ftp.nice.ch/peanuts/GeneralData/Usenet/news/1994/de.comp.sys.next94-II

This is de.comp.sys.next94-II.gz in view mode; [Up]


From: skmeiste@balrog.informatik.Uni-Osnabrueck.DE (Karsten Meister) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Informationen (Intel) Date: 23 Jun 1994 07:19:36 GMT Organization: Universitaet Osnabrueck Message-ID: <2ubd29$k2t@deimos.rz.Uni-Osnabrueck.DE> Keywords: NEXT vs. INTEL Hi! Ich moechte mir NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren zulegen. Dazu habe ich einige Fragen was die passende Hardware (Intel) betrifft. Die NeXTanswers sind zwar lieb gemeint, koennen mir aber nicht genug Informationen bieten. Ich hoffe hier ist das richtige Forum um Informationen (Erfahrungen mit NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren, die Ihr gemacht habt) zu erhalten. Ich habe mir ungefaehr folgende Hardware-Konstellation vorgestellt: 586, PCI, 16 MB, 1 GB-SCSI, Soundkarte. 1. Welche Abstriche muss ich machen wenn ich von orginal schwarzer Hardware auf Intel umsteige? (Geschwindigkeit, connectivity, Stabilitaet u.a.) 2. Ist obige Konstellation empfehlenswert? Welche Erfahrungen habt Ihr mit verschiedenen Board's, SCSI-Controllern, Platten, CD-ROM, Druckern u.s.w. gemacht? 3. Welche Grafikkarte (PCI) ist die beste? 4. Besteht die Moeglichkeit ueber Sondkarte und DAT mit NEXTSTEP mein Backup zu machen? Welche Soundkarten werden ueberhaupt unterstuetzt? 5. Wo gibt es Treiber fuer NEXTSTEP und woher kann ich NEXTSTEP am besten beziehen (d'Art?)? 6. Allgemeine Erfahrungen! DANKE. CU. Karsten P.S.: Schickt mir doch eine Mail anstatt in die Newsgroup zu posten. Oder besteht allgemeines Interesse? ----------------------------------------------------------------------- Karsten Meister Student (Universitaet Osnabrueck) skmeiste@balrog.informatik.Uni-Osnabrueck.DE (NeXT-Mail welcome) mkarsten@titan.rz.Uni-Osnabrueck.DE (normal) -----------------------------------------------------------------------
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Duden fuer Webster Message-ID: <199406221353.a56666@f.maus.de> Date: Wed, 22 Jun 94 11:53:00 GMT References: <CrnwuF.6KC@belly.in-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Axel Habermann (kiwi@belly.in-berlin.de) schrieb in der Message CrnwuF.6KC@belly.in-berlin.de am So, den 19.06.94 um 21:56: AH>> Gibt es einen Duden fuer Webster? [...] AH> AH>PaperOut mit der ElecronicBook Ausgabe des Duden. Demo von PaperOut AH>gibt's auf den ftp-Archiven. Naja, dann hat man zwar einen standalone-Duden, aber eine Integration in den Webster waere doch wohl noch was anderes, da er dann von Programmen benutzt werden koennte, die auf den Webster zugreifen. Oder hab' ich da jetzt was falsch verstanden? Tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sollmaz@lise-meitner.be.schule.de (Ibrahim Sollmaz) Subject: Multi IO SCSI Card Message-ID: <1994Jun23.114440.3237@lise-meitner.be.schule.de> Organization: Lise-Meitner-Schule Berlin, Germany Date: Thu, 23 Jun 1994 11:44:40 GMT Kann jemand vielleicht nochmal die Addresse des MultIO Card Herstellers posten,welche nochmal an die SCSI schnittstelle des NeXt angeschlossen wurde.... IST SEHR DRINGEND..
From: thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Thomas Traexler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Duden fuer Webster Date: 23 Jun 1994 13:12:44 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <2uc1oc$7it@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <199406221353.a56666@f.maus.de> In article <199406221353.a56666@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > Axel Habermann (kiwi@belly.in-berlin.de) schrieb in der Message > CrnwuF.6KC@belly.in-berlin.de am So, den 19.06.94 um 21:56: > > AH>> Gibt es einen Duden fuer Webster? [...] > AH> > AH>PaperOut mit der ElecronicBook Ausgabe des Duden. Demo von PaperOut > AH>gibt's auf den ftp-Archiven. > > Naja, dann hat man zwar einen standalone-Duden, aber eine Integration in den > Webster waere doch wohl noch was anderes, da er dann von Programmen benutzt > werden koennte, die auf den Webster zugreifen. > > Oder hab' ich da jetzt was falsch verstanden? > Ja, PaperOut laesst sich auch ueber "Services" ansprechen. Einen Unterschied zum Webster kann ich nicht sehen! > Tschau Uli Tschau Thomas -- Thomas Traexler Email: TH-Darmstadt thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (NeXTmail) Institut fuer dd3i@hrzpub.th-darmstadt.de (non NeXTmail) Festkoerperphysik
From: ernst@cs.tu-berlin.de (Ernst Kloecker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PCI (was: Re: Kernel panic exception (6,3,1) (NS/I)) Date: 23 Jun 1994 19:35:41 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <2uco6d$ada@news.cs.tu-berlin.de> References: <1994Jun20.072823.1039@fokus.gmd.de> <Crqo4v.8DF@belly.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) writes: >Und noch einer fuer die Statistik: >Gleiche Karte: NXFactor 1.00 bei 1154x864, 32 Bit (TrueColor), 64 Hz >auf ASUS 486DX2-66 PCI (Saturn2) mit abgeschaltetem Burst. 16 Bit Farbe >kommt auf ca. 0.85. Merkwuerdig, dass man den Burstmodus abschalten muss. Auf meinem ASUS PCI/I-486SP3 (DX2/66) laufen DOS, WIN NT u. OS/2 mit Burst, nur fuer NSfIP muss ich den Burst abschalten. -- ----------------------------------------------------------------------------- Ernst Kloecker phone: ++49-30-6181635 e-mail: ernst@cs.tu-berlin.de -----------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: bsd/dev/busvar.h Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 22 Jun 1994 22:50:01 GMT Message-ID: <1994Jun22.225001.2120@proximus.north.de> Hi, bevor ich mich nun auf die Suche mache, ist schon jemanden das Problem bei /NextDeveloper/Headers/bsd/dev/m68k/busvar.h aufgefallen, dass in Zeile 20 das File bsd/dev/busvar.h inkludiert wird? Das existiert aber leider nicht... ??? Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Teichstr. 12, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-75520 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: mail Probleme Date: 23 Jun 1994 10:25:52 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2ubkf0$164@marsu.tynet.sub.org> References: <Crs36J.nI@desiato.apl.abg.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) writes: >ich habe leider auch Probleme beim mailen. >Irgendwie ist das unter NeXT alles nicht so einfach. ;-) Die beigelegten sendmail.cfs sind leider nicht besonders uucp-tauglich, das ist wahr. >Das mailen klappt eigentlich ganz gut, jedoch bekomme ich in die From: >Zeile einfach nicht meine Domain rein, d.h. wenn jemand nun einen reply >auf die Mails macht, geht das schief. Ich wei"s nun nicht inwiefern das >mit dem Replay-To: Feld am Schlu"s des Headers aussieht, denn bei NXMail >gibt es diese Option ja. >Aber das Problem ist, da"s wenn man nun mit dem elm arbeitet ( z.B. an- >derer Unix Rechner im Netz mit Nfs gemounteten /usr/spool/mail ) der die >From: Zeile eben nicht f"ullt.>Bei smail gibt es die Option visible_domain um das zu beseitigen, wie >funktioniert das bei sendmail. ??? Wenn Du den smail schon kennst, warum nimmst Du ihn nicht einfach unter Nextstep? Erspart Dir viel Arbeit mit dem sendmail.cf. Man kann die Domain zwar dadurch in den Header bekommen, dass man seinen Rechner mit voller Domain im NetInfo stehen hat, aber der sendmail verwendet dann sowohl in der From-Zeile (Envelope) als auch in der From:-Zeile (Header) die uucp-bang!path-Adressierung, und in der From:-Zeile hat die nichts zu suchen, da sonst jeder weitere Rechner da seinen Pfad dahintersemmelt - wie die Mail dann beim Empfaenger aussieht, brauche ich nicht naeher zu beschreiben... grauslig! Wenn Du das mit dem sendmail abstellen willst, brauchst Du getrennte Rewriting Rules fuer Header und Envelope - und wer spricht schon fliessend sendmail.cf? Mit dem smail dagegen ist die korrekte uucp-Konfiguration trivial, zumindest fuer Sites, die einen Smarthost haben. >Ach ja f"allt mir gerade noch ein ich habe in der Doku zum NXMail nichts >dar"uber gefunden, wie man beim reply auf eine Mail, diese automatisch wie >im elm kopieren kann. Gibt es so eine M"oglichkeit oder mu"s ich weiter >die Alt-c u. Alt-v Methode benutzen. Nein, Alt-c Alt-v ist wohl unumgaenglich. Oder ein anderes Mailprogramm kaufen (Eloquent z.B.). >Und wie trage ich die Signature beim NXMail ein. Auch hierzu habe ich in >der Doku nichts gefunden. Das geht mit TickleServices ganz gut, auch Quoten und vor allem Neuformatieren von gequoteten Absaetzen. TickleServices ist Shareware. Markus. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: Re: Informationen (Intel) Message-ID: <Crw9zJ.IG@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) References: <2ubd29$k2t@deimos.rz.Uni-Osnabrueck.DE> Date: Fri, 24 Jun 1994 09:21:19 GMT In article <2ubd29$k2t@deimos.rz.Uni-Osnabrueck.DE> skmeiste@balrog.informatik.Uni-Osnabrueck.DE (Karsten Meister) writes: > Hi! > Ich moechte mir NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren zulegen. Dazu habe ich > einige Fragen was die passende Hardware (Intel) betrifft. Die NeXTanswers > sind zwar lieb gemeint, koennen mir aber nicht genug Informationen bieten. > Ich hoffe hier ist das richtige Forum um Informationen (Erfahrungen mit > NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren, die Ihr gemacht habt) zu erhalten. Ich > habe mir ungefaehr folgende Hardware-Konstellation vorgestellt: 586, PCI, > 16 MB, 1 GB-SCSI, Soundkarte. > > 1. Welche Abstriche muss ich machen wenn ich von orginal schwarzer > Hardware auf Intel umsteige? (Geschwindigkeit, connectivity, > Stabilitaet u.a.) > 2. Ist obige Konstellation empfehlenswert? Welche Erfahrungen habt Ihr mit > verschiedenen Board's, SCSI-Controllern, Platten, CD-ROM, Druckern > u.s.w. gemacht? > 3. Welche Grafikkarte (PCI) ist die beste? > 4. Besteht die Moeglichkeit ueber Sondkarte und DAT mit NEXTSTEP mein > Backup zu machen? Welche Soundkarten werden ueberhaupt unterstuetzt? > 5. Wo gibt es Treiber fuer NEXTSTEP und woher kann ich NEXTSTEP am besten > beziehen (d'Art?)? > 6. Allgemeine Erfahrungen! > > DANKE. CU. > Karsten > > P.S.: Schickt mir doch eine Mail anstatt in die Newsgroup zu posten. > Oder besteht allgemeines Interesse? > ----------------------------------------------------------------------- > Karsten Meister > Student (Universitaet Osnabrueck) > skmeiste@balrog.informatik.Uni-Osnabrueck.DE (NeXT-Mail welcome) > mkarsten@titan.rz.Uni-Osnabrueck.DE (normal) > ----------------------------------------------------------------------- JA, ES BESTEHT ALLGEMEINES INTERESSE, BEHAUPTE ICH MAL. Manfred -- *************************************************************** * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ***************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: NeXT seriel auf MAC seriell? Message-ID: <CrwB5H.JI@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Fri, 24 Jun 1994 09:46:29 GMT Hallo, habe wegen DAYDREAM und MAC folgendes Problem mit den seriellen Schnittstellen, die bei beiden Rechnern etwas anders belegt sind. Zum Ausdruck aus dem DAYDREAM MAC habe ich mir PowerPrint (MAC-tool) besorgt, eine Software mit einem Kabel, das von seriell auf parallel ebersetzt. Es klappt jedoch noch nicht wegen der etwas anderen seriellen Belegung beider Rechner. Beim NeXT: 1 DTR 2 DCD 3 TXD TXD- (MAC) 4 GND 5 RXD RXD- (MAC) 6 RTS TXD+ (MAC) 7 RTXC 8 CTS RXD+ (MAC) Und beim MAC: 1 HSKo Output Handshake (DTR)? 2 HSKi Input Handshake ( ? ) 3 TxD- Transmit Data - 4 GND Signal Ground 5 RxD- Receive Data - 6 TxD+ Transmit Data + 7 GPi General-Purpose input 8 RxD+ Receive Data +> (RXD) Beim MAC kommen TXD minus und plus vor auf Pin 3 u. 6; bei Pin 5 u. 8 das gleiche mit RXD als minus und plus. Unklar sind mir auch Pin 2 und 7. Kann mir da jemand behilflich sein, wie man hier ein Kabel als Uebersetzer loeten muesste? -- *************************************************************** * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ***************************************************************
From: steffi@pinfo100.informatik.uni-mannheim.de (Steffi Brueninghaus) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXT seriel auf MAC seriell? Date: 24 Jun 1994 18:01:18 GMT Organization: Rechenzentrum Uni-Mannheim (RUM) Message-ID: <2uf71e$n40@darum.uni-mannheim.de> References: <CrwB5H.JI@manki.toppoint.de> Hi, wenn ich meine Aufzeichnungen richtig entziffere (???), haben wir es folgendermassen gemacht: NeXT 1 DTR 2 DCD 3 TXD 4 GND 5 RXD 6 RTS 7 empty 8 CTS Mac 1 DTR 2 CTS 3 TXD -(inv) 4 GND 5 RXD -(inv) 6 nix (da wir beim NeXT kein TXD + gefunden haben) 7 DCD 8 nix (da wir beim NeXT kein RXD + gefunden haben) Quellen: C 2/93 und NeXTstep System and Network Administration Damit lassen sich Daten zwischen meinen Powerbook und dem NeXT (TurboStation) per Kermit uebertragen. Meistens geht es aber doch per Diskette viel schneller ;-) Viel Erfolg, Steffi. 3 TXD 4 GND 5 RXD 6 RTS 7 empty 8 CTS Mac 1 DTR 2 CTS 3 TXD -(inv) 4 GND 5 RXD -(inv) 6 nix (da wir beim NeXT kein TXD + gefunden haben) 7 DCD 8 nix (da wir beim NeXT kein RXD + gefunden haben) Quellen: C 2/93 und NeXTstep System and Network Administration Damit lassen sich Daten zwischen meinen Powerbook und dem NeXT (TurboStation) per Kermit uebertragen. Meistens geht es aber doch per Diskette viel schneller ;-) Viel E
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Nitezki@NiDat.sub.org (Peter Nitezki) Subject: Re: Treiber fuer ISDN Karte unter Message-ID: <1994Jun22.164444.2043@nidat.sub.org> Sender: nitezki@nidat.sub.org Organization: private site of Peter Nitezki, Kraichtal, Germany References: <2u555t$90g@rosie.next.com> Date: Wed, 22 Jun 1994 16:44:44 GMT In article <2u555t$90g@rosie.next.com> plipps@NeXT.com (Peter Lipps) writes: > In article <199406191803.a54449@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de > (Uli Zappe) > writes: > .. > > Ansonsten war auf der CeBIT diesbezueglich noch ueberall Sense > .. > > Da wurde wohl > netCS Informationstechnik GmbH > Feuerbachstr. 47/49 > 12163 Berlin > Tel. 030 / 856 999 0 > FAX 030 / 855 52 18 > Mail office@netcs.com (oder cs@netcs.com) > Ansprechpartner: > Frau C. Sternke > uebersehen? > Da beweist sich doch mal wieder, dass man nur pessimistisch genug sein muss und prompt wird man vom Leben (und Peter Lipps ;-) eines Besseren belehrt :-) Weiter so!!! -- Peter Nitezki | Nitezki@NiDat.sub.org # Blessed art thou who knoweth Staarenbergstr. 44 | Tel.: +49 7251 62495 # not about the pleasure and D-76703 Kraichtal | Fax : +49 7251 69215 # delight of being hooked GERMANY | pgp & NeXTmail ok! # up to the Net. Peter 1,3-5
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dietrich@nova .nbg.de (Dietrich Streifert) Subject: PCI-SCSI-Treiber von Talus: wer hat den schon? Message-ID: <Crwvps.CB@nova.nbg.de> Sender: root@nova.nbg.de (Operator) Organization: Roleplayers Paradise Date: Fri, 24 Jun 1994 17:10:40 GMT Wer hat schon den Treiber von PCI-SCSI-Treiber fuer den NCR 53810 von Talus im Einsatz? Was gibt es beim Umstellen von Adaptec 1542 auf NCR-PCI-SCSI zu beachten? (Ich hab eine ASUS PCI/I-486SP3 Motherboard). Ich moechte bei der Umstellung keinen Fehler machen. Fuer Tips waere ich sehr dankbar. Den Treiber hab ich vorgestern bei Cube in Stuttgart zu einem vergleichsweise guenstigen Preis (das ist keine Werbung sondern nur eine Tatsache; siehe Posts mit Subjekt: ... wo krieg ich den Talus Treiber her...) bestellt und kommt laut Cube spaetestens in drei Tagen;-) PS.: Wo bekommt man die Wacom Graphiktabletts fuer den freien Treiber von Talus und was kostet so ein Ding? -- Dietrich Streifert voice: +49-911--6887935 Cadolzburger Str. 32 email: dietrich@nova.nbg.de 90449 Nuernberg Germany
From: hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PCI-SCSI-Treiber von Talus: wer hat den schon? Message-ID: <8130@darmstadt.gmd.de> Date: 25 Jun 94 00:11:39 GMT References: <Crwvps.CB@nova.nbg.de> Sender: hoff@darmstadt.gmd.de Organization: German National Research Centre for Information Technology Dietrich Streifert (dietrich@nova.nbg.de) wrote: >Wer hat schon den Treiber von PCI-SCSI-Treiber fuer den NCR 53810 von >Talus im Einsatz? Was gibt es beim Umstellen von Adaptec 1542 auf >NCR-PCI-SCSI zu beachten? (Ich hab eine ASUS PCI/I-486SP3 >Motherboard). Ich habe ihn seit Donnerstag. Diskette 'rein, Package installiert, Configure.app gestartet, Treiber eingestellt & rebootet. Geht. Wie langweilig, ich will IRQ Konflikte, schliesslich habe ich 'nen PC ! =:-> >Den Treiber hab ich vorgestern bei Cube in Stuttgart zu einem >vergleichsweise guenstigen Preis (das ist keine Werbung sondern nur >eine Tatsache; siehe Posts mit Subjekt: ... wo krieg ich den Talus >Treiber her...) bestellt und kommt laut Cube spaetestens in drei >Tagen;-) Unfassbar ! Schon ? Ich habe meinen bei DART bestellt, nachdem ich bei Talus selbst Druck gemacht habe, und das offenbar etwas geholfen hat. Zwei Dinge stossen mir jetzt nur noch etwas flau auf: a) Preis: der UPS Mensch wollte allen Ernstes sage & schreibe 339 DM von mir haben !! :-( b) Performance: 400 K/s schreiben, 1.3 MB/s lesen ist irgendwie auch nicht so der Hit, da ist ja mein Amy noch schneller..habe aber auch damit mal bei Talus angefragt; eine erste Diagnose ergab, dass meine Platte (DEC DSP 5200) eventuell daran Schuld sein koennte (EPROM Tausch). Ein Talus-Techniker wird sich der Sache aber noch genauer annehmen... *ruelps* >PS.: Wo bekommt man die Wacom Graphiktabletts fuer den freien Treiber >von Talus und was kostet so ein Ding? keine Ahnung, kann nicht malen. :) ciao, Holgi -- Holger Hoffstaette, GMD-IPSI/PaVE (hoff@darmstadt.gmd.de) [no NeXTmail] Smalltalker, NeXTstepper, Amiga veteran, Net citizen. "I'm gonna get myself connected.." - Stereo MC's
Newsgroups: de.comp.sys.next From: my Mail address Subject: MIDI Hard/Software??? Message-ID: <1994Jun23.215530.265@utata.wy.in-berlin.de> Sender: fabian@utata.wy.in-berlin.de Organization: WYDOKS-International, Berlin Date: Thu, 23 Jun 1994 21:55:30 GMT Hallo Leute, hat irgendjemand Ahnung zwecks MIDI-faehig machen einer Monostation? Habe mal was von einem MIDILink gehoert. Arbeitet jemand mit dem Teil? Wie viele MIDI In/Output hat es? Kann man vieleicht an beide seriellen Ports jeweils eins anschliessen? Wie teuer ist es? Wer vertreibt es? Fragen ueber Fragen!!! Vielleicht kann sie irgendeiner beantworten?!! Ausserdem bin ich noch auf der Suche nach einer halbwegs professionellen Sequenzer-Software. Ist da irgend was machbares vorhanden? Auf jeden Fall sollte sie SMPTI oder MTC unterstuetzen(zum Steuern einer Bandmaschine), einen Key-Editor haben, der in Echtzeit mitlaeuft und mindestens eine Aufnahmemoeglichkeit fuer 16 Spuren haben. Waere nett wenn sich jemand melden wuerde!!! Bis dann Fabian
Fabian Fisahn e-mail:fabian@baffin.wy.in-berlin.de Schoenhauser Allee 5 (NeXT-Mail) 10119 Berlin Phone: +49 30 4410866 Germany Fax: +49 30 44389099 ###################################################################### --
Fabian Fisahn e-mail:fabian@baffin.wy.in-berlin.de Schoenhauser Allee 5 (NeXT-Mail) #################################################################### From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Treiber fuer ISDN Karte unter Message-ID: <199406240308.a58804@f.maus.de> Date: Fri, 24 Jun 94 01:08:00 GMT References: <2u555t$90g@rosie.next.com> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Peter Lipps (plipps@NeXT.com) schrieb in der Message 2u555t$90g@rosie.next.com am Mo, den 20.06.94 um 23:28: PL>Da wurde wohl netCS Informationstechnik GmbH Feuerbachstr. 47/49 12163 PL>Berlin Tel. 030 / 856 999 0 FAX 030 / 855 52 18 Mail PL>office@netcs.com (oder cs@netcs.com) Ansprechpartner: Frau C. PL>Sternke uebersehen? nee, wurde nicht - aber das, was die anzubieten hatten, war ein wide area network via ISDN fuer so um die 5000,-DM - und ich will ISDN doch bloss fuer Mailbox und BTX... :-( Tschau Uli
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Informationen (Intel) Date: 25 Jun 1994 10:23:58 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2ugt3e$11p@marsu.tynet.sub.org> References: <2ubd29$k2t@deimos.rz.Uni-Osnabrueck.DE> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: NEXT vs. INTEL skmeiste@balrog.informatik.Uni-Osnabrueck.DE (Karsten Meister) writes: >Ich moechte mir NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren zulegen. Dazu habe ich >einige Fragen was die passende Hardware (Intel) betrifft. Die NeXTanswers >sind zwar lieb gemeint, koennen mir aber nicht genug Informationen bieten. >Ich hoffe hier ist das richtige Forum um Informationen (Erfahrungen mit >NEXTSTEP fuer Intel Prozessoren, die Ihr gemacht habt) zu erhalten. Ich >habe mir ungefaehr folgende Hardware-Konstellation vorgestellt: 586, PCI, >16 MB, 1 GB-SCSI, Soundkarte. >1. Welche Abstriche muss ich machen wenn ich von orginal schwarzer > Hardware auf Intel umsteige? (Geschwindigkeit, connectivity, > Stabilitaet u.a.) Performance nimmt zu, Connectivity bleibt gleich, die Stabilitaet von NS/I ist inzwischen sehr gut. Das Problem ist eher die "Stabilitaet" der Hardware, vor allem bei PCI muss man aufpassen, weil noch nicht alles so laeuft, wie es auf dem Papier steht. Auf ISA-Systemen kollidiert die ProAudio-Soundkarte mit dem SCSI-Controller, wie es auf PCI/ISA ist, weiss ich nicht, aber ich wuerde es auf jeden Fall _vorher_ testen. Das MS SoundSystem funktioniert laut Newspostings in comp.sys.next diesbezueglich einwandfrei. >2. Ist obige Konstellation empfehlenswert? Welche Erfahrungen habt Ihr mit > verschiedenen Board's, SCSI-Controllern, Platten, CD-ROM, Druckern > u.s.w. gemacht? Streiche 16 MB, setze 32 MB. Oder mindestens 24 MB. Wenn Du ein PCI-Board kaufst, wuerde ich eines mit NCR SCSI-Controller nehmen und den Talus-Treiber dazu kaufen, ist wohl billiger als ein extra Controller. Als Platten kann ich die IBM 0662S12 empfehlen, oder die DEC DSP3107L, letztere nur, wenn die Geraeuschentwicklung keine Rolle spielt, dafuer ist sie aber eine gute Ecke schneller als die IBM. Beim Board musst Du dich wohl zwischen Saturn und Mercury entscheiden, darueber sollen aber die PCI-Besitzer Auskunft geben - ich hab noch keins. >3. Welche Grafikkarte (PCI) ist die beste? Die ELSA Winner 2000 hat sehr gute Benchmark-Ergebnisse und einen Preis auf der Nextstep Expo gewonnen. Ansonsten ist wohl auch die miro 32s, die #9GXE Pro und die Viper interessant. Die ATI GUP Turbo wird demnaechst auch unterstuetzt, bin mal auf deren Benchmarks gespannt. >4. Besteht die Moeglichkeit ueber Sondkarte und DAT mit NEXTSTEP mein > Backup zu machen? Welche Soundkarten werden ueberhaupt unterstuetzt? Wenn Dein DAT keinen SCSI-Eingang hat, sehe ich da keine Chance! Derzeit unterstuetzte Soundkarten sind die ProAudio Spectrum 16 und Pro Studio 16 und das MS Sound System. Es soll auch von Logi eine Karte geben, die der PAS 16 ohne SCSI-Controller entspricht (der ja sowieso nicht unterstuetzt wird), daher deutlich billiger ist und ebenfalls funktioniert. >5. Wo gibt es Treiber fuer NEXTSTEP und woher kann ich NEXTSTEP am besten > beziehen (d'Art?)? Treiber fuer die ELSA Winner gibt's bei ELSA in der Mailbox oder auf ftp.informatik.uni-muenchen.de, fuer die #9 und Viper auf Nextanswers, fuer die miro von miro. Den NCR-SCSI-Treiber gibt's bei d'ART oder direkt bei Talus (info@talus.com) ... oder bei Obi :-) Der Rest ist auf der NS/I-CD. Auf Nextanswers werden uebrigens gerade fast taeglich neue Treiber veroeffentlicht - endlich tut sich da mal was! >6. Allgemeine Erfahrungen! Wenn die Hardware mal zusammen laeuft, dann macht NS/I richtig Spass! Leider war man in der Vergangenheit allzu oft Betatester fuer Treiberbugs, aber inzwischen hat es da einige Updates gegeben, vor allem fuer die SCSI-Controller. Der serielle Treiber taugt nichts, aber es gibt dafuer einen Freewaretreiber (Mux), der seine Arbeit sehr ordentlich erledigt. Ach ja, den Monitor wuerde ich nicht kleiner als 17" waehlen und von Billigfabrikaten absehen. Viel Spass mit NSI, Markus. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Message-ID: <5RWMuZnJnrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <Crs36J.nI@desiato.apl.abg.sub.org> <2ubkf0$164@marsu.tynet.sub.org> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian K=F6hntopp?=) Subject: Re: mail Probleme Date: 25 Jun 1994 11:55:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > Mit dem smail dagegen ist die korrekte uucp-Konfiguration > trivial, zumindest fuer Sites, die einen Smarthost haben. Auch f|r Sites, die nach Maps arbeiten m|ssen (also keinen Smarthost haben) ist smail nicht sehr schwierig - auf jeden Fall einfacher als mit sendmail (entering religious war zone). Kristian -- Kristian Kvhntopp, Harmsstra_e 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Mit Idealismus und Gemeinschaftgedanken kann man keine Mails transportieren. Mails transportiert man mit Standleitungen." -- kroening@HIT.zer.de (Daniel Kroening) ## CrossPoint v3.0 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: Passwort disablen via * ? Message-ID: <1994Jun25.104502.1887@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <next2.772322610@info2.rus.uni-stuttgart.de> Date: Sat, 25 Jun 1994 10:45:02 GMT In article <next2.772322610@info2.rus.uni-stuttgart.de> next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: > > Moeglichkeit 2: Netinfo, besser gesagt: UserManager.app benutzen > und einfach foobaraidrzzbsvatzervbwewbz8745324wdhfsjhfsdfsdf als > Passwort eingeben - oder irgendwas anderes, das eben der User > nicht wissen kann. > Denkste: Dein schoenes langes passwort wird zu 'foobarai' gekuerzt und sowas kann 'crack' mit ein paar Stunden Rechenzeit locker knacken. -- ------------------------------------------------------------------ Thomas Funke thomas@gamelan.sh.sub.de Brooks's Law: Adding manpower to a late software project makes it later ------------------------------------------------------------------
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: mail Probleme Date: 26 Jun 1994 20:26:23 +0200 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Message-ID: <2ukh8f$ht@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> References: <Crs36J.nI@desiato.apl.abg.sub.org> <2ubkf0$164@marsu.tynet.sub.org> In-reply-to: mow@marsu.tynet.sub.org's message of 23 Jun 1994 10:25:52 MET In article <2ubkf0$164@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) writes: > > >ich habe leider auch Probleme beim mailen. > >Irgendwie ist das unter NeXT alles nicht so einfach. ;-) > Die beigelegten sendmail.cfs sind leider nicht besonders uucp-tauglich, > das ist wahr. Wieso? In sendmail.mailhost.cf ist doch UUCP sogar schon als Major Relay Mailer eingetragen. Funktioniert das irgendwie nicht? (Ich habe ein selbstgehacktes sendmail.cf fuer 8.6.9). [Text ueber Domainamen in From:-Zeile geloescht.] Im sendmail.mailhost.cf kann man doch die Konstanten $j bzw. $m setzen. Ich weis nun nicht welcher davon der Richtige waere, aber einer der beiden bewirkt bestimmt eine Komplette From:-Zeile mit Host und Domain. Oder hat NeXT da wieder was verbaselt? > > >Ach ja f"allt mir gerade noch ein ich habe in der Doku zum NXMail nichts > >dar"uber gefunden, wie man beim reply auf eine Mail, diese automatisch wie > >im elm kopieren kann. Gibt es so eine M"oglichkeit oder mu"s ich weiter > >die Alt-c u. Alt-v Methode benutzen. > Nein, Alt-c Alt-v ist wohl unumgaenglich. Oder ein anderes Mailprogramm > kaufen (Eloquent z.B.). > Man kann auch nach dem Antwortknopf den Weiterleitenknopf druecken, dann hat man den Text auch (allerdings nicht markiert) plus ein paar Zeilen fuers Weiterleiten die man dann allerdings wieder loeschen muss. > >Und wie trage ich die Signature beim NXMail ein. Auch hierzu habe ich in > >der Doku nichts gefunden. > Das geht mit TickleServices ganz gut, auch Quoten und vor allem Neuformatieren > von gequoteten Absaetzen. TickleServices ist Shareware. > > Markus. Gruss Bastian -- Bastian Schlueter Tel.: +49 30 /693 49 26 (privateVoice) Urbanstr. 25 Aufg. E 691 54 79 (privateData) D-10967 Berlin 314 25 973 (uni) Germany buzz@(cs|marvin.fb10).TU-Berlin.DE -- Radfahrer haben nichts zu verlieren, als ihre Ketten --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Subject: Re: Druckertreiber fuer Canon BJC600? Message-ID: <1994Jun26.193136.3902@dart.de> Sender: wbeeck@dart.de Organization: d'ART Software GmbH References: <2u3hme$qqv@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Sun, 26 Jun 94 19:31:36 GMT In article <2u3hme$qqv@rs18.hrz.th-darmstadt.de> thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Thomas Traexler) writes: > Hallo, > weiss jemand ob es einen Druckertreiber fuer den Canon BJC 600 fuer > NEXTSTEP (Intel) gibt? Dots unterstuetzt den Canon BJC 600. Wilfried Beeck DART Software GmbH
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Elsa Winner, war Re: Informationen (Intel) Message-ID: <Cs1qGp.5E6@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <2ugt3e$11p@marsu.tynet.sub.org> Date: Mon, 27 Jun 1994 08:05:12 GMT In article <2ugt3e$11p@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > Treiber fuer die ELSA Winner gibt's bei ELSA in der Mailbox oder auf > ftp.informatik.uni-muenchen.de, Nur um Frust zu ersparen, da es im Handbuch nicht drin steht. Die NeXTSTEP-Treiber waren bei mir auf Diskette dabei. Auf der Diskette steht leider A:WINSETUP, sodass ich gar nicht erst draufgeschaut habe - aber doch, da sind sie. Die Diskette ist - natuerlich - DOS-formatiert und es gibt dort ein Verzeichnis names NEXTSTEP. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mac Sound nach .snd Date: 27 Jun 1994 12:42:15 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <2umhf7$o8a@obelix.WHU-Koblenz.de> Hallo, hat jemand es schon einmal geschafft, einen Mac Sound (oder vielleicht sogar Quicktime mit nur Sound) ins .snd Format vom NeXT zu konvertieren? GISO bringt nur 'unexpected EOF in header'? Vielen Dank fuer Tips, Tricks u.ae., Wolfgang Roeckelein -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Buslogic BT946 PCI Date: 27 Jun 1994 14:19:42 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <2umn5u$4m6@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Leute, wo bekommt man den SCSI Controller Buslogic BT946 in der PCI Version her? Am liebsten waere mir ein Laden in Berlin, aber es muss nicht sein. Dresden waere auch ok. Gruss, Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: eike@ilink.de (Eike Dierks) Subject: Re: NeXT seriel auf MAC seriell? Message-ID: <Cs2LoH.IM0@ilink.de> Sender: usenet@ilink.de Organization: i.link Kommunikationssysteme GmbH, Berlin References: <CrwB5H.JI@manki.toppoint.de> Date: Mon, 27 Jun 1994 19:19:29 GMT see: man zs
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@dragon.in-berlin.de (Martin Vetter) Subject: SyQuest SQ5200 (200 MByte) an schwarzer Hardware Message-ID: <Cs2Hto.8K@dragon.in-berlin.de> Summary: SyQuest 200MB NeXTstation Keywords: SyQuest 200MB NeXTstation Organization: Private NeXT Site (Berlin, Germany) Date: Mon, 27 Jun 1994 17:56:12 GMT Hallo zusammen, ich moechte mir eine 5,25-Zoll-SyQuest-Wechselplatte mit 200 MByte Kapazitaet zulegen. Ich wollte daher mal horchen, ob es beim Anschluss eines solchen Spielzeugs an eine NeXTstation irgendwelche Probleme gibt. Auf Antwort hoffend, Martin _________________ __ __ _________________________________________ / /\/ /\ ____ MARTIN VETTER / / \/ \/ / / PGP2 martin@dragon.in-berlin.de / / /\ /\/ / / EMAIL mv@cs.tu-berlin.de NeXTmail ok /_/_/\_\/\ / / VOICE (+49-30) 361-13-94 _______________________ \/_/ _____________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: fl1ger@rrz.de (Ralf Weber) Subject: Re: Jpg in meiner App Message-ID: <1994Jun24.115018.320@rrz.de> Sender: fl1ger@rrz.de Organization: Rhein-Rechenzentrum GmbH, Koblenz, Germany References: <CrsyGs.FvM@wst.edvz.sbg.ac.at> Date: Fri, 24 Jun 94 11:50:18 GMT Christoph Uebleis writes > Ich habe mit dem Projectbuilder soeben meine erste Nextapp. > fertiggestellt In dieser App werden unter anderem Jpg s am Bildschirm > ausgegeben. Zur Zeit laeuft das so: > > System("/LocalApps/OminiImage.app/OmniImage -NXOpen <Pfad des > bildes>"); > Du schreibst jetzt erst 1000 mal: Ich programmiere in NeXTSTEP und nicht in Unix ;-). Die fuer NeXTSTEP richtige Aufruf waere: [[[NXApp class] workspace] openFile:<Pfad des bildes> withApplication:"OmniImage"] > Ich moechte aber, dass das Bild im Vordergrund dargestellt wird. Das sollte mit obigem Aufruf passieren, man kann das aber auch explizit wieder ausschalten. Als Lektuere hierzu lies am besten "NXWorkspaceRequestProtocol.rtf". > Gibt es vielleicht schon eine fertige Methode mit der ich jpg s laden > und darstellen kann. NXBitmapImageRep kann TIFF's die mit JPEG komprimiert worden sind laden und darstellen, aber ich bin mir jetzt nicht sicher ob man damit bei 3.x schon mit .jpg Dateien funktioniert. -- Ralf Weber E-Mail: fl1ger@rrz.de cicero GmbH (NeXTMail preferred) Rhein-Rechenzentrum CompuServe: 100024,1253 August-Horch-Strasse 28 Voice: +49 261 892-640 56070 Koblenz, Germany Fax: +49 261 892-525
Newsgroups: de.comp.sys.next From: reinders@math.uni-hannover.de (Martin Reinders) Subject: Nochmal: Drucken mit Rand Message-ID: <1994Jun28.091345.25756@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN References: <1994Jun17.115703.222@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Date: Tue, 28 Jun 1994 09:13:45 GMT In article <1994Jun17.115703.222@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> I wrote: > Wie kann ich eine ASCII-Datei auf dem Laserdrucker > --- mit zusaetzlichem linken Rand --- ausdrucken? > (NeXTstation, NS 3.2) Axel Seibert <axel@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de> wies mich freundlicherweise auf die -i Option von lpr hin: > Aus der man-Page: > > The -i option causes the output to be indented. If the next > argument is numeric, it is used as the number of blanks to > be printed before each line; otherwise, 8 characters are > printed. ABER: Es funktioniert micht! Die beiden Befehle lpr Brief lpr -i16 Brief ergeben zwei voellig identische Ausdrucke. (Brief ist eine gewoehnliche Textdatei.) Was mache ich falsch ??? Vielen Dank im voraus fuer jede Hilfe. Martin --- Martin Reinders (reinders@math.uni-hannover.de) Inst. f. Mathematik, Universitaet Hannover, Germany
From: szallies@pik.informatik.uni-dortmund.de (Constantin Szallies (PG234)) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NewsGrazer.app und nicht-ASCII Zeichen Date: 28 Jun 1994 14:55:50 GMT Organization: CS Department, Dortmund University, Germany Sender: szallies@pik (Constantin Szallies (PG234)) Distribution: world Message-ID: <2updlm$3d3@fbi-news.informatik.uni-dortmund.de> Hi, ich moechte mit NewsGrazer.app Umlaute in MIME posten koennen. Ich hab da folgendes Problem: Alle nicht-ascii Zeichen werden zu ' ' konvertiert, daher kann ich keine Iso-Konvertierung in sendbatches einbauen... (Ich benutze C News). Jetzt weiss ich aber nicht wer der Uebeltaeter ist--- NewsGrazer, wenn der integierte Editor nicht 8-Bit clean ist, oder C News, um fuer Usenet die nicht-ascii Zeichen platt zu machen. Kennt sich jemand da aus? Hat jemand (der nicht C News benutzt) festgestellt, dass er seine eigenen Postings immer noch Umlaute enthalten???? ////////////////////////////////////////////////////////////////////// / Constantin Szallies is szallies@kunibert.informatik.uni-dortmund.de/ / Simrockstr.50 40235 Duesseldorf Tel. 49/211/682316/ / NEU! Jetzt NeXTMail zu tini@gurke.ping.de / //////////////////////////////////////////////////////////////////////
From: bubi@cs.tu-berlin.de (Burghard W. V. Britzke) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) Date: 28 Jun 1994 15:51:04 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: na Message-ID: <2upgt8$r6b@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) ------------------------------------------------- Das naechste Treffen der BeNG findet (wie immer) am ersten Montag des Monats statt. Diesmal ist dies: Montag der 4.Juli 1994 wir treffen uns (wie immer): um 20 Uhr in den Raeumen des FB10 in der Marchstrasse 18 in 10587 Berlin Es besteht eine gute Anbindung mit oeffentlichen Verkehrsmitteln: - U-Bahn U2 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 145 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 245 bis Marchstrasse (Haltestelle an der Ausfahrt aus dem Ernst-Reuter-Platz). Unsere Themen: 1. Vorstellung des Verschluesselungspakets PGP (Pretty Good Privacy) und dessen Integration in NeXTMail mit dem CryptorBundle geben. (War schon fuer letztes mal angekuendigt) 2. Ein Bericht von der NeXT-Expo von Herrn Dogu (Fa. Academy Systemhaus GmbH) 3. Endlich... die Vorstellung einer HP Geco 712/60 mit NeXTstep zum anfuehlen direkt auf unserem Treffen. Na das scheint ja spannend zu werden. Es gruesst... der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: olaf@orest.escape.de Subject: DAT | MO fuer NSI3.1 ? Message-ID: <Cs2FtE.1uH@orest.escape.de> Sender: olaf@orest.escape.de (Olaf Mueller) Organization: Objective Mathematics, Inc. Date: Mon, 27 Jun 1994 17:12:49 GMT Lassen sich DAT oder MO unter NS Intel 3.1 betreiben? Ich dachte an: z.B. WANGDAT3100 oder Fujitsu 2511(12). Der deutsche Distributor von NSI behauptet, es gaebe Schwierigkeiten mit dem Fujitsu. Irgendwelche Erfahrungen? Und wo gibt's ein funktionierenden seriellen Treiber fuer 3.1 (MUX ist fuer 3.2 konzipiert und laesst sich bei mir nicht konfigurieren)? Auf viel Antwort hoffend Olaf
From: breuer@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Volker Breuer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Netzteil defekt (Sicherung?) Date: 28 Jun 1994 15:26:51 GMT Organization: Department of Theoretical Physics, University of Kiel, Germany Message-ID: <2upffr$315@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Moin, bei uns hat sich das Netzteil einer NeXT color-station beim Anschalten verabschiedet. Es soll im Netzteil eine Sicherung geben. Frage: wo genau liegt diese? Danke im Voraus fuer sachdienliche Hinweise, Volker Breuer
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Passwort disablen via * ? Date: 28 Jun 1994 13:19:36 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2up4go$20p@marsu.tynet.sub.org> References: <next2.772322610@info2.rus.uni-stuttgart.de> <1994Jun25.104502.1887@gamelan.sh.sub.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) writes: >Denkste: Dein schoenes langes passwort wird zu 'foobarai' gekuerzt und >sowas kann 'crack' mit ein paar Stunden Rechenzeit locker knacken. Meinetwegen, aber wenn ich befuerchten muesste, dass der User das vorhat, dann wuerde ich eben gleich den ganzen Account im UserManager sperren oder loeschen. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac Sound nach .snd Date: 28 Jun 1994 13:23:42 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> References: <2umhf7$o8a@obelix.WHU-Koblenz.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) writes: >hat jemand es schon einmal geschafft, einen Mac Sound (oder vielleicht >sogar Quicktime mit nur Sound) ins .snd Format vom NeXT zu konvertieren? Zum Abspielen von QuickTime gibt es ja seit der NSE NextTime. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Netzteil defekt (Sicherung?) Date: 29 Jun 1994 10:36:16 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <2urir0$3gv@news.uni-paderborn.de> References: <2upffr$315@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Volker Breuer (breuer@zeus.theo-physik.uni-kiel.de) wrote: > bei uns hat sich das Netzteil einer NeXT color-station beim Anschalten > verabschiedet. Es soll im Netzteil eine Sicherung geben. Frage: wo genau > liegt diese? Laut Aussage unserer Hardware-Betreuung, die sich gerade bei uns mit einer kaputten Color-Station rumschlaegt, gibt es KEINE Sicherung im Netzteil. Der Ueberspannungsschutz geschieht durch Thermo-Elemente im Netzteil, die das Geraet im Notfall abschalten. Wenn die sich wieder abgekuehlt haben, laeuft die Kiste wieder. Wenn nicht, muss das Problem eben woanders legen. Tshaw, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.|
Date: Wed, 22 Jun 1994 21:25:59 +0200 From: burkart@iwf.mabp.ethz.ch (Burkart Martin) Subject: Passwort disablen via * ? Message-ID: <14f7@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: Inst. for Machine Tools and Manufacturing, ETHZ Hallo! Wie kann ich unter NS ein Passwort 'disablen' ? so a la UNIX im passwort-file user:*:100:20:..... ^ | wie kann ich das machen? cu -martin ps: moeglichkeit 1: netinfo disablen und die /etc/passwd brauchen...
Date: Wed, 22 Jun 1994 23:19:55 +0200 From: chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) Subject: Re: Passwort disablen via * ? Message-ID: <1556@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: welcome to nowhere... In article <2ua387$82q@elna.ethz.ch> burkart@iwf.mabp.ethz.ch (Burkart Martin) writes: > Wie kann ich unter NS ein Passwort 'disablen' ? mit NetInfoManager den User editieren (was du dort eintippst wird anders als beim UserManager nicht encrypted, d.h. * bleibt *) oder mit nidump/niload oder niutil den User editieren... Man kann glaube ich aber auch im UserManager delete waehlen und dann 'disable but leave' waehlen... christian
Date: Wed, 22 Jun 1994 04:45:45 +0200 From: root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) Subject: Probleme mit NFS bzw. NetInfo Message-ID: <157b@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: Private UUCP-Site Augsburg/Germany Hi, ich habe hier Probleme mit NFS und zwar ist ein NSfI Rechner als Server konfiguriert, von dem aus ich die lokal root exportiere. Auf einem an- deren Unix Rechner im Netz kann ich diese zwar importieren, jedoch sind dort die auf dem Server gemounteten Devices nicht mehr sichtbar ( z.b. LocalApps auf 2. SCSI-Platte ). Wenn ich nun diese externen Ger"ate sowohl in die /etc/fstab als auch in die /etc/exports eintrage und in die /etc/rc.local ein exportfs -a ein- f"uge, werden sie problemlos beim hochfahren per nfs gemountet und sind dann f"ur den anderen Unix Rechener auch zu mounten, wenn ich sie explizit mit dem NFS-Manager exportiere. Ich frage mich nun f"ur was denn eigentlich der NFS-Manager unter NeXT da ist, wenn man sowieso alles h"andisch machen mu"s. Zus"atzlich habe ich dann auch noch das Problem wenn z.B. eine CD auto- matisch gemountet wird sie dadurch nicht exportiert werden kann. Auf anderen Unixen ist es doch auch so, da"s wenn das lokal FS per NFS ge- mountet wird alle daran gemounteten FS auch erscheinen. Stelle ich mich nur d"amlich an oder ist da ein Trick dabei, den ich nicht kenne, laut Doku m"uste es n"amlich funktionieren. -- ciao chris
Date: Wed, 22 Jun 1994 05:03:54 +0200 From: root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) Subject: mail Probleme Message-ID: <157c@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: Private UUCP-Site Augsburg/Germany Hi, ich habe leider auch Probleme beim mailen. Irgendwie ist das unter NeXT alles nicht so einfach. ;-) Das mailen klappt eigentlich ganz gut, jedoch bekomme ich in die From: Zeile einfach nicht meine Domain rein, d.h. wenn jemand nun einen reply auf die Mails macht, geht das schief. Ich wei"s nun nicht inwiefern das mit dem Replay-To: Feld am Schlu"s des Headers aussieht, denn bei NXMail gibt es diese Option ja. Aber das Problem ist, da"s wenn man nun mit dem elm arbeitet ( z.B. an- derer Unix Rechner im Netz mit Nfs gemounteten /usr/spool/mail ) der die From: Zeile eben nicht f"ullt. Bei smail gibt es die Option visible_domain um das zu beseitigen, wie funktioniert das bei sendmail. ??? Ach ja f"allt mir gerade noch ein ich habe in der Doku zum NXMail nichts dar"uber gefunden, wie man beim reply auf eine Mail, diese automatisch wie im elm kopieren kann. Gibt es so eine M"oglichkeit oder mu"s ich weiter die Alt-c u. Alt-v Methode benutzen. Und wie trage ich die Signature beim NXMail ein. Auch hierzu habe ich in der Doku nichts gefunden. Es scheint so als ob ich momentan besonders blind w"are oder, da"s hier alles gut versteckt ist. :-) Also ich hoffe mal Niemanden genervt zu haben und Vielen Dank vorweg auf die Antworten. -- ciao chris
Date: Thu, 23 Jun 1994 00:03:30 +0200 From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Subject: Re: Passwort disablen via * ? Message-ID: <157d@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG burkart@iwf.mabp.ethz.ch (Burkart Martin) writes: >Wie kann ich unter NS ein Passwort 'disablen' ? >so a la UNIX im passwort-file user:*:100:20:..... > ^ > | > wie kann ich das machen? >ps: moeglichkeit 1: netinfo disablen und die /etc/passwd brauchen... Moeglichkeit 2: Netinfo, besser gesagt: UserManager.app benutzen und einfach foobaraidrzzbsvatzervbwewbz8745324wdhfsjhfsdfsdf als Passwort eingeben - oder irgendwas anderes, das eben der User nicht wissen kann. Was in /etc/passwd steht, ist unter Nextstep voellig irrelevant. -- Markus Wenzel System administration, Consulting, Networking mow@marsu.tynet.sub.org on... NeXTSTEP / Unix / Novell / Windows NT IRC: Marsu Expert in quantum bogodynamics
Date: Thu, 23 Jun 1994 09:56:49 +0200 From: koen1830@w250zrz.zrz.tu-berlin.de (Andreas Koenig) Subject: Re: Passwort disablen via * ? Message-ID: <1686@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: mal franz, mal anna Apparently-To: koen1830@w203zrz.zrz.tu-berlin.de In article <next2.772322610@info2.rus.uni-stuttgart.de>, Markus Wenzel <next2@info2.rus.uni-stuttgart.de> wrote: > >Moeglichkeit 2: Netinfo, besser gesagt: UserManager.app benutzen und einfach >foobaraidrzzbsvatzervbwewbz8745324wdhfsjhfsdfsdf als Passwort eingeben - oder >irgendwas anderes, das eben der User nicht wissen kann. > 'Tschultigung nur eine kleine Anmerkung: das Beispiel funktioniert, aber nicht `irgendwas anderes'. NICHT wirklich disabled ist das Passwort dann, wenn dieses `irgendwas anderes' zufaellig genau 13 Zeichen hat und ausschliesslich aus [A-Za-z.] zusammengesetzt ist. Dann naemlich handelt es sich um genau ein verkryptetes Passwort, das -- zugegeben sehr unwahrscheinlich -- erraten, aber auch errechnet werden kann. Ein Sternchen ist also ein 100 prozentig sicherer Weg. -- Andreas Koenig
Date: Thu, 23 Jun 1994 10:03:20 +0200 From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Probleme mit NFS bzw. NetInfo Message-ID: <16a7@f99.n49.z254.fidonet.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Organization: Fido.DE domain gateway (IN e.V.) Organization: GMD-Fokus In article <Crs2CA.Lz@desiato.apl.abg.sub.org> root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) writes: > Hi, > > ich habe hier Probleme mit NFS und zwar ist ein NSfI Rechner als Server > konfiguriert, von dem aus ich die lokal root exportiere. Auf einem an- > deren Unix Rechner im Netz kann ich diese zwar importieren, jedoch sind > dort die auf dem Server gemounteten Devices nicht mehr sichtbar ( z.b. > LocalApps auf 2. SCSI-Platte ). > Wenn ich nun diese externen Ger"ate sowohl in die /etc/fstab als auch in > die /etc/exports eintrage und in die /etc/rc.local ein exportfs -a ein- > f"uge, werden sie problemlos beim hochfahren per nfs gemountet und sind > dann f"ur den anderen Unix Rechener auch zu mounten, wenn ich sie explizit > mit dem NFS-Manager exportiere. > Ich frage mich nun f"ur was denn eigentlich der NFS-Manager unter NeXT da > ist, wenn man sowieso alles h"andisch machen mu"s. > Zus"atzlich habe ich dann auch noch das Problem wenn z.B. eine CD auto- > matisch gemountet wird sie dadurch nicht exportiert werden kann. > Auf anderen Unixen ist es doch auch so, da"s wenn das lokal FS per NFS ge- > mountet wird alle daran gemounteten FS auch erscheinen. > Stelle ich mich nur d"amlich an oder ist da ein Trick dabei, den ich nicht > kenne, laut Doku m"uste es n"amlich funktionieren. > -- Da ist allerdings ein dummer Trick dabei, das heisst eigentlich ist das wohl ein Workaround um einen Bug herum: Die Reihenfolge der Eintraege im NFSManager (mounts->) ist entscheidend! Leider ist die 'interne' Reihenfolge nicht sichtbar. Abhilfe geht so: - bei Platten, die offensichtlich nicht auf anderen Rechnern gemountet werden die Eintraege fuer 'root' und 2.Platte nebeneinander oeffnen - die Text-Eintraege tauschen, das heisst copy-paste und neu schreiben - beide Eintraege sichern - einige Zeit spaeter, bzw. nach einem reboot werden die Platten auf den importierenden Rechnern sichtbar. Soweit ich weiss, ist das nirgends dokumentiert und wohl ein echter Bug. Gruss, Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
From: thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Thomas Traexler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Passwort disablen via * ? Date: 29 Jun 1994 11:11:07 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <2urksb$tef@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <14f7@f99.n49.z254.fidonet.org> In article <14f7@f99.n49.z254.fidonet.org> burkart@iwf.mabp.ethz.ch (Burkart Martin) writes: > Organization: Inst. for Machine Tools and Manufacturing, ETHZ > > Hallo! > > Wie kann ich unter NS ein Passwort 'disablen' ? > > so a la UNIX im passwort-file user:*:100:20:..... > ^ > | > wie kann ich das machen? moeglichkeit 2: nidump . passwd > /tmp/passwd /tmp/passwd editieren niload . passwd < /tmp/passwd moeglichkeit 3: NetInfoManager aufrufen ussers anwaehlen doppelklick auf den User passwd aendern (*) Thomas -- Thomas Traexler Email: TH-Darmstadt thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (NeXTmail) Institut fuer dd3i@hrzpub.th-darmstadt.de (non NeXTmail) Festkoerperphysik
Newsgroups: de.comp.sys.next From: reinders@math.uni-hannover.de (Martin Reinders) Subject: Umlaute in OmniWeb Message-ID: <1994Jun29.104254.7347@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Wed, 29 Jun 1994 10:42:54 GMT Hallo! Wie bringe ich OmniWeb dazu, Umlaute und s-z richtig anzuzeigen? Vielen Dank fuer jede Hilfe, Martin. -- Martin Reinders (reinders@math.uni-hannover.de) Inst. f. Mathematik, Universitaet Hannover, Germany
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NewsGrazer.app und nicht-ASCII Zeichen Date: 29 Jun 1994 16:53:54 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <2us8v2$j1q@news.cs.tu-berlin.de> References: <2updlm$3d3@fbi-news.informatik.uni-dortmund.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <2updlm$3d3@fbi-news.informatik.uni-dortmund.de> szallies@pik.informatik.uni-dortmund.de (Constantin Szallies (PG234)) writes: > Hi, ich moechte mit NewsGrazer.app Umlaute in MIME posten koennen. > Ich hab da folgendes Problem: Alle nicht-ascii Zeichen werden zu ' ' > konvertiert, daher kann ich keine Iso-Konvertierung in sendbatches einbauen... > (Ich benutze C News). Jetzt weiss ich aber nicht wer der Uebeltaeter ist--- > NewsGrazer, wenn der integierte Editor nicht 8-Bit clean ist, oder C News, > um fuer Usenet die nicht-ascii Zeichen platt zu machen. > > Kennt sich jemand da aus? Hat jemand (der nicht C News benutzt) festgestellt, > dass er seine eigenen Postings immer noch Umlaute enthalten???? Ich hab das mal analysiert. Es liegt am NewsGrazer. Durch C-News gehen die Umlaute prima durch, wenn welche ankommen wuerden. Bin dann nicht weiter in die Materie eingedrungen. Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: DAT | MO fuer NSI3.1 ? Date: 29 Jun 1994 09:15:48 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2urajk$3aa@marsu.tynet.sub.org> References: <Cs2FtE.1uH@orest.escape.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit olaf@orest.escape.de writes: >Und wo gibt's ein funktionierenden seriellen Treiber fuer 3.1 (MUX ist >fuer 3.2 konzipiert und laesst sich bei mir nicht konfigurieren)? Auf NeXTanswers liegt ein Update fuer 3.1, das einigermassen brauchbar funktioniert, d.h. nicht abstuerzt. Dennoch wuerde ich Dir aufgrund der massiven Bugbeseitigungen in 3.2 doch dringend zum Upgrade anraten. Bei 3.1 tut ja noch nicht einmal die deutsche Tastatur, ohne dass man die Keyboard-Datei selbst macht. Markus. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PCI-SCSI-Treiber von Talus: wer hat den schon? Message-ID: <199406280103.a61521@f.maus.de> Date: Mon, 27 Jun 94 23:03:00 GMT References: <Crwvps.CB@nova.nbg.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit dietrich (dietrich@nova.nbg.de) schrieb in der Message Crwvps.CB@nova.nbg.de am Fr, den 24.06.94 um 18:10: D>PS.: Wo bekommt man die Wacom Graphiktabletts fuer den freien Treiber D>von Talus und was kostet so ein Ding? freier Treiber ?!?!? :-)X waswiewowann? Tschau Uli
From: fktropsc@cip.informatik.uni-erlangen.de (Frank Tropschuh) Newsgroups: comp.sys.next.marketplace,de.comp.sys.next,de.markt.misc,fr.comp.sys.next Subject: NeXTstation Turbo 250MB/24MB for sale Date: Thu, 30 Jun 1994 07:28:33 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <2uts71Ed7f@uni-erlangen.de> Another version of this message was posted on de.comp.sys.next on June 7th. I am just asking a larger group of people this time... For sale: NeXTstation Turbo (33MHz) - 24MB 70ns RAM - 250MB hard drive - NextStep 3.0 installed (haven't had the chance to upgrade...) - Adobe Illustrator - Lotus Improv - Appsoft Image - WordPerfect - Mathematica and many other apps. I am asking for DM 5000 (today about US$ 3100). I would prefer to sell the machine in Germany or nearby countries (just a matter of shipping, 'is all). I do not want to sell the NeXTstation because I'm not happy with it -- quite on the contrary. I just want to upgrade to a more powerful model (e.g. HP). --- \|/ @ @ ------------------------------oOOo-(_)-oOOo------------------------------ Frank Tropschuh NeXTmail welcome! fktropsc@cip.informatik.uni-erlangen.de (Uni Erlangen-Nuernberg, Germany) ft0g@andrew.cmu.edu (Carnegie Mellon University, Pittsburgh, PA, USA)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: brouwer@mickey.informatik.uni-stuttgart.de (Klaus Brouwer) Subject: 3.3 fuer Moto Single User nutzlos? Message-ID: <Cs7IE0.M1C@news.informatik.uni-stuttgart.de> Sender: news@informatik.uni-stuttgart.de Organization: Informatik, Uni Stuttgart, Germany Date: Thu, 30 Jun 1994 10:56:24 GMT Hallo! Nachdem was in comp.sys.next.announce zur kommenden Version 3.3 stand, hat man als NeXTstation-User ohne Netzwerk nichts neues zu erwarten. Gibt es fuer solche Typen (wie mich) irgendeinen Grund sich dieses Update zu leisten? Ansonsten bleibt nur das Warten auf 4.0 (mindestens noch 1 Jahr). Klaus Brouwer
From: caam1010@servus08.rus.uni-stuttgart.de (Matthias Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,stgt.general Subject: NeKSt Treff am 4. Juli Date: 30 Jun 1994 13:35:40 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <2uuhnc$2044@info2.rus.uni-stuttgart.de> Keywords: NeXT User Group Treffen Einladung zum Treffen des NeXT Klub Stuttgart (NeKSt) am 4. Juli 1994 ===================================================================== Fuer alle NeXTstep User und solche, die es werden wollen, findet jeden ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr ein Treffen statt. Im monatlichen Wechsel wollen wir uns einmal in den Raeumlichkeiten der Firma CuBE Informationssyteme GmbH im Technologiezentrum, Nobelstr. 15, treffen und da zum Beispiel Vortraege halten, Anwendungen vorstellen, Erfahrungen austauschen, Probleme besprechen, Public Domain Software bereitstellen etc. Das andere Mal wollen wir uns zwanglos, locker bei einem Glas Bier, Wein, Saft... im Sherlock treffen. **************************************************************** * Thema dieses Treffens: - NEXTSTEP auf HP/Gecko * * - Bericht von der * * NEXTSTEP Expo in San Francisco * **************************************************************** Bis demNeXT, Matthias Kontakt: Matthias Boehringer Tel. privat: (07031) 387178 Tel. gesch.: (0711) 685-4103 -- Matthias Boehringer Inst. f. Anorg. Chemie Matthias.Boehringer@rus.uni-stuttgart.de Uni Stuttgart Pfaffenwaldring 55 no NeXTmail, please D 70550 Stuttgart
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: mail Probleme Date: 1 Jul 94 09:33:50 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.773055230@budlight> References: <157c@f99.n49.z254.fidonet.org> root@desiato.apl.abg.sub.org (Christian Witt) writes: >Organization: Private UUCP-Site Augsburg/Germany >Hi, >ich habe leider auch Probleme beim mailen. >Irgendwie ist das unter NeXT alles nicht so einfach. ;-) Na, na.. schon mal einer Sekretaerin zugeschaut die "Dumm-mehl" (/usr/ucb/mail) benutzen muss? Allerdings ist die Konfiguration von sendmail nicht ganz einfach. Du musst dein sendmail.cf aendern, das steht unter /etc/sendmail. Ich kenn mich leider selber auch nicht gut aus, aber es gibt ein ab-so-lut Spitzenbuch ueber sendmail bei O'Reilley. >im elm kopieren kann. Gibt es so eine M"oglichkeit oder mu"s ich weiter >die Alt-c u. Alt-v Methode benutzen. >Und wie trage ich die Signature beim NXMail ein. Auch hierzu habe ich in >der Doku nichts gefunden. Hol Dir "MailHelper" von einem Archiv. You'll love it. Sicher, es waere schoener wenn diese Features in Mail enthalten waeren... Rgds, Chris -- "I ride a tandem with the random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Passwort disablen via * ? Date: 1 Jul 94 09:41:39 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.773055699@budlight> References: <14f7@f99.n49.z254.fidonet.org> burkart@iwf.mabp.ethz.ch (Burkart Martin) writes: >Wie kann ich unter NS ein Passwort 'disablen' ? >so a la UNIX im passwort-file user:*:100:20:..... > ^ > | > wie kann ich das machen? man nsdump.. nsdump passwd in ein file, editieren, und wieder niload'en. Cheers, Chris -- "I ride a tandem with the random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
From: robocop@p106.informatik.Uni-Bremen.DE (Dirk Lehmann + Co) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Modem + NeXT Date: 1 Jul 1994 11:30:12 GMT Organization: Universitaet Bremen Sender: robocop@p106 (Dirk Lehmann + Co) Distribution: world Message-ID: <2v0uo4$b00@gina.zfn.uni-bremen.de> Hallo, seit einiger Zeit ueberlege ich, mir ein Modem zuzulegen. Das Zyxel ist dabei in die engere Wahl gefallen. Leider konnte ich (ein geliehenes Zyxel) nicht dazu bewegen faxen zu machen (mit den Treibern im PrinterManager). Ich wuerde gerne wissen, ob man mit dem Zyxel auch ohne NXfax das Modem aus dem PrintPanel zum faxen bringen kann. Soviel ich weiss, kann das Programm "am" nur Faxe empfangen. Dank Dirk
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac Sound nach .snd Date: 1 Jul 1994 09:55:17 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <2v0p65$2rq@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> In article <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) writes: > > >hat jemand es schon einmal geschafft, einen Mac Sound (oder vielleicht > >sogar Quicktime mit nur Sound) ins .snd Format vom NeXT zu konvertieren? > > Zum Abspielen von QuickTime gibt es ja seit der NSE NextTime. Kann NextTime eigentlich Sounds aus QuickTime rausholen? Einzelne Bilder? Vielen Dnak fuer Antworten, Wolfgang -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac Sound nach .snd Date: 1 Jul 1994 09:55:25 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <2v0p6d$2rr@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> In article <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) writes: > > >hat jemand es schon einmal geschafft, einen Mac Sound (oder vielleicht > >sogar Quicktime mit nur Sound) ins .snd Format vom NeXT zu konvertieren? > > Zum Abspielen von QuickTime gibt es ja seit der NSE NextTime. Kann NextTime eigentlich Sounds aus QuickTime rausholen? Einzelne Bilder? Vielen Dnak fuer Antworten, Wolfgang -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac Sound nach .snd Date: 1 Jul 1994 09:56:38 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <2v0p8m$2s7@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> In article <2up4oe$22l@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) writes: > > >hat jemand es schon einmal geschafft, einen Mac Sound (oder vielleicht > >sogar Quicktime mit nur Sound) ins .snd Format vom NeXT zu konvertieren? > > Zum Abspielen von QuickTime gibt es ja seit der NSE NextTime. Kann NextTime eigentlich Sounds aus QuickTime rausholen? Einzelne Bilder? Vielen Dnak fuer Antworten, Wolfgang -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mac Sound nach .snd Date: 1 Jul 1994 10:00:19 GMT Organization: WHU Koblenz Message-ID: <2v0pfj$2su@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <2v0p8m$2s7@obelix.WHU-Koblenz.de> Sorry fuer das dreifache Posting. NeewsGrazer spinnt mal wieder. Er behauptet, das Posting waere schief gegangen, es hat aber geklappt. Weiss eigentlich jemand, warum das Canceln aus NewsGrazer heraus nicht funktioniert? Ich bekomme immer "You can only cancel your own article" Gruss, Wolfgang -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
Newsgroups: comp.sys.next.hardware,de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: NeXT Laser printer stopped working Message-ID: <1994Jun30.193346.408@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <2unso4$dee@alf.uib.no> Date: Thu, 30 Jun 1994 19:33:46 GMT This morning a bad thing happend: The original black NeXT laser printer, connected to a cube, made some strange noise when powered on. It's louder than usual, something like a motor doesn't achieve the expected speed. A medium high sound. But that sound isn't the actual problem: When trying to print, the paper is drawn in about 50% and nothing happens. On the NeXT console I can see the following message: np0: VSREQ Timeout Jun 30 18:58:09 gamelan Server:Local_Printer[321]: Error printing page: I/O error And when I open the (still switched on) printer, the printer doesn't get switched off, the mentioned sound still continues. The printer is quite new: Still the first toner cartridge. If anybody has an idea where I can have a look at, would be very nice if you'd tell me or post it here. Thanks in advance ! -- ------------------------------------------------------------------ Thomas Funke thomas@gamelan.sh.sub.de Brooks's Law: Adding manpower to a late software project makes it later ------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Subject: HP & NextStep (beta) Message-ID: <1994Jul5.184528.6490@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Tue, 5 Jul 1994 19:38:04 GMT Hallo! Hat hier jemand ausser mir Erfahrungen mit HP & NextStep (beta)? Falls ja, waere ich am austausch derselben interessiert: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de Gruss, Mike
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Subject: HP & NextStep (beta) Message-ID: <1994Jul5.191349.7200@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Tue, 5 Jul 1994 19:38:04 GMT Hallo! Hat hier jemand ausser mir Erfahrungen mit HP & NextStep (beta)? Falls ja, waere ich am austausch derselben interessiert: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de Gruss, Mike Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!isar.de!muaddib!mgoedel From: mgoedel@muaddib.isar.muc.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: NeXTIME: Wo in Deutschland ? Message-ID: <CsJv0F.6nB@muaddib.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.isar.de (Maximilian Goedel) Reply-To: mgoedel@muaddib.isar.muc.de Organization: Michael Maximilian Goedel References: <2ve91k$6af@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Date: Thu, 7 Jul 1994 03:00:15 GMT Lines: 23 In article <2ve91k$6af@sun0.urz.uni-heidelberg.de> flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: | Gibt's NeXTIME schon in Deutschland, und wenn ja, wo und wie teuer ? | | Gregor | | -- | | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) | Ja, Ja, gibt's bei D'art und kostet 200 + MwSt. Hab auch schon eins bestellt. Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel email_____________________________ Gerhardstrasse 33 NeXT: mgoedel@muaddib.isar.muc.de 81543 Muenchen - GERMANY LINUX: max@funman.boss.sub.org Phone +49-89-652918 SGI: f11cs1@rz.unibw-muenchen.de Control: cancel <neuss.773055230@budlight.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!news.dfn.de!news.dkrz.de!news.rrz.uni-hamburg.de!lutzifer!malihh!ulf.mali.sub.org!demon From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <neuss.773055230@budlight.zer.sub.org> Approved: um@ulf.mali.sub.org Message-ID: <cancel.neuss.773055230@budlight.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Tue, 5 Jul 1994 19:22:06 GMT Lines: 4 Kopie von <neuss.773055230@budlight> -- automatisch erzeugte Nachricht Control: cancel <neuss.773055699@budlight.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!news.dfn.de!news.dkrz.de!news.rrz.uni-hamburg.de!lutzifer!malihh!ulf.mali.sub.org!demon From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <neuss.773055699@budlight.zer.sub.org> Approved: um@ulf.mali.sub.org Message-ID: <cancel.neuss.773055699@budlight.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Tue, 5 Jul 1994 19:22:16 GMT Lines: 4 Kopie von <neuss.773055699@budlight> -- automatisch erzeugte Nachricht Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!isar.de!muaddib!mgoedel From: mgoedel@muaddib.isar.muc.de (Maximilian Goedel) Subject: NeXTLaser Message-ID: <CsK3MK.6v@muaddib.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.isar.de (Maximilian Goedel) Reply-To: mgoedel@muaddib.isar.muc.de Organization: Michael Maximilian Goedel Date: Thu, 7 Jul 1994 06:06:19 GMT Lines: 34 HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE, NeXTLaser, vielleicht hat Dein letztes Stuendchen geschlagen. Nachdem ich ein mehrseitiges Dokument ausgedruckt habe, baut mein NeXTLaser nur noch Mist. Entweder die Seiten sind absolut weiss oder todesschwarz. Im Console-Window erscheint folgende Meldung: np0: Timeout waiting for Print Complete Jul 6 22:52:13 muaddib WindowServer[159]: IPCFlushOutput: failed to flush output for stream 0x2ece78. Der Laser druckt also solange fleissig weiter, bis ich entweder den Stecker ziehen, oder dafuer Sorge trage, das es nichts mehr gibt, auf das er drucken kann :-) Auch ist der druckprocess nicht zu loeschen. Nachdem ich meine Kiste neu hochgefahren habe ist leider der Fehler immer noch vorhanden!?! Weiss jemand Rat, bitte mail an mich... Schoene Gruesse -- Michael Maximilian Goedel email_____________________________ Gerhardstrasse 33 NeXT: mgoedel@muaddib.isar.muc.de 81543 Muenchen - GERMANY LINUX: max@funman.boss.sub.org Phone +49-89-652918 SGI: f11cs1@rz.unibw-muenchen.de Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!News.Uni-Marburg.DE!news.belwue.de!delos.stgt.sub.org!tyrell.tynet.sub.org!marsu.tynet.sub.org!root From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Release 3.3 fuer Moto ? Date: 6 Jul 1994 09:53:59 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Lines: 23 Message-ID: <2vdrf7$1rt@marsu.tynet.sub.org> References: <1994Jul5.162225.727@charon.muc.de> NNTP-Posting-Host: marsu.tynet.sub.org Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit X-Newsreader: NN version 6.5.0 #2 (NOV) pjoe@charon.muc.de (Peter Eybert) writes: >gibt es _irgendeinen_ Grund sich als Motorola-User Release 3.3 >anzuschaffen? >aus Darren Smith's Details: >"The new release includes enhancements in the areas of interoperability, >scalability and ease of use. Specifically, NEXTSTEP Release 3.3 offers >more support for Intel-based PCs, eases system administration efforts, >improves large network scalability, provides enhanced mail features, and >through SoftPC, supports enhanced-mode MS-DOS & Windows applications." >Also, gibt es irgend etwas, was mir Release 3.3 schmackhaft machen >koennte? Es wurden auch Performance- Stabilitaetsverbesserungen angekuendigt: "Features from Mach 3.0 and BSD 4.4 have also been incorporated to improve overall system performance." -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!math.fu-berlin.de!fub!rkt.in-berlin.de!rkt.in-berlin.de!rene From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: NeXTIME: Wo in Deutschland ? Message-ID: <5RDQB4ND@rkt.in-berlin.de> Sender: root@rkt.in-berlin.de (Operator) Nntp-Posting-Host: rkt.in-berlin.de Organization: Home in Berlin References: <2ve91k$6af@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Date: Wed, 6 Jul 1994 16:15:21 GMT Lines: 11 Gregor Hoffleit (flight@mathi.uni-heidelberg.de) wrote: : Gibt's NeXTIME schon in Deutschland, und wenn ja, wo und wie teuer ? Bei d'Art, DM 200.- (netto). Rene' -- _____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!news.dfn.de!news.uni-bielefeld.de!techfak.uni-bielefeld.de!tstuve From: tstuve@techfak.uni-bielefeld.de (Thilo Stuve) Subject: Was ist NeXTIME? Sender: news@hermes.hrz.uni-bielefeld.de (News Administrator) Message-ID: <CsKGxt.H8M@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Date: Thu, 7 Jul 1994 10:53:53 GMT Nntp-Posting-Host: gimpel.techfak.uni-bielefeld.de Organization: Universitaet Bielefeld, Technische Fakultaet. Lines: 9 'HANX, Thilo ________________________________________________________________________________ Thilo Stueve Telefon: (05224) 69678 Schwalbenweg 8 69679 32130 Enger eMail: Germany tstuve@onyx.techfak.uni-bielefeld.de ________________________________________________________________________________ Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!rs1-hrz.uni-duisburg.de!rrz.uni-koeln.de!RRZ.Uni-Koeln.DE!not-for-mail From: amd09@rrz.uni-koeln.de (Dieter Santesson) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Instabiles TransSys PNI (MTU?) Date: 7 Jul 1994 13:40:28 +0200 Organization: Regional Computing Center, University of Cologne Lines: 20 Message-ID: <2vgpjcINN29f3@rs1.rrz.Uni-Koeln.DE> NNTP-Posting-Host: rs1.rrz.uni-koeln.de Summary: Bekomme keine vernuenftige Verbindung mit TransSys PNI 1.9 Keywords: SLIP Schoenen Guten! Seit einigen Tagen versuche ich mit TransSys PNI 1.9 SLIP-Verbindungen zum Annex des Koelner RRZ aufzubauen. Ich benutze die mitgelieferten Scripts fuer Zyxel und Annex. Die Verbindung wird auch mit 14400/V42b aufgebaut, das login funktioniert einwandfrei - aber dann stotterts vor sich hin ... Die MTU habe ich auf 1006, 512, 256 usw. gehabt, nichts half. Das Ganze verwundert mich, da ich vor einem halben Jahr eine aeltere Version bestens laufen hatte. Auch mit LINUX (dip) laeuft's gut. Vielleicht hat einer einen Tip?! Vielen Dank Dieter Santesson santesson@rs1.rrz.uni-koeln.de Aegidiusstr. 74 50937 Koeln Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!newshost.uni-koblenz.de!usenet From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NFS Problem NEXTSTEP/Solaris 2.3 Date: 7 Jul 1994 16:29:51 GMT Organization: University Koblenz / Germany Lines: 21 Distribution: world Message-ID: <2vhahv$dvj@newshost.uni-koblenz.de> NNTP-Posting-Host: nebel.uni-koblenz.de Hallo Leute, Seit ein paar Tagen haben wir hier ein paar SUNs unter Solaris 2.3 laufen (bisher haben wir nur SunOS 4.1.3 eingesetzt). Die 2.3 Maschinen geben jetzt immer folgende Meldung aus, wenn man auf eine von einem NeXTSTEP Rechner gemountete Platte zugreift: Jul 7 17:48:00 ozzy automountd[141]: No network locking on nestor : contact admin to install server change Ausgeloest wird das dadurch, dass Solaris2.3 beim Zugriff nicht mit den von dem NFS Server gelieferten Informationen zufrieden ist. Deshalb muss auf dem Server (also NEXTSTEP) was getan werden. Fuer SunOS 4.1.3 gibt's 'nen Patch und 'nen neuen lockd um das Problem zu beseitigen. Gibt's diesen "server change" auch fuer NEXTSTEP ? Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!news.dfn.de!Germany.EU.net!EU.net!chsun!elna.ethz.ch!felix From: felix@nice.usergroup.ethz.ch (Felix Rauch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Zu verkaufen: NeXTstation color Date: 7 Jul 1994 19:23:30 GMT Organization: NiCE - NeXT User Group, Zuerich, Switzerland Lines: 16 Message-ID: <2vhkni$1sv@elna.ethz.ch> NNTP-Posting-Host: nice.ethz.ch Summary: NeXTstation color zu verkaufen Keywords: verkaufen, NeXT X-Newsreader: TIN [version 1.2 PL2] Ich poste das hier fuer einen Freund, bitte antwortet direkt ihm, nicht mir. Zu verkaufen: NeXTstation color, 16 MB RAM, 400 MB harddisk, rund 1.5 Jahre alt. Die Maschine laeuft bestens, er verkauft sie, weil er das Geld braucht. Sendet eure Preisvorschlaege und/oder weiteren Fragen an: fuchs@dial.eunet.ch Tel.: ++41 1 811 03 52 -- Felix Rauch, CS-Student @ ETH Zurich, Switzerland. internet: felix@nice.usergroup.ethz.ch (NeXT Mail welcome) Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!news.dfn.de!Germany.EU.net!ping.de!anarch!menhir!dirkk From: dirkk@menhir.do.open.de (Dirk Krampe) Subject: KI - Werkzeuge unter NEXTSTEP Message-ID: <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> Sender: dirkk@menhir.do.open.de Date: Thu, 7 Jul 1994 19:44:15 GMT Lines: 18 Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach KI-Werkzeugen, die unter NEXTSTEP nutzbar sind. Also z.B. PROLOG und Lisp Implementierungen, Expertensystemshells usw. Wer kann mir da Hinweise geben oder wer hat damit unter NEXTSTEP schon Erfahrungen gesammelt? Schon mal vielen Dank Dirk -- ============================================================ Dirk Krampe Phone: (49) 07621-77909 Tullastrasse 30 email: dirkk@menhir.do.open.de D-79576 Weil am Rhein (NeXT-Mail) Germany ============================================================ Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!unlisys!uriela.in-berlin.de!perstoro From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Canon station Message-ID: <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Reply-To: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP References: <2vecrf$1jq@balu.ixpoint.de> Date: Thu, 7 Jul 1994 21:29:54 GMT Lines: 48 In article <2vecrf$1jq@balu.ixpoint.de> ssiebert@ixpoint.de writes: #In article <2v8e5q$n5j@newshost.uni-koblenz.de> #beerbohm@informatik.uni-koblenz.de (Dirk Beerbohm) writes: #> Hallo, #> #> man h"ort ja im Moment sehr viel von der neuen Canon station. #> Wer hat 'ne Ahnung, wer den Rechner in Deutschland verteiben #> wird / will ? #> #> Was soll er kosten, bis er auf dem Tisch steht ? #> #> Gruss #> Dirk #> #> -- #> --------------------------+------> NeXTMAIL welcome <---------------- #> Dirk Beerbohm | Email: beerbohm@informatik.uni-koblenz.de #> University of Koblenz | Voice: (++) 49 261 9119-430 #> Rheinau 1,D-56075 Koblenz | Fax : (++) 49 261 9119-499 #> --------------------------+-"\007" License to beep ------------------ #> # #In ungefaehr einem Monat duerften alle Vertriebsfragen geklaert sein. #Erhaeltlich wird die Maschine vielleicht im Herbst sein. Die Preise werden #vorraussichtlich in der Groessenordnung einer HP-Gecko liegen, also so um #die 9-12 TDM; damit scheidet die Maschine als High-End-Low-Cost Geraet #leider aus. Sorry, fuer die ungenauen Ausfuehrungen, aber mehr ist einfach #noch nicht bekannt. Wir hatten eine OBJECTstation auf unserem Messenstand #auf der NEXTSTEP Expo. Die Maschine ist seeeeeehr gut! # # #Stefan Siebert # Wobei die Canon wohl komplett mit user und dev ausgeliefert wird, wenn ich es richtig verstanden habe. Dann ist sie als high-end PC-NeXT durchaus guenstiger als eine verneueftige reptil-NeXT. (Aber auch langsamer) so long *** perstoro *** Ps.: Ich habe keine idee ob deine 9-12 TDM fuer die Canon realistisch sind. -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* *********************************************************************** Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!news.dfn.de!Germany.EU.net!ping.de!levi.ping.de!valinor.ruhr.de!ruhr.de!germany.eu.net!netmbx.de!zrz.tu-berlin.de!news!ti From: ti@buran.fb10.tu-berlin.de (Matthias Kloas) Message-ID: <940705170010.4850AGoaI.ti@buran.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc Subject: gestohlene NeXT Date: Tue, 5 Jul 94 15:00:15 CET Organization: Technical University Berlin, Germany Lines: 29 Xref: news.informatik.uni-muenchen.de de.comp.sys.next:4297 de.markt.misc:9284 Bei uns ist am Sonntag, dem 3. Juli um 8:50 ein Rechner gestohlen worden. Es handelt sich dabei um eine NeXT-station (25MHz, 16MB Hauptspeicher (eventuell auch 20), 105MB Quantum-Platte). Der Rechner ist an folgenden Dingen zu erkennen: TU-Inventar-Schild: GA 12/7 Ethernetadresse: 00:00:0f:00:bc:3d Hostid: 0x100bc3d (nicht ganz, aber fast sicher) Idiotischerweise gelingt es uns nicht, anhand der Inventarnummern die Seriennummern herauszufinden. Falls ich sie doch noch irgendwie bekomme, melde ich mich damit noch mal. Mir ist klar, dass alle diese Merkmale faelschbar sind, aber fuer die letzten beiden gehoert doch schon Handfestes Wissen dazu. Falls Euch also der Rechner unter die Finger kommt oder angeboten wird, gebt bitte Bescheid, oder noch besser, meldet das am Besten gleich der Polizei. Die Sojus (so heisst der Rechner) hat uebrigens ein Hardware-Passwort. Seid also hellhoerig, wenn jetzt jemand versucht, herauszufinden, wie man das entfernt. Besten Dank fuer die Hilfe, Matthias --- Matthias Kloas (ti@buran.fb10.tu-berlin.de) Telefon 31423280, Fax: 31479304 Institut fuer Energietechnik der Technischen Universitaet Berlin Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!unlisys!geminix.in-berlin.de!palumbia.in-berlin.de!not-for-mail From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was ist NeXTIME? Date: 7 Jul 1994 19:13:39 +0200 Organization: Palumbian Networks Lines: 12 Message-ID: <2vhd43$42d@palumbia.in-berlin.de> References: <CsKGxt.H8M@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> NNTP-Posting-Host: palumbia.in-berlin.de Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit X-Newsreader: NN version 6.5.0 #6 (NOV) ----- You can use the NEXTIMEtm application to play movies recorded with QuickTime(tm) software on your NEXTSTEP computer. ----- Henrik -- -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? << Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!winx03!news From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: KI - Werkzeuge unter NEXTSTEP Date: 8 Jul 1994 08:38:50 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Lines: 24 Distribution: world Message-ID: <2vj3aq$n7p@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> NNTP-Posting-Host: wmax63 In article <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> dirkk@menhir.do.open.de (Dirk Krampe) writes: > Hallo Leute, > > ich bin auf der Suche nach KI-Werkzeugen, die unter NEXTSTEP nutzbar sind. Also > z.B. PROLOG und Lisp Implementierungen, Expertensystemshells usw. > > Wer kann mir da Hinweise geben oder wer hat damit unter NEXTSTEP schon > Erfahrungen gesammelt? > > Schon mal vielen Dank > Dirk Versuchs mal mit faui80.informatik.uni-erlangen.de unter /pub/lisp -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-)) Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!xlink100!snert!pilhuhn!postmaster From: jr@sade.ka.sub.org (Jochen Richter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTIME Date: 8 Jul 1994 07:52:11 GMT Organization: The Home Of The Pilhuhn Lines: 7 Message-ID: <2vj0jb$as5@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> NNTP-Posting-Host: sade.ka.sub.org Versiegelt, DM 150,--. -- Jochen Richter Phone: +49-721-696922 Zahringerstrasse 57 Fax: +49-721-696988 D-76133 Karlsruhe e-mail: jr@sade.ka.sub.org Germany Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!news.uni-mainz.de!usenet From: pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Fragen zu ATI Ultra Pro Date: 8 Jul 1994 10:01:56 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Lines: 26 Message-ID: <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> NNTP-Posting-Host: katrin.imsd.uni-mainz.de Mein Einstieg in die NeXT-Intel-Welt klappte problemlos. Allein mit der Graphik-Karte ist nicht alles so wie erwartet. Es ist eine ATI Ultra Pro 2 MB Mach 32. 1024x768 mit 16-bit-Farbe und 76 Hz funktioniert. Ebenso 1280 x 1024 Grau mit 60 Hz. Die versprochenen 1120 x 832 werden aber vom Treiber in Configure.app ueberhaupt nicht angeboten. Angeboten wird diese Aufloesung jedoch in 8-Bit-Grau und das hat nicht funktioniert: Nach dem Booten (bis `reboot complete') erschienen statt der Login-Maske nur ein paar weisse Streifen am oberen Teil des Bildschirms und die Maschine hing (reagierte auch nicht mehr auf `ping' von einem anderen Rechner). Zum Glueck half das Booten mit `config=Default' mir aus der Patsche. Das NeXT-Dokument 1122_ATI_Ultra_Pro_Graphics_Adapter habe ich gelesen. Alles, was dort an moeglichen Problemen aufgefuehrt ist, scheint nicht zu passen. Der verwendete Treiber ist der auf der NEXTSTEP-3.2-CD mitgelieferte, einen neueren scheint es in den FTP-Archiven nicht zu geben. Wenn das Problem am Monitor liegen sollte - warum wird dann die Konfiguration mit 1120x832 Farbe nicht angezeigt? Weiss jemand irgendetwas, was meine Erfahrungen erklaeren oder mir weiterhelfen koennte? -- Klaus Pommerening Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation der Johannes-Gutenberg-Universitaet D-55101 Mainz, Germany Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!huhr From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: KI - Werkzeuge unter NEXTSTEP Date: 8 Jul 1994 09:19:20 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Lines: 18 Message-ID: <2vj5mo$4q0@news.uni-paderborn.de> References: <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> NNTP-Posting-Host: gogh.uni-paderborn.de X-Newsreader: TIN [version 1.2 PL2] Dirk Krampe (dirkk@menhir.do.open.de) wrote: > ich bin auf der Suche nach KI-Werkzeugen, die unter NEXTSTEP nutzbar sind. > Also z.B. PROLOG und Lisp Implementierungen, Expertensystemshells usw. Auf sbcs.sunysb.edu liegt unter pub/XSB/XSB.tar.Z eine erweiterte Prolog- Implementierung, fuer die auch eine NeXT-Konfiguration vorhanden ist. Ich habe mal etwas damit 'rumgespielt, und es laeuft tadellos. Tshaw, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.| Lines: 27 Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5SQP7FhPT_B@bion130.bionic.zer.de> From: A.HARMUTH@BIONIC.zer.de (Andreas Harmuth) Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!golden-gate.owl.de!royal.owl.de!hsp.zer.de!bionic.zer.de!A.HARMUTH Subject: WriteNow Dateiformat? Date: Thu, 07 Jul 1994 17:47:00 +0200 X-Mailer: CrossPoint v3.0 References: <2u3hme$qqv@rs18.hrz.th-darmstadt.de> X-Gateway: ZCONNECT UP royal.owl.de [UNIX/Connect v0.71] MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo *, ich habe ein groesseres Problem mit einem WriteNow-Text. Ich habe einen alten Text als Vorlage fuer einen neuen Text benutzt und den neuen leider mit "Speichern" statt "Speicher unter" gesichert. Nun ist der alte Text natuerlich weg (dachte ich). Als ich mir die Datei mit Edit angesehen habe, habe ich festgestellt, dass der alte Text immernoch in der WNDocument.wn steht und zwar vor dem neuen Text. Alle Versuche, den neuen Text auszuschneiden und die Datei wieder zu laden, sind leider fehlgeschlagen. Zu allem Unglueck handelt es sich bei den Texten auch noch um welche mit allen Schikanen: Kopftexte, Fusstexte, Fussnoten und auch ein EPS-Bild. Hat vielleicht irgendjemand von euch eine Beschreibung des Dateiformats von WriteNow? Falls ja, bitte als PM (sorry, no NeXTmail :( ) Vielen Dank, Andreas --- a.harmuth@bionic.zer.de "Tja, da braeuchte man jetzt einen rechten Fuss!" Andreas Harmuth Heribert F. als Reporter bei der Fussball-WM Siekmannsfeld 8 33739 Bielefeld ## CrossPoint v3.0 ## Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!news.dfn.de!Germany.EU.net!pophh!dart.de!wbeeck From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Subject: Re: Fragen zu ATI Ultra Pro Message-ID: <1994Jul8.153705.2637@dart.de> Sender: wbeeck@dart.de Reply-To: wbeeck@dart.de Organization: d'ART Software GmbH References: <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> Date: Fri, 8 Jul 94 15:37:05 GMT Lines: 14 In article <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) writes: > Mein Einstieg in die NeXT-Intel-Welt klappte problemlos. Allein mit der > Graphik-Karte ist nicht alles so wie erwartet. Es ist eine ATI Ultra Pro 2 > MB Mach 32. 1024x768 mit 16-bit-Farbe und 76 Hz funktioniert. Ebenso 1280 > x 1024 Grau mit 60 Hz. Die versprochenen 1120 x 832 werden aber vom > Treiber in Configure.app ueberhaupt nicht angeboten. Seltsamerweise wird diese Aufloesung nur angeboten, wenn man vorher auf englische Sprache stellt. Ich denke mal, das wird das Problem beheben. Ansonsten kann es nur noch an der Chip-Revision liegen. Es muss Rev 6 sein. Wilfried Beeck DART Software GmbH Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!urmel.informatik.rwth-aachen.de!zipfizoc!charlie From: charlie@zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V Hard- & Software Date: 8 Jul 94 16:51:54 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Lines: 23 Message-ID: <charlie.773686314@zipfizoc> NNTP-Posting-Host: zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hallo *, ich haette hier noch ein paar Sache zu verkaufen: 2 x WordPerfect ( neu ) fuer Schwarze Hardware Preis: 300,- DM / Stueck 4 x MegaPixel Farbmonitore ( neu ) Preis: 1700,- DM / Stueck 1 FrameMaker 2.0d ( lizensiert ) Preis: 300,- DM 1 Lotus Improv ( lizensiert ) Preis: 200,- DM Bei Interesse bitte Mail an charlie@pool.informatik.rwth-aachen.de Gruss charlie. ---------------- Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!isar.de!salyko!cmarq From: cmarq@salyko.cube.net (Christoph Marquardt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Fragen zu ATI Ultra Pro Date: 8 Jul 1994 18:39:08 GMT Organization: CUBENet Multiline BBS Lines: 51 Message-ID: <2vk6gc$ibh@salyko.cube.net> References: <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> NNTP-Posting-Host: cubnt1.cube.net X-Newsreader: TIN [version 1.2 PL0] Prof. Dr. Klaus Pommerening (pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE) schrieb: > Mein Einstieg in die NeXT-Intel-Welt klappte problemlos. Allein mit der > Graphik-Karte ist nicht alles so wie erwartet. Es ist eine ATI Ultra Pro 2 > MB Mach 32. 1024x768 mit 16-bit-Farbe und 76 Hz funktioniert. Ebenso 1280 > x 1024 Grau mit 60 Hz. Die versprochenen 1120 x 832 werden aber vom > Treiber in Configure.app ueberhaupt nicht angeboten. Angeboten wird diese > Aufloesung jedoch in 8-Bit-Grau und das hat nicht funktioniert: Nach dem > Booten (bis `reboot complete') erschienen statt der Login-Maske nur ein > paar weisse Streifen am oberen Teil des Bildschirms und die Maschine hing > (reagierte auch nicht mehr auf `ping' von einem anderen Rechner). Zum > Glueck half das Booten mit `config=Default' mir aus der Patsche. > Das NeXT-Dokument 1122_ATI_Ultra_Pro_Graphics_Adapter habe ich gelesen. > Alles, was dort an moeglichen Problemen aufgefuehrt ist, scheint nicht zu > passen. Der verwendete Treiber ist der auf der NEXTSTEP-3.2-CD > mitgelieferte, einen neueren scheint es in den FTP-Archiven nicht zu > geben. Wenn das Problem am Monitor liegen sollte - warum wird dann die > Konfiguration mit 1120x832 Farbe nicht angezeigt? > Weiss jemand irgendetwas, was meine Erfahrungen erklaeren oder mir > weiterhelfen koennte? > -- > Klaus Pommerening > Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation > der Johannes-Gutenberg-Universitaet > D-55101 Mainz, Germany ja ja , das Problem hatten wir auch. Der Modus existiert tatsaechlich aber man kann ihn einfach nicht in Configure.app auswaehlen. Allerdings ist der Source zu dem Treiber in den Examples bei der Developerversion. Dort kann man erkennen, dass nur in den englischen nib files eine Auswahlm”glichkeit fuer diesen Modus besteht. Also haben wir den Treiber sicherheitshalber neu kompiliert, die allgemeine Sprache in Preferences auf Englisch eingestellt und konnten dann den Modus auch anwaehlen. Danach wieder Deutsch in Preferences anwaehlen und alles sollte funktionieren. Hope this helps, Christoph -- * Christoph Marquardt - cmarq@cube.net * * Phone : (49)9082/2096 Fax: (49)9082/2095 * * SnailMail: Christoph Marquardt - Jagdschloss Hirschbrunn * * D-86736 Dornstadt-Auhausen Germany * Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!balu.ixpoint.de!usenet From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Canon object.station 41 Date: 8 Jul 1994 19:58:17 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Lines: 29 Message-ID: <2vkb4p$33h@balu.ixpoint.de> References: <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> Reply-To: gguelden@ixpoint.de NNTP-Posting-Host: gg_cube.ixpoint.de In article <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) writes: > Wobei die Canon wohl komplett mit user und dev ausgeliefert wird, wenn ich es > richtig verstanden habe. Dann ist sie als high-end PC-NeXT durchaus > guenstiger als eine verneueftige reptil-NeXT. (Aber auch langsamer) > > so long > *** perstoro *** > > Ps.: Ich habe keine idee ob deine 9-12 TDM fuer die Canon > realistisch sind. > Falsch ! Die Canon object.station 41 ist definitiv schneller als eine schwarze NeXT ! Der Preis von Stefan wird schon stimmen, da lt. Canon die object.station in der Leistung und im Preis an die HP712/60 angelehnt ist. Gruss Gerd ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail welcome) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.dfn.de!news.dfn.de!darwin.sura.net!spool.mu.edu!howland.reston.ans.net!EU.net!Germany.EU.net!ping.de!levi.ping.de!valinor.ruhr.de!ruhr.de!germany.eu.net!netmbx.de!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!urmel.informatik.rwth-aachen.de!zipfizoc!charlie!charlie From: charlie@zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Message-ID: <charlie.773686314@zipfizoc.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V Hard- & Software Date: Fri, 8 Jul 94 16:51:54 CET Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Lines: 23 Hallo *, ich haette hier noch ein paar Sache zu verkaufen: 2 x WordPerfect ( neu ) fuer Schwarze Hardware Preis: 300,- DM / Stueck 4 x MegaPixel Farbmonitore ( neu ) Preis: 1700,- DM / Stueck 1 FrameMaker 2.0d ( lizensiert ) Preis: 300,- DM 1 Lotus Improv ( lizensiert ) Preis: 200,- DM Bei Interesse bitte Mail an charlie@pool.informatik.rwth-aachen.de Gruss charlie. ---------------- Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!not-for-mail From: laire@haegar2.uni-paderborn.de (Ralph Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Canon object.station 41 Date: 9 Jul 1994 09:01:05 +0200 Organization: Universitaet Paderborn, Germany Lines: 11 Message-ID: <2vlhvh$9gb@haegar2.uni-paderborn.de> References: <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> <2vkb4p$33h@balu.ixpoint.de> NNTP-Posting-Host: haegar2.uni-paderborn.de gguelden@ixpoint.de writes: >Der Preis von Stefan wird schon stimmen, da lt. Canon die object.station >in der Leistung und im Preis an die HP712/60 angelehnt ist. Jetzt musst du mal erklaeren wie ein DX4 in der Leistung an eine HP712/60 heranreicht:-B -- Ralph Schmidt laire@uni-paderborn.de University of Paderborn (Germany) Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!zrz.TU-Berlin.DE!netmbx.de!Germany.EU.net!ping.de!anarch!janus!volker From: volker@janus.ping.de Subject: TransSys PNI 1.9 auf NS3.2 Message-ID: <Cso8LH.69@janus.ping.de> Keywords: PNI Sender: volker@janus.ping.de (Volker Wilhelm) Organization: private NeXT-site Date: Sat, 9 Jul 1994 11:44:04 GMT Lines: 22 Hallo, Ich versuche gerade auf meinem NeXT-PC TransSys PNI 1.9 zu installieren und weiss nicht genau, wie ich meine IP-Adresse hinterlegen soll. Wenn ich die IP-Adresse in meiner lokalen Hostkonfiguration eintrage, bleibt das System beim Reboot haengen. Bei dem von einigen Leuten vorgeschlagenen Verfahren, mittels Host->oeffnen meinen Systemnamen als Alias von localhost und meine IP-Adresse einzutragen, geht meine local-loopback-adresse (127.0.0.1) verloren, und die muss ja wohl immer da sein. Also: Wer hat PNI 1.9 auf einem standalone-System laufen und weiss Naeheres ? =================================================================== Volker Wilhelm Phone: 0231/123624 Neuer Graben 10 EMail: volker@janus.ping.de D-44139 Dortmund (NeXTMail ok) =================================================================== Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!News.Uni-Marburg.DE!news.belwue.de!news.uni-stuttgart.de!info2.rus.uni-stuttgart.de!next2 From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Fragen zu ATI Ultra Pro Date: 9 Jul 94 13:20:05 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Lines: 19 Message-ID: <next2.773760005@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> NNTP-Posting-Host: info2.rus.uni-stuttgart.de X-Newsreader: NN version 6.5.0 #1 (NOV) pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) writes: >Das NeXT-Dokument 1122_ATI_Ultra_Pro_Graphics_Adapter habe ich gelesen. >Alles, was dort an moeglichen Problemen aufgefuehrt ist, scheint nicht zu >passen. Der verwendete Treiber ist der auf der NEXTSTEP-3.2-CD >mitgelieferte, einen neueren scheint es in den FTP-Archiven nicht zu >geben. Wenn das Problem am Monitor liegen sollte - warum wird dann die >Konfiguration mit 1120x832 Farbe nicht angezeigt? Du musst dazu Deine Sprachwahl auf "English" im Preferences umstellen. Wenn die 1120x832 nicht klappt, liegt es entweder daran, dass Du eine ATI Rev3 statt Rev6 hast, die kann das naemlich nicht besonders, oder Dein Monitor hat eine zu geringe Bandbreite. -- Markus Wenzel System administration, Consulting, Networking mow@marsu.tynet.sub.org on... NeXTSTEP / Unix / Novell / Windows NT IRC: Marsu Expert in quantum bogodynamics Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!news.belwue.de!news.uni-stuttgart.de!info2.rus.uni-stuttgart.de!next2 From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Canon object.station 41 Date: 9 Jul 94 13:24:01 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Lines: 27 Message-ID: <next2.773760241@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> <2vkb4p$33h@balu.ixpoint.de> <2vlhvh$9gb@haegar2.uni-paderborn.de> NNTP-Posting-Host: info2.rus.uni-stuttgart.de X-Newsreader: NN version 6.5.0 #1 (NOV) laire@haegar2.uni-paderborn.de (Ralph Schmidt) writes: >gguelden@ixpoint.de writes: >>Der Preis von Stefan wird schon stimmen, da lt. Canon die object.station >>in der Leistung und im Preis an die HP712/60 angelehnt ist. >Jetzt musst du mal erklaeren wie ein DX4 in der Leistung an eine HP712/60 >heranreicht:-B Die Gesamtperformance macht nicht die CPU allein. Die Gecko ist zwar fix, aber sie vollbringt auch keine Wunder. Dafuer ist die object.station speziell auf gute Performance unter Nextstep abgestimmt. Man kann ausserdem die Gecko noch nicht richtig benchmarken, weil davon auszugehen ist, dass das Final Release eine gute Ecke besser optimiert sein wird und keinen Debug- Overhead mehr enthaelt. Aber bis zum Final Release von HP/PA gibt es die object.station sicher als 90 MHz-Pentium-Ausgabe, und dann wird der Vergleich von neuem sehr interessant. Jedenfalls waren alle, die die object.station genauer betrachtet und mir davon berichtet haben, sehr von der Performance beeindruckt. -- Markus Wenzel System administration, Consulting, Networking mow@marsu.tynet.sub.org on... NeXTSTEP / Unix / Novell / Windows NT IRC: Marsu Expert in quantum bogodynamics Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!zib-berlin.de!unlisys!uriela.in-berlin.de!perstoro From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Canon object.station 41 Message-ID: <1994Jul9.135926.1487@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Reply-To: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP References: <2vkb4p$33h@balu.ixpoint.de> Date: Sat, 9 Jul 1994 13:59:26 GMT Lines: 42 In article <2vkb4p$33h@balu.ixpoint.de> gguelden@ixpoint.de writes: #In article <1994Jul7.212954.879@uriela.in-berlin.de> #perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) writes: #> Wobei die Canon wohl komplett mit user und dev ausgeliefert wird, wenn #ich es #> richtig verstanden habe. Dann ist sie als high-end PC-NeXT durchaus #> guenstiger als eine verneueftige reptil-NeXT. (Aber auch langsamer) #> #> so long #> *** perstoro *** #> #> Ps.: Ich habe keine idee ob deine 9-12 TDM fuer die Canon #> realistisch sind. #> # #Falsch ! Die Canon object.station 41 ist definitiv schneller als eine #schwarze NeXT ! Ich sehe schon das war jetzt zu schwer fuer dich. HP nennt ein teil seiner eigenen maschinen "gecko". Und das ist eben ein reptil. Von schwarzer hardware, also MC68040, war nicht die rede. #Der Preis von Stefan wird schon stimmen, da lt. Canon die object.station #in der Leistung und im Preis an die HP712/60 angelehnt ist. # Dann lehnt die allerdings gegen die bodenplatte. :-( Aber darum geht es auch nicht. 9-12TDM ist nicht der preis fuer eine "verneueftige reptil-NeXT" mit NeXT-Step user und dev.. Der preis fuer eine solche maschine beginnt bei den kleineren modellen immer mit einer 2 vorne. Leider... so long *** perstoro *** Ps.: Eine "verneueftige" gecko kann nicht weniger als 32MB und auch nicht weniger als 17 zoll haben. Im gegen- teil man wird sich sehr schnell mehr wuenschen... -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* *********************************************************************** Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!unlisys!uriela.in-berlin.de!perstoro From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Canon object.station 41 Message-ID: <1994Jul9.144337.1551@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Reply-To: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP References: <next2.773760241@info2.rus.uni-stuttgart.de> Date: Sat, 9 Jul 1994 14:43:37 GMT Lines: 52 In article <next2.773760241@info2.rus.uni-stuttgart.de> next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: #laire@haegar2.uni-paderborn.de (Ralph Schmidt) writes: #>gguelden@ixpoint.de writes: # #>>Der Preis von Stefan wird schon stimmen, da lt. Canon die object.station #>>in der Leistung und im Preis an die HP712/60 angelehnt ist. # #>Jetzt musst du mal erklaeren wie ein DX4 in der Leistung an eine HP712/60 #>heranreicht:-B # #Die Gesamtperformance macht nicht die CPU allein. Die Gecko ist zwar fix, #aber sie vollbringt auch keine Wunder. Dafuer ist die object.station #speziell Das ist zwar richtig, aber da liegt eben auch der vorteil eines HP rechners. Das board/CPU und das drumherum sind nicht wie bei PCs zusammengestueckelt, sondern bestens abgestimmt. Da lag auch schon einer der vorteile von schwarzer hardware. #auf gute Performance unter Nextstep abgestimmt. Man kann ausserdem die #Gecko noch nicht richtig benchmarken, weil davon auszugehen ist, dass das Man kann es probieren. Nach eigenen tests liegt das kleinste aller reptile bei ca. 500% von schwarzer hardware. Ein DX4 bei ca. 330%, ein DX2 bei etwa 200%. Alles reine CPU tests. Im praktischen einsatz ueberzeugt die HP wesentlich staerker als die zahlen vermuten lassen. Das liegt daran, dass intel systeme mit maus und bildschirm oft etwas rucklig umgehen. Allerdings kenne ich die Canon nicht... # Release eine gute Ecke besser optimiert sein wird und keinen Debug- #Overhead mehr enthaelt. Aber bis zum Final Release von HP/PA gibt es die #object.station sicher als 90 MHz-Pentium-Ausgabe, und dann wird # der Vergleich von neuem sehr interessant. Da kann ich dir nur zustimmen, allerdings gibt es ja auch schnellere HPs. #Jedenfalls waren alle, die die object.station genauer betrachtet und #mir davon berichtet haben, sehr von der Performance beeindruckt. # Das gilt in meinem fall fuer die HPs ebenso. :-) so long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* *********************************************************************** Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!xlink.net!isar.de!colin.muc.de!charon!pjoe From: pjoe@charon.muc.de (Peter Eybert) Subject: Re: Release 3.3 fuer Moto ? Message-ID: <1994Jul9.173016.1809@charon.muc.de> Sender: pjoe@charon.muc.de Reply-To: pjoe@charon.muc.de Organization: Peter Eybert References: <CsIDIK.CF@tms-gmbh.de> Date: Sat, 9 Jul 1994 17:30:16 GMT Lines: 35 Hans Stoeger writes > In article <1994Jul5.162225.727@charon.muc.de> pjoe@charon.muc.de > (Peter Eybert) writes: > > Hallo, > > > > gibt es _irgendeinen_ Grund sich als Motorola-User Release 3.3 > > anzuschaffen? > > > > Mime-Support: ok, aber nicht essentiell. > > Soweit ich bisher die Unterlagen kenne, ist wahrscheinlich bei Moto > Mail das Hauptargument ( MIME ist fast das wenigste was bei Mail > gemacht wurde) au erdem wurde im kernel einiges mopdifiziert ( Da > sollen jetzt Sachen aus MACH 3.0 und BSD 4.4 drin sein) Ja, ich habe den Artikel mehrmals gelesen. Interessant waere noch welche Features das sind. > Ausserdem: > > wahrscheinlch ist das Update 3.3 > 4.0 billiger als das von 3.2 > 4.0 > > Ciao > Hans Vielleicht ist ja 3.2>4.0 billiger als 3.2>3.3 plus 3.3>4.0. Sieht so aus, als ob's ein reiner Mailupgrade wird. Peter. -- ____________________________________________________________ Peter Eybert pjoe@charon.muc.de Appenzellerstr. 123 Tel: +49-89-7593734 81475 Muenchen (NeXTMail welcome) -- Control: cancel <neuss.773246293@budlight.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.dfn.de!news.dkrz.de!hphal.dkrz.de!abqhh!lutzifer!malihh!ulf.mali.sub.org!demon From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <neuss.773246293@budlight.zer.sub.org> Approved: um@ulf.mali.sub.org Message-ID: <cancel.neuss.773246293@budlight.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Wed, 6 Jul 1994 00:54:23 GMT Lines: 4 Kopie von <neuss.773246293@budlight> -- automatisch erzeugte Nachricht Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!news.th-darmstadt.de!terra.wiwi.uni-frankfurt.de!zeus.rbi.informatik.uni-frankfurt.de!news.dfn.de!rrz.uni-koeln.de!RRZ.Uni-Koeln.DE!teralon!easix!sphinx!oliver From: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Subject: Bitte ignorieren Message-ID: <CsC297.2K3@sphinx.gun.de> Sender: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Reply-To: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Organization: Oliver's NeXTstation Color Date: Sat, 2 Jul 1994 21:55:54 GMT Lines: 11 Hallo Leute, ich weiss, dass es nervt. Sorry Kommt auch nur selten vor. -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk)
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: BusMaeuse ... Date: 10 Jul 1994 11:34:20 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <2vombs$j2c@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hi! Hat jemand eigentlich eine Busmouse am Intelnext ??? (Ausser an einer ATI Grafikkarte) Mich wuerde interessieren, welche Karten dazu notwendig sind ... Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) vmail: +49 (0)30 314 23014 (work) +49 (0)30 393 65 20 (home) smail: TU Berlin, Institut Strahlungsphysik, Hardenbergstr.36, 10623 Berlin - Fuer den einen ist es Toilettenpapier, fuer den anderen die laengste Serviette der Welt ...
From: dsdecasp@iiic.ethz.ch (Daniel Stefan Decasper) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys PNI 1.9 auf NS3.2 Date: 10 Jul 1994 14:15:57 GMT Organization: Dept. Informatik, Swiss Federal Institute of Technology (ETH), Zurich, CH Message-ID: <2vovqt$id7@neptune.inf.ethz.ch> References: <Cso8LH.69@janus.ping.de> Keywords: PNI In article <Cso8LH.69@janus.ping.de>, <volker@janus.ping.de> wrote: >Hallo, > >Ich versuche gerade auf meinem NeXT-PC TransSys PNI 1.9 zu installieren >und weiss nicht genau, wie ich meine IP-Adresse hinterlegen soll. >Wenn ich die IP-Adresse in meiner lokalen Hostkonfiguration eintrage, >bleibt das System beim Reboot haengen. Bei dem von einigen Leuten >vorgeschlagenen Verfahren, mittels Host->oeffnen meinen Systemnamen als >Alias von localhost und meine IP-Adresse einzutragen, geht meine >local-loopback-adresse (127.0.0.1) verloren, und die muss ja wohl immer da >sein. > >Also: Wer hat PNI 1.9 auf einem standalone-System laufen und weiss >Naeheres ? Hmmmmm. Ich schau grade, wie das bei mir schon wieder war... Habe 3.2 black und PNI 1.9. Der Alias von Localhost ist bei mir auf fanatic gesetzt und die Internet- Adresse korrespondiert mit meinem /etc/pni/config/pni0.config-auto File, welches wie folgt aussieht: --------------- cut here --------------------- ## PART I. set Config(pni:INTERFACE) pni0 set Config(pni:MTU) 1006 set Config(pni:ADDRESS) meine eigene Adresse set Config(pni:REMOTEADDRESS) die Adresse meines remote hosts set Config(pni:NETWORKMASK) 255.255.255.0 set Config(pni:DEFAULT) 1 set Config(slip:MODE) auto_cslip set Config(tty:DEVICE) /dev/cufa set Config(tty:SPEED) 38400 set Config(tty:MODEMTYPE) tav24 (ist ein ISDN TA) set Config(tty:SERVERTYPE) portmaster set Config(tty:SERVERNAME) Der Servername meines remote hosts set Config(tty:NUMBER) Die Tf Nummer set Config(OSAGSlipServer:DIALTYPE) TONE set Config(OSAGSlipServer:SECRETFILE) /etc/pni/config/password.slip0 # PART II. stack PNI pni stack SLIP slip stack TTY tty # PART III. proc LINK_start { encap } { log "LINK $encap connected" } proc LINK_stop { encap } { log "LINK $encap disconnected --------------- cut here --------------------- Hoffe, das hilft. Dany ---------------------------------------------------------------------------- = Dan S. Decasper email: dan@fanatic.open.ch or dsdecasp@iiic.ethz.ch = = Uetlibergstr.16 voice: 41-1-4001677 [NeXTMail ok]; = = CH-8142 Uitikon fax: 41-1-4001674 09/24/69 = = Switzerland fight against racism - dance2trance = = Student in Computer Science Swiss Federal Institute of Technology (ETH) = ----------------------------------------------------------------------------
Message-ID: <5SaiT_I3nrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <2vj86k$9a4@bambi.zdv.uni-mainz.de> <1994Jul8.153705.2637@dart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian K=F6hntopp?=) Subject: Re: Fragen zu ATI Ultra Pro Date: 10 Jul 1994 09:06:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > Seltsamerweise wird diese Aufloesung nur angeboten, wenn man > vorher auf englische Sprache stellt. Ich denke mal, das wird > das Problem beheben. Ansonsten kann es nur noch an der > Chip-Revision liegen. Es muss Rev 6 sein. Dafür fehlt in englischer Sprache 800x600@72 Hz, RGB 555/16. Man vergleiche dazu einmal /usr/Devices/ATI*/English.lproj und .../German.lproj. Ein Texteditor sollte zum Patchen ausreichen. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Mit Idealismus und Gemeinschaftgedanken kann man keine Mails transportieren. Mails transportiert man mit Standleitungen." -- kroening@HIT.zer.de (Daniel Kroening) ## CrossPoint v3.0 R ##
Newsgroups: de.markt.misc,de.comp.sys.next From: em@marcon.de (Evstathios Marinos) Subject: V: Pentium mit High End Graphik und NEXTSTEP 3.2 Message-ID: <1994Jul10.145933.6112@marcon.de> Sender: emarinos@marcon.de (Evstathios Marinos) Organization: MARCON - Evstathios Marinos Consulting ( Karlsruhe, Germany ) Date: Sun, 10 Jul 1994 14:59:33 GMT Hallo, ich habe folgendes zu verkaufen: VOBIS 60 MHz Pentium ( nur noch Motherboard und Geh use und Floppy von Vobis ) 32 MB RAM Micropolis 2212 1GB SCSI-II Festplatte ( ca. 10 ms ) Elsa Winner 2000 Pro PCI mit 4MB und 200 MHz Ram Dac ( bis 1600x1200x16 ) Buslogic 542b ISA SCSI-II Controller Pro Audio Spectrum 16 Soundkarte Logitech Bus Maus miro Proof Screen Monitor 21" Modell C2185 NEXTSTEP Intel 3.2 User ( kommerzielle Vollversion ) NEXTSTEP Intel 3.2 Developer ( kommerzielle Vollversion ohne Handb cher ) Dazu gibt es noch DOS 6.0, Windows 3.1, PCTools for Windows, alles voll updatef hig. Hardwarepreis neu ca. 15.000,- + MwSt NEXTSTEP User + Developer neu ca. 5.500,- + MwSt Verkaufspreis ist Verhandlungssache, das System wird aber nicht verschenkt. Ernstgemeinte Angebote an nachfolgende Adresse. Stati -- MARCON - Evstathios Marinos Consulting Evstathios Marinos | Phone : +49 721 37 71 78 Gartenstr. 2 | Fax : +49 721 37 71 79 76133 Karlsruhe (GERMANY) | E-Mail: em@marcon.de
From: ssiebert@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTIME: Wo in Deutschland ? Date: 11 Jul 1994 07:44:25 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Distribution: Net Message-ID: <2vqt8p$cv@balu.ixpoint.de> References: <2ve91k$6af@sun0.urz.uni-heidelberg.de> In article <2ve91k$6af@sun0.urz.uni-heidelberg.de> flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: > Gibt's NeXTIME schon in Deutschland, und wenn ja, wo und wie teuer ? > > Gregor > > -- > | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | > | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | > | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | > | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) | Logo, jeder H ndler kann das liefern. Zum Beispiel wir. Stefan Siebert ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Stefan Siebert + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + phone: ++49 7243-65535 + + Email: ssiebert@ixpoint.de (NeXTmail welcome) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: stefsfef@rbg.informatik.th-darmstadt.de (Stefan Bleeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: RTF NeXT<->DOS Date: 11 Jul 1994 10:24:28 GMT Organization: TU Darmstadt Distribution: world Message-ID: <2vr6ks$i96@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Entschuldigung, wenn diese Frage hier schon hundertmal gestellt worden sein sollte... Hat jemand eine einfache Loesung fuer das bescheuerte Problem, dass bei RTF-Formaten unter DOSen und NeXT's ein unterschiedlicher Standart herrscht. Ich aergere mich da immer wieder drueber. Hat jemand ein Utility, das mir die villeicht automatisch konvertiert? Am besten in beide Richtungen! Stefan Bleeck stefsfef@rbg.informatik.th-darmstadt.de "God is real, unless declared integer"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Canon object.station 41 Message-ID: <1994Jul11.091748.2555@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP References: <2vplm8$66c@marsu.tynet.sub.org> Date: Mon, 11 Jul 1994 09:17:48 GMT In article <2vplm8$66c@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: #perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) writes: # # #>Das ist zwar richtig, aber da liegt eben auch der vorteil eines HP rechners. #>Das board/CPU und das drumherum sind nicht wie bei PCs zusammengestueckelt, #>sondern bestens abgestimmt. Da lag auch schon einer der vorteile von #>schwarzer hardware. #Das trifft fuer die object.station aber genauso zu wie fuer die Gecko #oder schwarze Hardware. Nur weil eine Intel-CPU darin arbeitet ist eine #Kiste wie die von Canon noch lange kein zusammengestueckelter PC. Deshalb schrieb ich: "Das ist zwar _richtig_, aber da liegt eben _auch_ der vorteil eines HP rechners." Verstehst du? Die betonung liegt auf _richtig_ und _auch_. :-) #>Man kann es probieren. Nach eigenen tests liegt das kleinste aller reptile #>bei ca. 500% von schwarzer hardware. Ein DX4 bei ca. 330%, ein DX2 bei etwa #>200%. Alles reine CPU tests. Im praktischen einsatz ueberzeugt die HP #>wesentlich staerker als die zahlen vermuten lassen. Das liegt daran, dass #>intel systeme mit maus und bildschirm oft etwas rucklig umgehen. Allerdings #>kenne ich die Canon nicht... #Das liegt daran, dass wohl alle das subjektive Performance-Empfinden einzig #und allein am nicht ruckelnden Verschieben von Fenstern festmachen. Fuer #mich ist viel wichtiger, wie schnell grosse Dateien oder Apps geladen #werden koennen, wie schnell sie rippt, wie schnell sie compiliert, wie lange #sich fuer Task-Switches unter grosser Last braucht etc. #Uebrigens ruckeln nur serielle Maeuse, Busmaeuse nicht. Und das soll #im 3.3 auch noch besser werden. # Das stimmt auch. Das subjetive empfinden ist stark vom ruckelfreien verschieben der fenster abhaengig. Allerdings weiss ich das und habe schoene grosse PCD dateien eingelesen, apfelmaennchen gerechnet und dieses Molecule.app bemueht. Der rechner war nicht zu beeindrucken. Leute die einen DX4 zu hause haben und daneben standen haben nicht mal versucht zu behaupten ihr DX4 sei aehnlich. Sie waren schlicht begeistert. Damit will ich sagen, dass ich bei der HP die gesammt konstruktion fuer gelungen halte. Nicht nur die CPU ist schnell, sondern auch plattenzugriffe, oder buszugriffe scheinen schlicht nicht zu stoeren und vollziehen sich in ungesehener geschwindigkeit. Jedenfalls habe ich noch keinen schnelleren NeXTSTEP rechner gesehen, So long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
Control: cancel <940705170010.4850AGoaI.ti@buran.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <940705170010.4850AGoaI.ti@buran.zer.sub.org> Message-ID: <cancel.940705170010.4850AGoaI.ti@buran.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Sat, 9 Jul 1994 09:29:11 GMT Kopie von <940705170010.4850AGoaI.ti@buran> -- automatisch erzeugte Nachricht
From: marcel@cs.tu-berlin.de (Marcel Weiher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Canon object.station 41 Date: 11 Jul 1994 16:13:38 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <2vrr3i$8k7@news.cs.tu-berlin.de> References: <next2.773760241@info2.rus.uni-stuttgart.de> <1994Jul9.144337.1551@uriela.in-berlin.de> <2vplm8$66c@marsu.tynet.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: [...] >Das liegt daran, dass wohl alle das subjektive Performance-Empfinden einzig >und allein am nicht ruckelnden Verschieben von Fenstern festmachen. Fuer >mich ist viel wichtiger, wie schnell grosse Dateien oder Apps geladen >werden koennen, wie schnell sie rippt, wie schnell sie compiliert, wie lange >sich fuer Task-Switches unter grosser Last braucht etc. >Uebrigens ruckeln nur serielle Maeuse, Busmaeuse nicht. Und das soll >im 3.3 auch noch besser werden. Also, ich habe mehrere Tage mit einem der object.station Prototypen gearbeitet. Subjektiv ist sie _sehr_ schnell. Fuer Tests war nicht viel Zeit, aber eine grosse Datei von der Platte lesen ( page-in Zeit fuer Websters, vorher mit filemem sichergestellt, dass keine Seiten resident waren) hat mit ca. 1.5 MByte/s stattgefunden. Kopieren von 20MB war mit ca. 700KB/s ueberraschend schnell, da ja hier erst gelesen und dann geschrieben werden musste. (Alle Zeiten mit Stoppuhr, also Echtzeit). RIP Zeiten waren auch sehr gut: ca. 500-600 ms fuer eine 300 dpi s/w Seite, die auf einer 66Mhz DX2 (Epson) eher ueber 1000ms und auf meinem cube 1500-1700 ms braucht. Oeffnen von grossen TIFF Dateien ( 12-20 MB CMYK ) ging aeusserst fix, selbst mit NXCMYKAdjust. 3DView fand ich nicht sonderlich berauschend, aber nicht mehr voellig krankhaft langsam wie mit Color-Stations. Fazit: macht spass. Ich freue mich schon auf das Pentium Upgrade! Marcel
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: BusMaeuse ... Message-ID: <CsrtEH.7y3@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <2vombs$j2c@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Date: Mon, 11 Jul 1994 10:06:16 GMT In article <2vombs$j2c@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) writes: > Hi! > > Hat jemand eigentlich eine Busmouse am Intelnext ??? > (Ausser an einer ATI Grafikkarte) > > Mich wuerde interessieren, welche Karten dazu notwendig sind ... > Bei der Logitech Busmaus ist eine kuze (8-Bit) ISA Karte dabei. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: Release 3.3 fuer Moto ? Message-ID: <1994Jul9.082126.4451@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <2vdrf7$1rt@marsu.tynet.sub.org> Date: Sat, 9 Jul 1994 08:21:26 GMT In article <2vdrf7$1rt@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > > Es wurden auch Performance- Stabilitaetsverbesserungen angekuendigt: > > "Features from Mach 3.0 and BSD 4.4 have also been incorporated to > improve overall system performance." Da gibts doch die alte Informatikerregel "don't touch a running system". Es ist zwar begruessenswert, dass NeXT mal wieder nach langer Zeit was am BS tut, allerdings bezweifle ich nach den bisherigen Erfahrungen, dass es dadurch stabiler wird. Wartet lieber mal bis in NS4.2 die Beta-Testphase halbwegs abgeschlossen ist ... -- ------------------------------------------------------------------ Thomas Funke thomas@gamelan.sh.sub.de Brooks's Law: Adding manpower to a late software project makes it later ------------------------------------------------------------------
From: hartmann@umamza.Mathematik.Uni-Mainz.DE (Wolfgang Hartmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: suche NeXTstation Date: 11 Jul 1994 17:36:22 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Distribution: germany Message-ID: <2vrvum$rnf@bambi.zdv.uni-mainz.de> Keywords: NeXTstation Wir suchen eine NeXTstation! Monochrom 250 - 400 MB NeXTStep 3.0 Turbo waere schoen, aber auch andere Angebote sind erwuenscht! Wolfgang (NeXT mail willkommen)
From: uschneid@cube.de (Uwe Schneider) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTIME: Wo in Deutschland ? Date: 11 Jul 1994 18:38:24 +0200 Organization: Cube Informationssysteme GmbH, Stuttgart, FRG Distribution: world Message-ID: <2vrsi0$e7@cubenx.cube.de> References: <5RDQB4ND@rkt.in-berlin.de> In article <5RDQB4ND@rkt.in-berlin.de> rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > > Gregor Hoffleit (flight@mathi.uni-heidelberg.de) wrote: > : Gibt's NeXTIME schon in Deutschland, und wenn ja, wo und wie teuer ? > > Bei d'Art, DM 200.- (netto). .... und bei Cube Stuttgart ab Lager.... Preis siehe oben Ich gehe davon aus, da NEXTTIME uerber alle NEXTSTEP Fachhaendler zu beziehen ist. Gruss +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Uwe Schneider + + Cube Informationssysteme GmbH + + Nobelstrasse 15 + + 70569 Stuttgart Germany + + Phone +49 711-131017-0 + + Fax +49 711-6788672 + + e-mail: uschneid@cube.de (NeXTmail welcome) + +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Subject: Re: Canon object.station 41 (HP) Message-ID: <1994Jul11.215052.8715@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Mon, 11 Jul 1994 18:54:48 GMT > Das stimmt auch. Das subjetive empfinden ist stark vom ruckelfreien > verschieben der fenster abhaengig. Allerdings weiss ich das und habe schoene > grosse PCD dateien eingelesen, apfelmaennchen gerechnet und dieses > Molecule.app bemueht. Der rechner war nicht zu beeindrucken ... Kann ich voll bestaetigen!! Ich hab' hier alle Varianten von NextStep Rechnern (Black & White) und seit zwei Wochen auch eine(n?) Gecko (712/80). Der HP ist in jeder Hinsicht ueberlegen (und das obwohl das Prerelease noch nicht voll optimiert ist und Debug-Overhead enthaelt). Alles in allem war das ein voellig neues NextStep-Gefuehl fuer mich. Mike DX4 zu hause haben und daneben standen haben nicht mal versucht zu behaupten ihr DX4 sei aehnlich. Sie waren schlicht begeistert. Damit will ich sagen, dass ich bei der HP die gesammt konstruktion fuer gelungen halte. Nicht nur die CPU ist schnell, sondern auch plattenzugriffe, oder buszugriffe scheinen schlicht nicht zu stoeren und vollziehen sich in ungesehener geschwindigkeit. Jedenfalls habe ich noch keinen schnelleren NeXTSTEP rechner gesehen,
Newsgroups: de.comp.sys.next From: imdat@ tpki.toppoint.de Subject: Re: Canon station Message-ID: <1994Jul11.151819.17447@imdatki.toppoint.de> Sender: imdat@imdatki.toppoint.de (Imdat Solak) Organization: Nothern Private Site References: <2vecrf$1jq@balu.ixpoint.de> Date: Mon, 11 Jul 1994 15:18:18 GMT+0200 In article <2vecrf$1jq@balu.ixpoint.de> ssiebert@ixpoint.de writes: > In article <2v8e5q$n5j@newshost.uni-koblenz.de> > beerbohm@informatik.uni-koblenz.de (Dirk Beerbohm) writes: > > Hallo, > > > > man h"ort ja im Moment sehr viel von der neuen Canon station. > > Wer hat 'ne Ahnung, wer den Rechner in Deutschland verteiben > > wird / will ? > > > > Was soll er kosten, bis er auf dem Tisch steht ? > > > > Gruss > > Dirk > > > > In ungefaehr einem Monat duerften alle Vertriebsfragen geklaert sein. > Erhaeltlich wird die Maschine vielleicht im Herbst sein. Die Preise werden > vorraussichtlich in der Groessenordnung einer HP-Gecko liegen, also so um > die 9-12 TDM; damit scheidet die Maschine als High-End-Low-Cost Geraet > leider aus. Sorry, fuer die ungenauen Ausfuehrungen, aber mehr ist einfach > noch nicht bekannt. Wir hatten eine OBJECTstation auf unserem Messenstand > auf der NEXTSTEP Expo. Die Maschine ist seeeeeehr gut! > > Laut meiner Preisliste von Canon selbst kostet die object.station 41 wie folgt: Bestell-Nr. Beschreibung preis 44A4-BB 486 DX/4 100, 32MB, 1GB, CDROM-Driver Ethernet, Integ. SCSI, Integ. Audio, Floppy, Keyboard, Mouse, Pre-installed NSfIP user & Dev. $8900,-- 20136-01 17" Monitor (Color) $1180,-- 44A1-AA 486 DX/4 100, 16MB, 500MB, Integ. Ethernet, Integ. SCSI, Integ. Audio, Floppy, Keyboard, Mouse, Pre-Installed NSfIP USER $4900,-- + Monitor $1180,-- Die object.station 41 kann angeblich auch in schwarz geliefert werden - heisst es. Gruss Imdat P.S.: Ich habe _nichts_ mit Canon zu tun; Ich habe nur die Preisliste, die ich bekommen habe, hier aufgelistet.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: Astrologie-Programm? Message-ID: <Csq802.uy@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Sun, 10 Jul 1994 13:26:26 GMT Hallo, wollte mal anfragen, ob es jemanden gibt, der womoeglich mal ein gescheites Astrologie-Programm fuer schwarze HW schreibt, ich meine eines zum Erstellen von Horoskopen?! Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
From: cbaur@informatik.uni-muenchen.de (Christian Baur) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf unserem NeXT Archiv... (Stand 12.7.94) Date: 12 Jul 1994 09:07:27 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <2vtmgf$fb4@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXT Teil des Muenchner ISAR Verbundes (erreichbar auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit letzter Woche neu: 111873 Jul 7 20:07 Usenet/news/1994/Ann-06.gz 66547 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/Bugs-06.gz 3562 Jun 28 10:15 Tools/defaults/DefaultsSystem.README 132656 Jul 4 09:28 Unix/editor/Emacs_for_NeXTstep.4.03to4.04.patch.gz 430346 Jul 11 16:34 Tools/dock/Fiend.1.0.NIH.b.tar.gz 43372 Jul 8 18:56 Network/apps/GatorFTP.1.6.1.N.b.tar.gz 79454 Jul 8 18:56 Network/apps/GatorFTP.1.6.1.NI.b.tar.gz 216338 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/Hard-06.gz 299556 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/Misc-06.gz 222131 Jul 7 20:07 Usenet/news/1994/Prog-06.gz 3193 Jul 11 17:53 Text/rtf/RTF.1.10.README 195296 Jul 11 17:44 Text/rtf/RTF.1.10.s.tar.gz 280267 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/Soft-06.gz 221889 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/Sys-06.gz 32130 Jul 11 16:32 Tools/performance/TimeMon.2.2.NIH.b.tar.gz 1268 Jul 6 06:32 Graphics/movie/VideoStream.1.0.README 64878 Jul 6 06:32 Graphics/movie/VideoStream.1.0.s.tar.gz 94429 Jul 7 20:06 Usenet/news/1994/de.comp.sys.next-06.gz 1664 Jul 8 18:00 Tools/disk/ejectForNS3.2.s.tar.gz 370908 Jul 6 06:30 Unix/editor/ne-1.0.NI.s.tar.gz 605 Jul 6 06:30 Unix/editor/ne-1.0.README 181541 Jul 5 06:32 Unix/shell/tcsh-6.05.I.b.tar.gz 446 Jul 5 06:31 Unix/shell/tcsh-6.05.README Unsere Mirror Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-754 35 12) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). cb -- [ Christian Baur,Muenchen-Germany | You can't sink a RAINBOW, ] [ cbaur@informatik.uni-muenchen.de(NeXTmail) | but you can sink the EARTH. ]
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Subject: Re: Canon object.station 41 (HP) Message-ID: <1994Jul12.062712.18665@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Mon, 11 Jul 1994 18:54:48 GMT > Das stimmt auch. Das subjetive empfinden ist stark vom ruckelfreien > verschieben der fenster abhaengig. Allerdings weiss ich das und habe schoene > grosse PCD dateien eingelesen, apfelmaennchen gerechnet und dieses > Molecule.app bemueht. Der rechner war nicht zu beeindrucken ... Kann ich voll bestaetigen!! Ich hab' hier alle Varianten von NextStep Rechnern (Black & White) und seit zwei Wochen auch eine(n?) Gecko (712/80). Der HP ist in jeder Hinsicht ueberlegen (und das obwohl das Prerelease noch nicht voll optimiert ist und Debug-Overhead enthaelt). Alles in allem war das ein voellig neues NextStep-Gefuehl fuer mich. Mike quit
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mike@calamity.rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Subject: Re: Canon object.station 41 (HP) Message-ID: <1994Jul12.062857.18740@newsserver.rrzn.uni-hannover.de> Sender: news@newsserver.rrzn.uni-hannover.de (News Service) Organization: RRZN Date: Mon, 11 Jul 1994 18:54:48 GMT > Das stimmt auch. Das subjetive empfinden ist stark vom ruckelfreien > verschieben der fenster abhaengig. Allerdings weiss ich das und habe schoene > grosse PCD dateien eingelesen, apfelmaennchen gerechnet und dieses > Molecule.app bemueht. Der rechner war nicht zu beeindrucken ... Kann ich voll bestaetigen!! Ich hab' hier alle Varianten von NextStep Rechnern (Black & White) und seit zwei Wochen auch eine(n?) Gecko (712/80). Der HP ist in jeder Hinsicht ueberlegen (und das obwohl das Prerelease noch nicht voll optimiert ist und Debug-Overhead enthaelt). Alles in allem war das ein voellig neues NextStep-Gefuehl fuer mich. Mike
From: preberle@cip.informatik.uni-erlangen.de (Peter Eberlein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Suche Treiber fuer NCR-SCSI (PCI-MB) und NeXTStep Date: Tue, 12 Jul 1994 12:55:30 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <2vu3s2Ecco@uni-erlangen.de> Ich suche fuer einen Freund, der sich kuerzlich ein PCI-Motherboard zugelegt hat (mit SCSI on board (NCR-Chip)) einen SCSI-Treiber fuer NeXTStep. Angeblich soll es von einer Firma namens Talus einen solchen geben, aber wo kann man diesen beziehen, ist er kostenlos oder was muss man dafuer abdruecken oder gibt es noch andere Treiber? Am besten waere natuerlich eine FTP-Adresse, aber jede Art von Bezugsquelle ist natuerlich hoechst willkommen. Thnx, Peter --- Peter Eberlein (preberle@cip.informatik.uni-erlangen.de)
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NetBoot mit NSI-Kisten? Date: 12 Jul 94 12:21:16 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Message-ID: <seidel.774015676@poseidon> HAllo NeXtler, kennt jemand eine Moeglichkeit, um NSI-Maschinen ueber Netz zu booten (frueher ben). Es entsteht das Problem, dass die Netzkarte erst waehrend des bootens erkannt wird. Eine Bootdisk hat man schnell gemacht, aber das Netzbooten ist irgendwie komplizierter. Danke fuer Eure Hilfe E-Mail (none NeXTMail): seidel@infotech.tu-chemnitz.de phone: 03722 71 70 71 Bis bald
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: WriteNow Dateiformat? Date: 12 Jul 94 13:57:36 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.774021456@budlight> References: <2u3hme$qqv@rs18.hrz.th-darmstadt.de> <5SQP7FhPT_B@bion130.bionic.zer.de> A.HARMUTH@BIONIC.zer.de (Andreas Harmuth) writes: >ich habe ein groesseres Problem mit einem WriteNow-Text. Ich habe einen >alten Text als Vorlage fuer einen neuen Text benutzt und den neuen leider >mit "Speichern" statt "Speicher unter" gesichert. Nun ist der alte Text >natuerlich weg (dachte ich). Als ich mir die Datei mit Edit angesehen >habe, habe ich festgestellt, dass der alte Text immernoch in der >WNDocument.wn steht und zwar vor dem neuen Text. Das steht irgendwo in den Docs.. lies mal das Manual ABER ERST MACH EIN PAAR KOPIEN man kann glaube ich ueber "Document -> Revert to Backup" wieder an die alte Datei (die in der Tat mit drin steht). Viel Glueck, Chris -- "I ride a tandem with the random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mjw@simplework.octagon.de (Mane Wuehr) Subject: Backspace-Module Message-ID: <1994Jul11.133556.15060@simplework.octagon.de> Keywords: backspace Organization: SimpleWork Software GmbH Date: Mon, 11 Jul 1994 13:35:56 GMT Beim momentan aktuellen NeXTstep ist ja in den Demos das Backspace dabei. Nun hatte ich davon fr"uher schon eine "altere Version laufen, die das mit den Modulen noch etwas anders handhabte - und v.a. eine Handvoll mehr Module mit dabei hatte, als die jetzt mit ausgelieferte (ansonsten aber so Features wie die Hot Corner noch nicht kannte). Und nat"urlich ist gerade das Modul, das ich am liebsten hatte, nicht mehr mit dabei, n"amlich das, wo auf schwarzem Hintergrund ein beliebig festzulegendes Tiff-File so in der Gegend umherschwebte (bei mir mein Logo). Jetzt die Frage: gibt's dieses Modul f"ur die aktuelle Version von Backspace auch?? Wenn ja, wo finde ich das, bzw. wie heiszt das (nehme doch an, dasz es in M"unchen "uber FTP zu kriegen ist - wenn's das gibt)? Wenn nein: kann man das Modul aus dem alten Backspace irgendwie rausziehen und f"ur das Neue herrichten? Entschuldigt, wenns mal wieder dumme Fragen waren; danke schon mal f"ur evtl. Tips; PMs bitte an die erste Adresse unten, Servus, Mane -- Manfred W"uhr - mane@mjw.octagon.de (NeXTmail!) - mjw@simplework.octagon.de
From: 1schuppe@rzdspc30.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) Newsgroups: de.comp.sys.misc,de.comp.sys.next,de.comp.sys.pcs,de.comp.sys.st Subject: Was ist kultig? Date: 12 Jul 1994 16:48:22 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Message-ID: <2vuhgm$hdn@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Was ist der f"ur Informatiker "echt kultig"? -------------------------------------------- F"ur unsere Erstsemester-Infobrosch"ure wollen wir eine Kultseite einrichten. Und da fragen wir uns nat"urlich, was f"ur einen Informatiker typisch kultig ist. Bei einigen Sachen, sind wir ja fast alle der gleichen Meinung (z.B. Douglas Adams bzgl. B"ucher), bei anderen gibt`s aber v"ollig unterschiedliche Meinungen (Musik). Deshalb starten wir hiermit die ultimative Umfrage: Was ist f"ur Dich kultig? Folgend unsere Fragen (kannst Du gerne noch erg"anzen). Mehrere Antworten sind nat"urlich erlaubt (keine auch). Wem noch eine Begr"undung einf"allt, warum gerade das Buch, der Film usw. kultig ist, kann sie auch noch dazuschreiben. Antworten bitte als Reply auf diesen Artikel oder als E-Brief an: schuppenhauer@informatik.uni-hamburg.de thanX, Fin ------------------------------------------------------------ 1. Was ist Dein Kultbuch/Comic/Fachbuch(?)? 2. Was ist Dein Kultfilm? 3. Was ist Dein Lieblingsessen? 4. Und Dein Lieblingsgetr"ank? 5. Auf welche Musik/Band f"ahrst Du voll ab? 6. Dein Lieblingsspiel? 7. Dein Lieblingsprogramm (nicht RTL, oder Kinoprogramm, sondern Computerprogramm)? 8. Deine Kultfigur/Person? 9. Die kultigste Newsgroup? 10. Was sollte einE Informatik-StudentIn garantiert nicht mit sich rumtragen? 11. Was sollte sie/er dabei haben? 12. Sonstiges. *** Zus"atzliche Fragen f"ur HamburgerInnen: ************* H1: Was ist der genialste Ort in Hamburg (Kneipe, Disse, Toilette am Jungfernstieg, ...) ? H2: Wer ist die kultigste Person in Hamburg/an der Uni/ im FBI? H3: Welches ist die beste Mensa? Welches das beste Mensa- Essen? H4: Sonstiges. ----------------------------------------------------------- -- On this world, he says, imagine a race who say they're the most intelligent. She says, imagine this race annihilating the other species. It says, imagine this race annihilating themselves. Such suicidal stupidity can only be fiction, they finally say. PROJECT PITCHFORK "Terra Incognita"
Newsgroups: comp.unix.admin,comp.unix.misc,comp.windows.misc,K12.ed.comp.literacy,pdx.computing,su.computers,ucb.computing.announce,de.comp.os.misc,de.comp.os.unix,de.comp.misc,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.next From: syllabus@netcom.com (Syllabus Press) Subject: Higher Education Technology Conference Message-ID: <syllabusCsuGA7.133@netcom.com> Organization: NETCOM On-line Communication Services (408 261-4700 guest) Date: Tue, 12 Jul 1994 20:15:42 GMT UC-Santa Cruz and Syllabus Press (publishers of Syllabus magazine) are co-sponsoring a conference on the use of technology in higher education. Due to the location of conference, we will be having some diving activities in Monterey Bay, probably a boat dive and myabe a few beach dives. Below is a brief synopsis of the conference. For either a print or electronic conference registration package, please contact Syllabus Press via e-mail or or call 800-773-0670. Syllabus Ô94 A Higher Education Technology Conference August 14-17 University of CaliforniaÐSanta Cruz Santa Cruz, CA USA Co-sponsored by Syllabus Press and Board of Education, UC-Santa Cruz Learn the latest about new technology for higher education AND enjoy the spectacular Monterey Bay region this August! Syllabus Ô94 is a conference for faculty, department chairs, administrators, and technology staff who want to learn about the latest technology for higher education. Professionals who work in technology and textbook publishing companies are also invited to attend this conference. In addition to the informative topical sessions, ample opportunities will allow participants to interact with their colleagues from around the world and learn more about issues relating to the use of technology in higher education. The conference will be held at the University of California, Santa Cruz, a campus of uncommon natural beauty, set in a Redwood forest overlooking beautiful Monterey Bay and the Pacific Ocean. Numerous Òextra-conferenceÓ activities are planned to take advantage of the location of this summertime conference. Cross-platform and cross-technology: All computer and technology platforms will be covered, including DOS/Windows, Macintosh, and UNIX, as well as multimedia, laser discs, presentation devices, quantitative tools and other technologies. Cross-discipline focus: The commonalities of technology use across disciplines will be emphasized to stimulate participantsÕ thinking about the use of technology in their respective fields. Pre-conference Workshops: Sunday, August 13 will include a full day of workshops providing detailed instruction and hands-on use of a variety of technologies. Monday, Tuesday, and Wednesday Mornings: A variety of plenary sessions will be devoted to important higher education technologies, including demonstrations. Monday, Tuesday, and Wednesday Afternoons: Hands-on labs will give participants an opportunity to explore the technology firsthortunity to explore the technology firsthand; discussion groups will explore other issues of concern to higher education professionals. Tours and off-site activities will allow participants to enjoy the Monterey Bay region. For conference fees and registration information, send an e-mail to: Syllabus@netcom.com and request a conference brochure. Registration is available by phone at (800) 773-0670.
Control: cancel <charlie.773686314@zipfizoc.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <charlie.773686314@zipfizoc.zer.sub.org> Message-ID: <cancel.charlie.773686314@zipfizoc.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Mon, 11 Jul 1994 18:18:34 GMT Kopie von <charlie.773686314@zipfizoc> -- automatisch erzeugte Nachricht
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Message-ID: <neuss.774021456@budlight.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: WriteNow Dateiformat? Date: Tue, 12 Jul 94 13:57:36 CET Organization: IGD Darmstadt References: <2u3hme$qqv@rs18.hrz.th-darmstadt.de> <5SQP7FhPT_B@bion130.bionic.zer.de> A.HARMUTH@BIONIC.zer.de (Andreas Harmuth) writes: >ich habe ein groesseres Problem mit einem WriteNow-Text. Ich habe einen >alten Text als Vorlage fuer einen neuen Text benutzt und den neuen leider >mit "Speichern" statt "Speicher unter" gesichert. Nun ist der alte Text >natuerlich weg (dachte ich). Als ich mir die Datei mit Edit angesehen >habe, habe ich festgestellt, dass der alte Text immernoch in der >WNDocument.wn steht und zwar vor dem neuen Text. Das steht irgendwo in den Docs.. lies mal das Manual ABER ERST MACH EIN PAAR KOPIEN man kann glaube ich ueber "Document -> Revert to Backup" wieder an die alte Datei (die in der Tat mit drin steht). Viel Glueck, Chris -- "I ride a tandem with the random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Message-ID: <seidel.774015676@poseidon.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NetBoot mit NSI-Kisten? Date: Tue, 12 Jul 94 12:21:16 CET Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG HAllo NeXtler, kennt jemand eine Moeglichkeit, um NSI-Maschinen ueber Netz zu booten (frueher ben). Es entsteht das Problem, dass die Netzkarte erst waehrend des bootens erkannt wird. Eine Bootdisk hat man schnell gemacht, aber das Netzbooten ist irgendwie komplizierter. Danke fuer Eure Hilfe E-Mail (none NeXTMail): seidel@infotech.tu-chemnitz.de phone: 03722 71 70 71 Bis bald
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Release 3.3 fuer Moto ? Date: 12 Jul 1994 21:21:05 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <2vutvh$8dv@marsu.tynet.sub.org> References: <2vdrf7$1rt@marsu.tynet.sub.org> <1994Jul9.082126.4451@gamelan.sh.sub.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) writes: >In article <2vdrf7$1rt@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org >(Markus Wenzel) writes: >> >> Es wurden auch Performance- Stabilitaetsverbesserungen angekuendigt: >> >> "Features from Mach 3.0 and BSD 4.4 have also been incorporated to >> improve overall system performance." >Da gibts doch die alte Informatikerregel "don't touch a running system". Im Prinzip ja. Aber dann waere ich jetzt immer noch beim C64 oder Apple II. >Es ist zwar begruessenswert, dass NeXT mal wieder nach langer Zeit was am >BS tut, allerdings bezweifle ich nach den bisherigen Erfahrungen, dass es >dadurch stabiler wird. Wartet lieber mal bis in NS4.2 die Beta-Testphase >halbwegs abgeschlossen ist ... Ich nehme mal an, dass von dem o.g. nur sehr wenig implementiert wurde. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass swapfiles tatsaechlich mal kleiner werden koennten. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Atze (Alexander Spohr) Subject: Q: ELSA PCI Treiber Message-ID: <1994Jul13.093454.550@dart.de> Sender: aspohr@dart.de Organization: d'ART Software GmbH Date: Wed, 13 Jul 94 09:34:54 GMT Tach auch, Wo bekomme ich den Treiber fuer die "ELSA Winner 2000Pro PCI 4MB"? Was kostet er? Danke, Atze -- Alexander Spohr, Hamburg, Germany Alexander_Spohr@DART.de (Mail ) Faces and faces (+49) 40 / 380 23-0 (Sound) See them and complain not (+49) 40 / 380 23-290 (Fax ) And am content with all
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backspace-Module Date: 13 Jul 1994 12:52:45 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <300o2t$e0m@newshost.uni-koblenz.de> References: <1994Jul11.133556.15060@simplework.octagon.de> In article <1994Jul11.133556.15060@simplework.octagon.de> mjw@simplework.octagon.de (Mane Wuehr) writes: > > Und nat"urlich ist gerade das Modul, das ich am > liebsten hatte, nicht mehr mit dabei, n"amlich das, > wo auf schwarzem Hintergrund ein beliebig festzulegendes > Tiff-File so in der Gegend umherschwebte (bei mir mein > Logo). > > Jetzt die Frage: gibt's dieses Modul f"ur die aktuelle > Version von Backspace auch?? das Modul, das Du suchst, heisst "SlidingImage" und ist als Source unter /NextDeveloper/Examples/AppKit/BackspaceViews/SlidingImage zu finden, sofern Du das Developer Paket installiert hast. Uebersetzen und entweder nach ~/Library/BackSpaceViews oder nach /LocalLibrary/BackSpaceViews kopieren - fertig. Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: ELSA PCI Treiber Date: 13 Jul 1994 14:17:21 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <300t1h$h9u@news.cs.tu-berlin.de> References: <1994Jul13.093454.550@dart.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <1994Jul13.093454.550@dart.de> Atze (Alexander Spohr) writes: > Tach auch, > > Wo bekomme ich den Treiber fuer die "ELSA Winner 2000Pro PCI 4MB"? > Was kostet er? > Der Treiber kostet nix und ist auf der Diskette drauf, auf der zu lesen steht A:WINSETUP (sehr irrefuehrend). Auf meiner Diskette gab es dann jedenfalls einen Ordner names NEXTSTEP, wo alles drin ist, was man braucht. Fazit: Der Treiber ist dabei und kostet daher nix extra. Wenn Du ihn nicht findest, mail me! -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: em@marcon.de (Evstathios Marinos) Subject: V: 1 x NEXTTIME originalverpackt Message-ID: <1994Jul13.181242.10648@marcon.de> Sender: emarinos@marcon.de (Evstathios Marinos) Organization: MARCON - Evstathios Marinos Consulting ( Karlsruhe, Germany ) Date: Wed, 13 Jul 1994 18:12:42 GMT Hi, verkaufe ein Version NEXTTIME, originalverpackt fuer DM 172,50 + Versandkosten. Anruf, Fax oder E-Mail an -- MARCON - Evstathios Marinos Consulting Evstathios Marinos | Phone : +49 721 37 71 78 Gartenstr. 2 | Fax : +49 721 37 71 79 76133 Karlsruhe (GERMANY) | E-Mail: em@marcon.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1 .oche.de (Michael Pieper) Subject: uucp Packetsize Message-ID: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Wed, 13 Jul 1994 17:58:32 GMT Hallo *, ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die Packetgroesse und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes als 64/3 und Protokoll 'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem sind 800 bis 1000 cps doch etwas unbefriedigend. Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor UUCP zu nehmen? Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Reminder: NoGeNUG-Treffen am 14.7. (morgen!) in Bremen Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 13 Jul 1994 15:56:11 GMT Message-ID: <1994Jul13.155611.14177@proximus.north.de> Hallo, ich wollte nur daran erinnern, dass das Treffen der NoGeNUG am Donnerstag, den 14.7. um 19.30 bei megatel wie geplant statt findet. Es sind sogar noch zwei weitere Topics dazugekommen: * Vorfuehrung von NEXTTIME. * Bericht ueber die NeXT-Expo. Also beides hochbrisante Themen! Bis spaeter, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Teichstr. 12, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-75520 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: BeNG-Entwickler Stammtisch Message-ID: <Csw7JL.4CC@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Distribution: national Date: Wed, 13 Jul 1994 19:02:08 GMT BeNG-Entwickler Stammtisch -------------------------- Der naechste Entwickler-Stammtisch innerhalb der BeNG findet am: 18.Juli 1994 um: 20 Uhr in der: Schoenhauser Allee 5 in dem: Cafe (im 2.Stock) statt. Alle an der NeXTstep basierten Programmentwicklung Interessierten, die an einem losen Erfahrungsaustausch teilnehmen wollen, sind herzlich eingeladen. Es existiert eine gute Anbindung mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn Linie 2 bis Rosa-Luxemburg-Platz). der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mmo@sydney.bo.open.de (Michael Mossal) Subject: Re: KI - Werkzeuge unter NEXTSTEP Message-ID: <1994Jul12.221107.3469@sydney.bo.open.de> Sender: mmo@sydney.bo.open.de (Michael Mossal) Organization: NeXT Cube, Bochum, Germany References: <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> Date: Tue, 12 Jul 94 22:11:07 GMT In article <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> dirkk@menhir.do.open.de (Dirk Krampe) writes: Hi, > ich bin auf der Suche nach KI-Werkzeugen, die unter NEXTSTEP nutzbar sind. Also > z.B. PROLOG und Lisp Implementierungen, Expertensystemshells usw. > > Wer kann mir da Hinweise geben oder wer hat damit unter NEXTSTEP schon > Erfahrungen gesammelt? Solltest Du darauf irgend eine Antwort bekommen, so wuerde es mich freuen, wenn Du es mich wissen laesst. Ich arbeite ebenfalls in einem KI Labor und zur Rechtfertigung fuer das NS was von mir angeschafft wurde, wuerden mir ein paar KI Werkzeuge gerade recht kommen. Wie sieht es eigendlich mit ACL auf NS/I aus? Auf Motorola gab es das mal! -- Ciao mmo email: mmo@sydney.bo.open.de (NeXTmail welcome) --
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: uucp Packetsize Date: 14 Jul 1994 10:50:13 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <302u85$i49@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> michael@nexus1 .oche.de (Michael Pieper) writes: ^^^^^ [ Fixe mal Deinen Mailer, auch wenn Du eine gueltige Reply-To: Adresse hast ] >ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die Packetgroesse >und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes als 64/3 und Protokoll >'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem sind 800 bis 1000 cps doch etwas >unbefriedigend. Da hast Du allerdings recht. >Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor UUCP zu >nehmen? Ja, leider. Aber ist nicht schwer zu kompilieren und installieren. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 Nicht hupen - pilhuhn traeumt von neg
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Atze (Alexander Spohr) Subject: ELSA Winner Treiber Message-ID: <1994Jul14.113515.1603@dart.de> Sender: aspohr@dart.de Organization: d'ART Software GmbH Date: Thu, 14 Jul 94 11:35:15 GMT Hi! Vielen Dank an alle, die mir Hinweise gaben (Holger Hoffstaette, Axel Habermann), oder mir gleich den Treiber geschickt haben (Stati, Stephan Schambach). Ich habe ihn also jetzt. Bei Bedarf kann ich ihn auch posten (220k). Nochmal Danke, Atze -- Alexander Spohr, Hamburg, Germany Alexander_Spohr@DART.de (Mail ) Faces and faces (+49) 40 / 380 23-0 (Sound) See them and complain not (+49) 40 / 380 23-290 (Fax ) And am content with all
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ELSA Winner 2000Pro VL 2MB will nicht laufen Date: 14 Jul 1994 02:07:48 GMT Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <3026lk$ou@marsu.tynet.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, ich hab hier freundlicherweise eine ELSA Winner 2000 Pro VL 2 MB zum Austesten da, aber sie will einfach nicht laufen. Wenn beim Booten in den Grafikmodus geschaltet wird, kommt einfach nichts mehr ausser Bildschirmgepiepse, und der Rechner bleibt stehen. AltGr-Num geht also auch nicht mehr. Ich habe unter DOS die Monitortimings eingestellt (EIZO F550i-M, den haette ich uebrigens guenstig zu verkaufen) und unter Nextstep alle moeglichen Werte ausprobiert - immer dasselbe Resultat. Die bevorzugten Modi 1024x768x16 Bit bei 70 und 75 Hz laufen im DOS-Testbild einwandfrei, d.h. am Monitor kann es auch nicht liegen. Hat jemand mal aehnliche Huerden nehmen muessen? Habe ich etwas uebersehen? Hier ist das verwendete Instance0.table: "Location" = ""; "Instance" = "0"; "Memory Maps" = "0x3800000-0x3ffffff 0xa0000-0xbffff 0xc0000-0xcffff"; "IRQ Levels" = ""; "Family" = "Display"; "Display Mode" = "Height: 768 Width: 1024 Refresh: 70Hz bitsPerPixel: RGB:555/16"; "Version" = "1.0"; "DMA Channels" = ""; "Server Name" = "WINNER"; "HardwareAccessInConfigurationPhase" = "YES"; "Title" = "ELSA WINNER Adapter"; "Driver Name" = "WINNER"; "Board Name" = "WINNER 2000PRO-2"; "I/O Ports" = "0x3b0-0x3df 0x42e8-0x42e8 0x46e8-0x46e8 0x4ae8-0x4ae8 0x82e8-0x82e8 0x86e8-0x86e8 0x8ae8-0x8ae8 0x8ee8-0x8ee8 0x92e8-0x92e8 0x96e8-0x96e8 0x9ae8-0x9ae8 0x9ee8-0x9ee8 0xa2e8-0xa2e8 0xa6e8-0xa6e8 0xaae8-0xaae8 0xaee8-0xaee8 0xb2e8-0xb2e8 0xb6e8-0xb6e8 0xbae8-0xbae8 0xbee8-0xbee8"; "VGA Memory Maps" = "0xa0000-0xbffff 0xc0000-0xcffff"; Bitte um schnelle Antwort, da ich die Karte wieder zurueckgeben muss. Gruss, Markus. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@abulafia.in-berlin.de (Volker Safran) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <1994Jul14.084415.17668@abulafia.in-berlin.de> Sender: volker@abulafia.in-berlin.de Organization: Volker Safran, Interprint, Berlin, Germany References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Date: Thu, 14 Jul 1994 08:44:15 GMT In article <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> michael@nexus1 .oche.de (Michael Pieper) writes: > Hallo *, > > ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die > Packetgroesse und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes > als 64/3 und Protokoll 'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem > sind 800 bis 1000 cps doch etwas unbefriedigend. Oder sollte > die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor UUCP zu > nehmen? > > Tschoe, Michael > -- So isses! (alles andere ist nur Notl"osung und viel schlechter). CIAO Volker -- ************************************************************ * Volker Safran, FB13, TU Berlin, PHONE: +49 30 4542303 * * EMail: FAX: +49 30 4537157 * * volker@abulafia.in-berlin.de (NeXTMail very welcome)* * safran@fb3-s7.math.TU-Berlin.DE (no NeXTMail, sorry) * ************************************************************
From: lars@cognition.iig.uni-freiburg.de (Lars Konieczny) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: KI - Werkzeuge unter NEXTSTEP Date: 14 Jul 1994 17:41:04 GMT Organization: Rechenzentrum der Universitaet Freiburg, Germany Message-ID: <303tbg$5ju@sun2.ruf.uni-freiburg.de> References: <1994Jul12.221107.3469@sydney.bo.open.de> In article <1994Jul12.221107.3469@sydney.bo.open.de> mmo@sydney.bo.open.de (Michael Mossal) writes: > In article <1994Jul7.194415.228@menhir.do.open.de> dirkk@menhir.do.open.de (Dirk > Krampe) writes: > > Hi, > > > ich bin auf der Suche nach KI-Werkzeugen, die unter NEXTSTEP nutzbar sind. Also > > z.B. PROLOG und Lisp Implementierungen, Expertensystemshells usw. > > > > Wer kann mir da Hinweise geben oder wer hat damit unter NEXTSTEP schon > > Erfahrungen gesammelt? > > Solltest Du darauf irgend eine Antwort bekommen, so wuerde es mich freuen, wenn Du es > mich wissen laesst. > > Ich arbeite ebenfalls in einem KI Labor und zur Rechtfertigung fuer das NS was von mir > angeschafft wurde, wuerden mir ein paar KI Werkzeuge gerade recht kommen. > > Wie sieht es eigendlich mit ACL auf NS/I aus? Auf Motorola gab es das mal! > ACL f r NeXT wird leider nicht mehr unterst tzt. Die letzte Version f r schwarze Hardware war 4.1. Leider immer ohne CommonWindows, CLIM, Composer, etc., Es gibt aber Austin Kyoto Common Lisp (AKCL) in der public domain. Ich hab nicht viel Erfahrung damit, scheint aber ganz gut zu laufen. Vielleicht gibt es inzwischen eine Intel-Verion ... Dar ber hinaus sind einige Scheme-Implementierungen wie MIT-scheme, c-scheme, chez-scheme (kommerziell), elk, fuer NeXT kompiliert worden. F r MIT-Scheme gibt es eine aeusserst brauchbare Oberflaeche, inlc. Next-style Editor, namens "Schematik" (liegt z.B. auf ftp.informatik.uni-muechen.de, samt MIT-Scheme). Schematik wird von einigen bei uns sogar als Oberflaeche f r Common Lisp verwendet. Der Autor von Schematik hat eine Intel-Version f r diesen Sommer angekuendigt. Ob MIT-Scheme oder c-Scheme auch schon fuer Intel kompiliert worden ist, weiss ich allerdings nicht. Lars -- =========================================================== Lars Konieczny Center for Cognitive Science Institute of Computer Science and Social Research University of Freiburg, Germany Friedrichstr. 50 lars@cognition.iig.uni-freiburg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: uucp Packetsize References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 14 Jul 1994 08:56:36 GMT Message-ID: <1994Jul14.085636.16353@proximus.north.de> In article <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de>, Michael Pieper <michael@nexus1.oche.de> wrote: >Hallo *, > >ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die Packetgroesse >und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes als 64/3 und Protokoll >'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem sind 800 bis 1000 cps doch etwas >unbefriedigend. >Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor UUCP zu >nehmen? Soweit ich weiss, ja. Die packet/window size ist bei NeXTs uucp (und den meisten anderen) fest kodiert. Aber Taylor lohnt sich in vielerlei anderer Hinsicht auch. G.
Message-ID: <5Sr73blonrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian K=F6hntopp?=) Subject: Re: uucp Packetsize Date: 14 Jul 1994 16:18:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, > Tailor UUCP zu nehmen? Taylor. So ist es. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Mit Idealismus und Gemeinschaftgedanken kann man keine Mails transportieren. Mails transportiert man mit Standleitungen." -- kroening@HIT.zer.de (Daniel Kroening) ## CrossPoint v3.0 R ##
From: pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NMI, Dreifingergriff auf Intel? Date: 15 Jul 1994 07:35:28 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Message-ID: <305e80$sad@bambi.zdv.uni-mainz.de> Wie geht das nochmal auf einem NEXTSTEP-Intel-Geraet mit deutscher Tastatur (bisher keinerlei Einstellung geaendert) in den Mini-Monitor zu kommen, oder sonstwie eine hangende Maschine moeglichst sanft runterzufahren? Die Dokumentation hat mir bisher nichts genuetzt. Auf den schwarzen NeXTs war das Command+Command+mue; dann konnte man `halt' eingeben. (Antwort per email bevorzugt; ich `poste' das Ergebnis dann.) -- Klaus Pommerening Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation der Johannes-Gutenberg-Universitaet D-55101 Mainz, Germany
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: ELSA PCI Treiber Date: 14 Jul 1994 22:04:10 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <30498a$182@marsu.tynet.sub.org> References: <1994Jul13.093454.550@dart.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Atze (Alexander Spohr) writes: >Wo bekomme ich den Treiber fuer die "ELSA Winner 2000Pro PCI 4MB"? Auf ftp.informatik.uni-muenchen.de oder auf den von ELSA beigelegten Disketten (gut versteckt im ACAD Ordner!) >Was kostet er? Nix extra. Aber warum er bei mir mit der 2000Pro VL 2MB partout nicht laufen will, moechte mal wissen. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.stgt.sub.org (Matthias Zepf) Subject: Re: uucp Packetsize Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Jul15.101842.10851@amylnd.stgt.sub.org> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Date: Fri, 15 Jul 1994 10:18:42 GMT Michael Pieper (michael@nexus1.oche.de) schrieb: > ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die > Packetgroesse und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes > als 64/3 und Protokoll 'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem > sind 800 bis 1000 cps doch etwas unbefriedigend. > Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor > UUCP zu nehmen? Mit NeXT-UUCP geht es meines Wissens nicht. Taylor-UUCP hat auch andere Vorteile (braucht weniger Rechenzeit; schneller, weil weniger übertragen wird, wenn auf der Gegenseite auch Taylor-UUCP installiert ist; detailiertere Logfiles; bessere Konfigurationsmöglichkeiten usw.) und ist deshalb grundsätzlich dringend zu empfehlen. Gruß, Matthias -- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71 229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.stgt.sub.org ** ** !!! Mails >20k to zepfms@minnie.informatik.uni-stuttgart.de !!! **
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: uucp Packetsize Date: 15 Jul 1994 08:28:06 GMT Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Michael Pieper writes > ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die Packetgroesse > und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes als 64/3 und Protokoll > 'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem sind 800 bis 1000 cps doch etwas > unbefriedigend. > Oder sollte die einzige Moeglichkeit doch darin bestehen, Tailor UUCP zu > nehmen? Die einzig sinnvolle ist in jedem Fall Taylor-uucp. Mein Durchsatz ist bei 38400/16800/g/1024/7 konstant 1950-2000 cps. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking sor und Bus der limitierende Faktor. Gruss, Markus. -- /dev/ Markus Wenzel /usr/spool/mail/ mow@marsu.tynet.sub.org /etc/zoneinfo/ University of Stuttgart /bin/ps System administration, Consulting, Networking
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: OmniImageFilter & ImageViewer Probleme Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 14 Jul 1994 09:34:03 GMT Message-ID: <1994Jul14.093403.16636@proximus.north.de> Hallo, folgendes entnervendes Problem: Ich hatte zuerst ImageViewer in /LocalApps installiert. Spaeter noch OmniImage in ~/Apps und OmniImageFilter in ~/Library/Services. Alles funktionierte toll, ein gif wurde mit den OmniImageFilter Services zu einem Tiff gewandelt und damit direkt in OmniWeb oder im Inspektor darstellbar. Dann allerdings habe ich die Omni* Programme nach /LocalApps bzw. /LocalLibrary/Services getan, und nun wurden die OmniImageFilter nicht mehr benutzt, sondern es wurde wieder ImageViewer zur Konvertierung gestartet, die OmniFilter ignoriert. Der Grund ist wohl, dass I* vor O* kommt, aber was kann ich tun, damit wieder die OmniImageFilters verwendet werden und ImageViewer NUR gestartet wird, wenn die nicht konverteren koennen. ImageViewer moechte ich nicht loeschen. ?, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Teichstr. 12, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-75520 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Control: cancel <neuss.774021456@budlight.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next From: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Subject: cmsg cancel <neuss.774021456@budlight.zer.sub.org> Message-ID: <cancel.neuss.774021456@budlight.zer.sub.org> Organization: private site, Hamburg Date: Thu, 14 Jul 1994 16:32:24 GMT Kopie von <neuss.774021456@budlight> -- automatisch erzeugte Nachricht
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Canon object.station 41 Message-ID: <199407132159.a15923@f.maus.de> Date: Wed, 13 Jul 94 19:59:00 GMT References: <2vrr3i$8k7@news.cs.tu-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Marcel, > Also, ich habe mehrere Tage mit einem der object.station Prototypen > gearbeitet. Subjektiv ist sie _sehr_ schnell. BTW: wie sieht das Tei denn aus? PC-Charme, oder ein wenig besser? Tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@abulafia.in-berlin.de (Volker Safran) Subject: Re: OmniImageFilter & ImageViewer Probleme Message-ID: <1994Jul16.064533.22106@abulafia.in-berlin.de> Sender: volker@abulafia.in-berlin.de Organization: Volker Safran, Interprint, Berlin, Germany References: <1994Jul14.093403.16636@proximus.north.de> Date: Sat, 16 Jul 1994 06:45:33 GMT In article <1994Jul14.093403.16636@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > Hallo, > > folgendes entnervendes Problem: > > Ich hatte zuerst ImageViewer in /LocalApps installiert. > Spaeter noch OmniImage in ~/Apps und OmniImageFilter in > ~/Library/Services. Alles funktionierte toll, ein gif wurde > mit den OmniImageFilter Services zu einem Tiff gewandelt und > damit direkt in OmniWeb oder im Inspektor darstellbar. > > Dann allerdings habe ich die Omni* Programme nach /LocalApps > bzw. > /LocalLibrary/Services getan, und nun wurden die OmniImageFilter > /nicht > mehr benutzt, sondern es wurde wieder ImageViewer zur > Konvertierung gestartet, die OmniFilter ignoriert. > > Der Grund ist wohl, dass I* vor O* kommt, aber was kann ich > tun, damit wieder die OmniImageFilters verwendet werden > und ImageViewer NUR gestartet wird, wenn die nicht > konverteren koennen. ImageViewer moechte ich nicht loeschen. > > ?, > Gerhard. Editiere das services file in ImageViewer.app entsprechend deinen W"unschen. Dann funktioniert es. Mit dem I vor O hat es meines Wissens nix zu tun, da ImageViewer die Services im App kodiert hat und OmniImageFilter eben ein Filter ist. CIAO Volker -- ************************************************************ * Volker Safran, FB13, TU Berlin, PHONE: +49 30 4542303 * * EMail: FAX: +49 30 4537157 * * volker@abulafia.in-berlin.de (NeXTMail very welcome)* * safran@fb3-s7.math.TU-Berlin.DE (no NeXTMail, sorry) * ************************************************************
From: s77627@FB1.FHTW-Berlin.DE (Tim Ehlert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HTML Editor Date: 18 Jul 1994 13:28:11 +0200 Organization: Fachhochschule fuer Technik und Wirtschaft Berlin, FB1 Distribution: world Message-ID: <30dp0b$rc3@merkur14.fb1.fhtw-berlin.de> Keywords: html, WWW, 3W, Mosaic Hi! Ich bin gerade auf der Suche nach einem html-Editor fuer NEXTSTEP. Ausserdem gibt es im WWW spezielle NeXT bzw. NEXTSTEP Dokumente? Antworten bitte nach: tim@zingo.wy.in-berlin.de(NeXTMail) Danke und solong! tim
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Canon object.station 41 Date: 18 Jul 94 10:49:51 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.774528591@budlight> References: <2vrr3i$8k7@news.cs.tu-berlin.de> <199407132159.a15923@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >Hallo Marcel, >> Also, ich habe mehrere Tage mit einem der object.station Prototypen >> gearbeitet. Subjektiv ist sie _sehr_ schnell. >BTW: wie sieht das Tei denn aus? PC-Charme, oder ein wenig besser? Ziemlich gut :-) Ein echt heisses Eisen, ich werds mir ziehen sobald es erhaeltlich ist. Unter http://digifix.digifix.com/ThirdParty/Products/ Computer_Systems/object.station.41.htmld/index.html kann man sich das Teil ansehen. Ich habe das Jpeg file retrieved und als Canon.objectstation.jpeg auf ftp.igd.fhg.de, directory /outgoing abgelegt - ich rate euch aber trotzdem mal einen Blick auf den STEPWISE Server zu werfen, es lohnt sich wirklich. Gruss, Chris -- "I ride tandem with a random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
From: pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Ergebnis: NMI, Dreifingergriff auf Intel? Date: 18 Jul 1994 11:53:50 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Message-ID: <30dqge$jkb@bambi.zdv.uni-mainz.de> References: <305e80$sad@bambi.zdv.uni-mainz.de> In article <305e80$sad@bambi.zdv.uni-mainz.de> pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening = ich) writes: > Wie geht das nochmal auf einem NEXTSTEP-Intel-Geraet mit deutscher > Tastatur (bisher keinerlei Einstellung geaendert) in den Mini-Monitor zu > kommen, oder sonstwie eine hangende Maschine moeglichst sanft > runterzufahren? Die Dokumentation hat mir bisher nichts genuetzt. Auf den > schwarzen NeXTs war das Command+Command+mue; dann konnte man `halt' > eingeben. Antwort von Gerd Gueldenpfennig <gguelden@ixpoint.de>: > Zwei Moeglichkeiten: Alt Gr + Num (Ziffernblock oben links) > oder Alt+ Alt Gr + Num (letzteres ist der Kernel-Debugger-Aufruf) > > Den schoenen NMI oder ROM-Monitor gibt es natuerlich nicht mehr. Aehnliche Antworten von Olaf Mueller <olaf@orest.escape.de> und marit@pz-oekosys.uni-kiel.d400.de. Vielen Dank. Es klappt. -- Klaus Pommerening Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation der Johannes-Gutenberg-Universitaet D-55101 Mainz, Germany
From: charlie@zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: SoftPC Date: 18 Jul 94 16:33:40 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <charlie.774549220@zipfizoc> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hallo *, ich haette einen SoftPC Version 2.0 fuer Schwarze Hardware zu verkaufen. Preis: 75,- DM. Gruss charlie.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: OmniImageFilter & ImageViewer Probleme References: <1994Jul14.093403.16636@proximus.north.de> <1994Jul16.064533.22106@abulafia.in-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 18 Jul 1994 08:20:31 GMT Message-ID: <1994Jul18.082031.1076@proximus.north.de> In article <1994Jul16.064533.22106@abulafia.in-berlin.de>, Volker Safran <volker@abulafia.in-berlin.de> wrote: >In article <1994Jul14.093403.16636@proximus.north.de> >gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: [Problem OmniImageFilters vs. ImageViewer.app...] >Editiere das services file in ImageViewer.app entsprechend deinen Das habe ich mir auch schon ueberlegt. Das lustige ist eben nur, dass ich zuerst ImageViewer in den /LocalApps hatte und das Omni* in meinen ~/Apps und ~/Library/Services Ordnern. Und da hat alles wie gewuenscht funktioniert... Erst als ich das Zeugs nach /Local* verschob, bekam ich die Probleme... Und deshalb glaube ich, dass es noch weitere Loesungen geben muss. >W"unschen. Dann funktioniert es. Mit dem I vor O hat es meines Wissens >nix zu tun, da ImageViewer die Services im App kodiert hat und >OmniImageFilter eben ein Filter ist. Bis spaeter, Gerhard.
From: jr@sade.ka.sub.org (Jochen Richter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Guenstige Bezugsquelle fuer NeXT Color Printer Kartuschen Date: 19 Jul 1994 07:05:29 GMT Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <30ftvp$kb0@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Suche *guenstige* Bezugsquelle fuer Kartuschen CANON BJC820 (NeXT Farbdrucker). Gibt es Dritthersteller oder Nachfuellmoeglichkeiten? -- Jochen Richter Phone: +49-721-696922 Zahringerstrasse 57 Fax: +49-721-696988 D-76133 Karlsruhe e-mail: jr@sade.ka.sub.org Germany
From: next@p211.informatik.Uni-Bremen.DE (Kai Fuhrmeister) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 19 Jul 1994 10:38:49 GMT Organization: Universitaet Bremen Sender: next@p211 (Kai Fuhrmeister) Distribution: world Message-ID: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> Keywords: Slip Moin! Ich bin derzeit dabei das TransSys-PNI-Slip auf meiner schwarzen Kiste zu installieren. Leider laeuft nicht alles so, wie ich mir das eigentlich vorstelle: 1. Zunaechst wurde der Kernel-Driver nicht _automatisch_ geladen, sondern ich musste per Hand einen Eintrag in der Konfigurations- datei des Kernel-Loaders einfuegen. Ist das korrekt? Warum wurde das nicht wie z.B. bei rc.local automatisch beim Installieren eingefuegt? 2. Meine Kiste bootet korrekt (letztens war hier in den News von Problemen dieser Art die Rede), aber wenn rc.local das pnirun Script startet, beginnt mein Modem bereits, eine Verbindung aufzubauen. Da ich zum Testen als Telefonnummer des Remote-Rechners die Nummer meines Modems angegeben habe, konnte (natuerlich ;-) keine Verbindung aufgebaut werden. Dies wurde von meinem Rechner dadurch bestaetigt, dass die Kiste komplett im Login-Panel haengenblieb. (Wie sang schon Michael Jackson: "Boot it!") Ich haette es aber eigentlich ganz gerne, wenn die Telefonverbindung zum anderen Rechner erst dann aufgebaut wird, wenn TATSAECHLICH eine Verbindung benoetigt wird, wenn ich z.B. per telnet eine Verbindung eroeffne. Ist dies grundsaetzlich (mit PNI-Slip) moeglich? Die Doku schweigt sich hier mal wieder aus (Ja, ja, ja -- ich weiss, dass es sich um ein Beta-Release handelt, aber es koennte ja jemand trotzdem eine Loesung parat haben). Mit bestem Dank im voraus Kai
From: jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: VIRTUA RACING or VIRTUA FIGHTER for PC Date: Tue, 19 Jul 1994 12:25:06 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <30ggn2E7f6@uni-erlangen.de> Hi Can anybody tell me, if there are PC versions of the pretty cool games VIRTUA RACING and VIRTUA FIGHTER? please tell me, I am an adict email jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de
From: charlie@zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Message-ID: <charlie.774549220@zipfizoc.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: SoftPC Date: Mon, 18 Jul 94 16:33:40 CET Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Hallo *, ich haette einen SoftPC Version 2.0 fuer Schwarze Hardware zu verkaufen. Preis: 75,- DM. Gruss charlie.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> Date: Tue, 19 Jul 1994 15:23:59 GMT In article <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > Die einzig sinnvolle ist in jedem Fall Taylor-uucp. > Mein Durchsatz ist bei 38400/16800/g/1024/7 konstant 1950-2000 cps. Ich hab's nach ein paar kleineren Problemen (die 1.04, die ich hatte, liess sich partout nicht uebersetzen, mit der 1.05 ging's dann) jetzt laufen und bin sehr zufrieden: ueber 1600cps mit einem 14400er sind nicht schlecht. Tschoe, Michael --- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please) -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: pmerz@hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Sonderzeichen und dt. Tastatur Date: 20 Jul 1994 08:13:12 GMT Organization: The University Of Siegen, GERMANY Message-ID: <30imao$p8s@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Keywords: Tastatur, ASCII, NSfI Ich habe Probleme mit Sonderzeichen unter NS 3.2 for Intel. Ich besitze ein Cherry-Tastatur. In einem Terminalfenster kann ich zum Beispiel das "^" nicht eingeben. Wenn ich ein C-Programm schreibe (mit edit) und es dann uebersetzen will, bleibt er bei diesem Zeichen stehen. Es wird offensichtlich nicht als normales ASCII-Zeichen gespeichert. Kann jemand helfen? -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Sonderzeichen und dt. Tastatur Date: 20 Jul 1994 14:47:33 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <30jde5$mct@news.cs.tu-berlin.de> References: <30imao$p8s@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <30imao$p8s@si-nic.hrz.uni-siegen.de> pmerz@hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) writes: > Ich habe Probleme mit Sonderzeichen unter NS 3.2 for Intel. > Ich besitze ein Cherry-Tastatur. > > In einem Terminalfenster kann ich zum Beispiel das "^" nicht eingeben. > Wenn ich ein C-Programm schreibe (mit edit) und es dann uebersetzen will, > bleibt er bei diesem Zeichen stehen. > Es wird offensichtlich nicht als normales ASCII-Zeichen gespeichert. > Da hast Du wahrscheinlich nicht 'caret', sondern den Circumflex erwischt. Die haben tats chlich verschiedene Codes. Versuch' mal, dir das ganze in Keyboard.app anzusehen. (/NextDeveloper/Demos/Keyboard.app). Da kannst Du Dir Deine normale Tastatur laden und die Belegung anschauen. Ich hab' gerade mal nachgesehen - ich denke, Du moechtest das 'caret' ueber Alternate eingeben, dann sollte es der richtige Code sein. Gruss, Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
From: schmidt@rznext01.rrz.uni-hamburg.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: WWW-Infodienst Date: 20 Jul 1994 14:39:18 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Distribution: world Message-ID: <30jcum$5ac@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Keywords: www Hallo Leute, unter der URL http://www.uni-hamburg.de/Andre/next/homepage.html findet ihr zur Zeit die vagen Anfaenge eines WWW-basierenden NeXT-orientierten Informationsdienstes. Schaut es euch doch mal an und sagt mir was ihr davon haltet. Das Layout ist sehr auf OmniWb ausgelegt, so dasz es an manchen Stellen mit xmosaic doch etwas mekwuerdig aussieht. Cya Andre -- Andre Schmidt *** schmidt@rznext01.rrz.uni-hamburg.de Regionales Rechenzentrum der Universitaet Hamburg Schlueterstrasse 70 20146 Hamburg Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!math.fu-berlin.de!fub!obh.in-berlin.de!ob From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <HETQBCUE@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> Date: Wed, 20 Jul 94 17:40:42 GMT Lines: 35 michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >In article <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org >(Markus Wenzel) writes: >> Die einzig sinnvolle ist in jedem Fall Taylor-uucp. >> Mein Durchsatz ist bei 38400/16800/g/1024/7 konstant 1950-2000 cps. >Ich hab's nach ein paar kleineren Problemen (die 1.04, die ich hatte, >liess sich partout nicht uebersetzen, mit der 1.05 ging's dann) jetzt >laufen und bin sehr zufrieden: ueber 1600cps mit einem 14400er sind nicht >schlecht. Also dafuer brauch ich kein Taylor. Ich fahre hier immernoch das Original-NeXT-uucp und habe damit von meinem Hauptserver (fub) auf einer 14.400er Verbindung (V.32bis zwischen zwei USRs) mit f-Protokoll Mehr als 1700 cps bei gleichzeitigem Verteilen der News und weiterspoolen an andere Rechner. Remote -----------K-Bytes----------- -------Time------ --Avg CPS-- --Files-- Host Recv Sent Total Recv Sent Recv Sent Recv Sent ------ --------- --------- --------- -------- -------- ----- ----- ---- ---- fub 10945.3 14.4 10959.7 1:47:25 0:10 1739 1403 237 12 Ich denke mal die Menge des empfangenen Krams bedeutet schon, dass der Wert einigermassen genau ist. Der Wert fuer das Gesendete ist sicherlich einerseits hinreichend ungenau und andererseits koennen bei vielen kleinen Files eh nicht so hohe Raten erreicht werden. Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "Heute sind 32 Grad im Schatten!" "Wer geht bei so | | einer Hitze denn auch in den Schatten?!?!" | Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!uni-paderborn.de!urmel.informatik.rwth-aachen.de!news.dfn.de!scsing.switch.ch!josef!moetteli From: moetteli@avalon.unizh.ch (Moetteli Philip) Subject: Loadaverage, Idle-time Message-ID: <1994Jul20.155416.941@ifi.unizh.ch> Sender: news@ifi.unizh.ch (USENET News Admin) Nntp-Posting-Host: avalon Organization: University of Zurich, Department of Computer Science X-Newsreader: TIN [version 1.2 PL1] Date: Wed, 20 Jul 1994 15:54:16 GMT Lines: 10 Hi Netters Weiss jemand, wie ich bequem den Load-Average und die Idle-Zeit herausfinden kann? Schoen waere (wenns geht) ohne am kmem herumzufummeln. Vor allem wegen den Prioritaeten... Vielen Dank fuer die Hilfe! Philip Newsgroups: de.comp.sys.next Path: news.informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!zib-berlin.de!math.fu-berlin.de!fub!obh.in-berlin.de!ob From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <HETQBCUE@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> Date: Wed, 20 Jul 94 17:40:42 GMT Lines: 35 michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >In article <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org >(Markus Wenzel) writes: >> Die einzig sinnvolle ist in jedem Fall Taylor-uucp. >> Mein Durchsatz ist bei 38400/16800/g/1024/7 konstant 1950-2000 cps. >Ich hab's nach ein paar kleineren Problemen (die 1.04, die ich hatte, >liess sich partout nicht uebersetzen, mit der 1.05 ging's dann) jetzt >laufen und bin sehr zufrieden: ueber 1600cps mit einem 14400er sind nicht >schlecht. Also dafuer brauch ich kein Taylor. Ich fahre hier immernoch das Original-NeXT-uucp und habe damit von meinem Hauptserver (fub) auf einer 14.400er Verbindung (V.32bis zwischen zwei USRs) mit f-Protokoll Mehr als 1700 cps bei gleichzeitigem Verteilen der News und weiterspoolen an andere Rechner. Remote -----------K-Bytes----------- -------Time------ --Avg CPS-- --Files-- Host Recv Sent Total Recv Sent Recv Sent Recv Sent ------ --------- --------- --------- -------- -------- ----- ----- ---- ---- fub 10945.3 14.4 10959.7 1:47:25 0:10 1739 1403 237 12 Ich denke mal die Menge des empfangenen Krams bedeutet schon, dass der Wert einigermassen genau ist. Der Wert fuer das Gesendete ist sicherlich einerseits hinreichend ungenau und andererseits koennen bei vielen kleinen Files eh nicht so hohe Raten erreicht werden. Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "Heute sind 32 Grad im Schatten!" "Wer geht bei so | | einer Hitze denn auch in den Schatten?!?!" |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: oli@syssrv.stgt.sub.org (Oliver Eichler) Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Message-ID: <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> Sender: oli@syssrv.stgt.sub.org (Oliver Eichler) Organization: Nugget-Town References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> Date: Wed, 20 Jul 1994 20:17:55 GMT In article <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> next@p211.informatik.Uni-Bremen.DE (Kai Fuhrmeister) writes: > Moin! > > Ich bin derzeit dabei das TransSys-PNI-Slip auf meiner schwarzen Kiste > zu installieren. Leider laeuft nicht alles so, wie ich mir das > eigentlich vorstelle: Welche Version von TransSys-PNI-Slip > > 1. Zunaechst wurde der Kernel-Driver nicht _automatisch_ geladen, > sondern ich musste per Hand einen Eintrag in der > Konfigurations- > datei des Kernel-Loaders einfuegen. > Ist das korrekt? Warum wurde > das nicht wie z.B. bei rc.local automatisch beim > Installieren eingefuegt? ??? Bei mir hab ich von Hand ins rc.local das Slip Startup Script eingebunden und das war's dann. > > 2. Meine Kiste bootet korrekt (letztens war hier in den News von > Problemen > dieser Art die Rede), aber wenn rc.local das pnirun Script > startet, beginnt mein Modem bereits, eine Verbindung > aufzubauen. Da ich zum Testen als Telefonnummer des > Remote-Rechners die Nummer meines Modems angegeben habe, > konnte (natuerlich ;-) > keine Verbindung aufgebaut werden. Dies wurde von meinem > Rechner dadurch bestaetigt, dass die Kiste komplett im > Login-Panel haengenblieb. (Wie sang schon Michael Jackson: > "Boot it!") Vorsich! -- Das muss nicht heissen, das die Kiste steht. Ich kenne das Problem mit dem Haengenbleiben. Seit ich aber ein slipdown ins rc.script eingebunden habe, is Ruhe. > > Ich haette es aber eigentlich ganz gerne, wenn die Telefonverbindung zum > anderen Rechner erst dann aufgebaut wird, wenn TATSAECHLICH eine > Verbindung benoetigt wird, wenn ich z.B. per telnet eine Verbindung > eroeffne. Tja, da liegt wohl das eigentliche Problem: Irgend was beim Booten scheint eine Verbindung zu BENOETIGEN ! (routd ?, named ?) Oliver -- oli@syssrv.stgt.sub.org -- Nugget Town, now complete :)
From: safran@fb3-s7.math.tu-berlin.de (Volker Safran) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: uucp Packetsize Date: 21 Jul 1994 09:25:00 GMT Organization: FB3, TU-Berlin, Germany. Message-ID: <30letd$itq@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> <HETQBCUE@obh.in-berlin.de> Oliver Brandmueller (ob@obh.in-berlin.de) wrote: : michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: : >In article <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org : >(Markus Wenzel) writes: : >> Die einzig sinnvolle ist in jedem Fall Taylor-uucp. : >> Mein Durchsatz ist bei 38400/16800/g/1024/7 konstant 1950-2000 cps. : >Ich hab's nach ein paar kleineren Problemen (die 1.04, die ich hatte, : >liess sich partout nicht uebersetzen, mit der 1.05 ging's dann) jetzt : >laufen und bin sehr zufrieden: ueber 1600cps mit einem 14400er sind nicht : >schlecht. : Also dafuer brauch ich kein Taylor. Ich fahre hier immernoch das : Original-NeXT-uucp und habe damit von meinem Hauptserver (fub) auf einer : 14.400er Verbindung (V.32bis zwischen zwei USRs) mit f-Protokoll Mehr als : 1700 cps bei gleichzeitigem Verteilen der News und weiterspoolen an : andere Rechner. : Remote -----------K-Bytes----------- -------Time------ --Avg CPS-- --Files-- : Host Recv Sent Total Recv Sent Recv Sent Recv Sent : ------ --------- --------- --------- -------- -------- ----- ----- ---- ---- : fub 10945.3 14.4 10959.7 1:47:25 0:10 1739 1403 237 12 : Ich denke mal die Menge des empfangenen Krams bedeutet schon, dass der : Wert einigermassen genau ist. Der Wert fuer das Gesendete ist sicherlich : einerseits hinreichend ungenau und andererseits koennen bei vielen : kleinen Files eh nicht so hohe Raten erreicht werden. : Tschau, Olli Das kann ich mir aber kaum vorstellen, es sei denn du saugst unkomprimierte Daten (dann sind die 1700 aber wirklich nix besonderes mehr). Oder sollte das NeXT UUCP mittlerweile besser geworden sein??? CIAO Volker -- ******************************************************************************* * Volker Safran, FB13, TU Berlin * * Email: volker@abulafia.in-berlin.de (NeXTMail welcome) * * safran@fb3-s7.math.TU-Berlin.DE (no NeXTMail, sorry) * *******************************************************************************
From: 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Kultig! Die Top Ten Date: 21 Jul 1994 14:44:43 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Message-ID: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Was ist kultig? - Die TOP TEN! Hier kommt die vorl"aufige Top Ten der absolut kultigsten Dinge (oder auch nicht). Wie unschwer zu sehen ist, sind einige Kultgest"ande bei allen gleich, bei anderen Dingen (z.B. Musik) scheiden sich die Geister. Bisher haben etwa 80 Leutchen mitgemacht und nur 5 haben sich "uber mein Posting beschwert. Dieses Zwischenergebniss soll den W"unsche der meisten, die auch Ergebnisse sehen wollen, zu Gute kommen. Stand: 21.7.94, 11 Uhr Fin. --------------------------------------------------------- 1. Was ist Dein Kultbuch/Comic/Fachbuch(?)? Platz Antworten Buch 1. 34 "Per Anhalter durch die Galaxis" (Adams) 2. 12 "Herr der Ringe" (Tolkien) 3. 7 "Neuromancer" (Gibson) 4. 6 "G"odel, Escher, Bach" (Hofst"adter) 6 "The Shockwave Rider" (Brunner) 6 Terry Pratchett-B"ucher 7. 5 Calvin und Hobbes 5 "Asterix" 9. 3 "The Art Of Computer Programming" (Knuth) 10. 3 "Der lange F"unfuhrtee der Seele" (Adams) 3 "Algorithmen und Datenstrukturen" (Wirth) 2. Was ist Dein Kultfilm? 1. 15 "Blues Brothers" 15 "Das Leben des Brian" 3. 12 "Bladerunner" 4. 9 "Star Trek" (I-VI) 5. 6 "The Rocky Horror Picture Show" 6. 5 "Star Wars" (I-III) 7. 3 "Abyss" (Directors Cut) 3 "Tron" 3 "Harry und Sally" 3 "Terminator" 3 "Ritter der Kokusnuss" 3. Was ist Dein Lieblingsessen? 1. 26 Pizza 2. 15 Pasta (Lasagne, Spaghetti, Tortellini usw.) 3. 9 chinesisch 4. 3 Doner Kebab 3 Steak (auch mit Zigaretten) 6. 1 UseNet-Newbies 1 Matrazen 1 Halbes Schwein auf Di"at-Toast 1 Knorr-Suppen (echt kultig!) 1 Moule Iroise 4. Und Dein Lieblingsgetr"ank? 1. 28 Bier (in allen Variationen) 2. 16 Cola (keine Pepsi!) 3. 10 Kaffee 4. 8 Wasser 5. 6 Wein 6. 5 O-Saft 7. 4 Tee 4 Spezi 9. 3 Eistee 10. 2 Apfelsaft 2 Apfelschorle 2 Baileys 2 Tequilla 2 Bitter Lemon 5. Auf welche Musik/Band f"ahrst Du voll ab? 1. 6 Pink Floyd 2. 4 Jean-Michel Jarre 4 Tori Amos 4 Jethro Tull 4 Genesis 6. 3 Project Pitchfork 3 Kraftwerk 3 Enya 3 Mike Oldfield 10. 2 Queen 2 Billy Idol 2 Alan Parsons Project 2 Vangelis 2 ZZ Top 2 Kate Bush 2 Frank Zappa 2 Sonic Youth 2 Beatles 2 UFO 2 Phudys 2 Clannad 2 Depeche Mode 6. Dein Lieblingsspiel? 1. 5 nethack 5 Doppelkopf 5 Linux 4. 4 Schach 4 Doom 6. 3 AD&D 3 Jenga 3 Therapy 9. 2 Ultima 2 LPMuds 2 Skat 2 Magic - The Gathering 2 (Strip)Poker 2 Illuminato 2 MUD 2 Monkey Island 2 Mah Jongg 7. Dein Lieblingsprogramm? 1. 12 (La)TeX 2. 6 Linux 6 tin 4. 5 gcc 5 emacs 6. 3 vi 3 Mosaic 8. 2 xv 2 Calamus 2 Unix 2 NeXT 2 elm 8. Deine Kultfigur/Person? 1. 9 ich 2. 7 keine/brauch' ich nicht 3. 4 Data 4 Steven P. Jobbs 5. 2 Albert Einstein 2 Frank Zappa 2 Spock 2 Ford Perfect 2 Linus 2 Marvin 9. Die kultigste Newsgroup? 1. 5 gibt es nicht 2. 4 (de.)talk.bizarre 3. 4 de.alt.fan.pluesch 4. 3 alt.folklore.computers 3 alt.tasteless.jokes 3 de.rec.sf.startrek 7. 2 de.alt.fan.pratchett 2 de.talk.jokes 2 alt.flame 2 unihh.fb.informatik.fachschaft 10. Was sollte einE Informatik-StudentIn garantiert nicht mit sich rumtragen? 1. 28 Schlepptop 2. 9 Aktenkoffer 9 tragbares Telefon 4. 3 Microsoft-Kram 3 Hornbrille 3 Disketten 7. 2 Grosse 'E's oder 'I's innerhalb von Worten 2 Bill-Gates-Plakat o."a. 2 fettige Haare 2 Taschenrechner 2 Zettel mit Loginname u. Passwort 11. Was sollte sie/er dabei haben? 1. 9 Disketten (geeks tauschen DAT tapes 8-) 2. 6 Taschenmesser (mit Pinzette) 6 Handtuch 6 Kondome 5. 5 Geld 6. 4 Papier und Bleistift 7. 3 St"uck Draht 3 Fahrrad 3 Abacus 3 C-Fibel 12. Sonstiges Wird sp"ater ausgewertet. -- On this world, he says, imagine a race who say they're the most intelligent. She says, imagine this race annihilating the other species. It says, imagine this race annihilating themselves. Such suicidal stupidity can only be fiction, they finally say. PROJECT PITCHFORK "Terra Incognita"
From: wolfi@cs.tu-berlin.de (Wolfgang Schwanke) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Date: 21 Jul 1994 19:18:46 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <30mhmm$id0@news.cs.tu-berlin.de> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: Kult: > 1. 34 "Per Anhalter durch die Galaxis" (Adams) > 1. 15 "Blues Brothers" > 1. 26 Pizza > 1. 28 Bier (in allen Variationen) > 1. 6 Pink Floyd [etc] Ohgottogott. War das eine Umfrage unter Alt-68er-Bierbauch-Aktenkoffertraegern??? halber :-) Wolfgang -- * Wolfgang Schwanke * TU Berlin * | * wolfi@cs.tu-berlin.de * | Wir wolln unsern alten * wolfaefg@w250zrz.zrz.tu-berlin.de * | Kaiser Wilhelm wiederham * IRCNICK wolfi * |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: dietrich@nova.nbg.de (Dietrich Streifert) Subject: Absturz v. Intel/PCI Rechner mit Talus/SCSI Treiber bei AudioCD Message-ID: <CtAzs5.C7@nova.nbg.de> Sender: root@nova.nbg.de (Operator) Organization: Roleplayers Paradise Date: Thu, 21 Jul 1994 18:38:29 GMT Hallo allerseits, Ich habe kuerzlich auf meinem Rechner den SCSI-Treiber von Talus fuer den NCR 53C810 Kontroller installiert. Die Installation hat auch prima geklappt. Allerdings habe ich jetzt Probleme mit Audio CDs. Wenn ich eine Audio CD einlege bleibt der ganze Rechner haengen; es hilft nur noch ein Reset! Ich habe folgende Konfiguration: ASUS PCI/I-486SP3 Motherboard mit NCR 53C810 SCSI, 32MB RAM, MiroCrystal 32S PCI Graphikkarte mit 4MB VRAM, ProAudioSpektrum 16 Soundboard ISA, IRQ 11, DMA 7, Logitech Mousman Busmouse ISA, IRQ 5, NeXTStep 3.2 f r Intel. Drives: DEC DSP3105, SCSI-ID 0, Quantum LPS240, SCSI-ID 1, Toshiba 3401TA CD-ROM, SCSI-ID 4. Hat jemand einen Tip woran das liegen koennte? Fuer Hilfe waere ich sehr dankbar.. -- Dietrich Streifert voice: +49-911--6887935 Cadolzburger Str. 32 email: dietrich@nova.nbg.de 90449 Nuernberg Germany
Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher From: peter@fns.greenie.muc.de (Peter Bechtold) Subject: Re: Kultig! Die Top Ten References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Organization: FNS, Munich, Germany Date: Thu, 21 Jul 1994 23:18:06 GMT Message-ID: <CtBCq9.22z@fns.greenie.muc.de> 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: > 2 Ford Perfect ^^^^^^^^^^^^ Wer ist das ? Ich zitiere: "He had made one careless blunder though, because he had skimped a bit on his preparatory research. The information he had gathered had led him to choose the name `Ford Prefect' as being nicley inconspicuous." (Aus: Douglas Adams. The Hitchhiker's Guide to the Galaxy) Sorry, counldn't resist :-) Peter -- # Peter Bechtold # # peter@fns.greenie.muc.de # # Phone/Fax +49 89 2718116 # # ab 1.8.94 +49 89 5234425 #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: GKPlayer Message-ID: <CtB1J5.LG@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Thu, 21 Jul 1994 19:16:17 GMT Hallo all, ich habe mir aus Muenchen das GTools Paket besorgt und es gibt ein Problem mit GKPlayer. Und zwar weigert es sich, auf meiner Monostation zu laufen. Interessanterweise zeigt lipo an, dass es sich bei diesem Modul um kein MAB handelt, sondern um ein i386 Binary, obwohl es im Readme als MAB deklariert ist. Es waere nett. wenn mir jemand sagen koennte, wo eine Version von GKPlayer liegt, die auch auf 68k Hardware laeuft (oder mir diese einfach zumailt). Ich moechte mir doch nicht die Gelegenheit entgehen lassen, mit meinem Toshiba 4101 auch Musik machen zu koennen. Tschoe, Michael --- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please) -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: holger@batman.RoBIN.de (Holger Stegemann) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Date: 22 Jul 1994 09:29:40 +0200 Organization: Gotham City; News Department Message-ID: <30nsh4$p85@batman.robin.de> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: >Was ist kultig? - Die TOP TEN! > 10. 2 Apfelsaft > 2 Apfelschorle > 10. 2 Queen > 2 Billy Idol > 2 Depeche Mode Usw. Da hat einer garantiert doppelt gestimmt. Wie kriegst Du die Dupes raus? Holger -- Quidquid latine dictum sit, altum viditur.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: OmniWeb mit term ? Message-ID: <VDVQBEAC@rkt.in-berlin.de> Sender: root@rkt.in-berlin.de (Operator) Organization: DreamHouse Date: Fri, 22 Jul 1994 12:30:14 GMT Hi *; ich habe mal gehoert,das es moeglich sein soll,OmniWeb mit term zu betreiben. Falls jemand was genaueres weiss: bitte lass es mich (uns ;-)) wissen ! CiaO Rene' -- _____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: OmniWeb mit term ? Date: 22 Jul 1994 16:55:20 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <30otlo$o1s@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <VDVQBEAC@rkt.in-berlin.de> Rene' Kulschewski (rene@rkt.in-berlin.de) wrote: : ich habe mal gehoert,das es moeglich sein soll,OmniWeb mit term zu betreiben. : Falls jemand was genaueres weiss: bitte lass es mich (uns ;-)) wissen ! Hallo, leider (gluecklicherweise) keine hundertprozentige Info (falls Du was anderes hoerst, lass es mich bitte wissen ;-): Die aktuelle Version von OW enthaelt keine term-Unterstuetzung, da term wohl unter der GPL steht, und die OW-Autoren es deshalb nicht in Ihren Source-Code aufnehmen wollen !? Geplant ist aber wohl, in der naechsten Version (dann noch immer frei ?) Bundles zur Kommunikation zuzulassen. Ueber diese Hintertuer kann man dann Term-Support implementieren... Was mir bis jetzt schon geglueckt ist, ist der gezielte Zugriff auf einzelne HTTP-Seiten: Du kannst z.B. tredir 8080 alfred1.u.washington.edu:8080 machen, und dann als URL "http://localhost:8080/~roland/sl/sl.html" eingeben, dann erhaelst Du Liem B.'s huebsche SL9-Jupiter-Page. Wie Du dann sehen kannst, werden sogar die Inline-Images geladen (weil sie relativ referenziert werden). Probleme bekommst Du aber immer, wenn ein Dokument absolute Referenzen auf einen http-Port o.ae. enthaelt, dass heisst eigentlich in allen sinnvollen Anwendungen ;-(. Man kann sich nur damit behelfen, das man fuer jeden neuen WWW-Server einen neuen tredir-Port aufmacht (also 8081, 8082,...), und die entsprechende URL von Hand auf "http://localhost:80XX/URL-PATHNAME" uebersetzt. (Was hierbei passiert ist also einfach, dass sich dein lokaler Port 8080 wie der entsprechende Port des WWW-Servers verhaelt.) Vielleicht hast Du ja von irgendjemand eine bessere Loesung gehoert (wuerde ich dann gerne hoeren... lechz) Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: zza@rz.uni-karlsruhe.de (Bernhard Moellemann) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Date: 22 Jul 1994 17:24:59 GMT Organization: RETTET ONKEL ENVOY Distribution: world Message-ID: <30ovdb$7u6@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de>, 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: |> Was ist kultig? - Die TOP TEN! *weia* |> Hier kommt die vorl"aufige Top Ten der absolut kultigsten |> Dinge (oder auch nicht). Was hat das hier verloren? |> Bisher haben etwa 80 Leutchen mitgemacht und nur 5 haben |> sich "uber mein Posting beschwert. Ich beschwere mich hiermit laut und deutlich! Das hat _nix_ in de.comp.sys.amiga.misc und den meisten anderen aufgeführten Gruppen zu suchen! -------- Bernhard Möllemann zza@rz.uni-karlsruhe.de Chairman of the Nessy-Fan-Club // 2000/500 Technical Reference Manual: "A1000, the original Amiga" \X/
Newsgroups: de.comp.sys.next From: pjoe@charon.muc.de (Peter Eybert) Subject: Re: Loadaverage, Idle-time Message-ID: <1994Jul22.145011.813@charon.muc.de> Sender: pjoe@charon.muc.de Organization: Peter Eybert References: <1994Jul20.155416.941@ifi.unizh.ch> Date: Fri, 22 Jul 1994 14:50:11 GMT Moetteli Philip writes > Hi Netters > > Weiss jemand, wie ich bequem den Load-Average und die Idle-Zeit > herausfinden kann? Schoen waere (wenns geht) ohne am kmem > herumzufummeln. Vor allem wegen den Prioritaeten... > Als commands: 'hostinfo' und 'w'. Es gibt auch 'uptime', das ist ein link zu 'w'. Als C-Funktion: processor_set_info. Siehe Part1_Mach in der Doku. -- ____________________________________________________________ Peter Eybert pjoe@charon.muc.de Appenzellerstr. 123 Tel: +49-89-7593734 81475 Muenchen (NeXTMail welcome) --
From: umisef@yoyo.cc.monash.edu.au (Bernd Meyer) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Date: 22 Jul 1994 18:07:43 GMT Organization: Monash University Message-ID: <30p1tg$em0@harbinger.cc.monash.edu.au> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> <CtBCq9.22z@fns.greenie.muc.de> peter@fns.greenie.muc.de (Peter Bechtold) writes: >Ich zitiere: >"He had made one careless blunder though, because he had skimped a bit on >his preparatory research. The information he had gathered had led him to choose >the name `Ford Prefect' as being nicley inconspicuous." >(Aus: Douglas Adams. The Hitchhiker's Guide to the Galaxy) Als letzte Anmerkung dazu vielleicht noch: Dieser Name entspricht etwa "Ford Siesta" in deutschen Landen. Aber da DA nunmal ein Brite ist, verwendete er die britische Automarke... Bernd -- "And the band played 'Waltzing Mathilda' / as we stopped to bury our slain; And we buried ours / and the Turks buried theirs | ..... living in Oz .... And it started all over again" | (The Pogues, "Waltzing Matilda", orig by Eric Bogle, "And the band played WM")
Message-ID: <5TMrQw2onrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> <HETQBCUE@obh.in-berlin.de> <30letd$itq@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian K=F6hntopp?=) Subject: Re: uucp Packetsize Date: 22 Jul 1994 21:44:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > Das kann ich mir aber kaum vorstellen, es sei denn du saugst > unkomprimierte Daten (dann sind die 1700 aber wirklich nix > besonderes mehr). > > Oder sollte das NeXT UUCP mittlerweile besser geworden sein??? Nein, er verwendet kein g-Protokoll, sondern f. Das hat natuerlich nicht das Problem mit der Paketgröße, dafür aber eines mit ungesicherter Übertragung zwischen Modem und Rechner. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Mit Idealismus und Gemeinschaftgedanken kann man keine Mails transportieren. Mails transportiert man mit Standleitungen." -- kroening@HIT.zer.de (Daniel Kroening) ## CrossPoint v3.0 R ##
From: tom@smart.bo.open.de (Thomas Neumann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 22 Jul 1994 21:50:21 +0100 Organization: News at smart Message-ID: <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> oli@syssrv.stgt.sub.org (Oliver Eichler) writes: >In article <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> >next@p211.informatik.Uni-Bremen.DE (Kai Fuhrmeister) writes: >> >> Ich bin derzeit dabei das TransSys-PNI-Slip auf meiner schwarzen Kiste >> zu installieren. Leider laeuft nicht alles so, wie ich mir das >> eigentlich vorstelle: [...] >> 2. Meine Kiste bootet korrekt (letztens war hier in den News von >> Problemen >> dieser Art die Rede), aber wenn rc.local das pnirun Script >> startet, beginnt mein Modem bereits, eine Verbindung >> aufzubauen. Da ich zum Testen als Telefonnummer des >> Remote-Rechners die Nummer meines Modems angegeben habe, >> konnte (natuerlich ;-) >> keine Verbindung aufgebaut werden. Dies wurde von meinem >> Rechner dadurch bestaetigt, dass die Kiste komplett im >> Login-Panel haengenblieb. (Wie sang schon Michael Jackson: >> "Boot it!") Hast Du fuer das SLIP Interface die gleiche IP-Adresse verwendet, die Du im Hostmanager lokal fuer deinen Rechner verwendest, d.h. sind die Interfaces "pni0" und "en0" auf die gleiche IP-Adresse konfiguriert? Wenn ja: Das darfst Du auf keinen Fall machen. Es fuehrt unter anderem zu dem von Dir beschriebenen problem. bye -- Thomas -- | It is by caffeine alone I set my mind in motion, | It is by the beans of Java that thoughts acquire speed, | The hands acquire shaking, the shaking becomes a warning, | It is by caffeine alone I set my mind in motion.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: 270MB Syquest an B&W Message-ID: <1994Jul22.210959.415@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP Date: Fri, 22 Jul 1994 21:09:59 GMT Es gab mal fragen zur 270MB syquest wechselplatte.... 1.) Die platte funktioniert an schwarzer und weisser hardware sofort und unproblematisch. 2.) Man kann sie auch als MAC-scheibe formatieren, das ist sehr wichtig fuer DTPler. 3.) Sie ist so schnell wie eine festplatte. Natuerlich nicht gerade in der spitzengruppe, aber wirklich sehr schnell. 4.) Sie ist sehr leise und nicht groesser als ein diskettenlaufwerk. Die "disketten"/wechselpallten sind 3.5" und etwa so dick/hoch wie 5 disketten. 5.) Man kann von einer scheibe booten, die etwa 220MB freier speicher trotzt filesystem bieten genuegend platz fuer ein komplettes NeXT-step. (Damit ist es im "ernstfall" nicht mehr notwendig singel-user von CD, oder gar floppy zu booten.) So long *** perstoro *** Ps.: Ich bin begeistert. Pps.: Der preis fuer ein laufwerk sollte augenblicklich etwa knapp 800.-DM betragen. Der preis fuer dann jeweils eine scheibe wohl knapp 150.-DM. Das ist natuerlich sehr viel guenstiger als die alten 88MB syquest, denn dort kosten die medien, trotz der gerigen kapazitaet den (beinahe) selben preis. -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher From: karl@pertron.central.de (Karl Eichwalder) Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Followup-To: de.etc.misc Sender: usenet@pertron.central.de (News Admin) Organization: The Moon On Earth - Goettingen, FRG Message-ID: <1994Jul23.040358.7058@pertron.central.de> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> <30ovdb$7u6@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Date: Sat, 23 Jul 1994 04:03:58 GMT [ Followup-To: de.etc.misc ] 22 Jul 1994 17:24:59 GMT, Bernhard Moellemann (zza@rz.uni-karlsruhe.de) wrote: > In article <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de>, 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: > Ich beschwere mich hiermit laut und deutlich! Das hat _nix_ in > de.comp.sys.amiga.misc und den meisten anderen aufgeführten Gruppen > zu suchen! Recht hast du -- doch eine oeffentlich Beschwerde in den Groups (und zu dem ohne Followup-To:) bringt leider nichts: Das einzige, was hilft, ist eine Ruecksendung als Mail. -- | keichwa@gwdg.de | ____ _ o | karl@pertron.central.de | ___ _-\_<, Karl Eichwalder | 2:2437/209 | (*)/'(*)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <EQWQBB3@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <305ham$8g9@marsu.tynet.sub.org> <Ct71G0.B6@nexus1.oche.de> <HETQBCUE@obh.in-berlin.de> <30letd$itq@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> <5TMrQw2onrB@black.schulung.netuse.de> Date: Sat, 23 Jul 94 17:37:12 GMT kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian K=F6hntopp?=) writes: >> Das kann ich mir aber kaum vorstellen, es sei denn du saugst >> unkomprimierte Daten (dann sind die 1700 aber wirklich nix >> besonderes mehr). >> >> Oder sollte das NeXT UUCP mittlerweile besser geworden sein??? >Nein, er verwendet kein g-Protokoll, sondern f. Das hat >natuerlich nicht das Problem mit der Paketgröße, dafür aber >eines mit ungesicherter Übertragung zwischen Modem und Rechner. Da Fehler auf dieser Strecke zwar vorkommen koennen, aber aeusserst selten sind, ist es nicht so wild. Der Nachteil ist natuerlich, dass, wenn ein Fehler auftritt, das gesamte File nochmals uebertragen wird, aber sowas kommt bei mir laut Logfiles alle paar Wochen einmal vor und das bei einem Voluymen von 20-30 MB taeglich. Die zusaetzliche Uebertragungsgeschwindigkeit gleicht es bei den Mengen leicht aus, wenn ein File von 100k nocheinmal rueberkommt. Fehler, die nicht behoben werden konnten sind mir bisher nicht aufgefallen. Das schliesst sie zwar nicht greundsaetzlich aus, aber ich denke mal, dass ein solcher Fehler einen "unbatcher out of synch" oder sowas erzeugen sollte (CNews). Naja, ich steige eh bald auf nntp um... Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "Heute sind 32 Grad im Schatten!" "Wer geht bei so | | einer Hitze denn auch in den Schatten?!?!" |
From: charlie@rama.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: HSD Scan-X Color Date: 23 Jul 1994 20:02:09 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Distribution: 'world' Message-ID: <30rt01$1al@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hallo *, ich habe hier noch einen HSD Scan-X Color Scanner zu verkaufen. Das Geraet ist gebraucht, aber noch voll in Ordnung. Maximale Aufloesung: 300 DPI bei 8 bit Maximale Scanflaeche: 35 x 22 cm Schnittstellen: SCSI und ADF Software ist im Paket enthalten. Preis: 1000,- DM Bei Interesse oder weiteren Informationen bitte wendet Euch per E-Mail an mich. Mail-Adresse: charlie@pool.informatik.rwth-aachen.de Gruss charlie.
Control: cancel <charlie.774549220@zipfizoc.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next From: charlie@zipfizoc.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Subject: cmsg cancel <charlie.774549220@zipfizoc.zer.sub.org> Message-ID: <cancel.charlie.774549220@zipfizoc.zer.sub.org> Sender: demon@ulf.mali.sub.org (Der Geist der stets verneint) Organization: private site, Hamburg Date: Thu, 21 Jul 1994 00:34:48 GMT Kopie von <charlie.774549220@zipfizoc> -- automatisch erzeugte Nachricht
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ebaranz@muscat.pr.net.ch (E. Baranzini) Subject: Re: uucp Packetsize Message-ID: <1994Jul24.122914.1444@muscat.pr.net.ch> Sender: ebaranz@muscat.pr.net.ch References: <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> Date: Sun, 24 Jul 1994 12:29:14 GMT In article <Csw4LK.Gy@nexus1.oche.de> michael@nexus1 .oche.de (Michael Pieper) writes: > Hallo *, > > ich suche noch nach einer Moeglichkeit, unter NeXt-Uucp die > Packetgroesse > und das Uebertragungsprotokoll auf etwas anderes als 64/3 und Protokoll > 'g' einzustellen. Mit einem 14400er Modem sind 800 bis 1000 cps doch > etwas unbefriedigend. Warum g-Protokoll ? Wenn die Fehlerkorrektur des Modems eingeschaltet ist, genuegt f-Protokoll. Ich habe seit einem Jahr eine Konfiguration mit f-Protokoll; in L.sys steht: "nice Any;0 PAD 38400 cufa\ " usw. Ich habe das nicht erfunden: ich zitiere aus einem Artikel aus dem Magazin Power Key von NiCE - Swiss NeXT User Group (Ausgabe 4/92, S. 8): "PAD bewirkt, dass die Daten mit f-protokoll uebertragen werden. Eine Angabe von DIR haette die Verwendung des g-Protokolls zur Folge." Z.B. Durchsatz beim Download der News Pakete (Modem 19200 bauds): news chsun (7/24-07:50) (775032623.51) received data 60098 bytes 33.02 secs. Gruss -- --------------------------------------------------------------------- Erminio BARANZINI, Seilerstrasse 25, CH-3011 Berne, Switzerland ebaranz@muscat.pr.net.ch ---------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: NEXTIME will nicht ... Message-ID: <1994Jul24.225718.1124@kurt.in-berlin.de> Sender: gerald@kurt.in-berlin.de Date: Sun, 24 Jul 1994 22:57:18 GMT Halloechen, kleines Problem mit NEXTIME. Als root vom Original-Paket installiert. Als root gestartet. Laueft. Als Otto-Normal-Benutzer gestartet. Laeuft nicht. Folgende Meldungen kommen in der Console an: Jul 25 00:42:25 Workspace: Cannot exec /NextLibrary/NEXTIME/NTServer : Permission denied Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot connect to NTServer Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTView: can't find NTDisplayContext component. Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTView: can't find NTDisplayContext component. Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager Scheinbar ein Zugriffsproblem. Nur leider sind SAEMTLICHE Rechte korrekt. Nicht einmal /usr/etc/changemods hat was gefunden :-? Hat jemand noch eine Idee, was das Problem sein koennte? Gerald -------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available |
From: Barnard@forge.franken.de (Henning Schmiedehausen) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Message-ID: <gKD9v*ns1@forge.franken.de> Date: Sun, 24 Jul 1994 17:01:36 -0000 References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Organization: The Software Forge (ECG210) - Megabryte Division auszugsweise) ausserhalb elektronischer Medien bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Sender: news@forge.franken.de (Mr. News) In article <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de>, Fin Schuppenhauer writes: > Was ist kultig? - Die TOP TEN! > 1. 6 Pink Floyd > 2. 4 Jean-Michel Jarre > 4 Tori Amos > 4 Jethro Tull > 4 Genesis > 3 Enya > 3 Mike Oldfield > 10. 2 Queen > 2 Billy Idol > 2 Alan Parsons Project > 2 Vangelis > 2 ZZ Top > 2 Kate Bush > 2 Beatles Merde, ich bin also doch ein typischer 'Kultie'? :-) > 8. Deine Kultfigur/Person? > > 1. 9 ich Yup. :-) Ciao Henning -- \/ Henning Schmiedehausen - Barnard@Forge.Franken.DE `||' All opinions are mine. '/..\` \/\/ ...No sense in fooling, we're covered in dreams, oOO\/OOo having too much fun flying to land... -- Ivan, MwH awk -- Descriptive editing term -- short for 'awkward'. Also coincidentially refers to a vernerable text processing language from which Perl stol -- er, uh, derived some of its ideas.. -- Larry Wall / Randal L. Schwartz - Programming perl
Newsgroups: de.comp.sys.next From: hardy@barfly.in-ulm.de (hardy) Subject: Umleitung einer Druckerausgabe moeglich ? Message-ID: <1994Jul25.023021.727@barfly.in-ulm.de> Keywords: redirection,printer,port Sender: hardy@barfly.in-ulm.de Organization: local UUCP site Date: Mon, 25 Jul 1994 02:30:21 GMT Hallo, nachdem auf mein vorheriges Posting wg. Novell-Drucker mit JetPilot leider keine brauchbaren Antworten kamen (geht nicht akzeptiere ich nicht :-) probier ichs halt nochmal. Dieses mal ein wenig anders: Gibt es eine Moeglichkeit, den Output, den ein Druckertreiber auf z.b. den seriellen Port A oder B ausgiebt in eine Datei umzuleiten. Also nicht 'Save" im Print-Panel, sondern das, was bei "Print" auf die Schnittstelle geht. In /usr/lib/NextPrinter/Server/prserver habe ich zwar Strings wie (CommOutputToFile, CommOutputPath, etc.) gefunden, leider haben die, wenn in netinfo eingetragen, keine Wirkung. Also, wer weiss irgend etwas ? Bitte meldet euch recht zahlreich :-) so long... hardy -- | 'hardy' is Christoph Hartmann | " Die ewige Frage, | | smail: Herrenkellergasse 20, 89073 Ulm, Germany | die ewige Antwort ... | | email: hardy@barfly.in-ulm.de (NeXTmail accepted) | ich weiss es nicht. " | | Christoph.Hartmann@ccc.uni-ulm.de (Uni) | - M. Rourke in BARFLY |
From: Ingo Feulner <ifeulner@cube.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NEXTIME will nicht ... Date: 25 Jul 1994 15:02:34 GMT Organization: Cube Informationssysteme GmbH, Stuttgart, FRG Distribution: world Message-ID: <310k6a$81j@cubenx.cube.de> References: <1994Jul24.225718.1124@kurt.in-berlin.de> In article <1994Jul24.225718.1124@kurt.in-berlin.de> gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) writes: > Jul 25 00:42:25 Workspace: Cannot exec /NextLibrary/NEXTIME/NTServer : > Permission denied > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot connect to NTServer > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTView: can't find NTDisplayContext > component. > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTView: can't find NTDisplayContext > component. > Jul 25 00:42:35 kurt NEXTIME[1035]: NTClient: Cannot get new component manager > > Scheinbar ein Zugriffsproblem. Nur leider sind SAEMTLICHE Rechte korrekt. Nicht > einmal /usr/etc/changemods hat was gefunden :-? > > Hat jemand noch eine Idee, was das Problem sein koennte? Wie man an dem Console Auszug sieht, kann er den NTServer nicht finden. (bzw. kein Connect machen.) Du hast vergessen, voher Windows NT zu installieren. That's all. :-) Sorry, couldn't resist, wie es so schoen heisst. Gruss, Ingo. PS: Leider keine Ahnung, woran es wirklich liegt.
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 26 Jul 1994 13:08:41 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <312qrp$2ut@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> oli@syssrv.stgt.sub.org (Oliver Eichler) writes: >Tja, da liegt wohl das eigentliche Problem: >Irgend was beim Booten scheint eine Verbindung zu BENOETIGEN ! >(routd ?, named ?) Zumindest der named benoetig eine Verbindung zu einem Root-Nameserver. Wofuer hast Du routed laufen? -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 "I must've seen it in a USENET posting; that's sort of like hearsay evidence from Richard Nixon..." -- Blair Houghton
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 26 Jul 1994 13:12:11 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> tom@smart.bo.open.de (Thomas Neumann) writes: >Hast Du fuer das SLIP Interface die gleiche IP-Adresse verwendet, >die Du im Hostmanager lokal fuer deinen Rechner verwendest, d.h. sind >die Interfaces "pni0" und "en0" auf die gleiche IP-Adresse konfiguriert? >Wenn ja: Das darfst Du auf keinen Fall machen. Es fuehrt unter anderem >zu dem von Dir beschriebenen problem. Wieso darf er das nicht? Slip und auch PPP sind doch Point zu Point Protokolle, bei denen durch passende ifconfig Befehle dem Kernel mitgeteilt wird, wo die Pakete hin sollen. Bei mir hier laufen z.B. alle 10 SLip-Interfaces unter der gleichen IP-Nummer, wie das Ethernet ohne jegliche Probleme. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 "I must've seen it in a USENET posting; that's sort of like hearsay evidence from Richard Nixon..." -- Blair Houghton
From: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 26 Jul 1994 12:41:32 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Distribution: world Message-ID: <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Gemeinde, wer kann mir einen Tip geben, wo ich Dokumentation zu ./NeXT/suffixes... finde, bzw. wie installiert man eine Application so, dass Tools im Inspector mitbekommt, welche Dateitypen (z.B. *.gif) die Application oeffnet? Das ist sicher eine Anfaengerfrage, aber ich habe mich sehr darum bemueht selber drauf zu kommen. MfG F.C. Schaefer >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Friedrich-Carl Schaefer email: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de Institut fuer Theorie der Kondensierten Materie Universitaet Karlsruhe D-76128 Karlsruhe Tel.: 0721/608-3588 Germany FAX: 0721/698150 <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 26 Jul 1994 16:16:00 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de> References: <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: > Hallo Gemeinde, > > wer kann mir einen Tip geben, wo ich Dokumentation zu ./NeXT/suffixes... > finde, bzw. wie installiert man eine Application so, dass Tools im Inspector > mitbekommt, welche Dateitypen (z.B. *.gif) die Application oeffnet? > Der Workspace Manager sucht auf /LocalApps /NextApps ~/Apps und allen Unterverzeichnissen darin nach Applikationen und traegt die Dateitypen, die von diesen Applikationen angemeldet werden, ein. Einfach die App da reintun und CMD-u (Update Viewers) ausfuehren. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
From: ogeisser@poseidon.uni-paderborn.de (Oliver Geisser) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Backup Medium Date: 26 Jul 1994 18:58:17 +0200 Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <313fb9$mb3@poseidon.uni-paderborn.de> Hallo Ich plane mir eine Backup Hardware anzuschaffen. Wer jetzt fragt: "Was soll das sein "Backup Hardware" ?", dem kann ich nur sagen, dasz ich das auch noch nicht so genau weiss, da es ja eine Menge Moeglichkeiten gibt: Wechselplatte, Adapter fuer eine Viedeorecorder, Bandlaufwerke, mit ihren Spielarten (Cartridge, DAT, ...) Ich habe nur eine grobe Vorstellung ueber Vor- und Nachteile der einzelnen Loesungen und suche desshalb allgemeine Informationen. Da ich vermute, dass Cartridge Bandlaufwerke am ehesten meinen Preisvorstellungen entsprechen, interessieren mich hierzu Details am meisten: - Was gibt es fuer Formate ? - Was fuer Cartridges ? - Wo bekomme ich die ? - Was ist (nicht) kompatibel ? etc. Diese Informationen sollten/koennen allgemein sein. Im naechsten Schritt interessiert mich, was sich speziell fuer eine NeXTstation (color) anbietet ? Ich will eine Kapazitaet von mindestens 50 MB haben, und nicht viel mehr als 500 DM bezahlen. Natuerlich: je billiger und je mehr MB, umso besser :-) Also wer kann mir mit allgemeinen Infos bzw. NeXT spezifischem weiterhelfen. P.S.: comp.arch.storage habe ich einige Zeit erfolglos verfolgt. Die spielen glaube ich alle eine Liga hoeher :-) -- Ciao, Olli | Oliver Geisser * Steindruefft 11 * 33184 Altenbeken * Germany | | e-mail: ogeisser@uni-paderborn.de * Phone: 05255/7966 | | I prefer ASCII-Mail, but you can also send me NeXT-Mail |
From: lars@cognition.iig.uni-freiburg.de (Lars Konieczny) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Talus NCR-PCI Karte Date: 26 Jul 1994 10:55:41 GMT Organization: Rechenzentrum der Universitaet Freiburg, Germany Message-ID: <312q3d$5v6@sun2.ruf.uni-freiburg.de> Hi, hat jemand in Deutschland schon Erfahrungen mit der NCR-PCI SCSI Karte von Talus gesammelt? Gibt es in Deutschland jemanden, der die vertreibt? Gruss, Lars -- Lars Konieczny lars@cognition.iig.uni-freiburg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Message-ID: <S3ZQBS0@rkt.in-berlin.de> Sender: root@rkt.in-berlin.de (Operator) Organization: DreamHouse References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Date: Tue, 26 Jul 1994 17:51:30 GMT Heiko W.Rupp (hwr@pilhuhn.de) wrote: : tom@smart.bo.open.de (Thomas Neumann) writes: : >Hast Du fuer das SLIP Interface die gleiche IP-Adresse verwendet, : >die Du im Hostmanager lokal fuer deinen Rechner verwendest, d.h. sind : >die Interfaces "pni0" und "en0" auf die gleiche IP-Adresse konfiguriert? : >Wenn ja: Das darfst Du auf keinen Fall machen. Es fuehrt unter anderem : >zu dem von Dir beschriebenen problem. : Wieso darf er das nicht? Slip und auch PPP sind doch Point zu Point : Protokolle, bei denen durch passende ifconfig Befehle dem Kernel : mitgeteilt wird, wo die Pakete hin sollen. : Bei mir hier laufen z.B. alle 10 SLip-Interfaces unter der gleichen : IP-Nummer, wie das Ethernet ohne jegliche Probleme. Wie, Du hast _gleichzeitig_ Ethernet und SLIP ueber dieselbe IP-Adresse zu laufen ?? Also z.B. so: en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> inet 194.55.40.2 netmask ffffff00 broadcast 194.55.40.255 lo0: flags=69<UP,LOOPBACK,NOTRAILERS,RUNNING> inet 127.0.0.1 netmask ff000000 pni0: flags=10<UP,POINTOPOINT> inet 194.55.40.2 --> 194.55.40.10 netmask ffffff00 Glaub ich nicht ;-). Rene' -- _____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: wich1820@maynard.ww.tu-berlin.de (Thorsten Wichmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Superblock read error Date: 27 Jul 1994 07:17:04 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <3151lg$1mu@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Help! Bedauerlicherweise startet eine unserer NeXTstations nicht mehr und gibt nur noch "Exception #3". Bei naeherem nachfragen sagt sie dann Superblock read error. Laesst sich das irgendwo umgehen? So weit ich die Sache verstanden habe, wird die Information von Block 0 auch noch in anderen Bloecken (16, etc.) abgelegt. Oder bleibt mir nur Neuformatierung oder gar Austausch der festplatte? :-( Thorsten -- ------------------------------------------------------ Thorsten Wichmann Technical University Berlin, Dept. of Economics, WW16 Uhlandstr. 4-5, 10623 Berlin, Germany ------------------------------------------------------ elctronic: wich1820@maynard.ww.TU-Berlin.DE
From: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 27 Jul 1994 09:18:47 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Distribution: world Message-ID: <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> References: <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de>, kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: |> In article <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> |> fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: |> > Hallo Gemeinde, |> > |> > wer kann mir einen Tip geben, wo ich Dokumentation zu ./NeXT/suffixes... |> > finde, bzw. wie installiert man eine Application so, dass Tools im |> Inspector |> > mitbekommt, welche Dateitypen (z.B. *.gif) die Application oeffnet? |> > |> |> Der Workspace Manager sucht auf |> /LocalApps |> /NextApps |> ~/Apps |> |> und allen Unterverzeichnissen darin nach Applikationen und traegt die |> Dateitypen, die von diesen Applikationen angemeldet werden, ein. |> |> Einfach die App da reintun und CMD-u (Update Viewers) ausfuehren. |> Axel Habermann \\|// "Wenn Du Danke fuer die Hilfe. Das Problem war, dass ich einen Server einrichte und das Verzeichnis /server/Apps nicht durchsucht wurde. Man kann aber den Suchpfad erweitern: dwrite -o Workspace ApplicationPaths "~/Apps:/server/Apps:/LocalApps: ... " Leider ist die Dokumentation zu den Defaultwerten dazu sehr duerftig. Gibt es eine gute Quelle, in der die Workspace Parameter erlaeutert werden. Dokumentation ueber das Format von /.NeXT/suffixes3_1... habe ich nirgends finden koennen. Gruss F.C. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Friedrich-Carl Schaefer email: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de Institut fuer Theorie der Kondensierten Materie Universitaet Karlsruhe D-76128 Karlsruhe Tel.: 0721/608-3588 Germany FAX: 0721/698150 <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
From: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: GuidedTour Date: 27 Jul 1994 09:32:55 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Distribution: world Message-ID: <3159k7$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Seit Release 3.0 laeuft GuidedTour bei mir nicht mehr. Gibt es eine neue Version von GuidedTour, die auf NS 3.1, 3.2 laeuft? Gruss F.C. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Friedrich-Carl Schaefer email: fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de Institut fuer Theorie der Kondensierten Materie Universitaet Karlsruhe D-76128 Karlsruhe Tel.: 0721/608-3588 Germany FAX: 0721/698150 <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Message-ID: <JT1QB1XF@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> <S3ZQBS0@rkt.in-berlin.de> Date: Wed, 27 Jul 94 09:54:24 GMT rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: >Wie, Du hast _gleichzeitig_ Ethernet und SLIP ueber dieselbe IP-Adresse zu >laufen ?? >Also z.B. so: >en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> > inet 194.55.40.2 netmask ffffff00 broadcast 194.55.40.255 >lo0: flags=69<UP,LOOPBACK,NOTRAILERS,RUNNING> > inet 127.0.0.1 netmask ff000000 >pni0: flags=10<UP,POINTOPOINT> > inet 194.55.40.2 --> 194.55.40.10 netmask ffffff00 >Glaub ich nicht ;-). Soooo? Also bei mir laeuft folgendes seit 15 Tagen ohne Probleme: obh: en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> inet 192.109.42.238 netmask fffffffc broadcast 192.109.42.236 lo0: flags=49<UP,LOOPBACK,RUNNING> inet 127.0.0.1 netmask ff000000 slip0: flags=11<UP,POINTOPOINT> inet 192.109.42.238 --> 192.109.42.77 netmask ffffff00 berl: le0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> inet 192.109.42.239 netmask ffffff00 broadcast 192.109.42.236 ether 8:0:20:d:5e:ed lo0: flags=49<UP,LOOPBACK,RUNNING> inet 127.0.0.1 netmask ff000000 Zwischen den beiden laeuft Mail per SMTP, NFS und rlogin/telnet problemlos und wenn ich per SLIP rauswaehle, dann koennen beide Rechner Verbindungen nach draussen aufbauen (rlogin, uucico, Mosaic, irc, DNS usw.). Wat nu? Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "Heute sind 32 Grad im Schatten!" "Wer geht bei so | | einer Hitze denn auch in den Schatten?!?!" |
From: jc@omega.gmd.de (Juergen Christoffel) Newsgroups: de.soc.kultur,de.comp.sys.amiga.misc,zer.hamburg.szene,de.comp.os.linux,de.comp.sys.apple,de.comp.sys.misc,de.comp.sys.ibm,de.comp.sys.next,de.comp.sys.st,de.comp.tex,de.misc,de.alt.music,de.alt.fan.pluesch,de.alt.buecher,de.alt.flame Subject: Re: Kultig! Die Top Ten Followup-To: dev.null Date: 27 Jul 1994 22:49:02 +0200 Organization: GMD, Sankt Augustin, Germany Message-ID: <316h7u$kt8@omega.gmd.de> References: <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> <30ovdb$7u6@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> In <30ovdb$7u6@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> zza@rz.uni-karlsruhe.de (Bernhard Moellemann) writes: >In article <30m1kr$13s@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de>, 1schuppe@rzdspc21.informatik.uni-hamburg.de (Fin Schuppenhauer) writes: >|> Hier kommt die vorl"aufige Top Ten der absolut kultigsten >|> Dinge (oder auch nicht). Oder auch nicht. >Was hat das hier verloren? Gar nichts. Er vergass aufzufuehren, dass es zum allerkultigsten (arme deutsche Sprache :-() ueberhaupt gehoert, ein "clueless newbie" zu sein und das bedingt nunmal, wahllos in eine moeglichst grosse Anzahl von irrelevanten Newsgruppen zu posten. Ich schlage deshalb Fin Schuppenhauer als Kandidaten fuer die Top-Ten der kultigsten Newbies '94 vor. Oder schuppigsten Kulties? Oder finnischsten Schuppies? Woran erinnert mich dieser Name nur? --jc P.S. Followup-To: dev.null -- "Aberglauben bringt Unglück." -- Raymond Smullyan
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Message-ID: <1994Jul28.064028.21901@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> Date: Thu, 28 Jul 1994 06:40:28 GMT In article <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: > > In article <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de>, kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: > |> In article <31309s$h4a@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> > ... > Danke fuer die Hilfe. Das Problem war, dass ich einen Server einrichte und > das Verzeichnis /server/Apps nicht durchsucht wurde. Man kann aber den > Suchpfad erweitern: > > dwrite -o Workspace ApplicationPaths "~/Apps:/server/Apps:/LocalApps: .. " > > Leider ist die Dokumentation zu den Defaultwerten dazu sehr duerftig. > Gibt es eine gute Quelle, in der die Workspace Parameter erlaeutert werden. > Dokumentation ueber das Format von /.NeXT/suffixes3_1... habe ich nirgends > finden koennen. > Was empfindest Du als duerftig? Die Suche nach "ApplicationPaths" in der on-line Doku liefert zwei Eintraege, die das Verhalten m.E. ausreichend erklaeren. Das Format von suffixes... und aehnlichen Dateien braucht wohl nicht beschrieben zu werden, da diese Dateien nur vom WM benutzt werden. Ein bisschen 'Reverse Engineering' sollte aber die Formate insbesondere von places... und .suffixes... zu Tage foerdern. Verlassen sollte man sich natuerlich nicht darauf, dass nicht mal alles gaaanz anders wird. Nebenbei gesagt: bei meinem Stoebern in der Doku fand ich die 'dwrite-Variable' "IconsSnapTo". Leider kann man damit NICHT festlegen, dass die Icons auf dem Desktop 'einrasten'. Da ich ein furchtbarer Ordnungsfanatiker bin ;-), haette ich sowas sehr gerne! Any hints? Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: GuidedTour Date: 28 Jul 1994 06:05:39 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Distribution: world Message-ID: <317hrj$ho@balu.ixpoint.de> References: <3159k7$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> In article <3159k7$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: > Seit Release 3.0 laeuft GuidedTour bei mir nicht mehr. Gibt es eine neue > Version von GuidedTour, die auf NS 3.1, 3.2 laeuft? > > Gruss > > F.C. > In Release 3.3 wird es ein NEXTSTEP Quick Start geben, welches ein Tutorial (30 min) ber NEXTSTEP enthaelt (Es kann aber sein, dass das ein kleines Buch ist, und kein Bildschirm Tutorial). NEXTSTEP 3.3 kommt voraussichtlich Ende des Jahres. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 28 Jul 1994 08:21:43 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <317pqn$s1g@newshost.uni-koblenz.de> References: <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> In article <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: > > In article <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de>, kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: > |> > |> Der Workspace Manager sucht auf > |> /LocalApps > |> /NextApps > |> ~/Apps > |> > > Danke fuer die Hilfe. Das Problem war, dass ich einen Server einrichte und > das Verzeichnis /server/Apps nicht durchsucht wurde. Man kann aber den > Suchpfad erweitern: > > dwrite -o Workspace ApplicationPaths "~/Apps:/server/Apps:/LocalApps: ... " Das ist so richtig, hat aber den Nachteil, dass sich jeder Benutzer diesen Default eintragen muss. Der Usus ist daher, netzweite "Apps" Verzeichnisse als das bereits erwaehnte /LocalApps anzulegen. Hier bei uns klappt das prima. Alle NeXTSTEP Rechner haben einen symbolischen link, z.B.: /LocalApps -> /Net/ServerName/LocalApps und schon laeuft das automatisch, ohne dass die Benutzer extra defaults eintragen muessten. Es ist naemlich laestig, neuen Benutzern immer wieder sagen zu muessen, dass sie sich diesen Default eintragen sollen. In reinen NEXTSTEP Umgebungen kann man das zwar ueber /usr/template/user/... regeln, in gemischten Netzen, in denen die User z.B. von SUN Administratoren eingetragen und verwaltet werden wie bei uns, funktioniert das nicht so gut. Entsprechend fuer /LocalLibrary. (Das MiscKit erwartet in diesem Sinne auch ein Verzeichnis /LocalDeveloper.) Leider gibt es (kommerzielle) Software, die davon ausgeht, dass /LocalApps "lokal" fuer einen Rechner ist. Das kann zu Problemen bei der Lizenziierung fuehren, laesst sich aber zur Not mit weiteren symbolischen Links regeln. Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Screensaver which turns off the PowerSupply of Monitor? Date: Thu, 28 Jul 1994 12:55:59 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <3189svElsj@uni-erlangen.de> Hi I've got a NeXTstation turbo with a monochrom monitor. When the screen-saver of the NeXT is activated, the monitor is still on and comsumes power. Is there any screen saver, which cuts off the power supply of the monitor, when I don't use the station for longer times? If no, is it better for the monitor, when I turn off the station, when I don't use it?? Please tell me!!! jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de C C
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Message-ID: <1994Jul28.142118.3311@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <317pqn$s1g@newshost.uni-koblenz.de> Date: Thu, 28 Jul 1994 14:21:18 GMT In article <317pqn$s1g@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > In article <3158pn$2to@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> > fcs@tkm.physik.uni-karlsruhe.de (Friedrich-Carl Schaefer) writes: > > > > In article <313cs0$mmd@news.cs.tu-berlin.de>, kiwi@next2032.le.tu-berlin.de > (Axel Habermann) writes: > > |> > > |> Der Workspace Manager sucht auf > > |> /LocalApps > > |> /NextApps > > |> ~/Apps > > |> > > > > Danke fuer die Hilfe. Das Problem war, dass ich einen Server einrichte und > > das Verzeichnis /server/Apps nicht durchsucht wurde. Man kann aber den > > Suchpfad erweitern: > > > > dwrite -o Workspace ApplicationPaths "~/Apps:/server/Apps:/LocalApps: ... " > > Das ist so richtig, hat aber den Nachteil, dass sich jeder Benutzer diesen > Default eintragen muss. Der Usus ist daher, netzweite "Apps" Verzeichnisse > als das bereits erwaehnte /LocalApps anzulegen. Hier bei uns klappt das > prima. Alle NeXTSTEP Rechner haben einen symbolischen link, z.B.: > /LocalApps -> /Net/ServerName/LocalApps > und schon laeuft das automatisch, ohne dass die Benutzer extra > defaults eintragen muessten. > Damit LocalApps auch wirklich lokal bleiben haben wir in /NextApps einen symbolischen Link auf ein "SharedApps"-Verzeichnis. Der WM durchsucht naemlich auch die Directories in den oben genannten. Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 28 Jul 1994 11:51:46 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <317v3i$71m@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> <S3ZQBS0@rkt.in-berlin.de> rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: >: IP-Nummer, wie das Ethernet ohne jegliche Probleme. >Wie, Du hast _gleichzeitig_ Ethernet und SLIP ueber dieselbe IP-Adresse zu >laufen ?? Ja. >Glaub ich nicht ;-). en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> inet 193.141.89.1 netmask ffffff00 broadcast 193.141.89.255 lo0: flags=69<UP,LOOPBACK,NOTRAILERS,RUNNING> inet 127.0.0.1 netmask ff000000 slip0: flags=11<UP,POINTOPOINT> inet 193.141.89.1 --> 193.141.89.23 netmask ffffff00 slip1: flags=11<UP,POINTOPOINT> inet 193.141.89.1 --> 192.101.75.133 netmask ffffff00 slip2: flags=11<UP,POINTOPOINT> inet 193.141.89.1 --> 193.141.89.19 netmask ffffff00 Reicht das - oder muss ich die anderen 8 Interfaces auch noch zeigen .. :) -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 What would you call a menage a trois between Superman, Wonder Woman and Flash Gordon? A "super hero sandwich".
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mauszeiger weg - wie zurueck Date: 28 Jul 1994 12:33:51 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Hallo, ich weiss, dass es wohl fast eine FAQ ist ... Wenn ich mit X (MausX) rumspiele, verschwindet der Cursor manchmal nach Beendigung des X. Es gibt da irgendein kleines Programm, dass von einer Shell aus aufgerufen werden kann und das den Cursor wieder holt - wer weiss naeheres? Dankbar fuer jede Hilfe - Heiko -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 In an East African newspaper: A new swimming pool is rapidly taking shape since the contractors have thrown in the bulk of their workers.
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Date: 28 Jul 1994 17:40:21 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <318n1l$gd@marsu.tynet.sub.org> References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> <S3ZQBS0@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: >Heiko W.Rupp (hwr@pilhuhn.de) wrote: >: Bei mir hier laufen z.B. alle 10 SLip-Interfaces unter der gleichen >: IP-Nummer, wie das Ethernet ohne jegliche Probleme. >Wie, Du hast _gleichzeitig_ Ethernet und SLIP ueber dieselbe IP-Adresse zu >laufen ?? >Glaub ich nicht ;-). Dein Problem, Rene... ich verstehe das Problem nur nicht. Habe das auch schon gemacht: marsu hat eine IP-Nummer aus pilhuhns Class-C-Netz (pilhuhn hat x.y.z.1, marsu x.y.z.14). pilhuhn ist ferner als Host in meinem Netinfo aufgefuehrt. Selbstverstaendlich habe ich dann SLIP (marsu client, pilhuhn server) auch mit derselben Ethernet-Adresse konfiguriert. Wieso sollte ich eine andere nehmen??? Hat praechtig funktioniert. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: karsten.wolf@erziehung.uni-giessen.de (Karsten Wolf) Subject: Probleme mit miro 20SD Message-ID: <CtnEBF.FqK@muster.hrz.uni-giessen.de> Sender: g402@jumbo.hrz.uni-giessen.de (Karsten Wolf) Date: Thu, 28 Jul 1994 11:23:38 GMT Organization: Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Universitaet Giessen Habe gerade den Treiber für die miro 20SD PCI Rev3.2 bekommen. Habe aber folgendes Problem: Wenn ich mit config=Default starte, wird zwar noch kurz in VGA-Modus gewechselt (man sieht den grauen Hintergrund und den Mauszeiger), dann verabschiedet sich aber das Display (wird scharz). Das System läuft aber noch (kann mich einloggen, systemtöne erklingen). Habe danach im singleusermode eingeloggt (-s), miro-Treiber in /usr/Devices/System.config/Instance0.table eingetragen und in /usr/Devices den miroCRYSTAL20SD_Rev3.config treiber kopiert. War aber gleiches Spiel, irgendwelche Vorschläge (miro Hotline will zurückrufen <- aber vielleicht ist das Netz ja schneller) Karsten
From: chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mauszeiger weg - wie zurueck Date: 28 Jul 1994 23:23:13 GMT Organization: welcome to nowhere... Message-ID: <CHRIS.94Jul29012313arkin@nice.usergroup.ethz.ch> References: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> In-reply-to: hwr@pilhuhn.de's message of 28 Jul 1994 12:33:51 +0200 Originator: ARKIN@nice In article <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) writes: > Wenn ich mit X (MausX) rumspiele, verschwindet der Cursor manchmal > nach Beendigung des X. Es gibt da irgendein kleines Programm, dass von > einer Shell aus aufgerufen werden kann und das den Cursor wieder holt > - wer weiss naeheres? heisst showcurs, wo ich es her habe weiss ich im Moment nicht, war aber wohl bei MouseX oder bei eindem der X11 Packete dabei... (falls du es nicht findest, kann ich es dir aber auch mailen...) christian
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mauszeiger weg - wie zurueck Date: 29 Jul 1994 09:56:54 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <31ajp7$hg3@newshost.uni-koblenz.de> References: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> In article <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) writes: > > Wenn ich mit X (MausX) rumspiele, verschwindet der Cursor manchmal > nach Beendigung des X. Es gibt da irgendein kleines Programm, dass von > einer Shell aus aufgerufen werden kann und das den Cursor wieder holt > - wer weiss naeheres? Ohne spezielles Programm, als Einzeiler in 'nem Terminal-Fenster: echo showcursor | pft Analog kann man ihn mit 'hidecursor' wieder verstecken :-) Und wenn man den Einzeiler mit '#!/bin/sh' vorweg in eine ausfuehrbare Datei schreibt, dann hat man ein "Programm" draus gemacht ;-) Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: assi@hathi.informatik.rwth-aachen.de (Gerd Assenmacher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: NeXTStation Mono Date: 29 Jul 1994 09:59:24 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Distribution: 'world' Message-ID: <31ajts$3jg@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit ich habe folgende station anzubieten mono 8 (vielleicht 20) mb 210 mb hd 17" monitor deutsche tastatur NeXTSTeP 3.2 farbe schwarz VB 4.500 DM e-mail: assi@pool.informatik.rwth-aachen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SciPlot 3.9 Message-ID: <1994Jul29.135718.8202@rz-berlin.mpg.de> From: mike@rz-berlin.mpg.de (Michael Wesemann) Date: 29 Jul 94 13:57:18 +0100 Nntp-Posting-User: nntp_client Hello ! SciPlot version 3.9 (NeXT,Intel,HP), the scientific 2D plotting and manipulation program is now available. It available via WWW at: http://calamity.rz-berlin.mpg.de/ mike@calamity.rz-berlin.mpg.de
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mauszeiger weg - wie zurueck Date: 29 Jul 1994 10:42:13 +0200 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <31afd5$6tt@palumbia.in-berlin.de> References: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) writes: >Hallo, >Wenn ich mit X (MausX) rumspiele, verschwindet der Cursor manchmal >nach Beendigung des X. Es gibt da irgendein kleines Programm, dass von >einer Shell aus aufgerufen werden kann und das den Cursor wieder holt >- wer weiss naeheres? echo showcursor | pft Henrik (mit gruss an alle kiwis) -- -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Erfahrungen mit ASUS-PCI Boards (SCSI-Problem) Date: 29 Jul 94 17:38:11 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Message-ID: <seidel.775503491@poseidon> Hi NeXTler, hat jemand Erfahrungen mit dem ASUS-PCI Boards (P3) gesammelt? Wir haben Probleme NeXT zu installieren, da das SCSI nicht erkannt wird. Gibt es Treiber etc. Danke Uwe Uwe Seidel E-Mail: seidel@infotech.tu-chemnitz.de Phone: 03722 - 71 70 71
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: HD erscheint nur noch als Ordnersymbol?!? Message-ID: <CtqyCx.7M@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Sat, 30 Jul 1994 09:29:20 GMT HAllo, Ich habe an meinem SCSI-Strang noch eine weitere HD. Zun chst lief alles bestens, aber dann erschien sie nicht mehr mit dem entsprechenden Laufwerksbild sondern nur noch als Ordner, mit dem Erfolg, dass ich an sie auch nicht mehr zum Formatieren herankomme. Beschreiben und l schen klappt. Wie komme ich da wieder dran, und was liegt hier vor? Das ganze System ist teilweise dann auch sehr langsam geworden, Plattenzugriffe sind teilweise erheblich verz gert ( Denkpausen/Aussetzter ). Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) Message-ID: <Ctqy3A.4BG@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Date: Sat, 30 Jul 1994 09:23:33 GMT Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) ------------------------------------------------- Das naechste Treffen der BeNG findet (wie immer) am ersten Montag des Monats statt. Diesmal ist dies: Montag der 1.August 1994 wir treffen uns (wie immer): um 20 Uhr in den Raeumen des FB10 (falls ich den Schluessel organisieren kann) in der Marchstrasse 18 in 10587 Berlin Es besteht eine gute Anbindung mit oeffentlichen Verkehrsmitteln: - U-Bahn U2 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 145 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 245 bis Marchstrasse (Haltestelle an der Ausfahrt aus dem Ernst-Reuter-Platz). Unsere Thema: Vorstellung der Software "am" (answering machine) Es gruesst... der Burghard (leider wieder etwas spaet) Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) ------------------------------------------------- Das naechste Treffen der BeNG findet (wie immer) am ersten Montag des Monats statt. Diesmal ist dies: Montag der 1.August 1994 wir treffen uns (wie immer): um 20 Uhr in den Raeumen des FB10 (falls ich den Schluessel organisieren kann) in der Marchstrasse 18 in 10587 Berlin Es besteht eine gute Anbindung mit oeffentlichen Verkehrsmitteln: - U-Bahn U2 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 145 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 245 bis Marchstrasse (Haltestelle an der Ausfahrt aus dem Ernst-Reuter-Platz). Unsere Thema: Vorstellung der Software "am" (answering machine) Es gruesst... der Burghard
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Message-ID: <seidel.775503491@poseidon.zer.sub.org> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Erfahrungen mit ASUS-PCI Boards (SCSI-Problem) Date: Fri, 29 Jul 94 17:38:11 CET Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Hi NeXTler, hat jemand Erfahrungen mit dem ASUS-PCI Boards (P3) gesammelt? Wir haben Probleme NeXT zu installieren, da das SCSI nicht erkannt wird. Gibt es Treiber etc. Danke Uwe Uwe Seidel E-Mail: seidel@infotech.tu-chemnitz.de Phone: 03722 - 71 70 71
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: NewsGrazer stuerzt ab???? Message-ID: <CtrDA9.4uC@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Date: Sat, 30 Jul 1994 14:51:45 GMT Reply-To: bubi@cs.tu-berlin.de Distribution: national Bei mir faengt der NewsGrazer nach ca.3 Minuten an, das Raedchen zu zeigen und verbraucht soviel Rechenzeit im Usermode, wie er bekommt. Ich konnte einmal das Problem beseitigen, nachdem ich das .newsrc geloescht hatte. Aber es sollte auch anders gehen. Hat einer schon einmal dieses Problem gehabt? Hat einer schon einmal dieses Problem geloesst? ... so ich muss mich beeilen, es ist gleich so weit... der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Backup Medium In-Reply-To: ogeisser@poseidon.uni-paderborn.de's message of 26 Jul 1994 18:58:17 +0200 Message-ID: <STEPHAN.94Jul31231001@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <313fb9$mb3@poseidon.uni-paderborn.de> Date: Sun, 31 Jul 1994 21:10:00 GMT In article <313fb9$mb3@poseidon.uni-paderborn.de> ogeisser@poseidon.uni-paderborn.de (Oliver Geisser) writes: Hallo Gr"u"s Dich! Ich plane mir eine Backup Hardware anzuschaffen. [...] Find' ich gut, braucht man unbedingt. Ich habe nur eine grobe Vorstellung ueber Vor- und Nachteile der einzelnen Loesungen und suche desshalb allgemeine Informationen. Ich hab' mir einen 250MB Streamer angeschafft, auf den ich aber nur die monatlichen Backups spiele. Die t"aglichen und w"ochentlichen Backups lass' ich mit tar und gzip einpacken; damit bekomm' ich leicht mehrere Tage auf eine einzige 1.4MB Diskette! Wenn Du Interesse hast, schick ich Dir gern' mein Backup Script, das sich um alles k"ummert. Da ich vermute, dass Cartridge Bandlaufwerke am ehesten meinen Preisvorstellungen entsprechen, interessieren mich hierzu Details am meisten: - Was gibt es fuer Formate ? - Was fuer Cartridges ? Am weitesten verbreitet sind die 5 1/4 Zoll Streamer mit 150MB oder 250MB Kapazit"at. Die sch"onen DAT Streamer kriegst Du wohl nicht unter DM 2.000,- :-| - Wo bekomme ich die ? "Uberall; schau einfach mal in 'ne Computerzeitschrift, z.B. die c't oder die PC Professionell; in der gibt's hinten einen Produkt-Index, der Dir die Suche erleichtern wird. Hmm... hab' g'rade selbst reingeschaut -- sieht doch nicht so "uppig aus. Also, ich hab' damals (Juni 1993) mein Ger"at bei ``Dr. Niehorster Computer GmbH, Tel. 0511-881361'' bestellt und bin recht zufrieden. Weil ich auf die DOS Software verzichtet habe (was soll ich damit? :-) hab' ich zwei 250MB B"ander umsonst bekommen. - Was ist (nicht) kompatibel ? etc. Mit SCSI Laufwerken solltest Du keine (gro"sen :-) Probleme haben. Ich hab' das Ding allerdings erst mit Hilfe der SCSI Tools von der BGCD (``Big Green CD'') zum Laufen gebracht: das Zauberwort ist setmtd -f 512 womit ich eine feste Blockgr"o"se von 512 Bytes einstelle. Diese Informationen sollten/koennen allgemein sein. Im naechsten Schritt interessiert mich, was sich speziell fuer eine NeXTstation (color) anbietet ? Du brauchst auf jeden Fall ein externes Ger"at mit SCSI Schnittstelle und ein passendes SCSI Kabel -- macht die Sache auch nicht billiger :~) Ich will eine Kapazitaet von mindestens 50 MB haben, und nicht viel mehr als 500 DM bezahlen. Natuerlich: je billiger und je mehr MB, umso besser :-) 50MB sind wahrscheinlich bei weitem genug (au"ser Du brauchst 'nen Full-Backup). So kleine Ger"ate werden aber kaum angeboten, meistens gibt's gleich 150MB, die aber auch nicht arg teuer sind, leider hab' ich g'rad' keine aktuellen Preise da, aber ich sch"atze da"s ein externer SCSI Streamer so um die DM 700,- kosten wird. Also wer kann mir mit allgemeinen Infos bzw. NeXT spezifischem weiterhelfen. P.S.: comp.arch.storage habe ich einige Zeit erfolglos verfolgt. Die spielen glaube ich alle eine Liga hoeher :-) Versuch's auch mal bei maus.biete und maus.suche, wenn Du diese NewsGroups reinkriegst. -- Ciao, Olli Servus, Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.isar.muc.de (Maximilian Goedel) Subject: Printer Problem Message-ID: <CtvMIx.8IG@muaddib.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel Date: Mon, 1 Aug 1994 22:01:45 GMT Hallo beisammen, mein NeXTLaserdrucker hat die angewohnheit, dass er von Zeit zu Zeit keine Lust verspuert, etwas zu Papier zu bringen, die unten stehende Fehlermeldung in Console-Window schreibt und solange Papier aus dem Schacht nachzieht, bis dieser entweder leer, oder ich den Netzstecker ziehe. Weiss jemand Rat - Am OS liegt es mit Sicherheit nicht, denn das habe ich auch aus anderen Gruenden neu installiert?????? Meldung im Console-window: Aug 1 22:45:01 muaddib su: SU to news by root on (null pointer) np0: Timeout waiting for Print Complete Aug 1 22:50:57 muaddib Server:Local_Printer[10914]: Error printing page: I/O error Aug 1 22:52:42 muaddib Server:Local_Printer[10926]: Error printing page: I/O error Schoene Gruesse aus Muenchen -- Michael Maximilian Goedel NeXT: mgoedel@muaddib.isar.muc.de LiNUX: max@funman.boss.sub.org
Newsgroups: comp.sys.next.hardware,de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: HELP: IBM 2 GB as boot disk Message-ID: <1994Aug2.070012.9303@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Tue, 2 Aug 1994 07:00:12 GMT Hi, we are using several IBM 0664-M1H disks external at several NeXT computers. I had to prepare them with the scsitools to be correctly recognized by the NeXT. Now I wanted to use one of these disks as the internal boot disk in a NeXT Turbo Color Station but there seems to be several problems. - When trying to install NeXTSTEP from CD and starting the system the disk makes horrible sounds like whack--------whack-------whack and lots of sense code errors ... retry # ... appears on console window. Is this a problem of synchronous/asynchronous mode? How do I switch to the correct mode? There seems to be no jumpers besides the 'normal' ones. Any hints are appreciated. Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
Message-ID: <5U3gLyXZnrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Browser-Aktualisierung Date: 01 Aug 1994 19:57:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world Hallo! Da ich zur Zeit nicht an meinem Uni-Account sitze, poste ich meine Frage unter dem Namen von Kristian Koehntopp. Mail-Antworten erreichen mich aber schneller unter der Adresse: marit@pz-oekosys.uni-kiel.d400.de (Marit Hansen). Ich habe folgendes Problem: Die Cells in einem NXBrowser werden in Abhaengigkeit von bestimmten Einstellungen aktualisiert (z.B. disabled oder es kommen welche hinzu). Mehrfachselektion im Browser ist zugelassen. Ich moechte, dass der User im Normalfall nichts von der Aktualisierung merkt, d.h. dieselben Cells an der selben Position im Browser (moeglichst sogar unter Beruecksichtigung der evtl. gescrollten Position) selektiert sind. Das geht u.U. nicht, wenn z.B. der gewaehlte Zweig disabled wird; dann soll der User zurueck zur Column 0 katapultiert werden. Dieser Fall funktioniert. Meine Loesung sieht so aus, dass ich mit getPath:toColumn: den aktuellen Pfad hole und anschliessend mit setPath: wieder darstelle. Dies funktioniert nur bei Einfachselektion, da der Pfad nur zu einer Cell genommen wird. Allerdings kann es sein, dass sich die Darstellung veraendert (ich habe mit setLastColumn: und lastVisibleColumn: rumprobiert und keine Patentloesung entwickelt ...) Zur Behandlung der Mehrfachselektion wollte ich die anfangs selektierten CellObjekte (bzw. die Namen zur Identifizierung) in einer Liste speichern, die nach dem Neuladen und Pfad-Setzen des Browsers durchgegangen wird und deren Elemente mit den Column-Objekten verglichen werden. Die Liste wird aus einer Liste von getSelectedCells: generiert (also Kopien der Cell-StringValues, da die Objekte ja selbst freigegeben werden). Das Vergleichen klappt gut (laut Debug-Information), aber ich kann hoechstens eine Cell (die vorletzte bei Mehrfachselektion) mit selectCell: at: selektieren. Wenn ich kein Selektieren einstelle, sondern bei gelocktem Focus highlightCellAt:: verwende, kann ich alle gewuenschten Cells highlighten, aber sie sind nicht "mehrfachselektiert" (d.h. der User muss jede einzelne Anklicken, um sie zu deselektieren). Merkwuerdigerweise klappt es, der Spalte ein selectAll: zu schicken: alle Cells gehighlighted und selektiert. Aber das wollte ich ja gar nicht. Bei Bedarf schicke ich gerne was von meinem Code. Marit -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Den Traffic, den mache ich dann schon!" -- Panther ## CrossPoint v3.0 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: Mauszeiger weg - wie zurueck Message-ID: <1994Jul31.070204.22760@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Date: Sun, 31 Jul 1994 07:02:04 GMT echo showcursor | pft [ Ist Postscript nicht einfach ? ] -- ------------------------------------------------------------------ Thomas Funke thomas@gamelan.sh.sub.de Brooks's Law: Adding manpower to a late software project makes it later ------------------------------------------------------------------
From: marcus@mech1host.mechanik.th-darmstadt.de (marcus matthes) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Was ist eigentlich mit Appsoft Draw? Date: 2 Aug 1994 09:58:40 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <31l5cg$hqt@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo zusammen, ich bin so einer, der sich an AppsoftDraw gewoehnt hat. Die Version 1.0 ist nun aber doch recht buggy und ich wuerde gerne updaten. Meine Frage daher: Wer hat nach dem Konkurs von Appsoft den Vertrieb uebernommen, und weiter: Was kostet so eine Version 1.04 in good old Germany? Any hints usw. Ciao marcus -- ________________________________________________________________ marcus@mech1host.mechanik.th-darmstadt.de (NeXTmail welcome) Marcus Matthes Tel.: +49 6151 162286 Technical University Darmstadt Fax.: +49 6151 166869 Hochschulstrasse 1 64289 Darmstadt
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 2 Aug 1994 22:36:09 GMT Organization: at home Distribution: world Message-ID: <31mhop$a8s@ramsys.sta.sub.org> References: <317pqn$s1g@newshost.uni-koblenz.de> Detlev Droege writes [..] > (Das MiscKit erwartet in diesem Sinne auch ein Verzeichnis /LocalDeveloper.) > Nicht nur Misckit, auch der Compiler sucht z.B automatisch in /LocalDeveloper/Headers :-) Cheers Reimer rstaunt war ich, dass es fuer PA-RISC keine 3.3 geben soll, sondern > erst Q3/95 4.0. > > Wer weiss etwas genaues darueber? Wieso sollte ein Upgrade von 3.2 auf 3.3 kostenlos sein ? Glaubst Du NeXT verschenkt Software ? Cheers Reimer
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Mauszeiger weg - wie zurueck Date: 2 Aug 1994 21:45:08 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <31m7o4$sqo@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <3181if$8aq@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> <31ajp7$hg3@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > (Heiko W.Rupp) >> nach Beendigung des X. Es gibt da irgendein kleines Programm, dass von >Und wenn man den Einzeiler mit '#!/bin/sh' vorweg in eine ausfuehrbare >Datei schreibt, dann hat man ein "Programm" draus gemacht ;-) Ich hatte irgendwas laenglicheres in Erinnerung - Danke an alle. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 Q: What do you call a novice hacker who keeps pestering you with foolish questions? A: A gnuisance.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Subject: Re: Schlaf im Netzwerk Next/Intel + Linux Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <1994Aug2.091538.461@lisa.franken.de> References: <1994Jun5.091127.118@lisa.franken.de> Date: Tue, 2 Aug 1994 09:15:38 GMT Richard Lippmann (horshack@lisa.franken.de) wrote: : Ich habe einen Next/Intel mit einer Etherexpress-Netzwerkkarte und : einen Linuxrechner mit einer NE2000. Die Uebertragungsraten bei ftp : sind zwischen 63 und 75 Kilobyte/Sekunde. Das kommt mir sehr : niedrig vor. Ich habe eine andere NE2000 probiert, mit genau dem : selben Ergebnis. Spielen evtl. die beiden Karten nicht gut : zusammen? Das Problem ist inzwischen geloest. Es lag an Linux. Die Uebertragungs- rate hat sich durch einen neuen Linux-Kernel verdoppelt. Gruss Horshack
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Subject: Re: Wordperfect: wie komme ich in die 3te Spalte? Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <1994Aug2.091811.533@lisa.franken.de> References: <1994Jun6.163601.388@lisa.franken.de> Date: Tue, 2 Aug 1994 09:18:11 GMT Richard Lippmann (horshack@lisa.franken.de) wrote: : Ich mache in Wordperfect ein Dokument mit vier Spalten (sollen vom : Typ "parallel" sein). Wenn ich jetzt Text einfach runtertippe und : komme an das Ende der Spalte auf dieser Seite geht es auf der : n chsten Seite weiter. Wie komme ich aber in die n chste Spalte? Loesung gefunden: CTRL-TAB Gruss Horshack
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup Medium Date: 3 Aug 1994 00:45:14 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <31mlqa$1pv@marsu.tynet.sub.org> References: <313fb9$mb3@poseidon.uni-paderborn.de> <STEPHAN.94Jul31231001@rodion.muc.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) writes: >Am weitesten verbreitet sind die 5 1/4 Zoll Streamer mit 150MB oder >250MB Kapazit"at. Die sch"onen DAT Streamer kriegst Du wohl nicht >unter DM 2.000,- :-| Neue DDS2-DATs sicher nicht. Aber aeltere DDS oder DDS-DCs bekommt man bereits fuer 1500-1800 DM, noch aeltere DATs gibt es in gelegentlichen Sammelbestellungen schon fuer unter 1000 DM. > - Wo bekomme ich die ? Falls sich jemand an einer Sammelbestellung aelterer WangDATs beteiligen moechte, kann ich das an die Ansprechpartner weiterleiten. >Hmm... hab' g'rade selbst reingeschaut -- sieht doch nicht so "uppig >aus. Also, ich hab' damals (Juni 1993) mein Ger"at bei >``Dr. Niehorster Computer GmbH, Tel. 0511-881361'' bestellt und bin >recht zufrieden. Weil ich auf die DOS Software verzichtet habe (was >soll ich damit? :-) hab' ich zwei 250MB B"ander umsonst bekommen. Mit 150 MB oder 250 MB QICs wuerde ich nicht anfangen, die werden schnell zu klein und die Medien sind teuer. Es gibt auch guenstige 525 MB QICs, z.B. habe ich hier einen Sankyo, der immer zuverlaessig funktioniert hat und nur 700 DM gekostet hat, anstatts 1000 DM fuer den Wangtek mit derselben Kapazitaet (Preise ohne Gehaeuse). > - Was ist (nicht) kompatibel ? etc. >Mit SCSI Laufwerken solltest Du keine (gro"sen :-) Probleme haben. >Ich hab' das Ding allerdings erst mit Hilfe der SCSI Tools von der >BGCD (``Big Green CD'') zum Laufen gebracht: das Zauberwort ist > setmtd -f 512 >womit ich eine feste Blockgr"o"se von 512 Bytes einstelle. setmtd oder mtset oder wie auch immer ist ein absolutes Muss-Tool fuer QICs und DATs, sofern man dump/restore benutzen moechte. Es ist mir unverstaendlich, wieso das nicht bei Nextstep serienmaessig dabei ist. > Ich will eine Kapazitaet von mindestens 50 MB haben, und nicht viel > mehr als 500 DM bezahlen. > Natuerlich: je billiger und je mehr MB, umso besser :-) Wenn Du einen 525 MB QIC ab 700 DM haben kannst, wieso willst Du dann einen mit nur 50 MB? Das ist doch keine vernuenftige Kapazitaet fuer Backups. >50MB sind wahrscheinlich bei weitem genug (au"ser Du brauchst 'nen >Full-Backup). Das halte ich echt fuer ein Geruecht. Es sei denn, man macht fast nichts mit der Kiste. >So kleine Ger"ate werden aber kaum angeboten, meistens >gibt's gleich 150MB, die aber auch nicht arg teuer sind, leider hab' >ich g'rad' keine aktuellen Preise da, aber ich sch"atze da"s ein >externer SCSI Streamer so um die DM 700,- kosten wird. Wenn wirklich so wenig Kapazitaet genuegt, ist auch eine 88er SyQuest eine Alternative, die kostet gebraucht auch nicht mehr allzu viel. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: kallinte@Informatik.TU-Muenchen.DE (Nikolaos Kallinteris) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Mail to MS-MAIL DOS Network through dial-in ? Date: 3 Aug 1994 11:41:18 GMT Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <31nvou$75f@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> Hi ! I have the following problem: I need to exchange mail with a company using DOS-computers connected through a network and using MS Mail. I need to dial-in and exchange mail with them. Their external sales-guys use "Remote Client for Windows"- works fine. Is there a program for NeXT that can do the same thing ? Thanks for your help, (my first news-posting, as you can probably tell) Marc Please reply to: kallinte@informatik.tu-muenchen.de or: mth@color.bsc.sub.com or post to this news group. .
Newsgroups: comp.periphs.printers,comp.sys.next.hardware,de.comp.sys.next From: trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de (Stephan Trebels) Subject: Information on NEC LC 866+ Message-ID: <EN9QBIBB@gwdu03.gwdg.de> Sender: news@gwdu03.gwdg.de (USENET News System) Organization: GWDG, Goettingen Date: Wed, 3 Aug 1994 11:00:55 GMT hi, I'm looking for some information on the above printer, especially about compatibility to anything else, as the user's guide disappeared, and we would like to use it with a NeXT (original black hardware). So does it have a working RS232? Is the pin layout documented somewhere? Are any standard toner cartridges usable, especially any HP compatible type? I know I might need some extra cable, some extra dithering software like Dots and the like. I already connect a HP DeskJet to a NeXT, so I know this kind of procedure. I just need info specific to this NEC. Thanks, Stephan -- +--------------------------------------------------------------+ / Stephan Trebels voice: +49 551 44690 /| +--------------------------------------------------------------+ | | <trebels@theo-phys.gwdg.de> "No NeXTmail yet, it's a HP" | + | <trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de> "NeXTmail welcome" |/ +--------------------------------------------------------------+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@janus.ping.de Subject: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Message-ID: <Ctz9LJ.FF@janus.ping.de> Sender: volker@janus.ping.de (Volker Wilhelm) Organization: private NeXT-site Date: Wed, 3 Aug 1994 21:12:54 GMT Hallo Ich plane in naechster Zeit einen Pentium 60/90 PCI fuer NeXTStep zu bauen. Gibt es irgendwo eine Liste getesteter Hardware-Kombinationen ? Wer hat Erfahrung in der Auswahl von Mainboards, SCSI-Controllern (VLB, PCI) und Grafikkarten? Dankbar fuer jeden Hardware-Vorschlag Volker -------------------------------------------------------------------------- Volker Wilhelm volker@janus.ping.de Neuer Graben 10 (NeXTMail ok) 44139 Dortmund
From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Umlaute mit NewsGrazer ? Date: 2 Aug 1994 12:59:23 +0200 Organization: DreamHouse Message-ID: <31l8ub$5lk@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo *, kann man den NewsGrazer irgendwie dazu bringen, 8bit-Ascii Zeichen auch als solche im Text eines neuen (Ascii)-Postings zu lassen, und sie nicht einfach rauszuwerfen ?? CiaO Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: pmh@pilhuhn.de (Patrick M.Hausen) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup Medium Date: 4 Aug 1994 11:16:35 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <31qblk$fps@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <313fb9$mb3@poseidon.uni-paderborn.de> <STEPHAN.94Jul31231001@rodion.muc.de> <31mlqa$1pv@marsu.tynet.sub.org> Hi zusammen! Mein Senf zu dem Thema ... Ich bin ein ziemlich QIC-Fan. Vor allem deshalb, weil die Dinger so genial primitiv sind, dass fast nichts zum kaputt gehen da ist - deshalb eine kleine Korrektur bezueglich der Kapazitaeten: 150 MB sind mega-out. 525 MB gibt's seit Jahren. Aktuell sind 2 GB auf eine Cartridge. So ein Geraet kostet ca. 1300-1400 Maerker, z.B. von Tandberg. Im September kommt von Tandberg ein 5 GB Streamer (2 GB plus Kompression), im naechsten Jahr dann 13 GB nach der neuen QIC Norm. Gruss, Paddy P.S. Ich arbeite nicht bei Tandberg oder so ... P.P.S. Ich rede natuerlich von "richtigen" QIC-Geraeten, nicht von diesem QIC 40 Floppy-Spielzeug. Diese zeichnen sich gerade durch ihre nicht vorhandene Zuverlaessigkeit aus :-( -- Patrick M. Hausen Gerwigstr. 11 76131 Karlsruhe Tel. +49 721 699234 pmh@pilhuhn.sub.org s_hausen@ira.uka.de IRC: cutie "You can fool all of the people some of the time and some of the people all of the time, but you can't fool Mom." (Captain Penny's Law)
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Date: 4 Aug 1994 13:30:04 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <31qqgs$rnd@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <Ctz9LJ.FF@janus.ping.de> In article <Ctz9LJ.FF@janus.ping.de> volker@janus.ping.de writes: > Hallo > > Ich plane in naechster Zeit einen Pentium 60/90 PCI fuer NeXTStep zu > bauen. Gibt es irgendwo eine Liste getesteter Hardware-Kombinationen ? > Wer hat Erfahrung in der Auswahl von Mainboards, SCSI-Controllern (VLB, > PCI) und Grafikkarten? > Habe hier ein Plato Pentium 90 Board (Neptun Chipsatz, alle BurstModi etc enabled) mit Winner 2000 PCI, ISA Adaptec, LogiTech Busmouse, Intel EtherExpress es laeuft schnell und gut ... was anderes kann ich zur Zeit nicht empfehlen ... Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) vmail: +49 (0)30 314 23014 (work) +49 (0)30 393 65 20 (home) smail: TU Berlin, Institut Strahlungsphysik, Hardenbergstr.36, 10623 Berlin - Fuer den einen ist es Toilettenpapier, fuer den anderen die laengste Serviette der Welt ...
From: gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.programmer Subject: Pinnacle Research Inc., contact wanted Message-ID: <1994Aug4.153640.618@dbulm1.uucp> Date: 4 Aug 94 15:36:40 +0100 Keywords: Pinnacle, VWall Distribution: world Organization: Daimler-Benz, Forschungszentrum Ulm Hi, do anybody know, what the hell is going on with Pinnacle? We have bought a program VWall from them and were running into problems during installation. But, we can't contact them by no way (neither fax, nor phone, nor email). The phone number they provide is no longer in service. Did they went bankrupt??? So, thanks in advance for any hint. These are my data of Pinnacle Pinnacle Research, Inc. 602-327-8949 /* no longer in service */ 602-299-9133 Fax /* valid number, but no reaction */ info@pri.com /* no reaction */ =============================================================================== Jochen Gloger, Daimler-Benz AG, Research Center Ulm, Institute of Information Technology, Department of Text Understanding Phone: +49 731 505 2353, Fax: +49 731 505 4113 Address: Wilhelm-Runge-Str.11, P.O. Box 23 60, 89013 Ulm, Germany Email: gloger@dbag.ulm.DaimlerBenz.COM ===============================================================================
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: Lassen sich im Hintergrund liegende apps quitten ohne sie erneut hervorzuholen? Message-ID: <Cu025B.A7@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Thu, 4 Aug 1994 07:29:35 GMT Eine kurze Frage Durch cmd-h in den Hintergrund befoerderte apps - lassen sie sich ganz tilgen ohne sie zuvor wieder durch Doppelklick nach vorne geholt zu haben und dann mit cmd-q ganz zu quitten? Mit ctrl-click auf das icon verschwindet das icon zwar, aber nicht bei allen apps das app selbst Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Date: 4 Aug 94 20:42:38 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <Ctz9LJ.FF@janus.ping.de> <31qqgs$rnd@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) writes: >> Ich plane in naechster Zeit einen Pentium 60/90 PCI fuer NeXTStep zu >> bauen. Gibt es irgendwo eine Liste getesteter Hardware-Kombinationen ? >> Wer hat Erfahrung in der Auswahl von Mainboards, SCSI-Controllern (VLB, >> PCI) und Grafikkarten? >> >Habe hier ein >Plato Pentium 90 Board (Neptun Chipsatz, alle BurstModi etc enabled) >mit Winner 2000 PCI, ISA Adaptec, LogiTech Busmouse, Intel EtherExpress ^^^^^^^^^^^ SCSI-Performance ade! Dass der Rest schnell ist, glaube ich unbesehen, aber die SCSI-Unterstuetzung ist momentan unter PCI noch ein echtes Problem, es sei denn man kauft ein teures PCI/EISA-Board. Die Write-Peroformance des Talus-NCR-Treibers ist auch nicht so berauschend. >es laeuft schnell und gut ... was anderes kann ich zur Zeit nicht >empfehlen ... -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Message-ID: <5UFxVlE3nrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <31q10m$mg@rkt.in-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Re: NeXT Zeichen Encoding Date: 04 Aug 1994 19:18:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > wie heißt die von NeXT verwendete Zeichensatz-Codierung ? "Erweiterter Postscript Zeichensatz, Next Encoding" > Ist diese Codierung Bestandteil von MIME, so daß man > entsprechende Attachments in MIME-Mail/News packen könnte ? Nein. Ein MIME-Reader muß recodieren. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Kristian 499, Vobis 0. An mir verdienen die irgendwie nix." ## CrossPoint v3.0 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: Florian Wolpert <flo@pezzi.freinet.de> Subject: Re: TransSys-PNI-Slip Probleme Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Message-ID: <940804083504.218AAB3E.flo@pezzi> Sender: flo@pezzi.freiburg.sub.org (Florian Wolpert) Organization: Flo & Co, a FreiNet site References: <30gafp$kbd@gina.zfn.uni-bremen.de> <1994Jul20.201755.3385@syssrv.stgt.sub.org> <30pbed$3n6@smart.bo.open.de> <312r2b$30o@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> <S3ZQBS0@rkt.in-berlin.de> <317v3i$71m@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> Mime-Version: 1.0 (Generated by Eloquent) Date: Thu, 4 Aug 1994 06:35:04 GMT > >rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > >>: IP-Nummer, wie das Ethernet ohne jegliche Probleme. > >>Wie, Du hast _gleichzeitig_ Ethernet und SLIP ueber dieselbe IP-Adresse zu >>laufen ?? > >Ja. > >>Glaub ich nicht ;-). > >en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> > inet 193.141.89.1 netmask ffffff00 broadcast 193.141.89.255 >lo0: flags=69<UP,LOOPBACK,NOTRAILERS,RUNNING> > inet 127.0.0.1 netmask ff000000 >slip0: flags=11<UP,POINTOPOINT> > inet 193.141.89.1 --> 193.141.89.23 netmask ffffff00 >slip1: flags=11<UP,POINTOPOINT> > inet 193.141.89.1 --> 192.101.75.133 netmask ffffff00 >slip2: flags=11<UP,POINTOPOINT> > inet 193.141.89.1 --> 193.141.89.19 netmask ffffff00 > > >Reicht das - oder muss ich die anderen 8 Interfaces auch noch zeigen >.. :) > So kenn ich das auch: en0: flags=63<UP,BROADCAST,NOTRAILERS,RUNNING> inet 193.141.226.65 netmask ffffffe0 broadcast 193.141.226.95 lo0: flags=69<UP,LOOPBACK,NOTRAILERS,RUNNING> inet 127.0.0.1 netmask ff000000 slip0: flags=11<UP,POINTOPOINT> inet 193.141.226.65 --> 193.141.226.1 netmask ffffffe0 slip1: flags=10<POINTOPOINT> - Flo.
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Kein NS 3.3 f r Pa- Risc Date: 4 Aug 1994 16:35:34 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <31r1s6$1o3@marsu.tynet.sub.org> References: <79786.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <31mi1e$a8t@ramsys.sta.sub.org> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) writes: ><schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> writes >> Am Freitag habe ich bei NeXT in Muenchen angerufen, um zu Fragen ob, einen >> Kauf von NeXTESTEP PA- RISC jetzt, das Update auf 3.3 kostenfrei sei. (Soll >> ja nun in ein paar Monaten kommen) >> Etwas erstaunt war ich, dass es fuer PA-RISC keine 3.3 geben soll, sondern >> erst Q3/95 4.0. >> >> Wer weiss etwas genaues darueber? >Wieso sollte ein Upgrade von 3.2 auf 3.3 kostenlos sein ? Glaubst Du NeXT >verschenkt Software ? Warum war dann das Update von NS/I 3.1 -> 3.2 kostenlos??? *Klammer auf* Rhetorische Frage :-) Die Antwort ist klar: weil 3.1 noch zu buggy war und 3.2 sozusagen die kostenlose Nachbesserung. D.h wenn HP 3.2 von Beginn an stabil und mit dem vollen Funktionsumfang ausgeliefert wird - wovon ich eigentlich ausgehe, da eine Workstation-Portierung mit Sicherheit einfacher ist als sich durch den PC-Karten-Markt zu kaempfen -, dann ist keine kostenlose Nachbesserung noetig. Die offene Frage bleibt aber, wie die HP-User dann in den Genuss des neuen MIME-Mail.apps und anderer 3.3-Features kommen koennen. Es waere allerdings nicht sonderlich sinnvoll, im September HP 3.2 und dann im November/Dezember HP 3.3 auszuliefern. Was ich allerdings sehr schade finde ist, dass keinen HP-Crosscompiler fuer die bestehenden Architekturen [i386,m68k] geben soll. *Klammer zu* -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Date: 5 Aug 1994 12:22:48 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <31taup$72t@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> In article <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: > >Plato Pentium 90 Board (Neptun Chipsatz, alle BurstModi etc enabled) > >mit Winner 2000 PCI, ISA Adaptec, LogiTech Busmouse, Intel EtherExpress > ^^^^^^^^^^^ > SCSI-Performance ade! > Dass der Rest schnell ist, glaube ich unbesehen, aber die SCSI-Unterstuetzung > ist momentan unter PCI noch ein echtes Problem, es sei denn man kauft ein > teures PCI/EISA-Board. Die Write-Peroformance des Talus-NCR-Treibers ist auch > nicht so berauschend. > Naja 1,3 MB/s lesen und 800K/s schreiben sind nicht so berauschend, aber schneller war es auf den schwarzen Kisten auch nicht und das ging lange Zeit ja ganz gut :-) Ich habe hier mit unserem NSI-Haendler eine Abmachung, dass, sobald der PCI Adaptec funktioniert und der Treiber fuer NSI da ist, der gegen den ISA-Adapter ausgetauscht wird ... Dieses oder aehnliches sollte man mit seinem Haendler auch ausmachen... Den TalusTreiber kann ich momentan auch noch nicht empfehlen, da er wohl noch nicht ganz ausgereift ist .. >es laeuft schnell und gut ... was anderes kann ich zur Zeit nicht >empfehlen ... Meine Empfehlung ging auch eher an das Board und die Grafikkarte :-) Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) vmail: +49 (0)30 314 23014 (work) +49 (0)30 393 65 20 (home) smail: TU Berlin, Institut Strahlungsphysik, Hardenbergstr.36, 10623 Berlin - Fuer den einen ist es Toilettenpapier, fuer den anderen die laengste Serviette der Welt ...
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@abulafia.in-berlin.de (Volker Safran) Subject: Re: Lassen sich im Hintergrund liegende apps quitten ohne sie erneut hervorzuholen? Message-ID: <1994Aug5.073540.2557@abulafia.in-berlin.de> Sender: volker@abulafia.in-berlin.de Organization: Volker Safran, Interprint, Berlin, Germany References: <Cu025B.A7@manki.toppoint.de> Date: Fri, 5 Aug 1994 07:35:40 GMT In article <Cu025B.A7@manki.toppoint.de> manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) writes: > Eine kurze Frage > > Durch cmd-h in den Hintergrund befoerderte apps - lassen sie sich ganz > tilgen ohne sie zuvor wieder durch Doppelklick nach vorne geholt zu > haben und dann mit cmd-q ganz zu quitten? > Mit ctrl-click auf das icon verschwindet das icon zwar, aber nicht bei > allen apps das app selbst > > Manfred > Welche Icons bzw. Apps verscwinden denn bei Ctrl-click? Das ist mir ja ganz neu. Ansonsten in der Workspace Werkzeuge->Prozesse (bzw. Tools > Processes) oder einfach Cmd-P und dann das App abschiessen. Das ist aber nicht die feine englische, da das App dann keine Chance mehr hat, evtl. offene Files zu sichern. CIAO Volker -- ************************************************************ * Volker Safran, FB13, TU Berlin, PHONE: +49 30 4542303 * * EMail: FAX: +49 30 4537157 * * volker@abulafia.in-berlin.de (NeXTMail very welcome)* * safran@fb3-s7.math.TU-Berlin.DE (no NeXTMail, sorry) * ************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Lassen sich im Hintergrund liegende apps quitten ohne sie erneut hervorzuholen? Message-ID: <Cu27wp.Cq@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <Cu025B.A7@manki.toppoint.de> Date: Fri, 5 Aug 1994 11:29:13 GMT In article <Cu025B.A7@manki.toppoint.de> manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) writes: > Durch cmd-h in den Hintergrund befoerderte apps - lassen sie sich ganz > tilgen ohne sie zuvor wieder durch Doppelklick nach vorne geholt zu > haben und dann mit cmd-q ganz zu quitten? Man kann sie auch ueber den Workspace killen (Command-P, Applikation auswaehlen, Kill Button klicken). Allerdings duerfte das aufwendiger sein, als sie eben nach vorne zu holen ;-) Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Message-ID: <8223@darmstadt.gmd.de> Date: 5 Aug 94 18:10:24 GMT References: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> <31taup$72t@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Sender: hoff@darmstadt.gmd.de Organization: German National Research Center for IT Thomas Hensel (thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE) wrote: >[SCSI Performanc, mal wieder :-] >Den TalusTreiber kann ich momentan auch noch nicht empfehlen, da er wohl >noch nicht ganz ausgereift ist .. Der Treiber selbst ist sehr wohl ausgreift - nur leider der 3.2er Kernel nicht so ganz. Laut Aussage eines NeXT Engineers auf der DriverKit Liste fehlt in 3.2 jegliche Unterstutzung fuer PCI-Interrupts und PCI-Burst-Modi, deshalb mussten die Talus-Leute, nun ja, 'anbauen'. Gotta wait for 3.3.. >Meine Empfehlung ging auch eher an das Board und die Grafikkarte :-) Yup, kann ich bestaetigen. Dennoch etwas zaeh im Vergleich zu 'ner Gecko 8-) -Holgi- -- Holger Hoffstaette, GMD-IPSI/PaVE (hoff@darmstadt.gmd.de) [no NeXTmail] Smalltalker, NEXTSTEPper, Amiga veteran, Net citizen. "I'm gonna get myself connected.." - Stereo MC's
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sascha@anarch.ping.de (Sascha Gresk) Subject: Schwarze Hardware zu verkaufen Message-ID: <1994Aug5.163510.22560@anarch.ping.de> Keywords: Hardware,Verkauf Sender: usenet@anarch.ping.de (The Usenet) Organization: LogikFabrik/WiLa Dortmund Date: Fri, 5 Aug 1994 16:35:10 GMT Zu verkaufen: Schwarze NeXT Hardware 20 MB Speicher 1 Giga Fuji-Platte optional : cdrom Laufwerk Toshiba deskjet HP500c Angebote ab 6000 DM werden bearbeitet. Kontakt: sascha@anarch.ping.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Subject: Re: Was ist eigentlich mit Appsoft Draw? Message-ID: <1994Aug4.182823.745@ideal.muc.de> Sender: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Organization: Eversmile References: <31l5cg$hqt@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Date: Thu, 4 Aug 1994 18:28:23 GMT In article <31l5cg$hqt@rs18.hrz.th-darmstadt.de> marcus@mech1host.mechanik.th-darmstadt.de (marcus matthes) writes: > > Hallo zusammen, > > ich bin so einer, der sich an AppsoftDraw gewoehnt hat. Die Version 1.0 > ist nun aber doch recht buggy und ich wuerde gerne updaten. > > Meine Frage daher: Wer hat nach dem Konkurs von Appsoft den Vertrieb > uebernommen, und weiter: Was kostet so eine Version 1.04 in good old > Germany? > > Any hints usw. Soweit mir bekannt ist, hat keiner den Vertrieb uebernommen. Es gibt eine Version 1.02 und 1.03 wobei 1.03 mit Vorsicht zu geniessen ist. Ich benutze derzeit 1.02. Ist in jedem Fall ein Fortschritt zu 1.0. klaus -- ____________________________________________________________ klaus@ideal.muc.de (NeXTMail OK), voice/fax: +49 89 2720028 Klaus Bscheid, Bluetenstr. 12, 80799 Muenchen, (Germany) ____________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: david@colossus.pfm-mainz.de (David Andel) Subject: Re: Kein NS 3.3 f r Pa- Risc Organization: WiNG (Wiesbaden NEXTSTEP Group) Date: Fri, 5 Aug 1994 19:25:05 GMT Message-ID: <31u3mh$18m@colossus.PFM-Mainz.DE> References: <31r1s6$1o3@marsu.tynet.sub.org> Sender: news@pfm.PFM-Mainz.DE (news of pfm) In article <31r1s6$1o3@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > Die offene Frage bleibt aber, wie die HP-User dann in den Genuss des > neuen MIME-Mail.apps und anderer 3.3-Features kommen koennen. Es waere > allerdings nicht sonderlich sinnvoll, im September HP 3.2 und dann im > November/Dezember HP 3.3 auszuliefern. [...] Hier ein Auszug aus einem Header einer Mail von NeXT.COM: Mime-Version: 1.0 (NeXT Mail 3.2hp v113) ^^^^^ Die Verwirrung ist nun wohl komplett (NeXT Mail *3.2* aber *mit Mime* auf *HP*). Sieht so aus, als braeuchte HP zumindest wegen Mime gar kein 3.3... -- David Andel (WiNG) still@aBlackNeXT
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Message-ID: <Cu34xn.29I@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <8223@darmstadt.gmd.de> Date: Fri, 5 Aug 1994 23:22:34 GMT In article <8223@darmstadt.gmd.de> hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: > Thomas Hensel (thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE) wrote: > >[SCSI Performanc, mal wieder :-] > > >Den TalusTreiber kann ich momentan auch noch nicht empfehlen, da er wohl > >noch nicht ganz ausgereift ist .. > > Der Treiber selbst ist sehr wohl ausgreift - nur leider der 3.2er Kernel > nicht so ganz. Laut Aussage eines NeXT Engineers auf der DriverKit Liste > fehlt in 3.2 jegliche Unterstutzung fuer PCI-Interrupts und PCI-Burst-Modi, > deshalb mussten die Talus-Leute, nun ja, 'anbauen'. > Gotta wait for 3.3.. Ich glaube nicht, dass man fuer 1.3 MB/sec beim Schreiben PCI Burst braucht. Ausserdem duerfte das Problem, dass dem Talus Treiber das CDU541 CDROM nicht passt auch nicht mit PCI zusammenhaengen. Der Talus Treiber laeuft bei mir zuverlaessig und stabil, hat aber eine sehr schlechte Write-Performance. Es sieht so aus als wuerde kein Write-Gathering unterstuetzt :-( -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.comp.os.unix From: tay@diskus.uucp (Tom Anheyer) Subject: Welcher Prozess/Thread benutzt eine Datei Organization: Onkel Tom's Huette Message-ID: <1994Aug6.074322.2128@diskus.uucp> Date: Sat, 6 Aug 1994 07:43:22 GMT Hi, Wie kann man rauskriegen ob eine bestimmte Datei von einem Prozess/Thread benutzt wird? Unter einem 'normalen' *NIX gibt es dazu ja das Kommando fuser. Aber wie kann man sowas moeglichst systemunabhaengig selber programmieren? Besonders interessant waere eine Loesung fuer NeXT-Step. tom -- Tom 'tay' Anheyer \\ "... Aus 29 KW holt er ganze 40 PS heraus. .." tay@fb1.fhtw-berlin.de \\ Radio-Werbung Fiat tay%diskus@fb1.fhtw-berlin.de \\
From: u192045@uebung1.rz.fh-reutlingen.de (Michael Marquardt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: TNG und DS9 Type 1 Fonts! Date: 6 Aug 1994 15:10:10 GMT Organization: Fachhochschule fuer Technik und Wirtschaft, Reutlingen, Germany Message-ID: <32094i$jgq@news.belwue.de> Hallo! Auf einigen FTP Servern liegen folgende Type 1 Fonts: TNG Monitor DS9FontPlain DS9Credits-Bold Leider konnte ich sie auf meiner NeXtstation nicht richtig installieren. Bei TNG Monitors fehlt das AFM file, die beiden anderen sind wohl leicht beschaedigt, bzw. in einem Mac-Type-1 Format, welches sich vermutlich leicht von dem NeXt Format unterscheidet.... Hat irgend jemand einen dieser Fonts bei sich richtig installieren koennen? Wie gehts? Wie kann man ein AFM File erzeugen (ich habe es mit AfmMaker 0.9 probiert, aber das Teil rotz nur ein paar DSP Errors auf die Konsole). HILFE! Michael
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Kein NS 3.3 f r Pa- Risc Date: 6 Aug 94 18:44:59 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.776198699@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <31r1s6$1o3@marsu.tynet.sub.org> <31u3mh$18m@colossus.PFM-Mainz.DE> david@colossus.pfm-mainz.de (David Andel) writes: >Mime-Version: 1.0 (NeXT Mail 3.2hp v113) > ^^^^^ >Die Verwirrung ist nun wohl komplett (NeXT Mail *3.2* aber *mit Mime* auf >*HP*). Sieht so aus, als braeuchte HP zumindest wegen Mime gar kein 3.3... Im Gegenteil, das halte ich eher fuer Klarheit als fuer Verwirrung. Offensichtlich enthaelt NS/HP 3.2 die wesentlichen Features von NS/I und NS/M 3.3 - damit ist das 3.3 dann fuer HP ueberfluessig, und so macht es auch einen Sinn. Gruss, Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ?? Date: 6 Aug 94 18:47:14 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.776198834@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> <31taup$72t@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) writes: >Naja 1,3 MB/s lesen und 800K/s schreiben sind nicht so berauschend, aber >schneller war es auf den schwarzen Kisten auch nicht und das ging lange Zeit >ja ganz gut :-) Klar, aber schwarze Hardware ist ja nicht die Messlatte fuer die Performance eines P5-PCI-Systems. >Ich habe hier mit unserem NSI-Haendler eine Abmachung, dass, sobald >der PCI Adaptec funktioniert und der Treiber fuer NSI da ist, der >gegen den ISA-Adapter ausgetauscht wird ... Gute Idee! Aber das dauert sicher noch ein Weilchen, bis das akut wird. >Den TalusTreiber kann ich momentan auch noch nicht empfehlen, da er wohl >noch nicht ganz ausgereift ist .. Das koennte nach einer Mail von @NeXT.Com, die ich erhalten habe, u.a. daran liegen, dass 3.2 kernelseitig PCI noch nicht so unterstuetzt, wie das erforderlich waere. Wer PCI und 3.2 benutzt, bewegt sich in einer Grauzone. Es werden da in 3.3 sicher deutliche Verbesserungen enthalten sein. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Kein NS 3.3 f r Pa- Risc Message-ID: <1994Aug7.120534.577@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP References: <next2.776198699@info2.rus.uni-stuttgart.de> Date: Sun, 7 Aug 1994 12:05:34 GMT In article <next2.776198699@info2.rus.uni-stuttgart.de> next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: #david@colossus.pfm-mainz.de (David Andel) writes: # #>Mime-Version: 1.0 (NeXT Mail 3.2hp v113) #> ^^^^^ #>Die Verwirrung ist nun wohl komplett (NeXT Mail *3.2* aber *mit Mime* auf #>*HP*). Sieht so aus, als braeuchte HP zumindest wegen Mime gar kein 3.3... # #Im Gegenteil, das halte ich eher fuer Klarheit als fuer Verwirrung. #Offensichtlich enthaelt NS/HP 3.2 die wesentlichen Features von NS/I und #NS/M 3.3 - damit ist das 3.3 dann fuer HP ueberfluessig, und so macht es #auch einen Sinn. # #Gruss, #Markus. # Wenn 3.3 drinnen ist, dann sollte auch 3.3 draufstehen. Es ist wohl so, dass die entwicklungen fuer RISC und CISC ein wenig auseinander laufen. Das ist bei den vielen ports die NeXT augenblicklich macht zu verstehen. Allerdings sollte das perspektifisch auch wieder zusammen gefuehrt werden. Die Mail.app ist da eher unwichtig, aber auf den CISC rechnern kann man nicht fuer RISC entwickeln und das ist wirklich schade. (Wenn es so bleibt.) so long *** perstoro *** Ps.: Man denke nur an die vielen shareware und PD programme, die so fuer die CISC rechner (SUN/HP) verloren gehen. -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ? Message-ID: <199408062344.a49170@f.maus.de> Date: Sat, 06 Aug 94 21:44:00 GMT References: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit > Dass der Rest schnell ist, glaube ich unbesehen, aber die > SCSI-Unterstuetzung ist momentan unter PCI noch ein echtes Problem, es sei > denn man kauft ein teures PCI/EISA-Board. ^^^^^^^^^^^^^^ Wieso? Was ist dann besser? tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: deni@tjalf.isys.net (Detlef Niemann-Bode) Subject: smail 3.1.28 and command-piping? Message-ID: <Cu5JrB.66H@tjalf.isys.net> Keywords: smail, pipe, command Sender: deni@tjalf.isys.net (Detlef Niemann-Bode) Date: Sun, 7 Aug 1994 06:37:59 GMT Hallo, vor zwei Wochen oder so habe ich das schon mal erfolglos in c.s.n.sysadmin gefragt. Da ich aber weiss, wie ich das selber manchmal ueberfliege, erneuere ich die Frage, diesmal auf deutsch: Ich wollte changesys installieren. Es sollte via pipe von smail aufgerufen werden. Im NetInfo aliases habe ich entsprechende Eintraege "name = changesys" und "members = |/usr/local/news/bin/changesys" erstellt. Nur leider bekomme ich immer folgende Fehlermeldung: 07/25/94 23:01:51: [m0qSX9i-000NtTC] |/usr/local/news/bin/changesys ... failed: (ERR_104) director aliases: security violation Nichts gegen Sicherheitsmassnahmen - aber das scheint mir zuviel des Guten. Was muss ich da aendern? Wenn jemand Ahnung davon hat schick` ich ihm gern mein smail-EDITME oder sonstige Infos. Am changesys liegt es m.E. nicht, benutzt denn sonst niemand die aliases? Vielen Dank Detlef
From: junga@ibm.de (Achim Jung) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.comp.os.unix Subject: Re: Welcher Prozess/Thread benutzt eine Datei Followup-To: de.comp.sys.next,de.comp.os.unix Date: 8 Aug 1994 05:53:32 GMT Organization: IBM AIX FSC Munich, Germany Message-ID: <324h8s$g5m@grappa.ak.munich.ibm.com> References: <1994Aug6.074322.2128@diskus.uucp> Tom Anheyer (tay@diskus.uucp) wrote: : Wie kann man rauskriegen ob eine bestimmte Datei von einem Prozess/Thread : benutzt wird? : Unter einem 'normalen' *NIX gibt es dazu ja das Kommando fuser. Aber wie : kann man sowas moeglichst systemunabhaengig selber programmieren? : Besonders interessant waere eine Loesung fuer NeXT-Step. In lokalen Archiv meiner Abteikung habe ich dies hier gefunden: Lsof (for LiSt Open Files) lists files opened by processes on selected Unix systems. It's my update to fstat (comp.sources.unix volume 18, number 107), ofiles (volume 18, number 57) and version 1.09 of lsof (available via anonymous ftp from j.cc.purdue.edu (129.210.9.2) in pucc/lsof.tar.Z). Lsof is a complete redesign of the fstat/ofiles series and its parent, lsof 1.09. It is based on both the SunOS vnode model and System V, Release 3.1 with streams and the Lachman Associates, Inc. System V Streams TCP/IP Release 3.0. It has been tested on: AIX 3.2 for the IBM RISC/System 6000 ETAV for the ETA-10P* (SYSV3.1, Lachman 3.0) IRIX 4.0.5 for the Silicon Graphics Indigo HP-UX [78].x for HP systems (some combinations) NeXTStep 2.1 and 3.0 for NeXT work stations Sequent Dynix 3.0.12 for the Sequent Symmetry SunOS 4.1.1 and 4.1.2 for Sun SPARC and 3/280 systems -- Ciao, Achim ------------------------------------------------------------------------ e-mail: junga@ibm.de A few weeks of developing and testing can save a whole afternoon in the library
Newsgroups: de.comp.sys.next From: wbeeck@dart.de (Wilfried Beeck) Subject: Jobs: NEXTSTEP Telemarketing Message-ID: <1994Aug7.192416.4021@dart.de> Sender: wbeeck@dart.de Organization: DART Software GmbH Date: Sun, 7 Aug 94 19:24:16 GMT Wir suchen zum naechstmoeglichen Termin einige Studenten aus dem Raum Hamburg fuer NEXTSTEP Telemarketing Aktionen. Bewerber sollten ein gewisses Kommunikationstalent haben und grundlegende EDV-Kenntnisse. Erfahrungen mit Software-Entwicklungs-Projekten waeren vorteilhaft, da unsere potentiellen Kunden Software-Haeuser und Software-Entwicklungsabteilungen sind. Die Arbeitszeit fuer diese Taetigkeit ist flexibel ganztags oder halbtags von 9-12 und 14-17 Uhr. DART Software GmbH (040) 38023-0 (040) 38023-290 fax wbeeck@dart.de
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Kein NS 3.3 f r Pa- Risc Date: 8 Aug 1994 01:08:16 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <323t1g$q2@marsu.tynet.sub.org> References: <next2.776198699@info2.rus.uni-stuttgart.de> <1994Aug7.120534.577@uriela.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) writes: >Wenn 3.3 drinnen ist, dann sollte auch 3.3 draufstehen. Es ist wohl so, dass >die entwicklungen fuer RISC und CISC ein wenig auseinander laufen. Das ist >bei den vielen ports die NeXT augenblicklich macht zu verstehen. Allerdings >sollte das perspektifisch auch wieder zusammen gefuehrt werden. Die Funktionalitaet von NS/HP wird wohl irgendwo zwischen 3.2 und 3.3 liegen. Du hast zwar Recht, dass es dann eher 3.3 heissen sollte, aber andererseits - spielt das noch eine Rolle? Ab 4.0 ist dann eh alles neu und wieder auf demselben Stand, und das soll ja spaetestens bis zur Expo 95 so sein. >Die Mail.app >ist da eher unwichtig, aber auf den CISC rechnern kann man nicht fuer RISC >entwickeln und das ist wirklich schade. (Wenn es so bleibt.) Mail.app halte ich gar nicht fuer unwichtig, schliesslich benutze ich sie fast taeglich. >Ps.: Man denke nur an die vielen shareware und PD programme, > die so fuer die CISC rechner (SUN/HP) verloren gehen. Das muss nicht so sein, wenn die gluecklichen HP-Besitzer den PD-Programmieren anbieten, ihre Sourcen zu uebersetzen. Ist zwar etwas umstaendlicher, aber immerhin machbar. Da muessen dann eben User und Entwickler zusammenhalten. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: frank@glocke.robin.de (Frank Thomas) Subject: Re: Welcher Prozess/Thread benutzt eine Datei Message-ID: <1994Aug6.220950.1054@glocke.robin.de> Sender: frank@glocke.robin.de References: <1994Aug6.074322.2128@diskus.uucp> Date: Sat, 6 Aug 1994 22:09:50 GMT In article <1994Aug6.074322.2128@diskus.uucp> tay@diskus.uucp (Tom Anheyer) writes: > Hi, > > Wie kann man rauskriegen ob eine bestimmte Datei von einem Prozess/Thread > benutzt wird? > > Unter einem 'normalen' *NIX gibt es dazu ja das Kommando fuser. Aber wie > kann man sowas moeglichst systemunabhaengig selber programmieren? > Besonders interessant waere eine Loesung fuer NeXT-Step. > Versuch's mal mit lsof. Ich weis zwar die aktuelle Version und Quelle nicht, aber frag doch mal Archie. Ich habe selber vor ein paar Tagen eine neue Version fuers Buero gesaugt, damit die Portnummern von INET-Verbindungen auch auf intel richtig ausgegeben werden braucht man allerdings einen kleinen Fix. Ich werde das Problem demnaechst mal mit dem Autor von lsof klaeren.
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 5 Aug 1994 09:31:17 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <31t0t5$o8f@newshost.uni-koblenz.de> References: <31mhop$a8s@ramsys.sta.sub.org> In article <31mhop$a8s@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) writes: > Detlev Droege writes > [..] > > (Das MiscKit erwartet in diesem Sinne auch ein Verzeichnis /LocalDeveloper.) > > Nicht nur Misckit, auch der Compiler sucht z.B automatisch in > /LocalDeveloper/Headers :-) Stimmt - leider aber der Binder (ld) nicht in /LocalDeveloper/Libraries. Wenn wir schon dabei sind: Die Idee, so etwas wie /Local* vorzusehen war schon gut - nur haette man bei NeXT an die Unterscheidung zwischen "lokal fuer einen Rechner" z.B. fuer CPU-lizenzierte Software und "lokal im lokalen Netz" denken sollen. Da liegt derzeit die Zweideutigkeit von "/Local*". Einige Software (z.B. Dots) geht von der ersten Variante aus, ich bevorzuge die zweite. Evtl. sollte NeXT kuenftig (3.3 ?) als weitere Variante "/Host{Apps,Library,Developer}" vorsehen, d.h. in die Standard Suchpfade mit aufnehmen, damit diese Ueberschneidung entzerrt werden kann. Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep auf Pentium PCI ? Date: 8 Aug 94 19:46:44 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <next2.776032958@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408062344.a49170@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >> denn man kauft ein teures PCI/EISA-Board. > ^^^^^^^^^^^^^^ >Wieso? Was ist dann besser? Ganz einfach: Dann kann man den DPT 2022 EISA weiterverwenden, und der hat eine annerkannt sehr gute SCSI-Performance. Gruss, Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: borris@boba.rhein-main.de (Borris Balzer) Subject: Wer repariert MOD-Laufwerke? Message-ID: <1994Aug8.161632.1614@boba.rhein-main.de> Sender: borris@boba.rhein-main.de Organization: Borris Balzer - DeskTopPublishing Date: Mon, 8 Aug 1994 16:16:32 GMT Hallo, eigentlich ist mit dem "Subject" ja schon alles gesagt/gefragt. Trotzdem einige erlaeuternde Worte: In meinem Original-Cube befindet (besser: befand!) sich ein Original NeXT-MOD - welches ja eigentlich ein Canon-MOD ist. Im Laufe der letzten drei Jahre liessen sich die MOD's immer schlechter ansprechen. Es begann damit, dass die OD mehrmals wieder ausgeworfen wurde bevor sie ohne weitere Veraenderung irgendwann doch ansprechbar wurde; steigerte sich dahingehend, dass eine OD nur nach vorherigem manuellem "fsck" oder einem manuellen "mount" in's file-System zu integrieren war; bis hin zu dem Punkt, dass sich gar nichts mehr tut. Die einfachste Ueberlegung - das Ding ist einfach verdreckt (Nikotin, Staub, ...) - scheint nicht so unbedingt zutreffend zu sein: Ein Vertragshaendler von Canon hat das Teil (fuer viel teuer Geld!) grundgereinigt und an seinem DOS-Rechner zum Laufen bekommen. Allerdings hat diese Reinigung keinerlei Effekt auf das Verhalten dieses MOD-Laufwerkes in meinem Cube: Nach wie vor wird die OD nicht gemounted - das Laufwerk steht still. Mit dem Programm "disk" wird wenigstens die Art des Datentraegers erkannt - aber das war's dann auch. Die Ueberlegung, es koenne an irgendwelchen Elementen auf meinem Board liegen, scheidet ebenfalls aus: In einem anderen Cube - in welchem ein anderes MOD-Laufwerk klaglos seinen Dienst versieht (und im uebrigen meine Datentraeger klaglos liest und schreibt - an denen liegt's also auch nicht) - zeigte mein MOD-Laufwerk das gleiche Verhalten. Nach meinem Verstaendnis von Computer-Technik muss es sich also um einen Hardware-Fehler im MOD-Laufwerk handeln. Allerdings scheint es ein unueberwindbares Problem zu sein, dieses Teil reparieren zu lassen: Alle Wege (sprich: angesprochenen NeXT-Haendler) fuehren letztendlich zur Firma "Sorbus" nach Duesseldorf und damit in's gnadenlose "off". Der dort zustaendeige Techniker hat nach eigenen Worten bislang noch nie ein MOD-Laufwerk zu Gesicht bekommen und darueberhinaus wurde mir bedeutet, dass eine Reparatur sowieso nicht infrage kaeme, Sorbus wuerde nur austauschen. Dieses ist der denkbar schlechteste Weg - einmal abgesehen davon, dass angesichts der vor 3 Jahren exorbitant hohen Kosten (6000,-) das Teil bis heute nicht abgeschrieben ist waere ein Austausch vor dem Hintergrund des inzwischen stattgefundenen technischen Fortschritts (besser: der Tatsache, dass sich das Sony-System zumindest innerhalb meiner Branche - Druckvorstufe - durchgesetzt hat) ein deutlicher Schritt zurueck. Deshalb meine Frage aus dem Subject: Wer (wenn's geht in *.de) repariert MOD-Laufwerke? Fuer jeden Hinweis herzlichen Dank im Voraus und bis demNeXT - Borris - P.S.: Und wenn's dann nix wird: Hat jemand bereits Erfahrungen mit den Sony-Dingern? Lassen diese sich problemlos an schwarze Hardware anschliessen und mit einem Mac-Filesystem formatieren? Gibt's dabei irgendwelche Besonderheiten zu beachten (z.B. "disktab"-Eintraege - was immer das auch sein soll?!)? - B - -- borris@boba.rhein-main.de ist: Borris Balzer - Kennedyallee 34 D-60596 Frankfurt am Main - Tel +49-69-639266 - Fax +49-69-6312324
From: Uwe Hoffmann Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NUK Treffen Date: 9 Aug 1994 13:12:50 GMT Organization: Forschungszentrum Informatik (FZI), Karlsruhe, Germany Message-ID: <327vci$t0m@gate.fzi.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: NUK, FZI Endlich mal wieder: NUK Treffen, am 17.08.94, um 18.00 Uhr im FZI. Neuigkeiten: - NeXT Expo - Openstep Specifications - NEXTIME - Enterprise Objects Framework - die neuen Lighthouse Produkte - was bringt NEXTSTEP 3.3 Neue PD Software gib's auch, also bringt Eure (wenn moeglich NS-formatierte :-) Disketten mit. -- uwe....................................hoffmann@fzi.de (nextmail ok)
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HELP: Tastatur an ASUS/SPG3? Date: 9 Aug 94 17:42:54 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Message-ID: <seidel.776454174@poseidon> Hallo Freaks, endlich haben wir den SCSI-Treiber fuer das ASUS-Board bekommen, jetzt installieren wir NeXTstep - alles paletti ABER die Tastatur wird beim Booten nicht registriert und sie geht im login-Panel nicht! (weiteres blieb uns demzufolge erspart). Stecker ist drin (hahaha), verschiedene Typen genommen (Keytronic, ...) auch Nobelmarken. Unter DOS laeuft die Kiste (mit Tastatur), Abfragen der NeXt-Installation werden auch genommen. Kein Rat mehr - Was kann es sein??? Danke fuer Eure Muehe! Uwe E-Mail: seidel@infotech.tu-chemnitz.de Voice: 03722 - 71 70 62 oder 71 70 71
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HP Beta Cdrom ? Date: Wed, 10 Aug 94 00:59:20 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <19911.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Warum kann ich an meiner gecko mit der beta Version von NeXTSTEP mein Toshiba CDROM (3401TA) nicht mounten. Waehrend des bootens wird es korrekt erkannt! Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Define MS DOS: < > CPM 3.0 plus Patchlevel 6.21 alpha < > largest batchfile ever written < > Just a marketing gag from Microsoft ( I will collect any new answers)
From: mburkart@iiic.ethz.ch (Martin Bruno Burkart) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: X auf Intel? Date: 10 Aug 1994 06:00:47 GMT Organization: Dept. Informatik, Swiss Federal Institute of Technology (ETH), Zurich, CH Message-ID: <329qef$c1i@neptune.inf.ethz.ch> Hallo! Ich suche eine X-version (wenn moeglich X11R5 oder sogar X11R6) fuer mein NeXTSTEP auf Intel. Kennt jemand einen Archiv-Server auf dem die Binaries oder sogar die Sources sind? merci -martin (mburkart@iiic.ethz.ch)
From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Files in .app-wrapper lokalisieren? Date: 10 Aug 1994 07:07:54 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Distribution: world Message-ID: <329uca$ijd@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Keywords: .app, file Hallo Ist es moeglich, einen File von meinem App aus mit fopen zu laden, ohne den kompletten Pfad anzugeben (relativer Pfad in den .app-wrapper?!?)? Ist dem App seine Lage im Dateisystem ueberhaupt bekannt? Es sollen Init-Daten, die dem PB als Global bekannt sind (unter other resources) eingelesen werden. Antworten bitte als eMail, weil bei uns zur Zeit vorlesungsfreie Zeit ;-) ist. Danke -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP Beta Cdrom ? Date: 10 Aug 1994 07:26:33 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <329vf9$m8@balu.ixpoint.de> References: <19911.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Keywords: HP, CD-ROM In article <19911.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> writes: > Warum kann ich an meiner gecko mit der beta Version von NeXTSTEP mein > Toshiba CDROM (3401TA) nicht mounten. Waehrend des bootens wird es korrekt > erkannt! > > Gruss > Markus > Es geht halt nicht ! Wir haben zahlreiche Versuche unternommen und haben keine Moeglichkeit gefunden. Nach Inanspruchnahme aller Informationsquellen ergibt sich etwa folgendes Bild: a) In der Prerelease geht der automounter nicht. b) Anscheinend ist die einzige CD, die funktioniert die HP-Beta-CD selber. Einer unserer franzoesischen Kollegen hat darauf hingewiesen, dass der Beta-CD-ROM Treiber nicht mit Rockridge Extensions zurechtkommt. Da die NeXT-CD-ROMs normalerweise alle aber dieses haben, funktioniert der Mount nicht. c) Mounted man das CD-ROM im Single-User Mode, dann bekommt man noch ein "Invalid Label" zurueck. Achtung ! Danach hat man einen Mount-Prozess, der sich nicht terminieren laesst ! Ein Shutdown im sauberen Zustand ist nicht moeglich. Gruss Gerd --- ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ BTW: Sollte hier einer das Problem doch geloest haben, bitte ich darum das hier zu publizieren.
From: pom@katrin.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Files in .app-wrapper lokalisieren? Date: 10 Aug 1994 10:37:50 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Distribution: world Message-ID: <32aalu$ajs@bambi.zdv.uni-mainz.de> References: <329uca$ijd@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> In article <329uca$ijd@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) writes: # Ist es moeglich, einen File von meinem App aus mit fopen zu laden, ohne # den kompletten Pfad anzugeben (relativer Pfad in den .app-wrapper?!?)? # # Ist dem App seine Lage im Dateisystem ueberhaupt bekannt? # In meinem Archiv fand ich folgendes: Newsgroups: de.comp.sys.next From: Atze (Alexander Spohr) Subject: Re: F: Path der laufenden Application Sender: aspohr@dart.de Reply-To: Alexander_Spohr@dART.de Organization: d'ART Computersysteme GmbH Date: Tue, 7 Dec 93 17:49:56 GMT In article <2e1ug7$qpa@bambi.zdv.Uni-Mainz.DE> pom@anke.imsd.uni-mainz.DE (Prof. Dr. Klaus Pommerening) writes: > In article <1993Dec5.163728.3043@proximus.north.de> > gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > weiss jemand, wie ich den path der gerade laufenden Applikation > herausfinden > > kann? Ich moechte naemlich in einem App-folder ein file (in plain C) > lesen, > > um daraus Variablen zu gewinnen. Es gibt ein Protokoll, das das > vorsieht, > > aber leider ist das niegendwo implementiert.... > > Ich hab in meiner Sammlung was gefunden - haengt unten dran. > [Pre-Bundle Funktion geloescht] Ab 3.0 sollte man NXBundle benutzen (siehe meine vorhergehende Mail) wenn man eh mit dem AppKit arbeitet (NXArgv). Atze -- Alexander Spohr, Hamburg, Germany Alexander_Spohr@dART.de (Mail ) Faces and faces (+49) 40 / 380 23-0 (Sound) See them and complain not (+49) 40 / 380 23-290 (Fax ) And am content with all Newsgroups: comp.sys.next.programmer From: jjfeiler@relief.com (John Jay Feiler) Subject: Re: How do I find the path to my application? Sender: jjfeiler@relief.com (John Jay Feiler) Reply-To: jjfeiler@relief.com Organization: Relief Consulting & Development Date: Wed, 29 Dec 1993 08:23:26 GMT In article <1993Dec28.105453.6722@cc.usu.edu> slwdz@cc.usu.edu writes: > Hi, > > I need to find the location (path) of where my app is located when it is > started. I used to know how to do this, but I can't find my notes anywhere on > how I did it. Surely in Nextstep there is some easy way to do this. I have > looked through the NXApp stuff, but there doesn't seem to be a method that will > give this info. > > Any help would be appreciated. > > John Zollinger > slwdz@cc.usu.edu > [[NXBundle mainBundle] directory] -- John Feiler jjfeiler@relief.com 4926 152nd St. SW NeXTmail Welcome!!! Edmonds, WA 98026-4433 Independent NeXTSTEP Developer -- Newsgroups: comp.sys.next.programmer From: fabien@free.fdn.org (Fabien Roy) Subject: Re: How do I find the path to my application? Sender: news@free.fdn.org Reply-To: fabien@free.fr (Fabien Roy) Organization: Fabien Roy Electronic Engineering (F.R.E.E.) - Paris, France. Date: Thu, 30 Dec 1993 11:05:22 GMT In article <CIsFB3.1p0@relief.com> jjfeiler@relief.com (John Jay Feiler) writes: > In article <1993Dec28.105453.6722@cc.usu.edu> slwdz@cc.usu.edu writes: > > Hi, > > > > I need to find the location (path) of where my app is located when it is > > started. I used to know how to do this, but I can't find my notes anywhere > on > > how I did it. Surely in Nextstep there is some easy way to do this. I > have > > looked through the NXApp stuff, but there doesn't seem to be a method that > will > > give this info. > > > > Any help would be appreciated. > > > > John Zollinger > > slwdz@cc.usu.edu > > > > [[NXBundle mainBundle] directory] > > -- > John Feiler jjfeiler@relief.com > 4926 152nd St. SW NeXTmail Welcome!!! > Edmonds, WA 98026-4433 Independent NeXTSTEP Developer > -- From Librarian: When an application is launched by the Workspace Manager, NXArgv[0] is guaranteed to contain the full pathname of the application's executable file. By stripping the last element from the pathname, an application can obtain the path for the file package where auxiliary files essential to the application are located. Better way :-) --Fabien --------------------------------------------------------------------- Fabien_Roy@free.fdn.org (NextMails accepted) Fabien Roy Electronic Engineering 3 rue ANDRE DANJON, 75019 PARIS, France, Tel: 33 1 4040 0206 Fax: 33 1 4040 0641 Newsgroups: comp.sys.next.programmer From: jmartin@Dallas.Bozell.com (Jeff Martin) Subject: Re: How to get the path name? Sender: news@bozell.com Organization: Bozell, Jacobs, Kenyon & Eckhardt, Inc. Date: Wed, 2 Feb 1994 19:05:20 GMT In article <2ijslb$lj7@larch.cc.swarthmore.edu> he@engin.swarthmore.edu (Ye He) writes: > Help needed (desparately): > How can the application know which directory it is in? I mean the full > pathname. Any help will be appreciated. > Ye char *applicationPath = [[NXBundle mainBundle] directory]; or Better yet, if you need to get the path to a file in the app wrapper: char path[MAXPATHLEN]; [[NXBundle mainBundle] getPath:path forResource:"filename" ofType:"extension"]; ... jeff -- Klaus Pommerening Institut fuer Medizinische Statistik und Dokumentation der Johannes-Gutenberg-Universitaet D-55101 Mainz, Germany
From: tesch@darmstadt.gmd.de (Thomas Tesch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS Filesystem an Sun Message-ID: <8237@darmstadt.gmd.de> Date: 10 Aug 94 12:17:52 GMT Sender: tesch@darmstadt.gmd.de Organization: German National Research Center for Computer Science (GMD) Wer hat schonmal erfolgreich eine Platte mit Next Filesystem an einer Sun gemountet? Geht das ueberhaupt oder sind die File- systeme sowieso nicht kompatibel? Ich habe es unter SunOS 4.3 versucht. Die Sun hat die Disk zwar erkannt, konnte das Label aber nicht lesen (Wrong magic number). Wer weisz was dazu?? Danke Thomas Tesch -- Email: tesch@darmstadt.gmd.de
From: evol@heym.uni-koblenz.de (Randolf Werner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Schneller SCSI Adapter fuer Intel NeXTStep ? Date: 10 Aug 1994 13:55:59 GMT Organization: University Koblenz / CC Distribution: de Message-ID: <32am9f$jql@newshost.uni-koblenz.de> Hallo, wir planen die Anschaffung eines preiswerten PCs mit NeXTStep. Es soll nach Moeglichkeit eine SCSI Festplatte eingebaut werden. Eigentlich sollte ein Adaptec 1542CF (ISA Bus) verwendet werden. In einem eingeholten Angebot wurde aber ein Adaptec 2842VL (VL-Bus) empfohlen. Dies koennte auch Sinn machen, da ein Motherbord mit VL-Bus eingeplant war. Leider wird der 2842VL zur Zeit aber wohl nich unterstuetzt (oder doch ?). Der einzige zur Zeit von NeXTStep unterstuetzte SCSI Adapter mit VL-BUS scheint der "Bus Logic 445S" zu sein. Leider kenne ich den nicht. Hat jemand Informationen ueber Preis, Geschwindigkeit, Floppy Controller ja/nein ? Lohnt sich ein VL-Bus Controler im Vergleich zu einem ISA Controler unter NeXTStep? Macht es zur Zeit evtl. eher Sinn eine AT-Bus Platte zu verwenden ? Welche Ethernetkarten sind zur Zeit zu empfehlen (SMC EtherCard Plus Elite 16(8013), 3COM EtherLink III(3C509),...) ? Vielen Dank im Voraus Randolf Werner
From: wolfgang@wi.WHU-Koblenz.de (Wolfgang Roeckelein) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 10 Aug 1994 17:03:49 GMT Organization: WHU Koblenz Distribution: world Message-ID: <32b19l$225@obelix.WHU-Koblenz.de> References: <31t0t5$o8f@newshost.uni-koblenz.de> In article <31t0t5$o8f@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > > Wenn wir schon dabei sind: Die Idee, so etwas wie /Local* vorzusehen > war schon gut - nur haette man bei NeXT an die Unterscheidung zwischen > "lokal fuer einen Rechner" z.B. fuer CPU-lizenzierte Software und > "lokal im lokalen Netz" denken sollen. Da liegt derzeit die > Zweideutigkeit von "/Local*". Einige Software (z.B. Dots) geht > von der ersten Variante aus, ich bevorzuge die zweite. > > Evtl. sollte NeXT kuenftig (3.3 ?) als weitere Variante > "/Host{Apps,Library,Developer}" vorsehen, d.h. in die Standard > Suchpfade mit aufnehmen, damit diese Ueberschneidung entzerrt werden kann. > Ich behelfe mich derzeit damit, lokales direkt in /LocalApps zu installieren und entferntes (Mount unter /Net...) als Links nach /LocalApps zu bringen. Die Unterscheidung /Host bzw. /Local waere nicht schlecht, aber warum gleich noch einen Schritt weiter, und das ganze irgendwo flexibel konfigurierbar machen (z.B. bei mehreren NFS-App-Servern)?? Gruss, Wolfgang Roeckelein --- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany -- Dipl.-Wirtsch.-Inf. Voice: +49 261 6509 173 Wolfgang Roeckelein Fax: +49 261 6509 179 WHU Koblenz E-Mail: roeckelein@wi.whu-koblenz.de Burgplatz 2 (NeXTmail ok) D-56179 Vallendar Germany
Message-ID: <5U_SAJAJnrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <8237@darmstadt.gmd.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Re: NS Filesystem an Sun Date: 10 Aug 1994 21:16:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > Ich habe es unter SunOS 4.3 versucht. Die Sun hat die Disk > zwar erkannt, konnte das Label aber nicht lesen (Wrong magic > number). Wer weisz was dazu?? BSD 4.2 vs. BSD 4.3 Dateisystem. BUMM. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Bin ich EuNet? Wächst mir News aus der Tasche?" -- Neulich bei Toppoint. ## CrossPoint v3.0 R ##
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Message-ID: <199408092007.a48393@f.maus.de> Date: Tue, 09 Aug 94 18:07:00 GMT References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Markus, > Ganz einfach: Dann kann man den DPT 2022 EISA weiterverwenden, und der hat > eine annerkannt sehr gute SCSI-Performance. ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... aber ist der wirklich besser als Talus + NCR ?? Ich meine, er mag als EISA- Controller ja gut sein, aber ich dachte immer, PCI waere grundsaetzlich eine ganze Klasse schneller als EISA, was nuetzt da ein Controller, der relativ zu EISA gut ist? Oder lieg' ich jetzt voellig schief?? Ich meine, die Preisdifferenz zwischen einem ISA- und einem EISA-Board ist auch nicht soo viel groesser als der Preis des Talus-Treibers, also (mal angenommen, der Treiber fuer den DPT 2022 EISA liegt NEXTStep bei) waere der Kauf eines solchen Motherboards sinnvoller? Da faellt mir noch ein, ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass auch bezueglich der Soundkarte EISA empfehlenswert waere. Kann das jemand bestaetigen, und wenn ja, um welche Soundkarte handelt es sich dann? Von Gigabyte gibt's jetzt so ein feines 100MHz-Pentium-Board, das in der EISA-Ausfuehrung auch einen zweiten Prozessor-Sockel hat. Weiss jemand, ob NeXTStep in Zukunft dual-processing unterstuetzen wird? tschau Uli
From: daisy!stefan (Stefan Preuss) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HELP: Tastatur an ASUS/SPG3? Date: 10 Aug 1994 09:40:46 GMT Organization: Sydlink e.V., 24937 Flensburg, Germany Message-ID: <32a7au$mi7@flens.syd.de> References: <seidel.776454174@poseidon> In article <seidel.776454174@poseidon> seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) writes: > Hallo Freaks, > > endlich haben wir den SCSI-Treiber fuer das ASUS-Board bekommen, > jetzt installieren wir NeXTstep - alles paletti > > ABER > > die Tastatur wird beim Booten nicht registriert und sie geht im > login-Panel nicht! (weiteres blieb uns demzufolge erspart). > > Stecker ist drin (hahaha), verschiedene Typen genommen (Keytronic, > ...) auch Nobelmarken. > Es liegt nicht an der Tastatur, sondern am Tastaturchip auf dem Board ( 80c42 ). Nimm einfach einen Chip von einem anderen Hersteller ( z.B. NEC ). So dann, Stefan -- Stefan Preuss stefan@daisy.syd.de NeXT mail welcome PGP public key on request
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HP Beta Cdrom ? Date: 11 Aug 1994 00:21:42 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <32bne6$4up@marsu.tynet.sub.org> References: <19911.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> writes: >Warum kann ich an meiner gecko mit der beta Version von NeXTSTEP mein >Toshiba CDROM (3401TA) nicht mounten. Waehrend des bootens wird es korrekt >erkannt! Darfst Du das als Beta-Benutzer ueberhaupt fragen? Na ja, wenn Du es fragen darfst, darf ich es auch beantworten: In der Final funktioniert es! :-) (Wann die Final offiziell verfuegbar ist? Followups nach @NeXT.Com - ich weiss es nicht.) -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: bubi@cs.tu-berlin.de (Burghard W. V. Britzke) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: BeNG-Entwickler Stammtisch Date: 11 Aug 1994 07:43:36 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: national Message-ID: <32ckr8$cev@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit BeNG-Entwickler Stammtisch -------------------------- Der naechste Entwickler-Stammtisch innerhalb der BeNG findet am: 15.August.94 um: 20 Uhr in der: Schoenhauser Allee 5 in dem: Cafe (im 2.Stock (bitte mitzaehlen)) des Vorderhauses. statt. Alle an der NeXTstep basierten Programmentwicklung Interessierten, die an einem losen Erfahrungsaustausch teilnehmen wollen, sind herzlich eingeladen. Es existiert eine gute Anbindung mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn Linie 2 bis Rosa-Luxemburg-Platz). der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: HILFE(2): IBM 2GB-Platte als interne Disk Message-ID: <1994Aug11.081658.9953@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Thu, 11 Aug 1994 08:16:58 GMT Hi, da sich auf meine letzte Anfrage nur EINER (Danke, Oliver) gemeldet hat und meine Probleme nur teilweise geloest sind, muss ich es heute nochmal probieren. Ich moechte eine IBM 0664-M1H als interne Platte in einer NeXTstation Turbo-Color betreiben. Extern ist alles wunderbar: booten, mounten... Wenn ich die Station mit der IBM intern hochfahre, laueft die Platte nach Eingabe von bsd(0,0,0) los, faengt aber dann gleich an, furchtbare Geraeusche von sich zu geben: WHACK--DRLLLLL----------WHACK--DRLLLLL... Es kommen keinerlei scsi-Fehlermeldungen! Es hilft nur auszuschalten, wobei es nochmal ein huebsches (Ein-)Parkgeraeusch gibt (Brrrr! sage ich dazu). Wieder extern dran, scheint die Platte sich wieder ganz normal zu verhalten. HIIIIIILFE! Gruss, Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
From: pmerz@hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Schneller SCSI Adapter fuer Intel NeXTStep Date: 11 Aug 1994 09:27:34 GMT Organization: The University Of Siegen, GERMANY Message-ID: <32cqu6$iho@si-nic.hrz.uni-siegen.de> References: <32am9f$jql@newshost.uni-koblenz.de> In article jql@newshost.uni-koblenz.de, evol@heym.uni-koblenz.de (Randolf Werner) writes: > Hallo, > > wir planen die Anschaffung eines preiswerten PCs mit NeXTStep. Es soll > nach Moeglichkeit eine SCSI Festplatte eingebaut werden. Eigentlich sollte > ein Adaptec 1542CF (ISA Bus) verwendet werden. In einem eingeholten > Angebot wurde aber ein Adaptec 2842VL (VL-Bus) empfohlen. Dies koennte > auch Sinn machen, da ein Motherbord mit VL-Bus eingeplant war. Leider > wird der 2842VL zur Zeit aber wohl nich unterstuetzt (oder doch ?). Der Nein, er wird nicht unterstuetzt. > einzige zur Zeit von NeXTStep unterstuetzte SCSI Adapter mit VL-BUS > scheint der "Bus Logic 445S" zu sein. Leider kenne ich den nicht. Hat jemand > Informationen ueber Preis, Geschwindigkeit, Floppy Controller ja/nein ? Die Geschwindigkeit ist sehr gut (im Vergleich zum Adaptec 1542CF), vorausgesetzt man hat eine schnelle Platte. Der Preis ist nicht viel hoeher als ein 1542. Ein weiterer Vorteil ist die direkte Adressierbarkeit von mehr als 16MB. > Lohnt sich ein VL-Bus Controler im Vergleich zu einem ISA Controler unter > NeXTStep? Macht es zur Zeit evtl. eher Sinn eine AT-Bus Platte zu verwenden ? Eine AT-Bus Platte ist eine Alternative, wenn es eine schnelle ist und zusammen mit einem VL-Controller verwendet wird, der Enhanced IDE unterstuetzt (Enh. IDE muss per Jumper einstellbar sein). Allerdings kann man, wenn man eh einen SCSI-Controller fuer das CD-ROM hat, auch eine SCSI-Platte verwenden. > Welche Ethernetkarten sind zur Zeit zu empfehlen (SMC EtherCard Plus Elite > 16(8013), 3COM EtherLink III(3C509),...) ? Die 3COM ist mit Sicherheit eine gute Wahl. > > Vielen Dank im Voraus > > Randolf Werner > Noch einen Tip: Sparen Sie nicht beim Arbeitsspeicher! --- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
From: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (Thomas Hensel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HELP: Tastatur an ASUS/SPG3? Date: 11 Aug 1994 10:24:46 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <32cu9e$bfb@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> References: <seidel.776454174@poseidon> In article <seidel.776454174@poseidon> seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) writes: > Hallo Freaks, > > endlich haben wir den SCSI-Treiber fuer das ASUS-Board bekommen, > jetzt installieren wir NeXTstep - alles paletti > > ABER > > die Tastatur wird beim Booten nicht registriert und sie geht im > login-Panel nicht! (weiteres blieb uns demzufolge erspart). > > Stecker ist drin (hahaha), verschiedene Typen genommen (Keytronic, > ...) auch Nobelmarken. > > Unter DOS laeuft die Kiste (mit Tastatur), Abfragen der NeXt-Installation > werden auch genommen. > > Kein Rat mehr - Was kann es sein??? > > > Danke fuer Eure Muehe! > > Uwe > > > E-Mail: seidel@infotech.tu-chemnitz.de > Voice: 03722 - 71 70 62 oder 71 70 71 Hi! Versuch mal beim bootprompt: sd()mach_kernel "Boot Drivers = PS2Keyboard PS2Mouse Adaptec1542B DPT2012 IDE Floppy" anzugeben, es kann sein, dass der PS2KeyboardTreiber beim Installieren naemlich rausgeworfen wurde. Ansonsten gibt es gerade das Update 1 fuer den PS2Keyboard-/MouseTreiber in den NextAnswers ... Ciao, Thomas -- email: thomas@kalium.physik.TU-Berlin.DE (NeXTMail) vmail: +49 (0)30 314 23014 (work) +49 (0)30 393 65 20 (home) smail: TU Berlin, Institut Strahlungsphysik, Hardenbergstr.36, 10623 Berlin - Fuer den einen ist es Toilettenpapier, fuer den anderen die laengste Serviette der Welt ...
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@netconx.de (Stephan Schambach) Subject: Testpost Message-ID: <CuD5v8.AJD@netconx.de> Sender: usenet@netconx.de (news) Organization: NetConsult Computersysteme GmbH Date: Thu, 11 Aug 1994 09:18:44 GMT Testpost
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@netconx.de (Stephan Schambach) Subject: Test Message-ID: <CuD5yF.AKp@netconx.de> Sender: usenet@netconx.de (news) Organization: NetConsult Computersysteme GmbH Date: Thu, 11 Aug 1994 09:20:39 GMT Test
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@netconx.de (Stephan Schambach) Subject: Testpost Message-ID: <CuD6DC.AMB@netconx.de> Sender: usenet@netconx.de (news) Organization: NetConsult Computersysteme GmbH Date: Thu, 11 Aug 1994 09:29:36 GMT Testpost
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Schneller SCSI Adapter fuer Intel NeXTStep Message-ID: <1994Aug11.123601.15537@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <32cqu6$iho@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Date: Thu, 11 Aug 1994 12:36:01 GMT In article <32cqu6$iho@si-nic.hrz.uni-siegen.de> pmerz@hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) writes: > > In article jql@newshost.uni-koblenz.de, evol@heym.uni-koblenz.de (Randolf Werner) writes: > > Hallo, > > > > wir planen die Anschaffung eines preiswerten PCs mit NeXTStep. Es soll > > Welche Ethernetkarten sind zur Zeit zu empfehlen (SMC EtherCard Plus Elite > > 16(8013), 3COM EtherLink III(3C509),...) ? > > Die 3COM ist mit Sicherheit eine gute Wahl. > > Dem muss ich leider klar widersprechen! Ich hatte so eine Karte und im gemischten Netzwerk miserable Netz-Performance. Auch in "NEXTSTEP In Focus, Fall 1993 (Volume 3, Issue 4)" schneidet diese Karte deutlich schlecht ab. Grund ist der zu kleine Puffer von 2KByte. Alternative (und von uns mehrfach eingesetzt) ist die Intel EtherExpress. Die ist nichtmal teurer als die 3COM. Gruss, Robert. -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.comp.os.unix Subject: Re: Welcher Prozess/Thread benutzt eine Datei Date: 11 Aug 1994 13:03:31 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <32d7j3$8tn@newshost.uni-koblenz.de> References: <324h8s$g5m@grappa.ak.munich.ibm.com> In article <324h8s$g5m@grappa.ak.munich.ibm.com> junga@ibm.de (Achim Jung) writes: > Tom Anheyer (tay@diskus.uucp) wrote: > > : Wie kann man rauskriegen ob eine bestimmte Datei von einem Prozess/Thread > : benutzt wird? [ ... ] > Lsof is a complete redesign of the fstat/ofiles series and its parent, lsof > 1.09. It is based on both the SunOS vnode model and System V, Release 3.1 [ ... ] Da gibt's inzwischen _viel_ neuere Versionen von lsof, z.B.: info2.rus.uni-stuttgart.de /pub/org/cert/tools/lsof/lsof_3.02.tar.gz Gruss Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: westner@picasso.pst.informatik.uni-muenchen.de (Dominik Westner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Treiber fuer SPEA Karten Date: 11 Aug 1994 14:50:30 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <32ddrm$f42@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Keywords: grafik treiber spea Hi, weiss jemand, ob es Treiber fuer die neuen 64bit Grafikkarten von Spea gibt? Das Preisleistungsverhaeltnis ist ja wirklich gut. so long Dominik -- Dominik Westner "Everything is possible in an infinite universe" ___________________________________________Willi, the painter Dominik Westner Muenchen-Germany HOME: westner@informatik.uni-meunchen.de [NeXTMail welcome]
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Treiber fuer SPEA Karten Date: 11 Aug 1994 15:22:26 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <32dfni$op@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <32ddrm$f42@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Dominik Westner (westner@picasso.pst.informatik.uni-muenchen.de) wrote: : Hi, : weiss jemand, ob es Treiber fuer die neuen 64bit Grafikkarten von Spea : gibt? : Das Preisleistungsverhaeltnis ist ja wirklich gut. Ruf doch mal bei Spea an. Die freuen sich immer ueber Nachfragen aus dem PC-Unix-Bereich, und sind da wirklich hilfbereit und kompetent :-). Und dann poste hier mal deren Antwort. Ob danach noch jemand das gute Preisleistungsverhaeltnis interessiert ? Gregor PS: Mach den Anruf aber vor dem Kauf, die Support-Hotline kostet naemlich inzwischen 1,15 DM/min ;-). Irgendwo muss der guenstige Preis ja herkommen... -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: kallinte@Informatik.TU-Muenchen.DE (Nikolaos Kallinteris) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S:NoteBook,Millenium Software + SIMMS Date: 11 Aug 1994 17:22:08 GMT Organization: Technische Universitaet Muenchen, Germany Distribution: world Message-ID: <32dmo0$6a4@hpsystem1.informatik.tu-muenchen.de> Hi ! Zur Verwaltung meiner Diplomarbeits-Notizen,-daten... suche ich das richtige Programm. NoteBook scheint ganz brauchbar zu sein. Hat jemand eine nicht be- noetigte Version, die er mir verkaufen möoechte ? Suche auch guenstige SIMMS fuer NeXT Color slab (4*4MB, 72pin, 70ns) Please reply to: mth@color.bsc.sub.com or post to this group !
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 11 Aug 1994 23:34:01 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <32e90p$63k@marsu.tynet.sub.org> References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408092007.a48393@f.maus.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >> Ganz einfach: Dann kann man den DPT 2022 EISA weiterverwenden, und der hat >> eine annerkannt sehr gute SCSI-Performance. >ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... Korrekt. >aber ist der wirklich besser als Talus + NCR ?? Ich meine, er mag als EISA- >Controller ja gut sein, aber ich dachte immer, PCI waere grundsaetzlich >eine ganze Klasse schneller als EISA, was nuetzt da ein Controller, der >relativ zu EISA gut ist? Der NCR-PCI-Controller ist in der Read-Performance dem DPT ebenbuertig. In der Write-Performance allerdings bricht der Talus-Treiber aus mir un- bekannten Gruenden voellig ein, d.h. der DPT schreibt mindestens um Faktor 2 schneller auf die Platte. >Oder lieg' ich jetzt voellig schief?? Jein, wie erklaert. >Ich meine, die Preisdifferenz zwischen einem ISA- und einem EISA-Board ist >auch nicht soo viel groesser als der Preis des Talus-Treibers, also (mal >angenommen, der Treiber fuer den DPT 2022 EISA liegt NEXTStep bei) waere >der Kauf eines solchen Motherboards sinnvoller? Der Treiber liegt bei. Ich kauf mir demnaechst irgendwann ein PCI/EISA- Board, weil ich mich vom DPT nicht trennen moechte. Der 2022 ist momentan unter NeXTSTEP der Controller mit der besten Performance (gilt fuer die High-Perf-Serie 2122 und 2322 natuerlich genauso). Und auch unter jedem anderen OS wuerde ich den DPT einem Adaptec vorziehen. >Da faellt mir noch ein, ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass >auch bezueglich der Soundkarte EISA empfehlenswert waere. Kann das jemand >bestaetigen, und wenn ja, um welche Soundkarte handelt es sich dann? Im Prinzip um jede, weil die ISA-Bandbreite nicht ausreicht, um dem SCSI- Controller und der Soundkarte ausreichenden Zugriff auf DMA zu ermoeglichen. Unter EISA ist das wesentlich unkritischer. Am meisten ist dieses Problem mit der Kombination Adaptec 1542 und ProAudio Spectrum 16 aufgetreten. Dieses Kartenpaar auf ISA ist immer fuer einen Absturz gut, auf EISA laeuft es einwandfrei. >Von Gigabyte gibt's jetzt so ein feines 100MHz-Pentium-Board, das in der >EISA-Ausfuehrung auch einen zweiten Prozessor-Sockel hat. Weiss jemand, ob >NeXTStep in Zukunft dual-processing unterstuetzen wird? Ist geplant, weil Canon eine object.station mit zwei CPUs herausbringen moechte. Wann aber genau ist mir nicht bekannt. Gruss, Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: X auf Intel? Date: 11 Aug 1994 23:35:17 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <32e935$64i@marsu.tynet.sub.org> References: <329qef$c1i@neptune.inf.ethz.ch> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit mburkart@iiic.ethz.ch (Martin Bruno Burkart) writes: >Ich suche eine X-version (wenn moeglich X11R5 oder sogar X11R6) fuer mein >NeXTSTEP auf Intel. >Kennt jemand einen Archiv-Server auf dem die Binaries oder sogar die Sources >sind? Es gibt derzeit fuer Intel nur kommerzielle Implementierungen (co-Xist und Cub'X Window). -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Schneller SCSI Adapter fuer Intel NeXTStep ? Date: 11 Aug 1994 23:43:08 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Distribution: de Message-ID: <32e9hs$65g@marsu.tynet.sub.org> References: <32am9f$jql@newshost.uni-koblenz.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit evol@heym.uni-koblenz.de (Randolf Werner) writes: >wir planen die Anschaffung eines preiswerten PCs mit NeXTStep. Es soll >nach Moeglichkeit eine SCSI Festplatte eingebaut werden. Eigentlich sollte >ein Adaptec 1542CF (ISA Bus) verwendet werden. In einem eingeholten >Angebot wurde aber ein Adaptec 2842VL (VL-Bus) empfohlen. Dies koennte >auch Sinn machen, da ein Motherbord mit VL-Bus eingeplant war. Leider >wird der 2842VL zur Zeit aber wohl nich unterstuetzt (oder doch ?). Der >einzige zur Zeit von NeXTStep unterstuetzte SCSI Adapter mit VL-BUS >scheint der "Bus Logic 445S" zu sein. Leider kenne ich den nicht. Hat jemand >Informationen ueber Preis, Geschwindigkeit, Floppy Controller ja/nein ? >Lohnt sich ein VL-Bus Controler im Vergleich zu einem ISA Controler unter >NeXTStep? Macht es zur Zeit evtl. eher Sinn eine AT-Bus Platte zu verwenden ? >Welche Ethernetkarten sind zur Zeit zu empfehlen (SMC EtherCard Plus Elite >16(8013), 3COM EtherLink III(3C509),...) ? Fuer einen Client kann man mit dem 1542cf leben, fuer einen Server dagegen ist ein VL- oder EISA-Controller unbedingt anzuraten. Der BusLogic hat eine relativ gute Performance und ist meines Wissens auch recht guenstig, Bezugsquellen weiss ich aber leider keine. Auf den Adaptec-Treiber kann man sicher noch lange warten, da es NeXT bis heute noch nicht einmal geschafft hat, den weit verbreiteten 1742 im EISA-Mode zu untersteutzen - und dies wohl auch nicht mehr tun wird. Eine AT-Bus-Platte macht meiner Erfahrung nach in der Praxis ueberhaupt keinen Sinn (viel zu langsam), wobei ich ueber die Fortschritte durch Enhanced-IDE nichts aussagen kann, eventuell ist dadurch manches besser geworden. Als ISA-Ethernetkarte kann ich nur die Intel Etherexpress empfehlen, sie ist unter NS/I der 3COM und der SMC mehr oder weniger deutlich ueberlegen. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Defekter 17" MegaDisplay Message-ID: <CuEBp9.1tG@gorga.en.open.de> Organization: ScanArt, Vianden, Luxembourg Date: Fri, 12 Aug 1994 00:22:20 GMT Hallo, Suche defekte 17" MegaPixel Color Display's. Wer noch so ein Teil bei sich rumstehen hat und es loswerden will, sollte mir eine Mail schreiben. Ich nehme sie in allen Zustaenden, wenn die Bildroehre noch heil ist. Danke email: jasch@gorga.en.open.de (NeXTmail welcome) -- bb Jacques
From: 1hschulz@rzdspc4.informatik.uni-hamburg.de (Heiko Schulz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NUK Treffen Date: 12 Aug 94 07:51:24 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Message-ID: <1hschulz.776677884@rzdspc4> References: <327vci$t0m@gate.fzi.de> Keywords: NUK, FZI Uwe Hoffmann writes: >Endlich mal wieder: NUK Treffen, >am 17.08.94, um 18.00 Uhr im FZI. [stuff deleted] >uwe....................................hoffmann@fzi.de (nextmail ok) Alles schoen und gut, aber WAS und WO ist FZI???? Denk doch auch an Neueinsteiger und andere (noch) Unwissende. Gruss, Heiko <1hschulz@informatik.uni-hamburg.de>
From: hartmann@umamzc.Mathematik.Uni-Mainz.DE (Wolfgang Hartmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wanted: NeXTstation Date: 12 Aug 1994 10:44:09 GMT Organization: Johannes Gutenberg-Universitaet Mainz, Germany Message-ID: <32fjpp$m2e@bambi.zdv.uni-mainz.de> Keywords: NeXTstation We are urgently looking for: NeXT station and/or laser printer and/or CD-ROM. please e-mail to hartmann@topologie.Mathematik.Uni-Mainz.DE
From: giesler@faw.uni-ulm.de (Robert Giesler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 12 Aug 1994 11:32:28 GMT Organization: FAW (Research Institute For Applied Knowledge Processing, Ulm, Germany) Distribution: world Message-ID: <32fmkc$7it@wega.rz.uni-ulm.de> References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408092007.a48393@f.maus.de> In article <199408092007.a48393@f.maus.de>, Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: |> ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... So ist es. |> Controller ja gut sein, aber ich dachte immer, PCI waere grundsaetzlich |> eine ganze Klasse schneller als EISA, was nuetzt da ein Controller, der |> relativ zu EISA gut ist? Prinzipiell hast du recht, der PCI - Bus ist theoretisch deutlich schneller als der EISA - Bus, aber im taeglichen Betrieb ist er wohl "nur" um den Faktor 2 - 3 schneller. Und dies bringt dir auch nur bei Karten etwas, die eine solch hohe Datenuebertragungsrate ausnutzen ( z.B. Grafikadapter ). Der limitierende Faktor bei einem Plattencontroller ist und bleibt eben die Platte, und wenn die halt nicht mehr wie, sagen wir mal 4 MByte/Sek. im Burst liefert, bringen dir deine 60 MByte/Sek. auf dem PCI - Bus auch nix. |> Oder lieg' ich jetzt voellig schief?? Ein bisschen schon... ;) |> auch nicht soo viel groesser als der Preis des Talus-Treibers, also (mal |> angenommen, der Treiber fuer den DPT 2022 EISA liegt NEXTStep bei) waere |> der Kauf eines solchen Motherboards sinnvoller? Der Treiber ist dabei. Wie uebrigens auch fuer ca. 40 andere Betriebssysteme.... Die Kombination von DPT - Plattencontroller und NeXT - Step ist die einzige, die ich momentan vorbehaltlos empfehlen kann. Allgemein kann man sagen, sofern man das Geld dazu hat, da"s die PCI - EISA - Kombination die wenigsten Probleme bereitet und dazu am Vielfaeltigsten ist. |> auch bezueglich der Soundkarte EISA empfehlenswert waere. Kann das jemand |> bestaetigen, und wenn ja, um welche Soundkarte handelt es sich dann? Stimmt. Die Karte wird wohl die Pro Audio Spectrum 16 sein. Hab ich. Tut(et) wunderbar. |> Von Gigabyte gibt's jetzt so ein feines 100MHz-Pentium-Board, das in der |> EISA-Ausfuehrung auch einen zweiten Prozessor-Sockel hat. Hat jemand das Board schon mal gesehen, bzw. in Betrieb gehabt ??? Ich kenne nur das 99 MHz-EISA/PCI-Dual-Pentium-Board von Asus, und ich war extrem zufrieden damit... Llap ! de R.G. --- Robert Giesler, FAW Ulm (Projekt AMOS) / ____) / | | Ulm / Helmholtzstr. 16, D-89081 Ulm / /_ /__| | / Tel: +49 0731/501-8606 / ___) /__ | | / | / EMail: giesler@faw.uni-ulm.de _/_/ _/ _| _/ __/ Forschungsinstitut fuer anwendungsorientierte Wissensverarbeitung
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 12 Aug 1994 14:04:02 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Distribution: world Message-ID: <32fvgj$d3c@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408092007.a48393@f.maus.de> <32fmkc$7it@wega.rz.uni-ulm.de> Robert Giesler (giesler@faw.uni-ulm.de) wrote: : In article <199408092007.a48393@f.maus.de>, Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: : |> Von Gigabyte gibt's jetzt so ein feines 100MHz-Pentium-Board, das in der : |> EISA-Ausfuehrung auch einen zweiten Prozessor-Sockel hat. : Hat jemand das Board schon mal gesehen, bzw. in Betrieb gehabt ??? : Ich kenne nur das 99 MHz-EISA/PCI-Dual-Pentium-Board von Asus, und ich war : extrem zufrieden damit... Wuerde mich auch mal interessieren. Das Gigabyte-Board scheint die gleiche Ausstattung zu haben, aber deutlich billiger zu sein. Irgendwo muss da doch ein Haken sein !? Hast Du das Asus-Board schon mal mit NEXTSTEP gesehen ? Laeuft der Sound denn wirklich richtig mit 'ner PAS16 ? Irgendwie traue ich der PCI/EISA-Sache noch nicht so ganz, und Soundkarten erst recht nicht... Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: greg@energotec.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: test - please ignore Message-ID: <1575@energo.UUCP> Date: 12 Aug 94 09:35:55 GMT Sender: greg@energo.UUCP test -- Gregor Pardon Energotec GmbH Grafenberger Allee 130a 40237 Duesseldorf Germany
From: greg@energotec.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: test - please ignore Message-ID: <1576@energo.UUCP> Date: 12 Aug 94 17:40:48 GMT Sender: greg@energo.UUCP -- Gregor Pardon Energotec GmbH Grafenberger Allee 130a 40237 Duesseldorf Germany
From: mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Schneller SCSI Adapter fuer Intel NeXTStep Date: 12 Aug 1994 09:49:15 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <32fd2b$71o@marsu.tynet.sub.org> References: <32cqu6$iho@si-nic.hrz.uni-siegen.de> <1994Aug11.123601.15537@fokus.gmd.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) writes: >Dem muss ich leider klar widersprechen! Ich hatte so eine Karte und im >gemischten Netzwerk miserable Netz-Performance. Auch in "NEXTSTEP In >Focus, Fall 1993 (Volume 3, Issue 4)" schneidet diese Karte deutlich >schlecht ab. Grund ist der zu kleine Puffer von 2KByte. Alternative (und >von uns mehrfach eingesetzt) ist die Intel EtherExpress. Die ist >nichtmal teurer als die 3COM. Absolut richtig! Benchmark-Ergebnis gefaellig? EISA/VL-DX2 mit Intel Etherexpress <---> HP712/60 ftp groesserer Dateien, z.B. mach_kernel: 400-450 kByte/s. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.tynet.sub.org // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Message-ID: <CuF3Jn.1Kv@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <32e90p$63k@marsu.tynet.sub.org> Date: Fri, 12 Aug 1994 10:23:46 GMT In article <32e90p$63k@marsu.tynet.sub.org> mow@marsu.tynet.sub.org (Markus Wenzel) writes: > Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > > >> Ganz einfach: Dann kann man den DPT 2022 EISA weiterverwenden, und der hat > >> eine annerkannt sehr gute SCSI-Performance. > > >ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... > Korrekt. > > >aber ist der wirklich besser als Talus + NCR ?? Ich meine, er mag als EISA- > >Controller ja gut sein, aber ich dachte immer, PCI waere grundsaetzlich > >eine ganze Klasse schneller als EISA, was nuetzt da ein Controller, der > >relativ zu EISA gut ist? > Der NCR-PCI-Controller ist in der Read-Performance dem DPT ebenbuertig. > In der Write-Performance allerdings bricht der Talus-Treiber aus mir un- > bekannten Gruenden voellig ein, d.h. der DPT schreibt mindestens um Faktor 2 > schneller auf die Platte. Wenn Talus dieses Problem noch in den Griff gekommt, duerfte die PCI-NCR Loesung den Vorteil haben, zwar ungefaehr so schnell zu sein wie der DTP oder schneller (haengt sehr von der Platte ab), dabei aber wesentlich weniger Busbandbreite zu verbraten als unter EISA. Speed ist nicht alles: Prozessor-/Buslast ist unter einem Multitasking-OS ebenso wichtig. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: neuer Maustreiber? Message-ID: <199408121908.a51695@f.maus.de> Date: Fri, 12 Aug 94 17:08:00 GMT References: <32cu9e$bfb@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, > Ansonsten gibt es gerade das Update 1 fuer den PS2Keyboard-/MouseTreiber in > den NextAnswers ... gehen damit vielleicht auch Nicht-Bus-Maeuse besser? tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) Subject: Q: Euro-ISDN + Next HW? Message-ID: <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> Sender: aro@rocco.hanse.de Organization: Private Site Date: Fri, 12 Aug 1994 20:01:07 GMT Guten Abend, hat zufaellig jemand einen original Next an einem ISDN-Adapter (hier in Deutschland) haengen? Geht das ueberhaupt? Braucht man spezielle Software? Was kostet das? Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? Fuer Infos dankbar, -- Alexander Rockel--------aro@rocco.hanse.de (home, NeXTMail welcome) aro@telecom.hamburg.cap-debis.de (office) Hamburg, Germany +49-40-630 11 94 (voice), +49-40-632 60 61 (fax) ------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: macck@helios.rz.tu-clausthal.de (Claas Carsten Kohl) Subject: HILFE: System haengt sich auf nach SLIP Installation Message-ID: <1994Aug13.182424.29594@solaris.rz.tu-clausthal.de> Sender: root@solaris.rz.tu-clausthal.de (Operator) Organization: Techn. Univ. Clausthal Date: Sat, 13 Aug 1994 18:24:24 GMT Mein NeXTSTEP intel 3.2 System haengt sich seit dem Versuch TransSys PNI 1.9beta zu installieren beim Booten auf bei der Meldung: "starting filesystem daemons". Dies ist nach dem Aendern einiger Einstellungen mit dem HostManager geschehen. Wie kann ich manuell in den Bootvorgang eingreifen? Wie kann ich dann die Einstellungen korrigieren? Danke, Claas Carsten Kohl macck@helios.rz.tu-clausthal.de (No NeXTMail!) "NeXT: Expect the Unexpected ..."
Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5UkWuv1yjvB@foerstemann.earthbox.escape.de> From: HOLGI@earthbox.escape.de (Holger Foerstemann) Subject: Re: HELP: Tastatur an ASUS/SPG3? Date: Thu, 11 Aug 1994 23:00:00 +0000 References: <seidel.776454174@poseidon> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uwe meinte am 09.08.94 zum Thema "HELP: Tastatur an ASUS/SPG3?": > endlich haben wir den SCSI-Treiber fuer das ASUS-Board bekommen, > jetzt installieren wir NeXTstep - alles paletti Wieviel hast Du denn dafür geloehnt? Wie schnell ist er denn? > die Tastatur wird beim Booten nicht registriert und sie geht im > login-Panel nicht! (weiteres blieb uns demzufolge erspart). Du mußt den Tastaturchip (40poliges IC von Intel mit der Aufschrift American Megatrends) auf dem Board austauschen. Haben wir hier auch gemacht und es geht jetzt ohne Probleme. Auf dem Board ist ein Chip vom Typ 8248. Wir haben ihn gegen einen 8042 (von einem alten ISA-Board geklaut :-) ) ausgetauscht. Wie gesagt, läuft jetzt alles ohne Probs. Holgi --------------------------------------------------------------------------- ZConnect: HOLGI@EARTHBOX.ESCAPE.DE / FIDO: Holger Foerstemann@2:241/530.12 --------------------------------------------------------------------------- ## CrossPoint v3.02 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jens@isaev.boerde.de (Jens Enders) Subject: EDGE-Systems, Kontakt gesucht Message-ID: <1994Aug13.143248.1951@isaev.boerde.de> Sender: jens@isaev.boerde.de Organization: boerde, Magdeburg, Germany Date: Sat, 13 Aug 94 14:32:48 GMT Hallo, weiss jemand wie ich an die EDGE-Systems (GmbH?) herankomme? Die Firma hat 1992 einen NeXT-Treiber fuer Microtek-Scanner gebaut und verkauft. Ich benoetige eine weitere Lizenz davon. Die Darmstadter Nummern, die wir haben, scheinen nicht mehr zu existieren. Danke fuer jede Hilfe jens@isaev.boerde.de
From: jr@sade.ka.sub.org (Jochen Richter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: Questor 3.0 Date: 13 Aug 1994 20:04:34 GMT Organization: schiele computertechnik, 76199 Karlsruhe Message-ID: <32j90i$6ls@ts1.schiele-ct.de> Verkaufe Questor 3.0, neueste Version, DM 300.--. -- Jochen Richter Phone: +49-721-696922 Zahringerstrasse 57 Fax: +49-721-696988 D-76133 Karlsruhe e-mail: jr@sade.ka.sub.org Germany
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Canon-CLC 300 Date: 14 Aug 1994 00:37:57 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <32ji05$9f4@as-node.jena.thur.de> Hi, ich habe da (in der Firma) eine Canon CLC-300 mit IPU an NeXTstep 3.2 fuer Intel zu haengen und versuche nun schon einige Zeit, ihn als Scanner und Drucker anzusprechen, was leider nicht funktioniert. Beim Scannen (ueber Dots) spricht der CLC zwar an, liefert aber nur ein schwarzes Bild. Beim Drucken (ebenfalls ueber Dots) bekomme ich ueberhaupt nichts, auch keine Fehlermeldung. Der Job steht in der Warteschlange und wird scheinbar auch richtig herausgegeben, landet aber wohl im Nirwana. Controller ist ein AHA 1542-CF mit neuerem Treiber. Ist vielleicht jemand hier, der Vorschlaege hat? Danke im Voraus Rainer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: pamino@quijote.lahn.de (Pablo Ramirez-Cano) Subject: Adaptec 1542cf Message-ID: <CuDt9M.6r@quijote.lahn.de> Sender: pamino@quijote.lahn.de (Pablo Ramirez-Cano) Organization: La isla bonita Date: Thu, 11 Aug 1994 17:44:09 GMT Hallo Ein Kumpel von mir hat ist vor wenigen Tagen NeXTSTEP gekauft und hat nun Probleme mit seiner Hardware, speziell mit mit seinen SCSI-Crontroller 1542cf. Bei der Installation bricht der Controller mit der Meldung : AHA time out resetting SCSI BUS sd1: I/O time out retrying und eine Installation ist nicht mehr moeglich. Ist ein solcher Fehler bekannt und wenn ja, gibt es dafuer eine Loesung? Fuer jeden Hinweis dankbar. Adios Pablo -- #@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@# # Internet : pamino@prfhfb.fh-friedberg.de # # pamino@quijote.lahn.de (NeXTMail) # # # # Pablo Ramirez-Cano ; Kirchgasse 2 ; 63674 Altenstadt # # Tel. +49 6047 5974 ; +49 171 4243024 # #@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#@#
From: chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 13 Aug 1994 22:47:35 GMT Organization: A poorly-installed InterNetNews site - NOT Message-ID: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> References: <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> In-reply-to: aro@rocco.hanse.de's message of Fri, 12 Aug 1994 20:01:07 GMT Originator: uucp@nice In article <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) writes: > hat zufaellig jemand einen original Next > an einem ISDN-Adapter (hier in Deutschland) > haengen? > Geht das ueberhaupt? Braucht man spezielle Software? > Was kostet das? das geht soweit ich weiss nicht... > Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC > mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? nicht unbedingt, im Moment scheint mir die beste Loesung ein ISDN Modem zu sein, dieses haengt man aber nicht an eine serielle Schnittstelle sondern an ein ttydsp (Interface fuer den dsp-Port, welches dort eine serielle Schnittstelle zur Verfuegung stellt), nur dann kann man naemlich die maximale ISDN Uebertragungsrate ausnutzen... christian
From: rt@astro.ocis.temple.edu (rt@astro.ocis.temple.edu) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: WHY COMMIT TO NEXTSTEP? Date: 14 Aug 1994 14:15:55 GMT Organization: Temple University, Academic Computer Services Message-ID: <32l8ur$2jn@cronkite.ocis.temple.edu> 1. How is NEXTSTEP? I am mainly concerned with the 486 version. 2. Is it stable? Is it buggy?? Can you put mission critical apps on it? 3. How is NeXT as a company? Judging from past history and books and such it is not a very pretty. Job's temper, ego, and the like had caused chaos turmoil in the past. A 200+ million flop. Biggest flop in history by on source. 4. Is their tech support good or do you wait a million hours running up costly bills only to find out that no one can find the problem? 5. Will I be left holding my **** if they fold up overnight? I would like to try the product but I am deeply concerned especially after they just dumped their hardware - overnight. The question is will they dump NeXTSTEP support right out of the blue and leave us all holding our *****? I have nothing against NeXT. Its windowing system blows away MS. Windoze - the Fisher-Price toys of OSs. Its about time we have an alternative. I don't mean to be mean spirited but it can be disasterous when you commit to a company's product and then get dumped like a used up tampon with $$$$ worth of investment and nowhere to turn.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: HILFE: System haengt sich auf nach SLIP Installation Message-ID: <CuIsHo.3FB@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <1994Aug13.182424.29594@solaris.rz.tu-clausthal.de> Date: Sun, 14 Aug 1994 10:15:23 GMT In article <1994Aug13.182424.29594@solaris.rz.tu-clausthal.de> macck@helios.rz.tu-clausthal.de (Claas Carsten Kohl) writes: > Mein NeXTSTEP intel 3.2 System haengt sich seit dem Versuch TransSys PNI 1.9beta > zu installieren beim Booten auf bei der Meldung: "starting filesystem daemons". > Dies ist nach dem Aendern einiger Einstellungen mit dem HostManager geschehen. Im Textmodus booten (return am boot:-prompt druecken) und dann bei der entsprechenden Meldung CTRL-C druecken. Manchmal hilft auch warten. Wenn er richtig abstuerzt, musst Du evtl. Singleuser booten (-s am bootprompt eingeben). Du kriegst dann eine simple Shell, von der aus Du den Schaden der SLIP-Installation wieder reparieren kannst. showmods ist ein hilfreiches Kommando, was Dir anzeigt, welche Systemdateien geaendert wurden. Viel Erfolg! -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: giesler@faw.uni-ulm.de (Robert Giesler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 15 Aug 1994 11:31:32 GMT Organization: FAW (Research Institute For Applied Knowledge Processing, Ulm, Germany) Distribution: world Message-ID: <32njml$hcd@wega.rz.uni-ulm.de> References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408092007.a48393@f.maus.de> <32fmkc$7it@wega.rz.uni-ulm.de> <32fvgj$d3c@sun0.urz.uni-heidelberg.de> In article <32fvgj$d3c@sun0.urz.uni-heidelberg.de>, flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: |> Wuerde mich auch mal interessieren. Das Gigabyte-Board scheint die |> gleiche Ausstattung zu haben, aber deutlich billiger zu sein. Irgendwo |> muss da doch ein Haken sein !? Stimmt eigentlich, aber ich habe keine Ahnung, wo da der Hase im Peffer liegt. Vielleicht sind sie einfach billiger in der Herstellung... :) Ich habe mir von den Leuten bei GBT in Hamburg Infos zu den neuen Boards bestellt, kam aber noch nix an... Sobald ich was weiss lass ich von mir hoeren. |> Hast Du das Asus-Board schon mal mit NEXTSTEP gesehen ? Laeuft der Sound |> denn wirklich richtig mit 'ner PAS16 ? Irgendwie traue ich der |> PCI/EISA-Sache noch nicht so ganz, und Soundkarten erst recht nicht... Ich habe es unter NSfIP, OS/2 und Linux betrieben. Und zwar mit DPT2122 (Linux mit AT-Bus Platte), PAS 16, Intel Etherexpress, ATI Mach32 GUP und 32 Mb. Ging ganz ordentlich ab... ;) ...Leider nur mit einem Prozessor *snif* Ich wuesste nicht, warum EISA/PCI unstabil sein sollte. EISA/VL funktioniert auch hervorragend... So wie ich das mitbekommen habe, gab es nur in der Kombination PAS 16 + Adaptec 1542 auf ISA-Boards Probleme. Und ich wage zu behaupten, dass man da dem Adaptec Controller die Schuld zuweisen muss. MfG Robert. --- Robert Giesler, FAW Ulm (Projekt AMOS) / ____) / | | Ulm / Helmholtzstr. 16, D-89081 Ulm / /_ /__| | / Tel: +49 0731/501-405 / ___) /__ | | / | / EMail: giesler@faw.uni-ulm.de _/_/ _/ _| _/ __/ Forschungsinstitut fuer anwendungsorientierte Wissensverarbeitung
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Objective-C lib fuer gcc ? Date: 15 Aug 1994 12:55:41 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> Ich erinnere mich, dass jemand eine Bibliothek mit so nuetzlichen Klassen wie "List" etc. fuer GNU ObjC geschrieben hat (damit man z.B. auch auf einer SUN damit gesegnet ist). Leider weiss ich nicht mehr, wo es die Lib gibt. Kann mir jemand helfen ? Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Message-ID: <CuKMu0.Ip@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> Date: Mon, 15 Aug 1994 10:08:23 GMT Hallo *, In article <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) writes: > In article <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) writes: > > > Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC > > mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? > > nicht unbedingt, im Moment scheint mir die beste Loesung ein ISDN > Modem zu sein, dieses haengt man aber nicht an eine serielle > Schnittstelle sondern an ein ttydsp (Interface fuer den dsp-Port, > welches dort eine serielle Schnittstelle zur Verfuegung stellt), nur > dann kann man naemlich die maximale ISDN Uebertragungsrate > ausnutzen... Laut Produktbeschreibung macht TTYDSP Baudraten bis 128 kbps. Kosten tut es $189,-, bzw. $129,- fuer Studenten oder $149,- fuer "Educational Staff". Dazu kommen dann noch Versand und Zoll (ich weiss leider nicht, ob die Preise noch aktuell sind). Zusammen mit dem ISDN-Modem kommt man aber mit ziemlicher Sicherheit auf einen Preis jenseits von 1000,- DM. Da wird ein einfacher 386SX mit ISDN- und Ethernet-Karte als Router schon wieder attraktiv. Und die maximale ISDN Uebertragungsrate kann man so natuerlich auch ausnutzen. Tschoe, Michael --- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please) -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Message-ID: <199408150016.a54808@f.maus.de> Date: Sun, 14 Aug 94 22:16:00 GMT References: <32e90p$63k@marsu.tynet.sub.org> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, vielen Dank fuer die Antworten auf meine Fragen! > >ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... > Korrekt. Wer ist denn da der Hersteller? Ich hab' mal in diversen PC-Magazinen geguckt, da wimmelt's von Adaptecs, Buslogics und NCRs, aber einen "DPT" hab' ich nirgendwo finden koennen :-(. BTW: weiss jemand, wie teuer das Teil in etwa ist? > >Da faellt mir noch ein, ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass > >auch bezueglich der Soundkarte EISA empfehlenswert waere. Kann das jemand > >bestaetigen, und wenn ja, um welche Soundkarte handelt es sich dann? > Im Prinzip um jede, weil die ISA-Bandbreite nicht ausreicht, um dem SCSI- > Controller und der Soundkarte ausreichenden Zugriff auf DMA zu ermoeglichen. > Unter EISA ist das wesentlich unkritischer. Am meisten ist dieses Problem > mit der Kombination Adaptec 1542 und ProAudio Spectrum 16 aufgetreten. > Dieses Kartenpaar auf ISA ist immer fuer einen Absturz gut, auf EISA > laeuft es einwandfrei. Heisst das, dass der EISA-Bus bezueglich Soundkarten dem ISA-Bus nur ueberlegen ist, wenn man *zugleich* auch den SCSI-Adapter ueber ihn laufen laesst (statt etwa ueber PCI) ? tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Geloest: IBM 0664-M1H als Boot-Disk Message-ID: <1994Aug15.065025.867@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Mon, 15 Aug 1994 06:50:25 GMT Ja, ich schon wieder! Da es ja auch Leute geben soll, die aehnliche Probleme mit Platten haben sollen, hier die Loesung meines Problems: die Befestigungsschrauben waren zu lang und verursachten einen Masse-Kurzschluss (Danke, Manfred!). Ich bin nicht etwa mit brutaler Gewalt rangegangen; vielmehr war eine relativ weiche Kupferhuelle um den inneren Teil der Platte, auf die die Standardschrauben aus der NeXTStation drueckten. Tja, so 'simpel' und so 'hard' koennen manchmal SCSI-Probleme sein! Robert :-) :-) -- ------------------------------------------------------------------------ Robert Fischer @ GMD-Fokus -------- __o ------- _`\<,_ fischer@fokus.gmd.de ------- (*)/ (*) ## NeXT-Mail welcome ## ------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Objective-C lib fuer gcc ? Message-ID: <1994Aug15.132834.11403@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> Date: Mon, 15 Aug 1994 13:28:34 GMT In article <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > > Ich erinnere mich, dass jemand eine Bibliothek mit so nuetzlichen > Klassen wie "List" etc. fuer GNU ObjC geschrieben hat (damit man > z.B. auch auf einer SUN damit gesegnet ist). Leider weiss ich > nicht mehr, wo es die Lib gibt. Kann mir jemand helfen ? > > Detlev > > -- Aus zwei (aelteren) Mails von Paul F. Kunz, Paul_Kunz@slac.stanford.edu: >> Yes. Via anonymous ftp from ftp.slac.stanford.edu the file >> pub/sources/objcX-0.7.tar.gz is a start of an Objective-C library >> for X/Motif. Altho not complete, this library can be used for >> simple applications and I welcome contributions to make it more >> complete. -> I may have forgotten to mention something to some of you. There's -> a mailing list to discuss the evolution of the objcX library towards a -> free software version (i.e. no Motif) that can be distributed as -> GNUStep. I plan to make all future announcements about the library -> via this mailing list. So if you want to keep up to date on the -> library, please join the list. -> -> -> To join the list, send mail to gnustep-l-request@netcom.com. Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\___________________________________________________
From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Rechnerstart und Memory Date: 16 Aug 1994 08:22:29 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Distribution: world Message-ID: <32pt05$2hv@news.uni-paderborn.de> References: <32po9f$337@sky.itr.ch> Matthias Kreis (mkreis@sky.itr.ch) wrote: > Hallo zusammen > Ich habe hier eine NeXTstation (b/w, Jahrgang 91) mit einem komischen > Fehler. > Ich habe sie mit 8MB Ram bestueckt bekommen und es gab keine Problemme. > Nun wurde sie mit 16MB in die Bank 1 auf 20 MB erweitert und ploetzlich > kann das System nicht mehr aufgestartet werden ! Der Bildschirm bleibt > einfach dunkel. Die Maschine kommt also nicht bis zum Systemtest. > Das Ram laeuft in einer anderen Maschine aber einwandfrei. > Nun wurde die Bank 0 mit der Bank 1 getauscht. Wurde der Rechner nun > eingschaltet und er ist nicht ueber Nacht ausgeschaltet rumgestanden, > gab es beim starten keine Problemme. Im anderen Fall blieb der Schirm > einfach grau und bleibt haengen. Das Ausschalten mit der Powertaste > ist auch nicht mehr moeglich. Das Problem mit dem leeren grauen Bildschirm und dem Nicht-Mehr-Ausschalten- Koennen hatte ich auch mal, aber ohne Zusammenhang mit neuen RAMs. Es stellte sich schliesslich heraus, dass die Konfiguration, die durch den Akku gepuf- fert wird, durcheinandergeraten war. Wenn das das Problem sein sollte, hilft folgendes: Akku ein paar Sekunden lang herausnehmen und dann wieder einsetzen. Dadurch wird die Konfiguration auf einen sinnvollen Anfangszustand gesetzt. Danach kann man dann im ROM-Monitor die alten Einstellungen wieder herstellen. Gruesse, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.|
From: ukho@rzstud1.rz.uni-karlsruhe.de (Ulrich Meumann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NUK Treffen Date: 16 Aug 1994 08:37:13 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <32ptrp$ia9@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> References: <327vci$t0m@gate.fzi.de> <1hschulz.776677884@rzdspc4> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: NUK, FZI In article <1hschulz.776677884@rzdspc4>, Heiko Schulz <1hschulz@rzdspc4.informatik.uni-hamburg.de> wrote: >Uwe Hoffmann writes: > > >>Endlich mal wieder: NUK Treffen, > >>am 17.08.94, um 18.00 Uhr im FZI. > >[stuff deleted] >>uwe....................................hoffmann@fzi.de (nextmail ok) > >Alles schoen und gut, aber WAS und WO ist FZI???? >Denk doch auch an Neueinsteiger und andere (noch) Unwissende. > >Gruss, >Heiko <1hschulz@informatik.uni-hamburg.de> > Siehe unten, ciao Uli. --------------------------------------------------------------- Ulrich Meumann Tel.: 0721/9654-616 Forschungszentrum Informatik (FZI) Fax: 0721/9654-609 Haid-und-Neu-Str. 10-14 Email: meumann@fzi.de 76131 Karlsruhe ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: alf@t42.ppp.de (Alf Zimmermann) Subject: V: Intel NeXTStep System Message-ID: <1994Aug15.172616.2700@t42.ppp.de> Organization: Tea 4 me & Tea 4 u Date: Mon, 15 Aug 1994 17:26:16 GMT Hi ! Ich will alle meine PC's verkaufen, dabei ist auch ein Geraet welches ca. 1/2 Jahr alt ist. Das System lief in diesem 1/2 Jahr unter NS. Das System besteht aus: 486DX2/66 EISA/VLB (GigaByte), 512 KB Cache, 32 MB Ram ATI Ultra Pro VLB, Adaptec 1542C, ProAudioSpectrum 16, Multi I/O, SMC Elite Teac DualLaufwerk, Grosses Big Tower Gehaeuse mit 3 Lueftern und 250 Watt Netzteil, programmierbarer Cherry Tastatur (8 KB statt 2 KB standard) An Festplatten sind zur Zeit 3 x 1.2 GB Toshiba drin, dann Toshiba CDRom 3401 und HP DAT Streamer 35480 (2-8 GB). Platten, CDRom und DAT wollte ich behalten aber wenn jemand auch daran Intesse hat, laesst sich darueber reden. Wer an diesem Computer Interesse hat, kann sich per Telefon 040-4918072 oder per Email: alf@t42.ppp.de oder alf@gordon.ppp.de Bye, ALF.
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Objective-C lib fuer gcc ? Date: 16 Aug 1994 22:28:26 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <32reia$3dk@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > Ich erinnere mich, dass jemand eine Bibliothek mit so nuetzlichen > Klassen wie "List" etc. fuer GNU ObjC geschrieben hat (damit man > z.B. auch auf einer SUN damit gesegnet ist). Leider weiss ich > nicht mehr, wo es die Lib gibt. Kann mir jemand helfen ? Wir haben hier (frisch von ftp.cs.rochester.edu): ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Developer/resourc es/libraries/libcoll.940725.s.tar.gz Robert. -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute Tel: +(49) 89 2180 6316 University of Munich FAX: +(49) 89 2180 6310 Leopoldstr. 11B "Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloss ein D-80802 Muenchen Dummkopf. Aber wer sie weiss und sie eine Luege Germany nennt, der ist ein Verbrecher!" B.Brecht,"Galileo"
From: mkreis@sky.itr.ch (Matthias Kreis) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Rechnerstart und Memory Date: 16 Aug 1994 07:02:07 GMT Organization: ITR (Interkantonales Technikum Rapperswil) Distribution: world Message-ID: <32po9f$337@sky.itr.ch> Mime-Version: 2.6 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hallo zusammen Ich habe hier eine NeXTstation (b/w, Jahrgang 91) mit einem komischen Fehler. Ich habe sie mit 8MB Ram bestueckt bekommen und es gab keine Problemme. Nun wurde sie mit 16MB in die Bank 1 auf 20 MB erweitert und ploetzlich kann das System nicht mehr aufgestartet werden ! Der Bildschirm bleibt einfach dunkel. Die Maschine kommt also nicht bis zum Systemtest. Das Ram laeuft in einer anderen Maschine aber einwandfrei. Nun wurde die Bank 0 mit der Bank 1 getauscht. Wurde der Rechner nun eingschaltet und er ist nicht ueber Nacht ausgeschaltet rumgestanden, gab es beim starten keine Problemme. Im anderen Fall blieb der Schirm einfach grau und bleibt haengen. Das Ausschalten mit der Powertaste ist auch nicht mehr moeglich. Kann mir irgendjemand weiterhelfen ? Tschuess Matthias
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NUK Treffen Date: 16 Aug 1994 07:10:02 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <32pooa$p0@balu.ixpoint.de> References: <1hschulz.776677884@rzdspc4> In article <1hschulz.776677884@rzdspc4> 1hschulz@rzdspc4.informatik.uni-hamburg.de (Heiko Schulz) writes: > Uwe Hoffmann writes: > > > >Endlich mal wieder: NUK Treffen, > > >am 17.08.94, um 18.00 Uhr im FZI. > > [stuff deleted] > >uwe....................................hoffmann@fzi.de (nextmail ok) > > Alles schoen und gut, aber WAS und WO ist FZI???? > Denk doch auch an Neueinsteiger und andere (noch) Unwissende. > > Gruss, > Heiko <1hschulz@informatik.uni-hamburg.de> Na also: Forschungszentrum Informatik, Haid- und Neu Str., Karlsruhe Um Fragen vorzubeugen: NUK = NEXTSTEP User Karlsruhe Wir freuen uns ueber alle Besucher. Auch und gerade aus HH :-) Gerd --- ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: dsdecasp@iiic.ethz.ch (Daniel Stefan Decasper) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 16 Aug 1994 08:15:03 GMT Organization: Dept. Informatik, Swiss Federal Institute of Technology (ETH), Zurich, CH Message-ID: <32psi7$6na@neptune.inf.ethz.ch> References: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> <CuKMu0.Ip@nexus1.oche.de> In article <CuKMu0.Ip@nexus1.oche.de>, Michael Pieper <michael@nexus1.oche.de> wrote: >Hallo *, > >In article <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> >chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) writes: >> In article <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> aro@rocco.hanse.de >(Alexander Rockel) writes: >> > >Laut Produktbeschreibung macht TTYDSP Baudraten bis 128 kbps. Kosten tut >es $189,-, bzw. $129,- fuer Studenten oder $149,- fuer "Educational >Staff". Dazu kommen dann noch Versand und Zoll (ich weiss leider nicht, ob >die Preise noch aktuell sind). > Weiss jemand eine SLIP oder PPP Version, welche mit dem Teil arbeitet ? Tut es das neue PNI-1.11 ? Hat jemand praktische Erfahrung damit ? Danke, Dan
From: wolpert@kandel.ds.freinet.de (Florian Wolpert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 16 Aug 1994 09:56:22 GMT Organization: FreiNet (XLINK-PoP Freiburg) Message-ID: <32q2g6$sph@bock> References: <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> Alexander Rockel (aro@rocco.hanse.de) wrote: : Guten Abend, Moin : hat zufaellig jemand einen original Next : an einem ISDN-Adapter (hier in Deutschland) : haengen? : Geht das ueberhaupt? Braucht man spezielle Software? : Was kostet das? von netCS soll im September eine Loesung fuer NS (weisse HW) herauskommen! : Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC : mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? braucht ja nicht gleich Linux sein... Ein minimal-PC (ohne Platte) tut's auch (und vieleicht sogar besser)! Dann noch Ethernet- und ISDN-Karte rein und eine PKTDRV/ROUTER-SW drauf (-> ISDN-FAQ). - Flo. -- XLINK-POP in Freiburg, nicht fragen - anschliessen!
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 16 Aug 94 10:26:29 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.777032789@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <32e90p$63k@marsu.tynet.sub.org> <199408150016.a54808@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >Wer ist denn da der Hersteller? Ich hab' mal in diversen PC-Magazinen >geguckt, da wimmelt's von Adaptecs, Buslogics und NCRs, aber einen "DPT" >hab' ich nirgendwo finden koennen :-(. BTW: weiss jemand, wie teuer das >Teil in etwa ist? Die Herstellerfirma heisst in der Tat DPT. Dass er in Deutschland schwer aufzutreiben ist, ist in der Tat ein Problem. Fuer Wiederverkaeufer gibt es Akro in Muenchen, aber ich habe vereinzelt so etwas Aehnliches wie "Controller von DPT auf Anfrage" auch in wenigen c't-Anzeigen gesehen. Der 2022 liegt preislich im Bereich des 27xx Adaptecs, also so um 700 DM. Ansonsten verkauft auch der "NeXT-Haendler um die Ecke" (Cube, Stuttgart) DPT-Controller an Endkunden. >Heisst das, dass der EISA-Bus bezueglich Soundkarten dem ISA-Bus nur >ueberlegen ist, wenn man *zugleich* auch den SCSI-Adapter ueber ihn laufen >laesst (statt etwa ueber PCI) ? Nein, der EISA-Bus verhindert nur, dass sich ISA-SCSI-Controller und ISA- Soundkarte sich gegenseitig zum Absturz ueberreden. Mit einem EISA-SCSI oder PCI-SCSI-Controller hast Du dieses Kollisionsproblem natuerlich nicht. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 16 Aug 94 10:31:54 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.777033114@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <next2.776375204@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408092007.a48393@f.maus.de> <32fmkc$7it@wega.rz.uni-ulm.de> <32fvgj$d3c@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <32njml$hcd@wega.rz.uni-ulm.de> giesler@faw.uni-ulm.de (Robert Giesler) writes: >hervorragend... So wie ich das mitbekommen habe, gab es nur in der Kombination >PAS 16 + Adaptec 1542 auf ISA-Boards Probleme. Und ich wage zu behaupten, dass >man da dem Adaptec Controller die Schuld zuweisen muss. Das ist definitiv nicht richtig, da sich das Austauschen des Adaptecs gegen einen ISA-DPT 2021 bei mir ueberhaupt nicht ausgewirkt hat, d.h. die Soundcrashs passierten nach wie vor. Schuld ist einzig und allein der daemliche ISA-Bus mit seiner laecherlichen Uebertragungsrate. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: neuss@igd.fhg.de (Christian Neuss ) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HILFE: System haengt sich auf nach SLIP Installation Date: 16 Aug 94 12:46:35 GMT Organization: IGD Darmstadt Message-ID: <neuss.777041195@coricopat> References: <1994Aug13.182424.29594@solaris.rz.tu-clausthal.de> macck@helios.rz.tu-clausthal.de (Claas Carsten Kohl) writes: > Mein NeXTSTEP intel 3.2 System haengt sich seit dem Versuch TransSys > PNI 1.9beta zu installieren beim Booten auf bei der Meldung: > "starting filesystem daemons". Dies ist nach dem Aendern einiger > Einstellungen mit dem HostManager geschehen. >Wie kann ich manuell in den Bootvorgang eingreifen? mit Control-C Derjenige Befehl der "haengt" wird dann abgebrochen. >Wie kann ich dann die Einstellungen korrigieren? Z.B. mit Edit, vi oder Emacs, ganz nach Geschmack. Will sagen die Kiste faehrt nromalerweise voll hoch, es fehlt allenfalls das Netzwerk. Chris -- "I ride tandem with a random.." Christian Neuss # Fraunhofer Institute for Computer Graphics Wilhelminenstr.7 # 64283 Darmstadt # Germany e-mail: neuss@igd.fhg.de finger: neuss@wildturkey.igd.fhg.de
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Adaptec 1542cf Date: 16 Aug 1994 22:09:32 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <32r9uc$27f@marsu.s.bawue.de> References: <CuDt9M.6r@quijote.lahn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit pamino@quijote.lahn.de (Pablo Ramirez-Cano) writes: >Ein Kumpel von mir hat ist vor wenigen Tagen NeXTSTEP gekauft und hat >nun Probleme mit seiner Hardware, speziell mit mit seinen SCSI-Crontroller >1542cf. Bei der Installation bricht der Controller mit der Meldung : >AHA time out resetting SCSI BUS >sd1: I/O time out retrying >und eine Installation ist nicht mehr moeglich. >Ist ein solcher Fehler bekannt und wenn ja, gibt es dafuer eine Loesung? >Fuer jeden Hinweis dankbar. Ich wuerde sehr sorgfaeltig die korrekte Terminierung und das Kabel sowie den Sitz der Steckverbindungen ueberpruefen. Ansonsten waere es hilfreich gewesen, wenn Du gleich gepostet haettest, welche SCSI-Geraete wie ange- schlossen sind (intern, extern, Reihenfolge, Art der Terminierung usw.) -- !!! New mail address !!! mow@marsu.s.bawue.de !!! New mail address !!! // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: getty Date: 16 Aug 1994 20:29:54 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <32r0j2$7g8@as-node.jena.thur.de> Hallo, kann mir bitte jemand sagen, wie ich getty fuer ein Modem-Login auf der zweiten seriellen Schnittstelle einrichte? In /etc/gettytab habe ich zu stehen: D14400|Fast-Dial-14400:\ :nx=96D14400|Fast-Dial-14400:\ :nx=9600:tc=14400-baud: in /etc/ttys steht: ttydfb "/usr/etc/getty D14400" dialup on Das Modem ist ein 14400-er Multitech. Die Verbindung zwischen den Modems klappt auch, jedenfalls, wenn man der Meldung CONNECT 14400 glaubt. Danach kommt nur noch Zeichensalat. Ihr habt das doch bestimmt geschafft?? Danke schon mal immer im Voraus Rainer
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 17 Aug 1994 09:38:17 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <32sep9$dkr@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> <32q2g6$sph@bock> wolpert@kandel.ds.freinet.de (Florian Wolpert) writes: >braucht ja nicht gleich Linux sein... Ein minimal-PC (ohne Platte) tut's >auch (und vieleicht sogar besser)! Dann noch Ethernet- und ISDN-Karte rein >und eine PKTDRV/ROUTER-SW drauf (-> ISDN-FAQ). Und dann an die Wand nageln ... Tut (mit dem Banzai Router) einwandfrei. - Heiko -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 From a Japanese information booklet about using a hotel air conditioner: Cooles and Heates: If you want just condition of warm in your room, please control yourself.
From: droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Objective-C lib fuer gcc ? Date: 17 Aug 1994 08:29:26 GMT Organization: University Koblenz / Germany Distribution: world Message-ID: <32shp7$t97@newshost.uni-koblenz.de> References: <1994Aug15.132834.11403@fokus.gmd.de> In article <1994Aug15.132834.11403@fokus.gmd.de> rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) writes: > In article <32nokd$mmh@newshost.uni-koblenz.de> > droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > > > > Ich erinnere mich, dass jemand eine Bibliothek mit so nuetzlichen > > Klassen wie "List" etc. fuer GNU ObjC geschrieben hat (damit man > > z.B. auch auf einer SUN damit gesegnet ist). Leider weiss ich > > nicht mehr, wo es die Lib gibt. Kann mir jemand helfen ? > >> Yes. Via anonymous ftp from ftp.slac.stanford.edu the file > >> pub/sources/objcX-0.7.tar.gz is a start of an Objective-C library > >> for X/Motif. Danke, aber ich war eigentlich an den Hilfs-Klassen interessiert, die bei NeXTSTEP unabhaengig vom AppKit zur Verfuegung stehen (List, Storage, HashTable, ...). Die habe ich inzwischen auch in libcoll-... gefunden (ftp.informatik.uni-muenchen.de, gestern noch die Mai-Version, heute die vom Juli :-) ) Aber wenn schon die Rede davon ist. Hat jemand Erfahrungen mit der objcX Lib ? (Inzwischen gibt's Version 0.8). Ist sie brauchbar unter Motif ? Wuerde mich interessieren. Antworten bitte hier oder per Mail. Detlev -- Detlev Droege, Uni Koblenz, FB Informatik, Rheinau 1, D-56075 Koblenz, Germany Tel: +49 261 9119-421, Fax: -497, NeXT/Email: droege@informatik.uni-koblenz.de
From: wolpert@kandel.ds.freinet.de (Florian Wolpert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: getty Date: 17 Aug 1994 11:51:31 GMT Organization: FreiNet (XLINK-PoP Freiburg) Message-ID: <32stk3$4og@bock> References: <32r0j2$7g8@as-node.jena.thur.de> Rainer Sokoll (rainer@as-node.jena.thur.de) wrote: : Hallo, : kann mir bitte jemand sagen, wie ich getty fuer ein Modem-Login auf der : zweiten seriellen Schnittstelle einrichte? in /etc/gettytab: default:\ :p8:zp:ap:im=\r\n\r\nNeXT Mach (%h) (%t)\r\n\r\r\n\r:\ :er=\177:kl=^U:in=^C:lm=\r\n%h login\72 :sp#9600: .. std.38400|38400-baud:\ :sp#38400: .. in /etc/ttys: ttydfb "/usr/etc/getty std.38400" unknown on - Flo. -- XLINK-POP in Freiburg, nicht fragen - anschliessen!
From: tom@smart.bo.open.de (Thomas Neumann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: getty Date: 17 Aug 1994 12:35:36 +0100 Organization: News at smart Message-ID: <32ssm8$e7e@smart.bo.open.de> References: <32r0j2$7g8@as-node.jena.thur.de> rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: >kann mir bitte jemand sagen, wie ich getty fuer ein Modem-Login auf der >zweiten seriellen Schnittstelle einrichte? >In /etc/gettytab habe ich zu stehen: >D14400|Fast-Dial-14400:\ :nx=96D14400|Fast-Dial-14400:\ > :nx=9600:tc=14400-baud: Haeng da noch "zp:p8:" drann. bye -- Thomas -- I saw a war widow in a laundrette, Washing the memories from her husband's clothes, She had medals pinned to threadbare greatcoat A lump in her throat with cemetery eyes. -- Marillion
Newsgroups: comp.sys.next.hardware,de.comp.sys.next From: kemal@sap-ag.de (Kemal Koeksal) Subject: VL & SCSI & NeXTstep Message-ID: <CuoJ16.B09@sap-ag.de> Sender: news@sap-ag.de (USENET News System) Organization: SAP-AG Walldorf Date: Wed, 17 Aug 1994 12:36:42 GMT Does anybody have ideas what the future of SCSI & VL-Bus under NSFIP is ? Does Next have plans for the VL version of Adaptec's SCSI controller or Talus ? Or is the future PCI, despite all of the problems reported ?
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Date: 17 Aug 1994 18:26:32 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen Message-ID: <32tkoo$787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Muenchen, 17. August 1994 Dank einer Spende von NeXT Computer Deutschland GmbH ist das Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen wieder in der Lage, den "Demos/Shareware" Teil des "peanuts"-Archivs anzubieten. Damit sollte das "peanuts"-Archiv wieder eines der bestsortierten NEXTSTEP-Archive sein. Das "peanuts"-Archiv ist zu finden unter: ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next Der "Demos/Shareware"-Teil befindet sich unter: ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Commercial Die folgenden Rechner verwalten einen "Mirror" des "peanuts" NEXTSTEP-Archivs: ftp://ftp.mb3.tu-chemnitz.de/pub/NeXT ftp://ftp.tu-chemnitz.de/pub/NeXT ftp://ftp.uni-hamburg.de/pub/next ftp://ftp.eunet.ch/pub/next ftp://ftp.fdn.fr/pub/NeXTSTEP (oder ftp://ftp.fdn.org/pub/NeXTSTEP) Christian Baur/Robert Stabl/Dominik Westner ftp-admin@peanuts.pst.informatik.uni-muenchen.de -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute Tel: +(49) 89 2180 6316 University of Munich FAX: +(49) 89 2180 6310 Leopoldstr. 11B "Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloss ein D-80802 Muenchen Dummkopf. Aber wer sie weiss und sie eine Luege Germany nennt, der ist ein Verbrecher!" B.Brecht,"Galileo"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: marcus@jazzpair.freinet.de Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Message-ID: <1994Aug14.220338.1964@jazzpair.freinet.de> Sender: marcus@jazzpair.freinet.de (marcus rvbsamen) Organization: Ruby's private musicbox References: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> Distribution: pro audio Date: Sun, 14 Aug 1994 22:03:38 GMT In article <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) writes: > In article <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) writes: > > > hat zufaellig jemand einen original Next > > an einem ISDN-Adapter (hier in Deutschland) > > haengen? > > Geht das ueberhaupt? Braucht man spezielle Software? > > Was kostet das? > > das geht soweit ich weiss nicht... > > > Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC > > mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? > > nicht unbedingt, im Moment scheint mir die beste Loesung ein ISDN > Modem zu sein, dieses haengt man aber nicht an eine serielle > Schnittstelle sondern an ein ttydsp (Interface fuer den dsp-Port, > welches dort eine serielle Schnittstelle zur Verfuegung stellt), nur > dann kann man naemlich die maximale ISDN Uebertragungsrate > ausnutzen... > > christian Hi, ich habe auch noch schwarze Hardware und einen Euro ISDN Anschlu . Nach meinen letzten Infos ist NS ab 3.0 ISDN f hig, so da man nur einen Adapter (wahrscheinlich f r den DSP - Port) ben tigt. Nun teilte mir mein H ndler aber leider mit, da dies nur f r das amerikanische ISDN funktioniert und nicht f r Euro ISDN. Stimmt das so? Bei der Telekom teilte mir n mlich mit, da sich die beiden unterschiedlchen ISDN s kaum bis auf ein paar wenige bertragungsprotokolle unterscheiden. Wenn dem so w re, m te es doch eigentlich m glich sein mit sehr wenig Aufwand, besonders f r NeXT Inc., neben dem bereits existierenden amerikanischen ISDN Treiber einen Euro ISDN Treiber zu programmieren. Gibt s das vielleicht schon? Wenn ja, was kostet denn der Adapter, oder das sogenannte ISDN Modem und die dazugeh rige Software? Ciao, Marcus
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Message-ID: <CuMqx6.LK@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <199408150016.a54808@f.maus.de> Date: Tue, 16 Aug 1994 13:31:53 GMT In article <199408150016.a54808@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > > >ich nehme mal an, der DPT 2022 EISA is'n SCSI-Controller... > > Korrekt. > > Wer ist denn da der Hersteller? Ich hab' mal in diversen PC-Magazinen > geguckt, da wimmelt's von Adaptecs, Buslogics und NCRs, aber einen "DPT" > hab' ich nirgendwo finden koennen :-(. BTW: weiss jemand, wie teuer das > Teil in etwa ist? Folgendes steht in NeXTanswers Artikel 1358: Product Vendor: Distributed Processing Technology 140 Candace Drive Maitland, FL 32751 USA +1 (407) 830 5522 phone +1 (407) 831 6432 bulletin board system +1 (407) 260 5366 fax Preise stehen da leider nicht bei. Tschoe, Michael --- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome) *** Michael_Pieper@AC.maus.de (only < 16kB, please) -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 15 Aug 1994 19:30:23 +0200 Organization: Palumbian Networks Distribution: pro audio Message-ID: <32o8nf$b9l@palumbia.in-berlin.de> References: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> <1994Aug14.220338.1964@jazzpair.freinet.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit marcus@jazzpair.freinet.de writes: >In article <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> >chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) writes: >> In article <1994Aug12.200107.8904@rocco.hanse.de> aro@rocco.hanse.de >(Alexander Rockel) writes: >> >> > hat zufaellig jemand einen original Next >> > an einem ISDN-Adapter (hier in Deutschland) >> > haengen? >> >> > Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC >> > mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? >> >> nicht unbedingt, im Moment scheint mir die beste Loesung ein ISDN >> Modem zu sein, dieses haengt man aber nicht an eine serielle >> Schnittstelle sondern an ein ttydsp (Interface fuer den dsp-Port, >> welches dort eine serielle Schnittstelle zur Verfuegung stellt), nur >> dann kann man naemlich die maximale ISDN Uebertragungsrate >> ausnutzen... >> >> christian Fuer schwarze Hardware ist ein ISDN-"Modem" tatsaechlich die einzige Moeglichkeit an ISDN teilzunehmen, wenn man keinen extra Router (=DOS/Linux-PC) daneben stellen moechte. Jedoch ist die Loesung ueber 'ne serielle Schnittstelle (und dies ist TTY/DSP) TCP/IP zu fahren (also per SLIP gekapselt) auch nicht gerade die elegante welche. Fuer "normales" login (per tip, kermit etc.) ist dies natuerlich ok. TCP/IP geht aber am besten, wenn man einen externen Router in Form eines PCs mit Ethernetkarte und ISDNkarte neben die Station stellt. Dann gehen die TCP/IP Pakete direkt ueber die ISDN-Leitung, oder je nach Gegenstelle zusaetzlich in PPP (RFCirgendwas) oder SLIP gekapselt. >ich habe auch noch schwarze Hardware und einen Euro ISDN Anschlu . Nach >meinen letzten Infos ist NS ab 3.0 ISDN f hig, so da man nur einen Leider nicht ab 3.0 sondern nur fuer 3.0! Das Phonekit und die ISDN-Unterstuetzung sind zu 3.1 rausgefallen. >Adapter (wahrscheinlich f r den DSP - Port) ben tigt. Nun teilte mir mein ja, am DSP - direkt, ohne TTY/DSP. >H ndler aber leider mit, da dies nur f r das amerikanische ISDN >funktioniert und nicht f r Euro ISDN. Stimmt das so? Bei der Telekom Ja, das Teil funktionierte nur fuer ISDN von AT&T und NorthernTelecom. >teilte mir n mlich mit, da sich die beiden unterschiedlchen ISDN s kaum >bis auf ein paar wenige bertragungsprotokolle unterscheiden. Wenn dem so >w re, m te es doch eigentlich m glich sein mit sehr wenig Aufwand, >besonders f r NeXT Inc., neben dem bereits existierenden amerikanischen >ISDN Treiber einen Euro ISDN Treiber zu programmieren. Gibt s das Ob einfach moeglich oder nicht - weiss nicht. Jedenfalls ist das Projekt bei Hayes und NeXT >gestorben< ! >vielleicht schon? Wenn ja, was kostet denn der Adapter, oder das >sogenannte ISDN Modem und die dazugeh rige Software? Fuer NS/I wird's wohl ab Herbst 'ne Loesung mit ISDN-Steckkarte und TCP/IP geben. Warten wir's ab. Henrik Übringens, Umlaute sind ab und zu auch nicht schlecht! Göttin sei Dank, ist die deutsche Sprache so redundant. -- -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Latex2e + Nexttex = .... Date: 18 Aug 1994 13:16:31 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <32vmvf$2d6@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Hat eigentlich schon jemand Latex2e zusammen mit NFSS und den NeXT-kodierten dc-Fonts laufen? Wenn ja, wuerdest Du/Sie/Ihr/etc. das Ganze eventuell auch als handliches Paket verschicken?. Ich habe latex2.09 mit den umkodierten dc-Fonts laufen. Dummerweise wird inzwischen doch fter mal latex2e verlangt (*.dtx u. .). Ich m chte mich nur nicht unbedingt an die TeX - Eingeweide machen, solange sich's vermeiden l sst .... -Rainer -------------------------- "God is real, until declared integer." rainer@picard.mathematik.uni-wuerzburg.de (NeXTMail normal ja!)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Message-ID: <CuoHCo.Ez@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <32q2g6$sph@bock> Date: Wed, 17 Aug 1994 12:00:24 GMT In article <32q2g6$sph@bock> wolpert@kandel.ds.freinet.de (Florian Wolpert) writes: > : Oder ist die beste Moeglichkeit sich einen Linux-PC > : mit ISDN-Karte hinzustellen und den Next dranzuhaengen? > braucht ja nicht gleich Linux sein... Ein minimal-PC (ohne Platte) tut's > auch (und vieleicht sogar besser)! Dann noch Ethernet- und ISDN-Karte > rein und eine PKTDRV/ROUTER-SW drauf (-> ISDN-FAQ). Klar. Ein billiger 386sx mit kleiner Platte unter Linux hat aber den Vorteil, dass man ihn durchlaufen und nachts pollen lassen kann. Dann bekommt man nicht das schlechte Gewissen, wie wenn man die gute NeXTstation Tag und Nacht durchlaufen laesst. Bei den Preisen fuer Reparaturen bin ich da etwas nervoes, zumal sich der Monitor nicht abschalten laesst. Und weniger Strom braucht man so auch ;-) Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: macck@helios.rz.tu-clausthal.de (Claas Carsten Kohl) Subject: HILFE: NetInfo read-only Message-ID: <1994Aug17.223825.24250@solaris.rz.tu-clausthal.de> Sender: root@solaris.rz.tu-clausthal.de (Operator) Organization: Techn. Univ. Clausthal Date: Wed, 17 Aug 1994 22:38:25 GMT Nach Installation von TransSys PNI 1.9beta kann ich keine neuen Benutzer mehr mit dem Usermanager anlegen oder bestehende Einstellungen veraendern. Im ersten Fall wird einfach kein Account angelegt und im zweiten erscheint folgende Meldung: NetInfo Fehler --------------------------------------------------------------- Benutzer in NetInfo Datenbank kann nicht modifiziert werden. Der Fehler war: "No writes allowed. All objects are read-only." Was kann man da tun? ich habe in keine Datei gefunden, die zu NetInfo gehoert und fuer die "root" keine Schreibrechte haette. Vielen Dank! Claas Carsten Kohl macck@helios.rz.tu-clausthal.de "NeXT: Expect the unexpected!"
From: felix@nice.usergroup.ethz.ch Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Date: Wed, 17 Aug 1994 23:13:27 GMT Organization: NiCE - NeXT User Group, Zuerich, Switzerland Message-ID: <1994Aug17.231327.3177@harka> References: <32tkoo$787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> Originator: HARKA@nice Robert Stabl (stabl@informatik.uni-muenchen.de) wrote: [...] > Die folgenden Rechner verwalten einen "Mirror" des "peanuts" NEXTSTEP-Archivs: > ftp://ftp.mb3.tu-chemnitz.de/pub/NeXT > ftp://ftp.tu-chemnitz.de/pub/NeXT > ftp://ftp.uni-hamburg.de/pub/next > ftp://ftp.eunet.ch/pub/next > ftp://ftp.fdn.fr/pub/NeXTSTEP (oder ftp://ftp.fdn.org/pub/NeXTSTEP) [...] Zu ftp.eunet.ch ist noch anzufuegen, dass die Platte, auf der sich sonst das Archiv befindet, im Moment defekt ist. Deshalb faellt dieser Server als "Mirror" des "peanuts" im Moment aus. - Felix Rauch PS: Ich schreibe das nicht im Namen der EUnet oder ETHZ, sondern als Mitglied der NiCE - NeXT User Group. -- Felix Rauch, CS-Student @ ETH Zurich, Switzerland. internet: felix@nice.ch (NeXT Mail welcome)
From: hwr@pilhuhn.de (Heiko W.Rupp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 17 Aug 1994 22:14:42 +0200 Organization: The Home Of The Pilhuhn Message-ID: <32tr3i$4pi@pilhuhn.pilhuhn.sub.org> References: <32q2g6$sph@bock> <CuoHCo.Ez@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >bekommt man nicht das schlechte Gewissen, wie wenn man die gute >NeXTstation Tag und Nacht durchlaufen laesst. Bei den Preisen fuer >Reparaturen bin ich da etwas nervoes, zumal sich der Monitor nicht Hm. Ich wuerde eher sagen haeufiges An- und Abschalten macht Probleme, da die Bauteile erhitzt werden und sich ausdehnen etc. Meine Station laeuft nun seit ca. 3 Jahren am Stueck (bis auf die Pausen, die noetig sind, um an der Hardware zu basteln { neue Platten etc. } ) ohne Probleme. Andererseits - wer will einen Unix-Rechner schon runterfahren? >abschalten laesst. Und weniger Strom braucht man so auch ;-) Das ist natuerlich wahr - vorallem mit dem Megapixel ist es stoerend. -- Heiko W.Rupp Gerwigstr.5 D-76131 Karlsruhe +49 721 9661521 In a Vienna hotel: In case of fire, do your utmost to alarm the hotel porter.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Q:Berechnung von Feiertagen Message-ID: <CuqE12.9t@nexus.ping.de> Keywords: Feiertage Sender: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Organization: Heart Software Development Date: Thu, 18 Aug 1994 12:43:49 GMT Hi, wie kann ich Feiertage im Kalender berechnen (Ostern, Pfingsten, etc.)? Geht so etwas ueberhaupt (ich meine ja)? Gibt es dazu vielleicht irgendwo ein Code-Beispiel? Wer kann mir weiterhelfen? Fuer jede Antwort dankbar... Juergen -- --- ========================================== Juergen Moellenhoff EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTmail OK)
From: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE (Christian Andretzky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q:Berechnung von Feiertagen Date: 18 Aug 1994 22:50:19 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Distribution: world Message-ID: <330ojb$dml@otto.mb3.tu-chemnitz.de> References: <CuqE12.9t@nexus.ping.de> Hallo, In article <CuqE12.9t@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: > Hi, > > wie kann ich Feiertage im Kalender berechnen (Ostern, Pfingsten, etc.)? > Geht so etwas ueberhaupt (ich meine ja)? Gibt es dazu vielleicht irgendwo > ein Code-Beispiel? Natuerlich geht das - zumindest in gewissen Grenzen. Die Frage dabei ist nur, wie genau, wofuer und wie umfassend man es wissen will. Aber fangen wir mal mit dem simplesten an: da gibts feste Feiertage, d.h. solche, die auf ein bestimmtes Datum fallen (Neujahr, Weihnachten, diverse staatliche Feiertage) das loest man am einfachsten mit einer *editierbaren* Tabelle - es koennte ja mal einer dazukommen oder wegfallen. Nicht zuletzt haben ja auch die einzelnen Bundeslaender z.T. auch unterschiedliche Feiertage. Wesentlich schwieriger ist es mit den sog. beweglichen Feiertagen, deren Datum sich von Jahr zu Jahr aendert. Dort musz man weiter nichts wissen, als die Formel, nach der sie berechnet werden ;-) Um das mal an einem konkreten Beispiel festzumachen, Karfreitag ist bekanntlich immer 2 Tage vor Ostersonntag. Pfingstsonntag ist 49 Tage nach Ostersonntag, Fastnacht ist xx Tage vor Ostersonntag usw. In den genannten Beispielen reduziert sich das also darauf, das man wissen musz, wann Ostersonntag ist, der Rest ist trivial und kann wieder in Form einer Tabelle abgehandelt werden. Bliebe also zunaechst der Ostersonntag, und das ist nach den Festlegungen der Mutter Kirche der 1. Sonntag nach dem 1. Fruehjahrsvollmond. Fuer die Berechnung des Ostersonntag gibts eine Formel vom alten Gauss, (ich frag mich, was der NICHT gemacht hat ;-) die, soweit ich mich erinnere, bis zum Jahre 2399 gueltig ist. (Irgendwo hab ich auch ein Code-Schnipsel davon, kanns aber im Moment nicht finden. Bei Bedarf such ich mal nach.) Die vorstehende Erklaerung - fuer das Groebste und innerhalb von Deutschland sollte das einigermaszen ausreichen - ist nicht ohne Grund so ausfuehrlich ausgefallen, nennt sie doch zumindest 3 wesentliche Stellen (keine Ahnung, obs da noch mehr gibt), die mit Feier- und Gedenktagen zu tun haben: - staatliche Stellen - religioese Instanzen und - die freundliche Sternwarte gleich um die Ecke wenn Du's also genau wissen willst, dann muszt Du bei genau diesen Stellen nachfragen, und das - zumindest habe ich die Erkenntnis gewonnen - an so zentraler Stelle wie nur moeglich. Mit dem Abstand der Befragten vom Zentrum waechst zwar die Hilfsbereitschaft, aber leider auch die Unkenntnis ueber die Zusammenhaenge. Ein guter Einstiegspunkt um sich da ranzutasten ist sicherlich, bei einem Verlag, der Kalender herstellt, zu fragen, wo die ihre Informationen herbekommen. Dort kann man unbedingt sicher sein, dasz die genau wissen, welche Tage rot gedruckt sein muessen, bevor die den Riemen auf die Orgel - sprich Druckmaschine - schmeissen (lassen). Ohne das hier noch weiter ausdehnen zu wollen, zum Schlusz noch ein zarter Hinweis darauf, dasz es - mehrere Weltreligionen - mehrere Zeitrechnungen/Kalendersysteme - und bekanntlich 'ne ganze Menge Staaten auf der Welt gibt. Wenn man das also mal richtig gruendlich anpacken will, kann man sich damit sicherlich eine sehr lange Zeit beschaeftigen. Grusz, Christian -- Name: Christian Andretzky | Address: TU Chemnitz - Zwickau | Phone: ++49 +371 531 2130 | Fak. Maschinenbau/Verfahrenstechnik | FAX: ++49 +371 531 2413 | Reichenhainer Str. 70 | mail: Andretzky@MB3.TU-Chemnitz.DE | D-09009 Chemnitz |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Icons auf dem Desktop ausrichten? Message-ID: <1994Aug18.061103.3773@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Thu, 18 Aug 1994 06:11:03 GMT Hallo Kollegen, lang, lang ist's her als ich ein kleines PS-Programm hatte, das die Icons auf dem Desktop an einem Gitter ausrichten konnte. Die Quelle ist mir leider entfallen. Hilfe? Schoener waere ein Switch in den Preferences, der die Icons selbstaetig 'auf die Plaetze zieht'. Wo ich schon mal am Fragen bin: hat jemand rausbekommen, wie man 'Edit' als Such-Einstellung 'consider case' vorgeben kann? Ich habe schon mal das nib-File editiert; Edit setzt aber dennoch wieder auf den Default 'ignore case'. Keep it locked, crew! Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\___________________________________________________
From: plipps@NeXT.com (Peter Lipps) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: OpenStep/NEXTSTEP auf der GUUG 1994 Date: 18 Aug 1994 17:25:19 GMT Organization: NeXT, Inc. Message-ID: <3305hv$1kt@rosie.next.com> Auch in diesem Jahr wird NeXT auf der GUUG Jahrestagung "Offene Systeme" 1994 in Wiesbaden vom 20. - 22. September 1994 stark vertreten sein: Neben einem eigenen Stand (B 920) wird NEXTSTEP/OpenStep u.a. bei SunSoft, Hewlett-Packard und DARTsoftware gezeigt werden. Zudem bieten wir auch in diesem Jahr unsere beliebten NEXTSTEP/OpenStep Workshops an. Der Eintritt zu diesen Workshops ist kostenlos. Die Agenda ist nachstehend beigefuegt. Am 22. September sind zudem die folgenden Vortraege Bestandteil des offiziellen Konferenzprogramms: * OpenStep - der offene Standard fuer objektorientierte Systeme Peter Lipps, NeXT Computer Deutschland GmbH * Distributed Objects unter NEXTSTEP Michael Bittner, interpersonal computing Mit freundlichen Gruessen Peter Lipps NeXT Computer Deutschland GmbH __________________________________________________________________________ ================== OpenStep Workshop ================== anlaesslich der GUUG Jahrestagung "Offene Systeme" 1994 (Konferenz der Vereinigung Deutscher UNIX Benutzer e.V.) Wann: 20./21. September 1994 Wo: Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden, Saal 1a, Sektion 4 AGENDA 10.00 - 10.50 OpenStep Portable Distributed Objects (PDO) 14.00 - 14.50 *Transparente, verteilte, objektorientierte Programmierung in einer offenen heterogenen Umgebung.* Ueberblick, Historie (von Objects zu Distributed Objects zu Portable Distributed Objects), Produkt (Object Request Broker, Objective C++ Compiler, Frameworks), Heterogene Plattform (HP/UX, SunOS, Solaris, UNIX V.4), Standards und Offenheit (NeXT/SunSoft OpenStep, OMG CORBA, OSF Distributed Computing Environment (DCE)). 11.00 - 11.50 NEXTSTEP Developer und ObjectWare 15.00 - 15.50 *Die objektorientierte Entwicklungsumgebung, die Wieder- verwendung einfach macht.* ObjectWare, Frameworks (Enterprise Objects, Application Kit, Driver Kit, u.v.a.m.), Werkzeuge (InterfaceBuilder, ProjectBuilder, Debugger, ...), Compiler (C, C++, Objective C), POSIX, Multi- Architecture Binaries (MAB). Downsizing-Beispiel: Client/Server-Programmierung mit Enterprise Objects Framework. 12.00 - 13.00 OpenStep und NEXTSTEP User 16.00 - 17.00 *UNIX von seiner schoensten Seite. "Zwischenprogrammliche" Beziehungen.* Workspace Manager und Inter-Application Communication (Drag & Drop, Cut & Paste, ObjectLinking, Services, Distributed Objects), Display PostScript Level II, Pixar Renderman, Dateisysteme (UNIX, Mac, DOS, CD) und -formate (PostScript, Microsoft-RTF, TIFF), UNIX BSD 4.3. OpenStep und NEXTSTEP im Netzwerk *Integration auf allen Ebenen* TCP/IP, Network File System (NFS), Novell Netware (IPX, SPX), NeXTMail und MIME(SMTP, UUCP), SNMP, Berkeley Remote Services, Remote Display PostScript NetInfo = Zentrale Netzwerk- und Systemverwaltung leicht gemacht: Grundlagen, Master- und Clone-Server, zentrale objekt-orientierte NetInfo-DB, Werkzeuge (Simple Network Starter, NFSManager, HostManager, UserManager, ...), NetInfo Kit, NetInfo fuer SPARC, HP/UX, OSF/1 u.a., sowie Zusammenspiel mit NIS/"Yellow Pages" u. DNS/BIND. -- Peter Lipps Manager Systems Engineering NeXT Computer Deutschland GmbH - Oskar-Messter-Str. 24, 85737 Ismaning, Germany InterNet: Peter_Lipps@NeXT.com UUCP: Peter_Lipps%NeXT.com@Germany.EU.net
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Autostart von Apps. und ./NeXT/suffixes... Date: 18 Aug 1994 20:00:22 +0200 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Distribution: world Message-ID: <3307jm$el0@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> In-reply-to: droege@informatik.uni-koblenz.de's message of 05 Aug 1994 10:31:17 MET In article <31t0t5$o8f@newshost.uni-koblenz.de> droege@informatik.uni-koblenz.de (Detlev Droege) writes: > In article <31mhop$a8s@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. > Mellin) writes: > > Detlev Droege writes > > [..] > > > (Das MiscKit erwartet in diesem Sinne auch ein Verzeichnis > /LocalDeveloper.) > > > > Nicht nur Misckit, auch der Compiler sucht z.B automatisch in > > /LocalDeveloper/Headers :-) > > Stimmt - leider aber der Binder (ld) nicht in /LocalDeveloper/Libraries. > Hallo, In /NextDeveloper/Libraries sucht er aber auch nicht, insofern ist er zumindest konsequent :-) Aber vieleicht hilft ja ein (sym)link von /usr/local/lib, da sucht er naemlich. Gruss Bastian -- Bastian Schlueter Tel.: +49 30 /693 49 26 (privateVoice) Urbanstr. 25 Aufg. E 691 54 79 (privateData) D-10967 Berlin 314 25 973 (uni) Germany buzz@(cs|marvin.fb10).TU-Berlin.DE -- Radfahrer haben nichts zu verlieren, als ihre Ketten --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: wolf@dagobert.ka.sub.org (Wolfgang Greiner) Subject: Re: Q:Berechnung von Feiertagen Keywords: Feiertage Message-ID: <1994Aug18.215127.20864@dagobert.ka.sub.org> Organization: Yet another private Linux site Date: Thu, 18 Aug 1994 21:51:27 GMT References: <CuqE12.9t@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: >wie kann ich Feiertage im Kalender berechnen (Ostern, Pfingsten, etc.)? >Geht so etwas ueberhaupt (ich meine ja)? Gibt es dazu vielleicht irgendwo >ein Code-Beispiel? >Wer kann mir weiterhelfen? Im Schuelerduden Mathematik steht ein Rezept fuer Ostern. Viele Gruesse Wolfgang -- Wolfgang Greiner wolf@dagobert.ka.sub.org Stadtwaldstr. 9, 76456 Kuppenheim, Germany
From: peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Date: 19 Aug 1994 10:29:35 GMT Organization: The University Of Siegen, GERMANY Message-ID: <3321if$13o@si-nic.hrz.uni-siegen.de> References: <32tkoo$787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> In article 787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de, stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) writes: > Das "peanuts"-Archiv ist zu finden unter: > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next > > Der "Demos/Shareware"-Teil befindet sich unter: > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Commercial > > Die folgenden Rechner verwalten einen "Mirror" des "peanuts" NEXTSTEP-Archivs: > ftp://ftp.mb3.tu-chemnitz.de/pub/NeXT > ftp://ftp.tu-chemnitz.de/pub/NeXT > ftp://ftp.uni-hamburg.de/pub/next > ftp://ftp.eunet.ch/pub/next > ftp://ftp.fdn.fr/pub/NeXTSTEP (oder ftp://ftp.fdn.org/pub/NeXTSTEP) Die Universitaet Gesamthochschule Siegen ist ebenfalls bemueht das Archiv zu spiegeln. Ein Grossteil befindet sich bereits auf ftp://ftp.uni-siegen.de:/pub/NeXT, die Uebertragung ist z.Zt. noch nicht abgeschlossen. > > Christian Baur/Robert Stabl/Dominik Westner > ftp-admin@peanuts.pst.informatik.uni-muenchen.de > Der Ftpadmin der Uni Siegen. (ftpadminhrz.uni-siegen.de) --- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sascha@anarch.ping.de (Sascha Gresk) Subject: Re: Q: Berechnung von Feiertagen Message-ID: <1994Aug19.085529.24001@anarch.ping.de> Sender: usenet@anarch.ping.de Organization: LogikFabrik/WiLa Dortmund References: <330ojb$dml@otto.mb3.tu-chemnitz.de> Date: Fri, 19 Aug 1994 08:55:29 GMT Hallo, In article <CuqE12.9t@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: > Hi, > > wie kann ich Feiertage im Kalender berechnen (Ostern, Pfingsten, etc.)? > Geht so etwas ueberhaupt (ich meine ja)? Gibt es dazu vielleicht irgendwo > ein Code-Beispiel? Fuer folgende Termine sind Algorithmen bekannt: Ostern (Die Gausssche Osterformel) Pfingsten Fronleichnam Christi Himmelfahrt Adventsonntage Literaturhinweis: Programm zur Berechnung der beweglichen Feste eines Jahres, Wissenschaftliche Nachrichten, BMfUK Wien Na denn happy hacking, sascha
From: rainer@wmax62.mathematik.uni-wuerzburg.de (Rainer Frohnhoefer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Latex2e + Nexttex = .... Date: 19 Aug 1994 13:58:18 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <332dpq$s16@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> References: <32vmvf$2d6@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Rainer Frohnhoefer (also ich selber) writes > Ich m chte mich nur nicht unbedingt an die TeX - Eingeweide machen, solange > sich's vermeiden l sst .... Ausserdem werde ich mir vielleicht auch mal abgewoehnen, Umlaute im NewsGrazer zu tippen, sorry 'bout that! -------------------------- "God is real, until declared integer." rainer@picard.mathematik.uni-wuerzburg.de (NeXTMail normal ja!)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: Icons auf dem Desktop ausrichten? Message-ID: <CussyE.2Mz@gorga.en.open.de> Organization: ScanArt, Vianden, Luxembourg References: <1994Aug18.061103.3773@fokus.gmd.de> Date: Fri, 19 Aug 1994 20:01:25 GMT Robert Fischer (rfi@winzlieb.fokus.gmd.de) wrote: : Hallo Kollegen, Moin, : lang, lang ist's her als ich ein kleines PS-Programm hatte, das die : Icons auf dem Desktop an einem Gitter ausrichten konnte. Die Quelle ist : mir leider entfallen. Hilfe? : Schoener waere ein Switch in den Preferences, der die Icons selbstaetig : 'auf die Plaetze zieht'. Hast Du schon mal Fiend.app versucht? Liegt in muenchen auf dem ftp-server und kann noch so einiges mehr als nur Icon auf der Workspace ausrichten. Fiend kann noch Backspace-module abspielen (Bildschirmschoner), es hat eine eigene Icon-Bar, und anderes.... -- bb Jacques
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Suche: defekte NeXT 17" Fimi Color Monitore Message-ID: <CusuII.2qt@gorga.en.open.de> Organization: ScanArt, Vianden, Luxembourg Date: Fri, 19 Aug 1994 20:35:06 GMT Hallo, Ich suche immernoch defekte 17" MegaPixel Color Display's. Wer noch so ein Teil bei sich rumstehen hat und es loswerden will, sollte mir eine Mail schreiben. Ich nehme sie in allen Zustaenden, wenn die Bildroehre noch heil ist. Danke -- bb Jacques
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: DAYDREAM ATARI Message-ID: <Cutv7z.DL@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Sat, 20 Aug 1994 09:47:58 GMT FRAGE: DAYDREAM als eine HW-Erweiterung am DSP-Port enth lt die MAC-Roms und wird mittels einer Software am NeXT zum MAC. Waere es denkbar, wenn man statt der MAC-Roms ATARI-Roms nimmt, dass dann auch der ATARI am NeXT laufen koennte? Es muesste sicherlich noch eine Software-Anpassung erfolgen - wer kennt sich da aus? Anti-Atarianer sollten sich ihrer Buh-Rufe gleich enthalten, da dies mit S i c h e r h e i t aus Unkenntnis geschaehe!!! Manfred --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin) Subject: Re: HILFE: System haengt sich auf nach SLIP Installation Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Message-ID: <CuqGEH.9D@gurke.ping.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Legalize THC Mime-Version: 1.0 Date: Thu, 18 Aug 1994 13:35:05 GMT >>Wie kann ich manuell in den Bootvorgang eingreifen? >mit Control-C >Derjenige Befehl der "hängt" wird dann abgebrochen. Leider hat man dann kein Netinfo Server mehr!! Besser ist, das System in Single-User Mode starten und dann in der Datei /etc/hostconfig INETADR (oder so) wieder auf AUTOMATIC zurückstellen. Wer ein stand-alone Gerät hat und SLIP installieren will, muß da sowieso AUTOMATIC stehen haben! -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
From: chris@nice.usergroup.ethz.ch (Christian Limpach) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Euro-ISDN + Next HW? Date: 20 Aug 1994 19:38:22 GMT Organization: A poorly-installed InterNetNews site - NOT Message-ID: <CHRIS.94Aug20213823arkin@nice.usergroup.ethz.ch> References: <CHRIS.94Aug14004736arkin@nice.usergroup.ethz.ch> <CuKMu0.Ip@nexus1.oche.de> <32psi7$6na@neptune.inf.ethz.ch> In-reply-to: dsdecasp@iiic.ethz.ch's message of 16 Aug 1994 08:15:03 GMT Originator: uucp@nice In article <32psi7$6na@neptune.inf.ethz.ch> dsdecasp@iiic.ethz.ch (Daniel Stefan Decasper) writes: > Weiss jemand eine SLIP oder PPP Version, welche mit dem Teil arbeitet ? > Tut es das neue PNI-1.11 ? es tut mit PNI, dialupip soll anscheinend nicht funktionieren... christian
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Berechnung von Feiertag Message-ID: <199408201537.a64259@f.maus.de> Date: Sat, 20 Aug 94 13:37:00 GMT References: <1994Aug19.085529.24001@anarch.ping.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit > Literaturhinweis: Programm zur Berechnung der beweglichen Feste eines > Jahres, Wissenschaftliche Nachrichten, BMfUK Wien ^^^^^ haeaeaeae??? tschau Uli
From: wolfrum@radium (Stefan Wolfrum) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: DOS-Platte wird nicht erkannt! Date: 21 Aug 1994 23:41:40 GMT Organization: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universit"at Bonn, Institut Message-ID: <338onk$245@olymp.informatik.uni-bonn.de> Help! Help! Mein NextStep 3.2 erkennt meine DOS-Platte bzw. Partitionen nicht! Dabei handelt es sich um MS-DOS 6.2 auf einer physikalisch anderen Platte (zwei Partitionen). Nach dem einloggen gibt NextStep ein Fenster mit einer ent- sprechenden Fehlermeldung aus und gibt als Wahlmoeglichkeiten an, die Platte zu Initialisieren (nett: das ist die Default-Option auf <RETURN>) oder eben ohne die Platte zu arbeiten... Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann man das Problem beheben? (Ich sitze grade nicht zuhause, kann deshalb keine genaueren Angaben machen. Auf Anfrage kann ich aber freilich gerne nochmal genauer hinschauen...) Danke schonmal im Voraus, Stefan. -- ---------------------------------------------------------------------------- Stefan Wolfrum Department of Computer Science, Graphics Group Servatiusstrasse 27 University of Bonn, Germany D-53175 BONN eMail: wolfrum@uran.cs.bonn.edu GERMANY Stefan_Wolfrum@su.maus.de (less than 16K) ----------------------------------------------------------------------------
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Message-ID: <199408211654.a95@f.maus.de> Date: Sun, 21 Aug 94 14:54:00 GMT References: <next2.777032789@info2.rus.uni-stuttgart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit > >Heisst das, dass der EISA-Bus bezueglich Soundkarten dem ISA-Bus nur > >ueberlegen ist, wenn man *zugleich* auch den SCSI-Adapter ueber ihn laufen > >laesst (statt etwa ueber PCI) ? > > Nein, der EISA-Bus verhindert nur, dass sich ISA-SCSI-Controller und ISA- > Soundkarte sich gegenseitig zum Absturz ueberreden. Mit einem EISA-SCSI > oder PCI-SCSI-Controller hast Du dieses Kollisionsproblem natuerlich nicht. mmh, ich meinte mit meiner Frage eigentlich etwas anderes (war wohl daemlich formuliert ;-) ): Bringt der EISA-Bus bezueglich der Soundkarte *auch dann* Vorteile, wenn man den SCSI-Adapter sowieso ueber PCI betreibt? tschau Uli
From: tesch@kocher.darmstadt.gmd.de (Thomas Tesch) Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,de.comp.sys.next Subject: Recovering crashed harddisk Date: 22 Aug 1994 12:34:23 +0200 Organization: GMD Darmstadt, Germany Distribution: world Message-ID: <339uvf$1kj@kocher.darmstadt.gmd.de> Hi everybody! My 2.1GB DEC drive in a cube has crashed for no reason under NS3.2. After running fsck manually I was able to boot from CD-ROM and to mount the crashed disk. The file structure seems to be ok. When I try to boot from the crashed disk the system comes up with the message "boot_rc" several times (the machine is not connected to a network). This happens exactly before executing the rc scripts and after the message "booting from sc0". So NS does recognize the disk, reads out the label and tries to boot. I copied from the CD-ROM the mach_init file and the sdmach file to the crashed disk. What else should be replaced so that the disk is fine again? Unfortunatly there is no documentation for the startup phase before the rc-scripts are executed. Does anybody know which files are essential to make the disk booting? May it be meaningful to copy manually the whole CD-ROM filestructure on the disk and to run the PostProcess Script from the Upgrader.app?? Thanks in advance Thomas
From: tesch@kocher.darmstadt.gmd.de (Thomas Tesch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Recovery einer Boot Disk Date: 22 Aug 1994 13:04:06 +0200 Organization: GMD Darmstadt, Germany Distribution: world Message-ID: <33a0n6$1q9@kocher.darmstadt.gmd.de> Hallo! Meine Bootdisk (DEC 2.1GB, NeXTCube, NS3.2) ist ohne erkennbaren Grund gecrasht. Ich habe von CD-ROM gebootet, die Platte gemountet und ein fsck durchgefuehrt. Anschlieszend habe ich sdmach und mach_init neu augespielt. Beim Booten passiert nun das folgende: Nachdem der Disklabel aus- gelesen wurde, kommt irgendwann die Meldung "booting from sc0". Danach sollte eigentlich rc.boot ausgefuehrt werden. Das passiert leider nicht, sondern es kommt die Meldung "boot_rc" mehrmals nachein- ander. Danach ruehrt sich nichts mehr. Wer weisz Rat? Es ist leider nirgends dokumentiert welche Files beim Booten in der Startup Phase (vor Ausfuehrung der rc scripts) zwingend vorhanden sein muessen. Ich wuerde die Platte gerne wieder boot- faehig machen, ohne eine komplett neue NS3.2 Installation durchzu- fuehren, da das mit unangenehmen Datenverlusten verbunden ist. Danke Thomas
From: gonzo@cs.tu-berlin.de (S. F. Ruehauf) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc,de.markt Subject: V: schwarzen NeXT + Drucker Date: 22 Aug 1994 11:09:01 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <33a10d$42l@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: next mit drucker zu verkaufen hallo NeXT Station 20mb, 200mb, mono, tastatur, maus 6k NeXT 400dpi laser unbenutzt 2k oder hoechstes gebot bis 5.9 (dann fahr ich in urlaub) bitte antwortet mit email later SfR -- Stephan Fruhauf gonzo@cs.tu-berlin.de what is X400? s=gonzo ou=opal p=tu-berlin a=dbp c=de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: olaf@orest.escape.de Subject: Re: "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Message-ID: <CuvuAI.7D@orest.escape.de> Sender: olaf@orest.escape.de (Olaf Mueller) Organization: Objective Mathematics, Inc. References: <3321if$13o@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Date: Sun, 21 Aug 1994 11:23:05 GMT In article <3321if$13o@si-nic.hrz.uni-siegen.de> peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) writes: > In article 787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de, stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) writes: > > > Das "peanuts"-Archiv ist zu finden unter: > > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next > > > > Der "Demos/Shareware"-Teil befindet sich unter: > > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Commercial > > ... und wie kriegt man heraus, was drin ist? Der aktuelle INDEX kennt das directory "/pub/comp/platforms/next/Commercial" nicht. olaf
From: klar4000@fatmom.zrz.tu-berlin.de (Klaus Rappich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Booting from cdrom Date: 22 Aug 1994 13:29:33 GMT Organization: TUBerlin/ZRZ Message-ID: <33a97t$qeq@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> just try to boot from cdrom as target 2 that means lun 1 for NeXt and is the controller number 1 for SCSI devices. see page 145 in Network and Systemadministration. go to the next-monitor in bootphase,than try : bs (1,0,0) -a -s the - a flag ask you for the rootdevice give him the sd1 ,may be you get it ?? I don't use V3.xxx but hope there's no different in boot process. If there is any mysterios in your booting as no -a flag the bootprocess switch your boot device automtically to READ ONLY FILE SYSTEM ( seems to be clever for security ) You can do the same as above with the boot command : bsd (1,0,0) -s rootdev=sd1 if you give on both identically ways explicitely the rootdevice the bootprocess dosn't confuse and do well. Hoping this solve your problems.???? Klaus
From: klar4000@fatmom.zrz.tu-berlin.de (Klaus Rappich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: recovery bootdisk Date: 22 Aug 1994 13:47:20 GMT Organization: TUBerlin/ZRZ Message-ID: <33aa98$r8h@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hi Thomas, versuch doch mal folgendes:switch Deine Cdrom auf SCSI 2 (jumper) dann boote im Monitor mit: bsd (1,0,0) - a evtl noch -s (single user von cdrom disk)) -a flag fragt explizit nach dem rootdevice,sage hier sd1. genauso funktioniert auch das boot kommando: bsd (1,0,0) -s rootdev=sd1 ,also beide sind gleichwertig. Damit solltest Du von cdrom booten und gleichzeitig dort auch nach dem booten ZU HAUSE SEIN. Durch Angabe des - a flags ueberzeugst Du den bootprozess , dass Du auch wirlich dieses device als Schreibdevice fuer den/die boot- prozesse vorgesehen hast.( Das Du meinst was Du angibst ( sd1)) nun sollte ??? alles gut gehen und Du kannst die interne HD (sd0) auf einen Mountpoint mounten und untersuchen. Ich hoffe V3.xxx leistet dies ebenso wie V2.1 Viel Erfolg Klaus.
From: peterk@toppoint.de (Peter Kretzschmar) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Referenzinstallationen Nextstep gesucht Date: 22 Aug 1994 17:32:10 +0200 Organization: Toppoint Mailbox e.V. Distribution: inet Message-ID: <33agdq$o92@worf.toppoint.de> Keywords: Unix Nextstep Ich bin im Moment auf der Suche nach groesseren Nextstep-Installationen. Die wichtigsten Fragen sind hierbei: - Wie verhalten sich die Betriebskosten im Vergleich zu einer DOS/Windows basierten Loesung (Support, Stillstandszeiten, ...)? - Welche Standardanwendungen werden verwendet (Textverarbeitung, ...)? - Wie denken die End-User ueber die Loesung? - Wuerden die Betreiber/Admins/User die Loesung weiterempfehlen? Wenn jemand zu diesen Themen Auskunft geben moechte, wuerde ich mich ueber eine entsprechende Mail mit einer Telefonnummer, die ich zurueckrufen kann, freuen. Peter -- Peter Kretzschmar peterk@tpki.toppoint.de 2350 Neumuenster
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Audio DAT -> auf HD?? Date: Mon, 22 Aug 94 18:12:51 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <76364.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Hat jemand eine Idee ob ein HP DAT Streamer auch Audio Dat's lesen kann und die Audio Daten ueber scsi schciken kann ????? Irgendwelche anderen Loesungen Audio Dat's einzulesen ?? Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Define MS DOS: < > CPM 3.0 plus Patchlevel 6.21 alpha < > largest batchfile ever written < > Just a marketing gag from Microsoft ( I will collect any new answers)
From: peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: DOS-Platte wird nicht erkannt! Date: 22 Aug 1994 16:46:53 GMT Organization: The University Of Siegen, GERMANY Message-ID: <33akpt$dba@si-nic.hrz.uni-siegen.de> References: <338onk$245@olymp.informatik.uni-bonn.de> In article 245@olymp.informatik.uni-bonn.de, wolfrum@radium (Stefan Wolfrum) writes: > Help! Help! > > Mein NextStep 3.2 erkennt meine DOS-Platte bzw. Partitionen nicht! Dabei > handelt es sich um MS-DOS 6.2 auf einer physikalisch anderen Platte (zwei > Partitionen). Nach dem einloggen gibt NextStep ein Fenster mit einer ent- > sprechenden Fehlermeldung aus und gibt als Wahlmoeglichkeiten an, die Platte > zu Initialisieren (nett: das ist die Default-Option auf <RETURN>) oder > eben ohne die Platte zu arbeiten... Bist du dir sicher, dasz NS deine Plattenkonfiguration so akzeptiert? Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube gelesen zu haben, dasz NS nur folgende Partitionierungsvarianten auf der 2.Platte unterstuetzt: - eine Partition NeXTStep - zwei Partitionen: DOS und NS. Sollte deine Konfiguration unterstuetzt werden, aber es funktioniert trotzdem nicht, dann probiere doch mal den DOS-Filesystem-Patch (NeXTAnswers). Bei meiner Konfiguration wurde die DOS-Partition nicht als solche erkannt. Mit dem Patch laeuft alles prima! > Danke schonmal im Voraus, > Stefan. > Ich hoffe das hilft dir! --- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: pfeiffer!juergenp (Juergen Pfeiffer) Subject: Re: Q: Berechnung von Feiertagen Message-ID: <1994Aug22.202519.686@pfeiffer.cube.de> Sender: juergenp@pfeiffer.cube.de (Juergen Pfeiffer privat) Organization: Juergen Pfeiffer References: <CuqE12.9t@nexus.ping.de> Date: Mon, 22 Aug 1994 20:25:19 GMT In article <CuqE12.9t@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: > Hi, > > wie kann ich Feiertage im Kalender berechnen (Ostern, Pfingsten, etc.)? > Geht so etwas ueberhaupt (ich meine ja)? Gibt es dazu vielleicht irgendwo > ein Code-Beispiel? > Wer kann mir weiterhelfen? > > Fuer jede Antwort dankbar... > > Juergen > > -- > --- > ========================================== > Juergen Moellenhoff > EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTmail OK) Hier als Beispiel eine kleine C-Function: void ostern(j,mp,dp) int j; int *mp, *dp; /* j : Jahr (z.B 1994). mp : Month-Pointer; dort wird der Ostermonat abgespeichert. dp : Day-Pointer; dort wird der Ostertag abgespeichert. */ { static int mtab[] = {23,23,24,24}; static int ntab[] = {3,4,5,6}; int a,b,c,d,e,i; i = (j / 100) - 17; a = j % 19; b = j % 4; c = j % 7; d = (19*a + mtab[i]) % 30; e = (2*b + 4*c + 6*d + ntab[i]) % 7; *mp = 3; *dp = 22 + d + e; if (*dp>31) { *mp = 4; *dp = d + e - 9; if (*dp==26) *dp=19; else if ((*dp==25) && (d==28) && (a > 10)) *dp=18; } } Viel Spass -- ____________________________________________________________ Juergen Pfeiffer juergenp@pfeiffer.cube.de Zaehringerstr. 42 Tel: +49-7021-51127 73230 Kirchheim/Teck (NeXTMail welcome) Germany --
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 22 Aug 1994 21:21:35 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <33b1cf$j8@marsu.s.bawue.de> References: <next2.777032789@info2.rus.uni-stuttgart.de> <199408211654.a95@f.maus.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: >mmh, ich meinte mit meiner Frage eigentlich etwas anderes (war wohl >daemlich formuliert ;-) ): >Bringt der EISA-Bus bezueglich der Soundkarte *auch dann* Vorteile, wenn >man den SCSI-Adapter sowieso ueber PCI betreibt? Nein, das sollte dann nichts mehr ausmachen. Aber auch hier wuerde ich Erfahrungberichte theoretischen Ueberlegungen vorziehen. Hat jemand positive/negative Erfahrungen mit Sound auf PCI/ISA? Meines Wissens kann man den ProAudio-Treiber so patchen, dass er mit 16 Bit DMA arbeitet und dann funktioniert. -- !!! New mail address !!! mow@marsu.s.bawue.de !!! New mail address !!! // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: "Peanuts" FTP-Archiv wieder vollstaendig Date: 22 Aug 1994 22:24:38 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen Message-ID: <33b8j7$30m@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <CuvuAI.7D@orest.escape.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <CuvuAI.7D@orest.escape.de> olaf@orest.escape.de writes: > In article <3321if$13o@si-nic.hrz.uni-siegen.de> peter@netz.hrz.uni-siegen.de > (Peter Merz) writes: > > In article 787@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de, > stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) writes: > > > > > Das "peanuts"-Archiv ist zu finden unter: > > > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next > > > > > > Der "Demos/Shareware"-Teil befindet sich unter: > > > ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Commercial > > > > ... und wie kriegt man heraus, was drin ist? > Der aktuelle INDEX kennt das directory "/pub/comp/platforms/next/Commercial" > nicht. Da die Commercials auf einer eigenen Platte liegen, hatten leider unsere Erzeugungsskripten nicht mehr ohne weiteres funktioniert. Mittlerweile sollte wieder ein Index fuer den Commercial-Teil vorhanden sein, momentan jedoch direkt unter Commercial/00INFO. Evtl. ist diese Aufteilung eh ganz sinnvoll, da man dann die Suche nach Programmen gezielt nach "frei verfuegbaren" und "Shareware/Demos" unterteilen kann. Bei Bedarf koennen wir den Index auch wieder zusammenlegen. Robert Stabl. -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute Tel: +(49) 89 2180 6316 University of Munich FAX: +(49) 89 2180 6310 Leopoldstr. 11B "Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloss ein D-80802 Muenchen Dummkopf. Aber wer sie weiss und sie eine Luege Germany nennt, der ist ein Verbrecher!" B.Brecht,"Galileo"
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PAS16 auf PCI/ISA, war Re: EISA fuer SCSI und Sound? Date: 23 Aug 1994 11:59:23 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <33coar$pum@news.cs.tu-berlin.de> References: <33b1cf$j8@marsu.s.bawue.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <33b1cf$j8@marsu.s.bawue.de> mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) writes: > Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: > > >mmh, ich meinte mit meiner Frage eigentlich etwas anderes (war wohl > >daemlich formuliert ;-) ): > > >Bringt der EISA-Bus bezueglich der Soundkarte *auch dann* Vorteile, wenn > >man den SCSI-Adapter sowieso ueber PCI betreibt? > > Nein, das sollte dann nichts mehr ausmachen. Aber auch hier wuerde ich > Erfahrungberichte theoretischen Ueberlegungen vorziehen. Hat jemand > positive/negative Erfahrungen mit Sound auf PCI/ISA? Meines Wissens > kann man den ProAudio-Treiber so patchen, dass er mit 16 Bit DMA arbeitet > und dann funktioniert. Man kann ihn patchen, allerdings geht immer nur _entweder_ Aufnahme _oder_ Wiedergabe pro Bootvorgang, je nachdem was man zuerst macht. Das Problem liegt offensichtlich in der Initialisierung des DMA-Vorganges. Wer mir das erklaeren kann, kriegt von mir eine Tuete Gummibaerchen (Es ging uebrigens um PAS16 auf PCI/ISA Boards, probiert auf ASUS SP3 und Pentium 66). -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sascha@anarch.ping.de (Sascha Gresk) Subject: Selling PickerPalette && TimePalette Message-ID: <1994Aug23.165124.3818@anarch.ping.de> Sender: usenet@anarch.ping.de Organization: LogikFabrik/WiLa Dortmund Date: Tue, 23 Aug 1994 16:51:24 GMT Anybody still using DBKit-Applications might find the following offer interesting ...enjoy :) 1. PickerPalette Pickerpalette will pick any item from a list of attributes e.g. from a list like "often, never, today, ....". The selected record will appear / can be selected / can be sorted in a (keydown)-subclassed dbtableview. For expert-users its possible to select the wanted item without ever seeing the dbtableview, by just typing a number into a textfield. This will make the use even faster. All this has been developed with a sybase-server and been well tested on m68k and intel machines. 2. TimePalette set/display date and time (min and sec in a seperate textfield) these two textfields are to be connected to a controller, which can have some of the following textfields as outlets: LongDaynameTextField.m "Sunday" ShortDaynameTextField.m "Sun" StarTextField.m "Cancer" WeekOfYearTextField.h "23" ForwardDaysTextField.m "in 10 days" DayOfYearTextField.m "233" extra: TodaysDateTextField, can be used as an source of input to the controller note: all output is done in german also added: 3. YAT - Yet another TextField (nice toy palette) can take a regular expressions such as "^[eE]it$" and will accept only matching input in your textfield. Maybe the MiscKit can do this better...:) Limitations: some of those will react somehow "German", :( Only to be sold with full royalities and complete sources ! :) Contact: 0231/104998
From: kruppa@pcl12.wiwisem.wirtschaftswissenschaft.uni-tuebingen.de (Stephan Kruppa) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: rusers-Problem Date: 24 Aug 1994 15:01:04 GMT Organization: InterNetNews at ZDV Uni-Tuebingen Message-ID: <33fnbg$bkm@infoserv.zdv.uni-tuebingen.de> Ich hab ein kleines Problem mit dem rusers -Programm. Eine Maschine antwortet nicht mehr, obwohl der ruserd bei Anfrage mit rpcinfo laeuft. Wenn ich lokal auf dieser Maschine ruser aufrufe, zeigt er alle anderen Maschinen an, auch sich selbst. Nur von den anderen aus bleibt er unsichtbar! Gibt es dafuer eine Erklaerung? Vielen Dank fuer die Hilfe im voraus! Stephan -- Stephan Kruppa Universitaet Tuebingen Lehrstuhl fuer Wirtschaftsinformatik Nauklerstrasse 47 72074 Tuebingen Germany
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Backup-Proggy gesucht Date: 24 Aug 1994 15:56:29 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Hallo, kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Schon mal immer vielen Dank, Rainer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Subject: V: OD neuwertig Message-ID: <Cv214E.130@sphinx.gun.de> Sender: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Organization: Oliver's NeXTstation Color Date: Wed, 24 Aug 1994 19:36:13 GMT Hi all, ich habe hier eine OD fuer den NeXT abzugeben. Das Laufwerk war neu als ich es vor einem halben Jahr bekommen habe. Ich habe es nur ab und an fuer Backupzwecke eingesetzt. Im grossen und ganzen also wenig gelaufen und deshalb neuwertig. Meine Preisvorstellung liegt bei DM 950,- Ausserdem habe ich noch 18 Medien (singleside) teilweise noch originalverpackt fuer je DM 48,- Tschuess Oliver -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) NeXTmail welcome 41564 Kaarst Germany * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk)
From: emoy@ATHENA.MIT.EDU (Eva Moy) Newsgroups: comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.software,de.comp.sys.next,fr.comp.sys.next Subject: clueless people desperately need help!! Date: 25 Aug 1994 01:40:42 GMT Organization: Massachvsetts Institvte of Technology Message-ID: <33gsqq$dkd@senator-bedfellow.MIT.EDU> I'm sorry to have to bother all of you, but I don't know where to turn for help... The Course Evaluation Guide at MIT publishes its book through a NeXT machine, but none of us really know anything about NeXT machines. Right now, we're at an impass because the machine won't boot up, not even to the point where it asks for a username and password. We think it might have crashed in the middle of an application, but we don't know how or when. This could be an incredibly easy thing to fix, or it could be something disastrous. We just need to figure out what is wrong so we'll know how much to panic. Eva Moy emoy@athena
From: felix@nice.usergroup.ethz.ch Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: Wed, 24 Aug 1994 21:21:17 GMT Organization: NiCE - NeXT User Group, Zuerich, Switzerland Message-ID: <1994Aug24.212117.1156@harka> References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Originator: HARKA@nice Rainer Sokoll (rainer@as-node.jena.thur.de) wrote: > kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch > ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und > dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei > Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Bei gnutar ist dieser Fehler behoben. Bei 3.2 ist es sogar standardmaessig dabei: /usr/bin/gnutar - Felix -- Felix Rauch, CS-Student @ ETH Zurich, Switzerland. internet: felix@nice.ch (NeXT Mail welcome)
Message-ID: <5VXiD9Q3nrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: 25 Aug 1994 10:15:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > gzip ausprobiert, aber tar streikt bei Pfadlaengen ueber 100 > Zeichen. gnutar nicht. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Allerdings muss man wohl befuerchten, dass jetzt Leute nur deshalb GIGO einsetzen, damit sie von mir die neuste Linux-Release per Mail geschickt bekommen." -- Heiko Schlichting <heiko@FU-Berlin.DE> ## CrossPoint v3.0 R ##
From: wolfrum@uran.informatik.uni-bonn.de (Stefan Wolfrum) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wann werden DOS Partitionen erkannt? Date: 25 Aug 1994 12:57:53 GMT Organization: Department of Computer Science III, University of Bonn Distribution: world Message-ID: <33i4gh$ne3@olymp.informatik.uni-bonn.de> Hallo, kann mir bitte jemand sagen (oder einen Verweis auf das entsprechende Dokument machen), wann genau NeXTstep FIP eine DOS Partition erkennt und wann nicht? Ich habe folgende Konfiguration: Platte 0: Bootpartition: OS/2 Bootmanager (1 MB) Kleine DOS Partition (<=32 MB) (8 MB) (DOS 6.2-formatiert) NeXTstep Partition (ca. 450MB) Platte 1: Linux Natice Partition (200 MB) Grosse DOS Partition in einer (DOS 6.2-formatiert) erweiterten (logischen) Partition (ca. 300MB) (alles IDE Platten) Das Problem: Sobald NeXTstep's Workspace startet meldet er in einem kleinen Fenster, die Hard Disk sei nicht lesbar und bietet an, das zu ignorieren, oder die Platte zu Initialisieren (was lustigerweise die Default-Option ist!!!). Nicht lesbar ist offensichtlich die grosse Partition auf der zweiten Platte (/dev/rhd1f), die kleine auf der ersten wird korrekt gemountet. Beim Bootvorgang konnte ich beobachten, dass er zwar die zweite Platte ordnungs- gemaess erkennt, aber dort nur eine Partition... Welche? Vielleicht kann er ja auch die Linux Partition nicht lesen und kommt dann erst gar nicht zur DOS Partition... Also, es ist kein Problem mit der Tatsache, dass es sich um eine DOS Partition groesser als 32 MB handelt; ich habe den DOSPatch von NextAnswers installiert, das aenderte rein gar nichts an dem Problem... Kann mir da bitte jemand mal helfen? Danke, Stefan. --- ---------------------------------------------------------------------------- Stefan Wolfrum Department of Computer Science, Graphics Group Servatiusstrasse 27 University of Bonn, Germany D-53175 BONN eMail: wolfrum@uran.cs.bonn.edu GERMANY Stefan_Wolfrum@su.maus.de (less than 16K) ----------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Q:Erzeugung bzw. Ueberpruefung von Keys Message-ID: <Cv3GGu.8y@nexus.ping.de> Keywords: Registrierung, Keys Sender: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Organization: Heart Software Development Date: Thu, 25 Aug 1994 14:05:18 GMT Hi, erstmal danke fuer die vielen Antworten zu meiner Frage bezueglich der Berechnung von Feiertagen. Ich haette ein paar neue Fragen, diesmal geht es um die Registrierung von Programmen. Wie kann ich einen Key erzeugen? Kann mir jemand einen Algorhythmus nennen oder ein Programm-Schnipsel schicken, mit dem ich einen Key erzeugen bzw. abpruefen kann? Nach Moeglichkeit soll die hostID des Rechners mit in den Key einbezogen werden. Wo kann ich ein Beispiel dafuer finden? Tschau... Juergen Moellenhoff (<jurgen@nexus.ping.de> NeXTMail OK)
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: 24 Aug 1994 23:25:31 +0200 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Message-ID: <33gdsb$14e@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> In-reply-to: rainer@as-node.jena.thur.de's message of 24 Aug 1994 14:56:29 MET In article <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: > kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch > ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und > dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei > Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. > Hallo Rainer, das Problem mit den Pfadlaengen laesst sich umgehen, wenn man gnutar (/usr/bin/gnutar) benutzt. Das mit dem Packen wuerde ich mir aber nochmal ueberlegen. Wenn Du naemlich bei gepackten Daten einen Lesefehler hast, sind im allgemeinen alle Daten dahinter auch verloren. Bei nichtgepackten Daten ist je nach Backupprogramm nur ein mehr oder weniger kleiner Block verloren. Gruss Bastian -- Bastian Schlueter Tel.: +49 30 /693 49 26 (privateVoice) Urbanstr. 25 Aufg. E 691 54 79 (privateData) D-10967 Berlin 314 25 973 (uni) Germany buzz@(cs|marvin.fb10).TU-Berlin.DE -- Radfahrer haben nichts zu verlieren, als ihre Ketten --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: uli@zoodle.robin.de (Ulrich Grepel) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Message-ID: <Cv2vIw.qF@zoodle.robin.de> Sender: uli@zoodle.robin.de (Ulrich Grepel) Organization: meow!!! References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Date: Thu, 25 Aug 1994 06:32:56 GMT Rainer Sokoll writes > Hallo, > > kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch > ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und > dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei > Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Wenn's nur das ist: gnutar, ebenfalls bei 3.2 dabei. Kann dann auch das Packen gleich miterledigen Suche aber selbst was komfortioeseres. Ciao, Uli -- "Well, it's not low end like corel draw, but you might want to get
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) Message-ID: <Cv3zLJ.5y@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Date: Thu, 25 Aug 1994 20:58:30 GMT Treffen der BeNG (Berliner NeXTstep Nutzergruppe) ------------------------------------------------- Das naechste Treffen der BeNG findet (wie immer) am ersten Montag des Monats statt. Diesmal ist dies: Montag der 5.September 1994 wir treffen uns (wie immer): um 20 Uhr in den Raeumen des FB10 in der Marchstrasse 18 in 10587 Berlin Es besteht eine gute Anbindung mit oeffentlichen Verkehrsmitteln: - U-Bahn U2 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 145 bis U-Bf. Ernst-Reuter-Platz + 3 min Fussweg - Bus 245 bis Marchstrasse (Haltestelle an der Ausfahrt aus dem Ernst-Reuter-Platz). Es gruesst... der Burghard PS.: Ich bin diesmal leider nicht da (Urlaub).
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Linux als Print Server und PPP Gateway Date: Fri, 26 Aug 94 14:52:03 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <65395.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Verschiedentlich sind in dieserer Gruppe Vorschlaege aufgetaucht eine programierbaren LINUX Taschenrechner als Terminalserver f r einen NeXT zu nutzen. Da ich mich noch nie mit Linux beschaeftigt habe hier ein paar Fragen: Kann ich einen Linux Rechner auch nebenbei noch als Postscriptinterpeter und Print Server nutzen? Als stabiles PPP Gateway? Terminalserver mit 4 ports? Ich hoffe auf Erfahrungsberichte, Tips, Minamalkonfigurationen, e.t.c... Gruss Markus .l ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Define MS DOS: < > CPM 3.0 plus Patchlevel 6.21 alpha < > largest batchfile ever written < > Just a marketing gag from Microsoft ( I will collect any new answers)
From: erik@amg.de (Erik Doernenburg) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: 25 Aug 1994 12:24:39 GMT Organization: AMG Industrie Consulting GmbH Distribution: world Message-ID: <33i2i7INNoeq@hagen.amg.de> References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> In article <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: > Hallo, > > kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, > das sich auch ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll > per cron-Job laufen) und dazu auch packt? Habe tar mit gzip > ausprobiert, aber tar streikt bei Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Versuch's mal mit /usr/bin/gnutar. Muesste mindestens seit 3.1 dabei sein, weil NeXT wohl aehnliche Probleme mit ihrem Installer hatten. cheers erik ___________________________________________________________ Erik Doernenburg AMG Industrie Consulting GmbH erik@amg.de (work) Joseph-von-Fraunhofer Str. 27 erikd@sultan.ping.de (home) 44227 Dortmund, Germany
From: wich1820@maynard.ww.tu-berlin.de (Thorsten Wichmann) Newsgroups: comp.sys.next.hardware,comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next Subject: [Q]: Dell Optiplex and ET4000W32 Date: 26 Aug 1994 13:47:03 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <33kron$7rm@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> I have a Dell Optiplex 466/L with a TsengLabs ET4000/W32i 2MB Local-Bus Video running NEXTStep now for half a year very reliably. But: Black and white 2Bit 1078x768 only. When starting the system with the ET4000SVGA- Driver there comes a message that no higher mode is supported. Is that true? Or is there a way to get at least a little bit of color? The new ET4000W32-Driver (prerelease) does not work at all. It identifies the video chip correctly, but the screen remains black (not even b/w any more) no matter what resolution I choose. Any hints? Thanks. Thorsten -- ------------------------------------------------------ Thorsten Wichmann Technical University Berlin, Dept. of Economics, WW16 Uhlandstr. 4-5, 10623 Berlin, Germany ------------------------------------------------------ elctronic: wich1820@maynard.ww.TU-Berlin.DE
Newsgroups: de.comp.sys.next From: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Subject: V: OD neuwertig Message-ID: <Cv4Eqt.8G@sphinx.gun.de> Keywords: OD optical medium Sender: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Organization: Oliver's NeXTstation Color Date: Fri, 26 Aug 1994 02:25:40 GMT Hi all, ich habe hier eine OD fuer den NeXT abzugeben. Das Laufwerk war neu als ich es vor einem halben Jahr bekommen habe. Ich habe es nur ab und an fuer Backupzwecke eingesetzt. Im grossen und ganzen also wenig gelaufen und deshalb neuwertig. Meine Preisvorstellung liegt bei DM 950,- Ausserdem habe ich noch 18 Medien (singleside) teilweise noch originalverpackt fuer je DM 48,- Tschuess Oliver -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) NeXTmail welcome 41564 Kaarst Germany * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk)
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PAS16 auf PCI/ISA, war Re: EIS Message-ID: <199408250512.a6065@f.maus.de> Date: Thu, 25 Aug 94 03:12:00 GMT References: <33coar$pum@news.cs.tu-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit > > Nein, das sollte dann nichts mehr ausmachen. Aber auch hier wuerde ich > > Erfahrungberichte theoretischen Ueberlegungen vorziehen. Hat jemand > > positive/negative Erfahrungen mit Sound auf PCI/ISA? Meines Wissens > > kann man den ProAudio-Treiber so patchen, dass er mit 16 Bit DMA > arbeitet > > und dann funktioniert. > > Man kann ihn patchen, allerdings geht immer nur _entweder_ Aufnahme _oder_ > Wiedergabe pro Bootvorgang, je nachdem was man zuerst macht. Das Problem > liegt offensichtlich in der Initialisierung des DMA-Vorganges. Wer mir das > erklaeren kann, kriegt von mir eine Tuete Gummibaerchen (Es ging uebrigens > um PAS16 auf PCI/ISA Boards, probiert auf ASUS SP3 und Pentium 66). aeeh, da muss ich jetzt nochmal dumm nachfragen: bedeutet ISA, dass ich den Treiber auf 16 Bit patchen muss?, oder anders gefragt: *muss* ich den ProAudio-Treiber so patchen, um ihn auf einem ISA-Bus zu betreiben, d.h. habe ich oben beschriebenes (idiotisches) Problem mit nur Aufnahme oder Wiedergabe beim ISA-Bus *immer* und *nur* beim EISA-Bus nicht??? (sch*** PC-Hardware ;-) ) tschau Uli
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Makefile fuer bash (I) gesucht Date: 26 Aug 1994 20:19:57 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <33lbod$emo@as-node.jena.thur.de> Hallo, hat jemand schon mal die bash uebersetzt bekommen? Habe mir die Quellen aus Muenchen besorgt, funktioniert aber nicht. Es war auch ein Binary dabei, leider aber nur fuer die schwarzen NeXT. Hat jemand ein funktionieendes Makefile oder kann er mir vielleicht uuencoded das Binary mailen? Vielen Dank schon immer Rainer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: PAS16 auf PCI/ISA, war Re: EIS Message-ID: <Cv5yKv.6EG@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <199408250512.a6065@f.maus.de> Date: Fri, 26 Aug 1994 22:31:42 GMT In article <199408250512.a6065@f.maus.de> Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) writes: [...Patch des PAS16 Treibers...] > > aeeh, da muss ich jetzt nochmal dumm nachfragen: bedeutet ISA, dass ich > den Treiber auf 16 Bit patchen muss?, oder anders gefragt: *muss* ich den > ProAudio-Treiber so patchen, um ihn auf einem ISA-Bus zu betreiben, d.h. > habe ich oben beschriebenes (idiotisches) Problem mit nur Aufnahme oder > Wiedergabe beim ISA-Bus *immer* und *nur* beim EISA-Bus nicht??? - Man muss den PAS Treiber patchen, damit er auf einem PCI/ISA Board anstaendigen Sound spielt. In diesem Fall ist entweder nur Aufnahme oder Wiedergabe moeglich, je nachdem was man zuerst macht. - Da der Treiber fuer ISA oder EISA entwickelt wurde, nehme ich an, dass er auf reinen ISA- bzw. reinen EISA-Boards funktioniert. Das _nehme ich allerdings nur an_. Weiss das jemand genauer?? > > (sch*** PC-Hardware ;-) ) Es hat sich nicht geaendert :-) :-( -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: comp.sys.next.sysadmin,de.comp.sys.next From: deni@tjalf.isys.net (Detlef Niemann-Bode) Subject: need description of HP97548SN Message-ID: <Cv5tts.7q@tjalf.isys.net> Keywords: HP97548SN Sender: deni@tjalf.isys.net (Detlef Niemann-Bode) Date: Fri, 26 Aug 1994 20:49:03 GMT Hi, I just replaced my HP97548SN in my cube with a DEC3210, but would like to use the old HP as an external device. Unfortunatly I haven`t got any documentation about it. And there are lots of possibilies for those nice little jumpers (on three of four sides, there are connectors). What about SCSI-ID, spin delay and other things that can go wrong - and already went :-( ??? If you can help, please send a short description via email or fax. Thank you. Detlef Fax: +49 40 6528059
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht In-Reply-To: rainer@as-node.jena.thur.de's message of 24 Aug 1994 15:56:29 +0200 To: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Message-ID: <STEPHAN.94Aug27205346@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Date: Sat, 27 Aug 1994 18:53:46 GMT In article <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: >kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch >ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und >dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei >Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Nimm doch einfach /usr/bin/gnutar; das schafft auch lange Pfade. :-) Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: OpenStep/NEXTSTEP auf der GUUG 1994 References: <3305hv$1kt@rosie.next.com> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 27 Aug 1994 06:53:39 GMT Message-ID: <1994Aug27.065339.4345@proximus.north.de> Hallo, zwei Fragen: (1) da ich bloederweise den NeXTmail Artikel von Peter zu frueh geloescht habe, kann ihn mir jemand noch einmal mailen? (2) hat jemand das vollstaendige Konferenzprogramm und die Preislisten und kann mir beides mailen? Danke, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Mime-Version: 1.0 Date: Sat, 27 Aug 1994 17:17:38 GMT Rainer Sokoll (rainer@as-node.jena.thur.de) schrieb: > kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, > das sich auch ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll > per cron-Job laufen) und dazu auch packt? Habe tar mit gzip > ausprobiert, aber tar streikt bei Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Das 100-Zeichen-Problem läßt sich durch die Verwendung von gnutar statt tar beseitigen. SaftyNet ist ein sehr nettes Backup-Programm, dem leider nur das Shell-Interface fehlt. Gruß, Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
Newsgroups: de.comp.sys.next From: erik@sultan.ping.de (Erik Doernenburg) Subject: Die unendliche Geschichte des AES/EBU-Wandlers Message-ID: <1994Aug27.183347.373@sultan.ping.de> Sender: erik@sultan.ping.de Date: Sat, 27 Aug 1994 18:33:47 GMT lang lang ist's her, dass andreas@atlas.physchem.chemie.uni-tuebingen.de (Andreas Haug) schrieb: jaeger.ka.sub.org!stephan (Stephan Jaeger) writes: > > Vor ein paar Monaten war doch hier mal eine Diskussion von > > einigen Cracks, die ein solches Interface [ein AES/EBU-Interface, mit > > dem man CD Player mit Digitalausgang an den DSP-Port des NeXT > > anschliessen kann] selber bauen wollten. > > > Was ist denn daraus geworden ? > > > He, Ihr da !! Ja, genau Ihr !! > > > Was ist denn aus Eurem Interface geworden ? > > Also, ich fuehle mich (hiermit) unverbindlich angesprochen. :-) > > Das Interface hat wie berichtet "funktioniert", einzig war das > Ergebnis mit "normaler" Software (SoundWorks, etc.) nicht > verwendbar. Die naechste Version sollte mit dem CS8411-Chip der > Firma Crystal aufgebaut werden, diese sind aber leider immer noch > nicht geliefert worden (Bestellt im Februar, vorraus. Liefertermin > in der 13. KW [letzte Angabe des Deutschland- Distributors]). > > Resume: wir arbeiten 'dran, es kann aber noch ein paar Woche > dauern. > > andreas. Ich war jetzt laengere Zeit nicht mehr da (ungefaehr ein Jahr) und wuerde gerne wissen, ob daraus was geworden ist. erik -- ___________________________________________________ Erik Doernenburg Adolfstrasse 25 erikd@sultan.ping.de (home) 44793 Bochum, Germany erik@amg.de (work) Tel: (49) 0234-681027
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Makefile fuer bash (I) gesucht Date: 28 Aug 1994 01:13:21 +0200 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <33ohah$fq9@palumbia.in-berlin.de> References: <33lbod$emo@as-node.jena.thur.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: >Hallo, >hat jemand schon mal die bash uebersetzt bekommen? Habe mir die Quellen aus >Muenchen besorgt, funktioniert aber nicht. Es war auch ein Binary dabei, >leider aber nur fuer die schwarzen NeXT. Hat jemand ein funktionieendes >Makefile oder kann er mir vielleicht uuencoded das Binary mailen? Ich habe hier die vash 1.13.5 fast ohne Problem uebersetzt - ./configure - make und nach dem ersten Crash in bash-Makefile das "DIRENTH = -DHAVE_DIRENT_H" auskommentiert ('#'). Danach lief die bash! Wenn nicht, melde Dich noch mal, Henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: gabor@architektur.uni-kassel.de (Gabor Freivogel) Newsgroups: comp.sys.next.marketplace,de.comp.sys.next Subject: SALE: NEXTDIMENSION CUBE Date: 28 Aug 1994 16:03:26 GMT Organization: University of Kassel - Germany Distribution: world Message-ID: <33qcge$dr8@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> For Sale: 25MHz NeXT CUBE 68040 board: 24MB RAM NEXTDimension board : 20 MB RAM ( new with warranty) 500MB internal hard drive Internal floppy drive 17" Color monitor (Next MegaPixel) German Keyboard, mouse, soundbox Next Printer 400 DPI (hardly used, first cartridge ) Next CD - ROM Drive external software: Nextstep 3.2 + Developer (EDU) WordPerfect German Write Now Mathematica 2.1 Appsoft Image VarioData Pro I'd like to sell it as a package....... Gabor Freivogel Kassel / Germany Please e-mail to: gabor@architektur.uni-Kassel.de -
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: PAS16 auf PCI/ISA, war Re: EIS Message-ID: <Cv982F.E8@nexus.ping.de> Keywords: PAS Sender: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Organization: Heart Software Development References: <Cv5yKv.6EG@belly.in-berlin.de> Date: Sun, 28 Aug 1994 16:49:27 GMT In article <Cv5yKv.6EG@belly.in-berlin.de> kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) writes: > - Man muss den PAS Treiber patchen, damit er auf einem PCI/ISA Board > anstaendigen Sound spielt. In diesem Fall ist entweder nur Aufnahme > oder Wiedergabe moeglich, je nachdem was man zuerst macht. > > - Da der Treiber fuer ISA oder EISA entwickelt wurde, nehme ich an, dass > er auf reinen ISA- bzw. reinen EISA-Boards funktioniert. Das _nehme ich > allerdings nur an_. Weiss das jemand genauer?? Ich habe hier ein ISA/VLB Board und habe ebenfalls Probleme, der Sound wird bei der Wiedergabe manchmal wiederholt (immer nur Teile des Sounds). Was muss am Treiber geaendert werden, damit er vernuenftig laeuft bzw. wo kann ich so einen angepassten Treiber bekommen (mir reicht schon, wenn die Wiedergabe in Ordnung ist)? Tschau.. Juergen Moellenhoff (<jurgen@nexus.ping.de> NeXTMail OK)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 28 Aug 1994 07:29:23 GMT Message-ID: <1994Aug28.072923.1875@proximus.north.de> In article <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de>, Matthias Zepf <agnus@amylnd.s.bawue.de> wrote: >SaftyNet ist ein sehr nettes Backup-Programm, dem leider nur das >Shell-Interface fehlt. Stimmt nicht. Im Appordner ist ein Programm namens SNBackup. Dies laesst sich ueber die shell gut verwenden, z.B. /usr1/gemoe/Apps/SafetyNet.app/SNBackup -v7 -M "gemoe" -p \ /usr/local/adm/Library/Backups/Master.prof -- ___AUTO_SCHEDULED___ OK, nicht gerade komfortabel, vieles ist noch verbesserungswuerdig, aber es geht. Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+ n. Als Hinweis: Die POSIX-Gruppe hat sich fuer cpio als "Standard" entschieden. Schliesslich gibt es pax, das kann cpio und tar lesen. Schreibt, glaube ich, cpio. (Lange nicht verwendet) Naja, und dump ist auch noch fuer backups zu verwenden. Schreibt sehr schnell, allerdings binaer. Siehe NeXT-Doku. Nun noch zur Kompression: Ich wuerde hier sehr vorsichtig sein. Einige Programme koennen nach Lesefehlern nicht mehr synchronisieren, wenn Du komprimierst. Damit waere ein Band komplett verloren, wenn Du Kaffee drueberschuettest und das erste Bit kippt... Sonst geht nur die Datei mit dem falschen Bit verloren. Viel Erfolg, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 28 Aug 1994 08:08:34 GMT Message-ID: <1994Aug28.080834.2178@proximus.north.de> Hallo, kennt jemand ein Programm, mit dem ich lernen kann, mit zehn Fingern blind zu tippen, anstatt mit drei? (...) Fuer DOSen gibt es wohl solche Programme, fuer meinen Apple ][ auch, aber fuer NeXT, bzw. UNIX in einer shell?? danke, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Subject: Re: Linux als Print Server und PPP Gateway Sender: usenet@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <1994Aug28.202847.3424@lisa.franken.de> References: <65395.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Date: Sun, 28 Aug 1994 20:28:47 GMT In article <65395.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> writes: > [...] > Kann ich einen Linux Rechner auch nebenbei noch > als Postscriptinterpeter Warum als Postscriptinterpreter? Also, wenn's sein muss, ja mit Ghostscript. Damit kann man z.B. die Postscriptfiles vom Next auf einem normalen Drucker ohne PS ausdrucken. Habe ich aber noch nicht ausprobiert. Der normale Next-Postscriptdrucker druckt wie am Next aus. > und Print Server nutzen? Ja, mache ich. Wirklich einfach einzurichten. Steht in der deutschen Onlineanleitung von Next wie es geht. Suche: Drucker. > Als stabiles PPP Gateway? PPP mache ich nicht. Aber (C)SLIP. Wunderbar. Sollte allerdings eine moeglichst neue stabile Linux-Version sein. Bei den alten Versionen (0.99...) ist ein Graus im Netzwerk. > Terminalserver mit 4 ports? Ich habe nur ein Modem dranhaengen, das macht alles. Wenn man sich mit den sonstigen Karten bescheidet geht auch das (IRQ-Konflikte). Gruss Horshack -- Richard Lippmann Nur Beamte koennen wie... phone voice: +49+911+69.84.58 ... Beamte denken mail : horshack@lisa.franken.de (welcome NeXTmail!)
From: erik@amg.de (Erik Doernenburg) Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next Subject: postNotificationName: problems Date: 26 Aug 1994 15:20:12 GMT Organization: AMG Industrie Consulting GmbH Distribution: world Message-ID: <33l17cINNbt@hagen.amg.de> Hello, I'm trying to receive notifications via a NSNotificationCenter. Somehow like this: [[NSNotificationCenter defaultCenter] addObserver:self selector:@selector(logChannel:) notificationName:@"EDLogChannel" object:nil]; and later: [[NSNotificationCenter defaultCenter] postNotificationName:@"EDLogChannel" object:self]; But all I get is an 'Unknown error code 100003 in NXReportError.' I've checked the corresponding OTC-Example and cannot find any differences. Are there any particularities to observe? Can I somehow check who is regsitered for which notifications? What does 'default center for this _task_' mean? thanks in advance erik ___________________________________________________________ Erik Doernenburg AMG Industrie Consulting GmbH erik@amg.de (work) Joseph-von-Fraunhofer Str. 27 erikd@sultan.ping.de (home) 44227 Dortmund, Germany
From: schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de (Harry Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Wie mache ich Mail Mime tauglich? Date: 29 Aug 1994 05:40:37 GMT Organization: Inst f Arbeitsphysiologie Dortmund Message-ID: <33rscl$f3r@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> Hallo! Was muss ich tun, damit ich mit Mail Mimemail senden und empfangen kann? Sorry, falls diese Frage eine FAQ ist. thanx, Harry --- InterNet: schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de MausNet: Harry Schmidt @ DO
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Wie mache ich Mail Mime tauglich? Date: 29 Aug 94 07:37:54 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.778145874@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <33rscl$f3r@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de (Harry Schmidt) writes: >Was muss ich tun, damit ich mit Mail Mimemail senden und empfangen kann? >Sorry, falls diese Frage eine FAQ ist. Auf November und NeXTSTEP 3.3 warten, da wird das implementiert sein. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Linux als Print Server und PPP Gateway Date: 29 Aug 1994 15:02:06 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <33sm8e$u9k@as-node.jena.thur.de> References: <65395.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> * Markus Schroeder (schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de) wrote: > Verschiedentlich sind in dieserer Gruppe Vorschlaege aufgetaucht eine > programierbaren LINUX Taschenrechner als Terminalserver f r einen NeXT zu > nutzen. > Da ich mich noch nie mit Linux beschaeftigt habe hier ein paar Fragen: > Kann ich einen Linux Rechner auch nebenbei noch als Postscriptinterpeter > und Print Server nutzen? Aber sicher doch. Du kannst sogar via ghostscript (fast) jeden Drucker als Postscript-Drucker verwenden und so die Kosten fuer Dots etc. sparen. Gruss Rainer
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Postscript-Fonts laden Date: 29 Aug 1994 16:12:06 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <33sqbm$uh7@as-node.jena.thur.de> Hallo, wie kann ich Postscriptfonts in den Drucker laden? Habe verschiedene Fonts nach /LocalLibrary/Fonts gespielt, buildafmdir gemacht und danach z.B. fontloader Aachen-Bold | lpr -PHP_IV eingegeben. Druckerlaempchen blinken aufgeregt, er bekommt also Daten. Beim Ausdruck kommt dann aber die Fehlermeldung: ERROR: invalidfont OFFENDING COMMAND: show STACK: (Aachen-Bold) In /usr/adm/lpd-errs ist keine Fehlermeldung. Was mache ich falsch? Gruss Rainer
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: 27 Aug 1994 14:18:24 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <33nef0$1po@marsu.s.bawue.de> References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) writes: >kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen fuer 3.2 Intel, das sich auch >ueber Kommandozeilenparameter bedienen laesst (soll per cron-Job laufen) und >dazu auch packt? Habe tar mit gzip ausprobiert, aber tar streikt bei >Pfadlaengen ueber 100 Zeichen. Erstens gibt es dafuer gnutar, da ist die Pfadlaengenbeschraenkung nicht mehr vorhanden. Zweitens ist unter Nextstep dump/restore IMHO die ideale Loesung aller Backupfragen. -- !!! New mail address !!! mow@marsu.s.bawue.de !!! New mail address !!! // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Wie mache ich Mail Mime tauglich? Date: 30 Aug 1994 01:25:06 +0200 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <33tqoi$mki@palumbia.in-berlin.de> References: <33rscl$f3r@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de (Harry Schmidt) writes: >Hallo! >Was muss ich tun, damit ich mit Mail Mimemail senden und empfangen kann? >Sorry, falls diese Frage eine FAQ ist. Als App kannst Du Eloquent kaufen, oder warten bis NS3.3 draussen ist. In elm und andere Programme kannst Du das metamail Paket einbinden. Gruss, Henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Thomas Traexler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Date: 30 Aug 1994 06:53:12 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <33ul0o$idd@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> In article <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) writes: > SaftyNet ist ein sehr nettes Backup-Programm, dem leider nur das > Shell-Interface fehlt. SaftyNet hat ein Shell-Interface. Allerdings muss man es nicht benutzten, da alle Einstellungen, die fuer ein automatischens Backup notwendig sind von SaftyNet gemacht werden. > Gru , Matthias Thomas -- Thomas Traexler Email: TH-Darmstadt thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (NeXTmail) Institut fuer dd3i@hrzpub.th-darmstadt.de (non NeXTmail) Festkoerperphysik
From: thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Thomas Traexler) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: PAS16 auf PCI/ISA, war Re: EIS Date: 30 Aug 1994 06:56:48 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <33ul7g$gn1@rs18.hrz.th-darmstadt.de> References: <Cv982F.E8@nexus.ping.de> In article <Cv982F.E8@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: > Ich habe hier ein ISA/VLB Board und habe ebenfalls Probleme, der Sound wird > bei der Wiedergabe manchmal wiederholt (immer nur Teile des Sounds). > Was muss am Treiber geaendert werden, damit er vernuenftig laeuft bzw. wo kann > ich so einen angepassten Treiber bekommen (mir reicht schon, wenn die > Wiedergabe in Ordnung ist)? > > Tschau.. Mit einem EISA/VL Board funktioniert der Sound! Thomas -- Thomas Traexler Email: TH-Darmstadt thomas@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (NeXTmail) Institut fuer dd3i@hrzpub.th-darmstadt.de (non NeXTmail) Festkoerperphysik
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Message-ID: <1994Aug30.051434.4825@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 7bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> <1994Aug28.072923.1875@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Date: Tue, 30 Aug 1994 05:14:34 GMT Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) schrieb: > In article <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de>, Matthias > Zepf <agnus@amylnd.s.bawue.de> wrote: > >SaftyNet ist ein sehr nettes Backup-Programm, dem leider nur > >das Shell-Interface fehlt. > > Stimmt nicht. Im Appordner ist ein Programm namens SNBackup. Dies > laesst sich ueber die shell gut verwenden, z.B. > > /usr1/gemoe/Apps/SafetyNet.app/SNBackup -v7 -M "gemoe" -p \ > /usr/local/adm/Library/Backups/Master.prof -- ___AUTO_SCHEDULED___ > > OK, nicht gerade komfortabel, vieles ist noch verbesserungswuerdig, > aber es geht. Und damit kannst Du, wenn Dir die Platte kaputt gegangen ist und Du von CD-ROM im Sigle-User-Mode gebootet hast, Dein Backup auf die Platte restaurieren? So ohne Workspace, ohne GUI usw.? Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
From: andreas@atlas.physchem.chemie.uni-tuebingen.de (Andreas Haug) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Die unendliche Geschichte des AES/EBU-Wandlers Date: 30 Aug 1994 09:50:59 GMT Organization: ipc, University of Tuebingen, Germany Message-ID: <33uve3$ca1@aedon.ipc.uni-tuebingen.de> References: <1994Aug27.183347.373@sultan.ping.de> erik@sultan.ping.de (Erik Doernenburg) writes: >lang lang ist's her, dass andreas@atlas.physchem.chemie.uni-tuebingen.de >(Andreas Haug) schrieb: >> Also, ich fuehle mich (hiermit) unverbindlich angesprochen. :-) >> >> Das Interface hat wie berichtet "funktioniert", einzig war das >> Ergebnis mit "normaler" Software (SoundWorks, etc.) nicht >> verwendbar. Die naechste Version sollte mit dem CS8411-Chip der >> Firma Crystal aufgebaut werden, diese sind aber leider immer noch >> nicht geliefert worden (Bestellt im Februar, vorraus. Liefertermin >> in der 13. KW [letzte Angabe des Deutschland- Distributors]). >> >> Resume: wir arbeiten 'dran, es kann aber noch ein paar Woche >> dauern. >> >> andreas. >Ich war jetzt laengere Zeit nicht mehr da (ungefaehr ein Jahr) und wuerde >gerne wissen, ob daraus was geworden ist. (Vorbemerkung: Wenn diese Anfrage per Mail geschickt worden waere, waeren deine Chancen auf eine Antwort bedeutend hoeher gewesen....) Also, Komma, betruebt darf ich bekannt geben, dass wir das Projekt nach einigen Problemen mit dem CS8411 (Konfiguration der Parameter durch einen Microcontroller) eingestellt haben. Leider. Wenn sonst noch jemand an einem aehnlichen Wandler (von _oder_ nach AES-EBU) arbeiter - bzw. diesen Fertig gestellt hat - wurde ich mich ueber eine Nachricht (bitte mail!) fruen'. Gruss, andreas. -- ajh@ipc.uni-tuebingen.de ajh@mailserv.zdv.uni-tuebingen.de ajh@germany.com Fax +49 7071 29-6910 Phone +49 7071 29-6933 Home Phone +49 7127 89420
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Wie mache ich Mail Mime tauglich? Message-ID: <CvCB0z.AK@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <33rscl$f3r@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> Date: Tue, 30 Aug 1994 08:46:11 GMT In article <33rscl$f3r@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de (Harry Schmidt) writes: > Was muss ich tun, damit ich mit Mail Mimemail senden und empfangen kann? > Sorry, falls diese Frage eine FAQ ist. Entweder auf die nachste Release von NeXTstep warten, die ein Mime-faehiges Mail.app enthalten soll, oder einen anderen Mailreader benutzen, der Mime versteht (z.B. Echelon). Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: Ingo Feulner <ifeulner@cube.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutscher Distributor fuer DEC Platten? Date: 30 Aug 1994 13:06:29 GMT Organization: Cube Informationssysteme GmbH, Stuttgart, FRG Distribution: world Message-ID: <33vasl$qrc@cubenx.cube.de> Hallo, das Subject sagt eigentlich alles. Wer kennt einen? Gruss, Ingo.
From: t2101ft@nextmm.lrz-muenchen.de (Helmut Heller) Newsgroups: comp.sys.next.software,lmu.informatik.next,de.comp.sys.next,comp.sys.next.misc Subject: how to make a boot floppy for NS/intel?? Date: 31 Aug 1994 10:08:39 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <341kr7$aio@sunserver.lrz-muenchen.de> Keywords: boot, floppy, NSI Hello, since this morning I cannot boot my NeXT/Intel any more: everything goes fine until after the mount of my root disk, then NS claims that the disk is 100% full, I get a vm_swapout error (28) and evrything comes to a halt. I tried single user mode --- hangs at the same point. I tried to boot from the NS3.2 installation disk, but I always end up in the installation script (yes, I tried single user -s here, too) and since I don't have a SCSI card (and therefore no SCSI CDROM) on my machine I end up in a kernal panic with no way out. Now my next attempt is to make a boot floppy (like I used to have one for black hardware) to boot from the floppy in single user mode and them mount my old root disk. However, I don't know how to do that! I looked at NeXTAnswers, the man pages, but no hints. Can anyone help and tell me how to make a boot floppy for NeXTStep/Intel?? I have access to another NSI system, I just don't know how to do it. Needless to say that I need my machine back ASAP as I can't continue my work otherwise. Thanks a LOT to your help and replies --- replies to: heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de helmut
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Deutscher Distributor fuer DEC Platten? Date: 31 Aug 1994 15:51:56 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <3428us$2da@news.cs.tu-berlin.de> References: <33vasl$qrc@cubenx.cube.de> <CvE4sr.J5q@sap-ag.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit kemal@sap-ag.de (Kemal Koeksal) writes: >Ingo Feulner (ifeulner@cube.de) wrote: >: Hallo, >: das Subject sagt eigentlich alles. Wer kennt einen? >Hast Du schon mal DECdirekt in Muenchen versucht ? Haben die nicht dichtgemacht? Ich habe meine DEC von HW-Hamburg. Henrik -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? << -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kemal@sap-ag.de (Kemal Koeksal) Subject: Re: Deutscher Distributor fuer DEC Platten? Message-ID: <CvE4sr.J5q@sap-ag.de> Sender: news@sap-ag.de (USENET News System) Organization: SAP-AG Walldorf References: <33vasl$qrc@cubenx.cube.de> Date: Wed, 31 Aug 1994 08:26:51 GMT Ingo Feulner (ifeulner@cube.de) wrote: : Hallo, : das Subject sagt eigentlich alles. Wer kennt einen? : Gruss, Ingo. Hast Du schon mal DECdirekt in Muenchen versucht ?
From: oehring@i80s22.ira.uka.de (Heiko Oehring) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q: Talus NCR-PCI Karte Date: 31 Aug 1994 12:27:18 GMT Organization: University of Karlsruhe, FRG Distribution: world Message-ID: <341sv6INNd9c@iraun1.ira.uka.de> References: <312q3d$5v6@sun2.ruf.uni-freiburg.de> Talus hat mir auf meine Anfrage nach dem NCR-SCSI Treiber folgende Haendler genannt: Cube Informationssysteme, 15 Nobelstr, 70569 Stuttgart (0711) 131-0170 info@cube.de iXpoint. Im Ermlisgrund 20-24, 76337 Waldbronn (07243) 65535 wschwall@ixpoint.de Vielleicht haben sie also auch die Karte. Es gibt noch mehr Haendler, aber das sind die in der Naehe von Freiburg/Karlsruhe. Falls jemand andere Adressen sucht, kann er sich an Jason McNamara bei Talus wenden (jason@black.talus.com). Heiko
From: droux@info.isbiel.ch (Nicolas Droux) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: ISDN for NS/Intel Date: 31 Aug 1994 09:20:00 GMT Organization: Biel School of Engineering, CH-2501 Biel, Switzerland Distribution: world Message-ID: <341i00$jfa@vega.info.isbiel.ch> Hi there, Is there something new in the ISDN area for NEXTSTEP/Intel ? Is there an integrated solution for this platform (card+drivers) ? If I remember well, somebody posted a note a few weeks (or months ?) ago about a German reseller providing something like this, but I cannot find the original post any more. Thanks, _________________________________________________________________ Nicolas Droux Rue de la Source 21 Engineering College of Biel-Bienne CH-2501 Biel, Switzerland Computer Science Dpt Phone: +41 32 266 314 droux@info.isbiel.ch (NeXTmail) FAX: +41 32 266 523
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Softwareloesungen auf der GUUG Date: 31 Aug 1994 16:22:21 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <342ant$2h9@balu.ixpoint.de> Keywords: QMS, Networkprinter, Printer, MERCATOR, QMSprint, QMSconfig iXpoint auf der GUUG ==================== iXpoint pr sentiert auf der Tagung der Vereinigung der deutschen Unix-Anwender (GUUG) Softwarel sungen unter NEXTSTEP. Sie finden uns in Halle 1 Stand G530. Wir zeigen unsere Produkte: QMSprint - die f hrende Netzwerkdruckerl sung f r NEXTSTEP. QMSprint integriert leistungsf hige Netzwerk-Laserdrucker und die marktf hrende Farblaserdrucker der Fa. QMS transparent in NEXTSTEP. QMSconfig - Konfiguration und Management von Netzwerkdruckern. MeRCATOR-NX - Desktop-GIS f r thematische Kartografie. Multimediales Informationssystem f r karten- oder bildbasierte Daten-Pr sentation. ____________________________________________________________________ QMSprint 2.3 QMSprint 2.3 integriert QMS Hochleistungsdrucker mit Ethernet Netzwerk Interface in NEXTSTEP. Die Basis f r die Kommunikation ist ein spezielles Netzwerkprotokoll, welches mit dem multitaskingf higen Drucker-Betriebssystem CROWN und den besonderern F higkeiten der QMS-Drucker h chste Druckleistung unter NEXTSTEP erm glicht. Die Drucker werden transparent in NEXTSTEP eingebunden und sind ber das PrintPanel zug nglich. QMSprint erlaubt die Installation von netzwerkweiten Druckern, ohne einen Rechner als Druckserver zu belasten und sorgt damit f r maximale Druckleistung. Status-Meldungen des Druckers werden von QMSprint sofort ber das Netzwerk bertragen und auf dem Bildschirm des Anwenders dargestellt.* Optimierte ppd-Dateien sorgen f r die Unterst tzung aller Druckptionen wie Duplex-Druck, Schachtwahl, usw. QMSprint unterst tzt momentan folgende Drucker: QMS 1725 Print System und QMS 1725 SLS Print System QMS 860 Print System und QMS 860+ Print System QMS ColorScript 210 QMS ColorScript 230 QMS ColorScript Laser 1000, QMS magicolor QMS 2xxx und QMS 3xxx Lieferbar: sofort f r NEXTSTEP/Motorola, NEXTSTEP/Intel und NEXTSTEP/PA-RISC *F r diese Funktion ist ein Netzwerkinterface mit Backchannel-Option notwendig. ____________________________________________________________________ QMSconfig QMSconfig erlaubt den Zugriff auf die Sonderfunktionen der QMS - Drucker unter NEXTSTEP, sowie eine Konfiguration und berwachung der im Netz installierten Netzwerkdrucker. Spezielle Funktionen wie Font-Download auf die interne Festplatte des Druckers, Background-Drucken von Dokumenten, Abspeichern von Dokumenten auf der Festplatte des Druckers, Collation und vieles mehr werden durch QMSconfig zug nglich. Die zur Verf gung stehenden Optionen variieren je nach Druckertyp. Liefertermin: ca. Q4/94 f r alle NEXTSTEP-Plattformen ____________________________________________________________________ MeRCATOR-NX MeRCATOR-NX ist ein modulares Desktop-Mapping System zur Realisierung von thematischer Kartographie und ein Informationssystem zur multimedialen Pr sentation von Daten. MeRCATOR nutzt die besonderen F higkeiten von NEXTSTEP zur Bearbeitung und Darstellung von komlexen Grafiken. F higkeiten der thematischen Kartographie: - Fl chenkarten ohne Begrenzung der Fl chenanzahl - bersichtskarten mit Referenzpunkten, Kennziffern und Ortsbezeichungen - Einsatz von vektorbasierten Fl chenkarten oder gescannten Vorlagen. - berlagerung verschiedener Darstellungsebenen - Vielf ltige Pr sentation von Daten mit Balkendiagrammen, Stapelbalken, Kreissektordiagrammen, Sektorfl geldiagrammen, Kurvendiagrammen, Werteeinheitensignaturen oder beliebigen gr enabh ngigen Symbolen (EPS). - automatische Klassifikationsverfahren - automatische Legendengenerierung - vielf ltige Formatierungsm glichkeit der Legenden - Zoom mit oder ohne Anpassung der Diagramme - frei w hlbarer Kartenausschnitt - Layoutfunktionen zur Gestaltung der Seite - Drag and Drop-Unterst tzung f r Bilder, Logos und Symbole - freie Wahl von Linienst rken und Farben - eigene Flat-File oder SQL-Datenbank - Abfrage von Daten per point-and-klick - Datenbankfunktionen zur Abfrage, Suche, Eingabe und statistischen Berechnungen - Integration von fremden SQL-Datenbanken ber EOF-Adapter Beispiele f r das weitl ufige Einsatzgebiete der thematischen Kartographie: - Raumbezogene Pr sentation von Daten. - Analyse von Kundenpotentialen. - Darstellung von Ergebnisse von Marketing-Aktivit ten. - Pr sentation von Absatz- und Umsatzzahlen z.B. aufgeschl sselt nach Produktgruppen und nach Verkaufsgebieten. - Biotopkartierung und Darstellung von Emissionswerten. - Auswertung sozialdemographischer Daten, wie Einwohnerdichte, Industriefl chennutzung oder Anzahl der Geburten. - Darstellung von Ernteergebnissen abh ngig von Umwelteinfl ssen. Multimediales Informationssystem: Basierend auf Vektor- oder gescannten Karten und Bildern k nnen multimediale Informationen (Sprache, Text, Tabellen, Filme, Musik, Detailkarten, Bilder, etc.) in der Datenbank hinterlegt werden und vom Anwender per point-and-klick auf der Karte abgefragt werden. Beispiele f r den Einsatz: - Hotelinformationssystem - Reisef hrer/ Multimedia-Stadtplan - Kundeninformationssystem Durch das objektorientierte Design und die besonderen F higkeiten von NEXTSTEP ist MeRCATOR die optimale Basis f r kundenspezifische Projektl sungen. Ein API zu MeRCATOR befindet sich derzeit in Entwicklung. Mit freundlichem Gruessen iXpoint GmbH Gerd Gueldenpfennig -- ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) +
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> <1994Aug28.072923.1875@proximus.north.de> <1994Aug30.051434.4825@amylnd.s.bawue.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Wed, 31 Aug 1994 06:05:46 GMT Message-ID: <1994Aug31.060546.9067@proximus.north.de> In article <1994Aug30.051434.4825@amylnd.s.bawue.de>, Matthias Zepf <agnus@amylnd.s.bawue.de> wrote: >Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) schrieb: >> In article <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de>, Matthias >> Zepf <agnus@amylnd.s.bawue.de> wrote: >> >SaftyNet ist ein sehr nettes Backup-Programm, dem leider nur >> >das Shell-Interface fehlt. >> >> Stimmt nicht. Im Appordner ist ein Programm namens SNBackup. Dies >> laesst sich ueber die shell gut verwenden, z.B. >> >> /usr1/gemoe/Apps/SafetyNet.app/SNBackup -v7 -M "gemoe" -p \ >> /usr/local/adm/Library/Backups/Master.prof -- ___AUTO_SCHEDULED___ >> >> OK, nicht gerade komfortabel, vieles ist noch verbesserungswuerdig, >> aber es geht. > >Und damit kannst Du, wenn Dir die Platte kaputt gegangen ist und >Du von CD-ROM im Sigle-User-Mode gebootet hast, Dein Backup auf die >Platte restaurieren? So ohne Workspace, ohne GUI usw.? Nja, zugegeben, das ist wohl verbesserungswuerdig. Ich dachte, Du bezogst Dich nur auch das Erstellen von Backups. (Ich habe schon ganz am Anfang bei Version 0.x Brian eine mail diesbezueglich geschrieben, leider war sie wohl etwas zu "flamig", er war sicher sauer. ;-) ) Klar, SN ist lange nicht perfekt. (Meine Wunschliste und Bemaeneglungliste damals an Brian war gute 5 Seiten lang. Damals hat er u.a. auch noch versucht QIC-Baender anzusprechen, hat aber nicht den ANSI-Befehlssatz genommen...) Aber wenn Deine Platte abschmiert, dann installierst Du eben NEXTSTEP neu und holst Dir dann mit SN alle Dateien wieder. Aus dem Workspace. Ist kein Problem, ist nur eben "zweistufig". Bis bald, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.markt.misc,stgt.classified,de.comp.sys.next Subject: V: DPT 2022/95 EISA SCSI-Controller Date: 31 Aug 1994 11:42:51 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <341mrb$aq@marsu.s.bawue.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo! Nach der Umruestung auf PCI habe ich hier folgenden High-Performance EISA-SCSI-Controller zu verkaufen: DPT 2022/95 - Fast-SCSI-II (10 MB/s) - Motorola 68000/20 MHz CPU - RAID Level 0, 1, 3, 5 - inkl. Floppycontroller - mit optionalem Cachemodul auf bis zu 16 MB Cache aufruestbar - ausgezeichnete Performance, besonders unter NeXTSTEP/Intel - Treiber fuer DOS/Windows, Windows NT, NeXTSTEP, NetWare, OS/2, SCO, Interactive, Solaris, USL - seit kurzem auch Treiber fuer Linux (!) Preis: Bestes Gebot ueber 450 DM bis zum 7.9.1994 per email. Gruss, Markus. -- !!! New mail address !!! mow@marsu.s.bawue.de !!! New mail address !!! // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: noel!ruppert Subject: Suche NeXT Laser Message-ID: <1994Aug31.122351.284@sonne.en.open.de> Sender: ruppert@sonne.en.open.de Organization: Sunny Side NeXTdeveloper Team/Germany Date: Wed, 31 Aug 1994 12:23:51 GMT Hallo, falls jemand seinen NeXT Laserdrucker verkaufen moechte, dann kann er sich bitte bei mir melden. Ich schreibe gerade eine Arbeit und das ewige Warten auf den Tintenausdruck nervt. Michael Ruppert 0221 874187 [Voice] NeXTSTEP-only user no [Fax] NeXTmail Warmly Accepted ruppert@sonne.en.open.de ruppert@impact.de
From: caam1010@servus12.rus.uni-stuttgart.de (Matthias Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.misc,stgt.next Subject: NeKSt-Treff am 5. September Date: 1 Sep 1994 12:57:58 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <344j4m$1rgo@info2.rus.uni-stuttgart.de> Keywords: NeXT User Group, Meeting, NeKSt Einladung zum Treffen des NeXT Klub Stuttgart (NeKSt) am 5. September 1994 ========================================================================== Fuer alle NeXTstep User und solche, die es werden wollen, findet jeden ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr ein Treffen statt. Im monatlichen Wechsel wollen wir uns einmal in den Raeumlichkeiten der Firma CuBE Informationssyteme GmbH im Technologiezentrum, Nobelstr. 15, treffen und da zum Beispiel Vortraege halten, Anwendungen vorstellen, Erfahrungen austauschen, Probleme besprechen, Public Domain Software bereitstellen etc. Das andere Mal wollen wir uns zwanglos, locker bei einem Glas Bier, Wein, Saft... im Sherlock treffen. **************************************************************** * Thema dieses Treffens: - NEXTSTEP auf zwei unterschiedlichen * * Hardwareplattformen * * - WriteUp und PasteUp * **************************************************************** Wie gut laeuft NEXTSTEP auf Pentium-Rechnern, wie gut auf den Geckos? Ja, es gibt die offizielle Release fuer HP-PA zu sehen. Im Bereich Textverarbeitung/DTP/Layout hat sich auch wieder etwas getan. Seit kurzer Zeit gibt es WriteUp und das ehemalige RightBrain- Produkt PasteUp in neuen Versionen. Wir wollen zeigen, was sich hier getan hat. Bis demNeXT, Matthias Kontakt: Matthias Boehringer Tel. privat: (07031) 387178 Tel. gesch.: (0711) 685-4103 -- Matthias Boehringer Inst. f. Anorg. Chemie Matthias.Boehringer@rus.uni-stuttgart.de Uni Stuttgart Pfaffenwaldring 55 no NeXTmail, please D 70550 Stuttgart
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Sep1.171556.19140@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> <1994Aug27.171738.24867@amylnd.s.bawue.de> <1994Aug28.072923.1875@proximus.north.de> <1994Aug30.051434.4825@amylnd.s.bawue.de> <1994Aug31.060546.9067@proximus.north.de> Mime-Version: 1.0 Date: Thu, 1 Sep 1994 17:15:56 GMT Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) schrieb: > >Und damit kannst Du, wenn Dir die Platte kaputt gegangen ist > >und Du von CD-ROM im Sigle-User-Mode gebootet hast, Dein Backup > >auf die Platte restaurieren? So ohne Workspace, ohne GUI usw.? > > Nja, zugegeben, das ist wohl verbesserungswuerdig. > > Aber wenn Deine Platte abschmiert, dann installierst Du eben > NEXTSTEP neu und holst Dir dann mit SN alle Dateien wieder. > Aus dem Workspace. Ist kein Problem, ist nur eben "zweistufig". Das Problem ist dann aber, wenn ich NeXTstep neu installiert habe und dann von dieser Platte boote, dann kann ich mit keinem Backup- Programm der Welt diese Platte komplett überschreiben. Und bei jeder Datei manuell zu entscheiden, ob die jetzt restauriert werden soll oder nicht, da bin ich ja Tage beschäftigt. Ich möchte SatfyNet nicht schlechtmachen, aber an einem schlichten gnutat-Backup (evtl. parallel dazu) kommt wohl niemand vorbei. Gruß, Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Subject: Terminal.app mit Parametern? Sender: usenet@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <1994Aug31.195803.1577@lisa.franken.de> Date: Wed, 31 Aug 1994 19:58:03 GMT Kann ich Terminal.app mit Parametern aus einer Shell starten? Gewuenschte Parameter waeren z.B. Windowposition, -titel, -groesse etc. Gruss Horshack -- Richard Lippmann Nur Beamte koennen wie... phone voice: +49+911+69.84.58 ... Beamte denken mail : horshack@lisa.franken.de (welcome NeXTmail!)
From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc Subject: V: NeXTstation + NeXTlaser Date: 1 Sep 1994 20:49:06 +0200 Message-ID: <3457n2$7s9@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Zu verkaufen: NeXTstation Mono 25MHz, 2 Jahre alt, ADB Keyboard+Maus,16MB PS/2 RAM NeXTlaser 400dpi VB. DM 6500 Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: Terminal.app mit Parametern? Message-ID: <1994Sep2.070700.16076@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <1994Aug31.195803.1577@lisa.franken.de> Date: Fri, 2 Sep 1994 07:07:00 GMT In article <1994Aug31.195803.1577@lisa.franken.de> horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) writes: > Kann ich Terminal.app mit Parametern aus einer Shell starten? > Gewuenschte Parameter waeren z.B. Windowposition, -titel, -groesse > etc. > Und wenn wir schon dabei sind: ist der Window-Titel durch Shell-Kommandos setzbar? Hostname oder aktueller Pfad waeren schoen! Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\________________________________________________
Date: 01 Sep 1994 21:54:00 +0200 From: me@canis.metaworks.de (Ralf Canis) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5W0B1oJ4pcB@canis.metaworks.de> Subject: VK: NeXTstation mono ## Nachricht vom 01.09.94 weitergeleitet ## Ursprung : /comp/sys/next/marketplace ## Ersteller: me@canis.metaworks.de Hallo, ich habe folgendes zu verkaufen (wegen meines berufsbedingten Umstiegs auf einen Pentium-Rechner): NeXTstation Mono, Zustand A 20 MB Hauptspeicher 425 MB Disk (Quantum) inkl. diverser Software: NeXTstep 3.3 / Developer MicroPhone Pro Create 2.0 NXFax 1.03 jede Menge Public-Domain und Shareware Moeglichst als Komplettpaket gegen Gebot. MfG Ralf ## CrossPoint v3.0 ##
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Softwareloesungen auf der GUUG Date: 2 Sep 1994 09:06:56 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <346pvg$1l6@balu.ixpoint.de> References: <342ant$2h9@balu.ixpoint.de> In article <342ant$2h9@balu.ixpoint.de> gguelden@ixpoint.de writes: > iXpoint auf der GUUG Ich werde mich wohl nie an die Umlaut-Probleme auf Non-NEXTSTEP-Mail (MIME) gewoehnen... Entschuldigung fuer die schlechte Lesbarkeit. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: thiel@dfki.uni-sb.de (Michael Thiel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Was braucht der Einteiger? Date: 2 Sep 1994 14:34:36 GMT Organization: DFKI - German Research Center for AI Message-ID: <347d5s$dkd@hitchcock.dfki.uni-sb.de> Hallo, wie jeder(?) Computerbenutzer moechte auch ich mit meinem Geraet so gut wie moeglich arbeiten (und spielen) koennen. Dazu ist es immer wieder mal notwendig sich der aktuellen technischen Ent- wicklung anzupassen. Lange Zeit war (und bin ich noch) mit meinem Amiga gut bedient. Leider sieht es im Moment so aus, als wuerde das nicht mehr lange so sein. Deshalb informiere ich mich, was der Markt sonst noch so zu bieten hat. NeXtStep scheint sehr interessant zu sein, stellt aber vor allem preislich andere Anforderungen. Ausserdem ist NS ein Betriebssystem, das etwas Hardware-unabhaengiger ist und einen somit zwingt, sich auch noch groessere Gedanken ueber diese zu machen. Deshalb meine Frage: Was braucht man als Einsteiger fuer NeXtStep? Welche Kosten kommen auf einen zu? Gibt es suf die Software Nachlass fuer Studenten? Die Frage wurde in d.c.s.amiga schon gestreift. Dort wurde gesagt es gaebe viel PD-Software. Kann man damit was anfangen? Oder muss man viel Geld fuer Komerzware bezahlen? Vielleicht sind hier sogar einige Amigiabenutzer und koennen von ihrem Umstieg berichten. Schoene Gruesse, Michael -- -- Michael Thiel ------- mith@stud.uni-sb.de ---
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht In-Reply-To: gemoe@proximus.north.de's message of Sun, 28 Aug 1994 08:08:34 GMT To: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Message-ID: <STEPHAN.94Sep1231738@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <1994Aug28.080834.2178@proximus.north.de> Date: Thu, 1 Sep 1994 21:17:38 GMT >>>>> "GM" == Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> writes: In article <1994Aug28.080834.2178@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: GM> kennt jemand ein Programm, mit dem ich lernen kann, mit zehn Fingern GM> blind zu tippen, anstatt mit drei? (...) Hallo Gerhard, such mal nach TypingArcade, z.B. in //ftp:sonata.cc.purdue.edu/pub/next/2.0-release/source/TypingArcade.tar.Z oder irgendwo auf //ftp:ftp.informatik.tu-muenchen.de/pub/comp/platforms/next oder auf den BGCD und NOVA CDs. Die Buchstaben fallen in beliebiger Reihenfolge durch ein Fenster und man mu"s immer den untersten eintippen, bevor er auf dem Boden aufschl"agt. Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsgrade mit mehr oder weniger Buchstaben; man kann sich auch eine eigene "Ubung zusammenstellen. Das Programm ist ganz nett gemacht, aber meines Erachtens nicht praxisgerecht. Man sollte die M"oglichkeit haben, typische W"orter oder Buchstabenfolgen zu "uben, oder auch ganze Texte abzuschreiben. Nachdem die Quellen dabei waren, hab' ich mir 'ne eigene Version f"ur die deutsche Tastatur gestrickt. Also probier's mal aus und sag' mir Bescheid, wenn's Dir gef"allt und Du an meiner Version interessiert bist. Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
From: hoff@lachedarmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Date: 2 Sep 1994 21:26:20 GMT Organization: German National Research Center for IT Sender: hoff@lache (Holger Hoffstaette) Distribution: world Message-ID: <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <347d5s$dkd@hitchcock.dfki.uni-sb.de> thiel@dfki.uni-sb.de (Michael Thiel) schrieb: >Hallo, Hi! {...} >Lange Zeit war (und bin ich noch) mit meinem Amiga >gut bedient. Leider sieht es im Moment so aus, als >wuerde das nicht mehr lange so sein. Deshalb informiere >ich mich, was der Markt sonst noch so zu bieten hat. Tip: den Amy nicht wegwerfen, sondern vernetzen und fuer UUCP, ISDN, SLIP-Router und aehliches benutzen. Oder PDO portieren. :) {...} >Deshalb meine Frage: Was braucht man als Einsteiger >fuer NeXtStep? Welche Kosten kommen auf einen zu? >Gibt es suf die Software Nachlass fuer Studenten? Man kann nicht sagen, was 'ein System' so kostet, das haengt zu sehr davon ab, was Du damit machen moechtest. Developer brauchen meist groessere Platten als nur-User, News/Mail, 24/16 Bit Farbe/Schwarzweiss, Anzahl der User, benoetigte Applikationen, Backup-Moeglichkeiten (Streamer, DAT, MO).. all das spielt da mit hinein. Grundsaetzlich wuerde ich sagen, dass ein guter 486/66 mit PCI-Grafikkarte 32 MB RAM und 1 Gig-Platte ausreicht. Andererseits sind P90'er Pentiums mit PCI/EISA und 64-Bit Grafikkarte mittlerweile unglaublich im Preis gefallen, und eigentlich zu bevorzugen - der Gewinn an Performance ist das Geld auf jeden Fall wert. Wer mehr 'Saft' braucht, oder unbedingt 1280*1024 in 24 Bit fahren will - nach oben ist der Geldausgabe keine Grenze gesetzt, HP hat da ein paar sehr schnelle Methoden, um Leute arm zu machen. $-) Man kann sich alle Komponenten fuer einen Intel-PC selbst zusammenkaufen, sollte aber darauf achten, dass alles auch zueinander kompatibel ist bzw. (viel wichtiger!) dass es auch Treiber dafuer gibt. Die Treibersituation ist im Moment zwar nicht ueberragend, im Vergleich zu anderen PC-UNIXen (Ausnahme: Linux) aber durchaus OK. NS 3.3 wird da wohl gegen Ende des Jahres noch erhebliche Verbesserungen bringen (PCI, PCMIA, mehr Treiber, etc.) Kommerzielle Software ist generell verhaeltnismaessig teuer. Das liegt zum einen an den (noch) geringeren Umsaetzen, zum anderen ist die Software generell von relativ hoher Qualitaet, verglichen mit dem, was es sonst noch so im UNIX/X-Bereich gibt. Die deutschen Distributoren wollen auch von irgendwas leben, und schlagen auch noch mal ein paar DM drauf. Soft-Hersteller sind sich dessen jedoch bewusst und geben an Studenten sehr oft Nachlaesse, so kostet z.B. WriteUp (eine IMHO sehr gute Textverarbeitung) nur $149. Allgemein gilt: 'you get what you pay for'. >Die Frage wurde in d.c.s.amiga schon gestreift. Dort >wurde gesagt es gaebe viel PD-Software. Kann man damit >was anfangen? Oder muss man viel Geld fuer Komerzware >bezahlen? Das NeXT-Archiv in Muenchen ist eins der bestgepflegten Archive, die ich kenne. Vor kurer Zeit war der Plattenplatz eng, da hat NeXT Deutschland eine Spende gegeben, weil man dort offenbar erkannt hat, wie wertvoll der Server fuer die NeXT-Gemeinde ist. Schau Dich einfach mal 'drauf um, es gibt fuer (fast) alles ein PD/Shareware Programm, und auch eine ganze Menge Kommerz-Demos. Vieles kommt mit Source, d.h. man hat eine nahezu unerschoepfliche Quelle fuer Ideen & Hinweise fuer die Programmierung. Viele kleine, aber feine Utilities sind PD/Shareware, und zumindest ich kann mir nicht vorstellen, NS ohne alle diese goodies zu benutzen. Der Vergleich mit Aminet auf dem Amy liegt nahe. >Vielleicht sind hier sogar einige Amigiabenutzer >und koennen von ihrem Umstieg berichten. Mit Sicherheit. ciao, Holgi -- Holger Hoffstaette, GMD-IPSI/PaVE (hoff@darmstadt.gmd.de) [NeXTmail NO] Smalltalker, NEXTSTEPper, Amiga veteran, Net citizen. "I'm gonna get myself connected.." - Stereo MC's
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Backup-Proggy gesucht References: <33fjid$rd@as-node.jena.thur.de> <1994Aug30.051434.4825@amylnd.s.bawue.de> <1994Aug31.060546.9067@proximus.north.de> <1994Sep1.171556.19140@amylnd.s.bawue.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Fri, 2 Sep 1994 09:25:18 GMT Message-ID: <1994Sep2.092518.13348@proximus.north.de> In article <1994Sep1.171556.19140@amylnd.s.bawue.de>, Matthias Zepf <agnus@amylnd.s.bawue.de> wrote: >Gerhard Moeller (gemoe@proximus.north.de) schrieb: [...] >> Aber wenn Deine Platte abschmiert, dann installierst Du eben >> NEXTSTEP neu und holst Dir dann mit SN alle Dateien wieder. >> Aus dem Workspace. Ist kein Problem, ist nur eben "zweistufig". > >Das Problem ist dann aber, wenn ich NeXTstep neu installiert habe >und dann von dieser Platte boote, dann kann ich mit keinem Backup- >Programm der Welt diese Platte komplett überschreiben. > >Und bei jeder Datei manuell zu entscheiden, ob die jetzt restauriert >werden soll oder nicht, da bin ich ja Tage beschäftigt. Also so wie ich das verstehe, selektierst Du dann das root directory, waehlst in den Options "replace only if newer than disk file" und liest den ganzen Plunder ein. Sollte doch funktionieren. Hat das noch niemand hier gemacht? >Ich möchte SatfyNet nicht schlechtmachen, aber an einem schlichten >gnutat-Backup (evtl. parallel dazu) kommt wohl niemand vorbei. Nun, das sehe ich genauso. Ich habe ein Level-0 dump hier und den Rest mache ich mit afio. Nur ist eben nicht jeder UNIX-Freak und fuer solche Leute ist SN IMHO momentan die beste Loesung, allerdings vielleicht wie Du sagst mit einem Level-0 dump verbunden. Bis bald, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc From: sascha@anarch.ping.de (Sascha Gresk) Subject: V: Die Komplettloesung: NeXTStation 20MB ,Drucker,CDROM,1GB Message-ID: <1994Sep3.104500.22917@anarch.ping.de> Sender: usenet@anarch.ping.de Organization: LogikFabrik/WiLa Dortmund Date: Sat, 3 Sep 1994 10:45:00 GMT Hallo , ich verkaufe folgendes gegen Hoechstgebot: 1 NeXTstation mit 20 MB RAM, 1 Fujii-Gigabyte Platte 1 externes CD-Laufwerk Toshiba 1 Tintenstrahldrucker HP Deskjet 500C VB: 6000 DM bis denn, Sascha
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Message-ID: <CvJxqE.BKo@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> Date: Sat, 3 Sep 1994 11:39:49 GMT In article <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> hoff@lachedarmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: > {...} > >Deshalb meine Frage: Was braucht man als Einsteiger > >fuer NeXtStep? Welche Kosten kommen auf einen zu? > >Gibt es suf die Software Nachlass fuer Studenten? > > Man kann nicht sagen, was 'ein System' so kostet, das haengt zu sehr > davon ab, was Du damit machen moechtest. [...] > Grundsaetzlich wuerde ich sagen, dass ein guter 486/66 mit PCI-Grafikkarte > 32 MB RAM und 1 Gig-Platte ausreicht. Das absolute (arbeitsfaehige) Minimum liegt bei 16 MB und 350 MB Platte. Wenn's Spass machen soll, brauchst Du >= 24 MB und die erwaehnte Giga-Platte. Ein 17 Zoll Monitor sollte es auch sein. [...] > Man kann sich alle Komponenten fuer einen Intel-PC selbst zusammenkaufen, > sollte aber darauf achten, dass alles auch zueinander kompatibel ist > bzw. (viel wichtiger!) dass es auch Treiber dafuer gibt. Vorher NeXTanswers genauestens studieren! Im Zweifel hier fragen. Zum Thema Software: Ein Vorteil von NeXTSTEP ist, dass es BSD4.3 kompatibel ist. Nahezu alles, was es im grossen Pool freier Unix-Software gibt, laesst sich daher auch unter NeXTSTEP uebersetzen und benutzen. Da es leider (noch) keinen Public Domain X-Server gibt, nur die Sachen, die im tty-modus laufen, aber das ist 'ne ganze Menge nuetzlicher Tools. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: geb@diktyon.han.de (Martin Gebhardt) Subject: Re: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht Message-ID: <1994Sep3.115254.6554@diktyon.han.de> Organization: Diktyon, Hannover, Germany References: <1994Aug28.080834.2178@proximus.north.de> <STEPHAN.94Sep1231738@rodion.muc.de> Date: Sat, 3 Sep 94 11:52:54 GMT Hi, Ich habe zum Schreibmaschinelernen einfach ein Lehrheft besorgt und dann einen Editor gestartet. Da wurde mir der Stoff in didaktisch sinnvoller Weise praesentiert, und das fand ich wichtiger als den Unterhaltungswert. Das Zauberwort in diesem Zusammenhang heisst denn auch: Ueben, ueben und nochmal ueben. Wenn man sich taeglich eine halbe bis eine Stunde Zeit nimmt, aber im Stoff nicht zu schnell vorwaertsgeht, hat man es in spaetestens zwei Wochen geschafft. Auf diese Weise habe ich mir die Buchstaben und Satzzeichen angeeignet. Ziffern und Sonderzeichen kamen dann so nach und nach dazu. Gruss und viel Erfolg, Martin. -- Martin Gebhardt, D-30880 Laatzen, +49 5102 915324 (10-22h), geb@diktyon.han.de A lack of leadership is no substitute for inaction.
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: VK: NeXTstation mono Date: 3 Sep 1994 17:30:50 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <34a8bq$2ik@marsu.s.bawue.de> References: <5W0B1oJ4pcB@canis.metaworks.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit me@canis.metaworks.de (Ralf Canis) writes: >inkl. diverser Software: > NeXTstep 3.3 / Developer ^^^ Wiebittewas? Kann man das schon (ver)kaufen??? -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: berehl@delos.stgt.sub.org (Bernd Ehlert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: PNI SLIP und NetInfo Konfikt ?? Date: 4 Sep 1994 11:59:38 +0200 Organization: Delos Stuttgart, Germany Distribution: de Message-ID: <34c5qo$3sc@delos.s.bawue.de> Ich habe ein Problem bei der Installation von PNI SLIP auf meiner NeXTStep Intel Maschine. Wenn ich genau nach Anleitung vorgehe und NetInfo auf Anfrage deaktiviere, funktionieren die grafischen NetInfo Tools nicht mehr richtig. Dies aeussert sich darin, dass sich die Tools weigern nach einer Aenderung diese zu speichern oder dass das UserManager sofort nach einem Aufruf haengt. Ich benutzte sowohl PNI 1.9beta, als auch die neueste freie production version. Aus Mangel an Erfahrung musste ich nach jedem Versuch das System neu installieren, um mit UserManager, NetInfoManager etc wieder arbeiten zu koennen Es handelt sich bei dem System um einen i486 mit installierter Intel EtherCard aber ohne Anschluss an ein LAN, also um eine Standalone Machine. Kann mir jemand helfen ? Bernd --- berehl@delos.stgt.sub.org
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: HILFE: Kein Keyboard ansprechbar Message-ID: <CvnEwp.FK@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site Date: Mon, 5 Sep 1994 08:43:37 GMT Hallo Leute, ein Freund von mir hat versucht am Wochenende NS fuer Intel zu installieren. Laeuft auch gut, Maus ist da, Grafik ok, nur er will partout kein Keyboard finden. Das Boerd ist ein VL-ISA mit 486/DX66-2. Woran kann es liegen, wie kann man es beheben??????? Ciao Lars -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
From: thiel@dfki.uni-sb.de (Michael Thiel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Date: 5 Sep 1994 12:55:53 GMT Organization: DFKI - German Research Center for AI Distribution: world Message-ID: <34f4gq$s1b@hitchcock.dfki.uni-sb.de> References: <347d5s$dkd@hitchcock.dfki.uni-sb.de> <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> Holger Hoffstaette (hoff@lachedarmstadt.gmd.de) wrote: > Das NeXT-Archiv in Muenchen ist eins der bestgepflegten Archive, Wie kommt man dort 'ran? NeXtStep soll bald fuer SUN's verfuegbar sein, weiss da jemand was genaueres (Termin)? Die Hardware dazu ist doch auch nicht mehr so teuer. Adios, Michael -- -- Michael Thiel ------- mith@stud.uni-sb.de ---
From: thome@muadip.cs.tu-berlin.de (Stefan Thome) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Librarian: Kurzbeschreibung statt Dateiname? Date: 5 Sep 1994 13:01:14 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <34f4qq$ej5@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, ich kann mich erinnern, dass es mal eine Moeglichkeit gab, dem Librarian zu verklickern, dass man in der Uebersicht der gefundenen Dateien eine Zeile aus dem Inhalt (wie z.B bei den Manpages der "NAME"-Teil der Manpage) und nicht den Dateinamen angezeigt bekommen moechte. Wie geht das jetzt? Hat es jemand geschafft? Ich moechte naemlich z.B. bei news articles nicht den tollen Dateinamen (z.B. 4711 ) sondern das Subject sehen, um zu entscheiden, ob sich ein Oeffnen lohnt. Das ist sehr laestig!! * H E L P ! * Gruss, Stefan --- __________________________________________________________ _________ Technische Universitaet Berlin (_______ \ __ Stefan Thome, FR 3-2 fax: +49.30.314 25 390 -- / // / Franklinstr. 28-29 phone: +49.30.314 25 390 / / / // / D-10587 Berlin e-mail: thome@cs.tu-berlin.de -- \//_/ __________________________________________________________
From: peer@gaia.hanse.de (Peer Sandtner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: doom.wad-Datei von Dos-Version unter NeXTSTEP Date: 4 Sep 1994 19:29:29 GMT Organization: private SiTE Message-ID: <34d76p$2vs@gaia.hanse.de> Hi NeXTler! Hat obiges schon jemand *erfolgreich* versucht? Dass es gehen soll, war schon haeufig in den News zu lesen, bei mir hat sich aber nach jedem Versuch das Programm ueber die wad-Datei beschwert. Vorschlaege bitte als e-mail. Gruss Peer --- Peer Sandtner peer@gaia.hanse.de Jahnstrasse 18 NeXT Mail :-) 21465 Reinbek, Germany Yes, it will. (PasteUp T-shirt)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: bl@solist.lahn.de (Burkhard Leun) Subject: Parallel Port nicht gefunden Content-Type: text/plain Message-ID: <bl.94Sep4155434@rotor> Sender: usenet@lahn.de Organization: UUCP-Freunde Lahn Mime-Version: 1.0 Date: Sun, 4 Sep 1994 14:54:34 GMT Hola, woran liegt es eigentlich, dass beim einbinden der Device-Treiber unter NS/i keine praralle Schnittstelle gefunden wird, sobald ein Kabel angeschlossen und der Drucker ausgeschaltet ist? Ohne Kabel, bzw. mit eingeschaltetem Drucker, wird der Port erkannt und eingebunden; er eignet sich dann sogar zum drucken. Irritiert, bl -- Burkhard Leun <> Im Wiesgarten 15 <> 35436 Fernwald __________________________________________________________________________
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Date: 5 Sep 1994 23:16:22 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <34g5bm$eq@marsu.s.bawue.de> References: <347d5s$dkd@hitchcock.dfki.uni-sb.de> <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> <34f4gq$s1b@hitchcock.dfki.uni-sb.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit thiel@dfki.uni-sb.de (Michael Thiel) writes: >NeXtStep soll bald fuer SUN's verfuegbar sein, weiss da jemand >was genaueres (Termin)? Die Hardware dazu ist doch auch nicht mehr >so teuer. Und auch nicht mehr State of the Art. Ich habe von Benchmarks gehoert, deren Ergebnis war, dass die Sparc 5 langsamer ist als die alte Sparc 2. Und die Sparc, die unter Nextstep einem Pentium 90 oder einer PA-RISC CPU etwas vormachen kann, die moechte ich sehen. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: chris@ife-lipps2.ee.tu-berlin.de (Christian Heise) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: dump/restore auf MOD Date: 6 Sep 1994 08:12:33 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <34h89h$otp@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Keywords: dump restore MOD Hallo, ich habe ein Fujitsu M2511 MO-Laufwerk und moechte dieses zum Backup meiner Platte mit dump/restore einsetzen. Solange ich auf der MOD ein normales Filesystem einrichte, die MOD mounte und dann darauf, wie auf eine normale Festplatte, in eine Datei dumpe funktioniert alles einwandfrei. Dies hat nur leider den Haken, dass die MOD waehrend des dump-Vorganges nicht gewechselt werden kann und so die Backupgroesse auf 120MB begrenzt ist. Deshalb will ich die MOD als raw-Device ansprechen, dann ist dump mit den entsprechenden Switches in der Lage einen Diskettenwechsel auszufuehren. dump funktioniert auch (inclusive Diskettenwechsel) einwandfrei, nur leider kann ich die Daten nicht mit restore zurueckholen. Protokoll eines dump/restore Versuches: Micky(/),4# dump 2Of 121 /dev/rsd1a DUMP: Date of this level 2 dump: Fri Sep 2 22:59:21 1994 DUMP: Date of last level 1 dump: Fri Sep 2 12:50:15 1994 DUMP: Dumping /dev/rsd0a (/) to /dev/rsd1a DUMP: mapping (Pass I) [regular files] DUMP: mapping (Pass II) [directories] DUMP: mapping (Pass II) [directories] DUMP: mapping (Pass II) [directories] DUMP: estimated 6186 removable disk blocks on 0.05 removable disk(s). DUMP: dumping (Pass III) [directories] DUMP: dumping (Pass IV) [regular files] DUMP: DUMP: 6351 removable disk blocks on 1 removable disk(s) DUMP: DUMP IS DONE DUMP: Disk ejecting Micky(/),5# restore ijf /dev/rsd1a Tape/disk read error: Invalid argument Ejecting disk volume. Micky(/),6# restore if /dev/rsd1a Tape/disk read error: Invalid argument Die MOD war dabei mit folgenden Parametern formatiert: Micky(/),3# disk /dev/rsd1a disk name: FUJITSU M2511A 1300 disk type: removable_rw_scsi Disk utility disk> label label information: print, write? p current label information on disk: disk label version #3 disk label: Backup disk name: FUJITSU M2511A 1300 disk type: removable_rw_scsi ncyls 80 ntrack 2 nsect 777 rpm 3600 sector_size 1024 front_porch 160 back_porch 0 ngroups 0 ag_size 0 ag_alts 0 ag_off 0 boot blocks: #1 at 32 #2 at 96 bootfile: mach_kernel host name: Micky root partition: a read/write partition: b part base size bsize fsize cpg density minfree newfs optim automount type a 0 124253 8192 1024 16 4096 5% yes space yes 4.3BSD disk> quit Wiess jemand was ich hier bei falsch mache? Ist vieleicht die Disk falsch formatiert oder wird auf die Disk falsch zugegriffen? Betriebssystem: NS/i 3.2, der restore-Patch ist installiert Viele Dank fuer jede Hilfe Christian
Newsgroups: de.comp.sys.next From: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Subject: V: OD Message-ID: <Cvo5qG.ws@sphinx.gun.de> Sender: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Organization: Oliver's NeXTstation Color Date: Mon, 5 Sep 1994 18:23:03 GMT Hallo zusammen! Ich ahbe ein OD-Laufwerk anzubieten. Ist nicht viel gebraucht. Ca. 6Monate alt. Laeft ohne Probleme. Also wer ein 30er Board ohne OD bzw. einen 40er Cube mit fehlendem OD hat kann sicxh bei mir melden. Ich habe so an 950,- DM VB gedacht. Tschuess Oliver -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horke@buchonia.rhoen.in-berlin.de (Bernhard Kroenung) Subject: V: NeXTLaser Organization: fulmin Ebersburg/Rhoen Date: Tue, 06 Sep 1994 16:14:59 GMT Message-ID: <1994Sep06.161459.1223@buchonia.rhoen.in-berlin.de> Verkaufe NeXTLaser 400dpi gegen Gebot. Ciao Bernhard -- Bernhard Kroenung, Bahnhofstr 8, 36157 Ebersburg/Rhoen, Germany +49 6656 910101 horke@buchonia.rhoen.in-berlin.de u5175@sun1.hrz.uni-giessen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Librarian: Kurzbeschreibung statt Dateiname? References: <34f4qq$ej5@news.cs.tu-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Tue, 6 Sep 1994 06:40:48 GMT Message-ID: <1994Sep6.064048.22598@proximus.north.de> In article <34f4qq$ej5@news.cs.tu-berlin.de>, Stefan Thome <thome@muadip.cs.tu-berlin.de> wrote: [...] >Ich moechte naemlich z.B. bei news articles nicht den tollen Dateinamen >(z.B. 4711 ) sondern das Subject sehen, um zu entscheiden, ob sich ein >Oeffnen lohnt. Kein Problem. Es gibt einen speziellen Service, den "NewsIndexing.service" von Benoät GrangÝ <ben@fizz.fdn.org>. Entweder Du schaust auf den Archiven oder mailst Benoät selbst direkt an. Der Service ist in der Tat hilfreich. Jetzt muss es nur noch irgendwann einmal eine CD mit allen news indiziert geben. Naja, oder selber brennen... Gruss, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: HILFE: Kein Keyboard ansprechbar Message-ID: <Cvq188.351@gorga.en.open.de> Organization: ScanArt, Vianden, Luxembourg References: <CvnEwp.FK@vergil.ping.de> Date: Tue, 6 Sep 1994 18:40:55 GMT Lars-Ulrich Kahl (lars@vergil.ping.de) wrote: : ein Freund von mir hat versucht am Wochenende : NS fuer Intel zu installieren. : Laeuft auch gut, Maus ist da, Grafik ok, : nur er will partout kein Keyboard finden. : Das Boerd ist ein VL-ISA mit 486/DX66-2. : Woran kann es liegen, wie kann : man es beheben??????? Wenn mich nicht alles taeucht, dann wurde das schonmal gefragt und wenn ich mich recht entsinne war die Loesung recht simpel. (wie man's nimmt) 1. Anderes Keyboard versuchen, da nicht alle erkannt werden. 2. On-Board Keybord-Bios austauchen, nicht alle sind NS freundilch Du kannst ja mal etwas in den aelteren News rumstoebern, das war etwa vor 1-2 Monaten. Ciao -- bb Jacques
Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next From: jonadams@netcom.com (Jonathan Adams) Subject: Re: postNotificationName: problems Message-ID: <jonadamsCvqy3F.LH5@netcom.com> Followup-To: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next Organization: NETCOM On-line Communication Services (408 261-4700 guest) References: <33l17cINNbt@hagen.amg.de> Date: Wed, 7 Sep 1994 06:30:51 GMT Erik Doernenburg (erik@amg.de) wrote: [snip] : But all I get is an 'Unknown error code 100003 in NXReportError.' I've ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ This smacks of NX_RAISE. I'm not familiar with NSNotification..., but The only time I've seen this error is when and NX_RAISE is not cought. -- jonadams@netcom.com PGP 2.6 key available. Fingerprint: (Jonathan Adams) 40 27 43 E0 5C 20 66 0E EE 8C 10 9F EC 40 78 6A (revoked!) A5 77 E9 28 88 DD B7 D4 9C 8C F9 D5 D8 3F 45 BE (new! 1024 bit)
From: zincke@buran.fb10.tu-berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: NeXT Laser Date: 7 Sep 1994 09:34:34 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <34k1fb$abf@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Bin auf der Suche nach einen guten gebrauchten und nicht zu teueren NeXT Laser. Angebote bitte moeglichst per email oder per Telefon Rainer Tel 030-605-8443 314-23281 tagsueber
From: zincke@buran.fb10.tu-berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: CD Romlaufwerk Date: 7 Sep 1994 09:35:47 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <34k1hk$acb@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Bin auf der Suche nach einen guten gebrauchten und nicht zu teueren CD Rom fuer meine NeXT Angebote bitte moeglichst per email oder per Telefon Rainer Tel 030-605-8443 314-23281 tagsueber
From: zincke@buran.fb10.tu-berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Streamer Date: 7 Sep 1994 09:36:16 GMT Organization: Technical University Berlin, Germany Message-ID: <34k1ig$acd@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Bin auf der Suche nach einen guten gebrauchten und nicht zu teueren Steamer fuer meine NeXT. Angebote bitte moeglichst per email oder per Telefon Rainer Tel 030-605-8443 314-23281 tagsueber
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Message-ID: <CvpyCI.D3@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <34f4gq$s1b@hitchcock.dfki.uni-sb.de> Date: Tue, 6 Sep 1994 17:38:42 GMT In article <34f4gq$s1b@hitchcock.dfki.uni-sb.de> thiel@dfki.uni-sb.de (Michael Thiel) writes: > Holger Hoffstaette (hoff@lachedarmstadt.gmd.de) wrote: > > > Das NeXT-Archiv in Muenchen ist eins der bestgepflegten Archive, > > Wie kommt man dort 'ran? Entweder per Online-Zugang mit ftp ftp.informatik.uni-muenchen.de login: ftp passwd: <Deine E-Mail-Adresse> oder per Mail: schicke eine Mail mit dem Subject 'help' an: mailserver@ftp.informatik.tu-muenchen.de Die erste Loesung ist vorzuziehen, da die Netzbelastung geringer ist. Ausserdem geht's schneller. FTPMail ist auch nicht in jedem Netz moeglich. > NeXtStep soll bald fuer SUN's verfuegbar sein, weiss da jemand > was genaueres (Termin)? Die Hardware dazu ist doch auch nicht mehr > so teuer. In den Announces, die ich so gesehen habe, stand was von Anfang '95. Allzu billig duerfte es aber trotzdem nicht sein, eine SUN, auf der NS vernuenftig laeuft, sollte wahrscheinlich auch schon etwas groesser sein. Die billigste Loesung fuer NS duerfte auf absehbare Zeit ein Intel-Rechner (oder eine gebrauchte Motorola) sein. Allerdings hat man da dann auch den groessten Konfigurationsaufwand. > > Adios, > Michael ebenso ;-) -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HILFE: Kein Keyboard ansprechbar Date: 7 Sep 94 09:55:32 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.778931732@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <CvnEwp.FK@vergil.ping.de> <Cvq188.351@gorga.en.open.de> jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) writes: >1. Anderes Keyboard versuchen, da nicht alle erkannt werden. >2. On-Board Keybord-Bios austauchen, nicht alle sind NS freundilch Erstmal NeXTanswers Document #1480 lesen, normalerweise genuegt es, die PS2Mouse aus den "Boot Drivers" zu entfernen. Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Subject: Probleme mit Volume-Buttons und mit exit-Login Message-ID: <Cvqyu8.1q3@jaeger.ka.sub.org> Sender: stephan@jaeger.ka.sub.org (Stephan Jaeger) Organization: Stephan's Unox Bastelladen Date: Wed, 7 Sep 1994 06:46:55 GMT Hallo NeXTler, ich habe hier folgende Probleme, die voneinander unabhaengig sind (?) : 1. Wenn ich im Login-Panel den Namen exit eintippe, um den Workspace-Manager neu zu starten, schliesst sich das Fenster und erscheint anschliessend wieder, was ja auch ganz normal ist. Logge ich mich dann aber als ganz normaler User oder als root ein, dann schliesst sich das Fenster und erscheint anschliessend wieder. Das bedeutet, dass ich mich nicht mehr einloggen kann. Mir bleibt dann nichts weiteres uebrig als zu rebooten und mich dann einzuloggen, was dann auch einwandfrei funktioniert. Hat da jemand 'ne Idee ? 2. Wenn ich die Lautstaerke ueber die beiden Lautstaerke-Regler regulieren moechte, kann ich die Lautstaerke nur leiser, aber nicht lauter machen. Veraendere ich die Lautstaerke ueber die Maus, funktionierts einwandfrei (zum Glueck ;-). Bei dem Keyboard handelt es sich um eine deutsche Tastatur. Haenge ich eine amerikanische Tastatur dran, habe ich denselben Effekt. Das verleitet mich zu der Annahme, das der Fehler nicht von der Tastatur herruehren kann. Da ich weiterhin annehme, dass die Signale der Tastatur kodiert ueber das Kabel verschickt werden, wuerde ich auch einen Tastaturkabel-Defekt ausschliessen. Das heisst jedoch, dass es dann wahrscheinlich an der Software liegt. Hat zu diesem Problem jemand 'ne Idee ? Ich wuerde mich sehr darueber freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen koennte !! Achja, ich habe einen NeXT-Cube und keinen PC mit NeXTSTEP, obwohl sich die Probleme eher wie PC-Probleme anhoeren ;-) Vielen Dank im Voraus, Stephan Jaeger -- Stephan Jaeger, Rheinstr. 40, D-76185 Karlsruhe e-mail : stephan@jaeger.ka.sub.org ! NeXTmail welcome !
From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Welches CD-ROM LW ? Date: 7 Sep 1994 13:38:03 +0200 Message-ID: <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Welches CD-ROM Laufwerk kann an schwarzer HW Audio-CD's, Photo-CD's (multisession) und natuerlich Data-CD's abspielen und hat dann noch double (triple ...) Speed ? Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: huhr@uni-paderborn.de (Holger Uhr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Probleme mit Volume-Buttons und mit exit-Login Date: 7 Sep 1994 16:01:02 GMT Organization: Universitaet Paderborn, Germany Message-ID: <34ko3u$6cb@news.uni-paderborn.de> References: <Cvqyu8.1q3@jaeger.ka.sub.org> Stephan Jaeger (stephan@jaeger.ka.sub.org) wrote: > Hallo NeXTler, > ich habe hier folgende Probleme, die voneinander unabhaengig sind (?) : > 2. Wenn ich die Lautstaerke ueber die beiden Lautstaerke-Regler regulieren > moechte, kann ich die Lautstaerke nur leiser, aber nicht lauter machen. > Veraendere ich die Lautstaerke ueber die Maus, funktionierts einwandfrei > (zum Glueck ;-). > Bei dem Keyboard handelt es sich um eine deutsche Tastatur. Haenge ich > eine amerikanische Tastatur dran, habe ich denselben Effekt. > Das verleitet mich zu der Annahme, das der Fehler nicht von der Tastatur > herruehren kann. > Da ich weiterhin annehme, dass die Signale der Tastatur kodiert ueber das > Kabel verschickt werden, wuerde ich auch einen Tastaturkabel-Defekt > ausschliessen. > Das heisst jedoch, dass es dann wahrscheinlich an der Software liegt. > Hat zu diesem Problem jemand 'ne Idee ? Mit genau dem gleichen Problem hatte ich vor einiger Zeit auch zu kaempfen, bis ich auf die Idee kam, mal Keyboard.app zu starten. Es stellte sich dann heraus, dass ich dort versehentlich die Belegung der 'Lauter'-Taste geloescht hatte. Das Programm ist leider noch nicht so ausgereift, dass man so etwas sofort merkt. Gruesse, Holger -- | Holger Uhr *** Pohlweg 60 *** 33098 Paderborn *** Germany | | E-Mail: huhr@uni-paderborn.de Phone: 05251-640612 | |How to become immortal: Read this signature tomorrow and follow its advice.|
Newsgroups: de.comp.sys.next From: schweber!mono (Matthias Weber) Subject: Q: Page Layout Message-ID: <1994Sep7.133436.731@schweber.rhein-main.de> Sender: mono@schweber.rhein-main.de Organization: Schweber und ... Date: Wed, 7 Sep 1994 13:34:36 GMT Hi, hat jemand Ahnung wo die Papierformate abgelegt sind die man im Page Layout Panel anwaehlen kann? Ich haette da noch gerne ein paar andere Formate eingetragen (z.B. A4 extra). usr/lib/NextStep/Resources/English.lproj/Printing.strings ist es nicht, obwohl dort wohl die Formate aufgelistet sind, die das Page Layout Panel benutzt. Fuer jeden Hinweis dankbar... MONO! -- |\/| /\ |\| /\ matthias weber
From: sdroll@troi.mathematik.uni-wuerzburg.de (Droll Sven) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: playscore cannot access dsp Date: 8 Sep 1994 09:14:07 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Distribution: world Message-ID: <34mkkv$hog@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Keywords: playscore, musickit, dsp Hallo Kann mir bitte jemand sagen, warum playscore aus dem MusicKit4.0 auf einer schwarzen Kiste mit NS3.0 nicht auf den DSP zugreifen kann, obwohl dspbeep und dsptest einwandfrei laufen. Es kommt immer eine Fehlermeldung, "cannot access dsp" oder so aehnlich. Der DSP ist von keiner anderen Application belegt (sonst wuerde dsptest nicht funktionieren ?!?) Antworten moeglichst als e-mail, da ich naechsten Monat nicht da bin. Danke im Voraus -- Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
From: jr@sade.schiele-ct.de (Jochen Richter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Welches CD-ROM LW ? Date: 8 Sep 1994 14:19:51 GMT Organization: schiele computertechnik, 76199 Karlsruhe Message-ID: <34n6i7$584@ts2.schiele-ct.de> References: <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de> In article <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de> rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > > Welches CD-ROM Laufwerk kann an schwarzer HW > Audio-CD's, Photo-CD's (multisession) und natuerlich Data-CD's abspielen > und hat dann noch double (triple ...) Speed ? > > Rene' > -- > ____________________________________________________________________________ > <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de> Das neue 4-fach Laufwerk PIONEER DR-U104X laeuft problemlos an schwarzer HW und am Gecko (recht zuegig!). -- Jochen Richter Phone: +49-721-696922 Zahringerstrasse 57 Fax: +49-721-696988 D-76133 Karlsruhe e-mail: jr@sade.schiele-ct.de Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Welches CD-ROM LW ? References: <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 8 Sep 1994 16:06:51 GMT Message-ID: <1994Sep8.160651.28069@proximus.north.de> In article <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de>, Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de> wrote: > >Welches CD-ROM Laufwerk kann an schwarzer HW >Audio-CD's, Photo-CD's (multisession) und natuerlich Data-CD's abspielen >und hat dann noch double (triple ...) Speed ? Toshiba 3401(B?) * Double Speed * Audio-CD * Audio-CD direkt ueber NeXT-Lautsprecher (oder als .snd file) * Daten * Photo-CD, erste Session ohne Zusatzsoftware Multisession Photo-CDs lassen sich - __glaube ich__ - mit einer kommerziellen Zusatzsoftware abspielen. Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: HILFE: Kein Keyboard,ansprechbar:die Loesung Message-ID: <Cvtur1.C2@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site References: <next2.778931732@info2.rus.uni-stuttgart.de> Date: Thu, 8 Sep 1994 20:11:25 GMT Also Problem geloest mit Hilfe von NeXTanswers: 1361: Keyboard Support Title: Keyboard Support Entry Number: 1361 Last Updated: 20 December 1993 Document Revision: 1293A Product Vendor: NA Keywords: Keyboard, PS/2, AT, Mapping Usage Commentary: The Keyboard driver, "PS/2 Keyboard," supports both PS/2-compatible and AT-compatible keyboards. Setup and Installation: Known Problems: Release 3.2 There is a known bug which may lock up your keyboard during installation onto systems which do not have integrated PS/2 mouse support. The problem is in the PS/2 mouse driver, and removing the PS/2 mouse driver from your default configuration will work around the problem. The following entry will prevent the PS/2 mouse driver from being automatically loaded. By default, NEXTSTEP loads the following drivers during installation and when booting config=Default: PS2Keyboard, PS2Mouse, Adaptec1542B, DPT2012, IDE, and Floppy. To remove the PS2Mouse driver from this list, type the following at the boot: prompt: "Boot Drivers"="PS2Keyboard Adaptec1542B DPT2012 IDE Floppy" While configuring, be certain to remove the instance of the PS2Mouse driver which is automatically added by Configure. -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht Message-ID: <Cvt747.KJ@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <STEPHAN.94Sep1231738@rodion.muc.de> Date: Thu, 8 Sep 1994 11:40:54 GMT In article <STEPHAN.94Sep1231738@rodion.muc.de> stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) writes: > >>>>> "GM" == Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> writes: > In article <1994Aug28.080834.2178@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > GM> kennt jemand ein Programm, mit dem ich lernen kann, mit zehn Fingern > GM> blind zu tippen, anstatt mit drei? (...) > > Hallo Gerhard, > > such mal nach TypingArcade, z.B. in > //ftp:sonata.cc.purdue.edu/pub/next/2.0-release/source/TypingArcade.t ar.Z > oder irgendwo auf > //ftp:ftp.informatik.tu-muenchen.de/pub/comp/platforms/next > oder auf den BGCD und NOVA CDs. Es heisst (zumindest in Muenchen und auf der Nova) "Typing_Arcade". In Muenchen liegt's als: /pub/comp/platforms/next/Science/education/Typing_Arcade.1.00.N.bs.ta r.gz Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Welches CD-ROM LW ? Message-ID: <CvtLE1.6z@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <CvrswA.IqH@donau.in-ulm.de> Date: Thu, 8 Sep 1994 16:49:12 GMT In article <CvrswA.IqH@donau.in-ulm.de> herby@donau.in-ulm.de (Herbert Dampel) writes: > In article <34k8mr$83b@rkt.in-berlin.de> rene@rkt.in-berlin.de (Rene' > Kulschewski) writes: > > > >Welches CD-ROM Laufwerk kann an schwarzer HW > >Audio-CD's, Photo-CD's (multisession) und natuerlich Data-CD's > >abspielen > >und hat dann noch double (triple ...) Speed ? > > Toshiba 3401B mit den Programmen XAmode und play3401 kann obiges, > mit doublespead. > Lief hier auf Anhieb einwandfrei. Ich habe hier das 4101B. Damit habe ich das Problem, dass ich _nicht_ ueber das Soundsystem des NeXT Musik abspielen kann. Das Programm play3401 tut's bei mir nicht (meldet 'No generic SCSI device', dabei werden beim booten 4 angezeigt, komischerweise lief es anfangs genau einmal), und GKPlayer.GTool ist leider nur fuer Intel kompiliert, obwohl es eigentlich FAT sein sollte (der Autor ist per Mail leider nicht zu erreichen, ich bekomme sie regelmaessig mit der Meldung "Mail kostet Geld" zurueck. Ueber den Kopfhoereranschluss geht's mit CDPlayer.app, nachdem ich es auf suid umgestellt habe. PhotoCD habe ich noch nicht ausprobiert. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: gonzo@cs.tu-berlin.de (S. F. Ruehauf) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht Date: 9 Sep 1994 12:38:57 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <34pl11$d2t@news.cs.tu-berlin.de> References: <STEPHAN.94Sep1231738@rodion.muc.de> <Cvt747.KJ@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit hallo habe mir TypingArcade direkt besorgt bin begeistert sollte den legasteniker status binnen wochen ueberwinden koennen auf jeden fall braucht man wenig literatur zusaetzlich um schnell fluessig tippen zu lernen erfreut stephan -- Stephan Fruhauf gonzo@cs.tu-berlin.de what is X400? s=gonzo ou=opal p=tu-berlin a=dbp c=de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: TREIBER GESUCHT: Ati Grafik Pro Turbo Message-ID: <Cvv3B0.96@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site Date: Fri, 9 Sep 1994 12:13:48 GMT Hallo allerseits, wir suchen krampfhaft den ATI Grafik Pro Turbo Treiber, wer kann uns das Ding zumailen! Bei ATI is kein Durchkommen, andauernd besetzt! Also versuche ich mal hier Hilfe zu bekommen! Danke schon mal Ciao Lars -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
From: erik@amg.de (Erik Doernenburg) Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next Subject: Re: postNotificationName: problems Date: 9 Sep 1994 12:33:59 GMT Organization: AMG Industrie Consulting GmbH Distribution: world Message-ID: <34pknnINNrf3@hagen.amg.de> References: <1994Sep7.150850.19950@il.us.swissbank.com> Tyler Gingrich writes > Erik Doernenburg writes > [snip] > > > > But all I get is an 'Unknown error code 100003 in NXReportError.' I've > > checked the corresponding OTC-Example and cannot find any differences. > > Are there any particularities to observe? Can I somehow check who is > > regsitered for which notifications? What does 'default center for this > > _task_' mean? > > > > Wrap the section of your code where the 100003 raise condition happens > in an exception handler.... > > NS_DURING > ***your code here**** > NS_HANDLER > printf("%s\n", [[exception exceptionReason] cString]); > NS_ENDHANDLER > > This will print the exception reason to your console or debug window. Thanks to you and all others who have responded to my posting. With your help I could find out that the exception was raised because the method I tried to register didn't have the right type. What was needed was something like: - (void)methodName:(NSNotification *)aNotification; ^^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^ This leads to another question: Why the hell doesn't NeXT register an ErrorReporter for their own error codes? And: Do you know of any other tables that could be used to write your own ErrorReporter for the error codes NeXT does not report? /NextDevelopers/Headers/objc/typedstream.h -- typedstream error codes (*) /NextDevelopers/Headers/appkit/errors.h -- appkit error codes. /NextDevelopers/Headers/dbkit/exceptions.h -- dbkit error codes. /NextDevelopers/Headers/machkit/exceptions.h -- machkit error codes. /NextDevelopers/Headers/remote/NXProxy.h -- DO error codes. /NextDevelopers/Headers/dpsclient/dpsclient.h -- DPS error codes. (*) are reported Another possibility -- at least with the EOF -- would be to register your own TopLevelErrorHandler and insert the printf-statement mentioned above. Other suggestions? erik
From: burkart@rbg.informatik.th-darmstadt.de (Burkart Goedde) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: dvips drucken Date: 9 Sep 1994 11:29:53 GMT Organization: TU Darmstadt Sender: burkart@rbg.informatik.th-darmstadt.de () Distribution: thd Message-ID: <34pgvh$d0l@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo! Wenn ich mit dvips drucke und anschliessend einen Druckauftrag aus Edit hinterherschicke, wirft er (wer?) meinen ersten Druckauftrag weg. Frage: wieso und wie kann ich das verhindern ? 2. Wie kann ich von der Kommandozeile aus Druckauftraege zB rtf-Text losschicken? Besten Dank ciao -burkart
Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next From: ploeger@aplki.toppoint.de (Andreas Ploeger) Subject: (Q)DPS: Working w/ multiple contexts DPSContexts and AppKit Message-ID: <1994Sep9.165357.3409@aplki.toppoint.de> Sender: ploeger@aplki.toppoint.de (Andreas Ploeger) Organization: Andreas Ploeger Date: Fri, 9 Sep 94 16:53:57 GMT Hi, I'm writing an application that needs to output PostScript on it's own host *and* on a second host. I tried this and it works fine so far: #include <dpsclient/dpsclient.h> #include <dpsclient/wraps.h> int main() { DPSContext ctxt2=DPSCreateContext("myOtherHost", NULL, NULL, NULL); DPSPrintf(ctxt2,"/myWindow 100 100 800 600 Nonretained window def " "Above 0 myWindow orderwindow myWindow windowdeviceround"); DPSSetContext(ctxt2); PSmoveto(100., 100.); PSselectfont("Helvetica", 100.0); PSshow("Hello world!"); PSstroke(); NXPing(); getchar(); DPSDestroyContext(ctxt2); return 0; } However, now I want Views from NeXT's AppKit to appear on the second host. During startup of the application the main DPS context gets set up for AppKit usage (set your breakpoint in gdb on _NXLoadWindowPackages and enter 'showps'), but my second newly created context doesn't, so [anySubclassOfView display] fails miserably. Any ideas? Thanks & happy weekend, Andreas ------------------------------------------------------------ Andreas Ploeger E-Mail: ploeger@tpki.toppoint.de Kiel University Phone: (49) 431 597 1757 Clinic for Pediatric Cardiology FAX: (49) 431 597 1828 Schwanenweg 20, 24105 Kiel 1, Germany *** NeXT Mail welcome *** -- -------------------------------------------------------------------- Andreas Ploeger E-Mail: ploeger@tpki.toppoint.de
Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next From: byer@mv.us.adobe.com (Scott Byer) Subject: Re: (Q)DPS: Working w/ multiple contexts DPSContexts and AppKit In-Reply-To: ploeger@aplki.toppoint.de's message of Fri, 9 Sep 94 16:53:57 GMT Message-ID: <BYER.94Sep9144609@birch.mv.us.adobe.com> Sender: usenet@adobe.com (USENET NEWS) Organization: Adobe Systems Incorporated, Mountain View, CA References: <1994Sep9.165357.3409@aplki.toppoint.de> Date: Fri, 9 Sep 1994 21:46:09 GMT Andreas Ploeger writes: Andreas> However, now I want Views from NeXT's AppKit to appear on the Andreas> second host. During startup of the application the main DPS Andreas> context gets set up for AppKit usage (set your breakpoint in gdb on Andreas> _NXLoadWindowPackages and enter 'showps'), but my second newly Andreas> created context doesn't, so [anySubclassOfView display] fails Andreas> miserably. Andreas> Any ideas? Well, I can think of a few ways. One way would to be to get in before anything is done with the AppKit context, and chain the second context to it (look up DPSChainContext or somesuch). Your breakpoint is probably the right place to do this. Otherwise, you could download the same hunk of PostScript to your second context as the AppKit downloads to it. You should be able to see which file that is if you get a dump of the PostScript sent to the AppKit context - look for a .ps file being run ("(.../windowPackage.ps)run"). There may be some other interesting stuff downloaded, which you might be able to simply copy out of that dump into a static file to be downloaded. Or, you may be able to make a deep copy of what's in the AppKit context at some specified point. This is not an easy problem - you have to come up with ways of getting back information through pswrap about every type of PostScript object. But if done right, you can chain the contexts after this point. Good luck. -- Scott Byer NeXTMail: byer@mv.us.adobe.com Adobe Systems Incorporated These are *my* opinions, and 1585 Charleston Road, P.O. Box 7900 do not necessarily reflect Mountain View, CA 94039-7900 the opinions of my employer. === ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Plattenperformance mit Talus' NCR Treiber Message-ID: <CvvI2C.22K@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - Date: Fri, 9 Sep 1994 17:32:35 GMT Hallo alle, ich habe heute die Schreibleistung meines NS/I Systems mehr als vervierfacht, indem ich eine andere Platte angeschlossen habe (Micropolis 2112 statt Maxtor XT8760). Naeheres unter comp.sys.next.bugs 'drive performance' I think something is really screwed up there!?!?! Gruss, Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: SoundPlayer mit Vor- und Zurueck-"spulen"??? Message-ID: <KVESBWHL@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany Date: Sat, 10 Sep 94 11:07:48 GMT Hallo, um etwas ala Diktiergeraet tippen zu koennen, suche ich einen SoundPlayer, mit dem ich Vor- und Zurueck spulen kann. Nett waren Funktionen wie Marke setzen und anspringen oder so, aber das ist nicht so extrem noetig. Als Editierfunktionen reicht auch ein einfaches cut&paste aus. Also, wie nennt sich sowas und wo finde ich es??? Tschau, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "You can say Q to me!" |
From: kornacki@eidos.co.at (Dominik Kornacki) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Date: 11 Sep 1994 08:50:07 GMT Organization: Heliosan Medicaldevelopment Center, Stockerau, Austria Distribution: world Message-ID: <34ugbv$k2@eidosat.eidos.co.at> References: <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> In article <34859s$1hk@sonne.darmstadt.gmd.de> hoff@lachedarmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: Hi! > > {...} > >Lange Zeit war (und bin ich noch) mit meinem Amiga > >gut bedient. Leider sieht es im Moment so aus, als Ebenfalls > Tip: den Amy nicht wegwerfen, sondern vernetzen und fuer UUCP, > ISDN, SLIP-Router und aehliches benutzen. Oder PDO portieren. :) Welche Software benutzt Du um SLIP ber ISDN zu routen - Information dringends gewuenscht! > Grundsaetzlich wuerde ich sagen, dass ein guter 486/66 mit PCI-Grafikkarte > 32 MB RAM und 1 Gig-Platte ausreicht. Andererseits sind P90'er Pentiums mit > PCI/EISA und 64-Bit Grafikkarte mittlerweile unglaublich im Preis gefallen, > und eigentlich zu bevorzugen - der Gewinn an Performance ist das Geld auf Es gibt bei ESCOM einen P90 Rechner mit PCI und Intelboard, um ATS 33.333,- mit Spea V7 gfx Karte. Jetzt m chte ich von Euch wissen, ob dieser Rechner 'GUT' mit NeXTStep vertr gt. Erfahrungsberichte sind willkommen. > >Vielleicht sind hier sogar einige Amigiabenutzer > >und koennen von ihrem Umstieg berichten. > Verwende noch immer beide Systeme :-) bye, Dominik ======================================== Dominik Kornacki, | Phone +43-2266-61830-21 (SystemOperator) | Fax +43-2266-61830-12 | Heliosan | e-mail: Medicaldevelopment | kornacki@eidos.co.at (NeXT) Austrasse 10 | (dom@fml.tuwien.ac.at (NeXT)) A-2000 Stockerau | fido-mail: Austria | 2:310/72.8 ========================================
From: <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: SoftPC fuer HPPA ? Date: Sun, 11 Sep 94 14:19:46 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <63629.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Nicht die Nase ruempfen. Manchmal ist eine solche Taschenrechneremulation recht nuetzlich und hilft die zweite Tastatur zu vermeiden. Also hat jemand schon etwas davon gehoert ? Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Date: Sun, 11 Sep 94 14:26:01 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <63976.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> To: kornacki@eidos.co.at > >Es gibt bei ESCOM einen P90 Rechner mit PCI und Intelboard, >um ATS 33.333,- mit Spea V7 gfx Karte. >Jetzt m chte ich von Euch wissen, ob dieser Rechner 'GUT' mit NeXTStep >vertr gt. >Erfahrungsberichte sind willkommen. Nach tausch der Graphikkarte gegen eine #9 (Escom vertreibt auch diese und ist manchmal sogar bereit sie gegen Aufpreis zu liefern) und Einbau eines Adaptec's 1542 c fuer das CDROM laeuft die Kiste bei uns in der Uni ganz ordentlich. Allerdings sind Versuche eine Busmaus , die an einem Asus 486 DX 66 problemlos laeuft, trotz studenlangem umkonfigurieren fehlgeschlagen. Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
Newsgroups: de.comp.sys.next From: grisu@utata.wy.in-berlin.de (G. A. Pohl) Subject: S: TREIBER f r Cogent EM932EISA Message-ID: <1994Sep11.111950.7489@utata.wy.in-berlin.de> Sender: grisu@utata.wy.in-berlin.de Organization: WYDOKS-International, Berlin Date: Sun, 11 Sep 1994 11:19:50 GMT Hat denn schon jemand eine solche Karte unter NS zu laufen: Cogent EM932EISA ? Ich brauch den Treiber... Wo gibts den? -- .. viel Spasz! G.R.I.S.U.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: benoetige dringend SCSI-tools Message-ID: <Cw0sIK.AH@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Mon, 12 Sep 1994 14:06:19 GMT Hallo, kann mir jemand die neueste Version der SCSI-tools zumailen, Benoetige sie zum select fuer 9iene IBM 0662-S12. Habe Probleme, wird immer sr_io_status = 0x03 SCSI status = 0x02 error in mode select als Fehlermeldung ausgegeben, bekomme sie daher nicht formatiert, hatte das Dilemma schon mal, vermute daher, da diese Platte bei mehreren laeuft, dass es (hoffentlich) an womoeglich alten tools liegt. Bin fuer schnelle Hilfe sehr dankbar. Manfred --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Subject: V: mix DSP Voice/Fax/Data Modem Message-ID: <1994Sep11.092756.299@ideal.muc.de> Sender: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Organization: Eversmile Date: Sun, 11 Sep 1994 09:27:56 GMT Hallo Ich haette da ein komplettes mix System zu verkaufen. Besteht aus: mixbox, die universelle Telefonanbindung, verbindet die DSP-Schnittstelle des NeXT Computers mit dem Telefonnetz und schafft somit die Voraussetzungen f r die unterschiedlichen Funktionen der im folgenden beschriebenen Softwaremodule. mixcall ist mehr als nur ein Anrufbeantworter. Grafisch programmierbar passt er sich den Anwenderw nschen in seiner Funktionalit t muehelos an. Das mixcall+ Pack enthaelt mixcall-Objekte, die mix zur Sprachmailbox oder zum menuegesteuerten Tele-Infosystem machen. mixfax ist als leistungsfaehiges Faxmodem nahtlos in die NeXT-Systemumgebung integriert. Es ermoeglicht das schnelle Versenden und Empfangen von beliebigen Dokumenten direkt aus dem Computer im Austausch mit jedem Faxger t der Gruppe III weltweit. mixdata stellt als flexibles Softwaremodem den Grundstock der mix-Modemlinie dar. Kompatibel zum AT-Befehlssatzstandard wird mixdata durch Softwareupdates schrittweise in seiner Leistung gesteigert werden k nnen. direct, der persoenliche Informationsmanager enthaelt eine komplette Adressverwaltung, eine integrierte Telefonwaehleinheit, sowie ein Notizbuch zum Protokollieren Ihrer Gespraeche. Zudem sollte noch erwaehnt werden, dass mix ueber eine automatische Diensteerkennung verfuegt. D.h. es erkennt den Unterschied zwischen Voice/Fax/Data. Angebote/Anfragen bitte direkt an meine e-mail@. -- ____________________________________________________________ klaus@ideal.muc.de (NeXTMail OK), voice/fax: +49 89 2720028 Klaus Bscheid, Bluetenstr. 12, 80799 Muenchen, (Germany) ____________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: Booten von der CD Message-ID: <Cw0wxq.CE@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Mon, 12 Sep 1994 15:41:50 GMT Hallo, koennte mir jemand verraten, wie ich das boot-Kommamndo eingeben muss, um direkt von der CD zu starten? Gebe ich lediglich bsd ein, wird mir immer die Erstellung eines kompletten Systems angeboten. Mit dem Hinweis mittels -s flag von der CD zu booten komme ich nicht zurecht. Weitere Frage: Ich m chte auf einem Wechselplatten-Medium ein weiteres System erstellen, jedoch dies nicht mit -build-disk-, sondern komplett neu!! Genuegt es da, die CD komplett zu kopieren, oder wie erstelle ich ein jungfraeuliches System. Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: S: TREIBER f r Cogent EM932EISA Date: 12 Sep 1994 07:43:56 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <350tbc$18f@marsu.s.bawue.de> References: <1994Sep11.111950.7489@utata.wy.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit grisu@utata.wy.in-berlin.de (G. A. Pohl) writes: > Cogent EM932EISA > >Ich brauch den Treiber... Wo gibts den? Auf ftp.next.com:/pub/NeXTanswers/CompressedFiles/Drivers/3.2_Drivers liegt ein Treiber fuer Cogent EISA Netzwerkkarten. Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Grosser Mauscursor und Font 'Rounded'? Message-ID: <1994Sep13.075223.5456@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Tue, 13 Sep 1994 07:52:23 GMT Hi, fuer Demo-Zwecke ware es haeufig SEHR hilfreich, wenn der Maus-Cursor auch aus der zweiten Reihe noch erkennbar ware. Gibt es ein entsprechendes Utility? Es sollte ansonsten nicht schwer sein, sowas aus "NXCyclop" abzuleiten, oder? Die zweite Frage im Zusammenhang mit Demos betrifft den Font 'Rounded' (?), den ich schon des oefteren in Demos und Broschueren von NeXT/Muenchen gesehen habe. Ist der Font PD verfuegbar? Gruss, Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Schreibmaschinen-Lern-Programm gesucht Message-ID: <Cw0MxC.I8@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <34pl11$d2t@news.cs.tu-berlin.de> Date: Mon, 12 Sep 1994 12:05:35 GMT In article <34pl11$d2t@news.cs.tu-berlin.de> gonzo@cs.tu-berlin.de (S. F. Ruehauf) writes: > > hallo > > habe mir TypingArcade direkt besorgt > bin begeistert > sollte den legasteniker status binnen wochen ueberwinden koennen > > auf jeden fall braucht man wenig literatur zusaetzlich um schnell > fluessig tippen zu lernen > > erfreut > stephan Die Shift-Tasten liegen rechts und links unten ;-)) Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Was braucht der Einteiger? Message-ID: <Cw0nJu.Kn@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <34ugbv$k2@eidosat.eidos.co.at> Date: Mon, 12 Sep 1994 12:19:05 GMT In article <34ugbv$k2@eidosat.eidos.co.at> kornacki@eidos.co.at (Dominik Kornacki) writes: > Es gibt bei ESCOM einen P90 Rechner mit PCI und Intelboard, > um ATS 33.333,- mit Spea V7 gfx Karte. > Jetzt m chte ich von Euch wissen, ob dieser Rechner 'GUT' mit > NeXTStep vertr gt. > Erfahrungsberichte sind willkommen. Erfahrungsberichte kann ich Dir nicht geben, aber die Spea tut's nach den mir vorliegenden Hardware Compatibility Guides nicht. Ich wuerde bei Grafikkarten auf ATI GU oder ELSA Winner PRO (beide persoehnlich schon gesehen ;-) ) oder Miro (gute Beurteilungen gelesen) zurueckgreifen. Bei Bedarf kann ich Dir mal den mir vorliegenden Hardware Compatibility Guide ( vom 12. Mai) zumailen. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: TREIBER GESUCHT: Ati Grafik Pro Turbo Message-ID: <Cw0qzJ.tE@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <Cvv3B0.96@vergil.ping.de> Date: Mon, 12 Sep 1994 13:33:18 GMT In article <Cvv3B0.96@vergil.ping.de> lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) writes: > wir suchen krampfhaft den ATI Grafik Pro Turbo Treiber, > wer kann uns das Ding zumailen! > Bei ATI is kein Durchkommen, andauernd besetzt! > Also versuche ich mal hier Hilfe zu bekommen! den kann man im Moment wohl schon bei talus kaufen (versuch's bei info@talus.com). Andererseits habe ich eben folgendes in comp.sys.next.misc gelesen: > Actually, got a mail from NeXT...the ATI Graphics Ultra Pro Turbo > 64 Bit driver will be available from ftp.next.com in the next > couple of weeks... Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: dvips drucken Message-ID: <Cw0Mnv.G2@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <34pgvh$d0l@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Distribution: thd Date: Mon, 12 Sep 1994 11:59:54 GMT In article <34pgvh$d0l@rs18.hrz.th-darmstadt.de> burkart@rbg.informatik.th-darmstadt.de (Burkart Goedde) writes: > 2. Wie kann ich von der Kommandozeile aus Druckauftraege zB > rtf-Text losschicken? versuch's mal mit open -p file.rtf zu 1.) kann ich Dir nur sagen, dass das nicht normal ist ;-) Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: Stefan.Boehringer@rubb.rz.ruhr-uni-bochum.de (Stefan Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Toner 400dpiDrucker Date: Tue, 13 Sep 1994 17:56 MDZ Organization: Ruhr-Uni-Bochum Distribution: world Message-ID: <19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> Wie (z.B. bei welchem Anbieter) kann man m”glichst kostengnstig den Toner- vorrat eines original 400 dpi NeXT Laserdruckers erneuern? Bitte keine NeXTmail! Dank
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@manki.toppoint.de(Manfred Roehr) Subject: IBM 0662-S12 laeuft jetzt!!! Message-ID: <Cw20C4.Dq@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Roehr) Date: Tue, 13 Sep 1994 05:52:51 GMT Hallo, wollte nur kurz verk nden und denen danken, die mir geholfen haben meine IBM zum Laufen zu bringen. Ich hatte Probleme ein select durchfuehren zu koennen, weil ich mit alten SCSI-tools arbeitete, tja. Mein Ruf nach den neusten SCSI-tools hat sich damit also erledigt. Vielen Dank noch mal. Gru Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: micha@hrz.uni-bielefeld.de ( Michael Schoeneberg) Subject: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Message-ID: <Cw2x8v.KJ4@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Sender: schoeneberg@dave.hrz.uni-bielefeld.de Date: Tue, 13 Sep 1994 17:43:43 GMT Distribution: de Organization: Universitaet Bielefeld, Rechenzentrum Hallo, mich wuerde mal interessieren, ob es deutsche Ersatztastaturen fuer die schwarzen NeXT gibt . Nachdem ich bei meiner Station den Orginal 17-Zoll Monitor ersetzten musste und auch bei meiner Orginalmaus der 'Lack' ab ist , moechte ich doch mal wissen was ich mache wenn meine Tastatur irgendwann mal versagt. Auf irgendeiner NeXT CD war beschrieben, das man eine Logitechmaus nur 'umverdrahten' muss und dann funktioniert sie auch an den Motorolas, aber wie ist das jetzt mit den Tastaturen (kein ADB) kann ich da auch vielleicht Keyboards von Apple oder PC 'umstricken' ? Ihr koennt mir ja mal eure Erfahrungen zu mailen. Tschau Michael (Bitte keine NeXTmail)
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Date: Tue, 13 Sep 94 22:12:33 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <89459.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> To: micha@hrz.uni-bielefeld.de >mich wuerde mal interessieren, ob es deutsche Ersatztastaturen fuer >die schwarzen NeXT gibt . Soweit ich weiss kann man Ersatzteile (allerdings nur im Austausch) bei der Firma SORBUS in Duesseldorf beziehen. Die Preise sind allerdings wie es sich fuer Ersatzteile gehoert recht happig. Und repariert wird nicht, nur getauscht. (So zumindest bei Monitoren und Motherboard's) Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
Newsgroups: de.comp.sys.next From: pfeiffer!juergenp (Juergen Pfeiffer) Subject: Fenster-Server Message-ID: <1994Sep13.163913.281@pfeiffer.cube.de> Sender: juergenp@pfeiffer.cube.de (Juergen Pfeiffer privat) Organization: Juergen Pfeiffer Date: Tue, 13 Sep 1994 16:39:13 GMT Hallo allerseits, Ich habe von meinem NeXT (Motorola) eine IP-Verbindung mit 64kBit/Sek. (ISDN) zu einem entfernten NeXT Rechner (Intel). Die verschiedenen Dienste wie telnet, ftp, rsh u.s.w funktionieren. Was nicht funktioniert: Wenn ich auf dem entfernten Rechner eingeloggt bin, moechte ich gern z.B. mittels "open -a Webster -NXHost myhost" eine Applikation starten, deren Fenster auf meinem lokalen Rechner erscheinen. Dabei bekomme ich allerdings immer die Meldung: "open: can't open connection to Workspace on myhost". Oeffentlicher Fenster-Server ist auf meinem lokalen Rechner in den Preferences eingestellt. Kann mir jemand weiterhelfen? -- ____________________________________________________________ Juergen Pfeiffer juergenp@pfeiffer.cube.de Zaehringerstr. 42 Tel: +49-7021-51127 73230 Kirchheim/Teck (NeXTMail welcome) Germany --
From: heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de (Helmut Heller) Newsgroups: de.comp.sys.next,comp.sys.next.software Subject: booting without hard drive Date: 14 Sep 1994 09:24:14 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <356ffu$r60@sunserver.lrz-muenchen.de> Hello, this is a short summary what to do if your NSI NeXT does not boot from the hard drive any more. Thanks a lot to all the people who helped me, especially NeXT Germany!! My problem was: the (IDE) hard drive had been full 104% due to running renderman which produced a very big spool file. This file is not being automatically removed at reboot (the swapfile is!!) and so the NeXT would not want to boot because there was no space for the swapfile. Booting in single user mode (mach_kernel -s) did not help either. There are basically three solutions: 1) From NeXT Germany (Reimer Mellin): boot single user with extended flags: mach_kernel -sb this will mount the root dev read only (does not execute rc file), so you have to mount it rw by hand later on: /etc/mount -o remount,rw /dev/hd0a / The boot flags are explained in NeXTanswers Document 1085 (but I would not have understood that description...). Also, look at Document 1495!! This was the solution I took: easy, fast, no external things (SCSI drives, floppies, etc). Thanks, Reimer! GREAT!!! An alternative would be mach_kernel -sa and then you can interactively specify the root device. 2) Boot from a floppy: This is easy on black hardware, but on white HW the usual floppies only hold 1.44MB, which is not enough to store all the files necessary for booting. Fabien Roy pointed out that there is a possibility to make a SET of 2 boot disks for NSI. I got the necessary files and instructions from him and if he does not object I can NeXTmail them if you request them from me. You will have to swap floppies a lot by hand when you boot from floppy, but if there is no other alternative... Thanks a lot Fabien!! 3) Boot from CDROM/Installation disk: I was told by several people that i could boot single user from the little installation floppy. I tried, but I ended up in the installation script. I was courageous and continued until the CDROM was needed, then my kernel panicked because I don't have a SCSI board or CDROM attached to my system. Reimer Melin told me that you can copy the installation floppy with dd if=/dev/rfd0b of=/tmp/image bs=64k and then back (probably with dd if=/tmp/image of=/dev/rfd0b bs=64k). Then you should be able to modify the rc script on the new floppy so that it does no longer access the CDROM/SCSI. I did not try that. Ted Allen suggested that you have to edit /usr/Dev/System.config/Default.table and change the Installmode to no, and the boot flags to "". You should then be able to boot the system in single user mode with -s, but you'll probably need to boot with rootdev= your full disk if you want to be able to use any commands in /bin or /usr/bin, such as rm or mount. I did not try that either. If you have a CDROM attached, you should be able to boot from that device. 4) The annoying way: If you cannot get the system up any other way, add your drive to an other NS/I system as a secondary disk and mount it. Then delete whatever you need to. 5) The drastic way: Reformat the disk and install NSI from scratch :-( Good luck with NeXT!! Helmut -- Servus, Helmut (DH0MAD) ______________NeXT-mail accepted________________ Phone: +49-89/2394-4565 "Knowledge must be gathered and cannot be given" heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de ZEN, one of BLAKES7 FAX: +49-89/2394-4607 ------------------------------------------------ Helmut Heller, Ludwig Maximilians University, Institute for Medical Optics Theoretical Biophysics Group, Room 230
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Announce: wburg - neue Tel.-Nr. Date: 12 Sep 1994 20:20:14 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <352d5u$46u@wburg.hanse.de> Keywords: next peanuts uucp wburg Hallo Leute, wburg, der per uucp erreichbare Mirror von peanuts, ist jetzt unter einer neuen Telefonnummer zu erreichen: +49 (0)40 307 89 06 Wer gerne wissen moechte, was auf wburg immer so an Soft eintrudelt, schicke eine Mail an "Majordomo@wburg.hanse.de" mit dem Inhalt "subscribe wburg-FL" und bekommt dann taeglich die "Last Week New"-Liste; oder bestelle bei seinem Newsfeed "wburg.misc". Weitere Infos siehe u.a. Deutsche Anonymous-UUCP Server Liste. Btw: CB, warum postest Du die peanuts-Liste jetzt nicht mehr hierher? Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Welcome To Your NeXT Life..." #
From: seidel@infotech.tu-chemnitz.de (Uwe Seidel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Q: Streamer JetStores 5000e Date: 14 Sep 94 13:33:16 GMT Organization: University of Technology Chemnitz-Zwickau, FRG Message-ID: <seidel.779549596@poseidon> Hallo "schwarze" NeXTler, wer hat von Euch einen Steamer JetStore 5000 von HP und den an seine NeXT rangeknubbelt? Mich wuerde mal interessieren, welche Einstellungen er oder sie da getaetigt haben, bei uns laeuft das Teil naemlich nicht. Danke Uwe E-Mail: seidel@infotech.tu-chemnitz.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: hm@ix.de (Harald Milz) Subject: Looking for sysadmin expertise Message-ID: <Cw4H87.402@ix.de> Summary: iX magazine is looking for syadmins to write about operating systems Keywords: system administration security tips tricks Organization: Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG Date: Wed, 14 Sep 1994 13:52:55 GMT iX Multituser Multitasking Magazine is going to start a "Sysadmin's Corner". The point is to supply our readers early information about operating system specific security issues, known bugs (with fixes and/or workarounds) and general hints to exploit the respective operating system. iX primarily reports about Unix and Unix-like operating systems, so if you are a Unix systems administrator and would like to write about those issues concerning your OS, please feel free to contact us. We would like to be in close contact with a number of sysadmins for the most popular Unix flavours (such as AIX, Solaris, HP/UX, SCO etc.) to ensure timely reports about interesting news concerning your operating system. BTW your work will not be for free ... :-) (Sorry for posting in English into German newsgroups) -- Harald Milz (hm@ix.de) WWW: http://www.ix.de/editors/hm.html iX Multiuser Multitasking Magazine phone +49 (511) 53 52-377 Helstorfer Str. 7, D-30625 Hannover fax +49 (511) 53 52-378 Opinions stated herein are my own, not necessarily my employer's.
From: heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de (Helmut Heller) Newsgroups: comp.sys.next.misc,de.comp.sys.next Subject: need RIB format description Date: 14 Sep 1994 17:19:57 GMT Organization: Leibniz-Rechenzentrum, Muenchen (Germany) Distribution: world Message-ID: <357bbt$j7u@sunserver.lrz-muenchen.de> Hello, for a biophysics project I want to generate some nice ray traced images of (LARGE! 25000 atoms!) molecular assemblies. I have done this before with rayshade on an SGI machine, but this time i want to use RenderMan on my NeXTstation. The picture itself consists of many objects (50000), but it is fairly simple: just spheres and cylinders. I tried MolViewer 0.1-alpha (is there a better version available?), but it does crash on pdb files of that size. Molecule.app does not help me, either. Am I overlooking some public domain app? For the moment I would be content to just write a shell script which produces the .rib files out of my .pdb files, similar to what I have already for ray shade, and then use prman to get me the tiffs. If this works fine I might later on add a GUI and put it into the public domain. However, I could not find any on line description of the RIB format, only pointers to The RenderMan Companion by Steve Upstill, published by Addison-Wesley Since I don't want to shell out $$$ in vain, my question is: is there some description of the RIB format available somewhere for free? I looked at the NextAnswers CDROM and everywhere on my NeXT but could not find anything so far. Any help greatly appreciated (please answer by e-mail) Helmut -- Servus, Helmut (DH0MAD) ______________NeXT-mail accepted________________ Phone: +49-89/2394-4565 "Knowledge must be gathered and cannot be given" heller@nirvana.imo.physik.uni-muenchen.de ZEN, one of BLAKES7 FAX: +49-89/2394-4607 ------------------------------------------------ Helmut Heller, Ludwig Maximilians University, Institute for Medical Optics Theoretical Biophysics Group, Room 230
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.isar.muc.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Message-ID: <Cw4yJ8.Czn@muaddib.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <89459.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Date: Wed, 14 Sep 1994 20:06:44 GMT In article <89459.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> writes: | >mich wuerde mal interessieren, ob es deutsche Ersatztastaturen fuer | >die schwarzen NeXT gibt . | | Soweit ich weiss kann man Ersatzteile (allerdings nur im Austausch) bei der | Firma SORBUS in Duesseldorf beziehen. | Die Preise sind allerdings wie es sich fuer Ersatzteile gehoert recht | happig. Und repariert wird nicht, nur getauscht. (So zumindest bei | Monitoren und Motherboard's) | | Gruss | Markus | | ********************************************************************** | Markus Schroeder | Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 | 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) | email : schroedm@uni-duesseldorf.de | (NeXT Mail and MIME Mail welcome) | Uni: | Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn | NT Seminar Hmmmmmmmmmmmmmm, muss ich Dir leider recht geben. Sorbus wuerde so denke ich, auch lieber die Teile selber reparieren. Immerhin koennen Die da ganz gut. Getauscht werden muss leider, weil NeXT Ihr Service-Lager in Frankreich, in dem uebrigens dann auch die Reparaturen vorgenommen werden, hat. (I heard the story... :) -- Michael Maximilian Goedel NeXT: mgoedel@muaddib.isar.muc.de LiNUX: max@funman.boss.sub.org SGI: f11cs1@rz.unibw-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: S: Platinen CAD Programm Message-ID: <Cw4x31.oJ@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site Date: Wed, 14 Sep 1994 19:35:24 GMT ACHTUNG!!! ACHTUNG!!! ACHTUNG!!! ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHT UNG!!! Bitte Reply an : joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de ACHTUNG!!! ACHTUNG!!! ACHTUNG!!! ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHTUNG!!!ACHT UNG!!! Hallo NeXTler, suche ein Platinen CAD Programm f r meine Station. Habe schon mit PLATON auf dem ATARI ST gearbeitet und war eigentlich ganz zufrieden. Wenn jemand mit der NeXT-Version Erfahrung hat oder andere ECAD Programme kennt, koenne er doch mal davon berichten. Wenn jemand was in der Richtung zu verkaufen hat, ebenfalls. Joerg Becker joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de NeXT Mail welcome -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
Newsgroups: de.comp.sys.next From: aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) Subject: Q: TypingArcade in deutsch? Message-ID: <1994Sep14.175621.9861@rocco.hanse.de> Sender: aro@rocco.hanse.de Organization: Private Site Date: Wed, 14 Sep 1994 17:56:21 GMT Hallo Nextler, hat jemand da draussen moeglicherweise das Schreibmaschinen-Uebungsprogramm "TypingArcade" fuer die deutsche Tastatur angepasst? Dann braeuchte ich das naemlich nicht zu machen... Gruss, -- Alexander Rockel--------aro@rocco.hanse.de (home, NeXTMail welcome) aro@telecom.hamburg.cap-debis.de (office) Hamburg, Germany +49-40-630 11 94 (voice), +49-40-632 60 61 (fax) ------------------------------------------------------------------------
From: peer@gaia.hanse.de (Peer Sandtner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: Buch ueber Objective-C Date: 14 Sep 1994 18:05:56 GMT Organization: private SiTE Message-ID: <357e24$43h@gaia.hanse.de> Hi, ich habe folgendes Buch anzubieten (wie neu!) Objective-C Object-Oriented Programming Techniques von Lewis J. Pinson und Richard S. Wiener Original Umschlagtext: This book presents the basic concepts of object-oriented design and programming, and provides a precise description of the Objective-C language. Several small- to medium-sized applications using Objevtice-C illustrate the general principles of object-oriented programming (...) Demonstrates the versatility and power of the NeXT machine as a platform to support object-oriented programming... Original Preis: DM 79.90 VB: DM 50.00 Gruss Peer
From: mkreis@sky.itr.ch (Matthias Kreis) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Modemregister mit Cron setzen Date: 15 Sep 1994 10:57:55 GMT Organization: ITR (Interkantonales Technikum Rapperswil) Distribution: world Message-ID: <3599bj$a61@sky.itr.ch> Mime-Version: 2.6 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Keywords: slip Hallo zusammen Ich habe auf meinen Next einen Slip Server aufgesetzt und moechte nun, dass das Modem nur nach 19.00 bis morgens um 7.00 ein Telefongespraech entgegen nimmt. Hat jemand ein Program oder einen Tip, wie ich das via Cron erlediegen kann? Ich muesste einfach den Befehl ATS0=0 und ATS0=3 an das Modem absetzen koennen. Tschuess Matthias
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Fenster-Server Date: 14 Sep 1994 22:18:41 +0200 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Message-ID: <357lr1$9c1@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> References: <1994Sep13.163913.281@pfeiffer.cube.de> In-reply-to: pfeiffer!juergenp's message of 13 Sep 1994 17:39:13 MET In article <1994Sep13.163913.281@pfeiffer.cube.de> pfeiffer!juergenp (Juergen Pfeiffer) writes: > Hallo allerseits, > > Ich habe von meinem NeXT (Motorola) eine IP-Verbindung mit 64kBit/Sek. (ISDN) > zu einem entfernten NeXT Rechner (Intel). > Die verschiedenen Dienste wie telnet, ftp, rsh u.s.w funktionieren. > Was nicht funktioniert: Wenn ich auf dem entfernten Rechner eingeloggt bin, > moechte ich gern z.B. mittels "open -a Webster -NXHost myhost" eine > Applikation starten, deren Fenster auf meinem lokalen Rechner erscheinen. > Dabei bekomme ich allerdings immer die Meldung: > "open: can't open connection to Workspace on myhost". > > Oeffentlicher Fenster-Server ist auf meinem lokalen Rechner in den Preferences > eingestellt. > Kann mir jemand weiterhelfen? > -- Hallo Juergen, probier doch mal dem nmserver nach dem Aufbau der SLIP-Verbindung ein HANGUP Signal zu schicken, oder (falls das nichts bringt) starte ihn neu. In irgendeiner der internationalen NeXT-Gruppen wurde das ganze vor geraumer Zeit mal diskutiert. Das Problem ist wohl das der nmserver die vorhandenen (Netz)-Interfaces nur einmal beim start abcheckt und so nichts von deinem ISDN-Link mitbekommt. Gruss BAstian -- Bastian Schlueter Tel.: +49 30 /693 49 26 (privateVoice) Urbanstr. 25 Aufg. E 691 54 79 (privateData) D-10967 Berlin 314 25 973 (uni) Germany buzz@(cs|marvin.fb10).TU-Berlin.DE (NeXTmail welcome) -- Radfahrer haben nichts zu verlieren, als ihre Ketten --
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.etc.misc,de.comp.graphik From: martin@weigele.de (Martin Weigele) Subject: Video Moeglichkeiten fuer NeXT station (black hw), gibt es die noch? ?A?lternativen? Message-ID: <1994Sep15.192223.5326@weigele.de> Sender: martin@weigele.de Organization: M. Weigele Date: Thu, 15 Sep 1994 19:22:23 GMT Das "Subject" sagt eigentlich schon alles. Gibt es Moeglichkeiten zur Video Hi-8 Bearbeitung (Schnitt etc.)? Irgendwie aergert es mich, ein Geraet der ersten Stunde der Mulitmedia-Welt rumstehen zu haben, und nun womoeglich einen PC mit Windows kaufen zu muessen, um tatsaechlich sowas wie Videobearbeitung auf dem Rechner machen zu koennen. Wenn es nicht moeglich ist, welche "vernuenftigen Loesungen" Alternativen gibt es? Womoeglich sogar schon eine newsgroup, wo so was disktutiert wird, die ich uebersehen habe? -- Martin Weigele, Kapellenweg 32, D-53179 Bonn 2 phone +49 228 333252 home, +49 228 9361590 office fax +49 228 334564 home, email: martin@weigele.de - "Intel outside!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: Toner 400dpiDrucker Message-ID: <Cw5223.8t@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site References: <19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> Date: Wed, 14 Sep 1994 21:22:51 GMT In article <19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> Stefan.Boehringer@rubb.rz.ruhr-uni-bochum.de (Stefan Boehringer) writes: > Wie (z.B. bei welchem Anbieter) kann man m glichst kosteng nstig den Toner- > vorrat eines original 400 dpi NeXT Laserdruckers erneuern? > Bitte keine NeXTmail! > Dank Man nehme eine HP Laserjet III - Kartusche und setzte sie ein- fertig!!!!!! Das ist ein HP-Druckerlaufwerk!! Ciao Lars -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
Newsgroups: de.markt.misc,bln.markt,fido.fundgrube,hanse.flohmarkt,maus.biete,maus.flohmarkt,amnet.biete,hannover.fundgrube,hannover.uni.comp.hp,de.comp.sys.next From: jennen@aball.han.de (Andreas Jennen) Subject: V: HP Gecko-Workstation Message-ID: <1ZKSBB3C@aball.han.de> Organization: Andreas Jennen Gehrden, Germany Date: Thu, 15 Sep 1994 23:23:37 GMT ich poste das fuer einen Freund, bitte Antworten nur an: Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de Hallo! Wegen Systemwechsel habe ich hier folgende, neuwertige High-Performance Risc-Workstation zu verkaufen: HP 9000 Modell 712/60, - 32 MB HP-RAM, - 1GB HP Fast SCSI II, - 17" MIRO-Trinitron Monitor, - HPUX - sehr schnelle Plattform fuer NeXTStep Das beste Gebot ueber 12000 DM bis zum 23.9.1994 per email bekommt den Zuschlag. Gruss, Heinrich --- Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de Gruss Andreas Jennen. -- _ /| | \`o_O' | UUCP Andreas Jennen D-30989 Gehrden bei Hannover, Germany | ( ) | EMAIL jennen@aball.han.de Voice: (+49 5108) 92 55 28 | U | I am interested in dogs, UNIX,UUCP,IP,Novell and networks
Newsgroups: de.comp.sys.next From: trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de (Stephan Trebels) Subject: Re: Toner 400dpiDrucker Message-ID: <XDLSBWXT@gwdu03.gwdg.de> Sender: news@gwdu03.gwdg.de (USENET News System) Organization: GWDG, Goettingen References: <19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> <Cw5223.8t@vergil.ping.de> Date: Fri, 16 Sep 1994 07:44:03 GMT Lars-Ulrich Kahl wrote: >In article ><19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> >Stefan.Boehringer@rubb.rz.ruhr-uni-bochum.de (Stefan Boehringer) writes: >> Wie (z.B. bei welchem Anbieter) kann man m glichst kosteng nstig den >Toner- >> vorrat eines original 400 dpi NeXT Laserdruckers erneuern? >> Bitte keine NeXTmail! >> Dank >Man nehme eine HP Laserjet III - Kartusche und setzte sie ein- >fertig!!!!!! >Das ist ein HP-Druckerlaufwerk!! Wahrlich eine Inflation der "!"... Das Posting bezog sich doch wohl eher darauf, wo man *preisguenstig* an eine Toner Cartridge kommt. Und da hast Du ihm gleich die teuerste Moeglichkeit von allen genannt. BTW: Das Druckwerk war doch eher von CANON, oder? Es ist halt das gleiche, das auch in der HP II Serie, nicht aber in der IIP Serie enthalten ist. Aber mal sachlich: Es gibt drei Moeglichkeiten (soweit ich weiss), alle +/- DM 20,-: 1) Original HP II,III, (nicht IIP) Toner, teuer, so 180,- DM 2) HP II,III recycled, etwas billiger, ca 140,- 3) EUROLaser, relativ selten zu finden, vor kurzem noch bei Escom fuer DM 100,- Diese Cartridge war vor kurzem fuer DM 110,- angeboten, siehe Anzeigen in C't oder PC direkt, da bin ich nicht mehr absolut sicher... Ciao, Stephan -- X-EMail: Stephan Trebels <trebels@theo-phys.gwdg.de> X-NeXTMail: <Stephan_Trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de> X-Phone: +49 551 39 9505 X-Fax: +49 551 39 ???? X-Mail: Stephan Trebels, Insitut fuer Theoretische Physik, \ Universitaet Goettingen, Bunsenstrasse 6--9, 37073 Goettingen, FRG X-Private-Phone: +49 551 44690 X-Private-Mail: Stephan Trebels, Duestere Strasse 28, 37073 Goettingen, FRG
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Message-ID: <Cw5xKH.BA@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <Cw2x8v.KJ4@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Distribution: de Date: Thu, 15 Sep 1994 08:43:28 GMT In article <Cw2x8v.KJ4@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> micha@hrz.uni-bielefeld.de ( Michael Schoeneberg) writes: > mich wuerde mal interessieren, ob es deutsche Ersatztastaturen fuer > die schwarzen NeXT gibt . Jemand von d'Art hat mal geschrieben, dass sie fuer die naechsten Jahre genug Tastaturen und Maeuse vorraetig haetten. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: plipps@NeXT.com (Peter Lipps) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Date: 16 Sep 1994 08:19:07 GMT Organization: NeXT, Inc. Message-ID: <35bkdr$1ik@rosie.next.com> References: <Cw4yJ8.Czn@muaddib.isar.de> In article <Cw4yJ8.Czn@muaddib.isar.de> mgoedel@muaddib.isar.muc.de (Maximilian Goedel) writes: > Hmmmmmmmmmmmmmm, > > muss ich Dir leider recht geben. Sorbus wuerde so denke ich, auch lieber > die Teile selber reparieren. Immerhin koennen Die da ganz gut. Getauscht > werden muss leider, weil NeXT Ihr Service-Lager in Frankreich, in dem > uebrigens dann auch die Reparaturen vorgenommen werden, hat. > (I heard the story... :) > -- NeXT ist seit Februar 1993 ein Softwarehersteller und unterhaelt seitdem weder ein Servicecenter noch ein Ersatzteillager. Reparaturlogistik und -dienstleistung wird in Europa von Sorbus und in den USA von Bell Atlantic erbracht, die zu diesem Zweck ausreichend mit Original-NeXT Hardware und Ersatzteilen versorgt wurden. Preisgestaltung und Serviceangebot sind ausschliesslich Sache dieser Serviceanbieter. (Man hoert halt so vieles - die Frage ist immer nur, ob es auch wahr ist). -- Peter Lipps Manager Systems Engineering NeXT Computer Deutschland GmbH - Oskar-Messter-Str. 24, 85737 Ismaning, Germany InterNet: Peter_Lipps@NeXT.com UUCP: Peter_Lipps%NeXT.com@Germany.EU.net
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sollmaz@lise-meitner.be.schule.de (Ibrahim Sollmaz) Subject: MultiIO Card Message-ID: <1994Sep16.103455.10386@lise-meitner.be.schule.de> Organization: Lise-Meitner-Schule Berlin, Germany Date: Fri, 16 Sep 1994 10:34:55 GMT Kann jemand mir Tip geben,welche MuitIO Card fuer NextStep gut ist. -Ibrahim
Newsgroups: de.comp.sys.next From: moetteli@avalon.unizh.ch (Moetteli Philip) Subject: ClassMaker o. ae. gesucht Message-ID: <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> Sender: news@ifi.unizh.ch (USENET News Admin) Organization: University of Zurich, Department of Computer Science Date: Fri, 16 Sep 1994 12:50:37 GMT Hallo Netters Ich habe vor einiger Zeit so ein praktisches Programm runtergeladen: ClassMaker. Dummerweise hat's jemand aus unserem LAN geloescht und ich finde es nicht mehr. (Archie schon probiert) Waere froh um einen Pointer oder es kann auch geschickt werden an <moetteli@ifi.unizh.ch>. Es ist wichtig, dass ich dieses Dokumentations-Utility suche, und nicht diesen ClassBuilder (CB.app) zum Aufbau von Klassen. Waere wirklich froh um eine Antwort. Philip
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf unserem NeXT Archiv... (Stand 18.9.94) Date: 17 Sep 1994 22:34:20 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <35fqtc$c66@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXT Teil des Muenchner ISAR Verbundes (erreichbar auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit letzter Woche neu: 1041484 Sep 2 15:47 Tools/system/486BootFloppy.I.b.tar.gz 627 Sep 2 15:47 Tools/system/486BootFloppy.README 76663 Sep 16 12:34 Developer/apps/CM.1.08.NI.b.tar.gz 1889 Sep 16 12:36 Developer/apps/CM.1.08.README 27708 Sep 16 11:52 Games/board/Checkers.NI.b.tar.gz 1876 Sep 16 11:52 Games/board/Checkers.README 617055 Sep 10 22:13 Games/card/Cribbage.1.0.N.bs.tar.gz 1673 Sep 10 22:01 Games/card/Cribbage.README 276896 Sep 10 19:11 Mail/apps/CryptorBundle.1.1.NI.b.tar.gz 2175 Sep 10 19:11 Mail/apps/CryptorBundle.1.1.README 155847 Sep 3 06:26 Developer/resources/libraries/HashFile.940812.NI.bsa.tar.gz 1888 Sep 3 06:23 Developer/resources/libraries/HashFile.README 614591 Sep 1 16:41 Documents/literature/Literature/James.H..tar.gz 88862 Sep 1 16:42 Documents/literature/Literature/James.W..tar.gz 1239506 Sep 1 16:52 Documents/literature/Literature/Jefferson.T..tar.gz 149638 Sep 1 16:54 Documents/literature/Literature/Jonson.B..tar.gz 664154 Sep 1 17:00 Documents/literature/Literature/Joyce.J..tar.gz 847410 Sep 1 17:07 Documents/literature/Literature/Kant.I..tar.gz 221493 Sep 1 17:09 Documents/literature/Literature/Keats.J..tar.gz 380520 Sep 1 17:13 Documents/literature/Literature/Kipling.R..tar.gz 14382 Sep 1 17:13 Documents/literature/Literature/Leibniz.G.W..tar.gz 144544 Sep 1 17:14 Documents/literature/Literature/Locke.J..tar.gz 1192992 Sep 1 17:22 Documents/literature/Literature/London.J..tar.gz 74254 Sep 1 17:23 Documents/literature/Literature/Longfellow.H.W..tar.gz 170972 Sep 1 17:24 Documents/literature/Literature/Lucretius.T..tar.gz 64375 Sep 1 17:24 Documents/literature/Literature/Machiavelli.N..tar.gz 69555 Sep 3 06:25 Tools/screen/Magnify.9408.NI.bs.tar.gz 3392 Sep 3 06:23 Tools/screen/Magnify.README 49418 Sep 1 17:25 Documents/literature/Literature/Marlowe.C..tar.gz 84879 Sep 1 17:25 Documents/literature/Literature/Marvell.A..tar.gz 18439 Sep 1 17:26 Documents/literature/Literature/Marx.K..tar.gz 888753 Sep 1 17:32 Documents/literature/Literature/Melville.H..tar.gz 466886 Sep 1 17:35 Documents/literature/Literature/Mill.J.S..tar.gz 15963 Sep 1 17:35 Documents/literature/Literature/Millay.E.St-V..tar.gz 388510 Sep 1 17:38 Documents/literature/Literature/Milton.J..tar.gz 32652 Sep 1 17:38 Documents/literature/Literature/Miscellaneous.tar.gz 400837 Sep 1 17:40 Documents/literature/Literature/Montaigne.M.de.tar.gz 87760 Sep 1 17:40 Documents/literature/Literature/More.Sir.T..tar.gz 632 Sep 1 17:40 Documents/literature/Literature/Muhammad.tar.gz 929833 Sep 2 15:36 Games/strategic/NetHack.NI.b.tar.gz 441 Sep 2 15:36 Games/strategic/NetHack.README 945274 Sep 7 11:58 Games/strategic/NetHack.s.tar.gz 226520 Sep 13 11:41 Network/apps/NetTalk.1.2.NI.b.tar.gz 1514 Sep 13 11:41 Network/apps/NetTalk.1.2.README 204584 Sep 1 17:42 Documents/literature/Literature/Nietzsche.F.W..tar.gz 186967 Sep 1 17:42 Documents/literature/Literature/Orczy.Baroness.tar.gz 127078 Sep 1 17:43 Documents/literature/Literature/Ortega.y.Gasset.J..tar.gz 279356 Sep 1 17:45 Documents/literature/Literature/Ovid.tar.gz 1895 Sep 1 17:45 Documents/literature/Literature/Owen.W..tar.gz 1873 Sep 3 06:23 Developer/resources/palettes/PSActionPalette.README 246731 Sep 3 06:25 Developer/resources/palettes/PSActionPalette.bs.tar.gz 526726 Sep 1 17:49 Documents/literature/Literature/Paine.T..tar.gz 434659 Sep 1 17:52 Documents/literature/Literature/Pascal.B..tar.gz 1276758 Sep 1 18:00 Documents/literature/Literature/Plato.tar.gz 624062 Sep 1 18:04 Documents/literature/Literature/Plotinus.tar.gz 1617011 Sep 1 18:12 Documents/literature/Literature/Plutarch.tar.gz 956278 Sep 1 18:17 Documents/literature/Literature/Poe.E.A..tar.gz 5863 Sep 1 18:17 Documents/literature/Literature/Robinson.E.A..tar.gz 120877 Sep 9 17:13 Text/apps/Rosetta.2.1.NIH.b.tar.gz 1000 Sep 9 17:09 Text/apps/Rosetta.2.1.README 574366 Sep 1 18:23 Documents/literature/Literature/Rousseau.J-J..tar.gz 65733 Sep 15 20:39 Tools/screen/Rulers_by_SW.1.0.N.bs.tar.gz 1888 Sep 17 21:22 Tools/screen/Rulers_by_SW.1.0.README 2448551 Sep 6 10:44 Developer/languages/modula/SRC-m3.3.N.b.tar.gz 389 Sep 6 10:44 Developer/languages/modula/SRC-m3.3.README 47903 Sep 1 18:23 Documents/literature/Literature/Sandburg.C..tar.gz 1170 Sep 1 18:23 Documents/literature/Literature/Sassoon.S..tar.gz 205 Sep 1 18:23 Documents/literature/Literature/Saul.of.Tarsus.tar.gz 870018 Sep 1 18:28 Documents/literature/Literature/Scott.Sir.W..tar.gz 73410 Sep 1 18:29 Documents/literature/Literature/Service.R..tar.gz 168519 Sep 1 18:29 Documents/literature/Literature/Shelley.M.W..tar.gz 22921 Sep 1 18:29 Documents/literature/Literature/Shelley.P.B..tar.gz 322123 Sep 1 18:31 Documents/literature/Literature/Sinclair.U..tar.gz 707226 Sep 1 18:34 Documents/literature/Literature/Smith.A..tar.gz 712 Sep 1 18:34 Documents/literature/Literature/Smith.J..tar.gz 204480 Sep 1 18:35 Documents/literature/Literature/Sophocles.tar.gz 8200 Sep 1 18:35 Documents/literature/Literature/Spenser.E..tar.gz 401207 Sep 1 18:37 Documents/literature/Literature/Stevenson.R.L..tar.gz 342287 Sep 1 18:38 Documents/literature/Literature/Stoker.B..tar.gz 130226 Sep 1 18:40 Documents/literature/Literature/SunTzu.tar.gz 227357 Sep 1 18:41 Documents/literature/Literature/Swift.J..tar.gz 32035 Sep 1 18:41 Documents/literature/Literature/Swinburne.A.C..tar.gz 581225 Sep 1 18:43 Documents/literature/Literature/Tacitus.P.C..tar.gz 23426 Sep 1 18:43 Documents/literature/Literature/Tennyson.A..tar.gz 316326 Sep 1 18:45 Documents/literature/Literature/Thoreau.H.D..tar.gz 429372 Sep 1 18:47 Documents/literature/Literature/Thucydides.tar.gz 189 Sep 1 18:47 Documents/literature/Literature/Tolkien.J.R.R..tar.gz 1993285 Sep 1 18:56 Documents/literature/Literature/Tolstoy.L..tar.gz 3391308 Sep 1 19:10 Documents/literature/Literature/Trollope.A..tar.gz 553962 Sep 16 11:45 Audio/music-apps/Tuner.NI.b.tar.gz 1448 Sep 16 11:45 Audio/music-apps/Tuner.README 329764 Sep 1 19:12 Documents/literature/Literature/Vergil.tar.gz 792622 Sep 1 19:15 Documents/literature/Literature/Verne.J..tar.gz 23357 Sep 1 19:16 Documents/literature/Literature/Wallace.A.R..tar.gz 430451 Sep 1 19:18 Documents/literature/Literature/Wells.H.G..tar.gz 300109 Sep 1 19:19 Documents/literature/Literature/Whitman.W..tar.gz 13804 Sep 1 19:19 Documents/literature/Literature/Whittier.J.G..tar.gz 265426 Sep 1 19:21 Documents/literature/Literature/Wilde.O..tar.gz 43205 Sep 1 19:21 Documents/literature/Literature/Wittgenstein.L..tar.gz 202354 Sep 1 19:22 Documents/literature/Literature/Wollstonecraft.M..tar.gz 1082935 Sep 1 19:26 Documents/literature/Literature/Wordsworth.W..tar.gz 213204 Sep 1 19:27 Documents/literature/Literature/Yeats.Y.B..tar.gz 147842 Sep 13 08:25 Network/apps/Yftp.0.340.NIH.bs.tar.gz 9637 Sep 16 02:34 Network/apps/Yftp.0.340.README 961767 Sep 7 18:39 Developer/nextsources/as-1.38.NIH.b.tar.gz 10973706 Sep 4 10:30 Developer/nextsources/cc-NeXT.2.5.8.NIH.ba.tar.gz 6254811 Sep 8 23:00 Developer/nextsources/cc.s.tar.gz 370169 Sep 8 23:01 Developer/nextsources/cctools.s.tar.gz 706139 Sep 8 23:03 Developer/nextsources/debug.s.tar.gz 686755 Sep 7 17:25 Developer/nextsources/gdb-4.7.NIH.b.tar.gz 178297 Sep 16 11:40 Tools/printer/ghostHPDJ.0.2.I.bs.tar.gz 2687 Sep 16 11:40 Tools/printer/ghostHPDJ.0.2.README 1119219 Sep 8 23:05 Developer/nextsources/libg++.s.tar.gz 668137 Sep 7 18:27 Developer/nextsources/libg++_for_3.2.NIH.ba.tar.gz 185100 Sep 16 11:48 Graphics/movie/pockedVideoViewer.NI.b.tar.gz 546 Sep 16 11:48 Graphics/movie/pockedVideoViewer.README 17391 Sep 4 06:24 Tools/disk/sdformat.1.2.NIH.b.tar.gz 6193 Sep 4 06:24 Tools/disk/sdformat.1.2.README Unsere Mirror Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). cb -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute Tel: +(49) 89 2180 6316 University of Munich FAX: +(49) 89 2180 6310 Leopoldstr. 11B "Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloss ein D-80802 Muenchen Dummkopf. Aber wer sie weiss und sie eine Luege Germany nennt, der ist ein Verbrecher!" B.Brecht,"Galileo"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Q: TypingArcade in deutsch? References: <1994Sep14.175621.9861@rocco.hanse.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Fri, 16 Sep 1994 09:08:24 GMT Message-ID: <1994Sep16.090824.4192@proximus.north.de> In article <1994Sep14.175621.9861@rocco.hanse.de>, Alexander Rockel <aro@rocco.hanse.de > wrote: >Hallo Nextler, > >hat jemand da draussen moeglicherweise >das Schreibmaschinen-Uebungsprogramm "TypingArcade" >fuer die deutsche Tastatur angepasst? Hat. Frag' 'mal Stephan Wacker <stephan@rodion.muc.de>. Es waere vielleicht sehr sinnvoll, wenn Staphan das gepatchte Prg gleich auf peanuts legen wuerde, werde ihn 'mal gleich fragen. Gruesse, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Was ist mit TMS? Date: 16 Sep 1994 09:00:00 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> Keywords: tms 1vision Hallo, mail.Germany.EU.net gibt mir folgende Fehlermeldung: 501 <hans@tms-gmbh.de>... 550 Host unknown (Name server: tms-gmbh.de: host not found) Weiss hier jemand, wie man jetzt TMS per eMail erreichen kann? Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Welcome To Your NeXT Life..." #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Re: Toner 400dpiDrucker Message-ID: <Cw8E10.Mv@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: Private Site References: <XDLSBWXT@gwdu03.gwdg.de> Date: Fri, 16 Sep 1994 16:34:11 GMT Es gibt noch eine auf Dauer preisguenstige Sache: HP III und Kompatible Kartusche der Fa. Pelikan mit vier Ersatznachf llbehaeltern kaufen, Toner kann man auch hinterher (wenn die vier Dinger leer sind!!) reinfuellen. 4 F llungen kosten damit z:Zt ca 160 -180 DM incl nachf llbarer Kartusche! Abgesehen davon liebe ich !!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber das Laufwerk ist von Canon du hast recht, HP verwendet es lediglich auch. Sorry! Ciao --- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* ************************************************************ In article <XDLSBWXT@gwdu03.gwdg.de> trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de (Stephan Trebels) writes: > Lars-Ulrich Kahl wrote: > >In article > ><19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> > >Stefan.Boehringer@rubb.rz.ruhr-uni-bochum.de (Stefan Boehringer) writes: > >> Wie (z.B. bei welchem Anbieter) kann man m glichst kosteng nstig den > >Toner- > >> vorrat eines original 400 dpi NeXT Laserdruckers erneuern? > >> Bitte keine NeXTmail! > >> Dank > > >Man nehme eine HP Laserjet III - Kartusche und setzte sie ein- > >fertig!!!!!! > >Das ist ein HP-Druckerlaufwerk!! > > Wahrlich eine Inflation der "!"... > > Das Posting bezog sich doch wohl eher darauf, wo man *preisguenstig* > an eine Toner Cartridge kommt. Und da hast Du ihm gleich die teuerste > Moeglichkeit von allen genannt. BTW: Das Druckwerk war doch eher von > CANON, oder? Es ist halt das gleiche, das auch in der HP II Serie, > nicht aber in der IIP Serie enthalten ist. > > Aber mal sachlich: > > Es gibt drei Moeglichkeiten (soweit ich weiss), alle +/- DM 20,-: > > 1) Original HP II,III, (nicht IIP) Toner, teuer, so 180,- DM > 2) HP II,III recycled, etwas billiger, ca 140,- > 3) EUROLaser, relativ selten zu finden, vor kurzem noch bei Escom > fuer DM 100,- Diese Cartridge war vor kurzem fuer DM 110,- > angeboten, siehe Anzeigen in C't oder PC direkt, da bin ich nicht > mehr absolut sicher... > > Ciao, Stephan > -- > X-EMail: Stephan Trebels <trebels@theo-phys.gwdg.de> > X-NeXTMail: <Stephan_Trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de> > X-Phone: +49 551 39 9505 > X-Fax: +49 551 39 ???? > X-Mail: Stephan Trebels, Insitut fuer Theoretische Physik, \ > Universitaet Goettingen, Bunsenstrasse 6--9, 37073 Goettingen, FRG > X-Private-Phone: +49 551 44690 > X-Private-Mail: Stephan Trebels, Duestere Strasse 28, 37073 Goettingen, FRG -- ************************************************************ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!*
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ersatzkeyboards fuer schwarze Hardware ? Date: Sat, 17 Sep 94 14:33:00 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <64358.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> To: plipps@NeXT.com On 16 Sep 1994 08:19:07 GMT, Peter Lipps <plipps@NeXT.com> wrote: > >(Man hoert halt so vieles - die Frage ist immer nur, ob es auch wahr ist). Ich wuerde es nicht darauf ankommen lassen, hier einige durchaus reale Erfahrungen mit Sorbus zu diskutieren. Ich kann hier einiges beisteuern. Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
Newsgroups: de.comp.sys.next From: herby@donau.in-ulm.de (Herbert Dampel) Subject: Re: Modemregister mit Cron setzen Message-ID: <Cw8o50.Htt@donau.in-ulm.de> Sender: root@donau.in-ulm.de (Herbert Dampel) Organization: Node Ulm Germany, IN. References: <3599bj$a61@sky.itr.ch> Date: Fri, 16 Sep 1994 20:12:35 GMT In article <3599bj$a61@sky.itr.ch> mkreis@sky.itr.ch (Matthias Kreis) writes: >Ich habe auf meinen Next einen Slip Server aufgesetzt und moechte nun, dass >das Modem nur nach 19.00 bis morgens um 7.00 ein Telefongespraech entgegen >nimmt. >Hat jemand ein Program oder einen Tip, wie ich das via Cron erlediegen >kann? >Ich muesste einfach den Befehl ATS0=0 und ATS0=3 an das Modem absetzen >koennen. Ich resete hiermit mein Modem alle 15 min: # /etc/crontab # # periodical stuff # 0,15,30,45 * * * * root /usr/lib/atrun 0,15,30,45 * * * * root /usr/local/bin/resmodem #! /bin/sh # Da 18.05.94 # resmodem Reset Modem und wait for 2 RING # echo "ATS0=0" >/dev/cufa sleep 3 echo "ATZ" >/dev/cufa sleep 5 echo "ATS0=2" >/dev/cufa cu, herby -- |Gib GATES| Herbert Dampel Forchenweg 14 89081 Ulm/Donau Voice 0731-6021657 | keine | Email: herby@donau.in-ulm.de Herbert.Dampel@ccc.uni-ulm.de | Chance! | ccc_damp@dulruu51.bitnet herby@donau.ulm.sub.org +---------+ Unixe schuetzen !
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: ClassMaker o. ae. gesucht References: <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 17 Sep 1994 07:43:35 GMT Message-ID: <1994Sep17.074335.2212@proximus.north.de> In article <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch>, Moetteli Philip <moetteli@avalon.unizh.ch> wrote: >Ich habe vor einiger Zeit so ein praktisches Programm >runtergeladen: ClassMaker. Solltest Du ClassBuilder meinen, findest Du das auf "peanuts" (ftp.Informatik.Uni-Muenchen.de) oder seinen Spiegeln (auch in .ch) unter: /pub/comp/platforms/next/Developer/objc/appkit/ClassBuilder.s.tar.gz Viel Spass, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: clu@malihh.hanse.de (Carsten Lutz) Subject: Upgrade auf OS3.2 via gemounteter CD ? Organization: Rambozo's Realitaetsforschung Date: Sat, 17 Sep 1994 18:36:37 GMT Message-ID: <CwAED2.A1M@malihh.hanse.de> Moin ! Ich wuerde gern ein Upgrade auf NextStep 3.2 von einem CD-ROM vornehmen, das ich von einer Linux-Kiste mounte. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht ? Funktioniert sowas prinzipiell oder muss das CD-ROM direkt am NeXT haengen ? gruessend, Carsten -- * Carsten Lutz, Hamburg, FRG / clu@malihh.hanse.de ( NeXTmail accepted ) * * Voice : +49 40 8502471 Fax: +49 4101 27757 Zyxel : +49 40 8515315 * * Rassisten sind Arschloecher - UEBERALL *
From: diha@stud.uni-sb.de (Dirk Haubrich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V cube 20 - 660 OS3.2 Date: 18 Sep 1994 18:15:15 +0200 Organization: Studenten der Universit"at des Saarlandes Message-ID: <35hp2j$ph1@stud.uni-sb.de> nextcube 20/660 mit OS 3.2 abzugeben fuer 5500 dm or nearest offer software : Mathematica Soundworks including dc/dc - converter mit AES/EBU und optical Ansc hluessen. dirk haubrich
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Toner 400dpiDrucker Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Sep18.102803.22486@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <19940913175634.Stefan.Boehringer@CD41026.rz.ruhr-uni-bochum.de> <Cw5223.8t@vergil.ping.de> <XDLSBWXT@gwdu03.gwdg.de> Mime-Version: 1.0 Date: Sun, 18 Sep 1994 10:28:03 GMT Stephan Trebels (trebels@desdemona.theo-phys.gwdg.de) schrieb: >> Das ist ein HP-Druckerlaufwerk!! > Das Druckwerk war doch eher von CANON, oder? Allerdings. > Es gibt drei Moeglichkeiten (soweit ich weiss), alle +/- DM 20,-: > 1) Original HP II,III, (nicht IIP) Toner, teuer, so 180,- DM > 2) HP II,III recycled, etwas billiger, ca 140,- > 3) EUROLaser, relativ selten zu finden, vor kurzem noch bei Escom > fuer DM 100,- Diese Cartridge war vor kurzem fuer DM 110,- > angeboten, siehe Anzeigen in C't oder PC direkt, da bin ich nicht > mehr absolut sicher... Man sollte dazu vielleicht noch erwähnen, daß es durchaus qualitative Unterschiede gibt. Die besten Ergebnisse habe ich noch immer mit dem Original-Toner von HP erzielt. Die recyclte Tonerkassette, die ich momentan verwende, hat zwar sehr lange gehalten (jetzt geht wirklich der Toner zuneige), aber die Qualität hat schnell nachge- lassen. Schon frühzeitig waren in großen Buchstaben und Grafiken (meist längliche) Flecken, an denen absolut kein Toner eingebrandt war. Also nicht etwa grau mit zu wenig Toner - so wie es aussieht, wenn der Toner in der Kassette dem Ende entgegengeht -, sondern richtig weiß ohne Toner. Extrem war es dann, wenn man richtig dickes Papier (100 oder 120 g/m²) oder Aufkleber bedruckt hat. Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de **
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS und INFORMIX Date: 18 Sep 1994 11:37:19 +0200 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <35h1of$m42@as-node.jena.thur.de> Hallo, gibt es die Moeglichkeit einer INFORMIX-Anbindung unter NSI 3.2? Bin fuer jede Info dankbar. Gruss Rainer
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Upgrade auf OS3.2 via gemounteter CD ? Date: 19 Sep 1994 09:45:11 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <35jmj7$agh@news.cs.tu-berlin.de> References: <CwAED2.A1M@malihh.hanse.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <CwAED2.A1M@malihh.hanse.de> clu@malihh.hanse.de (Carsten Lutz) writes: > Moin ! > > Ich wuerde gern ein Upgrade auf NextStep 3.2 von einem CD-ROM vornehmen, > das ich von einer Linux-Kiste mounte. Hat da jemand Erfahrungen mit > gemacht ? Funktioniert sowas prinzipiell oder muss das CD-ROM direkt am > NeXT haengen ? Ich habe das mal gemacht, allerdings war die CD auch auf einer NeXT gemounted (ganz normal per NFS exportiert). Hat geklappt. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
From: schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de (Harry Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was ist mit TMS? Date: 19 Sep 1994 09:49:45 GMT Organization: Inst f Arbeitsphysiologie Dortmund Distribution: world Message-ID: <35jmrp$866@mips.arb-phys.uni-dortmund.de> References: <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> In article <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) writes: > Hallo, > > mail.Germany.EU.net gibt mir folgende Fehlermeldung: > > 501 <hans@tms-gmbh.de>... 550 Host unknown (Name server: tms-gmbh.de: > host not found) > > Weiss hier jemand, wie man jetzt TMS per eMail erreichen kann? Hallo Andre, in einem Rundschreiben der OneVision GmbH ist zu lesen, dass die tms GmbH "zwischenzeitlich" ihre Geschaeftstaetigkeit aufgegeben hat. Was immer das heissen mag. OneVision macht nun selbst Vertrieb, Support und Entwicklung ihrer Produkte. Vieleicht hilfts: info@OneVision.de ciao, Harry --- InterNet: schmidt@next.arb-phys.uni-dortmund.de MausNet: Harry Schmidt @ DO
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was ist mit TMS? Date: 19 Sep 1994 10:59:13 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Distribution: world Message-ID: <35jqu1$1e0@balu.ixpoint.de> References: <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> Andre Schmidt writes > Hallo, > > mail.Germany.EU.net gibt mir folgende Fehlermeldung: > > 501 <hans@tms-gmbh.de>... 550 Host unknown (Name server: tms-gmbh.de: > host not found) > > Weiss hier jemand, wie man jetzt TMS per eMail erreichen kann? > TMS hat die Geschaeftstaetigkeit auf die OneVision GmbH uebertragen. Die Adresse und Telefon-Nummer sind die gleichen. Die Mail-Adresse ist info@OneVision.de. Ist aber wahrscheinlich noch nicht geschaltet. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was ist mit TMS? Date: 19 Sep 1994 10:59:26 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Distribution: world Message-ID: <35jque$1e1@balu.ixpoint.de> References: <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> Andre Schmidt writes > Hallo, > > mail.Germany.EU.net gibt mir folgende Fehlermeldung: > > 501 <hans@tms-gmbh.de>... 550 Host unknown (Name server: tms-gmbh.de: > host not found) > > Weiss hier jemand, wie man jetzt TMS per eMail erreichen kann? > TMS hat die Geschaeftstaetigkeit auf die OneVision GmbH uebertragen. Die Adresse und Telefon-Nummer sind die gleichen. Die Mail-Adresse ist info@OneVision.de. Ist aber wahrscheinlich noch nicht geschaltet. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Was ist mit TMS? Date: 19 Sep 1994 10:59:54 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Distribution: world Message-ID: <35jqva$1e2@balu.ixpoint.de> References: <35bmqg$fp0@wburg.hanse.de> Andre Schmidt writes > Hallo, > > mail.Germany.EU.net gibt mir folgende Fehlermeldung: > > 501 <hans@tms-gmbh.de>... 550 Host unknown (Name server: tms-gmbh.de: > host not found) > > Weiss hier jemand, wie man jetzt TMS per eMail erreichen kann? > TMS hat die Geschaeftstaetigkeit auf die OneVision GmbH uebertragen. Die Adresse und Telefon-Nummer sind die gleichen. Die Mail-Adresse ist info@OneVision.de. Ist aber wahrscheinlich noch nicht geschaltet. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
From: rene@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc Subject: V: NeXT Laser 400 dpi Date: 19 Sep 1994 14:26:25 GMT Distribution: world Message-ID: <35k72h$564@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Verkaufe einen 400dpi NeXT Laser-Printer. Jetzt ist die 2 Toner-Trommel drin, mit der sind ca. 40 Seiten gedruckt. FP: DM 1500.-. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) Subject: S: SimonSays / Next HW Message-ID: <1994Sep18.165150.22876@rocco.hanse.de> Keywords: Next, Balck HW, SimonSays Sender: aro@rocco.hanse.de Organization: Private Site Date: Sun, 18 Sep 1994 16:51:50 GMT Moin, wer verkauft mir seine SimonSays-Lizenz (schwarze HW) zu einem guten Preis? Gruss, -- Alexander Rockel--------aro@rocco.hanse.de (home, NeXTMail welcome) aro@telecom.hamburg.cap-debis.de (office) Hamburg, Germany +49-40-630 11 94 (voice), +49-40-632 60 61 (fax) ------------------------------------------------------------------------
Message-ID: <1ZKSBB3C@p0000138.psycho.toppoint.de> Organization: Andreas Jennen Gehrden, Germany MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: oliver@psycho.toppoint.de Subject: V: HP Gecko-Workstation Date: 15 Sep 1994 23:23:37 +0000 Newsgroups: de.markt.misc,hanse.flohmarkt,maus.biete,maus.flohmarkt,hannover.fundgrube,hannover.uni.comp.hp,de.comp.sys.next,bln.markt,fido.fundgrube,amnet.biete Distribution: world ich poste das fuer einen Freund, bitte Antworten nur an: Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de Hallo! Wegen Systemwechsel habe ich hier folgende, neuwertige High-Performance Risc-Workstation zu verkaufen: HP 9000 Modell 712/60, - 32 MB HP-RAM, - 1GB HP Fast SCSI II, - 17" MIRO-Trinitron Monitor, - HPUX - sehr schnelle Plattform fuer NeXTStep Das beste Gebot ueber 12000 DM bis zum 23.9.1994 per email bekommt den Zuschlag. Gruss, Heinrich --- Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de Gruss Andreas Jennen. -- _ /| | \`o_O' | UUCP Andreas Jennen D-30989 Gehrden bei Hannover, Germany | ( ) | EMAIL jennen@aball.han.de Voice: (+49 5108) 92 55 28 | U | I am interested in dogs, UNIX,UUCP,IP,Novell and networks
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: ClassMaker o. ae. gesucht Message-ID: <CwC4oz.22n@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> Date: Sun, 18 Sep 1994 17:02:59 GMT In article <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> moetteli@avalon.unizh.ch (Moetteli Philip) writes: > Ich habe vor einiger Zeit so ein praktisches Programm > runtergeladen: ClassMaker. > Dummerweise hat's jemand aus unserem LAN geloescht und ich finde > es nicht mehr. (Archie schon probiert) Kein Problem: ClassMaker liegt als /pub/comp/platforms/next/Developer/apps/CM.1.06.NI.b.tar.gz in Muenchen auf dem peanuts Archiv. Ich wuerde fuer diese Suchmanoever empfehlen, sich mal das desc.tar.gz aus dem 00INFO Verzeichnis zu besorgen und dann den Librarian suchen zu lassen. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: framstag@moep.bb.bawue.de (Ulli Horlacher) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: screen - wer hats hingekriegt? Date: 19 Sep 1994 21:20:59 GMT Organization: Nugget Town - Computers, Networks and Women Message-ID: <35kvbr$e6f@syssrv.bb.bawue.de> Ich versuch grad screen 3.5 auf NS 3.2 M68K zu compilieren und komm nicht mal ueber die erste make-Zeile hinaus. Fehlermeldungen ohne Ende. Das configure lief vorher ganz ordentlich durch. Hat das jemand schon compiliert und kann mir das Makefile und config.h dazu schicken? Das screen binary taets auch schon. thanx. \ Ulli Horlacher \ G=ulli;S=horlacher;OU=rus;P=uni-stuttgart;A=d400;C=de \ \ Königsbergerstr 6 \ framstag@moep.bb.bawue.de \ ccc_horl@dulruu51.bitnet \ \ 71065 Sindelfingen \ germany!framstag \ psi%026245050260103::8::ccc_horl \ \ "Politics and religion are the 8th and 9th level of the OSI model" - Pi \
From: ossip@cs.tu-berlin.de (Ossip Kaehr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: IBM 0664 - 4GB platte laesst sich nicht formatieren..? Date: 20 Sep 1994 19:10:41 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, wie das Subject sagt: wir haben versucht eine IBM OEM 0664 CSH (wem das was sagt:) pladde an einer station zu formatieren, was nicht ging, obwohl der Haendler meinte es sollte gehen. Die platte besteht uebrigens aus 2 2GB platten an einem controller. falls also jemand einen disktab eintrag hat, waere ich dankbar. welche anderen 4GB platten laufen an einer station? z.B. Seagate Barracuda 15150 ? wir brauchen >2GB da uns die scsi-id's langsam aber sicher ausgehen.. ich freue mich auf alle tips in der richtung! andere frage: hat jemand die neuen escom p90 schachteln ausprobiert? geht da ein scsi controller rein, etc. ? ossip -- __ -------------------------------------------------------------- __ /_/\ Ossip Kaehr Hermannstrasse 32 D-1000 Berlin 44 Germany /\_\ \_\/ Tel. +49.30.6223910 or 6218814 EMail ossip@cs.tu-berlin.de \/_/ --------------------------------------------------------------
From: jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de (Joern Stiborsky) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Baracuda ST11950N (1.6GB) compatibel with NeXTstation Turbo? Date: Tue, 20 Sep 1994 22:38:59 GMT Organization: Student Pool, CSD, University of Erlangen, Germany Message-ID: <35noa3E7eq@uni-erlangen.de> Hi NeXTianer! Can anybody tell me, if the Seagate Baracuda ST 11950 N Harddisk runs fine in a NeXTstation Turbo. ????? Can You also tell me, if the Disk makes very low noise or not? please tell me, I want to upgrade my station soon! my email adress is jnstibor@cip.informatik.uni-erlangen.de
From: mnbokaem@pizza.franken.de (Martin Bokaemper) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Upgrade auf OS3.2 via gemounteter CD ? Date: 20 Sep 1994 09:29:41 +0100 Organization: private Message-ID: <35m6hl$og8@pizza.franken.de> References: <CwAED2.A1M@malihh.hanse.de> <35jmj7$agh@news.cs.tu-berlin.de> kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) writes: >> Ich wuerde gern ein Upgrade auf NextStep 3.2 von einem CD-ROM vornehmen, >> das ich von einer Linux-Kiste mounte. Hat da jemand Erfahrungen mit >> gemacht ? Funktioniert sowas prinzipiell oder muss das CD-ROM direkt am >> NeXT haengen ? >Ich habe das mal gemacht, allerdings war die CD auch auf einer >NeXT gemounted (ganz normal per NFS exportiert). Hat geklappt. Es duerfte problematisch sein die CD unter Linux zu mounten, da sie _nicht_ im ISO-Format ist, sondern im 'normalen' BSD-FFS: /dev/sd2a on /NEXTSTEP_3.2 type 4.3 ^^^ Ich weiss nicht ob Linux (oder sonst eine Kiste ohne NeXTstep) das frisst. Soweit ich das beurteilen kann gibt es zwei Gruende weshalb NeXT das BSD-FFS gewaehlt hat: - Es ist schneller, da der Plattencache auf dem Blockdevice (/dev/sdxy) aktiv ist, waehrend fuer 'cfs' auf das Rawdevice (/dev/rsdxy) ohne Cache zugegriffen wird. - ISO-Filesysteme ('cfs') lassen sich (bisher) unter NeXTstep nicht per NFS exportieren. Wer es dennoch versucht bekommt eigenartige Phaenomene. ciao, Martin. --
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: ClassMaker o. ae. gesucht Date: 20 Sep 1994 20:01:22 +0200 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <35n81i$37l@palumbia.in-berlin.de> References: <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> <CwC4oz.22n@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >In article <1994Sep16.125037.2768@ifi.unizh.ch> >moetteli@avalon.unizh.ch (Moetteli Philip) writes: >> Ich habe vor einiger Zeit so ein praktisches Programm >> runtergeladen: ClassMaker. >> Dummerweise hat's jemand aus unserem LAN geloescht und ich finde >> es nicht mehr. (Archie schon probiert) >Kein Problem: ClassMaker liegt als >/pub/comp/platforms/next/Developer/apps/CM.1.06.NI.b.tar.gz in >Muenchen auf dem peanuts Archiv. seit ca. 8.September gibt's CM-1.08.pkg.compressed. wg. peanuts weiss ich leider nicht, aber auf 'fiasko': ftp.cs.tu-berlin.de:/pub/NeXT/programming/tools/CM-1.08.pkg.compressed liegts. henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: kruppa@pcl12.wiwisem.wirtschaftswissenschaft.uni-tuebingen.de (Stephan Kruppa) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: /dev/ttypx: Not owner-Meldung bei Stuart Date: 21 Sep 1994 07:37:59 GMT Organization: InterNetNews at ZDV Uni-Tuebingen Message-ID: <35onsn$lom@infoserv.zdv.uni-tuebingen.de> Seit kurzem bekomme ich bei der Benutzung von Stuart.app zur Terminal-Emulation immer die Meldung "/dev/ttypx" (x = Aufsteigende Nummer). Wenn ich Terminal.app benutze erscheint dies nicht! Was habe ich unbewu t veraendert bzw. wie kann ich dies abstellen Stephan -- Stephan Kruppa Universitaet Tuebingen Lehrstuhl fuer Wirtschaftsinformatik Nauklerstrasse 47 72074 Tuebingen Germany
From: kruppa@pcl12.wiwisem.wirtschaftswissenschaft.uni-tuebingen.de (Stephan Kruppa) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: /dev/ttypx: Not owner-Meldung bei Stuart Date: 21 Sep 1994 09:32:41 GMT Organization: InterNetNews at ZDV Uni-Tuebingen Message-ID: <35oujp$cgg@infoserv.zdv.uni-tuebingen.de> Sorry, dass ich nochmals poste: Die Meldung lautet natuerlich /dev/ttypx: Not owner -- Stephan Kruppa Universitaet Tuebingen Lehrstuhl fuer Wirtschaftsinformatik Nauklerstrasse 47 72074 Tuebingen Germany
From: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de (Frank Matthaeus) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Datenvisualisierungsprogramm Date: 21 Sep 1994 11:50:29 GMT Organization: Technische Hochschule Darmstadt Message-ID: <35p6m5$j32@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hallo, ich suche ein Programm mit dessen Hilfe ich Simulationsdaten graphisch aufbereiten und (unter anderem) dreidimensional darstellen kann. Gnuplot ist dazu nicht geeignet, da die Funktionen zur dreidimensionalen Darstellung nicht allzu umfangreich sind und aus der Produktliste des "Stepwise" WWW-Servers bin ich nicht gerade besonders schlau geworden. Daher meine Frage: Kennt jemand vielleicht entsprechendes Programm speziell unter NextStep? Bin fuer jeden Hinweis dankbar, Frank. -- Frank Matthaeus, TH Darmstadt, Theoretische Festkoerperphysik Hochschulstrasse 8, 64289 Darmstadt, Germany tel: +49 6151 165395, fax: +49 6151 164165 EMail: frank@arnold.fkp.physik.th-darmstadt.de
From: kt1@next1.ipt.rwth-aachen.de (Karsten Tietz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: IODirectDevice ??? Date: 21 Sep 1994 15:14:21 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <35pikd$q9e@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hey! Ich versuche zur Zeit auf NEXTSTEP 3.2 f r Intel s einen Treiber f r eine Me werterfassungskarte (ISA-Bus) zu entwickeln und habe so meine Probleme mit dem Driverkit! 1. Ich mu meine Karte ber einen Memory Range ansprechen. In der Default.table ist dazu folgender Eintrag: "Memory Maps" = "0xc8000-0xc83ff"; mit: ret = [self mapMemoryRange: 0 to: &Address findSpace: TRUE cache: IO_CacheOff]; mappe ich diesen Memoryrange und spreche die Register der Karte ber Address+off an (off = Offset f r das jeweilige Register). Das klappt soweit auch. Blende ich die Karte unter einer underen Adresse ein und ndere dementsprechend die Default.table, z.b.: "Memory Maps" = "0xc8400-0xc87ff"; st rzt mein Rechner ab.(Unter DOS geht s) ??????? 2. Wie baue ich einen Kernelserver in meinen Treiber ein? Wof r ist der "Server Name" in der Default.table gut? (Versuche von Userseite aus mittels netname_look_up() etwas zu finden blieben erfolglos.)Ist es m glich den Kernelserver so zu schreiben, da die Messages direkt beim IOThread ankommen (w re ja sinnvoll!). F r Hilfe w re ich sehr dankbar, da ich mit der Doku nicht mehr weiterkomme. (und das es unter DOS geht ist ja nun wirklich kein Trost !!) Vielen Dank schon mal jetzt Karsten Tietz -- NewsGrazer, a NeXTstep(tm) news reader, posting -- M>UQR=&8P7&%N<VE[7&9O;G1T8FQ<9C!<9FUO9&5R;B!#;W5R:65R.UQF,5QF M=&5C:"!3>6UB;VP[?0I<;6%R9VPQ,C`*7&UA<F=R,3(P"EQP87)D7'1X,3$U M,EQT>#(S,#1<='@S-#4V7'1X-#8P.%QT>#4W-C!<='@V.3$R7'1X.#`V-%QT M>#DR,39<='@Q,#,V.%QT>#$Q-3(P7&8P7&(P7&DP7'5L;F]N95QF<S(T7&9C M,%QC9C`@2&5Y(5P*7`I)8V@@=F5R<W5C:&4@>G5R(%IE:70@875F($Y%6%13 M5$50(#,N,B!F]G(@26YT96S"<R!E:6YE;B!4<F5I8F5R(&;V<B!E:6YE($UE M^W=E<G1E<F9A<W-U;F=S:V%R=&4@*$E300I<9C$@+0I<9C`@0G5S*2!Z=2!E M;G1W:6-K96QN('5N9`H@"FAA8F4@<V\@;65I;F4@4')O8FQE;64@;6ET(&1E M;2!$<FEV97)K:70A7`I<"C$N($EC:"!M=?L@;65I;F4@2V%R=&4@]F)E<B!E M:6YE;B!-96UO<GD@4F%N9V4@86YS<')E8VAE;BX@26X@9&5R($1E9F%U;'0N M=&%B;&4@:7-T(&1A>G4@9F]L9V5N9&5R($5I;G1R86<Z7`I<"B)-96UO<GD@ M36%P<R(@/2`B,'AC.#`P,"TP>&,X,V9F(CM<"EP*;6ET.EP*<F5T(#T@6W-E M;&8@;6%P365M;W)Y4F%N9V4Z(#`@=&\Z("9!9&1R97-S(&9I;F13<&%C93H@ M5%)512!C86-H93H@24]?0V%C:&5/9F9=.UP*7`IM87!P92!I8V@@9&EE<V5N M($UE;6]R>7)A;F=E('5N9"!S<')E8VAE(&1I92!296=I<W1E<B!D97(@2V%R M=&4@]F)E<B!!9&1R97-S*V]F9B!A;B`H;V9F(#T@3V9F<V5T(&;V<B!D87,@ M:F5W96EL:6=E(%)E9VES=&5R*2X@1&%S(&ML87!P="!S;W=E:70@875C:"X@ M0FQE;F1E(&EC:"!D:64@2V%R=&4@=6YT97(@96EN97(@=6YD97)E;B!!9')E M<W-E(&5I;B!U;F0@V6YD97)E(&1E;65N='-P<F5C:&5N9"!D:64@1&5F875L M="YT86)L92P@>BYB+CI<"EP*"EQP87)D7'1X,3$T,%QT>#(S,#!<='@S-#0P M7'1X-#8P,%QT>#4W-C!<='@V.3`P7'1X.#`V,%QT>#DR,#!<='@Q,#,V,%QT M>#$Q-3(P7&9C,%QC9C`@(DUE;6]R>2!-87!S(B`]("(P>&,X-#`P+3!X8S@W M9F8B.UP*"EQP87)D7'1X,3$U,EQT>#(S,#1<='@S-#4V7'1X-#8P.%QT>#4W M-C!<='@V.3$R7'1X.#`V-%QT>#DR,39<='@Q,#,V.%QT>#$Q-3(P7&9C,%QC M9C`@7`IS=/9R>G0@;65I;B!296-H;F5R(&%B+BA5;G1E<B!$3U,@9V5H=,)S M*2`_/S\_/S\_7`I<"C(N(%=I92!B875E(&EC:"!E:6YE;B!+97)N96QS97)V M97(@:6X@;65I;F5N(%1R96EB97(@96EN/R!7;V;V<B!I<W0@9&5R(")397)V M97(@3F%M92(@:6X@9&5R($1E9F%U;'0N=&%B;&4@9W5T/R`H5F5R<W5C:&4@ M=F]N(%5S97)S96ET92!A=7,@;6ET=&5L<R!N971N86UE7VQO;VM?=7`H*2!E M='=A<R!Z=2!F:6YD96X@8FQI96)E;B!E<F9O;&=L;W,N*4ES="!E<R!M\&=L M:6-H(&1E;B!+97)N96QS97)V97(@<V\@>G4@<V-H<F5I8F5N+"!D8?L@9&EE M($UE<W-A9V5S(&1I<F5K="!B96EM($E/5&AR96%D(&%N:V]M;65N("AWV7)E M(&IA('-I;FYV;VQL(2DN7`I<"D;V<B!(:6QF92!WV7)E(&EC:"!S96AR(&1A M;FMB87(L(&1A(&EC:"!M:70@9&5R($1O:W4@;FEC:'0@;65H<B!W96ET97)K M;VUM92Y<"BAU;F0@9&%S(&5S('5N=&5R($1/4R!G96AT(&ES="!J82!N=6X@ M=VER:VQI8V@@:V5I;B!4<F]S="`A(2E<"EP*5FEE;&5N($1A;FL@<V-H;VX@ =;6%L(&IE='IT7`I<"DMA<G-T96X@5&EE='H*?0IE `
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IBM 0664 - 4GB platte laesst sich nicht formatieren..? Date: 21 Sep 1994 23:45:40 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <35qd2k$ep@marsu.s.bawue.de> References: <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit ossip@cs.tu-berlin.de (Ossip Kaehr) writes: >welche anderen 4GB platten laufen an einer station? >z.B. Seagate Barracuda 15150 ? >wir brauchen >2GB da uns die scsi-id's langsam aber sicher ausgehen.. Die maximale Partitionsgroesse unter Nextstep 3.2 ist 2 GB. Du musst also auf alle Faelle die Platte in mindestens zwei Partitonen aufteilen. >andere frage: hat jemand die neuen escom p90 schachteln ausprobiert? >geht da ein scsi controller rein, etc. ? Wer bei Excom kauft, ist selber schuld. Viel Spass beim Garantiefall... und der kommt verdammt oft vor... Um einen Pentium 90 in ein Intel Plato Board zu stecken brauche ich Excom nicht, das kann ich selbst billiger. Und mit deren IDE-Platte, 8 MB und Spea Grafikkarte kann doch kein Nextstepper etwas anfangen. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Subject: Verkaufe optical disk Message-ID: <CwFuL6.s8@sphinx.gun.de> Sender: oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk) Organization: Oliver's NeXTstation Color Date: Tue, 20 Sep 1994 17:15:06 GMT Hallo Leute, ich habe noch ein optisches Laufwerk fuer schwarze Hardware abzugeben. VB: DM 850,- Wenn Ihr interesse habt, schreibt mir einfach eine Mail. Tschuess Oliver -- * Oliver Bonk Robert-Koch-Str. 52 oliver@sphinx.gun.de (Oliver Bonk)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: IBM 0664 - 4GB platte laesst sich nicht formatieren..? Message-ID: <CwHwB4.8A@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> Date: Wed, 21 Sep 1994 19:47:28 GMT In article <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> ossip@cs.tu-berlin.de (Ossip Kaehr) writes: > Hallo, > > wie das Subject sagt: wir haben versucht eine IBM OEM 0664 CSH > (wem das was sagt:) pladde an einer station zu formatieren, was > nicht ging, obwohl der Haendler meinte es sollte gehen. > Die platte besteht uebrigens aus 2 2GB platten an einem controller. Die Platte muss auf jeden Fall vorher partitioniert werden. NS unterstuetzt maximale Partitionsgroessen von 2MB. Falls es mit dem sdform von NeXT nicht geht, probiert mal sdformat (liegt sicherlich in Muenchen) aus. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf unserem NeXT Archiv... (Stand 23.9.94) Date: 23 Sep 1994 10:57:26 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <35ucam$eku@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXT Teil des Muenchner ISAR Verbundes (erreichbar auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit letzter Woche neu: 76663 Sep 16 12:34 Developer/apps/CM.1.08.NI.b.tar.gz 1889 Sep 16 12:36 Developer/apps/CM.1.08.README 27708 Sep 16 11:52 Games/board/Checkers.NI.b.tar.gz 1876 Sep 16 11:52 Games/board/Checkers.README 1326643 Sep 18 15:29 Network/apps/Nexus.NI.b.tar.gz 1003 Sep 18 23:38 Graphics/vector/PencilV1beta.README 82851 Sep 18 23:38 Graphics/vector/PencilV1beta.b.NI.tar.gz 56609 Sep 18 23:38 Graphics/vector/PencilV1beta.s.tar.gz 65733 Sep 15 20:39 Tools/screen/Rulers_by_SW.1.0.N.bs.tar.gz 1888 Sep 17 21:22 Tools/screen/Rulers_by_SW.1.0.README 16600 Sep 19 06:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.NI.bs.tar.gz 799 Sep 19 06:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.README 553962 Sep 16 11:45 Audio/music-apps/Tuner.NI.b.tar.gz 1448 Sep 16 11:45 Audio/music-apps/Tuner.README 327680 Sep 20 23:24 Network/apps/Yftp.0.157.NI.bs.tar 80204 Sep 20 23:17 Network/apps/Yftp.0.351.N.bs.tar.gz 9057 Sep 20 23:17 Network/apps/Yftp.0.351.README 178297 Sep 16 11:40 Tools/printer/ghostHPDJ.0.2.I.bs.tar.gz 2687 Sep 16 11:40 Tools/printer/ghostHPDJ.0.2.README 185100 Sep 16 11:48 Graphics/movie/pockedVideoViewer.NI.b.tar.gz 546 Sep 16 11:48 Graphics/movie/pockedVideoViewer.README 2075 Sep 16 11:43 Commercial/audio/MTP.README 234299 Sep 16 11:42 Commercial/audio/MTP.app.N.b.tar.gz Unsere Mirror Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: ernst@cs.tu-berlin.de (Ernst Kloecker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IBM 0664 - 4GB platte laesst sich nicht formatieren..? Date: 23 Sep 1994 16:52:52 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <35v154$1os@news.cs.tu-berlin.de> References: <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> <CwHwB4.8A@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >Die Platte muss auf jeden Fall vorher partitioniert werden. NS >unterstuetzt maximale Partitionsgroessen von 2MB. Falls es mit dem >sdform von NeXT nicht geht, probiert mal sdformat (liegt sicherlich >in Muenchen) aus. sdform bzw. sdformat bewirkt eine low-level-Formatierung der Platte. Partionierung und Initialisierung des Filesystems erfolgt mit dem Kommando disk, das aber nur bei Plattengroessen <= 2 GB automagisch funktioniert. Wie man groessere Platten initialisieren und partitionieren kann, ist in NextAnswers 1533 gut beschrieben. -- ----------------------------------------------------------------------------- Ernst Kloecker phone: ++49-30-6181635 e-mail: ernst@cs.tu-berlin.de -----------------------------------------------------------------------------
From: gabor@architektur.uni-kassel.de (Gabor Freivogel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: Dimension System +Printer Date: 24 Sep 1994 13:47:21 GMT Organization: University of Kassel - Germany Distribution: world Message-ID: <361al9$gpb@hrz-ws11.hrz.uni-kassel.de> Ich moechte das folgende system verkaufen: ---------------- Cube 25 Mhz 24MB RAM HardDisk 500MB Dimension Board 20MB RAM (warranty: 1/2 year) 17" MegaPixel Color Monitor internal Floppy 2.88MB Sounbox, german keyboard, mouse Dove Faxmodem Next-CDrom Drive Next 400DPI printer (hardly used first cartridge) software: Nextstep 3.2 + Developer WriteNow Mathematica 2.1 HDS Spell WordPerfect German newest release Appsoft immage Sybase Vario Data Pro 3.1 SoftPC Fontconverter: pfbtopfa Scannersoftware for hp scanjetIIc and a lot more the system is two years old and in exelent condition.. I d like to sell the system as a packet I am hoping for 13000 DM... Gabor Freivogel tel : +49 561 774523 e -mail: gabor@architektur.uni-kassel.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Subject: V: NeXT Color System Message-ID: <1994Sep22.174823.895@ideal.muc.de> Sender: me@ideal.muc.de (Klaus Bscheid) Organization: Eversmile Date: Thu, 22 Sep 1994 17:48:23 GMT Hallo Ich haette da ein kompl. NeXTStation Color System zu verkaufen. System besteht aus: NeXT Station Color 520/16 NeXT 17"Farbmonitor NeXT Soundbox und Starting Point Kit NeXT 400dpi Laserdrucker NeXT CDROM Laufwerk mit Kabel ilink mix (Fax-,Datenmodem und Anrufbeantworter) TELEBIT T2500 Datenmodem NEXTSTEP 3.2 User + Developer ADOBE Plus Pack AppSoft Draw WordPerfect(deutsch) WOLFRAM Mathematica 2.2 + Mathematica plus ONYX BugByte 2.3.1 ATHENA Mesa TOOLS PaperOut + Duden und English Taschenwoerterbuch MicroPhone Pro Intuitive 3'd TeXmenu HSDSpell div. CDROMS (BigGreens, ...) und alles was man so an public domain software braucht Das ganze ist in einwandfreien Zustand Die Hardware und die daran gebundene Software wuerde ich gern komplett abgeben. Interessenten mit Gebot bitte an meine email@ bis denn -- ____________________________________________________________ klaus@ideal.muc.de (NeXTMail OK), voice/fax: +49 89 2720028 Klaus Bscheid, Bluetenstr. 12, 80799 Muenchen, (Germany) ____________________________________________________________
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS und INFORMIX Date: 24 Sep 1994 20:54:32 GMT Organization: at home Message-ID: <3623m8$i03@ramsys.sta.sub.org> References: <35h1of$m42@as-node.jena.thur.de> Rainer Sokoll writes > Hallo, > > gibt es die Moeglichkeit einer INFORMIX-Anbindung unter NSI 3.2? > Bin fuer jede Info dankbar. Die Informix SE und informix DBKit Adapter gibt es schon laengere Zeit. Auf ftp.next.com liegt ein DBAdaptor Guide indem die Bezugsquellen drin stehen. Gruss Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IODirectDevice ??? Date: 24 Sep 1994 21:02:07 GMT Organization: at home Message-ID: <36244f$i1r@ramsys.sta.sub.org> References: <35pikd$q9e@urmel.informatik.rwth-aachen.de> >Karsten Tietz writes >2. Wie baue ich einen Kernelserver in meinen Treiber ein? Wof r >ist der "Server Name" in der Default.table gut? (Versuche von >Userseite aus mittels netname_look_up() etwas zu finden blieben >erfolglos.)Ist es m glich den Kernelserver so zu schreiben, da >die Messages direkt beim IOThread ankommen (w re ja sinnvoll!). Hmm, der Treiber ist als loadable kernel-server realisiert, da dies die einzige Moeglichkeit ist, unter NS (Mach) Funktionalitaeten zur Laufzeit in den Kernel zu laden. Darunter fallen btw auch die Filesystem treiber in /usr/filesystems. Hier noch als Bonus ein repost comp.sys.next.programmer: Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese Path: ramsys!blabel!informatik.uni-muenchen.de!lrz-muenchen.de!fauern!math.fu-berlin. de!uni-paderborn.de!urmel.informatik.rwth-aachen.de!gmd.de!newsserver.jvnc.net! howland.reston.ans.net!pipex!uunet!email.tuwien.ac.at!eapdsb.tuwien.ac.at!schmo elz From: schmoelz@eapdsb.tuwien.ac.at (Paul Schmoelz) Newsgroups: comp.sys.next.programmer Subject: DeviceDriver example Date: 30 Sep 1993 16:41:25 GMT Organization: Technical University of Vienna Lines: 587 Distribution: world Message-ID: <28f27l$olm@email.tuwien.ac.at> Reply-To: schmoelz@eapv38.tuwien.ac.at Keywords: driver next driverkit Hi folks ! Due to some requests regarding our simple example interrupt driven device driver (sorry for this monstrous germanism ;-) ) we feel free to ursurp lots of bandwidth with its source code. Since we are highly interested in improving on this first version, please give comments! Thanks, Paul & Steven PS: Makefile & other stuff are the same as in the DeviceDriverKit. :::::::::::::: pc30ds1.h :::::::::::::: /* simple interrupt driven device driver * for the PC30DS1 AD-converter card * * 31.Aug.1993 Stephan Boehmig & Paul Schmoelz * */ #import <driverkit/i386/directDevice.h> #define ADDATL 0x00 #define BLKCNT ADDRTL #define ADDSR 0x01 #define ADCCR 0x02 #define ADMDE 0x03 #define PRESC 0x04 #define DIVID 0x05 #define USRCNT 0x06 #define TMRCTR 0x07 #define DAC2 0x14 #define outp(a,b) outb(port+a,b) #define inpp(a) inb(port+a) @interface pc30ds1 : IODirectDevice { } + (BOOL)probe: deviceDescription; - initFromDeviceDescription: deviceDescription; @end :::::::::::::: pc30ds1.m :::::::::::::: /************************************************************************/ /************************************************************************/ /****** Treiber fuer DA/AD Karte PC30DS1 **********/ /***** by Stephan Boehmig & Paul Schmoelz **********/ /************************************************************************/ /************************************************************************/ #import <driverkit/i386/directDevice.h> #import <driverkit/i386/IOEISADeviceDescription.h> #import <driverkit/generalFuncs.h> #import <kernserv/kern_server_types.h> #import <kernserv/prototypes.h> #import <kernserv/sched_prim.h> #import <driverkit/i386/ioPorts.h> #import <driverkit/kernelDriver.h> #import <driverkit/interruptMsg.h> #import <kernserv/i386/spl.h> #import "pc30ds1.h" #import "pc30ds1User.h" #import <bsd/sys/fcntl.h> #include <bsd/sys/types.h> #include <bsd/sys/stat.h> #define BUFMAX (256*256) kern_server_t pc30ds1Instance; static int _pc30ds1Unit = 0; thread_t thread1; IORange *portrange; unsigned int port; unsigned int *irqlist; unsigned int irq,localirq; unsigned int *dmalist; IOEISADMABuffer dmabuff[2]; unsigned short *buffer,*bufuser; int bufpoin,bufmax,goforit; @implementation pc30ds1 /* * Probe, configure board and init new instance. This method is * documented in the IODevice spec sheet. */ + (BOOL)probe:deviceDescription { id driver; driver = [[self alloc] initFromDeviceDescription:deviceDescription]; if (driver == nil) return NO; else return YES; } /************************************************************************ * Init the new instance. This method is documented in the i386-specific * part of the IODirectDevice spec sheet. ***********************************************************************/ - initFromDeviceDescription:deviceDescription { char name[80]; vm_address_t memory; int physical; if ([super initFromDeviceDescription:deviceDescription] == nil) return nil; sprintf(name, "%s%d", pc30ds1_DEVICE_NAME, _pc30ds1Unit); [self setName:name]; [self setUnit:_pc30ds1Unit++]; [self setLocation:NULL]; [self registerDevice]; /**** Ports, IRQ und DMA-Setup ****/ portrange=[deviceDescription portRangeList]; port=portrange[0].start; irqlist=[deviceDescription interruptList]; irq=irqlist[0]; /* * * DMA - mode of operation was implemented but never fully testet * due to our inexperience with unix & mach, we are not very sure * if the allocation/handling of buffers make sense. * please comment. * */ dmalist=[deviceDescription channelList]; memory=(vm_address_t)IOMalloc(8192); IOPhysicalFromVirtual(IOVmTaskSelf(),memory,&physical); dmabuff[0]=[self createDMABufferFor:&physical length: 8192 read: YES needsLowMemory: NO limitSize: YES ]; memory=(vm_address_t)IOMalloc(8192); IOPhysicalFromVirtual(IOVmTaskSelf(),memory,&physical); dmabuff[1]=[self createDMABufferFor:&physical length: 8192 read: YES needsLowMemory: NO limitSize: YES ]; IOLog("pc30ds1: irq=%d\n",irq); IOLog("pc30ds1: port adress: %x length: %x\n",portrange[0].start, portrange[0].size); IOLog("pc30ds1: dma1ph: %x dma2ph: %x\n",dmabuff[0],dmabuff[1]); /**** Setup Buffer ****/ buffer=IOMalloc(BUFMAX); goforit=0; /* Handler inaktiv */ /**** Initialize Card ****/ outp(ADMDE,0x92); outp(TMRCTR,0x34); outp(TMRCTR,0x74); outp(TMRCTR,0xb6); outp(ADCCR,0x02); IODelay(100); inpp(ADDATL); if (inpp(ADDSR)&128) { IOLog("pc30ds1: A/D Conversion Error during Initialization\n"); return nil; } /**** Setting the Sample Rate ****/ outp(PRESC,0x00); outp(PRESC,0x01); outp(DIVID,0x00); outp(DIVID,0x01); /**** Interrupts ****/ outp(ADMDE,0x94); outp(ADCCR,0x08); /**** Handler aktivieren ****/ [self enableAllInterrupts]; return self; } /***************************************************************/ /**** Schnittstellenmethoden zum Benutzerprogramm ****/ /***************************************************************/ - (IOReturn)setIntValues : (unsigned int *)parameterArray forParameter:(IOParameterName)ParameterName count:(unsigned int)count { /**** Neuen Samplingvorgang starten ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_START)==0) { int level; if (count!=2) { IOLog("pc30ds1: start error\n"); return(IO_R_INVALID_ARG); } level=spl5(); bufmax=parameterArray[0]; if (bufmax>BUFMAX) bufmax=BUFMAX; bufuser=(unsigned short *)parameterArray[1]; bufpoin=0; goforit=0; splx(level); return IO_R_SUCCESS; } /**** Neuen Samplingvorgang starten II ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_START2)==0) { int level; if (count!=2) { IOLog("pc30ds1: start2 error\n"); return(IO_R_INVALID_ARG); } level=spl5(); bufmax=parameterArray[0]; if (bufmax>BUFMAX) bufmax=BUFMAX; bufuser=(unsigned short *)parameterArray[1]; bufpoin=0; goforit=1; splx(level); return IO_R_SUCCESS; } /**** Samplingvorgang brutal abbrechen ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_STOP)==0) { int level; level=spl5(); goforit=0; splx(level); } return IO_R_INVALID_ARG; } /***************************************************************/ - (IOReturn)setCharValues : (unsigned char *)parameterArray forParameter:(IOParameterName)ParameterName count:(unsigned int)count { /**** Beliebigen Port der Karte setzen ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_SETPORT)==0) { if (count!=2) { IOLog("pc30ds1: set port error\n"); return(IO_R_INVALID_ARG); } outp(parameterArray[0],parameterArray[1]); return IO_R_SUCCESS; } /**** Interrupts des Handlers disablen ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_DISABLE)==0) { [self disableAllInterrupts]; return IO_R_SUCCESS; } /**** Interrupts des Handlers enablen ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_ENABLE)==0) { [self enableAllInterrupts]; return IO_R_SUCCESS; } /**** Interruptrate setzen ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_SETRATE)==0) { if (count==4) { int level; level=spl5(); outp(PRESC,parameterArray[0]); outp(PRESC,parameterArray[1]); outp(DIVID,parameterArray[2]); outp(DIVID,parameterArray[3]); IOLog("pc30ds1: reset\n"); splx(level); return(IO_R_SUCCESS); } return IO_R_INVALID; } IOLog("pc30ds1: wrong parameter %s\n",ParameterName); return IO_R_INVALID_ARG; } - (IOReturn)getIntValues : (unsigned int *)parameterArray forParameter:(IOParameterName)ParameterName count:(unsigned int*)count { if(strcmp(ParameterName,"read")==0) { int level=spl5(); parameterArray[0]=(inpp(ADDSR)&15)*256+inpp(ADDATL); *count=1; splx(level); return IO_R_SUCCESS; } /**** Testen ob der Samplingvorgang beendet ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_READY)==0) { /* int level=spl5();*/ parameterArray[0]=goforit; parameterArray[1]=bufpoin; *count=2; /* splx(level);*/ return IO_R_SUCCESS; } /**** Prozess starten und Gesampelte Daten lesen; ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_READ)==0) { int level,wres; /**** Sampling starten ****/ level=spl5(); goforit=1; thread1=(thread_t)current_thread(); assert_wait(0,FALSE); thread_set_timeout(hz*20); splx(level); thread_block(); wres=thread_wait_result(); /**** Sampling beendet oder Timeout ****/ level=spl5(); goforit=0; bcopy(buffer,bufuser,bufpoin*sizeof(short)); parameterArray[0]=bufpoin; parameterArray[1]=(int)bufuser; parameterArray[2]=(wres==THREAD_AWAKENED); *count=3; splx(level); return IO_R_SUCCESS; } /**** Gesampelte Daten lesen II ****/ if(strcmp(ParameterName,pc30ds1_READ2)==0) { int level,i; level=spl5(); goforit=0; copyout(buffer,bufuser,bufpoin*sizeof(short)); parameterArray[0]=bufpoin; parameterArray[1]=(int)bufuser; *count=2; splx(level); return IO_R_SUCCESS; } IOLog("pc30ds1: wrong parameter %s\n",ParameterName); return IO_R_INVALID_ARG; } /*****************************************************************/ /*****************************************************************/ /*****************************************************************/ /**** Handler setzen ****/ - (BOOL) getHandler:(IOEISAInterruptHandler*)handler level:(unsigned int*)ipl argument:(unsigned int*)arg forInterrupt:(unsigned int)localInterrupt { static void pc30IntHandler(); *handler=pc30IntHandler; *ipl=IPLDEVICE; *arg=0; localirq=localInterrupt; IOLog("Interrupt Handler aktiviert irq=%d localir=%d\n",irq, localirq); return YES; } /**** Simple Int-Handler ****/ static void pc30IntHandler(void *identity, void *state, unsigned int arg) { int wert; static int tog=0; tog=!tog; outp(0x14,tog?255:0); if (goforit) { outp(0x15,tog?255:0); if (bufpoin==bufmax) { goforit=0; /*clear_wait(thread1,THREAD_AWAKENED,FALSE);*/ } else { wert=(inpp(ADDSR)&15)*256+inpp(ADDATL); buffer[bufpoin]=wert; bufpoin++; } } IOSendInterrupt(identity,state,IO_DEVICE_INTERRUPT_MSG); } :::::::::::::: Default.table :::::::::::::: "Title" = "AD/DA-Wandler PC-30 DS1"; "Family" = "Other"; "Version" = "1.0"; "Location" = ""; "Instance" = "0"; "Driver Name" = "pc30ds1"; "DMA Channels" = "5 6"; "IRQ Levels" = "5"; "I/O Ports" = "0x700-0x719"; "Memory Maps" = ""; "Server Name" = "pc30ds1"; :::::::::::::: Localizable.strings :::::::::::::: "pc30ds1" = "AD/DA PC-30 DS1" "Long Name" = "AD/DA Wandler Meilhaus PC-30 DS1"; :::::::::::::: user.m :::::::::::::: /* * A test program that communicates with the driver * for the PC30DS1 AD-converter card */ #import <driverkit/IODeviceMaster.h> #import <driverkit/IODevice.h> #import <mach/mach.h> #import <libc.h> #import "pc30ds1.h" #import "pc30ds1User.h" #include <math.h> void main(void) { IOReturn ret; IOObjectNumber tag; IOString kind; unsigned int unit = 0; char name[80]; IODeviceMaster *devMaster; IOCharParameter value; unsigned int anz,x; float wert,p; unsigned short sh; unsigned short *buffer; int bufpoin; int array[10],count; char caaray[10]; char val[10]; int i; FILE *fp; /* Look up the test driver, using IODeviceMaster. */ devMaster = [IODeviceMaster new]; sprintf(name, "%s%d", pc30ds1_DEVICE_NAME, unit); ret = [devMaster lookUpByDeviceName:name objectNumber:&tag deviceKind:&kind]; if (ret != IO_R_SUCCESS) { /* handle the error */ fprintf(stderr, "Lookup failed: %s\n", [IODevice stringFromReturn:ret]); exit(-1); } anz=4; val[0]=(char)64; val[1]=(char)0; val[2]=(char)64; val[3]=(char)0; ret=[devMaster setCharValues: val forParameter:pc30ds1_SETRATE objectNumber: tag count:anz]; /********* Start sampling ********/ buffer=(unsigned short *)malloc(10000*sizeof(short)); array[0]=1000; array[1]=(int)buffer; ret=[devMaster setIntValues: array forParameter:pc30ds1_START2 objectNumber: tag count:2]; /* sampling is in progress */ scanf("%d",&anz); /* with anz user tells programm how manny of the scanned * values he wants to fetch from the driver's buffer * if anz is bigger than the number of values scanned until * delivering the following message, only the scanned values are * transfered */ ret=[devMaster getIntValues: array forParameter:pc30ds1_READ2 objectNumber: tag count:&anz]; fp=(FILE*)fopen("output.txt","w"); for (i=0;i<1000;i++) { fprintf(fp,"%d %d\n",i,(int)buffer[i]); } fclose(fp); printf("number=%d %x %x\n",array[0],array[1],buffer); if (ret != IO_R_SUCCESS) { fprintf(stderr, "Failed to start: %s\n", [IODevice stringFromReturn:ret]); exit(-1); } } -- Paul Schmoelz Institut fuer Allgemeine Physik Technische Universitaet Wien, Austria e-mail: schmoelz@eapv38.tuwien.ac.at
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Q: TypingArcade in deutsch? In-Reply-To: gemoe@proximus.north.de's message of Fri, 16 Sep 1994 09:08:24 GMT To: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) CC: aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) Message-ID: <STEPHAN.94Sep25223234@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <1994Sep14.175621.9861@rocco.hanse.de> <1994Sep16.090824.4192@proximus.north.de> Date: Sun, 25 Sep 1994 21:32:34 GMT >>>>> "GM" == Gerhard Moeller <gemoe@proximus.north.de> writes: In article <1994Sep16.090824.4192@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: GM> GM> In article <1994Sep14.175621.9861@rocco.hanse.de>, GM> Alexander Rockel <aro@rocco.hanse.de > wrote: >> Hallo Nextler, >> >> hat jemand da draussen moeglicherweise >> das Schreibmaschinen-Uebungsprogramm "TypingArcade" >> fuer die deutsche Tastatur angepasst? GM> GM> Hat. Frag' 'mal Stephan Wacker <stephan@rodion.muc.de>. GM> Es waere vielleicht sehr sinnvoll, wenn Staphan das gepatchte Prg gleich GM> auf peanuts legen wuerde, werde ihn 'mal gleich fragen. GM> GM> Gruesse, Gerhard. Ofenbar gibt's tats"achlich 'n paar Leute, die was sinnvolles lernen wollen. ;) Also, hier habt Ihr was zum Spielen: Ich hab' das Paket Typing_Arcade_EnglishGerman.1.00.NI.bs.tar.gz nach ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/submissions kopiert. Von da sollte es nach ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de/pub/comp/platforms/next/Science/education verschoben werden. Viel Spa"s Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
From: pollak@pluto.informatik.unibw-muenchen.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Datenbanken unter NextStep??? Date: 26 Sep 1994 09:55:09 GMT Organization: Universitaet der Bundeswehr Muenchen Distribution: world Message-ID: <3665pt$k0s@archsrv.rz.unibw-muenchen.de> Ich suche fuer eine NextStation eine vernuenftige Datenbank. Ich habe schon DataPhile, aber das ist keine relationale. Was ich suche: eine handliche, programmierbare Datenbank, die weit weniger als 10000 DM kostet!! Gibt es sowas? Wenn ja, wo?? Fuer jedde Hilfe Dank im Voraus Armin -----------Armin Pollak----Universitaet der Bundeswehr Muenchen Telefon: 089 / 6004 3445 Werner-Heisenberg-Weg 39, FAX: 089 / 6004 3560 85577 Neubiberg, Deutschland email: pollak@pluto.informatik.unibw-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: IBM 0664 - 4GB platte laesst sich nicht formatieren..? Message-ID: <1994Sep23.090245.903@kurt.in-berlin.de> Sender: gerald@kurt.in-berlin.de References: <CwHwB4.8A@nexus1.oche.de> Date: Fri, 23 Sep 1994 09:02:45 GMT In article <CwHwB4.8A@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > In article <35nc3h$7dv@news.cs.tu-berlin.de> ossip@cs.tu-berlin.de > (Ossip Kaehr) writes: > > Hallo, > > > > wie das Subject sagt: wir haben versucht eine IBM OEM 0664 CSH > > (wem das was sagt:) pladde an einer station zu formatieren, was > > nicht ging, obwohl der Haendler meinte es sollte gehen. > > Die platte besteht uebrigens aus 2 2GB platten an einem controller. > > Die Platte muss auf jeden Fall vorher partitioniert werden. NS > unterstuetzt maximale Partitionsgroessen von 2MB. Falls es mit dem ^^^ Huestel ... ein bisschen groesser ist es schon, oder? :-) Versuch's mal mit 2GB! > sdform von NeXT nicht geht, probiert mal sdformat (liegt sicherlich > in Muenchen) aus. Sorry, couldn't resist Gerald -------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: V: Next C-monitor Message-ID: <1994Sep28.021738.708@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXAPP Date: Wed, 28 Sep 1994 02:17:38 GMT Das geraet funktioniert, ist allerdings schon ein paar jahre alt. Der preis liegt bei 666.-DM +NN, oder was auch immer notwendig ist um das monster zu transportieren. Ach so, 17" zoll und alte bauart, also nicht sony, sondern phillips roehre. (Glaube wenigstens, dass das phillip war.) so long *** perstoro *** Ps.: Falls das jetzt unklar ist. Es ist ein orginal NeXT monitor, also in schwarz und auch fuer schwarze rechner. -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
From: luethje@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Norbert Luethje) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: miroCrystal32S Treiber gesucht. Date: 28 Sep 1994 12:55:15 GMT Organization: Department of Theoretical Physics, University of Kiel, Germany Message-ID: <36bp3j$260@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Hi, kann mir jemand den Aufwand mit der Miro-Mailbox ersparen und mir den Treiber fuer die miroCrystal32S mailen? Danke schon mal, norbert. -- Norbert Luethje Institut fuer Theoretische Physik Christian-Albrechts-Universitaet zu Kiel Germany email: luethje@theo-physik.uni-kiel.de (NeXTMail welcome!)
From: caam1010@servus11.rus.uni-stuttgart.de (Matthias Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next,stgt.next,stgt.general Subject: NeKSt Treffen wegen Feiertag erst am 10. Oktober Date: 28 Sep 1994 13:10:08 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <36bpvg$v9o@info2.rus.uni-stuttgart.de> Keywords: NeXT, user group, NeKSt, Treffen Einladung zum Treffen des NeXT Klub Stuttgart (NeKSt) am 10. Oktober 1994 ========================================================================= Fuer alle NeXTstep User und solche, die es werden wollen, findet jeden ersten Montag im Monat um 20.00 Uhr ein Treffen statt. Im monatlichen Wechsel wollen wir uns einmal in den Raeumlichkeiten der Firma CuBE Informationssyteme GmbH im Technologiezentrum, Nobelstr. 15, treffen und da zum Beispiel Vortraege halten, Anwendungen vorstellen, Erfahrungen austauschen, Probleme besprechen, Public Domain Software bereitstellen etc. Dieses Mal wollen wir uns zwanglos, locker bei einem Glas Bier, Wein, Saft... im Sherlock treffen. Zur Zeit gibt's ja den ersten neuen Wein und Zwiebelkuchen. Und, ja, es ist *wirklich* reserviert fuer uns, ich komme gerade vom Sherlock: am 10. 10. ab 20:00. Wie findet man zum Sherlock? -> Von der Autobahnausfahrt Uni kommend wie seither Richtung Technologiezentrum fahren. -> Achtung: nach der S-Bahnhaltestelle Universitaet naechste Moeglichkeit zum Rechtsabbiegen benutzen. Wenn ich's recht weiss, ist man dann im Pfaffen- waldring. -> Gleich wieder links abbiegen in die Parkplaetze beim Studentenwohn- heim Straussaecker. Das Sherlock sollte von hier aus schon zu sehen sein: Es ist der weisse Pavillon mit den Biertischen davor (zumindest bei schoenem Wetter) und der nicht zu uebersehenden Reklame fuer eine nicht ganz unbekannte Biermarke. -> Wer mit dem Linksabbiegen bis zur naechsten Kreuzung gewartet hat, der ist zu weit und schon am Sherlock vorbei gefahren. -> Im Sherlock sind ab 20 Uhr Tische fuer uns reserviert. Noch Fragen? -> Kurze e-mail an mich oder jeden Studenten in Vaihingen fragen, die sollten eigentlich alle wissen, wo das Sherlock ist. Bis demNeXT, Matthias Kontakt: Matthias Boehringer Tel. privat: (07031) 387178 Tel. gesch.: (0711) 685-4103 -- Matthias Boehringer Inst. f. Anorg. Chemie Matthias.Boehringer@rus.uni-stuttgart.de Uni Stuttgart Pfaffenwaldring 55 no NeXTmail, please D 70550 Stuttgart
From: fillg1@kelly.uni-paderborn.de (Michael Illgner) Newsgroups: pbinfo.markt,de.comp.sys.next Subject: Next-Haendler in OWL ? Followup-To: pbinfo.markt Date: 28 Sep 1994 13:55:46 GMT Organization: FB6 Theoretische Physik Distribution: world Message-ID: <FILLG1.94Sep28145546@kelly.uni-paderborn.de> Hi, Gibt es irgendwo im Raum Paderborn/Bielefeld/Lippstadt einen Computerhändler, beim dem man sich mal NextStep anschauen kann und der auch zu empfehlen ist ? Michael -- Michael Illgner fillg1@uni-paderborn.de Tel. Theodorstrasse 27 Warburger Strasse 100 Buero 05251/60-2331 33102 Paderborn Theoretische Physik Privat 05251/26488 Germany Buero : N3.323
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Date: 28 Sep 1994 17:48:20 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <36ca94$1gm@wburg.hanse.de> Keywords: pcnfs nfs Hallo, mein NeXT (3.2moto) dient u.a. auch als PC-NFS-Server fuer einen PC. Seit ich aber nun von 4.0 auf 5.1 umgestiegen bin will das Ganze nicht mehr so recht. Zwar steht die Verbindung, ping, telnet, ftp etc. funktioniert, doch leider nicht das NFS. In der Konsole bekomme ich die folgende Meldung, wenn ich vom PC aus ein NFS-Laufwerk ansprechen will: svckudp_send: xdr_replymsg failed nfs_server: bad sendreply from 192.100.3.37 Weiss hier jemand Rat? Vielleicht ist das aber auch eine Mail an BugNeXT wert. Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Welcome To Your NeXT Life..." #
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Papierschachtdeckel fuer NeXTlaser Message-ID: <CwsG61.6D@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Tue, 27 Sep 1994 12:32:24 GMT Hallo, ich suche noch einen Deckel fuer die Papierkassette meines NeXTlasers. Wenn jemand weiss, wo ich sowas bekommen kann, waere ich ueber eine Mail recht erfreut. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf unserem NeXT Archiv... (Stand 30.9.94) Date: 30 Sep 1994 08:35:14 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <36gik2$99q@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXT Teil des Muenchner ISAR Verbundes (erreichbar auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit letzter Woche neu: 656322 Sep 28 15:34 Network/apps/Archie.2.18.NIH.b.tar.gz 395 Sep 28 15:33 Network/apps/Archie.2.18.README 634653 Sep 28 15:33 Network/apps/Archie.2.18.s.tar.gz 136166 Sep 24 01:59 Games/action/DoomView.1.0.NIH.b.tar.gz 4260 Sep 24 01:59 Games/action/DoomView.1.0.README 444 Sep 23 13:25 Tools/dock/Fiend.1.0.patch 800364 Sep 26 21:40 Network/apps/OmniWeb.0.7.5.NIH.b.tar.gz 729602 Sep 26 09:22 Tools/pasteboard/Pastry.1.2.NI.b.tar.gz 3475 Sep 26 09:22 Tools/pasteboard/Pastry.1.2.README 108246 Sep 24 02:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.0920.NIH.bs.tar.gz 3007 Sep 24 02:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.0920.README 3099 Sep 24 02:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.0921.README 11136 Sep 24 02:18 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.0921.s.tar.gz 98815 Sep 25 23:33 Science/education/Typing_Arcade_EnglishGerman.1.00.NI.bs.tar.gz 2525 Sep 25 23:33 Science/education/Typing_Arcade_EnglishGerman.README 80682 Sep 23 17:02 Network/apps/Yftp.0.355.NI.bs.tar.gz 9455 Sep 23 17:03 Network/apps/Yftp.0.355.README 8428 Sep 26 06:22 Developer/apps/check_nibs.1.0.NIH.b.gz 6302 Sep 26 06:22 Developer/apps/check_nibs.1.0.README 4191017 Sep 21 06:25 Developer/languages/ada/gnat.1.83.N.b.tar.gz 1355029 Sep 24 02:17 Commercial/business/Invoice.NI.b.tar.gz 5661 Sep 24 02:17 Commercial/business/Invoice.README 37489 Sep 24 02:08 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0c.DemoScript.d.tar.gz 6273 Sep 24 02:08 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0c.Information.d.tar.gz 261287 Sep 24 02:08 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0c.Ocapi.d.tar.gz 2026821 Sep 24 02:09 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0c.Packages.NIH.b.tar.gz 3207 Sep 24 02:09 Commercial/graphics/apps/Tailor.2.0c.README Unsere Mirror Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Suche Backup-Medium Message-ID: <Cwv5Ey.244@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli Date: Wed, 28 Sep 1994 23:32:56 GMT Hiho! Ich suche ein guenstiges Backup-Medium fuer meine Station. Was koennt ihr mir empfehlen? Danke, M. -- name : markus a. singer email : singerm@informatik.tu-muenchen.de : markus@urmeli.muc.de
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Suche Backup-Medium Date: 30 Sep 94 14:32:58 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.780935578@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <Cwv5Ey.244@urmeli.muc.de> markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) writes: >Ich suche ein guenstiges Backup-Medium fuer meine Station. Was koennt ihr mir >empfehlen? Schau mal in de.markt.misc, da werden in letzter Zeit recht haeufig gebrauchter DAT-Streamer ab ca. 1000 DM aufwaerts angeboten. Der Medienpreis bezogen auf die Kapazitaet macht den DAT im Betrieb wieder guenstiger als ein QIC-Geraet, auch wenn da die Anschaffung zunaechst guenstiger ist. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: sirius!root (Operator) Subject: V: Platten, RAM, Modem, CD-ROM, Syquest 88 Message-ID: <1994Sep29.232610.499@sirius.cube.de> Sender: root@sirius.cube.de (Operator) Organization: no limits Date: Thu, 29 Sep 1994 23:26:10 GMT Hallo allerseits! Ich habe folgende Teile an Selbstabholer (Stuttgart) zu verkaufen: 520 MB Fujitsu-Festplatte 1 GB HP-Festplatte C2247 Rev 0B02 4 * 8 MB RAM 70 ns, PS/2 (TurboColorStation) 4 * 4 MB RAM aus Monostation 4 * 1 MB RAM aus Monostation ZyXEL U-1496E NeXT CD-ROM-Laufwerk Syquest 88 MB extern Bei Interesse bitte PM an root@sirius.cube.de oder Fax an 0711-55 74 01. Stephan
Newsgroups: de.comp.sys.next From: david@colossus.pfm-mainz.de (David Andel) Subject: V: Shebanek-Buecher Organization: WiNG (Wiesbaden NEXTSTEP Group) Date: Sat, 1 Oct 1994 01:47:42 GMT Message-ID: <36if3u$22f@colossus.PFM-Mainz.DE> Sender: news@pfm.PFM-Mainz.DE (news of pfm) Habe folgendes anzubieten: 2 x Michael B. Shebanek "The complete Guide to the NEXTSTEP User environment", originalverpackt. Statt DM 79,- (im Handel) nur DM 65,- inkl. Zustellung (je Buch). -- David Andel (WiNG) @aBlackNeXT
From: charlie@tschil.informatik.rwth-aachen.de (Karl-Heinz Krempels) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Simon Says fuer schwarzen NeXT Date: 1 Oct 1994 20:49:13 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <36ki09$mpe@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach "Simon Says 1.0". Wer so ein Paket zu verscherbeln hat, schreibe mir bitte eine Mail. Danke & Gruss charlie. E-Mail: charlie@pool.informatik.rwth-aachen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: root@manki (Manfred Roehr) Subject: Fenster frieren ein Message-ID: <Cx1yDG.Cn@manki.toppoint.de> Sender: root@manki.toppoint.de (Operator) Date: Sun, 2 Oct 1994 15:44:04 GMT Hallo, weiss jemand zu sagen, woran es liegen koennte, dass sowohl unter root als auch im user die Fenster einfrieren und sich nicht mehr bewegen lassen? Fuer Hilfe dankbar,, Manfred -- ------------------------------------------------------------ Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 Germany NeXT-mail welcome ------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: Re: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Message-ID: <Cx1Hx2.1J9@gorga.en.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg References: <36ca94$1gm@wburg.hanse.de> Date: Sun, 2 Oct 1994 09:48:38 GMT Andre Schmidt (schmidt@wburg.hanse.de) wrote: : Hallo, : mein NeXT (3.2moto) dient u.a. auch als PC-NFS-Server fuer einen PC. Seit : ich aber nun von 4.0 auf 5.1 umgestiegen bin will das Ganze nicht mehr so : recht. Zwar steht die Verbindung, ping, telnet, ftp etc. funktioniert, : doch leider nicht das NFS. In der Konsole bekomme ich die folgende : Meldung, wenn ich vom PC aus ein NFS-Laufwerk ansprechen will: : svckudp_send: xdr_replymsg failed : nfs_server: bad sendreply from 192.100.3.37 Die letzter Meldung bekomme ich auch, aber erst seit einigen Tag. Keine Ahnung weshalb!? Bei mir laeuft allerdings im moment kein PC im Netz, sondern die Meldung kommt vom NetBoot-client. Es scheint aber kein Fehlfunktionen in Netz zu geben. Ab un zu meldet er halt einfach: The network is disabled or your computer isn't connected to it. nfs_server: bad sendreply from 192.42.172.123 nfs_server: bad sendreply from 192.42.172.123 Aber es funktioniert alles, der client laeuft einwandfrei ??? Wer weiss da mehr?? -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: volker@abulafia.in-berlin.de (Volker Safran) Subject: Re: Fenster frieren ein Message-ID: <1994Oct2.203348.14177@abulafia.in-berlin.de> Sender: volker@abulafia.in-berlin.de Organization: Volker Safran, Interprint, Berlin, Germany References: <Cx1yDG.Cn@manki.toppoint.de> Date: Sun, 2 Oct 1994 20:33:48 GMT In article <Cx1yDG.Cn@manki.toppoint.de> root@manki (Manfred Roehr) writes: > Hallo, > > weiss jemand zu sagen, woran es liegen koennte, dass sowohl unter > root als auch im user die Fenster einfrieren und sich nicht mehr > bewegen lassen? Fuer Hilfe dankbar,, Manfred > Tja, woran es liegt, weiss ich auch nicht so genau. Jedenfalls tritt das Problem bei mir auch manchmal auf. WindowServer neu starten (logout und "exit") hat jedenfalls immer geholfen. CIAO Volker -- ************************************************************ * Volker Safran, FB13, TU Berlin, PHONE: +49 30 4542303 * * EMail: FAX: +49 30 4537157 * * volker@abulafia.in-berlin.de (NeXTMail very welcome)* * safran@fb3-s7.math.TU-Berlin.DE (no NeXTMail, sorry) * ************************************************************
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Date: 2 Oct 1994 10:18:47 GMT Organization: at home Distribution: world Message-ID: <36m1e7$gne@ramsys.sta.sub.org> References: <36ca94$1gm@wburg.hanse.de> Andre Schmidt writes > Hallo, > > mein NeXT (3.2moto) dient u.a. auch als PC-NFS-Server fuer einen PC. Seit > ich aber nun von 4.0 auf 5.1 umgestiegen bin will das Ganze nicht mehr so > recht. Zwar steht die Verbindung, ping, telnet, ftp etc. funktioniert, > doch leider nicht das NFS. In der Konsole bekomme ich die folgende > Meldung, wenn ich vom PC aus ein NFS-Laufwerk ansprechen will: > > svckudp_send: xdr_replymsg failed > nfs_server: bad sendreply from 192.100.3.37 > > Weiss hier jemand Rat? Vielleicht ist das aber auch eine Mail an BugNeXT > wert. Hallo, Wenn ich mich recht erinnere, so existiert der PCNFS server auf unix Seite in Src Form. Der pcnfsd der bei NS dabei ist, ist eine aeltere Version. Deshalb: Hast Du die neueste Version kompiliert und ausprobiert? cheers Reimer
From: aro@rocco.hanse.de (Alexander Rockel) Newsgroups: de.comp.sys.next,hanse.flohmarkt Subject: S: Frame 3.01 fuer Next-HW Keywords: Next, Frame Message-ID: <1994Oct3.130555.5454@rocco.hanse.de> Date: 3 Oct 94 13:05:55 GMT Sender: aro@rocco.hanse.de Organization: Private Site Hallo, wer noch Frame 3.01 fuer Next/Motorola herumliegen hat und nicht mehr haben will: Bitte Angebot machen! Gruss, --- Alexander Rockel--------aro@rocco.hanse.de (home, NeXTMail welcome) aro@telecom.hamburg.cap-debis.de (office) Hamburg, Germany +49-40-630 11 94 (voice), +49-40-632 60 61 (fax) ------------------------------------------------------------------------ -- Alexander Rockel--------aro@rocco.hanse.de (home, NeXTMail welcome) aro@telecom.hamburg.cap-debis.de (office) Hamburg, Germany +49-40-630 11 94 (voice), +49-40-632 60 61 (fax) ------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: HP35480A - Compression mode? Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Mon, 3 Oct 1994 09:56:07 GMT Message-ID: <1994Oct3.095607.14741@proximus.north.de> Hallo, ich habe eine vielleicht bloede Frage: Das HP35480A DAT soll ja mittels Komprimierung 8 MB schreiben (naja, sehr optimistisch, aber was soll's). Nur, wenn ich mit dem SCSI_Inquirer oder Inspector mir die features ansehe, dann bekomme ich: Inquiry Command SCSI Target #: 5 Device Type: Tape-Drive Vendor ID: HP Product ID: HP35480A Revision: 1009 ANSI Standard: X.131-198X (SCSI-2) Relative Addressing: No 32 Bit Wide Transfers: No 16 Bit Wide Transfers: No Synchronous Transfers: Yes Linked Commands: Yes Tagged Command Queuing: No Soft Reset: No Device Configuration Page Change Active Partition: No Change Active Format No Active Partition: 00h Active Format: 08h Write Buffer Full Ratio: 0 Read Buffer Empty Ratio: 0 Write Delay Time: 5000 ms Data Buffer Recovery: Not supported Block Indentifiers: Supported Setmarks: Recognize/Reported Velocity Control: Default Stop On Consecutive Marks: 0 Recover Buffer Order: Not applicable Report Early Warning: Not reported for READs Gap Size: 00h End of Data Definition: Logical unit's default End of Data Generation: Enabled Synchronize at Early Warning: Retain Buffer size at Early Warning: 0000h -> Data Compression Algorithm: No compression (00h) ================================================= Also keine Kompression. Habe ich einen DIP-Switch nicht richtig umgelegt oder ist die Info nur falsch? Danke fuer Aufklaerung, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Date: 3 Oct 1994 11:40:46 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <36oqju$9ji@wburg.hanse.de> References: <Cx1Hx2.1J9@gorga.en.open.de> Jacques Schmitz writes > Andre Schmidt (schmidt@wburg.hanse.de) wrote: > : [...] > : svckudp_send: xdr_replymsg failed > : nfs_server: bad sendreply from 192.100.3.37 > [...] > The network is disabled or your computer isn't connected to it. > nfs_server: bad sendreply from 192.42.172.123 > nfs_server: bad sendreply from 192.42.172.123 Inzwischen habe ich den Sun-Patch 102068-1 eingespielt, und seit dem habe ich keine Probleme mehr. Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Welcome To Your NeXT Life..." #
Message-ID: <5YDT2ux3nrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <36ca94$1gm@wburg.hanse.de> <Cx1Hx2.1J9@gorga.en.open.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Re: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Date: 04 Oct 1994 11:08:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > : svckudp_send: xdr_replymsg failed > : nfs_server: bad sendreply from 192.100.3.37 Diese Meldung habe ich gestern auch bekommen, als ich bei mir auf dem PC das xfs-Paket (Shareware-NFS für DOS) in Betrieb nehmen wollte. Ich habe das Problem dann lösen können, als ich bemerkte, daß xfs als rsize und wsize jeweils 1280 Byte verwendet. Soweit ich mich erinnere, gibt es TCP/IP-Implemenationen in BSD-Bereich, bei denen die Puffergrößen ganzzahlige Vielfache von 512 Byte sein müssen. Ich habe dann beim xfs einfach rsize=1024 und wsize=1024 mit angegeben und es hat problemlos funktioniert. Achja, ich habe auf der NeXT, black hardware, 3.2, sowieso schon NFS am Laufen für eine andere NeXT, Intel, 3.2. Ich habe einfach nur noch den "/usr/etc/rpc.pcnfsd /usr/spool/NeXT" gestartet. Auf dem PC verwende ich einen Packettreiber und die folgende Konfiguration für xfs: e:\xfs> type xfs.bat @echo off rem XFS Version 1.71 c:dev\ptc4000 0x60 2 0x280 0xd000 loadhigh xfskrnl 0x60 xfstool @init rem done e:\xfs> type init # # XFS Version 1.8 # Command Script # # see `Xfstool help <command>' for more # # `dino' is NFS-CLIENT # `speedy' is NFS-SERVER # `speedy' is also PCNFSD-SERVER # init white sm=255.255.255.0 gw=193.102.57.1 csum=on pcnfsd black login kris mount f: black:/Users/ftp/pub rsize=1024 wsize=1024 mount k: black:/Users/kris rsize=1024 wsize=1024 mount lpt2: black:mahastar timeo=30 show # rdate black e:\xfs> type hosts # # XFS Version 1.71 # hosts # # Note: Please keep this file in LF/CR (DOS) format! # 193.102.57.1 gateway 193.102.57.255 broadcast 255.255.255.0 netmask 193.102.57.4 white 193.102.57.1 black nfs-server 193.102.57.2 mahaki Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "Sparsam waere, wenn er seine Energie ueber eine Schwungmasse im Schaedel gewinnen wuerde. Wenn er nur einen Bruchteil der Schlaege bekommt, die er verdient, braeuchte der nie wieder essen..." -- stefan@lupus.deceiver.org (Stefan P. Wolf) ## CrossPoint/2 v1.1 R ##
From: schmidt@wburg.hanse.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NS 3.2 & PC-NFS 5.1 a NoNo? Date: 4 Oct 1994 08:45:32 GMT Organization: ISLAND wburg, Hamburg, Germany Distribution: world Message-ID: <36r4nc$d5a@wburg.hanse.de> References: <36m1e7$gne@ramsys.sta.sub.org> Reimer A. Mellin writes > Andre Schmidt writes >> [...] > Wenn ich mich recht erinnere, so existiert der > PCNFS server auf unix Seite in Src Form. Der > pcnfsd der bei NS dabei ist, ist eine aeltere > Version. Deshalb: Hast Du die neueste Version > kompiliert und ausprobiert? > Jup. Aber: der pcnfsd auf Unix-Seite ist nur fuer Authentifizierung und remote printer zustaendig. Das NFS wird ganz normal gehandhabt. Cya Andre -- # Andre Schmidt *** NeXTmail: schmidt@wburg.hanse.de # # "Welcome To Your NeXT Life..." #
From: schmolzi@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Klaus Schmoltzi) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NS3.2/FIP friert ein Date: 5 Oct 1994 14:12:23 GMT Organization: Department of Theoretical Physics, University of Kiel, Germany Message-ID: <36uc87$ai0@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Hi, seit knapp einem Jahr laeuft bei mir Nextstep auf PC ohne groessere Probleme. Doch seit einigen Tagen friert das System bei allen moeglichen Programmen ein. Der Cursor bleibt stehen oder verschwindet ganz, und die Tastatur spricht nicht mehr an. Es bleibt nur ein Hardware-Reset uebrig. Nach dem Checking Disk bootet der Computer ganz normal. Mein PC hat folgende konfiguration: ATI GUP rev6 Adaptec 1542C Fujitsu SCSI 540MB Serielle Maus ISA Kombi-Controller Waere fuer jede Anregung dankbar. ciao Klaus -- Klaus Schmoltzi e-mail:schmolzi@theo-physik.uni-kiel.de Inst. for Theoretical Physics University of Kiel, Germany
From: ccreter@itc.iabg.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Treiberunterstuetzung fuer ISDN ? Wie siehts damit aus ? Date: 5 Oct 1994 07:34:23 GMT Organization: IABG mbH Distribution: world Message-ID: <36tku0$o4j@sztsun11.ite.iabg.de> Keywords: ISDN Hallo, sind fuer NeXTstep (PC) auch Treiber fuer ISDN-Karten verfuegbar ? werden diese mitgeliefert, per ftp, oder vom Hersteller verfuegbar ? z.B. Teles-s0, Welche Erfahrungen gibt es bei dem Betrieb von ISDN mit NextStep ? (64 kbit/s synchron Durchsatz voll nutzbar?, auch bei MS-Windows-emu nutzbar ?) Tschau, Christian -- -------------------------------------------------------- Christian Creter Tel. : +49-89-6088-3645 IABG mbH - Dep. ITC Fax : +49-89-6088-2845 Einsteinstr. 20 E-mail: ccreter@itc.iabg.de D-85521 Ottobrunn --------------------------------------------------------
From: lischka@Yar.mathematik.uni-wuerzburg.de (Markus Lischka) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Fragen zu NS3.3 Date: 5 Oct 1994 15:55:46 GMT Organization: University of Wuerzburg, Germany Message-ID: <36uia2$acd@winx03.informatik.uni-wuerzburg.de> Keywords: 3.3, NS3.3, Upgrage Hallo Ich habe einige Fragen zu NS3.3. Alle Fragen beziehen sich auf eine schwarze Kiste (040). Sollten diese Fragen schon gestellt worden sein, oder noch nicht zu beantworten sein, entschuldige ich mich im voraus daf r (seit 2 Monate fast ohne news-Kontakte und absolut nicht up2date - wer wei vielleicht gibt es mittlerweile ne FAQ zu dem Thema) - ist 3.3 abw rtskompatibel zu 3.0, d.h. laufen die Programme, die unter 3.0 kompiliert wurden auch noch unter 3.3? - laufen vor allem Mathematica 2.0.2 und die Converter f2c, p2c unter 3.3? - sind die NeXT-Programme (Admin, Apps, Developer, "TeX", etc.) und -spezials, wie Webster, Quotations oder Shakespeare noch im gleichen Umfang und in gleicher Funktionalit t enthalten, wie unter 3.0? - wann und zu welchem Preis (Upgrade) erscheint NS3.3 etwa; gibt es Preisvorteile f r Unis oder Studenten? - enth lt das Upgrade die komplette Software (d.h.: kann ich meine Festplatte formatieren und dann 3.3 draufschmeissen), oder enth lt die CD-Rom(?!) nur die Neuerungen? Antworten bitte als email an sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de und nicht an den netten Menschen :-), der dies f r mich gepostet hat. Vielen Dank Sven Droll __ ______________________________________________________/ / ______ __ sdroll@wmax68.mathematik.uni-wuerzburg.de / /_/ ___/ /_ _/ _/ "...and I see your schwartz =====\_/======= is as big as mine" (Dark Helmet) LOGOUT FASCISM! ___________________________________________________________________ NeXT-mail welcome ;-))
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Tickle Services bezahlen, wie? Message-ID: <CwxuLH.8Kq@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli Date: Fri, 30 Sep 1994 10:32:03 GMT Hi! Ich will meine Kopie von TickleServices bezahlen. Weiss aber nicht so recht wie! Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben. Bitte. Ciao, M. -- name : markus a. singer email : singerm@informatik.tu-muenchen.de : markus@urmeli.muc.de
Newsgroups: de.markt.misc,de.comp.sys.next,hannover.fundgrube From: shin@nop.han.de (Hoen-oh Shin) Subject: NeXT Color 3500 DM Message-ID: <1994Oct5.185507.222@nop.han.de> Sender: shin@nop.han.de Organization: Hoen-oh Shin, Hannover, Germany [IN] Date: Wed, 5 Oct 94 18:55:07 GMT Verkaufe NeXT Color Station mit diverser Software (z.B. FrameMaker 2.0, Diagram!, Improv, evtl. neueste Mathematica) ohne Monitor (auf Wunsch NEC 5D fuer 2000 DM zusaetzlich) und ohne Festplatte mit 20 MB Speicher fuer 3500 DM shin@nop.han.de Tel. 0511/532-3409 tagsueber 0511/549373 abends
From: pcattin@iiic.ethz.ch Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Seagate ST11200N disktab oder MODE sense gesucht! Date: Wed, 5 Oct 1994 19:14:57 GMT Organization: swiss federal institute of technology Sender: philippe@squirrel (Cattin Philippe Claude) Message-ID: <Cx7s4x.I2@squirrel> Originator: pcattin@iiic.ethz.ch Hallo *, Kann mir jemand den disktab Eintrag und/oder die SCSI MODE sense Information mailen. Am liebsten waere mir 1024-byte Blockgroesse. Danke Philippe -- email: pcattin@iiic.ethz.ch (NeXTmail ok) Philippe Cattin, Huunenweg 441,5242 CH-Birr, +41 +56 94 93 34 PGP PK available: Fingerprint: 498A FC90 DE2F F6C3 A1C5 CC9C C137 CC24
Newsgroups: de.comp.sys.next From: moetteli@avalon.unizh.ch (Moetteli Philip) Subject: Mind-Mapping Programm gesucht. Message-ID: <1994Oct6.101013.14190@ifi.unizh.ch> Sender: news@ifi.unizh.ch (USENET News Admin) Organization: University of Zurich, Department of Computer Science Date: Thu, 6 Oct 1994 10:10:13 GMT Gibt es irgendwo ein Programm (kommerziell oder PD), dass dieses Lernverfahren implementiert. D. h. das man als Instrument benutzen kann, um mit dem Mind-Mapping- Verfahren lernen zu koennen. Das duerfte eigentlich auf dem NeXT nicht allzu schwierig sein. Philip
From: caam1010@servus10.rus.uni-stuttgart.de (Matthias Boehringer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Problem bei CD mit 2 Filesystemen Date: 6 Oct 1994 10:38:15 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <370k2n$126i@info2.rus.uni-stuttgart.de> Hallo Leute, das muss doch sicher schon mal gefragt und auch geloest worden sein: Folgendes Problem: Ich habe eine CD mit zwei Filesystemen drauf, naemlich zum einen mit dem Mac-Filesystem und zum anderen mit ISO9660. Mein NeXT erkennt als erstes das Mac-Filesystem und auto-mountet die CD dann als Mac-CD. An das ISO9660-Filesystem komme ich dann nicht mehr hin. Was muss ich tun, damit ich an das andere Filesystem drankomme? Ist das ueberhaupt moeglich? Fuer jeden Tip dankbar, Matthias -- Matthias Boehringer Inst. f. Anorg. Chemie Matthias.Boehringer@rus.uni-stuttgart.de Uni Stuttgart Pfaffenwaldring 55 no NeXTmail, please D 70550 Stuttgart
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: Frage: Drucker-Ethernet-Anschluss via HP-JetDirect Message-ID: <1994Oct6.133907.21308@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx Date: Thu, 6 Oct 1994 13:39:07 GMT Hallo, hat evtl. schon mal jemand einen "normalen" HP-Laserdrucker (Postscript) mittels Ethernet-Schnittstelle an eine NeXT gehaengt? Es handelt sich bei meinem Problem um die HP-JetDirect Schnittstelle. Das Teil ist lediglich ueber die LAN-Hardware-Adresse identifizierbar. Es muesste sich also aehnlich einem Net-Boot-Client die gesamte Konfiguration von einem entsprechenden host abholen. Dieser muesste ausserdem das Spool-Directory bereitstellen etc. Laut Beschreibung muesste auf diesem host die Datei /etc/bootparams (bzw. deren Entsprechung in der NETINFO) die entsprechenden Informationen bereitstellen. Nur welche Informationen das eben sind, ist nicht so recht rauszubekommen. Sollte also jemand schon mal aehnliches versucht haben: Bitte die entsprechenden Konfigurationsdateien per e-ail an mich senden ... -- J.J. ________________________________________________________________ Jan Jesse Tel: +49 30 9911483 jan@major_tom.in-berlin.de Fax: +49 30 9939798 -- J.J. ________________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Subject: NewGrazer Problem, 99% Rechenzeit Message-ID: <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> Sender: zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) Organization: private Date: Tue, 4 Oct 1994 20:17:42 GMT Hallo, ich benutzen den NewsGrazer (bitte deswegen keinen Flamewar anfangen) und habe mit der tcl-Newsgruppe ein Problem: Sobald sie in meinem .newsrc ist (comp.lang.tcl: 1-797) haengt sich der NewsGrazer kurz nach dem starten auf, verbraucht alle Rechenzeit und ruehrt sich nicht mehr. Wohlgemerkt: nicht beim Starten, sondern kurz danach. Irgendwelche Tips? Juergen -- =======J"urgen Zeller, zeller@rupert.franken.de========================= "An error-prone work flow that is sped up by automation will only cause mistakes to be made faster" Paul E. Renaud ---//------/--------------------------------------------------------///-
From: lauer@informatik.uni-tuebingen.de (Harald Lauer) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Date: 7 Oct 1994 16:45:56 GMT Organization: University of Tuebingen Message-ID: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Hallo, in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen fuer Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. Lighthouse hat mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich (dummerweise :-) nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? Wo ich grad dabei bin: - Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? - Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" :-( Bye, Harald --- Harald Lauer Those health nuts will look Wilhelm-Schickard Institut fuer Informatik stupid someday, lying in Universitaet Tuebingen hospital dying of nothing.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: cicero!dirk (Dirk Olmes) Subject: Booten von floppy disk Message-ID: <Cx9ts4.6L@cicero.ping.de> Keywords: boot floppy disk Sender: dirk@cicero.ping.de (Dirk Olmes) Organization: NeXT Club Schwerte Date: Thu, 6 Oct 1994 21:45:40 GMT Hallo alle, ich habe folgendes Problem : Ich habe NI auf einer SCSI-Platte und eine IDE-Platte zusaetzlich im System. Da ich NeXT nur auf der SCSI-Platte betreibe boote ich NeXT von einer Diskette. Nun die Frage: Gibt es eine Moeglichkeit, eine Disk so zu praeparieren, dass ich nicht immer den Boot-Prompt zu sehen bekomme und "sd()mach_kernel" eingeben muss, sondern direkt von der Diskette auf /usr/devices/system.config/default.table zugegriffen wird (ohne dass ich noch was tippen muss) ???? dankbar fuer jegliche Hilfe, -dirk -- =========================================================== Dirk Olmes NeXT-Mail welcome !! dirk@cicero.ping.de NeXT-Club Schwerte
From: hoff@sorge (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Date: 7 Oct 1994 22:50:36 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <374jbs$2hj@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Harald Lauer (lauer@informatik.uni-tuebingen.de) wrote: >in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen fuer >Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. Lighthouse hat >mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich (dummerweise :-) >nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? info@dart.de sollte eigentlich funktionieren; komischerweise dauern emails an DART irgendwie aussergewönlich lange. :( Anrufen geht vermutlich schneller und bringt auch mehr. >- Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? Noch nicht - ich würde beide Programme auch gern kaufen. :-) Die Lighhouse-Demo-CD (per WWW geordert, war nach 4 Tagen da - aus USA!) enthält von beidem die jeweils neueste Version, und beide Programme sehen IMHO sehr brauchbar aus. >- Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten > (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" :-( Bitte posten, wenn/falls Du etwas herausbekommst! Habe auch Interesse! ciao, Holgi -- Holger Hoffstätte, GMD-IPSI/PaVE | GCS d- H-- s:- g+++ a? w- v++ C++ UX++++ hoff@darmstadt.gmd.de [NeXTmail NO] | P--- N++ W--- MV Y+ -po+ tv++ b++ h++ n+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tstuve@techfak.uni-bielefeld.de (Thilo Stuve) Subject: NeXTStep 3.2 <-> Newton Sender: news@hermes.hrz.uni-bielefeld.de (News Administrator) Message-ID: <CxBDpC.KE2@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Date: Fri, 7 Oct 1994 17:53:36 GMT Organization: Universitaet Bielefeld, Technische Fakultaet. Hallo, weiss jemand wie man einen Newton sinnvoll an eine NeXTStation mit NS 3.2 haengt, so dass man dann Texte und evtl. Adressen uebertragen kann? Danke, Thilo email: tstuve@techfak.uni-bielefeld.de
From: juergen@apoll.zfe.siemens.de (Juergen Schmitz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: WD8003 Date: 7 Oct 1994 14:15:15 GMT Organization: Siemens AG, The "neu-Perlach" branch / Munich-Germany-Europe. Message-ID: <373l5j$oc5@ztivax.zfe.siemens.de> Ich habe einen 486-PC mit NS3.1 Evaluation Kit. Da ich nur eine Western Digital WD 8003 Ethernet-Karte habe: existiert ein Treiber dafuer und wenn ja, wo? Cheers -- /-\ --- / \ /\ /------------------------------------beeeeeeeeeeeeep \ / \ / \/\/ \_/ \ / \/ ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + + + + Juergen Schmitz + juergen@km21.zfe.siemens.de + + Siemens AG + + + Corporate Research and Development + Office ++49 89 636 49 219 + + ZFE BT SE 31 + Fax ++49 89 636 40 757 + + Otto-Hahn-Ring 6 + + + 81739 Muenchen + I work in my company, I eat in my + + FR Germany + company, why not sleep there? + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: NewGrazer Problem, 99% Rechenzeit Message-ID: <CxAv0C.GF@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> Date: Fri, 7 Oct 1994 11:09:48 GMT In article <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) writes: > ich benutzen den NewsGrazer (bitte deswegen keinen Flamewar > anfangen) und habe mit der tcl-Newsgruppe ein Problem: > Sobald sie in meinem .newsrc ist (comp.lang.tcl: 1-797) haengt sich > der NewsGrazer kurz nach dem starten auf, verbraucht alle > Rechenzeit und ruehrt sich nicht mehr. Wohlgemerkt: nicht beim > Starten, sondern kurz danach. So was aehnliches hatte ich auch mal. Nachdem ich dann von Version 75 wieder zurueck zu 72.3 gewechselt habe, ging's wieder. dafuer verbraucht diese Version staendig ca, 20% CPU Time :-/ Schuld an der Misere koennte ein defekter Header in einer der Messages sein. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Message-ID: <5YTr0UHonrB@black.schulung.netuse.de> Organization: Orga-what? References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit From: kris@black.schulung.netuse.de (=?ISO-8859-1?Q?Kristian_K=F6hntopp?=) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Date: 08 Oct 1994 10:42:00 +0100 Newsgroups: de.comp.sys.next Distribution: world > - Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? > - Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten > (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als > "drueben" :-( Diagram! ist ein schönes Programm. Mich hat es als Studi irgendwas deutlich kleiner 100 DM gekostet, leider habe ich den genauen Preis nicht mehr. Kristian -- Kristian Köhntopp, Harmsstraße 98, 24114 Kiel, +49 431 676689 "666 - the file protection of the beast." ## CrossPoint/2 v1.21 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: horshack@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Subject: Re: NS3.2/FIP friert ein Sender: usenet@lisa.franken.de (Richard Lippmann) Organization: Kommunikationsnetz Franken e.V. Message-ID: <1994Oct8.141858.3211@lisa.franken.de> References: <36uc87$ai0@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Date: Sat, 8 Oct 1994 14:18:58 GMT In article <36uc87$ai0@solid.theo-physik.uni-kiel.de> schmolzi@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Klaus Schmoltzi) writes: > Hi, > > seit knapp einem Jahr laeuft bei mir Nextstep auf PC ohne groessere > Probleme. Doch seit einigen Tagen friert das System bei allen moeglichen > Programmen ein. Der Cursor bleibt stehen oder verschwindet ganz, und die > Tastatur spricht nicht mehr an. Es bleibt nur ein Hardware-Reset uebrig. > Nach dem Checking Disk bootet der Computer ganz normal. > Mein PC hat folgende konfiguration: > > ATI GUP rev6 > Adaptec 1542C > Fujitsu SCSI 540MB > Serielle Maus > ISA Kombi-Controller > > Waere fuer jede Anregung dankbar. > > ciao Klaus Ich hatte sowas als eine Grafikkarte bei mir Waermeprobleme hatte. Nach dem Austausch der Karte war alles wieder ganz normal und ich habe seither keine Probleme mehr. Insbesondere nie mehr eingefrorene Fenster. Gruss Horshack -- Richard Lippmann Nur Beamte koennen wie... phone voice: +49+911+69.84.58 ... Beamte denken mail : horshack@lisa.franken.de (welcome NeXTmail!)
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Frage: Drucker-Ethernet-Anschl Message-ID: <199410080114.a2990@f.maus.de> Date: Fri, 07 Oct 94 23:14:00 GMT References: <1994Oct6.133907.21308@major_tom.in-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, > hat evtl. schon mal jemand einen "normalen" HP-Laserdrucker (Postscript) > mittels Ethernet-Schnittstelle an eine NeXT gehaengt? > > Es handelt sich bei meinem Problem um die HP-JetDirect Schnittstelle. Das > Teil ist lediglich ueber die LAN-Hardware-Adresse identifizierbar. Es > muesste sich also aehnlich einem Net-Boot-Client die gesamte Konfiguration > von einem entsprechenden host abholen. Dieser muesste ausserdem das > Spool-Directory bereitstellen etc. > > Laut Beschreibung muesste auf diesem host die Datei /etc/bootparams (bzw. > deren Entsprechung in der NETINFO) die entsprechenden Informationen > bereitstellen. Nur welche Informationen das eben sind, ist nicht so recht > rauszubekommen. > Sollte also jemand schon mal aehnliches versucht haben: Bitte die > entsprechenden Konfigurationsdateien per e-ail an mich senden ... wuerde mich auch brennend interessieren, da ich aehnliches vorhabe (und eigentlich nicht dachte, dass es soo schwierig sei...) Also bitte Antworten hier oder auch als e-mail an mich Danke! Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Message-ID: <CxCIKt.K5@shinto.nbg.sub.org> Sender: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Organization: Molecule Modelling Lab. References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Date: Sat, 8 Oct 1994 08:36:28 GMT In article <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> lauer@informatik.uni-tuebingen.de (Harald Lauer) writes: > Hallo, > > in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen fuer > Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. Lighthouse hat > mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich (dummerweise :-) > nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? > > Wo ich grad dabei bin: > > - Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? > - Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten > (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" :-( > WetPaint und Diagram! sind ihre 98.- DM garantiert wert, aber warum die anderen apps nicht auch bei 98.- liegen verstehe ich wirklich nicht .... Aloha Tomi Ps: lighthouse@dart.de -- _________________________________________________________ (tomi@shinto.nbg.sub.org) Thomas Engel Neptunstr. 9 NeXTMail welcome D - 90522 Oberasbach
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Deutsches Buch ueber ObjectiveC ? Date: 8 Oct 1994 16:33:25 GMT Distribution: world Message-ID: <376hkl$2ug@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, ich ahne ja fast schon die Antwort :-(, aber gibt es ein _deutsches_ Buch ueber Objective C ?? Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
Newsgroups: de.comp.sys.next,nl.comp.sys.next,uk.comp.sys.next,ch.comp.sys.next From: precipi!neekibo (Hugues RICHARD) Subject: NeXT IN LINE in Europe... Message-ID: <1994Oct7.224625.689@precipice.fdn.org> Sender: neekibo@precipice.fdn.org Organization: Individual - Dijon, France. Date: Fri, 7 Oct 1994 22:46:25 GMT As you may know, a group of people in the USA are actually publishing a magazine called NeXT IN LINE... the last issue is actually number 2. I'd like to have such a magazine in Europe. Since I'm actually working for a company that produce a magazine sold throught newsstand (I'm in charge of the DTP and printing process), I'm studying (not my employer) what could be done to distribute NeXT IN LINE in Europe (throught suscribtion, obviously...) So, I'd like to know if there are interested people (10 or 20 isnt sufficent to have a balanced budget) in Europe for that publication Just, a few questions : - such a magazine costs 18$ a year for 6 issues in the USA (24$ outside). How much are you willing to pay to have it (postal freight included) - what about an european supplement (written in english for everybody or an issue for each country ?) - dear ISV, resellers, do you think it is possible to reach the company that choose NS for their MCCA but that dont necessarily read the news (that is the "new" NeXT market) I wish to hear your ideas about that. -- -------------------------------------------------------------------- Hugues RICHARD. 42 Bd Carnot. 21000 Dijon. France. (+33) 80 65 46 96 neekibo@precipice.fdn.org (small NextMail OK) ------------ NS3.2 ------------ NS3.0J ------------ :-) ------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Quantum 540MB HD Message-ID: <CxCyyD.Br@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V Date: Sat, 8 Oct 1994 14:30:12 GMT Hallo, hat hier schon jemand Erfahrungen mit der Quantum "Maverick" 540MB Festplatte in oder an einer schwarzen Station? Die Teile sind ja in den letzten Wochen extrem im Preis gefallen. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Q:Hardware-Diagnose Message-ID: <CxEJKJ.I3@nexus.ping.de> Keywords: Diagnose, Hardware Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Sun, 9 Oct 1994 10:53:06 GMT Hi, gibt es fuer die Next-Rechner (Moto) ein Hardware-Diagnose Programm? Also ein Programm, mit dem die Hardware des Next getestet werden kann. Tschau.. Juergen EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTMail OK
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Message-ID: <CxDMvt.z2@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Date: Sat, 8 Oct 1994 23:07:04 GMT In article <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> lauer@informatik.uni-tuebingen.de (Harald Lauer) writes: > Hallo, > > in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen fuer > Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. Lighthouse hat > mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich (dummerweise :-) > nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? Deren email: lighthouse@dart.de Nur schade, dass ich noch keine Antwort bekommen habe! Bye, M. -- ....markus a. singer.............................................
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manki!manroe (Manfred R hr) Subject: e-macs Tastaturbefehle?? Message-ID: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Rphr) Date: Sun, 9 Oct 1994 12:38:48 GMT Hallo, wie war das doch gleich noch mit den Tastaturbefehlen in Edit und Mail, z.B. ctrl-d fuer das L schen von Zeichen vom Cursor aus nach rechts? Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: S: Software um Tape als Filesystem zu mounten Message-ID: <AYATB1AU@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany Date: Sun, 9 Oct 94 07:57:44 GMT Hallo, gibt es eine auf dem NeXT einsetzbare Software um ein Streamertape als Filesystem zu mounten? Ich weiss, dass das nicht besonder schnell ist, aber in einigen Faellen durchaus ausreichend... Tschaui, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "You can say Q to me!" |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: Frage: Drucker-Ethernet-Anschluss via HP-JetDirect Message-ID: <EDBTB9QE@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <1994Oct6.133907.21308@major_tom.in-berlin.de> Date: Sun, 9 Oct 94 17:01:18 GMT jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) writes: >hat evtl. schon mal jemand einen "normalen" HP-Laserdrucker (Postscript) >mittels Ethernet-Schnittstelle an eine NeXT gehaengt? [...] Ich kann genau dazu auch nichts sagen. Aber beim Suchen durch die verschiedenen ftp-Server bin ich zufaellig (und da habe ich gleich an Deine Frage gedacht!) auf ein Programm gestossen, das TCPprd heisst. Schau mal dort: ftp.cs.tu-berlin.de:/pub/NeXT/tools/TCPprd* Hoffe, dass das hilft. Tschaui, Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | "You can say Q to me!" |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> <374jbs$2hj@sonne.darmstadt.gmd.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 9 Oct 1994 12:34:30 GMT Message-ID: <1994Oct9.123430.2302@proximus.north.de> In article <374jbs$2hj@sonne.darmstadt.gmd.de>, Holger Hoffstaette <hoff@darmstadt.gmd.de> wrote: >Harald Lauer (lauer@informatik.uni-tuebingen.de) wrote: [...] >>- Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? Ich habe Diagram! damals direkt in den USA fuer 25USD gekauft, habe immer sofort alle Updates (sogar via Post einmal nach Oesterreich) geschickt bekommen und einen _bombastisch_ guten Support erfahren. Schnell & gut. Diagramm ist mit Mail.app, Terminal.app und Edit.app die von mir am haeufigsten verwendete Applikation. Einfach NUR genial. Ich mache OMT-Diagramme, E/R-Diagramme und alle anderen Fluss-Diagramme damit - wirklich ein gutes Programm! WetPaint habe ich als Demo gehabt, fuer mich lohnt es sich nicht, scheint aber (bei guter Rechenleistung) sehr brauchbar zu sein. >>- Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten >> (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" :-( Ich weiss nicht wie es jetzt ist, aber vor einigen Jahren sah es sehr Mau aus: Fast 1000,-DM sollte ich berappen, da ist ja schon fast der Flug mit drin... Hat sich diese Preisgestaltung im Edu-Markt geaendert? Gruss, Gerhard.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: clasch@tallawe.lahn.de (Claus Schneeberger) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Message-ID: <CxDH4w.5r4@tallawe.lahn.de> Organization: Talladh-A-Bheithe References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Date: Sat, 8 Oct 1994 21:02:56 GMT Harald Lauer (lauer@informatik.uni-tuebingen.de) wrote: : Hallo, : in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen fuer : Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. Lighthouse hat : mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich (dummerweise :-) : nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? lighthouse@dart.de : Wo ich grad dabei bin: : - Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? : - Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten : (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" :-( Diagram! ist spitze. WetPaint kenne ich leider nicht. Die Programme kosten "in diesem, unserem, Lande" ;-) DM 85,-- also so ziemlich genau das Doppelte. Bye, Claus
Newsgroups: de.markt.misc,de.comp.sys.next,hannover.fundgrube From: shin@nop.han.de (Hoen-oh Shin) Subject: V: NeXT Station (32MB, 525 MB HD) incl. Software fuer 3800 DM Message-ID: <1994Oct9.161308.214@nop.han.de> Sender: shin@nop.han.de Organization: Hoen-oh Shin, Hannover, Germany [IN] Date: Sun, 9 Oct 94 16:13:08 GMT Verkaufe fuer einen Freund ein NeXTStation mono mit 32MB Speicher, 17"-Monitor + 500MB-Quantum + Software (u.a. FrameMaker 3.0, Diagram!, Improv...) fuer 3800 DM Tel. 0511/532-3409 Tel. 0511/549373 (abends) --------------- Hoen-oh Shin shin@nop.han.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Q:Cobol fuer NextStep? Message-ID: <CxFH1F.2uo@nexus.ping.de> Keywords: COBOL Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Sun, 9 Oct 1994 22:56:03 GMT Hi, welche Cobol-Compiler gibt es fuer NextStep? -- Juergen Moellenhoff EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTMail OK)
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: e-macs Tastaturbefehle?? Date: 9 Oct 1994 18:14:32 GMT Distribution: world Message-ID: <379bu8$mv9@rkt.in-berlin.de> References: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Manfred R hr writes ] Hallo, ] ] wie war das doch gleich noch mit den Tastaturbefehlen in Edit und Mail, ] z.B. ctrl-d fuer das L schen von Zeichen vom Cursor aus nach rechts? ] Genau. Ctrl-d loescht das Zeichen rechts vom Cursor. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: cbaur@informatik.uni-muenchen.de (Christian Baur) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Suche NeXTCube Turbo Mainboard Date: 10 Oct 1994 09:57:50 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <37b36u$ief@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Hi all! Fuer einen Bekannten suche ich ein Cube Turbo Mainboard. Angebote bitte an mich. Gruss cb -- [ Christian Baur,Muenchen-Germany | You can't sink a RAINBOW, ] [ cbaur@informatik.uni-muenchen.de(NeXTmail) | but you can sink the EARTH. ]
Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next From: imdat@irex.de Subject: lint & libc for NEXTSTEP Message-ID: <1994Oct10.112541.24174@irex.de> Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, Hochreit 7, D-83329 Waging, Germany Date: Mon, 10 Oct 1994 11:25:40 MET Hello, can somebody tell me where to get lint & libc for NEXTSTEP (Black & White). On my machine I'm missing those stuff. I would just like to be able to compile my inn and it needs libc and lint. Thanks in advance Imdat -- -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de #import <sys/company/disclaimer.h>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: imdat@irex.de Subject: Re: e-macs Tastaturbefehle?? Message-ID: <1994Oct10.113650.24261@irex.de> Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, Hochreit 7, D-83329 Waging, Germany References: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> Date: Mon, 10 Oct 1994 11:36:49 MET In article <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> manki!manroe (Manfred R hr) writes: > Hallo, > > wie war das doch gleich noch mit den Tastaturbefehlen in Edit und Mail, > z.B. ctrl-d fuer das L schen von Zeichen vom Cursor aus nach rechts? > > Manfred > Schlag mal nach in NextDev manuals (im Librarian) unter Edit oder schaue mal in der Online-Hilfe von Edit.app nach Gruss Imdat -- -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de #import <sys/company/disclaimer.h>
From: wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: comp.sys.next.programmer,de.comp.sys.next Subject: Re: lint & libc for NEXTSTEP Date: 10 Oct 1994 11:33:12 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: world Message-ID: <37b8po$12k4@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <1994Oct10.112541.24174@irex.de> In article <1994Oct10.112541.24174@irex.de>, imdat@irex.de writes: |>can somebody tell me where to get lint & libc for NEXTSTEP (Black & White). |>On my machine I'm missing those stuff. I would just like to be able to |>compile my inn and it needs libc and lint. It does not. Just comment out the lint stuff, or take my INN port for Nextstep 3.2 on ftp.uni-stuttgart.de. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de // In article <1994Oct10.112541.24174@irex.de>, imdat@irex.de writes:
From: thor@cs.tu-berlin.de (Thorsten Albrecht) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: e-macs Tastaturbefehle??+ Erzeugung von Control-Sequenzen Date: 10 Oct 1994 15:02:41 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <37bl2h$4iv@news.cs.tu-berlin.de> References: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> <1994Oct10.113650.24261@irex.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit imdat@irex.de writes: >In article <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> manki!manroe (Manfred R hr) writes: >> Hallo, >> >> wie war das doch gleich noch mit den Tastaturbefehlen in Edit und Mail, >> z.B. ctrl-d fuer das L schen von Zeichen vom Cursor aus nach rechts? >> >> Manfred >> >Schlag mal nach in NextDev manuals (im Librarian) unter Edit oder schaue mal >in der Online-Hilfe von Edit.app nach Super, dass sind immer die besten Antworten, die ich regelmaessig seit ca. 4-5 Jahren, womoeglich auch noch laenger, zum Kotzen finde (obwohl sie ja bestimmt nicht boes gemeint sind; die leichte Arroganz des Wissenden ist mit Sicherheit auch nicht beabsichtigt.) Alternative waere vielleicht eine kurze Antwort a la 1. Follow-Up gekoppelt mit obigen Hinweisen- hoert sich schon ganz anders an. Sei's drum. Ich haette auch noch eine Frage, die garantiert mal wieder ein Anzahl von Leuten geringschaetzig betrachten werden: Wie erzeugt man Control-Sequenzen in den verschiedenen Editoren? (also nicht nur durch vorbelegte Tasten wie Tabs). Ist es ueberall verschieden? Geht es ueberall? Gewusst wo: Edit, Emacs? Und: in regulaeren Ausdrucken ->sed? Welche Bedeutung hat C-V? Wo steht ueberhaupt eine Liste dieser gesammelten Controlsequenzen? Danke fuer Hinweise! Thorsten
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Subject: Re: NeXTStep 3.2 <-> Newton Message-ID: <CxF7B5.nC@shinto.nbg.sub.org> Sender: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Organization: Molecule Modelling Lab. References: <CxBDpC.KE2@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> Date: Sun, 9 Oct 1994 19:25:53 GMT In article <CxBDpC.KE2@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> tstuve@techfak.uni-bielefeld.de (Thilo Stuve) writes: > Hallo, > weiss jemand wie man einen Newton sinnvoll an eine NeXTStation mit NS > 3.2 haengt, so dass man dann Texte und evtl. Adressen uebertragen kann? > Tach! Also in USA wollte jemand sowas schreiben...es ging auch mal eine Umfrage rum, was das Teil kosten darf und wer es denn gerne haette. Ist ca. 1/2 Jahr her. Hab seit dem nix mehr gehoert. Wenn jemand neuer Infos hat, bitte posten, da es mich auch interessiert. Aloha Tomi -- _________________________________________________________ (tomi@shinto.nbg.sub.org) Thomas Engel Neptunstr. 9 NeXTMail welcome D - 90522 Oberasbach
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manki!manroe (Manfred R hr) Subject: Passen SUN 72pin-Simms in der ColorStation? Message-ID: <CxGv9p.88@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Rphr) Date: Mon, 10 Oct 1994 17:01:01 GMT Hallo, weiss jemand zu sagen ob folgende 32MB ICL 72-pol. SIMMs, die in einer SUN laufen, jedoch in einem 486er nicht, in der TurboColor ihren Dienst tun koennen? Mehr Infos zu obigen Simms habe ich nicht bekommen, sie wurden ueber Netz angeboten. Wahrscheinlich reicht die Info nicht aus? Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
From: yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep 3.2 <-> Newton Date: 10 Oct 1994 23:45:56 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <37cjnk$133@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> References: <CxF7B5.nC@shinto.nbg.sub.org> In article <CxF7B5.nC@shinto.nbg.sub.org> tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) writes: > In article <CxBDpC.KE2@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> > tstuve@techfak.uni-bielefeld.de (Thilo Stuve) writes: > > Hallo, > > weiss jemand wie man einen Newton sinnvoll an eine NeXTStation mit > NS > > 3.2 haengt, so dass man dann Texte und evtl. Adressen uebertragen kann? > > Also in USA wollte jemand sowas schreiben...es ging auch mal eine Umfrage > rum, was das Teil kosten darf und wer es denn gerne haette. > Ist ca. 1/2 Jahr her. Hab seit dem nix mehr gehoert. > > Wenn jemand neuer Infos hat, bitte posten, da es mich auch interessiert. die beiden oberen Saetze wollte ich auch grade so sagen :) Das Problem ist allerdingsnicht, so ein Programm zu schreiben. Apple rueckt nur leider die Spezifikation fuer die Schnittstelle und vor allem das verwendete Protokoll nicht raus. Wenn also jemand ein Newton<->Next Connection kit haben will, brauche er mir nur die Spezi. zu schicken, und ich schicke ihm dann das Programm zurueck :-) Marc Guenther ------------------------------------------------------------------------- Centrum fuer Informations | Wagmuellerstr. 23 | Phone: +49 89 211 0670 und Sprachverarbeitung | 80538 M"unchen | Fax: +49 89 211 0674 University of Munich | Germany | yoda@cis.uni-muenchen.de -------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.markt.misc,de.comp.sys.next,hannover.fundgrube From: shin@nop.han.de (Hoen-oh Shin) Subject: NeXT Color Station 3500 DM Message-ID: <1994Oct10.190157.246@nop.han.de> Sender: shin@nop.han.de Organization: Hoen-oh Shin, Hannover, Germany [IN] Date: Mon, 10 Oct 94 19:01:57 GMT Verkaufe NeXT Color Station (20 MB) ohne Monitor und Festplatte fuer 3500 DM (Anschlussmoeglichkeit an Multisync-Monitore mit RGB). Bei Abholung: NEC 5D (20 Zoll) fuer 2000 DM. Hoen-oh Shin shin@nop.han.de Tel. 0511 532 3409 Tel. 0511 549373 (abends)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: BeNG-Entwickler Stammtisch Message-ID: <CxH8tv.1xF@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Date: Mon, 10 Oct 1994 21:53:55 GMT BeNG-Entwickler Stammtisch -------------------------- Der naechste Entwickler-Stammtisch innerhalb der BeNG findet am: 17.Oktober 1994 um: 20 Uhr in der: Schoenhauser Allee 5 in dem: Cafe (im 2.Stock (bitte mitzaehlen) des Vorderhauses) statt. Alle an der NeXTstep basierten Programmentwicklung Interessierten, die an einem losen Erfahrungsaustausch teilnehmen wollen, sind herzlich eingeladen. Es existiert eine gute Anbindung mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn Linie 2 bis Rosa-Luxemburg-Platz). der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: Re: NewGrazer Problem, 99% Rechenzeit Message-ID: <CxH91p.1y6@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe References: <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> Date: Mon, 10 Oct 1994 21:58:37 GMT In article <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> zet@rupert.franken.de (Juergen Zeller) writes: -> Hallo, -> -> ich benutzen den NewsGrazer (bitte deswegen keinen Flamewar anfangen) und -> habe mit der tcl-Newsgruppe ein Problem: -> Sobald sie in meinem .newsrc ist (comp.lang.tcl: 1-797) haengt sich der -> NewsGrazer kurz nach dem starten auf, verbraucht alle Rechenzeit und -> ruehrt sich nicht mehr. Wohlgemerkt: nicht beim Starten, sondern kurz -> danach. -> -> Irgendwelche Tips? Es handelt sich hierbei wohl um einen Bug im Newsgrazer, der mit langen "leselisten" im .newsrc zusammenhaengt. Nachdem ich das .newsrc nach langen "Leselisten" durchgeforstet hatte lief bei mir wieder alles OK (notfalls .newsrc loeschen) der Burghard
From: Uwe Hoffmann Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NUK Treffen Date: 11 Oct 1994 08:52:05 GMT Organization: Forschungszentrum Informatik (FZI), Karlsruhe, Germany Message-ID: <37djnl$rq5@gate.fzi.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: NUK, FZI, KA NUK Treffen Das naechste Treffen der Karlsruher NeXT User Group findet am: 18.Oktober 1994 um: 18 Uhr in der: Gartenstr.2 (Ecke Ritterstr) in der Gaststaette "Wacht am Rhein" statt. -- uwe....................................hoffmann@fzi.de (nextmail ok)
From: rpopp@ebigek01.ciw.uni-karlsruhe.de (Ruediger Popp) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTStep 3.2 <-> Newton Date: 11 Oct 1994 08:28:12 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <37dias$dq6@nz12.rz.uni-karlsruhe.de> References: <37cjnk$133@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <37cjnk$133@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> yoda@cis.uni-muenchen.de (Marc Guenther) writes: > In article <CxF7B5.nC@shinto.nbg.sub.org> tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas > Engel) writes: > > In article <CxBDpC.KE2@hermes.hrz.uni-bielefeld.de> > > tstuve@techfak.uni-bielefeld.de (Thilo Stuve) writes: [ ... geloescht ... ] Damals ueberlegte sich <monte.grubb@mccaw.com> (Den Namen finde ich nicht mehr), ob er solch ein Programm schreiben soll. --- ------------------------------------------------------- Ruediger Popp Engler-Bunte-Institut der Universitaet Karlsruhe (TH) Bereich Chemie und Technik von Gas, Erdoel und Kohle Richard-Willstaetter-Allee 5, 76131 Karlsruhe, Germany Phone: +49 721 608 2994 FAX : +49 721 69 30 19 E-MAIL: rpopp@ebigek01.ciw.uni-karlsruhe.de (NeXT-Mail) -------------------------------------------------------
From: axel@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de (Axel Seibert) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: e-macs Tastaturbefehle??+ Erzeugung von Control-Sequenzen Date: 11 Oct 1994 10:52:59 +0100 Organization: my private site Message-ID: <AXEL.94Oct11105258@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> <1994Oct10.113650.24261@irex.de> <37bl2h$4iv@news.cs.tu-berlin.de> In-reply-to: thor@cs.tu-berlin.de's message of 10 Oct 1994 15:02:41 GMT >>>>> "Thorsten" == Thorsten Albrecht <thor@cs.tu-berlin.de> writes: Thorsten> Super, dass sind immer die besten Antworten, die ich Thorsten> regelmaessig seit ca. 4-5 Jahren, womoeglich auch noch Thorsten> laenger, zum Kotzen finde (obwohl sie ja bestimmt nicht Thorsten> boes gemeint sind; die leichte Arroganz des Wissenden Thorsten> ist mit Sicherheit auch nicht beabsichtigt.) Sorry, kann ich in diesem konkreten Fall nicht ganz nachvollziehen. Nach kurzem Stoebern habe ich soeben den Eintrag "Emacs Commands" in der online-Hilfe zu Edit.app gefunden. Thorsten> Sei's drum. Ich haette auch noch eine Frage, die Thorsten> garantiert mal wieder ein Anzahl von Leuten Thorsten> geringschaetzig betrachten werden: Wie erzeugt man Thorsten> Control-Sequenzen in den verschiedenen Editoren? (also Thorsten> nicht nur durch vorbelegte Tasten wie Tabs). Ist es Thorsten> ueberall verschieden? Geht es ueberall? Gewusst wo: Thorsten> Edit, Emacs? Und: in regulaeren Ausdrucken ->sed? Thorsten> Welche Bedeutung hat C-V? Wo steht ueberhaupt eine Liste Thorsten> dieser gesammelten Controlsequenzen? Ich kann Dir nur fuer vi und (t)cshell antworten: mit C-v leitest Du ein Sonderzeichen ein. Ein Beispiel: wenn Du mit stty den Parameter susp aendern willst, kannst Du in der tcsh eingeben: stty dsusp C-v C-(welche Taste zu haben willst). (Dass es auch einfach ueber das Zeichen ^ + Taste geht, steht auf einem andern Blatt Papier). Bei den anderen Faellen kann ich Dir nicht weiterhelfen... Schoenen Tag noch, Axel. -- aseibert@tumbolia.ppp.informatik.uni-muenchen.de (NeXTmail welcome) seiberta@informatik.tu-muenchen.de (please no NeXTmail here!) You are young only once, but you can stay immature indefinitely.
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: e-macs Tastaturbefehle??+ Erzeugung von Control-Sequenzen Date: 11 Oct 1994 13:20:49 +0100 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <37dvv1$ak9@palumbia.in-berlin.de> References: <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> <1994Oct10.113650.24261@irex.de> <37bl2h$4iv@news.cs.tu-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit thor@cs.tu-berlin.de (Thorsten Albrecht) writes: >imdat@irex.de writes: >>In article <CxEoGp.14y@manki.toppoint.de> manki!manroe (Manfred R hr) writes: >>> wie war das doch gleich noch mit den Tastaturbefehlen in Edit und Mail, >>> z.B. ctrl-d fuer das L schen von Zeichen vom Cursor aus nach rechts? >>> >>Schlag mal nach in NextDev manuals (im Librarian) unter Edit oder schaue mal >>in der Online-Hilfe von Edit.app nach >Super, dass sind immer die besten Antworten, die ich regelmaessig seit >ca. 4-5 Jahren, womoeglich auch noch laenger, zum Kotzen finde (obwohl >sie ja bestimmt nicht boes gemeint sind; die leichte Arroganz des >Wissenden ist mit Sicherheit auch nicht beabsichtigt.) Na Klasse, da hast Du uns ja auch allen ganz prima geholfen, echt Du! Wie waere es denn mal mit vernünftigen Alternativen? Aber einfach rum- bloeffen ist ja auch nett! Wie wäre es denn mit: (leider nicht in Deutsch) Controlsequenzen in Edit.app (Developermode,Global Options, Emacs Key Bindings On) sind: Command Action Control-B Moves back one character Control-F Moves forward one character Alternate-b Moves back one word Alternate-f Moves forward one word Control-A Moves to beginning of line Control-E Moves to end of line Control-D Deletes next character Control-H Deletes previous character Alternate-d Deletes to end of current (or next) word Alternate-h Deletes to beginning of current (or previous) word Control-K Deletes forward to end of line Alternate-< Moves to beginning of text Alternate-> Moves to end of text Control-N Moves down one line Control-P Moves up one line Nachzulesen in: - Edit NeXTSTEP-Help: Developer Mode Topics/ Reference for Developers/ Emacs Commands - /NextLibrary/Documentation/NextDev/DevTools/04_Edit/Edit.rtfd "Using Keyboard Editing Commands" >Sei's drum. Ich haette auch noch eine Frage, die garantiert mal wieder ein >Anzahl von Leuten geringschaetzig betrachten werden: Die Antwort leutet wie immer: 42 :-) Welche Editoren meinst Du denn? Wenn ich mir überlege an wievielen Editoren ich bisher schon gesessen habe... > Wie erzeugt man Control-Sequenzen in den verschiedenen Editoren? > (also nicht nur durch vorbelegte Tasten wie Tabs). Ist es ueberall > verschieden? Geht es ueberall? > Gewusst wo: Edit, Emacs? Edit?? Emacs: * `C-q' followed by any non-graphic character (even `C-g') inserts that character. * `C-q' followed by three octal digits inserts the character with the specified character code. Nachzulesen in: Emacs-info (Infomode), Inserting Text > Und: in regulaeren Ausdrucken ->sed? sed: Einfach (im Editor :-) oder Shell) eintippen - funktioniert > Welche Bedeutung hat C-V? Wo steht ueberhaupt eine Liste dieser > gesammelten Controlsequenzen? In der Regel im jeweiligen Handbuch, Manual etc. Es gibt dafuer keinen Standard, außer daß sich Control-V eingebürgert hat. >Danke fuer Hinweise! Aber Bitte! marsu -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: test Message-ID: <1994Oct9.191747.459@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx Date: Sun, 9 Oct 1994 19:17:47 GMT -- J.J. ________________________________________________________________ Moin, also, ich moechte an dieser Stelle meine Frage nochmals wiederholen und eine INFO dazu weitergeben: 1. Frage: ========= hat evtl. schon mal jemand einen "normalen" HP-Laserdrucker (Postscript) mittels Ethernet-Schnittstelle an eine NeXT gehaengt? Es handelt sich bei meinem Problem um die HP-JetDirect EX Schnittstelle. Das Teil ist lediglich ueber die LAN-Hardware-Adresse identifizierbar. Es muesste sich also aehnlich einem Net-Boot-Client die gesamte Konfiguration von einem entsprechenden Host abholen. Dieser muesste ausserdem das Spool-Directory bereitstellen etc. Laut Beschreibung muesste auf diesem Host die Datei /etc/bootparams (bzw. deren Entsprechung in der NETINFO) die entsprechenden Informationen bereitstellen. Nur welche Informationen das eben sind, ist nicht so recht rauszubekommen. Sollte also jemand schon mal aehnliches versucht haben: Bitte die entsprechenden Konfigurationsdateien per e-ail an mich senden ... 2. INFO zum benoetigten Treiber: ================================ Contact: Martin Elmer Uptime Object Factory Inc Baumackerstrasse 46 8050 Zurich Phone +41 1 313 06 07 Fax +41 1 313 07 55 NeXTmail info@uptime.ch Das Teil kostet dann ca. 90 DM. Es deckt aber den Bereich der externen Schnittstelle bezogen auf bootp ... NICHT ab. Und eben da bitte ich um Hilfe!!! Danke -- J.J. ________________________________________________________________ Jan Jesse Tel: +49 30 9911483 jan@major_tom.in-berlin.de Fax: +49 30 9939798 -- J.J. ________________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jan@major_tom.in-berlin.de (Jan Jesse) Subject: t Message-ID: <1994Oct10.143950.405@major_tom.in-berlin.de> Sender: jan@major_tom.in-berlin.de Organization: xxx Date: Mon, 10 Oct 1994 14:39:50 GMT -- J.J. ________________________________________________________________
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Oct11.191846.21578@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> Mime-Version: 1.0 Date: Tue, 11 Oct 1994 19:18:46 GMT Harald Lauer (lauer@informatik.uni-tuebingen.de) schrieb: > in einer c.s.n.* Gruppe waren kuerzlich sehr guenstigen Preisen > fuer Lighthouse Software mit Edu-Discount gepostet worden. > Lighthouse hat mich an d'Art verwiesen, deren Email-Adresse ich > (dummerweise :-) nicht habe. Kann mir die jemand schicken ? > - Wie sind die Erfahrungen mit WetPaint und Diagram! ? Recht gut. > - Kann ich in Deutschland einen guenstigen Edu-Tarif erwarten > (USA = $25) ? Hier ist immer alles etwas teurer als "drueben" > :-( d'Art bietet die Teile hier für 85,- DM zzgl. MwSt. an. Das hat zwar mal wieder nichts mit dem Preis von "drüben" zu tun, ist aber trotzdem IMHO sehr billig. Ich mal WetPaint und VarioData bestellt. Gruß, Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de ** ** If you have problems sending mails to me try my other address: ** ** zepfms@minnie.informatik.uni-stuttgart.de **
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: NewGrazer Problem, 99% Rechenzeit Message-ID: <1994Oct11.000854.405@kurt.in-berlin.de> Sender: gerald@kurt.in-berlin.de References: <CxAv0C.GF@nexus1.oche.de> Date: Tue, 11 Oct 1994 00:08:54 GMT In article <CxAv0C.GF@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > In article <Cx60DI.KF@rupert.franken.de> zet@rupert.franken.de > (Juergen Zeller) writes: > > ich benutzen den NewsGrazer (bitte deswegen keinen Flamewar > > anfangen) und habe mit der tcl-Newsgruppe ein Problem: > > Sobald sie in meinem .newsrc ist (comp.lang.tcl: 1-797) haengt sich > > der NewsGrazer kurz nach dem starten auf, verbraucht alle > > Rechenzeit und ruehrt sich nicht mehr. Wohlgemerkt: nicht beim > > Starten, sondern kurz danach. > > So was aehnliches hatte ich auch mal. Nachdem ich dann von Version 75 > wieder zurueck zu 72.3 gewechselt habe, ging's wieder. dafuer > verbraucht diese Version staendig ca, 20% CPU Time :-/ > > Schuld an der Misere koennte ein defekter Header in einer der > Messages sein. Nicht nur KOENNTE! In 99% aller Faelle ist ein Artikel schuld, der eine Newsheader als Inalt besitzt. Dabei haengt sich der NewsGrazer (fast) immer auf! Warum weiss keiner ... Ich manipuliere dann .newsrc direkt, um den kaputten Artikel als gelesen zu markieren ... und schon geht wieder! Ist zwar aergerlich das Ganze (Hallo NeXT, wie waers mal mit 'nem bug-fix?), doch tritt dies - wenns hoch kommt - einmal im Monat auf. Gerald -------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: NeXTstep auf PowerPC Message-ID: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> Keywords: PowerPC Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe Date: Tue, 11 Oct 1994 17:54:07 GMT Aus dem Artikel "IBMs neue PC-Generation mit Power-PC-CPU verspeatet sich" ------------------------------------------------------------------------- der Computerwoche vom 7.Oktober 1994 (Seite 40): (...) "Im Laufe des kommenden Jahres wuerden, so der IBM-Sprecher (Peter Thonis) weiter, verschiedene Betriebssysteme wie AIX, Windows NT, Solaris (!) und OS/2 fuer sie PowerPC-Plattform bereitgestellt" (...) Dies bedeutet, dass NeXTstep nach der Portierung auf das Solaris Betriebssystem von Sun und nach der Bereitstellung von Solaris auf Power-PC-Systemen eigentlich auch auf Power-PC-Systemen lauffaehig sein muss. Die Ankuendigung von Sun bezueglich Solaris auf Power-PC-Systemen als auch die Ankuendigung von NeXT bezueglich NeXTstep auf obigen Systemen steht aber wohl noch aus. Oder? der Burghard
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@jeans.fokus.gmd.de (Robert Fischer (local@jeans)) Subject: NS/HP auch fuer 725er? Message-ID: <1994Oct12.091926.12489@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus Date: Wed, 12 Oct 1994 09:19:26 GMT Hi, ich sitze hier vor einer HP 725/75 mit laufender Beta-Release und einer offenen Schachtel NS/HP. Im Installation Manual stehen Anleitungen fuer diverse 7x[25]er aber nicht fuer 725er. Hat's schon jemand installiert? Welcher Teil des Kapitels 'Using the ROM Monitor' ist fuer 725er relevant? Fragen, die ich gerne vor dem noetigen Total-Backup und folgender Installation beantwortet haette. Mit Dank im voraus, Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\___________________________________________________
From: gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: tcsh: triple fat verfuegbar ???? Message-ID: <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> Date: 12 Oct 94 10:31:20 +0100 Keywords: tcsh, triple fat, GNU Distribution: world Organization: Daimler-Benz, Forschungszentrum Ulm Hallo, ich bin auf der Suche nach einer fat-binary version der tcsh Shell. Weiss vielleicht jemand, wo man so was bekommt. Vielen Dank fuer alle Hinweise Gruss Jochen PS: Die GNU version auf der NeXT zu uebersetzen ist mir nicht auf Anhieb gelungen (ein configure war leider nicht dabei) und ich kann nicht viel Zeit investieren, um das Teil zum laufen zu bringen. --- ===================================================================== Jochen Gloger, Daimler-Benz AG, Research Center Ulm, Institute of Information Technology, Department of Text Understanding Phone: +49 731 505 2353, Fax: +49 731 505 4113 Address: Wilhelm-Runge-Str.11, P.O. Box 23 60, 89013 Ulm, Germany Email: gloger@dbag.ulm.DaimlerBenz.COM =====================================================================
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC Date: 12 Oct 1994 14:11:12 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <37gqq0$l91@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> Burghard W.V.Britzke (charmides!bubi) wrote: : Aus dem Artikel "IBMs neue PC-Generation mit Power-PC-CPU verspeatet sich" : ------------------------------------------------------------------------- : der Computerwoche vom 7.Oktober 1994 (Seite 40): : (...) : "Im Laufe des kommenden Jahres wuerden, so der IBM-Sprecher (Peter Thonis) : weiter, verschiedene Betriebssysteme wie AIX, Windows NT, Solaris (!) und : OS/2 fuer sie PowerPC-Plattform bereitgestellt" : (...) : Dies bedeutet, dass NeXTstep nach der Portierung auf das Solaris Betriebssystem : von Sun und nach der Bereitstellung von Solaris auf Power-PC-Systemen : eigentlich auch auf Power-PC-Systemen lauffaehig sein muss. Du meinst wohl das richtige, aber _so_ ist das falsch. NeXT portiert NEXTSTEP auf Sparc-_Hardware_, und SUN und NeXT implementieren OpenStep fuer das Solaris-_Betriebssystem_. OpenStep ist dabei, grob gesagt, der objektorientierte, OS-unabhaengige "Layer" von NEXTSTEP. NEXTSTEP ist ein BSD-Unix mit "aufgesetzter" ;-) OpenStep-Implementation (genaugenommen erst ab NS 4.0), und Solaris wird ein SysV-Unix, eben SunOS 5, mit eigener OpenStep-Implementation sein. Die Ankuendigung bedeutet also, dass man mit Solaris auch OpenStep auf PowerPCs laufen lassen kann. NEXTSTEP-Applikationen _sollten_ sich groesstenteil problemlos darauf kompilieren lassen. Trotzdem ist es kein NEXTSTEP, sondern nur der sichtbarste Teil davon, was man da bekommt. Je nach SUNs Lizensierungspolitik werden z.B. die Entwicklungsumgebung und aehnliches fehlen. NeXT kann diese dann natuerlich fuer Solaris anbieten, und getrennt verkaufen :-) Auf der anderen Seite portiert NeXT mit SUNs Hilfe sein komplettes NeXTSTEP auf die SPARC-Architektur. Dies ist aber fuer PowerPC-User reichlich uninteressant. Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: tcsh: triple fat verfuegbar ???? Message-ID: <1994Oct12.144605.8810@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> Date: Wed, 12 Oct 1994 14:46:05 GMT In article <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) writes: > Hallo, > ich bin auf der Suche nach einer fat-binary version der tcsh Shell. Weiss > vielleicht jemand, wo man so was bekommt. > > Vielen Dank fuer alle Hinweise > Auf DEM Server in Muenchen findet sich unter "pub/comp/platforms/next/Unix/shell" "tcsh.6.04.NIH.b.gz" oder evtl. schon eine neuere Version. Gruss, Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\________________________________________________
From: lars@cognition.iig.uni-freiburg.de (Lars Konieczny) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: FrameMaker 3.2 in Deutschland? Date: 12 Oct 1994 11:36:18 GMT Organization: Rechenzentrum der Universitaet Freiburg, Germany Message-ID: <37ghni$khq@sun2.ruf.uni-freiburg.de> Hi, weiss jemand, ob FrameMaker3.2 ("fat") schon in Deutschland erhaeltlich ist? Schoenen Dank, Lars -- Lars Konieczny lars@iig.cognition.uni-freiburg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@toppoint.de (Manfred R hr) Subject: IBM 1gb - Probleme (?) Message-ID: <CxKM7z.153@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Rphr) Date: Wed, 12 Oct 1994 17:35:59 GMT Hallo, ich habe nun seit einiger Zeit die 1gb o66S12 oder so, und beobachte, dass sie, im Gegensatz zu meinem Vorgaenger einer Fujitsu, wesentlich oefter irgendwelche Checks vollfuehrt und anscheinend was weiss ich was schreibt. Bei Soielen z.B. wirkt es sich so aus, dass bei diesen Checks das Bild einfriert und alles behindert. Kennt noch jemand dieses Phaenomen, was liesse sich dagegen tun ? ? ? Fuer Hilfe dankbar Gruss Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@toppoint.de (Manfred R hr) Subject: News-Grazer - wie konfigur. man das Einlesen? Message-ID: <CxKMLz.178@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Rphr) Date: Wed, 12 Oct 1994 17:44:22 GMT Hallo, wie konfiguriert man, dass eingehende News sofort entpackt und in die Bretter eingelesen werden, sodass die eingegangenen News sofort im Grazer erscheinen? Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: S: NE2000 Driver Message-ID: <1994Oct12.073340.416@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized Date: Wed, 12 Oct 1994 07:33:40 GMT Hi, vor einiger Zeit bekam ich mal einen NE2000 kompatiblen Ethernetdriver per Mail. Das Teil befand sich noch im Betastadium. Dummerweise habe ich den Driver aber geloescht. Nun brauche ich ihn doch, kann ihn aber nirgends finden. Hat zufaellig jemand das Teil und koennte es mir zumailen? Merci, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 421278 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ossip@math.fu-berlin.de (Ossip Kaehr) Subject: suche jumper belegung fuer IBM 0664 - 2 GB platte !! Message-ID: <8VETBT6U@math.fu-berlin.de> Sender: news@math.fu-berlin.de (Math Department) Organization: Free University of Berlin, Germany Date: Wed, 12 Oct 1994 21:06:44 GMT Hallo! ich suche dringend die jumper belegung um das teil intern in eine station einzubauen, also die interne terminierung einschalten. wer hat so'n teil und koennte mir mal die jumper positionen fuer intern terminiert geben??? die war bisher extern - kein problem. oder sonst: an wen kann man sich wenden? danke im voraus!! ossip kaehr ossip@math.fu-berlin.de tel+fax +49.30.6924248 graefestr.39 10667 berlin
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: lokale Mounts exportieren Date: 12 Oct 1994 22:08:39 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <37hj8n$84q@as-node.jena.thur.de> Hallo, wahrscheinlich schon 100-mal gefragt, aber dennoch: Ich habe eine zweite Platte in einen NFS-Server eingebaut und moechte nun manche Sachen (z.B. /LocalApps) auf der neuen Platte halten. Da ich keine Lust habe, auf allen Clients NFS neu zu konfigurieren, habe ich also einfach /LocalApps nach /HD2<mountpoint der zweiten Platte>/LocalApps kopiert und nach /LocalApps einen Symlink gemacht. Aber die Clients kommen damit nicht klar. Meldung: stale NFS file handle. By the way: kann ich eine CD-ROM ins Netz exportieren? Bin fuer jeden (funktionierenden ;-)) Rat dankbar. Gruss, Rainer
From: marsu@palumbia.in-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: tcsh: triple fat verfuegbar ???? Date: 12 Oct 1994 22:24:22 +0100 Organization: Palumbian Networks Message-ID: <37hk66$1ot@palumbia.in-berlin.de> References: <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: tcsh, triple fat, GNU gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) writes: >Hallo, >ich bin auf der Suche nach einer fat-binary version der tcsh Shell. Weiss >vielleicht jemand, wo man so was bekommt. Die gibt's auf den einschlaegigen ftp-servern, z.B. ftp.informatik.tu-muenchen oder ftp.cs.tu-berlin.de bei letzterem mit Sicherheit unter: ftp.cs.tu-berlin.de:/pub/NeXT/unix/tcsh-6.0[345]* Ich hatte jedoch Schwierigkeiten mir diesen Versionen mit den Pipes (Haenger). tcsh-6.02 laeuft ohne Probleme! Henrik -- Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT/MIME/PGP-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
From: apollo@samos.uni-paderborn.de (Knut Barten) Newsgroups: de.comp.sys.next,kiel.next Subject: NextStep Installation von CD ... Date: 13 Oct 1994 12:19:40 GMT Organization: Uni-GH Paderborn, Germany Sender: apollo@samos (Knut Barten) Distribution: world Message-ID: <37j8ks$m4@news.uni-paderborn.de> Keywords: NextStep Hi Folks, gestern musste ich die Installation von Nextstep 3.2 erst mal erfolglos abbrechen: Meine VL-486-DX40, IDE-Platten, Linux-Kiste will ich mit Nextstep begluecken. Dazu habe ich mir nen Adaptech 1542CF-SCSI-Controller und nen Toschiba-SCSI-CDROM ausgeliehen. Nach Informationen eines Bekannten soll es damit moeglich sein Nextstep auf IDE-Platten zu installieren. Also Controller eingebaut, Floppy auf MultiIO-Karte deaktiviert und an den Adaptech gehangen und gebootet ... ... Der Machkernel von der Bootdiskette wurde geladen, aber beim Versuch ein SCSI-Geraet zu finden steigt die Installation dann aber aus ... Das CDROM wird von dem Adapech-Conroller beim Booten gefunden und angezeigt. Was ist mit dem Bios, muss es deaktiviert werden? And what to do NEXT??? Ciao, Knut #### - o ##################################################### # // # ## - _/\ Knut Barten - Arndtstr. 9 - 33100 Paderborn(Germany) \\ // ## # - ()>() ##################################################### \X/ ###
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: autonfsmount und NIS-maps Date: 13 Oct 1994 12:29:55 GMT Organization: The Fair Affair Distribution: world Message-ID: <37j983$1l2@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Keywords: autonfsmount,NIS-maps Hallo, ich mounte (nein, natuerlich mein Rechner ;-)) verschiedene Platten von NFS-Servern ueber die NIS-maps (auto.imports), was auch sehr gut klappt. Was mich stoert ist, dass das "physikalische" mounten z.B. meines home-dirs (/Users/rene) unter /private/tmp_mnt/auto19000132/rene erfolgt, wobei halt das "auto19000132" von mal zu mal eine andere Zahl beinhaltet. Der unangenehme Nebeneffekt ist, das dann der Librarian bei Targets, die in meinem home liegen, meckert: "/private/tmp_mnt/auto19000437/rene/..." not found (weil das home-dir ja nun unter /private/tmp_mnt/auto19000132/ liegt). Nun meine Frage: wie stelle ich es an, dass das "physikalische" mounten immer am gleichen Platz erfolgt, also z.B. immer unter /private/tmp_mnt/rene ?? Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: Ulf.Jasper@uni-konstanz.de (Ulf Jasper) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Festplatte kaputt? Date: 13 Oct 1994 15:40:10 GMT Organization: University of Constance Message-ID: <37jkcq$50g@hermes.uni-konstanz.de> Gruess Gott! Wir haben seit einigen Tagen merkwuerdige Probleme mit einem Rechner (486DX2, BusLogic SCSI Controller, Fujitsu 500 MB Festplatte, NS 3.2). Der Windowserver stuerzt hin und wieder ab und wird neu gestartet und in /usr/adm/messages findet sich ein Haufen Meldungen der Art Oct 13 16:12:46 hubble mach: sd0: No error to report; Retrying. Oct 13 16:12:46 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 blockCount:16 mit wechselnden Blocknummern. Der letzte Eintrag lautet dann Oct 13 16:12:46 hubble mach: sd0: No error to report; FATAL. Oct 13 16:12:46 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 blockCount:16 Vielleicht hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun, aber: Hat jemand eine Ahnung, was hier vor sich geht? Vielen Dank im voraus Ulf -- Ulf.Jasper@uni-konstanz.de Then again, variety is the speed of light. (J. Selbiger)
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC Message-ID: <199410122333.a9713@f.maus.de> Date: Wed, 12 Oct 94 21:33:00 GMT References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Burghard, > Die Ankuendigung von Sun bezueglich Solaris auf Power-PC-Systemen > als auch die Ankuendigung von NeXT bezueglich NeXTstep auf obigen > Systemen steht aber wohl noch aus. Oder? Noe, war schon auf der CeBIT allgemein bekannt und wurde am NeXT-Stand permanent auf einer huebschen Grafik gezeigt. Aber willst Du wirklich NeXTStep mit Solaris statt Mach?? Die Frage ist doch, ob NEXTStep native auf PPC portiert wird... tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC Message-ID: <CxKv5x.Au@shinto.nbg.sub.org> Sender: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Organization: Molecule Modelling Lab. References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> Date: Wed, 12 Oct 1994 20:49:08 GMT In article <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) writes: >.... > Die Ankuendigung von Sun bezueglich Solaris auf Power-PC-Systemen > als auch die Ankuendigung von NeXT bezueglich NeXTstep auf obigen > Systemen steht aber wohl noch aus. Oder? > > der Burghard Tach! Nicht ganz richtig. 1. Solaris auf PPC wurde bereits angekuendigt, wird sogar direkt von IBM unterstuetzt und ist mit der Portierung weiter als gedacht. 2. "NeXTSTEP" auf Solaris wird es _NIE_ geben ! Was es _SICHER_ geben wird ist "Openstep". Also NeXT basis Libraries mit DisplayPostscript. Dazu kommt bei Sun (Solaris) nochmal eine Portierung der Dev.Tools und evt. anderer NeXT applikationen. Es ist kein NeXTSTEP da NetInfo, RenderMan, DBKit, Mach etc. pp. keine festen Bestandteile der Openstep Spec. sind ! 3. NeXTSTEP ist weiterhin ein eigenes Betriebsystem, dass natuerlich dem Openstep Standard (ab ca. Mitte '95) genuegen wird, aber zudem mit den ganzen anderen Extras kommt. 4. NeXTSTEP auf Sun wurde bereits lauffaehig auf der UNIX World in England (?) gezeigt. 5. Geruechte ueber einen native Port von NeXTSTEP halten sich seit Jahren wacker (und es wuerde sicherlich mehr als nur Sinn machen sobald es ein echtes PREP-Agreement gibt) evt. Jan'95....naja wie das halt so ist mit Geruechten...zu schoen um wahr zu sein. 6. Ergo, Solaris/Openstep f.PPC (sicher Mid'95), NeXTSTEP PPC (evt. '95), AIX/Openstep(????), Win***/Openstep(naja ????). Moeglich ist alles. Hope this helps. Aloha tomi -- _________________________________________________________ (tomi@shinto.nbg.sub.org) Thomas Engel Neptunstr. 9 NeXTMail welcome D - 90522 Oberasbach
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NextStep Installation von CD ... Date: 13 Oct 1994 21:36:47 GMT Organization: The Fair Affair Distribution: world Message-ID: <37k99f$qu@rkt.in-berlin.de> References: <37j8ks$m4@news.uni-paderborn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Knut Barten writes ] gestern musste ich die Installation von Nextstep 3.2 erst mal ] erfolglos abbrechen: ] :-(. ] ... Der Machkernel von der Bootdiskette wurde geladen, aber ] beim Versuch ein SCSI-Geraet zu finden steigt die Installation dann ] aber aus ... ] ] Das CDROM wird von dem Adapech-Conroller beim Booten gefunden und ] angezeigt. ] Was ist mit dem Bios, muss es deaktiviert werden? Poste doch mal _genaue_ Informationen, so kann Dir bestimmt kaum jemand helfen. Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: agnus@amylnd.s.bawue.de (Matthias Zepf) Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Message-ID: <1994Oct13.225814.10066@amylnd.s.bawue.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Agnus' Home, Leonberg/Warmbronn, Germany References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> <CxCIKt.K5@shinto.nbg.sub.org> Mime-Version: 1.0 Date: Thu, 13 Oct 1994 22:58:14 GMT Thomas Engel (tomi@shinto.nbg.sub.org) schrieb: > WetPaint und Diagram! sind ihre 98.- DM garantiert wert, aber > warum die anderen apps nicht auch bei 98.- liegen verstehe ich > wirklich nicht .... Meines Wissens sind alle Lighthouse-Applikationen momentan für 85,- DM zzgl. MwSt. zu haben (für Forschung + Lehre). Matthias --- ** Matthias Zepf, Riegelaeckerstrasse 27, 71229 Leonberg, Germany ** ** +49 7152 41917 EMail (NeXTmail/MIME): agnus@amylnd.s.bawue.de ** ** If you have problems sending mails to me try my other address: ** ** zepfms@minnie.informatik.uni-stuttgart.de **
From: wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next,kiel.next Subject: Re: NextStep Installation von CD ... Date: 14 Oct 1994 10:52:43 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: world Message-ID: <37lntr$2npf@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <37j8ks$m4@news.uni-paderborn.de> Keywords: NextStep >Also Controller eingebaut, Floppy auf MultiIO-Karte deaktiviert >und an den Adaptech gehangen und gebootet ... Lass die Floppy an der IO-Karte und deaktiviere den Adatpec-Floppycontroller, letzterer wird offiziell von Nextstep nicht unterstuetzt. >... Der Machkernel von der Bootdiskette wurde geladen, aber >beim Versuch ein SCSI-Geraet zu finden steigt die Installation dann >aber aus ... Findet der Kernel den SCSI-Controller? Ist der richtig gejumpert (IRQ 11, DMA 5 oder so aehnlich, weiss ich nicht auswendig)? >Das CDROM wird von dem Adapech-Conroller beim Booten gefunden und >angezeigt. >Was ist mit dem Bios, muss es deaktiviert werden? Nein. >And what to do NEXT??? Was ist die letzte Zeile, die waehrend des Bootvorgangs angezeigt wird? Auf welcher ID steht das CD-ROM? -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC Date: 14 Oct 1994 10:55:52 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: world Message-ID: <37lo3o$2npf@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> <CxKv5x.Au@shinto.nbg.sub.org> >AIX/Openstep(????), Hoffentlich NIE! -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
Newsgroups: de.comp.sys.next From: rfi@winzlieb.fokus.gmd.de (Robert Fischer) Subject: Re: NS/HP auch fuer 725er? Message-ID: <1994Oct14.124237.19253@fokus.gmd.de> Sender: news@fokus.gmd.de (News system) Organization: GMD-Fokus References: <1994Oct12.091926.12489@fokus.gmd.de> Date: Fri, 14 Oct 1994 12:42:37 GMT In article <1994Oct12.091926.12489@fokus.gmd.de> rfi@jeans.fokus.gmd.de (Robert Fischer (local@jeans)) writes: > Hi, > > ich sitze hier vor einer HP 725/75 mit laufender Beta-Release und einer > offenen Schachtel NS/HP. Im Installation Manual stehen Anleitungen fuer > diverse 7x[25]er aber nicht fuer 725er. Hat's schon jemand installiert? Ja, ich! > Welcher Teil des Kapitels 'Using the ROM Monitor' ist fuer 725er > relevant? > Der, der auch fuer 735 und 755 relevant ist. Danke mir, Robert. -- _0 ,\ \ (*)/ ' Robert Fischer fischer@fokus.gmd.de /%%\(*) GMD-Fokus Research Institute for /%%%#%%\ Berlin, GERMANY Open Communication Systems /%###% %%##%#%%\________________________________________________
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Lighthouse, d'Art und Edu-Discount Date: 14 Oct 1994 13:48:00 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <37m26g$f53@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <373u04$71g@wsiserv.informatik.uni-tuebingen.de> <CxCIKt.K5@shinto.nbg.sub.org> <1994Oct13.225814.10066@amylnd.s.bawue.de> Matthias Zepf (agnus@amylnd.s.bawue.de) wrote: : Thomas Engel (tomi@shinto.nbg.sub.org) schrieb: : > WetPaint und Diagram! sind ihre 98.- DM garantiert wert, aber : > warum die anderen apps nicht auch bei 98.- liegen verstehe ich : > wirklich nicht .... : Meines Wissens sind alle Lighthouse-Applikationen momentan für 85,- : DM zzgl. MwSt. zu haben (für Forschung + Lehre). D.h. im Klartext (lt. d'Art): Folgende Applikationen gibt's fuer 98,- DM (inkl. MWSt): Diagram! 2.0 Wetpaint TaskMaster Concurrence VarioData Bei Lighthouse schliesst das $25-Dollar-Angebot angeblich auch Quantrix und Parasheet ein (wovon eins erst demnaecht auf den Markt kommt ;-). Ich werd' mal bei d'ART anfragen, ob Sie davon auch etwas wissen. Eine nette Tabellenkalkulation waere ja auch nicht uebel! Lighthouse selbst schreibt uebrigens etwas von VarioData 1.0, obwohl doch eigentlich 3.1 aktuell war. Weiss da jemand was ? Framemaker fehlt uebrigens leider wirklich, obwohl's doch von Lighthouse vertrieben wird ;-) Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: apollo@pissarro.uni-paderborn.de (Knut Barten) Newsgroups: de.comp.sys.next,kiel.next Subject: Re: NextStep Installation von CD ... Date: 14 Oct 1994 14:45:18 GMT Organization: Uni-GH Paderborn, Germany Sender: apollo@pissarro (Knut Barten) Distribution: world Message-ID: <37m5hu$lob@news.uni-paderborn.de> References: <37j8ks$m4@news.uni-paderborn.de> <37lntr$2npf@info2.rus.uni-stuttgart.de> Keywords: NextStep In article <37lntr$2npf@info2.rus.uni-stuttgart.de>, wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: >> Lass die Floppy an der IO-Karte und deaktiviere den Adatpec-Floppycontroller, >> letzterer wird offiziell von Nextstep nicht unterstuetzt. Okay, versuch ich mal. >> Findet der Kernel den SCSI-Controller? Ist der richtig gejumpert >> (IRQ 11, DMA 5 oder so aehnlich, weiss ich nicht auswendig)? Also die Werte hatte ich nicht veraendert, es sind IRQ=11, DMA=5, SCSI-Adresse fuer Controller=7. >> Was ist die letzte Zeile, die waehrend des Bootvorgangs angezeigt wird? Also nachdem sich der Adaptec gemeldet hat, zeigt er den CDROM-Typ an (Toshiba 4101...) und als naechstes kommt die Meldung No Bios found, INT13h not detected (oder so aehnlich) Das sieht ja schon gefaehrlich nach Interrupt-Konflikt aus, oder nicht? Ich habe auch schon IRQ 9 probiert, aber da kam die selbe Meldung. Jedenfalls bootet anschliessend die NextStep-Bootdiskette hoch, aber der Vorgang bricht nach der Meldung NO CDROM FOUND ab. Bin gerade dabei mir diverse Sachen von ftp.next.com zu ziehen, mal schaun ob man da was nuetzliches bei findet ... >> Auf welcher ID steht das CD-ROM? Ich hatte 0 und 3 probiert, aber in beiden Faellen gab es keine Unterschiede. Also auf in die naechste Runde ... Ciao, Knut #### - o ##################################################### # // # ## - _/\ Knut Barten - Arndtstr. 9 - 33100 Paderborn(Germany) \\ // ## # - ()>() ##################################################### \X/ ###
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf unserem NeXT Archiv... (Stand 14.10.94) Date: 14 Oct 1994 17:28:09 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <37mf39$dhh@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXT Teil des Muenchner ISAR Verbundes (erreichbar auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit letzter Woche neu: 65357 Oct 9 06:35 i486/screen/ATIMach-32PCI.I.b.tar.gz 556 Oct 12 09:45 i486/screen/ATIMach-32PCI.README 259569 Oct 8 06:23 Science/mathematics/Abscissa.1.8.1.NI.b.tar.gz 2031 Oct 8 06:23 Science/mathematics/Abscissa.1.8.1.README 102252 Oct 6 06:22 Tools/dock/Granola.NI.b.tar.gz 488 Oct 12 09:43 Tools/dock/Granola.README 353857 Oct 9 06:35 Graphics/convertors/ImageConverter.I.b.tar.gz 318703 Oct 9 06:34 Graphics/convertors/ImageConverter.N.b.tar.gz 862 Oct 12 09:40 Graphics/convertors/ImageConverter.README 781757 Oct 9 06:33 Graphics/convertors/ImageConverter.d.tar.gz 1165 Oct 8 06:23 Documents/references/InternetCookbook-dictionary.README 4141972 Oct 8 06:30 Documents/references/InternetCookbook-dictionary.d.tar.gz 1324864 Oct 8 06:32 Documents/references/Jargon.3.1.NIH.bd.tar.gz 1283 Oct 8 06:32 Documents/references/Jargon.3.1.README 158 Oct 11 09:13 Documents/references/Law_Govt.README 554 Oct 4 00:46 Patches/NicerIconBuilder.README 797568 Oct 11 07:59 Network/apps/OmniWeb.0.7.5.2.NIH.b.tar.gz 1864 Oct 10 13:49 i486/parallel/ParallelPortDriver.1.0.README 17239 Oct 10 13:49 i486/parallel/ParallelPortDriver.1.0.s.tar.gz 47616 Oct 11 11:17 i486/parallel/ParallelPortDriver.1.1.s.tar.gz 382102 Oct 13 06:28 Database/apps/Phone.3.1b.NI.b.tar.gz 1054 Oct 13 06:28 Database/apps/Phone.3.1b.README 36809 Oct 13 06:28 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.NI.b.tar.gz 1688 Oct 13 06:28 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.README 31312 Oct 13 06:28 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.s.tar.gz 1185269 Oct 8 06:34 Unix/communication/TransSys-PNI.1.12.NI.b.tar.gz 4918 Oct 8 06:35 Unix/communication/TransSys-PNI.1.12.README 1293 Oct 8 06:35 Unix/communication/TransSys-PNI.1.12.digests 150559 Oct 9 02:27 Network/apps/Yftp.0.355.NIH.bs.tar.gz 9587 Oct 9 02:27 Network/apps/Yftp.0.355.README 793952 Oct 7 06:37 Unix/music/clm.d.tar.gz 495153 Oct 12 11:37 Unix/music/cm.sd.tar.gz 453945 Oct 7 06:41 Unix/music/cmn.sd.tar.gz 483 Oct 12 09:36 X11/clients/wm/fvwm.1.22d.README 184394 Oct 7 06:23 Tools/performance/nwbench.NIH.b.tar.gz 122 Oct 12 09:27 Tools/performance/nwbench.README 1720793 Oct 5 06:32 Commercial/database/DBEdit.1.0.NIH.b.tar.gz 12839 Oct 5 06:28 Commercial/database/DBEdit.1.0.README 317180 Oct 11 10:13 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer-Samples.d.tar.gz 1052944 Oct 11 10:13 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer.1.0.NI.b.tar.gz 7421 Oct 11 10:22 Commercial/developer/apps/InterfaceViewer.README 509039 Oct 7 16:39 Commercial/hardware/printer/JetPilot.1.6.NIH.b.tar.gz 1550 Oct 7 16:34 Commercial/hardware/printer/JetPilot.1.6.README 595230 Oct 7 15:03 Commercial/graphics/video/MMStudio.1.01beta.I.b.tar.gz 599890 Oct 7 15:02 Commercial/graphics/video/MMTV.1.01.I.b.tar.gz 3315 Oct 7 14:45 Commercial/graphics/video/MMTV.1.01.README 1536770 Oct 12 10:28 Commercial/graphics/convertors/OpenEnd.1.10.NI.b.tar.gz 1295 Oct 12 10:28 Commercial/graphics/convertors/OpenEnd.1.10.README 4989 Oct 9 06:28 Commercial/science/Rendezvous.1.2.NI.README 2323504 Oct 12 06:34 Commercial/science/Rendezvous.1.2a.NI.b.tar.gz 257738 Oct 6 15:01 Commercial/tools/workspace/ScreenCast.1.1.NI.b.tar.gz 336433 Oct 9 06:28 Commercial/business/TimeFlies.2.5.NI.b.tar.gz 2102 Oct 9 06:27 Commercial/business/TimeFlies.2.5.README 360946 Oct 6 15:11 Commercial/tools/workspace/WatchMe.1.08.NI.b.tar.gz 970 Oct 6 15:11 Commercial/tools/workspace/WatchMe.1.08.README 1233855 Oct 12 10:28 Commercial/graphics/apps/ZenonCut.1.00.NI.b.tar.gz 995 Oct 12 10:28 Commercial/graphics/apps/ZenonCut.1.00.README 2279428 Oct 12 10:29 Commercial/graphics/apps/ZenonDTP.1.05.NI.b.tar.gz 1156 Oct 12 10:29 Commercial/graphics/apps/ZenonDTP.1.05.README Unsere Mirror Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: stabl@informatik.uni-muenchen.de (Robert Stabl) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXT-Archive (Re: NextStep Installation von CD ...) Date: 14 Oct 1994 17:26:02 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen Distribution: world Message-ID: <37meva$1qr@antigone.ppp.informatik.uni-muenchen.de> References: <37m5hu$lob@news.uni-paderborn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <37m5hu$lob@news.uni-paderborn.de> apollo@pissarro.uni-paderborn.de (Knut Barten) writes: > Bin gerade dabei mir diverse Sachen von ftp.next.com zu ziehen, mal > schaun ob man da was nuetzliches bei findet ... Bei dieser Gelegenheit sollte man eigentlich darauf hinweisen, dass in Deutschland wohl mehrere Mirrors von ftp.next.com existieren, so z.B. auch auf ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next/Documents/NeXTAnswers. Der Zugriff darauf darauf geht bei unserer guten WIN-Anbindung nicht nur schneller, er schont auch die Atlantik-Leitungen. Robert Stabl. -- Robert Stabl email: stabl@informatik.uni-muenchen.de Computer Science Institute http://www.pst.informatik.uni-muenchen.de/~stabl/ University of Munich Leopoldstr. 11B Tel: +(49) 89 2180 6316 D-80802 Muenchen FAX: +(49) 89 2180 6310 Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: manroe@toppoint.de (Manfred R hr) Subject: Seitennummerierung in FRAME?? Message-ID: <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de> Sender: manroe@manki.toppoint.de (Manfred Rphr) Date: Fri, 14 Oct 1994 17:13:28 GMT Hey, ich bekomme es beim besten Willen nicht mehr hin wie erstellt man die Seitennummerierung in Frame? Danke Manfred -- --------------------------------------------------------------- * Manfred Roehr e-mail: manroe@toppoint.de * * Elisabethstrasse 88 fax: +49 431 733 483 * * 24143 Kiel phone: +49 431 73 45 39 * * Germany NeXT-mail welcome * ---------------------------------------------------------------
From: marten@feki.toppoint.de (Marten Feldtmann) Newsgroups: de.comp.sys.next,kiel.next Subject: Re: NextStep Installation von CD ... Distribution: world Message-ID: <782156427marten.marten@feki.toppoint.de> Sender: marten@feki.toppoint.de Date: Fri, 14 Oct 94 17:40:27 MET References: <37j8ks$m4@news.uni-paderborn.de> <37lntr$2npf@info2.rus.uni-stuttgart.de> <37m5hu$lob@news.uni-paderborn.de> Organization: Private Keywords: NextStep In article <37m5hu$lob@news.uni-paderborn.de> apollo@pissarro.uni-paderborn.de (Knut Barten) writes: >>> Auf welcher ID steht das CD-ROM? > >Ich hatte 0 und 3 probiert, aber in beiden Faellen gab es keine >Unterschiede. > 0 ist dreist ... :-) Marten -- Marten Feldtmann, Kieler Str.29, 24143 Kiel, Germany Tel.:0431-731916, E-Mail: marten@toppoint.de Negative Auswirkungen einer "christlichen" Familienpolitik: 1989 wurden in der DDR 198922 Kinder geboren, 1993 in den 5 Laendern nur noch 80500
From: woju@keep.in-berlin.de (Wolfgang Jung) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC Date: 14 Oct 1994 13:20:21 +0100 Organization: The Fantasy Keep in Berlin Distribution: world Message-ID: <37lt25$bk9@keep.in-berlin.de> References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> <37gqq0$l91@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Kurze Frage zu dem OpenStep... an welchen Implentationen von OpenStep wird denn zZ gearbeitet ? -- =============================================================================== | Gruss |ISO-8859-1 Mail: woju@keep.in-berlin.de | | Wolfgang | woju@keep.bln.sub.org | | Jung | wong@cs.tu-berlin.de | | | wojuacac@w250zrz.zrz.tu-berlin.de | ===============================================================================
From: bernhard@pluto.nt.tuwien.ac.at (Bernhard Mayr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: .xmodemaprc Date: 15 Oct 1994 09:15:19 GMT Organization: Vienna University of Technology, Austria Message-ID: <37o6j7$otl@news.tuwien.ac.at> Falls jemand ein .xmodemaprc fuer co-Xist, INTEL-Version besitzt, moechte ich um Zusendung via email ersuchen. --Bernhard Mayr ---------------------------------------------------------------- Mag.rer.nat. D.I. Bernhard J. MAYR Institut f. Nachrichtentechnik u. Hochfrequenztechnik, TU-WIEN mail: bmayr@email.tuwien.ac.at; tel: 58801/3513 ----------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: spiff@site28.ping.at (Thomas Zwettler) Subject: NeXT Boot und VGA Modus Message-ID: <1994Oct15.121713.776@site28.ping.at> Organization: Spaceman Spiff, Vienna, Austria Date: Sat, 15 Oct 1994 12:17:13 GMT Hallo, ich braeuchte mal einen kleinen Tipp, wie ich beim Booten den VGA-Modus einstellen kann (wenn das ueberhaupt moeglich ist), denn meine ATI mag keinen 1280x1024er Modus (8bpp) und haengt sich immer auf - auch recht komisch, aber was solls... Wenn mir jemand behilflich sein koennte, waere ich sehr dank- bar. bye, tom. -- internet: spiff@site28.ping.at fido: 2:310/39.1701 h8930188@miraculix.wu-wien.ac.at
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: Festplatte kaputt? Message-ID: <Cxpoz5.1uM@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <37jkcq$50g@hermes.uni-konstanz.de> Date: Sat, 15 Oct 1994 11:23:29 GMT In article <37jkcq$50g@hermes.uni-konstanz.de> Ulf.Jasper@uni-konstanz.de (Ulf Jasper) writes: > Gruess Gott! > > Wir haben seit einigen Tagen merkwuerdige Probleme mit einem Rechner > (486DX2, BusLogic SCSI Controller, Fujitsu 500 MB Festplatte, NS 3.2). > Der Windowserver stuerzt hin und wieder ab und wird neu gestartet und > in /usr/adm/messages findet sich ein Haufen Meldungen der Art [...] Es waere gut, wenn Du das Mainboard naeher spezifizieren koenntest (Bus-System). Welcher Buslogic-Controller wird verwendet? Welche Videokarte? Das Problem mit abstuerzendem Windowserver ist mir von ASUS SP3-Boards mit ATI GUP/PCI bekannt. Liegt wahrscheinlich am Chipsatz. SCSI-Errors gab's dabei aber nicht zu sehen. Die 'Loesung' beim SP3 war, immer einen rechenzeitbrauchenden Prozess mit niedrigster Prioritaet im Hintergrund laufen zu lassen.... :-( Gruss, Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: schmolzi@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Klaus Schmoltzi) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: NeXT Boot und VGA Modus Date: 15 Oct 1994 17:52:48 GMT Organization: Department of Theoretical Physics, University of Kiel, Germany Message-ID: <37p4tg$1ig@solid.theo-physik.uni-kiel.de> References: <1994Oct15.121713.776@site28.ping.at> Thomas Zwettler writes >Hallo, > >ich braeuchte mal einen kleinen Tipp, wie ich beim Booten den >VGA-Modus einstellen kann (wenn das ueberhaupt moeglich ist), >denn meine ATI mag keinen 1280x1024er Modus (8bpp) und haengt >sich immer auf - auch recht komisch, aber was solls... am BOOT-Prompt einfach 'config=Default' eingeben. Das grosse 'D' ist essentiell :-) -- Klaus Schmoltzi e-mail:schmolzi@theo-physik.uni-kiel.de Inst. for Theoretical Physics University of Kiel, Germany
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: lokale Mounts exportieren Date: 15 Oct 1994 09:54:07 GMT Organization: at home Message-ID: <37o8rv$4k9@ramsys.sta.sub.org> References: <37hj8n$84q@as-node.jena.thur.de> Rainer Sokoll writes > Hallo, > > wahrscheinlich schon 100-mal gefragt, aber dennoch: Ich habe eine zweite > Platte in einen NFS-Server eingebaut und moechte nun manche Sachen (z.B. > /LocalApps) auf der neuen Platte halten. Da ich keine Lust habe, auf allen > Clients NFS neu zu konfigurieren, habe ich also einfach /LocalApps nach > /HD2<mountpoint der zweiten Platte>/LocalApps kopiert und nach /LocalApps > einen Symlink gemacht. Aber die Clients kommen damit nicht klar. Meldung: > stale NFS file handle. > By the way: kann ich eine CD-ROM ins Netz exportieren? Klar kannst du das alles machen, Du musst halt nur zwischen absoluten und relativen links unterscheiden. Solange Du die links vom Workspace aus machst, werden immer absolute links angelegt. Bei relativen links wie etwa '../../dir1/dir2/file' haettest du keinerlei probleme. Cheers Reimer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: NeXTstep auf PowerPC References: <CxIsE8.3D6@charmides.in-Berlin.DE> <CxKv5x.Au@shinto.nbg.sub.org> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 15 Oct 1994 12:15:48 GMT Message-ID: <1994Oct15.121548.14026@proximus.north.de> In article <CxKv5x.Au@shinto.nbg.sub.org>, Thomas Engel <tomi@shinto.nbg.sub.org> wrote: [...] >2. "NeXTSTEP" auf Solaris wird es _NIE_ geben ! > Was es _SICHER_ geben wird ist "Openstep". Also NeXT basis Libraries >mit DisplayPostscript. > Dazu kommt bei Sun (Solaris) nochmal eine Portierung der Dev.Tools und >evt. anderer NeXT applikationen. > Es ist kein NeXTSTEP da NetInfo, RenderMan, DBKit, Mach etc. pp. keine >festen Bestandteile der Openstep Spec. sind ! Trotz allem gibt es NetInfo schon seit langem fuer sun (und viele andere). Kostet natuerlich eine Kleinigkeit. (info bei netinfo@xedoc.oz.au) Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Seitennummerierung in FRAME?? References: <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 15 Oct 1994 12:28:14 GMT Message-ID: <1994Oct15.122814.14171@proximus.north.de> In article <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de>, Manfred R hr <manroe@toppoint.de> wrote: >Hey, > >ich bekomme es beim besten Willen nicht mehr hin wie erstellt man die >Seitennummerierung in Frame? :-)))) [Soll ich Dich aergern und RTFM sagen?] Naja, als erstes erstellst Du Dir, wie in Frame so ueblich, einige Master-Pages. Dort kannst Du dann eine <<Seitenvariable>> einfuegen, und zwar findest Du das Menue unter Special->Variable... oder Cmd-V. Im Handbuch steht's auf Seite 10-13 (gerade extra nachgesehen) im "Using FrameMaker"... Ansonsten gibt es noch das Buch "Desktop Publishing mit FrameMaker" von Gulbins (ja, der) im Springer-Verlag. Und die wirklichen Frame-Profis findest Du in der group comp.text.frame. Viel Erfolg, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: IBM 1gb - Probleme (?) Message-ID: <CxLv91.D9@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <CxKM7z.153@manki.toppoint.de> Date: Thu, 13 Oct 1994 09:48:37 GMT In article <CxKM7z.153@manki.toppoint.de> manroe@toppoint.de (Manfred R hr) writes: > ich habe nun seit einiger Zeit die 1gb o66S12 oder so, und > beobachte, dass sie, im Gegensatz zu meinem Vorgaenger einer > Fujitsu, wesentlich oefter irgendwelche Checks vollfuehrt und > anscheinend was weiss ich was schreibt. > Bei Soielen z.B. wirkt es sich so aus, dass bei diesen Checks das > Bild einfriert und alles behindert. Wenn die Laufwerks-LCD waehrend dieser "Checks" nicht leuchtet, handelt es sich wohl um Kalibirierungsvorgaenge (die Platte stellt sich auf ihre Spuren ein). Normalerweise passiert das waehrend der Aufwaermphase haeufiger und geht dann zurueck. Wenn die Platte extrem heiss wird, kann das auch haeufiger passieren, so dass man das Phaenomen durch Kuehlen etwas mildern kann. Ganz abstellen wird nicht moeglich sein. Es gibt wohl allerdings 1-GB Platte, die nicht kalibrieren. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: News-Grazer - wie konfigur. man das Einlesen? Message-ID: <CxLvHM.E0@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <CxKMLz.178@manki.toppoint.de> Date: Thu, 13 Oct 1994 09:53:46 GMT In article <CxKMLz.178@manki.toppoint.de> manroe@toppoint.de (Manfred R hr) writes: > Hallo, > > wie konfiguriert man, dass eingehende News sofort entpackt und in > die Bretter eingelesen werden, sodass die eingegangenen News sofort > im Grazer erscheinen? Falls Du per UUCP pollst und CNews benutzt: in /etc/crontab.local folgendes eintragen: 01,16,31,46 * * * * root su news -c \ '/usr/local/news/bin/input/newsrun' 00 * * * * root su news -c \ '/usr/local/news/bin/input/newsrunning on' (eventuell natuerlich Pfade anpassen). Dadurch wird das Newssystem jeweils zur vollen Stunde aktiviert und alle Viertelstunde werden eingehende News bearbeitet. In den Preferences des Newsgrazer kannst Du dann noch unter Configuration die Periode einstellen, in der der Newsgrazer nachschaut, ob etwas angekommen ist. Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: S: NE2000 Driver Message-ID: <CxLvv4.H1@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <1994Oct12.073340.416@cube.han.de> Date: Thu, 13 Oct 1994 10:01:52 GMT In article <1994Oct12.073340.416@cube.han.de> martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) writes: > vor einiger Zeit bekam ich mal einen NE2000 kompatiblen > Ethernetdriver per Mail. Das Teil befand sich noch im Betastadium. > Dummerweise habe ich den Driver aber geloescht. Nun brauche ich ihn > doch, kann ihn aber nirgends finden. Hat zufaellig jemand das Teil > und koennte es mir zumailen? In Muenchen liegt folgendes: /pub/comp/platforms/next/i486/ethernet/3.2_Ethernet_Driver_NEx.000.co nfig.I.b.tar.gz Das ist laut dem README ein "port from Linux of their NE1000 and NE2000 compatible ethernet card driver" [...] "Ported to NEXTSTEP/FIP 3.2 by Douglas Boyce <ak272@freenet.buffalo.edu> Copyright 1993 Douglas Boyce Copyright 1994 WHAT Software, Inc" Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: tcsh: triple fat verfuegbar ???? Message-ID: <CxLw06.Hs@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> Date: Thu, 13 Oct 1994 10:04:53 GMT In article <1994Oct12.103120.639@dbulm1.uucp> gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) writes: > PS: Die GNU version auf der NeXT zu uebersetzen ist mir nicht auf > Anhieb gelungen (ein configure war leider nicht dabei) und ich kann > nicht viel Zeit investieren, um das Teil zum laufen zu bringen. Vielleicht hilft Dir folgendes aus dem README: "note for Intel users and others who wish to build from the source on NEXSTEP The trick to building tcsh under NEXTSTEP is to add the following "-D_SPEED_T" to CFLAGS in Makefile, and of course to set CC=cc instead of CC=gcc" Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: "Markus Schroeder" <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: HP 712 /60 komplett Date: Sun, 16 Oct 94 12:01:53 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <56100.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Verkaufe von privat 3. mon. alte HP GECKO gegen Gebot: HP 712/60 - 16 MB - 540 MB Quantum HDD - Localization Kit Deutsch - Tastatur + Mouse - Diskettenlaufwerk - NextStep HPPA EDU (nur an Berechtigte!) - MAG 17" Black Trintron - Toshiba 3401 im externen Geh use - HP 4 MP + 2 MB (8mB total) (<1000 Seiten) - ZyXEL 1496 s+ LCD (EPROM 7.13p) Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
Newsgroups: de.comp.sys.next From: spiff@site28.ping.at (Thomas Zwettler) Subject: Re: NeXT Boot und VGA Modus Message-ID: <1994Oct15.221909.264@site28.ping.at> Organization: Spaceman Spiff, Vienna, Austria Date: Sat, 15 Oct 1994 22:19:09 GMT References: <1994Oct15.121713.776@site28.ping.at> <37p4tg$1ig@solid.theo-physik.uni-kiel.de> Hallo, Klaus Schmoltzi (schmolzi@zeus.theo-physik.uni-kiel.de) wrote: : am BOOT-Prompt einfach 'config=Default' eingeben. Das grosse 'D' ist : essentiell :-) hat gefunkt, danke! bye, tom. -- internet: spiff@site28.ping.at fido: 2:310/39.1701 h8930188@miraculix.wu-wien.ac.at
Newsgroups: de.comp.sys.next From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: Q: Miro Cristal20 Twin Message-ID: <Cxpv4w.9G@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte Date: Sat, 15 Oct 1994 13:36:31 GMT wird diese Karte von miro, auf der 2 Grafikchips sitzen schon von NeXTSTEP unterstzt, wenn ja wie: damit meine ich: - geht das wie beim Cube in den Preferences - kann man auf den Monis unter NeXTSTEP 2 verschiedene Aufloesungen fahren vor haette ich demnaechst (so um Weihnachten :-)) mir eine Pentium PCI Kiste fuer NS fitzumachen, und da dann einen Graustufen und einen Colormoni dranzuhaengen! Bis denn Lars -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de *
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: IBM 1gb - Probleme (?) Date: 16 Oct 1994 13:55:16 GMT Organization: The Fair Affair Distribution: world Message-ID: <37rbc4$mn5@rkt.in-berlin.de> References: <CxLv91.D9@nexus1.oche.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <CxLv91.D9@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > Es gibt wohl allerdings 1-GB Platte, die nicht kalibrieren. Und welche sind das ?? Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: [C]SLIP oder ppp Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sun, 16 Oct 1994 13:06:31 GMT Message-ID: <1994Oct16.130631.2024@proximus.north.de> Hallo! Da ich in den naechsten Wochen mit der Installation von SLIP, CSLIP oder ppp beginnen werde, moechte ich vorher fragen, was man mir hier =================== empfehlen wuerde. Fragen wie: Was bietet die beste Performance, wie hoch ================ ist der Installationsaufwand, kostet es was, Erfahrungen, etc. kommen mir in den Sinn. Wer benutzt ueberhaupt SLIP, CSLIP oder ppp mit dem NeXT? (blackHW, NS3.2) Danke fuer alle Tips, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: jr@sade.schiele-ct.de (Jochen Richter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Nullmodemkabel fuer schwarze HW Date: 17 Oct 1994 08:04:17 GMT Organization: schiele computertechnik, 76199 Karlsruhe Message-ID: <37tb61$e70@ts2.schiele-ct.de> Hat noch jemand eines 'rumfliegen? -- Jochen Richter Akademiestrasse 16 Phone: +49-721-9 20 30 90 D-76133 Karlsruhe Fax: +49-721-9 20 30 99 Germany e-mail: jr@sade.schiele-ct.de
From: Ulf.Jasper@uni-konstanz.de (Ulf Jasper) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Festplatte kaputt? Date: 17 Oct 1994 11:22:55 GMT Organization: University of Constance Message-ID: <37tmqf$gdg@hermes.uni-konstanz.de> References: <Cxpoz5.1uM@belly.in-berlin.de> In article <Cxpoz5.1uM@belly.in-berlin.de> kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) writes: > > Es waere gut, wenn Du das Mainboard naeher spezifizieren koenntest > (Bus-System). Welcher Buslogic-Controller wird verwendet? Welche > Videokarte? > [...] Erst mal schoenen Dank fuer die Antwort. Also noch mal: Problem ist abstuerzender Windowserver und eine endlose Reihe von Meldungen in /usr/adm/messages von diesem Typ Oct 17 12:04:47 hubble mach: sd0: No error to report; Retrying. Oct 17 12:04:47 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 [...] Oct 17 12:05:19 hubble mach: sd0: No error to report; Retrying. Oct 17 12:05:19 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 blockCount:16 Der Rechner: 486DX2 (PET48PN Board, EISA Bus), 32 MB RAM, BusLogic BT-747 SCSI-Controller, Fujitsu M26xy 500 MB Festplatte und ATI Graphics Ultra Pro Grafikkarte, SMC Elite 16 Ehternetkarte; zusammengenetzt mit mehreren schwarzen und weissen Nextrechnern. Das verwirrende ist, dass der Rechner ein Jahr ohne (nennenswerte) Probleme ununterbrochen gelaufen ist. Hat jemand eine Idee?? Ulf -- Ulf.Jasper@uni-konstanz.de Then again, variety is the speed of light. (J. Selbiger)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ob@obh.in-berlin.de (Oliver Brandmueller) Subject: Re: [C]SLIP oder ppp Message-ID: <CZJTBRXI@obh.in-berlin.de> Organization: obh - private bbs in Berlin/Germany References: <1994Oct16.130631.2024@proximus.north.de> Date: Mon, 17 Oct 94 10:58:55 GMT gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: >Da ich in den naechsten Wochen mit der Installation von SLIP, CSLIP oder >ppp beginnen werde, moechte ich vorher fragen, was man mir hier > =================== >empfehlen wuerde. Fragen wie: Was bietet die beste Performance, wie hoch >================ >ist der Installationsaufwand, kostet es was, Erfahrungen, etc. kommen >mir in den Sinn. >Wer benutzt ueberhaupt SLIP, CSLIP oder ppp mit dem NeXT? (blackHW, NS3.2) Ich benutze PPP - allerdings eher unabhaengig von meiner schwarzen Hardware, dafuer auch nicht so vielseitig zu gebrauchen und etwas teuer in derAnschaffung. Hint: Ich habe eine Standleitung (analog) und betreibe daran ein USR 28k8-Modem. Ich benutze einen PC (286er oder 386er, geht beides) als Netzgaetway. Darauf laeuft JNOS (ein Abkoemmling von ka9q). Der Vorteil dieser Konfiguration ist, dass es quasi keine Belastung des Rechners durch die Geschwindigkeiten auf der serielen Schnittstelle gibt und dass diese frei bleibt. Der Nachteil: Du brauchst ein extra Modem dafuer und darueber ist kein dialin moeglich, Du kannst nur dialuot damit (sinnvoll) betreiben. Zudem musst Du den Gatewayrechner ausruesten (1 MB RAM+Netzkarte+seriell mit FIFO+Disklaufwerk 1,44 MB oder Platte). Geschwindigkeit: Gepackte Daten bis zu 3.2 k/sec, ungepackte bis ueber 5 (bei einem Kumpel von mir bis 10!). Hoffe, das hilft Olli -- | Oliver Brandmueller | Fon/Fax: +49 30 822 99 42 | Data: +49 30 822 15 17 | | Offenbacher Str.1 | Cityruf numerisch: 315 30 68 <area> try 30 and 89 | | 14197 Berlin | http://obh.in-berlin.de/ |
From: schmolzi@zeus.theo-physik.uni-kiel.de (Klaus Schmoltzi) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: S: NE2000 Driver Date: 17 Oct 1994 12:00:14 GMT Organization: Department of Theoretical Physics, University of Kiel, Germany Message-ID: <37tp0e$7um@solid.theo-physik.uni-kiel.de> References: <CxLvv4.H1@nexus1.oche.de> Michael Pieper writes >In Muenchen liegt folgendes: > >/pub/comp/platforms/next/i486/ethernet/3.2_Ethernet_Driver_NEx.000.co >nfig.I.b.tar.gz > >Das ist laut dem README ein "port from Linux of their NE1000 and >NE2000 compatible ethernet card driver" [...] "Ported to NEXTSTEP/FIP >3.2 by Douglas Boyce <ak272@freenet.buffalo.edu> Copyright 1993 >Douglas Boyce Copyright 1994 WHAT Software, Inc" Hat schon jemand erfolgreich diesen Treiber eingesetzt? Oder gibt es damit Probleme? ciao klaus -- Klaus Schmoltzi e-mail:schmolzi@theo-physik.uni-kiel.de Inst. for Theoretical Physics University of Kiel, Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: S: NE2000 Driver Message-ID: <1994Oct17.062909.445@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <CxLvv4.H1@nexus1.oche.de> Date: Mon, 17 Oct 1994 06:29:09 GMT In article <CxLvv4.H1@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > In Muenchen liegt folgendes: > > /pub/comp/platforms/next/i486/ethernet/3.2_Ethernet_Driver_NEx.000.co > nfig.I.b.tar.gz > > Das ist laut dem README ein "port from Linux of their NE1000 and > NE2000 compatible ethernet card driver" [...] "Ported to NEXTSTEP/FIP > 3.2 by Douglas Boyce <ak272@freenet.buffalo.edu> Copyright 1993 > Douglas Boyce Copyright 1994 WHAT Software, Inc" ja, genau den Treiber habe ich gesucht. Komisch, ich habe bei den Mirrorsites von peanuts gesucht, aber nie was gefunden. Da muss ich wohl Tomaten auf den Augen gehabt haben :-) Jetzt habe ich sogar zwei Treiber: Einen fuer besagte NEx000 und auch fuer NE2000+ Karten mit DP83905 Chip. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: cracauer@wavehh.hanse.de (Martin Cracauer) Subject: Re: S: NE2000 Driver Message-ID: <1994Oct17.125856.5908@wavehh.hanse.de> Organization: The Internet References: <1994Oct12.073340.416@cube.han.de> <CxLvv4.H1@nexus1.oche.de> Date: Mon, 17 Oct 94 12:58:56 GMT michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: >In article <1994Oct12.073340.416@cube.han.de> martin@cube.han.de >(Martin Ortlepp) writes: >> vor einiger Zeit bekam ich mal einen NE2000 kompatiblen >> Ethernetdriver per Mail. Das Teil befand sich noch im Betastadium. >> Dummerweise habe ich den Driver aber geloescht. Nun brauche ich ihn >> doch, kann ihn aber nirgends finden. Hat zufaellig jemand das Teil >> und koennte es mir zumailen? >In Muenchen liegt folgendes: >/pub/comp/platforms/next/i486/ethernet/3.2_Ethernet_Driver_NEx.000.co >nfig.I.b.tar.gz >Das ist laut dem README ein "port from Linux of their NE1000 and >NE2000 compatible ethernet card driver" [...] "Ported to NEXTSTEP/FIP >3.2 by Douglas Boyce <ak272@freenet.buffalo.edu> Copyright 1993 >Douglas Boyce Copyright 1994 WHAT Software, Inc" In de.comp.os.linux wird gerade ueber massige Probleme mit den ne2000-Karten unter Linux berichtet (Rechner haengt bei starker Netz-und Plattenbelastung gleichzeitig). Wenn jemand von euch diesen Treiber ausprobiert (insbesondere in Verbindung mit ISA-Plattencontrollern wie 1542), dann schreibt mir doch bitte mal, wie er laeuft. -- %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%% Martin.Cracauer@wavehh.hanse.de, Fax. +49 40 5228536
From: Thomas Rohde <tom@trohde.hanse.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXT Mark IV in A.C. Clarkes sci-fi novel playing 2012 Date: 16 Oct 1994 12:45:57 GMT Organization: Self-organized organism feeding on chaos Message-ID: <37r7a5$9n@trohde.hanse.de> hey, does anybody out there know that one of Earth's best (and best-known) contemporary science fiction authors (remember 2001 - Odyssey), Mr. Artur C. Clarke, also IMO one of the most prophetic, humanistic, really scientific ones, mentions a *** NeXT Mark IV computer *** in one of the first 30 pages in his novel "The Ghost From The Grand Banks". The time is about 2012, and the computer is then already an old machine, but its user doesn't want to transfer his gigantic database to another machine, because it works fine. Isn't this fine to know for all of us NeXTsteppers? Does anybody know Mr. Clarke's e-mail address? I believe he lives on Sri Lanka. best wishes, tom -- ______________________________________________________ Thomas Rohde mail: tom@trohde.hanse.de Grindelallee 27 B NeXTmail OK 20146 Hamburg, Germany voice: (+49) 040-44.88.19
From: Thomas Rohde <tom@trohde.hanse.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: FrameMaker 3.2 in Deutschland? (JA!) Date: 16 Oct 1994 12:48:05 GMT Organization: Self-organized organism feeding on chaos Message-ID: <37r7e5$9o@trohde.hanse.de> References: <37ghni$khq@sun2.ruf.uni-freiburg.de> Lars Konieczny fragt: : weiss jemand, ob FrameMaker3.2 ("fat") schon in Deutschland : erhaeltlich ist? ja! ich habe es seit 6 Tagen liegen, aber noch keine Zeit zum installieren gehabt :-S gruss, tom -- ______________________________________________________ Thomas Rohde mail: tom@trohde.hanse.de Grindelallee 27 B NeXTmail OK 20146 Hamburg, Germany voice: (+49) 040-44.88.19
From: Thomas Rohde <tom@trohde.hanse.de> Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Seitennummerierung in FRAME?? Date: 16 Oct 1994 12:53:31 GMT Organization: Self-organized organism feeding on chaos Message-ID: <37r7ob$a3@trohde.hanse.de> References: <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de> Manfred R?hr writes : ich bekomme es beim besten Willen nicht mehr hin : wie erstellt man die Seitennummerierung in Frame? Menu Special->Variable >page count gruss, tom -- ______________________________________________________ Thomas Rohde mail: tom@trohde.hanse.de Grindelallee 27 B NeXTmail OK 20146 Hamburg, Germany voice: (+49) 040-44.88.19
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@arlac.rhein-main.de (Markus Felten) Subject: F: ACER-FAX F26 am NeXT Message-ID: <1994Oct17.204450.3150@arlac.rhein-main.de> Keywords: FAX Sender: markus@arlac.rhein-main.de Organization: MF Date: Mon, 17 Oct 1994 20:44:50 GMT Hallo, gibt es einen Weg ein ACER FAX F26 (externes Standalone Geraet mit seriellem Interface) an einem NEXTSTEP-System zu betreiben? Bestehende Fragen bzw. Probleme - Pinbelegung des seriellen Interfaces am ACER-FAX - Softwarevoraussetzung am NeXT. Im Manual wird die Softwarekompatibilitaet zum TR 92-2 EIA PN 2388 Class 2 FAX Standard beschrieben. Tschau, Markus ------------------------------------------------------------------------------ Markus Felten Phone: +049 6171 59387 Lange Str. 59 Email: markus@arlac.rhein-main.de 61440 Oberursel (NeXTMail welcome) Germany ------------------------------------------------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: geiger@sel.sub.org (Helmut Geiger) Subject: V: 256MB OD fuer NeXTcube Message-ID: <1994Oct13.072207.247@sel.sub.org> Sender: news@sel.sub.org Organization: ALCATEL SEL LP/STA Date: Thu, 13 Oct 1994 07:22:07 GMT Hallo Freunde der schwarzen Hardware in Wuerfelform, hab da noch ein 256MB Magnetooptisches Laufwerk fuer den NeXT Cube bei mir rumliegen. Wer kanns fuer 600.-DM gebrauchen ? Gruss Helmut -- Helmut Geiger geiger@sel.sub.org +49 7231 300 287 ALCATEL SEL AG Pforzheim Germany
Newsgroups: de.comp.sys.next From: ibernet.han.de!rode (Heinrich Rode) Subject: Re: [C]SLIP oder ppp Message-ID: <CxtxoH.F8@ibernet.han.de> Sender: rode@ibernet.han.de (Heinrich Rode) Organization: H. Rode, Nienburg, Germany References: <1994Oct16.130631.2024@proximus.north.de> Date: Mon, 17 Oct 1994 18:21:52 GMT In article <1994Oct16.130631.2024@proximus.north.de> gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) writes: > > Wer benutzt ueberhaupt SLIP, CSLIP oder ppp mit dem NeXT? (blackHW, NS3.2) > Hallo, bei mir auf der NeXT (black, 3.2) ist seit ca. 1 Jahr die TransSys Dial-Up IP SLIP-Software im Einsatz. Ueber diesen Port kommt bei den woechentlichen IP-Sessions ein Bekannter in die Maschine und wird automatisch weiter per ISDN durchgeroutet. Funktioniert super. Falls noch Fragen, bitte Mail. --- Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de Heinrich is a trademark of Heinrich Rode, Inc. -- Heinrich Rode +49 5021 920211 rode@ibernet.han.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: Festplatte kaputt? Message-ID: <CxuD5J.4A8@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <37tmqf$gdg@hermes.uni-konstanz.de> Date: Mon, 17 Oct 1994 23:56:07 GMT In article <37tmqf$gdg@hermes.uni-konstanz.de> Ulf.Jasper@uni-konstanz.de (Ulf Jasper) writes: > In article <Cxpoz5.1uM@belly.in-berlin.de> kiwi@belly.in-berlin.de (Axel > Habermann) writes: > > > > Es waere gut, wenn Du das Mainboard naeher spezifizieren koenntest > > (Bus-System). Welcher Buslogic-Controller wird verwendet? Welche > > Videokarte? > > > [...] > > Erst mal schoenen Dank fuer die Antwort. > Also noch mal: Problem ist abstuerzender Windowserver und eine endlose > Reihe von Meldungen in /usr/adm/messages von diesem Typ > > Oct 17 12:04:47 hubble mach: sd0: No error to report; Retrying. > Oct 17 12:04:47 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 > [...] > Oct 17 12:05:19 hubble mach: sd0: No error to report; Retrying. > Oct 17 12:05:19 hubble mach: target:0 lun:0 op:Write block:136352 > blockCount:16 > > Der Rechner: 486DX2 (PET48PN Board, EISA Bus), 32 MB RAM, BusLogic BT-747 > SCSI-Controller, Fujitsu M26xy 500 MB Festplatte und ATI Graphics Ultra > Pro Grafikkarte, SMC Elite 16 Ehternetkarte; zusammengenetzt mit mehreren > schwarzen und weissen Nextrechnern. > > Das verwirrende ist, dass der Rechner ein Jahr ohne (nennenswerte) > Probleme ununterbrochen gelaufen ist. Wechselnde Blocknummern (wie Du im Originalartikel geschrieben hast) deuten darauf hin, dass es nicht die Festplatte ist. Zumindest kann man wohl sagen, dass kein physikalisch defekter Sektor vorliegt. Leider kann das bei den beschriebenen Symptomen alles andere sein. Thermische Probleme? Korrosion an Steckkontakten? Alterung von Bauteilen -> leichte Veraenderungen im Timing? Nur als Beispiel: Im Sommer hatte ich auf einem Pentium ein Temperaturproblem mit folgenden Symptomen (reproduzierbar!): Je nach Aussentemperatur kam: - Fehlermeldung beim booten - fsck: unknown error -102 - Fehlermeldung vom Workspace beim Einloggen: Internal Error ... - Login ging, Preferences liessen sich nicht starten (Rechner lief aber weiter) Nach Einbau eines zusaetzlichen Luefters keine Probleme mehr. Wenn Du also die Moeglichkeit hast, das Ding besser zu kuehlen, wuerde ich das zuerst versuchen. Viel Glueck! -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: thermal calibration, war Re: IBM 1gb - Probleme (?) Message-ID: <CxuDDt.4B4@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <37rbc4$mn5@rkt.in-berlin.de> Date: Tue, 18 Oct 1994 00:01:05 GMT In article <37rbc4$mn5@rkt.in-berlin.de> Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de (Rene' Kulschewski) writes: > In article <CxLv91.D9@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) > writes: > > Es gibt wohl allerdings 1-GB Platte, die nicht kalibrieren. > > Und welche sind das ?? Angeblich z.B. die AV-Modelle von Micropolis (ich hab' da grad noch die 2217 AV - 1.7 GB im Gedaechtnis). Das AV steht fuer Audio/Video und soll bedeuten, dass die Platten gewisse Mindestdatenraten garantieren (fuer AV Harddiskrecording halt) und lesen/schreiben nicht durch TCAL unterbrochen wird. Ob sie tatsaechlich ohne Kalibrierung arbeiten oder das nur durch intelligentes Caching abgefangen wird, muss man Micropolis fragen.... -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: roffel@biw.cube.de (Lee Roffel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: S: Improv... with Docs... Date: 18 Oct 1994 15:55:58 GMT Organization: biw Message-ID: <380r6e$5vc@next01.biw.cube.de> Keywords: Improv, NeXT, Lotus Would like to find someone who doesn't need their copy of Lotus Improv. Reasonable price would be acceptable... Send mail... thanks... ciao... .. Lee -- Lee Roffel NeXTMail: roffel@biw.cube.de
From: roland@dobag.in-berlin.de (Roland Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: VLB SCSI Kontroller mit NeXTSTEP? Date: 18 Oct 1994 20:14:46 +0100 Organization: dobag computer systems - berlin germany Message-ID: <3816r6$dti@DoBag.IN-Berlin.DE> Hi! Ich bin gerade dabei mir einen PC fuer NeXTSTEP zusammenzustellen. Gibt es einen Fast-SCSI-II VLB Hostadapter, der mit NeXTSTEP zusammenarbeitet? Wenn, wird es sich ja wohl um einen Treiber zum Nachladen handeln.. Aber wie kann ich denn NeXTSTEP von der CD installieren, wenn der Adapter noch nicht erkannt/unterstuetzt wird? Antwort schickt bitte per Mail. Danke im Vorraus, Roland roland@dobag.in-berlin.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: martin@cube.han.de (Martin Ortlepp) Subject: Re: S: NE2000 Driver Message-ID: <1994Oct18.071136.668@cube.han.de> Sender: martin@cube.han.de Organization: not organized References: <1994Oct17.125856.5908@wavehh.hanse.de> Date: Tue, 18 Oct 1994 07:11:36 GMT In article <1994Oct17.125856.5908@wavehh.hanse.de> cracauer@wavehh.hanse.de (Martin Cracauer) writes: > In de.comp.os.linux wird gerade ueber massige Probleme mit den > ne2000-Karten unter Linux berichtet (Rechner haengt bei starker > Netz-und Plattenbelastung gleichzeitig). Ich schaetze mal, dass es bei einem Netz mit hoeheren Anspruechen, sprich Last, sinnvoller ist andere Karten wie Intel Etherexpress etc. zu nehmen. Wenn es jedoch nur um die Verbindung zu IP Zwecken oder aehnlichen Dingen geht, dann reicht die NE2000 Serie voellig aus. Ist ja auch eine Kostenfrage. > Wenn jemand von euch diesen Treiber ausprobiert (insbesondere in > Verbindung mit ISA-Plattencontrollern wie 1542), dann schreibt mir > doch bitte mal, wie er laeuft. Den urspruenglich gesuchten Treiber (Linux Port) habe ich nun doch noch nicht ausprobiert, da der andere Treiber bisher tadellos laeuft. Allerdings kann ich nix ueber den 1542 sagen. Ciao, -Martin -- ====================================================== Martin Ortlepp Phone: (49) 511 2330224 Goettinger Chaussee 162 A Fax : (49) 511 2345443 30459 Hannover email: martin@cube.han.de Germany ==== Ein Mann wie ein Baum; sie nannten ihn Bonsai ===
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: News-Grazer - wie konfigur. man das Einlesen? Message-ID: <1994Oct16.203144.1125@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <CxLvHM.E0@nexus1.oche.de> Date: Sun, 16 Oct 1994 20:31:44 GMT In article <CxLvHM.E0@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) writes: > In article <CxKMLz.178@manki.toppoint.de> manroe@toppoint.de (Manfred > R hr) writes: > > Hallo, > > > > wie konfiguriert man, dass eingehende News sofort entpackt und in > > die Bretter eingelesen werden, sodass die eingegangenen News sofort > > im Grazer erscheinen? > > Falls Du per UUCP pollst und CNews benutzt: > > in /etc/crontab.local folgendes eintragen: Viel einfacher: Ein file /usr/local/lib/news/rnews.newsrun erstellen - dann laeuft's automatisch nach dem Poll. -- ----- Thomas Funke ----------------------- thomas@gamelan.sh.sub.de ----- C++ is to C as Lung Cancer is to Lung
Newsgroups: de.comp.sys.next From: charmides!bubi (Burghard W.V.Britzke) Subject: Re: Seitennummerierung in FRAME?? Message-ID: <Cxpy0o.AoE@charmides.in-Berlin.DE> Sender: bubi@charmides.in-Berlin.DE (Burghard W.V.Britzke) Organization: BeNG - Berliner NeXTnutzer Gruppe References: <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de> Date: Sat, 15 Oct 1994 14:38:47 GMT In article <CxoAIG.1sI@manki.toppoint.de> manroe@toppoint.de (Manfred R hr) writes: -> ich bekomme es beim besten Willen nicht mehr hin wie erstellt man die -> Seitennummerierung in Frame? Nachdem ein Dokument geoeffnet oder erzeugt wurde, kann man unter "Special/Variable" sich eine eigene Variable erzeugen. Als Definition gibt man "<$curpagenum>" an. Ueberall dort, wo diese Variable in einen Text eingesetzt wird, erscheint die aktuelle Seitennummer. der Burghard
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: miro Grafikkarten / 20 twin Message-ID: <199410172053.a26173@pe2.maus.de> Date: Mon, 17 Oct 94 18:53:00 GMT References: <Cxpv4w.9G@vergil.ping.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Lars-Ulrich Kahl (lars@vergil.ping.de) schrieb am 15.10.94: > wird diese Karte von miro, auf der 2 Grafikchips > sitzen schon von NeXTSTEP unterstzt, > wenn ja wie: > > damit meine ich: > > - geht das wie beim Cube in den Preferences > - kann man auf den Monis unter NeXTSTEP 2 verschiedene > Aufloesungen fahren > > vor haette ich demnaechst (so um Weihnachten :-)) > mir eine Pentium PCI Kiste fuer NS fitzumachen, > und da dann einen Graustufen und einen Colormoni dranzuhaengen! Für die miroCRYSTAL 20SD twin bietet miro zZ noch keine NEXTSTEP- Treiber an. Da miro aber noch andere twin-Karten anbietet, möchte ich an dieser Stelle kurz etwas zu der Sache an sich schreiben: Wie in der kommentierten Mail bereits erwähnt, handelt es sich bei den twin Karten von miro um eine Grafikkarte, die zwei Grafikchips, zweimal RAM etc pp umfaßt. Dadurch wird es möglich, zwei Bildschirme gleichzeitig in hochauflösenden Grafikmodi zu betreiben, wie es derzeit unter Windows unterstützt wird (Stichwort: miroTWINFACE). Unter NEXTSTEP for Intel Processors ist es derzeit jedoch noch nicht ohne weiteres möglich, etwas zu ermöglichen, wie man es von NeXTs Hardware oder dem Macintosh kennt. Insofern können entsprechende Treiber noch nicht erstellt werden. Daher bieten wir für unsere twin Grafikkarten derzeit Treiber an, die den leistungsfähigeren Grafikchip unterstützen, um unter NEXTSTEP das maximale aus einer 20SV twin oder einer 40SV twin herauszuholen. Die 20SD twin wird - wie bereits eingangs erwähnt - noch nicht unterstützt. An dieser Stelle sei mir der Hinweis erlaubt, daß miro inzwischen für viele Grafikkarten NEXTSTEP-Treiber anbietet. Im folgenden liste ich die boards kurz auf, für die wir zZ Treiber anbieten: Name Chip DRAM VRAM -------------------------------------------------------------------- miroCRYSTAL 8S S3 801 1 MB -- miroCRYSTAL 16Si S3 805i 2 MB -- miroCRYSTAL 16S S3 928 -- 2 MB miroCRYSTAL 32S S3 928 -- 4 MB miroRAINBOW WIN S3 928 -- 4 MB miroMAGIC S4 S3 928 -- 4 MB miroCRYSTAL 20SD S3 864 2 MB -- miroCRYSTAL 20SV S3 964 -- 2 MB miroCRYSTAL 40SV S3 964 -- 4 MB miroCRYSTAL 20SV ergo S3 964 -- 2 MB miroCRYSTAL 40SV ergo S3 964 -- 4 MB miroCRYSTAL 20SV twin S3 964 -- 2 MB miroCRYSTAL 40SV twin S3 964 -- 4 MB Wie erwähnt, bieten die beiden twin Karten die Möglichkeit, zwei Bild- schirme anzuschließen, angegeben habe ich aber nur den, der zZ von den NEXTSTEP-Treibern unterstützt wird. Wer beispielsweise auch Windows benutzt, kann twinface also darunter nutzen. Auf den twins und ergos mit 4 MB VRAM sind übrigens bis zu 1600 x 1280 Punkte bei RGB:555/16 möglich, wobei immer noch ergonomische Bildwieder- holraten erzielt werden. Die 40SV unterstützt bis zu 1408 x 1024 Punkte bei RGB:555/16. Die Treiber für die oben aufgeführten Grafikkarten können über miros Mailbox bezogen werden, ausgenommen ist lediglich der Treiber für die miroCRYSTAL 8S, da wir für diese Karte keinen eigenen Treiber anbieten, sondern den von NeXT mitgelieferten S3.config empfehlen. Die miroMAILBOX ist unter +49-(0)531-2113-112 (8N1) zu erreichen. Ich hoffe, diese Informationen waren für den einen oder anderen Leser dieser Newsgroup von Interesse. Mit freundlichen Grüßen, Lars-Iver Kruse -------------------------------------------------------------------- Lars-Iver_Kruse@pe2.escape.de (private, no NeXTmail!) LKruse@msmail.miro.de (no NeXTmail!)
From: mag@rz.uni-jena.de (Andreas Gutsch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: video fuer dimension Date: 18 Oct 1994 17:41:27 GMT Organization: Friedrich-Schiller-University Jena, Germany Message-ID: <3811c7$bl9@hpux.rz.uni-jena.de> hallo, kennt irgendjemand eine video software für die nextdimension ? erforderlich: digitalisierung, videobearbeitung, einzelbild aufzeichnung, lineare und nicht lineare aufzeichnung. bitte email an: mag@rz.uni-jena.de danke !!
From: mag@rz.uni-jena.de (Andreas Gutsch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: W: NeXTstation mono Date: 19 Oct 1994 12:56:48 GMT Organization: Friedrich-Schiller-University Jena, Germany Message-ID: <38352g$a4p@hpux.rz.uni-jena.de> Guten Tag, ich suche eine mono station relativ preiswert, auch ohne Platte, aber sonst komplett. Bitte Angebote an mag@rz.uni-jena.de Danke !
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Ne Soundkarte die's tut! Date: 19 Oct 1994 16:18:43 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <383gt3$53q@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Falls es jemanden interessiert: Die 'Mozart Soundsystem Pro 16 Bit Stereo' laeuft unter NEXTSTEP. Bei starkem gleichzeitigem Festplattenzugriff kommt die Karte bei mir (ISA/VL, AHA1542B, ATI GUP VL) etwas ins Stottern, aber keinerlei Abstuerze o.ae. Zur Soundqualitaet sage ich mal nichts. Ein Nachteil: DOS-Doom macht Probleme ;-), maessige SB-Pro-Emulation. Das gute ist, dass man die Karte z.B. bei C*mtech schon fuer 129,- DM bekommt. Damit ist's wohl die billigste 16-bit-Soundloesung unter NEXTSTEP. Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: juergen@apoll.zfe.siemens.de (Juergen Schmitz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Zeitschriften Date: 19 Oct 1994 16:10:55 GMT Organization: Siemens AG, The "neu-Perlach" branch / Munich-Germany-Europe. Message-ID: <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de> Hi! Als Next-Newbie frage ich mich welche Next-Postillen es gibt (englisch und deutsch). Ausserdem: nachdem ich einen anderen VGA-Treiber ueber Config eingetragen habe, kommt mein System nicht mehr hoch. Gibt es eine Moeglichkeit, das System zumindest in einem ASCII-Modus hochzufahren, dann kann ich mir die Default- Table aendern (mit Config=Default klappt es auch nicht). Ich habe V3.1 for Intel. Danke!! -- /-\ --- / \ /\ /------------------------------------beeeeeeeeeeeeep \ / \ / \/\/ \_/ \ / \/ ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + + + + Juergen Schmitz + juergen@km21.zfe.siemens.de + + Siemens AG + + + Corporate Research and Development + Office ++49 89 636 49 219 + + ZFE BT SE 31 + Fax ++49 89 636 40 757 + + Otto-Hahn-Ring 6 + + + 81739 Muenchen + I work in my company, I eat in my + + FR Germany + company, why not sleep there? + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Q:Austausch der Login-Shell Message-ID: <CxzG86.Iy@nexus.ping.de> Keywords: csh, login, tcsh Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Thu, 20 Oct 1994 17:50:30 GMT Hallo, ich habe versucht meine normale Login-Shell /bin/csh durch /usr/local/bin/tcsh auszutauschen (wohlgemerkt die Login-Shell). Beim login bekomme ich aber ein Alert-Panel mit folgendem Inhalt: ------------------------------------------------- This account does not have a user shell. /usr/local/bin/tcsh will be executed and all output will be ignored. Do you still want to execute this command? <Cancel> <OK> ------------------------------------------------- Wenn ich OK druecke passiert ueberhaupt nichts. Ich muss erst /usr/local/bin/tcsh gegen /bin/csh austauschen, dann kann ich mich wieder einloggen. Was mache ich falsch? Kann ich ueberhaupt keine andere Login-Shell angeben? Wer kann mir helfen? Tschau... Juergen Moellenhoff EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTMail OK)
From: mag@rz.uni-jena.de (Andreas Gutsch) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: W: Arbeit & Projekte Date: 20 Oct 1994 19:21:24 GMT Organization: Friedrich-Schiller-University Jena, Germany Message-ID: <386fvk$kpu@hpux.rz.uni-jena.de> Guten Tag, ich programmiere seit einem guten Jahr mit Nextstep und interessiere mich besonders fuer Oberflaechendesign. Vielleicht finde ich auf diesem Wege neue Projekte, an denen ich mich beteiligen und meinen Unterhalt davon finanzieren kann. Bitte e-mail an mag@rz.uni-jena.de
From: hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Q:Austausch der Login-Shell Date: 20 Oct 1994 19:46:13 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <386he5$3jl@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <CxzG86.Iy@nexus.ping.de> Juergen Moellenhoff (jurgen@nexus.ping.de) wrote: >ich habe versucht meine normale Login-Shell /bin/csh durch /usr/local/bin/tcsh >auszutauschen (wohlgemerkt die Login-Shell). Beim login bekomme ich aber ein >Alert-Panel mit folgendem Inhalt: [yum] Ganz einfach: /etc/shells enthält eine Liste aller shells, die im System erlaubt sind. Da einfach <pfad>/tcsh eintragen, schon klappt es. Ist ein Newbie-Fehler, ist mir auch passiert. :) Viel Spass, Holger -- Holger Hoffstätte, GMD-IPSI/PaVE | GCS d- H-- s:- g+++ a? w- v++ C++ UX++++ hoff@darmstadt.gmd.de [NeXTmail NO] | P--- N++ W--- MV Y+ -po+ tv++ b++ h++ n+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: Zeitschriften References: <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Thu, 20 Oct 1994 11:37:48 GMT Message-ID: <1994Oct20.113748.1063@proximus.north.de> In article <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de>, Juergen Schmitz <juergen@apoll.zfe.siemens.de> wrote: >Hi! > >Als Next-Newbie frage ich mich welche Next-Postillen es gibt (englisch und >deutsch). NEXT IN LINE rob@bedazzled.com c/o Robert A. Wyatt P.O. Box 392 Berryville, VA 22611 subscriptions@nil.com (info, subscription) G.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: imdat@irex.de (Imdat Solak) Subject: Re: Zeitschriften Message-ID: <1994Oct20.095723.7536@irex.de> Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, D-83329 Waging, Germany References: <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de> Date: Thu, 20 Oct 1994 09:57:23 MET In article <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de> juergen@apoll.zfe.siemens.de (Juergen Schmitz) writes: > Hi! > > Als Next-Newbie frage ich mich welche Next-Postillen es gibt (englisch und > deutsch). > Ausserdem: nachdem ich einen anderen VGA-Treiber ueber Config eingetragen habe, > kommt mein System nicht mehr hoch. Gibt es eine Moeglichkeit, das System > zumindest in einem ASCII-Modus hochzufahren, dann kann ich mir die Default- > Table aendern (mit Config=Default klappt es auch nicht). Ich habe V3.1 for Intel. > Hallo, Es kommt doch ein boot: -prompt. Da musst Du eingebene: hd()mach_kernel config=Default oder falls Du von SCSI bootest sd()mach_kernel config=Default Das geht auf jeden Fall. ABER ACHTE AUF DIE GROSS-KLEIN-Schreibung (wie ich es oben angegeben habe). Falls das auch nicht geht (aus irgendwelchen magischen Gruenden): hd()mach_kernel -s bzw. sd()mach_kernel -s Dann kommt man in den single-user mode: Dort machste Du folgendes (Achtung: Gefaehrliche Geschichte): localhost# cd /usr/Devices/System.config localhost# vi Instance0.table .... Finde die Zeile mit "Active Drivers" und ersetze den Video-Karten-Eintrag durch "VGA" (Du musst den Namen Deines VGA-Treibers schon wissen dafuer). Dann sicherst Du den ganzen #*( &$ und machst Dann: localhost# reboot Das sollte es gewesen sein. ACHTUNG: I MAY NOT BE RELIABLE OF ANY DAMAGE CAUSED BY THE INFORMATION OR BY THE USE OR MIS-USE OF THE ABOVE INFORMATION. NEITHER IREX MAY BE MADE RELIABLE OF ANY USE,MISUSE OR WRONG TYPE OF INFORMATION. Imdat -- -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de #import <sys/company/disclaimer.h>
Newsgroups: de.comp.sys.next From: grisu@utata.wy.in-berlin.de (G. A. Pohl) Subject: Re: News-Grazer - wie konfigur. man das Einlesen? Message-ID: <1994Oct20.224923.3164@utata.wy.in-berlin.de> Sender: grisu@utata.wy.in-berlin.de Organization: WYDOKS-International, Berlin References: <1994Oct16.203144.1125@gamelan.sh.sub.de> Date: Thu, 20 Oct 1994 22:49:23 GMT In article <1994Oct16.203144.1125@gamelan.sh.sub.de> thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) writes: > In article <CxLvHM.E0@nexus1.oche.de> michael@nexus1.oche.de (Michael > Pieper) writes: > > In article <CxKMLz.178@manki.toppoint.de> manroe@toppoint.de (Manfred > > R hr) writes: > > > Hallo, > > > > > > wie konfiguriert man, dass eingehende News sofort entpackt und in > > > die Bretter eingelesen werden, sodass die eingegangenen News sofort > > > im Grazer erscheinen? > > > > Falls Du per UUCP pollst und CNews benutzt: > > > > in /etc/crontab.local folgendes eintragen: > > Viel einfacher: > > Ein file /usr/local/lib/news/rnews.newsrun erstellen - dann laeuft's > automatisch nach dem Poll. > Was tun, wenn s mal damit lief und pl tzlich nich mehr? PROMPT> ls -lg /usr/local/lib/news/rnews.newsrun -rw-rw-r-- 1 news news 4 Dec 28 1993 /usr/local/lib/news/rnews.newsrun -- NewsGrazer, a NeXTstep(tm) news reader, posting -- M>UQR=&8P7&%N<VE[7&9O;G1T8FQ<9C!<9FUO9&5R;B!#;W5R:65R.WT*7&UA M<F=L,3(P"EQM87)G<C$R,`I<<&%R9%QT>#$Q-3)<='@R,S`T7'1X,S0U-EQT M>#0V,#A<='@U-S8P7'1X-CDQ,EQT>#@P-C1<='@Y,C$V7'1X,3`S-CA<='@Q M,34R,%QF,%QB,%QI,%QU;&YO;F5<9G,R-%QF8S!<8V8P($EN(&%R=&EC;&4@ M/#$Y.31/8W0Q-BXR,#,Q-#0N,3$R-4!G86UE;&%N+G-H+G-U8BYD93X@=&AO M;6%S0&=A;65L86XN<V@N<W5B+F1E("A4:&]M87,@1G5N:V4I('=R:71E<SI< M"CX@26X@87)T:6-L92`\0WA,=DA-+D4P0&YE>'5S,2YO8VAE+F1E/B!M:6-H M865L0&YE>'5S,2YO8VAE+F1E("A-:6-H865L("!<"CX@4&EE<&5R*2!W<FET M97,Z7`H^(#X@26X@87)T:6-L92`\0WA+34QZ+C$W.$!M86YK:2YT;W!P;VEN M="YD93X@;6%N<F]E0'1O<'!O:6YT+F1E("A-86YF<F5D("!<"CX@/B!2(&AR M*2!W<FET97,Z7`H^(#X@/B!(86QL;RQ<"CX@/B`^(%P*/B`^(#X@=VEE(&MO M;F9I9W5R:65R="!M86XL(&1A<W,@96EN9V5H96YD92!.97=S('-O9F]R="!E M;G1P86-K="!U;F0@:6Y<"CX@/B`^(&1I92!"<F5T=&5R(&5I;F=E;&5S96X@ M=V5R9&5N+"!S;V1A<W,@9&EE(&5I;F=E9V%N9V5N96X@3F5W<R!S;V9O<G1< M"CX@/B`^(&EM($=R87IE<B!E<G-C:&5I;F5N/UP*/B`^(%P*/B`^($9A;&QS M($1U('!E<B!554-0('!O;&QS="!U;F0@0TYE=W,@8F5N=71Z=#I<"CX@/B!< M"CX@/B!I;B`O971C+V-R;VYT86(N;&]C86P@9F]L9V5N9&5S(&5I;G1R86=E M;CI<"CX@7`H^(%9I96P@96EN9F%C:&5R.EP*/B!<"CX@16EN(&9I;&4@+W5S M<B]L;V-A;"]L:6(O;F5W<R]R;F5W<RYN97=S<G5N(&5R<W1E;&QE;B`M(&1A M;FX@;&%E=69T)W,@(%P*/B!A=71O;6%T:7-C:"!N86-H(&1E;2!0;VQL+EP* M/B!<"EP*5V%S('1U;BP@=V5N;L)S(&UA;"!D86UI="!L:65F('5N9"!P;/!T M>FQI8V@@;FEC:"!M96AR/UP*7`I04D]-4%0*/B!L<R`M;&<@+W5S<B]L;V-A M;"]L:6(O;F5W<R]R;F5W<RYN97=S<G5N7`HM<G<M<G<M<BTM("`Q(&YE=W,@ M("`@(&YE=W,@("`@("`@("`@(#0@1&5C(#(X("`Q.3DS("]U<W(O;&]C86PO =;&EB+VYE=W,O<FYE=W,N;F5W<W)U;EP*7`H*?0HQ ` -- .. viel Spasz! G.R.I.S.U.
From: kandzior@gmd.de (Alexander Kandzior) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Date: 21 Oct 1994 11:20:28 GMT Organization: GMD Sankt Augustin, Germany Message-ID: <38885s$hkn@omega.gmd.de> Hallo alle... ich habe vor auf meinem PC NextStep/Intel zu installieren. Als Student kann ich natuerlich die guenstige Version fuer Forschung&Lehre bekommen, die scheinbar ueberall DM 690,- kostet. Allerdings scheint ja ein Update von der aktuellen Version 3.2 auf 3.3 in der naechsten Zeit anzustehen. Meine Frage ist, ob es eine Moeglichkeit gibt eine Schulversion von NextStep kostenguenstig upzudaten? Die 2 Haendler, mit denen ich gesprochen habe, haben voellig gegensaetzliche Aussagen gemacht: Der eine meinte, Next wuerde ab einem bestimmten Zeitpunkt kostenlose Updates verteilen, wenn man die alte Version jetzt noch kauft. Momentan sei zwar noch nichts dergleichen angekuendigt, aber wenn ich jetzt die 3.2 kaufe und dann meine Registrierung erst im Dezember abschicke (oder eben nach der Ankuendigung fuer die kostenlosen Updates), dann wurde ich das kostenfreie Updaten ebenfalls in Anspuch nehmen koennen. In jedem Fall sei es "wahrscheinlich", dass man auch eine Schulversion kostenguenstig updaten kann. Der andere Haendler wiederum hat genau das Gegenteil behauptet: Ein Update von der Schulversion sei nicht moeglich! Von kostenlosen Updates wusste der gar nichts. Was erwartet man denn eigenlich an verbesserungen fuer Version 3.3? Lohnt es sich eventuell, jetzt schon auf diese Version zu warten? Fuer jede Antwort dankbar.... --- Aloa Alex :-) ----------------------------------------- *********** Alexander Kandzior ********** E-Mail: kandzior@gmd.de Flames: > NULL -----------------------------------------
From: kandzior@gmd.de (Alexander Kandzior) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: [F] NextStep und SLIP Date: 21 Oct 1994 11:28:15 GMT Organization: GMD Sankt Augustin, Germany Message-ID: <3888kf$hkn@omega.gmd.de> Hallo alle... ich habe keinerlei Erfahrung mit NextStep. Ich verwende im Moment Linux und kann mich damit problemlos per (C)SLIP in das Netz unseres Instituts einwaehlen. Bietet NextStep in der Grundversion+Developer ebenfalls diese Moeglichkeit? Wenn nicht, kann man (C)SLIP evtl. per FTP irgentwo bekommen, oder muss ich ein kommerzielles Paket erwerben? Wichtig waere, das der DailUp scripgesteuert ist. Ich brauche SLIP nur zum einwaehlen, einen eigenen SLIP-Server brauche ich nicht, die Software muss das also nicht koennen. --- Aloa Alex :-) ----------------------------------------- *********** Alexander Kandzior ********** E-Mail: kandzior@gmd.de Flames: > NULL -----------------------------------------
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: Q:Austausch der Login-Shell Message-ID: <Cy0oqF.F7@nexus.ping.de> Keywords: Login, csh, tcsh Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development References: <386he5$3jl@sonne.darmstadt.gmd.de> Date: Fri, 21 Oct 1994 09:51:50 GMT Hi, In article <386he5$3jl@sonne.darmstadt.gmd.de> hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: > >ich habe versucht meine normale Login-Shell /bin/csh durch /usr/local/bin/tcsh > >auszutauschen (wohlgemerkt die Login-Shell). Beim login bekomme ich aber ein > >Alert-Panel mit folgendem Inhalt: > Ganz einfach: /etc/shells enth lt eine Liste aller shells, die im System > erlaubt sind. Da einfach <pfad>/tcsh eintragen, schon klappt es. > Ist ein Newbie-Fehler, ist mir auch passiert. :) ahhhhhhhh..... Das ist doch nicht wahr. Ich habe ueberall gesucht.... Nachdem ich jetzt weiss wonach ich suchen muss, habe ich mit "man getusershell" dann auch einen Hinweis gefunden. Vielen Dank. Tschau... Juergen Moellenhoff PS.: Leider muss auf jedem Rechner im Netz /etc/shells geaendert werden :-(
From: joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: tcsh bei su? Date: 21 Oct 1994 13:42:05 GMT Organization: Rechnerbetrieb Informatik - RWTH Aachen Message-ID: <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=US-ASCII Content-Transfer-Encoding: 7bit Hi NeXTler, folgendes (wahrscheinlich ein Newbie-) Problem: Ich benutze standardmaessig als shell die tcsh. Wenn ich nun in den rootstatus mit _su_ wechsel, fehlt mir die history Funktion und die Pfadnamenextension Funktion der Tabulatortaste. Wie kann ich das abstellen? Eintragen von /bin/tcsh in /etc/shells hat nix gebracht :-( Thanks in advance Joerg
From: fillg1@kelly.uni-paderborn.de (Michael Illgner) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Einsteigerfragen Followup-To: de.comp.sys.next Date: 21 Oct 1994 14:45:10 GMT Organization: FB6 Theoretische Physik Distribution: world Message-ID: <FILLG1.94Oct21154510@kelly.uni-paderborn.de> Moin Moin, Ich trage mich mit dem Gedanken mir ein NextStep-System zuzulegen. Preislich gelegen scheint mir da Intel-Hardware am guenstigsten zu liegen. Gibt es irgendwelche Listen oder FAQ's in denen steht mit welcher Hardware sich NextStep vertraegt ? Wird PCI inzwischen unterstuetzt ? Lohnt es sich ein DualPentiumBoard zu kaufen ? Die zweite Hardware-Alternative ist ja der HP-Gecko. Gibt es von HP >guenstige< Studenten- bzw. Hochschulrabatte ? Danke Michael -- Michael Illgner fillg1@uni-paderborn.de Tel. Theodorstrasse 27 Warburger Strasse 100 Buero 05251/60-2331 33102 Paderborn Theoretische Physik Privat 05251/26488 Germany Buero : N3.323
From: gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: TeXview zeigt eps Bilder nicht an Message-ID: <1994Oct21.154716.641@dbulm1.uucp> Date: 21 Oct 94 15:47:16 +0100 Keywords: TeXview, PostScript, eps, Bug, dvi Distribution: world Organization: Daimler-Benz, Forschungszentrum Ulm Hallo, wir haben ein etwas seltsames Phaenomen bei TeXview. Alle eps Bilder, die in den TeX-File eingelesen und dargestellt werden sollen, tauchen bei der Darstellung in der TeXview-Applikation nicht auf. Laesst man aber aus TeXview das Ganze ausdrucken, so sind die Bilder anstandslos zu sehen. Hat da irgendjemand eine Idee, woran das liegen koennte. Dankbar fuer jeden Hinweis, Gruss Jochen =============================================================================== Jochen Gloger, Daimler-Benz AG, Research Center Ulm, Institute of Information Technology, Department of Text Understanding Phone: +49 731 505 2353, Fax: +49 731 505 4113 Address: Wilhelm-Runge-Str.11, P.O. Box 23 60, 89013 Ulm, Germany Email: gloger@dbag.ulm.DaimlerBenz.COM ===============================================================================
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (PEANUTS FTP Archiv) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 21.10.94) Date: 21 Oct 1994 20:10:07 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <38976v$nog@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 388661 Oct 19 19:04 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.NIH.b.tar.gz 2270 Oct 19 18:45 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.README 234043 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.N.b.tar.gz 3429 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.README 109394 Oct 14 06:27 Audio/audio-apps/MMSoundsInspector.bundle.2.3.NI.tar.gz 2898 Oct 17 13:07 Audio/audio-apps/MMSoundsInspector.bundle.README 933 Oct 15 12:38 Audio/musickit/Floppies/MusicKit-Floppies.README 14147584 Oct 15 07:09 Audio/musickit/MusicKit.4.1.NI.bd.tar 1146880 Oct 15 13:05 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd1.tar 1146880 Oct 15 13:03 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd10.tar 1146880 Oct 15 13:01 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd11.tar 1146880 Oct 15 12:59 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd12.tar 1146880 Oct 15 12:57 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd13.tar 835584 Oct 15 12:55 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd14.tar 1146880 Oct 15 12:54 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd2.tar 1146880 Oct 15 12:51 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd3.tar 1146880 Oct 15 12:49 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd4.tar 1146880 Oct 15 12:47 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd5.tar 1146880 Oct 15 12:46 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd6.tar 1146880 Oct 15 12:44 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd7.tar 1146880 Oct 15 12:42 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd8.tar 1146880 Oct 15 12:40 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd9.tar 5156 Oct 15 07:09 Audio/musickit/MusicKit.4.1.README 5423104 Oct 15 12:38 Audio/musickit/MusicKit.4.1.sd.tar 1130496 Oct 15 13:15 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd1.tar 1130496 Oct 15 13:13 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd2.tar 1130496 Oct 15 13:11 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd3.tar 1130496 Oct 15 13:09 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd4.tar 1130496 Oct 15 13:07 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd5.tar 557056 Oct 15 13:06 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd6.tar 803585 Oct 15 14:30 Network/apps/OmniWeb.0.7.5.3.NIH.b.tar.gz 794598 Oct 21 00:18 Documents/openstep/OpenStepSpec.ps.gz 327135 Oct 21 00:19 Documents/openstep/OpenStepSpec_rtf.tar.gz 84 Oct 15 14:22 Audio/library/sounds/README 2054 Oct 17 13:05 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.README 212 Oct 15 06:27 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.1.2.README 11796 Oct 15 01:26 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.1.2.s.tar.gz 350773 Oct 16 15:20 Unix/shell/tcsh.6.05.1.NIH.b.gz 2623 Oct 21 11:14 Unix/communication/xc.README 85176 Oct 21 11:08 Unix/communication/xc.s.tar.gz Commercial/ Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (PEANUTS FTP Archiv) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 21.10.94) Date: 21 Oct 1994 20:14:07 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <3897ef$nqf@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 388661 Oct 19 19:04 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.NIH.b.tar.gz 2270 Oct 19 18:45 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.README 234043 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.N.b.tar.gz 3429 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.README 109394 Oct 14 06:27 Audio/audio-apps/MMSoundsInspector.bundle.2.3.NI.tar.gz 2898 Oct 17 13:07 Audio/audio-apps/MMSoundsInspector.bundle.README 933 Oct 15 12:38 Audio/musickit/Floppies/MusicKit-Floppies.README 14147584 Oct 15 07:09 Audio/musickit/MusicKit.4.1.NI.bd.tar 1146880 Oct 15 13:05 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd1.tar 1146880 Oct 15 13:03 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd10.tar 1146880 Oct 15 13:01 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd11.tar 1146880 Oct 15 12:59 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd12.tar 1146880 Oct 15 12:57 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd13.tar 835584 Oct 15 12:55 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd14.tar 1146880 Oct 15 12:54 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd2.tar 1146880 Oct 15 12:51 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd3.tar 1146880 Oct 15 12:49 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd4.tar 1146880 Oct 15 12:47 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd5.tar 1146880 Oct 15 12:46 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd6.tar 1146880 Oct 15 12:44 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd7.tar 1146880 Oct 15 12:42 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd8.tar 1146880 Oct 15 12:40 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.NI.bd9.tar 5156 Oct 15 07:09 Audio/musickit/MusicKit.4.1.README 5423104 Oct 15 12:38 Audio/musickit/MusicKit.4.1.sd.tar 1130496 Oct 15 13:15 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd1.tar 1130496 Oct 15 13:13 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd2.tar 1130496 Oct 15 13:11 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd3.tar 1130496 Oct 15 13:09 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd4.tar 1130496 Oct 15 13:07 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd5.tar 557056 Oct 15 13:06 Audio/musickit/Floppies/MusicKit.4.1.sd6.tar 803585 Oct 15 14:30 Network/apps/OmniWeb.0.7.5.3.NIH.b.tar.gz 794598 Oct 21 00:18 Documents/openstep/OpenStepSpec.ps.gz 327135 Oct 21 00:19 Documents/openstep/OpenStepSpec_rtf.tar.gz 84 Oct 15 14:22 Audio/library/sounds/README 2054 Oct 17 13:05 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.README 212 Oct 15 06:27 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.1.2.README 11796 Oct 15 01:26 Developer/resources/palettes/TabMatrixPalette.1.2.s.tar.gz 350773 Oct 16 15:20 Unix/shell/tcsh.6.05.1.NIH.b.gz 2623 Oct 21 11:14 Unix/communication/xc.README 85176 Oct 21 11:08 Unix/communication/xc.s.tar.gz Commercial/ Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
From: <schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Subject: Router von PPP nach Ethernet Date: Fri, 21 Oct 94 23:28:24 CST Organization: Heinrich Heine Universitaet Duesseldorf Message-ID: <93596.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Hallo, folgendes Problem: Ich moechte mit Hilfe eines alten 386SX 33 (2MB) der mit einer Ethernetkarte (NE 2000) und einem ZyXel 1496E+ bestueckt ist, einen Router von PPP nach Ethernet realisieren. (Fuer die HP- GEcko unter NeXTstep HPPA gibt es leider keine stabile PPP Implementation). Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen Erfahrungen bereichern ??? Schoen waere es, wenn die Verbindung auf Demand aufgebaut werden koennte. Gruss Markus ********************************************************************** Markus Schroeder Fleher Str.152 voice: +49 211 90 23011 40223 Duesseldorf fax : +49 211 90 23013 (ISDN) email : schroedm@uni-duesseldorf.de (NeXT Mail and MIME Mail welcome) Uni: Katholische Fakultaet der Universitaet Bonn NT Seminar
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Subject: STEPeople & STEPtreff. (5.Nov.94) Raum Nuernberg, Fuerth, Erlangen Message-ID: <Cy0oAF.CG@shinto.nbg.sub.org> Sender: tomi@shinto.nbg.sub.org (Thomas Engel) Organization: Molecule Modelling Lab. Date: Fri, 21 Oct 1994 09:42:15 GMT Hallo allerseits. Am 5.November steigt das erst STEPtreff hier im Raum Nuernberg - Fuerth - Erlangen. Es ist das erst von (hoffentlich) zahlreichen Treffen der STEPeople aus dieser Umgebung. STEPeople ist eine NeXTSTEP/Openstep User-Gruppe die seit Sep. '94 besteht und seit Oct. '94 Mitglied der NUGI ist. Die Gruppe betriebt eine Mailing-Liste, eine Who-Is-Who Uebersicht aller 'Artgenossen' (Mitglieder klingt so streng :-) und wird zudem in kuerze eine WWW-homepage besitzen. Wer Interesse an unserer Gruppe hat schickt am besten eine Mail an: tsengel@cip.informatik.uni-erlangen.de Das erst STEPtreff findet am Samstag den 5.Nov.94 bei Guus Bloemsma statt: Hofwiese 6 91091 Grossenseebach Tel./Fax: 09135 - 799 477 Wer kommen darf: Jeder der sich fuer NEXTSTEP/Openstep interessiert. Evt. vorher anmelden (falls wir was zum Essen kochen). Was gibts dort: - Die neuen Demos von Lighhouse - NEXTIME life - MusicKit 4.1 zum mitnehmen - ...hoffentlich was gutes zum essen Wie man hinkommt: ? Zu erreichen van Erlangen: entlang Schlachthof Richtung Dechsendorf und immer geradeaus. Nach Dechsendorf kommt He dorf und etwa zwei Kilometer danach schon Grossenseebach. Die allererste Stra e Links und gleich wieder Rechts Von Nuernberg: A3 richtung Frankfurt, Abfahrt Erlangen West rechtsab und schon seit ihr in Hessdorf, bekommt keine 10.000 Mark und m t eine Runde aussetzen :-) Ok, soweit genug. Aloha Tomi -- _________________________________________________________ (tomi@shinto.nbg.sub.org) Thomas Engel Neptunstr. 9 NeXTMail welcome D - 90522 Oberasbach
From: sk001sp@unidui.uni-duisburg.de (Martin Spott) Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Followup-To: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Date: 22 Oct 1994 11:36:13 GMT Organization: Gerhard-Mercator-Universitaet - Gesamthochschule Duisburg Message-ID: <38atfd$sag@rs1-hrz.uni-duisburg.de> References: <93596.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> : Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen : Erfahrungen bereichern ??? Ich habe leider keine Erfahrungen anzubieten, aber ich weiss dass es z.B. auf ftp.uni-koeln.de:/pc/msdos/tcpip/ (oder /pc/dos/tcpip/ , weiss nicht genau) einen Packetdriver fuer PPP gibt. Mit diesem, pcroute und einem Packetdriver fuer Ethernet waere Deine Kiste eigentlich komplett. -- Martin Spott. EMail: bevorzugt privat: Martin@smigel.mitropa.com notfalls auch "dienstlich": Martin.Spott@uni-duisburg.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gerald@kurt.in-berlin.de (Gerald Erdmann) Subject: Re: Q: Austausch der Login-Shell Message-ID: <1994Oct21.085743.1220@kurt.in-berlin.de> Sender: gerald@kurt.in-berlin.de References: <386he5$3jl@sonne.darmstadt.gmd.de> Date: Fri, 21 Oct 1994 08:57:43 GMT In article <386he5$3jl@sonne.darmstadt.gmd.de> hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: > Juergen Moellenhoff (jurgen@nexus.ping.de) wrote: > >ich habe versucht meine normale Login-Shell /bin/csh durch /usr/local/bin/tcsh > >auszutauschen (wohlgemerkt die Login-Shell). Beim login bekomme ich aber ein > >Alert-Panel mit folgendem Inhalt: > [yum] > > Ganz einfach: /etc/shells enth lt eine Liste aller shells, die im System > erlaubt sind. Da einfach <pfad>/tcsh eintragen, schon klappt es. > Ist ein Newbie-Fehler, ist mir auch passiert. :) Mir auch. Vor allem wenn man's gleich als root macht hat man doch gewisse Probleme am Hals :-[ Gerald -------------------------------------------------------------- | GERALD ERDMANN | email: gerald @ kurt.in-berlin.de (NeXTmail welcome) | voice: +49 30 372 43 10 (Germany - Berlin) | crypt: pgp2 puplic key available |
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: tcsh bei su? Date: 22 Oct 1994 06:00:47 GMT Organization: The Fair Affair Distribution: world Message-ID: <38a9qf$ih7@rkt.in-berlin.de> References: <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: gendes (wahrscheinlich ein Newbie-) Problem: > > Ich benutze standardmaessig als shell die tcsh. Wenn ich nun in den > rootstatus mit _su_ wechsel, fehlt ^^^^^^^^^^ Du musst dem User Root die tcsh als Login-Shell verpassen ... Gruss Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: khweis@mvmpc9.ciw.uni-karlsruhe.de (Karl-Heinz Weiss) Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Date: 22 Oct 1994 21:45:41 GMT Organization: University of Karlsruhe, Germany Message-ID: <5cM8f-vslxB@mvmpc9.ciw.uni-karlsruhe.de> References: <93596.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de meinte am 21.10.94 zum Thema "Router von PPP nach Ethernet": > Hallo, > > folgendes Problem: > > Ich moechte mit Hilfe eines alten 386SX 33 (2MB) der mit einer > Ethernetkarte (NE 2000) und einem ZyXel 1496E+ bestueckt ist, einen Router > von PPP nach Ethernet realisieren. (Fuer die HP- GEcko unter NeXTstep HPPA > gibt es leider keine stabile PPP Implementation). > > Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen > Erfahrungen bereichern ??? Schoen waere es, wenn die Verbindung auf Demand > aufgebaut werden koennte. Muss es unbedingt PPP sein? Für Slip habe ich eine brauchbare Lösung. Beruht auf ka9q als Router. Das ganze läuft natürlich unter Dos aber unter Windows für Workgroups macht es erst richtig Spaß. Dann kannst Du den PC nämlich auch vom Netz aus warten. Das ist wichtig, wenn Du auch die Server nutzen willst, die diese Software zu bieten hat: nntp, ftp, gopher, pop3, htttp und cso Server sind eingebaut und laufen ganz prima. Die Zugangskontrolle zum Slipserver erfolgt mit einem TSR, dass über den Slipdriver installiert wird. Dieses 'Sliplog' führt ein Logbuch, kontrolliert bzw. begrenzt die Onlinezeiten, kann auf Rückruf programmiert werden und erlaubt auch einen Demand-Betrieb zu einem bestimmten User. Ausserdem erlaubt es eine vollständige Fernbedienung des Servers über das Telefon inklusive Kaltstart des Rechners und das auch auch noch in einer Windows Dosbox. Ich habe den ganzen Stoff mit allen Programmen, Treibern und der notwendigen Dokumentation in ein Archiv gepackt, daß Du per ftp oder gopher hier bekommen kannst: mvmpc9.ciw.uni-karlsruhe.de /gopher/public/nos/sliplog/slipkit.zip --- Karl-Heinz Weiss, University of Karlsruhe, Germany email: khweis@mvmpc9.ciw.uni-karlsruhe.de voice: (49)-721-608-2418 or (49)-7244-1792
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: Re: tcsh bei su? References: <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 22 Oct 1994 12:58:41 GMT Message-ID: <1994Oct22.125841.573@proximus.north.de> Die rc-Files (.tcshrc, .cshrc, etc.) muessen natuerlich auch im $HOME-Verzeichnis von root, also z.B. /usr/local/adm, /usr/adm oder / (wobei ich letzteres fuer keine gute Idee halte) sein. G. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: miro Grafikkarten / 20 twi Message-ID: <199410212007.a22590@f.maus.de> Date: Fri, 21 Oct 94 18:07:00 GMT References: <199410172053.a26173@pe2.maus.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Lars-Iver, > Daher bieten wir für unsere twin Grafikkarten derzeit Treiber an, die den ^^^ Das ist ja fein, dass hier jemand von miro mitliest! Koenntest Du nicht gleichmal den WenauchimmerdafuerZustaendigen in den Hintern treten, dass miro fuer seine aktive ISDN-Karte auch einen NeXTStep- Treiber erstellt? :-)))))) (Es gibt immer noch von *keiner* Firma so ein Teil :-((( ) > Die Treiber für die oben aufgeführten Grafikkarten können über miros > Mailbox bezogen werden, ausgenommen ist lediglich der Treiber für die Huch, seit wann das denn? Ich hab' noch 99 DM an miro dafuer geloehnt :-( tschau Uli
Newsgroups: de.comp.sys.next From: frank@nike.in-berlin.de (Frank Wolfram) Subject: F: "Die !!!" Grafikkarte. Message-ID: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> Sender: usenet@nike.in-berlin.de Organization: Private site at home Date: Sat, 22 Oct 1994 17:19:17 GMT Salve, ich m chte auf PCI umsteigen (ASUS SP3G Board...) und suche nun die Grafikkarte, f r die es NS 3.2 Treiber gibt und die man wirk- lich empfehlen kann. Hat jemand Erfahrung bzgl.: #9GXE64Pro vs. ATI Mach64 vs. MiroCrystal 20sv vs. ...? Dank & Gr sse Frank. -- __________________________________________________________ frank@nike.in-berlin.de Frank Wolfram NeXTmail welcome.
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Message-ID: <1994Oct23.112718.4611@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXT EnTHUSIAST References: <5cM8f-vslxB@mvmpc9.ciw.uni-karlsruhe.de> Date: Sun, 23 Oct 1994 11:27:18 GMT ... # #Muss es unbedingt PPP sein? F r Slip habe ich eine brauchbare L sung. #Beruht auf ka9q als Router. Das ganze l uft nat rlich unter Dos aber Ich benutze ka9q seit geraumer zeit mit ppp. Das ist geschmackssache, aber kein probem fuer ka9q. :-) ... So long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: rdist?, war Re: Q:Austausch der Login-Shell Message-ID: <Cy4KrD.3HF@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <Cy0oqF.F7@nexus.ping.de> Date: Sun, 23 Oct 1994 12:16:25 GMT In article <Cy0oqF.F7@nexus.ping.de> jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) writes: [...] > > PS.: Leider muss auf jedem Rechner im Netz /etc/shells geaendert werden :-( Das sollte mit rdist recht einfach gehen. Hab ich aber noch nie benutzt. Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit und moechte berichten? Axel -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Message-ID: <Cy4Kwu.3I9@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <38885s$hkn@omega.gmd.de> Date: Sun, 23 Oct 1994 12:19:41 GMT In article <38885s$hkn@omega.gmd.de> kandzior@gmd.de (Alexander Kandzior) writes: > Was erwartet man denn eigenlich an verbesserungen fuer > Version 3.3? > Lohnt es sich eventuell, jetzt schon auf diese Version zu warten? Wenn Du guten PCI support (Intel), MIME faehiges NeXTMAIL oder IP multicast brauchst oder eine NetInfo-Netzwerk mit 10000 Nodes verwalten willst, sicher. Ansonsten, 3.2 laeuft ok, hat auf Intel ein paar Probleme mit Soundkarten und die ueblichen Bugs, ist aber verwendungsfaehig. Die Verbesserungen von 3.3 liegen sonst sicher nur in Details. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc From: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Subject: V: DAYDREAM Message-ID: <Cy4zD2.By@vergil.ping.de> Sender: lars@vergil.ping.de (Lars-Ulrich Kahl) Organization: NeXT Club Schwerte Date: Sun, 23 Oct 1994 17:31:50 GMT Hi ich verkaufe meine Applerombox mit der man den 68040 NeXT als Apple booten kann. Hardware an den DSP haengen und ab gehts. Ich verkaufs auch nur weil ich knapp bei Kasse bin. VB: 1100,- DM Ciao Lars -- ------------------------------------------------------------ * Lars-Ulrich Kahl Tel/FAX:02304/78430 lars@vergil.ping.de * * Am Elsebad 36 58239 Schwerte-Ergste NeXT-Mail please!* * NeXT Club Schwerte - next-club-schwerte@jwd.ping.de *
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stefanie@nexus.ping.de (Stefanie Herzer) Subject: VERKAUFE: NeXTstation mono16/400 Message-ID: <Cy4rD6.H3@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Sun, 23 Oct 1994 14:39:05 GMT Das System ist in einem excellentem Zustand. Es wurde insgesamt nur 8 Monate gebraucht. NeXTstation 16 MB RAM 400 MB Hardisk, Seagate NS 3.2, auf Wunsch langes Monitorkabel Preis DM 3500,- Anfragen an: stefanie@nexus.ping.de Telefon 0231/593312
Date: 22 Oct 1994 00:00:00 +0000 From: holger_f@holgi.priconet.de (Holger Foerstemann) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5ZMYdWcp2aB@holgi.priconet.de> References: <383gt3$53q@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Subject: Re: Ne Soundkarte die's tut! Gregor meinte am 19.10.94 zum Thema "Ne Soundkarte die's tut!": > Falls es jemanden interessiert: Die 'Mozart Soundsystem Pro 16 Bit > Stereo' laeuft unter NEXTSTEP. Bei starkem gleichzeitigem > Festplattenzugriff kommt die Karte bei mir (ISA/VL, AHA1542B, ATI GUP VL) > etwas ins Stottern, aber keinerlei Abstuerze o.ae. Und wie sieht es aus mit einem Treiber dafuer. Ich dachte, dass NextStep keinen Soundblaster-Treiber dabei hat, oder? Holgi --------------------------------------------------------------------------- FIDO: Holger Foerstemann@2:241/530.12 & Holger Foerstemann@2:2437/430.1 ZConnect: HOLGI@EARTHBOX.ESCAPE.DE / UUCP: holger_f@xmp.escape.de --------------------------------------------------------------------------- ## CrossPoint v3.02 R ##
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Zeitschriften Date: 23 Oct 1994 17:15:18 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <38e26m$vh2@as-node.jena.thur.de> References: <383gef$t7i@ztivax.zfe.siemens.de> * Juergen Schmitz (juergen@apoll.zfe.siemens.de) wrote: > Ausserdem: nachdem ich einen anderen VGA-Treiber ueber Config eingetragen habe, > kommt mein System nicht mehr hoch. Gibt es eine Moeglichkeit, das System > zumindest in einem ASCII-Modus hochzufahren, dann kann ich mir die Default- > Table aendern (mit Config=Default klappt es auch nicht). Ich habe V3.1 for Intel. > Danke!! Am Bootprompt -s geht in den Singleuser-Mode. Rainer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tini@gurke.ping.de (Constantin) Subject: Re: Zeitschriften Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Message-ID: <CxzDFF.9H@gurke.ping.de> Content-Transfer-Encoding: 8bit Organization: Legalize THC Mime-Version: 1.0 Date: Thu, 20 Oct 1994 16:50:03 GMT >kommt mein System nicht mehr hoch. Gibt es eine Moeglichkeit, das System >zumindest in einem ASCII-Modus hochzufahren, dann kann ich mir die Default- >Table aendern (mit Config=Default klappt es auch nicht). Ich habe V3.1 for Intel. Beim Bootcurser "mach_kernel -s" eingeben, dann startet man im single-user-mode. Funktioniert zumindest in der Version 3.2. Bist du sicher, daß du die "Defaulttable" ändern mußt? Mußt du nicht die "instance"- irgendwas Datein ändern? -- <--------------------------------------------------------------> | Constantin Szallies ||| tini@gurke.ping.de | | Emil Figge 7 44227 Dortmund (o o) Tel: 0231/7519681 | <------------------------------oOo--(_)--oOo------------------->
From: wfahl@seppl.ON-Luebeck.DE (Wolfgang Fahl) Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Followup-To: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Date: 22 Oct 1994 08:55:55 GMT Organization: Offenes Netz e.V. - Luebeck Message-ID: <38ak2r$1ii@seppl.ON-Luebeck.DE> References: <93596.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de wrote: : Ich moechte mit Hilfe eines alten 386SX 33 (2MB) der mit einer : Ethernetkarte (NE 2000) und einem ZyXel 1496E+ bestueckt ist, einen Router : von PPP nach Ethernet realisieren. (Fuer die HP- GEcko unter NeXTstep HPPA : gibt es leider keine stabile PPP Implementation). Mit ka9q ist das *fast* kein Problem. : Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen : Erfahrungen bereichern ??? Schoen waere es, wenn die Verbindung auf Demand : aufgebaut werden koennte. Genau da liegt leider das Problem. Die PPP-Implementation des ka9q, dass wir benutzen baut nicht von sich aus die Verbindung auf. Bei SLIP geht das im ka9q ueber UP- und DOWN-Scripte, bei PPP leider nicht. Gruss Wolfgang -- Wolfgang Fahl * Bareneck 2c OOOO N N Offenes Netz e.V. 0451 3909 - ### 23617 Stockelsdorf/Germany O O NN N Technikzentrum 16.8 KBps - 777 Tel +49 451 4998021 O O N NN Seelandstr. 3 2.4 KBps - 724 Fax +49 451 4998022 OOOO N N 23569 Luebeck/Germany Voice - 650
From: hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: miro Grafikkarten / 20 twi Date: 23 Oct 1994 16:04:40 GMT Organization: German Research Center for Information Technology Message-ID: <38e1io$3c5@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <199410172053.a26173@pe2.maus.de> <199410212007.a22590@f.maus.de> Uli Zappe (Uli_Zappe@f.maus.de) wrote: >Hallo Lars-Iver, >> Daher bieten wir für unsere twin Grafikkarten derzeit Treiber an, die den > ^^^ >Das ist ja fein, dass hier jemand von miro mitliest! >Koenntest Du nicht gleichmal den WenauchimmerdafuerZustaendigen in den >Hintern treten, dass miro fuer seine aktive ISDN-Karte auch einen NeXTStep- >Treiber erstellt? :-)))))) (Es gibt immer noch von *keiner* Firma so ein >Teil :-((( ) Docs wären auch schon nicht schlecht. Ich bin im Moment in Kontakt mit einem Belgier, der für diehl's Karten evtl. im Auftrag für netCS einen Treiber schreiben möchte. Leider fühlt sich bei netCS niemand so Recht dafür zuständig, was in keiner Antwort auf e-mails resultiert. Komischerweise klang das auf der GUUG noch ganz anders. :( Ein weiterer Versuch läuft hoffentlich bald mit der zwar etwas dummen, aber dafür billigen Teles.S0. Bitte nicht falsch verstehen: das ist alles noch virtuell. >> Die Treiber für die oben aufgeführten Grafikkarten können über miros >> Mailbox bezogen werden, ausgenommen ist lediglich der Treiber für die >Huch, seit wann das denn? Ich hab' noch 99 DM an miro dafuer geloehnt :-( Ich ebenso. :( Andere Frage: an wen kann man sich wenden, wenn man z.B. neue Screen-Modes im Treiber für eine Crystal 32S haben will? Die Karte kann ohne Probleme auch 1024*768*32 auf einem 64KHz Monitor, der Screen-Mode ist aber nur für 80KHz. Ich habe daraufhin mal an Pencom geschrieben, die im Auftrag von miro die Treiber entwickeln, und der Programmierer des Crystal32S Treibers hat mir auch einen DOS-Source geschickt (zum Einfangen der Reisterwerte unter Windhose), den kann ich aber mangels seltsamer VGA-Header nicht kompilieren. Ergo nur 16 bit Farbe und keine neuen Screenmodes. :( Die ELSA Winner haben eigene Monitor-Tools.. Wenn jemand bei miro (D) da weiter wüßte, wäre das mehr als prima. Oh ja, und wie sieht's mit PCI-Treiber-Updates für 3.3 aus, _falls_ die alten Treiber auf die Nase fallen? Fragen über Fragen.. :) ciao, Holger -- Holger Hoffstätte, GMD-IPSI/PaVE | GCS d- H-- s:- g+++ a? w- v++ C++ UX++++ hoff@darmstadt.gmd.de [NeXTmail NO] | P--- N++ W--- MV Y+ -po+ tv++ b++ h++ n+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Maximilian Goedel) Subject: Re: [F] NextStep und SLIP Message-ID: <Cy4uu1.3sF@muaddib.m.isar.de> Sender: mgoedel@muaddib.m.isar.de (Michael Maximilian Goedel) Organization: Michael Maximilian Goedel References: <3888kf$hkn@omega.gmd.de> Date: Sun, 23 Oct 1994 15:54:01 GMT In article <3888kf$hkn@omega.gmd.de> kandzior@gmd.de (Alexander Kandzior) writes: | Hallo alle... | | ich habe keinerlei Erfahrung mit NextStep. | | Ich verwende im Moment Linux und kann mich | damit problemlos per (C)SLIP in das Netz unseres Instituts | einwaehlen. | | Bietet NextStep in der Grundversion+Developer | ebenfalls diese Moeglichkeit? Nein | | Wenn nicht, kann man (C)SLIP evtl. per FTP irgentwo | bekommen, oder muss ich ein kommerzielles Paket erwerben? Ja, gibt es! | | Wichtig waere, das der DailUp scripgesteuert ist. | | Ich brauche SLIP nur zum einwaehlen, einen eigenen | SLIP-Server brauche ich nicht, die Software muss das | also nicht koennen. | | --- | Aloa | | Alex :-) | | ----------------------------------------- | *********** Alexander Kandzior ********** | E-Mail: kandzior@gmd.de | Flames: > NULL | ----------------------------------------- | | | -- Michael Maximilian Goedel NeXT: mgoedel@muaddib.m.isar.de LiNUX: max@funman.boss.sub.org SGI: f11cs1@rz.unibw-muenchen.de
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Date: 23 Oct 1994 11:28:01 GMT Organization: at home Message-ID: <38dhc1$1kb@ramsys.sta.sub.org> References: <38885s$hkn@omega.gmd.de> Alexander Kandzior writes > Hallo alle... > Meine Frage ist, ob es eine Moeglichkeit gibt > eine Schulversion von NextStep kostenguenstig upzudaten? > > Die 2 Haendler, mit denen ich gesprochen habe, haben > voellig gegensaetzliche Aussagen gemacht: > > Der eine meinte, Next wuerde ab einem bestimmten > Zeitpunkt kostenlose Updates verteilen, wenn man die alte Version > jetzt noch kauft. Momentan sei zwar noch nichts dergleichen > angekuendigt, aber wenn ich jetzt die 3.2 kaufe und dann > meine Registrierung erst im Dezember abschicke (oder eben nach der Ankuendigung > fuer die kostenlosen Updates), dann wurde ich das kostenfreie > Updaten ebenfalls in Anspuch nehmen koennen. > In jedem Fall sei es "wahrscheinlich", dass man auch eine > Schulversion kostenguenstig updaten kann. > Die einzigen Kostenlosen Upgrades die NeXT seit der Hardwareumstellung gemacht hat, war das Upgrade von 3.1->3.2 . Dies galt fuer alle Kunden ausser den Evaluationsversionen. Upgrades von 3.2->3.3 kosten in jedem Falle etwas. > Der andere Haendler wiederum hat genau das Gegenteil behauptet: > Ein Update von der Schulversion sei nicht moeglich! > Von kostenlosen Updates wusste der gar nichts. > Natuerlich ist ein Upgrade der Schulversion moeglich !! Allerdings nicht kostenlos. > Was erwartet man denn eigenlich an verbesserungen fuer > Version 3.3? Powermanagement unterstuetzung fuer Notebooks etc., Plug&Play fuer PCI, viele Verbesserungen am Unix (Kommandos + Kernel), 8 Bit Farb modus, installieren+upgraden ueber Netz. neue Icons :-) Cheers Reimer
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einsteigerfragen Date: 23 Oct 1994 11:31:02 GMT Organization: at home Distribution: world Message-ID: <38dhhm$1ke@ramsys.sta.sub.org> References: <FILLG1.94Oct21154510@kelly.uni-paderborn.de> Michael Illgner writes > Moin Moin, > > Ich trage mich mit dem Gedanken mir ein NextStep-System > zuzulegen. Preislich gelegen scheint mir da Intel-Hardware am > guenstigsten zu liegen. Gibt es irgendwelche Listen oder FAQ's in > denen steht mit welcher Hardware sich NextStep vertraegt ? Versuch mal: mail -s Help nextanswers@next.com oder ftp://ftp.next.com/pub/NeXTAnswers/Files Cheers Reimer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Subject: Re: TeXview zeigt eps Bilder nicht an Message-ID: <Cy5D8K.Mt@nexus1.oche.de> Sender: michael@nexus1.oche.de (Michael Pieper) Organization: Studentisches Netzwerk Aachen / Mitglied von IN e.V References: <1994Oct21.154716.641@dbulm1.uucp> Date: Sun, 23 Oct 1994 22:31:31 GMT In article <1994Oct21.154716.641@dbulm1.uucp> gloger@dbulm1.uucp (Jochen Gloger) writes: > wir haben ein etwas seltsames Phaenomen bei TeXview. Alle eps > Bilder, die in den TeX-File eingelesen und dargestellt werden > sollen, tauchen bei der Darstellung in der TeXview-Applikation > nicht auf. Laesst man aber aus TeXview das Ganze ausdrucken, so > sind die Bilder anstandslos zu sehen. In den Preferences von TexView.app gibt's einen Button "Hide Graphics". Ist der eventuell aktiviert? Tschoe, Michael -- *** Michael Pieper, Bluecherplatz 14, D-52068 Aachen *** Tel.: +49-(0)241-509106 *** michael@nexus1.oche.de (NeXTmail welcome)
From: peter@netz.hrz.uni-siegen.de (Peter Merz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: 3C509, SMC und NE2000 - Probleme Date: 24 Oct 1994 09:41:30 GMT Organization: Computer Center, University of Siegen, Germany Message-ID: <38fvga$66q@si-nic.hrz.uni-siegen.de> Ich habe fogende Probleme mit NeXTStep seit dem Einbau einer anderen Karte: Alte Konfiguration: Intel Asus Board SP3G mit NCR-SCSI Talus NCR-Treiber 2.05 Miro Crystal 20SV mit Miro-Treiber NE-2000 Clone mit Public-Domain Treiber. Dann habe ich eine Etherlink III eingebaut, und das Ergebis war, dasz eine FTP-Uebertragung von einem anderen Rechner (FreeBSD mit NE-2000) sehr lange dauerte (Transferrate von 7 KByte/s ). Das Versenden von Daten mit FTP war zur vorherigen Konfiguration fast unver"andert. Dann habe ich eine WD-Karte ausprobiert, was am Ergebnis nichts aenderte. Mein Netzwerk scheint nur noch mit der NE2000 zu funktionieren. Hat irgend jemand eine Idee oder eine aehnliche Erfahrung? -- -- Peter Merz, pmerz@hrz.uni-siegen.de -- -- Computing Center at the University of Siegen, GERMANY -- -- Hochschulrechenzentrum der Universitaet Siegen --
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Date: 24 Oct 94 11:07:17 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.782996837@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <38885s$hkn@omega.gmd.de> <38dhc1$1kb@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) writes: >Powermanagement unterstuetzung fuer Notebooks etc., Plug&Play fuer PCI, viele >Verbesserungen am Unix (Kommandos + Kernel), 8 Bit Farb modus, >installieren+upgraden ueber Netz. neue Icons :-) Ja, vor allem die animierten fuer Terminal.app sind echt putzig :-) Und es gibt eines neues, verbessertes Mail.app mit MIME-Support und erweiterter Funktionalitaet. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: next2@info2.rus.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Date: 24 Oct 94 11:11:17 GMT Organization: Comp.Center (RUS), U of Stuttgart, FRG Message-ID: <next2.782997077@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> frank@nike.in-berlin.de (Frank Wolfram) writes: >Hat jemand Erfahrung bzgl.: #9GXE64Pro vs. ATI Mach64 vs. MiroCrystal 20sv Ich hab die Miro 20SV und kann sie nur waermstens empfehlen. Schnell, preiswert, problemlos und brauchbare Timing-Raten unter Nextstep. Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: gonzo@cs.tu-berlin.de (S. F. Ruehauf) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: tcsh bei su? Date: 24 Oct 1994 11:51:40 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <38g74c$42a@news.cs.tu-berlin.de> References: <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: >Hi NeXTler, >folgendes (wahrscheinlich ein Newbie-) Problem: >Ich benutze standardmaessig als shell die tcsh. Wenn ich nun in den >rootstatus mit _su_ wechsel, fehlt mir die history Funktion und die >Pfadnamenextension Funktion der Tabulatortaste. >Wie kann ich das abstellen? >Eintragen von /bin/tcsh in /etc/shells hat nix gebracht :-( zu den shell fragen.... es gibt eigentlich immer schwierigkeiten mit dem tcsh. (siehe postings). es gibt keinen grund diesen als login-shell zu verwenden. gerade wenn man sich remote (modem, rsh) einloggt wird man i.d.R. aerger mit der tastatur bekommen, bis hin zum ausloggen bei bestimmten tasten ( TAB als filec). meine meinung ist, login-shell bleibt csh. die Terminal.app hat die option eine shell local auszufuehren. DA und nur DA habe ich den tcsh eingetragen. remote kann man immer noch einen tcsh starten. der rest ist spielerei. later SfR -- Stephan Fruhauf gonzo@cs.tu-berlin.de what is X400? s=gonzo ou=cs p=tu-berlin a=d400 c=de
From: gguelden@ixpoint.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ne Soundkarte die's tut! Date: 24 Oct 1994 10:49:47 GMT Organization: iXpoint Informationssysteme GmbH, Waldbronn, Germany Message-ID: <38g3gb$je@balu.ixpoint.de> References: <5ZMYdWcp2aB@holgi.priconet.de> Holger Foerstemann writes > Gregor meinte am 19.10.94 > zum Thema "Ne Soundkarte die's tut!": > > > Falls es jemanden interessiert: Die 'Mozart Soundsystem Pro 16 Bit > > Stereo' laeuft unter NEXTSTEP. Bei starkem gleichzeitigem > > Festplattenzugriff kommt die Karte bei mir (ISA/VL, AHA1542B, ATI GUP VL) > > etwas ins Stottern, aber keinerlei Abstuerze o.ae. > > Und wie sieht es aus mit einem Treiber dafuer. Ich dachte, dass NextStep > keinen Soundblaster-Treiber dabei hat, oder? > > Holgi Doch ! In 3.3. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + Dipl.- Inform. Gerd Gueldenpfennig + + iXpoint Informationssysteme GmbH + + Im Ermlisgrund 20-24 76337 Waldbronn Germany + + Phone ++49 7243/65535 Fax ++49 7243 69817 + + Email: gguelden@ixpoint.de (NeXTmail and MIME) + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Message-ID: <1994Oct24.121942.520@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXT EnTHUSIAST References: <38ak2r$1ii@seppl.ON-Luebeck.DE> Date: Mon, 24 Oct 1994 12:19:42 GMT In article <38ak2r$1ii@seppl.ON-Luebeck.DE> wfahl@seppl.ON-Luebeck.DE (Wolfgang Fahl) writes: #schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de wrote: #: Ich moechte mit Hilfe eines alten 386SX 33 (2MB) der mit einer #: Ethernetkarte (NE 2000) und einem ZyXel 1496E+ bestueckt ist, einen Router #: von PPP nach Ethernet realisieren. (Fuer die HP- GEcko unter NeXTstep HPPA #: gibt es leider keine stabile PPP Implementation). #Mit ka9q ist das *fast* kein Problem. #: Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen #: Erfahrungen bereichern ??? Schoen waere es, wenn die Verbindung auf Demand #: aufgebaut werden koennte. #Genau da liegt leider das Problem. Die PPP-Implementation des ka9q, dass #wir benutzen baut nicht von sich aus die Verbindung auf. Bei SLIP geht #das im ka9q ueber UP- und DOWN-Scripte, bei PPP leider nicht. # #Gruss # Wolfgang Auf die gefahr mich zu wiederholen. Wir benutzen seit einiger zeit PPP mit ka9q. Das darann angeschlossene NeXT-netzwerk funktioniert allerbestens. Inclusive des automatischen aufbaus einer abgebrochenen leitung. Kein problem *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
From: hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ne Soundkarte die's tut! Date: 24 Oct 1994 12:32:58 GMT Organization: German Research Center for NS/I Drivers Message-ID: <38g9hq$gvl@sonne.darmstadt.gmd.de> References: <383gt3$53q@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <5ZMYdWcp2aB@holgi.priconet.de> Holger Foerstemann (holger_f@holgi.priconet.de) schrieb: >Gregor meinte am 19.10.94 >zum Thema "Ne Soundkarte die's tut!": >> Falls es jemanden interessiert: Die 'Mozart Soundsystem Pro 16 Bit >> Stereo' laeuft unter NEXTSTEP. Bei starkem gleichzeitigem >> Festplattenzugriff kommt die Karte bei mir (ISA/VL, AHA1542B, ATI GUP VL) >> etwas ins Stottern, aber keinerlei Abstuerze o.ae. >Und wie sieht es aus mit einem Treiber dafuer. Ich dachte, dass NextStep >keinen Soundblaster-Treiber dabei hat, oder? Meine Soundblaster 16 sieht das anders. :) Auf ftp.next.com gibt's einen ß-Treiber dafür, der hat allerdings eine Einschränkung: je nachdem, ob man zuerst aufnimmt oder abspielt, kann man danach das Gegenstück nicht mehr machen. Das macht den Prozess des Aufnehmens doch etwas 'mühsam', um nicht zu sagen langweilig. Dieser Käfer sitzt im DriverKit und geht automagisch mit 3.3 weg. Ansonsten funkt das Teil einwandfrei, SB 16 'rein, Treiber installiert, ging. Eine weitere Einschränkung gibt's glaube ich für Leute mit Adpatec, EtherExpress und SB16, das geht wohl nicht mangels IRQs: man kann nur entweder Adaptec & SB16 oder EtherExpress & SB16 fahren. > Holgi Huh? Noch einer? Invasion? :) Holgi -- Holger Hoffstätte, GMD-IPSI/PaVE | GCS d- H-- s:- g+++ a? w- v++ C++ UX++++ hoff@darmstadt.gmd.de [NeXTmail NO] | P--- N++ W--- MV Y+ -po+ tv++ b++ h++ n+
Newsgroups: de.comp.sys.next From: brouwer@minnie.informatik.uni-stuttgart.de (Klaus Brouwer) Subject: Re: tcsh bei su? Message-ID: <Cy6Ezp.5Mo@news.informatik.uni-stuttgart.de> Sender: news@informatik.uni-stuttgart.de Organization: Informatik, Uni Stuttgart, Germany References: <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> Date: Mon, 24 Oct 1994 12:07:01 GMT In <388gfd$ekb@urmel.informatik.rwth-aachen.de> joerg@nextstation.ite.rwth-aachen.de (Joerg Becker) writes: >Hi NeXTler, >folgendes (wahrscheinlich ein Newbie-) Problem: ach wo... >Ich benutze standardmaessig als shell die tcsh. Wenn ich nun in den >rootstatus mit _su_ wechsel, fehlt mir die history Funktion und die >Pfadnamenextension Funktion der Tabulatortaste. >Wie kann ich das abstellen? >Eintragen von /bin/tcsh in /etc/shells hat nix gebracht :-( Muss aber trotzdem sein, sonst kannst Du Dich nach der unten stehenden Prozedur nicht mehr einloggen! Es ist ganz einfach: die tcsh muss fuer den jeweiligen user als login shell eingetragen sein. Dazu einfach den UserManager verwenden. >Thanks in advance Nichts zu Danken.... >Joerg Klaus.
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ne Soundkarte die's tut! Date: 24 Oct 1994 13:16:08 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <38gc2o$9v6@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <383gt3$53q@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <5ZMYdWcp2aB@holgi.priconet.de> Holger Foerstemann (holger_f@holgi.priconet.de) wrote: : Gregor meinte am 19.10.94 : zum Thema "Ne Soundkarte die's tut!": : > Falls es jemanden interessiert: Die 'Mozart Soundsystem Pro 16 Bit : > Stereo' laeuft unter NEXTSTEP. Bei starkem gleichzeitigem : > Festplattenzugriff kommt die Karte bei mir (ISA/VL, AHA1542B, ATI GUP VL) : > etwas ins Stottern, aber keinerlei Abstuerze o.ae. : Und wie sieht es aus mit einem Treiber dafuer. Ich dachte, dass NextStep : keinen Soundblaster-Treiber dabei hat, oder? Aargh!! Das kommt davon, wenn man zulange vor dem Rechner sitzt! Da wesentliche hab' ich latuernich unterschlagen: Die Karte laeuft als Microsoft Windows Sound System - Clone, wenn man sie vorher in DOS mittels 'mztmode wss' entsprechend konfiguriert hat. Und, da beim WSS unter NEXTSTEP so gut wie keine Probleme bekannt sind, laeuft sie nahezu problemlos (wie geschrieben, bei mir selten leichtes Stottern bei gleichzeitigem starken Festplattenzugriff ueber Adaptec), d.h. vor allem Playback/Recording geht in einer Session und es gibt keinerlei Systemabstuerze. Drawback: Die Karte ist nicht MPU-401-MIDI-kompatibel, und wenn ich den Mididriver aus dem MusicKit mit meiner Spea/V7 media fx benutze und gleichzeitig der WSS-Treiber installiert ist, bleibt der Rechner einfach stehen ;-( Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: schmidt@rznext01.rrz.uni-hamburg.de (Andre Schmidt) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: NeXT-Hotlist per WWW Date: 24 Oct 1994 13:42:56 GMT Organization: University of Hamburg -- Germany Message-ID: <38gdl0$one@rzsun02.rrz.uni-hamburg.de> Keywords: next www html omniweb mosaic Hallo Leute, meine NeXT-Hotliste mit Links zu NeXT-Informationen hat ein neues Zuhause gefunden: http://rznext01.rrz.uni-hamburg.de/next/index.html Besonders die "Chefs" der deutschen NUGs moechte ich bitten hier mal reinzuschauen (um mir dann zu mailen wie ich den Link fuer ihre NUG setzen soll). Cya Andre -- Andre Schmidt *** schmidt@rznext01.rrz.uni-hamburg.de Regionales Rechenzentrum der Universitaet Hamburg Schlueterstrasse 70 20146 Hamburg
Newsgroups: de.comp.sys.next From: fl1ger@rrz.de (Ralf Weber) Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Message-ID: <1994Oct24.165408.387@rrz.de> Sender: fl1ger@rrz.de Organization: cicero GmbH, Koblenz, Germany References: <38dhc1$1kb@ramsys.sta.sub.org> Date: Mon, 24 Oct 94 16:54:08 GMT Reimer A. Mellin writes > Alexander Kandzior writes > > Was erwartet man denn eigenlich an verbesserungen fuer > > Version 3.3? > > Powermanagement unterstuetzung fuer Notebooks etc., Plug&Play fuer > PCI, viele Verbesserungen am Unix (Kommandos + Kernel), 8 Bit Farb > modus, installieren+upgraden ueber Netz. neue Icons :-) One word: MIME Das ist doch wohl gerade fuer Leute die im sich Internet bewegen die herrausragenste Neuerung. Ach ja, wann kommt den 3.3? Noch dieses Jahr? -- Ralf Weber E-Mail: fl1ger@cicero.de cicero GmbH (NeXTMail preferred) Rhein-Rechenzentrum CompuServe: 100024,1253 August-Horch-Strasse 28 Voice: +49 261 892-640 56070 Koblenz, Germany Fax: +49 261 892-525
From: marsu@cs.tu-berlin.de (Henrik Hempelmann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 -> 3.3 Date: 24 Oct 1994 19:18:55 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Message-ID: <38h1av$fr6@news.cs.tu-berlin.de> References: <38dhc1$1kb@ramsys.sta.sub.org> <1994Oct24.165408.387@rrz.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit fl1ger@rrz.de (Ralf Weber) writes: >One word: MIME >Das ist doch wohl gerade fuer Leute die im sich Internet bewegen die >herrausragenste Neuerung. >Ach ja, wann kommt den 3.3? Noch dieses Jahr? In USA wohl die Woche vor Weihnachten. Was das fuer Deutschland bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen. Henrik -- marsu@cs.tu-berlin.de Henrik Hempelmann marsu@palumbia.in-berlin.de (NeXT-Mail) >> Why should I tidy my room, when the whole world is in a mess ??? <<
Newsgroups: de.comp.sys.next From: alex@octagon.de (Alexander Steins) Subject: Deutsches keyboardmapping fuer co-Xist 3.2? Message-ID: <1994Oct24.181648.12465@octagon.de> Organization: Octagon Computer+Kommunikation Date: Mon, 24 Oct 1994 18:16:48 GMT Hat irgendjemand sich mal ein deutsches Keyboard Layout fuer co-Xist3.2 auf einem Cube mit der alten Tastatur gebaut? Ich waere echt dankbar wenn mir das jemand schicken koennte! alex -- Alexander Steins -- Octagon Voice: +49-8803-61118 Sonnenstrasse 48 Computer+Kommunikation -- email: ast@octagon.de 82380 Peissenberg (GER) NeXTmail OK!
Newsgroups: de.comp.sys.next From: tobi@swabsib.s.bawue.de (Tobias Hennerich) Subject: KA9Q - Suche Expertenrat Message-ID: <1994Oct24.214243.7693@swabsib.s.bawue.de> Organization: Swabian Siberian Software Solutions Date: Mon, 24 Oct 1994 21:42:43 GMT Helau, so wie sich das anhoert scheint es hier ja ein paar ka9q-Anwender zu geben, vielleicht kann mir jemand von Euch helfen. Auch ich verwende einen kleinen 286er als SLIP-Gateway und ich habe die ip-filter-Funktion eingeschaltet. Hat vielleicht jemand eine entsprechende Konfiguration, damit noch talk(1) und archie(1) ueber das Gateway funktionieren? Laut Doku soll man die Logs des filters per sysget verschicken koennen. Zum einen wird dies nirgendwo weiter erklaert wie das gehen soll (entsprechende Stellen habe ich auch nicht in den Sourcen gefunden) zum anderen ist mir auch nicht klar was fuer Logs mit dem filter ueberhaupt moeglich sein sollen. Weiss da jemand etwas genaueres? Was ich noch suche (und was vielleicht mit dem oben genannten moeglich sein koennte) ist ein allgemeines traffic-Accounting: 'Von welcher IP-Adresse wird an welche IP-Adresse wieviele Bytes ueber das Gateway geroutet?' und dies dann per sysget an meinen NeXT fuer weitere Verarbeitung gemeldet. Gibt es sowas fuer ka9q? Gruss Tobi -- MM <' \__/| \_ _/ ___][___ Tobias.Hennerich@swabsib.s.bawue.de Leben am Anschlag
From: Atze (Alexander Spohr) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Einsteigerfragen Date: 25 Oct 1994 11:19:22 GMT Organization: Pelikan & Partner, Hamburg, Germany Message-ID: <38ipjr$r32@diablo.ppp.de> References: <FILLG1.94Oct21154510@kelly.uni-paderborn.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <FILLG1.94Oct21154510@kelly.uni-paderborn.de> fillg1@kelly.uni-paderborn.de (Michael Illgner) writes: > > Lohnt es sich ein DualPentiumBoard zu kaufen ? > Die 90MHz-Version laeuft stabil und schnell. Leider unterstuetzt NEXTSTEP trotz Machkernel nur einen Prozessor. Ich (und wohl auch ein paar andere) hoffe aber, dass sich das spaetestens mit NS4.0 aendert :-} Atze
From: juergen@apoll.zfe.siemens.de (Juergen Schmitz) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: HW for Ethernet/Screen Date: 25 Oct 1994 15:05:18 GMT Organization: Siemens AG, The "neu-Perlach" branch / Munich-Germany-Europe. Message-ID: <38j6re$okg@ztivax.zfe.siemens.de> Hallo! Ich habe einen 486er mit der ATI Graphics Ultra und WD 8003E Ethernet-Karte. Die ATI laeuft s/w mit dem Default VGA Adapter, Ethernet ueberhaupt nicht. Gibt es Driver fuer NS3.1 for Intel fuer die genannten Karten bzw. welche Karten werden alle unterstuetzt (gibt es irgendwo eine Uebersicht ueber WWW oder ftp?). Danke -- Juergen /-\ --- / \ /\ /------------------------------------beeeeeeeeeeeeep \ / \ / \/\/ \_/ \ / \/ ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ + + + + Juergen Schmitz + juergen@km21.zfe.siemens.de + + Siemens AG + + + Corporate Research and Development + Office ++49 89 636 49 219 + + ZFE BT SE 31 + Fax ++49 89 636 40 757 + + Otto-Hahn-Ring 6 + + + 81739 Muenchen + I work in my company, I eat in my + + FR Germany + company, why not sleep there? + ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: KA9Q - Suche Expertenrat Message-ID: <1994Oct25.184427.1353@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXT EnTHUSIAST References: <1994Oct24.214243.7693@swabsib.s.bawue.de> Date: Tue, 25 Oct 1994 18:44:27 GMT ... #'Von welcher IP-Adresse wird an welche IP-Adresse wieviele #Bytes ueber das Gateway geroutet?' und dies dann per sysget #an meinen NeXT fuer weitere Verarbeitung gemeldet. Gibt es sowas #fuer ka9q? # #Gruss Tobi # Ich muss sagen so toll kenne ich micht ka9q leider auch nicht aus. Ich wuerde sagen _gibt_es_nicht_. Ich denke, es waere mir aufgefallen. ABER, es gibt ja schon laengst einen nachfolger von Ka9q genannt NOS, oder Jnos. Der kann einiges was ka9q noch nicht kann. Du kennst den satz: "Never touch a runnnig system." Das ist der grund warum ich immer noch das gute alte ka9q verwende, aber der umstieg ist absehbar. (Auf jeden fall noch 94!) Vielleicht bin dann schlauer.... so long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Subject: Re: Einsteigerfragen In-Reply-To: ram@ramsys.sta.sub.org's message of 23 Oct 1994 11:31:02 GMT Message-ID: <STEPHAN.94Oct25211922@rodion.muc.de> Sender: stephan@rodion.muc.de (Stephan Wacker) Organization: Transmogrifiers Ltd. References: <FILLG1.94Oct21154510@kelly.uni-paderborn.de> <38dhhm$1ke@ramsys.sta.sub.org> Date: Tue, 25 Oct 1994 20:19:22 GMT On 23 Oct 1994 11:31:02 GMT, Reimer A Mellin (RAM) wrote: In article <38dhhm$1ke@ramsys.sta.sub.org> ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) writes: RAM> RAM> Michael Illgner writes >> Moin Moin, >> >> Ich trage mich mit dem Gedanken mir ein NextStep-System >> zuzulegen. Preislich gelegen scheint mir da Intel-Hardware am >> guenstigsten zu liegen. Gibt es irgendwelche Listen oder FAQ's in >> denen steht mit welcher Hardware sich NextStep vertraegt ? RAM> RAM> Versuch mal: RAM> RAM> mail -s Help nextanswers@next.com RAM> oder RAM> ftp://ftp.next.com/pub/NeXTAnswers/Files Wozu ins Ferne schweifen, das Gute liegt so nah! [Hoffentlich stimmt das Zitat so. :)] ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de /pub/comp/platforms/next/Documents/NextAnswers Stephan -- _______________________________________________________________________ Stephan Wacker stephan@rodion.muc.de [NeXTMail YES];
From: woju@keep.in-berlin.de (Wolfgang Jung) Newsgroups: de.comm.misc,de.comm.internet,de.comp.sys.next Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Date: 25 Oct 1994 23:33:23 +0100 Organization: The Fantasy Keep in Berlin Distribution: world Message-ID: <38k13j$fc@keep.in-berlin.de> References: <93596.schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de> <38ak2r$1ii@seppl.ON-Luebeck.DE> Wolfgang Fahl (wfahl@seppl.ON-Luebeck.DE) wrote: : schroedm@mail.rz.uni-duesseldorf.de wrote: : : Ich moechte mit Hilfe eines alten 386SX 33 (2MB) der mit einer : : Ethernetkarte (NE 2000) und einem ZyXel 1496E+ bestueckt ist, einen Router : : von PPP nach Ethernet realisieren. (Fuer die HP- GEcko unter NeXTstep HPPA : : gibt es leider keine stabile PPP Implementation). : Mit ka9q ist das *fast* kein Problem. : : Hat jemand so etwas schon einmal gemacht und koennte mich mit seinen : : Erfahrungen bereichern ??? Schoen waere es, wenn die Verbindung auf Demand : : aufgebaut werden koennte. : Genau da liegt leider das Problem. Die PPP-Implementation des ka9q, dass : wir benutzen baut nicht von sich aus die Verbindung auf. Bei SLIP geht : das im ka9q ueber UP- und DOWN-Scripte, bei PPP leider nicht. Dem ist NICHT so, auf servicia.in-berlin.de (einem solchen Router) laeuft KA9Q seid geraumer Zeit erfolgreich mit PPP und baut auch eigenstaendig die Verbindung wieder auf, wenn sie zusammenbrach, was aus unerfindlichen Gruenden min 1 mal die Stunde passiert. Gruss Wolfgang -- =============================================================================== | Gruss |ISO-8859-1 Mail: woju@keep.in-berlin.de | | Wolfgang | woju@keep.bln.sub.org | | Jung | wong@cs.tu-berlin.de | | | wojuacac@w250zrz.zrz.tu-berlin.de | ===============================================================================
From: Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: miro Karten und Treiber Message-ID: <199410241537.a26625@pe2.maus.de> Date: Mon, 24 Oct 94 13:37:00 GMT References: <199410212007.a22590@f.maus.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) schreibt: UZ> Koenntest Du nicht gleichmal den WenauchimmerdafuerZustaendigen in den UZ> Hintern treten, dass miro fuer seine aktive ISDN-Karte auch einen NeXTStep- UZ> Treiber erstellt? :-)))))) (Es gibt immer noch von *keiner* Firma so ein UZ> Teil :-((( ) Ich werde es bei Gelegenheit zur Sprache bringen, habe in solchen Fragen aber keine Entscheidungskompetenzen. UZ> > Die Treiber für die oben aufgeführten Grafikkarten können über miros UZ> > Mailbox bezogen werden, ausgenommen ist lediglich der Treiber für die UZ> UZ> Huch, seit wann das denn? Ich hab' noch 99 DM an miro dafuer geloehnt :-( Das war der Preis für das alte 'miro.plus' Paket, das Treiber für die 'exotischeren' Betriebssysteme und ähnliches enthielt. Unser neues Update-Konzept bietet nun einerseits an, die Treiber aus miros BBS zu beziehen, wobei keine Kosten anfallen (außer natürlich den Telefon- gebühren). Andererseits kann der Anwender aber auch Treiber auf Diskette ordern, beispielsweise wenn er nicht über ein Modem verfügt. Das Update auf Diskette bekommt man jetzt aber nicht mehr über miro selbst, sondern über unseren Orderfulfiller, die Firma Domino Software Fachhandel GmbH Boschetsrieder Straße 51 D-81379 München Fon: 089/7849456 Fax: 089/7849457 Dort sind verschiedene Disketten erhältlich, so zB auch die miro.plus: NeXT Je nach Karte gibt es unterschiedliche Bestellnummern, pro Update fällt ein Preis von DM 28,- zzgl DM 7,- Versandkosten an. (Alle Angaben ohne Gewähr) Dabei handelt es sich - wie auch bei dem alten Paket für DM 95,- - um die Deckungskosten, die für den Diskettenversand anfallen. Immerhin müssen dafür auch Leute beschäftigt werden, es wird Verpackungsmaterial benötigt etc pp. BTW: Anregungen, Kritik und Vorschläge zu miros Treibern für NEXTSTEP sind selbstverständlich willkommen! Mit freundlichen Grüßen, Lars-Iver Kruse ---------------------------------------------------------------------- Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (private, no NeXTmail) LKruse@msmail.miro.de (no NeXTmail)
From: rainer@as-node.jena.thur.de (Rainer Sokoll) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Diamond Stealth 4 MB Date: 25 Oct 1994 22:05:43 +0100 Organization: AS-Node Jena (+49/3641/331496) (RING, hangup, RING to CONNECT) Message-ID: <38jrv7$v4s@as-node.jena.thur.de> Hi folks, ich habe ein Problem mit o.g. Karte in einem Pentium-PCI-Board (Intel Plato) Und zwar bekomme ich ab dem Login-Window immer nur einen _sehr_ flauen Bildschirm, der nicht zumutbar ist. Das Problem tritt sogar mit dem Standard-VGA-Treiber auf.Merkwuerdig: Beim Umschalten in den Grafikmodus sieht der Bildschirm ganz normal aus; eben erst beim Aufbau des Login-Windows beginnen die Probleme. Hat jemand hier eine Idee? Danke schon mal immer, Rainer
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: Re: miro Karten und Treiber Message-ID: <Cy9wu3.MF@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development References: <199410241537.a26625@pe2.maus.de> Date: Wed, 26 Oct 1994 09:25:15 GMT Hi! In article <199410241537.a26625@pe2.maus.de> Lars-Iver_Kruse@pe2.maus.de (Lars-Iver Kruse) writes: > Unser neues Update-Konzept bietet nun einerseits an, die Treiber aus miros > BBS zu beziehen, wobei keine Kosten anfallen (au er nat rlich den Telefon- > geb hren). Andererseits kann der Anwender aber auch Treiber auf Diskette > ordern, beispielsweise wenn er nicht ber ein Modem verf gt. Das Update > Dort sind verschiedene Disketten erh ltlich, so zB auch die > > miro.plus: NeXT > > Je nach Karte gibt es unterschiedliche Bestellnummern, pro Update f llt > ein Preis von DM 28,- zzgl DM 7,- Versandkosten an. (Alle Angaben ohne > Gew hr) > BTW: Anregungen, Kritik und Vorschl ge zu miros Treibern f r NEXTSTEP sind > selbstverst ndlich willkommen! OK, mein Vorschlag: Die Treiber fuer NextStep auf den ftp-Server ftp.next.com - NeXTAnswers - zu legen (3rd_Party_Drivers). Tschau... Juergen Moellenhoff
Date: 25 Oct 1994 00:00:00 +0000 From: holger_f@holgi.priconet.de (Holger Foerstemann) Newsgroups: de.comp.sys.next Message-ID: <5ZYv-R9_2aB@holgi.priconet.de> References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. frank meinte am 22.10.94 zum Thema "F: "Die !!!" Grafikkarte.": > ich m chte auf PCI umsteigen (ASUS SP3G Board...) und suche nun > die Grafikkarte, f r die es NS 3.2 Treiber gibt und die man wirk- > lich empfehlen kann. > Hat jemand Erfahrung bzgl.: #9GXE64Pro vs. ATI Mach64 vs. MiroCrystal 20sv > vs. ...? Empfehlen kann ich Dir die ELSA Grafikkarten (1000Pro und 2000Pro). Ich selbst benutze eine 2000Pro mit 2MB V-Ram. Die NextStep-Treiber sind einfach zu bedienen und auch sehr schnell. Und das wichtigste: Sie kosten nichts!!! Holgi --------------------------------------------------------------------------- FIDO: Holger Foerstemann@2:241/530.12 & Holger Foerstemann@2:2437/430.1 ZConnect: HOLGI@EARTHBOX.ESCAPE.DE / UUCP: holger_f@xmp.escape.de --------------------------------------------------------------------------- ## CrossPoint v3.02 R ##
Newsgroups: de.comp.sys.next From: fl1ger@rrz.de (Ralf Weber) Subject: Re: HW for Ethernet/Screen Message-ID: <1994Oct26.190044.298@rrz.de> Sender: fl1ger@rrz.de Organization: cicero GmbH, Koblenz, Germany References: <38j6re$okg@ztivax.zfe.siemens.de> Date: Wed, 26 Oct 94 19:00:44 GMT Juergen Schmitz writes > > Hallo! > Ich habe einen 486er mit der ATI Graphics Ultra und WD 8003E > Ethernet-Karte. Die ATI laeuft s/w mit dem Default VGA Adapter, > Ethernet ueberhaupt nicht. Gibt es Driver fuer NS3.1 for Intel fuer > die genannten Karten bzw. welche Karten werden alle unterstuetzt > (gibt es irgendwo eine Uebersicht ueber WWW oder ftp?). Was fuer ein Board, ist das Bussystem ISA, EISA, VL oder PCI. Welches Bussystem benutzt die ATI, wenn es eine ISA ist dann wird es leider auch nur in Default-VGA laufen, da NeXTSTEP mehr Farben nur mit EISA, VL oder PCI unterstuetzt. Deine 8 Bit ISA WD 8003E (der Adapter ist anscheinend nicht totzukriegen) wird leider nicht von NeXTSTEP unterstuetzt. Meine Empfehlung fuer die Netzwerkkarte ist: ISA: Intel Etherexpress 16 EISA: Cogent EM935 XL PCI: Cogent EM960 Die komplette Liste der unterstuetzten Hardware kannst du dir per ftp von ftp://ftp.informatik.uni-muenchen.de , Verzeichniss: /pub/comp/platforms/next/Documents/NextAnswers saugen. Uebrigens, wird es demNeXT 3.3 geben, momentan aktuell ist 3.2 ein Update ware vielleicht auch nicht das schlechteste. -- Ralf Weber E-Mail: fl1ger@cicero.de cicero GmbH (NeXTMail preferred) Rhein-Rechenzentrum CompuServe: 100024,1253 August-Horch-Strasse 28 Voice: +49 261 892-640 56070 Koblenz, Germany Fax: +49 261 892-525
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: News-Grazer - wie konfigur. man das Einlesen? Message-ID: <1994Oct25.215112.3486@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <1994Oct20.224923.3164@utata.wy.in-berlin.de> Date: Tue, 25 Oct 1994 21:51:12 GMT In article <1994Oct20.224923.3164@utata.wy.in-berlin.de> grisu@utata.wy.in-berlin.de (G. A. Pohl) writes: Was tun, wenn mal damit lief und plzlich nich mehr? PROMPT> ls -lg /usr/local/lib/news/rnews.newsrun -rw-rw-r-- 1 news news 4 Dec 28 1993 /usr/local/lib/news/rnews.newsrun Auf meiner ollen CNews Version lauft das prima. Es soll allerdings eine neuere geben, vielleicht liegts daran (alte Informatikerweisheit: Never touch a running system). Also mal einen Blick ins 'rnews' werfen. Bei mir ist das noch ein /bin/sh script und da sollte man eigenltich sehen, was passiert (oder nicht). -- ----- Thomas Funke ----------------------- thomas@gamelan.sh.sub.de ----- C++ is to C as Lung Cancer is to Lung
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: tcsh bei su? Message-ID: <1994Oct25.220513.3610@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <38g74c$42a@news.cs.tu-berlin.de> Date: Tue, 25 Oct 1994 22:05:13 GMT In article <38g74c$42a@news.cs.tu-berlin.de> gonzo@cs.tu-berlin.de (S. F. Ruehauf) writes: > zu den shell fragen.... > es gibt eigentlich immer schwierigkeiten mit dem tcsh. (siehe > postings). > es gibt keinen grund diesen als login-shell zu verwenden. > gerade wenn man sich remote (modem, rsh) einloggt wird man i.d.R. > aerger mit der tastatur bekommen, bis hin zum ausloggen bei bestimmten > tasten Klar, ^D koennen aber auch andere Shells :-) Was den NeXT betrifft, gibts eigentlich nur die 'zsh' - alles andere sieht sehr muede aus im Vergleich. Andererseits: Ich habe gerade eine HP/UX Kiste mit einer vernuenftigen Shell ausstatten muessen (nein, die mitgelieferte ksh zaehle ich nicht dazu), und da war die tcsh die, die auf Anhieb lief. Also nicht von der Platte loeschen, ich haette auch nicht geglaubt, dass ich die noch mal brauche. -- ----- Thomas Funke ----------------------- thomas@gamelan.sh.sub.de ----- C++ is to C as Lung Cancer is to Lung
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 - Message-ID: <199410250929.a31336@f.maus.de> Date: Tue, 25 Oct 94 07:29:00 GMT References: <next2.782996837@info2.rus.uni-stuttgart.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo Markus, > Plug&Play fuer PCI heisst das, dass ich fuer den NCR-SCSI-Adapter dann keinen Talus-Treiber mehr brauche oder ganz im Gegenteil eine neue Version? tschau Uli
From: Uli_Zappe@f.maus.de (Uli Zappe) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 - Message-ID: <199410250932.a31337@f.maus.de> Date: Tue, 25 Oct 94 07:32:00 GMT References: <38h1av$fr6@news.cs.tu-berlin.de> MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit HAllo Henrik, > In USA wohl die Woche vor Weihnachten. Was das fuer Deutschland > bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen. wie? tschau Uli
From: kiwi@next2032.le.tu-berlin.de (Axel Habermann) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: HW for Ethernet/Screen Date: 27 Oct 1994 02:50:54 GMT Organization: Technical University of Berlin, Germany Distribution: world Message-ID: <38n4ie$p7h@news.cs.tu-berlin.de> References: <1994Oct26.190044.298@rrz.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit In article <1994Oct26.190044.298@rrz.de> fl1ger@rrz.de (Ralf Weber) writes: > EISA: Cogent EM935 XL > PCI: Cogent EM960 Ich waere fuer die Nennung einer Bezugsquelle fuer die Cogent Etherkarten sehr dankbar. Wenn moeglich in Berlin.... Danke. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT MAIL) )o o( nicht weisst kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT Mail) \ | / was Du tust, FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mach's mit Eleganz!"
From: wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 - Date: 27 Oct 1994 10:00:22 GMT Organization: Uni-Stuttgart, 1.Physikalisches Institut Distribution: world Message-ID: <38ntnm$29ck@info2.rus.uni-stuttgart.de> References: <38h1av$fr6@news.cs.tu-berlin.de> <199410250932.a31337@f.maus.de> >> In USA wohl die Woche vor Weihnachten. Was das fuer Deutschland >> bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen. >wie? Na, die Woche vor Weihnachten plus Delta! Gruss, Markus. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Date: 27 Oct 1994 12:06:47 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <38o54n$5u6@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> <5ZYv-R9_2aB@holgi.priconet.de> Holger Foerstemann (holger_f@holgi.priconet.de) wrote: : Empfehlen kann ich Dir die ELSA Grafikkarten (1000Pro und 2000Pro). Ich : selbst benutze eine 2000Pro mit 2MB V-Ram. Die NextStep-Treiber sind einfach : zu bedienen und auch sehr schnell. Und das wichtigste: Sie kosten nichts!!! Unterstuetzen die Treiber auch RGB:444/16 ? Oder nur RGB:555/16 ? Ersteres Farbmodell scheint mit NEXTSTEP _signifikant_ schneller zu sein, wird meines Wissens nach aber bis jetzt nur von den Treibern fuer die #9GXE64Pro unterstuetzt. Kann man die ELSA's eigentlich auf 4MB aufruesten ? Bei der GXE64Pro geht das angeblich. Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: S: Suche SCSI-MOD Message-ID: <CyCLAu.1GG@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Thu, 27 Oct 1994 20:08:54 GMT Hi, ich suche ein MOD-Laufwerk. Angebote an jurgen@nexus.ping.de oder Fax: 0231/511360. Tschau.. Juergen Moellenhoff EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTMail OK)
Newsgroups: de.comp.sys.next,de.markt.misc From: jurgen@nexus.ping.de (Juergen Moellenhoff) Subject: S: Suche SCSI-DAT-Streamer Message-ID: <CyCLH5.1Iu@nexus.ping.de> Sender: usenet@nexus.ping.de Organization: Heart Software Development Date: Thu, 27 Oct 1994 20:12:41 GMT Hi, ich suche ein SCSI-DAT-Streamer. Angebote an jurgen@nexus.ping.de oder Fax: 0231/511360. Tschau.. Juergen Moellenhoff EMail: jurgen@nexus.ping.de (NeXTMail OK)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 - Message-ID: <1994Oct28.004740.1460@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXT EnTHUSIAST References: <38ntnm$29ck@info2.rus.uni-stuttgart.de> Date: Fri, 28 Oct 1994 00:47:40 GMT In article <38ntnm$29ck@info2.rus.uni-stuttgart.de> wenzel@pi1.physik.uni-stuttgart.de (Markus Wenzel) writes: # #>> In USA wohl die Woche vor Weihnachten. Was das fuer Deutschland #>> bedeutet, kann sich jeder selbst ausrechnen. #>wie? # #Na, die Woche vor Weihnachten plus Delta! # Wobei delta die zeit sein soll, die eine flaschenpost ueber den grossen teich braucht. (In etwa.) grin *** perstoro *** Ps.: Ich kann mir leicht 4 wochen nach der auslieferung in USA vorstellen. (Halt einfach, ohne angabe von gruenden.) -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
From: klar4000@fatmom.zrz.tu-berlin.de (Klaus Rappich) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: REVERSE PRINTING Date: 28 Oct 1994 10:44:13 GMT Organization: TUBerlin/ZRZ Message-ID: <38qklt$583@brachio.zrz.TU-Berlin.DE> Hallo ich hab ein Prob mit einem HP Laserjet 4M Drucker und NS 2.1. Der output wird wegen "face down" printing in entgegengesetzter Reihenfolge ausgedruckt.Ichdrucke ein ordinaeres ASCII-Textfile (3 S.) Daraufhin habe ich in /usr/lib/transcript eines der 10 identischen Ps* scripts ( psof) modifiziert,mit folgendem Misserfolg: 1. psof) exec psbanner $pname ; exit 0 ;; zu psof) $REVERSE ; exec psbanner $pname ; exit 0 ;; Druckjob abgeschickt, lpq sagt:Job ist active, /usr/adm/lpd-errs keine Fehlermessage,/usr/spool/Drucker/status "printing",lock=ok .seq=ok. Der Drucker springt nicht an,no output.Mit lpc ,abort Drucker und start Drucker,den lpd neu aufgesetzt.Funzt auch nicht. 2. psof) $REVERSE ; exit 0 ;; genau wie vorher. 3. psof) $REVERSE ; exit 0 ;; wieder zu psof) exec psbanner $pname ; exit 0 ;; 4. psif) exec $comm ;; zu psif) $REVERSE ; exec $comm ;; Drucker druckt , aber wieder in falscher Reihenfolge und sehr merkwuerdig.Erste Seite zwei Zeilen,Leerseite,halbe Seite usw. In /usr/adm/lpd-errs fand ich fogende message: psbanner: next2:klar4000 Job: f1 Date: Thu Oct 27 13:45:55 1994 //usr/lib/transcript/psrv: file not reversible Alles wieder rueckgaengig gemacht. Wer kann helfen ??.Jeder Hinweis wird dankend geprueft. Bitte direkt eine email an mich. Klaus Klaus.Rappich@zrz.TU-Berlin.DE
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Date: 28 Oct 1994 00:41:17 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <38pdqt$1pb@marsu.s.bawue.de> References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> <5ZYv-R9_2aB@holgi.priconet.de> <38o54n$5u6@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: >Holger Foerstemann (holger_f@holgi.priconet.de) wrote: >: Empfehlen kann ich Dir die ELSA Grafikkarten (1000Pro und 2000Pro). Ich >: selbst benutze eine 2000Pro mit 2MB V-Ram. Die NextStep-Treiber sind einfach >: zu bedienen und auch sehr schnell. Und das wichtigste: Sie kosten nichts!!! Das gilt inzwischen auch bei Miro - und die Karten sind billiger. Bei gleicher Performance wegen gleichem Chip (S3-964) ist die Miro 20SV doch deutlich guenstiger als die ELSA Winner 2000 Pro mit 2 MB. >Unterstuetzen die Treiber auch RGB:444/16 ? Oder nur RGB:555/16 ? >Ersteres Farbmodell scheint mit NEXTSTEP _signifikant_ schneller zu sein, >wird meines Wissens nach aber bis jetzt nur von den Treibern fuer die >#9GXE64Pro unterstuetzt. Meines Wissens koennen sowohl die Miro als auch die ELSA keinen 444-Mode. Aber als signifikant wuerde ich den Unterschied nicht bezeichnen, die Benchmarks, von denen ich bei der #9 gelesen habe, sprachen von 10-15%. Mein NXFactor mit der 20SV (CPU P5-90) ist bei 1152x864x16bpp 1.46. Da kann man doch nicht meckern, auch wenn es nur ein 555-Mode ist. -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: stefsfef@rbg.informatik.th-darmstadt.de (Stefan Bleeck) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: V: Schwarzen NeXT Date: 28 Oct 1994 14:31:33 GMT Organization: Eristrische Befreiungsfront Distribution: world Message-ID: <38r205$j77@rs18.hrz.th-darmstadt.de> Hi. Ich habe folgendes Angebot: Schwarzer NeXT (Pizzabox), DAS ORGINAL 8MB Ram 200MB Platte SW-Monitor den ganzen Rest an Hardware: Tastatur, Maus, etc. Software: Mathematica, Vollversion mit Registrierung und Support komplette Entwicklungsumgebung Word Perfect und vieles andere aus dem Netz (Spiele, Notebooks etc) Viel Literatur: Writing NeXT-Programs Programming the NeXTStep System Postscript Display Postscript on the NeXT Das grosse NeXT Buch etc. Vieles mehr Preis: 5000DM VHB Angebote, Fragen etc. an Stefan Bleeck Tel.:06151/715231 stefsfef@rbg.informatik.th-darmstadt.de bleeck@bio1.bio.th-darmstadt.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: imdat@irex.de (Imdat Solak) Subject: Interview aus der Infoworld -- sehr gut! Message-ID: <1994Oct28.131459.4794@irex.de> Sender: imdat@irex.de Organization: IREX Software AG, D-83329 Waging, Germany Date: Fri, 28 Oct 1994 13:14:59 MET Interview aus der "Infoworld" (Ich habe leider nur das Fax bekommen. Wer aber die tatsaechliche Quelle der detuschen Uebersetzung haben moechte, schicke mir eine Mail). ORACLE-CHEF LARRY ELLISON: Windows-NT IST KEIN MARKT Muenchen(IDG) - Mit seiner Art, sich als Oracles Mitbegruender, CEO und President ungezwungen und effektvoll in Szene zu setzen, sorgt Larry Ellison schon mal fuer Veraergerung unter den Konkurrenten. Waehrend er die objektorientierten Systemtechniken von Steve Jobs in den Himmel hebt, kommt ihm der Begriff "Betriebssystem" im Zusammenhang mit Windows NT nicht ueber die Lippen.* IW: Wird es jemals ein Oracle-Release fuer WIndows-NT geben? ELLISON: Ein NT-Markt existiert nicht. Wir wuerden die NT-Fahne so hoch halten wie es geht, wenn die Leute sowas tatsaechlich kaufen sollten. Bisher gibt es niemanden, der es benutzt. Ich sollte nicht sagen niemanden, wahr ist aber, dass der Markt sehr schwach reagiert. Ich sehe nur zwei Chancen: Entweder verschwinden alle derzeitigen NT-Fehler ueber Nacht - dabei gebe ich zu bedenken, Oracle ist nach 17 Jahren immer noch nicht fehlerfrei -, oder die Anbieter, die NT auf ihre Hardware portieren, muessen mindestens soviel Aufwand hineinstecken wie in UNIX. Ausserdem muesste Microsoft ungefaehr 10000 Support-Leute anheuern und diese ueber den gesamten Erdkreis verteilen oder seine Partner dazu bringen, dies fuer sie zu erledigen. IW: Sie arbeiten eng mit Steve Jobs zusammen. Raeumen Sie Nextstep groessere Chancen ein als NT? ELLISON: Steves Probleme sind keinesfalls technischer Natur. Er verfuegt ueber die einzig ausgereifte Objekttechnologie im Markt - und die ist ganz wunderbar. Zum Erfolg benoetigt er allerdings dringend die Rueckendeckung anderer Unter- nehmen. Wir alle, HP, IBM, Novell, Lotus muessen aufstehen und Nextstep zu der Ent- wicklungsumgebung fuer UNIX erklaeren. Die Industrie beginge einen furcht- baren Fehler, wenn sie weiterhin die Vorteile dieser Technologie missachtete. Taligent ist noch immer ein Traum. Wer braucht Taligent denn ueberhaupt und was ist an Nextstep auszusetzen. * Das Interview fuehrten Jai Singh und Scott Macc(Mace?) von der "Infoworld" ----------------------------------------------------------------------------- Schoenen Gruss an alle Aeeehmm: Kann mir jemand den Gefallen tun und das ganze in eine win-nt group posten? Waere vielleicht ganz nett ;-) Imdat -- -- Imdat Solak * IREX Software AG * Hochreit 7 * D-83329 Waging * Germany phone: +49 8681 694-0 * fax: +49 8681 694-200 * mail: imdat@irex.de #import <sys/company/disclaimer.h>
From: mow@marsu.s.bawue.de (Markus Wenzel) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: Ne Soundkarte die's tut! Date: 25 Oct 1994 09:42:37 +0100 Organization: Palumbian Research Labs Message-ID: <38igdt$e80@marsu.s.bawue.de> References: <383gt3$53q@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <5ZMYdWcp2aB@holgi.priconet.de> <38g9hq$gvl@sonne.darmstadt.gmd.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit hoff@darmstadt.gmd.de (Holger Hoffstaette) writes: >Meine Soundblaster 16 sieht das anders. :) >Auf ftp.next.com gibt's einen ß-Treiber dafür, der hat allerdings eine >Einschränkung: je nachdem, ob man zuerst aufnimmt oder abspielt, kann man >danach das Gegenstück nicht mehr machen. Das macht den Prozess des Aufnehmens >doch etwas 'mühsam', um nicht zu sagen langweilig. Das macht mein Rechner mit der ProAudio auch so. Vermutlich ist das ein Feature von PCI/ISA-Boards. Zudem werden oefters Soundschnipsel wiederholt, aber wenigstens besteht zu keiner Zeit Absturzgefahr. >Dieser Käfer sitzt im DriverKit und geht automagisch mit 3.3 weg. Sei vorsichtig mit solchen Aussagen - ich glaube immer erst, was ich sehe bzw. hoere. Ich dachte auch mal, der Aerger mit dem seriellen Treiber ginge automagisch mit 3.2 weg... :-( -- // Markus Wenzel // 1st Institute of Physics // // NeXTSTEP Consulting + Administration // University of Stuttgart // // mow@marsu.s.bawue.de // wenzel@rus.uni-stuttgart.de //
From: flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Date: 28 Oct 1994 15:45:07 GMT Organization: University of Heidelberg, Germany Message-ID: <38r6a3$ign@sun0.urz.uni-heidelberg.de> References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> <5ZYv-R9_2aB@holgi.priconet.de> <38o54n$5u6@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <38pdqt$1pb@marsu.s.bawue.de> Markus Wenzel (mow@marsu.s.bawue.de) wrote: : flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: : Meines Wissens koennen sowohl die Miro als auch die ELSA keinen 444-Mode. : Aber als signifikant wuerde ich den Unterschied nicht bezeichnen, die : Benchmarks, von denen ich bei der #9 gelesen habe, sprachen von 10-15%. : Mein NXFactor mit der 20SV (CPU P5-90) ist bei 1152x864x16bpp 1.46. : Da kann man doch nicht meckern, auch wenn es nur ein 555-Mode ist. Schlecht ist das sicher nicht. Laut Darcy Brockbanks gesammelten NXBench-Werten liegt die #9 (vermutlich mit 444) bei 1.70, vgl. mit einem Weitek (wohl 555) mit ebenfalls 1.46 (beides auf einem P90). Das sind 16%, und die scheinen den Unterschied zwischen 444 und 555 auszumachen. Zwar nicht viel, aber wenn man dazu 'nur' die Treiber umstricken muesste ;-). Der Unterschied ist immerhin groesser, als das, was ein P100 ausmachen wuerde: NoName (Premiere) P-90 #9GXE-64 p 1280x1024/16 130,000 1.70 eCesys 590 P-90 Wtk9100 p 1152x900/16 132,000 1.46 Gregor -- | Gregor Hoffleit admin MATHInet / contact HeidelNeXT | | MAIL: Mathematisches Institut PHONE: (49)6221 56-5771 | | INF 288, 69120 Heidelberg / Germany FAX: 56-3812 | | EMAIL: flight@mathi.uni-heidelberg.de (NeXTmail) |
From: Rene.Kulschewski@rkt.in-berlin.de Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Gourmet und Mathematica 2.1 Date: 28 Oct 1994 14:24:35 GMT Organization: The Fair Affair Distribution: world Message-ID: <38r1j3$dh@rkt.in-berlin.de> Mime-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1 Content-Transfer-Encoding: 8bit Hallo, wie bringe ich Gourmet dazu, mit Mathematica 2.1 zusammenzuarbeiten ? Die Methode aus der FAQ hilft leider nicht :-(. Vielen Dank Rene' -- ____________________________________________________________________________ <rene@prz.tu-berlin.de> Rene' Kulschewski <rene@rkt.in-berlin.de>
From: ftpadm@informatik.uni-muenchen.de (FTP Archiv d. LMU) Newsgroups: muc.archive.update,de.admin.archiv,de.comp.sys.next Subject: Neu auf dem PEANUTS NeXTSTEP-Archiv (Stand 28.10.94) Date: 28 Oct 1994 20:00:08 GMT Organization: Institut fuer Informatik der Universitaet Muenchen Message-ID: <38rl88$8lt@arcadia.informatik.uni-muenchen.de> Im NeXTSTEP-Teil des Muenchner LEO-Verbundes (erreichbar unter ftp.leo.org,ftp.informatik.uni-muenchen.de:/pub/comp/platforms/next [129.187.249.15]) ist seit vergangener Woche neu: 388661 Oct 19 19:04 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.NIH.b.tar.gz 2270 Oct 19 18:45 Mail/apps/CryptorBundle.1.2.README 34183 Oct 28 15:51 Tools/workspace/FastConsole.0.02.NIH.b.tar.gz 399065 Oct 26 10:18 Tools/dock/Fiend.1.1.NI.b.tar.gz 2823 Oct 26 10:18 Tools/dock/Fiend.1.1.README 234043 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.N.b.tar.gz 3429 Oct 19 01:00 Fonts/apps/FontAnalyzer.PreAlpha1.README 269322 Oct 22 21:07 Developer/apps/HelpFileBuilder.1.0.NIH.b.tar.gz 2984 Oct 22 02:11 Developer/apps/HelpFileBuilder.1.0.README 998309 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-1.4.1.1.NI.bd.tar.gz 914460 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-1.4.1.1.sd.tar.gz 994279 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-10.4.1.1.NI.bd.tar.gz 1008709 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-11.4.1.1.NI.bd.tar.gz 1001103 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-12.4.1.1.NI.bd.tar.gz 998776 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-13.4.1.1.NI.bd.tar.gz 698439 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-14.4.1.1.NI.bd.tar.gz 1018540 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-2.4.1.1.NI.bd.tar.gz 952157 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-2.4.1.1.sd.tar.gz 1000663 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-3.4.1.1.NI.bd.tar.gz 946285 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-3.4.1.1.sd.tar.gz 995965 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-4.4.1.1.NI.bd.tar.gz 941390 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-4.4.1.1.sd.tar.gz 1013748 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-5.4.1.1.NI.bd.tar.gz 956244 Oct 23 10:13 Audio/musickit/floppies/MusicKit-5.4.1.1.sd.tar.gz 1014417 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-6.4.1.1.NI.bd.tar.gz 369754 Oct 23 10:10 Audio/musickit/floppies/MusicKit-6.4.1.1.sd.tar.gz 1012602 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-7.4.1.1.NI.bd.tar.gz 1011448 Oct 23 10:14 Audio/musickit/floppies/MusicKit-8.4.1.1.NI.bd.tar.gz 1002341 Oct 23 10:39 Audio/musickit/floppies/MusicKit-9.4.1.1.NI.bd.tar.gz 933 Oct 15 12:38 Audio/musickit/floppies/MusicKit-Floppies.README 13337363 Oct 23 06:49 Audio/musickit/MusicKit.4.1.1.NI.bd.tar.gz 507 Oct 23 06:28 Audio/musickit/MusicKit.4.1.1.README 5123195 Oct 23 06:58 Audio/musickit/MusicKit.4.1.1.sd.tar.gz 803549 Oct 28 10:26 Network/apps/OmniWeb.0.7.5.3.1.NIH.b.tar.gz 794598 Oct 21 00:18 Documents/openstep/OpenStepSpec.ps.gz 327135 Oct 21 00:19 Documents/openstep/OpenStepSpec_rtf.tar.gz 2054 Oct 17 13:05 Tools/screen/backspace/RoachesViewBackModule.1.1.README 144222 Oct 23 13:49 Graphics/movie/ToMPEG.0.8.NI.bs.tar.gz 2511 Oct 23 13:49 Graphics/movie/ToMPEG.0.8.README 96755 Oct 23 13:44 Games/strategic/TripleYachtZ.0.9.NI.b.tar.gz 390 Oct 23 13:43 Games/strategic/TripleYachtZ.0.9.README 198626 Oct 26 10:26 Graphics/3d/abSIRDitieS.1.0.NIH.tar.gz 439 Oct 26 10:26 Graphics/3d/abSIRDitieS.1.0.README 63 Oct 23 10:43 Usenet/mailinglists/music-kit/mkdistMail.README 83908 Oct 23 06:28 Usenet/mailinglists/music-kit/mkdistMail.gz 2623 Oct 21 11:14 Unix/communication/xc.README 85176 Oct 21 11:08 Unix/communication/xc.s.tar.gz 4644569 Oct 20 06:44 Commercial/graphics/chart/Chartsmith.1.2Beta.1.NIH.b.tar.gz 1370712 Oct 22 06:24 Commercial/developer/apps/SIGHT-C-ING.1.09.NIH.b.tar.gz 1723 Oct 22 06:21 Commercial/developer/apps/SIGHT-C-ING.1.09.README 949661 Oct 24 17:13 Commercial/hardware/scanner/ScanOmatic.1.0.NIH.b.tar.gz 2969 Oct 24 17:13 Commercial/hardware/scanner/ScanOmatic.1.0.README 722938 Oct 19 06:46 Commercial/communication/TeleComm.1.2.NIH.b.tar.gz 3117 Oct 19 06:44 Commercial/communication/TeleComm.1.2.README 753439 Oct 26 20:40 Commercial/graphics/movie/VDOconverter.1.11.NI.b.tar.gz 1126 Oct 26 20:41 Commercial/graphics/movie/VDOconverter.1.11.README 804880 Oct 26 20:42 Commercial/graphics/video/VDOrecorder.0.007.I.b.tar.gz 1486 Oct 26 20:42 Commercial/graphics/video/VDOrecorder.0.007.README Unsere Mirror-Sites sind: ftp.mb3.tu-chemnitz.de, ftp.uni-hamburg.de, ftp.uni-siegen.de, ftp.fdn.fr/ftp.fdn.org, ftp.eunet.ch und ueber UUCP wburg.hanse.de (Telefon 040-307 89 06) bzw. ueber UUCP/DialUp octagon Mailbox (Telefon 08803-61111, ISDN 08803-62149). ftp@informatik.uni-muenchen.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: shin@nop.han.de (Hoen-oh Shin) Subject: S: NOTEBOOK (Software) von Millennium Software Labs, Inc. Message-ID: <1994Oct28.225843.578@nop.han.de> Sender: shin@nop.han.de Organization: Hoen-oh Shin, Hannover, Germany [IN] Date: Fri, 28 Oct 94 22:58:43 GMT Angebote bitte an: Hoen-oh Shin shin@nop.han.de
Newsgroups: de.comp.sys.next From: thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Message-ID: <1994Oct26.220021.1253@gamelan.sh.sub.de> Sender: thomas@gamelan.sh.sub.de (thomas) Organization: Disorganization References: <38k13j$fc@keep.in-berlin.de> Date: Wed, 26 Oct 1994 22:00:21 GMT In article <38k13j$fc@keep.in-berlin.de> woju@keep.in-berlin.de (Wolfgang Jung) writes: > eigenstaendig die Verbindung wieder auf, wenn sie zusammenbrach, was > aus unerfindlichen Gruenden min 1 mal die Stunde passiert. Wieso unerfindlich ? Ich wuerde mal tippen auf: 1) Zyxel Modem 2) die bekannt guten Berliner Telefonleitungen :>) -- ----- Thomas Funke ----------------------- thomas@gamelan.sh.sub.de ----- C++ is to C as Lung Cancer is to Lung
From: buzz@marvin.FB10.TU-Berlin.DE (Bastian Schlueter) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: [F] NextStep Upadtes 3.2 - Date: 28 Oct 1994 19:22:46 +0100 Organization: Marvins Home, a small place in Universe Message-ID: <38rfhm$12q@marvin.FB10.TU-Berlin.DE> References: <38ntnm$29ck@info2.rus.uni-stuttgart.de> <1994Oct28.004740.1460@uriela.in-berlin.de> In-reply-to: perstoro@uriela.in-berlin.de's message of 28 Oct 1994 01:47:40 MET In article <1994Oct28.004740.1460@uriela.in-berlin.de> perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) writes: [Text ueber die Lieferdatum von 3.3 geloescht] > > Ps.: Ich kann mir leicht 4 wochen nach der auslieferung in > USA vorstellen. (Halt einfach, ohne angabe von gruenden.) Optimist :-) Gruss Bastian > ************************* NT == nice try ****************************** == no technology -- Bastian Schlueter Tel.: +49 30 /693 49 26 (privateVoice) Urbanstr. 25 Aufg. E 691 54 79 (privateData) D-10967 Berlin 314 25 973 (uni) Germany buzz@(cs|marvin.fb10).TU-Berlin.DE (NeXTmail welcome) -- Radfahrer haben nichts zu verlieren, als ihre Ketten --
Newsgroups: de.comp.sys.next From: jasch@gorga.en.open.de (Jacques Schmitz) Subject: S: Terminatoren f. Quantum LP-105 Message-ID: <CyE6op.9r@gorga.en.open.de> Organization: Home, Vianden, Luxembourg Date: Fri, 28 Oct 1994 16:48:24 GMT Hallo Leute, ich suche 3 Terminatoren fuer eine Quantum LP-105 Festplatte. Hat jemand von euch solche Teile uebrig? Oder wo kann ich diese beziehen? Danke -- Adios Jacques Schmitz email: jasch@gorga.lux.open.de (NeXTmail welcome)
Newsgroups: de.comp.sys.next From: perstoro@uriela.in-berlin.de (Wilhelm Schaefer) Subject: Re: Router von PPP nach Ethernet Message-ID: <1994Oct29.115616.1227@uriela.in-berlin.de> Sender: perstoro@uriela.in-berlin.de Organization: NeXT EnTHUSIAST References: <1994Oct26.220021.1253@gamelan.sh.sub.de> Date: Sat, 29 Oct 1994 11:56:16 GMT In article <1994Oct26.220021.1253@gamelan.sh.sub.de> thomas@gamelan.sh.sub.de (Thomas Funke) writes: #In article <38k13j$fc@keep.in-berlin.de> woju@keep.in-berlin.de (Wolfgang #Jung) writes: # #> eigenstaendig die Verbindung wieder auf, wenn sie zusammenbrach, was #> aus unerfindlichen Gruenden min 1 mal die Stunde passiert. # #Wieso unerfindlich ? Ich wuerde mal tippen auf: # #1) Zyxel Modem #2) die bekannt guten Berliner Telefonleitungen 1.) Habe ich mit zyxel <-> zyxel bequem verbindungen die mehrere stunden dauern. 2.) Ist es kein zyxel, sondern ein (respektive 2) HSTs. 3.) Bricht es gar nicht _mindestens_ einmal die stunde zusammen. Ich wuerde sagen im schnitt alle 2 stunden, dann braucht es vielleicht 2 minuten um die leitung wieder auf zu bauen. Das ist zwar nicht das schoenste was man sich so vorstellen kann, aber immerhin sehr praktikabel. FTP, rlogin, WWW und was man so macht haben da kein problem mit. so long *** perstoro *** -- ************************* NT == nice try ****************************** *| Wilhelm Schaefer| perstoro@uriela.in-berlin.de | NeXTmail please! |* *| NeXT EnTHUSIAST | Voice +49 30 / 395 31 91 | FAX +49 30/39547 49|* ***********************************************************************
Newsgroups: de.comp.sys.next From: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Subject: NEXTIME und NS3.3 upgrade... Message-ID: <CyFwz3.10n@urmeli.muc.de> Sender: markus@urmeli.muc.de (Markus Singer) Organization: home of urmeli Date: Sat, 29 Oct 1994 15:13:50 GMT Hi! Vor einiger Zeit kuendigte NeXT/USA doch einen Sonderpreis fuer das Upgrade auf NS3.3 in Verbindung mit NEXTIME an. Ich hab' daraufhin dort mal nachgefragt, ob das auch in Deutschland gilt, aber leider noch keine Antwort bekommen :-( Weiss da jemand naeheres dazu? Danke, M. -- ....markus a. singer.............................................
Newsgroups: de.comp.sys.next From: gemoe@proximus.north.de (Gerhard Moeller) Subject: F: 444, 555 mode? References: <Cy3446.22o@nike.in-berlin.de> <5ZYv-R9_2aB@holgi.priconet.de> <38o54n$5u6@sun0.urz.uni-heidelberg.de> <38pdqt$1pb@marsu.s.bawue.de> Organization: German NeXT User Group, Oldenburg. Date: Sat, 29 Oct 1994 12:33:03 GMT Message-ID: <1994Oct29.123303.4726@proximus.north.de> >Unterstuetzen die Treiber auch RGB:444/16 ? Oder nur RGB:555/16 ? Da hier immer wieder soetwas zu lesen ist: Was ist damit gemeint, 444/16, 555/16? danke, Gerhard. -- +--< principiis obsta! >------------------< PGP key available on request >--+ N Gerhard Moeller, Amselweg 16, 26122 Oldenburg (FRG) [*: 02/21/1968] N e Private: gemoe@proximus.north.de Phone (voice): +49-441-507856 e X Uni: Gerhard.Moeller@arbi.Informatik.Uni-Oldenburg.DE NeXTmail X T Z-Net: Gerhard.Moeller@uniol.zer encouraged! T +-> NoGeNUG - Northern German NeXT User Group: NoGeNUG@proximus.north.DE <-+
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Date: 29 Oct 1994 12:00:28 GMT Organization: at home Message-ID: <38tdgs$t0@ramsys.sta.sub.org> References: <38pdqt$1pb@marsu.s.bawue.de> Markus Wenzel writes > flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: > > >Holger Foerstemann (holger_f@holgi.priconet.de) wrote: > >: Empfehlen kann ich Dir die ELSA Grafikkarten (1000Pro und 2000Pro). Ich > >: selbst benutze eine 2000Pro mit 2MB V-Ram. Die NextStep-Treiber sind einfach > >: zu bedienen und auch sehr schnell. Und das wichtigste: Sie kosten nichts!!! > > Das gilt inzwischen auch bei Miro - und die Karten sind billiger. > Bei gleicher Performance wegen gleichem Chip (S3-964) ist die Miro 20SV > doch deutlich guenstiger als die ELSA Winner 2000 Pro mit 2 MB. > > >Unterstuetzen die Treiber auch RGB:444/16 ? Oder nur RGB:555/16 ? > >Ersteres Farbmodell scheint mit NEXTSTEP _signifikant_ schneller zu sein, > >wird meines Wissens nach aber bis jetzt nur von den Treibern fuer die > >#9GXE64Pro unterstuetzt. BTW: ein 555/16 Farbmodell im Rahmen von NEXTSTEP existiert nicht. Vielmehr wird ein 556 Modell verwendet. Ein 444/16 Farbmodell bringt wegen den internen Gegebenheiten des Windowservers einige Performancegewinne. Der Windowserver 'rechnet' bei Verwendung einer Graphikkarte mit 556 Aufteilung intern immer mit einem 444 Farbmodel, das bei Ausgabe durch Bitshifts auf ein 556 Modell gewandelt wird. Ein Performancegewinn entsteht ausdruecklich nur bei diesen Rahmenbedingungen ! Derzeit bieten einige Graphikloesungen einen 444/16 Modus: Wingine der Canon ObjectStation #9GX wobei die Moeglichkeit eines 444/16 Modus sowohl von der Graphikhardware, als auch von einer Treiberunterstuetzung abhaengt. Soweit ich informiert bin, bietet der S3-964 direkt keinen 444 Modus an. Cheers Reimer --- Reimer A. Mellin, ram@ramsys.sta.sub.org Innere Wienerstr. 61, 81667 Muenchen + 49 89 688 73 76 "A satisfied customer! Lets have him stuffed..." John Cleese
Newsgroups: de.comp.sys.next From: kiwi@belly.in-berlin.de (Axel Habermann) Subject: Re: F: "Die !!!" Grafikkarte. Message-ID: <CyGCwp.3IM@belly.in-berlin.de> Sender: usenet@belly.in-berlin.de Organization: - none - References: <38r6a3$ign@sun0.urz.uni-heidelberg.de> Date: Sat, 29 Oct 1994 20:58:01 GMT In article <38r6a3$ign@sun0.urz.uni-heidelberg.de> flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: > Markus Wenzel (mow@marsu.s.bawue.de) wrote: > : flight@mathi.uni-heidelberg.de (Gregor Hoffleit) writes: > > : Meines Wissens koennen sowohl die Miro als auch die ELSA keinen 444-Mode. [...] > Laut Darcy Brockbanks gesammelten > NXBench-Werten liegt die #9 (vermutlich mit 444) bei 1.70, vgl. mit einem > Weitek (wohl 555) mit ebenfalls 1.46 (beides auf einem P90). Das sind > 16%, und die scheinen den Unterschied zwischen 444 und 555 auszumachen. > > Zwar nicht viel, aber wenn man dazu 'nur' die Treiber umstricken muesste > ;-). Der Unterschied ist immerhin groesser, als das, was ein P100 > ausmachen wuerde: Meines Wissens nach haengt es vom RAMDAC ab, ob ein 444 Mode moeglich ist. Einige unterstuetzen den nicht. -- Axel Habermann \\|// "Wenn Du nicht kiwi@belly.in-berlin.de (NeXT-Mail) )o o( weisst was Du kiwi@cs.tu-berlin.de (NO NeXT-Mail) \ | / tust, mach's FaxFon: +49 30 4543046 \~/ mit Eleganz!"
From: ram@ramsys.sta.sub.org (Reimer A. Mellin) Newsgroups: de.comp.sys.next Subject: Re: F: 444, 555 mode? Date: 30 Oct 1994 10:05:34 GMT Organization: at home Message-ID: <38vr5e$1nj@ramsys.sta.sub.org> References: <1994Oct29.123303.4726@proximus.north.de> Gerhard Moeller writes > >Unterstuetzen die Treiber auch RGB:444/16 ? Oder nur RGB:555/16 ? > > Da hier immer wieder soetwas zu lesen