige, der diesen Horror > mitmachen muss? Dann moechte ich wissen, was bei mir so katastrophal schief > ging! opendiff returnt nicht sofort, sondern wartet auf das Resultat von diff. Dabei kommt es gelegentlich zu einem RPC-Timeout, was dann zu Fehlern f hrt. Genaugenommen ist nicht FileMerge totaler M ll, sondern opendiff. Also FileMerge starten, drag-and-drop, und Button dr cken. -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
From: fischer@fokus.gmd.de (Robert Fischer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: DBTableView: How To? Message-ID: <3irvga$n2e@stern.fokus.gmd.de> Date: 27 Feb 95 07:37:46 GMT Organization: GMD-FOKUS Hi, kurz vor Ende der DBKit-Zeit habe ich noch die DBTableView entdeckt und eingesetzt. Leider gibt es ausser 'PopupFormatter' kaum ein nettes Beispiel fuer die Programmierung derselben. Ich wuerde gerne auf die grafische Veraenderung der Spaltenbreite reagieren koennen, glaube aber, darueber keine Nachricht von der DBTableView zu bekommen. Hab' ich was uebersehen? Gibt es mehr Beispiele (z.B. auch welche mit DBImageFormatter)? Danke fuer Tips, Robert. ----------------------------------------------------------------------- Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## -----------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell und User Manager Problem Message-ID: <1995Feb27.184233.2471@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> Date: Mon, 27 Feb 1995 18:42:33 GMT In article <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > GANZ TOLL! > > Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... > > Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: Getreu wie ein Dackel habe ich es auf meiner Mono nachvollzogen u n d bei mir klappt es problemlos. Die Konsole bleibt sauber. Der Window Server bleibt stabil. In Englisch und Deutsh. ALLERDINGS, da meine Hauptplatte IBM 1GB (/me war drauf) den Loeffel abgegeben hat bin ich gerade im Notbetrieb als root am werkeln. Der UserManager in Deutsch kann allerdings auch bei mir keine Gruppen oeffnen :-( Udo. -- Deutsche sprak, schwere sprak.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Zeichensatz fuer Zahlenmengen-Symbole Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 27 Feb 1995 12:50:45 GMT Message-ID: <1995Feb27.125045.3226@proximus.north.de> Moin! Kennt jemand von Euch einen (auf dem NeXT funktionierenden) Zeichensatz, der die in Deutschland verwendeten Symbole fuer die Zahlenmengen beinhaltet? Ich meine die Zeichen |R, |N, (Beim Z und Q geht's schon nicht mehr...). Vielen Dank, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: willers@butp.unibe.ch (Moritz Willers) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 27 Feb 1995 16:53:43 GMT Message-ID: <3it02o$ds9@aragorn.unibe.ch> References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> Gerhard Moeller writes > > GANZ TOLL! > [ FileMerge Missverhalten ] Kein Problem bei mir. FileMerge gibt den diff an. ( max (/tmp/willers) > hostinfo Mach kernel version: NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994; root(rcbuilder):mk-171.9.obj~2/RC_m68k/RELEASE_M68K ) Danke fuer den 'opendiff' Hinweis! Das ist ja sehr praktisch. Habe ich mir immer schon gewuenscht. Ich habe halt noch nie die Instructions gelesen ... -- Moritz Willers Institute of Theoretical Physics Sidlerstrasse 5 3012 Bern, Switzerland willers@butp.unibe.ch (NeXTMail, MIME)
From: brupp@nolde (Bjoern Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: cmsg cancel <3ihl0o$nlg@dec2.rz.hu-berlin.de> Control: cancel <3ihl0o$nlg@dec2.rz.hu-berlin.de> Date: 27 Feb 1995 09:10:04 GMT Organization: Humboldt-University, Berlin (Economic Computer Science Department, Germany) Message-ID: <3is4tc$4k6@dec2.rz.hu-berlin.de> Article cancelled from within tin [v1.2 PL2]
From: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de (Jan von Styp-Rekowski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: _ Date: 27 Feb 1995 21:16:31 GMT Organization: Zentrum fuer Netze, Universitaet Bremen Message-ID: <3itfff$k0k@gina.zfn.uni-bremen.de> -- +---------------------------------------------------------------+ | e-mail: e01e@alf.zfn.uni-bremen.de | | jvsr@informatik.uni-bremen.de (MIME) | +---------------------------------------------------------------+ **** NeXT-mail accepted ! ****
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 27 Feb 1995 19:03:14 +0100 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Sender: buzz@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de Message-ID: <3it452$bgk@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> <3irvth$est@news.cs.tu-berlin.de> In-reply-to: kiwi@cs.tu-berlin.de's message of 27 Feb 1995 08:44:49 MET In article <3irvth$est@news.cs.tu-berlin.de> kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: > Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: > > : GANZ TOLL! > > : Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... > > : Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: > [...] > > : Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bin ich der einzige, der diesen Horror > : mitmachen muss? Dann moechte ich wissen, was bei mir so katastrophal schief > : ging! Ich hatte bis jetzt mit 3.3 keine Probleme. Nur ein einziger Crash. > > Funktioniert auf Intel. > > Tja, da ist von NeXT wohl mal 'ne Nachbe_erung fdllig, wie? > Bei mir funktiniert das aber auch auf schwarzer Hardware. marvin buzz 576 (/tmp):hostinfo Mach kernel version: NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994; root(rcbuilder):mk-171.9.obj~2/RC_m68k/RELEASE_M68K [..] Gruss Bastian
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: NEXTSTEP 3.3 - User Manager: Gruppenprobleme Message-ID: <1995Feb27.192051.2777@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3is47g$jmn@info4.rus.uni-stuttgart.de> Date: Mon, 27 Feb 1995 19:20:51 GMT In article <3is47g$jmn@info4.rus.uni-stuttgart.de> wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: > Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: > : PS: Bei wem funktioniert der UserManager (DEUTSCH!) eigentlich? > Mach mal ein "mkdir /usr/template/languages/German.lproj" . Auf der CD ist das Verzeichnis nicht vorhanden. Aber das mkdir hilft nur gegen die Meckerei beim oeffnen eines Benutzers (die Benutzersprache Deutsch sei nicht installiert). Beim Oeffnen einer Gruppe bleibt UserManager Deutsch aber standhaft fehlerhaft. Udo.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <1995Feb27.192326.2833@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <D4nuF8.2px@localhost.com> Date: Mon, 27 Feb 1995 19:23:26 GMT In article <D4nuF8.2px@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) writes: > opendiff returnt nicht sofort, sondern wartet auf das Resultat von diff. Bei dermassen kurzen Dateien muesste das diff doch schnell genug sein? Udo.
From: paradigm@mercury.interpath.net (Dave Briggman) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTStation Color Turbos Date: 28 Feb 1995 00:16:59 GMT Organization: Interpath -- Providing Internet access to North Carolina Message-ID: <3itq1r$cn2@redstone.interpath.net> We have received 50 Color Turbos in EXCELLENT condition from a customer in the US. All are configured with 32MB of RAM, 400MB hard drives and 21" NeXT Monitors. All have 90 day warrantys. Asking price is US$ 3500 plus shipping. Email with questions. Dave
From: kiwi@cs.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HILFE: Meine Festplatte ist jetzt eine Floppydisk! Date: 28 Feb 1995 10:37:58 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <3iuue6$cke@news.cs.tu-berlin.de> References: <3iruh4$2bi@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Droll Sven (sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de) wrote: : Hallo : Diesmal habe ich's geschafft: [...] : Jetzt wartet der NeXT (black, ROM-Monitor 2.1) beim booten darauf, dass : ich eine Floppydisk in das Laufwerk 0 einlege. : "fstab" liegt als "fstab.old" auch in /etc, koennte auf UNIX-Ebene also : leicht umbenannt werden. Ich habe bis jetzt keine Moeglichkeit gefunden : (mit nur meiner Maschine) den alten "fstab" wieder umzubennen. da ich die : UNIX-Ebene nicht erreichen kann. Hmm. Singleuser-boot geht auch nicht? Tja, dumm gelaufen. : Jetzt die Frage: : Hat jemand eine Idee, wie man an die Datei auf der Festplatte kommt? Platte an anderen NeXT anschlie_en, Schaden reparieren.... : Kann man die 400er Seagate-Platte (NeXT!) in ein externes Standard Opti : Festplattengehaeuse, wie es zum Beispiel fuer eine DEC DSP3053L benutzt : wird einbauen? Sollte gehen. Zumindest testweise. Reciht ja f|r 5 Minuten. : Kann man von einer anderen NeXT aus an die Daten einer nicht bootfaehigen : internen(!) Festplatte kommen? Naja, wenn man sie nicht ausbaut, dann nicht. Sonst gdbe es noch die Mvglichkeit, sich eine root-Floppy zu bauen, wird aber vermutlich ldnger da|rn als die Aktion mit dem Umbau der Festplatte. Gru_ und viel Erfolg, Axel -- Axel Habermann kiwi@cs.tu-berlin.de \\|// Muellerstr. 145 kiwi@buran.fb10.tu-berlin.de )o o( D-13353 Berlin (Wedding) \ | / Fon: +49 30 45478986 (privat) 030 314 23 281 (uni) \~/
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: Quantum Empire 2100S als interne Bootplatte an Motorola? Message-ID: <1995Feb26.200709.455@kurt.in-berlin.de> Sender: news@kurt.in-berlin.de References: <3ifk75$f9l@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Date: Sun, 26 Feb 1995 20:07:09 GMT Dirk Schwarzhans writes >> Hallo, >> >> ich versuche gerade eine 2GB-Platte fuer meine NeXTstation zu >> bekommen und die einzige kurzfristig lieferbare und guenstige >> Platte ist die Quantum Empire 2100S. >> Leider hatte ein Freund mal Probleme damit, diese Platte als >> interne Bootdisk zu verwenden. Als externe (zusaetzliche) Platte >> lief alles ganz gut. Als Bootdisk jedoch ging gar nichts. >> >> Deshalb hier die Frage: Hat jemand diese Platte erfolgreich in >> einer NeXTstation als Bootdisk eingesetzt? >> Ebenso nuetzlich waeren natuerlich Informationen ueber andere >> erfolgreich eingesetzte 2GB Platten. >> Hallo Dirk, es ist schon erstaunlich, dass Du Sie UEBERHAUPT an schwarzer Hardware hast zum laufen bekommen. Soweit ich informiert bin, geht an _schwarzer_ Hardware keine Quantum-Platte ueber 1GB! Weder als Boot noch als automount-Platte. Angeblich soll das ein Fehler in der Systemsoftware von den Platten sein. Im uebrigen laeuft bei mir eine 2 GB IBM (664) sehr erfolgreich! Wird jedoch wohl nicht mehr hergestellt und die Nachfolgemodelle sind schlechter als die alten!! Viel Glueck, Gerald --------------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available
From: edwardb Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Can you help us? Date: 27 Feb 1995 04:41:45 -0800 Organization: Virtual Mall Distribution: World Message-ID: <3isha9$sl6@crl4.crl.com> Can you help us? Edwards Research Institute is conducting a search for unique, high quality items which can be of benefit to others throughout the world via the web. Areas of interest include: Education; health; environment; culture; politics; music; books; sports and recreation; hobbies and crafts; humor; virtual reality; medical and nourishment. Come and visit us on the web at http://www.virtualmall.com. Browse through examples of items which you may find beneficial to your quality of life. Feel free to acquire items of interest to you and register your suggestions; or give us a call at (510) 657-2499. We would also need to know the manufacturer and/or distribution information, along with who you are and how we may reach you. Upon our acceptance of your suggestion you will receive a Virtual Mall gift certificate. Thanks for your help.
Control: cancel <3isha9$sl6@crl4.crl.com> Newsgroups: alt.spam,de.comp.sys.next From: edwardb Subject: cmsg cancel <3isha9$sl6@crl4.crl.com> Date: 28 Feb 1995 13:23:12 GMT Message-ID: <cancel.3isha9$sl6@crl4.crl.com> Organization: Imminent Death of Net Predicted. Film at 11. Sender: edwardb This spam has been cancelled. An explanation of this action has been posted to news.admin.misc. Please read that message if you have any questions. Feel free to contact me at the Reply-To address if you have any further questions.
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Quantum Empire 2100S als interne Bootplatte an Motorola? Date: 28 Feb 1995 14:04:48 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <3ivai0$7t8@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <1995Feb26.200709.455@kurt.in-berlin.de> In article <1995Feb26.200709.455@kurt.in-berlin.de> gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > Im uebrigen laeuft bei mir eine 2 GB IBM (664) sehr erfolgreich! Wird jedoch wohl > nicht mehr hergestellt und die Nachfolgemodelle sind schlechter als die alten!! Das kann ich nicht so stehen lassen :-) Die neuen Modelle sind *wesentlich* leiser ... und dies macht in einen Homegeraet doch sehr viel aus ... oder ? Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) +49 (0)30 314 23014 (work) TU Berlin +49 (0)30 314 23018 (FAX) Institut Strahlungsphysik +49 (0)30 393 65 20 (home) Hardenbergstr.36, 10623 Berlin
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: Daydream Message-ID: <D4pw2C.Go@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany Date: Tue, 28 Feb 1995 15:51:47 GMT Und noch einmal: Ein Daydream zu verkaufen! Appleemulator f r NeXTstations. VB: ? -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl NeXT-Mail please! lars@vergil.ping.de * * NeXT Club Schwerte - The Interpersonal Computer Club * * next-club-schwerte@vergil.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: comp.sys.next.software,de.comp.sys.next,maus.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Marketing: was - Re: DOTS and 3.3 Message-ID: <D4q3p5.88@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte, Germany References: <3idmka$e68@dart.dART.DE> Date: Tue, 28 Feb 1995 18:36:40 GMT In article <3idmka$e68@dart.dART.DE> wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) writes: > Lars-Ulrich Kahl writes > > In article <D45oGK.31C@cuug.ab.ca> twasko@cuug.ab.ca (Tim Wasko) writes: > > > I've sent several messages over the past week to DaRT regarding a new > > version > > > of DOTs and other issues, but haven't received *any* response. Are they > > > still around? or don't they bother to support existing customers. > > > > > > Tim > > > > I did it, too in the past, i got no response. > > Two other guys of our club tried again last week - nothing. > > But DART is around - super service - super marketing. :-( > > DART is German Distributor for NeXT. > > Howw will NeXT get a market - > > - bad e-mail service > > - bad marketing > > - much to expensive > > > > If we have such a bad e-mail service, I wonder why we still get several hundred > e-mails from customers every week. Sometimes so many (especially after NEXTSTEP > upgrades) that we can't answer them all immediately. > I just checked my outgoing mail archive, which shows more than 20,000 outgoing > mail messages. I don't think that many other people have written so many > e-mails. > BTW, I found several outgoing e-mails to Lars-Ulrich Kahl. The last one was > suggesting that he, as an end-user, should rather buy from one of our > resellers, than from DART (the distributor) direct. > Lars-Ulrich Kahl (and all the other members of his NeXT-Club-Schwerte) also got > a mailing from DART about todays NeXT announcements, just a few hours after the > official announcement in the U.S. > > Regarding our marketing, people may like it or not. Fact is that we are one of > the few companies in the NEXTSTEP business who have maintained a real marketing > budget at all. Currently we spend about DM 500,000 (= $340,000) a year for > NEXTSTEP marketing, which is certainly more than any other NEXTSTEP distributor > worldwide. As an example we are exhibiting with NEXTSTEP at CeBIT for 5 years > in a row now. > > Regarding our prices: If we are so expensive, why do people buy from DART then. > We have been the best-selling NEXTSTEP distributor in Europe for many years. > We also try to keep our NEXTSTEP list prices as close as we can to the > suggested U.S. retail prices, even though we have an indirect sales channel. > As an example, when Computer 2000 became a NeXT distributor, the first thing > that they did was to raise the list price from DM 1,300 to DM 1,500. When they > gave up NEXTSTEP distribution only 9 months later, the first thing we did, was > to lower the list price again. > > Wilfried Beeck > DART Software GmbH Why did Dart not answer my questions, mailed three times, for a Dots-Upgrade to Version 3.5.5 until now, if there is a so very good e-mail service ? That is what I mean. Yes, our NeXT Club Schwerte got at lot of Information from Dart, NeXT, Nextanswers and NUGI (where NeXT Club Schwerte is member). And we never would have founded a club, if we would not stand behind NeXT-Products. We try to get more and more people using Nextstep, but not everybody is a student and can buy studentversions.(95 % of our Club members a students). I think that is a general problem of nextstep and not DARTs problem, Thats why I wrote NEXT AND NOT DART above. Buy windows for a few bucks or nexstep for a lot of money, thats the questions people are standing before after they bought a PC. And money turns the world, you know. Windows i can buy in a shop in the smallest viallage, but where can i buy NeXTstep ????? That what I mean with marketing !!!!! Or, did you see the jumping OS/2 sales-figures after their big advertisment campaign in Europe. Now you can get OS/2 at every bigger PC-shop - and NexTstep ????????? Why is Software in the USA so much cheaper than in Europe (including European products), so that German Nextusergroups buy there ? Lighthouse did a step in this direction, very good. More ... I would buy a product if it costs about 50 $ or so and look on it, but if it would cost more than 500 $ than i would think twice about, if i need it really and did not buy it. Why didn t European resellers offer Office-Software-Solutions for NeXTstep in PC-Magazins for a few bucks like Microsoft or apple resellers ? Why is there no available European, better German, NeXT Magazin like Macworld, (or NeXTworld in the past) that you can buy for less than 5 $ with product tests, tips and so on ? (Next-in-line is not what I mean). One point at the end: I love Nextstep as many of my friends do, but i do not want to spend a fortune on it. -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl NeXT-Mail please! lars@vergil.ping.de * * NeXT Club Schwerte - The Interpersonal Computer Club * * next-club-schwerte@vergil.ping.de * ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: david@colossus.pfm-mainz.de (David Andel) Subject: Re: 3.3 Lokalisierung ist einfach kultig! (war: Bug in Font Preferences) Organization: WiNG (Wiesbaden NEXTSTEP Group) Date: Tue, 28 Feb 1995 22:26:40 GMT Message-ID: <3j07v0$18n@colossus.colossus.pfm-mainz.de> References: <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> Sender: news@news.PFM-Mainz.DE (Owner of the news) In article <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: [...] > > Wer hat weitere Probleme bei deutscher Einstellung gefunden? > Habe noch drei "Problem(chen)" beizusteuern... Meine drei Medaillen gehen an: Gold (fuer das eleganteste Interface) Preferences.app ("Mehrfache Bildschirm-Layout-Praeferenzen" (f. Dimensions)) Fehler: Hinweis, dass der Image-Server neu gestartet werden muss, geht quer durch alle Felder Silber (fuer das am besten animierte Info-Panel) Terminal.app -> Info -> Kurzinformation... Fehler: Animiertes Terminal-Icon im *Info-Panel* steht in der deutschen Version Bronze (fuer das quirligste Deutsch) Mail.app -> Info -> Praeferenzen -> Allgemeine... Fehler: Der Satz "Nicht prop. Font fuer einfaches Text" :-) Was haben 3.3 Beta-Tester in D. eigentlich gemacht? Waren das alles "Last-Minute"-Aenderungen (das mit dem UserManager, dem PowerManagement und den ganzen anderen 3.3 Goodies ist schon der Hammer...)? Wird 3.3 Developer genauso gut? Deswegen der hohe Preis? Wer steckt denn hinter der Lokalisierung? Die Softrans-Berlitz in Dublin? Die haben ja wohl auch den Titel "Tolle Tips" verbrochen ("Geheimtips" oder "Expertentips" waere m.E. besser gewesen). Reife Leistung! -- NewsGrazer, a NeXTstep(tm) news reader, posting -- M>UQR=&8P7&%N<VE[7&9O;G1T8FQ<9C!<9FUO9&5R;B!#;W5R:65R.WT*7&UA M<F=L,3(P"EQM87)G<C$R,`I<<&%R9%QT>#$Q-3)<='@R,S`T7'1X,S0U-EQT M>#0V,#A<='@U-S8P7'1X-CDQ,EQT>#@P-C1<='@Y,C$V7'1X,3`S-CA<='@Q M,34R,%QF,%QB,%QI,%QU;&YO;F5<9G,R-%QF8S!<8V8P($EN(&%R=&EC;&4@ M/#$Y.35&96(R,RXQ-#,Q,38N,S4P-T!P<F]X:6UU<RYN;W)T:"YD93X@9V5M M;V5`<')O>&EM=7,N;F]R=&@N9&4@*$=E<FAA<F0@36]E;&QE<BD@=W)I=&5S M.EP*6RXN+EU<"@H^(%P*/B!797(@:&%T('=E:71E<F4@4')O8FQE;64@8F5I M(&1E=71S8VAE<B!%:6YS=&5L;'5N9R!G969U;F1E;C]<"CX@7`I<"DAA8F4@ M;F]C:"!D<F5I(")0<F]B;&5M*&-H96XI(B!B96EZ=7-T975E<FXN+BY<"EP* M365I;F4@9')E:2!-961A:6QL96X@9V5H96X@86XZ7`I<"D=O;&0@*&9U97(@ M9&%S(&5L96=A;G1E<W1E($EN=&5R9F%C92E<"EP*4')E9F5R96YC97,N87!P M("@B365H<F9A8VAE($)I;&1S8VAI<FTM3&%Y;W5T+5!R865F97)E;GIE;B(@ M*&8N($1I;65N<VEO;G,I*5P*1F5H;&5R.B!(:6YW96ES+"!D87-S(&1E<B!) M;6%G92U397)V97(@;F5U(&=E<W1A<G1E="!W97)D96X@;75S<RP@9V5H="!Q M=65R(&1U<F-H(&%L;&4@1F5L9&5R7`I<"E-I;&)E<B`H9G5E<B!D87,@86T@ M8F5S=&5N(&%N:6UI97)T92!);F9O+5!A;F5L*5P*7`I497)M:6YA;"YA<'`@ M+3X@26YF;R`M/B!+=7)Z:6YF;W)M871I;VXN+BY<"D9E:&QE<CH@06YI;6EE M<G1E<R!497)M:6YA;"U)8V]N(&EM("I);F9O+5!A;F5L*B!S=&5H="!I;B!D M97(@9&5U='-C:&5N(%9E<G-I;VY<"EP*0G)O;GIE("AF=65R(&1A<R!Q=6ER M;&EG<W1E($1E=71S8V@I7`I<"DUA:6PN87!P("T^($EN9F\@+3X@4')A969E M<F5N>F5N("T^($%L;&=E;65I;F4N+BY<"D9E:&QE<CH@1&5R(%-A='H@(DYI M8VAT('!R;W`N($9O;G0@9G5E<B!E:6YF86-H97,@5&5X="(@.BTI7`I<"E=A M<R!H86)E;B`S+C,@0F5T82U497-T97(@:6X@1"X@96EG96YT;&EC:"!G96UA M8VAT/R!787)E;B!D87,@86QL97,@(DQA<W0M36EN=71E(BU!96YD97)U;F=E M;B`H9&%S(&UI="!D96T@57-E<DUA;F%G97(L(&1E;2!0;W=E<DUA;F%G96UE M;G0@=6YD(&1E;B!G86YZ96X@86YD97)E;B`S+C,@1V]O9&EE<R!I<W0@<V-H M;VX@9&5R($AA;6UE<BXN+BD_7`I<"E=I<F0@,RXS($1E=F5L;W!E<B!G96YA M=7-O(&=U=#\@1&5S=V5G96X@9&5R(&AO:&4@4')E:7,_7`I<"E=E<B!S=&5C M:W0@9&5N;B!H:6YT97(@9&5R($QO:V%L:7-I97)U;F<_($1I92!3;V9T<F%N M<RU"97)L:71Z(&EN($1U8FQI;C\@1&EE(&AA8F5N(&IA('=O:&P@875C:"!D M96X@5&ET96P@(E1O;&QE(%1I<',B('9E<F)R;V-H96X@*")'96AE:6UT:7!S M(B!O9&5R(")%>'!E<G1E;G1I<',B('=A97)E(&TN12X@8F5S<V5R(&=E=V5S 796XI+B!296EF92!,96ES='5N9R$*?0IA ` -- David Andel (WiNG)
From: stefan@fostam.franken.de (Stefan Stammler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Loesung: User Manager Gruppenprobleme Date: 28 Feb 1995 21:48:15 +0100 Organization: private Message-ID: <3j026f$1ab@fostam.franken.de> References: <3is47g$jmn@info4.rus.uni-stuttgart.de> <1995Feb27.192051.2777@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de wrote: : In article <3is47g$jmn@info4.rus.uni-stuttgart.de> : wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: : > Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : > : PS: Bei wem funktioniert der UserManager (DEUTSCH!) eigentlich? : > Mach mal ein "mkdir /usr/template/languages/German.lproj" . : Auf der CD ist das Verzeichnis nicht vorhanden. Aber das mkdir hilft nur : gegen die Meckerei beim oeffnen eines Benutzers (die Benutzersprache : Deutsch sei nicht installiert). Beim Oeffnen einer Gruppe bleibt : UserManager Deutsch aber standhaft fehlerhaft. Das Problem liegt am Alter der German.lproj/Group.nib Dateien (5. Juni 1992, das sind anscheinend noch die Dateien von 3.2). Die einfachste Loesung ist das Kopieren der englischen nib-Dateien: 1. in der Shell als "root" einloggen (su) 2. "cd /NextAdmin/UserManager.app" 3. "cp -rp English.lproj/Group.nib/ German.lproj/Group.nib/" Und fertig. Ciao, Stefan. -- # Stefan Stammler # Forchheim, Germany # Tel/Fax: +49 (0)9191-67640 # # IRC: Stammi # WWW: http://wwwcip.informatik.uni-erlangen.de/user/snstamml # # PGP-Key: pgpkey@fostam.franken.de (subj.'stefan') # NeXTMail/MIME welcome #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: Bug in Font Preferences (war: Re: Bug in NeXT-Powermanagement) Message-ID: <1995Feb28.183416.5290@kurt.in-berlin.de> Sender: news@kurt.in-berlin.de References: <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> Date: Tue, 28 Feb 1995 18:34:16 GMT Gerhard Moeller writes >> >> Moin. >> Da es zu den Problemen mit der Spracheinstellung gehoert: >> >> Hat man die Sprache "Deutsch" eingestellt, beendet sich Preferences.app >> vorzeitig, wenn man bei den Font-Praeferenzen im PopUp menue >> "nicht-proportionaler Font" anwaehlt. (3.3) Waehlt man "Systemfont", so wird >> der untere Teil des Fensters nicht richtig geloescht. >> >> Wer hat weitere Probleme bei deutscher Einstellung gefunden? Versuche mal in UserManager.app meine eine Gruppe zu oeffnen oder zu erzeugen! Stuerzt zwar nicht ab, doch sonst passiert auch nix :-( Gerald --------------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available
From: bernhard@pluto.nt.tuwien.ac.at (Bernhard Mayr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NFS-Probleme Date: 1 Mar 1995 10:13:26 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <3j1hc6$36a@news.tuwien.ac.at> In unserem kleinen NeXT-Netzwerk (2 Next, 5 Intel) werden aus Gruenden des taeglichen backups alle homedirectories auf den Next-Rechnern angelegt und via NFS auf die PC's exportiert. Das hat viele Monate lang gut funktioniert, bis es - und da bin ich mir nicht mehr ganz sicher - nach dem upgrade 3.2 -> 3.3 nicht mehr funktionierte. Das sonderbare dabei ist, dass es bloss einer der Next-Rechner ist, die Probleme machen. Die ~/messages files der PC sind voll mit folgenden Meldungen: "Feb 24 16:56:49 charon mach: NFS create failed for server pluto.nt.tuwien.ac.at: RPC: Timed out", d.h. das mounten funktioniert nicht. Die ping-Zeit zwischen den Rechnern ist jedoch immer kleiner als 10ms. Da das Problem nur bei EINEM der beiden Next-Rechner (beide unter 3.3) auftritt, nehme ich an, dass beim upgrade auf dem einen Rechner eine Einstellung veraender wurde oder ein sonstiger Fehler passiert ist. Fuer eventuelle Hinweise via email, die zur Loesung des Problems beitragen, waere ich sehr dankbar! --Bernhard Mayr ---------------------------------------------------------------- Mag.rer.nat. D.I. Bernhard J. MAYR Institut f. Nachrichtentechnik u. Hochfrequenztechnik, TU-WIEN mail: bmayr@email.tuwien.ac.at; tel: 58801/3513 ----------------------------------------------------------------
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HILFE: Meine Festplatte ist jetzt eine Floppydisk! Date: 1 Mar 95 11:48:32 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.794058512@coricopat> References: <3iruh4$2bi@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Keywords: festplatte, dumm, bloed, fstab sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) writes: [platte gehimmelt] >Kann man die 400er Seagate-Platte (NeXT!) in ein externes Standard Opti >Festplattengehaeuse, wie es zum Beispiel fuer eine DEC DSP3053L benutzt >wird einbauen? >Kann man von einer anderen NeXT aus an die Daten einer nicht bootfaehigen >internen(!) Festplatte kommen? Yip, oder noch einfacher, ne neue externe Platte bauan, SCSI 0 einstellen und von dieser extern booten. Hab ich schon zweimal machen muessen. Oder gemaess FAQ eine Bootdisk bauen und von Floppy booten. Chris -- "I ride tandem with a random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de http://www.igd.fhg.de/~neuss/me.html
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <D4rDF8.DxE@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <1995Feb27.192326.2833@halfab.freinet.de> Date: Wed, 1 Mar 1995 11:04:19 GMT In article <1995Feb27.192326.2833@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de writes: > In article <D4nuF8.2px@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker > Herminghaus-Shirai) writes: > > opendiff returnt nicht sofort, sondern wartet auf das Resultat von diff. > > Bei dermassen kurzen Dateien muesste das diff doch schnell genug sein? Die Zeit zum starten des diff-Prozesses und FileMerge, evtl. pageout von Memory etc. geht natuerlich mit ein und macht einen erheblichen Anteil der Gesamtzeit aus. Wie gesagt, eigentlich ist es ein ziemlich daemlicher Fehler, der auch behoben gehoert. Aber er ist eben nicht im diff oder FileMerge, sondern im Side-End dazu (opendiff's RPC). Daher kann man ihn gut umgehen. -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: NEXTSTEP 3.3 - User Manager: Gruppenprobleme Message-ID: <D4rHEH.Jw@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de References: <1995Feb26.121725.420@proximus.north.de> Date: Wed, 1 Mar 1995 12:30:16 GMT In article <1995Feb26.121725.420@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > Leute, so LANGSAM ABER SICHER KOTZT MICH 3.3 WIRKLICH AN! Mich eigentlich nicht. Hatte bisher noch keine grossen Probleme. > Ich wuerde dringend darum bitten, schnell ein 3.4 German Edition > herauszubringen, und natuerlich kostenfrei! > > Ausserdem: Wer hat denn schon auf 3.2 wieder "ge-downgraded"? > Kann man 3.3 wegen Maengel zurueckgeben? Wuerde ich nicht machen. Persoenlich finde ich die 3.3 eigentlich OK. > PS: Bei wem funktioniert der UserManager (DEUTSCH!) eigentlich? Bei mir, nachdem ich das Group.nib in German.lproj selber ersetzt habe. War ein voellig altes nib-File, zwar richtig uebersetzt aber halt alte Objekte. Bye Juergen
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: NEXTSTEP 3.3: PNI-Slip u.a.m. Probleme Message-ID: <D4rHL4.Kn@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de References: <1995Feb26.102552.436@proximus.north.de> Date: Wed, 1 Mar 1995 12:34:16 GMT In article <1995Feb26.102552.436@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > >Die Vermutung mit 3.3 und da PNI nicht mehr funktioniert hat sich lt. eines > >Postings aus den internationalen News nicht best tigt: es funktioniert doch. > >'Just do it'. > [...] > > Also was PNI 1.12 angeht, ist das definitiv falsch, es funktioniert > zumindest nicht ohne Aenderungen. Ich habe jetzt wirklich ausgiebig > herumexperimentiert, mit folgenden Ergebnissen: Also die Aussage das es doch funktioniert ist definitiv richtig :-). Ich habe erst PNI 1.12 installiert (lief sofort) und dann PNI 1.13... auch ohne Probleme. > PNI 1.12 funktioniert nach dem Booten insoweit, dass man EINE Nummer > anwaehlen kann. Wenn allerdings dort besetzt ist, hat man verloren. Der > Versuch, eine andere Telephonnummer (mit logischerweise anderen IPs) > anzuwaehlen, endet mit Kann ich nicht bestaetigen. Klappt einwandfrei. > (Wer hat denn PNI 1.12 und NEXTSTEP 3.3 problemlos laufen?) Ich. D.h. jetzt habe ich die 1.13 Bye Juergen
From: yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 1 Mar 1995 17:55:05 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3j2cdp$7m7@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <D4rDF8.DxE@localhost.com> In article <D4rDF8.DxE@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) writes: > In article <1995Feb27.192326.2833@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de > writes: > > In article <D4nuF8.2px@localhost.com> vhs@qb.langen.bull.de (Volker > > Herminghaus-Shirai) writes: > > > opendiff returnt nicht sofort, sondern wartet auf das Resultat von diff. Nachdem wir opendiff fertig gemacht haben, hab ich noch einen anderen Bug: Wenn man zwei directoriebaeume vergelcith, und in einem der subdirectories ein file mehr ist als im anderen baum (und sonst alles gleich), dann zeigt FileMerge dieses subdirectory als gleich an. Wenn man es anklickt sieht man aber das zusaetzliche file mit dem kleinen Pfeil davor. Ich weiss jetzt nicht mehr, ob das file im linken oder rechten directory ist, aber in einer der beiden richtungen wirds auf jeden fall falsch angezeigt. > Q: I think my PC is broken. > A: Really? How can you tell? Herrlich :-) -- Marc Guenther ------------------------------------------------------------------------- Centrum fuer Informations | Wagmuellerstr. 23 | Phone: +49 89 211 0670 und Sprachverarbeitung | 80538 M"unchen | Fax: +49 89 211 0674 University of Munich | Germany | yoda@cis.uni-muenchen.de -------------------------------------------------------------------------
From: gabor@architektur.uni-kassel.de (Gabor Freivogel) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.sun.admin,de.comp.sys.next Subject: Mounting files with Solaris 2.4 from a NEXSTEP computer? Date: 1 Mar 1995 17:12:29 GMT Organization: University of Kassel - Germany Distribution: world Message-ID: <3j29tt$isk@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> Hallo we setup a new server running NEXSTEP and tried to mount the Directories on some SOLARIS 2.4 suns. We simply have not managed to do this. We can mount the files from othe NS computers from suns running SUNOS 4.1.3 and from SGI-s, but not from the SOLARIS 2.4 (International release ) suns. Actually the suns mount the files, but if you cd to the mounted dir. on the S 2.4 machines and type ls it takes appr. 2-5 minutes (!) until you got some result.... and you get a lot of NFS server ... not responding massages on the sun and following massages on the NEXTSTEP NFS server: xdr_bytes: bad size FAILED svckudp_send: xdr_replymsg failed nfs_server: bad sendreply from 141.51.36.4 svckudp_send: xdr_replymsg failed nfs_server: bad sendreply from 141.51.36.4 svckudp_send: xdr_replymsg failed nfs_server: bad sendreply from 141.51.36.4 svckudp_send: xdr_replymsg failed nfs_server: bad sendreply from 141.51.36.4 ..... (the machine with this IP is the Solaris computer) is this a sun or a next bug? what could we do (besides reformating the disks again and go back to a SUNOS 4.x server)? Please help. Thanks -- Gabor Freivogel GhK- University of Kassel/ Germany Dept. of Architecture Henschelstr. 2 gabor@architektur.uni-kassel.de
From: Smerlin@delos.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PNI-Probleme Date: 27 Feb 1995 14:55:40 GMT Organization: none Distribution: de Message-ID: <3isp5q$6n9@delos.s.bawue.de> Hallo, ich versuche gerade, PNI zum Laufen zu bringen, komme aber ueber folgende Fehlermeldung nicht hinweg: Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: TransSys PNI 1.13 ($Id: pnid.m,v 1.29 1994/10/10 03:43:55 louie Exp $) Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Copyright (c) TransSys, Inc. All rights reserved. Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: license key: serial number 1 version 0 keyversion 0 features 0x49 Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: license key: licensed to Plain Slip User Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Loading package initialization file in /etc/pni/pnid.tcl Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: pnid: Operation mode is CLIENT Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: pnid: using configuration in /etc/pni/config/pni0.config Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Loaded bundle /etc/pni/PNI.encap for class PNI Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Load TCL initialization from /etc/pni/PNI.encap/PNI_objInit.tcl Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Loaded bundle /etc/pni/SLIP.encap for class SLIP Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Load TCL initialization from /etc/pni/SLIP.encap/SLIP_objInit.tcl Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Encap: loading class initialiation code from /etc/pni/TTY.encap/TTY_Init.tcl Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Loaded bundle /etc/pni/TTY.encap for class TTY Feb 27 03:05:45 localhost pnid-pni0[313]: Load TCL initialization from /etc/pni/TTY.encap/TTY_objInit.tcl Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: --> configure: pni Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: --> configure: slip Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: --> configure: tty Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: Loaded bundle /etc/pni/Dialer.bundle for class Dialer Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: tty: Default to UUCP-style locking protocol Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: -slip stats: 0 packets, 0 compressed, 0 searches, 0 misses Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: - 0 uncompressed in, 0 compressed in, 0 error in, 0 tossed Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: Uptime is 1 second (since Mon Feb 27 11:05:45 1995 UTC) Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: 283 TCL commands executed, 0.210 user, 0.110 system Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: Configuration complete Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: PNI pni: pni0 open on fd 5 Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: === TCL Error: Starting Encaps (phase1): Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > cmdregister: cannot register with portmapper Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: === errorCode Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > NONE Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: === errorInfo Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > cmdregister: cannot register with portmapper Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > while executing Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > "cmdregister $i" Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > invoked from within Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > "if {$i>0} { Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I^Icmdregister $i Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I }" Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > invoked from within Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > "if {[info exists Config(CMD:prog)]} { Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I cmdregister $Config(CMD:prog) Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I} else { Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I set i [getrpcbyname [[lindex $encapList 0] interface]] Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I if ..." Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > invoked from within Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > "if {[string compare $phase phase1]==0} { Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I# Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I# Invoked to set registration of RPC command handler and Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I# portmapper binding. Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^I# Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > ^Iif {[info exists Co ..." Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > (procedure "start_encaps" line 49) Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > invoked from within Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: > "start_encaps phase1" Feb 27 03:05:46 localhost pnid-pni0[313]: === [end error dump] Meinungen ? Hinweise ? Tips ? Gruss Olaf
From: juergenp@pfeiffer.s.bawue.de (Juergen Pfeiffer privat) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 27 Feb 1995 19:51:05 GMT Organization: Tyrell Stuttgart, FRG Message-ID: <3itaf9$28k@tyrell.s.bawue.de> References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) wrote: >GANZ TOLL! >Der NEXTSTEP 3.3 Frust geht weiter... >Bitte versucht doch einmal (natuerlich nur die 3.3 Besitzer) folgendes: >gemoe@proximus 11> cat > /tmp/a >a >b >c >gemoe@proximus 12> cat > /tmp/b >a >X >c >gemoe@proximus 13> diff /tmp/{a,b} >2c2 >< b >--- >> X >gemoe@proximus 14> opendiff /tmp/{a,b} >Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und >/tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: exception during dispatch: >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: DPS client library error: Error while writing to connection, DPSContext 40fc8, data -102 >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: Exiting due to Window Server death >Das darf doch wohl nicht wahr sein! Bin ich der einzige, der diesen Horror >mitmachen muss? Dann moechte ich wissen, was bei mir so katastrophal schief >ging! >Meine Version ist: > Software Version 3.3 (Lightning9I) >sysinfo schmeisst raus: >Kernel Version : NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994 >Vielleicht ja von Bedeutung: Ich habe eine monoStation, aber musste das OS >von einer intel-CD (doch sollten die NeXT und intel-Versionen bis auf die >Boot-Disketten ja gleich sein) installieren, da die NeXT-CD bei mir >zerbrochen (sic!) angekommen ist und erst nach 6 Wochen ein Ersatz in Form >einer Intel-CD geliefert werden konnte, die NeXT CD sind zur Zeit angeblich >gar nicht verfuegbar. >Also was soll ich tun? > Megamaessig genervt, Gerhard. >PS: Wenn ich darueber nachdenke, wieviele Stunden mich 3.3 bereits gekostet >hat, wird mir ganz schlecht. Ich wuenschte, ich haette mir 3.3 nie gekauft, >sondern Eloquent... :-( Bei mir funktioniert opendif. Habe eine Mono-Nextstation 25MHz Gruss Juergen
From: Smerlin@delos.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Adressierungs-Probleme Date: 28 Feb 1995 18:21:24 GMT Organization: none Distribution: de Message-ID: <3ivpji$jgk@delos.s.bawue.de> Hallo, nachdem die Installationsprobleme gluecklich ueberwunden sind (PNI laeuft), sind natuerlich neue aufgetaucht. Wie schafft man es, den Nameserver die symbolischen Adressen (ftp.bawue.de) in die numerischen (193.197.8.8) uebersetzen zu lassen ? Telnet und ftp auf die numerischen Adressen geht, aber bei Verwendung der symbolischen kommt eine Fehlermeldung. Gruss Olaf
From: Smerlin@delos.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mux-Binaries wo ? Date: 28 Feb 1995 18:22:21 GMT Organization: none Distribution: de Message-ID: <3ivplb$jgk@delos.s.bawue.de> Da ich offenbar Probleme habe, die neuen Mux-Treiber (1.13) korrekt zu uebersetzen (die Treiber stuerzen bei Gebrauch ab), hier meine Frage. Liegen die fertigen Treiber auf einer ftp-site ? Ich benoetige die Standardkombination 'COM1,COM2'. Gruss Olaf
From: Smerlin@delos.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PNI-Problemchen Date: 28 Feb 1995 18:23:01 GMT Organization: none Distribution: de Message-ID: <3ivpmj$jgk@delos.s.bawue.de> Folgende kleine Probleme treten bei der Benutzung von PNI noch auf: Nach dem Aufruf 'pnirun pni0' erscheint der Prompt nicht mehr, ist das so gewollt oder kann man ihn wiederherstellen ? Andernfalls muesste man jedesmal ein neues Terminal aufmachen... Nach dem Herunterfahren von pni mit Hilfe von 'pnistat -c down -p pni0' bricht ein zweiter Aufruf ab. Kann man das irgendwie verhindern ? Gruss Olaf
From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Quantum Empire 2100S als interne Bootplatte an Motorola? Date: 28 Feb 1995 21:03:53 +0100 Organization: Swabian Siberian Software Solutions Message-ID: <3ivvj9$t0u@swabsib.s.bawue.de> References: <3ifk75$f9l@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <1995Feb26.200709.455@kurt.in-berlin.de> gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: >es ist schon erstaunlich, dass Du Sie UEBERHAUPT an schwarzer Hardware >hast zum laufen bekommen. Soweit ich informiert bin, geht an _schwarzer_ >Hardware keine Quantum-Platte ueber 1GB! Weder als Boot noch als >automount-Platte. Hm, bei uns laeuft seit ueber 2 Jahren eine Quantum PD1225S 1.2Gig-Platte in einem NeXT als Boot-Platte, keinerlei Probleme. Man muss nur dafuer sorgen, dass die Platte asynchron betrieben wird, sonst bootet der NeXT nicht. Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
From: robert@iam.unibe.ch (Philippe Robert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXTstation Color gegen PC!!! Date: 1 Mar 1995 11:16:56 GMT Organization: Dept. of Computer Science, University of Berne, Switzerland Distribution: world Message-ID: <3j1l38$p42@aragorn.unibe.ch> References: <D4pw2C.Go@vergil.ping.de> Hallo, ich habe eine NeXTstation Color mit 24MB RAM 250HD intern, 450HD extern 17'' Schirm NS3.3 + 3.2 Dev. auf der Platte die ich gerne gegen einen PC auf dem NSfiP loift tauschen wuerde!!!! Philippe Tel. 031 992 61 03 Bern - Schweiz
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Subject: 8-bit-Editor ? Message-ID: <D4rK31.Ku9@jaeger.ka.sub.org> Sender: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Organization: Stephan's Unox Bastelladen Date: Wed, 1 Mar 1995 13:28:12 GMT Hallo NeXTler, habe mit Erschrecken festgestellt, dass der vi keine Umlaute versteht :-( Gibt es einen Editor auf Terminal-Ebene, der mit Umlauten umgehen kann? Oder muss ich irgendwelche Optionen fuer den vi festlegen, um Umlaute darzustellen? Habe aus Jux mal den emacs aufgerufen (NS3.3-Zugabe), aber der bringt nur oktale (?) Werte. Gibt es dazu Voreinstellungen? Am liebsten waere mir jedoch ein Editor auf vi-Ebene, da ich absoluter emacs-Novize bin. Vielen Dank im Voraus fuer Eure Antworten! Stephan Jaeger -- Stephan Jaeger, Rheinstr. 40, D-76185 Karlsruhe e-mail : stephan@jaeger.ka.sub.org ! NeXTmail welcome !
From: sepp@ppcger.inka.de (Josef Wolf) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: /etc/resolv.conf und netinfo?!? Date: 1 Mar 1995 20:42:36 +0100 Organization: PPCGer mail and news system (Germersheim, Germany) Message-ID: <3j2inc$ci@ppcger.inka.de> Hi! Ich habe hier zwei maechtige Probleme mit /etc/resolv.conf: 1.) trage ich da einen nameserver ein, so wird netinfo offensichtlich heruntergefahren, sobald ebendieser nameserver nicht erreichbar ist Folge: ist der nameserver down bzw nicht erreichbar, so ist die next-kiste nahezu komplett blockiert :-( 2.) ist da ein nameserver eingetragen, so tauscht irgendein daemon alle 5 Sekunden Daten mit dem nameserver aus. Folge: Die Verbindung zum nameserver wird staendig aufrechterhalten (das ist aeusserst dumm, da Telecom-Loehnleitung) Folgende Versionen habe ich schon durchprobiert: ---- domain do.main nameserver der.richtige.name.server ---- domain do.main nameserver next.eigene.ip.addresse nameserver ip.adresse.vom.name-server ---- Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit oder evtl eine Idee, was ich denn da falsch gemacht haben koennte? Irgendwie habe ich den Verdacht, dass ich wohl den named benoetige.... Gruss -- Josef Wolf -- sepp@ppcger.inka.de Germersheim, Germany
From: mow@marsu.pilhuhn.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PNI-Problemchen Date: 1 Mar 1995 08:35:34 +0100 Organization: Navigator Distribution: de Message-ID: <3j1846$1lr@marsu.pilhuhn.de> References: <3ivpmj$jgk@delos.s.bawue.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Smerlin@delos.s.bawue.de wrote: : Folgende kleine Probleme treten bei der Benutzung von PNI noch auf: : Nach dem Aufruf 'pnirun pni0' erscheint der Prompt nicht mehr, : ist das so gewollt : oder kann man ihn wiederherstellen ? Andernfalls : muesste man jedesmal ein neues : Terminal aufmachen... pnirun pni0 & Come on, it's Unix :-) : Nach dem Herunterfahren von pni mit Hilfe von 'pnistat -c down : -p pni0' bricht ein : zweiter Aufruf ab. Kann man das irgendwie : verhindern ? Was meinst Du mit "ein zweiter Aufruf"? -- who? // Markus Wenzel work? // Navigator - System administration & Consulting mail? // mow@marsu.pilhuhn.de more? // Member of WiNG
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> <D4nuF8.2px@localhost.com> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 1 Mar 1995 08:14:39 GMT Message-ID: <1995Mar1.081439.1796@proximus.north.de> In article <D4nuF8.2px@localhost.com>, Volker Herminghaus-Shirai <vhs@qb.langen.bull.de> wrote: >In article <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de >(Gerhard Moeller) writes: [...] >> Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und >> /tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: [...] >opendiff returnt nicht sofort, sondern wartet auf das Resultat von diff. >Dabei kommt es gelegentlich zu einem RPC-Timeout, was dann zu Fehlern f hrt. >Genaugenommen ist nicht FileMerge totaler M ll, sondern opendiff. >Also FileMerge starten, drag-and-drop, und Button dr cken. Habe ich gemacht (sogar mit dem FileMerge direkt von der CD) -- Leider ist das Resultat exakt dasselbe -- FileMerge findet keinen Untzerschied, aber die Konsole meldet den DPS Fehler. Warum scheine ich der einzige damit zu sein? Gerhard.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> <3irvth$est@news.cs.tu-berlin.de> <3it452$bgk@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 1 Mar 1995 08:33:55 GMT Message-ID: <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> In article <3it452$bgk@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de>, Bastian Schlueter <buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> wrote: >> Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: [...FileMerge.app Trouble....] >Bei mir funktiniert das aber auch auf schwarzer Hardware. > >marvin buzz 576 (/tmp):hostinfo >Mach kernel version: > NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994; root(rcbuilder):mk-171.9.obj~2/RC_m68k/RELEASE_M68K >[..] Das gibt's doch gar nicht. Ich habe es gerade zum x-tem Mal getestet. Immer noch dasselbe. Auch als Root - dasselbe Ergebnis. Nun habe ich noch ein hostinfo gemacht: NeXT Mach 3.3: Mon Oct 24 13:56:37 PDT 1994; root(rcbuilder):mk-171.9.obj~2/RC_m68k/RELEASE_M68K Diesselbe Version wie Du, nur bei Dir laeuft's offensichtlich. Koenntet ihr bitte noch folgendes ueberpruefen: gemoe@proximus 17> sum /NEXTSTEP_3.3/NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge 9:30 29216 272 Falls das auch uebereinstimmt, muss es mit einer anderen Konfig zusammenhaengen. Aber womit nur? Danke, Gerhard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: 3.3 Lokalisierung ist einfach kultig! (war: Bug in Font Preferences) References: <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> <3j07v0$18n@colossus.colossus.pfm-mainz.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 1 Mar 1995 08:56:22 GMT Message-ID: <1995Mar1.085622.2220@proximus.north.de> In article <3j07v0$18n@colossus.colossus.pfm-mainz.de>, David Andel <david@colossus.pfm-mainz.de> wrote: [...] >Silber (fuer das am besten animierte Info-Panel) > >Terminal.app -> Info -> Kurzinformation... >Fehler: Animiertes Terminal-Icon im *Info-Panel* steht in der >deutschen Version [...] Wie animierst Du das Panel? Gerhard...
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Keywords: Serielle Schnittstelle, serial port, NeXT hardware, Blitzeinschlag References: <1995Feb22.144316.513@proximus.north.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 1 Mar 1995 14:18:02 GMT Message-ID: <1995Mar1.141802.2683@proximus.north.de> Hallo 'mal wieder. Erst einmal vielen Dank an alle, die mir geantwortet und geholfen haben. Ich habe nun die station aufgeschraubt, um zu sehen, ob man etwas sieht... Hinter den ports befinden sich samt und sonders Bausteine mit dem Namen: FIL-MAG 23ZI09SM TWN 9111 Auch hinter der SCSI und dem DSP Port. Dahinter liegen beim seriellen Port A (der ist kaputt) ein SNE 5180 010C825 9101KD und bei Port B ein SNE 5170A 011ISO4 9105K- y Zwischen den beiden ICs liegt noch ein haesslich grosser SMD-IC, ein AM8530H-4JC 108YKYA Beide SNE-ICs sind mit diesem AM verbunden. Nun vermute ich stark, dass der 5180 Chip kaputt ist. Aber warum haben Port A und B verschiedene? Und was ist das fuer ein IC? Und kann es der ueberhaupt sein? Das uebelste: Ich war gerade bei Rei*lt - und die haben mir gesagt, dass sie noch nie einen solchen IC gesehen haetten. Keinen von denen, die ich aufgeschrieben hatte. Nun stellt sich die Frage, ob jemand diese Chips kennt, eine Bezugsquelle kennt oder evtl. Austauschchips. (neben den bereits gestellten Fragen) Irgendwie muss man das Problem doch loesen koennen. Ich danke sehr und werde das Netz auf dem laufenden halten, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de (Ioannis Kabitoglou) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Interface Builder Know-How? Date: 2 Mar 1995 09:40:18 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <3j43q2$7du@sunserver.lrz-muenchen.de> Keywords: Interface Builder Hallo NeXT Freunde, Ich habe einen Freund der keinen Internet Zugang hat und fuer seine Diplomarbeit auf NeXT Rechner Informationen braucht. Aus diesem Grund poste ich folgenden Artikel fuer ihn: ------------------------------------------------------------------------------- An alle ! Im Rahmen meiner Diplomarbeit bin ich gerade dabei, das Innenleben von Nextstep zu analysieren, besonders die F higkeiten von Interface Builder sind f r meine Arbeit u erst Interessant. Wer hat Informationen oder Wissen ber Informationsquellen betreffend der folgenden Probleme ? - ber das Know - How der F higkeit von Interface - Builder, die Paletten sofort zu einem Lauff higen Programm zu verbinden (Test Interface), schweigt sich die Dokumentation leider aus, zumindest habe ich nichts dar ber gefunden. Welche Objekte / Methoden / Betriebssystemf higkeiten liegen dem zugrunde, wo finde ich Informationen oder eine Dokumentation dar ber ? Wer kennt sich mit diesem Problem aus und m chte mir weiterhelfen ? - wer wei etwas ber die Programmierung "exotischer" SCSI - Treiber, mit denen man auch Festplatten / CD-Rom s und Opticals in speziellen Formaten lesen / schreiben kann ? Gibt es Tools daf r, oder auch Programme, die Fremdformate analysieren k nnen ? Speziell interessieren mich SCSI - Treiber f r die Formate der Soundsampler AKAI S xxxx, Ensoniq ASR 10 und Roland S 7xx Sowie Programme, die Sample - Dumps via Midi und SCSI senden und Empfangen k nnen. - F r ein Samplebearbeitungsprogramm bin ich auf der Suche nach allen m glichen Interessanten und verr ckten Bearbeitungstools f r digitale Kl nge - wer hat Objekte wie Filter, Spektralanalyse, Looping, Soundmorphing, Zeitkompression, Effekte wie Vocoder und Filterb nke, alles f r Intel - Professoren. Wer hat was oder kennt jemanden, der wiederum jemanden kennt, dessen Bruder... ? Auf jeden Fall Danke f r jede Hilfe und jeden Tip. Habt mir sehr geholfen ! Holger ------------------------------------------------------------------------------- Ciao Ioannis -- ----------------------------------------------- | Ioannis Kabitoglou | | Technical University Munich | | t8221aq@ldvat108.ldv.e-technik.tu-muenchen.de | | El Greco | -----------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: /etc/resolv.conf und netinfo?!? Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D4t15H.GF7@prz.tu-berlin.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 08:34:28 GMT References: <3j2inc$ci@ppcger.inka.de> Organization: PRZ TU-Berlin Josef Wolf (sepp@ppcger.inka.de) wrote: : Ich habe hier zwei maechtige Probleme mit /etc/resolv.conf: [Problembeschreibung geloescht] Meine /etc/resolv.conf [NS 3.3, black] sieht so aus: domain isdn.cs.tu-berlin.de nameserver 130.149.28.3 nameserver 130.149.17.5 nameserver 130.149.17.13 Bei mir tritt keines der beschriebenen Probleme auf. Bist Du Dir sicher, dass Du keinen routed zu laufen hast (und dieser periodisch die Leitung aufbaut) ? Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ Rene' Kulschewski private: +49 30 42780112 office: +49 30 31425790
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: Adressierungs-Probleme Sender: news@prz.tu-berlin.de (Newsadmin Elwood-PRZ) Message-ID: <D4t1B3.GG8@prz.tu-berlin.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 08:37:50 GMT Distribution: de References: <3ivpji$jgk@delos.s.bawue.de> Organization: PRZ TU-Berlin Smerlin@delos.s.bawue.de wrote: : Hallo, : nachdem die Installationsprobleme gluecklich ueberwunden sind (PNI laeuft), sind natuerlich neue aufgetaucht. : Wie schafft man es, den Nameserver die symbolischen Adressen (ftp.bawue.de) in die numerischen (193.197.8.8) uebersetzen zu lassen ? Telnet und ftp auf die numerischen Adressen geht, aber bei Verwendung der symbolischen kommt eine Fehlermeldung. Indem man eine Datei /etc/resolv.conf anlegt, in der die Adressen der Nameserver stehen. Z.B. so: domain isdn.cs.tu-berlin.de nameserver 130.149.28.3 nameserver 130.149.17.5 nameserver 130.149.17.13 Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ Rene' Kulschewski private: +49 30 42780112 office: +49 30 31425790
From: wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3 Lokalisierung ist einfach kultig! (war: Bug in Font Preferences) Date: 2 Mar 1995 09:51:50 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3j44fm$hbc@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <1995Feb23.143116.3507@proximus.north.de> <3j07v0$18n@colossus.colossus.pfm-mainz.de> : Bronze (fuer das quirligste Deutsch) : Mail.app -> Info -> Praeferenzen -> Allgemeine... : Fehler: Der Satz "Nicht prop. Font fuer einfaches Text" :-) Den Screensaver als "Bildschirmspeicher" zu bezeichnen ist auch nicht ohne! :-) Hat mich zuNeXT doch einigermassen verwirrt. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de motd? // Vertrauen ist der Anfang von allem. uttgart.de motd? // Vertrauen ist der Anfang von allem.
From: ruediger.popp@ciw.uni-karlsruhe.de (Ruediger Popp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Quotas ?? Date: 2 Mar 1995 11:46:08 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <3j4b60$mst@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hat jemand Erfahrungen mit dem "Quotas" - Paket von Marc Majka und dieses evtl. sogar unter NS3.3 in Betrieb oder angepasst ? R.Popp -- ------------------------------------------------------------- Ruediger Popp Engler-Bunte-Institut der Universitaet Karlsruhe (TH) Bereich Chemie und Technik von Gas, Erdoel und Kohle Richard-Willstaetter-Allee 5, 76131 Karlsruhe, Germany Phone: +49 721 608 2564 FAX : +49 721 606172 E-MAIL: ruediger.popp@ciw.uni-karlsruhe.de (NeXT-Mail & MIME) -------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <D4sxEM.7wy@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Organization: Foo Software, inc. References: <3j2cdp$7m7@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 07:13:33 GMT In article <3j2cdp$7m7@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) writes: [...] > Wenn man zwei directoriebaeume vergelcith, und in einem der ^^^^^^^^^^ Wattisattdenn? > subdirectories ein file mehr ist als im anderen baum (und sonst alles > gleich), dann zeigt FileMerge dieses subdirectory als gleich an. Wenn man > es anklickt sieht man aber das zusaetzliche file mit dem kleinen Pfeil > davor. > Ich weiss jetzt nicht mehr, ob das file im linken oder rechten directory > ist, aber in einer der beiden richtungen wirds auf jeden fall falsch > angezeigt. Also, beim vergelcith'en hatte ich auch Probleme, aber das Vergleichen klappt bei mir wunderbar :-) Ernsthaft: Ich habe grade das 'popper'-Directory kopiert, eine Datei aus der Kopie geloescht und FileMerge drueber laufen lassen. In beiden Richtungen klappt es wunderbar. Er sagt zwar, dass in dem Directory keine Files geaendert sind, aber damit hat er ja auch recht. Die Datei ist ja nicht geaendert, sondern geloescht. Die geloeschte Datei wird bei mir auch brav mit Pfeil angezeigt, auch ohne dass ich vorher draufklicke. Vielleicht hatte die Datei bei Dir keine Read-Premission? Volker --- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail 'intel inside' Logos sehen echt gut aus, wenn man sie auf einen Klodeckel klebt!
From: laire@taifun.uni-paderborn.de (Ralph Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NEXTSTEP 3.3 - User Manager: Gruppenprobleme Date: 2 Mar 1995 09:26:52 +0100 Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <3j3vgc$4oi@taifun.uni-paderborn.de> References: <1995Feb26.121725.420@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: >Hallo mal wieder. >Noch immer (eigentlich andauernd) Probleme mit 3.3... Neben den "Deutsch" Problemen, die hier bei mir auch im Netzwerkbetrieb auftreten, sind bei mir seit dem Aktivieren des Netzwerks alle Dienste aus dem Dienst Menu-Eintrag verschwunden....wo auch immer hin. -- Ralph Schmidt laire@uni-paderborn.de University of Paderborn (Germany)
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive (02-Mar-95) Date: 2 Mar 1995 13:14:10 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3j4gb2$41f@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] 1619700 Mar 1 07:14 archiver/Opener_3.2a_MAB.tar.gz 4836453 Mar 1 20:45 demos/ComposeInColor_2.22.NIHS.pkg.tar.gz 1319 Mar 1 20:32 demos/ComposeInColor_2.22.README 386 Mar 1 20:31 demos/ComposeInColor_German.README 1516475 Mar 1 20:30 demos/ComposeInColor_German.lproj.compressed 255716 Mar 1 11:58 demos/EasyBTX.1.1.NIH.bs.tar.gz 1108 Mar 1 11:59 demos/EasyBTX.1.1.README 1549110 Feb 28 13:33 demos/ScanOmatic.1.4.NIH.b.tar.gz 3784 Feb 28 13:33 demos/ScanOmatic.1.4.README 2534 Feb 28 23:05 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/1000_Help.compressed 17758 Mar 1 22:18 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/1001_Master_Index.compressed 1821 Mar 1 22:21 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1752_AMD_PC_SCSI_Driver_Overview.compressed 2088 Mar 1 22:21 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1818_Cirrus_Logic_GD5434_Driver_Overview.compressed 1799 Mar 1 22:21 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/Beta/1819_Tseng_Labs_ET4000W32_Driver_Overview.compressed 1633 Mar 1 22:23 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1757_3COM_EtherLink_III_Driver_Overview.compressed 1784 Mar 1 22:24 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1758_Adaptec_154x_family_and_compatible_Driver_Overview.compressed 1981 Mar 1 22:24 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1759_Adaptec_274x_and_284x_family_Driver_Overview.compressed 2660 Mar 1 22:24 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.3_Drivers/CDROM/1760_Adaptec_2940_family_and_7870_integrated_Driver_Overview.compressed 1926 Mar 1 22:24 ftp.next.com/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/#################################################################### Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!iwb.mw.tu-muenchen.de!informatik.tu-muenchen.de!Germany.EU.net!howland.reston.ans.net!xlink.net!news.PFM-Mainz.DE!wega.fibronics.de!localhost!vhs From: vhs@qb.langen.bull.de (Volker Herminghaus-Shirai) Subject: NeXT Tuning - Oszillator gesucht. Message-ID: <D4tFKI.C4q@localhost.com> Sender: vhs@localhost.com (Volker Herminghaus-Shirai) Reply-To: vhs@qb.langen.bull.de Organization: Foo Software, inc. Date: Thu, 2 Mar 1995 13:45:54 GMT Lines: 21 Ist eigentlich schon mal einer auf die Idee gekommen, analog zu den diversen c't-Projekten in einen Cube einen schnelleren Quarzoszillator einzubauen? Dasmuesste bei der hohen Qualitaet, die NeXT benutzt hat, bis zu sehn/zwanzig Prozent eigentlich locker machbar sein. Ich habe neulich auf einem Board den Oszillator gesockelt, sodass ich ihn dann leicht austauschen kann. Dummerweise kann ich aber keinen Oszillator (4-polig, nicht 2-poliger Quarz) auftreiben, der schneller ist als 80 MHz. Der, der drin ist, hat aber schon standardmaessig 100 MHz. Kennt einer von Euch eine Moeglichkeit, an einen 110er oder 120er Oszillator dranzukommen? Ich wuerde dann die Resultate (ob's klappt und was es bringt) natuerlich posten. -- Volker Herminghaus-Shirai (vhs@NextDotCom.langen.bull.de) MIME & NeXTmail Q: I think my PC is broken. A: Really? How can you tell?
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: 8-bit-Editor ? References: <D4rK31.Ku9@jaeger.ka.sub.org> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 2 Mar 1995 08:22:22 GMT Message-ID: <1995Mar2.082222.1582@proximus.north.de> In article <D4rK31.Ku9@jaeger.ka.sub.org>, Stephan Jaeger <stephan@jaeger.ka.sub.org> wrote: >Hallo NeXTler, > >habe mit Erschrecken festgestellt, dass der vi keine Umlaute versteht :-( > >Gibt es einen Editor auf Terminal-Ebene, der mit Umlauten umgehen kann? >Oder muss ich irgendwelche Optionen fuer den vi festlegen, um Umlaute >darzustellen? > >Habe aus Jux mal den emacs aufgerufen (NS3.3-Zugabe), aber der bringt nur >oktale (?) Werte. Gibt es dazu Voreinstellungen? Gibt es sicher, aber da ich kein Emacs-Profi bin kenne ich die nicht. Auf jeden Fall gibt bei mir der Emacs (4.0 fuer NeXT von Carl Edman, findest Du auf den NeXT-Archiven) Umlaute aus. >Am liebsten waere mir jedoch ein Editor auf vi-Ebene, da ich absoluter >emacs-Novize bin. Es gibt fuer den Emacs einen vi-mode. Und der kann 8 Bit. Ansonsten gibt es pico, bei NeXT ab 3.3 sogar dabei (in einer recht neuen Version, 2.3). Die anderen koennen sich pico fom Netz holen, allerdings konnte meine alte Version (1.7) noch keine Umlaute. Jove kann in der neusten Version auch Umlaute, allerdings habe ich jove noch nicht so konfigurieren koennen, dass sie auch vernuenftig dargestellt werden, bislang bekomme ich, genau wie bei Emacs nur oktale Werte. Dann gibt es noch "vim", habe ich noch nicht installiert, soll aber ein 8-Bit vi sein, liegt irgendwo in Berlin. (Archie fragen!) Viel Erfolg, Gerhard.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Adressierungs-Probleme References: <3ivpji$jgk@delos.s.bawue.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 2 Mar 1995 08:35:35 GMT Message-ID: <1995Mar2.083535.1765@proximus.north.de> Distribution: de In article <3ivpji$jgk@delos.s.bawue.de>, <ergo@merlin.s.bawue.de> wrote: >Hallo, > >nachdem die Installationsprobleme gluecklich ueberwunden sind (PNI laeuft), sind natuerlich neue aufgetaucht. > >Wie schafft man es, den Nameserver die symbolischen Adressen (ftp.bawue.de) in die numerischen (193.197.8.8) uebersetzen zu lassen ? Telnet und ftp auf die numerischen Adressen geht, aber bei Verwendung der symbolischen kommt eine Fehlermeldung. Du brauchst einen Nameserver. Nun koenntest Du selbst einen aufbauen, aber einfacher ist es, wenn Du Deinen provider fragst, ob Du seinen Nameserver verwenden darfst. Sodann traegst Du in die Datei /etc/resolv.conf Deine Domain und den/die Nameserver Deines Providers ein. Das sieht dann so aus: domain s.bawue.de nameserver [IP des ersten Nameservers Deines Providers] nameserver [IP des zweiten Nameservers Deines Providers] nameserver [IP des dritten Nameservers Deines Providers] Wie Du siehst, kannst Du bis zu drei (musst aber nicht) verschiedene Nameserver angeben, fall 'mal einer platt sein sollte. Das war's schon. Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <1995Mar2.194101.634@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 19:41:01 GMT In article <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > Koenntet ihr bitte noch folgendes ueberpruefen: > gemoe@proximus 17> sum ... > 29216 272 Hoppala, bei mir sieht das ganz anders aus: halfab-root-#2 sum /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge 02964 136 Dein FileMerge besteht ja aus doppelt sovielen Bloecken ??? Habe ich wohl noch das alte? Die "Instructions" sagen Release 3.2, 1993. Gleich mal die CD auspacken und mit FileMerge vergleichen ;-) Udo.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: chris@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) Subject: avi-files und NEXTIME Organization: Private UUCP/Site in K"onigsbrunn Message-ID: <1995Feb28.104641.325@desiato.apl.abg.sub.org> Date: Tue, 28 Feb 1995 10:46:41 GMT Hallo, neulich hatte ich versehentlich, man m"oge mir verzeihen :-), eine DOS/WINDOWS-CD im Cdrom als ich NEXSTEP bootete und als ich auf sie zugriff sah ich, da"s Files mit der avi extension das movie Icon hatten. Meine Frage ist nun, ob man mit NEXTIME auch diese ablaufen lassen kann. Als ich n"amlich das File mit der avi extension doppel- klickte startete NEXTIME brav (was sollte es auch anderes tun), je- doch tat sich danach nichts mehr, kein Bild kein Ton. Hat jemand damit schon Erfahrungen ? Bis jetzt h"atte ich n"amlich auf das NEXTIME verzichten k"onnen. Eine vern"unftige FAXsoftware dazu (kostenlos :-)) w"aere mir da schon lieber gewesen. -- tschuess chris ----------------------------------------------------------------------------- Christian Witt _| _ _ * _ _|_ _ chris@desiato.apl.abg.sub.org Sperberstr. 35 | | |_| |_ | | | | | | ( NeXTmail welcome :-) ) 86343 Koennigsbrunn |_| |_ _| | |_|_ |_ |_| moses@informatik.fh-augsburg.de -----------------------------------------------------------------------------
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Date: 2 Mar 1995 19:51:29 +0100 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Sender: buzz@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de Message-ID: <3j543h$12g@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> <3irvth$est@news.cs.tu-berlin.de> <3it452$bgk@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> In-reply-to: gemoe@proximus.north.de's message of 01 Mar 1995 09:33:55 MET In article <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > Koenntet ihr bitte noch folgendes ueberpruefen: > > gemoe@proximus 17> sum /NEXTSTEP_3.3/NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge 9:30 > 29216 272 marvin buzz 65 (/usr/adm):sum /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge 49565 128 marvin buzz 68 (/usr/adm):l /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge -rwxr-xr-x 1 root wheel 131072 Oct 21 19:17 /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge* marvin buzz 69 (/usr/adm):lipo -i /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge Non-fat file: /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge is architecture: m68k Aber wieso steht bei Dir NEXTSTEP13.3? Hast Du 3.3 Developer?? FileMerge hat bei mir im Info-Panel Copyrigth 1993 und in den Instructions heist es Nextstep 3.2. Gruss Bastian
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( Message-ID: <1995Mar2.213211.995@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Mar2.194101.634@halfab.freinet.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 21:32:11 GMT In article <1995Mar2.194101.634@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de writes: > In article <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> > gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > Koenntet ihr bitte noch folgendes ueberpruefen: > > gemoe@proximus 17> sum ... > > 29216 272 > > Hoppala, > bei mir sieht das ganz anders aus: Na gut, auf der CD ist es bei mir identisch. Doch im Gegensatz zur CD enthaelt das FileMerge.app Verzeichnis auf meiner Platte noch zusaetzlich zwei Files: gnudiff und gnudiff3: -r--r--r-- 1 root 360 Jul 20 1993 DBHorzResizeCursor.tiff drwxr-xr-x 5 root 1024 Oct 22 1993 English.lproj/ -rwxr-xr-x 1 root 139264 Sep 14 1993 FileMerge* -r--r--r-- 1 root 362 Jul 20 1993 HelpCursor.tiff -r--r--r-- 1 root 364 Jul 20 1993 PlaceCursor.tiff -r--r--r-- 1 root 358 Jul 20 1993 PointerCursor.tiff -rwxr-xr-x 1 root 16384 Sep 14 1993 convertRichTextToAscii* -r--r--r-- 1 root 2562 Jul 21 1993 diff.tiff -r-xr-xr-x 1 root 49152 Jul 14 1993 gnudiff* -r-xr-xr-x 1 root 24576 Jul 14 1993 gnudiff3* drwxr-xr-x 2 root 1024 Oct 22 1993 instructions.rtfd/ -rwxr-xr-x 1 root 24576 Sep 14 1993 opendiff* Udo.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Message-ID: <1995Mar2.215844.1057@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Mar1.141802.2683@proximus.north.de> Date: Thu, 2 Mar 1995 21:58:44 GMT In article <1995Mar1.141802.2683@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > Nun vermute ich stark, dass der 5180 Chip kaputt ist. >Aber warum haben Port A und B verschiedene? Vermutlich ist der eine ein Treiber- und der andere ein Empfaengerbaustein. Dann sind aber beide Bausteine wahrscheinlich fuer beide Ports zustaendig. Mit den Bezeichnungen kann ich jetzt nicht sofort etwas anfangen. Ich kann mich taeuschen, aber ich meine "Newport" koennte vielleicht als Hersteller in Frage kommen. Vielleicht mache ich meine Kiste nachher mal kurz auf, aber so faul wie ich gerade bin kann ich nichts versprechen. >Und was ist das fuer ein IC? Und kann es der ueberhaupt sein? Das ist der, der alles "kontrolliert" zs - Zilog 8530 Serial Communications Controller nur bei Dir ist er offenbar von AMD. Falls die Pegelumsetzer keine Potentialtrennung machen koennte auch er etwas abbekommen haben. Udo.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: muaddib.muaddib.m.isar.de!mgoedel (Michael Maximilian Goedel) Subject: Re: /etc/resolv.conf und netinfo?!? Message-ID: <D4uCL6.Av@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <D4t15H.GF7@prz.tu-berlin.de> Date: Fri, 3 Mar 1995 01:39:06 GMT In article <D4t15H.GF7@prz.tu-berlin.de> rene@prz.tu-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > Josef Wolf (sepp@ppcger.inka.de) wrote: > : Ich habe hier zwei maechtige Probleme mit /etc/resolv.conf: > > [Problembeschreibung geloescht] > > Meine /etc/resolv.conf [NS 3.3, black] sieht so aus: > > domain isdn.cs.tu-berlin.de > nameserver 130.149.28.3 > nameserver 130.149.17.5 > nameserver 130.149.17.13 > > Bei mir tritt keines der beschriebenen Probleme auf. > > Bist Du Dir sicher, dass Du keinen routed zu laufen hast (und dieser > periodisch die Leitung aufbaut) ? > > Gruss > Rene' > -- > ____________________________________________________________________________ > Rene' Kulschewski private: +49 30 42780112 office: +49 30 31425790 Tja, leider kann ich das nicht bestaetigen. Das, was NeXT da geschaffen hat, ist mit Verlaub gesagt nicht gerade das goldene Ei. Und anscheinend bin ich gottlob auch nicht der einzige, der mit diesem Problem zu kaempfen hat. Hinzukommt, dass sich diese Geschichte auch ganz unterschiedlich auswirkt, denn WWW geht zum Beispiel bei mir, ftp ftp.next.com z.B wird bei mir nicht aufgeloest und bin wirklich nicht damit einverstanden, einen eigenen NameServer einzurichten, damit das geht. Bei jedem Unix-Derivat ist das mit DNS eine Geschichte von wenigen Minuten, und die Sache geht. Tja, also laut O Reilly & ... DNS and BIND sollte das alles ein Klacks sein, aber wenn Du eine NeXT hast, darfst Du erstmal alles vergessen. Ich arbeite zwar schon seit vielen Jahren mit NeXT, aber jetzt hab ich langsam die ... voll, denn ich haenge schon ueber 2 Monate an dem Problem und werde WWW, ftp und andere nette InternetDienste jetzt bald mit meinem MAC machen, da geht das wenigstens ohne Probleme!!! Erbost um 2.36 Max :) -- Michael Maximilian Goedel | Email: mgoedel@muaddib.m.isar.de (NeXTmail, MIME, ASCII) KARSTADT AG Muenchen | Tel: +49-89-652818
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Date: 3 Mar 1995 10:24:32 +0100 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> References: <1995Mar1.141802.2683@proximus.north.de> <1995Mar2.215844.1057@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de writes: > zs - Zilog 8530 Serial Communications Controller >nur bei Dir ist er offenbar von AMD. Falls die Pegelumsetzer keine >Potentialtrennung machen koennte auch er etwas abbekommen haben. Nur ist es dann unwahrscheinlich, dass die andere serielle Schnittstelle korrekt funktioniert. Wenn ich mal sehr viel Zeit habe (und der Rechner sowieso abgeschmiert ist (ich mach mir doch wegen sowas die uptime nicht kaputt), schaue ich mir das ganze nochmals auf der Hardwareebene an :) -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 "Imminent Death of the Net Predicted. GIFs at 11." -- Carl Rigney
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Groesse des Swap Date: 3 Mar 1995 10:34:36 +0100 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3j6nrc$odk@pilhuhn.pilhuhn.de> Hi, mir scheint, dass NeXT diese ominoesen freigegebenen Blocks doch wieder ganz vernuenftig wieder benutzt. Ich habe eine Sawpdisk, auf der ein Filesystem ist, in das die Kiste reinswappt. Ich habe ein Hiwat gesetzt, das ca. 1.5 MB kleiner ist, als die Partitionsgroesse. Am Anfang ist das Swapfile gewachsen, aber nun ist es seit ein paar Wochen konstant auf der Hiwat Marke. Ich habe keinerlei Probleme, dass der Kernel nicht swappen koennte. Also scheint der Kernel, wenn er oben angekommen ist, doch die Bloecke wieder zu benutzen, die unten frei geworden sind. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 "Imminent Death of the Net Predicted. GIFs at 11." -- Carl Rigney
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: /etc/resolv.conf und netinfo?!? Date: 3 Mar 1995 10:38:18 +0100 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3j6o2a$oen@pilhuhn.pilhuhn.de> References: <D4t15H.GF7@prz.tu-berlin.de> <D4uCL6.Av@muaddib.m.isar.de> muaddib.muaddib.m.isar.de!mgoedel (Michael Maximilian Goedel) writes: >eigenen NameServer einzurichten, damit das geht. Bei jedem Unix-Derivat >ist das mit DNS eine Geschichte von wenigen Minuten, und die Sache geht. Bei NeXT genauso - der lookupd sitzt ja nur obendrauf. Er hat sogar den Vorteil, dass Zugriffe auf den Nameserver seltener werden, weil der lookupd die Daten selbst nochmals chached. >Tja, also laut O Reilly & ... DNS and BIND sollte das alles ein Klacks >sein, aber wenn Du eine NeXT hast, darfst Du erstmal alles vergessen. Wieso das denn? >Problem und werde WWW, ftp und andere nette InternetDienste jetzt >bald mit meinem MAC machen, da geht das wenigstens ohne Probleme!!! Wenn der die Namen nicht aufloesen kann, dann geht das auch nicht besser. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 "Imminent Death of the Net Predicted. GIFs at 11." -- Carl Rigney
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 3.3.95) Date: 3 Mar 1995 20:00:07 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3j7sg7$m13@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 785334 Feb 23 16:58 Audio/audio-apps/Csnd.1.6.NI.b.tar.gz 2416 Feb 23 16:56 Audio/audio-apps/Csnd.1.6.README 188851 Mar 1 13:22 Fonts/preferences/FontSearch.0.8.NI.bs.tar.gz 5505 Mar 1 13:22 Fonts/preferences/FontSearch.0.8.README 22965 Mar 2 14:50 Tools/fax/JollysClass2.0_Fax.1.00PR1.NI.b.tar.gz 2328 Mar 2 14:49 Tools/fax/JollysClass2.0_Fax.README 23844 Mar 2 14:49 Tools/fax/JollysZyXEL_Fax.1.30.NI.b.tar.gz 2566 Mar 2 14:49 Tools/fax/JollysZyXEL_Fax.README 58392 Feb 27 22:16 Audio/music-apps/ModPlayer.2.5.N.s.tar.gz 445 Feb 27 22:16 Audio/music-apps/ModPlayer.2.5.README 210694 Feb 24 15:13 i486/serial/Mux.1.7.s.tar.gz 586402 Feb 23 22:08 Network/apps/OmniWeb.0.7.4.NI.b.tar.gz 1460094 Feb 24 05:51 Network/apps/OmniWeb.1.0.PR1.1.NIHS.b.tar.gz 48173 Feb 23 12:25 i486/parallel/ParallelPortDriver.1.2.I.bs.tar.gz 154576 Feb 27 02:10 Unix/file/most-4.23.NIH.b.tar.gz 284 Feb 27 02:11 Unix/file/most-4.23.README 40 Feb 24 05:07 Commercial/hardware/printer/Dots3.5.5.pkg.tar.gz 1784101 Feb 23 12:15 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer-EOF.pkg.tar.gz 321590 Feb 23 12:35 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer-Samples.pkg.tar.gz 1688147 Feb 23 14:29 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer.pkg.tar.gz Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: dh61@rs5.hrz.th-darmstadt.de (Burkhardt Goedde) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Dateisuche Date: 3 Mar 1995 18:19:03 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt, Germany Message-ID: <3j7min$t0c@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo *! Kleines Problem: Letztens wollte ich eine Datei umbenennen und tippte statt mv -f datei datei.neu mv datei -f datei.neu was zur Folge hatte, dass die alte weg war, die neue gab's auch nicht und -f sowieso nicht. wo ich dann am Spielen war gelang es mir auch irgendwie mit touch eine Datei mit -[irgendwas] anzulegen und als ich sie dann mit dem Datei-Finder suchen lassen wollte .... hat sich der WM aufgehaengt! Wieso laesst er sich durch so leicht abwuergen und wo ist meine Datei ??? ciao burkart
Newsgroups: de.comp.sys.next From: richard@silber.rhein-main.de (Richard Scholz) Subject: Automatisches Einschalten unter 3.3 Message-ID: <D4vMH7.7K@silber.rhein-main.de> Sender: richard@silber.rhein-main.de (Richard Scholz) Organization: Green sprinkled Green Date: Fri, 3 Mar 1995 18:10:19 GMT Hallo Leute Wie viele bestimmt wissen, ist es moeglich, schwarze Hardware so zu konfigurieren, dass sie sich zu einer bestimmten Zeit selbst einschalten. Mit den frueheren Versionen von NEXTSTEP hat das fuer meine NeXTstation allerdings nie funktioniert. Bei Version 3.2 war der entsprechende Bereich in Preferences.app bei mir sogar ganz verschwunden. Naja, geht halt nicht mit meiner NeXTstation. Mit Verwunderung musste ich feststellen, dass der Bereich in 3.3 wieder aufgetaucht ist, und sogar funtioniert ! D.h. meine Kiste hat sich tatsaechlich selbst eingeschaltet und ist hochgefahren. Scheint so, als waeren in NS3.3 doch ein paar Verbesserungen drin. Weiss jemand, ob man das Automatische Einschalten auch per Kommandozeile einstellen kann ? Gruesse, Richard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Message-ID: <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> Date: Fri, 3 Mar 1995 20:03:21 GMT In article <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) writes: > Wenn ich mal sehr viel Zeit habe ...schaue > ich mir das ganze nochmals auf der Hardwareebene an :) Ich war vielleicht gerade schneller, da mir die uptime schnurz ist ;-) Also, vom Anschluss laufen die Leitungen ueber Filter (FIL-MAG) zu den vermutlichen Treiber-Empfaengerchips (NE5180 etc.). Die Chips sind von Signetics (Valvo). Datenbuch habe ich nicht zur Hand, kann ich am Montag erst nachsehen. Und weiter geht es dann zum SCC. Ich wuerde vorschlagen zunaechst die Filter durchzupiepsen, vielleicht hat es nur dort etwas geknipst. Udo.
From: ergo@merlin.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PNI-Geschwindigkeit Date: 3 Mar 1995 22:44:24 GMT Organization: Delos Stuttgart, Germany Distribution: world Message-ID: <3j864m$jsd@delos.s.bawue.de> Ein neues Problem, nachdem PNI so leidlich laeuft: Wenn ich im pniX.config eine hoehere Geschwindigkeit als set Config(tty:SPEED) 9600 einstelle, wird zwar die Verbindung korrekt aufgebaut, soweit ich sehe, aber ich kann keine Verbindung herstellen. Es kommen (zum Beispiel bei 'ping 193.197.8.8') immer Meldungen wie 'host unreachable'). Der Effekt ist unabhaengig vom verwendeten Treiber, ich habe auch schon Mux 1.13 installiert. Wird die Geschwindigkeit der seriellen Schnittstelle noch an einer anderen Stelle definiert ? Als Device habe ich /dev/cufa angegeben. Oder was gibt es fuer sonstige Ursachen ? Gruss Olaf
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: Re: Probleme mit ATI und ProAudioSpectrum Message-ID: <1995Mar3.190753.399@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx References: <3is3pi$86i@news.tuwien.ac.at> Date: Fri, 3 Mar 1995 19:07:53 GMT In article <3is3pi$86i@news.tuwien.ac.at> heiss@canopus.cslab.tuwien.ac.at (Christof Heiss) writes: > Nach Upgrade auf NS 3.3 meldet sich bei mir ein Kartenkonflikt zwischen > ATI Mach 32 und ProAudioSpectrum, der unter 3.2 nicht vorhanden war. > > Gibt es vielleicht einen neuen Treiber fuer die ProAudio Kein neuer Treiber noetig, der Konflikt ist mittels Configure.app zu beheben. Die ATI hat hier einfach zu viele I/O-Ports in Beschlag genommen. Also: Configure.app starten, Bildschirm (ATI-Ultra) anwaehlen, Option "EXPERTE":-) starten, Zeile I/O-Ports anklicken, und jetzt den Cursor ganz nach rechts bewegen. Und siehe, da haben wir den Uebeltaeter. Die betreffenden Addressen (wie von Configure.app angezeigt, z.B. 0x4ae8-0x4aef) einfach loeschen. Das Ganze speichern und das war's. Das sollte eigentlich so funktionieren. Viel Spass! Und Tschuess Jan -- ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :: Jan Jesse :: Tel: +49 30 9911483 :: :: jan@major_tom.in-berlin.de :: Fax: +49 30 9939798 :: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: /etc/resolv.conf und netinfo?!? Date: 3 Mar 1995 19:22:06 +0100 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Sender: buzz@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de Message-ID: <3j7moe$3c8@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> References: <D4t15H.GF7@prz.tu-berlin.de> <D4uCL6.Av@muaddib.m.isar.de> In-reply-to: muaddib.muaddib.m.isar.de!mgoedel's message of 03 Mar 1995 02:39:06 MET In article <D4uCL6.Av@muaddib.m.isar.de> muaddib.muaddib.m.isar.de!mgoedel (Michael Maximilian Goedel) writes: > Hinzukommt, dass sich diese Geschichte auch ganz unterschiedlich auswirkt, > denn WWW geht zum Beispiel bei mir, ftp ftp.next.com z.B wird bei mir > nicht aufgeloest und bin wirklich nicht damit einverstanden, einen > eigenen NameServer einzurichten, damit das geht. Bei jedem Unix-Derivat > ist das mit DNS eine Geschichte von wenigen Minuten, und die Sache geht. Das funktioniert bei jedem Unix-Derivat genauso wie bei NeXT. Du erstellst ein resolv.conf und dein Rechner ist ein DNS-Client. Wenn Du das bei Dir nicht hinkriegst, dann wirst Du es auch mit anderen Unixen nicht schaffen. > > Tja, also laut O Reilly & ... DNS and BIND sollte das alles ein Klacks > sein, aber wenn Du eine NeXT hast, darfst Du erstmal alles vergessen. Das stimmt nicht. Der named (alias DNS und BIND) funktiniert bei NeXT genauso wie bei O'Reilly beschrieben. Es ist naemlich schlicht und einfach der berkeley named. > Ich arbeite zwar schon seit vielen Jahren mit NeXT, aber jetzt hab > ich langsam die ... voll, denn ich haenge schon ueber 2 Monate an dem > Problem und werde WWW, ftp und andere nette InternetDienste jetzt > bald mit meinem MAC machen, da geht das wenigstens ohne Probleme!!! > > Erbost um 2.36 Vieleicht solltest Du im ausgeschlaffenen Zustand am resolv.conf rumfummeln :-) Man uebersieht Nachts gerne irgendwelche Kleinigkeiten (z.B. das rebooten nach Aenderungen am resolv.conf :-) Gruss Bastian
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Subject: Novell-Netz ueber Terminal zu erreichen ? Message-ID: <D4wLzy.MGs@jaeger.ka.sub.org> Sender: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Organization: Stephan's Unox Bastelladen Date: Sat, 4 Mar 1995 06:57:34 GMT Hallo NeXTler, an unserer Uni ist ein NeXT in ein Novell-Netz integriert. Wenn sich ein User am NeXT ins Netz einklinken moechte, geht er im Workspace ueber /Net/NetWare/weiss/der/geier/, gibt seine User-ID und sein Passwort ein und die entsprechenden Volumes werden gemountet. Alles wunderbar ! Wenn der NeXT jedoch als Gateway zwischen einigen Linux-Terminals und dem Novell-Netz dienen soll, was muss ich als ueber ein Linux-Terminal am NeXT eingeloggter User machen, um auf das Novell-Netz zugreifen zu koennen? Ich hoffe mal, dass Ihr mir weiterhelfen koennt! Vielen Dank im Voraus. Schoenes Wochenende, Stephan Jaeger -- Stephan Jaeger, Rheinstr. 40, D-76185 Karlsruhe e-mail : stephan@jaeger.ka.sub.org ! NeXTmail welcome !
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Dateisuche Message-ID: <1995Mar3.224509.904@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <3j7min$t0c@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Fri, 3 Mar 1995 22:45:09 GMT In article <3j7min$t0c@rs18.hrz.th-darmstadt.de> dh61@rs5.hrz.th-darmstadt.de (Burkhardt Goedde) writes: > Hallo *! > > Kleines Problem: Letztens wollte ich eine Datei umbenennen und tippte > statt mv -f datei datei.neu mv datei -f datei.neu > was zur Folge hatte, dass die alte weg war, die neue gab's auch nicht > und -f sowieso nicht. Kann doch so nicht gewesen sein oder ? Ein Test mit: mv versuch -f nanu brachte folgendes Ergebnis bei mir: usage: mv [-if] f1 f2 or mv [-if] f1 ... fn d1 ... Nix kaputt. Udo.
From: hoff@pluto.darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Dateisuche Date: 4 Mar 1995 13:33:44 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <3j9q7o$5pd@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3j7min$t0c@rs18.hrz.th-darmstadt.de> <1995Mar3.224509.904@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de wrote: >In article <3j7min$t0c@rs18.hrz.th-darmstadt.de> >dh61@rs5.hrz.th-darmstadt.de (Burkhardt Goedde) writes: >> Hallo *! >> >> Kleines Problem: Letztens wollte ich eine Datei umbenennen und tippte >> statt mv -f datei datei.neu mv datei -f datei.neu >> was zur Folge hatte, dass die alte weg war, die neue gab's auch nicht >> und -f sowieso nicht. >Kann doch so nicht gewesen sein oder ? >Ein Test mit: >mv versuch -f nanu >brachte folgendes Ergebnis bei mir: >usage: mv [-if] f1 f2 or mv [-if] f1 ... fn d1 ... >Nix kaputt. Eben. Mvchte wetten, dass zwischen Ziel-'datei' und '.neu' ein Leerzeichen war, und die Datei noch prima vor sich hin lebt. Sie versteckt sich nur. :) Holgi -- NEXTSTEP - neither parallel nor serial. Only Steve makes it possible!
From: mathia@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Udo Mathia) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTstation Date: 4 Mar 1995 17:00:15 GMT Organization: RWTH -Aachen / Rechnerbetrieb Informatik Message-ID: <3ja6av$bvv@news.rwth-aachen.de> Hallo Leute, ich habe folgende NeXTstation zu verkaufen: - Prozessor: Motorola 68040 (25 MHz) - 16 MB RAM - 17" mono Monitor - Keyboard & Mouse - ohne Festplatte - NeXTSTEP 3.0 CD-ROM Preis: 3000,- DM. Der Rechner funktioniert einwandfrei, kann bei mir besichtigt werden, und wird verkauft weil ich auf ein Farbsystem umsteigen will Tel: 0241/542009 Gruss, Udo
From: diha@stud.uni-sb.de (Dirk Haubrich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V:cube 25/040 OS 3.3 Quantum 731mb Date: 4 Mar 1995 18:36:34 GMT Organization: Studenten der Universit"at des Saarlandes Message-ID: <3jabvi$bu6@hades.rz.uni-sb.de> hi there , 4994.- dm will ich haben fuer: cube 68040/25mHz 20 mb ram Quantum scsi 731 mb (neu maerz 1995 , 2 jahre GARANTIE) NextStep 3.3 Developer monitor 1" , dt tastatur VB: 4994.-DM 04 maerz 1995 dirk
From: ergo@merlin.s.bawue.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mail.paa Frage(n) Date: 4 Mar 1995 20:17:11 GMT Organization: Delos Stuttgart, Germany Distribution: de Message-ID: <3jahsl$856@delos.s.bawue.de> Hallo, mein Rechner ist per SLIP verbunden, News, ftp und ww kann ich auch empfangen, aber wie bekomme ich Mail.app dazu, die Post zu versenden und abzuholen ? Gesendete Briefe kommen mit der Meldung 'unknown host' zurueck, empfangen kann ich auch nichts. Ich empfange Mail ueber einen POP3-Server, Passwort und login unterscheiden sich von denen fuer SLIP. Gruss Olaf
Newsgroups: comp.sys.next.software,de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: what's in Academic Bundle ?? References: <3ifu7h$76s@nnrp.ucs.ubc.ca> <3j2ftj$6ok@news.next.com> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 4 Mar 1995 16:27:37 GMT Message-ID: <1995Mar4.162737.1532@proximus.north.de> In article <3j2ftj$6ok@news.next.com>, John Landwehr <jlandwehr@NeXT.COM> wrote: >New Academic bundles for HP, Sun, Intel, and NeXT computers will have 3.3 >User, 3.3 Developer, and EOF. These products are for educational institutions >and individual faculty, staff, and students for education and research only. >They will be shipping the last week of March. Hmm. Good offer for academic users, finally. (if the price stays stable.) But please tell me what happens to those academic users (like me) who have installed two weeks ago (10 days) 3.3 User. Do we get a good offer for 3.3 Developer and EOF as well? Or are we "stuffed", that is, did we loose the money for the Upgrade to 3.3 User? BTW: I live in Germany, so probably NeXT Deutschland has to think about a "academic friendly" Upgrade to 3.3 Developer. Coming to think about it: How about a special CeBIT-Offer for students? :-))) Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Fehler gefunden -- Entschuldigung (FileMerge) Keywords: Dummheit, /usr/gnu, FileMerge, NEXTSTEP 3.3, Entschuldigung References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 4 Mar 1995 11:36:08 GMT Message-ID: <1995Mar4.113608.1084@proximus.north.de> Summary: Der Fehler bei FileMerge.app war keiner, sondern meine Dummheit. (/usr/gnu fehlte) In Artikel <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de>, ich selbst <gemoe@proximus.north.de> schrieb: [...] >gemoe@proximus 14> opendiff /tmp/{a,b} > > >Bei mir zeigt FileMerge an, dass es KEINE Unterschiede zwischen /tmp/a und >/tmp/b gibt... Dafuer auf der Console: > >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: exception during dispatch: >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: DPS client library error: Error while writing to connection, DPSContext 40fc8, data -102 >Feb 26 13:22:17 proximus FileMerge[489]: Exiting due to Window Server death [...] Nun, ich moechte mich bei allen, denen ich Aerger und Arbeit verursacht habe entschuldigen und fuer die Hilfe bei der Fehlersuche bedanken, ganz besonders Detlev, der mir exakt gesagt hat, woran es liegt: FileMerge.app ruft in der Version von NEXTSTEP 3.3 /usr/gnu/bin/diff auf. Und da ich seit NEXTSTEP 2.0 regelmaessig die GNU Utilities in /usr/local/... installiere, habe ich bei einem Systemscan gedacht (wenn ich schoneinmal anfange zu denken...), ich haette irgendwann aus Versehen einige GNU-utilities in das falsche Verzeichnis installiert -- und habe sie kurzerhand geloescht! GANZ TOLL, WENN MAN SO BLOED IST! Naja, ein Tip an NeXT: In den Installationshinweisen der Release doch kurz auf neue Features auch unter UNIX hinweisen. Also pico, zsh, /usr/gnu. Und bei Aufrufen externer Programme aus Applikationen doch einfach ein Existenztest machen -- so wie wir alle es gelernt haben ;-). Aber ich will nicht den schwarzen Peter weiterschieben. Da habe ICH etwas dummes getan. Nun, jetzt funtioniert FileMerge.app wieder sehr schoen und ich habe den Eindruck, es ist besser als in Version 3.2. :-))) Zu 3.3 allgemein. Nun bleiben nur noch Unschoenheiten, aber einen Crash oder ein gar nicht funktionierendes Programm habe ich zum Glueck noch nicht gehabt. Uebrigens Crash: Meine Maschine laeuft fast durchgehend, nur in letzter Zeit schalte ich sie wieder aus (Strom...) und hatte seit 2.0 vielleicht 5 Crashes, alle selbt verschuldet oder H/W-Probleme. 3.3 ist noch gar nicht gecrasht. Und mittlerweile finde ich 3.3 auch gar nicht mehr so uebel. ;-) Gerhard mit Dank an alle (vielen!) Helfer. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: miroCRYSTAL40SV and NS 3.3 Message-ID: <199503031608.a30250@pe2.maus.de> Date: Fri, 03 Mar 95 14:08:00 GMT References: <1995Feb21.205701.1280@aplki.toppoint.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hi Andreas, ploeger@aplki.toppoint.de (Andreas Ploeger) schreibt: AP> After upgrading to 3.3 I'm having problems with my miro 40 sv display AP> driver ("Version" = "1.0";). AP> AP> Is there an updated version? AP> AP> Did you get it to work? Please show me your AP> /usr/Devices/miroCRYSTAL40SV.config/Instance0.table. please take a look at /DemoCD/Products/Input Output/miro Display Drivers on the Third-Party Products CD (Winter 1995) which comes with your copy of NEXTSTEP 3.3. There you'll find version 1.01 of the display driver for the miroCRYSTAL 40SV (and the ones for many other miro graphics boards) which offers you the possibility to select a resolution even under NEXTSTEP 3.3. I think, that is your problem, isn't it? If not, feel free to contact me via EMail... Regards, Lars-Iver Kruse ---------------------------------------------------------------------- Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (private, NO NeXTmail, <= 48 KB) LKruse@msmail.miro.de (office, NO NeXTmail)
Date: 04 Mar 1995 22:57:00 +0100 From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5hEDqUKJnrB@black.schulung.netuse.de> References: <D4wLzy.MGs@jaeger.ka.sub.org> Subject: Re: Novell-Netz ueber Terminal zu erreichen ? MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Orga-what? Stephan Jaeger <stephan@jaeger.ka.sub.org> wrote in <D4wLzy.MGs@jaeger.ka.sub.org>: > Wenn der NeXT jedoch als Gateway zwischen einigen > Linux-Terminals und dem Novell-Netz dienen soll, was muss ich > als ueber ein Linux-Terminal am NeXT eingeloggter User machen, > um auf das Novell-Netz zugreifen zu koennen? Sieh Dir einmal die ReleaseNotes zu NeXTstep 3.2 durch (/NextLibrary/Documentation/NextAdmin/ReleaseNotes). Dort m|_te ein Dokument Netware.rtf sein. Es enthdlt alle Info, die Du brauchst. Insbesondere ist dort auch ein Hinweis auf /usr/netware und /usr/netware/bin/nwlogin und /usr/netware/bin/nwlogout. Kristian -- Kristian Kvhntopp, Harmsstra_e 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Our OS who art in CPU, UNIX be thy name. Thy programs run, thy syscalls done, In kernel, as it is in user!" -- tferony@unomaha.edu
From: Stefan.Bleeck@gl15.Bio.TH-Darmstadt.DE (Stefan Bleeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: V:cube 25/040 OS 3.3 Quantum 731mb Date: 5 Mar 1995 12:49:42 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <3jcc16$kbk@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <3jabvi$bu6@hades.rz.uni-sb.de> In article <3jabvi$bu6@hades.rz.uni-sb.de> diha@stud.uni-sb.de (Dirk Haubrich) writes: > hi there , > will ich haben fuer: [...] > > > monitor 1" > geil, da geht genau das NeXT-Logo drauf! :-)
From: jk@tools.de (Juergen Keil) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.sun.admin,de.comp.sys.next Subject: Re: Mounting files with Solaris 2.4 from a NEXSTEP computer? Date: 05 Mar 1995 16:55:53 GMT Organization: TooLs GmbH, Bonn, Germany Message-ID: <JK.95Mar5175553@leo.tools.de> References: <3j29tt$isk@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> In-reply-to: gabor@architektur.uni-kassel.de's message of 1 Mar 1995 17:12:29 GMT In article <3j29tt$isk@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> gabor@architektur.uni-kassel.de (Gabor Freivogel) writes: > we setup a new server running NEXSTEP and tried to mount the Directories > on some SOLARIS 2.4 suns... > Actually the suns mount the files, but if you cd to the mounted dir. on > the S 2.4 machines and type ls it takes appr. 2-5 minutes (!) until you > got some result.... For some reasons, Nextstep (and I think some old versions of Ultrix, too) has problems with NFS READDIR requests for more than 1024 bytes of directory data. SunOS retransmits the READDIR requests and eventually changes the rsize and wsize values for the mount dynamically to smaller values. This can be verified on the sun with 'nfsstat -m'. After 2-5 minutes it reaches rsize=wsize=1024 and the READDIR requests to the Next start working! > what could we do (besides reformating the disks again and go back to a > SUNOS 4.x server)? For now, just mount the Next filesystems with rsize=1024 on the sun. -- Juergen Keil jk@tools.de ...!{uunet,mcsun}!unido!tools!jk
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: bln.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem Berliner NeXT-Archive (05-Mar-95) Date: 5 Mar 1995 17:24:49 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3jcs51$knd@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit To: beng@buran.fb10.tu-berlin.de Neu auf dem NeXT-Archive der BeNG (ftp.cs.TU-Berlin.DE:/pub/NeXT): oder cocoa.contrib.de:/pub/unix/NeXT bzw. anon-uucp(nuucp)/interaktiv: (+4930)694 60 5[5-9]/693 40 5[1-8] 53468 Mar 3 01:43 apps/BackSpaceViews/AnalogClock.NIH.sb.tar.gz 240058 Mar 3 23:45 apps/BackSpaceViews/BackSpaceView-FlyView1.0v2.NIH.sb.tar.gz 273331 Mar 3 23:46 apps/BackSpaceViews/BackSpaceView-PharrSavers.NIH.sb.tar.gz 50498 Mar 3 01:42 apps/BackSpaceViews/DigitalClock.NIH.sb.tar.gz 10766 Mar 3 01:47 apps/BackSpaceViews/Lizard.NIH.sb.tar.gz 175870 Mar 3 01:48 apps/BackSpaceViews/Lorenz.NIH.sb.tar.gz 22965 Mar 5 12:22 demos/JollysClass2.0_Fax.1.00PR1.NI.b.tar.gz 2328 Mar 5 12:22 demos/JollysClass2.0_Fax.README 23844 Mar 5 12:22 demos/JollysZyXEL_Fax.1.30.NI.b.tar.gz 2566 Mar 5 12:22 demos/JollysZyXEL_Fax.README 2793 Mar 4 01:02 demos/PixelFlash_3.3.README.rtf 2372730 Mar 4 02:13 demos/PixelFlash_3.3.pkg.tar.gz 315128 Mar 3 12:06 demos/QMSprint.2.4.NIHS.b.tar.gz 374 Mar 3 12:10 demos/QMSprint.2.4.README 1166 Mar 4 02:09 demos/SIGHT-C-ING_2.0.README 2701454 Mar 4 01:25 demos/SIGHT-C-ING_2.0_4FAT.tar.gz 773 Mar 3 22:56 games/Astraloids.1.01.README 3125696 Mar 3 22:55 games/Astraloids.1.01.tar.gz 39362 Mar 3 23:47 mail/MailHelper1.3.NIH.b.tar.gz 24092 Mar 3 23:47 mail/MailService.NIH.b.tar.gz 524501 Mar 3 01:45 network/Archie1.2.NIH.b.tar.gz 1461652 Mar 4 09:02 network/OmniWeb-1.0PR2.app.tar.gz 1080 Mar 5 18:21 sound/programs/maplay.README 629403 Mar 5 18:21 sound/programs/maplay.tar.gz 318957 Mar 3 01:47 tools/Fiend.NIH.b.tar.gz 3933 Mar 3 22:14 tools/SpaceSaver_3.3.1.tar.gz 10787 Mar 3 22:14 tools/SpaceSaver_3.3.1_ReadMe 1143 Mar 2 20:12 tools/eps2tiff.NI.README 13603 Mar 2 20:12 tools/eps2tiff.NI.tar.gz -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Subject: Re: Zeichensatz fuer Zahlenmengen-Symbole Message-ID: <D4yvtG.85J@jaeger.ka.sub.org> Sender: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Organization: Stephan's Unox Bastelladen References: <1995Feb27.125045.3226@proximus.north.de> Date: Sun, 5 Mar 1995 12:24:51 GMT In article <1995Feb27.125045.3226@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > Moin! > > Kennt jemand von Euch einen (auf dem NeXT funktionierenden) Zeichensatz, der > die in Deutschland verwendeten Symbole fuer die Zahlenmengen beinhaltet? Ich > meine die Zeichen |R, |N, (Beim Z und Q geht's schon nicht mehr...). > > Vielen Dank, Gerhard. > -- > N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N > e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e > X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X > T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T > NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE Taete mich auch interessieren !! Wenn wir schon mal bei speziellen Fonts sind: Gibt es auch einen Font zum Darstellen von phonetischen (?) Symbolen (so wie in Woerterbuechern) ? Stephan Jaeger -- Stephan Jaeger, Rheinstr. 40, D-76185 Karlsruhe e-mail : stephan@jaeger.ka.sub.org ! NeXTmail welcome !
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: 3.3: FileMerge ist totaler Muell : -(((( References: <1995Feb26.125756.625@proximus.north.de> <3it452$bgk@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> <3j543h$12g@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 5 Mar 1995 09:18:49 GMT Message-ID: <1995Mar5.091849.550@proximus.north.de> In article <3j543h$12g@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de>, Bastian Schlueter <buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> wrote: >In article <1995Mar1.083355.2079@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > >> Koenntet ihr bitte noch folgendes ueberpruefen: >> >> gemoe@proximus 17> sum /NEXTSTEP_3.3/NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge 9:30 >> 29216 272 > >marvin buzz 65 (/usr/adm):sum /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge >49565 128 > >marvin buzz 68 (/usr/adm):l /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge >-rwxr-xr-x 1 root wheel 131072 Oct 21 19:17 /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge* > >marvin buzz 69 (/usr/adm):lipo -i /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge >Non-fat file: /NextDeveloper/Demos/FileMerge.app/FileMerge is architecture: m68k > >Aber wieso steht bei Dir NEXTSTEP13
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: FileMerge References: <1995Mar2.194101.634@halfab.freinet.de> <1995Mar2.213211.995@halfab.freinet.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 5 Mar 1995 09:22:02 GMT Message-ID: <1995Mar5.092202.625@proximus.north.de> (Ers'ma' Subject aendern, stimmte ja gar nich'...) In article <1995Mar2.213211.995@halfab.freinet.de>, <me@halfab.freinet.de> wrote: >In article <1995Mar2.194101.634@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de >writes: >Doch im Gegensatz zur CD enthaelt das FileMerge.app Verzeichnis auf meiner >Platte noch zusaetzlich zwei Files: gnudiff und gnudiff3: Dann hast Du auf der platte noch das FileMerge.app 3.2 vermute ich, denn ab 3.3 ruft FileMerge.app /usr/gnu/bin/{diff,diff3,sdiff} auf. Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) References: <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 5 Mar 1995 09:32:05 GMT Message-ID: <1995Mar5.093205.759@proximus.north.de> In article <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de>, <me@halfab.freinet.de> wrote: >In article <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) >writes: >> Wenn ich mal sehr viel Zeit habe ...schaue >> ich mir das ganze nochmals auf der Hardwareebene an :) > >Ich war vielleicht gerade schneller, da mir die uptime schnurz ist ;-) >Also, vom Anschluss laufen die Leitungen ueber Filter (FIL-MAG) zu den >vermutlichen Treiber-Empfaengerchips (NE5180 etc.). Die Chips sind von >Signetics (Valvo). Datenbuch habe ich nicht zur Hand, kann ich am Montag >erst nachsehen. Und weiter geht es dann zum SCC. Ich wuerde vorschlagen Waer' natuerlich genial, wenn ich wuesste, ob es da Austauschbausteine gibt, falls ich die Originale nicht bekommen kann. Auch wundert mich ein wenig, dass der A-port einen 5180 und der B-port einen 5170 eingebaut hat. Unterscheiden sich die denn nicht? >zunaechst die Filter durchzupiepsen, vielleicht hat es nur dort etwas >geknipst. Da ich leider kein E-Techie bin, kann ich die Bausteine nicht testen. Ich fahre am 8. nach Baerlin und werde da versuchen die ICs zu bekommen und einfach sowohl den Filter als auch den Treiber-Empfaenger sockeln und auszutauschen. (Hoffentlich sind die nicht sooo teuer) Kennt jemand von Euch vielleicht einen guten Chipladen (nicht die zum Essen...) in Berlin? Denn hier in OL hat man mir bei Re*elt gar nicht helfen koennen. Auf jedenfall danke ich sehr fuer die Hilfe, Udo & Heiko, vergesst nicht mich anzurufen, wenn ihr 'mal in OL seid, damit ich Euch zum Bier/Kaffee/Tee einladen kann! Sehr dankend, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de (Hinrich Eilts) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Quantum Empire 2100S als interne Bootplatte an Motorola? Date: Mon, 6 Mar 1995 03:37:42 GMT Organization: NEL-Net Message-ID: <3je026Erfq@uni-erlangen.de> References: <3ifk75$f9l@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <1995Feb26.200709.455@kurt.in-berlin.de> gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: >[...] Soweit ich informiert bin, geht an _schwarzer_ Hardware keine >Quantum-Platte ueber 1GB! Weder als Boot noch als automount-Platte. Meine Station bootet von einer Quantum Prodrive 1225S (ungefaehr 1.2 GB) ohne Probleme. Hinrich -- Hinrich Eilts | G i b D O S | (e-mail: eilts@iwte01.dialin.rrze.uni-erlangen.de) | k e i n e | | C h a n c e ! |
From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: what's in Academic Bundle ?? Date: 5 Mar 1995 18:03:47 GMT Organization: dART Software GmbH Distribution: world Message-ID: <3jcue3$6dd@dart.dART.DE> References: <1995Mar4.162737.1532@proximus.north.de> Gerhard Moeller writes > BTW: I live in Germany, so probably NeXT Deutschland has to think about a > "academic friendly" Upgrade to 3.3 Developer. Es gibt ein Academic Developer 3.3 Upgrade fuer 230,- DM inkl. MwSt. > Coming to think about it: How about a special CeBIT-Offer for students? Wir werden zur CeBIT eine Reihe von neuen Produkten und auch einige Aktionen ankuendigen. Ich glaube ich kann schon jetzt sagen, dass mindestens eine davon fuer Studenten unwiderstehlich sein wird. Wilfried Beeck DART Software GmbH
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kochann@sap-ag.de (Alexander Kochann) Subject: NeXTSTEP/Intel Demoversion ??? Message-ID: <D50qt8.n0w@sap-ag.de> Sender: news@sap-ag.de (USENET News System) Organization: SAP-AG Walldorf Date: Mon, 6 Mar 1995 12:31:56 GMT Hi allerseits, Gibt es irgendwo eine Demoversion von NeXTSTEP fuer PCs mit Intel ? Ich spiele mit dem Gedanken, es mir zuzulegen, aber ich moechte nicht die Katze im Sack kaufen. Erstmal will ich sehen, ob alles so funktioniert wie ich es mir vorstelle. Also, wenn jemand eine Demoversion hat oder mir sagen kann, wo man eine bekommt soll es mir doch bitte mitteilen. Alexander
From: gabor@arch-ws2 (Gabor Freivogel) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,comp.sys.sun.admin,de.comp.sys.next Subject: Re: Mounting files with Solaris 2.4 from a NEXSTEP computer? Date: 6 Mar 1995 13:30:51 GMT Organization: University of Kassel - Germany Message-ID: <3jf2qb$f0i@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> References: <3j29tt$isk@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> <JK.95Mar5175553@leo.tools.de> jk@tools.de (Juergen Keil) wrote: >For some reasons, Nextstep (and I think some old versions of Ultrix, >too) has problems with NFS READDIR requests for more than 1024 bytes >of directory data. SunOS retransmits the READDIR requests and >eventually changes the rsize and wsize values for the mount >dynamically to smaller values. This can be verified on the sun with >'nfsstat -m'. After 2-5 minutes it reaches rsize=wsize=1024 and the >READDIR requests to the Next start working! >> what could we do (besides reformating the disks again and go back to a >> SUNOS 4.x server)? >For now, just mount the Next filesystems with rsize=1024 on the sun. >-- >Juergen Keil jk@tools.de ...!{uunet,mcsun}!unido!tools!jk Danke fuer die Antwort, aber es hilft leider nicht. Auserdem es erklaert nicht wieso Solaris 2.3 oder Irix5.3 und die anderen tadellos arbeiten, ohne irgend eine Fehlermeldung... Sun hat uns damit getroestet dass es wielleicht in zwei wochen schon ein Pach geben kann... Wir gehen aber erstmal zurueck zu Solaris2.3.... und warten alles ab.. Gabor
From: frank@chaos.uni-frankfurt.dbp.de (Frank Hoffsuemmer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: nextstep + PowerPC Date: 6 Mar 1995 17:00:58 GMT Organization: Theoretische Physik, J. W. Goethe-Universitaet Frankfurt, Germany Distribution: world Message-ID: <3jff4a$1bug@jurpool0.rz.uni-frankfurt.de> Hi all, ich moechte mal unbedarft fragen, ob es NeXTStep auch fuer die neuen PowerPC's (sei's IBM oder Apple oder wer auch immer) gibt. Das NeXTstep nun auch fuer HP-PA Risc Rechner verfuegbar ist, waere das fuer uns ne tolle loesung, unsere HP's + zukuenftigen PowerPC's unter einer einheitlichen Benutzeroberflaeche zu vernetzen.... Danke fuer jeden Hinweis F. Hoffs"ummer ---- -=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=--=-=--=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=--=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=- Frank Hoffsuemmer _ /| ACK E-Mail:frank@chaos.uni-frankfurt.de Institut fuer Theor. Physik \'o_O' / Robert-Mayer-Str. 8 =( )= Office: Phone (49) 69 / 798-3359 D-60054 Frankfurt am Main U Fax (49) 69 / 798-8354 Germany -=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=--=-=--=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=--=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-
From: moellney@michi.bota.uni-bonn.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: CeBit Staende Date: 6 Mar 1995 17:05:57 GMT Organization: University of Bonn, Germany Message-ID: <3jffdl$hgq@news.rhrz.uni-bonn.de> Summary: CeBit Keywords: CeBit Hallo zusammen! Hat sich einer vielleicht schon mal eine Liste von Staenden gemacht, die man besuchen sollte, wenn man sich fuer NeXTSTEP/Openstep interessiert? Gab es nicht letztes Jahr eine Liste von NeXT Germany? Bis dann, Michael
From: Ulrich Brandes <100276.1136@CompuServe.COM> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ATI Mach64 Treiber gesucht ?!? Date: 6 Mar 1995 17:28:19 GMT Organization: via CompuServe Information Service Message-ID: <3jfgnj$lah$1@mhadg.production.compuserve.com> Hallo, kann mir jemand sagen ob oder wo ich einen Treiber f|r NS3.3 kriegen kann. Mit bestem Dank im vorraus. Ulrich Brandes 100276,1136@compuserve.com
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@halfab.freinet.de Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Message-ID: <1995Mar6.173808.274@halfab.freinet.de> Sender: root@halfab.freinet.de (Operator) Organization: Udo Meyer, Zimmern References: <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de> Date: Mon, 6 Mar 1995 17:38:08 GMT In article <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de> root@halfab.freinet.de writes: > ...Signetics (Valvo). Datenbuch habe ich nicht zur Hand, kann ich am >Montag erst nachsehen... Also, leider fand ich nur eine Uebersicht mit den Anschlussbezeichnungen. Beide Chips werden als Leitungstreiber bezeichnet. Der NE5170 duerfte vermutlich als Sender benutzt werden und der NE5180 als Empfaenger, da er Differenzsignaleingaenge besitzt. Zu finden sind die Chips wie schon gesagt bei Signetics (Valvo (Philips)). Udo.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Zeichensatz fuer Zahlenmengen-Symbole References: <1995Feb27.125045.3226@proximus.north.de> <D4yvtG.85J@jaeger.ka.sub.org> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 6 Mar 1995 08:17:57 GMT Message-ID: <1995Mar6.081757.7476@proximus.north.de> In article <D4yvtG.85J@jaeger.ka.sub.org>, Stephan Jaeger <stephan@jaeger.ka.sub.org> wrote: >In article <1995Feb27.125045.3226@proximus.north.de> >gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: >> die in Deutschland verwendeten Symbole fuer die Zahlenmengen beinhaltet? Hier habe ich noch nichts gefunden.... [...] >Gibt es auch einen Font zum Darstellen von phonetischen (?) Symbolen (so >wie in Woerterbuechern) ? Gibt es. ThechPhonetic von Rob Kassel, MIT. Sollte via Archie zu finden sein. Es gibt sogar eine NeXT-Version mit Bildschirm-Fornts. Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mux :-))) (war: instabiler Dat Message-ID: <199503070009.a18751@f.maus.de> Date: Mon, 06 Mar 95 22:09:00 GMT MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, na wenigstens eins von meinen Problemen ist jetzt so richtig endgueltig geloest: seit ich Mux 1.7 installiert habe, habe ich keinen einzigen Retry bei einer Zmodem-Uebertragung mehr gesehen, und auch ISDN flutscht problemlos mit zumindest 57600 bit/s ueber die serielle Schnittstelle. :-) Mux war wirklich die Loesung, ein Unterschied wie Tag und Nacht! Wovor ich allerdings fassungslos stehe: ES KANN DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN, dass in einem derart teuren Betriebssystem wie NeXTStep etwas so elementares wie die serielle Schnittstelle bereits seit geraumer Zeit und damit bekanntermassen nicht funktioniert, und NeXT dieses Problem nicht loest, ja, nicht einmal NeXTStep eine deutliche Warnung beilegt (ich habe jedenfalls keine gesehen, und sie haette mir viel Aerger erspart). Wenn NeXT schon selbst nicht dazu in der Lage ist, warum honorieren sie dann nicht die hervorragende Arbeit von Mark Salyzyn und kaufen seinen Treiber ein? So, wie es ist, ist es jedenfalls indiskutabel! =:-(( Tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Subject: Re: Schnittstellenbausteine (NeXTstation) Message-ID: <D509oz.4zn@jaeger.ka.sub.org> Sender: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Organization: Stephan's Unox Bastelladen References: <1995Mar5.093205.759@proximus.north.de> Date: Mon, 6 Mar 1995 06:22:10 GMT In article <1995Mar5.093205.759@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > In article <1995Mar3.200321.341@halfab.freinet.de>, > <me@halfab.freinet.de> wrote: > >In article <3j6n8g$obg@pilhuhn.pilhuhn.de> hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) > >writes: > >> Wenn ich mal sehr viel Zeit habe ...schaue > >> ich mir das ganze nochmals auf der Hardwareebene an :) > > > >Ich war vielleicht gerade schneller, da mir die uptime schnurz ist ;-) > >Also, vom Anschluss laufen die Leitungen ueber Filter (FIL-MAG) zu den > >vermutlichen Treiber-Empfaengerchips (NE5180 etc.). Die Chips sind von > >Signetics (Valvo). Datenbuch habe ich nicht zur Hand, kann ich am Montag > >erst nachsehen. Und weiter geht es dann zum SCC. Ich wuerde vorschlagen > > Waer' natuerlich genial, wenn ich wuesste, ob es da Austauschbausteine gibt, > falls ich die Originale nicht bekommen kann. Auch wundert mich ein wenig, > dass der A-port einen 5180 und der B-port einen 5170 eingebaut hat. > Unterscheiden sich die denn nicht? > > >zunaechst die Filter durchzupiepsen, vielleicht hat es nur dort etwas > >geknipst. > > Da ich leider kein E-Techie bin, kann ich die Bausteine nicht testen. Ich > fahre am 8. nach Baerlin und werde da versuchen die ICs zu bekommen und > einfach sowohl den Filter als auch den Treiber-Empfaenger sockeln und > auszutauschen. (Hoffentlich sind die nicht sooo teuer) > > Kennt jemand von Euch vielleicht einen guten Chipladen (nicht die zum > Essen...) in Berlin? Denn hier in OL hat man mir bei Re*elt gar nicht helfen > koennen. > > Auf jedenfall danke ich sehr fuer die Hilfe, Udo & Heiko, vergesst nicht > mich anzurufen, wenn ihr 'mal in OL seid, damit ich Euch zum Bier/Kaffee/Tee > einladen kann! > > Sehr dankend, Gerhard. > -- > N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N > e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e > X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X > T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T > NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE Hallo Gerhard, versuchs doch mal bei segor; die haben wohl so einige Spezial-ICs. Bei denen habe ich mir seinerzeit den IC fuer die NeXT-Videotext-Karte gekauft. Die inserieren eigentlich regelmaessig in der c't und drucken dabei einen Auszug (?) aus ihrem Sortiment ab. Hier ist die Adresse, falls Du keine c't zur Hand hast: segor electronics Kaiserin-Augusta-Allee 94 10589 Berlin Tel.: 030 344 97 94 Fax.: 030 345 39 68 Darf ich mich jetzt der Einladung zum Bier/Tee/Kaffee anschliessen ;-) Stephan Jaeger -- NewsGrazer, a NeXTstep(tm) news reader, posting -- M>UQR=&8P7&%N<VE[7&9O;G1T8FQ<9C!<9FUO9&5R;B!#;W5R:65R.WT*7&UA M<F=L,3(P"EQM87)G<C$R,`I<<&%R9%QT>#$Q-3)<='@R,S`T7'1X,S0U-EQT M>#0V,#A<='@U-S8P7'1X-CDQ,EQT>#@P-C1<='@Y,C$V7'1X,3`S-CA<='@Q M,34R,%QF,%QB,%QI,%QU;&YO;F5<9G,R-%QF8S!<8V8P($EN(&%R=&EC;&4@ M/#$Y.35-87(U+C`Y,S(P-2XW-3E`<')O>&EM=7,N;F]R=&@N9&4^(&=E;6]E M0'!R;WAI;75S+FYO<G1H+F1E("A'97)H87)D($UO96QL97(I('=R:71E<SI< M"CX@26X@87)T:6-L92`\,3DY-4UA<C,N,C`P,S(Q+C,T,4!H86QF86(N9G)E M:6YE="YD93XL7`H^("`\;65`:&%L9F%B+F9R96EN970N9&4^('=R;W1E.EP* M/B`^26X@87)T:6-L92`\,VHV;CAG)&]B9T!P:6QH=6AN+G!I;&AU:&XN9&4^ M(&AW<D!P:6QH=6AN+F1E("A(96EK;R!7+E)U<'`I("!<"CX@/G=R:71E<SI< M"CX@/CX@5V5N;B!I8V@@;6%L('-E:'(@=FEE;"!:96ET(&AA8F4@+BXN<V-H M875E7`H^(#X^(&EC:"!M:7(@9&%S(&=A;GIE(&YO8VAM86QS(&%U9B!D97(@ M2&%R9'=A<F5E8F5N92!A;B`Z*5P*/B`^7`H^(#Y)8V@@=V%R('9I96QL96EC M:'0@9V5R861E('-C:&YE;&QE<BP@9&$@;6ER(&1I92!U<'1I;64@<V-H;G5R M>B!I<W0@.RTI7`H^(#Y!;'-O+"!V;VT@06YS8VAL=7-S(&QA=69E;B!D:64@ M3&5I='5N9V5N('5E8F5R($9I;'1E<B`H1DE,+4U!1RD@>G4@9&5N("!<"CX@ M/G9E<FUU=&QI8VAE;B!4<F5I8F5R+45M<&9A96YG97)C:&EP<R`H3D4U,3@P M(&5T8RXI+B!$:64@0VAI<',@<VEN9"!V;VX@(%P*/B`^4VEG;F5T:6-S("A6 M86QV;RDN($1A=&5N8G5C:"!H86)E(&EC:"!N:6-H="!Z=7(@2&%N9"P@:V%N M;B!I8V@@86T@36]N=&%G("!<"CX@/F5R<W0@;F%C:'-E:&5N+B!5;F0@=V5I M=&5R(&=E:'0@97,@9&%N;B!Z=6T@4T-#+B!)8V@@=W5E<F1E('9O<G-C:&QA M9V5N("!<"CX@7`H^(%=A97(G(&YA='5E<FQI8V@@9V5N:6%L+"!W96YN(&EC M:"!W=65S<W1E+"!O8B!E<R!D82!!=7-T875S8VAB875S=&5I;F4@9VEB="Q< M"CX@9F%L;',@:6-H(&1I92!/<FEG:6YA;&4@;FEC:'0@8F5K;VUM96X@:V%N M;BX@075C:"!W=6YD97)T(&UI8V@@96EN('=E;FEG+%P*/B!D87-S(&1E<B!! M+7!O<G0@96EN96X@-3$X,"!U;F0@9&5R($(M<&]R="!E:6YE;B`U,3<P(&5I M;F=E8F%U="!H870N7`H^(%5N=&5R<V-H96ED96X@<VEC:"!D:64@9&5N;B!N M:6-H=#]<"CX@7`H^(#YZ=6YA96-H<W0@9&EE($9I;'1E<B!D=7)C:'IU<&EE M<'-E;BP@=FEE;&QE:6-H="!H870@97,@;G5R(&1O<G0@971W87,@(%P*/B`^ M9V5K;FEP<W0N7`H^(%P*/B!$82!I8V@@;&5I9&5R(&ME:6X@12U496-H:64@ M8FEN+"!K86YN(&EC:"!D:64@0F%U<W1E:6YE(&YI8VAT('1E<W1E;BX@26-H M7`H^(&9A:')E(&%M(#@N(&YA8V@@0F%E<FQI;B!U;F0@=V5R9&4@9&$@=F5R M<W5C:&5N(&1I92!)0W,@>G4@8F5K;VUM96X@=6YD7`H^(&5I;F9A8V@@<V]W M;VAL(&1E;B!&:6QT97(@86QS(&%U8V@@9&5N(%1R96EB97(M16UP9F%E;F=E M<B!S;V-K96QN('5N9%P*/B!A=7-Z=71A=7-C:&5N+B`H2&]F9F5N=&QI8V@@ M<VEN9"!D:64@;FEC:'0@<V]O;R!T975E<BE<"CX@7`H^($ME;FYT(&IE;6%N M9"!V;VX@175C:"!V:65L;&5I8VAT(&5I;F5N(&=U=&5N($-H:7!L861E;B`H M;FEC:'0@9&EE('IU;5P*/B!%<W-E;BXN+BD@:6X@0F5R;&EN/R!$96YN(&AI M97(@:6X@3TP@:&%T(&UA;B!M:7(@8F5I(%)E*F5L="!G87(@;FEC:'0@:&5L M9F5N7`H^(&MO96YN96XN7`H^(%P*/B!!=68@:F5D96YF86QL(&1A;FME(&EC M:"!S96AR(&9U97(@9&EE($AI;&9E+"!59&\@)B!(96EK;RP@=F5R9V5S<W0@ M;FEC:'1<"CX@;6EC:"!A;GIU<G5F96XL('=E;FX@:6AR("=M86P@:6X@3TP@ M<V5I9"P@9&%M:70@:6-H($5U8V@@>G5M($)I97(O2V%F9F5E+U1E95P*/B!E M:6YL861E;B!K86YN(5P*/B!<"CX@"5-E:'(@9&%N:V5N9"P@1V5R:&%R9"Y< M"CX@+2T@7`H^($X@(#P@<')I;F-I<&EI<R!O8G-T82$@/BTM+2TM+2TM+2TM M+2TM+2TM+3P@4$=0($ME>2!A=F%I;&%B;&4@;VX@<F5Q=65S="`^("!.7`H^ M(&4@($=E<FAA<F0@36]E;&QE<BP@06US96QW96<@,38L(#(V,3(R($]L9&5N M8G5R9R`H1E)'*2`@("`@6RHZ(#`R+S(Q+S$Y-CA=("!E7`H^(%@@(%!R:79A M=&4Z(&=E;6]E0'!R;WAI;75S+FYO<G1H+F1E("`@("`@("`@(%!H;VYE("AV M;VEC92DZ("LT.2TT-#$M-3`W.#4V("!87`H^(%0@(%5N:3H@("`@($=E<FAA M<F0N36]E;&QE<D!);F9O<FUA=&EK+E5N:2U/;&1E;F)U<F<N1$4@("`@($YE M6%1M86EL("8@34E-12!47`H^("`@("!.;T=E3E5'("T@3F]R=&AE<FX@1V5R M;6%N($YE6%0@57-E<B!'<F]U<#H@($YO1V5.54=`<')O>&EM=7,N;F]R=&@N M1$5<"EP*7`I(86QL;R!'97)H87)D+%P*7`IV97)S=6-H<R!D;V-H(&UA;"!B M96D@<V5G;W([(&1I92!H86)E;B!W;VAL('-O(&5I;FEG92!3<&5Z:6%L+4E# M<RX@0F5I(&1E;F5N(&AA8F4@:6-H(&UI<B!S96EN97)Z96ET(&1E;B!)0R!F M=65R(&1I92!.95A4+59I9&5O=&5X="U+87)T92!G96MA=69T+B!$:64@:6YS M97)I97)E;B!E:6=E;G1L:6-H(')E9V5L;6%E<W-I9R!I;B!D97(@8R=T('5N M9"!D<G5C:V5N(&1A8F5I(&5I;F5N($%U<WIU9R`H/RD@875S(&EH<F5M(%-O M<G1I;65N="!A8BX@2&EE<B!I<W0@9&EE($%D<F5S<V4L(&9A;&QS($1U(&ME M:6YE(&,G="!Z=7(@2&%N9"!H87-T.EP*7`IS96=O<B!E;&5C=')O;FEC<UP* M2V%I<V5R:6XM075G=7-T82U!;&QE92`Y-%P*,3`U.#D@0F5R;&EN7`I496PN M.B`P,S`@,S0T(#DW(#DT7`I&87@N.B`P,S`@,S0U(#,Y(#8X7`I<"D1A<F8@ M:6-H(&UI8V@@:F5T>G0@9&5R($5I;FQA9'5N9R!Z=6T@0FEE<B]4964O2V%F M9F5E(&%N<V-H;&EE<W-E;B`[+2E<"EP*4W1E<&AA;B!*865G97)<"EP*"GT* ` -- Stephan Jaeger, Rheinstr. 40, D-76185 Karlsruhe e-mail : stephan@jaeger.ka.sub.org ! NeXTmail welcome !
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ATI Mach64 Treiber gesucht ?!? Date: 6 Mar 1995 23:47:58 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <3jg6ve$62i@wburg.hanse.de> References: <3jfgnj$lah$1@mhadg.production.compuserve.com> Ulrich Brandes <100276.1136@CompuServe.COM> writes > Hallo, > kann mir jemand sagen ob oder wo ich einen Treiber f r NS3.3 > kriegen kann. Mit bestem Dank im vorraus. > <A HREF="ftp://ftp.seanet.com/pub/next/">seanet (ATI driver)</A> Hier liegen welche, weiss aber leider nicht, ob die speziell fuer 3.3 sind. > Ulrich Brandes > 100276,1136@compuserve.com Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Rhythm is the Sense of Life." #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: NeXTSTEP/Intel Demoversion ??? References: <D50qt8.n0w@sap-ag.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 7 Mar 1995 05:08:51 GMT Message-ID: <1995Mar7.050851.453@proximus.north.de> In article <D50qt8.n0w@sap-ag.de>, Alexander Kochann <kochann@sap-ag.de> wrote: >Hi allerseits, > >Gibt es irgendwo eine Demoversion von NeXTSTEP fuer PCs mit Intel ? Ich >spiele mit dem Gedanken, es mir zuzulegen, aber ich moechte nicht die >Katze im Sack kaufen. Erstmal will ich sehen, ob alles so funktioniert >wie ich es mir vorstelle. > >Also, wenn jemand eine Demoversion hat oder mir sagen kann, wo man eine >bekommt soll es mir doch bitte mitteilen. Also eine Demoversion gibt es meines Wissens nicht, wuerde auch nicht soviel Sinn machen von einem OS mit einigen hundert MByte Umfang. Aber es gab 'mal ein nicht upgradebares Evaluationkit mit allem "drum und dran", sogar mit Videokasstette und Buechern. (Eigentlich eine sehr gute Idee von NeXT) Und da koenntest Du versuchen eine gebrauchte Version von jemanden zu kaufen, der sich dann -- weil NEXTSTEP so genial ist -- die naechste Version (upgardeable) gekauft hat. Oder Du versuchst eines der in den USA angebotenen 3.1-Versionen fuer 99 USD zu ergattern. Aber das ist ein wenig Stress. (Kaufen, Handling, Zoll) Aber natuerlich irre billig. (In comp.sys.next.software anfragen.) Gerhard. PS: Achja, auf der CeBIT wird sicher auch NeXT zu sehen sein. PPS: Koennte jemand posten auf welchen Staenden ueberall NEXTSTEP ausgestellt wird? -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: what's in Academic Bundle ?? References: <1995Mar4.162737.1532@proximus.north.de> <3jcue3$6dd@dart.dart.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 7 Mar 1995 05:15:45 GMT Message-ID: <1995Mar7.051545.553@proximus.north.de> In article <3jcue3$6dd@dart.dart.de>, Wilfried Beeck <wbeeck@dart.de> wrote: >Gerhard Moeller writes >> BTW: I live in Germany, so probably NeXT Deutschland has to think about a >> "academic friendly" Upgrade to 3.3 Developer. > >Es gibt ein Academic Developer 3.3 Upgrade fuer 230,- DM inkl. MwSt. Ich nehme an ohne User (habe ich ja eh gerade gekauft). Und wird/kann da EOF dabei sein? ;-) >> Coming to think about it: How about a special CeBIT-Offer for students? > >Wir werden zur CeBIT eine Reihe von neuen Produkten und auch einige Aktionen >ankuendigen. Ich glaube ich kann schon jetzt sagen, dass mindestens eine davon >fuer Studenten unwiderstehlich sein wird. Da freue ich mich doch schon einmal darauf, bei Euch vorbei zu schauen. Wo (ich habe die Standnummern verschlampt) werdet ihr und andere NEXTSTEP-relevante Hersteller/Haendler ausstellen? (Ich haette gerne eine Liste mit allen Staenden, von Euch, miro, Sun, etc., um den Besuch etwas effizienter zu machen...) Dank, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: patrick@eas.iis.fhg.de (Patrick Schulz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Fujitsu-MO Erfahrungen Date: 7 Mar 1995 09:42:23 GMT Organization: Fraunhofer Gesellschaft Sender: patrick@eas (Patrick Schulz) Distribution: world Message-ID: <3jh9pv$i9@news.fhg.de> Hallo Ich spiele mit dem Gedanken, mir in naechster Zeit ein 230 MB MO Laufwerk von Fujitsu zu kaufen. Ich moechte es dann unter NS 3.2 an meiner NeXTstation und an einem NS 3.3-486er nutzen. Gibt es dabei irgendwelche Probleme, Erfahrungen etc. die man wissen sollte ??? Danke im Voraus, Patrick. PS: Laueft eine Quantum LPS 540 an einer NeXTstation (und wie) ??? -- ---------------------------------------------------------- |Patrick Schulz; Hochschulstrasse 50 /0401; 01069 Dresden | ---------------------------------------------------------- If you like a state of the art system - try NeXTSTEP !!! ---------------------------------------------------------- | email: schulz@freia.inf.tu-dresden.de | | patrick@eas.iis.fhg.de | | | | No NeXT Mail, please !!! | | | | PLEASE: USE ONLY THIS EMAIL ADRESSES ! | | (other email could be ignored) | ----------------------------------------------------------
From: robert@iam.unibe.ch (Philippe Robert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ATARI-Emulator fuer NeXTs? Date: 7 Mar 1995 09:58:17 GMT Organization: Dept. of Computer Science, University of Berne, Switzerland Distribution: world Message-ID: <3jhanp$289@aragorn.unibe.ch> References: <3ja6av$bvv@news.rwth-aachen.de> Hallo, gibts fuer die NeXT einen Atari-Emulator?! Oder loift ev. MagiCMAC auf Daydream???? -Philippe
From: wenzel@w2.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mux :-))) (war: instabiler Dat Date: 7 Mar 1995 09:20:10 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3jh8ga$n5t@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <199503070009.a18751@f.maus.de> Uli Zappe (Uli_Zappe@f.maus.de) wrote: : seit ich Mux 1.7 installiert habe, habe ich keinen einzigen Retry bei einer : Zmodem-Uebertragung mehr gesehen, und auch ISDN flutscht problemlos mit : zumindest 57600 bit/s ueber die serielle Schnittstelle. :-) Mux war wirklich : die Loesung, ein Unterschied wie Tag und Nacht! : Wovor ich allerdings fassungslos stehe: ES KANN DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN, dass : in einem derart teuren Betriebssystem wie NeXTStep etwas so elementares wie die : serielle Schnittstelle bereits seit geraumer Zeit und damit bekanntermassen : nicht funktioniert, und NeXT dieses Problem nicht loest, ja, nicht einmal : NeXTStep eine deutliche Warnung beilegt (ich habe jedenfalls keine gesehen, und : sie haette mir viel Aerger erspart). Wenn NeXT schon selbst nicht dazu in der : Lage ist, warum honorieren sie dann nicht die hervorragende Arbeit von Mark : Salyzyn und kaufen seinen Treiber ein? Doch, es kann wahr sein. Next hat es seit 3.1 PR1 /Intel versucht und bis heute nicht geschafft. Es scheint zudem ein politisches Problem zu sein: Marks Treiber basiert auf 4.4 BSD, nicht auf Nexts DriverKit. Das DriverKit ist zwar ein sehr guter Ansatz zur universellen Treiberprogrammierung, scheint aber fuer die serielle Schnittstelle aus Performance- oder welchen Gruenden auch immer weniger gut geeignet zu sein, was aber wohl bei Next die zustaendigen Entwickler nicht wahrhaben wollen. : So, wie es ist, ist es jedenfalls indiskutabel! =:-(( Mein Reden seit '45 :-( -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de motd? // Vertrauen ist der Anfang von allem.
From: pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: MSDOS auf DOS-Partition installieren - wie? Date: 7 Mar 1995 11:06:51 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Message-ID: <3jheob$fh8@bambi.zdv.Uni-Mainz.DE> Ich habe beim Installieren von NEXTSTEP auf einer Intel-Maschine eine DOS-Partition angelegt (standardmaessig). Darauf wuerde ich jetzt gerne DOS installieren. Da ich keinerlei Dokumentation darueber gefunden habe (ausser in NEXTSTEP-Intel-General-FAQ, aber das passt nicht genau), nehme ich an, der Prozess ist ein Selbstlaeufer. Waehle ich also beim Booten die DOS-Partition und lege dann die DOS-Setup-Diskette ein, startet das DOS-Setup auch richtig. Ich habe das vorsichtshalber abgebrochen, denn: Meine BEDENKEN: Wird DOS auf der richtigen Partition installiert? Oder kann etwas schiefgehen, z. B. die NEXTSTEP-Partition beschaedigt werden? Welcher freundliche Mensch hat ein paar beruhigende Worte fuer mich uebrig? -- Klaus Pommerening Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation der Johannes-Gutenberg-Universitaet D-55101 Mainz, Germany
From: hoff@billbachdarmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mux :-))) (war: instabiler Dat Date: 7 Mar 1995 12:11:44 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Sender: hoff@billbach (Holger Hoffstaette) Distribution: world Message-ID: <3jhii0$d51@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <199503070009.a18751@f.maus.de> Uli schrieb: >Hallo, Hi. :) >seit ich Mux 1.7 installiert habe, habe ich keinen einzigen Retry bei einer >Zmodem-Uebertragung mehr gesehen, und auch ISDN flutscht problemlos mit >zumindest 57600 bit/s ueber die serielle Schnittstelle. :-) Mux war wirklich >die Loesung, ein Unterschied wie Tag und Nacht! Dem kann ich nur zustimmen. Seit ich eine BusMaus habe und Mux benutze, kann ich waehrend eines 14.4er downloads sogar weiterarbeiten, ohne dass das System stehenbleibt. Unglaublich modern! Naja, immerhin isses ja NEXTSTEP, the most respected piece of software on the planet. HA! #import <next-d/std-MS-bashing.h> "Mit Windows geht das aber nicht!!!" >Wovor ich allerdings fassungslos stehe: ES KANN DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN, dass >in einem derart teuren Betriebssystem wie NeXTStep etwas so elementares wie die >serielle Schnittstelle bereits seit geraumer Zeit und damit bekanntermassen >nicht funktioniert, und NeXT dieses Problem nicht loest, ja, nicht einmal Aber die serielle Schnittstelle funktioniert doch! Ich weiss gar nicht, was Du has(s?)t. Sie funktioniert eben nur nicht mit den Geschwindigkeiten, die 99% (oder sogar mehr) aller im Handel verfuegbaren Modems so liefern. Als Alternative koennte man ja eine zumindest (im Zuge des Infobahn-Wahns) eine vernuenftige ISDN Loesung anbieten, oder zumindest foerdern. Aber das hatten wir ja schon zur Genuege..(und so einen doofen Terminal- Adapter halte ich nicht fuer eine 'Loesung'). >NeXTStep eine deutliche Warnung beilegt (ich habe jedenfalls keine gesehen, und >sie haette mir viel Aerger erspart). Wenn NeXT schon selbst nicht dazu in der >Lage ist, warum honorieren sie dann nicht die hervorragende Arbeit von Mark >Salyzyn und kaufen seinen Treiber ein? Haben sie versucht. Beim Vorstellungsgespraech wurde Mark gefragt, was er von der Treiber-Entwicklung bei NeXT generell so haelt. Nachdem er das gesagt hatte, hat er den Job nicht bekommen - mit der Begruendung, er sei 'zu ehrlich'. Anscheinend ist gegenseitiges Anluegen in dieser Industrie 'common sense', und auch NeXT Inc. macht da keine Ausnahme - man will ja schliesslich einer der 'big players' werden, und da darf man sich keine Bloesse geben. Das wirkt nicht serioes! >So, wie es ist, ist es jedenfalls indiskutabel! =:-(( Ja. Die Tatsachen, dass - Treiber nicht eingekauft werden (man will ja schliesslich die Kontrolle haben, falls sich die Kernel-APIs mal wieder aendern) - keine klare Linie bekannt ist, welche Kits denn nun bleiben/sterben - sterbende Kits zwanghaft unter Verschluss gehalten werden und somit keinen Nutzen haben - keine vernuenftige Doku existiert fuer neue Dateisysteme (LFS, Linux, Sys.V, HPFS, NTFS, ..) - nicht mehr Leute eingestellt werden, um Treiber -puenktlich- zu schreiben (einige angekuendigte Treiber sind auf Q2'95 verschoben worden!) - NEXTSTEP sich demnaechst nicht mehr UNIX nennen darf, wenn die X/Open 1170 Spec nicht bald erfuellt wird (-das- wird noch lustig!) - POSIX nur fuer nicht-NS-apps funktioniert - der Compiler, Grundbaustein der Entwicklungsumgebung, ein nicht verifizierter PD-Compiler und somit (IMHO) nur begrenzt brauchbar fuer bedenkenlosen Einsatz z.B. in Banken und Versicherungen ist (nix gegen GCC, das Ding ist wahnsinnig gut - aber wenn NeXT erst jetzt einen Compiler/Runtime Engineer einstellen wollen, haben sie ein -maechtiges- Problem am Hals) - der Mach Kernel von NS offensichtlich gerade schweren Bauarbeiten unterworfen ist, um potentielles SMP/kernel multithreading/RT scheduling einzubauen und deshalb - NS 4.0 wohl von Bugs nur so wimmeln wird .sind nur ein interessanter Ausblick auf die Probleme, die auf NeXT '95 zukommen.. Aber all das macht ja nichts, schliesslich kommt ja bald OpenStep fuer Windows '95, da hat man dann schlagartig die ganze Welt in der Tasche, genauso wie jetzt ja auch schon 3/4 des UNIX Marktes total in der Hand von OpenStep sind. NOT! Holger (desillusioniert)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@weigele.de (Martin Weigele) Subject: SOS SOS SOS: Kein neuer File Viewer erzeugbar: black NS 3.0 Message-ID: <1995Mar6.204737.228@weigele.de> Sender: martin@weigele.de Organization: M. Weigele Date: Mon, 6 Mar 1995 20:47:37 GMT Tja, das Subject sagt es eigentlich schon... 2. Versuch, hierzu eine Antwort zu bekommen: Nach Installationsarbeiten (erfolgreich SLIP installiert) und moeglicherweise nicht ganz korrektem Auswurf einer CD auf schwarzer Hardware, 3.0, laesst sich kein zusaetzlicher File Viewer mehr erzeugen (auch dann, wenn SLIP aus dem boot wieder herausgenommen wird). Ausserdem geht zweitweise extrem viel CPU-Zeit fuer den Workspace Manager drauf. Woran koennte das liegen? Mit welchen Dateien wird der Workspace Manager initialisiert? -- Martin Weigele, Kapellenweg 32, D-53179 Bonn 2 phone +49 228 333252 home, +49 228 9361590 office fax +49 228 334564 home, email: martin@weigele.de - "Intel outside!"
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: MSDOS auf DOS-Partition installieren - wie? Date: 7 Mar 1995 15:00:02 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Message-ID: <3jhsdi$frh@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <3jheob$fh8@bambi.zdv.Uni-Mainz.DE> Prof. Dr. Klaus Pommerening (pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE) wrote: : Ich habe beim Installieren von NEXTSTEP auf einer Intel-Maschine eine : DOS-Partition angelegt (standardmaessig). Darauf wuerde ich jetzt gerne : DOS installieren. Da ich keinerlei Dokumentation darueber gefunden habe : (ausser in NEXTSTEP-Intel-General-FAQ, aber das passt nicht genau), nehme : ich an, der Prozess ist ein Selbstlaeufer. Waehle ich also beim Booten die : DOS-Partition und lege dann die DOS-Setup-Diskette ein, startet das : DOS-Setup auch richtig. Ich habe das vorsichtshalber abgebrochen, denn: : Meine BEDENKEN: Wird DOS auf der richtigen Partition installiert? Oder : kann etwas schiefgehen, z. B. die NEXTSTEP-Partition beschaedigt werden? : Welcher freundliche Mensch hat ein paar beruhigende Worte fuer mich : uebrig? Extreme Vorsicht! DOS ab Version 6 oder so macht sich den Spass, alle erreichbaren Partitionen mit dem besten Filesystem der Welt (FAT :-)) plattzutreten. Ist nicht nur mir einmal passiert, auch andere haben dadurch ihre Nextstep-Installation verloren. Also unbedingt alles vorher auf Backup sichern. Normalerweise sollte man den umgekehrten Weg beschreiten - erst DOS, dann Nextstep installieren. -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de else? // Member of WiNG (Wiesbaden NEXTSTEP Group)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: nextstep + PowerPC Message-ID: <D52Ev0.K9@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <3jff4a$1bug@jurpool0.rz.uni-frankfurt.de> Date: Tue, 7 Mar 1995 10:09:00 GMT In article <3jff4a$1bug@jurpool0.rz.uni-frankfurt.de> frank@chaos.uni-frankfurt.dbp.de (Frank Hoffsuemmer) writes: > ich moechte mal unbedarft fragen, ob es NeXTStep auch fuer die > neuen PowerPC's (sei's IBM oder Apple oder wer auch immer) gibt. Nein, gibt's nicht. Was wohl in Zukunft mal gehen wird, ist OpenStep auf Solaris auf PPC. Allerdings das mit ziemlicher Sicherheit nicht auf PowerMACs. Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-543915 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail and MIME welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please)
From: wenzel@s.pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mux :-))) (war: instabiler Dat Date: 7 Mar 1995 15:10:01 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: world Message-ID: <3jht09$frh@info4.rus.uni-stuttgart.de> References: <199503070009.a18751@f.maus.de> <3jhii0$d51@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Holger Hoffstaette (hoff@billbachdarmstadt.gmd.de) wrote: : Ja. Die Tatsachen, dass : - Treiber nicht eingekauft werden (man will ja schliesslich die Kontrolle : haben, falls sich die Kernel-APIs mal wieder aendern) Wieso kaufen? ELSA schreibt seine Treiber doch auch selbst, und Next hat nichts dagegen, ebenso Miro. Aber leider kann man zu wenige Hardware-Anbieter dazu bringen, die sind alle mit Win-NT, Win-96 und OS/halbe-Treibern vollauf beschaeftigt. : - nicht mehr Leute eingestellt werden, um Treiber -puenktlich- zu schreiben : (einige angekuendigte Treiber sind auf Q2'95 verschoben worden!) Weniger ankuendigen waere billiger :-) : - NEXTSTEP sich demnaechst nicht mehr UNIX nennen darf, wenn die : X/Open 1170 Spec nicht bald erfuellt wird (-das- wird noch lustig!) Dem sehe ich als Anwender sehr gelassen entgegen. : - POSIX nur fuer nicht-NS-apps funktioniert Das finde ich allerdings auch nicht so besonders gluecklich. Ich versuche auch beim Uebersetzen von PD-Sourcecode tunlichst das -posix zu vermeiden, auch wenn es auf den ersten Blick als der leichtere Weg erscheint. : - der Compiler, Grundbaustein der Entwicklungsumgebung, ein nicht : verifizierter PD-Compiler und somit (IMHO) nur begrenzt brauchbar : fuer bedenkenlosen Einsatz z.B. in Banken und Versicherungen ist : (nix gegen GCC, das Ding ist wahnsinnig gut - aber wenn NeXT erst : jetzt einen Compiler/Runtime Engineer einstellen wollen, haben sie ein : -maechtiges- Problem am Hals) Da sehe ich nun aber ueberhaupt keinen Handlungsbedarf. Laut iX ist der gcc fuer Solaris besser als der Compiler des Entwicklungssystems. Warum sollte Next am gcc irgend etwas aendern ausser der Versionsnummer? : - NS 4.0 wohl von Bugs nur so wimmeln wird Wenn es ein NS 4.0 native ueberhaupt noch geben wird. Vielleicht gibt es bis dahin nur noch Openstep auf fast allen Unix-Plattformen. Waere fuer Next sicherlich eine Ueberlegung wert, dann koennen sie allen Aerger ueber das OS und die Treiber von sich weisen... : .sind nur ein interessanter Ausblick auf die Probleme, die auf NeXT '95 : zukommen.. : NOT! Ich sehe das alles nicht so duester. Mit Openstep kann Next eine Marktbedeutung erlangen, an die vor wenigen Jahren auch der groesste Next-Enthusiast nicht zu denken wagte. Und das stimmt mich optimistisch. "Openstep macht Win 96 ertraeglich!" :-) -- who? // Markus Wenzel work? // 1st Institute of Physics, University of Stuttgart mail? // wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de else? // Member of WiNG (Wiesbaden NEXTSTEP Group)
From: rainer@cip.mathematik-uni-wuerzburg.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HPLaserJet via Ghostscript an NeXT? Wie? Date: 7 Mar 1995 17:16:24 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <3ji4d8$ned@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <3jabvi$bu6@hades.rz.uni-sb.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Summary: NS prints on a remote non-PS printer? Keywords: Ghostscript, Postscript, LJ Bevor ich mir vollends den Kopf zerbreche: Ich mvchte eine HP4L (Postscript-los, dummerweise!) f|r eine NeXT als remote-printer benutzen. Der Drucker hdngt an einer DEC R3000 (Ultrix 4.2A) Zur Zeit lduft auf dieser Maschine auch Ghostscript 2.6.1. Wenn ich gs als Filter benutze, geht die Sache ziemlich schief: Grafiken verschwinden, die Zeichensdtze stimmen nicht (Umlaute!) und ich bekomme seitenweise Fehlermeldungen. Was fehlt? W|rde ein entsprechendes PPD - File Abhilfe schaffen? (Gibt's das f|r GS |berhaupt?) Den Druckfilter |bernimmt ein (anscheinend zu) simples Script in der Art: #!/bin/sh exec /usr/local/bin/gs -q -sPAPERSIZE=a4 -sDEVICE=ljet3 -sOutputFile=\- - NeXT verwendet PS Level 2 und GS 2.6.1 nur Level 1. W|rde mir GS 3.12 helfen? F|r alle Tips wdre ich sehr dankbar ...... ------------------------------------- "Um Energie zu sparen, wird das Licht am Ende des Tunnels vorlaeufig abgeschaltet." rainer@picard.mathematik.uni-wuerzburg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: F: Lokale manpages mit Edit.app Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 7 Mar 1995 07:30:48 GMT Message-ID: <1995Mar7.073048.1830@proximus.north.de> Moin. Man kann sich ja mit Edit.app UNIX-Manualseiten anzeigen lassen, was ja mithin sehr praktisch ist. Nur hat leider (bei mir) Edit.app noch nie die Manuals in /usr/local/man beachtet, was sehr schade ist, da ich sehr viele manpages dort installiert habe und auch nicht alle in /usr/man/manl oder aehnlichem installieren moechte. Verfuegt Edit.app ueber einen Default, der der environemnt-Variablen $MANPATH entspricht? Ich habe NeXT schon mit 3.0 dieses gefragt, da jedoch in 3.3. immer noch nichts passiert ist, frage ich hier 'mal, ob ich da vielleicht etwas uebersehe.. ;-) Danke, Gerhard. -- N < principiis obsta! >------------------< PGP Key available on request > N e Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] e X Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 X T Uni: Gerhard.Moeller@Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail & MIME T NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: An Sven Droll Date: 7 Mar 1995 19:04:39 +0100 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Sender: buzz@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de Message-ID: <3ji77n$cb6@marvin.isdn.cs.tu-berlin.de> Hallo Sven, Deine beiden Mailadressen: sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de sdroll@informatik.uni-wuerzburg.de. bouncen. Deshalb meine Antwort hier: > Booten mit "bsd(0,0,0)sdmach -sb rootdev=sd0" funktioniert > einwandfrei, aber danach ist das System nur noch readonly (wie Du > schon geschrieben hast). Jetzt habe ich (in der Gewissheit, dass mein > System doch noch zu retten ist ;-)) eine hoffentlich vorletzte Frage: > > Was bedeutet "... die /-Partition von Hand remounten ..."? 'mount' > und 'umount' scheinen nicht zu funktionieren (readonly!!) Mit "mount -o remount /dev/sd0a /" kann man die Mountoptionen aendern. Die /-Partition muesste danach writable sein. So aehnlich wird das auch in rc.boot gemacht, da wird allerdings der Devicename weggelassen und daher fstab konsultiert, was bei Dir im Versuch die Floppy zu mounten endet. Die andere Frage klaeren wir besser per Mail... Gruss Bastian -- Bastian Schlueter TEL.: +49 030 / 314 25 973 (uni) Fehrbellinerstr. 39 44 34 01 35 (priv) __o D-10119 Berlin e-mail: buzz@cs.TU-Berlin.DE _`\<,_ Germany buzz@marvin.isdn.cs.TU-Berlin.DE (_)/ (_) -- Radfahrer haben nichts zu verlieren als ihre Ketten -- ~~~~~~~~~~~
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: Lokale manpages mit Edit.app Date: 7 Mar 1995 23:12:26 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3jip8q$da6@news.cs.tu-berlin.de> References: <1995Mar7.073048.1830@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: >Moin. >Man kann sich ja mit Edit.app UNIX-Manualseiten anzeigen lassen, was ja >mithin sehr praktisch ist. Nur hat leider (bei mir) Edit.app noch nie die >Manuals in /usr/local/man beachtet, was sehr schade ist, da ich sehr viele >manpages dort installiert habe und auch nicht alle in /usr/man/manl oder >aehnlichem installieren moechte. >Verfuegt Edit.app ueber einen Default, der der environemnt-Variablen >$MANPATH entspricht? Ich weiss nich, ob es dafuer eine environemnt-Variable gibt (z.B. MANPTAH etc) aber Du kannst 'Nicht schoen, aber wirkungsvoll': (hier fuer englisch) in /NextApps/Edit.app/English.lproj/UI.strings die Zeile "MAN_COMMAND" = "man -M /usr/local/man:/usr/man:/usr/local/x11/man %s | editFilter"; setzen. Viel Spass, Henrik -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: ingo@uhu.toppoint.de (Ingo Prochaska) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HPLaserJet via Ghostscript an NeXT? Wie? Date: 8 Mar 1995 07:10:08 +0100 Organization: Private Site, Kiel, Germany Message-ID: <3jjho0$4l@uhu.toppoint.de> References: <3jabvi$bu6@hades.rz.uni-sb.de> <3ji4d8$ned@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rainer@cip.mathematik-uni-wuerzburg.de wrote: > NeXT verwendet PS Level 2 und GS 2.6.1 nur Level 1. W|rde mir GS 3.12 helfen? Ich habe hier eine dhnliche Konfiguration: HPIIp an einem Linux mit gs 3.12. Klappt im gro_en und ganzen recht gut. Bei einigen mit Diagram! erzeugten Grafiken gibts einen stackoverflow bei gs. Wenn ich solch eine grafik nach eps exportiere, und dann drucke, passiert das ebenfalls. Wenn ich diese Grafik in ein LaTeX-Dokument einbinde (BTW: ist jemandem mal aufgefallen, wie oberschvn LaTeX mit den PS-Fonts von NeXT ist?) kann ich sie plvtzlich ausdrucken. Wenn ich die Grafik verkleinere (in Diagram!), kann ich sie auch ausdrucken. Ich habe mich entschieden, da_ ich mit dieser Einschrdnkung zurecht komme. Ach, ja, was auch nicht geht: Wenn Du f|r Deinen Drucker das richtige PPD-File hast, kannst Du im Print-Panel die Schdchte f|rs Papier wechseln, das mag gs auch nicht. Ansonsten bin ich sehr zufrieden, vor allem, seit ich die PS-Fonts in die Druckinformation einschlie_e: ingo@ipge:~$ nidump printcap / lp|uhu-printer|HPIIP: \ :lp=:rm=uhu:rp=lp:sd=/usr/spool/NeXT/UhuDrucker:_nxfinalform:\ :ty=HP LaserJet IIP PostScript Cartridge: Die Propertie _nxfinalform erledigt das. Mit gs 2.6.1 ging das meiste auch schon, wenn man init.ps angepa_t hat. Ein netter Mensch hatte es mir seinerzeit geschickt. Wenn Du es haben willst: Mail. Gru_, Ingo -- Ingo Prochaska, Olshausenstr. 20, 24118 Kiel, +049 431 84638
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mimbeck@mimbeck.hanse.de (Martin Imbeck) Subject: NeXT auf CeBIT (war: NeXTSTEP/Intel Demoversion) Organization: Martin Imbeck at home Message-ID: <1995Mar8.190512.372@mimbeck.hanse.de> References: <D50qt8.n0w@sap-ag.de> <1995Mar7.050851.453@proximus.north.de> Date: Wed, 8 Mar 1995 19:05:12 GMT Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) wrote: : PS: Achja, auf der CeBIT wird sicher auch NeXT zu sehen sein. Doll wars nicht! : PPS: Koennte jemand posten auf welchen Staenden ueberall NEXTSTEP : ausgestellt wird? - NeXT als Partner bei HP: Halle 1 Stand 7i2 - NeXT als Partner bei SUN: Halle 1 Stand 8a2 - NeXT als Partner bei UniSys: Halle 1 Stand 4f2 (nur nach Voranmeldung) - DART: Halle 5 Stand D07 - BIW Systemhaus: Halle 3 D10 - iLink habe ich auch gesehen (aber wo?) _Kein_ Stand von NeXT Deutschland. Auf den Partnerstaenden so 1-2 Maschinen inkl. 1 Vorfuehrer. Der Stand von DART war recht klein, gezeigt wurden hauptsaechlich eigene Loesungen. BIW und UniSys habe ich mir nicht angesehen. Insgesamt war die Praesentation auf der letzten CeBIT IMHO deutlich besser. Martin -- \ Martin Imbeck / phone +49-40-874436 / \ mimbeck@xerxes.com / Linux / Dos /